Test: Verlängerung für Star Wars

Force Unleashed - Ultimate Sith Edition Test

Über ein Jahr mussten PC-Fans auf die Veröffentlichung von The Force Unleashed warten, übermorgen ist es endlich soweit. Sie erhalten gleich die "Ultimate Sith Edition", die es mittlerweile auch für Konsole gibt. Wir haben uns insbesondere die Zusatz-Levels angeschaut und sagen Konsolen- und PC-Spielern, ob sich der Kauf lohnt.
Alex Hassel 23. November 2009 - 17:39 — vor 10 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Star Wars - The Force Unleashed ab 14,50 € bei Amazon.de kaufen.
„Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid“, sprach einst Yoda, doch wer von Euch hat sich nicht einmal gewünscht, auf der dunklen Seite der Macht zu kämpfen? Zwar war dies auch schon in anderen Star Wars-Spielen möglich, aber nicht als Darth Vaders persönlicher Schüler!
Vor über einem Jahr veröffentlichte LucasArts Star Wars: The Force Unleashed und gab Konsolenspielern die Möglichkeit, als Sith die Planeten des Star Wars-Universium unsicher zu machen. Im Juli 2009 kam dann die Ankündigung der Ultimate Sith Edition, welche für Konsolen Anfang November erschienen ist und für PC übermorgen, am 26.11.2009, herauskommt.

Sie enthält neben der bereits bekannten Kampagne diverse DLC-Inhalte, die Konsolenbesitzer einzeln erwerben konnten: Die Jedi-Akademie, Tatooine, dazu Zusatzküstüme .. und, brandneu: Hoth.
Letzterer Einsatz, auf dem berühmten Eisplaneten aus Das Imperium schlägt zurück angesiedelt, setzt das alternative Ende des Hauptspiels fort, das wir hier aber noch nicht verraten wollen.

Starkiller ist der Schüler von Darth Vader und kämpft sowohl gegen Jedis als auch Soldaten des Imperiums.

 
Vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie…
 
Star Wars - The Force Unleashed spielt zeitlich zwischen den Filmen Die Rache der Sith (Episode 3) und Eine neue Hoffnung (Episode 4, der erste Star-Wars-Film). Das Imperium hat die alte Republik gestürzt und versetzt die Galaxis in Angst und Schrecken. Die Jedis wurden so gut wie vernichtet. Nur einige wenige überlebten und verstecken sich nun vor dem Imperium. Die Spione des Imperators Palpatine konnten einen Jedi auf Kashyyyk, dem Heimatplaneten der Wookies, ausfindig machen. Der neu ernannte Sith-Lord Darth Vader macht sich auf den Weg,  den Jedi zu suchen und zu töten. Vader kann den Kampf mit dem Jedi für sich entscheiden und bemerkt daraufhin den Sohn seines Opfers. Ein Junge, der über außerordentlich große Jedi-Mächte verfügt. Vader beschließt, den Knaben zu seinem geheimen Schüler zu machen.
 
Jahre später hat Darth Vader einen wichtigen Auftrag für seinen mittlerweile erwachsenen Schüler, der den völlig unprätenziösen Namen "Starkiller“ angenommen hat (für alte PC-Player-Fans: Rolf Boyke verdient vermutlich nicht mit). Er soll die allerletzten verbliebenen Jedis aufspüren. Sobald er diese getötet hat, wäre sein Training endlich abgeschlossen und er kann sich einer noch wesentlich wichtigen Sache widmen -- es folgt ein Spoiler, bitte gegenenfalls direkt zum Video unten springen, anstatt weiterzulesen! Dann soll Starkiller nämlich Imperator Palpatine stürzen und gemeinsam mit Lord Vader das Imperium regieren. Die Geschichte hält noch diverse andere Überraschungen für euch parat, die mittels hübscher Rendervideos oder geskripteten Sequenzen präsentiert werden.

Dieses beim Test entstandene, unkommentierte Video zeigt euch die Qualität der Cutscenes und Story.

Übung macht den (Sith-) Meister?

Zu Beginn schlüpft Ihr in die Rolle von Darth Vader persönlich und spielt die eingangs erwähnte Vorgeschichte auf dem Planet Kashyyyk nach. Anhand dieser Einführungsmission erhaltet ihr schon einmal einen ersten Einblick darüber, welche Fähigkeiten euch im Laufe des Spiels als Sith zu Verfügung stehen. So wehrt Ihr beispielsweise Schüsse von Gegnern ganz locker mit Eurem Lichtschwert ab oder schleudert sie mit euren Machtkräften gegen solide Objekte, was sie meistens tötet.

Es lassen sich aber nicht nur Gegner durch die Luft schleudern -- auch Gegenstände dürft ihr zu tödlichen Geschossen umfunktionieren. Stark befestigte Türen vermögen euren Machtfähigkeiten nicht zu trotzen: gezielt eingesetzt, knackt ihr jedes Tor. Leider ist die Steuerung eurer Telekinese nicht immer optimal. Die Wurfrichtung (vertikal und horizontal) des eingesetzten Objekts wird auf der PS3 (auf der wir den Test hauptsächlich durchgeführt haben) mit Hilfe des Analogsticks bestimmt, was aber mehr schlecht als recht funktioniert. So ist es uns beim Testen des öfteren passiert, dass wir falsche Objekte in die verkehrte Richtung geschleudert haben, oder zumindest eines von beidem. Auch nach mehrstündigen Spielen war es uns nicht möglich, sehr viel präziser zu zielen. Entweder würden wir es als Darth Vaders Schüler "in echt" nicht weit bringen, oder a
ber die Steuerung ist suboptimal.

Dank der Macht schleudern wir Gegner und Gegenstände ohne Mühe in luftige Höhen.

Neben der Macht setzt ihr selbstverständlich auch euer Lichtschwert zum Ausschalten von Feinden ein. Die meisten lassen sich mit ein oder zwei präzisen Treffern erledigen. Solltet ihr dennoch einmal vom gegnerischen Laserfeuer getroffen worden sein, regeneriert Darth Vader seine Energie nach kurzer Zeit wieder vollständig. Nach ungefähr 30 Minuten als Sith Lord Vader ist die Einführungsmission vorbei, ihr schlüpft in die Rolle von Starkiller. Bevor ihr euch mit diesem aber auf die Jedijagd begebt, steht erstmal ein erweitertes Tutorial auf dem Programm. Hier lernt ihr, die Macht gezielt und kontrolliert einzusetzen. Mit anderen Worten: was ihr auf Kashyyyk nur durch Ausprobieren oder Lesen der Bedienungsanleitung (aber wer macht das heutzutage schon noch?) herausgefunden habt, wird jetzt mit Hilfe des Tutorials in handfestes Wissen umgewandelt. Nach dem absolvierten Trainung kämpft ihr als Starkiller nicht nur gegen Jedis, sondern auch gegen imperiale Sturmtruppen. Denn da Ihr ein geheimer Schüler Vaders seid, weiß natürlich weder das Imperium, noch der Imperator etwas von eurer Existenz und betrachtet euch somit als Feind.

Zu Beginn schlüpfen wir in die Rolle von Darth Vader und besiegen diesen flüchtigen Jedi-Ritter.

Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 29 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.