Test: Besser als Fallout 3

Fallout New Vegas Test

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Besonders auf dem PC treffen wir dank der neuen Möglichkeit, über Kimme und Korn zu zielen, in Echtzeit besser.

Altbekannte Spielelemente

Der Hardcore-Modus


Wie schon in Fallout 3 könnt ihr auch in Fallout – New Vegas aus fünf Schwiergkeitsgraden wählen. Zusätzlich steht der sogenannte Hardcore-Modus zur Verfügung, der zusätzlich und jederzeit aktiviert werden kann. Doch nur, wer den Hardcore-Modus zu Spielbeginn aktiviert und ihn durchhält, bekommt ein besonderes Achievement...

Die wichtigste Änderung: Stimpacks und RadAways entfalten ihre Wirkung über die Zeit statt sofort. Das ist eine ganz wesentliche Unterscheidung zum normalen System, das euch (wie bei Diablo 2 und Co.) auch den Sieg gegen eigentlich überlegene Gegner erlaubt, solange ihr nur genügend "Heiltränke" dabei habt. Ihr müsst euch deshalb eure Gegner besser aussuchen und rechtzeitig die Flucht antreten.

Weitere Änderungen: Es gibt die drei Balken (ähnlich zum Rad-Balken) Dehydration, Hunger und Müdigkeit. Steigt der Balken zu weit an, erleidet ihr zunehmend starke Nachteile. Zwar könnt ihr alle drei Balken relativ einfach niedrig halten (Betten, Nahrung und Wasser lassen sich an vielen Stellen finden), doch verseucht euch Essen und Trinken oft mit Radiokativität und anderen Effekten.

Stimpacks könnt ihr nicht mehr in verwundete oder verkrüppelte Körperteile injizieren; hierfür benötigt ihr auf Hardcore zwingend eine Arzttasche oder eine ärztliche Behandlung. Dies macht häufigere "Erholungsurlaube" wichtiger sowie Deckung beziehungsweise starke Rüstungsteile.

Und eine weitere kleine Änderung hat zunächst ungeahnte Auswirkungen: Munition wiegt etwas! Vorbei die Zeiten, als ihr mit Vorräten wie ein Nachschubkonvoi der Armee durchs Wasteland stapfen konntet. Gerade Waffen mit hoher Schussfrequenz (MPs, viele Energiewaffen) werden so zur logistischen Herausforderung. In der Konsequenz beschränkt ihr euch auf weniger unterschiedliche Waffen und überlegt euch die Mitnahme schwerer Kaliber (Raketenwerfer!) doppelt und dreifach.
 

V.A.T.S.-Modus, Vaults, RadAway, Power-Handschuh, Stimpacks – Fallout-3-Veteranen nicken bereits wissend mit dem Kopf. Auf den ersten Blick scheint sich mit Fallout New Vegas im Vergleich zum Vorgänger auch nicht viel verändert zu haben. Immer noch durchstreift ihr das post-apokalyptische Nordamerika vornehmlich in der Ego-Perspektive (wahlweise aber auch per "Schulterblick"), erkundet die Welt, redet mit den Bewohnern und erfüllt ihre mannigfaltigen Aufgaben. Zur Belohnung erhaltet ihr Erfahrungspunkte und allerlei nützliche Gegenstände oder Deckel (im Vorgänger "Kronkorken"), die meistgenutzte Währung im Ödland -- wobei es aber auch Spezialwährungen der RNK und der Legion sowie nutzloses Vorkriegsgeld gibt. Alle ein, zwei Spielstunden werdet ihr im Level aufsteigen, alle zwei Levels das nächste Extra freischalten, euch endlich genügend Fähigkeitspunkte geben können, um einen bestimmten Computer zu hacken -- und so weiter, und so fort. Die etwas umständliche Bedienung von Inventar, Weltkarte und Co. (die eher fürs Gamepad als die Maus ausgelegt zu sein scheint) ist komplett identisch zu der in Fallout 3.

Wichtige Neuerungen

Aber es gibt auch zahlreiche Neuerungen, die größtenteils nur ein Ziel haben: das Spielgefühl wieder näher an die ersten beiden Teile der erfolgreichen Serie heranführen. Mit Erfolg, wie wir finden! Stärkster Grund ist der neue Hardcore-Modus (siehe Kasten rechts). Ihn könnt ihr zusätzlich zu den fünf normalen Schwierigkeitsgraden jederzeit aktivieren und deaktivieren -- also etwa auch in der Kombination "Leicht" + Hardcore, was durchaus interessant für Fortgeschrittene sein kann. Dank ihm haben wir endlich wieder echte Angst, im Ödland unterwegs zu sein. Wir können nicht einfach Dutzende Stimpacks in uns hineinpieksen und so selbst die mächtigsten Gegner besiegen, weil wir deren bei uns angerichteten Schaden einfach eine Sekunde später komplett heilen. Wie die Gegner (partielles Lob an die KI!) müssen auch wir mitunter den Rückzug antreten, um zu überleben. Erleiden wir eine Verkrüppelung, kostet uns das mindestens eine teure "Arzttasche" -- oder die Rückreise zu einem echten Doktor.  Dazu kommen Müdigkeit, Hunger und Durst.

Aber auch ohne Hardcore-Modus können wir generell keinen übermächtigen Allround-Charakter mehr zusammenschustern, wie es noch in Fallout 3 möglich war. Zugang zu weiteren Extras erhaltet ihr nur noch alle zwei von insgesamt 30 Levels. Und die zur Verfügung stehenden Punkte reichen bei weitem nicht mehr aus, um wichtige Fähigkeiten wie "Dietrich" (Schlösserknacken) oder "Reparieren" gleichzeitig auf den Höchstwert zu bringen. Da bleiben mitunter auch mal Quests unerledigt, weil wir selbst mit temporären Fertigkeiten-Boosts durch das Lesen von Magazinen nicht die erforderlichen Punkte aufbringen können. So fühlen sich wahre Rollenspiele an.

Der Pip-Boy wurde nicht verändert und kämpft deshalb weiterhin mit einer etwas umständlichen Bedienung.

Große Entscheidungsfreiheit

Der Roboter in Primm, den wir für das Erfüllen einer Quest erst reparieren müssen (wobei wir ihn auch auf dem nächsten Schrottplatz vorbeibringen können), ist nur eine der unzähligen und abwechslungsreichen Nebenaufgaben, die euch im Laufe von Fallout New Vegas erwarten. Aufgaben wie "Töte 20 mutierte Tiere" à la Borderlands werdet ihr nicht finden -- allerdings gibt es für solche quantitativen Leistungen (auch auf PC) Extra-Belohnungen. Die Nebenquests wirken stets mit Liebe designt. Beispielsweise versuchen wir die Identität eines Verräters herauszufinden, befreien einen gefangenen Deputy aus den Händen der Pulverbanditen (oder lassen ihn umkommen), müssen uns überlegen, wo wir einen neuen Sheriff herbekommen -- wofür es drei Möglichkeiten gibt -- , folgen einigen Legionären, um Gefangene zu befreien. Und schon kräht draußen, in der Welt vor dem Monitor, der Hahn (für die Dorfbewohner unter uns) oder hupt der morgendliche Frühverkehr (für die Städter).

Auch das reine Erkunden der Umgebung wird vom Spiel immer wieder belohnt. Die oben erwähnte einzigartige Energiewaffe aus dem REPCONN-Hauptquartier hätten wir nie gefunden, wären wir nicht unserer Neugier erlegen und hätten das Gebäude erkundet. Wer neugierig ist, kann das Spiel auch gleich mit einer Laserpistole beginnen. Und wer einen gut gerüsteten NPC hinterrücks niederschießt, holt sich einfach so seine Waffe -- bis auf ganz wenige Ausnahmen könnt ihr wirklich alle Figuren im Spiel töten, auch wenn ihr euch damit teilweise spannende Quests verbaut. Und noch mehr: NPCs wie Händler folgen einem rudimentären Tagesablauf und verlassen beispielsweise nachts ihr Geschäft. Wenn ihr in der Nähe seid kann es sein, dass sie in einen Kampf mit einem Monster oder Rad-Skorpion verwickelt werden -- helft ihr ihnen nicht (oder geht den Schüssen in der Entfernung gar nicht nach), ist der Händler für immer aus dem Spiel entfernt. Wobei: Die meisten Leichen sowie Gegenstände bleiben sehr lange liegen, ihr könnt sie also auch zu einem späteren Zeitpunkt wiederfinden und weiter ausplündern.

Darf in keinem Fallout fehlen: Die zweiköpfige Kuhrasse Brahmin.
Hinzu kommt die große Entscheidungsfreiheit bei vielen Aufgaben. Fast jede Quest lässt uns nicht nur die Wahl, wie wir sie angehen, sondern auch, wie wir sie lösen wollen. Abhängig davon, welche Fähigkeiten ihr besitzt, erhaltet ihr sogar zusätzliche Dialogoptionen. Waffengewalt oder doch lieber unseren Charme spielen lassen? Die Entscheidung liegt bei uns und verändert teils mehr oder weniger den weiteren Spielablauf sowie das Ende. Vor allem beeinflusst sie aber eure Reputation mit den verschiedenen Fraktionen im Spiel.

Diese Reputation wird euch übrigens direkt auf der Weltkarte angezeigt, unter der Ortschaft oder dem Stützpunkt steht dann beispielsweise "neutral" oder "verrufen". Es ist möglich, den Ruf wieder zu steigern -- und, wie schon geschrieben, durch Verkleidung zumindest die "Normalos" der Fraktionen zu täuschen. Zu diesem Zweck führte einer unserer Tester immer drei oder vier Rüstungen mit -- doch müsst ihr daran denken, sie auch zu wechseln: Mehr als einmal wurde derselbe Tester (nennen wir ihn "Der Schwabe") von NPCs, die ihm eigentlich neutral oder freundlich gesinnt waren, angegriffen -- er hatte dummerweise noch die Rüstung ihrer Erzfeinde an...

Ein Trupp der Caesar's Legion hält zwei Pulverbanditen gefangen. Retten wir sie, mag uns die Banditenfraktion besser.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31453 - 23. Oktober 2010 - 22:19 #

Schöner Test. :-)
-
Zwei kleine Fragen:
Hab gerade den Patch für die 360-Version gezogen (AT-Version) und irgendwas ist da schiefgelaufen.
.
1. Ich hab keinen einzigen Headshot in 30 Minuten gehabt (Kleinkalibergewehr).
Ist das Spiel jetzt wieder Cut? Dann lad ich mir in Zukunft Patches mit meinem österreichischen Gamertag mit dem ich schon die Vorbestellerboni runtergeladen hab.
.
2. Ich konnte beim Levelaufstieg auf Stufe 3 nur Fertigkeitspunkte vergeben und keine Spezialfähigkeiten auswählen (OK, das kann auch Absicht sein, bei Fallout 3 war das nämlich auch manchmal so).

Christoph Licht Unendliches Abo - 55862 - 23. Oktober 2010 - 22:26 #

2) Spezialfähigkeiten gibt es nur noch alle zwei Level - wie wir auch im Test schreiben.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31453 - 23. Oktober 2010 - 22:43 #

Danke, das hatte ich wohl vergessen.

Christoph Vent Unendliches Abo - 175105 - 23. Oktober 2010 - 23:50 #

Kannst Du das mit der Cut-/Uncut-Problematik nach Patch der AT-Version bitte nochmal genauer testen? Müsste sich eigentlich ziemlich gut an bereits erledigten Gegnern feststellen lassen. Falls es wirklich cut sein sollte, müsste ich mir morgen erst noch einen Gamertag im AT-Marktplatz anlegen.

Sven Vößing Freier Redakteur - 3301 - 24. Oktober 2010 - 11:19 #

Hab auch die AT-Version, auch gepatcht(.de) und da hats auch danach noch gesplattert. Hatte bis jetzt auch nur einen Freeze.

Vaedian (unregistriert) 23. Oktober 2010 - 22:25 #

Schöner Test und ehrliches Fazit. F:NV ist einfach kein Grafikblender sondern protzt auf lange Sicht mit inneren Werten.

Die ersten Mods sind schon raus und ich freu mich auf die Neuauflagen der großen Overhauls. Gerade die leeren Casinos und Bordelle benötigen eine dringende Generalüberholung.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 52682 - 24. Oktober 2010 - 7:47 #

wie mods ??? gibt's vielleicht auch nen link ???

Derumiel 13 Koop-Gamer - 1450 - 24. Oktober 2010 - 9:45 #

http://www.newvegasnexus.com/
Ist eine ganz gute Anlaufstelle für Mods.

Vidar 19 Megatalent - - 15009 - 23. Oktober 2010 - 22:31 #

habt ungepatcht getestet oder, denn die meisten bugs werden aj schon gefixt sein grade die mit Spielstände, Scripts,Quests

Hardcore Modus ist eigentlich eh pflicht... was heute harcore ist war damals fast normal :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 23. Oktober 2010 - 22:33 #

Wie geschrieben: Wir nennen euch die Bugs, die bei uns aufgetreten sind (und die aus unserer Sicht durch die beiden Patches nicht oder nicht vollständig beseitigt wurden).

Übrigens: Ich hatte mit praktisch keinen Problemen zu kämpfen, auch die Framerate ging (auf einem Mittelklassesystem) nur runter, wenn ca. 5+ NPCs plus Feuereffekte zusammen kamen.

Für mich trifft also der Großteil des Bugs-Kastens nicht zu. Aber, wie auch in einigen Foren zu erfahren: Andere Spieler haben teils große Probleme.

floxyz 16 Übertalent - 4953 - 23. Oktober 2010 - 22:48 #

Kann ich auch bei mir sagen: Bis jetzt (6 Stunden Spielzeit - Österreichische Version) keine Bugs, nur ein Absturz. Das einzig ärgerliche ist das meine Einstellungen nicht gespeichert werden...daher ich muss jedes mal wieder die kill cinematic deaktivieren oder die PipBoy Farben. Die Grafik Einstellungen (die man im launcher einstellt) werden gemerkt.
PS.: Ich spiel auf der angeblich problematischen Version Win7 64 Bit+ Nvidia Grafikkarte hatter aber noch keinen NPC Ruckler.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78098 - 23. Oktober 2010 - 23:08 #

Das mit der Nicht-Speicherung der Ingame-Einstellungen ist schon ein altes Problem aus,... na, wer weiß es? Richtig, Oblivion. Wenn das noch so funktioniert wie damals, könnte sich in der .ini ein entsprechender Eintrag finden, mit dem sich das einstellen lässt.

floxyz 16 Übertalent - 4953 - 23. Oktober 2010 - 23:31 #

Weißt du zufällig wie die Einträge heißen?
Diverse Tipps wie .ini löschen oder auch nicht schreibgeschützt machen haben nichts geholfen...

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78098 - 23. Oktober 2010 - 23:34 #

Ne, da ich das Spiel noch nicht habe kann ich dir das nicht genau sagen, sondern nur vermuten, dass es gehen könnte. Was sich lohnen dürfte, wäre mal in einschlägigen Foren zu suchen oder zu fragen. In der Regel sind da Leute, die sich da gut auskennen.

floxyz 16 Übertalent - 4953 - 23. Oktober 2010 - 23:36 #

Hat sich grad gelöst... von wegen nicht schreibgeschützt ;)

Also falls noch jemand das Problem hat:
-> NV starten
-> Einstellungen machen
-> beenden
-> FalloutPrefs.ini suchen (My Documents/My Games/FallotNV unter Win7)
-> diese mit Rechtsklick-Eigenschaften schreibgeschützt machen

Dann sollte beim Neustart alles wieder so sein wie vorher.

BlackWhize 12 Trollwächter - 852 - 23. Oktober 2010 - 22:41 #

Schade,hatte auf ein Testvideo gehofft.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 23. Oktober 2010 - 22:58 #

Die Stunde der Kritiker reicht dir nicht?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12406 - 23. Oktober 2010 - 23:00 #

Nein! :)

BlackWhize 12 Trollwächter - 852 - 23. Oktober 2010 - 23:09 #

Nee, nicht wirklich. Ich habe auf so ein umfangreiches Testvideo a la Red Dead Redemption gehofft. Das wäre mal geil gewesen, aber laut deiner Aussage wird es wohl kein Testvideo der üblichen Sorte geben.:(

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78098 - 23. Oktober 2010 - 23:11 #

Toller Test, der mich jetzt doch vom Titel überzeugt hat. Ich war zunächst sehr skeptisch, ob mir das gefallen wird, insbesondere wegen der in anderen Magazinen gerügten Hauptstory. Da fiel z.b. das Wort belanglos. Ist das tatsächlich so? Scheint aber doch ein außergewöhnliches RPG zu sein. Allerdings werde ich wohl noch etwas warten, bis die gröbsten Bugs endgültig beseitigt sind.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23683 - 23. Oktober 2010 - 23:14 #

Danke für diesen ausführlichen Test. Klingt so, als käme ich auch am neuen Fallout wieder nicht vorbei. Besonders der langsamere Levelaufstieg und der optionale HC-Modus gefallen mir. Bei Fallout 3 ging die Motivation wegen dem fixen Leveln und der niedrigen Levelcap leider unnötig schnell runter. Is diesmal wohl nicht mehr der Fall.

Das man in einem Durchgang nicht alle Nebenquests lösen kann, steigert zusätzlich den Wiederspielwert.

Mit dem Kauf werd ich dennoch abwarten und lass die Jungs erstmal am bugfixing arbeiten.

Farang 14 Komm-Experte - 2595 - 23. Oktober 2010 - 23:37 #

"Wieso aus Kronkorken Deckel werden mussten, wird uns ein Rätsel bleiben."

Weil Wärung in Fallout 1+2 auch Deckel genannt wurde !? ;)
Gott sei Dank hat man das wieder eingeführt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 23. Oktober 2010 - 23:45 #

Okaaaaaaay. Dann ändern wir das mal ganz schnell ab im Test.

floxyz 16 Übertalent - 4953 - 23. Oktober 2010 - 23:52 #

Ist das mit Deckel nur in der deutschen Version so?
Bei mir (AT Uncut) heißen die Korken...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 23. Oktober 2010 - 23:56 #

Conflicting Information Overflow Error beim Chefredakteur -- schaltet sich für heute ab... BEEEP.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 0:02 #

was ist denn das für eine antwort auf eine ernste frage? soll das lustig sein? ist vllt. auch etwas, was andere interessiert...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 24. Oktober 2010 - 12:37 #

BEEP.

Arno Nühm 18 Doppel-Voter - - 9266 - 24. Oktober 2010 - 0:51 #

Gut, dass ich mir die oftmals sehr miesen dt. Übersetzungen der Fallout-Reihe nie angetan habe *wiegt seine original US-Klappcover Version vom ersten Fallout liebevoll in den Armen*

CptnKewl 21 Motivator - 26538 - 24. Oktober 2010 - 1:01 #

Die ersten Teile waren ja nicht nur wegen der Übersetzung teilweise unspielbar sondern auch wegen der Zensur bei unserer Version.

Fand bei Teil1 das Handbuchstylisch mit den Überlebensrezepten drin ;-)

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 24. Oktober 2010 - 1:08 #

Atompilzkekse ftw! :D

Lexx 15 Kenner - 3809 - 24. Oktober 2010 - 13:40 #

Eh, wat. Fallout 1 und 2 waren sehr wohl spielbar. Verglichen mit Fallout 3 war die Übersetzung super. Fallout 2 weniger als 1, aber trotzdem.
Die deutsche Version von New Vegas ist eine perverse Vergewaltigung. Wer freiwillig damit spielt, hat 's nicht anders verdient.

Farang 14 Komm-Experte - 2595 - 24. Oktober 2010 - 15:01 #

sehe ich auch so , der humor war schön und richtig dreckig . ich finde die übersetzung von fallout 1+2 auch super...okay bis auf sprachausgabe in der anfangszwischensequenz aber die texte waren alle super .

Christoph Vent Unendliches Abo - 175105 - 24. Oktober 2010 - 0:00 #

Wo wird denn in der deutschen Übersetzung von Deckeln gesprochen? Trifft das nur auf Dialoge zu? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es zumindest im PipBoy weiterhin Kronkorken heißt. Oder irre ich mich jetzt?

Farang 14 Komm-Experte - 2595 - 24. Oktober 2010 - 0:47 #

oh nee bitte nicht , die währung nannte man in fallout 1+2 schon immer deckel. in fallout 3 kronkorken war einfach nur ...daneben.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31453 - 24. Oktober 2010 - 0:50 #

In den Dialogen wird immer von Kronkorken gesprochen, nur bei Händlern steht auf ein Mal was von Deckeln. Ziemlich inkonsequent.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 1:28 #

In Dialogen heißt es Kronkorken, wenn du einzelne einsammelst heißen sie Korken, und im Inventar und im Handelsbildschirm heißen sie Deckel.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 24. Oktober 2010 - 13:11 #

Man wollte halt alle Übersetzungsmöglichkeiten ausschöpfen :D

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31453 - 24. Oktober 2010 - 0:51 #

Warum rennt eigentlich jeder 2. NPC vor mir weg? Rieche ich so streng?

Michl Popichl 24 Trolljäger - 52682 - 24. Oktober 2010 - 7:54 #

ja *ggg*

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 13:15 #

Weil du deine Waffe net wegsteckst. Nur ne Vermutung.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 27. Oktober 2010 - 10:45 #

In der Stunde der Kritiker hatten sich die NPCs doch auch nicht davon beeindrucken lassen, dass Jörg und Heinrich die ganze Zeit ihren verstärkten Zeigefinger auf sie richteten... ;)

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 24. Oktober 2010 - 1:06 #

Guter, ausführlicher Test, danke =) 3 Fragen hätte ich aber noch:

1) Macht der Hardcore-Modus einem RPGler wirklich mehr Spaß oder fühlen sich die Einschränkungen eher wie Schikanen an? Wenn also Munition für Raketen- und Flammenwerfer recht viel wiegt, macht es dann überhaupt noch Sinn, diese Waffen zu benutzen oder wird man indirekt 'gezwungen', leichtere Waffen mitzunehmen? Auch verschiedene Rüstungen mehrerer Fraktionen im Inventar zu haben wird dann aufgrund des Gewichts wohl schwierig, was dann wiederrum in Laufarbeit ausartet, oder...?

2) Funktioniert das Reparieren von Ausrüstung noch genauso wie in Fallout 3 und muss man daher immer noch zig Gewehre einer Sorte mitschleifen, um die Waffe warten zu können?

3) Gibt es diesmal mehr 'einzigartige' Waffen?

Liam 13 Koop-Gamer - P - 1328 - 24. Oktober 2010 - 1:40 #

zu 1)

Ob das für dich Schikane oder Mehrwert ist, hängt ziemlich von dir ab ehrlich gesagt, ich spiele mit Hardcore Modus an und es ist... anders.
Ich hatte jetzt nicht das Gefühl, mich groß einschränken zu müssen, aber bin auch noch nie als wandelndes Arsenal durch die Gegend gerannt. Momentan habe ich im Schnitt 2 Waffen dabei und cirka 100 Schuß für jede und eine Lederrüste dazu.
Man muß sich eben nur von Ideen verabschieden wie "Plasmagewehr und 1220 Schuß, dazu 40 Kilo Powerhammer und Raketenwerfer mit 100 Raketen" das geht def. nicht mehr (glaub Raketen waren 3 Kilo das Stück oder so). Das ganze kann man natürlich durch höheren Stärkewert und 1-2 Traits noch weiter kompensieren und macht den Wert im Spiel dadurch etwas relevanter als früher.
Ebenso die Rüstungen, klar du wirst im allgemein nicht sowohl RNK, Legionsrüste (glaub die eine ist bei 15 Kilo die andere bei 25) usw. für jede Fraktion die ganze Zeit mitschleppen. Sie sind ja nicht unbedingt notwendig, sondern nur wenn du bei einer verfeindeten Fraktion rumlaufen willst, ohne von jedem direkt angegriffen zu werden. Wenn du natürlich die Rüsten aller Fraktionen + alle wertebuffenden Ausrüstungen mitschleppen willst, dann ja hast du ein Gewichtsproblem :).
Was das Laufen angeht, du kannst auch wie bisher natürlich jederzeit Schnellreisen und der Kurierdienst dem du angehörst, hat so ne Art Briefkasten in größeren Städten die einmal aktiviert, den Transfer von Gegenständen von einem Ort zum anderen erlauben, abgesehen davon, wirkt FNV etwas kompakter imo, es hat weniger dieses "unendliche Weiten nach 5 Tagen laufen immer noch nichts in Sicht" Gefühl.

zu 2) Ja und nein, das Prinzip ist dasselbe, allerdings kannst du von Anfang an Waffen auf 100% hochreparieren, du brauchst dann nur mehr Waffenteile zum ausplündern. Reparieren hat dafür andereseits mehr Gewichtung anderswo bekommen, weils doch einiges gibt was man wieder zusammenbasteln kann und es auch elementarer Bestandteil für die Herstellung von Schußwaffen Muni ist.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 24. Oktober 2010 - 2:16 #

Danke für die ausführliche Antwort! :)

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 13:19 #

Du brauchst auch nicht unbedingt viele Waffen zum reparieren von Waffen.

Erstens gibts es Waffenreperaturkits (zu finden, selberbauen, kaufen).
Zweitens gibt es einen Perk (benötigt glaub 75 Reparieren) mit dem du Waffen mit irgendwie ähnlichen Waffen reparieren kannst. Also Flammenwerfer mit Gatling reparieren, sind ja beides schwere Waffen. Das hilft auch enorm wenn man damit Probleme hat.

Porter 05 Spieler - 2981 - 24. Oktober 2010 - 1:28 #

Game of the fucking yeahr! *whooho* :-)
da hätte jetzt auch ne 6 oder 7 im Wertungskasten stehen können, was mich bei GG nichtmal mehr überrascht hätte, aber ja wirklich schöner ausführlicher Test, das alles als Videoreview wäre perfekt!

scheiss auf little bugs, wenn die soviel liebe und vor allem patches in Fallout investieren wie in der vergangenheit in Neverwitner Nights2 wird das Spiel einwandfrei!
allerdings hoffe ich noch auf die ein oder andere texturmod aus der Comunnity, ja dank den konsolenkiddys sieht die Auflösung der Texturen auch in der PC version so nach 2008 ne 2006 an manchen stellen aus...

Liam 13 Koop-Gamer - P - 1328 - 24. Oktober 2010 - 1:47 #

Trotzdem sollte man sich mal Fragen, ob Obsidian nicht seine Techniker und/oder QA austauschen bzw auf Lehrgänge schicken sollte. Wenn sie jemals in die Verkaufskategorie eines Bioware vorstoßen wollen (und meiner Meinung nach, haben sie inhaltlich meißt die erheblich interessanteren Erzählungen) darf man sich so eine Vielzahl an Bugs und Start- und massiven Performanceproblemen eigentlich heutzutage nicht mehr erlauben.
Das mag in Zeiten wo jeder Spieler notgedrungen auch ein PCGuru sein mußte oki gewesen sein, aber wenn alle Kunden lernen erstmal 3-4 Monate zu warten, weil sie den Ruf haben vorher ists kaum spielbar, wird das ihre wichtigen Verkaufszahlen in den Startmonaten ruinieren.

Gorny1 (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 10:33 #

Ich sehe das Problem eher darin, dass Obsidian ihre besten Spiele als Auftragsarbeiten gemacht hat und dabei als Nachfolger guter Spiele. Dabei waren sie dann natürlich mit einer unbekannten Engine konfrontiert, die sie nur anpassen dürfen.
Das bringt automatisch Probleme mit sich.

CptnKewl 21 Motivator - 26538 - 24. Oktober 2010 - 12:59 #

andere bekommen es doch auch hin...
Zumal ich als Profiklitsche durchaus etwas KnowHow in der hinsicht erwarte

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2010 - 15:52 #

naja wie hat es eine Amerikanische Gametrailer website kommentiert, Obsidian hat da eine ziemliche history was bugs in spiele betrifft sei es nun KOTOR 2 oder NWN2... vonwegen, hey die Jungs können super Storys und Quests schreiben sowie tolle Umgebungen dafür kreieren aber sobald es dann ans saubere programmieren geht sind immer schwächen erkennbar, das ist zwar nicht schön und auch nciht entschuldbar aber leider die Warheit.

egal, Fallout NV FELST!, wenn man RPGs mag und vor allem diese Sorte von umwelt mag, dann gibt es sowieso keine alternative zu Fallout New Vegas im moment, es bietet einfach wieder xx Stunden an Gameplay.

und ausserdem ist man ja seit Jahr und Tag eh gewohnt bei RPGs oft zu speichern :)

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 13:21 #

95% der Bugs sind aber schon so oder so ähnlich in Fallout3 vorhanden. Von daher kann man Obsidian maximal vorwerfen die nicht nebenbei gefixt zu haben.

Blaine 13 Koop-Gamer - 1389 - 24. Oktober 2010 - 1:52 #

9.0 nicht mehr und nicht weniger hat das spiel verdient!
Wie ich schon im Stunde der Kritiker geschrieben haben. Im Kern ist es F3 aber wie auch hier im Test gesagt, mit vielen neuen tollen Änderungen.

Und das es kein Grafikblender (ich hasse dieses Wort :D) ist, war doch schon im ersten ingame-video zu sehen.

so gn8

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 24. Oktober 2010 - 2:03 #

Sehr schöner Test. Hat Spaß gemacht, ihn zu lesen, und ich bin auch einigermaßen heiß auf das Spiel -- ich werde allerdings wie so viele erstmal ein wenig die Entwicklung in Sachen Bugfixing verfolgen.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4345 - 24. Oktober 2010 - 2:44 #

Hm, bei F3 hab ich schon nach einiger Zeit die Lust verloren und irgendwann am Eingang zum Flugzeugträgerwrack aufgehört zu spielen. Ich weiß auch nicht, die ewiglangen Wege, die immergleichen U-Bahnschächte, all das hat mich auf Dauer runtergezogen und förmlich abgeschreckt.

Nun, bei F:NV soll das wohl nicht mehr so sein aber ich bin mir trotzdem nicht sicher ob ich diese Art Spiel nocheinmal anfassen werde. Bei Gothic 1 hat mich dieses "offene Welt" Prinzip in keinster Weise gestört, kann aber auch am Setting und den nicht immergleichen Levelbausteinen wie in F3 liegen.

Was mir an einem RPG auch noch extrem wichtig ist, die Haupthandlung. Und wie ich hier und anderswo rauslese soll die ja sehr Belanglos sein :/. Als Fan von BG1+2, KotoR1+2 sowie Neverwinter Knights ist dies schon ein erheblicher Dämpfer! Hm, ich weiß nicht...

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 13:23 #

Haupthandlung belanglos? Wow. Wer erzählt denn sowas. Die Haupthandlung verdient sicher keinen Literaturnobelpreis, aber ist mal massiv der Story von Fallout3 überlegen. Überhaupt sind die Quests durch die Bank weg besser geschrieben.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4345 - 25. Oktober 2010 - 23:53 #

Haha die GameStar ;D. Naja ich überlegs mir nochmal, mich juckt es schon irgendwie ^^.

-Stephan- 14 Komm-Experte - P - 1956 - 24. Oktober 2010 - 8:47 #

Schöner Test, vielen Dank :) Mein Eindruck nach den ersten zehn Stunden ist ähnlich, ein nur im Detail verbessertes, aber vollkommen eigenständiges Fallout 3, welches wieder den Entdecker Drang wecken kann. Gute Spielideen, witzige und durchgeknallte Charaktere, man fühlt sich einfach in die Spielwelt versunken. Diese ist ein wenig "bunter" als im Vorgänger, aber ebenfalls genügend zerstört um den typischen Fallout-Flair einzufangen.

Mal schauen wie es weitergeht, ich werde weiterhin dranbleiben und die Welt ganz gemütlich erkunden, genau wie im Vorgänger :)

Ganesh 16 Übertalent - 5116 - 24. Oktober 2010 - 9:48 #

Mich würde interessieren, ob das größte Problem dass Fallout 3 hatte (neben der Tatsache die Serien-Tradition mit diesem Shooterkram zu verhunzen), gelöst ist: Der Überblick. Bei Fallout 3 hat die Tatsache, dass Gegenstände, (tote) NPCs und so nicht hervorgehoben werden in Verbindung damit, dass alles gleich aussah, (zumindest bei mir) immer dazu geführt, dass ich schlicht den Überblick verloren haben... aber vielleicht war das ja auch gewollt... Action statt Überlegen... *hust*

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 11:21 #

Klingt ja (fast) alles sehr, sehr gut. Sogar eine Langsamer-Leveln-Mod, wie in Fallout 3 noch dringend nötig, ist schon eingebaut. Auch der Hardcore-Modus klingt spannend. Scheint ja endlich mal wieder einen Rollenspiel zu sein, durch das man nicht einfacht durchlaufen kann. Und - vor allem - das einem ein paar Entscheidungen in Sachen Charakterentwicklung und Ausrüstung abnötigt statt deren Notwendigkeit mehr schlecht als recht vorzutäuschen (Hallo Bioware!).

Und ganz nebenbei: Jetzt wo das Ding aus der Tür ist, kann Bethesda ja endlich demnächst ein neues Elder Scrolls ankündigen....

Janno 15 Kenner - 3717 - 24. Oktober 2010 - 11:53 #

Kann es also tatsächlich sein, dass das Spiel mit der gleichen Engine stärker ruckelt, als Fallout 3 ?!?
Habe das Spiel selber noch nicht, da ich grad noch mit Teil 3 zu tun habe, aber das wäre echt ein Unding.

Shatter 10 Kommunikator - P - 500 - 24. Oktober 2010 - 12:40 #

Hängt sicherlich auch von der Anzahl der verwendeten Objekte ab (siehe Nehrim für Oblivion - Deutlich mehr Objekte führen zu deutlich schlechterer Performance).

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 18:59 #

Und zu wenige zu einer überhitzen Engine und zum Totalabsturz.
Zumindestens bei mir und einer Hand voll anderer Leute die ich kenne....
Man gehe in eines der leeren kleinen Häuser in Fallout 3 und hat danach 10s wieder daraus zu verschwinden. Sonst hängt das Spiel sich auf und man bekommt einen Dauerton und Standbild.

Lexx 15 Kenner - 3809 - 24. Oktober 2010 - 13:44 #

Bei mir läuft das Spiel auf maximalen Grafikeinstellungen besser als Fallout 3. Fallout 3 kann ich bis heute nicht flüssig spielen.

Uebelkraehe (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 12:38 #

Eine kleine inhaltliche Anmerkung - ist es nicht so, dass das Lesen von Magazinen permanente Statboosts verleiht? Temporäre gab es zumindest im Vorgänger eher durch die Nutzung der diversen chemischen Hilfsmittel...

Was das Spiel selbst angeht, so hört sich das in den entscheidenden Punkten ja doch sehr gut an. Die Technik stößt mich persönlich inzwischen aber wirklich etwas ab. Insbesondere die Charaktere wirken sehr oft wie Fremdobjekte. Ich hoffe sehr, dass Bethesda diese Engine damit jetzt auch wirklich beerdigt. Kaufen werde ich mir F: NV trotzdem.

Christoph Licht Unendliches Abo - 55862 - 24. Oktober 2010 - 12:48 #

Es gibt sowohl Magazine, die permanente Boosts geben als auch Magazine, die nur einen temporären verleihen. Letztere sind häufiger zu finden.

Uebelkraehe (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 13:03 #

Also tatsächlich eine Änderung - war ja in Fallout 3 wenn ich mich recht erinnere noch anders. Besten Dank für die Erklärung.

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 13:25 #

Die Bücher aus Fallout3 geben immer noch 2 (mit Perk 4) permanente Punkte.
Die neuen Magazine geben temporär 10 (20) Punkte.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3765 - 24. Oktober 2010 - 12:40 #

Für einen GG-Test sehr positiv, ja fast euphorisch geschrieben.
Egal, am liebsten würde ich sofort loszocken. Aber... wieder einmal verfluche ich DRM. Wobei, wegen der zu erwartenden DLC-Schwemme würde ich eh auf eine Gold warten.

Smart AI (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 14:16 #

Schaut nach nem RPG aus, daß ich mal nicht von Anfang an auf "Very Hard" anzoggen werde. "Normal" + Hardcore Modus wird wohl perfekt sein. :)
Und "Casuals" spielen halt auf "Easy" ohne HC Modus. (wobei jetzt definitiv NICHT der rechte Ösi Politiker gemeint ist...)

Da ich aber keinen Bock habe, als Beta Tester zu fungieren u. mich Performance Einbrüche bei ner Engine, mit so wenig Eye Candy, eher abtörnen, werde ich wohl auf die Budget Version warten.

Vault Tec Harry 04 Talent - 10 - 24. Oktober 2010 - 15:17 #

Habt Ihr das auch , das manchmal der komplette Sound weg ist ?? Wie ein Stummfilm.
Ich muss kurz auf Radio klicken, und einen Sender ein und ausschalten, danach gehts wieder.

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 15:57 #

Hatte auch auf ein noch ausführlicheres Testvideo gehofft, das das spiel spezifischer beleuchtet als bei der Stunde der Kritiker - muss ja noch warten bis ich es endlich hab'

Anym 16 Übertalent - 4962 - 24. Oktober 2010 - 19:43 #

Warum werden Kommentare, die Korrekturen enthalten, eigentlich gelöscht, nachdem die Fehler (teilweise) ausgebessert wurden? Die tun doch keinem weh, oder? Bitte lasst das, sonst könnt ihr euch in Zukunft eure Fehler selber raussuchen. Bis dahin, hier noch ein zwei:

S.3 Kimm -> Kimme
S.4 Adamantium Skelett -> Adamantium-Skelett

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78098 - 24. Oktober 2010 - 19:48 #

Nur die wenigsten User haben ein gesteigertes Interesse daran zu lesen, wo Rechtschreibfehler waren oder sind. Damit diese Kommentare nicht den Fluss wirklich themenbezogener Kommentare unterbrechen, werden sie nach ihrer Abarbeitung wieder entfernt.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 24. Oktober 2010 - 22:03 #

Wenn sie wenigstens vollständig abgearbeitet werden würden bevor sie entfernt werden... Aber OK, wenn der Lesefluss in den Kommentaren wichtiger ist als der im Artikel, soll's mir recht sein. Nur habe ich dann eben auch kein gesteigertes Interesse daran, einen Kommentar mit Korrekturen zu schreiben, der dann eh nur wieder gelöscht wird, ohne dass alle aufgezeigten Fehler korrigiert worden wären, sorry.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 431045 - 24. Oktober 2010 - 22:29 #

Ich stecke da jetzt nicht drin (hat Christoph gemacht), aber gehe einfach mal davon aus, dass nicht jeder deiner Fehler ein Fehler gewesen sein könnte. Und falls doch: Wir übersehen auch mal was, das ist kein persönlicher Angriff auf dich.

Aus deinem beiden neuen Anmerkungen ist Kimme nun korrigiert, das Adamantium-Skelett hingegen steht im Text in Anführungszeichen -- deswegen gehe ich davon aus, dass es genau so im Spiel geschrieben ist, mithin kein Fehler ist.

Wir sind sehr dankbar für solche Kommentare, wieso sollten wir sie geringschätzen?

Christoph Licht Unendliches Abo - 55862 - 24. Oktober 2010 - 22:57 #

Bindestrich stimmt schon. Sieht man auch auf dem Screenshot rechts daneben. War mein Fehler und ist korrigiert. Das wir "--" verwenden ist hingegen kein Fehler, sondern Absicht.

Du bist übrigens nicht der einzige, der Fehler gemeldet hat. Die jeweiligen Kommentare hatte ich aber schon vor deinem abgearbeitet und entfernt - wie wir es eben bei jedem Artikel tun.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 25. Oktober 2010 - 0:58 #

OK, -- ist in meinen Augen zwar typographisch falsch, könnt ihr aber natürlich machen, wenn ihr wollt. Nur sollte es dann aber vielleicht auch konsequent verwendet werden. Ich dachte zuerst, es sei keine Absicht, da an mehreren Stellen ("in Acht –", "auf die Spielwelt –",...) ein für mich persönlich korrekter wirkender (und schönerer) – verwendet wurde.

Ich weiß schon, dass ich nicht der einzige bin, der Fehler meldet, und dass die jeweiligen Kommentare nach dem Abarbeiten üblicherweise gelöscht werden, auch wenn mich das zugegebenermaßen schon sehr stört. Normalerweise kann ich aber damit gerade noch leben, wenn ich dafür einen besseren, weil korrigierten, Artikel erhalte. Wenn es aber für mich den Anschein hat, dass der Kommentar ohne das (vollständige) Abarbeiten der Fehler gelöscht wurde, ärgert es mich dann doch ein Bißchen zu sehr.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 25. Oktober 2010 - 0:40 #

Wenn es Unklarheiten gibt, ob etwas ein Fehler ist oder nicht, kann man ja nochmal nachfragen. Geht nur leider nicht, wenn der Kommentar schon gelöscht wurde. Aber schon auf der erste Seite sehe ich zwei Dinge (zugegebenermaßen Kleinigkeiten, aber zu dem Zeitpunkt stand ja sogar noch eine Bitte um Korrekturen in den Kommentaren), die in der Liste standen, aber nicht korrigiert wurden:
"...wurde die zuletzt mit Alpha Protocol auf hohem Niveau gescheiterten RPG-Experten" sollte "...wurden die (...) RPG-Experten" heißen.
"New Californian Republic" sollte "New California Republic" heißen.

Und das nur in den ersten drei Absätzen! Wie gesagt, es sind Kleinigkeiten, aber ich hoffe wir sind uns einig, dass sie so nicht korrekt sind. Das nicht korrigiert wurde, mag jetzt eine Ausnahme oder ein Versehen sein, aber es macht schon mal einen schlechten Eindruck. Und da der Kommentar gelöscht wurde und ich ihn natürlich weder lokal gespeichert, noch auswendig im Kopf habe (noch Lust habe, das Ganze nochmal nach Fehlern durchzusehen), kann ich nicht einmal nachprüfen, ob es wirklich Ausnahmen sind, oder ob mit den restlichen Korrekturvorschlägen ähnlich verfahren wurde.

Ich bestreite auch gar nicht, dass eventuell nicht jeder meiner Fehler ein Fehler war oder dass ich mich bei der Beschreibung des Fehlers zu unklar ausgedrückt haben könnte, weil ich mich kurz fassen wollte, aber das wären in meinen Augen nur weitere Gründe lieber nochmal nachzufragen anstatt kommertarlos zu löschen. Ich gebe mir allerdings schon Mühe, Fehler zu verifizieren bevor ich sie melde, so wie auch im Fall des "Adamantium-Skeletts" anhand des Screenshots daneben. ;-)

Wenn ich mir schon die Mühe mache, die Fehler zusammenzuschreiben, die mir beim normalen Durchlesen auffallen, wäre es schön, wenn sie dann auch zur Kenntnis genommen würden. Insbesondere, wenn ihr extra darum bittet und insbesondere, wenn Fehler dabei sind, die eine normale Rechtschreibprüfung auffangen hätte können. Wenn die Kommentare dann wortlos gelöscht werden, die Fehler danach aber immer noch da sind, kommt man sich schon etwas verkohlt und nicht besonders wertgeschätzt vor. Ich hoffe, dass ist nachvollziehbar und dass ich mich trotzdem nicht im Tonfall vergriffen habe und möchte mich entschuldigen, falls doch.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 28. Oktober 2010 - 0:43 #

Und drei Tage nachdem zum (mindestens) zweiten Mal auf die obigen Fehler (nur so als Beispiel) hingewiesen wurde, stehen sie immer noch drin. Noch Fragen?

Anonymous (unregistriert) 24. Oktober 2010 - 23:48 #

ist die karte in innenräumen wieder in der art komprimiert,dass man im 5 stock auch ausgänge angezeigt bekommt,die zb im 2 und dritten stock sind?
das hat bei fallout 3 tierisch genervt.

Lexx 15 Kenner - 3809 - 25. Oktober 2010 - 1:32 #

Ja. Ein Grund, weshalb ich jede Vault in Fallout 3 und NV einfach nur hasse.

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2010 - 15:55 #

naja, ist ja jetzt nicht so als ob die Vaults übermäßig weitläufig sind, und man sich da rettungslos verirrt...

jaja in Fallout 1 und 2 war das ja alles besser, da konnte man ja noch einfach draufgucken...

Lexx 15 Kenner - 3809 - 29. Oktober 2010 - 9:12 #

In Fallout 1 und 2 hatten die Vaults keine Labyrinth-Schächte.

Momsenek 13 Koop-Gamer - 1687 - 25. Oktober 2010 - 5:54 #

Ich bin von Fallout New Vegas richtig gefesselt und süchtig geworden :-) Die unglaublich vielen Entscheidungsmöglichkeiten und Skillfähigkeiten sind genau mein Ding ! Über die Grafik hab ich mich mit zahlreichen Erkundungstouren und Questabenteuern hinweg getröstet und dem einen oder anderen das Leben genommen XD

Schade finde ich es,dass es teilweise menschliche Gegner gibt, die mit bloßen Händen auf mich zu rennen, während ich meine Plasmawaffe, meine Granaten, mein Gewehr und meinen Feuerspucker auf sie loslasse und mich dann einfach mal mit 2 Schlägen niederstrecken. Ich spiele auf normal und es kann sein,dass mein Level zu niedrig war aber trotzdem schaute es schon sehr merkwürdig aus. Außerdem bin ich oft in Unterwäsche unterwegs,weil ich zu faul zum reparieren war XD

Davon abgesehen finde ich die Quests und die damit verbundene Spieltiefe/Atmosphäre sehr gelungen ! Die Charaktere wirken im Endzeitszenario authentisch und bieten viele Dialoge zum zuhören/mitlesen. Endlich wieder ein Spiel was mir langfristig noch Spaß machen wird, hoffe ich zumindest :-)

( Mein Wochenende ging zumindest schon mal dafür drauf .. )

Smart AI (unregistriert) 25. Oktober 2010 - 10:58 #

Ähm - wenn Du - Zitat:"...oft in Unterwäsche unterwegs bin." - keine Rüstung anlegst, stirbst Du wohl in so ziemlich ALLEN Rpgs ziemlich leicht. lol

Easy_Frag 16 Übertalent - P - 4128 - 25. Oktober 2010 - 10:01 #

Sehr guter test und sehr gutes spiel...man wird fast süchtig nach dem kartenspiel "karawane" :D

VIVA NEW VEGAS! ^^

Cloud (unregistriert) 25. Oktober 2010 - 10:57 #

Ausgezeichneter Test! Der Hardcore-Modus und die sonstigen Änderungen klingen doch sehr viel versprechend. Dennoch warte ich dieses Mal, bis es die GOTY-Edition für 10€ gibt. Dann sind auch alle DLCs dabei und die Bugs hoffentlich beseitigt.

Smart AI (unregistriert) 25. Oktober 2010 - 10:59 #

Mehr als 10 Euro ist mir ein DRM verseuchtes Steam Game auch nicht wert.

lagrom12 11 Forenversteher - 781 - 25. Oktober 2010 - 20:16 #

Für mich das Spiel des Jahres :) Großes Lob an den Entwickler

Bin nun seit ca. 20 Stunden in Mojave unterwegs und hatte vielleicht 2-3 Abstürze. Läuft also deutlich stabiler als F3 was sich schonmal alle 30 Min verabschiedet hat und ich habe bis heute nicht rausgefunden weshalb.

Positiv für mich persönlich bis jetzt:
>Atmosphäre!!
>Waffen-Mods
>Mini-Spiele (toll umgesetzt)
>Abwechslung bei den Items (tonnenweise Waffen, Rüstungen, Gegenstände) teilweise aus F1 und F2

Negativ:
>Grafik (leider nun schon leicht angestaubt)
>einige Quests (nervig)

Also ich brauche wahrscheinlich dieses Jahr nichts neues mehr, ich werde gut beschäftigt sein.

Erst mal durchspielen, dann alle Nebenquests machen. Dann den Hardcore Modus ausprobieren und sich dann auf den Editor stürzen :)

Patrick_R 10 Kommunikator - 474 - 25. Oktober 2010 - 20:42 #

[Ironie an]
Bin schwer enttäuscht, dass der Pip-Boy keinen eigenen App-Store mit vernünftigen Miniprogrammen bekommen hat...Navigationssoftware und Radiofunktion sind im Jahr 2010 schon kein Alleinstellungsmerkmal mehr, im Jahr 2281 erst recht nicht. :-)
[Ironie aus]

beagel 10 Kommunikator - 403 - 29. Oktober 2010 - 13:10 #

http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Main/CompletelyMissingThePoint

Tamttai der nicht einloggen kann (unregistriert) 26. Oktober 2010 - 16:09 #

Ich hoffe einfach mal jemand guckt hier nochmal rein und hilft mir (gern auch per PM an "Tamttai" - kann mich derzeit auf diesem PC nicht einloggen):

Ich habe gestern meinen UK Import vno F:NV bekommen, die setup auf der dvd ausgeführt, code eingegeben, das update automatisch über steam gezogen und gemütlich gezockt. steam lieft tadellos

heute morgen mach ich den pc an und krieg nur die grandiose meldung "You must first connect to the internet blabla" - steam startet nicht. Ich komme überhaupt nicht in steam rein - betrifft scheinbar alle steam spiele (cs, civ V etc.). Kann ich aus dieser Situation heraus dennoch irgendwie Fallout zocken oder muss ich dafür erstmal wieder in steam rein und das ding auf offline modus umschalten? please help :)

Rechen 19 Megatalent - 16112 - 26. Oktober 2010 - 16:17 #

Versuch mal folgendes: Internetkabel abziehen, dann Rechner hochfahren, dann Steam starten.

Tamttai der immer noch nicht einloggen kann (unregistriert) 27. Oktober 2010 - 9:52 #

Hat nix gebracht. Ich hab jetzt eine eigene Festplatte für Steam reserviert und die Maleware neu installiert (vorher natürlich die SteamApps gerettet). Nu gehts - vorerst

Sgt. Nukem 16 Übertalent - - 5523 - 28. Oktober 2010 - 13:31 #

Ich schätze Du meinst "Malware"... ;) Aber daß Steam Software für Männer ist, nicht für Memmen, stimmt natürlich auch... xD

beagel 10 Kommunikator - 403 - 29. Oktober 2010 - 13:06 #

Wie kann man den Installationsort von Steam einstellen?

Christoph Licht Unendliches Abo - 55862 - 29. Oktober 2010 - 14:33 #

einfach den kompletten steam-ordner nehmen und an den gewünschten platz verschieben. Das juckt weder Steam noch die darin enthaltenen Spiele. Sehr komfortabel.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1539 - 26. Oktober 2010 - 22:48 #

Ich find die bugs ziemlich übel!
Es fängt ja schon in der zweiten stadt an! Wenn man den roboter als sheriff einsetzen will!
Hatte jetzt gestern nach 30 std played angst das ich die story nicht fortsetzen konnte, weil wenn ich immer auf den new vegas strip wollte hatte ich nen black screen!
Tja und was hat dagegen geholfen: ein alter cowboy hut!
WTF!

Anonymous (unregistriert) 27. Oktober 2010 - 10:36 #

Ich fand schon Fallout 3 sehr gut da werde ich mir auch mal New Vegas anschauen, bin ja mal gespannt.

In diesem Sinne

"Oh mein Gott wir werden alle sterben"

BobaHotFett 13 Koop-Gamer - 1513 - 27. Oktober 2010 - 22:08 #

irgendiwe is die welt zu karg

Anonymous (unregistriert) 28. Oktober 2010 - 13:54 #

Ja, finde ich auch. Die Welt ist so tod. Die NPCs verhalten sich unglaubwürdig. Monster bleiben ständig im Boden hängen. Die Performance bricht bei der Darstellung vieler Gegner extrem ein...ansonsten isses flüssig im höchsten Detail.

Die Engine ist einfach total veraltet - die KI dumm. Sorry, aber wenn mich weder die Grafik, noch das Verhalten der NPCs in ne Welt reinziehen können, dann bleibt nicht viel:

Ein schlechter Shooter kombiniert mit nem schlechten Adventure, inkl. veralteter u. auch noch ruckliger Grafik. Hab Fallout 3 gern gespielt, aber jetzt drücken mir die Schwächen den Spielspass zu sehr. Ich kann einfach nicht mehr über all das hinwegsehen, was vor 2 Jahren schon gestört hat. Das Beste ist noch der Hard Core Modus. Klar kann man Fun haben, aber für so viel Geld erwarte ich mir DEUTLICH mehr.

Ist nicht mehr als ein Add On. Wenns so viel kosten würde - wärs ok.

Anonymous (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 13:03 #

Bei Amazon-UK ist der Preis mit 30 Euro angemessener, und ausserdem Spart man sich die scherereien mit Sprache und Schnitt.

btw, wenn du das SPiel schon gekauft hast, verhindert der Preis das du Spaß am Spiel hast?

Robertqu 08 Versteher - 157 - 28. Oktober 2010 - 14:21 #

sagt mal gibt es ne möglichkeit die sprache auf englisch zu stellen? wenn nicht wäre das echt scheiße...

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 28. Oktober 2010 - 16:20 #

Nein, geht nicht. Geht zwar normal bei fast allen Steamtiteln, aber hier natürlich nicht. Bedank dich bei Bethesda.

Robertqu 08 Versteher - 157 - 28. Oktober 2010 - 16:37 #

na super. was fürn witz, ein uncut patch gibt es, aber auf englisch spielen geht nicht. klasse.

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 28. Oktober 2010 - 21:06 #

Tja normal ist das für ein Steamspiel nicht. Jeder Publisher macht sich halt so unbeliebt wie ers am besten kann. Der eine erlaubt nicht englische Versionen zu aktivieren (hallo Activision) der andere läßt dich die Sprache net umstellen.
Das einzige was du tun kannst ist dir in nem Jahr oder so die garantiert kommende GOTY-Version aus England zu importieren.

Porter 05 Spieler - 2981 - 28. Oktober 2010 - 17:30 #

muuahr also nach jetzt 15h played ist das SPiel immernoch ein Fest, klar gibts keinere glitches (und wirklich mehr als in F3) aber bisher ist nie irgendwas wirklich spielentscheidend problematisches passiert.

soweit zieht mich das Spiel mindestens so gut rein wie die 3 Fallout Teile davor auch, und DAS ist wichtig.
Nur irgendwie ärgert mich das Inv management jetzt mehr als bisher, entweder deshalb weils mehr geröschel zum sammeln gibt oder weil dank HC Modus ich mir nun zusätzlich ständig was reinpfeiffen muss...

aber Sound und Grafik technisch tut sich da hoffentlich was in der Zukunft...

Falcon69 09 Triple-Talent - 242 - 29. Oktober 2010 - 10:10 #

Einzige Wermutstropfen:
- kann nicht zu dem Treffen mit Mr. House, da mich Victor stets angreifen obwohl das mein Erster Besuch in Vegas ist.
- die Gefährtenaufgabe für Veronica will nicht starten - alle anderen gehen.
- ständige Aussetzer bei der Nellis AFB - Lösung: dort unter keinen Umständen Speichern.
- KI ... die KI ... oh Gott, die KI ...
- Gefährten die plötzlich ... verschwinden. Einfach Weg, ohne Grund.

Alles in allem ist es ein wirkloch großartiges Spiel. Um es zu genießen sollte man allerdings in der Lage sein ein gewisses Maß an Frustration wegstecken zu können ohne die Tastatur gleich in Stücke zu schlagen. Wer jemals einen Alpha Romeo besessen hat wird wissen was ich damit meine ...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3765 - 29. Oktober 2010 - 14:02 #

Einige Azubis hier zocken es z.Z. und von denen höre ich ähnliche Klagen über die Technik.

Gegner fallen durch die Map, bzw. verschwinden. Monster laufen im Handstand durch die Gegend oder üben sich darin, auf den Hinterbeinen zu laufen. Naja, sind ja auch mutiert. ;)

Die Kollisionsabfrage muckt, Gegner gucken wohl schon mal mit dem Kopf durch Objekte.
Die Wegfindung/KI muss auch eine Katastrophe sein. Gegner bleiben hängen und es reicht wohl schon sich auf einen Stein zu stellen, damit Viecher einen nicht erreichen können.
Rückwärts laufen und ballern, so bekommt man die dicksten Nahkämpfer klein und das VATS ist schon fast ein Aimbot, da angeblich alles ab einer gewissen Entfernung mit 95%igen Kopfschüssen erledigt werden kann.

Klingt in meinen Ohren so, als könne das den Spielspaß gewaltig trüben. Und die grauenvollen Animationen (Gegner auf Schienen) konnte ich schon in Videos selbst erleben.

Mein Eindruck, dass sich der Test sehr begeistert anhört, war scheinbar nicht ganz daneben…

Fyyff 11 Forenversteher - 781 - 29. Oktober 2010 - 14:30 #

Genau die selben Bugs wie bei Fallout3 also. Und VATS war da noch VIEL schlimmer. Bei F:NV müssen die Gegner wenigstens auf knapp 5m rankommen um schon mit mäßiger Waffenbegabung 95% zu haben. Ansonsten ist es irgendwie nur richtig das jemand mit Energiewaffen auf 100 einer Fliege aus 50m Enfernung ein Bein mit ner Laserpistole abschiessen kann. RPG und so.

Und das mit den Steinen liegt wie schon bei Oblivion und Fallout3 daran das die Gegner im Gegensatz zur Spielerfigur eben nicht hüpfen können.
Zur Verteidigung der KI sei auch erwähnt das sie beim "Spieler steht auf unerreichbaren Stein"-Szenario meistens nicht dumm vor dem Stein stellt um sich abschiessen zu lassen, sondern weit wegrennt.

Anonymous (unregistriert) 29. Oktober 2010 - 12:58 #

Huihuihui, da hast du dir aber ein richtig bissiges und vor allem saulustiges Beispiel für den bissigen Humor rausgesucht.
Da ich ein Fan von Schreibfehlern bin, mag ich diesen Artikel.

Im Ernst:
New Vegas beseitigt ein paar der Nachteile von Fallout 3, aber bei weitem nicht alle. Das Kampfsystem ist weiterhin eher schlecht als recht (es wird sogar noch schlechter, durch "aufmodbare" Visiere sind die Gegner noch weiter unterlegen, allerdings machen die verkorksten Animation weiterhin Riesenprobleme), Vats muss weiterhin als "Gegnerradar" benutzt werden, das etwas ungemütliche Menue des Vorgängers wandelt sich durch die Änderungen zu einem echten Ärgerniss, usw. usf.
Es ist ein typisches Obsidianspiel, grundsätzlich ein hervorragendes Spiel aber mit nervigen Fehlern, man denke nur an Kotor2 (zufällige Gegenstände und geschnittener Inhalt) und Alpha Protocol (das grauenhafte "Hub-Mission-Konzept" und suboptimales Balancing).

ps.: ich kriege immer mehr das Gefühl das Obsidian sich vom AA-Markt verabschieden und die RPG-Könige des nicht überproduzierten Spielemarktes werden sollten. Dann gäbe es auch endlich wieder eine richtig gute Rollenspielschmiede, nachdem sich Bioware ja dem Designgötzen verschrieben hat.

bender79 13 Koop-Gamer - 1466 - 1. November 2010 - 22:32 #

Find ja so post apokalyptische Endzeitstimmung (lost places) wie in Stalker atmosphärischer.
Fallout 3 ging auch voll in Ordnung.
Aber jetzt mit ganz viel Reklame?
mmmhhmm, muss ich mir erstmal beim Kumpel anschauen ob mir das gefällt...

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12119 - 2. November 2010 - 13:00 #

Also ich Zock das Ding nu von Freitag bis Heute auf der Box und muss sagen: Seit langer Zeit auf der Konsole komme ich mir vor wie auf dem PC. Freezes, Crashes, Korrupte Savegames, Glitches ... u name it, u got it.

Never ever hatte ich soviel Stress mit einem Spiel auf der Box, übelst. Wenn das Spiel nicht sonst so viel Spass machen würde, hätte ich es schon wieder in den Laden getragen oder an die Wand getackert als mahnendes Beispiel für inkompetentes Bugtesting.

Anonymous (unregistriert) 4. November 2010 - 14:49 #

ist ja doll,daß man jetzt ne kl. party hat. das die aber so stark ist, ich sag nur "Boone", daß ich selbst kaum mehr zum ballern komm, weil die alles platt machen, zeigt wieder mal das das balancing einfach nur mieß ist ... fallout 3 u. auch new vegas muss man selbst "balancen" indem man sich künstl. schwach hält u. die kampf skills nicht zu sehr maxt....u. den boone werd ich wohl wegschicken - der killt ja selbst mit der pistole auf distanz alles ... muss wohl ein jedi sein

Porter 05 Spieler - 2981 - 4. November 2010 - 16:34 #

ja Boone ist nunmal der Meisterschütze, die Olle von der BoS kloppt aber auch alles in Sekunden zu Brei :)

nimmst du halt nur EDE(my love) mit, die Sexy Kugel schiesst oft und gerne daneben, naja Droiden werden es nie mit Menschen aufnehmen können :)

Easy_Frag 16 Übertalent - P - 4128 - 7. November 2010 - 16:23 #

wenn dir das spiel zu einfach ist spiels auf sehr schwer mit hardcore modus :D

Florian Hartmann (unregistriert) 19. November 2010 - 17:07 #

Ich muss schon sagen, Gamers Global mutiert so langsam zu meiner Lieblingsspiele-Seite.

-Ehrliche Tests
-Häufiges Feedback von den Testern
-Keine Zwangs-Werbebanner (nicht wegklickbare Banner)

Macht weiter so ! *thumbsup*

anarchie999 08 Versteher - 191 - 21. November 2010 - 14:33 #

Aber ich finde die Atmosphäre aus F3 irgendwie immer noch eine Ecke besser. Und die ganzen Bugs nerven doch schon gewaltig deshalb warte ich noch eine halbes Jahr bevor das Game weitergezockt wird.

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 32380 - 29. November 2011 - 12:23 #

Ich würde es ja gerne spielen, aber irgendwie kann ich auf einmal meine Spielstände nicht mehr laden.

ADbar 18 Doppel-Voter - - 9011 - 6. Juni 2018 - 21:01 #

Eine spontane Laune hat mich dazu bewogen, das Spiel wieder zu installieren. Mal sehen wie weit ich komme. Hab jedenfalls Bock...

test1010 16 Übertalent - - 4302 - 14. Oktober 2019 - 18:13 #

In der Tat, nachdem meine Fallout 76 Begeisterung langsam gesättigt ist, Fallout 4 und sämtliche Erweiterungen durchgespielt sind, ist es vielleicht an der Zeit Fallout New-Vegas wieder einzulegen.