Nier Replicant v1.22474487139 Test+

Comeback eines Ausnahme-JRPGs

Hagen Gehritz / 22. April 2021 - 14:40 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Hack and Slay
18
Toylogic
Square Enix
23.04.2021
Link
Amazon (€): 54,99 (), 54,99 (), 54,99 ()

Teaser

Elf Jahre nach Release kommt das actionreiche und bewegende JRPG als Neuauflage auf Konsolen und erstmals auf PC. Nier Replicant ist nicht perfekt, ist aber ein tolles Erlebnis für Fans wie Neulinge.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Nier Replicant ver.1.22474487139 ab 54,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Wer meine Folge aus unserem Format Serien-Liebe zur Nier-Reihe gesehen hat, der kann sich denken, dass ich dem Test von Nier Replicant ver 1.22474487139... mit Spannung entgegen gesehen habe. Die drei Punkte gehören übrigens wirklich mit zum Titel, bei dem offenbar derselben Neigung für krudes Kauderwelsch nachgegeben wurde, wie beim Hexcode-Titel der DLC-Erweiterung für Nier - Automata (das Hauptspiel im Test, Note 9.0). Ist es doch die Neuauflage eines Spiels, das wegen der Musik, den Charakteren und der Geschichte bis heute einen Platz in meinem Herzen hat. Allerdings waren die Kämpfe im Ur-Nier damals höchstens okay, die Grafik war maximal altbacken und als ich zum Vergleich nochmal meine Xbox-360-Fassung des Originals angeworfen habe, waren auch andere Elemente am Spielfluss schauderhaft, wie die unnötig lange Animation bei Aufheben von Items. Warum westliche Spieler anno 2010 einen Hauptcharakter Ende 30 spielten und in der Neuauflage ein jugendlicher Held im Zentrum steht, verrät übrigens auch die erwähnte Folge Serien-Liebe.

Nun kommt also Nier Replicant und behält zum einen vieles bei, gönnt aber der Grafik neue Assets, überarbeitet das Kampfsystem stark und dreht an einigen Schrauben bei den Dialogen, präsentiert neue Arrangements des meisterlichen Soundtracks und führt ...

36 Kommentare

Du kannst diesen Test/diese Preview als Video ansehen, klicke dazu oben den Play-Button im Screenshot. Außerdem verraten wir dir gerne die Test-Note.

9.0

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Audiofassung plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst gleich ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 14.04.2021: Hagen hat sich durch die Kampagne des Loot-Shooters geballert. Launigen Kämpfen und motivierender Charakterentwicklung stehen auch im Lategame einige Mankos gegenüber.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Hagen Gehritz 22. April 2021 - 14:40 — vor 2 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 60769 - 22. April 2021 - 13:46 #

Ich wünsche viel Spaß mit dem Test!

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20446 - 22. April 2021 - 14:42 #

Danke für den Test, hab mir allerding vorhin direkt den YT-Upload angesehen - der war ja ein bisschen fixer.

ICh werde es mir bei der nächsten Gelegenheit mal für die PS4 holen.

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 11387 - 22. April 2021 - 15:31 #

Danke für den Test. Da mir Automata sehr gefallen hat, werde ich hier sicher früher oder später zugreifen.Dank PoS wohl eher später.

Jetzt mus nur noch Tales of Arise gut werden.

Wuslon 19 Megatalent - - 15219 - 22. April 2021 - 15:37 #

Wie oft muss man das Spiel denn durchspielen, um alle Enden gesehen zu haben. Und wie lang dauert das ungefähr?

Noodles 24 Trolljäger - P - 63864 - 22. April 2021 - 15:43 #

Laut Wertungskasten 40 Stunden.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 60769 - 22. April 2021 - 15:50 #

Spielzeit: Circa 40 bis 50 Stunden für alle Enden (nun auch im Wertungskasten nochmal angepasst), Zahl der Enden mal als PN, am Ende liest es doch jemand aus Versehen trotz Spoilerwarnung (so jemand wie ich, dem das gerne passiert)

Wuslon 19 Megatalent - - 15219 - 22. April 2021 - 16:07 #

Den Vermerk im Wertungskastan hatte ich übersehen, danke für den Hinweis. UNd danke für die schnelle Rückmeldung und PN :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146542 - 22. April 2021 - 16:07 #

Ja, sieht ganz interessant aus. Steht auch schon auf der Wishlist.
Was sollte man denn zuerst spielen wenn man neu ist? Replicant oder Automata?

Gorkon 18 Doppel-Voter - - 11387 - 22. April 2021 - 19:45 #

Drakengard 3, dann 1 und dann Nier Replicant. Die richtigen Enden von Drakengard vorrausgesetz. ;-)

Ansonsten einfach mit Nier Replicant anfangen.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 58873 - 22. April 2021 - 16:13 #

Hagen, würdest du persönluch Automata für besser, gleich gut oder schlechter als dieses Remake erachten? Danke :)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 60769 - 22. April 2021 - 16:16 #

Rein spielmechanisch ist Automata vorn, das auch beim Perspektivenspiel mehr rauskitzelt. Aber als Gesamterlebnis gefällt mir Nier Replicant noch einen Zacken besser.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 58873 - 26. April 2021 - 17:19 #

Vielen Dank für die schnelle Antwort, Hagen. Ich denke, dann kann ich unbesorgt erst Automata spielen (sobald Zeit ist), weil das ja im GamePass ist. Nier Replicant kommt dann irgendwann :)

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 46010 - 22. April 2021 - 17:17 #

Dem muss ich wohl doch nochmal eine Chance geben. Danke für den schönen Videotest :)

RyuDrake 11 Forenversteher - P - 693 - 22. April 2021 - 19:50 #

Danke für dein Test :)
Bestätigt meine Vorbestellung nur umso mehr.
Leider kann ich erst morgen nach der Arbeit anfangen zu suchten :(

Altior 15 Kenner - - 3808 - 22. April 2021 - 19:39 #

Die Serie hat mich nie erreicht oder neugierig gemacht, sieht grässlich aus, nix für alte Knaben.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17028 - 22. April 2021 - 21:18 #

Wollte ich vor Jahren mal auf der PS3 nachholen, habe dann aber lieber auf die Neuauflage gewartet. Aber schade, dass sie technisch nicht mehr rausgeholt haben. Kaufe ich sicher irgendwann, aber im Moment interessieren mich andere Spiele mehr.

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23555 - 22. April 2021 - 21:38 #

Man muss schon sagen Hagen hat einem die Nier Serie echt schmackhaft gemacht. DAS war auch ein sehr sehr kurzweiliger 12 Minuten test!!! Super.

Funatic 19 Megatalent - - 13744 - 22. April 2021 - 21:56 #

Ich fand Nier damals auf der Xbox360 genial. Vor allem fand ich es cool, mal einen alternden Vater als Hauptcharacter zu haben. Wie spielt sich die Story denn nun als junger Held/Bruder? Gibt es da unterschiede zur original Story?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 60769 - 22. April 2021 - 22:38 #

Der jugendliche Nier ist noch etwas zurückhaltender/naiver im Vergleich zu Papa Nier, der manchmal doch auch derb Leute angehen konnte. Könnte aber auch daran liegen, dass allgemein einige Dialoge überarbeitet wurden. Außerdem macht der Jugendliche auch eine Charakterentwicklung über die Handlung mit.
Aber der ungewöhnliche Faktor an sich, einen älteren Familienvater in einem JRPG zu spielen, fehlt. Das fiel für mich aber weniger ins Gewicht. Kann verstehen, wenn jemand persönlich bei der Story-Variante mit Vater-Tochter-Konstellation eher eine Bindung aufbaut, aber tiefgreifende Unterschiede gibt es nicht, soweit ich das nachvollziehen kann.

DerKoeter 17 Shapeshifter - P - 7081 - 23. April 2021 - 0:30 #

Ich bin damals auch über irgendeinen komischen Zufall auf Nier gestoßen und dachte mir, ich gebe dem Spiel trotz seiner Hässlichkeit mal eine Chance. Was für ein Erlebnis!

Ich habe es geliebt! Und Rotz und Wasser geheult!
...immer wieder

Noch heute erzeugt diese wundervolle Musik eine Gänsehaut bei mir.

Funatic 19 Megatalent - - 13744 - 23. April 2021 - 7:35 #

Danke für die schnelle Antwort. Da ich das Spiel damals schon gespielt habe, die grossen Twists also kenne und die Technik sich nicht wirklich grossartig verändert hat werd ich mir Replicant wohl sparen.
Die Vater/Tochter-Story hat bei mir damals richtig gezogen und wenn es durch den neuen Hauptcharacter kaum Änderungen an der Story gibt sehe ich keinen Grund, es nochmal zu spielen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38909 - 23. April 2021 - 8:49 #

Also bei der Grafik gibt es deutliche Verbesserungen. Habe mir just vor zwei Minuten ein Vergleichsvideo PS3/PS5 angeschaut und auch wenn die PS5-Version nicht hübsch ist: Die PS3-Version war damals auch richtig hässlich für ein PS3-Spiel.
Ich kann aber verstehen, dass Du von Replicant Abstand nehmen willst, die Vater-Tochter-Beziehung war bei mir damals auch ein primärer Punkt, weshalb ich NieR damals so klasse fand.

StefanH 20 Gold-Gamer - - 20137 - 22. April 2021 - 23:02 #

Nier Automata hat mir bereits richtig gut gefallen, aber ich habe es tatsächlich nur einmal durchgespielt. Ist fast die Frage, ob ich es jetzt noch ein paar mal durchspiele oder irgendwann dann Nier Replicant. Das Video hier war jedenfalls echt überzeugend. Gut gemacht, Hagen! :)

SupArai 23 Langzeituser - P - 38582 - 22. April 2021 - 23:12 #

Nier Automata hat man erst durchgespielt, wenn man mit allen Charakteren das Ende gesehen hat. Durch hast nach der Hälfte aufgehört weiterzuspielen. ;-)

StefanH 20 Gold-Gamer - - 20137 - 23. April 2021 - 7:34 #

Ja, das habe ich schon öfters gelesen :D Irgendwie war die Luft bei mir nach dem ersten Durchgang einfach raus. Aber mal schauen...

SupArai 23 Langzeituser - P - 38582 - 23. April 2021 - 9:19 #

Das kann ich nachvollziehen, ich habe es auch nicht in einem Rutsch durchgespielt. Nier Automata hat leider einige Längen und Nervigkeiten.

Trotz allem ist der Titel einer meiner Highlights auf der Playstation 4, an den ich mich spontan sofort gerne zurückerinnere (als nächstes kämen dann God of War uns Dead Cells, für weitere müsste ich schon recherchieren).

J.C. 14 Komm-Experte - P - 1993 - 24. April 2021 - 15:56 #

Ja, du hast es einfach nicht wirklich durchgespielt wenn du nur A gesehen hast, eher nur Akt 1 von 3. Ich will nix spoilern aber die Durchgaenge sind nicht identisch, wirklich nicht, und auch nicht vom Gameplay. Bei mir war aber auch die Luft raus nach A und ich habe dann ein Jahr spaeter alles nochmal von vor gespielt A bis E. Eine der besten Entscheidungen meines Gamerlebens. ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38909 - 22. April 2021 - 23:24 #

Automata solltest Du ruhig noch mindestens zweimal durchspielen mit demselben Spielstand.

e5150 15 Kenner - P - 3141 - 23. April 2021 - 7:06 #

Also wenn ein Spiel aus dem Jahr 2010 im Jahr 2021 auf den technischen Stand der 2013er Konsolengeneration gebracht wird, rückt das Spiel dadurch jetzt nicht sonderlich weit in meiner yet-to-play Liste vor, auf der es zweifelsohne steht.

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 5453 - 23. April 2021 - 7:16 #

Wobei... wenn Du noch 10 Jahre wartest, wirkt es noch veralteter ;-)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17028 - 23. April 2021 - 7:27 #

Vielleicht gibt es dann ja schon eine PS6-Fassung auf PS4-Niveau. ;)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63851 - 1. Mai 2021 - 9:57 #

Bis dahin ist es retro und damit wieder cool. ;-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 38909 - 23. April 2021 - 8:53 #

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit. Denn NieR stammt zwar aus 2010, der technische Zustand des Spiels war aber damals auch ziemlich mies. Unscharfe Auflösung, matschige Texturen haben das Spiel damals wie aus dem Jahre 2005 oder so wirken lassen.
Das „neue“ Replicant ist auch nicht hübsch, gar keine Frage. Aber im Vergleich zum Original liegen tatsächlich locker zwei Generationen :)

Messenger 18 Doppel-Voter - - 9300 - 23. April 2021 - 12:53 #

Toller Test! Niemals hätte ich mit Wertung gerechnet.
Jetzt habe ich Lust, mir das Spiel noch einmal zu kaufen. Schade, dass man die Gelegenheit nicht genutzt hat, um ein paar andere Schwächen zu überarbeiten. Die Grafik hätte schon noch mehr Bumms vertragen können. Auch hätte ich vermutet, dass man die Spielwelt etwas vergrößert. Im PS3-Spiel musste ich jedenfalls schmunzeln, wenn man im Ladescreen aus Yonahs Tagebuch erfährt, dass sie ihren Vater|Bruder vermisst, weil er in einem fernen Land ist, aber mein Weg zum Dorfkiosk doppelt so lange zu Fuß dauert.

Berthold 21 Motivator - - 25860 - 24. April 2021 - 5:40 #

Wow, das ist ja mal eine Ansage, schöner Test. Ich muss Nier Automate endlich mal spielen, durch den Test habe ich jetzt Lust auf Nier Replicant bekommen.... grrr..... so viele Spiele, so wenig Zeit.
Ich muss jetzt erst mal Wasteland 3 fertig spielen, dann schauen wir mal weiter.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10420 - 24. April 2021 - 21:23 #

Puh, was eine Wertung für ein, für mich, äußerst sperrig wirkender Titel. Ich mache einfach einen Bogen um JRPG und lass euch alle Spaß haben.