Mamma mia, biste du fantastico

New Super Mario Bros. Wii Test

Amigo Mario, was haste du alles für uns getan, du kleine Held in diese sbrunghafte Welt. [/fake-italiano off] Seit 1983 erfreust du uns mit den besten Spielen für Nintendos Konsolen – von der klotzigen Game&Watch-LCD-Spiel-Reihe über NES und Super Nintendo bis hin zur Wii. Bühne frei für dein nächstes, großartiges Abenteuer.
Mister G 21. November 2009 - 20:53 — vor 9 Jahren aktualisiert
Wii
New Super Mario Bros. Wii ab 58,29 € bei Green Man Gaming kaufen.
New Super Mario Bros. Wii ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
Ob aus dem Donkey-Kong-Helden "Jumpman" deshalb "Mario" wurde, weil ein Nintendo-Lagerarbeiter so hieß oder ein Pizza-Bote bei Nintendo of America, wird sich wohl nie restlos klären lassen, und mindestens 27 weitere Theorien gibt es zu dem Thema auch. Was aber Realität ist: Kein amtierender Videospieleheld ist langlebiger oder hat mehr Einheiten über zahlreiche Plattformen hinweg verkauft. Und keiner steht so sinnbildlich für Videospiele an sich. So bekannt wie Nintendo-Held Mario ist der Master Chief aus dem Hause Microsoft nicht mal ansatzweise, und Drake aus Uncharted hinkt nochmal einige Ligen hinterher. Seit Jahrzehnten verkloppt der Klempner böse Bowsers und Koopas, springt durch (mit steigenden Hardwareleistungen) immer buntere Welten, und hat auch zahlreiche Spinoffs das Leben eingehaucht.

In New Super Mario Bros. ist Mario einmal mehr nicht allein unterwegs. Aber zunächst zur extrem tiefgreifenden und komplexen Story: Die fiese Monsterschildkröte Bowser hat mal wieder die süße Prinzessin Peach verschleppt, ungefähr zum 100. Mal in deren bewegten Leben. Und dieses Mal ausgerechnet an ihrem Geburtstag! Frechheit!
 
Wie gut, dass die Prinzessin zum Geburtstag allerlei nützliche Dinge geschenkt bekommen hat, die Mario nun benutzen kann. Einen Propeller-Anzug beispielsweise, damit kann er für kurze Zeit in luftige Höhen flattern oder über breitere Gletscherspalten springen. Aber mal ganz ehrlich: Wollt ihr wirklich eine tiefgreifende Story wie in Zelda erleben? Oder gar gesellschaftliche Abgründe überwinden, wie in Hideo Kojimas Meisterwerk Metal Gear Solid 4?  Nicht wirklich, das würde nicht zu dieser wuselig, kunterbunten Familienwelt passen. Und die erkennt auch ein alter Mario-Fan sofort wieder, selbst wenn er die letzten 20 Jahre im Kälteschlaf verbracht haben sollte: Bunte Oberwelt, von der Röhren in Extra-reiche Höhlen führen, am Ende jedes Abschnitts eine Fahne und ein Schloss. Die aus Steinen gebaute Plattformen geben durch Dagegenspringen (übrigens nicht nur von unten!) Geld und Extras frei, Feinde besiegt ihr in der Regel durch Draufhüpfen, et cetera pp. Mit anderen Worten: Ihr werdet euch sofort  heimisch fühlen!
  
Ein Schlenker mit der Wiimote, und schon schwebt Mario dank Propellerhelm über tödliche Abgründe.

Willkommen im Knuddel-Paradies

Genau das ist es, was an der Wii im Allgemeinen und Mario im Speziellen fasziniert. Die Steuerung ist intuitiv, alles fühlt sich kinderleicht an. Wir spielen mit der waagerecht gehaltenen Wiimote; Mario & Co. lenken wir sehr akkurat und ohne Verzögerung per Steuerkreuz, gesprungen wird mit der 2-Taste. Fuchteln müssen wir hin und wieder auch, etwa um Spezialfähigkeiten wie den Propellerflug zu aktivieren. Insgesamt könnte die Steuerung kaum leichter ausfallen. Ein ideales Weihnachtsgeschenk für kleine und große Kinder!
 
Von der Knuddeloptik solltet ihr euch allerdings nicht täuschen lassen, das Spiel steckt voller Herausforderungen. Hier rankt eine Blume hoch, auf der wertvolle Münzen warten, dort schießt eine fleischfressende Pflanze aus der Rohrleitung – Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen sind gefragt. Dennoch ist der Schwierigkeitsgrad Nintendo-typisch perfekt austariert. Ihr werdet behutsam von den leichten Einstiegsmissionen auf etwas kniffligere Pfade geführt. Dadurch haben auch Kinder Spaß damit, ansonsten helfen Mama und Papa bestimmt gerne.   

Wer achtmal an der gleichen Stelle stirbt, aktiviert das "Demoplay". Das verhindert Frust bei unerfahren Spielern.
 
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 25 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.