Story of Seasons - Friends of Mineral Town

Story of Seasons - Friends of Mineral Town Test+

Alte Methoden auf neuer Farm

Simon Schuhmann / 20. Oktober 2021 - 16:49 — vor 4 Wochen aktualisiert

Teaser

Die Neuauflage des GBA-Harvest-Moons versucht das altbekannte Spielprinzip einer Farm-Simulation auf zeitgemäße Konsolen zu bringen. Die Treue zur altertümlichen Vorlage bremst sie aber aus.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Story of Seasons - Friends of Mineral Town ab 32,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Mit Story of Seasons - Friends of Mineral Town veröffentlicht das Entwicklerstudio Marvelous einen Klassiker aus der Harvest Moon-Reihe in einer überarbeiteten Version. Erstmals erschien das Spiel bereits vor 18 Jahren auf dem Game Boy Advance. Nach der Trennung der Entwickler von ihrem Lokalisierungspartner für den westlichen Markt, Natsume, musste die Serie jedoch im Jahr 2013 in Story of Seasons umbenannt werden. Der Grund war, dass Marvelous selbst keine Namensrechte an Harvest Moon hatte. Die Neuauflage von Friends of Mineral Town erschien bereits 2020 für die Nintendo Switch sowie den PC und ist neuerdings auf PlayStation 4 und Xbox One verfügbar.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Wir schlüpfen in die Rolle einer Farmerin oder eines Farmers und erben einen einsamen Bauernhof, den wir aus Gründen wieder aufpäppeln wollen. Welche Gründe das wohl sein könnten fragt ihr? Das kann ich euch auch nicht so genau sagen, also entgegne ich frech mit einem "Warum denn nicht?"

Zwar heißt uns der Bürgermeister des nahegelegenen Dorfes willkommen und alle Bewohner empfangen uns herzlich, so richtig helfen oder sagen was wir hier tun sollen, das will hier niemand. Allerdings sind derartige Informationen auch nur bedingt nötig, schließlich sind unsere Ausrüstungsgegenstände wie die Sense oder Gießkanne in ihrer Funktion selbsterklärend. Im Endeffekt ist es also unser Ziel, die beste Farm weit und breit (auch wenn es die einzige Farm weit und breit ist) zu besitzen. Dafür benötigen wir erst einmal ordentlich Heu.
 

Schneller, höher, stärker

Die Möglichkeiten an Geld zu kommen sind nicht endlos, denn einzig durch den Verkauf unserer Produkte können wir etwas Gewinn generieren, den wir jedoch in der Regel aber gleich wieder in neue Investitionen stecken sollten. Hierbei können wir uns entscheiden, ob wir Pflanzen auf den Feldern aussäen, uns Tiere zulegen und deren Erzeugnisse verscherbeln oder Schwerstarbeit in der Mine betreiben, um Edelmetalle abzuklopfen. Je nach ausgeführter Tätigkeit verbessern wir uns durch konstante Wiederholungen in den einzelnen Fachgebieten. Das schaltet neue Fähigkeiten frei, beispielsweise dürften wir anstatt eines billigen Eisenhammers einen etwas weniger billigen Kupferhammer schwingen. Hieraus ergibt sich der Vorteil, dass wir beim nächsten Mal größere Steine zerstören können und weniger ins Schwitzen kommen, denn jeder einzelne Handgriff zehrt an unserer Energiereserve.
Die Arbeit auf dem Feld ist schweißtreibend, von alleine füllt sich die Kasse aber nun mal nicht.
 

Pendeln zwischen Arbeit und Pause

Natürlich können wir nicht den ganzen Tag arbeiten, sondern müssen uns auch um unseren Energiehaushalt kümmern. Damit wir also daran denken, unserem kleinen Farmer eine Pause zu gönnen, erinnert uns das Spiel in unterschiedlichen Etappen unseres Ausdauerverlustes immer wieder mit kleinen, nervigen, nicht abschalt-oder überspringbaren Einspielern daran, mal halblang zu machen. Falls wir doch einmal zu wenig Energie zum Arbeiten haben sollten, was so ziemlich jeden Tag der Fall ist, dann können wir in einer heißen Quelle unsere Kräfte wieder auffüllen.

Mit neuem Schwung kehren wir anschließend wieder zu unserer unvollendeten Arbeit zurück oder suchen uns eine neue Aufgabe. Dabei sollten wir stets die Uhrzeit im Blick behalten, denn wer zu lange draußen bleibt, der wacht ohne langfristige Konsequenzen wieder in seinem Bett auf – und das wollen wir selbstverständlich vermeiden, ist ja peinlich! Ähnlich verhält es sich, wenn wir unsere Ausdauer komplett aufbrauchen: Der heimische Doktor bringt uns wieder nach Hause, ohne dass wir unsere mitgenommenen Gegenstände verlieren oder sie gestohlen werden. Wie unangenehm, vor dem Halbgott in weiß so doof dazustehen!
Wie gut, dass der Ort einen wahrhaftigen Jungbrunnen hat. Ein paar Minuten im heißen Bad heilen alle Wunden.
 

Die Jahresuhr

Die Tageszeit hatte ich bereits erwähnt, aber auch der Wochentag spielt in Story of Seasons eine wichtige Rolle: Er beeinflusst vor allem die Öffnungszeiten der Läden und definiert, ob NPCs gerade zuhause sind oder wir vor verschlossenen Türen stehen. Nicht minder wichtig ist aber die Jahreszeit. Es verändert sich nicht nur die Musik und die Dekoration des Dorfes, sondern auch das Farmleben wird spürbar beeinflusst. So können zu jeder Saison nur bestimmte Pflanzen angebaut oder neue Bereiche in der Umgebung betreten werden, die zuvor nicht zugänglich waren. Auch das Wetter kann das Leben beispielsweise im Frühling durch Regen vereinfachen, schließlich bedarf es keiner eigenhändigen Bewässerung der Sprösslinge mehr. Es kann uns aber auch zwingen einen Tag in den eigenen vier Wänden zu verbringen, wenn der Sturm im Sommer einmal zu stark sein sollte.
 

Freunde der Mineral Stadt

Die namensgebenden Charaktere des Spiels haben, ähnlich zu uns, ebenfalls ihre alltägliche Routine, die sie wie ein Uhrwerk wiederholen. Wir können uns mit Gesprächen und Geschenken bei ihnen einschleimen und so tun, als wären wir mit ihnen befreundet. Wir können sie aber auch gänzlich ignorieren, letztendlich könnten ja auch sie den ersten Schritt wagen. Hierbei gibt es kein Richtig oder Falsch, denn wir selbst bestimmen unsere Spielweise und Ziele, wodurch wir von jeglichen sozialen Zwängen befreit sind. Sollte uns dennoch einmal danach sein sich ins Dorfleben zu mischen, so können wir die alljährlich stattfindenden Feste besuchen, auf denen sich ein Großteil der Einwohner tummelt. Neben Smalltalks werden oftmals Attraktionen angeboten, in denen wir unsere Farmexpertise in hitzigen Wettkämpfen offenbaren und mächtig Respekt einfahren können. Dass wir in diesen seltenen Minispielen kein spielerisches Können brauchen, ist dabei zweitrangig. Sollten wir ein Einsiedler-Leben bevorzugen, so können wir den Festivitäten aber auch gänzlich fern bleiben.
Wirklich groß ist Mineral Town nicht. Genug zu entdecken gibt es aber trotzdem.
 

Aus Alt wird Neu

Mit der Überarbeitung eines alten Videospiels wird die Pixel-Grafik durch einen kindlichen Look ersetzt, der mit seinen riesigen Kulleraugen zwar gewöhnungsbedürftig ist, aber wenig Anlass zu echten Beschwerden bietet. Kann man sich erst einmal mit dem Äußerlichen arrangieren, dann fällt auf, dass diese Harmlosigkeit sogar perfekt zum sorgenfreien Leben auf einer Farm passt. Untermalt wird diese unbekümmerte Lebenseinstellung von einer gelungenen und entspannten Musik, die nur in wenigen Fällen durch schrille Töne negativ auffällt. Auch aus technischer Sicht lässt sich nichts beanstanden, Friends of Mineral Town sticht aber auch zu keinen Zeitpunkt positiv heraus. Die Steuerung mit dem Controller geht intuitiv von der Hand und die Aktionen werden übersichtlich dargestellt. Bugs oder sonstige Fehler sind mir ebenfalls keine aufgefallen.

Autor: Simon Schuhmann; Redaktion: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Simon Schuhmann

Da ich vor nicht allzu langer Zeit erst den Genre-Primus Stardew Valley nachgeholt habe, liegt es natürlich nahe, Vergleiche zur GBA-Neuauflage zu ziehen. Besonders im Kern des Spiels manifestiert sich ein großer Nachteil: Friends of Mineral Town ist bereits knapp achtzehn Jahre alt. Dadurch fehlen viele Komfortfunktionen und Features moderner Genre-Kollegen, die für mich oftmals unterhaltsamer sind. Allen voran sind hier die ausgereifteren Figuren und abwechslungsreicheren Nebenaufgaben anzuführen, die für mich in Friends of Mineral Town an Langeweile und teils gar an Arbeit grenzten. Gleichzeitig ist das echte Farmleben aber wohl auch nicht viel einfacher, also ist das Stichwort Simulation in diesem Fall wohl mehr zutreffend als in anderen Titeln.

Insgesamt merkt man dem Spiel sein altertümliches Grunddesign an, gleichzeitig wollten die Entwickler aber auch keine komplette Neuentwicklung liefern. Es geht mit der Neuauflage vielmehr darum, das Spiel zurück in die Moderne zu bringen, ohne die eigenen Schwächen zu verbergen. Wer folglich das alte GBA-Original kennt und die Nostalgie aufleben lassen will, oder weiß, worauf man sich einlässt, der wird vergnügliche Stunden auf seiner Farm verbringen. Alle anderen greifen zum oben genannten Stardew Valley.
 
Friends of Mineral Town PCSwitchXOnePS4
Einstieg/Bedienung
  • Schnell verständliche und simple Steuerung
  • Einfache Darstellung der Tätigkeiten
  • Option eines Einsteigermodus
  • Gerade zu Beginn leichte Überforderung
    durch zu viele Möglichkeiten
  • Unspektakulärer Einstieg in die "Geschichte"
Spieltiefe/Balance
  • Verbesserung der Farm kann quasi endlos motivieren
  • Mit fortlaufender Spielzeit mehr und
    mehr Möglichkeiten
  • Abwechslung durch Jahreszeiten
  • Viel Abwechslung: Felder bestellen, Tiere züchten, Mine erforschen
  • Energie lässt sich regenerieren
  • Essenz des Originals gut eingefangen
  • Story eigentlich nicht vorhanden
  • NPCs klischeehaft und austauschbar
  • Ausdauerverlust sehr rasant
  • Feste Grenzen an Zeitverschwendung
  • Unnötige  und nervige Erschöpfungsanimationen
Grafik/Technik
  • Zum Spielprinzip passender Look…
  • Keine auffälligen Bugs oder Fehler
  • ...der nicht jedem gefällt
Sound/Sprache
  • Abwechslungsreiche Musik...
  • ...die aber austauschbar bleibt
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
7.0
Userwertung0.0
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 32,99 ()
Simon Schuhmann 20. Oktober 2021 - 16:49 — vor 4 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 147400 - 20. Oktober 2021 - 16:49 #

Viel Spaß beim lesen und Hören!

Maestro84 19 Megatalent - - 14925 - 20. Oktober 2021 - 17:24 #

Ich war auf dem SNES ein Fan von Harvest Moon, aber mir reicht ein Entspannungsspiel in Form von Animal Crossing New Horizons doch aus. Dafür gibt es ja auch bald ein großes Update.

Alain 19 Megatalent - P - 17223 - 21. Oktober 2021 - 1:17 #

Nicht ganz mein Genre... Mir kamen beim Schauen des Tests gleich der Gedanke ob man die Arbeitsschritte nicht Factorio mäßig automatisieren könnte. Aber dann wäre Story of Seasons wohl nicht Harvest Moon.

reen 15 Kenner - - 3647 - 21. Oktober 2021 - 4:27 #

Schöner Test gut gemacht habe ich mir gerne angeschaut, aber kauft dem Mann doch mal ein richtiges Mikrofon, das Video klingt doch sehr Amateurhaft

Simon Schuhmann Freier Redakteur - P - 9471 - 21. Oktober 2021 - 12:23 #

Danke für das Feedback, ich versuche die Qualität zu verbessern!:-)

Trax 15 Kenner - P - 3347 - 21. Oktober 2021 - 6:42 #

Ich bin aktuell tatsächlich am überlegen mir entweder FoMT oder PoOT auf der Switch anzuschauen nachdem ich mit Rune Factory 4 Special so langsam durch bin mit allem und der 5. Teil noch weit weg ist.
Ich mag generell fast alle Vertreter der Harvest Moon und Rune Factory Reihe von daher kann ich da bedenkenlos zuschlagen denke ich.

SupArai 24 Trolljäger - P - 47419 - 21. Oktober 2021 - 9:06 #

Welche Titel verbergen sich denn hinter FoMT und PoOT?

Trax 15 Kenner - P - 3347 - 21. Oktober 2021 - 9:19 #

FoMT = Friends of Mineral Town
PoOT = Pioneers of Olive Town

Bitte um Verzeihung. Ich dachte das wäre verständlich/selbsterklärend, da wir uns in einem Story of Seasons Test befinden.

SupArai 24 Trolljäger - P - 47419 - 21. Oktober 2021 - 10:56 #

Danke Dir, ist wahrscheinlich auch selbsterklärend, nur für mich wohl nicht. ;-)

Wunderheiler 21 Motivator - P - 30079 - 21. Oktober 2021 - 9:37 #

Ich würde vielleicht sogar zum Doraemon Teil greifen, dass war ein sehr guter Ableger :)

-Stephan- 14 Komm-Experte - P - 1984 - 21. Oktober 2021 - 8:56 #

Da gehe ich recht konform mit dem Testbericht :) Es ist eine schöne Neuauflage eines bereits Anfang der 2000er Jahre erschiendenen Story of Seasons und dafür macht das Spiel seine Sache auch gut.

Allerdings gibt es heutzutage halt auch ein Stardew Valley, welches weniger als die Hälfte kostet und inzwischen vom Umfang und den Beschäftigungsmöglichkeiten in einer anderen Liga spielt.

Aber, man macht als Fan solcher Spiele auch mit Story of Seasons nicht viel falsch, wenngleich hier die Monotomie größer ist; besser als die unter Natsume laufende Harvest Moon Serie ist dieses hier aber allemal.

Schön auch, dass sich Marvelous entschieden hat das Spiel auch auf PS und Xbox rauszubringen; Rune Factory 4 soll ja bald folgen und ich hoffe dann auch weitere Teile zu einem späteren Zeitpunkt :)

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31844 - 21. Oktober 2021 - 11:51 #

Schöner Test, auch sehr schön geschrieben, Danke dafür! Die Sprecherstimme im Testvideo klingt sehr jung, sowas ist man bei GG gar nicht gewohnt ^^ aber gerne öfter, wir brauchen mehr Tester und mehr Tests! :)

Das Spiel... tja. Muss man wohl damals dabeigewesen sein, um das jetzt würdigen zu können. Wenn ich irgendwann mal sowas spielen will, dann bitte mit Konfortfeatures. Aber ich bin bzw. wärehalt auch ein Genre-Neuling und vermutlich nicht wirklich die Zielgruppe...

Aber die Tiere sehen niedlich aus (^_^)

Sokar 19 Megatalent - - 18761 - 21. Oktober 2021 - 12:10 #

Ich musst gerade echt suchen, wer Simon Schuhmann eigentlich ist. Aha, ein ehemaliger Praktikant. Und der bekommt nicht mal einen eigenen Account?
Ein schöner Test, aber die Tonqualität könnte wirklich etwas besser sein, mit Kopfhörern hört man den Hall des Raums doch arg.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 27802 - 21. Oktober 2021 - 12:20 #

Du solltest die Redaktionsdoku nochmal anschauen ;) (wenn ich mich nicht total irre)

Jonas S. 20 Gold-Gamer - - 22855 - 21. Oktober 2021 - 12:40 #

Witzigerweise habe ich mir die letzte Woche mal wieder reingezogen. :D

reen 15 Kenner - - 3647 - 21. Oktober 2021 - 15:55 #

Ich glaube ich schau mir die auch heute abend nochmal an. Gerade habe ich auch Lust drauf bekommen

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 27802 - 21. Oktober 2021 - 16:36 #

Paul! Beste Stelle

reen 15 Kenner - - 3647 - 21. Oktober 2021 - 17:02 #

Ist das die Stelle mit diesem schrecklichen Golfspiel, wo Jörg nochmal schaut ob der Prakti auch ordentlich getestet hat?
Oder verwechsel bzw erinnere ich mich gerade falsch

Jörg Langer Chefredakteur - P - 433231 - 21. Oktober 2021 - 17:15 #

Ja genau.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26711 - 24. Oktober 2021 - 9:32 #

2016..das waren Zeiten^^ Werde ich mir nun auch wieder anschauen :D Danke

Simon Schuhmann Freier Redakteur - P - 9471 - 21. Oktober 2021 - 12:21 #

Einen eigenen Account habe ich, allerdings noch kein passendes Bild, das man einfügen könnte.
Die Tonqualität ist in der Tat nicht perfekt, ich versuche jedoch sie zu verbessern!

reen 15 Kenner - - 3647 - 21. Oktober 2021 - 15:56 #

Zur Not machen wir hier ein crowdfunding für ein richtiges Mikrofon, wenn Jörg keines mehr übrig hat

SupArai 24 Trolljäger - P - 47419 - 21. Oktober 2021 - 16:37 #

Puh... was meine Augen sehen und meine Ohren hören schreckt mich ab. Mobile-Optik und Dudel-Sound!

Wenn ich mal wieder farmen möchte, ziehe ich ins Stardew Valley.

Danke für den Test.

TheRaffer 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 21. Oktober 2021 - 19:02 #

Eindeutig nicht mein Spiel. Bis auf die Knuddeloptik ähnelt das zu sehr meinem Büro...

Danywilde 24 Trolljäger - - 117179 - 21. Oktober 2021 - 22:20 #

Ich weiß jetzt gar nicht, wo ich da anfangen soll. ;)

TheRaffer 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 22. Oktober 2021 - 17:26 #

Versuchs mal ;)

reen 15 Kenner - - 3647 - 22. Oktober 2021 - 17:41 #

Ich bin auch irgendwie neugierig geworden

Danywilde 24 Trolljäger - - 117179 - 24. Oktober 2021 - 12:31 #

Der ewige Kreislauf Pause-Arbeit-Pause? ;)

TheRaffer 22 AAA-Gamer - P - 32123 - 24. Oktober 2021 - 16:02 #

Unter Anderem: Langeweile ab dem zweiten Mausklick... ;)