The Cosmic Wheel Sisterhood

The Cosmic Wheel Sisterhood Test

Sag die Wahrheit!

Thomas Schmitz / 5. September 2023 - 14:30 — vor 14 Wochen aktualisiert

Teaser

Eines kann Entwickler Deconstructeam richtig gut: Ungewöhnliche Spielelemente vermischen, die von der Story zusammengehalten werden. So auch im neuesten Streich der Macher von The Red Strings Club.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Man hat es nicht einfach als Herold. Heute wird man als Journalist mithin als Angehöriger der "Lügenpresse" beschimpft, wenn dem Gegenüber die Berichterstattung nicht passt. Allgemein nehmen Angriffe auf die Pressefreiheit weltweit zu. In früheren Zeiten wurde man als Überbringer schlechter Nachrichten sogar schonmal einen Kopf kürzer gemacht, auch wenn man für den Inhalt der Botschaft ja nur bedingt etwas konnte.

Auch die Hexe Fortuna in The Cosmic Wheel Sisterhood, dem neuen Story-Adventure des  spanischen Indie-Entwicklers Deconstructeam, hat eine schlechte Nachricht überbracht. Die Wahrsagerin hat in ihren Tarotkarten gelesen, dass ihr Hexenzirkel dem Untergang geweiht ist. Der strengen Oberhexe Aedana hat das natürlich gar nicht geschmeckt. Ist schließlich keine gute Werbung zur Akquise weiterer Hexen. Gute Public Relations sieht anders aus. Also wurde Fortuna verbannt. 1000 Jahre soll sie allein in ihrem Hexenhaus auf einem Asteroiden verbringen. Und das ohne Tarotkarten.

Kein Wunder, dass es Fortuna da irgendwann ganz schön langweilig wird. Zum 200. Jahrestag ihrer Verbannung beschwört sie den Behemoth Ábramar. Der war selbst 5402 Jahre eingesperrt und hilft seiner Befreierin deshalb nur zu gerne. Das Wesen mit den gelben Augen, aus denen Flammen schlagen, den sechs Armen und dem mächtigen Schwanz (nicht das, was ihr denkt, auch wenn Entwickler Deconstructeam unter anderem vor Nacktheit, sexuellen Themen und derber Sprache warnt) bringt Fortuna bei, wie sie neue Karten herstellen kann – und zwar nicht so popelige Tarotdinger für Kirmeswahrsagerinnen, sondern so richtig mächtige!

Im Cyberpunk-Titel The Red Strings Club vom selben Entwickler habt ihr Drinks gemischt, um Gespräche zu beeinflussen. Auch hier ist das Erschaffen der Karten mit Fortuna ein bedeutendes Spielelement, um die Geschichte voranzutreiben. Wie es The Cosmic Wheel Sisterhood gelang, mich damit in seinen Bann zu ziehen, verrät euch dieser Test.
Im Laufe der Story erfahrt ihr auch, wie Fortuna vom einfachen Menschen zur Hexe wurde.
 

Wasser, Erde, Luft und Feuer

Zuerst gibt Ábramar euch Nachhilfe in Hexenmagie. Man kann schließlich nach 200 Jahren ein paar Grundlagen vergessen haben. Es gibt die vier Grundelemente der Zauberei: Wasser, Erde, Luft und Feuer. Zur Erstellung der Karten werden Einheiten dieser Elemente benötigt. Der Behemoth will eure Einstellung zu diesen vier Elementen erfahren und beschenkt euch je nach Antwort mit mehr oder weniger Punkten als Startkapital.

Die Karten selbst bestehen aus drei Teilen: der Sphäre (also magischen Bildern, die den Hintergrund darstellen), dem Arkanum und dem Symbol. In der Praxis sieht das so aus, dass ihr zunächst eine Sphäre auswählt. Gerade zu Beginn könnt ihr so einige nicht benutzen, weil ihr kein ausreichend gedecktes Element-Konto habt. Dann kommen die beiden anderen Teile dazu, die ebenfalls jeweils Elementkosten mit sich bringen. Zum Schluss fügt ihr alles zusammen. Ihr wählt einen Bildausschnitt aus, platziert Bestandteile des Arkanums und des Symbols darin. Abseits der Hauptfigur und vorgegebener Elemente gibt es alternative Figuren oder optionale Details wie etwa Flügel oder Zepter, die ihr ebenfalls bei der Gestaltung der Karte frei anordnet und skaliert. Euer Design bestätigt ihr zum Abschluss und fertig ist die Super-Duper-Karte für Wahrsagerinnen.

Je nach euren gewählten Kombinationen fällt die Wirkung der Karte anders aus. Die Kombination aus Sphäre Opernhaus mit dem Arkanum Schamane und dem Symbol Ätherflügel (alles Bestandteile, die nur Luft-Punkte verbrauchen) ergibt zum Beispiel die Karte "Stammesraunen" mit der Beschreibung "Ein Sturm von Luftenergie rüttelt das Glück wach und ruft Unerwartetes herbei". Dazu werden als Bedeutungen im Text der Karte angegeben: Führung, Entdeckung, Gerechtigkeit, Vorbestimmung und Glück.

Jetzt fehlen euch nur noch Kunden, in deren Zukunft ihr blicken könnt. Da kommt Schlichterin Théa wie gerufen, die genau wie Fortuna der Meinung ist, dass man die Strafe ein wenig lockern könnte. Euch wird also Besuch gewährt. Als erste Gäste begrüßt ihr eure besten Freundinnen Jasmine und Dahlia, denen ihr (genau wie zuvor Théa) die Karten legt und die Zukunft weissagt.
Anzeige
Ordentlich mischen: Hexe Fortuna legt die selbst erstellten Karten zu diversen Themen. Aktuell geht es um Oberhexe Aedana.
Hagen Gehritz Redakteur - P - 178828 - 5. September 2023 - 14:28 #

Viel Spaß mit dem Test von Tom!

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66932 - 5. September 2023 - 14:50 #

Ich mag sowas. Kommt auf meine Liste. Danke für den schönen Test, Tom!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43080 - 5. September 2023 - 14:52 #

KLingt nach einer interessanten europäischen VN.

Maestro84 19 Megatalent - - 18522 - 5. September 2023 - 14:52 #

Wird für die Switch gekauft, danach gibt es direkt mal wieder Kikis kleiner Lieferservice zum Schauen.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3830 - 7. September 2023 - 15:21 #

Hab es mir gestern spontan bei Steam geholt. Eine richtig schöne Visual Novel. Danke für den Test :).

Edit: Das Spiel wird mit fortlaufender Spielzeit immer besser. Ein absoluter Geheimtipp!

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 14362 - 7. September 2023 - 21:21 #

Genau das!

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62136 - 5. September 2023 - 19:57 #

Nach dem Test ist es doch auf meiner Steam-Wunschliste gelandet.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11657 - 5. September 2023 - 22:35 #

Spannender Titel und Danke für den schönen Test.

Rainman 25 Platin-Gamer - - 55819 - 5. September 2023 - 22:44 #

Stand schon auf meiner Wishlist. Da fühle ich mich natürlich bestätigt. Hätte jetzt gar nicht mit einem Wertungs-Test gerechnet. Super. Danke!

StefanH 26 Spiele-Kenner - - 65071 - 5. September 2023 - 22:50 #

Ich habe das Spiel letztes Wochenende bereits durchgespielt und es hat mir richtig gut gefallen. Schön, dass mit diesem Test noch ein paar mehr Leute darauf aufmerksam werden. Es lohnt sich!

Sir MacRand 19 Megatalent - - 18453 - 6. September 2023 - 10:18 #

Danke für den Test. Ich passe.
Bei den letzten Sätzen vor dem Meinungskasten wusste ich das dieses Spiel nix für mich ist. Bin nicht progressiv genug.

Sokar 24 Trolljäger - - 53455 - 6. September 2023 - 13:17 #

Irgendwie schon interessant, aber euch deutlich anders, was ich sonst so spiele. Soweit ich das sehe gibt es noch eine Demo, da werde ich erstmal reinschauen. Aber Interesse ist in jedem Fall geweckt.

Klaustrophobia 11 Forenversteher - 612 - 6. September 2023 - 15:14 #

Durchaus ein Hingucker nicht nur wegen der sehr schönen Pixelgrafik (die ich persönlich sehr liebe), eine Novel bei der man mitspielen darf, durchaus ein spannender Titel der eine gute Erzählung hat - für jede:n die:den solche Spiele ansprechen - man wird nicht enttäuscht.
Danke für den Test :)

Deklest 13 Koop-Gamer - 1565 - 6. September 2023 - 22:37 #

Das klingt so interessant, dass es auf die Wunschliste gewandert ist. Danke für den Test.

duchess 10 Kommunikator - 431 - 8. September 2023 - 13:36 #

Ich wünsche mir mehr Esokitsch (ich mein's nicht abwertend) mit hohem production value und starker Vision wie in diesem Titel hier!