Psychonauts 2

Psychonauts 2 Test+

Fantastische Reise ins Unterbewusstsein

Hagen Gehritz / 23. August 2021 - 17:19 — vor 48 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4XOneXbox X
3D-Actionadventure
7
25.08.2021
Link
Amazon (€): 59,99 ()
GMG (€): 8,19 (STEAM)

Teaser

Tim Schafer entführt euch wieder als Psi-Agent in abgedrehte geistige Welten. Hagen hat das neue Abenteuer von Double Fine durchgespielt und findet, ihr solltet das auch!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Psychonauts 2 ab 8,19 € bei Green Man Gaming kaufen.
Psychonauts 2 ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Spielszenen im Testvideo stammen von GamersGlobal

Stellt euch vor, ihr könntet eine kleine Tür an den Kopf von jemanden kleben, sie aufmachen und in die Gedankenwelt dieser Person schauen. In Psychonauts 2 könnt ihr nicht nur einen Blick erhaschen, sondern als übersinnlich begabter Nachwuchsagent sogar in diese geistigen Landschaften reisen. In dem neuesten Werk von Double Fine helft ihr so diversen Figuren, gegen ihre inneren Dämonen zu kämpfen. Ihr hüpft in dem 3D-Jump-and-run also nicht nur durch Welten voller symbolischer Darstellungen von Traumata oder psychischen Leiden wie Spielsucht, sondern müsst auch gegen Abwehrmaßnahmen des Verstandes bestehen, wenn das Oberstübchen sich gegen den Einbruch fremder Gedanken wehrt.

Psychonauts 2 ist der dritte Ausflug in die schräge Welt der Psychonauten, bei dem Tim Schafer als Autor und Game Director den Hut aufhatte. Der Erstling Psychonauts war zugleich das allererste Spiel von Schafers Studio Double Fine. Zunächst war es alles andere als erfolgreich, doch Psychonauts errang sich mit der Zeit einen Ruf als Kultspiel. Es folgte 2016 eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne für einen zweiten Teil, 2017 erschien zunächst das VR-Zwischenspiel Psychonauts in the Rhombus of Ruin für PC und Playstation. Inzwischen wurde Double Fine von Microsoft übernommen und nun steht Psychonauts 2 in den Startlöchern.

Wieder gilt es, durch abgefahrene mentale Landschaften zu hüpfen. Euer übergeordnetes Ziel ist es, einer Verschwörung im Hauptquartier der Psychonauten auf die Schliche zu kommen. Die Story knüpft dabei direkt an die vorangegangenen Titel an, auch wenn eine hübsch animierte Zusammenfassung zu Beginn auch Neueinsteiger ins Boot holt. So ist es auch ohne Vorkenntnisse möglich, der Story zu folgen. Und ich kann diesen höchst kreativen Trip ins Unterbewusstsein nur empfehlen!
Diese früh betretbare Welt zelebriert Psychedelic Rock.
 

Oh wie schön ist das Unterbewusstsein

Psychonauts 2 startet direkt mit einem Einsatz für Raz, indem er in der Gedankenwelt eines Widersachers aus den Vorgängern Informationen zu dessen Auftraggeber extrahieren soll. Hier legt das Level-Design direkt stark los mit einer durch die Psychonauten errichteten Büro-Fassade im Geist des Ziels, die durch dessen mentale Abwehr langsam zu einem Zahnarzt-Alptraum verkommt. Auch später vermengen die Welten gerne zwei Motive zu überraschenden Hüpfparcours – so besucht ihr früh im Spiel eine Mischung aus Krankenhaus und Casino. Die wechselnden Grafikstile und surrealen Ideen der Levels sind ein Alleinstellungsmerkmal und Highlight von Psychonauts.

Doch auch spielerisch wissen die Gebiete zu gefallen. Die Bewegung mit Raz ist dank präziser Steuerung und einem vielseitigen Moveset mit Trapezsaltos, Geländer-Rutschen und Co. spaßig geraten. Nur vereinzelt schien die Kollisionsabfrage auszusetzen, wodurch Raz sich nicht an einer Kante festhalten wollte oder von einer Plattform abglitt und stattdessen den steilen Hang daneben herunterpurzelte. Hinzu kommen die bei 3D-Jump-and-runs üblichen gelegentlichen Perspektivprobleme bei Sprüngen in die Tiefe des Raums, die Kamera war jedoch meist sehr zuverlässig. Allerdings erklärt das Tutorial nicht alle Feinheiten. Hängt Raz an einem Seil, kann er sich mit Druck auf A entweder hochziehen oder sich in eine Richtung schwingen und abspringen. Erst nach dem ersten Drittel des Spiels erkannte ich, dass ich Raz richtig ausrichten muss, damit auch die gewünschte der beiden Aktionen ausgelöst wird: Hängt er so daran, dass er zur Seite blickt, ist er bereit zum Absprung. Hängt er längs daran, als möchte er vorwärts am Seil entlanghangeln, zieht er sich hoch.

Um in den Welten voranzukommen, müsst ihr entweder ausgedehnte Sprungparcours meistern oder in offeneren Arealen nach den nötigen Gegenständen zum Vorankommen suchen. Minispiele und kleine Rätsel ergänzen die gestalterische Vielfalt durch spielerische Abwechslung. Auch so mancher Plausch mit den Bewohnern der geistigen Landschaften und anderen NPCs sind nötig, damit sich der weitere Weg auftut.
Schlechte Ideen spucken explodierende Glühbirnen nach euch, doch ihr könnt diese per Telekinese zum Absender zurückschicken.

Sammelwahn und Backenfutter

Seid ihr nicht gerade im Verstand einer anderen Person unterwegs, könnt ihr das Hauptquartier der Psychonauten durchforsten. Kommt ihr in der Story voran, tun sich dort neue Areale auf, in denen ihr mit NPCs plaudern könnt (manche halten Nebenquests für euch bereit) oder auf Schatzjagd geht. Wie auch in den mentalen Welten quillt das HQ über vor Sammelkram. Viele Objekte liegen offen herum, andere sind leicht durch Einsatz von Raz' acht Psi-Kräften zu erreichen, wieder andere sind gut verborgen.

Durch den Sammelkram steigt Raz in seinem Praktikanten-Rang, was euren Psi-Fähigkeiten zugute kommt. Durch Rangaufstiege erhaltet ihr Sterne, mit denen ihr eure Kräfte aufwertet. So springen eure mentalen Psi-Geschoss auf der höchsten Ausbaustufe 4 wie ein Kettenblitz auf andere Gegner über. Allerdings müsst ihr nicht nur ausreichend Sterne, sondern auch einen gewissen Rang freischalten, um die höherstufigen Kraft-Upgrades kaufen zu können. Zudem könnt ihr für die Ingame-Währung Psitanium Anstecker kaufen, die eure Kräfte verändern, sodass ihr zum Beispiel keine umstehenden Objekte für Telekinese-Angriffe braucht, sondern einfach Brocken aus dem Boden reißt. Doch auch bei den Ansteckern gilt: Erst mit entsprechendem Rang habt ihr Zugriff auf die stärksten Boni.

Eure Kräfte werdet ihr auch brauchen, um die Feinde im Spiel zu bekämpfen. Eure Standard-Widersacher sind die Gedanken verdrängenden Zensoren, dazu gesellen sich weitere, symbolisch aufgeladene Feinde wie fliegende Bedauern-Kreaturen, die euch mit Gewichten bewerfen – wenn ihr sie nicht stattdessen mit Telekinese  klaut und selbst auf Feinde werft. Standardmäßig haut ihr Feinde mit Psi-Fäusten über die X-Taste, daneben könnt ihr vier Kräfte auf die Schultertaten legen. Die bieten euch eine Bandbreite an Optionen, die Gegner zu beharken. Gleichzeitig braucht ihr bestimmte Kräfte, um überhaupt etwas gegen einzelne Gegnertypen ausrichten zu können. Da die Gegner allerdings ohnehin schnell durcheinanderwuseln, sorgte das spontane Neuverteilen der Kräfte je nach Situation für Momente der Sorte "Argh, auf dem Knopf liegt jetzt gar nicht mehr die Verlangsamung!" Die Kämpfe kommen also etwas chaotisch daher, sind aber unterm Strich durch die kleinere Dosierung im Vergleich zu den Hüpf- und Erkundungseinlagen eine ordentliche Abwechslung.
Mitpraktikantin Sam macht mit Hilfe ihrer tierischen "Freunde" Pfannkuchen für ihren Mentor. Ihr wollt nicht wissen, was in dem Teig ist. Aber ihr solltet in jedem Fall den lustigen optionalen Dialog zu diesem Thema mit ihr erleben!

Lustig und stilsicher

Anders als die regulären Schlagabtäusche sind die Bosskämpfe ein richtiges Highlight, da sie toll inszeniert und sehr unterschiedlich gestaltet sind. Hier hätten es gerne mehr sein dürfen – alle der kleineren mentalen Welten und auch einige der größeren gehen ganz ohne Showdown zuende.

Da wir bei der Inszenierung waren: Hier beweist Double Fine in zentralen Story-Sequenzen ein sehr gutes Händchen bei der Präsentation. Seien es surreale Übergänge in den mentalen Levels oder gelungene Schnitte in Cutscenes nach der Erfüllung einer Aufgabe, die gleichzeitig den Rückweg zur Abgabe des erbeuteten Objekts abkürzen. Insgesamt werdet ihr durch den Stellenwert der Geschichte in Psychonauts 2 viele Zwischensequenzen zu Gesicht bekommen. Dazu gibt es etliche optionale Dialoge, die ich dank des ganz ausgezeichneten Humors gerne mitgenommen habe. Natürlich ist nicht jede Zeile ein Schenkelklopfer, aber oft genug musste ich laut auflachen wegen einer verrückten Level-Idee oder eines abgedrehten Gags. Der Humor wird dabei auch teils recht finster und an anderen Stellen geht es Hals über Kopf in die Gefilde des Pipi-Kaka-Humors – was manche wohl eher eklig als komisch finden werden.

Eine deutsche Vertonung wie beim Erstling, in dem 2005 Bart Simpson-Sprecherin Sandra Schwittau in der Rolle von Raz besonders positiv hervorstach, gibt es in Psychonauts 2 nicht. Die englische Vertonung ist jedoch ganz hervorragend. Seid ihr der Typ, der gerne nach Lesen der Untertitelzeile zum nächsten Satz vorspult, wird euch Psychonauts 2 jedoch auf den Senkel gehen, denn zeilenweises Überspringen ist nicht möglich: Entweder ihr hört alles an oder überspringt alles.

Die Textübersetzung ist überwiegend gut, hatte aber an so einigen Stellen keine Chancen, die allgegenwärtigen Wortspiele in die Übersetzung zu retten. Bei der deutschen Lokalisierung fällt abseits davon positiv auf, dass viele Ingame-Assets wie Schilder übersetzt wurden. Ganz konsequent wurde das jedoch nicht angewandt, sodass euch immer wieder doch noch englische Worte begegnen werden, etwa in den Augen des ersten Bossgegners.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)
 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

  Das Setting von Psychonauts 2 finde ich hochspannend und auch ohne tiefe Kenntnisse der beiden Vorgänger habe ich schnell Zugang zur Story um die übersinnlichen Superagenten gefunden. Raz ist als Zehnjähriger so glaubhaft wie 99 Prozent der Kinderprotagonisten in Geschichten, doch durch die Linse dieses superbegabten und einfühlsamen Protagonisten präsentiert Double Fine eine Story, die an gute kindergerechte Animationsfilme denken lässt: Der Ton ist leichtherzig, es gibt viele Feelgood-Momente– gleichzeitig schreckt das Spiel nicht vor Themen wie Vereinsamung und Schuldgefühlen zurück. Die Story glänzt mit sympathischen Figuren und hat mich obendrein mit ihren Twists überraschen können.

Bei den Prügeleien sind Psycho-Schellen stets die Hauptwaffe, doch gibt es ein breites Arsenal, um den Feinden an den Kragen zu gehen. Da ich jedoch gerade gewünschte Kräfte oft genug neu auf Tasten legen muss und die Gegner schnell durcheinander wuseln, wirken die Kämpfe etwas konfus. Allerdings findet das Spiel hier den richtigen Rhythmus aus reichlich Erkundung und gelegentlichen Kämpfen, statt mich dauernd mit Gegnern zu nerven. Mit Raz behände durch die Level zu hüpfen und zu rutschen fühlt sich toll an und es gibt jede Menge in den Hub-Gebieten und den fantasievoll gestalteten Levels zu entdecken. Ich freute mich stets auf die nächste mentale Welt, denn Psychonauts 2 beginnt nicht nur stark, sondern zieht auch spät im Spiel noch klasse Ideen und Gags aus dem Ärmel.

Unterm Strich möchte ich Double Fines neuestes Werk trotz kleiner Schwächen bei Kämpfen und der Kollisionsabfrage nicht nur Hüpfspielfreunden ans Herz legen. Psychonauts 2 ist ein kreativer, durchdachter und urkomischer Trip.
PSYCHONAUTS 2 PCXOneXbox X
Einstieg/Bedienung
  • Tutorials erklären Grundlagen nach und nach
  • Hübsch gemachte Story-Zusammenfassung der beiden Vorgänger
  • Alternativer Story-Modus
  • Diverse Zugänglichkeits-Optionen
  • Zu einigen Steuerungsdetails fehlen Tutorials
  • Keine Möglichkeit, Fähigkeiten-Sets für schnellen Wechsel zu erstellen
Spieltiefe/Balance
  • Rund 15-stündige Story, dazu Nebenquests und jede Menge Sammelaufgaben
  • Spaßige Bewegung mit akrobatischem Raz
  • Starke Bosskämpfe...
  • Tolles symbolisches Design bei Feinden und sehr kreativen Levels
  • Gute Mischung von Erkundung, Dialogen und Kämpfen
  • Durchgängiger, teils schreiend komischer Humor
  • Interessante Story mit sympathischen Figuren und netten Twists
  • Acht aufrüstbare Psi-Fähigkeiten
  • Jagd nach Sammelkram gut mit Charakterprogression verknüpft
  • Kämpfe etwas chaotisch und hektisch
  • Manchmal ärgern Kollisionsabfragen-Aussetzer beim Hüpfen
  • ... von denen es zu wenige gibt
  • Einige Ausflüge in die Gefilde des Pipi-Kaka-Humors
  • Dialoge lassen sich nicht Zeilenweise, sondern nur komplett überspringen
Grafik/Technik
  • Ungewöhnliches Character-Design...
  • Levels mit wechselnden Grafikstilen
  • Stilsichere Regie in Cutscenes und besonderen Spielabschnitten
  • ... das nicht jeden Geschmack treffen wird
  • Grobe Texturen
  • Schon bei geringer Distanz sehr grob aufgelöste Schatten
Sound/Sprache
  • Sehr tolle englische Sprecher
  • Schrift auf Grafiken übersetzt...
  • Vielseitiger, stimungsvoller Soundtrack
  • Keine deutsche Vertonung
  • ... aber nicht konsequent überall
Multiplayer
Nicht vorhanden
 
8.5
Userwertung8.4
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 59,99 ()
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 8,19 (STEAM)
Hagen Gehritz 23. August 2021 - 17:19 — vor 48 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 106114 - 23. August 2021 - 17:19 #

Viel Spaß mit dem Test!

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62303 - 23. August 2021 - 17:30 #

Da freu ich mich richtig drauf :)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60476 - 23. August 2021 - 17:42 #

Ich mich auch. :)

Kristantras 09 Triple-Talent - P - 302 - 23. August 2021 - 18:02 #

Der erste Teil war nicht so meins und habe den nie durchgespielt, aber das ist schon über zehn Jahre her. Dank Gamepass schaue ich auf jedenfall rein.

Player One 16 Übertalent - P - 4428 - 23. August 2021 - 18:11 #

So geht es mir auch.

Altior 17 Shapeshifter - - 6067 - 23. August 2021 - 20:03 #

Meins steht noch verschweißt im Regal, seit Jahren unbewegt, es ist wie es ist.

RenoRaines 08 Versteher - 152 - 24. August 2021 - 18:44 #

Genau das habe ich mir selbst auch gesagt. Dem ersten Teil konnte ich auch nichts abgewinnen, den zweiten schau ich mir mal im GP an.

Nur das habe ich auch bei Biomutant im EA Pass gesagt, bis heute nicht angespielt aber direkt an Tag 1 installiert ^^

Sciron 20 Gold-Gamer - 24033 - 23. August 2021 - 18:04 #

Das seh ich mir mal an. An den Vorgänger erinnere ich mich kaum noch. Kann da also keinen Hype mit rüber nehmen, aber die Reviews scheinen durchgängig sehr positiv zu sein (nicht, dass man dem trauen müsste).

SimonG_597 07 Dual-Talent - P - 130 - 23. August 2021 - 18:06 #

Hab bis zu diesem Test nicht gewusst, dass es ein VR Psychonauts gibt! Teil 1 ist definitiv eines meiner Evergreens. Freue mich schon auf Runde 2.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25861 - 23. August 2021 - 19:06 #

Hab es mir gestern noch geholt um mich vorzubereiten. Ist, wie ich finde, sehr gelungen (bin noch nicht durch). In VR kommt die Welt echt super rüber. Auch grafisch ist das richtig toll. Natürlich ist das auch der Comicgrafik geschuldet.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32549 - 23. August 2021 - 20:47 #

Der VR-Teil spielt zwischen Teil 1 und 2. Ist nicht sonderlich lang, aber wirklich sehr charmant gemacht und auch der Humor passt.

vgamer85 21 AAA-Gamer - 28668 - 23. August 2021 - 18:07 #

Schaut interessant aus:-) Teil 1 nie gespielt

Benjamin Braun Freier Redakteur - 426775 - 23. August 2021 - 18:10 #

Für mich in dieser Reihenfolge (beste zuerst) nach diesen Titeln Tim Schafers bislang bestes Spiel (was richtig Schlechtes gab es bei ihm nie):

Grim Fandango
Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge
Day of the Tentacle

Es folgen:

Vollgas
Brütal Legend (eventuell auch vor Vollgas, ist echt schwer)
Psychonauts 1

und sein bislang schwächstes Spiel,

Broken Age.

ronnymiller 12 Trollwächter - 1045 - 23. August 2021 - 19:14 #

Kann ich voll zustimmen. Grim Fandango ist für mich (trotz der ursprünglich furchtbaren Steuerung) das vielleicht beste Adventure aller Zeiten. Unerreicht geniale Story und Gags.

Psychonauts 1 hab ich früh abgebrochen und auch Teil 2 scheint mir zu bunt. Nach dem Videotest taten mir die Augen weh. Außerdem mag ich es überhaupt nicht, wenn man ein Jump and Run mit zu vielen Fähigkeiten vollstopft. Wenn ich schon die Schultertasten alle doppelt belegen kann und ständig wechseln muss im Kampf und diese Fähigkeiten dann auch noch in x-Stufen erweitern kann, dann wird es anstrengend.
Deswegen funktionieren die Nintendo Jump and Runs einfach so gut: Eine überschaubare Anzahl an Fähigkeiten und trotzdem immer wieder geniale Level-Designs und Ideen.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 25401 - 23. August 2021 - 21:20 #

Ich bin auch nicht so der Fähigkeitswechselexperte, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Relation zum ersten Teil deutlich komplexer wird. Der erste Teil war unglaublich kreativ, hatte eine offensichtlich schräge Präsentation und eine bisweilen frickelige Steuerung (Hüpfspiel in 3D!).

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 152117 - 23. August 2021 - 18:23 #

Die Einstellmöglichkeiten für den Schwierigkeitsgrad sind sehr löblich, wie für mich gemacht, leider kann ich mit dem Setting nichts anfangen. Und um ganz ehrlich zu sein, ich finde den Grafikstil spukhässlich.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 348748 - 23. August 2021 - 18:54 #

Geht mir genauso.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25861 - 23. August 2021 - 19:08 #

Ich freue mich auch wie bolle auf das Game und schön dass es so toll geworden ist. Ich hatte echt bedenken wie es den genialen Vorgänger würdig beerben könnte.
Mir ist zum ersten mal aufgefallen, dass der Meinungskasten und das Fazit im Video unterschiedlich sind. Ist das bei dir Hagen immer so? Oder war das zufall?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 106114 - 23. August 2021 - 19:31 #

Wenn der Meinungskasten für das Videofazit zu lang ist, tausche ich beim Zusammenkürzen öfter Formulierungen aus, damit es ein rundes Videofazit ergibt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 38411 - 23. August 2021 - 19:33 #

Endlich ein Spiel, das den Gamepass schon wieder rechtfertigt ;)

Nein, im Ernst. Klingt super und wird gespielt.

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2076 - 24. August 2021 - 7:48 #

Gerade solche Spiele passen wie ich finde extrem gut in den Gamepass :) Das wäre eigentlich nicht mein Genre und würde ich sonst höchstens in einem Sale mitnehmen. Dank Gamepass wirds aber direkt mal runtergeladen..und bei Gefallen auch gekauft. So ähnlich erging mir schon beim Flight Simulator oder zuletzt Dogdeball Academy :)

nitchan 11 Forenversteher - 766 - 23. August 2021 - 20:20 #

Hört sich ähnlich gut an, wie der geniale erste Teil. Anscheinend leider ohne deutsche Synchro im Vergleich zu Teil 1.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32549 - 23. August 2021 - 20:40 #

Leider komm ich erst am Freitag zum spielen. Schade, dass es (noch) keine Retailfassung gibt. Daher werde ich es erstmal via Gamepass spielen.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - - 12341 - 23. August 2021 - 20:46 #

Danke für den Test, wird gekauft.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 25401 - 23. August 2021 - 21:21 #

Ich warte auf meine CE. Aber dann werde ich es direkt spielen. Diesmal wirklich und nicht wie bei den anderen CEs. Ich schwör!

direx 22 Motivator - - 31771 - 23. August 2021 - 21:36 #

Der Artstyle macht mich fertig. Ich komme damit einfach nicht klar. Trotz der teilweise bombastischen Wertungen werde ich dieses Spiel einfach ... ignorieren.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70484 - 23. August 2021 - 21:46 #

Freut mich, dass es so gut geworden ist, werd es auf jeden Fall spielen. :) Nur schade, dass es keine deutsche Synchro mit denselben Sprechern wie im ersten Teil gibt, die deutsche Vertonung des Vorgängers fand ich nämlich ziemlich gut.

Weryx 19 Megatalent - P - 15000 - 25. August 2021 - 0:26 #

Jep, die war super. Sehr enttäuschend.

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 11275 - 23. August 2021 - 21:47 #

Psychonauts ist glaub ich der einzige DoubleFine-Titel, der mich bisher wirklich begeistert hat, auch wenn mir der erste Teil gegen Ende einen Hauch zu schwierig wurde. Schön, dass Teil 2 auch wieder gut geworden ist, mal schauen wann ich ihn angehe.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 5887 - 23. August 2021 - 22:04 #

Vielen Dank für den Test. Als grosser Fan von Grim Fandango und dem Vorgänger habe ich mich sehr auf das Spiel gefreut - und mich natürlich auch vor einer Enttäuschung gefürchtet. Jetzt ist daraus ein Spiel geworden, das mich wahrscheinlich so gut unterhalten wird, wie lange kein Titel mehr. Ich wünsche Double Fine, dass sie mit Psychonauts 2 einen Hit landen. Im meiner Meinung nach ausgetrockneten Spielejahr 2021 kein Ding der Unmöglichkeit, auch wenn der Artstyle nicht allen zusagen wird. Lass uns knutschen!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 221978 - 23. August 2021 - 23:27 #

Schöner Test. Mich hat der erste Teil damals schon begeistert.

ps: Das "P" in Psychonauts wird im Englischen nicht gesprochen.

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2076 - 24. August 2021 - 7:39 #

Ist zum Glück direkt im Gamepass :)

Eigentlich überhaupt nicht meine Welt, den Erstling kenne ich auch nur vom Namen her. Den gibt es aktuell auf der Xbox übrigens für 99 Cent zu erwerben.

Im Gamepass werde ich es auf jeden Fall mal anspielen und bei Bedarf dann auch kaufen, es scheint ja doch recht gut zu sein :)

vgamer85 21 AAA-Gamer - 28668 - 24. August 2021 - 8:54 #

Im Gamepass??Yeah!Dann wird's angespielt :-) nice

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 6487 - 24. August 2021 - 8:54 #

Ach schade, eigentlich war ja geplant meinen kleinen Beitrag dazu zu zu leisten, den xbox game studios zu zeigen, dass man auch auf gog ein bisschen Geld machen kann. Aber das Spiel läßt mich so dermaßen kalt...

Chancetime 09 Triple-Talent - 287 - 24. August 2021 - 9:52 #

Danke für den Test!
Eine Bitte: könnt ihr in Zukunft im Test erwähnen, wenn es Day 1 im Game pass bei Microsoft ist?
Halte es für eine wichtige Info.

GosyTX 10 Kommunikator - P - 398 - 24. August 2021 - 12:19 #

Sieht interessant aus. Nach Ratched und Clank brauche ich aber erstmal andere Games. :D

Erscheint das Spiel eigentlich nur digital für die Playstation? Ich finde jedenfalls nirgends eine Retailfassung.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28526 - 24. August 2021 - 14:50 #

Bisher nur den VR Ableger gespielt, der hat mir aber gefallen. Hier schaue ich mal im Gamepass rein.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4849 - 24. August 2021 - 17:02 #

Wird gespielt wenn ich mal wieder ein zwei Monate Gamepass habe. P2 kommt so mit auf die Liste.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78234 - 24. August 2021 - 17:22 #

Schön dass es was geworden ist, hab ich Bock drauf! Ist wohl demnächst ein Monat Gamepass angesagt.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 7183 - 24. August 2021 - 19:17 #

Das klingt wirklich ganz interessant. Kenne die Reihe auch nur vom Namen her. Überhaupt dürfte der einzige Titel, den ich von Tim Schafer und seiner Truppe bisher gespielt habe, Brütal Legend gewesen sein. Ist mir hinsichtlich des Gameplays jetzt nicht nachhaltig in Erinnerung geblieben, als bekennender Metal-Fan fand ich's aber trotzdem Weltklasse:D

Wie bereits einige hier geschrieben haben, werde ich den Titel Dank GamePass sicherlich mal ausprobieren. Klingt dem Test nach ja recht gut. Danke dafür!

M4g1c79 06 Bewerter - 71 - 25. August 2021 - 9:12 #

Schöner Test :)
Gibt es aber auch für ps4/5 oder?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 38411 - 25. August 2021 - 9:15 #

Laut Steckbrief (oben rechts neben dem Testtext) auch für PS4 (und abwärtskompatibel PS5).

M4g1c79 06 Bewerter - 71 - 25. August 2021 - 9:18 #

Ah sorry ^^
Muss mich erstmal hier zurechtfinden :D

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 38411 - 25. August 2021 - 9:19 #

Kein Ding, lieber fragen als frustrieren.

M4g1c79 06 Bewerter - 71 - 25. August 2021 - 9:20 #

Dachte weil das nur pc/xbox steht.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70484 - 25. August 2021 - 12:30 #

Die Plattformen, die über dem Wertungskasten stehen, sind die, auf denen das Spiel getestet wurde.

marpieters84 15 Kenner - P - 2738 - 25. August 2021 - 10:05 #

Ich habe es heute Morgen 1,5 Stunden angespielt, leider muss ich jetzt zur Spätschicht. Das Spiel macht richtig Bock... :D

Lovely V (unregistriert) 25. August 2021 - 21:37 #

Sehr schön, direkt im Gamepass und per xCloud spielbar. Danke für den Test und Hallo

Hagen Gehritz Redakteur - P - 106114 - 26. August 2021 - 9:16 #

Willkommen und schön, wenn dir der Rest gefallen hat.

euph 29 Meinungsführer - P - 115750 - 26. August 2021 - 7:09 #

Gestern mal zwei Stunden im Gamepass reingeschnuppert und bin zumindest angetan. Der Style des Spiels gefällt mir und auch der spürbare Tim Schafer-Humor zündet durchaus, mir sind das aber teils ein bisschen zuviele Cutscenes gewesen - ich will doch spielen. Spiele auf der Xbox One S, da ist mir das Spiel manachmal ein bisschen zu "lahm" und die Ladezeiten sind, wenn sie denn vorkommen, relativ lang - hier bin ich aber von der PS5 natürlich auch mittlerweile verwöhnt. Insgesamt ein nettes Spiel, das ich wohl noch ein bisschen weiterspielen werde.

Sciron 20 Gold-Gamer - 24033 - 26. August 2021 - 14:46 #

Ich hab auch um die 2 Stunden reingespielt und was die Cutscenes angeht, würde ich dir recht geben. Ist schon etwa arg viel zu Beginn. Vielleicht ist das nur Anfangs so, um die Charaktere zu etablieren.

Ich würde die ganzen kreativen Ideen, die vermeintlich im Spiel sind, lieber auf Gameplayebene erkunden. Der Humor zündet bei mir noch nicht so komplett und als jemand der den Vorgänger vor zich Jahren mal durchgespielt hat, fühl ich mich was die Story angeht immer noch etwas verloren.

euph 29 Meinungsführer - P - 115750 - 27. August 2021 - 7:32 #

Ja, das kann gut sein, dass das später besser wird. Ich finde das ganze an sich zwar ganz sympathisch - aber trotzdem hat es mich nur bedingt bei der Stange gehalten und ich habe gestern erstmal mit Returnal angefangen :-)

ronnymiller 12 Trollwächter - 1045 - 27. August 2021 - 15:45 #

Ich habs jetzt auch gespielt und werde nur mühsam warm damit. Die Cutscenes am Anfang und der Story-Vorlauf sind mir ebenfalls zu zahlreich. Die schräge Grafik ist zudem sehr gewöhnungsbedürftig - mir persönlich gefällt es leider überhaupt nicht.
Der Tim Schafer Stil ist unübersehbar, das die Musik im "Day of the Tentacle" Stil von Peter McConnell stammt, merken Kenner sofort. Eingängige motivierende Melodien die sich sofort "einbrennen" sind aber nicht dabei.
Ausserdem überfällt mich das Spiel von Anfang an mit zahlreichen Fähigkeiten, Sammelobjekten, ausbaubaren PSI-Kräften und was weiß ich noch alles.
Ich war jedenfalls nach 2 Stunden eher nicht motiviert, noch weiterzumachen und war eigentlich erstmal froh die X-Box wieder ausmachen zu können.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9873 - 29. August 2021 - 11:29 #

Gestern dank Gamepass mal kurz reingeschaut….ich bin schockiert. Das ist unfassbar schlecht und fernab jeglichen technologischen Fortschritts. Im Vergleich zu Ratchet and Clank Rift Apart ist das einfach ein absoluter Witz. Dieses Spiel wirkt wie vor 10 Jahren entstanden. Selbst für eine Deutsche Synchronisation hat es nicht gereicht. Ich bin echt fassungslos. Das erste Spiel von Double Fine seit dem MS Kauf und dann liefern die so eine Sparflamme ab? Puh…. Harter Tobak. Die teilweise sehr guten Wertungen kann ich nicht verstehen, ist es doch augenscheinlich ein veraltetes Spiel mit miserabler Technik.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62303 - 29. August 2021 - 17:27 #

Verwechselst Du hier nicht Stil und Technik? Klar, auf einem Level mit Rift Apart ist das sicher nicht, aber es gibt wenige Spiele, die das sind, rein technisch gesehen.

Den Stil muss man sicher mögen. Aber ich habe gerade enorm viel Spaß mit Psychonauts 2. Das ist so vollgepackt mit Ideen, das es eine wahre Freude ist. Und technisch finde ich da wenig dran auszusetzen. Tolles Spiel!

Zup 15 Kenner - P - 2756 - 30. August 2021 - 13:55 #

Bin da ganz bei Olphas. Wer von diesem Spiel eine Art Rift Apart erwartet, der geht mit völlig falschen Erwartungen an das Spiel. Psychonauts strotzt nur so vor kreativen Ideen und abgedrehten Dialogen. Gut spielen lässt es sich auch noch. Ich hatte auf meiner ollen Xbox schon lange nicht mehr so viel Spaß und wir sind gerade mal im ersten Abschnitt.

euph 29 Meinungsführer - P - 115750 - 31. August 2021 - 7:52 #

Gerade auf der ollen Xbox sind die Ladezeiten teilweise aber auch aus der Hölle, da merke ich erst, wie sehr ich mich schon daran gewöhnt habe, dass die auf der PS5 kaum vorhanden sind.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28526 - 31. August 2021 - 17:14 #

"Selbst für eine Deutsche Synchronisation hat es nicht gereicht. Ich bin echt fassungslos." Ja, ist halt so ein Low-Budget-Laden wie Rockstar ;)

Aber ja, mir hat's auch überhaupt nicht gefallen, es ist schon recht altmodisch, aber das will es auch sein. Der Vergleich mit dem filmischen Third-Person-Shooter Ratchet and Clank hinkt aber schon ziemlich.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71987 - 5. September 2021 - 15:02 #

Du redest hier nur von der Technik (bzw. du meinst wohl eigentlich die Grafikqualität), aber kein Wort zum Gameplay. Auch ein Spiel, das technisch nicht High-End ist, kann gut designt sein und Spaß machen. Rift Apart ist außerdem PS5-exklusiv, Psychonauts 2 ist Last-Gen und Multiplattform. Das kann grafisch also gar nicht mithalten. Entstanden ist das größtenteils noch vor der MS-Übernahme und durch Crowdfunding finanziert. Man muss halt seine Erwartungshaltung realistisch justieren.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 106114 - 30. September 2021 - 14:51 #

Supertechnik ist für mich ein nachrangiges Bedürfnis in einem Spiel mit so viel Kreativität, Witz und spaßigem (wenn auch etwas altmodischem) Gameplay.

Sciron 20 Gold-Gamer - 24033 - 31. August 2021 - 11:17 #

Ich bin mittlerweile durch und find's insgesamt schon recht gelungen, mit einigen kreativen Höhepunkten beim Design der "Hirnwelten". So richtig komplett hat mich das Spiel aber nicht abgeholt. Schwer zu sagen, woran es genau lag.

Nach den ersten 2-3 Stunden war ich durch das zu dem Zeitpunkt noch recht gewöhnliche Platformer-Gameplay und das teils furchtbare Pacing durch die Unmenge an Cutscenes recht ernüchtert. Dann öffnet sich die Welt mehr und man kann endlich mal auf eigene Faust was erkunden ohne ständig unterbrochen zu werden. Dann kommt auch endlich mal sowas wie Flow auf.

Muss allerdings sagen, dass ich mit Story, Charakteren und vor allem dem Humor nicht so wirklich warm wurde. Wenn diese Aspekte nicht bei einem zünden, geht halt viel verloren, was dann praktisch nur übers reine Gameplay wieder ausgeglichen werden muss. Der Humor ist nun auch nicht wirklich plump oder billig, aber mehr als ein innerliches gackern hier und da konnte er mir auch nicht entlocken.

Neben einigen echt kreativen Ideen beim Leveldesign gab's dann aber auch recht gewöhnliche Abschnitte die sich etwas zogen. Ich hatte hinten raus dann auch keinen Bock mehr, nochmal backzutracken und alles einzusammeln.

Eingefleischte Fans des ersten Teils und dessen Welt werden sich sicher mehr dafür begeistern können, als ich letztlich.