Temtem Test+

Pokémon-MMO ohne Seele

Dennis Hilla / 4. Februar 2020 - 18:08 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PCPS5SwitchXbox X
MMO
MMO-Rollenspiel
Crema
Humble Bundle
21.01.2020
Link

Teaser

Seit über 20 Jahren dominiert Pokémon im Bereich der kindgerechten JRPGs. Temtem erweitert das Prinzip um das lang geforderte MMO-Feature und mehr. An das Vorbild reicht es aber nicht heran.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Im Jahr 2018 legte das spanische Studio Crema einen Achtungserfolg auf der Crowdfundingplattform Kickstarter hin. Für ihr MMO Temtem suchte die Schmiede nach Unterstützung in Form von 60.000 Euro, als die Kampagne im Juli 2018 endete, hatten die Backer über 570.000 Euro in den Topf geschmissen. Im Januar 2020 ist das Spiel in den Early Access gestartet und dominiert seitdem die Steam-Bestenlisten. Das liegt vermutlich an der ambitionierten Idee der Entwickler. Mit Temtem wollen sie das altbekannte und beliebte Pokémon-Spielprinzip nehmen und einen MMO-Überbau darüberstülpen, was ein Feature ist, nach dem viele Fans von Game Freaks Taschenmonstern seit geraumer Zeit fragen.

Nach meinen ersten Schritten auf dem fliegenden Archipel war mir auch schnell klar, Crema meinte es durchaus gut mit der Inspiration durch das große Vorbild. Denn nicht nur die Monster sehen sich teils sehr ähnlich, auch der grundlegende Spielablauf hat sehr große Gemeinsamkeiten. Allerdings haben die Spanier auch genügend eigene Ideen abseits der Online-Funktion entwickelt, um sich zumindest in Teilen abzuheben. Erhältlich ist Temtem aktuell ausschließlich für den PC, eine Switch-Portierung wurde aber im Rahmen der Kickstarter-Kampagne freigeschaltet. In Sachen Distributionsplattform könnt ihr euch aktuell zwischen Steam und dem Humble Store entscheiden. Durch den Umstand, dass ich aktuell auch aktiv Pokémon Schild spiele, kann ich euch nicht nur verraten, was Temtem taugt, sondern auch direkte Vergleiche zu dem neuesten Teil der Taschenmonster ziehen.

34 Kommentare

Du kannst diesen Test/diese Preview als Video ansehen, klicke dazu oben den Play-Button im Screenshot. Außerdem verraten wir dir gerne die Test-Note.

6.5

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Audiofassung plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst gleich ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 17.02.2021: Der Überraschungserfolg verkaufte sich in nur zwei Wochen zwei Millionen Mal auf Steam. Erklärt auch Hagen im Test Valheim zu seiner Wahlheimat oder ist der Indie-Titel überhyped?

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Dennis Hilla 4. Februar 2020 - 18:08 — vor 1 Jahr aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - 124583 - 4. Februar 2020 - 18:08 #

Viel Spaß beim Lesen, Hören und Sehen!

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16465 - 4. Februar 2020 - 18:30 #

Ich habe das Geschrei nach einem Pokémon-MMO nie verstanden. Da müsste man ja dann auch Inhalt für mehrere Spieler kreieren. Wie soll der aussehen? Welche Belohnungen bekommt man dafür?

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11903 - 4. Februar 2020 - 18:55 #

Damit hat Pkmn Sword und Shield ja gerade angefangen bzw. rumexperimentiert: die Max Raid Battles sind meiner Meinung nach durchaus gelungen und ein guter Grund mit drei anderen zu spielen. Halt keine durchgängige Spielerfahrung, aber ein interessanter Start.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33466 - 4. Februar 2020 - 21:02 #

Ich hab so ein Geschrei nicht mal bemerkt :o

TheRaffer 21 Motivator - - 27907 - 4. Februar 2020 - 19:03 #

Hmmm....irgendwie kein großer Wurf und Bedarf scheint es nach sowas auch nicht zu geben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62784 - 4. Februar 2020 - 19:18 #

Ja, deswegen ist es grad so ein großer Erfolg auf Steam, weil es keinen Bedarf gibt. :P

TheRaffer 21 Motivator - - 27907 - 4. Februar 2020 - 19:38 #

Echt!?...ähm...gibt wohl einen Grund warum ich nicht im Marketing arbeite :P
Dachte da Dennis sagte, dass das Spiel nichts bietet, was Pokémon nicht auch kann...

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 14948 - 4. Februar 2020 - 19:51 #

Es bietet etwas...es ist auf Steam!
Also das Pokemon für Leute die keine Nintendo Konsole haben.

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33466 - 4. Februar 2020 - 21:03 #

Dazu gibt es auch viele, die mit der aktuellen Entwicklung von Pokemon unzufrieden sind, und sich dann über das klassischere Temtem mehr freuen.

TheRaffer 21 Motivator - - 27907 - 4. Februar 2020 - 22:05 #

Schön, wieder was dazu gelernt, danke :)

Cyd 19 Megatalent - - 17329 - 4. Februar 2020 - 19:36 #

Einen Bedarf an Nintendo-Spielen scheint es schon auf anderen Plattformen zu geben, nur leider erreichen die Kopien meist nicht das Original, so auch hier.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 24637 - 4. Februar 2020 - 19:12 #

Pokemon und MMO..zwei Sachen mit denen ich nicht viel anfangen kann.(Ja gut paar MMOs hab ich gespielt)

Henmann 16 Übertalent - P - 5285 - 4. Februar 2020 - 19:56 #

Kleine Anmerkung: Im dick gedruckten Text steht "und weiter Elemente An". Muss heißen "und weitere Elemente. An"

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20267 - 4. Februar 2020 - 20:12 #

Würde den Test ungespielt zustimmen, habe nebenbei nur mal das LP auf Rocketbeans laufen lassen. Gefühlt hat man nach 2h alles gesehen. Ich werde irgendwann lieber Schwert/Schild nachholen.

Danke für den guten Test.

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 2666 - 4. Februar 2020 - 21:50 #

Pika pika?! Pikaaaaa!

Klabauter 15 Kenner - - 3061 - 4. Februar 2020 - 21:50 #

Kindgerecht und MMO im selben Kontext, da läuten alle internen Alarmglocken.
Ich bin mitlerweile echt froh, dass selbst mein ältester Sohn mit >5J noch nie ein Videospiel gespielt hat und hoffentlich noch einige Jahre andere Interessen verfolgt. Gibts dafür auch Achievements? ;)

Larnak 22 AAA-Gamer - P - 33466 - 4. Februar 2020 - 23:34 #

Im Gamestarpodcast erscheint demnächst eine Folge über Kinder und Videospiele (wurde heute als livepodcast in deren Discord aufgezeichnet). Hat mir sehr gut gefallen, als Gäste ein Medienpädagoge und Dennis Ziesecke / Dod, der mal bei GG die Hardwarenews geschrieben hat, als informierter Vater.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16465 - 5. Februar 2020 - 13:50 #

Ich finde nichts daran, wenn Kinder mit Computern und Games hantieren. Haben wir auch gemacht, und hat uns meist nicht geschadet. Muss halt alles in Maßen sein, und Ausgleich muss es auch geben. Unser Sohn ist gut in der Schule, geht zwei- bis dreimal die Woche zum Sport, warum soll er dann nicht auch ein paar Stunden pro Woche zocken und/oder Youtube gucken? Bei uns gabs damals zwar kein Youtube, dafür aber Dauerberieselung durch RTL Plus (Knight Rider, A-Team, Ein Colt für alle Fälle usw.) und MTV/Viva. Meine Eltern haben mit mir nie Brettspiele oder Karten gespielt, wir machen das mit unseren Kindern regelmäßig.

LRod 18 Doppel-Voter - - 10541 - 5. Februar 2020 - 14:28 #

Das sehe ich exakt wie du.

Ergänzen würde ich noch, dass der Haushalt dadurch herrlich werbefrei ist (anders als bei mir früher, siehe RTL Plus, Pro7 und Co).

Außerdem wird derzeit nur im Couch-Coop gespielt, es ist also unter Aufsicht und zudem spielen wir gemeinsam, während ich beim Fernsehen früher meist alleine (und bedingt durchs Medium passiv) vor dem Gerät saß.

Der Ausgleich mit Sport und anderen Aktivitäten passt auch und in der Form finde ich es nicht verkehrt.

Harry67 19 Megatalent - - 17709 - 6. Februar 2020 - 7:04 #

Genau so. Kindgerecht heißt ja nicht, dass da ein verwahrloste Zwerg, den ganzen Tag am PC hängt. Es geht damit los, dass es ok ist, wenn das Kind schauen möchte, was du am PC spielst und sofern alt genug in einem Rahmen auch selber Zeit dafür bekommt. Minecraft, Animal Crossing usw. sind da ebenfalls perfekt.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16465 - 6. Februar 2020 - 23:50 #

Meiner zockt Super Mario Maker, Yoshi und seit heute die SNES-Version von Kirby. Kann ich nichts Schlechtes dran finden. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 62762 - 9. Februar 2020 - 23:20 #

Es ging hier ja um MMOs, das ist schon was anderes als einfach "nur" Videospiele.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62784 - 10. Februar 2020 - 0:03 #

"Ich bin mitlerweile echt froh, dass selbst mein ältester Sohn mit >5J noch nie ein Videospiel gespielt hat und hoffentlich noch einige Jahre andere Interessen verfolgt."

Daraus ist die Diskussion entstanden. Ging also schon um "einfach nur Videospiele".

Harry67 19 Megatalent - - 17709 - 10. Februar 2020 - 6:32 #

MMO (wir reden von kindgerecht) kann man vielleicht einfach mit Onlinefunktionen übersetzen. Da ist natürlich Wachheit angebracht. Ingame-Käufe, Chats insbesondere ...

Man kann jedem nur raten eine vertrauensvolle Gesprächskultur mit seinen Kindern zu pflegen. Bei unseren Kindern wurde so aus den zwei Vorfällen (Ein Groomingversuch bei der Tochter und ein wahrscheinlich übereifriger Versuch eines Kumpels, den PC meines Juniors per Fernadministration "zu reparieren") eine transparente Lernsituation und wir konnten schnell reagieren.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 16465 - 10. Februar 2020 - 15:25 #

Wie habt ihr das Grooming bemerkt? Unsere Tochter kommt jetzt auch langsam ins „passende“ Alter.

Harry67 19 Megatalent - - 17709 - 10. Februar 2020 - 15:59 #

Sie hat sofort erzählt, dass da jemand an ihr dranhängt - so wie wir es vorher auch abgemacht hatten. Dann habe ich mir das angesehen und sofort die Administration informiert, die auch fix reagiert hat.

Letztlich kann man da ziemlich leicht von der Seite gescheit daherreden, tolle Regeln formulieren u.ä. aber es ist nun mal nicht simpel. Überfürsorglichkeit und Nachlässigkeit bringen jedes auf seine Árt blinde Flecken mit sich. Letztlich war es bei uns immer günstig, dass die Kinder stets vertrauensvoll über wirklich alles reden konnten ohne gleich bewertet zu werden.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26326 - 5. Februar 2020 - 17:13 #

Ich sehe das ähnlich, würde aber ergänzen wollen, dass das Alter des Kindes schon noch eine Rolle spielt. Ob ein 5-Jähriger schon Computer spielen muss, möchte ich mal in Frage stellen. Aber das muss jeder selbst gucken, wie es sich entwickelt, das hängt ja von vielen Faktoren ab (ältere Geschwister etc).

Noodles 24 Trolljäger - P - 62784 - 5. Februar 2020 - 14:28 #

Würde er denn gern was spielen und du verbietest es ihm komplett oder interessiert es ihn einfach nicht? Naja, ich hab in dem Alter schon gespielt, aber es wurde von meinen Eltern streng geregelt, wie lang ich am Amiga/PC sitzen darf. Seh da kein Problem.

Klabauter 15 Kenner - - 3061 - 5. Februar 2020 - 21:26 #

Moin,

antworte hier mal allgemein; also verboten habe ich meinen Kindern dahingehend nichts, bisher sind Videospielen unterm Radar geblieben.

Bei Spielen, insbesondere neueren, mit psychologischen Tricks verfeinerten (insbesondere MMO), ist gerade für kleinere Kinder die Suchtwirkung besonders problematisch. Da fehlt es einfach an intrinsischer Resistenz, wie etwa auch bei Süßigkeiten.

Meiner Meinung nach sollte die frühe kindliche Entwicklung, die schon von so vielen Reizen, Regeln und Möglichkeiten geprägt ist, nicht noch mit weiteren (über-)fordernden Elementen wie Videospielen belastet werden.

Ab einem gewissen Reifegrad (Selbstwahnehmung, Sprachentwicklung, soziale Reife) würde ich meine Kinder nur zu gerne mit dem Medium Videospiele in Kontakt bringen (zumindest bis zur ersten demütigenden Niederlage meinerseits (dauert hoffentlich länger als bei Memory) ;))

Noodles 24 Trolljäger - P - 62784 - 5. Februar 2020 - 21:48 #

Naja, du hättest ja die Kontrolle darüber, was du deine Kinder spielen lässt. Sie müssen also gar nicht in Kontakt mit MMOs oder anderen Spielen kommen, die mit psychologischen Tricks arbeiten. ;) Aber solange sie eh kein Interesse zeigen, ist das ja egal. Ich würde halt nur nix davon halten, Spiele komplett zu verbieten, wenn die Kinder aber Interesse hätten. Dann sie lieber selber an das Thema heranführen. Vor allem wärst du ja dann jemand, der Ahnung davon hätte.

Mersar 15 Kenner - P - 3909 - 6. Februar 2020 - 9:23 #

Ich finde Tests von Early Access-Spielen irgendwie "seltsam" - zumal hier auch eine Wertung vergeben wird. Nur weil es auf Steam im Trend ist, sollte man trotzdem darauf verzichten...finde ich.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20267 - 6. Februar 2020 - 9:50 #

Naja, es ist gegen Geld zum Kauf verfügbar. Da hilft eine Einschätzung potentiellen Käufern. Ggf. hätte man eckige Klammern um die Wertung setzen können. Aber testen (nicht previewen) sehe ich als gerechtfertigt an.

Mersar 15 Kenner - P - 3909 - 6. Februar 2020 - 16:40 #

Ich finde, das setzt aber dann zwingend voraus, dass man die fertige Version im kommenden Jahr nochmal testet.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20267 - 6. Februar 2020 - 17:32 #

Würde generell zustimmen, wenn die Red nicht mit "Interessanterem" ausgelastet ist.