The Lego Movie 2 Videogame

The Lego Movie 2 Videogame Test+

Unspektakulär umgebaut

Dennis Hilla / 5. März 2019 - 17:00 — vor 48 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
3D-Actionadventure
3
TT Games
26.02.2019
Link
Amazon (€): 21,70 (XBOX One), 14,82 (PlayStation 4), 24,99 (Nintendo Switch)
GMG (€): 19,99 (STEAM), 29,99 (STEAM)

Teaser

TT Games beschreitet mit dem neuesten Bauklötzchenspiel in mancher Hinsicht neue Wege. Die Levels sind nun deutlich offener gestaltet und der Lego-Worlds-Editor erlaubt theoretisch spannendere Rätsel.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
The Lego Movie 2 Videogame ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Lego Movie 2 Videogame ab 14,82 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Bei Lego-Versoftungen, da kann man sich auf Standard-Kost einstellen. Die Baustein-Abenteuer unterscheiden sich in ihren Spielelementen so gut wie gar nicht, lediglich die verwendeten Lizenzen machen einen Unterschied. So zumindest die allgemeine Meinung, die in gewisser Weise aber auch nicht von der Hand zu weisen ist. Entwickler TT Games scheint mit The Lego Movie 2 Videogame aber mit diesen Vorurteilen aufräumen zu wollen und dreht zumindest an ein paar Steinchen. Reichen die Änderungen aus, um der Formel überdrüssig gewordene Spieler zurück zu gewinnen? Mein Audio- und Video-Test klärt auf.

Ganz klassisch basiert auch The Lego Movie 2 Videogame auf einer bestehenden Vorlage, und zwar dem zweiten Film rund um Emmet, Lucy, Eisenbart und Co. Die Lego-Welt liegt nach den Geschehnissen des ersten Streifens in Schutt und Asche, Steinstadt ist nicht mehr. Aus den gesammelten Überresten des einst so schönen Ortes haben die Bewohner Apokalypstadt geschaffen. Es scheint Ruhe einzukehren, doch dann erscheint General Mayhem und entführt Emmets engste Freunde. Der kleine Held macht sich auf, sie zu retten.
Auf dem Sandboxplaneten Syspokalypstar lasst ihr eurer kreativen Ader freien Lauf. Ob Wohnhäuser, Fahrzeuge oder eine Straßenlaterne, ihr dürft alles bauen.
 

Offenere Welten, viel zu entdecken

Die Hubwelten, wie sie zuletzt bei Lego Die Unglaublichen (im Test, Note: 7.0) oder Lego DC Super-Villains (im Test, Note: 7.0) noch zu finden waren, sind nun Geschichte. Stattdessen setzt TT Games auf deutlich offenere Levels, in denen ihr auch nicht nur stur eurer Hauptmission hinter rennen müsst. Stattdessen könnt ihr die zahlreichen Nebenmissionen angehen, euch mit dem Lego-Editor austoben oder euch auf die Suche nach den Meisterstücken machen. Letztere benötigt ihr, um neue Levels freizuschalten.

Der Ansatz mit den offeneren Abschnitten von The Lego Movie 2 Videogame gefällt mir durchaus und erhöht auch den Wiederspielwert. Denn gewisse Rätsel könnt ihr nur lösen und gewisse Türen nur öffnen, wenn ihr ein bestimmtes Item euer Eigen nennt. Was allerdings wieder gegen den erneuten Besuch bereits durchquerter Levels spricht, ist die fehlende Motivation. Denn wenn ihr genug Meisterstücke gesammelt habt, um in der Story voranzuschreiten, dann warten kaum nennenswerte Belohnungen. Klar, ihr schaltet neue Spielfiguren, Bauwerke und Fahrzeuge frei, aber ob ihr nun als Müllmann, Batman oder Vorstadtdaddy durch die Gegend rennt ist letztendlich egal.
Eine noble Aufgabe: Der Raptorenvater bittet euch, seine entlaufenen Jungen wieder in ihr Gehege zu bringen. Als Belohnung winkt ein Meisterstück.
 

Jetzt auch mit Editor

Eine weitere Neuerung, aus der man deutlich mehr hätte machen können, ist der integrierte Lego Worlds-Editor. Dieser kommt zwar in einer abgespeckten Version daher, bietet aber trotzdem viel Potenzial. Schließlich könnt ihr mit ihm auf die Schnelle zahlreiche Lego-Gebilde oder auch Fahrzeuge aus dem Boden bauen. Alles was ihr dafür benötigt, sind Steinchen in der passenden Farbe. Falls euch dann doch mal ein roter Klotz fehlt, kein Problem: Schlagt einfach ein Objekt kurz und klein, das die benötigte Farbe verbaut hat.

Auch die Rätsel nutzen den Editor. Ihr schneidet beispielsweise mit dem Schneidbrenner neue Pfade frei, nutzt Eisenbarts dampfbetriebenen Kopf, um Tore anzuheben oder bringt mit dem Elektrogenerator Brückenmechanismen wieder in Gang. Allerdings sind die Puzzles immer sehr simpel gestrickt und nutzen die Möglichkeiten der Baumechanik nur zu einem kleinen Bruchteil. Wie also auch die offeneren Levels bietet auch der Editor zwar eine nette Abwechslung zu anderen Lego-Spielen, bleibt aber hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

The Lego Movie 2 Videogame gibt sich viel Mühe, an den bestehenden Klötzchen der Titel zu drehen. Die Kämpfe sind deutlich weniger und auch langsamer geworden, dafür gibt es nun aber drei große Bosse. Ob Lama-Giraffe oder Oktopus, witzig gestaltet sind sie und auch der smarte Einsatz des Editors in den Auseinandersetzungen mit den Endgegnern macht Spaß. Ganz allgemein bereichert die Baumechanik das Geschehen und bringt wie die offeneren Levels etwas frischen Wind.

Aber irgendwie hat TT Games noch nicht den ganz richtigen Weg gefunden, die neuen Mechaniken einzusetzen. Die weitläufigen Areale laden zwar zum Erkunden ein, bieten aber eher unspannende Belohnungen. Mir ist es letztlich egal, ob ich als Lucy, Giraffenmann oder Timmy der Hund durch die Levels renne. Wenn ich für eine Mission einen bestimmten Charakter brauche, dann kann ich ihn ohnehin in einem nahen Shop kaufen oder erhalte ihn im Laufe des Auftrags. Auch die Rätsel auf Basis des Editors wirken mehr wie eine Pflichtübung, hier gibt es noch einiges an Potenzial. The Lego Movie 2 Videogame ist mit seinen neuen Ideen eine willkommene Abwechslung von den bisherigen Bauklotz-Spielen, um aber wirklich eine Revolution der Steine einzuläuten, müssen die Änderungen konsequenter und sinniger umgesetzt werden.
 
The Lego Movie 2 Videogame PS4
Einstieg/Bedienung
  • Eingängige Steuerung
  • Hilfreiche, auf Wunsch abschaltbare Videotutorials
  • Das Baumenü ist jedem Architekten zu kompliziert
Spieltiefe/Balance
  • Offeneres Leveldesign lädt theoretisch zum Erkunden ein
  • Viel Sammelbares und kleine Geheimnisse
  • Kindgerechter Schwierigkeitsgrad...
  • Zahlreiche, abwechslungsreiche Nebenmissionen
  • Viele zusätzliche Levels verlängern die Spielzeit
  • Baumenü lädt zum Experimentieren ein
  • Authentisch umgesetzte Klötzchenwelt
  • Trotz Meisterstein-Sammeln kein unnötiges Grinden nötig
  • Die bekannte Legoformel wird aufgebrochen
  • Viele Figuren und Bauobjekte
  • Wirre, uninteressante Story
  • Die Möglichkeiten der offenen Welten und des Bausystems werden nicht ausgenutzt
  • ...der "normalen" Spielern zu leicht sein dürfte
  • Relativ kurze Story (4-5 Stunden)
  • Erkundungsdrang wird kaum gefördert
Grafik/Technik
  • Charmante "Alles ist aus Lego"-Optik
  • Es sieht aus wie Plastik!
  • Witzige Animationen
  • Dieselbe, alte Engine
Sound/Sprache
  • Gute deutsche Sprecherin
  • Passende Musikuntermalung
  • Knallige Soundeffekte
  • Nur eine Sprecherin, sonst sinnloses Gebrabbel
  • Lautstärke bisweilen schlecht abgemischt
Multiplayer
  • Lokaler Zwei-Spieler-Koop
  • Kein Online-Modus
7.0
Userwertung0.0
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 21,70 (XBOX One), 14,82 (PlayStation 4), 24,99 (Nintendo Switch)
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 19,99 (STEAM), 29,99 (STEAM)
Dennis Hilla Redakteur - P - 151523 - 5. März 2019 - 17:05 #

Viel Spaß beim Lesen, Ansehen, Hören!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 150520 - 5. März 2019 - 17:38 #

Schöner Test! Und Dennis war beim Friseur. Wehrübung? ;)

Dennis Hilla Redakteur - P - 151523 - 5. März 2019 - 17:39 #

Danke! Und Sommerfrisur! Aber irgendwie hat mich das Wetter auf eine falsche Fährte gelockt...

CptnKewl 21 AAA-Gamer - 26586 - 5. März 2019 - 18:27 #

Ich dachte in Dachau is demnächst nen Oi-Festival wo du den Chili sin Carne Stand inne Hast

Evoli 17 Shapeshifter - 8857 - 5. März 2019 - 19:38 #

Eigentlich könnte ich mal wieder eins der LEGO-Games spielen, da hab ich ein paar Jahre pausiert (während ich davor sehr viele hatte, von StarWars über Indiana Jones und Harry Potter bis Hobbit).

iYork 18 Doppel-Voter - 9513 - 5. März 2019 - 20:11 #

Harry Potter hatte ich auch :) Seitdem aber kein Legospiel mehr.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26740 - 5. März 2019 - 21:37 #

Ganz ehrlich: Ich finde eure neuen Videoeinstiege zu bemüht und auch ein bisschen fremdschämig. Vielleicht nur machen, wenn es wirklich pfiffig ist und im Zweifel lieber weglassen?

advfreak 20 Gold-Gamer - - 20657 - 5. März 2019 - 22:55 #

Wirklich? Ich finde sie sehr sympatisch und gelungen. Da hab ich schon zig andere Moderationen bzw. Einstiege gesehen die wirklich zum fremdschämen waren. Wüsste auch nicht was gerade hier jetzt peinlich gewesen sein sollte. :)

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6874 - 6. März 2019 - 1:11 #

Also ich finde das Intro auch mehr als ok.
Gerade von Magazinen wie Gamers Global kenne ich bisher nur völlig hölzernes und extrem gestelltes. Das hier ist aber recht natürlich. Ob der Scherz zündet oder nicht... na gut. Ist nicht die hohe Stamd-Up-Kunst. ABER das soll es ja auch gar nicht sein. Auflockern und gleichzeitig personalisieren tut es hingegen doch sehr.
Ich denke, wenn man relativ viel Zeit auf und mit GG verbringt braucht man das nicht. Aber es gibt etliche, auf die das nicht zutrifft. Und die Tester werden dadurch durchaus greifbarer und näher.

Alain 20 Gold-Gamer - P - 21561 - 5. März 2019 - 21:43 #

Wenn ich das folgende lese, denke ich ja stark an "Lego City Underground". Aber ich vermute es ist aber nicht vergleichbar?

> Stattdessen setzt TT Games auf deutlich offenere Levels, in denen ihr auch nicht nur stur eurer Hauptmission hinter rennen müsst. Stattdessen könnt ihr die zahlreichen Nebenmissionen angehen, euch mit dem Lego-Editor austoben oder euch auf die Suche nach den Meisterstücken machen. Letztere benötigt ihr, um neue Levels freizuschalten.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26740 - 5. März 2019 - 21:48 #

Undercover. Die Perle heißt Lego City Undercover.

CptnKewl 21 AAA-Gamer - 26586 - 5. März 2019 - 23:23 #

Zur Kritik des Folgens der Story - hier denke ich liegt es an der Story des Films. Der ist ja auch sehr wirr (gerade zum Anfang).

euph 29 Meinungsführer - - 112025 - 6. März 2019 - 6:40 #

Ist er das? Meine Tochter will unbedingt mit mir da rein.....

CptnKewl 21 AAA-Gamer - 26586 - 6. März 2019 - 7:03 #

Ja der Anfang ist ziemlich wirr, ich war mit meinen Töchtern drin. Wir haben trotzdem gelacht und wurden unterhalten. Aber so nen komplett Roter Pfaden ist gerade die erstem 30min nicht zu sehen (im Vergleich zu Batman Movie und Ninjago wenig stringente Handlung)

euph 29 Meinungsführer - - 112025 - 6. März 2019 - 7:33 #

Okay, Danke!

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68716 - 8. März 2019 - 20:25 #

Ich fand den nicht wirr, wenn man den ersten Teil kennt.

Severin (unregistriert) 6. März 2019 - 3:07 #

Tja, Schade, dabei könnte man mit der Lego Lizenz so viel machen. Das Spielprinzip hat sich einfach schon zu stark abgenützt. Ohne große und umfangreiche Neuerungen wird das aber nichts.

roxl 17 Shapeshifter - P - 6782 - 6. März 2019 - 9:58 #

Wer spielt denn all diese Lego-Games? Gefühlt knallen die monatlich ein neues gleiches Spiel auf den Markt. Ich frage mich, ob der Aufwand für einen Test wirklich durch das Interesse der Userschaft hier gedeckt ist. Gut gemachter Test Dennis, aber das Game geht wie alle Lego-Spiele an mir vorbei und auf weitere Bewertungen kann ich verzichten. Ich denke ein 'Held der Steine'-Video macht da mehr Spass ;)

advfreak 20 Gold-Gamer - - 20657 - 6. März 2019 - 12:18 #

Ich denke mal bei der Zielgruppe 6-14 Jahren ist man da gut beim abcashen. Ich würd mir das nicht mal geschenkt antun. Hab damals mal in Lego Star Wars hinein geschnuppert, nach 30 Minuten hatte ich keinen Bock mehr.

Michl 16 Übertalent - 4299 - 6. März 2019 - 19:34 #

Klasse Einstiegsgag Dennis :D
Guter Test aber nicht mein Spiel. Irgendwie gefällt mir der Grafikstil so gar nicht?!

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 68716 - 8. März 2019 - 20:25 #

Dennis' Pullover passt irgendwie nicht zu so einem kinderfreundlichen Spiel. ;-)

TheRaffer 22 Motivator - P - 32672 - 9. März 2019 - 20:39 #

Ganz mein Gedanke. Interessante Kontrast :)

mihawk 19 Megatalent - P - 15815 - 11. März 2019 - 8:18 #

Da ich alle Lego-Spiele liebe, wird auch dieses in meinen MoJ wandern :)