Judgment

Judgment Test+

Spannender Yakuza-Krimi

Benjamin Braun / 20. Juni 2019 - 15:32 — vor 3 Jahren aktualisiert
Steckbrief
AndroidPCPS4PS5Xbox X
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Sega
13.12.2018
Link
GMG (€): 19,99 (STEAM)

Teaser

Als Ex-Anwalt erlebt ihr im Yakuza-Ableger eine spannende Story um Verrat und Intrigen der japanischen Mafia und ermittelt wie Sherlock Holmes. Doch ist das mitsamt der Prügelaction auch gut? Und ob!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Judgment ab 19,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Nachdem sie lange Zeit vor allem in ihrem Herkunftsland Japan ein Dauerbrenner war, hat die Yakuza-Reihe in den letzten Jahren auch immer mehr im Westen und auch in Deutschland Bekanntschaft erlangt. Mit Judgment erscheint nun ein klassisches Spin-off zu der Kernreihe, das zwar seine eigene Geschichte erzählt, aber im selben Universum angesiedelt ist. Um genau zu sein, spielt es sogar im selben fiktiven Stadtteil von Tokio. In Kamurocho bekommt ihr es in der Rolle des Ex-Anwalts und Privatschnüfflers Takayuki Yagami mit der japanischen Mafia zu tun.

Ob Yagami-sans Abenteuer an die Qualitäten der Yakuza-Serie anknüpfen kann oder seine Sache vielleicht sogar noch etwas besser macht, erfahrt ihr im Test.
Protagonist Yagami ist ein Privatdetektiv, weshalb ihr im gewohnten Yakuza-Schauplatz heimliche Beschattungen durchführt.
 

Prügeln und Ermitteln

Ähnlich wie in der Yakuza-Reihe muss sich auch Privatdetektiv Yagami auf den Straßen von Kamurocho mit Mafia-Schlägern und Mitgliedern anderer Fraktionen prügeln. Natürlich darf er dabei auch diverse Umgebungsobjekte wie Fahrräder oder Verkehrsschilder in die Straßenkämpfe einbeziehen. Darüber hinaus liefert sich Yagami spannende Verfolgungsjagden mit einem (zunächst) unbekannten Maskenträger – oder er jagt in Nebenmissionen auch mal der Perücke eines vermeintlichen Prominenten nach.

Er muss aber immer wieder auch sein Talent als Ermittler unter Beweis stellen, Tatorte nach Hinweisen durchsuchen oder in Minispiel-ähnlichen Menüs die richtigen Schlüsse aus seinen Erkenntnissen ziehen. Ferner setzt Yagami auch eine Drohne ein, mit der er Personen observiert oder ihnen auch mal heimlich auf der Straße folgt. Das bringt gehörig spielmechanische Abwechslung in Judgment, das genauso wie Yakuza auch einen Ausflug in die japanische (Pop-)Kultur bietet.
Nicht nur Yagami, sondern auch alle wichtigen Nebenfiguren sind exzellent charakterisiert und in Szene gesetzt. Mit dieser hübschen Dame werdet ihr es in der spannenden Story ebenfalls mehrfach zu tun bekommen.
 

Auf Japanisch und auf Englisch gut

Nachdem Sega viele Jahre hinweg auf eine vollständige Lokalisation in andere Sprachen verzichtete – wobei wie gehabt generell nicht alle Dialoge vertont sind – spendiert der Publisher Judgment auch ein komplettes englischsprachiges Voiceover sowie Untertitel in verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch. Obgleich ich jedem die japanische Sprachfassung, die ihr beliebig mit Bildschirmtexten in allen verfügaren Sprachen kombinieren könnt, empfehlen würde, kann sich auch die englische Tonspur hören lassen.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen sorgt Sega für gute und vor allem passende Sprecher, wobei gerade zentrale Figuren wie Yagami oder der charismatische Yakuza-Captain Kyohei Hamura exzellent passen. Spielt ihr die englische Fassung mit deutschen Untertiteln, werden euch teils gröbere Abweichungen zwischen den Sprachversionen auffallen. Ich gehe allerdings sehr stark davon aus, dass die deutschen Untertitel auf der japanischen Version basieren und es tatsächlich die englischen Dialoge sind, die sich größere Freiheiten bei der Übersetzung gönnen. 
Ein Yakuza-Spiel, Verzeihung, ein Yakuza-Ableger ohne Prügelaction geht gar nicht. Zum Glück beherrscht Yagami als Nicht-Mitglied der japanischen Mafia den, wie er es nennt, Kamurocho-Stil.
 

Packende Storyline

Judgment glänzt aber nicht nur mit spielerischer Vielfalt und Abwechslung, sondern ganz besonders mit seiner spannenden, wendungsreichen und brillant strukturierten Story, bei der ihr auch immer wieder in spielbaren Rückblenden mehr über euer Alter Ego oder Verbündete wie das Ex-Yakuza-Mitglied Taito erfahrt. Sehr zentral für die Geschichte ist ein mehrere Jahre zurückliegender Fall, bei dem Yagami als Anwalt den Freispruch für einen Mordverdächtigen erreichte. Der tötete unmittelbar danach jedoch eine junge Frau, weshalb Yagami das Anwaltsdasein an den Nagel hängte.

Dieser Fall, den ihr in Judgment ebenfalls in Rückblenden erleben werdet, ist aber nur ein kleiner Teil einer ziemlich komplexen Storyline. Dennoch gelingt es den Entwicklern, die Geschichte immer nachvollziehbar zu erzählen. Eine weitere große Stärke ist das Charakterdesign: Bei jeder halbwegs für die Kernstory relevanten Person kann ich für meinen Teil bestätigen, dass diese exzellent geschrieben sind und somit keine einzige davon ersetzbar wirkt. Trotz der in Ansätzen entschleunigten Erzählweise kommt nie Langeweile auf. Ich wollte jedenfalls immer wissen, wie Yagamis Abenteuer weitergeht und wurde von den zahlreichen Wendungen immer wieder überrascht oder positiv vor den Kopf gestoßen.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Christoph Vent (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Mit der Yakuza-Reihe war ich bislang nicht hundertprozentig warm geworden. Obwohl Judgment viele typische Elemente etwa beim Kampfsystem ohne gravierende Änderungen aufgreift, bin ich ziemlich begeistert. Da ich hier eben kein Yakuza-Mitglied spiele, ist die Perspektive auf die Unterwelt Tokios nicht nur eine andere, ich kann mich auch viel besser mit meinem Helden identifizieren. Auch spielerisch kommt das gut zum Ausdruck, wenn ich mich mal verkleide, mal Personen observiere, mal an Tatorten ermittle oder aus meinen Erkenntnissen die richtigen Schlüsse ziehen soll.

Die vielseitige Spielmechanik ist aber gar nicht der wichtigste Grund, weshalb ich Judgment nur wärmstens empfehlen kann. Die zentralen Charaktere sind durch die Bank stark geschrieben, die überaus wendungsreiche Handlung ist enorm spannend, über weite Strecken erstklassig inszeniert und die Struktur finde ich einfach nur brillant.

Unterm Strich mag Judgment ein Yakuza-Spiel bleiben, weshalb Fans der Reihe eh bedenkenlos zugreifen können. Bezogen auf Serienneulinge finde ich, dass das Spiel den Einstieg in diese faszinierende Welt der japanischen Mafia und Besonderheiten der Kultur im Land der aufgehenden Sonne wesentlich leichter macht als die Kernreihe. Von mir gibt es deshalb eine klare Kaufempfehlung.
 
Judgment PS4
Einstieg/Bedienung
  • Frei wählbarer, jederzeit anpassbarer Schwierigkeitsgrad
  • Eingängige Gamepad-Steuerung
  • Gerade in den Kämpfen teils hakelig
Spieltiefe/Balance
  • Spannende, überaus wendungsreiche Story
  • Überragende Erzählstruktur
  • Zentrale Figuren exzellent charakterisiert
  • Toll inszenierte Verfolgungs- und Fluchtsequenzen
  • Detektivelemente werten Spielmechanik enorm auf
  • Zahlreiche, meist gut integrierte Minigames
  • Etliche optionale Inhalte
  • Actionreiche, wuchtige Faustkämpfe
  • Üppiges Fähigkeitensystem
  • Spielmechanik teils leicht klobig
  • Relativ kleine Spielwelt
Grafik/Technik
  • Überwiegend gute Animationen
  • Cineastische Inszenierung
  • Immer wieder unnötige (wenn auch kurze) Ladezeiten
Sound/Sprache
  • Exzellente japanische Sprachausgabe
  • Gute englische Sprecher
  • Überwiegend gute Soundeffekte
  • Teils recht freie, aber gute deutsche Lokalisation
  • Keine deutsche Sprachausgabe
Multiplayer

Nicht getestet (nur einzelne Minigames)
 
9.0
Userwertung8.7
Mikrotransaktionen
Nein
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 19,99 (STEAM)
Benjamin Braun 20. Juni 2019 - 15:32 — vor 3 Jahren aktualisiert
Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175296 - 20. Juni 2019 - 13:33 #

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und / oder Lesen!

Desotho 17 Shapeshifter - 7909 - 20. Juni 2019 - 15:40 #

Wertung sieht mal gut aus ^^
Test lese ich dann noch und SDK mhm Abo verlängern mal :D

Gorkon 19 Megatalent - - 16745 - 20. Juni 2019 - 15:54 #

Auf den Test habe ich gewartet. Werde ich heute Abend in aller Ruhe lesen und lehen. Mit Judgement kann ich Yakuza mal in ordentliche Grafik Spielen. :-) Bin da noch bei 2 (Psx2 und ja, ich habe das Original samt alter PS2) und 3 (PS3). :-(

Sciron 20 Gold-Gamer - 24076 - 20. Juni 2019 - 15:55 #

Technischer Vergleich zwischen normaler PS4 und Pro wäre interessant gewesen. Hoffentlich hat man die Engine nun besser im Griff als noch bei Yakuza 6.

Ansonsten finde ich den Wechsel der Story-Perspektive mal ganz interessant. So sehr ich die Yakuza-Hauptserie auch mag, aber immer nur dieses ganze Clan-Intrigen-Gedöhns wird irgendwann auch mal anstrengend. Wird es diesmal im gewissen Maße sicher auch geben, aber wohl nicht so extrem. Hauptsache Story und Nebenmissionen sind wieder interessant.

Werde ich mir sicher bald zulegen. Auf die Entwickler ist eigentlich Verlass.

vgamer85 21 AAA-Gamer - 28840 - 20. Juni 2019 - 16:12 #

Wird in einem Sale vlt mal geholt. Aber zunächst Yakuza Kiwami 1 und Yakuza 6 aus dem PoS rausholen und zocken :D

Kaschbar01 11 Forenversteher - 623 - 20. Juni 2019 - 16:41 #

mhm. Sieht schon besser wie Yakuza aus aber ich bin trotzdem misstrauisch.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71112 - 20. Juni 2019 - 17:03 #

Ich warte dann auf ne PC-Version. ;) Ist ja mittlerweile gar nicht mehr so unwahrscheinlich. :)

direx 22 Motivator - - 31830 - 20. Juni 2019 - 17:04 #

Ja nett. Wenn die Japaner mal endlich mit diesen dümmlichen Textboxen aufhören würden, dann würde ich mir das Spiel möglicherweise mal anschauen, aber dieses Spiel ist mir zu nah an den Yakuza Mechaniken. Also nix für mich ...

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 25802 - 20. Juni 2019 - 22:46 #

Die Textboxen kann man wenigstens schnell durchklicken ohne dass es so abgehackt wie mit Spachausgabe klingt. Ich spiele gerade Yakuza 0, wo das auch so ist und nach kurzer Gewöhnung finde ich es praktischer. Dito für so Top-Down-Retro-Rollenspiele wie Divinity Original Sin 2.

Komisch nur, dass sie wieder dahin zurück sind, Yakuza 6 hatte das ja nicht mehr.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 20. Juni 2019 - 23:01 #

Ich gehe mal davon aus das sich die Komplettvertonung in Yakuza 6 nicht ausgezahlt hat und der Entwickler / Sega nun versucht über mehre Sprachen, eine breitere Käuferschaft zu finden.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16719 - 20. Juni 2019 - 17:13 #

Hmm, hier nicht so ganz richtig, aber ich finde gerade keinen besseren Platz: Warum wird dieses Spiel getestet, aber z.B. nicht ein Cadence of Hyrule? Da ist nicht mal eine Ankündigung unter "Termine". Und ich glaube Bloodstained: Ritual of the Night hat hier auf GG auch eine Menge Leute, die gerne einen Test hätten.

euph 29 Meinungsführer - P - 116742 - 20. Juni 2019 - 17:30 #

Einen Test zu Bloodstained hätte ich auch gerne.

Player One 16 Übertalent - 4429 - 20. Juni 2019 - 17:47 #

Das lag mir auf der Zunge.

Desotho 17 Shapeshifter - 7909 - 20. Juni 2019 - 20:50 #

Sieht halt jeder anders. Für mich persönlich ist Judgment der eindeutig wichtigere Titel.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60642 - 27. Juni 2019 - 15:09 #

Für mich auch.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 72318 - 30. Juni 2019 - 21:37 #

Ich hätte Bloodstained oder My Friend Pedro auch interessanter als Testkandidaten gefunden. Aber das wurde eben anders entschieden, kann man nichts machen. Pedro (und Cadence) wurden ja immerhin gecheckt. Bloodstained gibt es im (kostenlosen) Spieleveteranen-Podcast mit Jörg und Heinrich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 445520 - 1. Juli 2019 - 12:47 #

Und auch in der aktuellen Jörgspielt-Folge, nicht zu vergessen :-)

Q-Bert 23 Langzeituser - - 41168 - 20. Juni 2019 - 17:56 #

Was soll ich mir unter einer „leicht klobigen Spielmechanik“ vorstellen? Minecraft‘eske Sequenzen?

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16719 - 20. Juni 2019 - 18:03 #

Mit leicht erdiger Note und fruchtig im Abgang xD

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22156 - 20. Juni 2019 - 18:21 #

Ich fand den Begriff eigentlich intuitiv einleuchtend ;)

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62368 - 20. Juni 2019 - 19:05 #

Ist sowieso gekauft. Da komme ich gar nicht drum rum. Sobald Cold Steel 2 durch ist, geht es hiermit weiter.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21336 - 21. Juni 2019 - 13:00 #

so ne hohe Wertung und deutsche Untertitel gibt es sogar auch noch? So gut wie gekauft!

EDIT: Gekauft und gespielt. Spiel ist klasse, hoffe aber, dass es nicht zu sehr verbuggt ist. Wenn ich z.B. in einem Sega Club Fantasy Zone starten will, stürzt das Spiel jedes Mal ab (befinde mich im Menü der PS4 wieder, ohne Fehlermeldung). Autosave auf jeden Fall einschalten! Hoffe mal, dass es nicht viel mehr solcher Bugs gibt...

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 133461 - 20. Juni 2019 - 23:09 #

Auf das Spiel habe ich gewartet. Danke für den guten Test, das ist gekauft.

zfpru 18 Doppel-Voter - 10841 - 20. Juni 2019 - 20:29 #

Wirkt Intressant.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 20. Juni 2019 - 20:52 #

Sega hatten wir nicht ausgemacht, daß PC - Fassungen eine gute Idee sind?..... Obwohl meine Kollegin hat jetzt ja eine PS4...

Marulez 16 Übertalent - 4674 - 20. Juni 2019 - 22:11 #

Wow, krasse Wertung. Da muss ich wohl bald mal reinschauen

Extrapanzer 17 Shapeshifter - P - 6904 - 20. Juni 2019 - 22:24 #

Schnell kaufen, bevor sich die anderen Spiele mit dem Namen Judg(e)ment alle auf ihre geschützte Marke berufen? Daher ja auch der verunglückte gmg-Link mit 20 Euro ...

Q-Bert 23 Langzeituser - - 41168 - 20. Juni 2019 - 23:21 #

Och, der Link zu Judgment Apocalypse Survival ist nicht verkehrt... das Spiel macht ordentlich Spaß (ist ähnlich wie RimWorld).

Berthold 22 Motivator - - 31046 - 21. Juni 2019 - 7:17 #

Ich hatte Judgement noch gar nicht auf meiner Liste, das ändert sich aber nach dem Test. Der hat mich sehr überzeugt. Danke dafür! :-)

Yuuyaa 15 Kenner - 3651 - 21. Juni 2019 - 7:24 #

... mit Kimura Takuya als Protagonist. Einer der berühmtesten Menschen in Japan.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 427668 - 21. Juni 2019 - 16:03 #

Ja. aber hier kennt ihn halt kaum jemand. Ich kannte ihn vorher jedenfalls nicht, glaube jedoch nicht, dass ich da bloß von mir auf andere schließe, sondern die meisten diese Wissenslücke haben. Ich meine, Hero habe ich gesehen, hätte ohne Recherche aber nicht gewusst, dass das deraelbe Typ ist.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 17:41 #

Sicher, dass du den Hero gesehen hast, in dem er mitspielt und nicht mit dem Jet Li Streifen verwechselst? Diesen japanischen TV-Film (und alle anderen, wo er mitspielt) kennt hier nämlich quasi niemand und wurde meines Wissens auch nicht außerhalb Japans veröffentlicht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 427668 - 21. Juni 2019 - 17:46 #

Nee, ich dachte da ging es um den Film mit Jet Li, wobei ich auch bei dem nicht mehr wusste, dass der da mitspielt. Ansonsten wäre mir aber auch klar gewesen, dass der Japaner wohl eher nicht in einem chinesischen Film mitgespielt haben wird. Oder gibt es so was? Kann mich nur dran erinnern, dass so was in Hollywood passiert. "Die Geisha" müsste ja eine chinesische Schauspielerin gewesen sein.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 17:54 #

Klar, gibt es das, zum Beispiel Flowers of War (auch mit Christian Bale) ist recht bekannt und behandelt ja den japanisch-chinesischen Krieg. Was diesen Kimura Takuya angeht, ist glaube in etwa so, wenn du einen Japaner nach Mathias Schweighöfer fragst.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 427668 - 21. Juni 2019 - 18:38 #

Okay, ich verstehe zwar den Vergleich, aber jetzt schließe ich mal von mir auf andere: In Japan kennt also quasi jeder Kimura Takuya, aber niemand will's zugeben, korrekt? ;) Nee, ich mag den Schweighöfer überhaupt nicht.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71112 - 21. Juni 2019 - 18:42 #

Ach, früher als er noch viel in kleineren Filmen mitgespielt hat, mochte ich ihn. Seit er aber mit seinen Filmen einen auf Til Schweiger macht, nicht mehr so.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 21. Juni 2019 - 18:59 #

Also sprich seitdem er und mit Til erfolgreich das deutsche Kino zerstört.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 23:00 #

Als ob's da was zu zerstören gibt. Seit dem Ende der Stummfilm-Ära ist das deutsche Kino so irrelevant wie inkompetent.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 22. Juni 2019 - 0:09 #

Es ist weder irrelevant noch inkompetent. Filme wie "Klassentreffen 1.0" bekommen nur schlicht mehr Aufmerksamkeit als "Das schönste Mädchen der Welt".

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 22. Juni 2019 - 8:57 #

Ironie?

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 22. Juni 2019 - 11:27 #

Nope. Ich wollte nur nicht schon wieder Schuh des Manitu mit Victoria vergleichen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 22:58 #

Das könnte sogar ähnlich sein, der ist ja so ein Boyband-Typ, das findet sicher auch nicht jeder Japaner toll ;)

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 21. Juni 2019 - 17:58 #

Also "Das wandelnde Schloss" ist schon etwas bekannter, aber da war er ja nur Sprecher. Ich kenne aus der Wiki - Liste nur noch Space Battleship Yamato.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 18:01 #

Stimmt, da hat er die Hauptrolle und der kam auch hier raus. Aber immer noch ziemliche Nische.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 21. Juni 2019 - 18:58 #

Ohne Frage ist es noch nischig. Ich meinte auch nur hier bekannter als der Rest seiner Rollen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42087 - 21. Juni 2019 - 8:35 #

Ebenso wie die Yakuza-Reihe reizt mich Judgement enorm. Vielleicht steige ich damit mal tatsächlich ein. Ich wüsste gerne noch, ob Judgement von der Story und den Charakteren her losgelöst von der Hauptreihe ist oder ob es da Überschneidungen gibt (vielleicht sogar so viele, dass Judgement für sich alleine stehend nur bedingt empfehlenswert ist?).

Sciron 20 Gold-Gamer - 24076 - 21. Juni 2019 - 16:24 #

Soweit ich mitbekommen habe, gibt es da keine großen Storyüberschneidungen. Kann natürlich sein, dass der allgegenwärtige Tojo Clan wieder irgendwo seine Finger mit drin hat. Vorkenntnisse braucht man aber wohl nicht.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 42087 - 21. Juni 2019 - 23:09 #

Klingt gut. Danke!

scienceguydetl 15 Kenner - 2704 - 27. Juni 2019 - 7:51 #

Im Intro habe ich die beiden Betreiber aus dem Club in der Hauptstraße wiedererkannt.

Aber das war eher ein Cameo. Ich bezweifle, dass wir Kiriyu und Majima zu Gesicht bekommen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28946 - 21. Juni 2019 - 11:12 #

Sowieso schon lange vorbestellt :D

thoohl 20 Gold-Gamer - - 20397 - 21. Juni 2019 - 13:37 #

Sieht ziemlich cool aus. Freue mich auf die SdK.

Crizzo 19 Megatalent - P - 19534 - 22. Juni 2019 - 13:07 #

Mhm, also irgendwie werde ich damit nicht so warm. Die Kämpfe sind im Vergleich zu Spider-Man oder Batman Arkham-Reihe ein bisschen hölzern, die Animation beim Rennen des Charakters wirkt alt und die Optik gefällt mir oft nicht, das scheint alles irgendwie 4 Jahre älter zu sein. Dazu dann noch Kleinigkeiten, wie die HP-Bar im Bosskampf unten in der Bildschirmmitte und gleichzeitig überm Kopf des Bosses. Mal noch die SdK anschauen.

TheRaffer 22 Motivator - - 34815 - 23. Juni 2019 - 17:51 #

Die Note ist eine klare Ansage. :)

Gorkon 19 Megatalent - - 16745 - 24. Juni 2019 - 9:05 #

Finde ich nicht. Hier testet jemand, welcher die Yakuza Reihe nicht so toll findet. Für Yakuza Fans hebt sich das Spin Off nicht deutlich von der Hauptreihe ab. Same same and not different. ;-)

Hier wäre mehr eigene Spielmechanik wünschenswert.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 24. Juni 2019 - 22:53 #

Ich verstehe Deine Kritik am Test beziehungsweise an der Note nicht ganz. Ja die Spielmechanik wurde kaum angerührt, aber graduelle Änderungen an der Mechanik sollte der Yakuza - Fan ebenso gewöhnt sein, wie der Fan von anderen Spiele - Reihen. Benjamin nennt sie ähnlich zu den Yakuza - Spielen und sie schien ihn nicht besonders zu begeistern.
Der Schwerpunkt des Test liegt allerdings auf den narrativen Elementen.

Gorkon 19 Megatalent - - 16745 - 25. Juni 2019 - 8:04 #

Keine Kritik am Test. Ganz im Gegenteil, den Test finde ich sogar sehr gut. Die Note ist eh nicht relevant für mich. Ich finde nur, dass die Note eben keine klare Ansage für mich ist, den Titel zu kaufen. Da ist mir Zuviel Yakuza drin. ;-) Auch hier nicht falsch verstehen, ich liebe die Yakuza Spiele Ausnahmslos (ausser Dead Souls). Ich hätte mir vom Spiel halt mehr Eigenständigkeit und Mehr Detektivarbeit gewünscht. Daher bin ich ein wenig enttäuscht. So spiele ich weiter die Yakuza 2 und 3 weiter.

Elfant 25 Platin-Gamer - P - 63026 - 25. Juni 2019 - 11:49 #

Ah ok, dann hatte ich es falsch verstanden.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 427668 - 25. Juni 2019 - 14:10 #

Ich finde den Test übrigens auch ganz gut. ;)

TheRaffer 22 Motivator - - 34815 - 25. Juni 2019 - 13:20 #

Für jemanden wie mich, der Yakuza nur durch Jörgs LPs kennt, ist die Aussage mit der Note von einem "Nicht Yakuza Begeisterten" schon deutlich.

Ähm...versteht man den Satz?

Gorkon 19 Megatalent - - 16745 - 25. Juni 2019 - 16:07 #

Genau das meine ich. Für jemanden, der mit Yakuza nicht viel anfangen konnte ist Judgment unter Umständen der Einstieg in die Serie. Für jemanden, der die Serie von Anfang an verfolgt und gespielt hat, kann das Spiel unter Umstände irrelevant sein. Da es sich nicht weit genug von der Ursprungsserie abhebt. Wäre ein netter DLC geworden. ;-) Meine Meinung.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60642 - 27. Juni 2019 - 15:19 #

Nach dem Test habe ich es mir doch gleichmal bestellt.