Snowrunner Test

Qualvoll durch Matsch und Eis

Mick Schnelle / 6. Mai 2020 - 12:10 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
Simulation
Berufssimulation
3
Saber Interactive
28.04.2020
Link
Amazon (€): 39,99 (Xbox One), 34,99 (PC), 38,40 (PlayStation 4)

Teaser

Schwer, schwerer, unspielbar? Nicht ganz. Aber wer sich eine bessere Zugänglichkeit als beim Vorgänger Mudrunner erhofft, wird enttäuscht. Dafür werden Fans und Profis noch deutlich mehr gefordert.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Snowrunner ab 34,99 € bei Amazon.de kaufen.
Die Offroad-Truck-Simulation Snowrunner setzt euch hinter das Steuer einer ganzen Reihe starkmotoriger Boliden, die Kraft ihrer Pferdestärken unebenes Terrain überwinden müssen. Nach dem Vorgänger Mudrunner (im Check) ist es nicht damit getan, auf den Karten nur noch mehr matschige Straßen und Flüsse zu verteilen. Der Name verrät euch schon, wo das hinführt: Zwischen euch und eurem Ziel verschwindet die Route nun unter Schneemassen oder Eisschichten, die euch das Leben noch mal schwerer machen.

Beim Stichwort schwer hole ich kurz aus. Ein uralter brancheninterner Witz geht folgendermaßen: Ein russischer Spieleentwickler streitet sich mit dem westlichen Publisher herum. Dem ist das Spiel zu wenig farbenfroh. Dazu der Russe: „Verstehe die Kritik nicht, wir haben doch schon alle Brauntöne benutzt, die es gibt.“ Ja, ja, das ist schon ein wenig klischeehaft und hat sich vor allem in den letzten 20 Jahren schon deutlich verbessert. Und obwohl das Spiel von Saber Interactive stammt, hat sich durch die sibirisch anmutenden Umgebungen ein anderer Makel an Spielen aus russischer Produktion eingeschlichen: Der Schwierigkeitsgrad, der gern an der völligen Unspielbarkeit vorbeischrammt. Bei Snowrunner gilt es offensichtlich immer noch als Auszeichnung, wenn nur die wenigsten Spieler Zugang zum Spiel finden.

94 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten. Wir verraten dir jedoch gerne die Test-Note.

6.5

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 13.05.2021: Mit 4K-Auflösung und getunter Technik, frischem Interface und ohne Multiplayer soll die Legendary Edition die Mass-Effect-Reihe neu entflammen. Ist die Remastered-Trilogie ihr Geld wert?

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Hagen Gehritz Redakteur - P - 64900 - 6. Mai 2020 - 12:14 #

Viel Spaß beim Lesen!

B1ixX0r 15 Kenner - P - 2811 - 6. Mai 2020 - 12:16 #

Das ist kein JEEP, das ist ein Hummer. Ein H2 tippe ich von hier aus gesehen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 113102 - 6. Mai 2020 - 12:25 #

Oh, Mick testet ein Spiel, das nicht verbuggt ist? Da kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen. ;)

Danke für den lesenswerten Test!

Player One 15 Kenner - P - 3544 - 6. Mai 2020 - 12:36 #

Schöner Test. Mit dem Genre kann ich aber leider nichts anfangen und ausserdem reagiere ich allergisch, wenn der Begriff "Souls" in Zusammenhang mit Spielen fällt.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 13:11 #

Spiele es schon länger und mag es sehr. Mal ein Tipp, wie man sich den Einstieg deutlich erleichtern kann: Die ersten Trucks sind nahezu nutzlos, da nur für Straße geeignet. Diese sofort verkaufen (alle 3) und man hat genug Geld für den ersten Offroad-Truck (ca. 80.000). Das spart viel Frust...

Hagen Gehritz Redakteur - P - 64900 - 6. Mai 2020 - 13:15 #

Das klingt nicht sehr durchdacht in Sachen Einstieg...

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 13:22 #

Ja, das ist so ein Spiel, das mit zunehmender Spieldauer immer leichter wird. Einmal durch bessere Fahrzeuge, aber vor allem durch den Lerneffekt. Eben wie Dark Souls. Dass die Startfahrzeuge nutzlos sind oder viele Missionen damit unmöglich, muss man eigentlich erst auf die harte Tour lernen, daher mein kleiner Tipp.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424362 - 6. Mai 2020 - 13:25 #

Ich vermute, das ist schon "durchdacht". Man will just die mangelnden Offroad-Fähigkeiten den Spieler so richtig spüren lassen :-)

Bantadur 16 Übertalent - P - 4518 - 6. Mai 2020 - 14:38 #

Das denke ich auch. Ansonsten würden die Fahrzeuge ohne Allrad etc. vermutlich nie gespielt werden und es kann damit eine Art Progression vermittelt werden, damit man sich über den ersten Offroader auch so richtig freut.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 15:05 #

Wenn sie nette Entwickler wären, hätten sie aber am Anfang einfach nur Missionen gegeben, die auch mit den ersten Trucks machbar sind (fast nur Straße) und den Spielern dann Stück für Stück an die Offroad-Mechaniken herangeführt. Überhaupt wäre eine kleine Mini-Kampagne oder dedizierte Anfänger-Missionen ganz nett gewesen. Und die "Fahrzeuge ohne Allrad" und mit normalen Highway-Reifen sind ohnehin nur aus reinem Sadismus in dem Spiel. :)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 64900 - 6. Mai 2020 - 15:07 #

Hmm und dann ist der Verkauf der Startkarren für eine Offroad-Kutsche eine Art versteckter Schnellstart für Profis? Finde so eine Lücke, um die vielleicht angedachte Progression auszuhebeln, immer noch seltsam.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 15:08 #

Ich glaube das haben die einfach nicht bedacht. Balancing ist nicht so die Stärke der Entwickler.

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 6. Mai 2020 - 14:07 #

Das erinnert mich an Anstoss 3: Gleich nach Spielstart als erstes dass komplette Vereinsgelände verkaufen und das Geld in einen alten Stürmer - ich glaube die Favoriten waren Dragan Trkulja vom SSV Ulm und ein anderer, auf dessen Name ich gerade nicht komme - investieren. Die haben dann die Liga gerockt und Ratzfatz gab es ein Angebot von einem Erstligisten, meistens Köln oder Gladbach: Unruhiges Präsidium, hieß als Trainer saß man auf einem Schleudersitz. Aber ab da spielte man im Konzert der Großen mit! ;-)

Zu Snowrunner: Ich finde, das hört sich sehr spannend, aber auch zeitraubend und nervig an. Ich habe mir vor einigen Tagen mal den Vorgänger installiert, den gibt es im GamePass (PC). Vielleicht schaue ich da mal rein. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass mich das Spiel wirklich begeistern kann.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17111 - 6. Mai 2020 - 22:42 #

Also Gladbach ist doch eher harmlos, was Trainer angeht. In den ersten 20 Jahren Bundesliga nur drei. Und auch danach relativ gelassen. Köln dagegen...

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 7. Mai 2020 - 0:12 #

Anstoss 3 kommt aber auch aus einer anderen Epoche. Aber vielleicht vertreibe ich mich auch mit Gladbach, Nürnberg war glaub ich auch ein Schleudersitz...

Noodles 24 Trolljäger - P - 64698 - 7. Mai 2020 - 1:30 #

Waren das fest einprogrammierte Werte für jeden Verein und kein Zufallsfaktor?

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 7. Mai 2020 - 7:28 #

Meines Wissens waren die Werte fest. Deshalb war der steile Aufstieg meistens auch nur bei solchen Vereinen möglich, wenn gleich es natürlich auch ebenso schnelle wieder vorbei sein konnte, bei schlechter Punkteausbeute.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25508 - 7. Mai 2020 - 8:05 #

War das nicht im Editor einstellbar?

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 7. Mai 2020 - 8:20 #

Das mag sein, aber, mmmhhh 20 Jahre ist das nun her und das weiß ich nicht mehr. Diese Voreinstellungen habe ich aber wohl eher nicht angerührt. Ich glaube lediglich bei den Kaderupdates und Trainingsplänen habe ich auf externe Dateien zugegriffen.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25508 - 7. Mai 2020 - 8:24 #

Hab viel im Editor gebastelt. Also mehr so Vereine bearbeitet und Spieler erstellt. Die Saison 2000/2001 habe ich selbst editiert..originale Daten übernommen..das dauerte..bis ich dann ein Jahr später im Internet die OriginalDaten übernommen habe^^
Ja, man kann glaub nur 30 Millionen max. dem Verein im Editor gutschreiben.
Beim FM von EA geht das besser...da können schon über 500 Millionen im Vereinskonto auftauchen^^

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 7. Mai 2020 - 9:24 #

Na ja, ich habe am Liebsten die Karriere gespielt. Also mit einem unterklassigen Verein begonnen. Aus meiner Sicht ist sogar das Verkaufen des Vereinsgeländes schon cheaten... ;-)

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25508 - 7. Mai 2020 - 10:12 #

Man konnte irgendwie durch nen Bug..wenn man entweder das teuerste Stadion angefangen hat zu bauen(Ach nee quatsch dass hab ich mal probiert und -1 Mrd kassiert..krass..1,5 Mrd gespart und dann sowas)..
ehm in der Kalkulation musste man irgendwas machen um dann 1 Mrd Plus gleich zu Beginn zu erwirtschaften.

Noodles 24 Trolljäger - P - 64698 - 7. Mai 2020 - 14:06 #

Hab auch immer Karriere gespielt. :) Und mich dann gefreut, wenn irgendwann ein Angebot von den Bayern kam und ich es ausschlagen konnte, weil ich die Bayern doof finde. :D

Noodles 24 Trolljäger - P - 64698 - 7. Mai 2020 - 14:04 #

Hab damals auch im Editor viele Namen geändert, Internet hatte ich da noch nicht. Hab aber hauptsächlich nur die Vereins- und Sponsornamen und sowas geändert. Ein Freund von mir war richtig bekloppt, der hat sich das Kicker-Sonderheft zur aktuellen Saison genommen und wirklich alles geändert, also auch Spielernamen und die aktuellen Transfers gemacht. :D

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 6. Mai 2020 - 14:15 #

Um schnell an Geld zu kommen, sollte man auch alle Anhänger auf den Karten einsammeln und im Anhänger Shop verkaufen.
Man kann sich dann lieber gezielt einen Anhänger dort kaufen als alle auf der Karte zu horten.
So habe ich auch meine Trucks behalten können ;-)

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 14:26 #

Dazu ließe sich noch ergänzen, dass Verkäufe seltsamerweise immer den kompletten Neupreis (inkl. der Upgrades) zurückerstatten, man also beliebig oft Trucks oder Anhänger "tauschen" kann und es keinen Grund gibt, sie in der Garage zu bunkern.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 6. Mai 2020 - 14:21 #

Der Test von Mick enttäuscht mich leider.
Mick geht leider mit fast keiner Silbe darauf ein warum das Spiel für Ihn Frust, Frust und Frust ist. Nur an der etwas schrägen Erwartungshaltung mit Tastatur und Maus ein Auto(rennen) Spiel zu spielen kann es doch nicht sein.
Selbst ich als Fan von Snowrunner und auch Mudrunner finde genügend Gründe warum es nicht für Jedermann gemacht ist. Würde ich nur Micks Test lesen würde ich ziemlich ratlos zurückbleiben. Ich wüsste gar nicht was genau denn nun so schlecht sein soll, dass es nur für eine 6,5 gereicht hat.
Habe das Gefühl das hier 3 von 5 Seiten des Tests verschluckt wurden.
Sehr schade.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 14:37 #

Ich könnte mir vorstellen, er hat es auch nicht sonderlich lange gespielt. Etwa: "Fahrzeuge stehen allesamt irgendwo auf der Karte und wollen erstmal gefunden werden." ist ja schlichtweg falsch. Es gibt nur sehr wenige Fahrzeuge, die man aus der Umgebung freischaltet (und die sind meist sehr schwer zu erreichen), man muss fast alle im Laden kaufen bzw. erst genug Erfahrung haben, um sie kaufen zu dürfen. Es stimmt auch nicht, dass die sich alle gleich fahren, da gibt es erhebliche Unterschiede schon bei ein oder demselben Fahrzeug, je nachdem welche Reifen ich benutze, wie schwer beladen, welcher Anhänger usw. Ein schwerer Truck ohne Allrad fährt sich vollkommen anders als ein Hummer usw. Das ist alles sehr oberflächlich im Test. Ich glaube Mick mag grundsätzlich den unzugänglichen Ansatz nicht, das dürfte auch vielen Spielern so gehen. Wer sowas zum Beispiel "mit Tastatur" spielen will, ist definitiv nicht Zielgruppe.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 7940 - 6. Mai 2020 - 14:39 #

nö, ich habe schon mehrere Fahrzeuge ausprobiert. Und klar fährt sich die Karre mit Allrad anders als ohne. Nur letztlich steuern sich die alle gleich. Beim Euro Truck Simulator etwa merke ich den Unterschied der einzelnen Zugmaschinen erheblich deutlicher.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 14:47 #

Gibt sicher einige, die ähnlich sind, aber grundsätzlich finde ich schon, dass es da erhebliche Unterschiede gibt und man die auch unterschiedlich fahren muss. Einige Fahrzeuge sind viel schwerer zu beherrschen und man muss auch lernen, welche Routen mit welchem beherrschbar sind. Einige sind etwa einfach zu schwer für bestimmte Schlammlöcher, die versinken da hoffnungslos trotz Offroad-Eignung. Den Vergleich zu ETS sehe ich nicht, das ist doch ein völlig anderes Spiel, da geht es doch mehr um Entspannung als um spielerischen Anspruch und Lernkurve. Da kann man doch mit jedem Truck irgendwie rumfahren, ohne das lange üben zu müssen.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 6. Mai 2020 - 16:00 #

Ich finde auch das die Trucks sich unterschiedlich steuern. Gerade wenn man Upgrades wie z.B. neue Motoren oder Differenzialsperren mit mehreren Offroad Gängen einbaut.
Und wer mal versucht hat in Alaska mit einem Truck ohne Allrad und Differenzialsperre durch den Schnee zu kommen...
Dort merkt sogar das höher gelegte Fahrgestell sehr deutlich.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 7940 - 6. Mai 2020 - 14:36 #

na ja, ich fahre ne Stunde, um dann doch im Graben zu landen, ist doch schon ein schönes Argument, warum man sich Snowrunner ersparen sollte, so man nicht extrem Frust-resistent ist.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 6. Mai 2020 - 15:57 #

Aber genau da fängt der Spaß doch erst an.
Liege ich erst einmal im Graben, habe ich mehrere Möglichkeiten damit umzugehen.
Ich kann mich per Winde raus ziehen, wobei Winde nicht gleich Winde ist. Für weit entfernte Bäume gibt es ein Upgrade zur medium oder sogar lang Winde, selbst eine Winde mit Batterie gibt es für die meisten Trucks, falls der Motor abgesoffen ist die normale Winde nicht mehr funktioniert.
Mag ich die Winde nicht nutzen kann ich mit einem 2. Truck zu der Stelle fahren und den ersten per Winde oder Kran bergen.
Habe ich auf beides keinen Bock, setzte ich den Truck oder sogar die ganze Mission zurück und knoble eine andere Route aus.
Für mich macht gerade das den großen Reiz an der Serie aus.

Bantadur 16 Übertalent - P - 4518 - 6. Mai 2020 - 14:40 #

Ich mag den Vorgänger (ein letztes Szenario vom DLC American Wilds ist noch offen) und denke, zu gegebener Zeit wird auch Snowrunner auf meiner Konsole landen. Ein herrliches Spiel, um mit den Kindern auf der Couch dem Matsch respektive Schnee zu trotzen!

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6777 - 6. Mai 2020 - 15:40 #

Ein Spiel, mit "Grapple-Hook", das muss einfach gut sein.
Ähnliches Frust wie in Mudrunner hatte ich übrigens auch schon beim American Truck Simulator mit der Erweiterung "Schwerlasttransporte" (Heavy Cargo Pack), wo ich mit einer Ladung in erdigen Serpentinen einfach nicht weiter kam, weil es in der Landschaft (durch unsaubere Hitboxen?) unsichtbare Hindernisse gibt.
Wer Mudrunner gespielt hat, der verzweifelt beim 3-Stunden-Video der GameTube-Crew zu Snowrunner von gestern schon mal, wenn die den Truck wieder mittig in die schlammige Straße steuern, statt mit einer Seite einfach auf festem trockenem Grund zu bleiben. Aber sie sind in guter Gesellschaft - hier gibt es am Bahnhof einen Fußgängertunnel mit Gleisverbindungen, wo Radfahrer immer ganz links und rechts fahren, obwohl da dauern eilige Fußgänger kreuzen. Braucht man wirklich mehr als zwei Gehirnzellen, um zu erkennen, dass man mit dem Fahrrad besser in der Mitte fährt, um kreuzende Fußgänger rechtzeitig zu erkennen, wenn man schon die Verbotsschilder ignoriert?

Claus 30 Pro-Gamer - - 304747 - 6. Mai 2020 - 16:27 #

Du weißt, dass die Welt tatsächlich grade auf dem (Corona-) Kopf stehen muss, wenn Mick wirklich mal wieder ein Spiel testet, welches er am Ende auch benoten kann.

Q-Bert 21 Motivator - - 27454 - 6. Mai 2020 - 18:51 #

Mein ganz persönliches Fazit: Hätte Kojima ne verschwurbelte Story drumherum gesponnen und man könnte in den Tank pissen, dann wäre es ein 9,5 Kracher!

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 19:40 #

Das meinst du wahrscheinlich als Scherz, aber das ist tatsächlich so. Von Gameplay und Technik ist das Spiel Spitze, es hat nur keine Präsentation und Spielerführung :D

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 74194 - 6. Mai 2020 - 20:28 #

Das schreit ja geradezu nach einer Total Conversion! :D

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23804 - 6. Mai 2020 - 21:32 #

Kommentar das Tages!!!! :D

TheRaffer 21 Motivator - - 29303 - 7. Mai 2020 - 10:38 #

Und das erschreckende: Du hast Recht...

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39319 - 8. Mai 2020 - 11:15 #

Nicht übel :)

manacor 14 Komm-Experte - P - 2373 - 6. Mai 2020 - 18:57 #

hatte mich schon gefreut... gibt es irgendein Game, dass eine Art Euro-Truck-Simulator auf die PS4 bringt?

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 6. Mai 2020 - 19:33 #

Du solltest Dich auch weiterhin freuen! Und wenn Du auch nur ansatzweise etwas mit LKW und Schlamm anfangen kannst, pack einfach 2 Punkte auf die Wertung drauf.
Habe schon lange nicht mehr so viel Zeit in einem Spiel versenkt.

bwort110 06 Bewerter - 87 - 6. Mai 2020 - 19:29 #

Finde es deutlich besser als im Test dargestellt. Pad ist Pflicht,.aber da ist für mich kein Manko. Endlich mal was anderes.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23804 - 6. Mai 2020 - 21:33 #

Ich bin auch ein Tastaturjunkie und wenn man will kann man da auch ne halbwegs ordentliche Steuerung programmieren.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10419 - 6. Mai 2020 - 21:25 #

Ich hatte befürchtet, man könnte das nur gescheit mit Lenkrad spielen, weil interessiert bin ich schon!

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 6. Mai 2020 - 22:07 #

Mit Controller fährt es sich optimal.

SirVival 18 Doppel-Voter - P - 9838 - 6. Mai 2020 - 22:21 #

Ist das eigentlich bei den Vorgängern auch so ?

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 7. Mai 2020 - 5:48 #

Sowohl Spintires als auch Mudrunner fahren sich perfekt mit Controller. Ein Lenkrad käme mir persönlich da auch etwas oversized vor. Du fährst ja nur selten Auto wie normal, sondern rangierst vorwiegend in schwerem Gelände herum. Eine Einschränkung gibt es: Für einige Funktionen, wie das Fixieren der Winde an einem Baum benötigst du dennoch die Maus.

Ob das bei Snowrunner auch noch so gehandhabt wird weiß ich (noch) nicht. Habe nur allgemein vernommen, dass die bekannte Steuerung bei Snowrunner noch etwas ausgefeilt wurde.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 7. Mai 2020 - 8:16 #

Die Windensteuerung wurde etwas verbessert. Mit "Y" (XBox) sucht das Spiel den nächstgelegenen Punkt zum festmachen und mit der üblichen "Steuerkreuz oben" Funktion kannst Du den Fixpunkt am LKW und Gelände selbst aussuchen.
Deutlich verbessert ist jetzt die Kransteuerung. Die ist viel genauer und Fixpunkte werden auf der Fracht und dem Kran angezeigt.

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 7. Mai 2020 - 9:20 #

Die Winde funktioniert auch in Mudrunner schon ohne Maus. Habe es gestern mal kurz am PC angespielt und wenn ich am Pad Y drückte, wurden mir alle verfügbaren Bäume angezeigt.

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 7. Mai 2020 - 10:16 #

Vielleicht gibts da unterschiede zwischen PC und Konsole, oder ich habe es einfach falsch in Erinnerung.

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 8. Mai 2020 - 8:37 #

Ich habe es wohl mit dem ursprünglichen Spintires verwechselt.

Bantadur 16 Übertalent - P - 4518 - 8. Mai 2020 - 13:07 #

Für Mudrunner kann ich das auch bestätigen, mit Controller hat man soweit alles im Griff. Die Herausforderung besteht tatsächlich ausschließlich im Gelände de rund glaubwürdig umgesetzten Physik.

Kriesing 24 Trolljäger - P - 56368 - 7. Mai 2020 - 8:33 #

Lenkrad ist wie oben beschrieben bei diesem Spiel wo es in erster Linie ums rangieren geht eher suboptimal. Besser ist Controller oder Tastatur und Maus.

Ich habe beides ausprobiert. Ich muß aber dazusagen, dass ich reiner Tastatur und Maus Spieler bin. Daher ist es wirklich schade, dass die Steuerung auf Tastatur etwas schwammig geraten ist. Hat man sich mal dran gewöhnt geht die Bedienung ansonsten gut von der Hand. Mit dem Controller ist die Lenkung direkter und präziser. Das Gasgeben ist feiner abgestimmt. Wärend man auf der Tastatur zum gasgeben W drückt und immer eine merkliche Verzögerung hat und der Wagen dann einen kleinen Kickstart hinlegt ist das auf dem Controller wesentlich weicher. Trotz alledem bleibe ich bei Tastatur und Maus, liegt mir irgendwie besser.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - - 10419 - 7. Mai 2020 - 10:41 #

Danke für die Antworten, ich bin überzeugt! :-)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17111 - 6. Mai 2020 - 22:45 #

Dark Souls meets Blast Corps. :)

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31727 - 6. Mai 2020 - 22:45 #

Danke für den Test! Hatte mit Spintires sehr viel Spaß zusammen mit einem Kumpel, und gerade letztes Wochenende habe ich endlich Mudrunners gekauft. Und nun gibt es schon wieder einen Nachfolger, und dann auch noch mit Schnee. Da werde ich wohl nicht lange warten können...

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 6. Mai 2020 - 22:56 #

"Schon wieder" ist gut, mudrunner ist 3 Jahre alt, spintires sogar 6.

COFzDeep 22 AAA-Gamer - - 31727 - 7. Mai 2020 - 19:42 #

Das meinte ich auf mich bezogen - gerade vorgestern Teil 2 gekauft und jetzt testet Mick auf einmal Teil 3. Da kommt man ja gar nicht hinterher ^^

euph 28 Endgamer - P - 105209 - 8. Mai 2020 - 6:53 #

Ich hab auch gerade erst den Download für Mudrunner angeschmissen, nachdem ich den Test hier gelesen habe.

SupArai 23 Langzeituser - P - 40193 - 8. Mai 2020 - 8:14 #

Ich habe sogar schon reingeschaut.

Nach dem Tutorial habe ich noch den ersten Auftrag begonnen: Baumstämme in A abholen und zurück nach B bringen (glaube ich). Nach längerem Rumgegurke musste ich aufgrund akuter Unlust, in dem Schneckentempo weiterzufahren, zurück zum Desktop. Das Erblicken des farbenfrohen Desktop war eine Wohltat - im Vergleich zum graubraunocker in Mudrunner. Mein Plan ist, die erste Mission am Wochenende nochmal anzugehen und zu versuchen, sie abzuschließen.

Ich kann mir schon vorstellen, dass man mit dem Spiel Spaß haben kann, wenn man ein Faible für Lkws oder/ und am Lösen von logistischen Herausforderungen hat - ich habe Stunden in Planet Fishing investiert, oder in das Pflegen virtueller Blumenbeete, oder Minesweeper. Es gibt halt Spiele, da ist die Bewertung eines (metierfernen) Testers zweitrangig.

Eurogamer hat zum Beispiel mit Empfehlenswert bewertet, und wie das im Test beschrieben wurde, ist für mich nachvollziehbar - der Test von Mick Schnelle allerdings auch.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 25508 - 6. Mai 2020 - 23:01 #

Nicht gut. Vlt mal im Sale, wenn überhaupt...fürn 5er.

Kriesing 24 Trolljäger - P - 56368 - 6. Mai 2020 - 23:22 #

Ist Geschmackssache. Ich habe damit auf jeden Fall wesentlich mehr Spass als mit Link Breath of the Wild.

The Real Maulwurfn 16 Übertalent - P - 5171 - 6. Mai 2020 - 23:03 #

Klassischer Gamepass-Titel, kommt eher früher als später.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 8886 - 7. Mai 2020 - 0:22 #

Irgendwann muss ich mich da mal dran wagen. Sieht schon verlockend aus.

Michi 14 Komm-Experte - F - 2054 - 7. Mai 2020 - 6:04 #

Das Spiel hat sicher seine Frustmomente. Man fährt auch noch mal einige Minuten erneut zu einem Einsatz, aber "eine Stunde"? Zudem merke ich jede Verbesserung an einem Truck und sie fahren sich durchaus unterschiedlich und gefühlt realistisch.
Mick geht mir auch zu wenig auf die positiven Aspekte ein. Die Landschaft ist wunderschön und der Erkundungsaspekt sowie "das Ausprobieren" haben wirklich ihren Reiz. Ich will nicht immer eine genaue Anleitung welche Taste ich wann drücken soll und einer Linie auf einer Minimap hinterherfahren.

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 7. Mai 2020 - 6:33 #

Diese ganzen Snowrunner, Mudrunner, Spintires sind Nischenprodukte, die einen ungeahnten Ehrgeiz provozieren können, oder eben genau im Gegenteil wieder ganz fix rauskicken. Den Souls Vergleich finde ich dennoch etwas platt, weil es hier nicht um flotte Reaktionen geht sondern im Gegenteil um Bedächtigkeit.

Das Retten von Fahrzeugen gehört duchaus zum Spiel. Eine auf das Fahrzeug abgestimmte Routenplanung ist ebenfalls essenziell.

Die Note geht für mich in Ordnung, weil Nischenspiele selten besser wegkommen. Aber für Leute mit Interesse an der Thematik, insbesondere Spielern, die schon die Vorgänger gerne gespielt haben, sind die Wertung und auch der Test eher wenig aussagekräftig. Da hätten schon mehr Informationen zu wichtigen Veränderungen zu den Vorgängern drin sein können: Das neue Upgrade Modell, Fahrzeugkauf etc.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 12376 - 7. Mai 2020 - 7:24 #

Mal ne Frage an alle, die Mudrunner und Snowrunner gespielt haben: Sind die sehr vergleichbar, vor allem qualitativ? Mudrunner fand ich geil, zu Snowrunner komm ich grad nicht ... *grummel*

Flammuss 20 Gold-Gamer - - 21072 - 7. Mai 2020 - 8:22 #

Das lässt sich so pauschal gar nicht beantworten.
Mudrunner war einfacher, da man sich um Dinge wie Upgrades und Fahrzeugkauf keine Gedanken machen musste. Das hat sich ja mit Snowrunner komplett gedreht.
Auch beim Erkunden der Karten werden einem bei Snowrunner ja gerne einmal Buchstäblich Steine in den Weg gelegt und man muss erst einmal die passenden Materialien dort hin bekommen um den Bergpass wieder frei zu bekommen.
Ich finde Snowrunner deutlich komplexer als Mudrunner. Und zugegeben, bis ich das neue Spielsystem verinnerlicht hatte, habe ich es die ersten 10-15 Stunden verteufelt. Inzwischen mag ich das komplexere System aus Erkundung-Karten befahrbar machen und mit den LKW´s und Upgrades herumzuexperimentieren.

Xaridir 16 Übertalent - P - 4186 - 7. Mai 2020 - 8:26 #

Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber ich hab Spintires/Mudrunner sehr sehr gerne gespielt und finde das Snowrunner, zumindest für mich, in jeder Beziehung besser ist. Allein schon das man die unnützen anfangs Trucks im Laufe der Zeit mit besseren und größeren Reifen, später mit allrad und Differenzialsperre ausstatten kann, dann noch nen besseren Motor....ka für mich ist es Need für Speed Underground + Euro Truck Simulator mit etwas Dark Souls und das in ner Menge Schlamm und Dreck. Geil Aber ich hab auch schon Stunden um Stunden damals in die Techdemo des ersten Teils versenkt.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17111 - 7. Mai 2020 - 21:48 #

Frag doch mal Mick. :)

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 12376 - 8. Mai 2020 - 8:46 #

Warte, ich glaube, der hat schon den allerersten und längsten Kommentar geschrieben ... ;) Ich wollte einfach noch ein paaar andere Meinungen. Danke btw an Flammuss, Xaridir und Harry67!

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 8. Mai 2020 - 12:19 #

Sehr gerne.

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 8. Mai 2020 - 8:10 #

Ich würde es nach einem Abend spielen, definitiv als qualitative Steigerung sehen. Es gibt eine Missionsvielfalt, man hat technische Upgrades, die dann wieder Aufgaben bewältigbar machen, große Karten ...

Der Schwierigkeitsgrad geht zumindest am Anfang schwer in Ordnung. Also jedenfalls wenn man Mudrunner/Spintires mag. Durch den ausrüstbaren Scout sind auch für den ein paar nette Nebenmissionen drin, wie King of the Hill, die mir zumindest schon Spaß machen, auch wenn die schnell mal schiefgehen können. Im schlimmsten Fall muss man halt sein Vehikel mal in die Werkstatt rücksetzen, was früher ja nur im Easy Modus möglich war.

Ungewohnt ist die relativ große Anzahl an Missionen, die einem auf der Karte angeboten werden. Das ist schon was anderes als die zwei bekannten Holzlager, für die man durch die Karte pflügt. Möglicherweise gefällt auch nicht jedem, dass die Karte nun mit Aufgaben vollgepackt ist.

Ich finds einen guten Schritt nach vorn in Richtung Spielumfang. Fahrerisch, Physik etc. ist alles auf besserem Niveau, fühlt sich aber vertraut an.

Und manche Sachen könnten sie echt etwas besser erklären, so ganz klar war mir auf Anhieb nicht, wie ich ein Auto von einer Karte wieder zurück auf eine andere bringe. Aber wer die Vorgänger kennt ...

CptTrips 10 Kommunikator - 463 - 12. Mai 2020 - 8:41 #

Wie bringe ich die Autos von einer Karte zur anderen Karte zurück? :)

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 12. Mai 2020 - 9:22 #

Bei diesen Spielen weiß man ja nie, ob man da schon Spoiler hinschreiben muss ;)

Man muss den Wagen erst im Werkstatt-Menu abstellen, dann kann man ihn auf einer anderen Karte im Truck-Lager der Werkstatt wieder abrufen. Wenn man es weiß, eigentlich logisch ;)

CptTrips 10 Kommunikator - 463 - 12. Mai 2020 - 10:56 #

Danke dir.

TheRaffer 21 Motivator - - 29303 - 7. Mai 2020 - 10:39 #

Definitiv nicht mein Spiel :)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58778 - 7. Mai 2020 - 10:53 #

Meines auch nicht. ;)

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 10:16 #

Ich würde dem Test gerne noch eine Anmerkung hinzufügen:

Der Spielstart ist definitiv einfacher als in Mudrunner, was schon mal am zugänglicheren Gelände liegt.

Auch mit den ersten Fahrzeugen plus den zweien, die man auf der ersten Karte ohne großen Aufwand findet kann man sehr wohl gut und ohne Frust klarkommen. Dafür nutzt man halt Upgrades, von denen man einige sehr schnell finden kann, und andere für wenig Geld kaufen kann. Das ist schon sinnvoll aufgebaut.

Wenn man sich mal Videos zu realen Geländefahrten, egal ob russische Wälder oder Felsklettereien anschaut, sollte klar sein dass jeder Vergleich zu Kilometerfresser-Simulationen wie dem ETS von Grund auf nicht passt.

Der für mich wesentliche Kritikpunkt liegt im Missionsdesign: Man muss sehr genau schauen, dass zu liefernde Materialien auch genau aus dem benannten Lager kommen. Das erschwert eine intelligente Logistik.

Wenn man mit der, für mich überraschenden, Menge an Missionen klarkommt darf (Viel Zeugs auf der Map) darf man sich hier auf eine Weiterentwicklung freuen, die einen beachtlichen Sprung nach vorne gemacht hat.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39319 - 10. Mai 2020 - 15:22 #

"Der für mich wesentliche Kritikpunkt liegt im Missionsdesign: Man muss sehr genau schauen, dass zu liefernde Materialien auch genau aus dem benannten Lager kommen. Das erschwert eine intelligente Logistik."

Wenn ich also Holz liefern soll, darf ich es nicht irgendwo abholen, sondern muss genau dort hin, wo das Material laut Mission herkommen soll?

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 16:30 #

Ganz genau. In meinem Fall hatte ich Betonplatten auf das anschließende Gebiet mitgenommen, weil die Quest vorher schon angezeigt war und war eigentlich ganz stolz auf den erfolgreichen Transport mit Hänger. Und am Ziel wurde die Ladung nicht akzeptiert.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39319 - 10. Mai 2020 - 17:14 #

Gut zu wissen. Spiele ja weiterhin mit dem Gedanken, mir das Spiel auch zuzulegen.

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 18:57 #

Es ist halt ein extrem entschleunigtes Spiel und so gar nix für mal schnell durchzocken. Ich finde es super fürs klassische Nebenher- und Immer mal wieder - Spiel ;)

https://www.youtube.com/watch?v=eBsFM3Jq3No

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 39319 - 10. Mai 2020 - 20:19 #

Ich mag entschleunigte Spiele. Was mich abhält, sind mein MoJ, das nicht vertraute Gameplay (sonst nur Rennspiele, wenn's auf vier Räder geht) und dass es scheinbar keine "Story" oder ähnliches zu geben scheint :)

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 21:00 #

Eine Story gibts da auch nicht. Das Szenario erinnert eher an "Kürzlich muss hier wirklich schlechtes Wetter gewesen sein" aber manche Missionen - typischerweise "Strecke freiräumen" - machen sich ganz gut um andere Missionen zu ermöglichen. Aber letztlich ist das erfolgreiche Bewältigen des Geländes eh sowas wie der Weg ist das Ziel. Aber ein wenig Story hätte ich auch nett gefunden.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25486 - 10. Mai 2020 - 18:43 #

Das stimmt so eigentlich nicht, natürlich kann man die Materialen von überall her holen, also zumindest funktioniert das bei mir. Vielleicht ein Bug gewesen?

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 19:03 #

Das wäre natürlich möglich. Ich war auf der ersten Karte gestartet und fuhr zu der zweiten Karte durch den Tunnel. Dort wurde mir dann ein anderes Lager für den Beton angezeigt und ich konnte meinen nicht abgeben. Werde das bverfolgen. Danke für den Hinweis!

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 10. Mai 2020 - 21:03 #

Gelöst: Es waren größere Betonplatten. Nicht, dass das irgendwo stünde ... dann hätte ich auch einen Anhänger eingeplant. So musste ich zwei mal fahren, na ja.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23804 - 10. Mai 2020 - 11:05 #

Eigentlich ist das ein Spiel, bei dem eine zweite Meinung/Fazit perfekt passen würde :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 197625 - 24. November 2020 - 18:52 #

Ja, finde ich auch.

Harry67 19 Megatalent - - 19547 - 24. November 2020 - 18:57 #

Hast es schon mal gespielt in der Zwischenzeit?