Test: Einmal König, immer König?

FIFA 13 Test

Benjamin Braun 20. September 2012 - 19:00 — vor 7 Jahren aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Die Ladezeiten versüßt euch EA in FIFA 13 mit "Skill-Spielen" wie diesem, es gibt aber auch einen separaten Spielmodus.
Anzeigen/v

Noch mehr Modi braucht kein MenschWie schon letztes Jahr bietet FIFA in der 2013er-Ausgabe den Sammelkartenmodus "Ultimate Team" als direkten Bestandteil. Darin stellt ihr eine Mannschaft zusammen. Durch echten Geldeinsatz erwerbt ihr Kartenpakete, um schneller ein Top-Team aus Spielern, Trainer und verschiedenen Coaches zusammenstellen. Ihr könnt euch auch wie gewohnt einen eigenen Pro erstellen oder einen bestehenden Spieler auswählen, um ihn im Rahmen einer Spielerkarriere zu begleiten (oder auch online in den "Be a pro"-Matches zu Ruhm und Ehre verhelfen).

An der Komplexität des Karrieremodus hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht allzu viel getan. Allerdings verläuft für einen selbsterstellten Spieler, den ihr erst zum Star hochzüchten wollt, die Karriere deutlich realistischer: Vorbei sind also die Zeiten, in denen ihr als Neuling mal eben bei Manchester United einen Stammplatz erhaltet. Stattdessen kann es euch selbst bei einem kleineren Verein passieren, dass der Trainer euch ausleiht, und ihr zunächst in der Provinz glänzen müsst, bevor ihr wieder zurückkehren dürft oder Angebote der großen Clubs bekommt. Eine gute Veränderung! Alternativ könnt ihr auch eine Karriere als Trainer starten (die Karriere als Spielertrainer gibt es nicht mehr). Hier müsst ihr euch um den Aufbau eines Clubs kümmern, Spieler ein- und verkaufen und eure Kicker durch Gehaltserhöhungen, Stammplatzzusagen und ähnliches bei Laune halten. Andernfalls können Moral und damit auch die Leistungsbereitschaft sinken.

Alternativen
Die einzige echte Alternative zu EAs Fußballsimulation ist PES 2013 (GG-Test: 8.5), die die etwas höhere Dynamik im Spielaufbau bietet. Sie betont weniger stark die Defensive, lässt dafür jedoch die packenden Zweikämpfe vermissen. Wer glaubt, dass er mit FIFA 12 (GG-Test: 9.0) aus dem letzten Jahr im Wesentlichen dasselbe Spiel bereits sein Eigen nennt, täuscht sich. Denn insbesondere mit der realistischeren Ballannahme entwickelt auch das neue FIFA einen ganz eigenen Charakter. Wer arcadelastigen Fußball-Spaß für zwischendurch sucht, der könnte mit FIFA Street eher auf seine Kosten kommen.
Online-Spielsuche verbessertOnline gibt es nun vielfältigere Möglichkeiten, nach Spielen zu suchen. So könnt ihr nicht nur nach Region, sondern auch nach Gegnerstärke filtern, wodurch ihr nicht mehr so schnell gegen Leute ran müsst, die ihr locker in die Tasche steckt – oder die euch zum Frühstück vernaschen. Neben normalen Spielen könnt ihr abermals Ligen gründen. Auch das Turniersystem der "Be a pro"-Matches bleibt erhalten.

Neu in FIFA sind die Skill-Spiele, die euch auch im Ladebildschirm erwarten. Wo ihr bis zum letzten Jahr noch als Spieler auf das Tor zugestürmt seid oder umgekehrt als Torwart richtig reagieren musstet, sammelt ihr nun Punkte. Zum Beispiel müsst ihr auf einem Trainingsplatz aus seitlich versetzter Position einen Lupfer über einige Kisten hinweg ins Tor bringen. Punkte gibt es für einen Treffer und ein bisschen was extra, wenn ihr zusätzlich die Zielmarkierung trefft. Bei anderen Challenges sollt ihr Pylone umdribbeln und ein Tor erzielen, flache Pässe exakt auf einige Pappaufsteller spielen oder mit hohen Pässen Bälle in Tonnen versenken. Ihr könnt euch den Skill-Spielen natürlich auch in einem gesonderten Spielmodus widmen, der gar nicht mal ohne ist. Anders als der in PES ist er aber darauf ausgelegt, möglichst viele Punkte zu sammeln. Jeder hat also Chancen, Herausforderungen zu bestehen, aber nur wer richtig gut ist, wird sich mit seiner Punktzahl auch eine gute Position im Online-Ranking verschaffen. Dazu kommen diverse Einzelspiel-Angebote, bei denen ihr etwa wöchentlich eine von EA dafür ausgewählte Partie nachspielt und eure Ergebnisse mit anderen vergleichen könnt – und wie schon im letzten Jahr gibt's Community-Features und Facebook-Anbindung.

Autor: Benjamin Braun (GamersGlobal)

Benjamin Braun
Ich gehöre nicht zu den Leuten, die PES oder FIFA generell präferieren und spiele auch immer noch beide sehr gerne. Im letzten Jahr hatte FIFA für mich die Nase deutlich vorn, wenngleich ich mir für den Einzelspielermodus ein bisschen mehr Hang zur Offensive gewünscht hätte. Und genau das hat EA mit FIFA 13 umgesetzt!

Der Simulationscharakter ist noch stärker ausgeprägt, aber das Spiel findet nun deutlich mehr im Mittelfeld und nicht in der Abwehr statt. Letztere ist immer noch sehr stark, aber längst nicht so extrem wie bei der Superabwehr des letzten Jahres. In dieser Form wird das Feature zur größten Stärke von FIFA: Wie im echten Fußball führen meistens Fehler zu den großen Torgelegenheiten, weshalb auch die Duelle unglaublich packend sind. Gut gefallen hat mir auch, dass der ballführende Spieler jetzt noch leichter abgefangen werden kann, sofern sein Vorsprung nicht schon zu groß ist. Sehr positiv wirkt sich auch die verschärfte Ballannahme aus. Jetzt muss ich selbst mehr dafür tun, damit ich einen Pass auch wirklich verwerten kann. Ganz ohne Fehler kommt FIFA 13 allerdings nicht aus. Das Passsystem, vor allem aber die Wechselfunktion sollte sich EA für das kommende Jahr noch mal vorknöpfen. Mir ist es doch ein bisschen zu oft vorgekommen, dass ich nicht auf den Spieler wechseln konnte, der augenscheinlich besser zum Ball stand.

Besonders freut mich, dass sich EA nun auch in Sachen Dynamik beinahe auf demselben Niveau wie PES bewegt. Zwar hat PES 2013 in diesem Punkt noch Vorteile, vor allem was die Auswirkungen taktischer Veränderungen angeht, aber weit liegen die Kanadier nun nicht mehr davon weg. Besonders stark finde ich das noch bessere Greifen der schnellen Einwürfe und Freistöße. Auch das zieht den Schwerpunkt wieder stärker aus der Abwehr. Kurzum: Wenn ihr dieses Jahr eure Entscheidung nicht eh schon längst getroffen habt, rate ich euch in dieser Saison ganz klar zu FIFA 13 – es ist dieses Jahr noch etwas klarer vorn als 2012.
Christoph Vent
FIFA 12 war für mich das beste FIFA aller Zeiten. Das lag hauptsächlich an der im letzten Jahr neuen Player Impact Engine, die noch nie dagewesene Zweikampfduelle ermöglichte und diese fantastisch animiert in Szene setzte. In FIFA 13 hat EA hier nochmal einen Sprung nach vorn gemacht und die Kollisionsabfrage erneut verbessert. Das Fußballspiel wird dadurch immer mehr zu einer realistischen Simulation – das hätte ich der Serie noch vor wenigen Jahren im Leben nicht zugetraut. Besonders gefallen mir die kleinen Details, die sich während der Partien abspielen. Ich staunte echt nicht schlecht, als Ribéry im Vollsprint plötzlich zu humpeln begann, wegen eines Muskelkrampfes zu Boden ging – und mein Kollege Benjamin den Ball ohne Gegenwehr zurückeroberte. Einer meiner Hauptkritikpunkte im Vorjahr, dass Einwürfe oft keinen Nutzen hatten, weil sie vom Gegner abgefangen wurden, ist so gut wie ausgemerzt. Ich weiß, das sind alles nur Details, aber gerade die machen für mich die Faszination eines Fußballspiels aus. Daher kann ich auch guten Gewissens behaupten: FIFA 13 ist (erneut) das beste FIFA aller Zeiten und dieses Jahr ein gutes Stück vor PES – dem ich wirklich eine Chance gegeben habe!

Natürlich ist auch in der jetzigen Version noch nicht alles rund, einen kleinen Punkt hat EA sogar verschlimmbessert: Im Singleplayer-Modus finde ich die neuen Skillgames in den Ladepausen echt gelungen, im lokalen Multiplayer-Modus wird mir das Eins-gegen-Eins von Stürmer gegen Torwart aber fehlen. Was ich allerdings dringend seit Jahren vermisse, ist eine genauere Feinjustierung. Ich möchte meine Spieler nicht komplett manuell durchswitchen – aber die mittlere Einstellung wechselt sie mir noch zu schnell. Ähnliches beim Passspiel: Bei halber Unterstützung habe ich immer noch zu wenig Kontrolle, ganz manuell möchte ich mich aber auch nicht darum kümmern.

Aber was soll's: Für mich ist und bleibt FIFA 13 das Spiel, das ich fast ausschließlich mit Freunden auf der Couch genieße.

 FIFA 13
Einstieg/Bedienung
  • Diverse Spielhilfen zuschaltbar
  • Eingängiges Steuerungsprinzip...
  • Kerntutorial erklärt wenig
  • ... das Einsteiger zunächst jedoch überfordert
Spieltiefe/Balance
  • Schnelle Einwürfe und Freistöße erhöhen Dynamik und Realismus
  • Komplexere Ballan- und mitnahme erhöht Simulationscharakter
  • Sehr gutes Verteidigungssystem sorgt für packende Zweikämpfe
  • Umfangreicher Sammelkarten-Modus "Ultimate Team" direkt dabei
  • Komplexe, glaubwürdige Entwicklung eines eigenen Profispielers
  • Defensive noch sehr stark, durch höhere KI-Fehlerhäufigkeit aber überwindbar
  • Spannende, knappe Partien
  • Allgemein hohe Spielkontrolle
  • Riesiges Lizenzpaket
  • Umfangreicher Karriere-Modus als Spieler oder Trainer
  • Spieldynamik immer noch etwas geringer als in PES
  • Taktische Einstellungen könnten sich etwas stärker auswirken
Grafik/Technik
  • Ultrarealistisches Kollisionssystem...
  • Authentisch nachgebildete Fußballtempel
  • Diverse sehr lebensähnlich nachgebildete Stars
  • Überwiegend kurze Ladezeiten
  • ... mit wenigen Aussetzern
  • Simulation im Karrieremodus dauert sehr lange (Konsolen)
  • Publikum wirkt etwas antiquiert
Sound/Sprache
  • Großartig schallende Fangesänge aus fast jedem wichtigen Stadion
  • Sehr gute Soundeffekte
  • Umfangreicher Soundtrack
  • Einbindung eigener Musik und Sounds
  • Durchschnittlicher englischer Kommentar (dt. Version liegt uns noch nicht vor)
Multiplayer
  • 11-gegen-11-Spieler-Matches (Be a Pro)
  • Vereinsgründung und Turniere
  • Erweitere Suchfunktion
  • Online-Pass-Zwang
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 22,90 (), 34,94 (), 19,99 (Xbox 360), 22,35 (), 21,99 (Nintendo 3DS), 49,95 (), 13,78 (PlayStation Vita), 29,90 ()
Userwertung
8.7
Registriere dich, um Spiele zu bewerten.
Sport
Sportsimulation
3
EA Canada
Electronic Arts
27.09.2012
Link
3DSPCanderePS3PSPPSVitaWiiWiiU360
Screenshots
Videos
Mehr zum Thema
Artikel
News
Benjamin Braun 20. September 2012 - 19:00 — vor 7 Jahren aktualisiert
Benjamin Braun Freier Redakteur - 420878 - 20. September 2012 - 19:02 #

Viel Spaß beim Lesen!

Crizzo 19 Megatalent - 14015 - 29. September 2012 - 22:42 #

Zaubertank

Cobra 16 Übertalent - 4780 - 10. Januar 2013 - 23:02 #

Danke, wollte mal sehen was anders ist an Fifa 13 zu 11. Da ich erst vorm kurzem in den genuß von Fifa gekommen bin.

Gamma 10 Kommunikator - 434 - 20. September 2012 - 19:06 #

Ist die Spielgeschwindigkeit immer noch so hoch wie in der Demo?

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 20. September 2012 - 19:26 #

Die Spielgeschwindigkeit hat mich in der Demo auch ziemlich abgeschreckt. Fühlte sich nicht gut an.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 20. September 2012 - 19:29 #

Ich fand PES da aber deutlich schlimmer. PES13 wirkt für mich noch einen Tick langsamer im Spielablauf.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 20. September 2012 - 22:41 #

Das ist richtig. Mir gefällt beides nicht. Am schlimmsten ist bei der PES Xbox Demo das häufige Ruckeln.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 21. September 2012 - 7:08 #

Das war aber nur bei der sehr frühen Version. Bei der aktuellen wurde das behoben.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 21. September 2012 - 12:31 #

In der VV kann man die Spielgeschwindigkeit, eh wieder anpassen. Zwischen "Langsam", "Normal" und "Schnell" sollte sich das wieder anpassen lassen. ;)

pauly19 15 Kenner - 2863 - 20. September 2012 - 22:43 #

Ich empfand die Demo für die Xbox 360 als zu langsam.

McGressive 19 Megatalent - 14250 - 20. September 2012 - 19:08 #

Warum nur dauert es noch eine ganze Woche?!? D':

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 20. September 2012 - 19:25 #

Ich kanns auch nicht mehr erwarten ^^ Fies, dass die beiden Spiele nicht gleichzeitig erscheinen.

McGressive 19 Megatalent - 14250 - 20. September 2012 - 20:08 #

Also jetzt doch Release-Kauf..? :D

Chris95n 14 Komm-Experte - 2167 - 20. September 2012 - 20:40 #

9.5 ist mal ne richtige Hausnummer. McGressive, ich halt es nicht mehr aus, versprich mir wenigstens ein Match gegen dich, so gegen Anfang, damit es vielleicht ein bisschen fairer, da wir das Spiel ja erst kennenlernen :)

McGressive 19 Megatalent - 14250 - 20. September 2012 - 22:31 #

Kriegen wir hin ;)

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 20. September 2012 - 22:39 #

Wenn ich es irgendwo für um die 50 Euro finde ja :D

rastaxx 16 Übertalent - 4694 - 20. September 2012 - 22:55 #

bei ebay den key für 31,50 euro

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 20. September 2012 - 22:57 #

Wills für Xbox haben. Und um Keys bei Ebay mache ich einen Bogen, das ist mir zu unsicher.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 21. September 2012 - 9:17 #

Gibt genug anderer seriöser Key Shops im Netz, dlcompare.de hilft dabei.
Wurde von Novachen schon im Artikel "Dark Souls für 24,99EUR bei Hitfox" angesprochen.

Hab mir meinen Key für 31,90€ bei rpg-services direkt auf der Seite geholt, dort habe ich bisher immer meine Keys erhalten.

McGressive 19 Megatalent - 14250 - 20. September 2012 - 23:37 #

Ein Insider-Vögelchen hat mir gezwitschert, dass du in der kommenden Woche die Werbeflyer im Auge behalten solltest... ;)
Jedenfalls zahlste dann weniger als den derzeitigen (unverschämten) Amazon-Preis.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 21. September 2012 - 0:04 #

Ah, die Vögel sind mir die liebsten :D

Lars 20 Gold-Gamer - - 20329 - 21. September 2012 - 6:50 #

Das hört sich gut an, der Amazon-Preis geht nämlich echt nicht!

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77650 - 21. September 2012 - 12:34 #

Releasekauf? Ich will es vorher. Ich will. Ich will.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17995 - 20. September 2012 - 19:13 #

Habt ihr Erfahrungen gemacht, welche Transfers die KI im "Virtual Pro"-Modus so macht? Beim 12er landete ich beim FC Barcelona, dessen KI-Management aber binnen 1,5 Jahre quasi jeden Stammspieler außer Messi veräußerte und im Gegenzug keine neuen Spieler (geschweige denn Stars) nachkaufte.

Vidar 19 Megatalent - 14457 - 20. September 2012 - 19:26 #

Oh oh gleich kommen die PES Fans...
---

Wird es eigentlich auch nen Test zu den Handheld Versionen geben?

Jörg Langer Chefredakteur - - 424414 - 20. September 2012 - 19:32 #

Nein, leider nicht.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 20. September 2012 - 20:41 #

Nicht wirklich ein Fanboy hier, aber dieses Jahr (zumindest nach Anspielen der Demos) spricht mich PES mehr an. Geschmackssache, denke ich.

Achso, ich beziehe mich auf die PC-Version, das ist eventuell wichtig, weil FIFA in den letzten Jahren beim PC nicht alle Features gebracht hat. Außerdem sind dank der tollen Modder die Lizenzen auch kein Problem.

Lars 20 Gold-Gamer - - 20329 - 21. September 2012 - 6:54 #

Die 2012er Version hatte aber quasi alles, anders als die vorherigen Versionen - die waren wirklich eine Frechheit im Vergleich zur jeweiligen Konsolenversion.

Tigerfr0sch 15 Kenner - 3072 - 20. September 2012 - 19:28 #

Klasse Test! Schöner Vergleich mit den älteren FIFA-Versionen und dem aktuellen PES. Anhand der Demos hatte ich mich auch schon zu FIFA 13 bekannt, da mir PES immer noch etwas hölzern in diversen Situationen vorkommt. Die Tests von beiden Spielen hier hat mich darin nun auch bestätigt. Ich muss ganz ehrlich sagen dass mir der Test von der Kompetenz her sehr sehr gut gefällt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 20. September 2012 - 19:33 #

Eine Frage:

Gibt es die Arena noch und kann man da endlich mal mit einem Freund zusammen spielen, so dass einer im Tor ist und einer schießt drauf? Sozusagen klassisches Bolzen mit 2 Spielern.

Bei Fifa 11 ging es noch nicht. 12 hab ich nicht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 420878 - 21. September 2012 - 13:02 #

Ja, die Arena gibt es noch.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 20. September 2012 - 19:35 #

Vielen Dank für den tollen Test! Hat mich zusammen mit der hervorragenden Demo absolut überzeugt.

Narsuke 09 Triple-Talent - 246 - 20. September 2012 - 20:05 #

Sorry, aber ich empfand den Test nach dem ersten Lesen als nicht soo gelungen....irgendwie fehlt mir da zuviel! Das was erwähnt wird ist aber in Ordnung ,soweit. ;)

Razyl (unregistriert) 20. September 2012 - 20:07 #

Schade, dass anscheinend nicht auf die erneut nervigen Fehler eingegangen wird, die EA schon im letzten Jahr nicht verbessert hat.

Es gibt immer noch Sololäufe der KI. Soll heißen: Aus dem Nichts dribbelt auf einmal der Gegner munter drauf los und hin und her, ohne wirkliches Ziel, geschweige denn irgendeinen Zweck. Das Momentum, was ihr ja immerhin angesprochen habt, ist weiterhin vorhanden und ist ebenfalls störend und nervtötend. Die Außenverteidiger haben auch ab und an ihre Aussetzer und laufen ohne ersichtlichen Grund langsamer, als der ballführende Spieler, in der Regel ein offensiver Mittelfeldspieler oder LA/RA. Große Klasse...

Und zur neuen Offensive: Die Allzweckwaffe Doppelpass reißt auch dieses Jahr die Abwehr ein, selbst auf höheren Schwierigkeitsgraden. Das neue Dribbling führt teilweise sogar das Tactical Defending vor, warum auch immer. Schon in FIFA 12 zeigte sich, dass man die KI mit ein paar leichten Körpertäuschungen verwirren kann. Dieses Jahr klappt das noch besser, da die Offensivspieler den Ball besser abschirmen können. Und dann das beste: Die neue Ballannahme. Klar, an sich eine super Idee. Nur ist es schon arg lächerlich, dass dies selbst für internationale Topstars wie Messi, Nani, Lampard dauerhaft gilt. Klar, auch im echten Leben verspringen denen die Bälle. Aber im echten Leben schaffen es diese Fußballer auch mal im Sprint einen Ball gut anzunehmen. Das ist in FIFA 13 die absolute Ausnahme. Wer sich mit dem System nicht auseinandersetzt, dem wird selbst mit einem Messi der Ball dutzende Male verspringen, das hat dann was von Viertliga-Charakter.

Unterm Strich ist FIFA immer noch ein verdammt gutes Fußballspiel, ohne Zweifel. Aber so deutlich vor PES 13, wie ihr es im Test suggeriert, ist es aus meiner Sicht nicht. Beide sind weiterhin gleichauf, auch wenn sich FIFA aufgrund der höheren Spielgeschwindigkeit noch etwas arcadiger anfühlt, als PES. Vor allem, da Konamis Kicker immer noch mehr taktische Feinheiten zulassen, als die Konkurrenz von EA.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - P - 31051 - 20. September 2012 - 21:22 #

Ich bleib trotzdem bei PES, bin der Serie schon seit 2002 treu, kauf allerdings nicht jeden Serienableger, PES 2012 hab ich z.B. ausgelassen. Mit dem Spielgefühl von FIFA werde ich nicht warm, würde es nur der Lizenzen wegen kaufen.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 21. September 2012 - 7:13 #

Dito. Ich verlasse mich da auch lieber auf mein Gefühl, ich kann noch immer nicht nachvollziehen warum Fifa so gehypt wird. Mir persönlich macht das Spiel (Demo) zwar auch Spaß, aber mir (!) ist das Gameplay irgendwie zu schwammig.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 21. September 2012 - 9:52 #

Das ist bei den Fußballspielen wirklich interessant, wie unterschiedlich da die Empfindungen sind. Mir ist nämlich das Gameplay von PES zu schwammig, fühlt sich einfach nicht "richtig" an im Vergleich mit FIFA ^^

Tw3ntyThr33 15 Kenner - 3162 - 21. September 2012 - 12:31 #

Gewohnheitssache eben. Mein erstes PES (das war das legendäre PES 6) kam mir anfangs auch "nicht richtig" vor und zwar insgesamt, nicht nur beim Gameplay. Auch die Präsentation, etc., weil ich eben anderes von FIFA gewohnt war.
Jetzt geht es mir genau umgekehrt bei FIFA so, wenn ich die jährliche Demo spiele. Ich fühle mich einfach nicht wohl. :D

Exocius 17 Shapeshifter - 7534 - 20. September 2012 - 21:26 #

Das nenn ich mal eine Wertung, da kann nicht mehr widerstehen, wird gekauft :)

Markus2208 16 Übertalent - 5884 - 20. September 2012 - 22:44 #

Nicht schlecht die Wertung. Habe es schon vorbestellt. ;)

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 21. September 2012 - 8:23 #

Ultimate Steelbook Edition mit 24 Gold-Sets =)

Enix 17 Shapeshifter - 8373 - 26. September 2012 - 17:48 #

Ist auch meine Wahl gewesen, viele haben es heute schon bekommen. Bei mir dauert es leider noch bis morgen :(

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 21. September 2012 - 8:35 #

Also ich entscheide jeweils nach dem Spielen beider Demos von PES und FIFA. Für mich ich das Spielgefühl das absolut Entscheidende.
Letztes Jahr habe ich mich für PES entschieden und es nicht bereut.
Dieses Jahr war mir sofort klar: FIFA macht das Rennen.
Ich kann nicht beschreiben, warum. Ist eben ein Bauchgefühl.

Dirk007 (unregistriert) 21. September 2012 - 10:30 #

Eine Frage: Mich interessiert in der Karriere der Trainer-Modus, ist es da möglich FIFA 13 wie einen Manager zu spielen ohne selbst das Team steuern zu müssen?
Also nur managen und sich dann das Spiel ansehen ohne selbst die Mannschaft zu steuern.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 21. September 2012 - 10:56 #

Nein, dazu gibt es den FIFA Manager, wenn man sowas möchte.

Man kann natürlich nur sein Team managen und jedes Spiel simulieren lassen, aber dann hat man das Ziel von FIFA verfehlt, und sollte wirklich zum FIFA Manager greifen.

Dirk007 (unregistriert) 21. September 2012 - 20:04 #

Jo, schon klar, nur ist beim FIFA-Manager der 3D Modus nun wirklich nicht der Bringer, vorsichtig ausgedrückt ;) d
Deshalb dachte ich, dass FIFA 13 den FM evtl. ersetzen könnte.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 21. September 2012 - 20:22 #

Das wird wohl nie passieren. Damit würde sich ja EA ins eigene Knie schießen, weil sie dann nicht mehr zwei Spiele verkaufen, sondern nur noch eines ;)

Aber das mit dem 3D-Modus ist nicht schlimm, Textmodus ist eh viel besser ;p

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 22. September 2012 - 9:44 #

Da kann ich dir zustimmen, Textmodus > all. :D

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 21. September 2012 - 13:43 #

Ich habs vorbestellt und kanns kaum noch abwarten.

IM SEED (unregistriert) 21. September 2012 - 16:45 #

PES hat das Duell mal wieder um Längen gewonnen, langsam sollte EA es wie bei NBA Live machen und ihr Spiel einstellen, da die Konkurrenz nicht schlagbar ist...

Tr1nity 28 Endgamer - F - 106991 - 21. September 2012 - 16:49 #

Rein subjektiv...

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 21. September 2012 - 17:07 #

Basierend auf meinem Eindruck aus den Demos kann ich dir sagen, dass du Unrecht hast.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 21. September 2012 - 17:16 #

Ich glaub er hat einfach die Wertungen nicht verglichen. Oder der Post ist 3 jahre alt und jetzt erst angekommen. Da hätt er ja noch Recht behalten.

OtaQ 16 Übertalent - 4393 - 21. September 2012 - 18:20 #

Genau, mal wieder... Lass mich raten, Du bist wohl gerade mit dem DeLorean aus dem Jahr 2000 gekommen? Oder bist Du schlichtweg unsäglich mies informiert und plapperst einfach frei nach Schnauze blankes Unwissen heraus?

Trax 15 Kenner - 3097 - 22. September 2012 - 6:13 #

Das ist wirklich schade. Ich würde sehr gerne mal wieder einen aktuellen Fussballtitel spielen, aber ich habe keine Lust mir das auf der PS3 zu holen und am PC hindert mich Origin am Kauf -__-

OtaQ 16 Übertalent - 4393 - 22. September 2012 - 11:27 #

Das kenne ich gut. Ich würde mir voll gerne einen Ferrari kaufen, aber ich habe keine Garage und das fehlende Geld hindert mich am Kauf -__-

Ardrianer 19 Megatalent - 19689 - 22. September 2012 - 12:52 #

ich habe mir PES 2013 gekauft, aber das ist meiner (Vorurteilhaften) Einstellung zu FIFA geschuldet ^^

Mr. Mo 09 Triple-Talent - 258 - 22. September 2012 - 12:58 #

Bei den ganzen Kritikpunkten im Test verwundert es etwas, dass das Spiel trotzdem ne 9,5 bekommt?! Und die ganzen Unberechenbarkeitsevents erscheinen doch allzu häufig wie ich finde (Verstolperer, Verletzung etc.). Mir scheint ihr habt einfach euren Favoriten etwas vor der Konkurrenz platzieren wollen ;-) Und das ewige Lizenzbashing zieht nicht mehr, seit man weiss, dass EA langfristige Verträge abgeschlossen hat und da kann sich Konami verbiegen wie sie wollen.

Jörg Langer Chefredakteur - - 424414 - 22. September 2012 - 22:19 #

Eine neutralere Instanz als mich gibt es gar nicht bei Fußballspielen, weil sie mich überhaupt nicht tangieren :-) Und als solch neutrale Instanz darf ich dir versichern, dass wir keinen Favoriten hatten, bevor wir die beiden Spiele nicht getestet hatten.

Und was heißt "ewiges Lizenzbashing" -- es bleibt ein schwerer Nachteil für PES, welche Gründe das auch immer hat. Ein Nachteil übrigens, der sich ja, wie jedes Jahr, via Community beheben lässt. Genau das schreiben wir auch klar im Test von PES 2013.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 23. September 2012 - 9:29 #

Wieso wird andauernd auf den Lizenzen rumgehackt. Seit 2 Jahren besitzt PES die CL und Euro League Lizenzen. Die hat FIFA seitdem nicht mehr, das wird aber gerne immer wieder ausgeklammert. Und das stört mich als FiFa fan besonders. Geworben wird immer mit dem Lizenzhammer, die in meinen Augen FiFa garnicht mehr so dominant hat.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77999 - 23. September 2012 - 11:24 #

Naja, ob das jetzt so der tolle Vorteil ist, dass am Anfang eines Spiels die CL-Hymne gespielt wird? Die Mannschaften, die in der CL und EL spielen hat FIFA ja dennoch.

Sniizy (unregistriert) 23. September 2012 - 13:07 #

Ich bin BVB-Fan, mir bringt der CL-Modus bei PES nichts, wenn meine Mannschaft (die ja im wirklichen Leben in der CL ist) nicht dabei ist. Der CL-Modus ist gut, in der Tat, aber wenn man es dann nicht mal schafft rechtemäßig alle offiziellen Teilnehmer auch in das Spiel zu bringen, bringt auch die CL-Lizenz nichts.

Ani77 09 Triple-Talent - 230 - 23. September 2012 - 19:19 #

Es war soo klar.ne 9.5 für ein Spiel das noch nicht mal im be a pro ne Nationalmannschaftsberufung drin hat.ja ne is klar.Lächerlich.
Und ICH sags nochmal.WER DARK SOULS eine 7.5 im Test gibt versteht echt nicht worum es in Spielen geht.Nämlich um Spieltiefe, der Rest is Nebensache.Ballphysik ist WICHTIG denn diese sorgt für die Spieltiefe.Und darin ist PES 2013 einfach immer noch ne Klasse besser.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 23. September 2012 - 20:13 #

Das war mal so. Die Ballphysik eine PES 2011 war schlichtweg ne Gummi-Katastrophe und auch ansonsten hat die Serie stark nachgelassen, was dieses Feature betrifft, im Vergleich zu FiFa.
Man soll doch endlich mal akzeptieren dass FIFA aufgeholt wenn nicht überholt hat. Leider muss ich auch sagen, denn ich hab stets PES geliebt, schon seit dem geistigen Vorgänger International Superstar Soccer. Aber spätestens mit der 2011er ist FiFa ebenbürtig und der Unterschied liegt einzig und allein bei der /den Vorliebe/n des jeweiligen Spielers.

NameName (unregistriert) 26. September 2012 - 13:49 #

Ichweißnicht ob du in einer Zeitschleife hängengeblieben bist, aber PES 2013 ist gerade aktuell und nicht 2011...

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 26. September 2012 - 17:38 #

Nene, dann bist du vermutlich in ner Nicht-verstanden Schleife....:)

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 29. September 2012 - 18:38 #

Also ich weiß ja nicht was ihr getestet habt aber auch als FiFa fan sei folgendes gesagt:

- Die Taktik umstellung im Spiel funzt immer noch nicht. (Konter, Individuell,Pressing usw). Der Pfeil bleib willkürlich bei Pressing....? Egal was ich einstell oder wie oft ich drücke.

- Das Ball rumgehüpfe ist interessant, allerdings katastrophal umgesetzt. Da wird kein Spielzug, weder von mir noch von der Ki, sondern einfach eine Lotterie wo der Ball ankommt.

- Die KI verteidigt zu Gut. Da renne ich mit 5 Mann auf 2 Abwehrspieler zu und trotzdem sind die immer so gut positioniert dass Sie sich nicht ausspielen lassen bzw Passwege zustellen. Das ist schlichtweg unrealistisch. Das Ballrumgehüpfe tut ihr übriges, geordnete Spielzüge beinahe unmöglich selbst in Überzahl.

- Das Rennen mit Ball ist selbst mit Flitzern wie Walcott, Robben (Ribery lass ich mal aus denn der kann nur ohne Ball schnell rennen), Nani, Valencia usw zu langsam. Im Gegenzug rennt die Ki selbst mit in Realität wie im Spiel (laut den Werten) langsamen Spielern meinem ohne Ball zwar nicht davon, doch merklich schneller als es meine Spieler tun (können).

- Nachstellbare, Schemenhafte Spielsituationen die das Gefühl vermitteln anders ist Situation nicht lösbar (Zweikampf um den Ball am Seitenaus, Ball geht IMMER ins aus) nerven.

- Einwurfszenarien indem die Kamera umschaltet und die Gegnerischen Spieler logischerweise selbst in meiner Hälfte ungedeckt herumstehen, sodass ich selbst bei Umschalten auf einen nahen eigenen Spieler den Gegner der den Einwurf bekommt nicht zustellen kann, da zu weit weg.

- Und am allermeisten nervt die Umschalterei. Wenn ich es automatisiere, schaltet die Ki oft auf den falschen Spieler, obwohl ich intteligent selber umschaltend einen anderen nehmen würde bzw der Laufweg anders wär, um passwege intelligent zuzustellen. Mach ich es manuell, dann hakt es immer und ich bin oft einen Schritt zu spät, da der Spieler auf den ich umgeschalten hab kurz seine Animation, welche auch immer, unterbricht ehe ich die Steuerung volkommen in der Hand habe.

Anonymous (unregistriert) 1. Oktober 2012 - 22:52 #

Nach einigen Tagen mit FIFA 13 muss ich leider sagen, dass ich sowohl vom Spiel als auch von eurem Test massiv enttäuscht bin. Grund:
Es fühlt sich nicht wie Fußball an.
- Die eigene Manschaft verzögert das Spiel massiv, vor allem Außenstürmer sind derart lethargisch in der Vorwärtsbewegung, dass man ständig zu Rückpässen gezwungen wird.
- Die eigenen Mannen suchen geradezu magisch den Passschatten, signalisieren dabei wild fuchteln das sie doch angespielt werden möchten, während sie die unnanspielbarsten Wege gehen.
- Die Spieler stehen mehr als sie Laufen, grade bei Ecken gibt es außer bei den beiden Ballnähsten so gut wie garkeine Bewegung.
- Die Ballanahmen funktionieren teilweise so willkürlich, dass sogar die KI innerhalb des Strafraums lieber zu Flanke und Direktabnahme, als zum einfachen Flachpass greift.
- Durch die Physikengine entstandene Fouls (in den Gegner fallen usw.) werden von den Schiedsrichtern anscheinend ignoriert.
- Willkürliche Reaktion der Schiedsrichter auf das Festhalten, der Durchbruch von Stürmern ist zumindest für die KI sehr selten wirklich ein Problem.
- Übermächtige Schüsse aus 16-20 Metern und seltsames Kopfballverhalten in Verbindung mit der extremen überlegenheit der Defensive im Bodenzweikampf sorgen für extrem statisches Angriffsspiel. Letztlich läuft alles auf zwei Angriffsvarianten aus.
- Gegner KI. Mehrfach pro Spiel fangen Mittelfeld- oder gar Abwehrspieler des Gegners an quer über den Platz zu rennen, ohne Ziel oder Passambition. Teilweise habe ich Außenstürmer des Gegners bis tief in seine Hälfte verfolgt. Die freude über die Torchancen die so entstehen hält nur kurz, bedenkt man wie bescheuert das ganze aussieht...

Ich bin wahnsinnig enttäuscht, dass diese Punkte von den Testern anscheinend vollkommen ignoriert wurden.

Daenho (unregistriert) 3. Oktober 2012 - 2:59 #

Da ist wohl auch der Unterschied zu 4Players. Bei der Konkurrenz wird halt länger getestet. Hier wurde es so schnell wie möglich hinter sich gebracht.

Mir fallen nach einer Woche Spielzeit immer mehr gravierende Bugs und Schwächen im Spiel auf, die man aber erst nach intensiverem Spielen zusehends notiert.

Kann mich den Vorpostern nur anschließen.

Was mich auch tierisch nervt, ist die Impact Engine...Hatte eben so eine lustige Situation im Onlinematch, wo ich alleine auf das Tor zu laufe, plötzlich kommt ein KI gesteuerter MITSPIELER auf mich wie ein Torpedo herangeschossen. Wie aus dem nichts rempelt der meinen ballführenden Spieler um, nimmt den Ball und....Abseits! Das ist nur ein Beispiel von vielen ;)

Übersetzungsfehler hat man auch noch sehr viele...

Die Ballphysik spinnt öfter auch rum, teilweise echt wie ein Flummi oder Boomerang...

Habe mir wegen dem Text letzten Endes Fifa geholt...Es ist immer noch ein gutes Spiel, keine Frage, aber eine 9.5 hat es definitiv nicht verdient. So eine Wertung heißt, dass das Spiel nahezu perfekt ist, was eben nicht ist.

DarkMark 15 Kenner - 3016 - 5. Oktober 2012 - 11:44 #

Spannend. Die Wired schrieb gestern, daß in der Wii-Version offenbar nur die Roster und Trikots aktualisiert wurden und das Spiel technisch praktisch identisch mit FIFA 12 auf der Wii ist. Etwas happig für einen Vollpreistitel möchte ich meinen.

http://www.wired.com/gamelife/2012/10/fifa-13-wii/