Wolfenstein 2 - The New Colossus Test

Die neue Wolf-Klasse

Harald Fränkel / 28. Oktober 2017 - 17:25 — vor 2 Jahren aktualisiert

Teaser

Der neue Ableger der altehrwürdigen Ego-Shooter-Reihe ist actionreich, widerwärtig bis verstörend, bisweilen total irre und zeitweise brüllend komisch. Vor allem aber gibt er Anlass zum Heulen - und der Grund dafür überrascht ohne Ende.
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 12,92 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

In Wolfenstein - The New Order erinnerte unser Jugendfreund William Joseph oft an eine personifizierte Big-Jim-Puppe aus dem Hause Mattel. Er wirkte äußerlich wie innerlich immer ein wenig künstlich. Mit seinem männlich markanten, ausladend breiten Kinn hätte er glatt Winterdienst auf der Autobahn schieben können. Er war eben eine digitale Actionfigur made in USA, ein (immerhin qualitativ hochwertiges) Produkt aus virtuellem Plastik, von denen es aber selbst in sehr guten Videogames Dutzende gibt. Wolfenstein 2 - The New Colossus macht William Joseph alias B.J. Blazkowicz zum Menschen und zeigt, dass er nicht nur physisch verletzlich ist. Es macht ihn lebendig, zu einem Mann, der in einem Actionspiel lebt, das nicht von der Action lebt.

Klar: Auch dieser aus profanen Nullen und Einsen bestehende Hauptcharakter hat genrebedingt die klischeehafte Aufgabe, Millionen von Bösewichten zu massakrieren. Er erledigt das in der immersiven Ich-Perspektive, zuverlässig und teils mithilfe grenzwertig drastischer Bilder. Blut und Hirnmasse tapezieren die Wände, lackieren sogar die Waffe rot. Es verschwinden ganze Körperteile, wohin auch immer. Dabei startet The New Colossus spielerisch eher gewöhnlich. Doch auf die klasse umgesetzten Shooter-Merkmale gehen wir erst später ein, aus Respekt vor dem, was Wolfenstein 2 wirklich ausmacht: die ...

236 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten. Wir verraten dir jedoch gerne die Test-Note.

9.0

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 12.06.2020: Es ist größer und vielseitiger als Teil 1 – und gleicht diesem doch fast wie ein Ei dem anderen. Die Welt wird immer noch von Infizierten überrannt, und Gewalt ist immer die beste Lösung. Wirklich?

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 236 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.