Snowrunner Test

Qualvoll durch Matsch und Eis

Mick Schnelle / 6. Mai 2020 - 12:10 — vor 3 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Simulation
Berufssimulation
3
Saber Interactive
28.04.2020
Link
Amazon (€): 49,99 (Xbox One), 38,94 (PC), 47,99 (Playstation 4)

Teaser

Schwer, schwerer, unspielbar? Nicht ganz. Aber wer sich eine bessere Zugänglichkeit als beim Vorgänger Mudrunner erhofft, wird enttäuscht. Dafür werden Fans und Profis noch deutlich mehr gefordert.
Snowrunner ab 38,94 € bei Amazon.de kaufen.
Die Offroad-Truck-Simulation Snowrunner setzt euch hinter das Steuer einer ganzen Reihe starkmotoriger Boliden, die Kraft ihrer Pferdestärken unebenes Terrain überwinden müssen. Nach dem Vorgänger Mudrunner (im Check) ist es nicht damit getan, auf den Karten nur noch mehr matschige Straßen und Flüsse zu verteilen. Der Name verrät euch schon, wo das hinführt: Zwischen euch und eurem Ziel verschwindet die Route nun unter Schneemassen oder Eisschichten, die euch das Leben noch mal schwerer machen.

Beim Stichwort schwer hole ich kurz aus. Ein uralter brancheninterner Witz geht folgendermaßen: Ein russischer Spieleentwickler streitet sich mit dem westlichen Publisher herum. Dem ist das Spiel zu wenig farbenfroh. Dazu der Russe: „Verstehe die Kritik nicht, wir haben doch schon alle Brauntöne benutzt, die es gibt.“ Ja, ja, das ist schon ein wenig klischeehaft und hat sich vor allem in den letzten 20 Jahren schon deutlich verbessert. Und obwohl das Spiel von Saber Interactive stammt, hat sich durch die sibirisch anmutenden Umgebungen ein anderer Makel an Spielen aus russischer Produktion eingeschlichen: Der Schwierigkeitsgrad, der gern an der völligen Unspielbarkeit vorbeischrammt. Bei Snowrunner gilt es offensichtlich immer noch als Auszeichnung, wenn nur die wenigsten Spieler Zugang zum Spiel finden.

92 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten. Wir verraten dir jedoch gerne die Test-Note.

6.5

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 22.05.2020: Als Bullenhai sinnt ihr nach Rache am Mörder eurer Mutter. Auf dem Weg dorthin fresst ihr euch zur ultimativen Tötungsmaschine hoch. Weder Mensch noch Tier sind vor euren Zahnreihen sicher.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 92 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.