Test: Tod im Raster

Tron Evolution Test

Mit Tron Legacy kehrt der Special-Effects-Kultfilm Tron nach fast 30 Jahren zurück in die Kinos. Und dank Tron Evolution feiert das Raster, der erste "Cyberspace", auch auf PC und Konsolen seine langerwartete Rückkehr. Wir sind zum Wächterprogramm geworden und haben uns in das Parcours-inspirierte Actionsspiel begeben.
Christoph Licht 22. Januar 2011 - 0:42 — vor 8 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Tron - Evolution ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots im Artikel wurden von uns selbst erstellt, wie bei fast allen Tests und vielen Previews.

Als 1982 der Hacker Kevin Flynn unfreiwillig in seine selbsterschaffene Computerwelt hineingezogen wurde, erwartete den Kinobesucher eine Disney-typische Geschichte vom Kampf Gut gegen Böse. Doch was den Film so besonders machte, war nicht nur das ungewöhnliche Setting.  Vor allem der –- für damalige Verhältnisse –- beeindruckende und bis heute einzigartige visuelle Stil mit seinen grellen Neonfarben, die im "Raster" vorherrschen, ist das Hauptmerkmal des Streifens.  Das Raster nahm in gewisser Weise den Cyberspace William Gibsons (Neuromancer, 1984) vorweg: Auf ihm bewegten sich die Programme (von Menschen in Neonanzügen dargestellt), lieferten sich Kämpfe oder rasten auf "Licht-Motorrädern" um die Wette. Ein übermäßiger Erfolg blieb dem Film aber trotz positiver Kritiken verwehrt. Auch die begleitenden Automaten- und Konsolenumsetzungen gerieten schnell in Vergessenheit, wenngleich es unzählige Kopien der Lichtradrennen gab und gibt. Erst über die Jahre entwickelte sich Tron zum Kult.

Nun kommt nach fast 30 Jahren Wartezeit mit Tron Legacy endlich die von Fans lang erwartete Fortsetzung in die Kinos – und mit ihm die passenden Lizenzumsetzungen. Während sich NDS- und Wii-Besitzer über Tron Evolution - Battle Grids freuen dürfen, greifen alle anderen auf Tron Evolution von Propaganda Games (Turok) zurück. Zusammen mit der Comic-Reihe Tron Betrayal soll es die Lücke zwischen den beiden Filmen schließen. Wir haben den Diskus ausgepackt und das Lichtrad aufgetankt und uns durch das Raster gekämpft.

Im Video zeigen wir euch ungekürzt die ersten 10 Minuten des Spiels inklusive Intro und erstem Bosskampf.

Kampf gegen die Zeit

Wir befinden uns auf einem erhöhten Absatz und blicken hinab auf einen runden Raum mit einem Podest in der Mitte. Spontan fühlen wir uns an eine Arena erinnert. Unser Ziel ist eine Tür weit über uns, die wir von unserem Aussichtspunkt nicht erreichen können. Wir springen deshalb hinab in den Raum und werden sogleich von mehreren feindlichen Programmen angegriffen. Mit dem Bombendiskus verursachen wir Flächenschaden (kostet Energie) und spulen außerdem eine Reihe von äußerst akrobatischen Kombos ab, weichen den feindlichen Fern- und Nahkampfangriffen aus. Einer nach dem zerbröseln die Gegner in ihre digitalen Bestandteile.

Während sich unter unseren Füßen der Raum auflöst, schleudern wir uns mit dem Diskus eine Etage höher.
In einer ruhigen Minute reinigen wir die beiden infizierten Energiepunkte an den Seiten des Raumes und aktivieren so nicht nur den Magnetpunkt über uns, sondern auch den Selbstzerstörungsmechanismus des Sektors. Während weitere feindliche Programme erscheinen, bahnen wir uns einen Weg in die Mitte des Raumes. Dort nutzen wir die Fähigkeiten unseres Diskus, um mittels des "Magnetpunkts" auf die nächste Ebene zu katapultieren, während unter uns der Raum im digitalen Nirwana verschwindet. Ähnlich dem Prince of Persia nutzen wir nun eine Konsole als Sprungbrett, um zügig weiter nach oben zu gelangen und der Dematerialisierung zu entgehen. So arbeiten wir uns unter Zeitdruck Stück für Stück den Turm hinauf, schaffen es gerade noch so hinaus auf die Aussichtsplattform -- und sind wieder ein Stück näher an unserem Ziel: Clu 2 das Handwerk zu legen. Wer das ist? Lest weiter...

Verworrene Hintergrundgeschichte

Zur Story: Nachdem Kevin Flynn im ersten Film (zusammen mit dem Sicherheitsprogramm Tron) die digitale Welt befreite und wieder in die reale zurückkehren konnte, entwickelte sich das Raster selbstständig weiter. Dabei entstand gar eine komplett neue Programmform, die ISOs, die einen freien Willen besitzen. Da Flynn nicht mehr die Zeit hatte, sich um das Raster zu kümmern, kreierte er Clu 2. Das ist eine Art Systemadministrator, der an seiner Stelle innerhalb des Rasters für Ordnung sorgen sollte. Doch während Clu 2 die ISOs zu Beginn noch als die perfekten Systeme ansah, entwickelte er im Laufe der Zeit eine starke Antipathie ihnen gegenüber. Eine Einstellung, die viele "Basics" teilen, die ursprünglichen Programme im Raster.

Ausgangspunkt der Geschichte von Tron Evolution ist der Tod von Jalen, einem der Anführer der ISOs. Flynn glaubt an einen Mord und bastelt mit Anon (kurz für Anonymous) einen neuen Systemwächter, der der Sache auf den Grund gehen soll. Bereits zu Beginn des Spiels eskaliert der Konflikt jedoch, Clu 2 erklärt den ISOs offiziell den Krieg. Ihr übernehmt nun die Kontrolle von Anon und versucht zusammen mit Quorra, einer der Hauptfiguren von Tron Legacy, nicht nur Clu 2 aufzuhalten, sondern auch ein neues Virusprogramm namens Abraxas, das begonnen hat, das Raster zu infizieren.

Die feindlichen Programme

Im Spielverlauf trefft ihr auf eine Vielzahl von Systemen (vulgo Gegnern), wir stellen euch sechs Vertreter vor: 1 Die Schwarze Wache gehört zu den Standardsoldaten in Clus Armee und besitzt keine besonderen Fähigkeiten. Sie ist besonders gegen den schweren Diskus, eure Standardwaffe, anfällig. 2 Der Späher ist flink und äußerst gefährlich. Wer ihn nicht im Auge behält, hat schnell einen Diskus im Rücken. 3 Die Schwere Wache besitzt einen Schild und ist praktisch immun gegen alle normalen Angriffe. Nur mithilfe des Bombendiskus könnt ihr zu Leibe rücken. 4 Zu Fuß gegen einen Panzer zu kämpfen, ist praktisch Selbstmord, lässt sich jedoch in einigen Situationen nicht vermeiden. 5 Die Schwarze Wache in der "Granaten-Variante" ist ein äußerst nerviges Programm, das mit Sprengkörpern nur so um sich wirft. 6 Der Schwere Infizierte wechselt ständig zwischen dieser und einer anderen digitalen Welt und ist deshalb vollständig immun gegenüber euren Angriffen. Erst wenn ihr ihn per Stasis in der aktuellen Welt verankert, könnt ihr ihn töten.

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 16 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.
3D-Actionadventure
12
Propaganda Games
07.12.2010 (PC, Playstation 3, PSP, Xbox 360) • 12.11.2015 (Xbox One (Xbox 360 Backward Compatibility))
6.5
5.4
DSPCPS3PSP360XOne
Amazon (€): 9,95 (DS), 25,55 (), 8,90 (PS3), 6,99 (PSP), 7,99 (360)