Humankind Test

Civilization-Herausforderer im Testfeuer

Jörg Langer / 16. August 2021 - 18:30 — vor 4 Wochen aktualisiert

Teaser

Lachhaft unbalancierte Startphase, seltsames Interface, aber dafür eine wunderschöne Weltkarte, neu gedachte Diplomatie, spaßige Expansion & kernige Schlachten: Amplitudes Humankind ist vielschichtig.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Humankind ab 49,98 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Seit ihrer Studiogründung vor zehn Jahren wollten die Amplitude Studios dieses Spiel machen, so geht die Erzählung. Ein Neudenken des 4X-Genres, eine Weiterentwicklung ihres Endless Legend-Spiels, ein klarer Angriff auf den Platzhirsch Civilization 6. Das Ergebnis Humankind ist tatsächlich in vielen Punkten anders, in manchen besser, in manchen nicht, oft nicht ganz zu Ende gedacht, teils schrecklich unbalanciert, dann wieder überraschend elegant und insgesamt vor allem eines: spaßig.
 
Dieser Test stammt von zwei Strategie-Veteranen, die selbst schon mindestens zwei Epochenwechsel hinter sich haben. Wir versuchen, uns dem Werk mit Fairness zu nähern, aber auch ohne die in diesem Genre übliche „Hach, wie viele tolle Features“-Begeisterung, die dann oft nicht länger als 20 Stunden trägt. So erklären sich dann reihenweise hohe Wertungen für etwa zuletzt Civilization 6: Lange bevor der Tester das Spiel wirklich durchdringen und in seiner Gänze beurteilen kann, vergibt er eine letztlich auf der Kennenlernphase basierende Wertung. Doch gerade das komplexe 4X-Genre ist dafür bekannt, dass es für eine gewisse Zeit über seltsame KI-Routinen, ächzende Spielsysteme oder Unwucht im Lategame hinwegtäuschen kann.
 
Darum ist auch dieser Test von Rüdiger Steidle und Jörg Langer mit einer gewissen Vorsicht zu genießen: Nach „nur“ gut 55 Stunden gemeinsamer Testzeit, zwei durchgespielten und drei weit gespielten Partien, schätzen wir bestimmt noch das eine oder andere falsch ein. Aber wir haben definitiv die Honigkuchenpferdchen-Phase von Humankind hinter uns gelassen und sind auf etliche Fragwürdigkeiten gestoßen – können aber im Gegenzug auch viele Spielsysteme loben.
 

Was ist so wie immer bei 4X?

Falls ihr noch nie ein 4X-Strategiespiel erlebt habt, könnte euch dieser Abschnitt helfen: Auch Humankind verfolgt die Formel „von ganz klein zu ganz groß“, lässt euch über maximal 300 Runden (in der Standardeinstellung) vom Nomadenstamm zur Nuklearwaffen-Großmacht werden. Es klaut vieles direkt aus Civilization, anderes aus dem eigenen Vorgänger Endless Legend, hat aber auch eine ganze Reihe eigener Ideen.
 
Grundsätzlich gilt: Städte ziehen aus ihrem Umland Nahrung, Industrie, Wissenschaft und Geld, das ihr dann für allerlei Dinge einsetzt. Nahrung etwa lässt die Bevölkerung der Städte wachsen, zudem kostet euch jede rekrutierte Kampfeinheit einen Bevölkerungspunkt. In den Städten baut ihr „Infrastruktur“ (Gebäude, die quasi unsichtbar sind), „Distrikte“ (die jeweils ein Hexfeld einnehmen, und die die umliegenden Hexfelder beeinflussen), „Wunder“ oder andere Großprojekte (zu deren Vollendung andere Städte beitragen können), „Minen“ (um Bodenschätze und Luxusgüter abzubauen) und „Einheiten“. Agenten wie bei Civilization gibt es nicht, auch das Thema Spionage (das es nur rudimentär über Saboteure gibt) bleibt wohl zukünftigen Erweiterungen vorbehalten.
 
Das wichtigste Spielelement ist es, die zufallsgenerierte Karte Stück für Stück aufzudecken und zu besiedeln oder eben zu erobern. Dazu kommen als weitere Elemente die Forschung (im Vergleich zu Civilization abgespeckt) sowie die „Policies“, die quasi eure Gesellschaft formen im Laufe der Jahrhunderte, und bei denen ihr euch immer zwischen zwei Alternativen entscheidet. Wie bei Civ gibt es Epochenwechsel, auch wenn diese anders gelöst sind. Die größte Gemeinsamkeit mit Civilization, so viel sei vorweggenommen: Auch bei Humankind bedarf es fast übermenschlicher Anstrengung, am späten Abend nicht „nur noch ein letztes Mal“ auf den Rundenende-Knopf zu drücken.
 
Bei jedem der sechs Epochenwechsel wählt ihr eines von zehn Völkern aus, ihr übernehmt also sechs Völker. Damit könnt ihr eure Fraktion sehr gut an eure Spielweise  anpassen. Oder ihr behaltet das aktuelle Volk – das gibt saftige Ruhm-Boni.
 

Die fünf Besonderheiten von Humankind

Erstens verfügt die Weltkarte über Topographie, das heißt: Berge sind nicht einfach der Geländetyp Berg, wie in Civilization, sondern wirkliche Erhebungen. Dank mehrerer Höhenstufen ergibt sich der Eindruck einer reliefartigen Welt. Zwar wirken die Karten gerne etwas „überdramatisiert“ – es gibt häufige Wechsel von Berg und Tal, Inlandsseen und Co. (was sich bei der Kartengenerierung ein wenig anpassen lässt), aber das Resultat ist sowohl sehens- als auch spielenswert. Durch unpassierbare große Gebirge und sonstige Engstellen beeinflusst die Karte das Kriegsgeschehen stärker als im großen Vorbild.
 
Zweitens finden diese Kämpfe in einem eigenen Modus statt, der aber dennoch exakt die Hexfelder der Weltkarte verwendet. So geschrieben, scheint dies das Gleiche zu sein wie bei Civilization 6, in Wahrheit funktioniert es komplett anders, nämlich quasi in einer „Parallelwelt“ mit Unterrunden, die ziemlich geschickt in die Haupt-Spielrunden eingebettet sind. Da das für alle, die Endless Legend nicht kennen, etwas kompliziert klingen muss, widmen wir uns diesem Punkt weiter unten detaillierter.

Drittens funktioniert die Ausbreitung anders: Ihr sichert euch via Außenposten Regionen und baut diese später vereinzelt zu Städten aus. Die Städte wiederum können umliegende, per Außenposten kontrollierte Regionen sich einverleiben: Aus Baden und Württemberg wird also quasi das heute bekannte Bundesland, das trotzdem nur eine (Haupt-)Stadt hat, die bekanntlich Schduag‘rd heiß. Es ist möglich, Städte zusammenzufassen zu einer riesenhaften Metropolregion. Das anfangs schwer zu kapierende System führt zu wesentlich spannenderen Expansionsphasen und imperialen Konflikten als das „schnell noch eine Stadt hinknallen, bevor’s der Gegner tut“ von Civilization.
 
Viertens: Ihr übernehmt diverse Kulturen statt nur eine (Brettspieler kennen das so ähnlich aus Britannia oder History of the World). So sucht man sich bei jedem der sechs Epochenwechsel eines aus zehn Völkern aus (es gibt also 60 Völker) – sofern nicht andere Fraktionen schneller waren. Jedes hat eigene Boni, eine eigene Spezialeinheit, ein eigenes „Gebäude“ und so weiter – ansonsten aber behaltet ihr alles, was ihr aufgebaut habt. Der Vorteil der Vielvölkerei ist, dass ihr wesentlich genauer eure Zivilisation ausgestaltet und euch stärker individualisiert. Der Nachteil: Die langfristige Identifikation erfolgt nur über die Fraktionsfarbe und den Anführer-Avatar. Regelmäßig sind wir kurz verwirrt, wenn sich die „Teutonen“ bei uns melden, die eine Runde zuvor noch die „Babylonier“ waren, bevor sie dann (vielleicht) zu den „Franzosen“ werden.
 
Fünftens dürft ihr den Übergang in die nächste Epoche beliebig verzögern. Das Standard-Spielziel ist nämlich, den meisten Ruhm einzuheimsen. Ruhm gibt es für das Freischalten von Epochensternen – quasi quantitative Minimissionen –, wobei sich der Ruhm in der Kategorie, die zu eurem aktuellen Volk passt (Ägypter sind Baumeister = doppelter Ruhm für Distrikt-basierte Sterne) verdoppelt. Es reichen jeweils sieben Sterne aus, um die nächste Epoche einzuläuten und das nächste Volk zu wählen. Doch meistens ist es besser, noch einige oder auch mal viele Runden in der bisherigen Epoche zu verweilen. Denn die Sterne und damit die Ruhmbelohnungen in der aktuellen Epoche sind so gut wie immer leichter zu erreichen als in der nächsten Epoche.

Und das sind längst nicht alle Besonderheiten, wir könnten beispielsweise über die Events reden, die euch meist drei Optionen bieten, und zu denen es dann oft Jahre später und abhängig von eurer Entscheidung Folge-Events gibt – nicht immer ist das reine Schielen auf die direkte Auswirkung einer Entscheidung die beste Idee. Klingt  alles super? Dann erwartet euch auf der nächsten Seite die erste kalte Dusche bei diesem Test zu Humankind.
Anzeige
Ruhm gibt es für spezielle Deeds, vor allem aber für das Erfüllen von "Epochensternen". Zwar dürft ihr ab sieben (von 21) Sternen in die nächste Epoche wechseln. Besser ist es aber, möglichst viele abzustauben und damit viel mehr Ruhmpunkte.
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 16. August 2021 - 15:44 #

Viel Spaß beim Lesen und Diskutieren!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 649142 - 16. August 2021 - 18:37 #

Sehr schön, ein richtig umfangreiches Text-Review. Wird später im Anschluss an die SDK gelesen. :-)

Muffinmann 17 Shapeshifter - - 7193 - 16. August 2021 - 18:43 #

Wow, was für eine umfangreiche Preview :-)
Vielen Dank für die Arbeit!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 16. August 2021 - 18:46 #

Endless Legend 1 und 2?
Es gibt nur Teil 1. Von Endless Space gab es 2 Teile.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 16. August 2021 - 19:05 #

Danke, ändere ich später!

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 16. August 2021 - 18:55 #

Rüdiiiii! :)

Ach ja, manche Sachen sind zum Glück bei Humankind anders, Stichwort:

"Beispielsweise die Religionsverbreitung via Agenten samt Glaubenskriege."

Nerviger Missionarspam in Civ 6, dem ich nur mit eigenem Spam oder einer Kriegserklärung begegnen kann. Das Religionssystem in Civ 6 ist, wie das Politiksystem im Kartenspielstil, für den Arsch. Auch die Heureka sorgen eher dafür, dass ich Etwas baue, um den Forschungsbonus zu bekommen und nicht, um eine Forschung an sich zu erhalten. Civ 6 ist eben ein Brett- und weniger ein Computerspiel.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 16. August 2021 - 20:42 #

Volle Zustimmung! Wir wollten vor allem unterstreichen, dass Civilization 6 komplexer und umfangreicher ist. Religion ist in Civilization 6 quasi ein eigenes Minigame (das man freilich nicht mögen muss). In Humankind ist Religion mehr oder weniger ein Statistikbildschirm mit ein paar Entscheidungs-Klicks alle paar Dutzend Spielrunden.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 16. August 2021 - 19:00 #

Klingt definitiv nach meinem Bier. Die Steuerung ist ja nicht soo anders bei Legend und über das Early Game definiert sich der Schwierigkeitsgrad der Partie. Für mich total ok.

Der Marian 21 Motivator - P - 27042 - 16. August 2021 - 19:07 #

Ich freue mich schon auf morgen. Guter umfangreicher Test.

the_korben 15 Kenner - P - 3431 - 16. August 2021 - 19:19 #

Wow, ein richtig toller Test, vielen Dank! Ich freue mich jetzt noch mehr auf die Freischaltung morgen. Als Paradox-Fan scheint das genau meine Kragenweite zu sein: ein Civilization-ähnliches rundenbasiertes 4X aber mit taktischerem Kampfsystem, Events und einem vernünftigen System für Diplomatie/Kriegskosten und Gesellschaftsentwicklung.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 16. August 2021 - 19:44 #

Ebenfalls empfehlen möchte ich Old World, das habe ich auch gecheckt.

Die Story- und Charakterelemente könnten dir gefallen, gerade wenn du I:R oder CK3 magst.

the_korben 15 Kenner - P - 3431 - 16. August 2021 - 20:02 #

Ja, das sieht auch ganz toll aus. Als Epic-Store-Verweigerer muss ich da aber noch eine Weile drauf warten. Danke trotzdem für die Erinnerung. :)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 16. August 2021 - 20:12 #

Sehr gerne :) Kann ich nachvollziehen. Wobei Epic hier wohl sogar die Guten waren und die Entwicklung gerettet haben.

Mit Humankind bist du ja jetzt versorgt und Old World läuft nicht davon :)

Olphas 24 Trolljäger - - 61674 - 16. August 2021 - 19:20 #

Hab zwar gerade nicht wirklich Zeit dafür ... aber trotzdem richtig Lust auf Humankind! Muss mal schauen, wie ich das noch einschiebe :)

StefanH 21 Motivator - - 25706 - 16. August 2021 - 19:31 #

Hui... Bei dem Testumfang weiß man wieder, warum man gerne Premium-User ist :) Jetzt muss ich den nur noch vor Release lesen.

Faerwynn 19 Megatalent - - 15565 - 16. August 2021 - 19:47 #

Danke für den schönen langen Text-Test! Klingt sehr gut, die meisten Kritikpunkte klingen so als ob sie weggepatcht werden bevor ich mir das Spiel dann in einem halben Jahr oder Jahr hole. :)

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 24461 - 16. August 2021 - 20:20 #

Schön mal wieder ein Test mit zwei Testern. Das finde ich schon toll :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 649142 - 16. August 2021 - 20:23 #

Prima Text-Review zu Humankind, war klasse zu lesen und ist toll bebildert (und die Spiel-Karte ist aber auch ein echter Hingucker). :)

Ich schaue mal, dass ich via GamePass zum nächsten Wochenende in Humankind reinspiele. ;)

Drugh 16 Übertalent - P - 5480 - 16. August 2021 - 20:51 #

Danke für den umfangreichen Test. Humankind ist gerade im Preload. Die nächsten Wochenenden sollen bei uns verregnet sein, passt ja perfekt!

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 16. August 2021 - 21:57 #

Zwei Tester, doppelter Spaß :)

Mir gehts genau wie Rüdiger: Nachdem ich Civ2-Civ5 noch regelrecht gesuchtet habe, hat mich Civ6 gar nicht erreicht. Irgendwie hatte ich keine Lust, schon wieder das Gleiche zu spielen und die Änderungen bei Civ6 gingen für mich alle in die falsche Richtung.

Humankind könnte nun tatsächlich genau das Spiel sein, was ich mir wünsche :) Endless Legend war schon genial, Endless Space war auch unbalanciert (ich habe mit einem einzigen Raumschiff alle Kämpfe im Spiel auf der höchsten Schwierigkeit gewonnen...), aber trotzdem spaßig. Und wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, dann hat GG auch damals über das Interface von ES gemeckert - ich fands aber sehr elegant.

Ick freu mir n Schnitzel auf das Menschenkind.

zombi 18 Doppel-Voter - - 9360 - 16. August 2021 - 22:18 #

Bin ich blind oder gibts kein Testvideo? Edit: Gibt eine SDK, alles klar…

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6014 - 16. August 2021 - 22:42 #

Schau ich mal via Gamepass rein.

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48819 - 17. August 2021 - 8:18 #

Super Test, der hat meine Vorfreude sogar noch erhöht. :-)

BruderSamedi 18 Doppel-Voter - P - 9431 - 17. August 2021 - 10:31 #

Ich bin noch unentschlossen. Die bisherigen Endless-Titel haben mich nicht abgeholt, stattdessen habe ich schon etliche Partien Civ VI hinter mir und würde das persönlich deutlich höher als GG bewerten, auch wenn es nicht ohne Schwächen ist (z.B. Religion, Allianzen).

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 10:39 #

Due Release Version von Civ ist sogar zu hoch bewertet. Mittlerweile ist es feutlich besser, schon nach den ersten Patches.

Was hat dich an EL gestört? Wenn es zB das Setting war, kannst du Humankind probieren. Wenn es die taktischen Kämpfe waren, eher nicht.

Sehr empfehlen kann ich Old World.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 17. August 2021 - 11:17 #

Danke für die kostenlose Preview - bin begeistert und überlege mir den Kauf....

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 17. August 2021 - 11:22 #

Hmm, nun steht man da! Old World oder Humankind? Da hatte ich gerne einen Vergleich zu.....neben dem Preis natürlich (der bei Old World 1/3 niedriger ist...)

SupArai 24 Trolljäger - P - 46506 - 17. August 2021 - 11:26 #

Ich weiß nicht ob dir damit geholfen ist, aber es gibt einen Spiele-Check von Vampiro zu Old World:
https://www.gamersglobal.de/news/198904/spiele-check-old-world-innovative-4x-strategie

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 17. August 2021 - 11:39 #

Ja, danke. Wundert mich, dass es keinen "offiziellen" Test dazu bei GG gibt.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 17. August 2021 - 11:40 #

...also mit Wertung ;-)

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 11:44 #

Mindestens 8.5 ;)

Kann es aber nicht mit Humankind vergleichen, da habe ich bislang nur die Precviews spielen können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 17. August 2021 - 11:45 #

Tipp: Solange deine Comments noch keine Antwort haben, kannst du sie editieren, statt neue zu schreiben, wenn dir zwei Minuten später noch was einfällt.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 17. August 2021 - 11:54 #

gemerkt - danke !

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 11:42 #

Vielen Dank :)

Ich kann Old World sehr empfehlen. Außer, man hat keine Lust auf das Spielelement mit den Charakteren. Die KI ist fit. Es gibt wirklich viele gute und verzahnte Ideen. Ca. 2 Partien (maximal 200 turns) braucht man zum Reinkommen.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 17. August 2021 - 12:40 #

Fehlt nur noch eine bessere, deutsche Mod. Dann lege ich auch voll los.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 13:09 #

Wird keine Komplettübersetzung geben mit der Mod.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 17. August 2021 - 14:11 #

Verdammt, hätte ich mit dem Kauf echt warten sollen. Ärgerlich.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 17:23 #

Vielleicht wird noch eine offizielle Übersetzung kommen. Mit det Mod fehlt dir aber im Prinzip auch nur der Flavourtext, der Rest ist übersetzt.

Dennis Hilla Redakteur - P - 142014 - 17. August 2021 - 13:25 #

Mich würde tatsächlich interessieren was einsteigerfreundlicher ist.

Maestro84 19 Megatalent - - 14294 - 17. August 2021 - 14:12 #

Civ 1 oder Colo sind immer ein guter Einstieg. ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 17. August 2021 - 14:21 #

Old World hat imo die komplexeren Systeme, dafür hilft die Missionsstruktur besser reinzukommen.

Humankind ist offener, man hat mehr Freiheiten - also kann man mehr falsch machen.

Ich würde sagen: Je nach Interesse am Setting auswählen. Nach 2 Partien hat man beide Spiele ungefähr geblickt.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 17:26 #

Ich denke, Old World ist insgesamt einen Tick komplexer und auch schwieriger. Dazu ist es noch innovativer, sprich, die Hürde ist.für Civ-Kenner einen Tick höher.

Sehr gut sind beide (Humankind habe ich noch nicht die finale Version gespielt).

Bei Old World drauf achten, nicht mit einem Szenario zu starten, denn da gibt es kein Tutorial.

Wie mein Vorredner schreibt braucht man in beiden Spielen so zwei Partien, um die Systeme und Zusammenhänge gut zu verstehen.

TheronInc 14 Komm-Experte - P - 1828 - 17. August 2021 - 13:13 #

Famose Lektüre! Habe quasi seit der Ankündigung überlegt, ob ich Humankind vorbestellen oder lieber erstmal ignorieren soll. Euer Test liest sich spannend sowie ausgewogen, vor allem aber hat er mein Interesse an dem Titel erst so richtig entfacht. Jetzt müsste nur noch Urlaub beantragt werden, um sich dem Titel zur Genüge widmen zu können...

seasoned_gamer 07 Dual-Talent - P - 136 - 17. August 2021 - 14:57 #

Vielen Dank für diesen ausführlichen Text -- es ist immer wieder schön, ab und zu was zum lesen zu bekommen. :o)

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 17. August 2021 - 15:11 #

Im Gamepass wird mir das Spiel bisher nicht angezeigt, merkwürdig.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6014 - 17. August 2021 - 15:28 #

17 Uhr BST (british summer time)

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 17. August 2021 - 15:47 #

Danke.

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 17. August 2021 - 17:46 #

27 GB, da kann ich schon in 7 Stunden loslegen. Schnell nochmal mit der Ölkanne zum Router gehen.

Jürgen 25 Platin-Gamer - P - 62345 - 17. August 2021 - 15:23 #

Herrlich! Ich liebe ausführliche geschriebene Tests!
Das Spiel kommt auf meine Merkliste. Ich bin erst einmal noch mit Civ6 beschäftigt, falls mich der Strategie-Hunger überkommen sollte.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 17. August 2021 - 16:19 #

Frage: Schaut ihr euch den 10GB-Day-One-Patch nochmal kurz an?

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 17. August 2021 - 17:16 #

Was ändert der? Ich habe heute noch eine in der Testversion angefangene Partie beendet und habe keine offensichtlichen Unterschiede bemerkt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 17. August 2021 - 17:21 #

Es sollen wohl vor allem Bugfixes drin sein. Vielleicht kann Jörg bei Amplitude anfragen. Einen Patchlog gibt esleider noch nicht.

McNapp64 19 Megatalent - P - 15045 - 17. August 2021 - 16:47 #

Bevor hier noch jemand vor seinem Mac verrückt wird (wie ich): Die Mac Version wurde scheinbar verschoben.

SupArai 24 Trolljäger - P - 46506 - 17. August 2021 - 17:49 #

Danke für den ausführlichen Test. Viel Text, der las sich aber flott weg. Eine schöne Abwechslung zu den Video-Tests (wobei mir die auch gut gefallen). :-)

Für mich fällt deutlich zu oft der Name Civilization, denn auf das Spiel habe ich schlicht keinen Bock mehr (Teil 6 hat mich unglaublich gelangweilt...).

Ich werde Old World im Auge behalten, das klingt mir insgesamt innovativer und interessanter.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 17. August 2021 - 18:10 #

>Für mich fällt deutlich zu oft der Name Civilization, denn auf das Spiel habe ich schlicht keinen Bock mehr (Teil 6 hat mich unglaublich gelangweilt...).

Ist das nicht gerade ein Grund, Humankind eine Chance zu geben? Es bringt ja genug frische Ideen mit, dass es sich spürbar anders spielt als das Vorbild. Mir hat es jedenfalls mehr Spaß gemacht als Civilization 6 (Teil 5 ist für mich aber immer noch der Genrekönig).

SupArai 24 Trolljäger - P - 46506 - 17. August 2021 - 21:12 #

Ich stimme mich gerade auf Old World ein. Und mehr als ein Strategiespiel ist nicht drin. ;-)

Der Marian 21 Motivator - P - 27042 - 17. August 2021 - 18:06 #

Installiert sich fertig, gleich mal anspielen. :D

Hanseat 14 Komm-Experte - P - 1882 - 17. August 2021 - 18:58 #

Mein Problem bei den Amplitude spielen liegt in der fehlenden Städtespezialisierung. In Prinzip baut man überall dieselbe Stadt und hier im Test wird das dankenswerterweise auch erwähnt.
Ich werde da erstmal nicht zu greifen. Old World ist wirklich große Klasse.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 17. August 2021 - 20:13 #

Pro Old World!

Aber: Ich habe sowohl in Endless Legend als auch in den Preview-Versionen von Humankins meine Städte IMMER spezialisiert. Das bringt massiv Vorteile. Zumal man auch nur so das Meiste aus der Umgebung holen kann.

Ich kann daher diese Testaussage und deine Aussage nicht unterschreiben. Muss Humankind aber natürlich auch erst noch in der Vollversion spielen.

In Old World kann man aber denke ich noch krasser spezialisieren, sollte das auch, alleine schon wegen der Familien.

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 17. August 2021 - 19:55 #

Der Test gefällt mir ausgesprochen gut, besten Dank. Mal sehen ob der Funke bei mir überspringen wird, mit Civ 6 war ich leider sehr unzufrieden und sehne eine Alternative herbei.

bluemax71 16 Übertalent - - 5688 - 18. August 2021 - 13:40 #

Civ hat einen großen Vorteil, man kennt es schon. Das ist wie mit einem Smartphone. Wenn man einmal eine bestimmte Marke hat wechselt man nicht so leicht, da ein Telefon von einem anderen Hersteller immer auch etwas anders ist. Selbst wenn man nur zwischen Android-systemen wechselt.
Ich erlebe das gerade bei "Old World". Auf der zweiten Schwierigkeit werde ich nach einer Weile von den Gegner überrannt. Jedes mal. Ich verstehe einfach noch nicht richtig wie die Dinge zusammenhängen.
Bei der Civ-Reihe fällt mir das immer irgendwie leichter.
Trotzdem werde ich mir Humankind mal anschauen. Hoffe darauf, dass es ein tolles Spiel ist.
Und Danke für den tollen Test. Den solltet Ihr glaube ich direkt öffentlich zugänglich machen. Als Kaufentscheidung 1000mal nützlicher als jedes LetsPlay auch wenn es von jemandem, sehr kompetenten und sympathischen, wie Writing Bull stammt. Zumindest ist das für mich so.

paschalis 28 Endgamer - - 179258 - 18. August 2021 - 18:20 #

Der Test ist bereits frei für alle ;-)

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6647 - 18. August 2021 - 17:05 #

Sehr sehr schöner Test! Danke!
Es bringt mir die 4X-Spiele nahe, zu denen ich bisher keinerlei Kontakt hatte. Mal schauen, ob ich mich dazu bekomme (und meinen privaten Zeitplan).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 19. August 2021 - 8:34 #

Das freut mich! Ich kann dir ehrlicherweise nicht sagen, wie Humankind auf Genre-Einsteiger wirkt, das Tutorial könnte besser sein. Aber es ist weniger komplex als Civ 6 und spirlt sich flotter.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2079 - 19. August 2021 - 11:05 #

Also doch Old World? Das nimmt Einsteiger besser an die Hand....

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 19. August 2021 - 13:52 #

Humankind hat mehr als ein Dutzend Tutorial-Videos direkt im Spiel integriert, die dir den Einstieg in Humankind Schritt für Schritt erklären. Von der ersten Bewegung, über die Städteverwaltung bis zum Kampf.

Diese Videos sind für Einsteiger gemacht, die noch wenig Erfahrung mit dem 4X-Genre haben. Im Spiel hast du dann bei jedem neuen Element zusätzlich noch aufpoppende Tutorial-Hinweise, die fast jeden Knopf erklären und auch für "alte Hasen" wichtig sind.

Im Gegensatz dazu fand ich den Einsteig in Old World etwas zähflüssig und vor allem langweiliger, was dazu geführt hat, dass ich OW erstmal liegen lasse und jetzt lieber HK spiele.

Vampiro 25 Platin-Gamer - P - 64263 - 19. August 2021 - 14:11 #

Old World hat zwar keine Videos eingebunden, erklärt doch aber glaube ich auch step by step die neuen Spielelemente und lässt manche Aktionen auch kostenlos ausprobieren. Die Tooltips sind auch sehr umfangreich. Vielleicht alles etwas erschlagend?

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 19. August 2021 - 14:34 #

Nö, erschlagend bin ich nicht, sondern einfach gelangweilt. Der Einstieg in OW ist wie eine Bedienungsanleitung, die mit "Stecken Sie den Stecker in die Steckdose und schalten Sie das Gerät ein" beginnt, durch die ich mich Seite für Seite durchquälen muss. Ich werde mir OW irgendwann nochmal am Wochenende anschauen, wenn ich ausgeschlafen bin, aber die ersten Stunden waren einfach einschläfernd.

Ich finde es daher sehr löblich, die Basics wie HK in separate Videos auszulagern (die ein Veteran nicht alle anschauen muss) und mir im Spiel per Tooltipp nur die Elemente zu erklären, die ich wissen muss. In meinen ersten 4 Stunden gestern nacht in HK war ich keine Sekunde gelangweilt und obwohl ich todmüde war und nur 2 Stunden zoggn wollte, bin ich doch erst nach 6 Uhr ins Bett... :)

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 18. August 2021 - 17:40 #

Hmmm...ich glaube ich könnte dem Spiel eine Chance geben. :)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 16310 - 19. August 2021 - 8:11 #

Gestern die ersten Runden über GeForce Now gespielt. Die gegnerische KI war ganz schön aggressiv muss ich sagen und ja sie scheint gerade bei den Einheiten sehr zu cheaten.

Meinniveau 13 Koop-Gamer - 1736 - 19. August 2021 - 8:35 #

Mal wieder Top Arbeit von Jörg und Rüdiger. Bravo!
Habe gestern auch meine erste Stunde in Humankind verbracht. Wirklich tolle Atmosphäre, Sound, Grafik, Weltkarte und Kämpfe.
So ganz bin ich noch nicht durchgestiegen, aber dass muss nach einer Stunde auch nicht :-)

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48819 - 19. August 2021 - 8:42 #

Sieht bei mir exakt auch so aus. Was mich ein wenig genervt hat: die Installation war nur auf der System-Partition möglich (habe über den Gamepass gespielt) und musste da erst Platz schaffen, außerdem waren die Ladezeiten aus der Hölle. Besonders doof, dass ich nach Umstellen auf die deutsche Sprache noch einmal komplett nachladen musste. Dann aber machte das Spiel einen ganz guten Eindruck, ohne dass ich das jetzt so richtig beurteilen könnte.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 19. August 2021 - 9:27 #

Das wundert mich. Ich habe das Spiel auf einem sehr altersschwachen Laptop gespielt und habe mich über die flotten Ladenzeiten gefreut. Oder meinst du das Herunterladen?

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48819 - 19. August 2021 - 9:49 #

Das Herunterladen war jetzt nicht besonders schnell, aber das hat mich nicht gestört. Ich meine die Ladezeit, bis man im Hauptmenü ist und dann die Ladezeit, bis man im tatsächlichen Spiel ist. Ist natürlich auf einer SSD installiert.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 19. August 2021 - 9:56 #

Als gefühlt waren die Ladezeiten definitiv kürzer als beim (kurz zuvor gespielten) Civilization 6. Das Hauptmenü hat etwas gedauert, dafür ging das Laden des Spielstands recht flott. Und im Spiel war die Zugberechnung nahezu unbemerkbar, selbst im späteren Verlauf der Partie.

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 19. August 2021 - 13:56 #

Ja, vor allem beim Starten des Spiels scheint der Ladebalken bei 20% ewig festzuhängen... lange kein Spiel mehr gehabt, dass so lahm startet.

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 19. August 2021 - 12:27 #

Die Ladezeiten finde ich auch recht heftig aber bei einem 4X Spiel macht mir das nicht viel aus, da ich so etwas nur starte, wenn ich Zeit zum Spielen habe.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 19. August 2021 - 9:30 #

auch im Gamepass kannst du das Installationsverzeichnis frei wählen.
Bei Einstellungen -> Allgemein den Haken bei "Bei jeder Installation nach Installationsoptionen fragen" setzen.

TheLastToKnow 24 Trolljäger - - 48819 - 19. August 2021 - 9:51 #

Danke, das ist mir bekannt. Das seltsame war: innerhalb der Xbox Gamepass Anwendung unter Windows konnte ich das Spiel nicht finden. Daher bin ich in den Microsoft Store und habe es darüber installiert. Und dabei kam die Meldung, dass sich dieses Spiel nur auf der Systempartition installieren ließe. War das bei euch nicht so?

Olphas 24 Trolljäger - - 61674 - 19. August 2021 - 10:09 #

Hmm. Ich hatte es gleich Abends am Releasetag in der Game Pass App gesehen und es darüber installiert. Und dann auch auf einer anderen Partition.

Q-Bert 22 AAA-Gamer - - 31479 - 19. August 2021 - 14:03 #

Der Avatar-Editor ist echt unfähig, einen halbwegs attraktiven, weiblichen Charakter zu erstellen. Da kommen nur knubbelige Zwergnasen oder Zombievampire bei raus... Naja, nun spiele ich mit einem alten, weißhaarigen, weißbärtigen, dunkelhäutigen Herrscher. Der sieht cool aus... aber der Editor ist echt nicht so doll :]

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 19. August 2021 - 14:15 #

Ich finde zudem, dass auch die vorgefertigten Avatare nicht einmal ansatzweise den Charme der größeren, noch "cartoonigeren" Civ-Avatare haben.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26796 - 19. August 2021 - 14:18 #

Mir geht vor allem die Erkennbarkeit ab (und die Identifikation mit dem eigenen Avatar).

Eigentlich kann ich nur anhand der Knubbelfarbe im Diplo-Bildschirm erkennen, wer etwas will.

"Ah Dunkelpink hat das Logistikbündnis gekündigt und mir fehlt dadurch ein Uran für die Fissionsbombe..."

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429088 - 19. August 2021 - 14:28 #

Das missfällt ja auch Rüdiger. Eine Lösung könnte m.E. sein, dass man die anderen Fraktionen selbst benamsen darf, und es steht in Klammern ihr aktuelles Volk dahinter.

MicBass 20 Gold-Gamer - P - 20822 - 20. August 2021 - 23:38 #

Schöner Test, freut mich dass mal wieder ein vielversprechendes 4X rausgekommen ist. Hatte sowohl mit Endless Legend als auch mit Endless Space 2 viel Spaß, Humankind hört sich auch richtig gut an.

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 21. August 2021 - 15:38 #

Auf meinem Mittelklasse-PC ruckelt der Mauszeiger dermaßen, dass es faktisch unspielbar ist, selbst mit geringsten Details und niedrigster Auflösung. Dabei läuft auf dem Rechner selbst Anno 1800 sehr flüssig, selbst Cyberpunk läuft mit 30 fps. Treiber sind alle aktuell. Sehr ärgerlich.
Edit: diese Probleme haben mehrere User, da habe ich wohl mal wieder die „richtige“ PC Konfiguration erwischt.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - P - 12304 - 21. August 2021 - 17:57 #

Vermutlich eine Inkompatibilität oder ein Bug. Ich habe die Testversion auf einem sieben Jahre alten Laptop mit integrierter Grafikeinheit gespielt und es lief problemlos. Langsam, ja, aber ohne das beschriebene Phänomen.

Player One 15 Kenner - P - 3946 - 21. August 2021 - 20:08 #

Auf meinem schwachen Laptop läuft es ebenfalls flüssig aber der Lüfter dreht dann tierisch auf und das Gerät wird sehr heiß, das möchte ich der kleinen Kiste eigentlich nicht zumuten, die dient eigentlich anderen Zwecken.

Edit: Der Fehler wurde durch einen Gamepad-Controller im USB Port verursacht. Seit ich den entfernt habe läuft es rund.

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4508 - 30. August 2021 - 23:23 #

Meine Enttäuschung 2021 bislang. Hatte mich sehr darauf gefreut.

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 31. August 2021 - 17:46 #

Was daran enttäuscht dich?

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4508 - 2. September 2021 - 21:28 #

In der Tat sehr viel, wenn ich den direkten Vergleich mit CIV ziehe.

Das Beste ist die Optik, die ist prinzipiell wunderschön. Kleinigkeiten lasse ich mal weg.

Die Diplomatie ist quasi nicht vorhanden, stupide und ein Game-Changer, wenn man einmal weiß, dass man quasi über Allianzen alle Handelsgüter erwerben kann und damit (ohne einen einzigen Marktplatz (!)) zu Richie Rich werden kann. Groll als Spielelement eine nette Idee, jedoch in der faktischen Umsetzung kommt es entweder gar nicht oder als Spam (Grenze übertreten) zum Tragen. Der absolute Game-Breaker: Wenn man einen Krieg gewinnt und der Kriegswille der Gegenpartei auf 0 sinkt, gelangt man in einen Kapitulationsbildschirm und MUSS (!) gg. Auswahl von "Kriegsbeute" Frieden schließen. Für mich absolutes No-Go. Wenn ich Krieg führen will, was selten vorkommt, dann aber so wie ich es will.

KI-Verhalten: Mittelprächtig. Nicht schlecht aber auch nicht gut

Balancing: Schlecht. Teils rusht man so schnell im Tech-Tree, dass man gar nicht dazu kommt, die Einheiten zu bauen. Während der Anfang eher gemächlich daher kommt, springen die folgenden Epochen zu schnell.

Religion: Nicht zu vergleichen mit CIV. Ja, es gibt sie. Ja, man kann sie upgraden. Weiteren Sinn? Keiner. Keine Einheiten, keine Religionskriege.

Belagerungswaffen: Nur als Statistik bei Stadtkämpfen. Keine Einheiten.

Minimale Anzahl an Weltwundern. Keine Ruinen, keine Archäologie. Man macht einfach nichts mehr auf der Karte, außer Bezirke spammen, wenn man sich im Frieden befindet.

Letztlich kommt tatsächlich für mich ausschlaggebend hinzu, dass der Wechsel der Kulturen (der strategisch sehr sinnvoll sein kann und damit auch ein cleveres Tool ist) mir die komplette Immersion zerstört.

Während ich in meinen Partien zumeist immer die gleiche Kultur behalten habe, weil Städtenamen, Gebäude, Wunder etc. danach von mir ausgesucht wurden (ich, der alte Ägypter), wurden meine assyrischen Nachbarn plötzlich zu Griechen, dann zu Kelten und schließlich zu Holländern. Nicht nur, dass ich keinen Plan mehr hatte, wer nun wer ist (weil es auch keine kulturbezogenen Avatare gibt), erschlich sich bei mir einfach das Gefühl der Gleichgültigkeit in all den Aktionen.

Anzahl von Städten sind durch die Bezirke vorgegeben, Ausbau von Straßen erfolgt komplett automatisch durch die Entdeckung des Rads (ploppen auf zwischen allen Städten) usw. Hätte noch mehr Kritik. :-)

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es dieses Spiel mal als Mobile Game geben könnte. Aus meiner Sicht ist es optisch sehr toll, für 1-2 Durchgänge nett, aber ansonsten komplett unbalanciert und hat wenig mit 4X zu tun.

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 3. September 2021 - 7:14 #

Cool, vielen dank für Deine ausführliche Erklärung. Da sind wirklich einige Sachen bei, die mich mit der Zeit ebenfalls nerven würden. Das mit dem erzwungenen Frieden hat ein bisschen was von den nicht auflösbaren Städten bei Civ 1. Eigentlich nicht weltbewegend, aber störend…

Die Kritik zum Kulturenwechsel habe ich nun häufiger gelesen/gehört. Da wäre irgendeine Lösung ja noch gut. Vielleicht kommt das noch, ehe ich mal in Humankind reinschaue. :)

Mr. Tchijf 16 Übertalent - P - 4508 - 3. September 2021 - 14:19 #

Ich würde es auch im Auge behalten. Ich glaube auch, dass das Spiel besser wird und einiges noch verändert wird. Es ist ja auch nicht schlecht und hat einige wirklich gute neue Ideen.

Warte noch ca. 1/2 Jahr. Dann müsste es besser spielbar sein - ungeachtet der elementaren Kritik was die Immersion etc. angeht.

TheRaffer 21 Motivator - - 30276 - 5. September 2021 - 13:59 #

Joah, der PoS ist groß. Ehe ich das Spiel auf der Platte habe, ist es sicherlich noch etwas "gereift" :)

heini_xxl 17 Shapeshifter - P - 7519 - 7. September 2021 - 22:22 #

Mich hat es nach drei Durchgängen nicht gefangen. Dank SdK und Test und Spieleveteranen-Podcast wusste ich ja, dass man manches von Civ kommend "neu" lernen musste, aber die Tutorial-Videos finde ich doof gelöst, das ist mir zu passiv. Ist doch bestimmt nur drin, weil es einfacher war als ein spielbares Tutorial?
Ansonsten hat es mich insgesamt nicht überzeugt. Ich dachte ich wäre immer mal offen für Neues und hatte auch Call to Power DAMALS gut gefunden, sogar an CIv Beyond Earth Spaß gehabt. Insgesamt nervt mich bei Humankind am meisten das "Metagame" mit den Sternen und dem Epochenaufstieg. Wahrscheinlich bin ich zu doof oder zu faul, die Spielmechanik zu durchdringen, aber mich zieht das eher aus der Immersion, wenn man da z.B. Distrikte baut nur um des nächsten Sterns willen statt auf die "Größe" des Reiches zu bauen. Das ist mir kein organisches Wachstum. Wenn ich aber nciht auf die Sterne achte, zieht die KI mit dem Fame davon, egal was man z.B. für Weltwunder schafft oder so. CIV VI hat zwar mit dem Goldenen Zeitalter, Dark Ages etc. auch so ein ähnliches Metagame, aber das ist nicht siegentscheidend. Bei Humankind fühle ich mich so vom Ziel, ein großes Reich zu erschaffen über die Jahrhunderte, eher abgelenkt. Und das passt für mich nicht zum Setting.
So spät gepostet, liest wahrscheinlich eh keiner mehr :-)

Zille 20 Gold-Gamer - - 22979 - 8. September 2021 - 16:04 #

Doch :-)

Ich habe mittlerweile auch 4 Partien durch - eine auf dem "ich kenne 4X"-Schwierigkeitsgrad habe ich haushoch gewonnen, obwohl ich das Spiel noch nie gespielt hatte.

Danach habe ich zweimal auf "Reich" direkt auf die Mütze bekommen. Die dritte Partie läuft momentan relativ gut und ist durchaus spannend.

Ich kann viel Kritik nachvollziehen. Gut finde ich, dass das "Städte spammen" von Civ hier nicht so viel Raum einnimmt. Auch das Einfluss-System finde ich gelungen. Die Diplomatie mit den Forderungen und den "erlaubten" Scharmützeln sind für mich durchaus eine Verbesserung.

Das Kampfsystem finde ich semi-gut gelungen. Oft ist mir unklar, warum manche Einheiten gegeneinander kaum Schaden machen. Die Arenen sind zu klein, als dass Dinge wie "nach dem Angriff noch zurückziehen" eine Rolle spielen könnten - die meisten Einheiten können sich trotzdem nicht in Sicherheit bringen.

Die Standardgeschwindigkeit scheint recht hoch - ich komme oft kaum dazu Einheiten zu bauen, bevor sie veraltet sind. Besonders später.

Insgesamt mag ich es dennoch - man darf ja nicht vergessen, dass Civ5 in der Vanillaversion auch vieles nicht an Bord hatte. Ich hoffe, dass sie das Spiel weiter ausbauen und mit Erweiterungen versorgen. Aktuell finde ich es noch durchaus erfrischend und spielenswert.