Semblance Test+

Kopfnüsse beim Terraforming

Christoph Vent / 27. Juli 2018 - 10:36 — vor 20 Wochen aktualisiert
Steckbrief
MacOSPCSwitch
Puzzle/Logik
3
Nyamakop
24.07.2018
Link
GMG (€): 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium)
Was nicht passt, wird passend gemacht – so das Motto dieses Puzzle-Plattformers, der mit gewitzten und fordernden Rätseln punktet, aber auch ein paar Schwächen hat. Wir sagen und zeigen sie euch.
Semblance ab 9,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Puzzle-Plattformer gibt es Dutzende, auch im hochklassigen Bereich. Mit Semblance ist vor wenigen Tagen dennoch ein neuer Kandidat erschienen, der sich mit einem frischen und innovativen Spielkonzept von der Masse abheben möchte. In diesem Spiel müsst ihr nicht erst irgendwelche Gegenstände finden, um sie miteinander zu kombinieren – hier manipuliert ihr direkt die Umgebung, um sie so anzupassen, dass ihr zu eurem Ziel gelangt.

In der Praxis funktioniert das folgendermaßen: Ihr schlüpft in die Rolle eines kleinen, nicht näher benannten Orbs. Eure Aufgabe liegt darin, Energiekugeln zu sammeln, mit denen ihr infizierte Bäume heilt. Gleich im Tutorial erlernt ihr einen Dash – springt ihr mit diesem von der Unterseite gegen eine transformierbare Plattform, beult ihr diese aus und auf der Oberseite entsteht ein kleiner Hügel. Von der erhöhten Position aus könnt ihr nun beispielsweise über eine Falle springen. Auf die gleiche Weise könnt ihr Plattformen auch verschieben oder Kuhlen in Wände schlagen.
Das Terraforming funktioniert nicht nur, um sich Hügel zu basteln, sondern auch für Gräben im Boden. 

Fordernde Kopfnüsse

Das Prinzip von Semblance geht gleich in Fleisch und Blut über. Erschwert wird euch das Sammeln der Energiekugeln allerdings durch andere Elemente wie Laser, Energiestrahlen und Partikelfelder, die euren Dash aushebeln. Der Schwierigkeitsgrad fängt angenehm an, zieht im Verlauf des rund drei bis vier Stunden dauernden Spiels aber relativ stark an und beschert euch zum Ende hin so einige Kopfnüsse. Doch auch wenn es keinerlei Hilfestellungen gibt, sind die Puzzles stets motivierend, weil sie auch in aller Regel aufeinander aufbauen.

Für den Puzzle-Plattformer-Olymp reicht es für Semblance trotz aller Kreativität aber nicht. Auf der einen Seite verlangt euch das Leveldesign hier und dort nämlich einen Tick zu viel Genauigkeit ab. Auf der anderen Seite werden einige Sprungabschnitte durch die zu sensible und dadurch ungenaue Steuerung zur unnötigen Geduldsache. In unserem Video- und Audiotest klären wir alle Pro- und Contra-Punkte im Detail.

Autor: Christoph Vent, Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Christoph Vent

Ich mag Puzzle-Plattformer ja sehr gerne und habe auch kein Problem damit, mich an etwas größeren Kopfnüssen festzubeißen. Aus diesem Grund stört es mich auch nicht, dass ich in Semblance nach dem kurzen Tutorial komplett auf mich allein gestellt bin. Der Schwierigkeitsgrad zieht zwar schnell an. Da ich aber jederzeit ein Puzzle überspringen und später erneut angehen kann, bleibt echter Stress weitestgehend aus.

Die grundsätzliche Spielmechanik sagt mir ebenfalls zu. Die Spielwelt mit meinem Charakter in gewissem Maße so anpassen zu können, dass ich an die nächste Energiekugel gelange, ist mal etwas anderes. Außerdem gefallen mir einige Ideen – insbesondere die „Katapulttechnik“, durch die ich auch an hochgelegene Ziele komme, hat es mir angetan. Wären da nicht das oft zu millimetergenaue Level- und Rätseldesign sowie die teils unpräzise Steuerung. Wenn ich eigentlich die richtige Lösung habe, irgendwann aber daran zweifle, weil es an einer nur leicht falsch ausgerichteten Plattform liegt, und dann nach anderen Wegen suche, ist das nicht nur ärgerlich, sondern wäre auch leicht vermeidbar gewesen.
 
Semblance PC
Einstieg/Bedienung
  • Kurzes, aber ausreichendes Tutorial
  • Recht schnell, aber meist fair steigender Schwierigkeitsgrad
  • Steuerung zu sensibel
  • Keinerlei Hilfen, wenn man nicht auf die Rätsellösung kommt
Spieltiefe/Balance
  • Innovative Spielmechanik und Rätsel
  • Bis zum Ende hin immer neue Spielelemente, die untereinander kombiniert werden
  • Aufgaben lassen sich überspringen und später erneut angehen
  • Optionale Artefakte
  • Einige Rätsel erfordern zu viel Präzision beim Terraforming
  • Seltene Ausreißer beim Anspruch (sowohl zu leichte als auch schwere Rätsel)
Grafik/Technik
  • Schöner, minimalistischer Grafikstil ...
  • ... der teils zu stark reduziert ist
Sound/Sprache
  • Schöne Soundkulisse
 
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
6.0
Userwertung0.0
Mikrotransaktionen
-
Hardware-Info
Minimum: Win 7, 8; CPU mit 2 GHz; 1 GB RAM; Radeon HD 2400, GF 7600; 2,7 GB HDD
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
 
Partner-Angebote
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium)
Christoph Vent Redakteur - P - 164946 - 27. Juli 2018 - 10:48 #

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und/oder Lesen!

xan 17 Shapeshifter - P - 8478 - 27. Juli 2018 - 11:37 #

Schöne Sache, kann deine Kritik aber völlig nachvollziehen und das disqualifiziert das Spiel leider für meinen Berg der Freude.

Xalloc 15 Kenner - P - 3551 - 27. Juli 2018 - 13:31 #

Beim Trailer dachte ich noch: "Das sieht ja toll und interessant aus!", aber jetzt ist meine Motivation irgendwie dahin. Aber auch nicht schlimm, ich habe ja noch Splasher für die Switch auf dem MoJ.

Alain 15 Kenner - P - 2889 - 27. Juli 2018 - 13:54 #

Oha.

Gestern gekauft, noch nicht gespielt und nun hagelt es (nicht nur hier) mäßige Kritiken...

Ich hoffe noch aufs beste.

Ganon 24 Trolljäger - P - 47634 - 27. Juli 2018 - 18:27 #

Deswegen liest man erst die Tests und überlegt dann, ob man kauft. ;-)

Alain 15 Kenner - P - 2889 - 28. Juli 2018 - 11:43 #

Die Previews haben mich angemacht. So teuer ist es auch nicht und die aktuellen Metacritic Wertungen machen auch wiede Hoffnung... Jetzt müsste ich nur noch zum spielen kommen.

Alain 15 Kenner - P - 2889 - 29. Juli 2018 - 13:28 #

So. Nach den ersten Stunden muss ich sagen, ich bereue nichts. Alle Kritikpunkte aus dem Test sind berechtigt, aber so sehr haben sie mich nicht gestört. Ich empfehle es weiter. Ist aber sicherlich kein must have Meisterwerk.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10162 - 27. Juli 2018 - 18:40 #

Hab am Anfang Aladan gelesen..lel, das wäre Aladan ja gar net passiert :-) Bei so einem unbekannten Spiel hätte ich mich auch erst informiert und dann entschieden es mir zu kaufen oder nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49903 - 30. Juli 2018 - 4:54 #

Zumindest hast du deinen Fehler erkannt. ;-)

Evoli 17 Shapeshifter - 6976 - 27. Juli 2018 - 19:31 #

Okay, das Spiel kann man sich wohl sparen...

Noodles 24 Trolljäger - P - 48189 - 30. Juli 2018 - 15:44 #

Danke für den Test. Spiele zwar sehr gern Puzzle-Plattformer, aber dieser hier spricht mich nicht so an.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)