Moss - Book 2

Moss - Book 2 Test+

Märchenhaftes PSVR-Abenteuer

Dennis Hilla / 31. März 2022 - 21:14 — vor 5 Wochen aktualisiert

Teaser

Das zweite Abenteuer der Maus Quill bietet abermals wunderschöne Dioramen und viel Süßes. Die Entwickler haben es außerdem nicht verpasst, der tierischen Heldin einige Extras zu spendieren.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Mit dem 2018 veröffentlichten Moss (im Test, Note: 7.0) bewies Entwickler Polyarc, dass Action-Adventures auch in VR bestens funktionieren können. Dank dem Diorama-Ansatz ließ sich das Spiel mit der sympathischen Maus Quill bestens bedienen und sah dazu für einen PSVR-Titel noch erstaunlich gut. Allerdings krankte das Spiel an den etwas mauen Gameplay-Systemen und der geringen Spielzeit. Mit Moss - Book 2 wird nun das nächste Kapitel aufgeschlagen und wie es scheint, hatte die Spieleschmiede aus Seattle aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Ich habe mir die PSVR-Brille aufgesetzt und mit Quill Rätsel gelöst, Feinde bekämpft und ihr oft genug eine helfende Hand gereicht.
 

Böses Federvieh

Musstet ihr im ersten Teil noch die böse Schlange Sarffog bekämpfen, steht im Nachfolger ein geflügelter Tyrann auf eurer Liste. Hinter diesem kryptischen Namen verbirgt sich eine Eule, die unter Beihilfe des Wächters und der Armee der Geheimnisvollen nach dem Leben sämtlicher Nager trachtet. Doch Quill und ihr frisch geretteter Onkel Argus haben bereits einen Plan zur Gegenwehr geschmiedet: Die Heldin soll alle fünf Glasrelikte sammeln, um dem Treiben ein für alle Mal ein Ende zu bereiten.

Zugegeben, Oscar-verdächtig ist die Story von Moss - Book 2, in deren Verlauf ihr auch einen anderen Charakter steuert, nicht wirklich. Aber sie passt perfekt in die märchenhafte Spielwelt. Erzählt wird sie durchgehend von einer Sprecherin, gelegentlich im Spiel direkt, zwischen den Kapiteln in Form eines Bilderbuches, in dem ihr blättert. Denn auch ihr als Spieler selbst habt einer Rolle in der Welt, die des Lesers.
Nach einem erfolgreichen Level-Abschluss freut sich Quill so, dass sie mir ein High-Five gibt. Herzallerliebst!
 

Neue Fähigkeiten braucht das Land

Wo Quill im Vorgänger sich lediglich mit einem Schwert wehren konnte, hat sie nun gleich zwei neue Waffen im Gepäck: einen Wurfstern und einen Hammer. Dadurch werden die Kämpfe deutlich abwechslungsreicher, doch auch abseits der Auseinandersetzungen mit den wenigen Gegnertypen bringen euch die neuen Prügel etwas. Beziehungsweise ihre Fähigkeiten, die ihr durch Aufladen zustande bringt.

So zerstört ihr Energiekerne, um verschlossene Tore zu öffnen, indem ihr den Schuss des Wurfsterns aufladet und ihn darauf schleudert. An manchen Stellen ist es nötig, um die Ecke zu denken: Der aufgeladene Schuss bleibt in getroffenen Wänden stecken und fliegt auf Knopfdruck zu euch zurück. So könnt ihr bestimmte Winkel ausnutzen, um euer Ziel zu treffen.

Wenn ihr hingegen den Schwertangriff verstärkt, führt Quill einen schnellen Dash aus. Das ist insofern nützlich, als dass ihr damit hohe Distanzen zurücklegen könnt. Und der Hammer lässt nach dem Aufladen eine Spektral-Kopie zurück, die ihr mit euren Leserkräften heruntersausen lasst. Oft ist hier gutes Timing nötig, beispielsweise muss die Maus auf einen Lift steigen, und erst dann könnt ihr den Schalter betätigen – sonst ist die Zeit zu knapp.
Mit meiner von den Elfen verliehenen Spezialkraft lasse ich einen Weg aus Ranken entstehen.
 

Steuerungsprobleme

So schön Quills neue Fähigkeiten auch sein mögen, bei der Steuerung hätte sich Polyarc etwas schlauer anstellen können. Denn nachdem die kleine Maus sich durch einen langen Tastendruck aufgeladen hat, müsst ihr manuell mit eurem Leser-Orb zu ihr navigieren, um die Kraft auch wirklich zu aktivieren. Das ist besonders in hitzigen Gefechten nervig, zumal die Bewegungserkennung des Dualshock 4 nicht wirklich super ist. Übrigens gibt es wie im Vorgänger schon keinen Support für die Move-Controller, was mich aber überhaupt nicht stört.

Auch in den Kämpfen ist mir eine Steuerungs-Gegebenheit sauer aufgestoßen: Ausweichen müsst ihr, indem ihr X und Viereck gemeinsam drückt. Dabei sind die Tasten bereits mit Springen und Angreifen belegt. Wieso hat man nicht die komplett ungenutzten Dreiecks- oder Kreis-Buttons dafür genommen? Neu zuweisen könnt ihr die Steuerung darüber hinaus auch nicht. Das hätte nicht sein müssen.

Ansonsten funktioniert die Kontrolle von Quill, beziehungsweise dem Leser, aber gewohnt gut. Mit dem linken Stick lasst ihr die kleine Maus durch die Gegend laufen, euren blauen Orb, mit dem ihr die Spezialfähigkeiten aufladet, Objekte verschiebt und mehr, kontrolliert ihr per Bewegung des Dualshock 4.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Mein größter Kritikpunkt am ersten Moss war wohl, dass es an allen Enden gefehlt hat. Denn mit nur drei Stunden Spielzeit, wenigen Gegnertypen und einem sehr beschränkten Fähigkeitenpool steht selbst ein VR-Titel etwas mau da. Ein Gedicht ist Book 2 nun auch nicht geworden, hat aber an den entsprechenden Zeilen geschrieben und nun hat Quill mehr Skills, ihr seid gute sechs Stunden bis zum Abspann unterwegs und es gibt immerhin ein paar Gegner mehr sowie ein paar wirklich coole Bosskämpfe. Insgesamt kann ich euch das zweite Abenteuer der Maus also definitiv empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach neuem Futter für eure PSVR seid.

Besonders die schicken Umgebungen sind einfach bezaubernd. Dazu wurden die Rätsel in ihrer Komplexität gesteigert, überfordern aber nie. Mit etwas genauerer Beobachtung konnte ich jeden Raum in wenigen Minuten absolvieren. Die Kämpfe sind nach wie vor knackig und profitieren deutlich von den zusätzlichen Waffen. Allerdings krankt Moss - Book 2 an der Steuerung, was schlicht vermeidbar gewesen wäre. Außerdem konnten mich die versteckten Schriftrollen nie wirklich motivieren. Aber sei’s drum, für ein paar vergnügliche Stunden ist der Ausflug in die märchenhaften Dioramen allemal gut geeignet. Und sind wir mal ehrlich, eine so sympathische Heldin gibt es wirklich nur selten!
 
Moss - Book 2 PS4
Einstieg/Bedienung
  • Im Kern simple Steuerung...
  • Bestens für VR-Einsteiger geeignet, da kaum Gefahr für Motion Sickness
  • ...die unter nervigen Doppelbelegungen leidet
  • Bewegungssteuerung wie üblich nicht ganz zuverlässig
Spieltiefe/Balance
  • Neuen Waffen werten Kämpfe auf
  • Zum Märchen-Setting passende Story
  • Fähigkeiten tun Rätseln sehr gut
  • Clevere Umgebungspuzzles
  • Perfekt umgesetztes Diorama-Prinzip
  • Spaßige und kreative Bosse, wenn auch etwas wenige an der Zahl
  • Schwierigkeitsgrad ausgewogen und fair
  • Super-charmante Heldin
  • Spielzeit von etwas sechs Stunden in Ordnung
  • Belanglose Geheimnisse
  • Keinerlei Rätselhilfen
  • Gelegentlich nerviges Backtracking
Grafik/Technik
  • Wunderschöne VR-Schauplätze
  • Knuffige Animationen
  • Einige Texturen sehr lieblos
Sound/Sprache
  • Gute deutsche Sprecherin
  • Passende, dezente Hintergrundmusik
  • Soundeffekten fehlt es an Wumms
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
8.0
Userwertung0.0
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Dennis Hilla 31. März 2022 - 21:14 — vor 5 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 161961 - 31. März 2022 - 21:14 #

Viel Spaß beim Schauen und Lesen!

paschalis 30 Pro-Gamer - - 208927 - 31. März 2022 - 21:52 #

Moss war so knuffig, goldig und putzig, daß ich es einfach nur gern haben konnte. Ich hoffe, daß der zweite Teil auch für den PC erscheint.

LRod 19 Megatalent - P - 13290 - 31. März 2022 - 23:10 #

Ja, das hoffe ich auch!

nepumax 11 Forenversteher - P - 656 - 1. April 2022 - 9:29 #

Dem schließe ich mich an. Eines meiner liebsten VR-Spiele bisher!

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 31. März 2022 - 21:58 #

Mir hat Moss letztes Jahr gut gefallen, leider hab ich aktuell keinen DualShock 4-Controller. Mit dem Pad der PS5 wird das Spiel wohl leider nicht funktionieren.

ssj3rd 05 Spieler - 39 - 31. März 2022 - 22:17 #

Habe meinen zweiten PS4 Controller damals beim Verkauf extra wegen VR behalten.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 1. April 2022 - 6:27 #

Hab die PS4 Pro meinem Bruder geschenkt und einen zweiten Controller hatte ich leider nicht.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25569 - 31. März 2022 - 22:42 #

Irgendwie hab ich nicht verstanden wie das mit der STeuerung funktioniert. Man steuert die Maus oder den magischen blauen Kreis? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

LRod 19 Megatalent - P - 13290 - 1. April 2022 - 8:28 #

Ich meine, in Teil 1 hat man auf PC (Vive) mit dem linken Controller die Maus direkt gesteuert und mit dem rechten könnte man in der Landschaft Dinge manipulieren. Da war es also beides.

Dennis Hilla Redakteur - P - 161961 - 1. April 2022 - 9:18 #

Du hast Recht, ich bin im Text etwas zu sehr darauf gepolt, dass man den Vorgänger kennt. Ergänze mal nen Abschnitt :)

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 1. April 2022 - 7:27 #

Wenn VR so ab 2016 den Massenmarkt erreicht, werde ich sicher mal reinschauen.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 1. April 2022 - 8:06 #

Ab in die Zeitmaschine und zurück ins Jahr 2016

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 1. April 2022 - 8:20 #

Für einen Quark wie VR gibt mir Heini sicher keinen Schlüssel.

LRod 19 Megatalent - P - 13290 - 1. April 2022 - 8:26 #

Dass du das ausgerechnet unter Moss schreibst.. Teil 1 war ein wirklich gelungenes Spiel mit einer einmaligen grafischen Umsetzung.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 1. April 2022 - 8:27 #

Ja, Moss bietet eine Spielerfahrung, die so nur in VR möglich ist und die ich nicht missen möchte.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 1. April 2022 - 13:57 #

Ab wann fängt für Dich denn der Massenmarkt an? Die Oculus Quest 2 hat sich schon über zehn Millionen mal verkauft.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21714 - 2. April 2022 - 9:13 #

Ich frage mich eh, woher dieser sinnfreie Massenmarktanspruch eigentlich kommt? So gut wie alles was es an Computerperipherie im Gaming-Bereichgibt hat mit Massenmarkt nichts zu tun.

Wer kauft sich denn schon eine 150€ Gamingmaus, mechanische Tastatur, Joystick/ Lenkrad oder einen 4k Monitor?

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 2. April 2022 - 10:23 #

Zumal es mir persönlich vollkommen egal ist, ob etwas "Massenmarkt" ist, solange ich damit Spaß habe. Ein "Ich kann mit VR nichts anfangen" ist ja vollkommen okay. Dieses Argument "Massenmarkt' aber eher blöd.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21359 - 1. April 2022 - 13:21 #

Fand den ersten Teil schon super, den werde ich definitiv auch spielen - wenn er auf den PC kommt, hab mein PSVR schon vor einiger Zeit verkauft.
Das mit den zwei Tasten finde ich aber komisch. Evtl. ein Kompromiss für zukünftige Plattformen, bin mir gerade nicht sicher ob z.b. die Controller der Vive genug Tasten haben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21714 - 2. April 2022 - 9:16 #

Geplant ist es wohl auch für PC, leider gibt es noch kein Datum.
Bei den Vive Controllern hat mich vor allem die Steuerfunktion über die oberen Pads gestört, das fand ich nicht gut gelöst.

TheRaffer 22 Motivator - - 33838 - 2. April 2022 - 10:00 #

Schade, dass die Steuerung noch so suboptimal ist. :(

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41646 - 2. April 2022 - 23:25 #

Es freut mich sehr, dass Moss einen zweiten Teil spendiert bekommen hat. Nicht nur wegen dem offenen Ende des ersten Buchs, sondern weil das wirklich ein sehr gelungenes Spiel mit einer sympathischen Mäuseheldin war.
Der zweite Teil kommt mir somit natürlich auch auf die Festplatte, wenn auch eher mittelfristig gesehen, aber nicht auf einen Sale wartend.

Carmageddon 09 Triple-Talent - P - 349 - 7. April 2022 - 19:41 #

Ich lasse mal ein Like und Abo da ;) Immer sehr irritierend wenn man hier die Videos schaut.