Luigi's Mansion 3

Luigi's Mansion 3 Test+

Charmante Geisterhatz

Dennis Hilla / 28. Oktober 2019 - 16:10 — vor 2 Jahren aktualisiert
Steckbrief
Switch
3D-Actionadventure
7
Next Level Games
Nintendo
31.10.2019
Link
Amazon (€): 47,99 (Nintendo Switch)

Teaser

Einmal mehr schnallt sich Marios tollpatschiger Bruder den Schreckweg um und geht auf Gespensterjagd. Die Hotelsäuberung punktet mit einer Menge Charme und kreativen Einfällen.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Luigi's Mansion 3 ab 47,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Irgendwie scheint Luigi einfach kein Glück zu haben. Der tollpatschige Bruder des Nintendo-Maskottchens Mario muss sich bereits zum dritten Mal fiesen Geistern stellen, dieses Mal nachdem sich eine Einladung in ein Luxushotel als eine Falle von König Buu Huu herausstellt. Zusammen mit der Geisterlady Sarah Schreck verbannt der grinsende Geist Prinzessin Peach, Mario und ein paar Toads in Gemälde, nur Luigi schafft es zu entkommen. Dementsprechend ist euer Ziel in Luigi’s Mansion 3 von Anfang an mehr als klar: ihr müsst eure Gefährten retten und euch entgegen der Angst des Hasenfußes den Gespenstern stellen.

Das größte Hilfsmittel, das euch bei der Geisterhatz zur Verfügung steht, ist der Schreckweg F-LU. Dabei handelt es sich um eine Art Staubsauger, der neben Schmutz auch Geister verschwinden lässt. Die Verneigung vor Ghostbusters ist also mehr als offensichtlich, allerdings hat Luigis Wunderhaushaltsmittel noch ein paar mehr Features an Bord, die ihr in den Umgebungsrätseln und Kämpfen immer wieder clever einsetzen müsst. Gemeinsam mit Luigi habe ich mich auf in das Hotel gemacht und zahlreiche Geister weggesaugt und Stockwerke gesäubert.
Ist ein Geist genug geschwächt, schleudert ihr ihn herzhaft auf den Boden. Jedes Gespenst, dass dabei im Weg ist, kriegt auch was ab.
 

Erst blenden, dann saugen

Die Kämpfe von Luigi’s Mansion 3 laufen sehr ähnlich wie die aus den Vorgängern ab. Sobald ihr auf Gespenster trefft, wird der aktuelle Abschnitt durch magische Wände eingezäunt. Einfach wild mit dem Schreckweg in ihre Richtung zu saugen bringt euch aber nicht weit, zuerst müsst ihr sie mit dem Strobo-Blitz erschrecken. Habt ihr einen Geist mit dieser Taschenlampe geblendet verfällt er in Schockstarre und ihr könnt voll draufhalten. Durch Gegenlenken schwächt ihr ihn, ist er genügend erschöpft dürft ihr ihn per Knopfdruck ein paar Mal beherzt auf den Boden schleudern. Das verursacht nicht nur eine Menge Schaden, erwischt ihr mit ihm einen anderen Gegner, so mindert sich auch dessen Lebensenergie.

Die Kernmechanik der Kämpfe ist durchaus spaßig, allerdings kranken die Auseinandersetzungen an der überschaubaren Anzahl an Geistertypen. Zwar haben sie mal einen Schild, das ihr ihnen durch anschießen eines Toiletten-Saugnapfes entreißen müsst, oder eine Sonnenbrille, die ihr per Strampelsprung von ihrer durchsichtigen Nase befördert. Alles in allem sind die Standard-Kämpfe aber doch sehr repetitiv, einfach weil es immer gegen die selben Geister geht.
Die Bosskämpfe sind abwechslungsreich, kreativ und an den jeweiligen Schauplatz angepasst. Siehe dieser Chefkoch.
 

Abwechslungsreiche Schauplätze & Bosse

Eine große Stärke von Luigi’s Mansion 3 sind die abwechslungsreichen Schauplätze. Das Hotel erkundet ihr nämlich Stockwerk für Stockwerk und jede der Ebenen hat ein eigenes Motto. So gibt es einen ägyptisch angehauchten Trakt inklusive Pyramide, aber auch in den überfluteten Wartungskeller geht es, ebenso wie in einen Abschnitt mit Zauberei-Motto. Letzterer bietet die obligatorischen Zimmer mit plötzlich an der Decke befindlichen Möbelstücken und auch das Layout der Räume ändert sich stetig.

Auf jedem Stockwerk gibt es noch einen thematisch passenden Boss. So tretet ihr in der Küche gegen den Koch an, im Museum wartet ein besessenes Dinosaurier-Skelett und im Konzertsaal müsst ihr euch einem fuchsteufelswilden Pianisten-Geist stellen. Die Bosskämpfe sind zudem deutlich abwechslungsreicher als die normalen Auseinandersetzungen, jeder Obermotz benötigt seine ganz eigene Taktik zum Sieg. Besagter Klavierspieler beispielsweise springt nicht nur in seinen Flügel und will euch damit gehörig flach machen, er bewirft euch auch mit Bomben. Diese könnt ihr aber einfach ansaugen und zurück zum Absender schicken.
Während Luigi entspannt auf seinem Entchen dahintreibt, macht ihm Fluigi den Weg frei.
 

Who you gonna call? Fluigi!

Bereits seit dem 3DS-Remake des ersten Serienteils ist Luigis Schleim-Pendant Fluigi bekannt. Durch einen Druck auf den rechten Stick ruft ihr das Abbild jederzeit herbei und kontrolliert es. Praktischerweise kann der Gelee-artige Geselle durch Gittertore schlüpfen oder auch Abflussrohre entlang flutschen. Durch diese Fähigkeiten ist er vor allem der Schlüssel zur Lösung vieler Umgebungsrätsel.

Im lokalen Koop-Modus, in dem ihr das gesamte Spiel absolvieren könnt, steuert ein Spieler Luigi, der andere Fluigi. Da es an einigen Stellen Rätsel gibt, bei denen beide gleichzeitig zum Beispiel an einem Theatervorhang ziehen müssen, um ihn zu öffnen, hat Nintendo sich etwas für die Solisten einfallen lassen, damit diese solche Rätsel schnell und einfach lösen können: Wenn ihr von einem Charakter auf den anderen wechselt, während Luigi oder Fluigi saugen oder an etwas ziehen, dann bleibt der inaktive Recke zwar bewegungslos stehen, machen aber mit eben dieser Tätigkeit weiter. Durch diese Mechanik hatte ich im Testzeitraum keinerlei Probleme.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Luigi’s Mansion 3 ist wie schon seine Vorgänger eine charmante Hommage an Ghostbusters mit dem typischen Nintendo-Charme. Der hasenfüßige Held ist grundsympathisch und die abwechslungsreichen Levels sind perfekt an ihre jeweilige Thematik angepasst. Ob ägyptisch angehauchte Wüstenebene samt Pyramide, ein Filmset, bei der ihr beim Blick durch die Kameras andere Realitäten seht, oder das Zauber-Stockwerk inklusive an der Decke hängender Möbelstücke. Nintendo hat sich beim Leveldesign samt vieler kleiner und großer Details richtig ins Zeug gelegt und die passenden Bosse runden das Gesamtbild perfekt ab.

Doch auch wenn Luigi’s Mansion 3 mit abwechslungsreichen Levels und Obergeistern punktet, so schwächelt es doch bei der Auswahl an Standard-Gegnern und Spielmechaniken. Die wenigen Funktionen des Schreckweg erhaltet ihr so ziemlich alle in der ersten Stunde und dann gilt es nur noch, sie an der richtigen Stelle einzusetzen. Der niedrige Schwierigkeitsgrad hat mich hingegen gar nicht gestört, das Spiel soll eher ein entspannter Ausflug als eine fordernde Geisterjagd sein. Etwas auf den Spielspaß schlägt hingegen die verkomplizierte Steuerung, nach etwas Eingewöhnungszeit kommt man aber auch mit ihr klar. Kurzum: Wenn ihr Freunde des typischen Nintendo-Charmes seid und keine große Herausforderung, aber einige kreative Ideen, sucht, dann werdet ihr mit Luigi’s Mansion 3 glücklich werden.
 
Luigi's Mansion 3 Switch
Einstieg/Bedienung
  • Sinnvolle interaktive Tutorials
  • Steuerung dank Twin-Stick-Ansatz nicht immer leicht umzusetzen
Spieltiefe/Balance
  • Extrem abwechslungsreiche Schauplätze
  • Ulkiger, kindgerechter Humor
  • Tolle Bosskämpfe
  • Sollte man doch mal hängen, hilft Professor Gidd weiter
  • Nuancierte Verbesserung zum Vorgänger (Saugnapf)
  • Cleverer Einsatz der wenigen Spielmechaniken in Kämpfen & Rätseln
  • Unerwartete kleinere Schreck-Momente
  • Insgesamt sehr leicht
  • Alle (wenigen) Schreckweg-Funktionen werden sehr früh eingeführt
  • Nur wenige Gegnertypen
Grafik/Technik
  • Stimmige Nintendo-typische Optik
  • Fantastische Mimik von Luigi
  • Schicke Cutscenes
  • Stellenweise Kantenflimmern
Sound/Sprache
  • Tolle Musikuntermalung
  • Passende Soundeffekte
  • Wenige, aber witzig gesprochene Zeilen von Luigi
  • Keine Sprachausgabe, nur "Gebrabbel", abgesehen von Luigis Ausrufen
Multiplayer
  • Komplett im Koop spielbar
  • Polterpark für Couch-Sessions mit bis zu 8 Spielern
  • Wirrwarrturm als nette Online-Variante
  • Multiplayer-Modi am Ende nur eine nette Dreingabe ohne echten Mehrwert
8.0
Userwertung8.1
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start

 
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 47,99 (Nintendo Switch)
Dennis Hilla 28. Oktober 2019 - 16:10 — vor 2 Jahren aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 162111 - 28. Oktober 2019 - 16:11 #

Viel Spaß beim Lesen/Sehen/Hören!

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 28. Oktober 2019 - 17:02 #

Schöner Test, danke Dennis! Kleiner Schlauberger-Hinweis: Du schreibst / sagst, dass Nintendo bei der Gegnerauswahl kreativer hätte sein können und die Steuerung besser hätte lösen können... Der Entwickler ist allerdings Next Level Games ;)

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 28. Oktober 2019 - 17:13 #

Jo und hoffentlich setzen die sich direkt an ein neues Strikers charged :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61560 - 28. Oktober 2019 - 16:13 #

Klingt gut, wird zu Weihnachten mit der Familie gezockt. :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 28. Oktober 2019 - 16:26 #

Ganz genau so ;)

Goremageddon 15 Kenner - 3809 - 28. Oktober 2019 - 16:46 #

Ihr meint es ganz sicher anders aber ich stelle mir gerade vor wie ich mit der Switch und Luigis Mansion am ersten Weihnachtsfeiertag beim großen Familientreffen auftauche und mit der gesamten buckeligen Verwandschaft unterm Tannenbaum Geister jage Wobei...für PacMan und auch die Lemmige war meine Oma damals schon zu haben... ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 29. Oktober 2019 - 6:33 #

Dann schenk deiner Oma doch ne Switch zu Weihnachten? ;)

Goremageddon 15 Kenner - 3809 - 6. November 2019 - 20:17 #

Guter Punkt, also verdient hätte sie das definitiv. Denke allerdings nicht das sie da allein drangehen würde. Das Gerät einschalten und Menüs steuern war schon bei den genannten Titeln ein unüberwindbares Hindernis ;)

Rübezahl 10 Kommunikator - 548 - 28. Oktober 2019 - 23:05 #

2. genau so ;)

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 28. Oktober 2019 - 16:32 #

Sind die wenigen gesprochenen Zeilen jetzt Sprachausgabe oder Gebrabbel?

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 28. Oktober 2019 - 16:38 #

Ich überlege noch, aber ich bin interessiert. Danke für den Test.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62188 - 28. Oktober 2019 - 16:39 #

Ich glaub, das wird dann der nächste Titel wenn ich mit Cold Steel 3 durch bin :) Den ersten Teil hab ich nie gespielt, aber den zweiten fand ich einfach extrem charmant.

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 28. Oktober 2019 - 16:52 #

Ich mag normalerweise allzu leichte Spiele nicht. Bei dem tollen Art-Design kann ich aber nicht widerstehen. Schon toll, wie das Game aussieht - fast auf Pixar/Dreamworks-Animationsniveau.

switchler 11 Forenversteher - 669 - 28. Oktober 2019 - 17:10 #

Wie immer toller Test, vielen Dank.

Freu mich schon tierisch drauf.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 28. Oktober 2019 - 17:21 #

Ist "Kantenflimmern" tatsächlich ein Kriterium auf der Switch? Welche Art von Antialiasing wird denn bei der Technik erwartet?

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 28. Oktober 2019 - 17:50 #

Wird ein Koop Spaß. Freuen uns drauf.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151637 - 28. Oktober 2019 - 18:09 #

Knuffig. Hätte ich 'ne Switch, würde ich es mir bestimmt zulegen.

Maestro84 19 Megatalent - - 15644 - 28. Oktober 2019 - 18:23 #

Ich mochte den zweiten Teil für den 3ds, von daher kann ich die Reihe allgemein empfehlen. Da ich aus Zeitmangel keine neuen Konsolen mehr besitze, werde ich vielleicht bei einem LM 4 irgendwann auf einer neuen Plattform mal reinschauen.

Ridger 21 AAA-Gamer - - 28259 - 28. Oktober 2019 - 19:07 #

Hab keinen Vorgänger gespielt, der dritte Teil sieht aber echt ausprobierenswert aus. Hoffentlich gibt es bald eine Demo.

euph 29 Meinungsführer - P - 114809 - 29. Oktober 2019 - 7:39 #

Ne Demo fände ich auch nicht schlecht, um den Titel mal anzutesten.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11410 - 28. Oktober 2019 - 19:18 #

Hach, ist das ein putziges Spiel.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 28. Oktober 2019 - 19:39 #

Ich hab mir das schon bestellt, sollte bald da sein.

Restrictor81 19 Megatalent - - 13793 - 28. Oktober 2019 - 21:06 #

Das ist eine charmante Serie, ich werde es dieses Jahr auch noch spielen.

LRod 19 Megatalent - P - 13300 - 29. Oktober 2019 - 0:19 #

Dennis, das klingt jetzt so, als sei das Spiel mit zwei Joycons im Koop nicht spielbar, weil der zweite Stick fehlt. Ist das richtig, dass für Koop also noch ein weiterer Controller nötig wäre?

Player One 16 Übertalent - P - 4368 - 29. Oktober 2019 - 7:28 #

Das mit der Steuerung hört sich mehr nach Arbeit als nach Spaß an. Bei GamePro gab es diesbezüglich eine fette Abwertung.

advfreak 20 Gold-Gamer - - 20953 - 29. Oktober 2019 - 11:48 #

Es ist auch wirklich schade das Nintendo wieder auf die Herumfuchtel-Sreuerung setzt, war ich doch heilfroh das nach der Wii auf der WiiU das wieder abgestellt wurde, so fängt es auf der Switch schon wieder an. Warum kann man nicht einfach einen Modus einbauen um Nintendo Games ganz normal zu steuern so wie bei der Konkurrenz auch.. :(

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 29. Oktober 2019 - 13:10 #

LM3 funktioniert klassisch ohne Herumgefuchtel - es gibt also keine Bewegungssteuerung. Es ist allerdings nicht immer ganz leicht, die Geister einzusaugen. Das geht nur indem man den Stick in die andere Richtung lenkt, in die der Geist (der sich auch noch bewegt) positioniert ist. Hintergrund: Man muss parallel weitere Knöpfe drücken (saugen, blenden...), und das braucht einfach etwas Übung. War bei LM1 und LM2 genauso, ist zunächst etwas komplex, flutscht nach etwas Übung aber gut.

advfreak 20 Gold-Gamer - - 20953 - 29. Oktober 2019 - 14:12 #

Ah ok, ja dann vielleicht mal im Sale oder in der roten Box mit güldener Linie drum rum... ;)

Gorkon 19 Megatalent - P - 16140 - 29. Oktober 2019 - 10:04 #

Hört sich gut an. Das wird was fürs grosse Fest. :-)

maddccat 19 Megatalent - 13577 - 29. Oktober 2019 - 13:30 #

Wenn es ähnlich wie Teil 2 ist, ist es maximal nett anzusehen aber eher kein gutes Spiel. Vielleicht Mal einen Blick wert, wenn man sonst echt gar nix zum Zocken findet... (Aber kann das sein?^^)

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 29. Oktober 2019 - 16:08 #

Sehr schön: Amazon hat das Spiel gerade im Angebot für 48€.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 29. Oktober 2019 - 16:18 #

Ich hab mir das mit Check24 Punkten für 35€ gekauft...aber Amazon macht da ein schickes Angebot.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 29. Oktober 2019 - 17:29 #

Danke für den Hinweis. :)

_XoXo_ (unregistriert) 29. Oktober 2019 - 19:57 #

Freu mich aufs Release.

euph 29 Meinungsführer - P - 114809 - 30. Oktober 2019 - 7:43 #

Habt ihr es auf der normalen Switch gespielt? Ich habe in einem anderen Test gelesen, dass es auf der Switch Lite in bestimmten Spielsituationen schwieriger ist, da man auf der normalen Switch beim suchen nach versteckten Geistern ein Feedback bekommt, das auf der Lite fehlt. Wenn dem so ist, solllte man das im Test noch erwähnen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 30. Oktober 2019 - 9:22 #

Wir spielen kein Spiel zum Testen auf der Lite, weil man von der Lite kein HDMI-Signal abgreifen kann, für eigene Screenshots/Videos. Danke für den Hinweis.

euph 29 Meinungsführer - P - 114809 - 30. Oktober 2019 - 9:27 #

Ah okay. War im Test der M! Games auch nur ein Hinweis im Extra-Kasten, da ihnen der Unterschied aufgefallen ist. Kann man vielleicht zukünftig drauf achten, das mal auszutesten, sollten Spiele bestimmte Features nutzen, die es auf der Lite nicht gibt.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32102 - 30. Oktober 2019 - 16:56 #

Wie steuert sich das Spiel am Besten? Mit dem Pro Controller oder mit zwei separaten Joycons?

Dennis Hilla Redakteur - P - 162111 - 30. Oktober 2019 - 19:27 #

Bei den zwei Wahlmöglichkeiten: Pro-Controller.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32102 - 1. November 2019 - 13:41 #

Danke.

Hab noch ein Video gefunden, wie man die Steuerung auf dem Pro Controller am Besten konfiguriert:
https://youtu.be/jZZeh_FCves

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 2. November 2019 - 12:27 #

Was seit dem Day One Patch die Standard-Einstellung ist, übrigens ;)

andreas1806 17 Shapeshifter - 7927 - 31. Oktober 2019 - 8:54 #

Danke für den Test, so richtig überzeugt es mich noch nicht. Vielleicht gibts ja mal ne Demo. Auf dem 3ds fand ich es lustig und gut. Steuerungsprobleme hatte ich da nicht. Warum man das auf der Switch so unpraktisch zu lösen scheint ist schon komisch.

TheRaffer 22 Motivator - - 33863 - 1. November 2019 - 16:22 #

Sieht ja schon sehr putzig aus, muss ich sagen. Kann mir das als guten und entspannten Freizeitspaß vorstellen :)

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 6. November 2019 - 16:23 #

Meins hab ich jetzt auch endlich. Unfassbar wie toll das Spiel aussieht. Für mich vielleicht das grafisch bestaussendste Spiel der Generation. Plattformübergreifend.

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 6. November 2019 - 18:35 #

Na, das ist doch mal ne Ansage. Grafik lässt sich ja grundsätzlich in Ästhetik und Technik aufteilen. Von der Ästhetik, also vom Stil, bin ich bei dir.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 7. November 2019 - 10:28 #

Technik, Auflösung etc. sind mir völlig egal. Hübsch ist hübsch und (nicht nur) da hat Nintendo echt ein Meisterwerk abgeliefert :)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 7. November 2019 - 10:35 #

Bin jetzt aber so ca. halb durch und die Steuerung ist echt nicht so intuitiv und selbst nach den Stunden habe ich noch immer ab und zu Probleme die korrekte Aktion auszuführen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 7. November 2019 - 16:33 #

Wie hast du denn die Steuerung eingestellt? Kam anfangs auch nicht wirklich damit zurecht, aber nachdem ich es umgestellt hatte, ging es eigentlich recht gut.

Beim Aufsaugen mitdrehen: Ja

Luigi saugt dann immer in die Richtung, in der man gerade schaut. So wie früher auch. Will man ihn aber doch mal "einlocken", kann man B drücken, dann saugt er stets in die gleiche Richtung. Nützlich war für mich auch zu wissen, dass die Düsterlampe nicht nur durch X aktivierbar ist, sondern auch durch L/R gleichzeitig, sodass ich im Grunde nur den linken Stick und die Schultertasten brauche.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 7. November 2019 - 17:04 #

Einstellen??? Ja, da könnte ich mal schauen ob ich das optimiere.

Specter 18 Doppel-Voter - 11704 - 7. November 2019 - 18:16 #

Next Level Games - nicht Nintendo ;) Ehre wem Ehre gebührt!

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30415 - 7. November 2019 - 20:13 #

Stimmt natürlich :)

fischkopp99 15 Kenner - P - 3181 - 11. November 2019 - 21:03 #

Macht mir wahnsinnig viel Spass. Ich finde es eigentlich auch nicht zu einfach, oder vielleicht werde ich ja auch einfach nur alt ....