FIFA 19 Test+

Die neue Königsklasse

Benjamin Braun / 21. September 2018 - 19:41 — vor 11 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
Sport
Sportsimulation
3
Electronic Arts
Electronic Arts
28.09.2018
Link
Amazon (€): 39,99 (PlayStation 4), 39,99 (Xbox One)
Mitsamt Champions League, zig offiziellen Lizenzen und vielen spielerischen Verbesserungen will EAs Fußball-Simulation an die Spitze. Doch reicht das wirklich, um PES 2019 in die Schranken zu weisen?
FIFA 19 ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
Der Wettstreit zwischen Konamis PES-Serie und EAs FIFA-Reihe ist gefühlt in etwa so alt wie Methusalem. In diesem Jahr treten PES 2019 (im Test: Note 8.5) und FIFA 19 einmal mehr gegeneinander an. Die Voraussetzungen sind, wie eigentlich immer, keineswegs gleich, denn die Fußball-Simulation von EA wartet mit einem erheblich dickeren Paket an offiziellen Lizenzen, Ligen und Stadien auf. Dieses Mal wandert erstmals seit langem sogar die prestigeträchtige Lizenz an der UEFA Champions League zu EA zurück. Die "Königsklasse" des europäischen Fußball ist allerdings nicht die einzige Neuerung, die FIFA 19 in petto hat.

So überarbeitet der kanadische Entwickler EA Vancouver unter anderem die Ballphysik, verfeinert das Kollisionssystem bei Zweikämpfen und sorgt mit erweiterten Optionen auch dafür, dass die taktischen Einstellungsmöglichkeiten nicht zu kurz kommen. Setzt sich das neue FIFA damit einmal mehr vor den Konkurrenten aus dem Hause Konami oder gibt sich das Spiel auch unverzeihliche Blößen, die dem Widersacher Aufwind geben? Unser Test verrät es euch!
Nicht nur in den großartigen Wiederholungen auf TV-Niveau kommt eine spektakuläre Partie wie hier zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona voll zur Geltung.

Der Hunter kehrt zurück

Neben diversen weiteren Spielmodi dürft ihr euch in FIFA 19 auch am dritten Teil des Storymodus The Journey probieren, der seit FIFA 17 fester Bestandteil von EAs Fußball-Simulation ist. Wie gehabt übernehmt ihr darin den Part von Fußball-Talent Alex Hunter, der nach dem Zwischenspiel in FIFA 18 doch noch den Weg zu Real Madrid findet. Dort beerbt ihr aber nicht nur Stürmer-Star Cristiano Ronaldo, sondern führt, wenn ihr es richtig macht, die Madrilenen auch zum vierten Sieg in der Königsklasse hintereinander.

Im Storymodus spielt ihr aber nicht nur Alex Hunter, sondern auch andere Helden. So bemüht ihr euch mit Alex' Halbschwester Kim darum, mit der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft der USA den WM-Titel zu holen, und führt auch seinen besten Kumpel Danny Williams beim FC Liverpool auf die Siegesstraße. Aber auch abseits von The Journey müsst ihr euch über einen Mangel an Spielmodi und Abwechslung nicht beklagen. Neben Einzelpartien inklusive neuer, optionaler Regeln startet ihr einzelne Saisons, eine Spieler- oder Trainerkarriere oder führt eure Mannschaft (online wie offline) im FIFA-Ultimate-Team-Modus zum Erfolg.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Christoph Vent (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Genauso wie ich hat wohl niemand sonst erwartet, dass FIFA 19 das Serienrad in diesem Jahr komplett neu erfindet. Das war nach der Qualität im letzten Jahr aber eigentlich auch gar nicht notwendig. Das ohnehin üppige Lizenzpaket wird mit der Champions League um die wichtigste europäische Liga erweitert, das Spielgeschehen selbst durch viele Detailverbesserungen bei Kollisionsabfrage, Zweikampfverhalten oder im Bereich der Dynamik des Spielaufbaus mehr als nur sichtbar aufgewertet.

Auf dem Platz selbst hat PES 2019 wie gehabt Vorteile, unterm Strich aber nehmen sich die beiden Titel trotz eines anderen Ansatzes qualitativ auch diesbezüglich nicht so viel, dass FIFA 19 nicht von seinen anderen Vorzügen profitieren würde. Letztlich ist es nur ein Bereich, in dem FIFA 19 das Angebot nicht verbessert, und das ist tatsächlich The Journey. Klar, wer das Seifenoper-artige schon früher nicht mochte, für den ist dieser Modus sowieso nichts. Er ist dieses Jahr aber einfach auch nicht ganz so stylish umgesetzt wie letztes Jahr und zeigt so manche Länge.

Das Gesamtpaket aber stimmt und überflügelt PES 2019 gerade bei Vielfalt und der Qualität der Inszenierung. Wem es rein um das Geschehen auf dem Platz geht, der mag von PES 2019 sogar etwas mehr haben. Wer eine Fußball-Simulation aber nicht bloß darauf beschränkt, der fährt mit FIFA 19 besser denn je.
 
FIFA 19 XOne
Einstieg/Bedienung
  • Eingängige, meist simple Steuerung
  • Tastenbelegung anpassbar
  • Hilfreicher Trainermodus
  • Viele wählbare Schwierigkeitsgrade und weitere Optionen
 
Spieltiefe/Balance
  • Erhöhte Dynamik
  • Verbesserte Ballphysik
  • Erheblich authentischeres Kollisionssystem
  • Erstklassige Inszenierung
  • Breit gefächertes Angebot an Spielmodi
  • Gigantisches Lizenzpaket
  • Erweiterte taktische Optionen
  • Auf dem Platz immer noch etwas schwächer als PES
Grafik/Technik
  • Detaillierte Spielermodelle
  • Sehr gutes Kollisionssystem
  • Starke Inszenierung
  • Regenphysik nicht gut
  • Einige StarspielerInnen nicht zu erkennen
Sound/Sprache
  • Authentische Stadiongesänge
  • Gute Soundeffekte
  • Gute deutsche Sprecher
  • Passende Musikuntermalung
  • Solider und vielfältiger deutscher Kommentar
 
Multiplayer
  • Mehrspieler-Partien mit bis zu 22 Spielern
  • Stabiler Netzcode
 
9.5
Userwertung8.6
Mikrotransaktionen
Ja (FIFA-Ultimate-Team-Modus)
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 39,99 (PlayStation 4), 39,99 (Xbox One)
Christoph Vent Redakteur - P - 164699 - 21. September 2018 - 19:41 #

Viel Spaß beim Anschauen, Anhören und / oder Lesen!

andreas1806 17 Shapeshifter - 7115 - 21. September 2018 - 20:06 #

Fifa 19.. gleich mal den Test lesen. Danke !

funrox 11 Forenversteher - P - 753 - 21. September 2018 - 20:12 #

Danke für den Test.
Und da für mich das Motto lautet "Entscheidend ist auf dem Platz", gibt der einzige negative Aspekt bei der Spieltiefe den Ausschlag zu Gunsten PES.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10136 - 21. September 2018 - 20:16 #

Sehr schöner Test. Hab mir PES 2019 zu Release geholt, mal schauen, vielleicht wird Fifa in ein paar Monaten auch gekauft:-)

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 10581 - 22. September 2018 - 13:12 #

Der nächste Sale kommt bestimmt ;)
Ich bleibe auch erst einmal bei PES. Die FIFA Demo war mir zu hektisch. Wirkte alles wie mit 1,5 facher Geschwindigkeit.

Aixtreme2K 13 Koop-Gamer - 1440 - 24. September 2018 - 7:19 #

Ich habe mir ebenfalls PES 2019 zum Release gekauft da ich unbedingt die David Beckham Ed. haben wollte.
Ich bin nicht sehr firm mit der Konami Fußball Sim, muss aber sagen, dass ich wie bisher nicht nachvollziehen kann, warum PES in Punkto "Realismus" oder "Dynamik" seit jeher die Nase vor Fifa haben soll.
Für mich, und das ist mein rein subjektiver Eindruck, spielt sich PES nicht realistischer und auch nicht taktischer als Fifa, eher im Gegenteil. Die Spieler brechen einer nach dem anderen angesetzte Bewegungen in die Spitze ab, Pässe landen ungewollt beim Gegner. Die vielgelobte Dynamik ist für mich ebenso nicht erkennbar. Die Bewegung im Verbund der Reihen ist teilweise absurd und für mich als Freizeitkicker nicht nachzuvollziehen.
Das Spiel an sich ist deutlich langsamer als die Simulation aus dem Hause EA, was eine der größten Crucis darstellt.

Vielleicht kann mir jemand sagen, was es ist, was ich bei PES noch nicht entdeckt habe...

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20618 - 21. September 2018 - 20:43 #

Puh, ich kann mittlerweile echt keine Tests zu Fußballspielen mehr sehen. PES spielerisch besser blabla, FIFA mehr Lizenzen blabla. Also jetzt nichts gegen den Test hier im speziellen, aber es ist echt jedes Jahr wieder das gleiche Geseier.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49884 - 21. September 2018 - 21:38 #

Ja, das geht jetzt wirklich schon paar Jahre genau so. :-D

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10136 - 21. September 2018 - 21:44 #

Das kann ich nicht so nachvollziehen, irgendwo fehlt ein Test zu einem Spiel und hier wird er nicht gebraucht. Aber man kanns ja nicht allen recht machen :-) peace

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20618 - 21. September 2018 - 22:08 #

Naja, man sollte das Prinzip des jährlichen Sportspiel-Updates zum Vollpreis wohl spätestens mit der kommenden Konsolen-Generation begraben. Dann das Basis-Gerüst als F2P und den wortwörtlichen Season-Pass einführen. Kann mir nicht vorstellen, dass sich das klassische Vertriebs-Modell noch lange so halten wird.

Dann bräuchte man auch nicht jedes Jahr so zu tun, als hätte man den Sport neu erfunden, sondern kann es bei dezenten Änderungen belassen.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10136 - 21. September 2018 - 22:36 #

Bin gespannt, Fifa soll sich ja 21 Millionen mal verkauft haben(18er Version?oder so)..da macht EA ordentlich Kohle.

http://esport.kicker.de/esport/fifa/731175/artikel_24-millionen-verkaeufe_fifa-18-beliebtester-teil-der-reihe.html

EDIT: Korrektur. 24 Millionen mal

Otto 12 Trollwächter - 947 - 22. September 2018 - 0:25 #

Jupp. Wenn nicht gerade ein GTA erscheint ist FIFA das meistverkaufte Spiel. Und das jedes Jahr...
Eine gelddrucklizenz. Die wären ziemlich bescheuert auf irgendein f2p Modell mit blablabla Saison pass umzustellen.

gar_DE 17 Shapeshifter - P - 8073 - 22. September 2018 - 4:41 #

Kommt darauf an, wie sie es anstellen (Inhalte/Umfang). Z.B. könnte das Grundspiel dem Umfang der Demo entsprechen. Wenn du dann alle Vereine der Bundesliga 2018/19 spielen willst, kostet das 10€, Premier League nochmal 10€. Das Europa-Paket mit allen Ligen 40€. Analog dann die Kosten für die anderen Ligen. Die Updates sind für ein Jahr (bis zur Sommerpause) enthalten. Für die BL 2019/20 kostet das wieder extra.
Die Singleplayer-Story wird im Paket mit den entsprechenden Ligen verkauft.

Mangels Alternative bei den Lizenzen könnte das was werden.

Außerdem sind die Einnahmen durch ihre Lootboxen nicht zu verachten. Im Geschäftsjahr April 2016 bis März 2017 waren es wohl 800 Millionen US-Dollar.

thoros 11 Forenversteher - 670 - 22. September 2018 - 1:49 #

Ich find das Prinzip ok, hole mir auch brav jedes Jahr die aktuelle FIFA Version. Allerdings immer erst so April/Mai herum für 20€ im Sale!
Wenn ich mal überschlage wieviel Zeit ich in Summe in FIFA verbrate, dann ist das wirklich ein Schnäppchen.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7104 - 22. September 2018 - 9:06 #

Dein letzter Satz passt auch bei mir - nur kaufe ich es mir dann doch zum Vollpreis. Selbst da lohnt sich dann Fifa, respektive PES. Und dieses Jahr habe ich sogar noch einen 50-Euro-Amazon-Gutschein hier rumliegen :D

Tasmanius 19 Megatalent - - 19692 - 22. September 2018 - 7:42 #

FIFA fährt beide Modelle, jährlich Vollversion verkaufen und das Jahr über mit F2P Mechaniken Haufenweisekohle scheffeln. Und das äußerst erfolgreich, wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut. Warum sollte man das ändern? Insbeosndere da ich glaube, dass FIFA vor allem von denen gekauft wird, die einmal pro Jahr in Saturn schlappen, um eben und ausschließlich das neue FIFA zu kaufen. Ich glaube, der Retail Verkauf hat für FIFA noch eine besondere Bedeutung.

Aladan 24 Trolljäger - P - 49884 - 22. September 2018 - 8:28 #

Genau so ist es. Und man sollte erwähnen, dass Fifa zwar definitiv seinen P2W-Lootboxen-Modus hat. Der ist aber halt auch nur ein Modus von vielen im Spiel und lustigerweise sehr beliebt.

ganga Community-Moderator - P - 19672 - 24. September 2018 - 14:32 #

Du sprichst mir aus der Seele. Als jemand der mit Vorliebe den Karriere Modus spielt bieten die Tests sowieso fast nichts. Auch hier erfahre ich leider nichts über irgendwelche Veränderungen. Ansonsten scheint EA auch vor allem weiter an der Inszenierung geschraubt zu haben, wobei mir diese eine Jubelszene der Fans aus der Nähe schon in der Demo auf die Nerven ging, zumal das anscheinend immer die gleichen Charaktermodelle mit anderen Vereinstrikots sind. Aber mal ehrlich: diese ganzen TV ähnlichen Wiederholungen oder Statistiken im Spiel klickt man doch nach zwei Partien einfach nur weg.
Darf ich mal fragen auf welchem Schwierigkeitsgrad du gespielt hast Benjamin? Einige Szenen sehen eher so nach Anfänger vom Gegnerverhalten aus, andere nach nem hohen Schwierigkeitsgrad.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1272 - 22. September 2018 - 10:30 #

Von der Spielmechanik gefällt mir PES seit Jahren besser. Auf der PS4 hat man die fehlenden Mannschaften der Bundesliga und der anderen Ligen in kurzer Zeit aktualisiert. Und die Trikots sehen nicht viel schlechter aus. Aber soll jeder spielen was er will.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378948 - 23. September 2018 - 8:07 #

Danke für den Test. ;)

Faxenmacher 16 Übertalent - 4209 - 23. September 2018 - 13:25 #

Hm, doch mal ein FIFA holen? Vielleicht im Sale :).

Aixtreme2K 13 Koop-Gamer - 1440 - 23. September 2018 - 16:08 #

Danke für den Test. Spricht mir aus dem Herzen.

sue181 07 Dual-Talent - 110 - 24. September 2018 - 6:46 #

also ich finde es am pc in der online-liga bisher einfach furchtbar. habe aber online schon seit einigen jahren massivste probleme - wenn ich bedenke, dass ichs 14er noch als semi-pro gezockt hab (vorentscheidungen auch online) und das war einfach traumhaft... dagegen ist der rotz hier ONLINE UNSPEILBAR!
mich würde interessieren, ob sich das ganze evtl auf den konsolen relativiert? ab nem bestimmten lag oder schwankungen funktioniert die gesammte spielmachanik nicht mehr (anstatt einfach zu laggen). läuft das auf konsole evtl besser? (mehr gegner aus der umgebung weil viel größere community - evtl ist das netzwerk und die server auch braucbarer - könnte mir schon vorstellen, dass der pc da hintenan steht, bei gerade mal 5% der käufer und natürlich kostenlos... was meint ihr? sxoll ichs dieses jahr mal auf konsole probieren? und wenn ja welche? xbone oder ps4 - habe beide - welche version ist wohl besser, welche community ist besser... vom controller her tendiere ich 10:1 zur xbox, von der lautstärke her auch ganz klar... also meine frage... ist die xbone-version u.U. online besser als am PC?

Aixtreme2K 13 Koop-Gamer - 1440 - 24. September 2018 - 10:05 #

Ich habe die XBox One Version. Optisch gibt es bei den Konsolenversionen höchstens marginale Unterschiede. Es ist also egal welche Version Du kaufst.
Ich spiele hauptsächlich offline, online wischen zugegebenermaßen die meisten Leute mit mir den Boden auf. Aus diesem Grunde kann ich keine definitive Aussage bzgl. der Verbindungsqualität bei online Partien machen, vermag allerdings bestätigen, dass ich bei den wenigen online Partien keinerlei Abbrüche, Lags oder Ähnliches verzeichnet habe.

Marulez 15 Kenner - P - 3940 - 24. September 2018 - 13:18 #

Läuft auf der One Online klasse...spielt sich meist wie Offline

WiNDHUNDiE TV (unregistriert) 24. September 2018 - 10:27 #

Hm... Das riecht dann doch nach Kauf im ersten Sale.

MicBass 19 Megatalent - 15054 - 25. September 2018 - 12:10 #

6:59 sehr schön :)

switchler 08 Versteher - 215 - 25. September 2018 - 15:28 #

Ist der Switch Test auch schon in Arbeit ?!

_XoXo_ 14 Komm-Experte - P - 2416 - 27. September 2018 - 15:51 #

Sorry EA, FIFA19 ist nicht fertig entwickelt und voller Fehler (Vereine tragen flasche Trikots). Zudem gibt es einen Verzug zwischen Druck des Buttons und Aktion.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24444 - 29. September 2018 - 9:41 #

Warum gibt es eigentlich noch keinen Test-Vergleich?

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7104 - 29. September 2018 - 10:05 #

Jetzt habe ich es hier liegen, will es aber noch nicht installieren, weil ich endlich auf dem Weg bin, bei Fifa 18 im zweithöchsten Schwierigkeitsgrad Meister und Champions-League-Sieger zu werden. :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)