Hellblade - Senua’s Sacrifice (Switch) Test+

Intensive Reise im Taschenformat

Dennis Hilla / 11. April 2019 - 18:53 — vor 44 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
Action
Prügelspiel
18
Ninja Theory
08.08.2017
Link
Amazon (€): 22,32 (Xbox One), 19,99 (PlayStation 4)

Teaser

Bereits 2017 erschien Senuas Höllentrip für den PC und die PS4. Nun ist das Abenteuer der keltischen Kriegerin auch für die Switch erschienen. Wie gut die Umsetzung gelungen ist verrät Dennis‘ Test.
Hellblade - Senua’s Sacrifice ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Mit Senua hat es das Schicksal nicht unbedingt gut gemeint. Nicht nur wurde ihr Dorf von Nordmännern niedergebrannt, bei der Gelegenheit haben die Barbaren auch gleich noch ihren Lebensgefährten Dillion grausam ermordet. Also macht sie sich auf nach Helheim, um die Seele des geliebten Menschen aus den rachsüchtigen Händen der Götter zu reißen. Soweit, so deprimierend ist die Prämisse des im August 2017 erschienenen Hellblade – Senua’s Sacrifice (zum Haupttest), dessen frisch veröffentlichter Switch-Fassung ich auf den modrigen Zahn gefühlt habe.

Auch auf der Switch ist bei der deprimierenden Grundstory nicht Schluss. Die keltische Kriegerin leidet nämlich unter einem „Fluch der Dunkelheit“. Man könnte auch sagen, sie würde unter Wahnvorstellungen leiden, sie hört nämlich Stimmen und sieht Gestalten, die gar nicht da sind. Doch auch abseits der psychischen Leiden wirkt sich der Fluch auf Senua aus, ihr rennt wortwörtlich die Lebenszeit davon. Mit jedem Tod breitet sich die schwarze Fäulnis weiter auf ihr aus.

24 Kommentare

Du kannst diesen Test/diese Preview als Video ansehen, klicke dazu oben den Play-Button im Screenshot. Außerdem verraten wir dir gerne die Test-Note.

7.0

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Audiofassung plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst gleich ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 23.01.2020: In Saints & Sinners erkundet ihr frei das überschwemmte New Orleans. Mit jedem Tag wird die Ausrüstung besser, aber die Zahl der Zombies größer. Doch noch mehr Sorgen bereiten die anderen Menschen.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Dennis Hilla 11. April 2019 - 18:53 — vor 44 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 24 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.