Isch 'abe gar kein Spellforce!

Spellforce 3 Test

Mick Schnelle 13. Dezember 2017 - 14:18 — vor 6 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Atmosphärisch kommt die Grafik auf jeden Fall daher – wenn sie auch hin und wieder etwas zu blass ist.
Anzeige
 

Guck an, spielt mit

Es macht durchaus Spaß, der eigenen Heldentruppe zuzugucken, wie sie sich durch Eo rätselt und schnetzelt. Das liegt neben den geschmeidigen Animationen vor allem an den größtenteils sehr unterschiedlich und interessant aufgebauten Gegenden. Egal ob leicht verzaubert wirkender Elfenwald, neblig-geheimnisvolle Küstenregion, dämmrige Militärlager oder verschachtelt aufgebaute Städte und Burgen.

Auch wenn der märchenhaft bunte Stil der beiden Vorgänger nicht erreicht wird, kann Spellforce 3 mit seiner Grafik punkten. Allerdings fehlt die 3rd Person-Perspektive aus Spellforce 1 und 2. Spielerisch ist das egal. Doch die Zwischensequenzen finden deshalb auch nur in der Von oben-Ansicht und stets weit herausgezoomt statt. Dadurch wirken die Cutscenes reichlich bröselig und oft langweilig, daran ändern auch die Kameraschwenks nichts. Dafür sorgt der wuchtige Orchestersoundtrack für reichlich Ambiente. Die Vertonung mit ihren ausgebildeten Schauspielern, die wissen, was sie tun, möchten wir sogar als beispielhaft bezeichnen.

Bevor wir es vergessen: Es gibt auch einen Mehrspielermodus. Eigentlich sogar zwei. So warten zum einen klassische Strategiegefechte für, je nach Karte, bis zu sechs Teilnehmer. Außerdem könnt ihr die Solokampagne auch zu zweit spielen. Getestet haben wir das nicht, gerade letzteres sollte aber einigen Spaß machen, wenn euch schon die Solokampagne Spaß macht.

 

Die Abwertung

Alternativen zu Spellforce 3

Als Alternative bietet sich vor allem der „Vorgänger“ Spellforce 2 (Userwertung: 8.3) an, der noch vom Phenomicteam um Siedlerpapa Volker Wertich stammt. Auch der Urahn Spellforce 1 (Userwertung: 7.9) ist noch empfehlenswert, etwa in der aufgehübschten Anniversary-Edition. Deutlich weniger rollenspiellastig, dafür mit viel mehr Strategie, präsentiert sich Dawn of War 3 (Note: 8.0). Der strategische Teil ähnelt mit den eroberbaren Sektoren Spellforce 3.
RPG-Teil inklusive Missionen gelungen, Strategieteil eher mau, reicht für eine ordentliche bis gute Wertung? Theoretisch ja. In der Praxis aber kommen wir damit zum Knackpunkt von Spellforce 3: Der aktuelle Zustand des Spiels ist nicht zumutbar!

Ja, die Grimlore-Leute geben sich seit Release am Donnerstag tatsächlich sehr viel Mühe, jeden Fehler zu beheben. Mehrmals täglich erscheinen Updates. Nur: Das hätte bereits in der Entwicklungsphase geschehen müssen. Dann wären uns immer wieder auftauchende Plotstopper in Haupt- und Nebenquests, im späteren Spielverlauf auftretende Ruckler, falsch oder mehrfach abgespielte Soundsamples und jede Menge größerer und kleinerer Bugs und Nervereien erspart geblieben.

Es steht nicht zu erwarten, dass das alles in kürzerer Zeit, sprich noch dieses Jahr, behoben werden kann – egal wie fleißig die Damen und Herren in München auch sein mögen. Darum vergeben wir bis auf weiteres eine Abwertung um 2,5 Notenpunkte.

Autor: Mick Schnelle, Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

 

Meinung: Mick Schnelle

Was soll ich mit einem Spiel wie Spellforce 3 nur machen? Schließlich verdarben mir die Bugs immer wieder den Spaß. Immer wieder musste ich auf einen Patch warten, der meine Probleme behob. Oder eben auch nicht. Und schließlich erlag mein Spielfortschritt einem fiesen Plotstopper. Nichts ging mehr.

Kann man ein Spiel überhaupt bewerten, das derzeit letztlich unlösbar ist? Ich finde Ja, denn schließlich kann man es kaufen. Die Spieler haben teilweise bis zu 50 Euro bezahlt, nur um jetzt zu hoffen und zu warten. Den Test der Vorabversion zu verschieben war genauso legitim. Die konnte schließlich ja niemand kaufen. Kein braver Käufer bekam sie je zu Gesicht. Also haben wir uns in Absprache miteinander dazu entschieden, die Wertung deutlich runterzusetzen. Gut die Hälfte ließ sich ja mit einigem Anstand spielen!

Wo die Note herkommt? Nun, wenn man mal das fehlerfreie Spiel betrachtet, ist Spellforce 3 zwar deutlich von der Brillanz der Vorgänger entfernt. Letztlich ist es ein Rollenspiel mit angeflanschtem Strategieteil. Eigentlich hätte es gar nicht Spellforce heißen dürfen. Ebenfalls sehr mager: die mauen Zwischensequenzen und die, obwohl toll gesprochen, quälend langen Gespräche und Erklärungen. Das ist ein Hörspiel mit Rollenspielanhang. Ja, man kann die Gespräche abkürzen, aber das ist ja nicht der Sinn des Ganzen. Aufgrund der spannenden Missionen schätzen wir Spellforce 3 "eigentlich" durchaus als gutes Rollenspiel ein. Aber eben nicht aktuell.

Ich werde den Entwicklern jetzt ein paar Wochen zur Fehlerbereinigung geben. Dann gucke ich nochmal rein. Das empfehle ich auch allen Spielern da draußen. Bis dahin wäre eine Runde Spellforce 2 eine gute Idee.
 
Spellforce 3 PC
Einstieg/Bedienung
  • Tutorial, das eingeblendet wird, wenn benötigt
  • Selbsterklärender Fähigkeitenbaum
  • Einstieg in die Story integriert
  • Unterster Schwierigkeitsgrad auch für Einsteiger angenehm
  • Skalierbare Schriftgröße
  • Tutorial erklärt vieles nicht
  • Unübersichtliche Kampfmenüs
  • Charaktere benutzen Zauber nicht automatisch
  • Umständliche Kamerasteuerung
Spieltiefe/Balance
  • Spannende Schnitzeljagd
  • Story mit zahlreichen, spannenden Wendungen
  • Schwierigkeitsgrad steigt angenehm an im Kampagnenverlauf, die vier wählbaren Stufen wirken sich merklich aus.
  • Klare Zielvorgaben
  • Aufgaben sehr gut in die Story integriert
  • Klare Kartenmarkierungen, wo es weitergeht
  • Strategieteil vor allem zu Beginn kaum vorhanden
  • Auch in der 2. Spielhälfte bleibt der Basisbau extrem simpel

     
Grafik/Technik
  • Wunderschöne Landschaftsgrafik
  • Elegant animierte Charaktere und Gegner
  • Stimmige Magieeffekte
  • Sehr unterschiedliche Gebiete
  • Schön komplex gearbeitete Städte
  • Plotstopper verhindern Story-Fortschritt
  • Zahlreiche Bugs
  • Cutscenes langweilig
  • Im späteren Spielverlauf immer wieder Ruckler
  • Dungeons fallen optisch gegen die schön designten Städte stark ab
Sound/Sprache
  • Exzellente Profisprecher
  • Wuchtiger Orchestersoundtrack
  • Stimmiges Klangambiente
  • Schöne Gespräche der Gruppenmitglieder auf dem Weg zum Ziel
  • Ausgezeichnet formulierte Dialoge
  • Zu viele ellenlange Gespräche
  • Manche Kommentare werden mehrfach hintereinander abgespielt
  • Teilweise falsche Stimmzuordnung
Multiplayer
  • Bis zu sechs Spieler
  • Solokampagne auch zu zweit spielbar (dabei darf jeder Spieler alles machen)
  • Skirmish-Modus langweilig
5.0
Userwertung7.4
Hardware-Info
Minimum: Win 7/8.1/10 (64 Bit); i5 3570; 6 GB RAM, GF GTX 660 mit 2GB RAM; 15 GB HDD
Empfohlen: Win 7/8.1/10 (64 Bit); i7 4790, 8 GB RAM, GF GTX 970 mit 4GB RAM,  15 GB HDD
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 89,95 ()
Mick Schnelle 13. Dezember 2017 - 14:18 — vor 6 Jahren aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 472115 - 13. Dezember 2017 - 14:19 #

Viel Spaß beim Lesen!

euph 30 Pro-Gamer - P - 130771 - 13. Dezember 2017 - 14:29 #

Beim spielen hat man ihn offenbar ja weniger ;-)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43282 - 13. Dezember 2017 - 14:31 #

Top, hab das Spiel aber nicht vorbestellt.

Maestro84 19 Megatalent - - 18615 - 13. Dezember 2017 - 14:32 #

Hab das Spiel auf meiner Liste, warte aber noch ein paar Monate mit dem Kauf, denn bis dahin sind alle Fehler wohl bereinigt.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22089 - 13. Dezember 2017 - 14:33 #

Schade, war aber zu erwarten.

rattenzahn 13 Koop-Gamer - P - 1544 - 13. Dezember 2017 - 14:37 #

Oh je. Ich zocke mit drei Kumpels und immer ausschließlich im Multiplayer. Haben uns Spellforce 3 als Pre-order gekauft, ohne genau zu schauen, was es beinhaltet. Und jetzt kommt raus: MP ist - gerade für vier - überhaupt nicht richtig dabei! Da wir noch eine Weile (und überaus glücklich) mit Divinity 2 beschäftigt sind, lassen wir es wohl erst einmal ungestartet. Vielleicht patchen die ja neben Bugs auch Funktionen nach. Und für uns gern: Bitte mehr Multiplayer!

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 13. Dezember 2017 - 14:43 #

Jetzt wird schon im Meinungskasten die Note gespoiltert. Aber was solls, die Note war wohl nicht anders zu erwarten

Jörg Langer Chefredakteur - P - 472115 - 13. Dezember 2017 - 14:43 #

Hmm, bei genauerer Betrachtung sollte das nicht sein. Sorry, wird geändert!

Pro4you 19 Megatalent - 16342 - 13. Dezember 2017 - 14:53 #

Das ging schnell

JohnDonSinclair 13 Koop-Gamer - 1681 - 13. Dezember 2017 - 14:43 #

Hm. Also ich habe insb. Spellforce 2 geliebt und erkenne in Spellforce 3 sehr wohl Spellforce wieder. Irgendwie ist mir nicht klar, wo die fundamentalen Unterschiede liegen sollen, wenn man mal von totalen Nebensächlichkeiten wie die fehlende 1st Person Perspektive absieht. Auch Kritikpunkte wie "quälend viel Text" verstehe ich nicht - bei solchen Spielen wie Planescape Torment gilt das als Plus und nicht als Minus. Genau sowas differenziert doch Spellforce ggü. einfachen RTS-Spielen - der Rollenspielcharakter.... Fazit: Mir gefällt es sehr gut, ein würdiger Nachfolger.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 472115 - 13. Dezember 2017 - 14:47 #

Mick argumentiert doch nicht mit der fehlenden Egoperspektive, sondern mit dem unterschiedlichen Spielgefühl, insbesondere dem reduzierten Strategieteil. Was den "Hörspiel-Charakter" anbelangt, das sieht sicher jeder etwas anders. Mich machen ausschweifende Gespräche fertig, und ich klicke die dann nur noch weg. Bei Planescape verhält es sich ja etwas anders: Die Gespräche sind auch ziemlich lang, werden aber nicht vorgelesen, und der Stress entsteht eher dadurch, dass sie voller Informationen sind. Bei Spellforce 3 scheint es eher Gequatsche zu sein, wenn ich Mick richtig verstehe.

Mick Schnelle Freier Redakteur - 7940 - 13. Dezember 2017 - 14:48 #

Ein fundamentaler Unterschied ist etwa der schwache, völlig unterrepräsentierte Strategieteil. Der war bei Teil 1 und 2 noch das Wesentliche.
Und lange Texte sind noch lange keine interessanten Texte. Ein Lektor hätte die im Vorbeigehen problemlos auf die Hälfte kürzen können, ohne das Irgendetwas gefehlt hätte...

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20378 - 13. Dezember 2017 - 15:06 #

Der letzte Satz ist das für mich relevante. Ich kann auch gut ein Textadventure spielen, das macht enorm Spaß. Aber nur wenn es gut geschrieben ist und sich eben gut liest. Ein Buch steckt auch voller Text, aber niemand hat Lust es zu lesen, wenn es sinnlos vor sich hin plätschert und nicht viel rüberbringt.

Namen (unregistriert) 13. Dezember 2017 - 15:32 #

Herr der Ringe und Das Lied von Eis und Feuer verkaufen sich blendend.
Und ja, ich habe sie beide gelesen und genau aus dem Grund abgebrochen.

Auch wenn ich mir jetzt den Hass der Fans aufhalse.
Tolkin verliert sich in seinen Beschreibungen und Martin kommt auch nicht vorwärts, was die eigentliche Handlung angeht.

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 16:09 #

Kann ich hundertpro nachvollziehen. Den Hobbit hab ich nach ner Weile in die Ecke gefeuert. HdR war noch ok. Das Lied von Eis und Feuer hat mich nach dem 6. (deutschen) Band verloren. Dann wurden einfach unzählige neue Charaktere reingeworfen und die Storylines der alten nicht fortgeführt.

Just my two cents 16 Übertalent - 5431 - 13. Dezember 2017 - 16:38 #

Nur um das zu verstehen. Du fandest die Textmenge beim Herrn der Ringe ok - der Hobbit war aber dann too much?

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 19:06 #

Ne, da hast Du mich falsch verstanden. Ich fand den Hobbit einfach nur langweilig.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20378 - 13. Dezember 2017 - 16:56 #

Ist halt auch Geschmackssache. Mir haben sowohl LotR als auch GoT hervorragend gefallen und ich fand es sehr spannend. Ich kenne aber auch Leute, die es eher wie du sehen. Muss ja nicht alles allen gefallen. Es sollte nur keiner auf die bescheuerte Idee kommen, dass seine Meinung maßgeblich sei :)

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 19:07 #

Auf so eine bescheuerte Idee würde ich nicht kommen. Ich mag lieber kontrovers darüber diskutieren.

gamalala2017 (unregistriert) 13. Dezember 2017 - 18:24 #

Hobbit ist halt eine Kinderstory (keine Beleidigung!) und so auch erdacht worden.
Ehrlich gesagt meiner Meinung nach sogar besser als die Alice Stories.

Wenn man es anderst sehen möchte, dann ist Herr der Ringe so gesehn guter Fan-Support für alle Hobbit-Fans gewesen. :-)

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 13. Dezember 2017 - 18:11 #

Tolkien hat sich ja auch bei Herr der Ringe literarisch ordentlich verhoben. Dafür quillt es aber über vor Weltenbau, was zumindest mich mit dem Werk versöhnt.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22089 - 13. Dezember 2017 - 18:22 #

Und das als Sprachwissenschaftler. ;)

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 19:08 #

Ja, und deshalb bin ich da auch dran geblieben.

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83519 - 14. Dezember 2017 - 0:46 #

Ready Player One ist scheiße! (Jetzt ist es raus...) ;)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 14. Dezember 2017 - 8:42 #

Weitergehen...sie sind hier falsch!

Admiral Anger 27 Spiele-Experte - P - 83519 - 14. Dezember 2017 - 21:05 #

I will not be silenced! :P

vgamer85 (unregistriert) 13. Dezember 2017 - 15:34 #

Spellforce 2 hat damals eine Top-Wertung von GS erhalten. Und heute sind die Zeiten ganz anders. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht obs dieselben Entwickler sind(Habs nicht nachgeschaut), trotzdem so ein Debakel(mit den Bugs)darf nicht passieren. Da spielt man lieber das Spiel von 2006.

EDIT: Grimlore Games, junges Entwicklerteam, überfordert. Verstehe :-)

colonelgeil 17 Shapeshifter - P - 6621 - 13. Dezember 2017 - 14:53 #

Deutsche Wertarbeit eben :D

Maestro84 19 Megatalent - - 18615 - 13. Dezember 2017 - 18:16 #

Genau. So sauber wie ein VW Diesel, pünktlich wie die Deutsche Bahn und rasend schnell fertig wie ein Fluchhafen. Made in Germany ist langsam doch wieder abschreckend.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2362 - 14. Dezember 2017 - 8:37 #

Ja, immer schön rein ins Horn der Medien - das passt zu Deutsch !

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29002 - 13. Dezember 2017 - 14:53 #

Ich hätte THQ Nordic liebend gern zu Release mein Geld gegeben, aber so müsssen sie halt noch ein wenig warten.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11660 - 13. Dezember 2017 - 14:54 #

So schlimm wie das Spiel ist, solch "Gurkentests" lesen sich immer amüsant, muss ich sagen. Schade ums Spiel.

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 15:15 #

Ich weiß ja nicht. 2 1/2 Seiten lang klang eigentlich alles recht vernünftig und dann kam der Teil mit der Abwertung. Amüsant war da eigentlich wenig.

Maestro84 19 Megatalent - - 18615 - 13. Dezember 2017 - 18:16 #

Allerdings gut begründet. Wenn die Fehler in einiger Zeit behoben sind, sollte zeitnah ein Nachtest kommen.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29002 - 13. Dezember 2017 - 21:26 #

Ich glaube, das Spiel ist weniger eine Gurke, als eine noch grüne Banane.

Punisher 22 Motivator - 32232 - 14. Dezember 2017 - 10:43 #

Musstest du mich jetzt daran erinnern? ;-)

http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/849237566/1.1465018/default/zonen-gaby.jpg

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 14. Dezember 2017 - 12:31 #

ein Klassiker

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29002 - 14. Dezember 2017 - 21:10 #

Kannte ich noch nicht, danke für den Lacher :-D

Graschwar 14 Komm-Experte - 1938 - 13. Dezember 2017 - 15:04 #

Ähm...haben wir dasselbe Spellforce 2 gespielt? Also ich kann diesen Test nicht verstehen:

1. Der RPG Anteil war schon immer höher in den Spellforce-Titeln.

2. Ich habe bereits einige Zeit in die Gefechte gesteckt und finde das System spannend und taktisch anspruchsvoll.

3. Auch die Zwischensequenzen waren in SP 2 in der Spielgrafik gehalten.

Dann auch mal, was besser geworden ist:

1. Das Fähigkeitensystem ist sinnvoller strukturiert: in Spellforce 2 musste man noch Punkte in Fähigkeiten stecken, ohne das man sie wirklich genutzt hätte, einfach nur um den weiteren Pfad freizuschalten.

2. KI-Gegner handeln taktisch klug, fallen in die Flanke, fokussieren Belagerungseinheiten usw. Vorher sind sie nur gegen einen angebrandet

Mick Schnelle Freier Redakteur - 7940 - 13. Dezember 2017 - 15:10 #

nö, in Teil 1 und 2 war die Strategie der dominante Teil..
Und ja, die Cutscenes waren früher in Spielgrafik. Allerdings aus der Egoperspektive, nah dran und erheblich besser inszeniert.
Und hast du den Strategieteil in der Kampagne gespielt oder doch nur den Mehrspielermodus?

Graschwar 14 Komm-Experte - 1938 - 13. Dezember 2017 - 21:28 #

Also, ich stelle Qualität über Quantität.

Spellforce 3 ist, meiner Ansicht nach, durchaus ein würdiger Nachfolger der Reihe, von den Bugs einmal abgesehen.
Die Vorbestellung bereue ich nicht. Ich hab die Kampagne angespielt, dann aber erstmal meine Zeit im Gefechtsmodus verbracht, um nicht auf Plotstopper-Bugs zu treffen. Damit kann man bereits sehr viel Spass haben.

Wie gesagt eine Abwertung wegen der Fehler kann ich nachvollziehen. Aber die Aussage es sei kein "richtiges" Spellforce halte ich schlicht und einfach für falsch und irreführend!

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26595 - 13. Dezember 2017 - 15:13 #

Ich habe nur den ersten Teil samt Add-On durchgespielt und fand den Anteil am Basisbau sehr hoch. Genervt hat die schwache KI (Stichwort: Anbranden) sowie das Cheating der KI.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62178 - 13. Dezember 2017 - 15:58 #

Das Cheating der KI war für mich auch der grösste Nervfaktor und der Hauptgrund warum ich die Spiele irgendwann nicht mehr weitergespielt habe.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36478 - 13. Dezember 2017 - 15:10 #

Auf der Jubiläums-Ausgabe der Gamestar vor ein paar Monaten war die Spellforce 2 Anniversary Edition drauf. Und die hat immer noch Bugs. Gehört scheinbar zur Serie dazu.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26595 - 13. Dezember 2017 - 15:15 #

Der zweite Teil soll zum Release ziemlich herbe verbuggt gewesen sein. Gestört hat mich aber der Kopierschutz (SecuROM?), weswegen ich es nicht gekauft hatte. Gibt es das inzwischen DRM-frei?

Scando 24 Trolljäger - 54821 - 13. Dezember 2017 - 15:22 #

Bei GoG ;)

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26595 - 13. Dezember 2017 - 15:38 #

Auch noch im Sale. Gleich mal eingetütet. Der Betrag im Wallet von Cuphead hat beinahe gereicht. 59ct sind schon ok.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 13. Dezember 2017 - 15:53 #

"Gestört hat mich aber der Kopierschutz (SecuROM?)"
Nein, Starforce 3. Welches zurecht schnell wieder beerdigt wurde. Dieser Kopierschutz war ein einziger Graus für den ehrlichen Käufer. Securom war es in Teil 1.
Und der zweite war nicht halb so verbuggt wie noch Teil 1. Es gab einen Kamerabug, und diverse kleine Fehler, aber Patches gab es nur magere drei Stück. Imn Gegensatz zum Erstling, an dem haben sie über ein Jahr herumgeschraubt.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26595 - 13. Dezember 2017 - 16:19 #

Danke für die Korrektur.

Die meisten Kopierschutzmechanismen waren eine Gängelung des ehrlichen Käufers. Ich erinnere mich da mit Grausen an Jagged Alliance 2: Zunächst lud es wirklich lange, um mir dann in zwei von drei Versuchen, das Spiel zu starten, mitzuteilen, dass sich im Laufwerk kein Originalmedium befinde. Ich habe es dann mit einem No-CD-Crack gespielt: Keine Wartezeiten, problemloser Start. Das hat mich echt fassungslos gemacht.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62178 - 13. Dezember 2017 - 15:56 #

Ich glaube das war damals StarForce. Ich hatte die CE und war "begeistert" das der Kopierschutz das Spielen bei mir verhinderte.

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 8588 - 13. Dezember 2017 - 15:18 #

Ach du meine Guete. Schon bald muss man Mick aber auch eine Erschwerniszulage zugestehen.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36478 - 13. Dezember 2017 - 15:38 #

Warum hat das Spiel eigentlich von USK und PEGI unterschiedliche Ratings (USK 12 vs. PEGI 18) erhalten?

CBR 21 AAA-Gamer - P - 26595 - 13. Dezember 2017 - 15:39 #

Ein Unterschied in die Richtung deutet meist auf mehr nackte Tatsachen hin. Andersherum wäre es irgendwas mit Gewalt.

Strangelove 17 Shapeshifter - P - 6570 - 14. Dezember 2017 - 23:48 #

Oder mit Nazis. :-)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40512 - 15. Dezember 2017 - 17:51 #

Das bedeutet nackte Nazis wären der Einstufungs-GAU?

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 15. Dezember 2017 - 18:01 #

Wären jenes nicht eher kopulierende, weitgehend nackte (also mit Armbinde) Nazi - Männer?

Despair 17 Shapeshifter - 7567 - 15. Dezember 2017 - 18:05 #

Ja, wenn sie zusätzlich noch Drogen nehmen.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40512 - 15. Dezember 2017 - 18:54 #

Und ich dachte ich wäre verrückt. Danke ihr Zwei :)

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 16. Dezember 2017 - 0:56 #

Schlimmer geht´s eben immer.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62178 - 13. Dezember 2017 - 16:00 #

Das der Basenbau runtergefahren wurde finde ich ja eher Vorteilhaft, ansonsten hat sich der Test recht interessant gelesen. Ich denke schon das der Titel irgendwann in meiner Steam-Bibliothek landen wird.

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 13. Dezember 2017 - 16:11 #

Echt Schade das Spiel so zu veröffentlichen, ein neues gutes Spellforce wäre eine schöne Abwechslung gewesen.
So hilft halt nichts außer warten ob es besser wird, eigentlich hat sich der Entwickler nur selbst geschadet damit. Später kaufen auf dem PC heißt immer das man es praktisch hinterhergeworfen bekommt und ein Spellforce hätte ich release gekauft. So werde ich es irgendwann für sehr wenig Geld bekommen, das muss doch echt nicht sein.
Dann geht Early Access wenn ihr Geld braucht, aber nicht ein verbugtes Spiel rausbringen.
Heute gibt es genug Wege um so einen release zu vermeiden, man muss sie halt nutzen.

SaRaHk 16 Übertalent - 5249 - 13. Dezember 2017 - 17:50 #

Nee, danke. Keine käuflich erwerbbaren Beta-Tests über die Weihnachtszeit rum. Ich warte bis nächstes Jahr irgendwann. Nachdem Spellforce 1 und 2 einigermaßen rund liefen, waren sie jedenfalls ein großartiges Erlebnis.

Vidar 19 Megatalent - 15012 - 13. Dezember 2017 - 17:58 #

Abgesehen von den Bugs hat mir Spellforce 3 deutlich gezeigt wie sich mein Spielgeschmack in den letzten Jahren verändert hat. Denn ehrlich gesagt das meiste was mich störte war der Basenbau, was mich auch selbst etwas überrascht hat.
Aber ständig das warten bis die Einheiten fertig sind oder wenn man einfach mal die Karte mit den Helden erkunden will und dann die Meldung kommt "Basis wird angegriffen" ect... es hat mich einfach unheimlich gestört.

Mein ich wusste auf was ich mich einlasse aber habe da einfach gemerkt das für mich die Zeit für RTS mit klassischen Basenbau anscheinend vorbei ist.
Auch AoE4 habe ich schon einmal gedanklich abgehakt...

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 26049 - 13. Dezember 2017 - 18:12 #

Mir geht es ähnlich. Ich hatte im Sommer mal wieder Dawn of War 2 gestartet, doch nach drei Missionen ging mir schon die Luft aus. Das lange Aufbauen ist nix mehr für mich, obwohl ich wirklich viele Stunden in Dawn of War 1 & 2 versenkt hatte.

LRod 19 Megatalent - - 18715 - 13. Dezember 2017 - 18:53 #

Du meinst sicher 1 oder 3? Der dritte Teil hatte mich sehr enttäuscht. Ich mochte den taktiklastigen zweiten Teil ohne Basenbau weitaus lieber...

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 26049 - 13. Dezember 2017 - 19:32 #

Meine natürlich Teil 1.

Maestro84 19 Megatalent - - 18615 - 13. Dezember 2017 - 18:18 #

Geht mir ähnlich, ich hab bei Starcraft 2 gemerkt, dass ich aus dem Genre raus bin. Irgendwie hat mich Warcraft 3 als Toptitel des Genres mit diesem abschließen lassen, den Rest hat das ganz akzeptable AoE 3 erledigt. Aber Geschmäcker ändern sich, wobei mir die Demo von SF3 gefiel.

Woldeus 15 Kenner - 3171 - 14. Dezember 2017 - 22:18 #

das ist allgeimein der trend, den ich aber wiederum überhaupt nichts abgewinnen kann.
ich mags einfach, aber auch nur, wenn ich mich einigeln darf.
letztend bei dow3 langweilte der basenbau mich hingegen - war es eig. nur ein warten auf ressourcen - und so passierte es tatsächlich, dass ich rauchen/essen/etc. ging, das spiel aber weitelaufen ließ, nur um mit den coolen und aufgewerteten einheiten die mission abzuschließen. danach wurde es nie mehr angerührt...

mhermi 11 Forenversteher - 762 - 13. Dezember 2017 - 18:16 #

Schade, der Basisbau hätte mich am meisten interessiert.
Bin halt ein Echtzeit-Liebhaber ...

FVTB (unregistriert) 13. Dezember 2017 - 19:04 #

Sowas von schade. Ich hatte mich so sehr auf den Titel gefreut. Danke nochmal an euch, wegen der Kaufwarnung aufgrund der Testversion. Ich hätte mir das Spiel wahrscheinlich sonst am Erscheinungstag geholt.

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 13. Dezember 2017 - 19:14 #

Die Beta hatte mir inhaltlich und vom Spielprinzip her sehr gut gefallen. Mehr Basenbau brauch ich nicht. Ich bin relativ entspannt, wenn ich es erst kommendes Jahr oder noch später spielen kann. Optisch und akustisch ist es auch dann noch TOP.

Ich hoffe einfach, die Entwickler kriegen das Spiel noch bugfrei, Plottstopper und Abstürze würden mir schon sehr auf die Nerven gehen.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40512 - 13. Dezember 2017 - 19:37 #

Ich muss zugeben 1+2 nicht gespielt zu haben und 3 spricht mich jetzt auch nicht direkt an. :(

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24691 - 13. Dezember 2017 - 20:22 #

Fand den ersten Teil super, Teil 2 war noch ok, da hat mich aber der abgespeckte Rpg-Anteil (Stichwort Atributssteigerung) genervt. Auf Teil 3 hab ich mich echt gefreut, die Bwtonung liegt auf „hab“. Da musste ein Spiel wohl unbedingt noch vor Weihnachten in die Regale, peinlich.
Und Mick, mach mir einen gefallen: Teste keine Spiele mehr auf die ich mich freue, irgendwie ziehst du das unglück gerade an. :-)

Exocius 17 Shapeshifter - 7534 - 13. Dezember 2017 - 22:57 #

Ich habe bis jetzt 12 Stunden in der Kampagne verbracht und bis jetzt noch keinen groben Bug, werde aber noch ein paar Patches abwarten bevor ich weiterspiele.
Eigentlich ein sehr gutes Spiel bis zu diesem Zeitpunkt, wirklich Schade das man es so unfertig in den Verkauf bringen musste.
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das die ehemaligen JoWood Leute so weitermachen wie sie es schon früher ausgiebig vorgezeigt haben ;)

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2362 - 14. Dezember 2017 - 8:41 #

Ich verstehe auch nicht ganz, warum so viele Bugs beim Testen auftreten, das 2,5 (!!) Punkte abgezogen werden. Nach den ersten 4 Patches schon (die nach 2 Tagen draussen waren) lief bei mir schon alles smooth. Jetzt sind 12 (!) Patches mittlerweile draussen und es spielt sich flüssig und nahezu bugfrei.

Finde die (Ab)Wertung sehr hart.

colonelgeil 17 Shapeshifter - P - 6621 - 14. Dezember 2017 - 10:51 #

Ich finde 12 patches hart..

Exocius 17 Shapeshifter - 7534 - 14. Dezember 2017 - 13:06 #

Stimmt hatte bis jetzt wirklich kein großes Problem, wie es sich weiter verhält werde ich das Wochenende austesten.
Man kann wirklich nicht sagen das sie untätig wären, optimaler wär's natürlich zu Release, so bleibt ein fahler Nachgeschmack der dem Image nicht gerade zuträglich ist.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2362 - 14. Dezember 2017 - 14:16 #

Mag sein, aber immerhin haben sie es geschafft, das Spiel binnen einer Woche in einen vernünftigen Zustand zu bringen.
Das schaffen andere Entwickler nicht innerhalb von Wochen bzw. Monaten!

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - 6998 - 13. Dezember 2017 - 23:34 #

Zu speziell für mich...

Scando 24 Trolljäger - 54821 - 14. Dezember 2017 - 8:49 #

Ich habe es mir mal zugelegt und möchte mir selbst ein Bild machen. Die User sind ja recht gespalten mit ihrer Meinung. Ansonsten belibt es eine Weile liegen und reift noch etwas.

Extrapanzer 17 Shapeshifter - 7555 - 14. Dezember 2017 - 11:07 #

Die brennenden Fragen dieses Winters:

1) reicht es wirklich nicht, ein Spiel zum Vollpreis zu kaufen, muss ich auch noch 100 Euro als Lootbox-Spende hinterherwerfen, damit sich Spieleherstellung wieder rechnet?

2) Muss ich gerade ein verbuggtes Spiel möglichst zum Release kaufen, weil sonst kein Geld da ist, um die Entwicklung der Patches zu bezahlen?

Ist es moralisch besser Omas kleines Häuschen in einem Indianer-Kasino zu verzocken, als in Las Vegas?
Komplizierte Welt!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 472115 - 14. Dezember 2017 - 11:25 #

Denke dir einen Smiley, den ich ja nicht posten darf (#modpolizei). Aber ja, ernsthafter Hintergrund, wenn man sich den Markt gerade ansieht. Aber es erscheinen ja noch genug Vollpreisspiele, die keine Bug-Halden sind.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1634 - 14. Dezember 2017 - 15:09 #

Mal eine Frage, wenn man auf den Strategie- und Aufbauteil in der Reihe noch nie sonderlich geoßen Wert gelegt hat, kann man dann auf die Wertung so gesehen für sich noch einen Punkt raufpacken??
Die Third-Person-Perspektive fehlt mir allerdings wirklich. Auch fand ich die Kamerasteuerung in der Beta nicht sehr intuitiv.

Mick Schnelle Freier Redakteur - 7940 - 14. Dezember 2017 - 20:00 #

die finale Wertung steht ja noch gar nicht fest. Die 5,0 ist als Signalwertung gedacht. Ich warte erst mal ein paar Wochen, dasselbe rate ich dir. :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 472115 - 15. Dezember 2017 - 11:13 #

Du meinst „Signalfarbe“...

Um deine Antwort ein wenig offiziöser zu formulieren, @OP: Die Wertung beschreibt den aktuellen Spielspaß inklusive vieler Bugs und einzelner Plotstopper. Werden letztere beseitigt und erstere stark eingedämmt, dürfte sich die Wertung merklich erhöhen.

Radiation 13 Koop-Gamer - 1634 - 15. Dezember 2017 - 15:40 #

Das hatte ich so eigentlich auch verstanden mit der Abwertung. Mir ging es eher unabhängig von den Bugs um das Gameplay. Also wenn die Bugs voll ausgemerzt wären, ob man die Wertung für sich aufwerten kann, wenn man auf den Strategie- und Aufbaupart in den vorigen Teilen keinen großen Wert gelegt hat. Bin immer lieber nur mit meinen Helden durchmarschiert :D

Funatic 20 Gold-Gamer - - 24691 - 15. Dezember 2017 - 9:46 #

Eigentlich heisst es ja aus Fehlern wird man klug...eigentlich.
Gerade gesehn das die Gamestar im "Grossen Vorabtest" 85-87% vergeben hat! Warum höre ich gerade eine leise Stimme die "Gothic 3, Gothic 3" brabbelt?

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 15. Dezember 2017 - 10:07 #

Der Fluch der Vorabtests ...

Noodles 26 Spiele-Kenner - 75672 - 15. Dezember 2017 - 14:11 #

Sie haben keine Wertung vergeben, sondern eine Tendenz, ist ein Unterschied. :P Bei Gothic 3 war das anders. Aber ich find Vorabtests auch blöd, die sind total sinnlos.

Elfant 25 Platin-Gamer - 63208 - 15. Dezember 2017 - 16:15 #

Abgesehen von den Vorrednern: Gothic 3 wurde mit 5 Punkten wegen technischer Mängel abgestraft. Ob so eine feste Abwertung sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Gänzlich davon abgesehen gab es doch über der Wertung Aussagen zum Fehlerhaftigkeit.

Aladan 25 Platin-Gamer - 57121 - 17. Dezember 2017 - 23:07 #

Inzwischen soll das Spiel ja gut laufen. Kommt der Finale Test dann noch vor dem neuen Jahr?

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 270705 - 7. Januar 2018 - 0:20 #

Das wird wohl also noch ne Weile dauern...Dann wart ich mal und trinke Tee.

Rene 16 Übertalent - - 4218 - 1. Februar 2018 - 22:37 #

Wie schaut’s aus. Hat sich jemand die aktuelle Version 1.29 angesehen? Lohnt sich der Einstieg? Dangöö!

Lencer 19 Megatalent - P - 14787 - 1. Februar 2018 - 23:01 #

Ja, schreibt mal bitte was. Auf Steam beobachte ich nur und da kommt echt jeden 2. Tag ein neuer Patch.