Fire Emblem Engage

Fire Emblem Engage Test+

Die Embleme sind los!

Ramona Kiuntke / 25. Januar 2023 - 18:22 — vor 2 Tagen aktualisiert
Steckbrief
Switch
Strategie
Taktik-RPG
12
Nintendo
20.01.2023
Amazon (€): 49,99 (Nintendo Switch), 59,99 ()

Teaser

Auch im neusten Teil der Serie werden die rundenbasierten Taktik-Gefechte richtig spannend und fordern alte Hasen und Neulinge gleichermaßen heraus.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Fire Emblem Engage ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Mit etwas weniger Trommelwirbel und Fanfaren als 2019 Fire Emblem – Three Houses (dem 2020 das Groß-Addon Fahle Schatten folgte) erschien dieser Tage Fire Emblem Engage für Nintendo Switch, es ist somit erst das zweite Fire Emblem für Switch. Verantwortlich war einmal mehr Intelligent Systems.

Fire Emblem Engage ist ein klassischer Serienteil mit starker Anime-Optik bei Figuren und überzeichneter Mimik, das spielerisch sowohl an Three Houses (Basis zum Erkunden, wenngleich mit weniger Socializing) als auch die letzten 3DS-Teile erinnert. So gibt es wieder eine Art "begehbare" Weltkarte wie zuletzt 2013 Fire Emblem Awakening oder 2015 Fire Emblem The Sacred Stones, auf der man von Ort A zu Ort B läuft oder auch wieder zurück – während man bei Three Houses sowie Fire Emblem – Fates (2016) immer nur von der Basis zum Einsatzort teleportierte.

Und: Engage kehrt auch von den Spielanteilen zurück zu den 3DS- und früheren Teilen, weil sein Schwerpunkt wieder klar auf den Rundenkämpfen liegt, statt wie Three Houses gefühlt zur Hälfte in der "Etappe" (Akademie, Basis) zu spielen. Der Permadeath ist, wie schon seit Awakening, wählbar: Spielt ihr "mit" (Klassischer Modus) und verliert eine Figur im Kampf, zieht sie sich in die Basis zurück und ist nicht mehr einsetzbar. Wer will, kann das aber auch abschalten (Einfacher Modus). Davon unbeeinflusst ist die Schwierigkeit, wo ihr zwischen "normal", "schwer" und "sehr schwer" wählt.
Die beiden jungen Drachenbehüter sind ganz aus dem Häuschen als Alear endlich wieder wach wird.
 

Götter, Drachen und Mächtige Dinge

Der Hauptcharakter namens Alear hat rot-blaue Haare und kann männlich oder weiblich sein. Er/sie ist der Nachkomme der Wyrmgöttin, einem Wesen von immenser Macht. Diese regiert über Elyos aus der zentralen Region Lythos und beschützt die Bewohner vor Gefahren. Die vier Königreiche Firene, Brodia, Elusia, und Solm sind in einem Kreis im Lythos herum angeordnet und werden von eigenen Königshäusern regiert. Der Protagonist (dessen Namen ihr ändern dürft) lag nach einer schweren Kampfverletzung tausend Jahre schlafend auf einer fliegenden Insel, die im weiteren Verlauf als das Somniel – eure Basis – bekannt wird.

So ein wenig hakt hier die Übersetzung, denn im Englischen lautet die Bezeichnung „Divine Dragon“, was in den deutschen Untertiteln als Wyrmgöttin übersetzt wurde. Göttlicher Drache wäre da vielleicht ein bisschen passender gewesen. Unabhängig davon hat der Protagonist allerhand göttliche Kräfte, diese durch den langen Schlaf jedoch vergessen – das typische Problem von Spielehelden, die eigentlich sehr mächtig sind, aber für  Geschichte und Spielverlauf einen Grund brauchen, den Antagonisten nicht einfach in Minute 3 aus der Welt zu klatschen.

Selbiger Antagonist ist Sombron, der Dämonendrache – oder Fell Dragon im Englischen –, der bereits vor tausend Jahren eingesperrt wurde. Seine Anhänger suchen seitdem nach einer Möglichkeit, ihn zu befreien und haben diese in den namensgebenden Emblemen und ein paar anderen Ritualen gefunden.
Die Kampfübersicht bietet euch alles Wichtige auf einen Blick. Euer Kämpfer wird so weit vorne gleich von sechs Gegnern bedroht.
 

Göttlichkeit²

Die Embleme müssen in die Geschichte auch noch irgendwie reinpassen. Zwölf Embleme, die an zwölf Ringe gebunden sind, verteilen sich über ganz Elyos. Der Träger kann die Kräfte des Emblems entfalten, indem er es in erster Instanz trägt und in zweiter Instanz eine Verbindung mit dem Emblem eingeht, die nebenbei natürlich legendär sind. Also bekommt euer göttlicher Drache noch weitere legendäre Fertigkeiten. Göttlich hoch zwei! Ich bin mir aber sehr sicher, dass es das an Göttlichkeit noch nicht war...
 
Und tatsächlich: Alear hat zwei verschiedene Augenfarben: Blau und Rot, die nach Anime-Logik garantiert noch eine Bedeutung haben, die sich mir aktuell noch nicht erschließt. Aber da ist bestimmt noch ein weiterer göttlicher, legendärer oder anders spezieller Baustein in ihrer Geschichte.

Das war es aber noch nicht! Alear besitzt außerdem einen eigenen Drachen-Fanclub und eigene Behüter, die auf sie aufgepasst haben, als sie schlief. Außerdem sind ihre Kompagnons alle adlig, mächtig oder anderweitig besonders. Vereint durch die edle Queste, zwölf Ringe zu beschaffen und den Dämonendrachen wieder einzusperren. 


Begleiter über Begleiter

Während eurer Reise durch Elyos schließen sich euch immer mehr Charaktere und NPCs an, die durch Quests und Story-Abschnitte ein eigenes Intro bekommen. So sammelt ihr mit der Zeit eine kleine Armee und schafft Redundanzen in den verschiedenen Klassen. Da im klassischen Modus die Charaktere endgültig aus der Kampfgruppe entfernt werden, wenn die Lebenspunkte auf null fallen, ist das grundlegend sinnvoll, um abhanden gekommene Klassen zu ersetzen. Außerdem könnt ihr so Charaktere, die euch aus persönlichen Gründen auf die Nerven gehen, dann einfach zuhause lassen.

Durch die gemeinsam bestrittenen Kämpfe beginnen die Charaktere untereinander Freundschaften aufzubauen und erhalten gegenseitige Unterstützungslevels, die im Kampf Boni geben. Serientypisch schaltet ihr dadurch Bonusgespräche dieser Charaktere frei, die mehr über  Motive und Vorlieben verraten. Ein besonders großes Interesse eurer Mitstreiter sind Muskeln. Davon faseln sie erstaunlich oft und tun alles dafür, mehr Muskeln und Kraft aufzubauen. An und für sich ist das ja löblich, aber irgendwie nimmt das phasenweise seltsame Züge an. Spätestens dann, wenn mein Charakter auch anfangen soll zu trainieren. Gut, dann mache ich per Minigame also Liegestützen und Sit-ups – zum Glück hat der Drachen-Fanclub den Workout noch nicht mitbekommen. Dessen Vorsitzende ist nämlich ein Fan hart am Stalkertum und plante schon eine Beweihräucherungsmagazin über mich...
Anzeige
Ist der Kampf vorbei habt ihr die Gelegenheit das Gebiet nach Schätzen abzusuchen oder mit euren Gefährten zu sprechen.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 49,99 (Nintendo Switch), 59,99 ()
Ramona Kiuntke Redakteur - P - 6688 - 24. Januar 2023 - 18:43 #

Viel Spaß beim Lesen!

Testvideo folgt Morgen.

Ramona Kiuntke Redakteur - P - 6688 - 25. Januar 2023 - 20:16 #

Und da ist das Testvideo! Viel Spaß beim Anschauen!

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 143902 - 25. Januar 2023 - 20:38 #

Merci!

Siad 15 Kenner - P - 3101 - 24. Januar 2023 - 19:16 #

Dankeschön!

StefanH 24 Trolljäger - - 48374 - 24. Januar 2023 - 20:31 #

Schön zu lesen, dass es etwas anspruchsvoller ist. Three Houses war echt total großartig, aber die Schlachten waren mir dort auf Normal einfach VIEL zu einfach. Mal sehen, ob mich das hier mehr fordert.

Sir MacRand 14 Komm-Experte - - 2046 - 24. Januar 2023 - 21:07 #

Trotz der seichteren Story werde ich mir das Spiel vormerken. Three Houses war für mich ein unglaublicher Burner, gerade in Sachen Worldbuilding und Erzählung. Da werde ich bei Engage wohl dicke Abstriche machen müssen. Der im Test angedeutete Kitsch wird auch schwer zu ertragen sein.

Major_Panno 15 Kenner - P - 3649 - 24. Januar 2023 - 20:42 #

Danke für den ausführlichen Test. Mir gefällt es gut, dass das Spiel wieder mehr wie Fire Emblem Awakening ist, damit bin ich damals in die Reihe gestartet. Die längeren Kämpfe sind zwar anstrengender als bei Three Houses, haben durch ihre Länge aber auch mehr Bedeutung.
Der Anime Stil ist Geschmackssache, wenn man ihn mit Humor nimmt, hat man mehr Spaß daran. :-)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22558 - 24. Januar 2023 - 21:39 #

Schöner Test. Den Spielstart als einlullend zu bezeichnen, finde ich fast zu freundlich.
Die Kämpfe und die ersten Eindrücke der vielen Möglichkeiten, die Skills zu entwickeln, haben dafür sofort gegriffen. Das ist große Klasse.

Die Grafik sehe ich angesichts der Möglichkeiten/Limitierungen, die die Hardware so bietet bei weitem nicht so kritisch. Das Artwork ist erstklassig und das Ganze läuft angenehm flüssig.
Fans dürfen meiner Ansicht nach der Wertung gerne einen draufsetzen.

Flooraimer 13 Koop-Gamer - P - 1571 - 24. Januar 2023 - 21:52 #

Engage!

Hagen Gehritz Redakteur - P - 126228 - 24. Januar 2023 - 23:42 #

Das Spielhandbuch müsste eigentlich Rules of Engagement heißen.

Flooraimer 13 Koop-Gamer - P - 1571 - 25. Januar 2023 - 7:32 #

Warum nicht. Die Serie war ziemlich gut. ^^

Sokar 20 Gold-Gamer - - 23538 - 25. Januar 2023 - 15:15 #

Energie!

Flooraimer 13 Koop-Gamer - P - 1571 - 25. Januar 2023 - 15:44 #

Schön das hier viele Trekkies am Start sind. :-)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41113 - 24. Januar 2023 - 21:54 #

Danke für den Test. Dann freue ich mich umso mehr endlich reinspielen zu könne.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8249 - 25. Januar 2023 - 6:40 #

Ich mag das Spiel (wie eigentlich alle Fire Emblems seit Awakening), aber für mich ist es am Ende dennoch ein Rückschritt im Vergleich zu Three Houses.
Mit dem Emblem Charakteren haben sie sich erwartungsgemäß keinen Gefallen getan, vor allem was die Story angeht (bin allerdings auch noch nicht durch). Im Prinzip sucht man halt Ringe. Also ähnlich übel wie die von Elden Ring, nur dass man statt Wikis und Itembeschreibungen hübsche Cutscenes bekommt.

Mein anderer großer Kritikpunkt dürfte individueller sein: Ich habe immer gerne exzessiv Skirmishes gemacht. Das Spiel lädt ja auch dazu ein Bandlevel, wenig verwendete Chars, Beziehungen, etc zu grinden. Und wer drauf stand konnte sich da immer auch die Kante geben.
Hier darf ich nun an der Switch Zeit spielen, die Weltkarte neu laden und hoffen dass was nachkam =p

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 27972 - 25. Januar 2023 - 7:43 #

Ein Spiel, dass ich allein aufgrund der Unaussprechbarkeit seines Namens ablehne zu spielen.
Danke für den Test, differenzierte und gut ausgearbeitete Meinungen sind essentiell für den Diskurs über Spiele!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22558 - 25. Januar 2023 - 8:24 #

Vielleicht erst mal langsam Wort für Wort einsprechen. Dann rhythmisch im Verbund und das Tempo steigern? Wäre ja schade wenn es nur an der Ausprache liegt? ^^

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 25. Januar 2023 - 9:11 #

Oder einfach "Dat neue Feier Ämbläm".

Ramona Kiuntke Redakteur - P - 6688 - 25. Januar 2023 - 9:58 #

Perfekt!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 22558 - 25. Januar 2023 - 12:51 #

Der Dialekt - Die Logopädie des kleinen Mannes!

Desotho 17 Shapeshifter - P - 8249 - 25. Januar 2023 - 11:40 #

Abkürzen: Fee !

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 27972 - 26. Januar 2023 - 12:28 #

Ich merke schon, ihr denkt das sei ein doofer Grund, ein Spiel nicht zu spielen.
Womöglich habt ihr sogar recht...
Aber man muss seinen Prinzipien treu bleiben, insbesondere wenn es dämliche Prinzipien sind! Das ist wahre Charakterstärke.

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 56701 - 26. Januar 2023 - 12:58 #

Ich schreibe natürlich für mich: Ich wollte selbstlos und ohne Hintergedanken Zugangshürden zu Engeytsch abbauen... ;-)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 27972 - 26. Januar 2023 - 14:01 #

hihi :-) *schmunzel

Markus K. 14 Komm-Experte - 2110 - 25. Januar 2023 - 10:54 #

Schade, ich kann mit Anime-Optik einfach nichts anfangen - egal wie gut das Spiel dahinter womöglich sein mag.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 23538 - 25. Januar 2023 - 10:54 #

Schöner Test. Ich war von Three Houses nicht so angetan, fand es eher mittelmäßig und vor allem sehr schnell sehr repetitiv. Deshalb bin ich es gut, dass sie hier wieder einen Schritt zurück gehen und es klassischer wird sich mehr an meinem Favoriten, Awakening, orientiert.

Ein paar Anmerkungen: Three Houses wird nicht direkt von Intelligent Systems entwickelt. Sie haben sich vor allem um das Welt-Design, Story und sowas gekümmert. Die eigentlich Entwicklung hat aber Koei Tecmo gemacht, speziell die Gruppe, die ansonsten die Nobunagas-Ambition- und Warriors-Empires-Spiele gemacht hat.
Und so Scared Stones ein Remake sein soll, ist mir schleierhaft. Das war damals ein Spiel mit komplett neuem Setting, unabhängig von allen anderen (bis heute). Es orientiert sich bei der Struktur und Design wohl recht stark an Gaiden (was dann später als Shadows of Valentia wirklich geremaked wurde), aber ansonsten hat es keine Verbindung zu irgendeinem anderen Titel der Serie.

Der Begriff "Wyrmgöttin" ist schon länger in der Serie etabliert, zumindest seit Awakening wird Naga auch als solche bezeichnet. Von dem her passt das schon.

Ramona Kiuntke Redakteur - P - 6688 - 25. Januar 2023 - 20:21 #

Hey danke für deine Hinweise! Da habe ich mich wohl glatt ein bisschen vertan.

Den Begriff Wyrmgöttin kannte ich tatsächlich noch nicht in der Form. :)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 14807 - 25. Januar 2023 - 14:59 #

Seit Hagen so oft von Three Houses geschwärmt hat, warte ich darauf, dass ein Sale mit einem Urlaub zusammenläuft, um die RPG-Perle nachzuholen. Bis das geklappt hat (wahrscheinlich nie "seufz"), muss Engage warten.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 23538 - 25. Januar 2023 - 15:14 #

Auf signifikanten Sales bei Nintendo-eigenen Spielen kannst du wirklich lange warten...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 41113 - 25. Januar 2023 - 15:26 #

Auf 40€ war es schon mehrmals gefallen.

cassikov 16 Übertalent - - 4247 - 25. Januar 2023 - 15:49 #

Mit PSprices.com lassen sich die Angebote aller drei Konsolenhersteller gut im Blick behalten. Fire Emblem: Three Houses war das letzte mal im November im Angebot (39,99). Wird wohl noch etwas dauern, bis es wieder reduziert ist. Die Eigenmarken von Nintendo sind selten reduziert.

Darf ich sowas hier eigentlich posten? Wenn nicht, bitte löschen.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 23538 - 25. Januar 2023 - 19:04 #

Sehe ich zumindest kein Problem drin, es sieht ja nur so aus, als würden sie die Preise in den offiziellen Stores sammeln und vergleichen. Ist ja kein Key-Seller. Für PC gibts mit isthereanydeal.com was vergleichbares, wobei da auch Key-Händler und nicht nur Steam & Co dabei sind (wobei da auch gut und keine grau Marktplätze)

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 14807 - 25. Januar 2023 - 19:42 #

Mein Mountain of Joy ist so hoch, ich hab Zeit :D

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21017 - 26. Januar 2023 - 0:31 #

Wessen nicht?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 233448 - 26. Januar 2023 - 0:48 #

mountain doom of joy ^^

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62628 - 25. Januar 2023 - 22:11 #

Ich wollte es eigentlich aufschieben, weil ich gar nicht so richtig Zeit dafür habe aber ... ich komm ja doch nicht dran vorbei und hab es gerade bestellt. Ist bestimmt ein guter Gegenpart zu Dead Space, die ich dann beide ab Freitag habe.

Gedracon 19 Megatalent - - 14867 - 25. Januar 2023 - 22:19 #

Danke für den Test, hab mich dadurch für nen Kauf entschieden und bin mittlerweile bereits 4 Stunden am Spielen.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - P - 21017 - 26. Januar 2023 - 0:30 #

Three Houses hatte ich ausgelassen, weil mir da zu viel Zeit im Hub vergeudet wurde. Dieses hier scheint mehr nach meinem Geschmack zu sein.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 233448 - 26. Januar 2023 - 0:47 #

adretter & kompetenter test! thx! ,-^^-,

Sonry 09 Triple-Talent - 314 - 26. Januar 2023 - 8:59 #

Wird das Video bei mir falsch angezeigt oder warum ist die Testerin nicht zu sehen am Anfang ?
beim Forspoken Testvideo war der Tester zu sehen.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 2337 - 26. Januar 2023 - 10:10 #

Achje, ich hätte nicht gedacht, dass man diese glorreiche Serie weiter verschändeln kann. Viel zu überladen, dazu dieses unsägliche Anime und kindliche Gehabe.

Da spiele ich doch lieber nochmal FE: Path of Radiance und Dadiant Dawn auf meiner Wii.
Meiner Meinung nach mit die besten Teile der gesamten Serie, da dort noch wirkliche Taktik gefragt ist, ohne das alles überladen wirkt!