Resident Evil 2 Test+

Noch besser als das Original

Benjamin Braun / 22. Januar 2019 - 17:00 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Survival-Horror
ab 18
18
K2
Capcom
25.01.2019
Link
Amazon (€): 49,95 (Xbox One), 47,99 (PlayStation 4), 44,99 (PC)
GMG (€): 19,99 (STEAM), 17,99 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 19,99 (STEAM), 17,99 (Premium), 94,00 (PSN), 84,60 (Premium), 47,99 (STEAM), 43,19 (Premium), 55,99 (STEAM), 50,39 (Premium)
1998 bot Resident Evil 2 packenden Survival-Horror. Doch geht das 2019 auch noch mit Schulterkamera, erhöhtem Komfort und komplett anderer Grafik? Die Antwort ist erfreulich einfach!
Resident Evil 2 ab 47,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Resident Evil 2 ab 44,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Spielszenen stammen von GamersGlobal

Unter den Fans gilt Resident Evil 2 bis heute als einer der besten Serienteile. 1998 erstmals auf der PlayStation veröffentlicht legt Capcom den Klassiker für PC, PS4 und Xbox One nun neu auf. Anders als bei Resident Evil Remastered (im Test: Note 7.5), das lediglich eine HD-Neuauflage der 2002 veröffentlichten GameCube-Umsetzung war, handelt es sich beim neuen Resident Evil 2 um ein echtes Remake. Die wichtigsten Kernelemente bleiben damit zwar unangetastet, ihr zieht also immer noch wahlweise in der Rolle von Cop Leon S. Kennedy oder Claire Redfield los, betretet die Polizeistation von Raccoon City oder auch die Kanalisation unter der Stadt.

Abseits dessen aber lässt Capcom kaum einen Stein auf dem anderen. Die Japaner hieven die Grafik mit der in Resident Evil 7 (im Test: Note 9.0) verwendeten Engine auf ein zeitgemäßes Niveau und bauen den Survival-Horror-Trip vollständig auf eine Schulterperspektive und freie Beweglichkeit des Helden um. Die im Original vorgerenderten Zwischensequenzen im Polygon-Look ersetzen sie durch live berechnete Cutscenes – und sogar deutsche Sprachausgabe ist mit dabei! Doch reicht das, um mit anderen Spielen des Jahrs 2019 mitzuhalten? Wir haben es für euch herausgefunden!
 
Wie brutal, aber sehr realistisch! Gerade auch in den liveberechneten Zwischensequenzen sorgt Capcom für harte Horrormomente.
 

Stark erhöhter Komfort

Capcom ist sich bewusst, dass der eine oder andere Anhänger des Originals Neuerungen kritisch gegenüberstehen könnte. Eine Rückkehr zur Tank-Steuerung gibt es dabei zwar nicht, wohl aber einen Veteranen-Schwierigkeitsgrad, der das Remake von Resident Evil 2 auf Wunsch zu einem hardcorigen Abenteuer macht. Wer das nicht unbedingt braucht, kommt in den Genuss einer Reihe von Komfortverbesserungen. Außer auf „Veteran“ dürft ihr an den Schreibmaschinen nun ohne Farbband und damit unbegrenzt speichern. Hinzu kommen temporäre Checkpoints, durch die ihr beim unfreiwilligen Ableben nicht mehr übermäßig viel Fortschritt verlieren könnt.

Euch wird auf der Umgebungskarte sogar angezeigt, ob ihr einen Raum bereits komplett abgeschlossen habt oder wo ein bereits entdecktes Hilfsobjekt liegt, für das ihr zuvor keinen Platz im anfangs stark begrenzten Inventar hattet. Sogar wenn eine Kurbel zum Öffnen bestimmter Tore bei allen davon verwendet wurde, weist euch das Spiel durch eine kleine Markierung darauf hin, dass ihr mit dem Ding nun nicht mehr zwingend euren Fundus belasten müsst.
Im Dunkeln ist gut Munkeln. Oder sich zu Tode erschrecken, weil ein nicht gerade appetitliches Monster auf uns lauert.
 

Schockmomente in Hülle und Fülle

Die neue Technik bietet nicht nur etwas fürs Auge, sie ist auch dem Horror-Erlebnis, das Resident Evil 2 bietet, zuträglich. Durch zeitgemäße Licht- und Schatten-Effekte erschafft Capcom am laufenden Band stimmungsvolle Szenen und nicht selten kommt der Sprungangriff eines Lickers aus dem Dunkel heraus mehr als überraschend und sorgt für volle Hosen. Auch die Audiokulisse ist mehr als gelungen, seien es die markerschütternden Schreie der gerade erwähnten Biester oder die gute deutsche Sprachausgabe.

In unserem Test in Audio-, Video- und Textform seht ihr diverse Beispiele für die Neuerungen, die Capcom in das Remake eingebaut hat. Natürlich gehen wir auch auf sämtliche Neuerungen ein und zeigen sogar den einen oder anderen Bekannten aus 1998.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 

Meinung: Benjamin Braun

So muss ein Remake aussehen! Damit meine ich aber nicht nur die zeitgemäße Grafik von Resident Evil 2, sondern vor allem auch die spielerischen Verbesserungen. Es mag Leute geben, die der Tank-Steuerung oder festen Kameraperspektiven nachtrauern. Ich für meinen Teil brauche solche überholten Konzepte nicht, zumal Capcom die dichte Atmosphäre bewahrt, während die Japaner den Klassiker visuell und vor allem auch spielerisch mit sinnvollen Neuerungen ins Jahr 2019 holen.

Die Verwendung des Begriffs perfekt ginge mir allerdings etwas zu weit. Es sind letztlich nur Kleinigkeiten, die mich von dessen Nutzung abhalten. Zum einen finde ich den Schwierigkeitsgrad nicht optimal ausbalanciert. Auf der niedrigsten Stufe ist das Spiel zu leicht, auf der normalen sind die Mangelerscheinungen in einzelnen Situationen etwas zu stark für Otto Normalverbraucher. Bei Begegnungen mit normalen Zombiekreaturen spielt der Zufall, ob ich einen Untoten ohne Schaden zur Seite stoße oder von einem Licker erwischt werde, eine zu große Rolle.

Unterm Strich ist das aber dennoch meckern auf höchstem Niveau. Denn Capcom liefert insgesamt ohne jeden Zweifel ein Remake, das seinem Namen absolut gerecht wird. Eins, das mit seinem Spielkonzept und sinnvollen Komfortverbesserungen gleichsam für Serienveteranen und -einsteiger geeignet ist. Das Jahr ist zwar noch jung, aber wundern würde es mich nicht, wenn Resident Evil 2 am Ende dieses Jahres auf meiner Lieblingsliste landet.
 
 
Anzeige

Meinung: Jörg Langer

Ich habe Resident Evil 2 nicht lange genug gespielt, um Benjamins Note eine fundierte eigene entgegenzusetzen. Deshalb nutze ich diesen Meinungskasten als ausdrückliche Warnung, den Test sehr, sehr genau zu lesen beziehungsweise anzuhören, gerade in puncto Schwierigkeitsgrad. Ja, das Spiel kann eine sehr gruselige Atmosphäre erzeugen. Ja, der Wechsel zwischen oft kurzen, aber hochintensiven Actionszenen und längeren Erkundungsabschnitten hat etwas für sich. Und ja, im Vergleich zu damals wurde einiges "generft", also komfortabler.

Falls ihr jedoch, wie ich, auf Logik in Spielen Wert legt, dann zieht mindestens eine Note ab. Vielleicht auch zwei. Und falls ihr, wie ich, nicht gleich überall durchkommt und dadurch die Idiotie bestimmter Skript-Ereignisse und Trigger so richtig und mehrfach abkriegt, zieht noch mal mindestens eine Note ab. Vielleicht auch zwei. Ich  meine das wirklich so; meine subjektive Wertung läge wohl zwischen 5.0 und 7.0.

Am besten seht ihr euch die aktuelle Stunde der Kritiker an. Was ich da an unlogischen Details und nervigen Situationen erlebte (und ich rede nicht von zig  Bissen in den Hals,  immer an dieselbe Stelle, ohne dass Leon infiziert würde oder ihm der Kopf abfiele), kann ich nicht verzeihen. Die Welt hat sich weitergedreht seit 1998, die Anforderungen an Spieldesign sind heute höher. Klar ist das eine Zwickmühle für die Entwickler eines Remakes. Aber das ist nicht mein Problem. 
Resident Evil 2 (Remake) PCXOnePS4
Einstieg/Bedienung
  • Drei Schwierigkeitsgrade ...
  • Speichern unbegrenzt möglich (außer auf "Veteran")
  • Viele sinnvolle und nützliche Komfortfeatures (Karte, Objektkennzeichnungen u.a.)
  • ... ohne manuellen Wechsel in laufender Kampagne
Spieltiefe/Balance
  • Starke Mischung aus Action, Exploring und Rätseln
  • Dichte Horror-Atmosphäre
  • Satte Feuergefechte
  • Spannend inszenierte Handlung
  • Zwei spielbare Haupthelden
  • Spielabschnitte mit weiteren Charakteren sorgen für Abwechslung
  • Angemessen knifflige Rätsel
  • Packende Bosskämpfe
  • Treffervermeidung teils zufallsabhängig
  • Schwiergkeitsstufen nicht optimal ausbalanciert
  • In bestimmten Räumen zu sicher vor Angriffen
Grafik/Technik
  • Überwiegend erstklassige Licht- und Schatteneffekte
  • Gute Animationen
  • Detaillierte Umgebungen
  • Kleinere Beleuchtungs- und Animationsfehler
Sound/Sprache
  • Gute deutsche Sprachausgabe
  • Angsteinflößende Soundeffekte
  • Allgemein dichter Soundteppich
 
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
9.0
Userwertung8.7
Mikrotransaktionen
Nein
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 49,95 (Xbox One), 47,99 (PlayStation 4), 44,99 (PC)
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 19,99 (STEAM), 17,99 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 19,99 (STEAM), 17,99 (Premium), 94,00 (PSN), 84,60 (Premium), 47,99 (STEAM), 43,19 (Premium), 55,99 (STEAM), 50,39 (Premium)
Benjamin Braun Freier Redakteur - 386770 - 22. Januar 2019 - 11:21 #

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören oder Lesen!

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 17:05 #

Ich warte nur noch auf die Versandbestätigung ;)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 22. Januar 2019 - 17:17 #

Ich auf die Abholbestätigung. Und ich bin mir sicher, das mein Spaßfaktor eher bei Benjamin als bei Jörg liegen dürfte

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 17:35 #

Jörg war mir jetzt auch nicht als Survival-Horror-Fan bekannt. ;)

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 9:31 #

Hey, der fand doch A:I so richtig gut!

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 22. Januar 2019 - 17:06 #

Bald geht's los, werden paar lustige Abende mit Freunden. :-D

ADbar 17 Shapeshifter - - 7001 - 28. Januar 2019 - 20:46 #

OMG, auch die ursprüngliche Version konnte ich nur mit Freunden spielen! Für Horror-Games bin ich einfach nicht gemacht!!!

Markus K. 12 Trollwächter - 1185 - 22. Januar 2019 - 17:09 #

Ein sehr interessanter Titel, vor allem für mich, da ich die Resident-Evil-Serie quasi überhaupt nicht kenne. Vor diesem Hintergrund zieht bei mir natürlich das Remake-Erlebnis nicht, aber wenn es doch auch ganz generell ein gutes Spiel ist (und danach sieht es ja aus), dann ist das sicherlich kein Problem.

Sehr schön finde ich übrigens auch Jörgs ehrliche subjektiven Anmerkungen zur Logik und zu den Skript-Ereignissen im Spiel. Ich weiß nicht, ob mir diese nachhaltig negativ auffallen würden, aber ich finde es gut zu wissen, dass man je nach Spielertyp unter Umständen in diesen Punkten Abzüge von der Note machen muss. Das sind Infos, die ich gerne lese.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 17:40 #

Wobei das bei der Reihe bzw. dem ganzen Genre nach über 20 Jahren schon etwas willkürlich wirkt. Im Original waren Schlüssel zu einem Raum einer Polizeistation auch nur durch geschicktes Verschieben von Statuen und Einsetzen irgendwelcher Rubine zu bekommen. Muss ein lustiger Alltag auf dem Revier gewesen sein. Diese Art von "warum sollte jemand sowas bauen?"-Pseudorätseln hat lange Tradition, auch noch in neueren Tomb Raider oder Uncharted und ist einfach Teil des Genres. (Da die SdK noch nicht da ist, weiß ich nicht, ob Jörg explizit sowas meint)

Markus K. 12 Trollwächter - 1185 - 22. Januar 2019 - 17:41 #

Das ist ja sicherlich auch ein valider Kritikpunkt, dass sich Spiele in 20 Jahren weiterentwickelt haben und dass man Spielmechaniken auch hinterfragen und ggf. anpassen kann (sollte).

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 17:42 #

Bei einem Remake mit gehörigem Retro-Faktor wäre das kein valider Kritikpunkt.

Markus K. 12 Trollwächter - 1185 - 22. Januar 2019 - 17:50 #

Richtig, aber ist es das wirklich? Immerhin handelt es sich ja gerade nicht um eine bloße Neuauflage mit besserer Grafik. Da sehe ich also Potential für behutsame Verbesserungen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 22. Januar 2019 - 18:04 #

Im Spiel steckt sogar bisschen mehr dahinter. Die Polizei Station war vorher ein Museum bzw. Art-Gallery. Und der Polizeichef hat ein, naja sagen wir mehrere dunkle Geheimnisse und ist auch komplett verrückt geworden, weshalb er überall das Zeug versteckt hat. ;-)

Es gab zu allen Türen natürlich ganz normale Schlüssel, die aber auch ..abhanden gekommen sind.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 18:26 #

...die es ja gibt.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 22. Januar 2019 - 17:21 #

Das klingt ja spannend, ich freue mich auf die SDK.

Das Spiel werde ich mir aber bestimmt zulegen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 22. Januar 2019 - 17:30 #

Puh, den Videotest musste ich nach 2 Minuten ausmachen, weil mir das echt zu grenzwertig spoilerig wurde. Solche Sachen wie einen bestimmten spielbaren Charakter oder das Ende eines "Zwischenboss"-Kampfes will ich bei sowas eigentlich nicht direkt reingedrückt bekommen. Ich bin normal echt keine Spoilerpussy, aber hier wirkte es schon deplaziert.

Ansonsten bin ich eigentlich recht heiss auf REmake 2 und plane aktuell noch einen Releasekauf am Freitag, bin aber grade noch wegen der Gesamtspielzeit skeptisch, auch wenn es wieder mehrere Routen geben soll. Mal noch weitere Tests und Spielermeinungen abwarten.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 386770 - 22. Januar 2019 - 18:04 #

Nun, die Kampagnen sind ja teilweise nicht deckungsgleich. Ich würde sagen, auf "normal" braucht man so ca. 10 Stunden, als RE-Einsteiger 2-3 Stunden mehr. Gerade, wer sich auf den höhrenen Schwierigkeitsgraden fordern lassen will, hat zudem einen guten Wiederspielwert. Abseits dessen waren mir 10 gute Stunden schon immer mehr wert als 80 schlechte.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 22. Januar 2019 - 20:57 #

Bei dem "lieber 10 gute Stunden" bin ich voll bei dir, aber wenn ich dafür den Vollpreis zahle, wird's oft eng ;). Da dürfen's dann auch gerne mal 20 sein.

Aber mal sehen, es sollen ja nach Release auch noch neue Modi als freier DLC kommen. Sowas wie Mercenaries hätte ich schon noch prickelnd gefunden.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 0:31 #

Naja, 10 Stunden + - sind bei mir auch die absolute Schmerzgrenze für Vollpreisspiele.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 1:03 #

Wenn ich in der Zeit gut unterhalten werde, ist mir die Spielzeit pro Titel relativ egal.

Das können dann von mir aus 5, 50 oder 100 Stunden sein. Das ist für mich zweitrangig.

Talakos 15 Kenner - P - 3440 - 22. Januar 2019 - 17:51 #

Spiel wurde vorhin auf GMG mittels 10% Code von Gamersglobal vorbestellt. Freu mich wie Bolle!

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 22. Januar 2019 - 18:15 #

Zu Jörgs Meinung: Abgelehnt.
Spiele mal lieber Strategie,und lass so geile Spiele für die großen Jungs! ;P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 22. Januar 2019 - 18:22 #

Du bist so gemein!

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 22. Januar 2019 - 18:36 #

Nein...nur ehrlich! Manchmal kommt das aber tatsächlich auf das gleiche raus. ;)
Mal ehrlich, du erwartest in einem Spiel, in dem eine Stadt von ZOMBIES und ABERWITZIGEN BIOLOGISCHEN MUTATIONEN überrannt wurde, so etwas wie Logik? :D
Und natürlich mag das Spielprinzip das gleiche wie 1998 sein. Aber Capcom hat nie behauptet, etwas total neues zu erschaffen.
Und schon gar nicht wollten sie das Spieldesign auf ein neues Level hieven.
Sie wollten Resi 2 in die moderne holen, ohne den Geist des Originals zu zerstören.
Den schwierigen Spagat zwischen alt und neu haben sie imho mit Bravour gemeistert.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 18:58 #

Das ist jetzt aber ein sinnloses Totschlagargument. Dann bräuchten ja alle Fantasy, Sci-Fi und Horrorwerke grundsätzlich keine innere Logik, weil ja irgendwelche Monster oder Raumschiffe auftauchen und das ja eh "Quatsch" ist ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 22. Januar 2019 - 19:32 #

Das war ein sarkastisches Argument. ;)
Und ich bin in der Beziehung sehr viel entspannter. Wenn mich ein Film, Spiel, Buch etc gut unterhält, pfeife ich auf Logik. Die stört mich erst, wenn ich mit dem Produkt nicht warm werde. Oder wenn zb ein Film ein Logikfehler von Anfang bis Ende ist. Ja, ich schau dich an Pacific Rim! :D

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 23. Januar 2019 - 22:46 #

... sagt derjenige, der Batman v Superman gut fand. :P

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 22:58 #

Hihi, allein dieser Dein Kommentar war das Lesen des ganzen Stranges wert...

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 7:52 #

Warum liegt da Stroh?

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 24. Januar 2019 - 7:54 #

Damit Du einen Pausensnack hast?

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 9:19 #

Seufz...es kennt keine Klassiker....

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 9342 - 24. Januar 2019 - 9:36 #

Warum hast du eine Maske auf?

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 24. Januar 2019 - 22:08 #

Seufz, es versteht meine Anspielung auch nicht...

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1275 - 25. Januar 2019 - 23:59 #

Die verstehe ich allerdings auch nicht...

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 26. Januar 2019 - 9:43 #

Das spricht für eure gute Erziehung ;)

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 26. Januar 2019 - 12:45 #

Es hat nichts mit guter Erziehung zu tun, eher mit Kenntnis bzw. Unkenntnis eines populären alten Spiels. Außerdem ist es ein Spiel zwischen Hendrik und mir, er quält mich mit Zitaten, die ich nicht kenne und ich stehe ihm in dieser Beziehung in nichts nach...

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 26. Januar 2019 - 14:04 #

Im weitesten Sinne ging es bei Hendrik ja auch um ein äh populäres uraltes Spiel. Also ich verstehe hier gar nichts mehr :)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 26. Januar 2019 - 15:11 #

Ich auch nicht. Aber so isses immer wenn man sich auf eine Diskussion mit Janosch einlässt... :D

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 27. Januar 2019 - 9:40 #

Nein, nur wenn wir beide diskutieren... :D

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 7:51 #

Du willst die Filme nicht ernsthaft vergleichen, oder? Der Film hatte seine Mängel, ja. Allerdings hat er mich trotzdem gut unterhalten. Was PR von vorne bis hinten nicht geschafft hat. Nein, da ging ich aus dem Kino mit dem Gefühl von kompletter Geld und Lebenszeitverschwendung. Mag auch sein dass mich der Film so aggro macht, weil ich nach dem Trailer mit viel Vorfreude rein bin ,und fassungslos ob dieses Schunds wieder rauskam. Bei BVS hatt ich auch meine Facepalm Momente, wie der völlige Stuss mit den Müttern, aber trotzdem gefiel mir der Rest. Allerdings kenne ich nur den DC, mag sei dass die Kinoversion schlechter war.

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 24. Januar 2019 - 9:21 #

War bei mir halt anders. Ich fand BvS langweilig und nahezu alles an der Story unlogisch (Superman ist sofort zur Stelle, wenn Lois Lane am anderen Ende der Welt in Gefhr gerät, aber wenn seine eigene Mutter in seiner Heimatstadt entführt wird, bekommt er nichts mit und versucht gar nicht, sie selbst zu retten - nur ein Beispiel). Gemeint ist die Kinofassung, aber ich kenne die Unterschiede und ein paar Sachen sind besser erklärt, aber es bleibt genug Unsinn übrig.

Bei PR hatte ich nicht den Anspruch einer tiefgründigen Geschichte, er war für mich als Fan der alten Godzilla-Filme ein Riesenspaß und hatte nicht den US-Militär-Pathos der Transformers-Filme, mit denen er gerne mal verglichen wird. Der Film war das, was er sein wollte, eine Hochglanz-Hommage an Kaiju- und Mecha-Filme mit coolen Charakteren. BvS wollte ein anspruchsvolles Superheldendrama sein und versagte dabei auf ganzer Linie.

Meine Meinung!

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 9:43 #

Die dir voll und ganz gegönnt sei! :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 24. Januar 2019 - 10:35 #

Aber ich streite doch so gern mit dir darüber. Da kannst du doch nicht einfach meine Meinung akzeptieren. :-(

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 10:41 #

Doch. Bei der Diskussion drehen wir uns eh immer im Kreis. Wir könne das aber gerne in der Zankstelle ausdiskutieren, wenn du magst. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 24. Januar 2019 - 12:04 #

Nee, du hast schon recht. Das führt zu nichts. Du darfst natürlich auch bei deiner Meinung bleiben. ;-)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 24. Januar 2019 - 12:38 #

Traust dir nicht, wa? :D

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 22. Januar 2019 - 19:04 #

Also ich bin nicht Jörg, aber ich finde schon dass ein Spiel oder allgemein ein Medium im Rahmen seines Szenarios und seiner Prämisse logisch sein muss. Nicht "Echtwelt"-logisch natürlich, aber auch wenn es in einer Stadt einen Zombie-Outbreak gäbe würde ich davon ausgehen, dass z.B. physikalische und chemische Gesetze nach wie vor Gültigkeit haben, sofern das Szenario an sich ansonsten realistisch ist. Das stört z.B. bei einem Sunset Overdrive wenig, da passt das Szenario.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 22. Januar 2019 - 19:29 #

Mhm, wir reden hier von jemandem der sich über einen Teewagen mokiert hat.... *duck und weg*

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 22. Januar 2019 - 19:58 #

Das ist übrigens etwas, über das ich mich auch regelmäßig ärgere - unlogische Barrieren, irgendwas auf Rollen oder Kniehöhe, das ich weder wegschieben noch drübersteigen kann. Kein Verständnis. ;-)

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 20:26 #

Zur Ehre des Teewagens: Man könnte ihn sehr wohl wegschieben! Das war sozusagen das "Rätsel".

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 22. Januar 2019 - 22:45 #

Nach Betrachtung der SDK bin ich gedanklich eher bei Jörgs Warnung und Abzugshinweisen als bei einer 9.0.
Aber auch ich habe das Spiel nicht gespielt, und nicht mal eine Stunde am Stück gesehen.
Logiklücken wie keine Munition aber in der Scripsequenz wird ohne Nachladen geballert sind aber übel, dass sollte man im Jahr 2019 besser hinbekommen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 22. Januar 2019 - 22:51 #

Also sich an so etwas aufzuhängen ist dann aber nur noch lächerlich. Das ist keine Lebensechte Dokumentation über das Leben eines Polizisten in einer allseits bekannten Zombie verseuchten Stadt, sondern ein Spiel.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 22. Januar 2019 - 22:57 #

Nein, das ist nicht lächerlich, insbesondere nicht, wenn ich ein Remake auf den Markt bringe. Denn genau solche Kleinigkeiten zeigen dem Spieler dann, mit wieviel Herzblut die Sache betrieben wurde.
Und das schreibe ich, weil ich selber schon ein paar Beta-Tests mitgemacht habe, bei denen der Entwickler sich dann auch mal solchen kleineren Hinweisen hingegeben hat, und über das Feedback, dass das Spiel bekam, als Spieler dieses kleine Detail bemerkten (und ja, das war extrem enthusiastisches Feedback) wirklich glücklich war (gab dann einen Satz ähnlich wie "bin so froh, das ich das dann doch noch geändert habe").

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 22. Januar 2019 - 23:05 #

Als nächstes kannst dich ja über das Heilspray und Grüne und rote Kräuter beschweren. Spoiler: die heilen im echten Leben nicht augenblicklich jede Wunde..

Was hier aktuell abgeht, geht echt auf keine Kuhhaut. Da bekommen wir Spieler eines der besten Remakes aller Zeiten, Fans und Neulinge des Franchises feiern das Spiel in den höchsten Tönen und hier wird sich über so einen Blödsinn beschwert. Wundert mich nicht, das hier links und rechts Abos gekündigt werden. Verwandelt sich in einen Kindergarten hoch drei.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 22. Januar 2019 - 23:07 #

Wir haben unterschiedliche Auffassungen davon, was konstruktive Kritik ist. Damit kann ich gut leben.
Du findest das Spiel klasse, egal was passiert. Gut für dich.
Mutmaßungen über das, was du als nächstes bejubelst oder an Kritik verkneifst spare ich mir. Spoiler: weil das absolut überflüssig ist.
Ansonsten hab ich den Verdacht, dass ggf. der Vollmond einige Gemüter hier zum Überkochen bringt. Anders kann man es sich eigentlich nicht mehr erklären.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 0:36 #

Ich kann dich voll verstehen, sehe es ja auch so, aber daraus gleich den Grund für Massenabwanderung und Abokündigungen zu sehen ist ein bisschen arg. Naja, auch wenns oft mal Kindergarten wäre, es fällt immer noch unter Meinungsfreiheit. :)

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 23. Januar 2019 - 0:37 #

Kündigung passt hier auch nicht, sondern das Abo läuft einfach aus und wird nicht verlängert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 8:17 #

Wenn ich mir deinen gehässigen, intoleranten Comment ansehe, frage ich mich ja schon, ob der Claim unserer Website noch auf jeden User zutrifft. Unter einem superpositiven Test mit Traumnote fühlst du dich offenbar persönlich angegriffen, wenn es auch eine abweichende Meinung gibt, und verunglimpfst sie? Und wünscht uns wuasi die Pest an den Hals? Also wirklich, von dir hätte ich das nicht erwartet.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 23. Januar 2019 - 8:33 #

Ich nehme hier in den Comments keine abweichende Meinung wahr, sondern deine allgemeine herablassende und schlechte Stimmung. Die nehme nicht nur ich hier wahr und es ist nicht das erste mal, dass du diese verbreitest. Das ist seit einiger Zeit eher die Normalität geworden und sorgt außerhalb von GG bei so einigen langjährigen Mitgliedern für rege Diskussionen.

Das du (schon wieder) den Test eines Spiels untergräbst, ist was anderes und mir persönlich wurscht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 8:50 #

Ich habe in diesem Thread doch gar nichts geschrieben? Und du tust es ja schon wieder: Wie ein erboster Intoleranter behauptest du, mein Meinungskasten würde „schon wieder“ einen Test „untergraben“. Daraus folgere ich, dass du eben diese Meinung nicht ertragen kannst. Und wenn sich dann ein oder zwei User, mehr sind es ja nicht, als eher meiner Meinung zustimmend zeigen, musst du ihnen Herablassung und Kindergarten unterstellen? Alles Feinde? Von mir aufgeputscht?

Geh bitte mal in dich, Aladan!

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 23. Januar 2019 - 8:50 #

Herablassende schlechte Stimmung finde ich grade vor allen in deinen Konnentaren.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 23. Januar 2019 - 8:58 #

Ja natürlich.. Zumindest bereitest du aktuell viel Spaß. ;-)

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 23. Januar 2019 - 12:38 #

Was ich echt nicht nachvollziehen kann - wenn man subjektive Tests macht, wieso "untergräbt" es einen Test, eine zweite, subjektive Meinung dazu zu haben, gerade wenn die von der Meinung des Haupttesters abweicht? Ich empfinde das als gerade spannend und u.U. auch wichtig, weil es zeigt - hey, wir werten das Spiel als super, aber man MUSS es auch nicht so empfinden und kann sich an Einigem stören, was halt nicht so großartig ist? Das reflektiert doch nur die Realität - wenn man sich mit Freunden und Bekannten über Games unterhält sind doch auch nicht alle einer Meinung, oder umgibst du dich nur mit Leuten die alles und jedes genauso vorbehaltlos geil finden wie du?

Sowas ist doch eigentlich grad der Inbegriff der Subjektivität. Störend wäre es, wenn Jörg darauf bestehen würde, dass seine Meinung die einzig wahre ist und entsprechend eine Wertung erzwingen würde - das passiert aber nicht?

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 18:43 #

Den letzten Absatz kann man nicht stark genug betonen. Genau das ist nämlich der Punkt, finde ich.
Ich denke, einige der Kritiker von Jörgs Meinung stören sich - womöglich auch unbewusst - daran, dass die Meinung vom Chefredakteur kommt und dadurch ein vermeintlich höheres Gewicht hat.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 23. Januar 2019 - 22:35 #

Das und eben an der kurzen Spielzeit. Aber muss ich ein Spiel, das mir absolut keinen Spaß macht wirklich Stunde um Stunde spielen, um nochmal zu bestätigen, dass es mir halt einfach keinen Spaß macht?

Ehrlich gesagt hätte ich nie erwartet, dass ein zweiter Meinungskasten SO polarisieren kann und solche Diskussionen auslöst.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 11643 - 24. Januar 2019 - 12:17 #

Ich finde gerade das spannend. Die Meinung ist ja auch begründet.

Dadurch kann man sie einordnen und akzeptieren.
Auch wenn ich diese Probleme bei so einem Spiel nicht hätte und die Kritikpunkte ganz anders gewichten würde. Aber genau das ist ja auch Jörgs Meinung. Also: Ist doch alles gut(?).

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 23. Januar 2019 - 5:53 #

Claus, ich finde nicht, dass man sich an solchen Kleinigkeiten aufhängen sollte. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht ,warum manche Spieler angeblich sich durch solch kleine Fehler aus der Immersion reissen lassen, geschweige denn warum das 2019 besser gehen soll. Auch finde ich die Aussage mit dem Herzblut bedenklich. Nur weil dich kleine Sachen stören, war der Entwickler nicht voll dabei? Hättest du das auch gesagt, wenn das Werk hier von einem einzelnen Garagen Indie Typen käme? Ich denke nicht.
Wenn ich so manche Kommentare lese, habe ich das Gefühl dass bei manchem Spieler 40+ sich der Spass am spielen komplett verabschiedet hat, so krampfhaft wie sich an solchen Sachen hochgezogen wird. Die fraglichem Spieler früher garantiert am Popo vorbeigegangen sind. Und wenn es jetzt heissen sollte: Man entwickelt sich halt weiter!" gibt es nur noch mitleidiges Kopfschütteln.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 23. Januar 2019 - 8:21 #

Hendrik, du interpretierst da zu viel rein.
Ich spreche keinem Entwickler was ab, und wenn ich von Kennzeichen schreibe, an denen ich einen enthusiastischen Entwickler zu erkennen meine, dann ist das sicher auch nicht bedenklich (bedenklich halte ich die neue Impfmüdigkeit, den Anstieg des Meeresspiegels und meine in Summe ungesunde Ernährungsweise).
Meine Erfahrung ist aber in der Tat das häufig kleine Läden (Entwickler) sehr gute und hingebungsvolle Arbeit abliefern. Und bei einem solchen Entwickler bin ich auch seit 10+ Jahren geschätzter Beta-Tester.
Auch dein Schlussabsatz schießt nach meinem Empfinden geringfügig über das Ziel hinaus.
Man kann andere Meinungen ja durchaus mal stehen lassen ohne dazu in ein derartiges Fazit zu verfallen, denke ich.
Zu guter letzt texten wir hier aber am Ende nur über Computerspiele. Nicht über persönliches, Wohl und Wehe oder die letzten großen Fragen der Menschheit.
Mehr Gelassenheit. Hat jemand Gelassenheit gesehen? Wo ist der Bursche denn schon wieder hin, wenn man ihn mal braucht.
In diesem Sinne: nichts für ungut, ok?
Gruß
Claus

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 23. Januar 2019 - 9:11 #

Och, ich bin ganz gelassen. ;)
Ok....ich hab mich vielleicht beim posten ein wenig geärgert. :)

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 0:38 #

#BÄM^^

vgamer85 18 Doppel-Voter - P - 11709 - 22. Januar 2019 - 18:18 #

Ada ist keine FBI Agentin schrieb mir jemand als ich das Video geteilt hab. Stimmt das?Schönes Testvideo. Das Spiel gestern im PSN vorbestellt :-)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 386770 - 22. Januar 2019 - 20:50 #

Im Remake stellt sie sich bei der ersten Begegnung als FBI-Agentin vor, alles Weitere dürfen sich die Fans nach Belieben ausmalen. ;) Vielleicht habe ich es auch falsch mitgekriegt, aber anders als im Original zeigt sie Leon einen Ausweis und gibt (soweit ich mich erinnere) das FBI als ihren Arbeitgeber an. Im Original erfähr man, glaube ich nie, zu wem sie eigentlich gehört, nur dass sie zuvor mal für Umbrelle gearbeitet hat.

vgamer85 18 Doppel-Voter - P - 11709 - 22. Januar 2019 - 22:13 #

Ah verstehe!Vielen Dank für die Antwort ^^

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 19:01 #

Da man Schwierigkeitsgrad nicht wechseln kann, noch eine Frage an Benjamin: Kannst du Leicht/normal in Vergleich setzen zu The Evil Within 1 und Resident Evil 7? Ersteres fand ich auf normal teilweise zu schwer und letzteres auf normal zu leicht.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 22. Januar 2019 - 20:35 #

Ist Jörg mittlerweile der neue Luibl? :D
Der Meinungskasten von ihm führt halt die ganzen subjektiven Tests ad absurdum.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 22. Januar 2019 - 20:48 #

Ach ich würde komplexe Strategiemonster, die 10 Stunden Tutorial verlangen, auch in die Ecke pfeffern und eine subjektive 3.0 geben, warum er nun unbedingt was dazu schreiben muss, obwohl weit außerhalb der Zielgruppe, ist eine andere Frage.

Maulwurfn (unregistriert) 22. Januar 2019 - 21:20 #

Er kann ja ruhig was schreiben, was juckt es, wenn die Nichtzielgruppe eine Meinung hat ;)

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 22. Januar 2019 - 22:47 #

Das sehe ich anders. Grade in Zeiten von subjektiven Wertungen ist eine zweite, gerne auch konträre Meinung GOLD wert.

RXD X1X TV 05 Spieler - P - 44 - 25. Januar 2019 - 12:14 #

Absolut. Ich bin sehr dankbar für Jörgs Meinungskasten. Mir ging es in der Demo ähnlich und wenn ein Tor erst nicht aufgeht und dann, wenn Zombies getriggert wurden, doch aufgeht dann ist das mehr als lächerlich und stört mich massiv.

Generell neige ich aber mittlerweile dazu, bei Benjamin Tests 1 bis 2 Noten abzuziehen. Er scheint ungeschliffene Spiele zu mögen. Das ist ok, aber eine hohe Wertung von Benjamin lässt mich seit den letzten Tests (seit Kingdom Come) immer vorsichtig werden.

Elfant 21 Motivator - P - 29798 - 25. Januar 2019 - 12:27 #

Netterweise ist das Tor ja in der Demo sogar geschlossen oder erkennt dort jemand einen Spalt?

paschalis 18 Doppel-Voter - P - 9342 - 25. Januar 2019 - 12:28 #

Willkommen als registrierter und sogar Premiumnutzer bei GamersGlobal.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 25. Januar 2019 - 12:37 #

Welcome! Mach ich übrigens bei Benjamins Tests auch so. Ich finde das recht verlässlich ;)

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 22. Januar 2019 - 23:03 #

Ich bin da bei Claus... grad WEILS subjektiv ist machen mehrere Meinungskästen doch absolut Sinn. Ich würd ja am Liebsten auch noch nen Meinungskasten von Dennis und Christoph dazu haben.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49956 - 22. Januar 2019 - 23:23 #

Ich kann mich da euch beiden echt nur anschliessen.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 22. Januar 2019 - 23:46 #

Und von der Putzfrau, oder dem Nachbarn.
Der Meinungskasten ist hier in diesem Test leider für die Katz und das hat für mich auch nichts mit dem Spiel zu tun. Ich spiele keine Horrorspiele, egal ob die nun eine 15.0 oder 3.0 als Wertung haben. Für außenstehende ist dieser Meinungskasten einfach irritierend und untergräbt eigentlich die Wertung von Benjamin.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 1:26 #

Auch wenn ich stets für Meinungsvielfalt bin und mich im Grunde schon interessiert, wer wie darüber denkt, (hallo Christoph, hallo Dennis) halte ich den zweiten Meinungskasten in diesem Fall auch für fehl am Platz, da er tatsächlich die Testnote relativiert, wenn nicht gar torpediert. Soetwas kann man machen in der SdK oder in einem eigenen Test oder in einem eigenen Meinungsartikel oder im Momoca oder am besten in einem Comment, aber halt nicht in diesem Test.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 1:35 #

Ich finde eine zweite Meinung im Prinzip gut, sie sollte aber eine Meinung sein (wie hier) und keine Nebenwertung, die dann auch noch prominent platziert ist (wie bei Red Dead Redemption 2).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 8:19 #

„Ich bin für abweichende Meinungen, sofern ich sie nicht als störend empfinde“. Ganz großartig! Und ebenso der Gedanke, dass alternative Meinungen Testergebnisse sabotieren. Intolerante aller Länder, vereinigt euch...

Splatter 10 Kommunikator - 404 - 23. Januar 2019 - 15:40 #

Ja, so was Ähnliches schoß mir beim Lesen obiger Kommentare auch durch den Kopf.^^ Als ob manche plötzlich keinen Spaß mehr an ihren Lieblingen haben könnten, weil jemand einen der eigenen Meinung zuwider laufenden Kommentar abgibt.
Ganz ruhig Jungs, ist ja nicht so, daß jemand Eure Herzdame als "häßlichen Entlein" bezeichnet. Hier gehts nur um ein Spiel.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 17:51 #

Das ist es, was Du aus meinem Comment herausliest? Wirklich? Ich weiss ja nicht, aber da steht doch schwarz auf weiss, dass ich lediglich den Ort kritisiere und nicht deine Meinung an sich. Ich finde es ziemlich unfair mir sowas zu unterstellen. Deine Meinung ist immer gefragt, auch und gerade wenn sie abweichend ist, ich habe nur in Frage gestellt ob das unbedingt in einem Meinungskasten unter dem Tester sein muss, mehr nicht.

Noodles 24 Trolljäger - P - 49149 - 23. Januar 2019 - 17:57 #

Ich finds als Kontrastmeinung unter dem Test grade sinnvoll. Denn so hat derjenige, der den Test liest/anschaut, die verschiedenen Meinungen direkt auf einen Blick und muss nicht erst noch in anderen Artikeln/Podcasts etc. danach schauen.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7357 - 23. Januar 2019 - 18:07 #

Ich frage mich gerade, wo eine Meinung denn sonst stehen sollte?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 23. Januar 2019 - 20:33 #

Im SdK, eigener Test, eigener Meinungsartikel, Spielemonat, beim Lästern, im Forum oder einfach als Kommentar...

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 23. Januar 2019 - 20:52 #

Pro und Kontra gabe es via Meinungskasten bereits zu seeligen Happy Computer Spiele Sonderheft-Zeiten, und danach noch in vielen anderen Publikationen.
Ich liebte es damals, und begrüße es auch heute.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 23090 - 23. Januar 2019 - 21:08 #

In einem Meinungskasten direkt am Ende des Tests wäre auch was.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 24. Januar 2019 - 0:34 #

Ok, ich seh schon, auch diesbezüglich gehen die Meinungen hier auseinander...:)

RXD X1X TV 05 Spieler - P - 44 - 25. Januar 2019 - 12:18 #

Das kommt für eine Kaufentscheidung viel zu spät oder verdeckt. Und es ist ja keine Wertung sondern eine alternative Meinung. Und die gehört, hier ja sogar als explizite Kaufwarnung, auf jeden Fall direkt unter den Test.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 7450 - 23. Januar 2019 - 8:49 #

Letzten Endes lese ich aus Jörgs Meinungskasten nur heraus, dass das Remake trotz moderner Optik nahe am Original ist, was Scriptereignisse und Rätsel anbelangt und dass ihn die Spielmechaniken von 1998 anno 2019 nicht mehr so begeistern...

Ich sehe hier einfach 2 Meinungen/Statements, die friedlich nebeneinander koexistieren können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 8:51 #

Danke, so sind sie gemeint. Und welche die fundierte Meinung ist, schreibe ich ja im ersten Satz des Meinungskastens.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 8:58 #

Genauso sehe ich das auch und habe es weiter oben so kommentiert.

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 16:21 #

Und ich dachte immer Demokratie lebt davon, dass man viele Stimmen hört und sich daraus eine Meinung bildet. In diesem besonderen Fall finde ich Jörgs Statement auch problematisch, aber ausschließlich nur, weil er das Spiel nur relativ kurz gespielt hat. Prinzipiell finde ich zwei sich widersprechende Meinungskästen mehr als sinnvoll, weil damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass meine individuellen Vorlieben im Test besser abgebildet werden und meine Meinungsbildung so unterstützt wird.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 23. Januar 2019 - 22:42 #

Genau, und von meiner Mama auch noch. Das ist doch echt Blödsinn, ein Spieleredakteur ist ja nicht irgendjemand. Und die meisten Leute lesen unterschiedliche Tests/schauen YouTube-Videos (so auch ich), WEIL sie unterschiedliche Sichtweisen haben wollen... warum darf es die nicht auf einer Website geben, wenn in der Redaktion stark unterschiedliche Meinungen herrschen? Ich erinnere mich an die PowerPlay (kann aber auch eine andere Zeitschrift gewesen sein) früher, da gabs ja immer diese lustigen "ich bin glücklich oder auch nicht" Portraits u.a. von Heinrich hab ich das meine ich noch gut im Kopf. Schon DA gab es unterschiedliche Meinungen.

Was soll denn an dem Kasten irritieren? Zwei Leute haben es sich unterschiedlich lang angeschaut und haben unterschiedliche Meinungen dazu. Das ist doch ein ziemlich einfaches Prinzip, das kaum jemanden überfordern sollte? Was hat deine Vorliebe od. Abneigung für Horrorspiele jetzt damit zu tun? Sorry, ich versuchs wirklich, aber ich kann mir die Probleme die hier scheinbar viele mit diesem kleinen Meinungskasterl haben einfach nicht erklären, weil mir die Argumente nicht einleuchten wollen.

Einzig bei der kurzen Spielzeit von Jörg, da kann ich wirklich verstehen, dass da nicht jeder meine Meinung teilt (wenn einem das Spiel nicht gefällt tuts das auch nach 5 oder 15 Stunden statt 1 Stunde nicht).

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 24. Januar 2019 - 0:35 #

Mir geht es nicht um die Meinung, sondern um einen bestimmten Textabschnitt von Jörg.

"Falls ihr jedoch, wie ich, auf Logik in Spielen Wert legt, dann zieht mindestens eine Note ab. Vielleicht auch zwei. Und falls ihr, wie ich, nicht gleich überall durchkommt und dadurch die Idiotie bestimmter Skript-Ereignisse und Trigger so richtig und mehrfach abkriegt, zieht noch mal mindestens eine Note ab. Vielleicht auch zwei. Ich meine das wirklich so; meine subjektive Wertung läge wohl zwischen 5.0 und 7.0."

Stellt man diesem Abschnitt der Endnote gegenüber hat man doch als außenstehender tausend Fragezeichen über dem Kopf.
Mehrere Meinungen zu einem Spiel sind nicht verkehrt und sogar ein muss, aber ich hätte hier eine diplomatischere Formulierung benutzt, so habe ich halt das Gefühl das der Meinungskasten von Jörg die (Wertungs)Autorität von Benjamin untergräbt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 24. Januar 2019 - 0:44 #

Genau, aber irgendwie scheinen das einige hier nicht so zu sehen oder gar nicht zu sehen oder es ist einfach wurscht oder sie wollen es genauso haben. Und bringen mehrfach das Argument der alten Magazine von damals, wo es Usus war, unterschiedliche Meinungskästen unter die Spieletests zu klatschen. Vergessen dabei aber, dass meines Wissens damals kein Spieletester über Notenabzüge gegenüber dem Haupttest sinniert, sondern einfach nur seine Meinung kundgetan hat.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 24. Januar 2019 - 5:58 #

Ja, es hätte gereicht, wenn da stehen würde, dass diese Art Spiel einfach nichts für ihn ist. So steht da jetzt ein begeisterter Benjamin, ein Jörg der dem Spiel eine schlechte Note geben würde und letztlich eine super Note von Benjamin.

So sieht meiner Meinung nach kein Aussagekräftiger Test aus und sehe ich sonst nirgends. Da kann ich Leuten, die mich nach einem Test zum Spiel fragen nur das Video allein empfehlen, aber bitte von GG fernhalten.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 7:19 #

Warum? Sind die nicht in der Lage zwei unterschiedliche Bewertungen auf die Reihe zu kriegen? Ich würde einfach sagen: Schau's dir an und entscheide selbst, bei wem du dich da mehr wiederfindest.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 24. Januar 2019 - 7:42 #

Ist ganz einfach. Ich habe den Link geteilt und habe dann solche Fragen erhalten: Was soll denn dieser Text unter der Meinung des Testers? Hat der Spieler einen Hass auf das Spiel oder führt er eine persönliche Vendetta? Warum steht der Text direkt über der Note? Ist die Note des Tests jetzt die echte oder die des Chefredakteur?

Außenwahrnehmung ist halt doch bisschen was anderes. Deswegen habe ich dann gesagt, bitte nur das Video anschauen, alles andere ignorieren.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 7:44 #

Die mussten dich dann fragen, wie es gemeint ist?

Okay. Sowas kenne ich tatsächlich nicht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 24. Januar 2019 - 7:46 #

So ist es. Ich versuche GG halt auch immer wieder nach außen zu tragen, damit zumindest paar Klicks zusammenkommen.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 9:09 #

Nachdem ich dich durchaus als jemanden kenne, der ohne weiteres in der Lage ist auch mal mehrere Perspektiven anzuerkennen, find ich solche Reaktionen schon erstaunlich.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 24. Januar 2019 - 8:36 #

Ich kann‘s nicht glauben. Hast Du zufällig einen Link, aus dem diese Reaktionen hervorgehen?

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 24. Januar 2019 - 8:41 #

Da das alles hauptsächlich über Whatsapp und Discord Gruppen geht, lasse ich das öffentliche Teilen lieber.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 24. Januar 2019 - 8:53 #

Kein Ding.

Flatinger 11 Forenversteher - 570 - 25. Januar 2019 - 11:55 #

Ich kann Jörgs Kritik schon irgendwie nachempfinden, wegen der Logiklücken und teilweise unfreiwilligen Komik mit vorhsehbaren Jumpscares usw. aber das ist Resident Evil! War es schon immer.
Das man sich früher davor gegruselt und erschrocken hat zeigt nur wie abgestumpft man mittlerweile ist. Dass einem Szenen wie das Falltor mit dem Polizisten nicht mehr schocken oder stören, im Gegenteil ich hab es kommen sehen und musste dann ob des teatralischen Todeskampfes ein wenig Grinsen.
Heutzutage sind die Dinge die einen wirklich "Gruseln" weniger subtil. Aber das kann ich einem Remake nicht zum Vorwurf machen.
Jedes Resi hat diesen "plumpen" Horror (nicht abwertend) vom ersten Spiel bis zum letzten Film. Das kann man mögen oder nicht. Jetzt haben wir hier 2 Tester einer mag es, einer nicht.

Die Filme hatten auch immer tierisch Miese Kritiken, geschaut hab ich sie trotzdem.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 25. Januar 2019 - 13:50 #

Also ich fand den ersten RE-Film (von 2002) richtig gut, die Nachfolger fand ich dann zunehmend uninteressant.

Zaroth 18 Doppel-Voter - P - 9083 - 28. Januar 2019 - 12:45 #

Ganz genauso sehe ich das mit den Filmen auch.

Ich möchte aber auch Flatinger zustimmen: früher wären der halbe Körper und das, was hinter dem Rolltor lauert, furchtbar gruselig für mich gewesen.
Mittlerweile sind das aber andere Dinge, die gruselig sind und denen ich nach Möglichkeit ausweiche:
-Steuererklärung
-Maileingang nach dem Urlaub
-Diskussionen im Internet
Uvm.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 24. Januar 2019 - 8:31 #

Das kam mMn. nicht soo klar raus in diesem Thread, danke für die Erklärung - jetzt weiss ich wenigstens was du meinst und kann das zumindest Nachvollziehen, auch wenn ich die Meinung nicht wirklich Teile - im Prinzip gewichtet man so eine Wertung doch immer für sich selbst. Jörg sagt hier nur nochmal explizit, wer die Wertung für sich selbst relativieren sollte, bzw. welche Faktoren dazu beitragen können, dass man das tut. Okay, die konkreten Zahlen hätte man dabei nicht unbedingt nennen müssen, wenn man möchte kann man das sicher als zu konkrete Relativierung vom Haupttest verstehen - mir wäre das nicht in den Sinn gekommen, eher als Hinweis, dass der erlittene Spaßverlust doch relativ stark ist an diesen Punkten.

andima 14 Komm-Experte - P - 2123 - 23. Januar 2019 - 15:48 #

Gerade bei subjektiven Tests macht das doch Sinn?

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 16:24 #

Der Meinung bin ich auch!

Und mal ganz objektiv betrachtet, ist eine Meinung doch immer subjektiv, oder? :)

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 16:25 #

Nein, wenn sie von mir kommt, ist sie für mich immer objektiv... ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 23. Januar 2019 - 16:50 #

Ich mein, er hat Jahre gebraucht, um zu verstehen, wie gut Dark Souls ist. Was soll er schon aus einer Stunde Resident Evil 2 mitnehmen? ;-)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 23. Januar 2019 - 19:57 #

Du bist gemein ;-)

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 17:28 #

Pluralismus, davon kann es nie zu viel geben...

Nameegal (unregistriert) 24. Januar 2019 - 12:47 #

Auf mich wirkt das eher wie so eine Art Gegendarstellung. So als will der Chef drauf hinweisen, dass der Test mängelbehaftet ist.
Das gefällt dem Tester sicherlich richtig, wenn sein Chef den Test öffentlich niedermacht.

Ich kann mich noch erinnern, was für eine Welle Jörg gemacht hat, als gamestar damals die Wertung von AI angepasst hat. Von wegen, da wurde der Tester der Meute zum Fraß vorgeworfen, der Chefredi hätte sich vor ihn stellen müssen usw. Und hier kommt der Chef mal so eben nach einer (!) Stunde Spielzeit her mit einem herbalassenden Text (..wenn ihr auf Logik steht..."womit er dem Tester wohl abspricht sowas zu erkennen) und macht den eigenen Test nieder.
Und gab es nicht erst vor ein paar Wochen sowas ähnliches?
Würde mich ankotzen hier zu arbeiten, wenn einem der eigene Chef öffentlich in den Rücken fällt.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 24. Januar 2019 - 13:55 #

Benjamin ist seit über einem Jahr ein freier Redakteur. Ihm kann es eigentlich egal sein, was Jörg drunter schreibt. ;)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 24. Januar 2019 - 14:15 #

Ich glaube nicht, dass er den Test von Benjamin mangelhaft findet, sonst wäre der gar nicht erst online gegangen. Wie schon bei anderen Tests auch (RDR2 oder Kingdom Come Deliverance fallen mir da ein) bringt er aber nochmal andere Sichtweisen auf das Spiel in den Fokus, damit man das als Leser einordnen kann. Ob man diese Sichtweisen nun teilt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Bei KCD fand ich es übertrieben, aber nachvollziehbar. Bei RDR2 hat mich das ganze allerdings erstmal vom Kauf abhalten lassen, weil ich seine Punkte nachvollziehbar fand. Bei Resident Evil 2 finde ich den Meinugskasten allerdings auch sehr unpassend, aufgrund der wohl kurzen Spielzeit und der Angabe, das sogar eine 5.0 „drin“ wäre. Denn eine 5.0 würde diesem Spiel wohl kaum gerecht werden.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 15:09 #

Auf mich wirkt es nicht wie Gegendarstellung, sondern als Ergänzung. Aber ich hab auch nichts persönliches hier am laufen.

Mir persönlich wäre es allerdings ganz recht, wenn man deine ja stets recht leicht durchschaubaren Ergüsse wegfiltern könnte.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 24. Januar 2019 - 17:29 #

Jaja, der Chef, der Chef.
Das ist übrigens der gute Mann, der für den Test bezahlt und ihn selber veröffentlicht.
Hasskappen bitte am Eingang des Kommentarbereichs ablegen. Danke.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 24. Januar 2019 - 18:24 #

Quatsch. Es ist eine andere Meinung, rein subjektiv, wie da auch steht, mehr nicht. Ich finde den Text im Wortlaut zwar auch irritierend, aber nicht abwertend gegenüber dem Haupttest. Es ist schon was anderes, wenn er jetzt die Wertung geändert und Passagen ergänzt hätte oder sonstwas.

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 493 - 24. Januar 2019 - 19:54 #

Was ein Drama. Konnte die Passagen gut einordnen, auch wenn die vielleicht ein bisschen übertrieben waren. Die subjektiven Tests sind neu und man kann das entweder lassen (und „lernen“) oder beibehalten und halt zwei ganz unterschiedliche Meinungen so stehen lassen. Beides fände ich OK.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 104046 - 24. Januar 2019 - 20:05 #

Das ist halt der Unterschied zwischen möglichst objektiven Tests und rein subjektiven Tests. Gerade bei subjektiven Tests finde ich es gut, auch von der redaktionellen Seite eine 2. (oder gar 3.) Meinung zu lesen (und das ist es ja letztendlich), als wirklich nur eine einzige. Denn das wäre mir sonst zu einseitig.

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 493 - 24. Januar 2019 - 20:34 #

Die Frage ist, wie wäre die Wertung von Jörg „objektiv“ gewesen?! Und wäre die dann „objektiv“? Fragen über Fragen. Von daher, alles gut so.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 24. Januar 2019 - 22:21 #

Das objektiv ist anders gemeint. Kannst du so nicht wissen, wenn du hier vermutlich noch nicht so lange mitliest.
Grob zusammengefasst: es bewertet auch die anderen Titel mit, bzw. setzt ein Spiel in den großen zusammenhang zu allen anderen Spielen.
Objektivieren war glaube ich das Wort, dass dazu gehört.
Die Meinung des Einzelnen ist dabei nicht so relevant (egal wer der einzelne ist, gilt vom Chef bis zum Usertest), sondern es wird in das große Ganze der Spiele (auch historisch gesehen) eingeordnet und in Verbindung gebracht. Und unter Berücksichtigung aller Punkte erfolgt dann eine Bewertungseinordnung.
So könnte das beste Strategiespiel alller Zeiten keine 10,0 auf GG bekommen, wenn beispielsweise die Grafik nicht auch Tip-Top war. Selbst wenn der Tester vom Spiel geflashed war. Im Vergleich zum Stand der Technik ist die alte Grafik nicht top-notch, daher erfolgt eine Abwertung. Dazu die Frage: ist es besser oder schlechter als Strategiespiel XYZ oder ABC. Auch hier zu diesen Titeln einen Einreihung mit möglichen Auswirkungen auf die Note.

Der subjektive Bewertungsstil nimmt die Note, die der Tester dem Spiel gerne geben möchte. Ein Actionfreund zückt die 5,5, und ein Hardcore-Stratege die 10,0.

Hoffe, dass ich das so halbwegs korrekt erklärt habe. Die wirklich korrekte Erklärung kennt die Redaktion, nicht ich, ich reime mir das so zusammen, wie ich es selber verstanden habe.

Objektiv ist aber eben nicht "ich alleine habe Recht", sondern eben eher "streiche ich", wie müsste es sein, damit die Note für alle User wirklich allumfassend korrekt ist.

SPrachschulLehrer 10 Kommunikator - 493 - 24. Januar 2019 - 22:44 #

Naja, knappe vier Jahre registriert und bestimmt zwei Jahre davor unregistriert, würde ich für meine Verhältnisse schon als „lange mitlesen“ bezeichnen. Von daher steht mein Kommentar und dessen Inhalt, der Kontext bleibt unverändert, trotz Deiner wirklich netten (ernst!) Erläuterung, welche sich aber schon piekst mit der vorher propergierten objektiven Wertung.

Splatter 10 Kommunikator - 404 - 25. Januar 2019 - 4:33 #

Propagierte objektive Meinung? Davon hab ich bei Tr1nity nix gelesen.
Darüber hinaus stimme ich da durchaus zu: eine von der Wertung unabhängige Zweit- (oder gar Drittmeinung) ist schon interessant. Viele lesen ja aus eben genau diesem Grund mehrere Tests und Userkommentare durch. Und sein wir mal ehrlich: die Aufregung einiger hier liegt ja nicht an deren Existenz an sich, sondern an der Ausrichtung (welche wohl bei manchem dem eigenen Gusto zuwider läuft).

Elfant 21 Motivator - P - 29798 - 25. Januar 2019 - 12:25 #

Jörg nennt es lieber objektivierte Subjektivität, was allerdings auf jeden Test zutrifft, welcher seine Wertung erklärt.
Bei reiner Subjektivität stände da nur eine Note und der Rezipient, darf dann selbst feststellen wie groß seine Schnittmenge mit dem Tester ist.
Objektivität kann man sich nun auf mehreren Arten nähren. Jörgs Weg war es in der Note mehrere Spiele im Genre untereinander zu vergleichen und dabei weit möglichst den persönlichen Geschmack zurückzustellen. Das jetztige Credo ist es, daß die Note die subjektive Einschätzung des Testers ist und da können Meinungen ganz schön auseinander gehen.

revo 15 Kenner - P - 3084 - 22. Januar 2019 - 20:51 #

Ich bin gespannt auf die SdK und lasse auf jeden Fall das Spiel links liegen. Schockmomente waren noch nie etwas für meine Hosen. Ich wundere mich heute noch, dass ich the Last of Us so genial finde und süchtig war

Evoli 17 Shapeshifter - 7886 - 22. Januar 2019 - 21:17 #

Das ist nix für meine Nerven. Horrorgames kann ich nur einigermaßen spielen, wenn man stark bewaffnet ist und auch nicht ganz so viele Schocks zu erwarten sind...

Häschenpuschen 08 Versteher - 186 - 23. Januar 2019 - 0:03 #

Der große Jörg Langer, der sich gerne über Menschen lustig macht, die Spiele nur auf schwer statt auf extrem spielen, ist zu unfähig für ein Spiel und schiebt es auf‘s Design. Ist ja klar. Ich habe mich auf die SdK gefreut und extra für 3€ gekauft, aber das war einfach nicht zu ertragen. Dazu die absolut unlustig peinlichen eingblendeten Sprüche.
Wenn man etwas nicht kann, sollte man es lassen. Und hier wird es auch Zeit, dass abgeschlossen wird. Ich mache es jedenfalls

PatStone99 16 Übertalent - P - 5375 - 23. Januar 2019 - 1:04 #

Deine Einleitung kann ich, als regelmäßiger Leser, nicht ganz nachempfinden, aber ist eben deine Meinung.

Deinen letzten Absatz solltest du dir zu Herzen nehmen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 8:11 #

Pro-Tipp: Du kannst dir Nichtgefallen das Geld von uns zurückerstatten lassen.

Dennis Hilla Redakteur - 65904 - 23. Januar 2019 - 8:38 #

Wäre dein Kommentar unter der SdK selbst nicht besser aufgehoben? Mit etwas mehr konstruktiven Formulierungen könnten wir dann sicher auch was daraus ableiten für die Zukunft.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2072 - 23. Januar 2019 - 7:53 #

Ich habs gewusst, dass es super wird. Übermorgen ist es soweit. Dann ist es auf meiner PS4, wenn ich von der Arbeit komme.

Golmo 17 Shapeshifter - 6729 - 23. Januar 2019 - 10:41 #

Bei der YouTube App auf meinem TV wurden mir gestern in der Empfohlen Leiste zwei RESI2 Review Videos vorgeschlagen: 1x Das von Gamestar und 1x das von GamersGlobal. Ich musste mich entscheiden und habe das Gamestar Video angeschaut, da dies mit cirka 6 min wesentlich kürzer und knackiger war als das cirka 10min lange GG Video. Bei Reviews bevorzuge ich dann doch einen schnellen, kompakten Überblick.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 10:59 #

Aber die gute Nachricht ist für mich, dass wir neben der übermächtigen GameStar vorgeschlagen wurden :-)

Ich weiß, was du meinst, aber ich finde 10 Minuten persönlich noch im Rahmen. Benny hat sehr viel Infos und Analysen reingesteckt, ich wollte da nichts rauskürzen.

Golmo 17 Shapeshifter - 6729 - 23. Januar 2019 - 11:46 #

Ich mag ja eigentlich auch längere Videos zu Spielen - aber da kommts dann auf den Inhalt an. Ich mag es z.B. nicht wenn eine einzige Person XX Minuten einfach nur erzählt, das ist mir zu lang und zu einseitig.

Eure Wertungsdiskussionen fand ich z.B. sehr gut und von der Länge super. Davon würde ich mir viel mehr wünschen.

Meine persönliche Idealvorstellung wäre: Kurzes, knackiges Review Video (max 5-6 min) und direkt im Anhang noch eine Diskussion mit min. 2-3 Leuten und diese dann gerne schön ausführlich mit mehreren Meinungen und Eindrücken.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 11:49 #

Benjamin oder Jörg: Wie verhält sich die Steuerung und Kameraperspektive beim 2. Remaster im Vergleich zum Remaster des 1. Teils? Ist das vergleichbar? Ich habe den Remaster des 1. Teils nicht gespielt.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 23. Januar 2019 - 12:17 #

Nein, ist es nicht. Der erste wurde nur grafisch überarbeitet, an Steuerung und Kamera wurde nichts gemacht. Das Remake hier spielt sich eher wie ein Third Person Shooter.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 12:21 #

Ok, danke. Dann kann ich mir den 1. Teil sparen, mit der Steuerung konnte ich mich noch nie anfreunden.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 23. Januar 2019 - 12:24 #

Auf bei dem Remaster des ersten Teils kann man zwischen klassicher und modernerer Steuerung wählen. Aus dem GG-Kurztest dazu:

"Mitunter trägt auch die Steuerung ihren Anteil am virtuellen Tod bei. Auf dem PC könnt ihr zwischen Maus-Tastatur-Kombi und Controller sowie klassischer und moderner Variante wählen. Am besten gefällt uns die moderne Controller-Steuerung, die eine direktere Kontrolle über die Analogsticks erlaubt."

https://www.gamersglobal.de/news/94756/kurztest-resident-evil-hd-remastered?page=0,1

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 74747 - 23. Januar 2019 - 12:26 #

Nützt nur aufgrund der nach wie vor starren Kamera nicht viel.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 23. Januar 2019 - 12:37 #

Dazu hab ich das zu wenig gespielt um das beurteilen zu können. Wollte nur sagen, das man nicht zwingend die Panzersteuerung nutzen muss.

Danywilde 23 Langzeituser - - 38919 - 23. Januar 2019 - 16:26 #

Ist die Steuerung auch auf der PS4 umstellbar oder gilt das nur für die PC-Version?

SolidSnake 13 Koop-Gamer - 1449 - 23. Januar 2019 - 13:49 #

Bei der 2. Meinung bin ich auch eher am grübeln, ob diese wirklich sinnvoll ist. Bei einer ähnlich langen Spielzeit wie beim Haupttester hätte das vielleicht ein kompetenter contra Punkt sein können, aber so wirkt das eher aufgesetzt. Dann könnte ich genauso meine Großmutter nach einer Stunde Resi 2 nach ihrer Meinung fragen, die dann womöglich aufgrund der schrecklichen Szenen in diesem Spiel reißaus nimmt;-)
Einem RPG Fan drücke ich jetzt auch kein FIFA in die Hand bzw kann auf die Beurteilung vermutlich verzichten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 15:21 #

Mit Verlaub, ich glaube, dass ich schon wesentlich mehr aussagen kann über das Spiel als deine Großmutter. Ohne jetzt deine Großmutter zu kennen, vielleicht war die jahrzehntelang Spieletesterin. :-)

Und ich erfinde nichts, sondern beurteile das Erlebte. Wenn mich das bereits so stört, wieso darf ich das nicht schreiben, und wieso soll das nicht für den einen oder anderen eine wertvolle Info sein? Und wenn es nur dazu führt, sich doch die Demo zu laden, statt blind dem sehr positiven Test zu vertrauen?

Übrigens: Ich habe alle Haupt-RE bis auf 3 gespielt, wenn auch selten durchgespielt (nur den 6., den ich für den schlechtesten halte)...

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 23. Januar 2019 - 15:31 #

Dann bitte in Zukunft auch zu jedem Fifa einen Meinungskasten, der sagt, dass Fußball langweilig und anstrengend ist und die Regeln unlogisch sind und man als desinteressierter Neuling da gar nicht mit klarkommt. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 16:46 #

Ich bin aber kein desinteressierter Neuling, sondern ich habe die meisten RE zumindest angespielt und einige auch länger. Das macht mich nicht zum Serienfan, aber schon zum ernsthaft Interessierten. RE7 fand und finde ich klasse, RE6 und 5, aus ganz unterschiedlichen Gründen, gar nicht gut, 4 war großartig.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 23. Januar 2019 - 17:38 #

Du fandest 4 großartig, aber kannst mit dem hier nichts anfangen? Das ist schon sehr seltsam. Und dein Meinungskasten liest sich wie von jemandem, der keine Ahnung und/oder keine Lust auf diese Art von Spiel hat, daher der Vergleich. Die SdK muss ich mir noch anschauen, warte aber damit, bis ich selbst gespielt habe. Vielleicht relativiert das ja was.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 23. Januar 2019 - 18:42 #

Vielleicht wirklich mal die SdK oder, noch besser, die Uncut-Stunde ansehen. Ich wundere mich nämlich mehrmals, dass mich das alles früher nicht gestört hat, als ich das Original-RE2 spielte.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 23. Januar 2019 - 18:56 #

Das schreit doch nach Classic-SdK! Wenigstens mit Teil 4 oder ;)

SolidSnake 13 Koop-Gamer - 1449 - 23. Januar 2019 - 18:55 #

Ich gehe absolut davon aus, dass du das durchaus besser beurteilen kannst. Aber ganz ehrlich, da die Weltpresse das Remake durchaus positiv aufnimmt und ich jetzt mal davon ausgehe, das ich als fast alles Zocker und Resi Serien Freund dieser neuen Version auch etwas abgewinnen kann, vor allem nachdem Genuss der Demo, sehe ich deine genannten Kritikpunkte eher skeptisch. Dann müsste ich auch jede verschlossene Holztür in einem RPG bemängeln die ich auch mit nem Feuerzeug oder einer Fackel nicht öffnen kann, weil ich einen Spezialschlüssel benötige;-)
War ein guter Versuch, aber meine Bestellung ist unterwegs. Ich wünsche allen viel Spaß beim Spielen

Ps: Resi 5 und 6 fand ich auch nicht so pralle

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 19:45 #

Wobei das Argument mit der Weltpresse schwach ist, zum Beispiel bei der Kritik zu Red Dead Redamption 2 muss ich Jörg zu hundert Prozent zu stimmen und da ist die weltweite Kritik auch einschlägig anderer Meinung... Und Jörg hat hier keinen Test geschrieben, er hat eine Meinung geäußert. Ich zum Beispiel finde Rassisten und Donald Trump doof... Und das, obwohl ich den amerikanischen Präsidenten nicht kenne, aber es ist meine Meinung. Die darfst Du kritisieren oder ihr auch gerne zu stimmen... ;)Ich finde es gut, dass unter dem Artikel Benjamins und Jörgs Meinungskasten steht, das macht die Sache runder...

SolidSnake 13 Koop-Gamer - 1449 - 23. Januar 2019 - 20:20 #

Ich habe dem Argument auch keine allzu große Gewichtung gegeben. Ist dir sicherlich aufgefallen.
Ich sage es mal so, ich weiß das mir Resi 2 sehr gefallen wird und brauch daher keine künstlich negative Meinung. Die habe ich zu Red Dead 2 auch nicht gebraucht. Ich war sicherlich einer der wenigen Menschen die es absolut fantastisch fanden, trotz kleinerer Mängel, welches Spiel hat diese nicht?
Des weiteren hab ich auch nicht behauptet, das Jörg einen Test geschrieben hat, sondern lediglich eine unnötige Auflistung an Mängeln im Spieldesign. Ich möchte einfach nur vorab fundiert informiert sein und da reicht mir meistens die Meinung von mir favorisierten Redakteuren. Meinungen von Testern die da jetzt auch nochmal kurz rein reingespielt haben sind wie gesagt überflüssig für mich. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Janosch 23 Langzeituser - - 45012 - 23. Januar 2019 - 20:38 #

Schön, dass Du Dir bei dem Spiel so sicher bist, aber ein Test sollte aus meiner Sicht auch Menschen wie mich, die mit der Serie nicht vertraut sind, kritisch informieren. Daher messe ich Jörgs Meinung großes Gewicht bei, auch wenn es mich noch mehr gefreut hätte, wenn Jörg für den Meinungskasten zwei Stunden plus X mehr im
Spiel investiert hätte. Das Fazit lautet wahrscheinlich, wir haben alle unterschiedliche Vorlieben und erwarten unterschiedliche Dinge von einem Test, wohl dem, der all dem gerecht werden kann...

SolidSnake 13 Koop-Gamer - 1449 - 23. Januar 2019 - 21:19 #

Im wesentlichen sehe ich das schon ähnlich, immerhin lese ich seit bestimmt 20 Jahren mit großer Vorliebe die umfangreichen Tests von Jörg, die dann auch durchaus meiner Meinungsfindung dienen können;-)
Aber solchen quickie Aussagen kann ich halt nichts abgewinnen.
Ich denke jeder der sich seit einigen Jahren mit dem Thema Videospiele beschäftigt kann sich ungefähr vorstellen, was einem liegt oder nicht. Für mich sind Tests eher Hinweise, ob die Bestellung eines Produkts erhalten bleibt oder ich nochmal drüber nachdenke, da der normale Gamer ja keine Möglichkeit hat Produkte vorher ausführlich zu testen.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 22015 - 23. Januar 2019 - 16:09 #

Ich bin schon immer der Meinung gewesen, dass ein Spieletester ein Spiel gerade wenn er subjektiv urteilt nicht bis zum Ende gespielt haben muss. Ist ja toll, wenn das Spiel ein superduper Ende hat, nur wenn ich mich bis dahin 10 oder 20 Stunden quälen muss reisst das doch auch nichts raus. Manchmal ist "Ich brings nicht über mich, das weiter zu spielen" durchaus eine ausreichend eindeutige Aussage.

SaRaHk 16 Übertalent - 5011 - 23. Januar 2019 - 16:52 #

Capcom haben nen echten Höhenflug in den letzten Jahren. Resi 7, Monster Hunter World, Mega Man 11 und jetzt Resi 2 ... allesamt modernisiert. Neuerungen hier, Änderungen da - ohne alte Fans zu vergraulen. Guter Zeitpunkt für ein neues Breath Of Fire, hömma.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 23. Januar 2019 - 16:55 #

*Zustimm* ein Next Gen Breath of Fire wäre super.

Und ein zweiter Teil von Dragons Dogma dürfte auch endlich kommen.

SaRaHk 16 Übertalent - 5011 - 23. Januar 2019 - 21:19 #

Von Dragons Dogma hab ich auch gutes gehört. Müsste ich auch mal nachholen. Ich hab da irgendwann, vor ein paar Wochen(?!), was von einem Switch-Port vernommen. Wäre doch mal ne gute Gelegenheit.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 18:44 #

Das wäre sensationell. Ein schönes Remake von Teil 3 würde mir aber zur Not auch erst einmal genügen.

Splatter 10 Kommunikator - 404 - 23. Januar 2019 - 19:33 #

"Guter Zeitpunkt für ein neues Breath Of Fire, hömma."
Aber sowas von, bin nämlich gerade dabei, den 2. Teil durchzuspielen. Und dabei schoß mir dieser Gedanke auch schon öfters durch den Kopp.

SaRaHk 16 Übertalent - 5011 - 23. Januar 2019 - 21:24 #

Da wünsch ich dir viel Spaß bei. Ist bei mir noch gar nicht so lange her, als ich es nachgeholt habe (siehe auch Kommentar hier drüben: https://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/4311/). Ich bin ja vom allerersten Breath Of Fire kein Fan. War aber dann echt positiv überrascht, wie sie es beim zweiten Teil um so vieles besser gemacht haben. BOF 3 und 4 waren damals mein Einstieg in die Serie. :)

Splatter 10 Kommunikator - 404 - 23. Januar 2019 - 22:40 #

Danke und same here. Nen Kommentar bei Kulti gibts, wenn ich durch bin. Und weils grad Thema ist folgt dann vielleicht auch noch Resident Evil, wollt ich schon immer mal durchspielen.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 18:45 #

Hm. Vielleicht kann ich mich als Hosenscheißer ja jetzt doch mal an ein RE wagen - zumindest auf dem leichten SG.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 23. Januar 2019 - 19:08 #

Wer sowas wie The Last Of Us verkraftet, sollte auch mit Resi keine Probleme haben. Richtig gruselig sind die Spiele ja meist nicht, wenn man die plumpen Jumpscares nicht mit einbezieht.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 21:28 #

Ja, da hast Du vermutlich recht und mit TLoU hatte ich kaum Probleme. Da gab es tatsächlich nur ein, zwei Stellen, bei denen mir doch etwas mulmig war.
Ich weiß halt nur noch, wie gruselig ich damals das erste RE fand und das hatte ich nicht einmal alleine gespielt. Traumata^^

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 23. Januar 2019 - 22:26 #

Der Grusel entsprang da wohl primär den schon erwähnten Jumpscares und den festen Kameraperspektiven, bei denen man beim betreten eines Raumes oft nicht sah, was sich in selbigem genau befand und man eventuell beim vorwärts laufen und dem Wechsel der Kamera genau in ein Vieh reinlatschte.

Jedenfalls kein Vergleich zu der damals recht parallel verlaufenden Silent Hill-Reihe, welche nochmal auf ner ganz anderen Ebene verstörte.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - P - 31348 - 23. Januar 2019 - 23:11 #

Oh ja, Silent Hill! Ich weiß noch genau, wie ich den ersten Teil bei einem Kumpel gesehen habe und als er mir den Controller in die Hand drückte, weil er kurz was erledigen sollte, habe ich mich die ganzen folgenden fünf oder zehn Minuten nicht einen Millimeter zu gehen getraut. Da war der Protagonist gerade in der Parallelwelt, dabei war die „normale“ Welt schon gruselig genug.
Ja. Das waren noch Zeiten. Horrorspiele sind einfach nix für mich. Vor allem, je mehr es in Richtung Terror oder psychologischer Horror geht.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 6985 - 23. Januar 2019 - 22:59 #

Also dieser Test zeigt für mich, dass das subjektive Wertungssystem, so wie es aktuell gelebt wird, nicht funktioniert. Ich halte Benjamins Note, anhand dessen, was ich bisher gesehen habe für übertrieben hoch und Jörgs Meinung zu negativ aber in der Summe würde es passen. Leider steht am Ende eine 9.0 drunter und nicht, wie es wohl angemessen wäre eine 8.0.
Mein Vorschlag für die Zukunft: Macht es doch ähnlich wie bei dem Spieleveteranen: Jeder gibt am Ende des Meinunskasten seine Note, die wird dann addiert und durch zwei oder drei (je nach Testeranzahl) geteilt und dann hat man ne Endnote. Aktuelles Beispiel: Benjamin eine 9.0, Jörg eine 7.0 ergibt eine 8.0 und das wäre dann wohl auch die „richtige“ Endnote.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 18240 - 24. Januar 2019 - 0:36 #

Dann muss aber der zweite oder dritte Tester das Spiel schon eine gewisse Länge gespielt haben. Hier in diesem Fall war es nur die eine Stunde der SdK von Jörg und das wäre für eine komplette Wertung viel zu wenig. Dazu kommt das mehr Tester mehr Geld kosten und Ressourcen bindet, die woanders wieder fehlen.

RXD X1X TV 05 Spieler - P - 44 - 26. Januar 2019 - 5:43 #

Warum? Wenn ein Spiel bereits in der ersten Stunde derart negativ auffällt, würde ich privat auch nicht weiterspielen. Dafür wäre mir meine Zeit zu schade. Und das Zusammenrechnen der Wertungen fände ich nicht gut. Dann muss man sich wieder selbst genau heraussuchen, warum die Wertung so ausfällt. Ich finde die beiden separaten Kästen genau richtig so.
Bei Benjamin weiß ich mittlerweile, dass er Ungeschliffenheit deutlich mehr verzeiht, daher halte ich es dann eher mit Jörg und weiß genau woran ich bin. Bei Spielen mit Jugendslang rechne ich wiederum bei Jörg grundsätzlich 1 Note drauf. ;-)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 24. Januar 2019 - 6:35 #

Da scheinen viele der anderen Testseiten nicht ganz deiner Meinung zu sein. Immerhin gibt es auf Metacritc einen Schnitt von 91 und u.a. die Gamepro gibt auch eine 90.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 24. Januar 2019 - 7:43 #

Auf keinen Fall. Wenn, dann könnte man höchstens 2 Tests machen, wenn sie zu verschiedenen Ergebnissen kommen. Grundsätzlich wird hier Jörgs Rant zu viel Bedeutung beigemessen, man kann jedes Spiel kaputt argumentieren, wenn man nur ausreichend absurde Maßstäbe anlegt oder einfach das Spielprinzip/Genre nicht mag.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 24. Januar 2019 - 7:57 #

Das stimmt, aber mich kannst du nicht menen: Weder lege ich absurde Maßstäbe an, noch mag ich Survival Horror nicht :-)

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 24. Januar 2019 - 9:03 #

Absurde Maßstäbe vielleicht nicht, aber höhere (und vielleicht höhere, als viele andere - aber darauf weißt du ja grundsätzlich in deinem Meinungskasten hin).

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 24. Januar 2019 - 9:10 #

Aber du kannst dir zumindest von Kleinigkeiten, ein Spiel kaputt machen lassen. Siehe Teewagen, Tier-KI und ich will gar nicht wissen, was mich in der SdK hier erwartet ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 24. Januar 2019 - 9:48 #

Vielleicht erst mal die SdK ansehen, ob das Kleinigkeiten sind?

Weizegger 12 Trollwächter - 1062 - 24. Januar 2019 - 7:08 #

Ich glaube , dass viele Leser NUR beide Wertungskästen am Ende des Tests lesen. Ging mir gerade auch so, da ich das Spiel auch aufgrund der tollen Demo eh kaufe und gleich zur Arbeit muss. Ich bin jetzt nicht sonderlich aufgeregt oder würde mein nichtvorhandenes Abo kündigen. Jedoch kann ich verstehen , dass viele User denken : Da rührt der Benjamin stundenlang ein liebevoll zubereitetes, nostalgisches Süppchen an und dann kommt jemand durch die Küche gerannt und spuckt einmal kräftig in den Topf. Macht man einfach nicht. Und zwar für eben diejenigen die diese Art Spiele lieben, mit allen ihren "Fehlern".
Da Die Simpsons-folgen in den ersten Staffeln fast immer noch einen philosophische Background hatten, empfehle ich zu diesem Thema die Folge "Das geheime Bekenntniss" Staffel 7 Episode 16 wo es um Jebediah Springfield geht. ^^

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 9:16 #

Mir scheint eher, Jörg hat Jehova gesagt ...

Felian (unregistriert) 24. Januar 2019 - 11:00 #

Die Frage ist halt, warum Jörgs Meinung überhupt am Ende des Tests erscheint, wenn er nicht ausreichend gespielt hat, wie der Text auch eingeleitet wurde...

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 24. Januar 2019 - 12:03 #

Ehrlich gesagt kommt der Text mir mehr wie Werbung für die SdK vor als ein sinnvoller Meinungskasten...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - P - 136245 - 24. Januar 2019 - 12:38 #

Mein Reden!

Elfant 21 Motivator - P - 29798 - 24. Januar 2019 - 12:48 #

Weil halt voll subjektiv und so. Früher hätte er sich mit Benjamin auf eine Note einigen "müssen".

-Stephan- 13 Koop-Gamer - P - 1765 - 24. Januar 2019 - 12:26 #

Ich habe bisher nur die Demo gespielt, welche mir gut gefallen hat. Wertungstechnisch kann ich daher nicht mitreden.

Gegen den subjektiven Eindruck von Jörg als Zweitmeinung habe ich keine Probleme, sofern sie, wie hier geschehen, ja nicht in die Benotung einfließt sondern lediglich eine Meinung darstellt. Daher geht sie für diesen Teil voll in Ordnung, auch wenn er es nicht lange gespielt haben sollte. Die kritisierten Punkte sind für meine Erwartungshaltung allerdings eh irrelevant.

Capcom wollte mit dieser Neuauflage den Charme des Originals beibehalten und es gleichfalls ein wenig der jetzigen Zeit anpassen. Das man sich diese Mühe überhaupt gemacht hat finde ich toll, da gibt es andere (Hallo Sega, hallo Shenmue). Ich als Kenner des Orginals erwarte da jetzt auch nicht wirklich tolle Logik oder ähnliches; dafür war die RE Reihe nie bekannt.

Sicher haben sich Spiele weiterentwickelt, aber erwarte ich das jetzt bei einer Neuauflage eines Spieles aus den 90er Jahren? Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 15439 - 25. Januar 2019 - 14:38 #

Wobei Sega mit Yakuza Kiwami 1 & 2 zwei aufwenige und tolle Remakes im Portfolio aufweisen kann und Capcom wiederum auch die enttäuschende Devil May Cry HD-Remaster raus gehauen hat.

Crazycommander 15 Kenner - P - 2718 - 24. Januar 2019 - 15:51 #

Puh, was für ein Thread.

Ich fand den Meinungskasten von Jörg nach dem lesen des Tests gut. Kann nach etlichen Jahren GG Jörgs Meinung aber auch gut einschätzen und ggfs. ignorieren bzw. zur Kenntnis nehmen ;)

So habe ich mit Demo, Benjamins euphorischem Test, Jörgs „Verriss“ und der SDK ein Umfangreiches Bild vom Spiel.

Da ich seit Jahren aber eh keinen Wert auf Testnoten lege und subjektiv schon von manchem Spitzentitel enttäusch war lehne ich mich bei solchen Diskussionen entspannt zurück und genieße mein Popcorn.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24643 - 24. Januar 2019 - 16:16 #

Wie gerne hätte ich zu dem Titel eine Wertungskonferenz bzw. Wertungsdiskussion in der Benjamin und Jörg ihre Punkte diskutieren...

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 24. Januar 2019 - 16:50 #

Dafür müsste es Jörg wohl noch ein bisschen mehr spielen. Interessant fände ich die allerdings auch.

Ganon 24 Trolljäger - P - 49608 - 24. Januar 2019 - 16:59 #

Wertungsdiskussion:
Jörg: "Das und das und das ist doch voll doof, oder?"
Benjamin: "Nö, ist mir egal."
Diskussion beendet. Wertung: 9.0 :-)

Despair 17 Shapeshifter - 6317 - 24. Januar 2019 - 19:46 #

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ein Teil der Leserschaft noch nicht reif für subjektive Tests ist. :D

Ein zusätzlicher Meinungskasten macht imo nur Sinn, wenn er eine konträre Meinung beinhaltet. Ansonsten kann man ihn genausogut weglassen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 50651 - 24. Januar 2019 - 22:29 #

Nicht wirklich. Bei anderen Seiten funktionieren die Kästen auch ohne Probleme, beispielsweise bei 4players oder Gamestar und da gibt es teilweise auch komplett andere Meinungen. Aber der Ton macht die Musik.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 24. Januar 2019 - 23:09 #

Ich bin eigentlich ziemlich empfindlich auf "Ton", was ich auch aus beruflichen Gründen sein muss. Ich kann dir versichern, dass der Ton in Jörgs Meinungskasten absolut in Ordnung ist.

Er relativiert sie in Bezug auf den Haupttester und geht von seiner persönlichen, subjektiven und kurzen Erfahrung aus. Überdies macht er sogar die Grundlage seiner Bewertung evident, die man sich in Form seiner SDK auch genau ansehen kann. Völlig egal, wie du sein Vorgehen im Spiel findest und ob du seine Schlussfolgerung teilst: Du kannst jederzeit nachverfolgen, wie er zu seiner Ansicht kommt.

Da dann ein kindisches Statusproblem, oder Reingrätschen rein zu halluzinieren finde ich persönlich nicht redlich. Gut getroffen hat es aus meiner Sicht Bruno Lawrie mit seiner Analyse, aber eben auch weil sie Verständnis erzeugt und nicht nur positional daherkommt.

Und worüber ich mich am meisten ärgern könnte: Wenn ein beliebtes Spiel wie der Landwirtschaftssimulator zerrissen wird, dann kommt von vielen und auch von dir kein Widerspruch, aber wenns an die eigene heilige Kuh geht: Jehova!

Ich kann Despair soweit nur zustimmen. Subjektiv ist für viele wie es scheint eine gigantische Herausforderung in Sachen Toleranz, von Akzeptanz noch gar nicht zu reden.

Claus 30 Pro-Gamer - - 227739 - 24. Januar 2019 - 23:41 #

Schön zusammengefasst, danke dafür.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49956 - 25. Januar 2019 - 1:00 #

Deiner Analyse kann ich mich nur anschliessen.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 11643 - 25. Januar 2019 - 13:13 #

Volle Zustimmung!

Flatinger 11 Forenversteher - 570 - 25. Januar 2019 - 12:09 #

Wenn es um Subjektive Tests geht, würde ich persönlich, die Gamestar immer ausklammern.
Lieber habe ich da eine ehrliche Meinung/konstruktive Kritik im Kasten stehen.
Ob die einem gefällt oder nicht sei mal dahingestellt, aber diese glattpolierten Gamestar Kästen sind mMn nichts Wert.
Zu oft hab ich mir bei der Gamestar nach Kauf eines Spiels gedacht wie den Testern offensichtliche Mängel nicht auffallen konnten. Da kassieren Spiele höchstnoten und sind wenn ich sie selber einlege bestenfalls Mittelmaß. Beispiel (Original Sin 2)
Also liebe GG Tester, bitte weiterhin nicht mit dem Strom schwimmen sondern ehrlich die eigene subjektive Meinung kund tun!
Vielleicht hilft diese jemand bei der Kaufentscheidung.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 8261 - 25. Januar 2019 - 12:16 #

Bei Original Sin 2 bin ich definitiv für objektive Bestnoten ;P

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7357 - 25. Januar 2019 - 12:34 #

Für mich auch eines der besten Rollenspiele der letzten Jahre.

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 15439 - 25. Januar 2019 - 14:22 #

Aha, enttarnt! Für einen Zeitreisenden wie dich ist Divinity: Original Sin 2 im Vergleich zur Spielerfahrung eines Holodeck-RPG natürlich nur Mittelmaß. ;]
Also ich stehe subjektiv immer noch voll auf D:OS2 und hinter meiner Note dafür.

Elfant 21 Motivator - P - 29798 - 25. Januar 2019 - 12:37 #

Ich habe da ein paar Fragen zur Demo (PC):
Der Schwierigkeitsgrad ist da der Leichte oder?
Ist die Ressourcenverteilung vom Schwierigkeitsgrad abhängig?
Kann es sein, daß dort ein Zielassistent am Werk ist oder sind die Hitboxen zu groß geraden? Ein paar meiner angezeigten "Treffer" hätten nämlich eigentlich daneben gegen müssen.

TheRaffer 19 Megatalent - - 16467 - 25. Januar 2019 - 17:32 #

Einfache Sache:
Sale und leichter Schwierigkeitsgrad für mich :)

Warwick 08 Versteher - P - 165 - 25. Januar 2019 - 20:44 #

Wie ist es denn jetzt geregelt? Gibt es jetzt häufiger konträre Meinungskästen zu den subjektiven Tests auch von anderen Redakteuren oder ist es nur das „Hausrecht“ des Chefs hier und da mal seine Meinung dazu zu geben?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 381293 - 25. Januar 2019 - 23:21 #

Es muss nicht alles geregelt sein, man kann auch einfach sich die Dinge entwickeln lassen. Ich halte jedenfalls keinen Kollegen davon ab, einen Meinungskasten zu einem beliebigen Test beizusteuern, zu dem etwas sagen möchte.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12935 - 26. Januar 2019 - 0:49 #

Hab heute Abend ein paar Stunden reingespielt, das Original hatte ich seinerzeit zig Male durch gespielt. Starkes Remake bis hierhin.

Dawn 10 Kommunikator - 480 - 26. Januar 2019 - 20:18 #

Was würdet ihr empfehlen, den normalen oder schweren sShwierigkeitsgrad für Resident Evil Kenner? Musste mich jetzt erst mal daran gewöhnen, dass ich wieder komplett von neuen anfangen muss, nachdem ich noch ein paar Farbbänder sparte und ein Zombie einfach nicht totgehen wollte. ^^
Laut Test soll der normale Schwierigkeitsgrad ja schon schwer genug sein, können das andere bestätigen?

Elfant 21 Motivator - P - 29798 - 26. Januar 2019 - 20:26 #

Ich weiß es nicht, aber Benjamin ist normalerweise schon ein sehr fähiger Spieler.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7835 - 26. Januar 2019 - 20:41 #

Ich mag Spiele eher einfach und finde den mittleren Schwierigkeitsgrad bisher (ca. 3h gespielt) vglw. leicht.

Achja, ich spiele am PC mit Maus. Das macht das Spiel ja schon eine ganze Klasse einfacher als mit Gamepad, weil die extrem wichtigen Headshots sehr simpel sind. Mit Gamepad ist es schon spürbar fordernder (hab die Demo auf der PS4 gespielt), da es auf "Normal" kein Autoaim gibt.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 26. Januar 2019 - 22:21 #

Spiele auf Xbox auf normal, bin fast durch und sehr wenig gestorben, alle Bosskämpfe beim ersten Versuch. Ich würde als Veteran empfehlen, leider kann man im laufenden Spiel nur nach unten ändern.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 26. Januar 2019 - 22:47 #

Da das Spiel sowieso auf mehrmaliges durchzöckeln ausgelegt ist, würde ich erstmal auf "normal" starten, statt gleich auf Hardcore möglicherweise mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen.

Ich bin mittlerweile wohl rund zur Hälfte auf normal durch und gerade die inkonsistente Headshot-Logik, kann einem teils schon auf die Nerven gehen. Da brauchen Zombies irgendwo zwischen 2 und 12 Kopfschüsse bis ihnen endlich die Birne platzt und man sie sicher abschreiben kann. Ich weiss, man soll nicht alles killen sondern im Zweifelsfall lieber den Abflug machen, aber gerade bei einem Spiel mit derartig großem Munitionsmangel, hätte ich mir ein berechenbareres Waffenverhalten gewünscht.

Da es auf Hardcore mit der Munition wohl noch knapper werden wird und die Gegner bestimmt nicht schneller verrecken, stell ich mir das recht frustig vor. Gerade in Kombination mit den nur begrenzt nutzbaren Kampfmessern.

rammmses 19 Megatalent - P - 16657 - 27. Januar 2019 - 0:48 #

Ich finde das ziemlich cool, da es die Gegner sehr gefährlich macht, wenn man nie so genau weiß, wann wirklich Schluss ist. Ich hatte auf normal keinen Munitionsmangel, eher zu viel, probiere mal die Claire Kampagne auf Veteran aus. Weniger Munition soll es nicht geben, aber die Gegner halten etwas mehr aus.

euph 26 Spiele-Kenner - P - 68333 - 27. Januar 2019 - 9:43 #

Kmmt halt drauf an, wieviel der Zombie aus seinem früheren Leben noch im Kopf hat :-) Aber im ernst, mir wäre es auch lieber, wäre das berechenbarer. IMO war es das früher auch, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 21038 - 27. Januar 2019 - 10:54 #

Bin ich mir auch nicht mehr sicher, aber dort war zumindest das Messer unbegrenzt verwendbar. In den neueren Ablegern ab Resi 4 war die Kombo aus Beinschuss + Nahkampfattacke sowieso viel effektiver. Gibt's nun eben nicht mehr.

Ich werde in meinem Claire-Run mal trotzdem versuchen primär auf die Beine zu ballern. Im Kriechzustand sind sie zwar immer noch etwas gefährlich, aber vielleicht spare ich damit langfristig mehr Munition.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7835 - 26. Januar 2019 - 20:34 #

Hab's jetzt so drei Stunden gespielt, bin sehr angetan, aber kann einem Punkt aus dem Test so rein gar nicht zustimmen:

Gute deutsche Sprachausgabe

Ich spiel gern O-Ton, aber bei Horrorspielen ziehe ich Deutsch vor. Und die deutsche Sprachausgabe schwankt je nach Sprecher enorm in der Qualität.

Gibt gute (z.B. der verletzte Polizist im Foyer), welche die halbwegs okay sind (Leon Kennedy) und schlechte (Claire Redfield). Ich spiele gerade als Leon und in den Cutscenes macht die Sprecherin von Claire Redfield einen ziemlich schlechten Job. Wirkt sehr unnatürlich und künstlich. Bei Leon geht es so, aber toll ist das auch beim besten Willen nicht.

Hier mal zwei YouTube-Videos mit Zeitmarken als Beispiel:
https://youtu.be/RKoKsoqjR3I?t=702
https://youtu.be/0h-89jHY7tQ?t=1316

Für mich ist das bestenfalls B-Movie-Level. Wie kann man den eine Hauptfigur mit einer so unerfahrenen Sprecherin besetzen? Ich werde wohl auf Englisch weiterspielen. Viel Text hat das Spiel ja nicht.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21042 - 26. Januar 2019 - 20:37 #

Warum ziehst du ausgerechnet bei Horrorspielen die deutsche Sprachausgabe vor? Gibt es da einen expliziten Grund?

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7835 - 26. Januar 2019 - 20:58 #

Ja, bei O-Ton spiele ich i.d.R. mit Untertiteln. Mein Englischverständnis ist zwar sehr gut, aber ab und an überlagern sich mal zwei Dialoge oder einer ist nur sehr leise zu hören und dann helfen die Untertitel.

Bei Deutsch verstehe ich solche Dialoge hingegen noch ganz gut. Da wird das Gehirn ja jeden Tag in der U-Bahn drauf trainiert. :-) Bei englischen Spielen und TV-Serien aber nicht, da hat man meistens klar verständlichen Text und bei den seltenen Ausnahmen dann ein Verständnisproblem.

Abseits von Englisch bin ich in anderen Sprachen auch zu schlecht und komplett auf Untertitel angewiesen, weil ich bestenfalls ein Fünftel verstehe.

Und in Horrorspielen sind Untertitel einerseits immersionsstörend und andererseits ist man auch oft in stressigen Situationen, wo man sie nicht gut lesen kann.

Ein Nicht-Horror-Beispiel wäre GTA V. Das Englisch dort verstehe ich an sich problemlos, aber wenn man gerade mit einem Flugzeug zentimetergenau unter Brücken durchfliegen muss und dabei verrauschte Funksprüche verstehen muss, sind die Untertitel auch nicht sehr hilfreich.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21042 - 26. Januar 2019 - 21:08 #

Ja, das liest sich sehr nachvollziehbar.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2072 - 28. Januar 2019 - 11:38 #

Ich hab jetzt zwei Durchgänge fertig gespielt. Ich kann nicht sagen, dass die Synchro schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Die deutschen Sprecher machen einen guten Job in der Synchro. Vor allem weil Capcom dieses mal junge, unverbrauchte Sprecher gecastet hat.

Natürlich stinken sie gegen Schauspieler ab, die diese Szenen wirklich gespielt haben. Das war auch schon bei Last of Us, Detroit become Human und Uncharted so.

Aber vom Synchro Aspekt her ist nix dran auszusetzen. Aber zum Glück kann man es auf Englisch umstellen. Und sogar Japanisch geht. Auch wenn das irgendwie schräg ist. :-P

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7835 - 28. Januar 2019 - 21:57 #

すごい! :-) Eigentlich wäre Japanisch ja auch O-Ton, aber passt nicht so zum Setting. Ein Spiel, wo es übrigens perfekt passt, ist "Earth Defense Force", das sollte man unbedingt auf Japanisch spielen, auch wenn man kein Wort versteht. :-)

Unverbrauchte Sprecher können durchaus exzellent sein, siehe Wolfenstein - The New Order. Die von RE2 sind eher unerfahren. Wie findest du denn die beiden Beispiele, die ich mit YT-Link genannt habe?

Natürlich geht es noch viel schlechter, siehe die FMV-Spiele der 90er, aber ich finde die Synchro in den beiden Szenen dilettantisch. Andere Szenen sind etwas besser. Auch der Trucker im Intro wirkte nicht gut vertont und die Stimme passte nicht so recht zur Optik.

scienceguydetl 14 Komm-Experte - P - 2072 - 29. Januar 2019 - 12:04 #

Bei den Beispielen hört man raus, dass es sich wie live gespielt anhört und nicht wie eine klassische Film Synchro.

Ich vermute mal dass die Sprecher aus dem Theater Sektor kommen. Bei Tomb Raider hat man das 2013 auch rausgehört, als man Lara mit Nora Tschirner besetzt hat.

Gerade bei Claire kommt so ein "Die Welt geht unter und wenn ich es nicht mit einer Portion Galgenhumor überspiele, drehe ich durch" Feeling auf. Das Feeling hatte ich auch in der englischen Version. Es wirkt nur etwas anders.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7835 - 30. Januar 2019 - 15:36 #

Für mich wirkt‘s eher wie „ich will eine bestimmte Emotion rüberbringen, aber bekomm‘s nicht gut hin“. Nora Tschirner fand ich übrigens fantastisch in Tomb Raider. Gab zwar auch ein, zwei Stellen, wo die Betonung nicht passte, aber die Figur wirkte viel natürlicher als die engl. Sprecherin.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21042 - 28. Januar 2019 - 20:55 #

Zitat aus dem Fazit: "Ich hoffe auf die Toleranz der beinharten Resident Evil Fans."
Well...

Übrigens ist ein Rechtschreibfehler im Teasertext: Survival-Horor.

Kirkegard 19 Megatalent - 17496 - 8. Februar 2019 - 11:49 #

Und wieder ein "subjektiver" Jubeltest. Brauch ich nicht mehr.

steever 17 Shapeshifter - P - 8435 - 10. Februar 2019 - 10:24 #

Ein Video für Jörg (komplett mit Spoilern!):

"Alles falsch in Resident Evil 2"
https://www.youtube.com/watch?v=1aHZ60f4NY4

;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)