Elden Ring

Elden Ring Test+

Stark, doch mit Open-World-Schwächen

Hagen Gehritz / 23. Februar 2022 - 17:23 — vor 8 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action-RPG
16
FromSoftware
Bandai Namco
25.02.2022
Link
Amazon (€): 53,98 (PC), 72,95 (PlayStation 4), 57,99 (PlayStation 5)

Teaser

From Software siedelt sein neues Werk nach Dark-Souls-Art erstmals in einer offenen Welt an. Gelingt dem Studio, die etablierte Formel gewinnbringend in eine Open World umzusiedeln?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Elden Ring ab 53,98 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Spielszenen stammen von GamersGlobal.

2016 erschien mit Dark Souls 3 (im Test, Note 8.5) das letzte RPG nach Souls-Formel von From Software, war doch das 2019 veröffentlichte Sekiro - Shadows Die Twice (im Test, Note 8.5) ein beinhartes Action-Spiel ohne die Möglichkeit, die Herausforderung durch Aufleveln anzupassen. Nun ist es wieder soweit und das japanische Studio meldet sich mit Elden Ring zurück. Bei Kampfsystem, spannenden Bosskämpfen und kreativem Gegner-Design machte ich mir persönlich als Souls-Fan keine Sorgen. Doch hatte ich nie ein Problem damit, wie der japanische Entwickler seine Welten aus mehr oder weniger offenen Arealen zusammenstückelt und so doch sehr ausladende Spielbereiche schafft, die dennoch randvoll mit Geheimnissen und oft auch Details sind, deren Deutung für das große Ganze der Spielwelt ganze Youtuber-Karrieren befeuert. Nun sollte es für Elden Ring jedoch eine Open World sein. Hier zeigen die Entwickler teils ein sehr richtiges Gespür bei der Gestaltung, befüllen die riesige Welt aber nicht immer packend.

Fangen wir zunächst bei der Geschichte an. Die Handlung spielt in den sogenannten Zwischenlanden, wo alles eine Zeit lang wohl ganz super war unter Königin Marika und dem Segen des goldenen Erdenbaums, der von fast überall in der Welt gut sichtbar in den Himmel ragt. Dann allerdings wurde der Eldenring zerstört, irgendwer tötete einen der Halbgötter, den direkten Nachkommen Marikas und die Königin selbst verschwand. Das führte zu Chaos, die anderen Halbgötter schnappten sich je ein Fragment des Eldenrings und bekriegten sich. Nun ist es an den Befleckten, die einst aus dem Land verstoßen wurden, alles ins Reine zu bringen, denn sie sehen goldene Linien, die „Gnade“, die sie führt, um den Eldenring wieder zusammenzusetzen und Eldenfürst zu werden. So die einführende Standbild-Cutscene.

Gerade zu Beginn wurde damit geworben, dass George R.R. Martin an der Geschichte beteiligt war. Der war allerdings für die Lore der Welt und ihre Hauptfiguren verantwortlich, die eigentliche Ausarbeitung von Figuren und Handlung lag wieder bei Serienschöpfer Hidetaka Miyazaki. Alles weitere müsst ihr daher in typischer From-Software-Manier über Item-Beschreibungen und NPC-Dialoge zusammenstückeln. Lange ergibt das wiederum nicht viel Sinn, weil ihr Vokabeln wie „die Zertrümmerung“ erst mit der Zeit versteht. Auch was euer großes Ziel, den Eldenring, nun so besonders macht, wird euch nicht direkt zu Beginn auf die Nase gebunden. Ich mochte es schon bei den anderen Spielen des Studios, mir so die Zusammenhänge zu erschließen, allerdings könnt ihr das alles genauso gut ignorieren und euch nur in den knackigen Kämpfen austoben.
Jede Klasse besitzt nicht nur eigene Ausrüstung, sondern auch der Anfangslevel unterscheidet sich. Das macht erste Stufenaufstiege bei niedrigstufigeren Startcharakteren günstiger.
 

Zehn Klassen sollt ihr sein

Zu Beginn des Spiels habt ihr die Wahl aus zehn Klassen: Vagabund, Krieger, Held, Astrologe, Prophet, Bekenner, Dieb, Samurai, Gefangener und schließlich Bettler. Die entsprechen Archetypen von Kämpfern mit zwei Waffen ohne Schild über schwer gerüstete Recken bis hin zu Zauberern, die entweder auf Magie mit Zauberstab oder sogenannte Anrufungen (entspricht den Wundern aus Dark Souls) mit Fokus setzen. Einen Pyromanten gibt es dagegen nicht in der Startaufstellung, sodass ihr im Spielverlauf erst Feuerzauber finden müsst, die in Elden Ring ebenfalls zu den Anrufungen gehören.

Das Charaktersystem ist aber wie schon in Dark Souls sehr flexibel. Ihr könnt also wie ich mit einem Zauberer losziehen, der schon mit starken Fernkampfattacken startet und seine schwächliche Konstitution und fehlende Stärke durch entsprechendes Stärkung dieser Attribute beim Leveln ausgleichen. Zu den Änderungen im Detail gehört, dass die Zahl der Mali gewachsen ist. So gibt es neben unterschiedlich schweren Vergiftungen, Blutungsschaden und Frost noch andere wenig hilfreiche Zustände wie Schlaf und Wahnsinn, vor denen ihr euch hüten müsst, mit denen ihr aber auch den Gegnern zusetzen könnt. Dabei gibt es nicht für jeden Zustand einen einzelnen Resistenzwert, die werden stattdessen in vier Werten gruppiert: Immunität, Robustheit, Fokus und Lebenskraft .
Nach einem Schildkonter verlieren Gegner oft so viel Ausdauer, dass sie ihre Haltung komplett verlieren und ihr einen kritischen Angriff auslösen könnt.
 

Neue Tricks

Die Vielfalt des Movesets bei den Waffen ist wieder eine Wucht: Je nachdem, ob ihr leichte oder schwere Schläge aus dem Stand, beim Rennen oder nach einer Rolle auslöst, schwingt eure Figur schön animiert Klinge, Hammer oder Speer anders. Hier zu verinnerlichen, wann eine Waffe geschwungen und wann gestoßen wird, kann über Leben und Tod entscheiden. Neue Features runden das Kampfsystem weiter ab.

Eine gewisser neuer Move, den ihr standardmäßig beherrscht, wurde schnell mein Favorit: Der Schildkonter. Ein starker Angriff nach einem Schildblock löst einen mächtigen Schlag aus, der sich fatal auf die Ausdauer des Gegners auswirkt. Das betäubt Standard-Gegner nach ein, zwei Treffern, worauf es schön einen kritischen Angriff setzt. Diese Gegenaktion ist etwas langsam, aber als ich erstmal das Timing drauf hatte, wirkte der Schildkonter auf mich sogar übermächtig, da das Zeitfenster zum Auslösen viel großzügiger ist, als das für die herkömmliche Parade.

Wie sehr sich doch mein Spiel durch den die neue Sprungfunktion änderte, hat mich überrascht. Die ist immer wieder nützlich, um die Umgebung auszunutzen und sich so einen Moment Ruhe zu verschaffen. Aber auch Sprungattacken sind sehr nützlich, die teils mehr Schaden anrichten und ebenfalls den unsichtbaren Ausdauer-Wert des Feindes ordentlich zu senken scheinen. Das ebenfalls neue Schleichen nutze ich dagegen nur ab und zu, um mit einem Vorteil in einen Kampf zu starten oder allzu gefährliche Gegner ganz zu umgehen.
Kriegsasche wird teils auch von starken Gegnern in der Welt verloren. Ich habe einer Sense eine Gravitationskraft verliehen, mit der ich Gegner zu mir heranziehen kann.
 

Hast du Asche in den Taschen...

In Truhen und bei Händlern bekommt ihr Kriegsaschen. Damit könnt ihr euren Waffen bequem Talente genannte Spezialangriffe verleihen. Ebenfalls habt ihr beim Verwenden einer Asche am Ort der Gnade (an dem ihr auch das Inventar verwaltet und euren Level gegen Runen erhöht und die ihr über die Karte als Schnellreisepunkte anwählt) die Option, die Eigenschaften einer Waffe zu ändern, sodass ihr Schadenswert beispielsweise stärker mit bestimmten Attributen steigt oder sie Element-Effekte erhält. Solche Eingriffe kosteten in Dark Souls Schmiedematerialien, in Elden Ring sind die Aschen dagegen unendlich oft anwendbar, sodass dem Experimentieren keine Grenzen gesetzt sind.

Manche Kräfte der Kriegsaschen lassen euch lediglich gewisse Schlagkombinationen durchführen, mit anderen erzeugt ihr ein Gravitationsfeld, mit dem ihr Gegner anzieht, wieder andere lassen euch eine Welle verschießen, die Blutungen auslöst. Das meiste davon habe ich nach dem Ausprobieren wieder weggelegt. Doch später fand ich Aschen, die ich mit großem Genuss häufig einsetzte. Allen voran den Spektralspeer, mit dem ich für erstaunlich wenige Fertigkeitspunkte (die blaue „Magie-Leiste“) wunderbar Gegner aus großer Entfernung anlocken und mit direkten Treffern die Ausdauer massiv senken konnte (ihr erkennt langsam meinen Modus Operandi). Die neuen Möglichkeiten kommen jedoch mit einem noch ausgelasteteren Gamepad daher. Konntet ihr früher mit einem einfachen Tastendruck ändern, ob ihr die Waffe mit einer oder beiden Händen haltet, müsst ihr dafür nun umständlich Dreieck gedrückt halten und mit den Bumpern durchschalten, was im Eifer des Gefechts auch nach über 30 Stunden ab und zu nicht so funktionierte, wie gewollt. Das ist aber nötig, wenn ihr den Effekt der Waffe in eurer rechten Hand nutzen wollte, da sonst standardmäßig der in der Schildhand ausgelöst wird (viele Schilde starten mit der Fähigkeit „Parade“). Ihr könnt das aber umgehen, wenn ihr ein Schild ohne Talent ausrüstet.

Es gibt aber noch einen anderen Typ Asche: Geisteraschen erhaltet ihr früh im Spiel von einem NPC. Die werden wie Items benutzt und beschwören gegen eine gewisse Zahl an Fertigkeitspunkten Unterstützung im Kampf, sofern ihr in einer dafür zugelassenen Zone seid, die durch ein Grabstein-Icon am linken Bildrand markiert wird. Viele Teile der Spielwelt und die Bosskampf-Arenen sind solche Zonen. Es gibt diverse Geister von Gegnern im Spiel und gewissen Helden zu finden, die im Kampf je nach Stärke gut austeilen, den Boss von euch ablenken oder auch Mali wie Vergiftungen bei eurem Widersacher auslösen können. Das macht sie zu einer schön ins Abenteuer integrierten großen Hilfe für Solo-Spieler, da ihr sie sogar in Verbindung mit NPC-Phantomen benutzen dürft (wenn ihr dagegen einen anderen Spieler für Koop beschwört, sind Geister nicht mehr verfügbar). Zu mächtig sind sie auch nicht, da ihr nur einen Geist pro Kampf beschwören dürft und auch keinen neuen rufen könnt, falls der vom Gegner besiegt wird.
Anzeige
Geister sind beim Solo-Spiel eine enorme Hilfe. Auch die Vielfalt an beschwörbaren Helfern ist super. Einen neuen Geist zu erbeuten, hat mich stets gefreut.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 53,98 (PC), 72,95 (PlayStation 4), 57,99 (PlayStation 5)
Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 17:12 #

Viel Spaß beim Lesen und/oder Angucken!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 23. Februar 2022 - 17:42 #

Bisher nur gelesen, aber: Da hab ich Bock drauf. Hoffentlich bekommt es Amazon auf die Kette rechtzeitig zu liefern.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 23. Februar 2022 - 17:46 #

Mhm. Da spiele ich endlich erstmal alle alten Sachen durch :D Scheint mir, als ob das, was gut war, wieder gut ist. Was neu ist, ist eher so naja (Open World, sammeln und craften, das man aber (zum Glück?) nicht wirklich braucht, imho das Pferd). Muss ich irgendwann mal spielen.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 23. Februar 2022 - 17:48 #

Hm... deutlich nüchterner als bei der blau-grünen Konkurrenz....wie lange hast du gespielt, Hagen?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 18:21 #

Habe an die 40 Stunden auf der Uhr.
War zuletzt an den Toren der Hauptstadt unterm Erdbaum und habe nach vielen, vielen Versuchen den Torwächter trotz eindeutig zu niedrigem Level besiegt, das gab vielleicht Runen. Direkt nach der Nebelwand gab es nach dem Kampf aber eine Magiewand, die sagte, besiege erst mehr Halbgötter. Schade.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 24. Februar 2022 - 8:08 #

Okay, danke.. ich nehme an, du wirst es "privat" noch weiterspielen? ;)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 25. Februar 2022 - 9:41 #

Direkt muss das nicht sein, aber sicher noch irgendwann im Laufe des Jahres.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 25. Februar 2022 - 10:16 #

Spricht ja nicht so für das Spiel, finde ich.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 25. Februar 2022 - 10:29 #

Sollte man auch nicht überbewerten, aber ich habe zumindest keine großen Probleme, davon loszukommen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 25. Februar 2022 - 10:53 #

Zumindest kein Durchsuchtspiel für dich :)

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112533 - 26. Februar 2022 - 17:04 #

Und wie sah das bei den anderen Sould-Titeln aus?
Also mit Ausnahme eines kleinen mehrtägigen Hängers in der Mitte von DS2 habe ich jedes Souls und Bloodbourne durchgesuchtet und konnte damit nicht aufhören, bevor es durch war.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 28. Februar 2022 - 8:56 #

Das ging mir so mit Dark Souls (80 Stunden für den ersten Run) und Dark Souls 3 (100 Stunden inklusive DLC). Bei Dark Souls 2 habe ich angeregt durch das LP letztrs Jahr so 50 Stunden in etwas über einer Woche reingesteckt, dann kam irgendetwas dazwischen (wie leider schon beim ersten Mal, als ich es durchspielen wollte) . Bei Bloodborne hatte ich Orientierungsprobleme in Yarnham und Gewöhnungsprobleme an das aggressivere Timing. Nach Elden Ring hätte ich jetzt gut Lust, erstmal wieder Dark Souls 2 oder Bloodborne einzulegen.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 28. Februar 2022 - 16:14 #

Oha. Das geht mir genau anders. Nach Elden Ring kann ich mir gar nicht mehr vorstellen Dark Souls zu spielen, das so viel eingeschränkter ist. Vor allem nicht den zweiten Teil, den ich als den schwächsten erachte. Was alleine das Springen schon ausmacht, insbesondere in den Story-Dungeons gibt es da so viel zu entdecken. Das würde ich stark vermissen. Und die kurzen Wege zu Bossen. Das ist Quality of Life. :)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 12:18 #

Im Moment bin ich auch in der "Suchtphase"....diese geniale Open World, so viel zu entdecken in Kombination mit dem tollen, komplexen und abwechslungsreichen Kampfsystem. Es macht einfach richtig viel Spaß und ja, das Springen und sogar das Pferd bringen spielerische Mehrwerte!

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 1. März 2022 - 14:22 #

Dito... Nicht springen oder schleichen zu können würde mir massiv fehlen. Das Reiten wäre eher nicht das Problem, dafür sind die DS Teile weniger Open angelegt und das arme Pferd würde ständig gegen Wände rennen.

Mir gefällt auch das Guard-System richtig gut. Parry & Riposte in DS gabs zwar schon immer, aber je älter und je langsamer die Reflexe ist das immer ein "Entweder es klappt und ich mach gut schaden, oder ich bin tot". Nun kann man sein Schild treffen lassen und gleich zum Gegenhack mit extra Wumms übergehen.

Die Aschen für die Waffen haben es mir auch angetan. Dauerte nen bissle das vernünftig abzurufen, aber die Muscle-Memory setzte dann doch irgendwann ein und es lädt zum experimentieren ein. Ich hab ja normalerweise immer nen Schwer dabei und trag das dann oft 60-80 Stunden mit mir rum, das mit Extra-Piff-Paff zu nutzen (im Wechsel) .. sehr nice!

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 1. März 2022 - 16:21 #

Das mir den Aschen kapiere ich wahrscheinlich noch nicht ganz. Ich bin noch ziemlich am Anfang und habe 3 Stück und ich habe nicht den Eindruck das sich mit Asche irgendetwas groß ändert. So wie ich es verstehe wirkt das ja nur wenn die Waffe zweihändig geführt wird, oder?

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 1. März 2022 - 16:33 #

Die Aschen ändern deine Waffenskills (ausgeführt mit LT/L2) und teils auch die Attribute. Das funktioniert aber nur, wenn du z.B. kein Schild mit Parry in der Hand trägst, weil der Parry-Skill sonst die Waffenfähigkeiten "überschreibt". Zweihändig führen musst du sie also nicht. Es gibt z.B. auch eine Fähigkeit die das Parry des Schildes deaktiviert und so weiter. Da sollte man einfach rumexperimentieren. Man kann sie ja jederzeit wieder entfernen.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 1. März 2022 - 18:29 #

Genau, da das WmUmschalten zum zweihändigen halten der Waffe fummelig sein kann, sollte man als Schildträger, der keine Paraden ausführen möchte, Schilde ohne Skill nutzen oder die Asche "Kein Talent" ausrüsten, so kannst du direkt mit L2 die Skills nutzen.
Außerdem geben die Aschen die Möglichkeit, die Stazuswerte zu verändern. Zum Beispiel richten sie dann auch magischen Schaden an. Oder der Basis-Schaden senkt sich, aber der Schaden basierend auf deinen Skills steigt - was sich lohnt, sobald du höhere Levelstufen erreicht hast.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 2. März 2022 - 13:45 #

Ahhh soooooo! Das hatte ich tatsächlich nicht kapiert. Dann werde ich mein Schild mit "Kein Talent" ausrüsten, damit ich den Asche-Buff immer habe und trotzdem blocken kann.

D.h. Aschen auf Bögen sind immer wirksam, da sie eh beidhändig geführt werden. Oder?

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 2. März 2022 - 14:02 #

Ja, Du musst dann zum schiessen halt L2 festhalten und dann den Pfeil wählen (R1 oder R2).

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das mit Snipern auch ging, dann wäre das erst L1 festhalten, dann L2 festhalten und dann R1 oder R2 für die Pfeile. :)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 2. März 2022 - 0:06 #

Die Aschen sind quasi die Verzauberungen der Waffen aus Dark Souls. Da konntest du auch ein Langschwert bspw. zum Feuer-Langschwert machen. Nur war es da permanent -- bzw. du brauchtest einen Rücksetzstein.

Jetzt kannst du die Aschen einfach austauschen, machen aber im Prinzip das gleich. Und sie ändern eben den LT/L2-Skill.

Bei Bosswaffen oder anderen besonderen Waffen geht das übrigens nicht, die haben bereits ihre einzigartigen Skills und können in ihren Skalierungen und Schadensarten nicht verändert werden. Diese werden auch mit den Dunkelschmiedezeug aufgewertet (Glaube bis +10 oder +15) während normale Waffen mit dem normalen Schmiedezeug aufgewertet werden (bis +25).

paule99 16 Übertalent - P - 4268 - 23. Februar 2022 - 17:57 #

Danke für den ausführlichen Test, am Freitag ziehe ich dann mit einen Samurai los - viel besser als Karneval :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 17:58 #

Oh, den Samurai spiele ich in der SdK :-)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 18:15 #

Wie ich mich auf diese SdK und das Let's Play freue!
Hoffentlich 2h. ;)

paule99 16 Übertalent - P - 4268 - 23. Februar 2022 - 18:19 #

Ein Let's Play wär klasse

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78225 - 23. Februar 2022 - 18:07 #

Wretch or nothing :D

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 23. Februar 2022 - 18:15 #

Ich nehm erstmal einen Magier. Sehr gespannt, ob sich der besser spielt als in Teil 3.

turritom 15 Kenner - P - 3138 - 23. Februar 2022 - 18:08 #

Ich bin so Ultra gehyped. Freitag hab ich Urlaub genommen. Metacritic geht durch die Decke :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 18:15 #

Viel Spaß schon mal!

turritom 15 Kenner - P - 3138 - 23. Februar 2022 - 21:37 #

danke :)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 18:15 #

Habe ne ganze Woche Urlaub und bin heiß wie Frittenfett. =)

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 23. Februar 2022 - 21:39 #

Ich hab Mo/Di frei...aber ich spiel das Spiel gar nicht. :o

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21858 - 23. Februar 2022 - 18:11 #

Danke für den Test, FromSoftware Spiele sprechen mich insgesamt einfach so Null an.

Drugh 17 Shapeshifter - P - 6497 - 25. Februar 2022 - 6:43 #

Du bist nicht alleine. Bei Grafik, Lore, Gameplay ist für mich nichts mit dabei.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 18:14 #

Bestätigt meine Befürchtung der Open-World, nimmt mir aber auch die Angst davor, dass sie es verkackt haben.

Super Test. Danke. =)

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 23. Februar 2022 - 18:16 #

Auf hohem Niveau der Test, der am wenigsten begeistert vom Spiel ist.

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 8384 - 23. Februar 2022 - 18:18 #

Der Hypetrain holt mich voll ab. Aber zuerst muss ich DS2 und Sekiro noch vollenden.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30411 - 23. Februar 2022 - 18:21 #

Tolkien und Souls Spiele sprechen mich nicht wirklich an, da freue ich mich mehr auf Triangle Strategy :). Aber der Test war unterhaltsam, Danke dafür.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 23. Februar 2022 - 18:20 #

Danke für den Test. Hab noch nie einen Souls-Titel gespielt, aber mag das Open-World-Genre.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 23. Februar 2022 - 18:20 #

Trotz hoher Wertung, ist die Wertung hier dennoch die (aktuell) niedrigste weltweit. Das Spiel scheint gut zu sein! ;)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 23. Februar 2022 - 18:22 #

97 bei metacritic, hm. Ich mag die Spiele ja, aber das ist doch schon wieder das gleiche. Erstmal nicht, aber die SdK (oder sogar Lets Play?) würde ich reinschauen :D

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68614 - 23. Februar 2022 - 23:21 #

Wie ich dich kenne, spielst du es dann nächste Woche doch. :P Sagst auch bei jedem Assassin's Creed, dass du es erstmal auslässt, weil es eh das gleiche ist, um es dann doch direkt zu spielen. :D

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 24. Februar 2022 - 0:16 #

Ich will das an dieser Stelle mal nicht ausschließen ;)

Goremageddon 15 Kenner - 3807 - 23. Februar 2022 - 18:22 #

Danke für den tollen Test. Das klingt besser als ich erwartet habe. Ich bin allerdings immer noch skeptisch was die Open World, den Gaul und das Crafting angeht. Irgendwann werde ich den Titel sicherlich spielen und hoffe das ich es dann ähnlich empfinde wie Hagen und all das halbwegs ignorieren kann.

Erstmal das DS1 Remake beenden, dann ist vlt Zeit für Elden Ring.

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 23. Februar 2022 - 18:27 #

Oha, aktuell GG damit wohl international mit der niedrigsten Wertung.

Ich werde hier wohl genau das bekommen, was ich erwarte und wenn ich Glück habe noch etwas mehr. Vollpreiskauf ist also geritzt. Es wird wohl weniger die Formel umkrempeln als noch Sekiro, aber ein paar Einflüsse davon behalten. Vor allem das durchbrechen der gegnerischen Verteidigung.

Ist es also die ultimative Verschmelzung sämtlicher Fromsoft-Formeln? Mal abwarten, was sie danach noch auftischen wollen. Nichts wird sich jemals wieder so neu und spektakulär anfühlen wie Demon's Souls damals auf der PS3, aber das muss es auch nicht.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 23. Februar 2022 - 18:48 #

Wobei das natürlich fast automatisch nur von Fanboys getestet wird, schon die Vorgänger waren gnadenlos überbewertet. Interessant wäre ein Test von jemandem, der noch nie so ein Spiel gespielt hat und bestimmte Ansprüche an Spielerführung und Technik stellt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 18:49 #

Hast du ja hier :-)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 23. Februar 2022 - 18:59 #

Ich hab mich mal durch einige Reviews geklickt und "gehört" (aus Spoilergründen wenig aufs Video geguckt) und ob das nun alles Fanboys sind? Ob die Vorgänger überbewertet sind, ist auch wieder ne Diskussion für sich, die man aus Gründen der guten alten Subjektivität eh nie klären können wird.

Natürlich hat das Spiel nen riesigen Hype und Hammer/Jubelwertungen waren zu erwarten. Wenn sich der Staub erstmal in ein paar Wochen oder Monaten gelegt hat, wird sicher ein differenzierteres Bild entstehen.

Als Souls-Erfahrener kann ich ich ja ganz gut einschätzen, wie mir das Gezeigte gefallen wird und auch wenn es hier im Test (und auch anderswo) hieß, dass es nicht an jeder Ecke was spektakuläres zu finden gibt, sehe ich ER als erfrischend was die Open World angeht, da man hier nicht alles Entdeckbare und optionale Dungeons per Marker auf der Karte vorgekaut bekommt. Das reizt selbst mich als jemanden mit der absoluten Open World-Obermüdigkeit dann schon wieder.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 23. Februar 2022 - 19:06 #

Ja ist ein spezielles Genre für Fans...find auch dass es überbewertet wird.
Wie Jörg schon in seinen Lets Plays immer entdeckt..die Bedienung..Katastrophe..also die Menüs..
Aber Soulsborne Fans werde immer Spaß haben. Das ist einfach deren Genre.Kannst du keinem Casual Gamer empfehlen oder Open World Story Schwierigkeitsgrad zocker..naja ich...aber ich spiele trotzdem Soulslikes

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 23. Februar 2022 - 18:37 #

Im 2022 ein großes Game bei dem die Spielfigur keinen Schatten wirft? Nicht mal unter sich auf dem Boden?

Egal. Freue mich aufs Game.

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 24. Februar 2022 - 8:38 #

Ich hab gerade ein anderes Spiel beendet, in dem ich bestimmt 40h im dunkeln mit ner Taschenlampe rumrenne aber nichts in derem Schein wirft Schatten. Beim sieben Jahre alten Vorgänger klappte das noch.

Hauptsache Raytracing für alles andere (für nur eine von drei GPU-Generationen die sich wenige leisten wollen und auch dann gibt´s keine Taschenlampenschatten)!

Hat trotzdem Spaß gemacht, muss man 2022 aber dennoch erstmal schaffen. Und mittlerweile sechs Patches haben es nicht geändert.

Kommisegal 10 Kommunikator - P - 381 - 23. Februar 2022 - 18:42 #

Danke für den Test. Er sticht aktuell ziemlich heraus mit seinem nüchternen Ton. Sehr angenehm. In den anderen Medien ist von "Meisterwerk" etc. die Rede. Schnappatmung und Ergriffenheit springen einem förmlich aus den Zeilen an. Auch die Publikumspresse ist mit dabei. Frage mich, woher der ganze Pathos kommt? War der schon immer da? Oder umarmt mit Elden Ring nun endgültig die breite Masse das Genre und besingt jetzt erstmal im Feuilleton die "Schönheit des Scheiterns"?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 18:50 #

Die Fachmagazine haben halt gelernt, dass die Elite Gamer böse werden, wenn man ein From-Software-Spiel nicht vorbehaltlos super findet. Und die Publikumspresse will nicht als inkompetent dastehen.

Nicht ganz ernst gemeint :-)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 23. Februar 2022 - 19:03 #

Es gibt auch Spielejournalisten, die die Grautöne sehr gut beherrschen und sich darauf fokussieren, was ein Spiel besonders macht, oder was der ungewöhnliche Teil an der Erfahrung ist. Jason Schreier ist aus meiner Sicht so jemand.

Ich finde die Beschreibung des Spiels hier im Test gut gelungen. Es ist ja auch letztens völlig egal, ob da jetzt 8.5 oder 9 steht, das wird wahrscheinlich kaum eine Kaufentscheidung beeinflussen. Wertungen sind für Spieleseiten halt auch einfach ein Mittel um Aufmerksamkeit zu erregen. Eine besonders hohe oder niedrige Wertung sorgt für Aufmerksamkeit, eine in der Mitte wird wahrscheinlich vor allem von der Stammkundschaft wahrgenommen.

Kommisegal 10 Kommunikator - P - 381 - 23. Februar 2022 - 19:46 #

Dem kann ich mich nur anschließen. Irgendwie hab ich halt den Eindruck dass From Software mit ihren Titeln nun ziemlich in die Popkultur vorgestoßen sind. Kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass es vorher mal einen ttt-Beitrag in der ARD dazu gab oder eine große Rezension im Spiegel. Das mit einem Titel der recht viel Düsternis und Unbehagen drin hat. Bin gespannt, wie es da mit dem Studio weitergeht. Mit Elden Ring, so scheint es mir, wurde eine Open World auf die Formel gesetzt. Wobei es sich da an Zelda anzulehnen scheint. Was ist da wohl der nächste Schritt? Ich fand Sekiro und Bloodborne interessanter und origineller. Da war mehr frisches drin für mich als in Dark Souls 4. Jetzt ist halt mehr Hochglanz und Promifaktor mit George „Game of Thrones“ Martin drin. Mehr Lametta also. Aber schön das es Aufmerksamkeit für die Kunstform gibt. Und als Nächstes dann lieber wieder etwas, was sich mehr aus der Komfortwohnung heraus wagt, oder? Vielleicht spielt der Titel ja genug Geld für neue Abenteuer auf weniger ausgetretenen Pfaden ein.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 22:22 #

Eine Anlehnung an Zelda: Breath of the Wild erachte ich als äußerst angenehm. Ist es doch bislang die wohl beste Open World die ich kenne. =)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 23:10 #

Die Parallelen zu Breath of the Wild fallen beim Spielen öfter ins Auge, allerdings weckten die Zwischenlande bei mir weniger Entdeckerlust und Freude an der Bewegung, eben auch weil durch die Zerklüftung aufwändiger Wege gesucht werden müssen und auch wenn der Fallschaden vergleichsweise mild ausfällt, bin ich doch oft genug in den Tod gestürzt. Fieserweise hielt auch ein Talisman, der Fallschaden komplett verhindern sollte, nicht das, was ich mir unter dieser Beschreibung erhofft hatte.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 0:03 #

Ab morgen mache ich mir dann mein eigenes Bild. Finde das vom bisher gesehenen aus verschiedenen Reviews schon ganz gut mit der Entdeckerlust, auch wenn mal nichts zu finden ist -- auch ok. Solange mich die Welt zum Erkunden einlädt und ich mir Gedanken darüber mache wie ich an bestimmte Stellen komme bin ich ziemlich glücklich. Und wenn ich darauf keine Lust mehr habe, folge ich halt weiter der Hauptstory.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 24. Februar 2022 - 0:30 #

Wenn es mir geht wie dir würde es für mich heißen: NOCH weniger Entdeckerlust. Botw hat mich leider nicht abgeholt :(

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 23. Februar 2022 - 23:11 #

Oh je, hoffentlich nicht, ich fand das so langweilig, da hab ich mit der Ubisoft-Formel mehr Spaß. Was fandest du denn daran so gut?

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 0:07 #

So ziemlich alles fand ich daran sehr gut. Sie hat zum Erkunden eingeladen, man konnte überall klettern, beschränkt durch die Ausdauer. Das feuerte immer wieder meine Gehirnsynapsen an: "Schaffe ich es aktuell dort hoch? Was könnte dort sein?" Die mehr oder weniger versteckten Kammern mit den Rätseln, das hat alles eine Menge Spaß gemacht. Mit der Ubisoft-Formel kannst du mich jagen, das ist Spielzeitstreckung par excellence für mich mit völlig uninteressanten Welten -- rein Spielmechanisch.

Kommisegal 10 Kommunikator - P - 381 - 23. Februar 2022 - 23:28 #

Das Finde ich auch. BOTW hat mir echt Spaß gemacht. Weil: Das Entdecken und Erforschen hat sich natürlich angefühlt und nicht nach Ergotherapie. Auch die Welt von Shadow of the Colossus fand ich in dem Sinne gelungen. Sonst sind Open Worlds für mich zu zeitintensiv und repetitiv. Nach meinem Gefühl trägt bei den Spielen die Story oder das Gameplay oft nicht über die Gesamtdauer. Freue mich irgendwann mal bei Elden Ring reinzuschauen. Und vorher auf eine emotionsgeladene SDK. ☺️ Noch mehr freue ich mich, wenn From Software bald wieder abseits der etablierten Konzepte frische Projekte angeht.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 23. Februar 2022 - 19:03 #

Oder sie sorgen vor, damit sie in 10-20 Jahren in Podcasts nicht eingestehen müssen, damals falsch gelegen zu haben :-) - nicht ganz ernst gemeint ;-)

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 20:58 #

Und manchmal sticht ein Spiel aus der Menge heraus, man ist ergriffen, fassungslos, hat Schnappatmung und klatscht wenn die Credits rollen. Und hier geht es um From Software - einem Entwickler dem ich sofort zutraue die Open World Formel umzukrempeln und darin ihn Opus Magnum zu erschaffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 21:00 #

Wieso sollte From Software beim ersten Versuch eine tolle Open World hinbekommen? Sie können noch nicht einmal Bäume so animieren, dass man nicht lachen muss bei ihrem Anblick...

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 21:12 #

Weil sie Meister des Leveldesign sind und mich kein Spiel so sehr zur Erkundung einlaed und dafuer belohnt wie ein Dark Souls? Darauf kommt es fuer mich an: eine Welt zu erkunden ohne Schema F, wo es wirklick etwas zu finden gibt wenn man sucht, anstatt alles telegraphiert zu bekommen. Also viel mehr Gothic oder Zelda als Ubisoft - nur eben noch verwinkelter und mit der Artdesigndichte eines From Software Spiels.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 21:32 #

Aber "Meister des Level Designs" (wo ich dir zustimme) ist ja etwas komplett anderes als Open-World-Design, das kannst du nicht vergleichen. Hagen kommentiert, die Open World fühle sich stellenweise arg langgezogen und öde an – ist das etwas, was dir in Bezug auf typische From-Software-Levels einfiele? Dass man eine toll aussehende Stadtruine sieht – in Dark Souls X wäre das ein großer, schön designter Level –, und dann findet man nichts darin außer ein paar Bonus-Items? Oder die immer selben fünf Häuser in Dörfern? Oder die immer selbe Waldhütte?

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 21:43 #

Ja, aber da sagen andere Reviewer was ganz anderes. Jeder nimmt das wohl anders wahr. Ich erwarte auch sicher nicht die selbe Dichte an Content wie bei Dark Souls. Dann waere das ein Spiel mit 500 Stunden Spielzeit und damit fuer mich erledigt. Aber ich finde durchaus, dass Level Design in weiten Teilen auf Open World Design uebertragbar ist - Dark Souls ist im Grunde zum groessten Teil auch ein riesiges, zusammenhaengendes Level.

Was bei Hagen zB gar nicht rueber kommt ist, dass es sehr viele kleine Secrets gibt an Orten, an denen in Spielen typischerweise nix ist (im Schatten, hinter einer Klippe die aussieht wie viele andere etc). Sowas finde ich cool.

Es geht mir ueberhaupt nicht darum wer Recht hat. Ich meine nur, From Software steht bei mir fuer Qualitaet und Innovation. Daher finde ich den Hype plausibel (genauso wie ich dir deinen Hype fuer Cyberpunk voll abnehme - besonders deine Bemerkugen zur Open World dort in dem Podcast letztens).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 22:03 #

Ich versuche nur, deine Erwartungen etwas zu drosseln, nicht dass du enttäuscht wirst :-) Wenn du die Open World super findest dann: umso besser!

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 22:10 #

Das passt schon. Ich bin über die Jahre zum Glück recht resistent gegen übertriebene Erwartungen geworden. Und zuerst spiele ich sowieso Cyberpunk (zum ersten Mal).

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 23:14 #

Es gibt so einige Geheimnisse. Den Schildkrötenschild der im Video zu sehen ist (und der fast schon zu gut ist) habe ich entdeckt, indem ich in einem speziellen Winkel in einen Luftstrom ritt und mich so auf einen Turm tragen ließ, auf den man anders nicht kam. Allerdings hatte ich auch wie im Video erwähnt oft genug den Fall, dass ich dachte: "Der Weg zur Mündung dieses Flusses ist von einer Felswand verperrt, wenn ich nun erst dort hoch reite und dann über Stufe vorsichtig runter zum Tal mit der Mündung springe, ist da garantiert was", aber gesagt, getan, gab es da nichts. Diese Fälle hatte ich ein paar Mal zu oft und daher bin ich wie beschrieben dazu übergegangen, die erkennbaren Points of Interest anzusteuern.

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 23:47 #

Aber das finde ich ja richtig cool (kann aber deine Position auch voll nachvollziehen) wenn ich nur selten etwas richtig gutes in einem richtigen Verteck finde. Solange das der Fall ist, und die Umgebung atmosphaerisch Dicht aussieht, schaue ich gerne hinter jeden Stein auch wenn da idR nix ist.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18995 - 23. Februar 2022 - 21:35 #

Waren nicht gerade die verzweigten Levels mit versteckten Abkürzungen das Markenzeichen der Souls-Spiele? Das ist doch eigentlich das genaue Gegenteil einer Open World, wo man den Spieler viel weniger lenken kann. Das ist für From Software also Neuland.

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 21:52 #

Das war ein wichtiger Teil und ich gehe davon aus, dass es das lokal immer noch gibt. Was aber das Leveldesign ausgemacht hat war, dass man um die Ecke ging und ueberrascht wurde - immer wieder.

andima 15 Kenner - P - 3542 - 23. Februar 2022 - 18:47 #

Wie immer: Nichts für mich. Aber an all jene dies mögen: Viel Spaß damit!

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 23. Februar 2022 - 18:51 #

Der Netzwerktest hat mir spielerisch schon gut gefallen und nachdem im Test die Openworld ein "gut", wenn auch nicht ein "sehr gut", bekommen hat, freue ich mich drauf das selbst zu spielen.

Der Souls-typische Schwierigkeitsgrad wird mir wieder zu knabbern geben, da ich sehr schlecht darin bin Muster zu erkennen und mir zu merken. Bosse werden für mich also mal wieder ein Thema und am Ende dazu führen das ich Elden Ring nicht durchspiele. Aber ich bin zufrieden wenn ich 20-30h eine gute Zeit in einem Souls-Titel habe (gerne auch mehr).

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 22:26 #

Dafür hast du hier nun den Vorteil, wenn du an einem Boss scheiterst, dass du nicht stundenlang gegen ihn anrennen musst um weiter zu kommen. Denn es warten an anderen Stellen noch 10 weitere, also gehst du erst mal dort weiter und kommst später zurück. Und so kannst du dich hochgrinden ohne dich wirklich hochzugrinden, weil du einfach was anderes machst.

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 23. Februar 2022 - 22:44 #

Das klingt tatsächlich super.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 23:07 #

Genau, wobei es in Wahrheit doch eine graduelle Verbesserung ist, weil auch Dark Souls immer wieder Abzweigungen bot, wo man entweder in das eine oder das andere Gebiet aufbrechen konnte und wenn es an einer Stelle hackte, ging man halt zurück und nahm den anderen Weg.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 0:08 #

Naja, bedingt ja und je nach Souls-Teil mal mehr mal weniger. Da sehe ich jetzt hier in der Open World vor allem mit den ganzen kleinen und mittleren "Dungeons" viel mehr Potential.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 24. Februar 2022 - 9:18 #

Wobei ich dich auch so verstehe das es ja durch Boss-Sperren gibt. Also, Bosse die besiegt werden müssen um die Areale dahinter zu erreichen.

Dabei vermute ich: da steht nicht ein Boss vor einer Festung und dahinter ist "nur" diese Festung, sondern hinter der Festung geht es weiter in noch andere Gebiete. Oder ist es so nicht?

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 24. Februar 2022 - 9:15 #

Das wäre die Hoffnung, ich werde sehen :-)

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 23. Februar 2022 - 19:03 #

Wird mir wieder gefallen. Danke für den schönen Test. Werds zwar wie andere Souls Titel nicht durchspielen. Dark Souls 3 bis zum Endboss hab ichs immerhin geschafft..Dark Souls 2 bis zu dreiviertel..aber es wird Spaß machen bis ich die Geduld verliere.

Maestro84 19 Megatalent - - 15629 - 23. Februar 2022 - 19:04 #

Lässt mich völlig kalt, sowohl die Dark Souls artigen Spiele im Allgemeinen als auch dieser Titel im Speziellen.

Siffilliz 18 Doppel-Voter - - 9129 - 23. Februar 2022 - 19:19 #

Meine große Frage ist: wie sehr kann ich Elden Ring wie Sekiro spielen? Ich meine konkret den schnellen Kampf, der auf parieren und Konter aus ist, wieder und wieder? Vor allem das Tempo hat mir zugesagt. Oder ist es eher eine (für mich eher öde) Block-, Duck- und Wegrollorgie?
Hab von From Software bisher nur Sekiro gespielt. Das Demon Souls Remake für die PS5 interessiert mich auch, soll ja sehr schön sein.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 19:39 #

Kommt darauf an. Allgemein ist der aggressive Angriff auf die Haltung eine valide Methode, allerdings sind besonders manche Bosse nicht leicht aus dem Tritt zu bringen und bei Reiter-Bossen konnte ich da auch nie einen kritischen Angriff nachsetzen. Da wird es ohne Beinarbeit bzw. "Wegrollorgie" knifflig.

Siffilliz 18 Doppel-Voter - - 9129 - 24. Februar 2022 - 12:40 #

Vielen Dank für deine Antwort! Damit kann man doch was anfangen ;-). Ich sehe es ja auch nicht schwarz oder weiß. Denke, damit wird Elden Ring mein erster richtiger Soulstitel.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151453 - 23. Februar 2022 - 19:21 #

In Demon's Souls habe ich es immerhin schon bis in die sechste Welt geschafft und werde irgendwann mal wieder mit meiner Häppchentaktik weiterspielen. Genau wie dieses, fasziniert mich Elden Ring, obwohl es eigentlich absolut nicht mein Genre ist (Soulslike). Aber wenn es das "zugänglichste" von allen bisher ist, werde ich das bestimmt irgendwann mal selber probieren. Wäre ich aktuell nicht im verbotenen Westen unterwegs, würde ich wahrscheinlich sogar am Freitag schon zugreifen. Danke für den informativen Test!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41646 - 23. Februar 2022 - 23:15 #

Du versuchst Dich an Demon's Souls?
Verdammt. Mir fällt keine Ausrede mehr ein, mich nicht selbst an einem Souls-Spiel auszutesten :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151453 - 26. Februar 2022 - 19:20 #

Hatte zufällig letztes Jahr an einem Freitag Abend ein paar Videos zu dem Spiel gesehen und es sieht einfach nur genial aus, genau mein Setting. Und da es eine bescheidene Woche war, habe ich zugegriffen, ohne Sale, Frustkauf halt. Mein Minimalziel war, zumindest bis zum ersten Boss zu kommen und selbst da war ich mir unsicher, ob ich das schaffe. Als ich aber bis dahin ganz gut gekommen war, seltsamerweise, und den Boss im ersten(!) Anlauf umgehauen hatte, setzte eine leichte Euphorie ein. Nur am Ende der fünften Welt war dann für mich Schluss und ich habe das Spiel beiseite gelegt aber nicht deinstalliert gehabt. Nach ein paar Monaten hatte ich es dann einfach nochmal probiert und dann auch geschafft. Stehe jetzt am Anfang der sechsten Welt und werde es demnächst mal weiterspielen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 26. Februar 2022 - 22:47 #

Ich finde Denons Souls am anstrengenden von allen Souls Spielen wegen der fehlenden Leuchtfeuer, da ist schon sehr viel Wiederholung und Ausdauer gefordert.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151453 - 26. Februar 2022 - 22:56 #

Mittels PS+ kann man einen rudimentären Quicksave/-load machen. Sonst wäre ich nie soweit gekommen. *flöt*

ssj3rd 05 Spieler - 39 - 23. Februar 2022 - 19:27 #

Wie bei 4players hier, alle freuen sich über die niedrige Bewertungen im Gegensatz zu anderen Magazinen. Bin ich kein Fan von.

Manchmal sind Spiele auch einfach leider geil :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 23. Februar 2022 - 22:05 #

Ich würde jetzt 8.5 nicht als niedrige Wertung bezeichnen, auch nicht relativ zu einer 9.0.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4834 - 23. Februar 2022 - 19:32 #

Schaut nach einem gelungenen Souls-Titel aus. Spricht mich vom optischen Setting nicht so an dass ich es unbedingt jetzt spielen mag. Dazu ist gerade die Open World grafisch selbst auf der PS5 wenig überzeugend. Dafür scheinen die Räumlichkeiten stimmiger zu sein. Immerhin. Aber irgendwann werde ich mich an diesen Titel versuchen.

Moriarty1779 17 Shapeshifter - - 8635 - 23. Februar 2022 - 19:53 #

Ich hasse Souls Spiele, für mich eignet es sich nur für ein paar Selfies mit verzweifeltem Blick vor dem Screen um in meiner Twitter-Hood als echter Coregamer ernstgenommen zu werden. Daher gebe ich dem Spiel eine 9.5…

MiLe84 11 Forenversteher - P - 703 - 23. Februar 2022 - 19:57 #

Nach meinen Versuchen im Remaster des ersten Dark Souls und Sekiro bin ich klüger geworden. Interessiert mich nicht ;)
Auf die SDK freu ich mich trotzdem.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 23. Februar 2022 - 21:12 #

Für mich mal als Souls Noob: die vorherigen Teile hatten keine Leertaste mit Springen belegt, d.h. man konnte kein 0,5m hoch hüpfen?
--
Zu der Grafik, da sieht das doch ganz nett und stimmungsvoll aus mit der Beleuchtungen und den Effekten und Wasser. Aber irgendwie sticht der Charakter oder die NPCs so seltsam hervor, wie ein hoher Konstrast-Modus.
Und die Texturen von den Mauern, Wänden oder der Statue (6:02) sehen echt richtig schwach aus.
Ist das Nachladen vom Gras o.ä. am PC auch ein Problem?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 23. Februar 2022 - 21:39 #

Jap, in Demon's Souls konnte man sich noch über hüfthohe Hindernisse schwingen. In Dark Souls gab es nur Hüpfer aus dem Sprint, der bei vielen hüfthohen Hindernissen nichts brachte. Sekiro brachte viel mehr Beweglichkeit und etwas davin steckt nun in Elden Ring.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 23. Februar 2022 - 20:02 #

Für Jörgs LP sind schon die Pre-Crowd-Funding-Folgen im Kasten?^^

Sermon 16 Übertalent - - 5680 - 23. Februar 2022 - 20:11 #

Naja - wie erwartet... also ick freu mir... morgen bringts der Postbote eh schon.... ich bin dann mal weg ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 23. Februar 2022 - 20:35 #

Für mich maximal uninteressant. Aber viel Spaß den Souls Jüngern. :)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18995 - 23. Februar 2022 - 20:42 #

Schöner Test ohne Hype-Train. Aber ich fange erst (irgendwann) mal mit dem ersten Dark Souls an. Außerdem dürfte Elden Ring auf Lastgen vermutlich unspielbar sein.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132363 - 23. Februar 2022 - 20:41 #

Ein sehr angenehmer Test von Hagen. Das klingt ja nicht so schlimm, wie ich nach den ersten Details (crafting, Pferd) befürchtet hatte. Dann wollen wir mal.

Selo 12 Trollwächter - 884 - 23. Februar 2022 - 22:36 #

Mich hat bei den Spielen von From Software immer die Technik abgeschreckt. Dark Souls war auf der Xbox 360 stellenweise eine Diashow, wie läuft denn Elden Ring auf einer Xbox Series X? Stabile 60 fps oder irgendwo zwischen 40 und 50 fps?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 23. Februar 2022 - 22:37 #

Wer den Test liest oder das Video schaut ist schlauer ;)

Selo 12 Trollwächter - 884 - 23. Februar 2022 - 22:52 #

Leider nicht. Wurde ja nur auf der PS5 getestet.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 23. Februar 2022 - 22:58 #

Da die PS5 und die Series X sehr vergleichbar sind, dürfte der Test auch nahezu 1:1 auf die Series X zutreffen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 23. Februar 2022 - 23:33 #

wohl nicht, glaubt man einigen Stimmen im Netz. Da läuft es auf der Series X angeblich schlechter, als auf der PS5 (was z.B. die FpS anbelangt).

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 23. Februar 2022 - 23:23 #

Wie bei der PS5. Vlt minimal besser auf der Xbox Series X. Performance und Qualitatsmodus

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 23. Februar 2022 - 23:33 #

Laut dem Video eher nicht: https://www.youtube.com/watch?v=I7w44kVcfKs

Performance:
XSX: 45-50fps
PS5: 55-60fps

Quality:
XSX: 35-45fps
PS5: 40-45fps

Allerdings ist das wohl ohne den Day1-Patch, der das nochmal verändern könnte. Muss man eh auf Digital Foundry warten. Die werden's erst gepatcht testen.

Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175289 - 24. Februar 2022 - 8:30 #

Das wäre für mich ein Grund, der klar gegen die Xbox-Fassung spricht. Dabei würde ich die aus Preisgründen sonst klar bevorzugen. Ich hoffe, dass hier mit dem Day1-Patch noch mal gut optimiert wird. Ohne VRR dürfte eine schwankende Bildrate zwischen 45 und 50 ziemlich unangenehm sein.
Unverständlich finde ich auch, dass From Software generell auf eine Framerate-Begrenzung bei den Konsolen-Bildmodi verzichtet.

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 24. Februar 2022 - 11:12 #

Yo, eine gecappte, aber dafür stabile Framerate von 30 wäre da eindeutig vorzuziehen. Leider wieder ein Beispiel für einen japanischen Entwickler, der eindeutig für die PS optimiert und die Xbox zurückstecken muss. Ich erhoffe mir vom Day1-Patch keine Wunder, aber mal abwarten.

Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175289 - 24. Februar 2022 - 16:45 #

„However, even running on the launch day patch 1.02, the frame-rate mode continues to run at a range of 45-60fps on PS5 and Series X, while the quality modes on each range between 30-60fps. Both machines run with entirely unlocked frame-rates, and much like the network test, there's still no 30fps cap to even out the wavering reading in quality mode.“
https://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2022-02-24-elden-ring-performance-first-impressions

Für stabile 60fps empfehlen sie die PS4-Pro-Fassung auf PS5. :-(

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 16:49 #

Bei der PC-Version sagen sie auch, dass man da lieber noch die nächsten Patches abwarten soll.
"As we have seen with other titles suffering from similar issues such as Final Fantasy 7 Remake and Halo Infinite, it could be sensible to wait for further patches before investing time into the PC version of Elden Ring."
Läuft ja großartig "das beste Spiel von 2022". xD

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 24. Februar 2022 - 17:00 #

Yepp, hatte ich gesehen. Leider recht enttäuschend. Die große Motivation jetzt Wochen oder Monate auf mögliche Performance-Patches zu warten, hab ich leider auch nicht. Eine Option auf 30fps zu cappen sollte allerdings recht schnell umsetzbar sein.

Ich werde dennoch mal das Video von DF abwarten, wie kritisch das dann in der Praxis aussieht. Schlimmer als die FPS-Drops wären dann wohl eher das Tearing bei Kamerabewegungen.

Werde ich wohl dann eher die Zähne zusammenbeissen und auf der Series X durchpowern *seufz*.

Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175289 - 24. Februar 2022 - 18:23 #

Hab es jetzt einfach für Xbox gekauft, der Preisunterschied der Download-Version im Vergleich zur PS5 ist dann doch recht groß. Lade es gerade runter und werde nachher mal reinschauen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 24. Februar 2022 - 18:26 #

Darf ich fragen, wo gekauft? thx

Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175289 - 24. Februar 2022 - 18:41 #

Mit brasilianischem Guthaben (Google liefert dir zahlreiche Shops dafür) im offiziellen Xbox Store. Hatte noch ordentlich Restguthaben, aber je nach Kurs sind es etwa 53 Euro.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72770 - 24. Februar 2022 - 18:43 #

Ah, sehr cool. Vielen Dank :)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 24. Februar 2022 - 22:29 #

Mit 49 Pfund im UK-Store ist man auch ganz gut dabei ;). Kannst ja mal ein paar Eindrücke von der Performance schildern, wenn es sich ergibt.

Christoph Vent 30 Pro-Gamer - 175289 - 25. Februar 2022 - 8:20 #

Mein Eindruck nach rund zwei Stunden mit dem Performance-Modus ohne VRR-Display: Die Performance auf Series X ist alles andere als gut. Die schwankende Bildrate ist quasi jederzeit zu spüren. Es ist aber nicht unspielbar und zum Glück fällt mir kein Tearing auf. Auch die Ladezeiten könnten mit der SSD vermutlich noch mal besser sein. Technik hat From Software halt wirklich nicht drauf, ziemlich peinlich.

In den Qualitätsmodus habe ich nur wenige Minuten reingeschaut. Aber der geht für mich gar nicht, weil hier die Schwankungen echt extrem sind.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 25. Februar 2022 - 8:33 #

Wie sieht es denn mit der Patchpolitik älterer Titel aus?

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32096 - 25. Februar 2022 - 8:39 #

Wenn ich mich recht entsinne wurden die Framepacing-Probleme bei Bloodborne nie behoben. Sekiro läuft nur auf der PS5 mit stabilen 60 fps, weil der Gap zwischen PS4 Pro und PS5 höher ist als der zwischen Xbox One X und Xbox Series X.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18995 - 25. Februar 2022 - 17:14 #

Sie machen bestimmt irgendwann ein Remaster für PS6 und XBoxSeriesY, das dann ruckelfrei läuft. Hat bei Demon's und Dark Souls ja auch funktioniert.

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 25. Februar 2022 - 10:47 #

Das klingt echt käsig und da wird sich wohl auch nicht mehr viel dran ändern. Die Titel waren technisch immer recht fragwürdig, wenn man alleine an Blight Town und das Geruckel des Todes denkt.

Ich werde heute trotzdem zuschlagen. Solange es spielbar bleibt werde ich mich wohl damit arrangieren können.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 23. Februar 2022 - 23:34 #

woher hast du die Info? Ich schwanke noch zwischen PS5 und Series X, hab aber bis jetzt eher gelesen, dass die Series X schlechter laufen sollte. Hmm... aber so gravierend scheint der Unterschied nicht zu sein.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28175 - 24. Februar 2022 - 20:54 #

Die Xbox Series X ist meistens stärker...AC Valhalla usw. Sie hat mehr Power dank mehr Tflops als die PS5. 12 tflops vs 10 tflops bei boost..sonst 9 tflops

Necromanus 19 Megatalent - - 17093 - 23. Februar 2022 - 22:38 #

Klingt weniger schlimm als erwartet. Mal schauen ob ich mir das irgendwann mal ansehe. So richtig überzeugt bin ich noch nicht. Vielleicht wenn ich DS 3 mal wieder durch habe. Im Moment fesselt mich eh noch Lost Ark. So richtig Lust auf Grinding habe ich da auch nicht und es klingt so, als käme man da nicht wirklich dran vorbei

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41646 - 23. Februar 2022 - 23:20 #

Die Spielwelt wirkt schon sehr faszinierend auf mich, wie auch bei jedem anderen From-Software-Titel. Zugänglicher scheint es auch zu sein.
Vielleicht wage ich mich mit Elden Ring erstmalig in ein Soulslike mit dem Wissen, dieses Spiel vielleicht niemals bis ans Ende zu schaffen.

Danke jedenfalls für diesen angenehm unaufgeregten Test. Dass das Spiel klasse ist, wurde trotzdem deutlich :)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68614 - 23. Februar 2022 - 23:33 #

Finds auf jeden Fall gut, dass die Open World kein Abklappern von Punkten oder Fragezeichen, sondern auf selber Entdecken ausgelegt ist. Und das Artdesign ist echt super, kaschiert für mich ziemlich gut, dass die Technik an sich nicht die beste ist. Und beim Gameplay ist es halt ein Mix aus Sekiro, Bloodborne und Souls mit ein paar Neuerungen, also sicher spaßig. Wenn ich irgendwann mal ne neue Grafikkarte habe, werd ich Elden Ring bestimmt spielen. ;) Bin mal gespannt, ob ich es dann auch als absolutes Meisterwerk wie die Gamestar oder als sehr gutes Spiel wie Hagen einstufen werde.

Monkbrew (unregistriert) 24. Februar 2022 - 0:23 #

Das war klar, dass es kein Meisterwerk werden wird. Die Erwartungen waren sehr hoch und dann passiert genau das. Immer noch gut genug, aber wird viele Erwartungen nicht erfüllen.

Das ist der Mit-Grund warum man sich nicht hypen lassen sollte, man kann nur enttäuscht werden. Gehen solche Hypes an einen vorbei, hat man keine Erwartungen und kann nur gewinnen.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 0:29 #

Andere Reviews sehen darin ein Meisterwerk und eines der besten Spiele die je gemacht wurden. Abwarten. ;)

Und 8.5 ist auch eine hervorragende Bewertung. Weit weg von "Erwartungen nicht erfüllt".

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 24. Februar 2022 - 0:39 #

Naja, wenn die mit Abstand niedrigste Wertung eine 85 ist und sich somst alle mit Lob überschlagen, würde ich vielleicht doch nicht von "unerfüllten Erwartungen" sprechen...

Monkbrew (unregistriert) 24. Februar 2022 - 0:53 #

Kommt auf die Sichtweise an. Es gibt Leute, die massiv gehyped waren, eine 9.5 (über 90%) erwartet haben und das es besser als die Vorgänger, "bahnbrechend" wird. Solche Menschen werden sicherlich etwas enttäuscht sein. Erwartungen durch Hypes erzeugt werden selten vollständig gestillt.

Es liest sich eher raus, als wäre es "nur" ein solider Nachfolger mit einigen Schwächen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 24. Februar 2022 - 0:56 #

Ja das sieht Hagen so (und begründet das auch nachvollziehbar), die meisten Spielepresse-Wertungen liegen aber tatsächlich im 95 bis 100 Bereich, ist insgesamt eines der bestbewerteten Spiele aller Zeiten.

Monkbrew (unregistriert) 24. Februar 2022 - 6:57 #

95 bis 100 Bewertungen scheint weniger glaubwürdig als Hagens Test. Okey, vielleicht könnte mehr drin sein, aber 85 ist jetzt auch keine schlechte Bewertung. 100%? Da dürfte man nichts zu bemängeln und nicht einen Fehler finden. Das ist bei sachlichen Betrachtungen fast unmöglich, da jedes Spiel seine Macken, Vor- und Nachteile hat.

Seltsam finde ich einige Kommentare bei YouTube unter diesem Testvideo. Warum fühlt man sich persönlich angegriffen, wenn eine Person sich vom Hypezug löst und es wagt kritischer draufzuschauen? Zumal Hypes nicht immer natürlich entstehen sondern nicht selten von Publishern via Marketing mächtig nachgeholfen wird.

Und dann zieht man vergangene Test-Vergleiche um die Wertung herabzusetzen. Jede Wertung ist ohnehin individuell und jeder Test verläuft unterschiedlich. Ich kann die Wertung für Metroid Dread zum Beispiel verstehen. Da war auch massiv die Hypebrille drauf bei der Masse. So ein Spiel ist unter den Indies vielleicht ein Meisterwerk, aber da war die Auffassung viel großzügiger, da Nintendo. Bedeutet am Ende: Ein Spiel-Journalist müsste sich immer den Hype nach orientieren und paar Punkte draufpacken oder bei Shitstorms abziehen. Das macht einen Test für mich unglaubwürdig. Natürlich macht eine schlechte Bewertung einen Test nicht glaubwürdiger, aber hier sieht man sehr nachvollziehbare Argumente.

Am Ende müssen wir selber entscheiden. Wie oft hat man trotz schlechten Bewertungen viel Spass mit den Titeln und andersrum?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 24. Februar 2022 - 8:22 #

Wenn ich nur für mich spreche, sehr oft. Deshalb lese ich Tests nur noch um zu sehen ob mich das Spiel interessiert. Den Rest lasse ich selbst wirken.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 24. Februar 2022 - 10:43 #

Die YT-Comments sind teils auf einem Niveau, dass es einen graust: "8.5? Der hat keinen Plan!". Wobei, wer sowas schreibt, doch das Ende des Videos gesehen hat, hoffentlich ja sogar das ganze Video. Ich weiß ja nicht, wie man da auf die Idee kommen kann, Hagen hätte keinen Plan.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 10:50 #

Aber Hagens Meinung ist doch falsch, wenn er nicht mindestens 9.5 gibt!!!111elf

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 24. Februar 2022 - 11:28 #

Hagen hat nicht keine Ahnung aufgrund dessen was er sagt, aufgrund seiner Argumente, die werden wohl kaum gehört. Er hat keine Ahnung, da die 8.5 doch komplett falsch ist. Jeder weiß doch, dass das Spiel mindestens eine 9.5 haben muss! Er könnte im Test 246.267 Negativpunkte nennen, so gut wie nichts Positives, wenn dann aber am Ende eine 9.5 steht, ist alles in Butter! Glaubwürdigkeit ist egal, die Note muss "stimmen".

SupArai 24 Trolljäger - P - 50050 - 24. Februar 2022 - 11:39 #

Jetzt hab' ich mich doch durch die Kommentare bei YouTube gewühlt und weiß wieder, warum ich das sonst nicht mache. DANKE, JÖRG! ;-)

Aber insgesamt bietet sich (bislang) ein recht ausgewogenes und sogar niveauvolles Bild. Mehr Gedanken mache ich mir dazu lieber nicht, denn ich laufe zu schnell in Gefahr, in der hintersten Ecke Absurdistans anzukommen.

Jac 19 Megatalent - P - 14451 - 24. Februar 2022 - 17:12 #

Ich habe mir eben auch mal die Kommentare zum Video angeguckt, wobei ich deine Aussage dann für mich durchaus relativieren muss. Es sind einige Ausreißer dabei, das ist richtig, aber auch durchaus zustimmende und anerkennende Kommentare für den Mut, eine eigene Meinung und Wertung zu haben.
Mit dem Niveau der misslungenen Beiträge müssen wir auf den "anonymen" Seiten des Webs leider alle leben, dennoch habe ich schon deutlich schlechtere Kommentare (im Durchschnitt bzgl. des jeweiligen Videos) gesehen als unter diesem. Das macht die schlechten Beiträge natürlich nicht besser, aber immerhin :)

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18995 - 24. Februar 2022 - 21:22 #

Es ist Youtube. Allerdings stelle ich fest, dass es gerade unter Gamern viele Amöbengehirne geben muss. Unter anderen Videos zu "seriöseren" Themen wird teilweise auch manierlich diskutiert. Videos zu politischen Themen sind dann wieder auf Gamerniveau.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 5. März 2022 - 7:15 #

"Zumal Hypes nicht immer natürlich entstehen sondern nicht selten von Publishern via Marketing mächtig nachgeholfen wird."

...und die Spielepresse dies durch unkritische Previews auch noch unterstützt. (Nein, ich rede nicht von gekaufter Presse.)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 1:20 #

Vielleicht hören wir Hagen in 10 Jahren im MoMoCa sagen, Elden Ring war die größte Fehlwertung seiner Laufbahn. ;)

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 24. Februar 2022 - 7:59 #

Ich glaub eher, das in 10 Jahren GG einen Algorithmus hat, der auf den User angepasst ist und ihm dann "seine" Wertung anzeigt (nachdem Jörg seinen ersten Herzkaspler hatte, nach dem Relase von Cyperpunk 2087 und der darauffolgenden Wertungsdiskussionen). Dann sind endlich alle zufrieden:)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 24. Februar 2022 - 11:35 #

Der Begriff "Meisterwerk" hat doch in der Spielepresse eh schon lange jegliche Bedeutung verloren. Das ist doch einfach nur das Standard-Superlativ, wenn einem sonst nix besseres einfällt. Soll ich jetzt ernsthaft mit offenem Mund und vor Ehrfurcht erstarrt dasitzen weil wieder ein Spiele-Horst was von Meisterwerk faselt?

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 5. März 2022 - 7:22 #

Ja, das sollst du. Aber achte bitte unbedingt darauf, Fackel und Mistgabel in Reichweite aufzubewahren. Man weiß nie, wann der Wind sich dreht.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7454 - 24. Februar 2022 - 8:47 #

Nachdem ich Sekiro irgendwann entnervt in die Ecke gelegt habe, weil zu schwer für einen Grobmotoriker wie mich, werde ich dem neuesten Machwerk von From Software nochmal eine Chance geben. Außerdem gefällt mir die Figur der Collector's Edition :D

Goremageddon 15 Kenner - 3807 - 24. Februar 2022 - 9:42 #

Ja, Sekiro war echt ne andere Nummer, mir war es auch einfach zu schnell.
Zusammen mit dem Umstand das mich das Setting nicht nicht abholt hat das auch bei mir zu einer "Pause" geführt.

Da Elden Ring sich ja mehr am gemächlicherem DS Kampfsystem orientiert gib dem ruhig ne Chancen sofern dich die Open World nicht abschreckt. Gerade DS ist ja im Grunde nicht allzu schwer wenn man ein bisschen den Willen zum lernen hat. Dürfte bei Elden Ring wohl auch so sein.

StefanH 22 Motivator - - 31864 - 24. Februar 2022 - 9:53 #

Danke für den ausführlichen Test, der meine Vorfreude noch gesteigert hat.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132363 - 24. Februar 2022 - 10:52 #

Ob ein Spiel jetzt eine 8,5 oder 10 in einer Wertung bekommt, macht für mich keinen Unterschied. Es ist eine (sehr) gute Wertung, das Spiel ist also grundsätzlich in Ordnung. Interessanter als die reine Wertung ist dann die Meinung des jeweiligen Testers und das eigentliche Video. Da habe ich nichts gesehen, dass für mich persönlich gegen das Spiel spricht.

Da mir persönlich diese Art Spiel gefällt, werde ich es mir also auch kaufen. Ob mir das Spiel dann letztendlich aber gefällt, kann ich nur alleine für mich entscheiden. Wäre das Spiel mit einer 5 bewertet worden, gibt es wohl offentsichtliche Mängel und so kann mich ein Test vor einem potentiellen Fehlkauf und vergeudeter Lebenszeit bewahren.

In diesem Fall ist doch alles gut. Ich kann wirklich nicht verstehen, dass sich Leute ernsthaft darüber aufregen können, dass Hagen "nur" eine 8,5 vergeben hat.

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 24. Februar 2022 - 11:02 #

Zumindest hier regen sich doch eigentlich keine Leute auf, es wird nur auf den Umstand hingewiesen, dass die (hohe) Wertung dann aber doch ein kleines bisschen hinter den der anderen Magazine liegt. Das fällt schon auf und kann IMO daher auch mal thematisiert werden. Ob und wer da nun "falsch" liegt, kann am Ende hier bisher sowieso kaum einer beantworten, da es so gut wie niemand selbst gespielt haben dürfte.

Aber grundsätzlich hast du schon recht: Wer die Souls-Formel mag, dem zeigt sowohl die 8.5 als auch die anderen Tests, das man wohl bedenkenlos zugreifen kann. Mich, als jemand der mit dieser Art Spiele nicht unbedingt einen Vertrag hat, reizen selbst bis zu 97% mancher Magazine nicht dazu, das Spiel sofort anzufangen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 11:12 #

Früher wurde mal irgendwo geschrieben, dass eine 9.5. oder 10 Eine generelle Empfehlung auch für Leute ist, die sonst dem Genre fernbleiben. Wobei so 8, 8.5 und 9 halt in dem Genre herausragende Titel sind und für Genre Fans ein MustHave. (Ka, ob GG oder woanders)

Wenn man das hier so interpretiert, passt das schon. Souls-like-nicht-Fans oder andere mit Hang zum frustfreiem Spielspaß, könnten hier ja doch eher bald ihr Gamepad essen. :D

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 24. Februar 2022 - 11:38 #

Aber wenn ich nunmal keine Rennspiele mag, dann ist auch das perfekte Rennspiel doch nichts für mich.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 12:22 #

Ich denke diese Beschreibung hat auch seine Grenzen. Aber wenn man keine Rennspiele mag, hat man eh keine Ahnung :P

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 24. Februar 2022 - 12:42 #

Man sollte ja seine Spiele nach eigenem Geschmack, ergo das Genre sagt einem zu, kaufen, nicht wegen einer Zahl unter einem Test. Da kann z.B. ein Strategiespiel, ein Iso-Spiel oder Sidescroller noch so gut sein und Top-Wertungen bekommen. Mir liegt es nicht, also kaufe ich es nicht und will es auch nichtmal geschenkt haben, damit es brach irgendwo bei einem Account liegt. Wenn ich Fisch nicht mag, bestelle ich auch keinen Fisch im Restaurant ;).

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 24. Februar 2022 - 12:57 #

Ja, da bin ich voll bei dir. Wenn die Auslegung allerdings so wäre, wie es im Posting steht, auf das ich mich beziehe, würde ein Fisch, der eine 10 bekommt auch den Leuten schmecken, die Fisch nicht mögen.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 24. Februar 2022 - 13:43 #

Jein. Jemand sagt dir, daß dir der Fisch mit einer 10 garantiert schmecken wird (und sich auch keine Gräte in deinem Rachen quer legt). Ob er dir dann ohne wenn und aber wirklich schmeckt, steht auf einem anderen Blatt ;).

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 24. Februar 2022 - 14:10 #

Exakt richtig so.
Hagen findet das Spiel super, aber die paar Punkte die ihm negativ aufgefallen sind, lassen ihn halt 1,5 Punkte abziehen von der Maximalwertung. Legitim.

Jörg findet Cyberpunk auch super und die paar negativen Punkte die ihm aufgefallen sind, beeinträchtigen seinen Spielspaß nicht und er vergibt eine 10. Auch legitim.

Auffällig ist tatsächlich lediglich dass sich Hagen hier im weltweiten Vergleich am unteren Rand der Bewertungen bewegt. Aber auch das ist legitim und sagt ja im Prinzip auch aus, dass anderen die negativen Punkte nicht in ihren Spielspaß beeinträchtigen, wie Jörg bei Cyberpunk. Denn angesprochen werden genau diese Punkte auch in 10er-Reviews.

Und so ist es letztlich eine rein persönliche Entscheidung ob das Spiel mir am Ende nur sehr gut gefällt oder ich es für ein bahnbrechendes Meisterwerk halte. Alles andere schließe ich da für mich als Souls-Fan aus. In knapp 11 Stunden geht es los. :)

goldetter 16 Übertalent - P - 4564 - 24. Februar 2022 - 14:55 #

8.5 ist eine Top Bewertung. Man bekommt was man erwartet hat, wird nicht enttäuscht, aber sehr gut unterhalten. Eine höhere Note ist nur
gerechtfertigt, wenn es wirklich herausragend ist.

Um das zu beurteilen sollte man es erst einmal selbst spielen und auch bedenken, dass die Zugänglichkeit der Souls Spiele schrecklich ist.

Was soll das? Was will das Spiel von mir?

Bei mir sind die Dinger früher reihenweise von der Platte geflogen, weil keinerlei Erklärung. (Ich lese doch keine Nachrichten auf dem Fußboden).

Erst als nach zig Anläufen bei Bloodborne (teilweise mit Guide, teils durch Dark Souls Let' Play) der Groschen gefallen ist, macht mir auch z.B. Demon's Souls wirklich Spaß.

Würde ich das einem Gamer uneingeschränkt empfehlen, niemals. Immer nur mit Warnhinweis und der Anmerkung, wenn du dich reinfuchst, kann es wirklich super sein.

Ansonsten gilt:
Nix gsagt, isch globt gnug!

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18272 - 24. Februar 2022 - 11:00 #

Gut verständlicher Test, werde es irgendwann spielen.
Elden Ring landet aber erstmal auf dem mentalen PoS. Allerdings nicht in einer dunklen Ecke ^^
Nummer 1 ist gerade Lost Ark bei mir. Mal schauen ob ich es danach "einschiebe" ;-)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 9897 - 28. April 2022 - 15:25 #

...und du HAST es "eingeschoben", und verschlungen, und besiegt, wie man hört ;-) Glückwunsch!

thoohl 19 Megatalent - - 19506 - 24. Februar 2022 - 11:00 #

Danke für den Test.
Er ist für mich sehr informativ. Denke werde demnächst hier mal einsteigen. Überzeugend fand ich die Atmosphäre und die Kampfmöglichkeiten.

Geschichten, Dialoge, Interaktionen mit anderen Individuen gibt es aber irgendwie gar nicht oder ziemlich gegen Null reduziert?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 24. Februar 2022 - 11:10 #

Die Geschichten sind wie immer eher "bastele sie dir aus Versatzstücken zusammen".

Du triffst aber schon NPCs, und es gibt auch kurze Cutscenes mittendrin. Also es sitzt mal eine Hexe auf einem Mäuerchen und erzählt dir was / schenkt dir was, solche Dinge. Aber das Meiste ist "passiv" erzählt.

Andreas Peter 12 Trollwächter - 902 - 24. Februar 2022 - 11:59 #

Würde mich sehr reizen von Story und Welt her, aber ich habe absolut keine Lust auf ewiges scheitern an einem zu hohen Schwierigkeitsgrad. Bosse auswendig lernen ist für mich ein Alptraum. Ich spiele RPGs auf normal und das passt meistens ganz gut.

Einen leichten Schwierigkeitsgrad gibt es nicht, oder Leute?

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 24. Februar 2022 - 12:08 #

Hab's noch nicht selbst gespielt, aber von dem was ich bisher gelesen habe, soll es das zugänglichste "Souls" sein. Alleine durch die offene Welt muss man sich nicht an einem einzigen (Gatekeeper)-Boss festbeissen, sondern kann alternative Routen probieren, wenn man mal wo hängt.

Die Möglichkeit aufzuleveln und Phantome in den Boss-Kämpfen zu beschwören gibt es ja zusätzlich.

Mich würde es nicht wundern, wenn das neue Horizon teils schwerer sein sollte als Elden Ring. Aber da dieses Spiel in der Hinsicht ja nicht seit Jahren wie Souls dämonisiert wird, spricht darüber natürlich keiner.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 24. Februar 2022 - 12:17 #

Falls du es auf PC spiest sind hier Trainer (im Offline-Modus) eine Möglichkeit in die Spiele reinzukommen.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1540 - 25. Februar 2022 - 14:23 #

Das jetzt die Frage bei Elden Ring mit dem Anti-Cheat, das startet direkt mit am Anfang und ich bin da mal skeptisch ob das für offline aus geht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 24. Februar 2022 - 12:25 #

Nein, und lass dir bitte nichts vormachen: Auch Elden Ring ist ein sehr schweres Spiel. Du kannst zwar mehr ausweichen und andere Sachen machen als in früheren Spielen des Studios, aber irgendwann musst du da trotzdem durch.

Aber 1: Wie in Dark Souls 1-3 kannst du dich hochgrinden und damit Skill-Mangel teilweise ausgleichen.

Aber 2: Mit den beschworenen Geistern (mit „Phantom“ kombinierbar!) sowie Komfortfunktionen (Schnellreise, Wiederbelebung oft direkt vor Boss statt entfernt) sollte es insgesamt weniger frustrierend sein, gerade wenn man nicht so perfekt spielt und viele Anläufe braucht.

Andreas Peter 12 Trollwächter - 902 - 24. Februar 2022 - 22:11 #

Danke Leute für die Antworten... Ich warte erst mal ab denke ich.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 24. Februar 2022 - 13:20 #

Es geht mir wie dir, trotzdem habe ich DS1 und DS3 relativ lang spielen können bevor es dann mangels Skill nicht mehr weiterging. Manche Bosse habe ich geschafft, andere schaffe ich in 1000 Jahren nicht, die lasse ich (woseit es geht) links liegen.

Normalerweise würde ich dir empfehlen DS1 oder DS3 in einem Sale mitzunehmen und es einfach mal zu testen. Wenn du mit Elden Ring startest ist der Investment höher.

Goremageddon 15 Kenner - 3807 - 24. Februar 2022 - 14:56 #

Dann probier es am besten einfach mal aus oder Spiel zunächst ein anderes Souls um dir ein Bild zu machen. Ich habe auch lange gehadert mit DS anzufangen aber im Grunde sind die Souls Spiele nicht so schwer wie immer behauptet wird. Da wird viel aufgebauscht von Leuten die an no-brainer gewöhnt und dann schnell frustriert sind. Mit bedachtem vorgehen und dem vermeiden von Übermut lässt sich das gut spielen und beschert einem unvergleichlich viel Freude wenn man Stück für Stück besser zurecht kommt.

Ums Angriffsmuster auswendig lernen wirst du aber wohl nicht herumkommen. Das ist integraler Bestandteil der Souls-Spiele. Sollte das wirklich ein No-Go für dich sein dann ist es vlt. schlicht nicht dein Genre.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 9897 - 1. April 2022 - 11:09 #

Ich habe genau dasselbe Problem. Ich liebe RPGs, Open Worlds, der Test hier macht Lust aufs Spiel und Videos usw. sehen toll aus, zwei Freunde sind begeistert davon... aber es ist zu schwer und ich fürchte, dass ich schon den ersten Boss nicht schaffen werde, sozusagen. Andererseits stehen die Chancen hier besser als bei den früheren "Souls(likes)"... klingt danach, dass ich es später für 25 Euro ausprobiere, aber nicht für 50...

euph 29 Meinungsführer - P - 114796 - 1. April 2022 - 14:51 #

Ich habe es mir jetzt gekauft, ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Und es gibt nach sechs Stunden bereits ein paar große Gegner/Bosse, die mir (noch) zu schwer sind. Aber es ist noch so viel an Dingen da, die ich machen und erkunden kann, ohne dauernd zu sterben, dass es mir trotzdem großen Spaß macht und ich den Kauf bisher nicht bereue. Das war bei anderen Soulslike-Spielen eher nicht der Fall.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66534 - 24. Februar 2022 - 12:32 #

Ich habe gerade den Gameswelt-Artikel in meine Twitter-Timeline gespült bekommen. Und meine Güte: Wie viel mehr weiß ich diesen im besten Sinne nüchternen Test hier zu schätzen, nachdem ich diese unkritische Lobhudelei gelesen habe. Vielen Dank, Hagen!

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 12:51 #

Ich hab den nur überflogen. Die haben weder ein Video noch eigene oder überhaupt InGame Screenshots gemacht, das ist ja alleine schon ziemlich mies, so handwerklich gesehen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 24. Februar 2022 - 15:34 #

Aber wahrscheinlich in den Augen vieler der bessere Test, weil die "korrekte" Wertung vergeben wird...

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66534 - 24. Februar 2022 - 16:10 #

Wahrscheinlich schon. Wobei ich das Wort "Test" bei dem Text nicht verwenden würde.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108655 - 24. Februar 2022 - 16:21 #

Wobei ich persönlich den Begriff Test heutzutage überholt finde, wenn nur noch rein subjektiv eine (un)kritische Meinung über ein Spiel und dem persönlichen Spielspaß abgegeben wird.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1540 - 25. Februar 2022 - 14:29 #

Ich find eigentlich "Review/Beurteilung" noch am passensten, grade wenn da noch eine eigene Meinung mit drin ist irgendwo.

onli 16 Übertalent - P - 5714 - 24. Februar 2022 - 14:19 #

Hagen, ich muss hier kurz diesen Test loben. Wahrscheinlich euer bestes Testvideo, nicht zu kurz, aber auch nicht labernd, mit tollen Videosequenzen die hervorragend zu dem gesprochenen Text passten. Plus der Musiknutzung am Ende als Krönung. Ich will gar nicht wissen wieviel Aufwand das war, aber das Ergebnis ist supergelungen und macht die Wertung sehr überzeugend.

Die Spoilertrolle auf YT gehen mir aber auf den Arsch. Also die Kommentatoren, die euch Spoiler vorwerfen, wobei ich bei all euren Testvideos nur ein einziges mal diesen Vorwurf berechtigt fand. Werden die vom "Spoilerfrei" im Titel getriggert? Das Video ist so spoilerfrei wie es sein kann. Vll ist es an der Zeit solche Kommentare angesichts ihrer vollständigen Ungerechtfertigkeit zu löschen? Sieht mir ansonsten nach einer sich selbst verstärkenden Trollerei aus, normalerweise wird das von alleine nicht besser... aber ihr habt da sicher den Überblick.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 24. Februar 2022 - 14:43 #

Die Youtube-Trollarmee verfolgt GG schon seit Jahren, zu deiner eigenen geistigen Gesundheit rate ich dir, schreib nicht mit denen. Es hat keinen Sinn. Eher gibt eine amerikanischer Ex-Präsident zu, das er die Wahl verloren hat, bevor die auch nur einen Milimeter von ihren Wahnvorstellungen abrücken. Und wenn das Testvideo von GG durch Hidetaka Miyazaki persönlich empfohlen werde würde, dann wäre es halt nich schlecht (bzw. würde spoilern), sondern die Redaktion korrupt. Um es mit den Worten eines großen deutschen Denkers zu sagen:Mach einem Bekloppten mal klar, dass er bekloppt ist:)

onli 16 Übertalent - P - 5714 - 24. Februar 2022 - 17:25 #

Klar, Trolle darf man nicht füttern und auf YT kommentiere ich sowieso nicht. Aber ist schon übel derzeit. Und schade, ein paar vernünftige Kommentare gibt es bei den Testvideos schon, wäre schön wenn das mehr wäre.

Die Wertungsdiskussion, naja, das ist bei diesen Hypespielen leider zu erwarten und stört mich weniger. Sind halt meist Kinder die keine Basis für Vergleiche haben. Aber das mit den Spoilern fühlt sich nochmal anders an.

Bantadur 17 Shapeshifter - - 7043 - 24. Februar 2022 - 14:21 #

Danke für den tollen Test, Hagen! Habe direkt Lust bekommen. Habt ihr es asschließlich auf der PS5 getestet oder auch mal in die Series X-Version geschaut? Mich würde interessieren, ob die Nachlade-Aufplopper dort genauso auffallen, Ladezeiten und wie es allgemein läuft.

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 24. Februar 2022 - 14:43 #

XBox wird erstmal nicht angeboten. Kommt sicherlich in 1-2 Jahren.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 24. Februar 2022 - 14:49 #

Hö? Die erscheint doch zeitgleich? Oder verpasse ich einen Witz?

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 24. Februar 2022 - 16:01 #

Sorry. Mein Fehler. Hatte für mich selber auf Amazon geguckt und da wurde mir PS4, PS5 und PC angeboten.

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 24. Februar 2022 - 14:43 #

Habt ihr schon ein Testmuster für den PC?

Ich würde es eigentlich für die PS5 holen. Gerade wegen dem besseren Controller. Aber wenn die Grafik am PC möglicherweise deutlich besser wäre, würde ich nochmals überlegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439559 - 24. Februar 2022 - 17:53 #

Ja, wir haben seit heute nachmittag die PC-Version. Ich habe sie gerade gestartet, ein paar Kämpfe gemacht, und bin bis zum ersten "Miniboss" gelaufen (der Baumtyp mit Schwert über dem Donnertor): Konnte in 4K mit "Maximum" keinerlei Probleme feststellen. Aber ich sehe auch nicht, ob das jetzt durchweg 60 fps waren. Jedenfalls ruckelte für mich nichts. War allerdings auch unser RTX-3080-PC.

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 25. Februar 2022 - 11:08 #

Danke Jörg.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1540 - 25. Februar 2022 - 14:37 #

Möchte anmerken:
Auch gtx3080/ryzen5900x. 1080p und 1440p getestet.

Da ist ein 60fps cap. Mehr geht momentan nicht. Selbst mit Motion Blur aus ist das noch Blur beim Kamera drehen, wie leichtes Ghosting, durch Antialaising runter drehen/aus wurde es besser.

Es gibt da son paar Ecken im späteren Verlauf, wenn da umfangreichere Gebiete geladen werden hab ich sehr kurze Fps Drops/Ruckler auf 30-50. Und teilweise so ein paar Flecken von 5x5 Metern wo du man so eine Art Slowdown bekommt aber Fps angeblich stabil. Hab noch nicht ganz rausgefunden was es ist, weil da ist nichts offensichtliches. Bei dem Gebietsladen Drop sieht mans ja. Aber das andere sind halt echt nur so ganz spezielle Bereiche, Schritt daneben machen und alles wieder gut. Aber bis auf die 2 Ausnahmen läuft es eigentlich reibungslos.

Manche haben allerdings noch Stuttering, das beheben die meisten mit -dx11 in den Startoptionen und/oder Motion Blur+Depth of Field aus.

Jac 19 Megatalent - P - 14451 - 24. Februar 2022 - 17:23 #

Für Fans der bisherigen Teile sicher ein tolles Spiel, das entnehme ich mal diesem Test und den anderen. Leider holt mich trotz der stimmungsvollen Atmosphäre die Grafik einfach nicht ab. Für die Möglichkeiten eines weitestgehenden Singleplayer-Titels im Jahr 2022 empfinde ich die Animationen und Texturen z.T. als schwach, aber das macht für viele Spieler sicherlich die Stimmung und die Spielmechanik wett.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 24. Februar 2022 - 19:55 #

Mich würde ja die Performance auf PS4 interessieren, aber da scheint es gar keine Testmuster gegeben zu haben.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 24. Februar 2022 - 20:03 #

Die PCGames hat extra XboxOne und PS4 bewertet, vielleicht doch?

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 24. Februar 2022 - 20:13 #

Die haben zwar eine Note für PS4, aber ich habe da gerade nichts spezifisches im Test zu gefunden.

gnadenlos 17 Shapeshifter - - 7188 - 24. Februar 2022 - 20:05 #

"Wahl zwischen Grafik-Modi Qualität (natives 4K, 30 fps) und Bildrate (dynamische Auflösung, 60 fps)" + "Bildrate im Qualitäts-Modus schwankt teils"

Das ist leider eine falsche Darstellung und verschweigt die Framerate-Probleme aller Modi, wodurch nur die XSX Version mit VRR und die PS4 Version auf der PS5 abgespielt eine saubere Framerate hinbekommen.

Mersar 17 Shapeshifter - P - 6276 - 24. Februar 2022 - 21:08 #

Habe mal etwas quergelesen und ausnahmslos überall wurde die Open-World sehr gelobt und teilweise als "wegweisend" bezeichnet. Nur hier nicht...hmmm.

Ich glaube, dass ich dennoch in das Spiel reinschaue...Open-World ist einfach mein Ding :).

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 25. Februar 2022 - 11:27 #

Ich habe es kurz angespielt, bin aber noch nicht weit. Mein Eindruck (auch aus Videos) ist, dass man hier mit dem Begriff "Open World" ein wenig achtsam sein muss.

Open World im Sinne von NICHT linear aneinander gereihten Leveln, sondern eine freie Bewegung in größerer Umgebung, bei der ich mir das nächste Gebiet (Level) frei Schnauze selber auswähle, ist hier natürlich gegeben.
Open World im Sinne von typischen Open World-Spielen wie GTA und die letzten Assassin's-Creed oder Rollenspielen wie Skyrim ist hier nicht gegeben. D.h. es gibt hier keinen "Sandkasten" in einer frei begehbaren Welt, in dem ich Dinge machen kann.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1540 - 25. Februar 2022 - 14:11 #

Da würd ich schon sagen ist doch eher Sanbox.

Meine du kannst fast überall hin von Anfangan mit Level 1 Bettler. Das Pferd kriegst du eigentlich direkt, wenn du dem Tutorial folgst.

Du kannst es nur im Stealth probieren, du kannst Magie/Bogen Fernkampf Gedöns, du kannst nur erkunden und keine Bosse, nur Bosse. Also du hast theorethisch schon viele Möglichkeiten für unterschiedliche Spielstile und Beschäftigungen, zwingt dich ja keiner die Credits zu erreichen, weil das Game halt kein Story gebundenes Game ist wo du nicht von abweichen kannst, hau halt die Npc's um wenn sie dir egal sind. Das einzige was fehlt sind offentliche Quests, aber selbst die hast du eigentlich, weil Npcs dir sagen "das und das suchen/finden/beschaffen/aktivieren" nur halt ohne Questbuch/direkten Marker.

Es spielt sich auch wie Breath of the Wild, außer das Waffen nicht kaputt gehen und du nicht klettern/schwimmen kannst, aber Link kann auch Rollen, kann zu haun, hat ne Stamina Bar, Bosse haben Attack-Pattern die man lernen kann und dann können Bosse auch nix mehr, also Überschneidungen gibs da genug. Und nun haben beide auch noch nen Pferd. Und BotW zählt auch als Open World/Adventure/RPG. (Vom unterschiedlichen Zielpublikum allein durch Artstyle mal abgesehn. Und Schwierigkeit kommt drauf an was man häufig spielt.. ich hab schon Leute gesehn denen war BotW zu schwer :P)

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1540 - 28. Februar 2022 - 8:34 #

Die ersten 1-3 Gebiete wirken im Vergleich zu dem danach wie von einem anderen Entwicklerstudio was Details, Abwechslung und interessante Dinge angeht. Auch die kleinen Gebäude unterwegs immer das gleiche Model. Allgemein wenig Abwechslung. Die Dungeons ebenfalls. Inneneinrichtung größerer Gebäude und sowas wie Korridoren auch, meistens dasselbe oder rein gar nichts.. auch das später komplett anders.

Allgemein das gesamte Leveldesign später um Welten besser. Nach 50 Stunden nun, kann ich nicht verstehen warum sie die ersten Gebiete im Vergleich so öde gemacht haben und vorallem soviel Fläche wo nix ist und man nicht wirklich was sieht und man nur stumpf langreitet mit den immer selben 2 gleichen Büschen und 3-5 Bäumen. Ich hatte in den ersten Gebieten absolut kein gutes Gefühl, weil es mich nur so bedingt unterhalten hat, eben aufgrund vieler Gegner die man aus älteren Teilen kennt, Texturen/Models von Umgebung/Gebäuden hat man meist auch schonmal gesehn.

Entweder haben die den Kram hinten zu erst gemacht und dann ist ihnen die Zeit ausgegangen und sie brauchten nen Füller oder das haben echt andere Leute gemacht.

EvilNobody 15 Kenner - P - 2932 - 24. Februar 2022 - 21:21 #

Bester Test zum Spiel weit und breit! Aber eine Bitte habe ich: schreibt bitte kurz was zur Last Gen-Fassung, wenn ihr da Hand anlegen konntet. Fast keine Sau hat ne PS5 und das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 18995 - 24. Februar 2022 - 21:25 #

Hab's weiter oben geschrieben: Da From Software noch nie für technische Finesse bekannt waren (ich denke nur an Dark Souls auf der PS3), erwarte ich von diesem CrossGen-Titel nix. Da würde ich wirklich auf die PS5-Fassung (bzw. Konsole) warten.

RyuDrake 13 Koop-Gamer - P - 1553 - 24. Februar 2022 - 21:42 #

Dann gehöre ich zu den glücklichen die zwei haben xD

Ich freue mich schon auf die PS5 fassung und werde hoffentlich um punkt 0uhr anfangen können, urlaub sei dank.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 25. Februar 2022 - 9:09 #

Langsam finden sich erste Aussagen und Videos zur PS4-Fassung im Netz. Scheint sehr ordentlich umgesetzt zu sein.

TheRaffer 22 Motivator - - 33838 - 24. Februar 2022 - 23:40 #

Mich irritiert dieses Pferd immer noch. ;)

Okay, ich nehme zur Kenntnis: Für ein Soulslike offenbar ganz gut gelungen.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6916 - 25. Februar 2022 - 9:41 #

Das Pferd (Püfopotermus) wurde doch von Anfang an durch die Entwickler als Meme gemacht. Die Spielmechanik war das sekundär:)

TheRaffer 22 Motivator - - 33838 - 25. Februar 2022 - 9:54 #

Ja, um dieses Flummi-Pferd wurde kein Geheimnis gemacht. Aber es ist dennoch irritierend für mich.

Der Rest der Welt scheint ja wieder einmal ganz clever gemacht zu sein.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 9897 - 25. Februar 2022 - 17:28 #

Viel zu schwer für mich.
Ich bleibe erstmal bei LostArk-als-Singleplayer, von dem ich total begeistert bin ;)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 25. Februar 2022 - 18:26 #

Dank Urlaub habe ich jetzt auch schon 12 Stunden hinter mir. Leider massive Probleme mit den Framedrops in der Open World (PC,i9 9900K, 2080Ti, 32GB RAM), in den Dungeons geht es. Dafür gibt es aber Abhilfe, solange man offline spielt. Hier die Anleitung:

"Add a file called steam_appid.txt and add "1245620" to it and put it where the Elden Ring.exe is.
Then launch the exe directly, don't launch it through steam.
Elden Ring will disable online but EAC will be disabled."

Gerade getestet und funktioniert.

Zum Spiel an sich:
Ich bin schlichtweg begeistert, was FromSoftware da auf die Beine gestellt hat. Weniger begeistert bin ich allerdings von den anfänglichen Technikproblemen und einem miesen Bug in den ich gelaufen bin.

Bug: Um Aschen beschwören zu können, benötigt man ein bestimmtes Item. Das bekommt man ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel bei einem NPC an einem bestimmten Standort. Zu dem bin ich aber nicht wieder zurück, stattdessen habe ich den NPC dann bei dem nächsten Standort getroffen. Leider hatte sie aber kein Foto für mich. Und am ersten Standort, wo sie mir eigentlich das Item geben wollte, taucht sie natürlich nicht mehr auf. Jetzt muss ich also leider ohne das neue Feature Beschwörungen spielen. Denn die 12h jetzt nochmal neu beginnen -- da habe ich gerade keine Lust zu. Ich zähle jetzt mal auf die Cheat-Community, so dass ich mir das demnächst einfach reineditieren kann.

Zum Spiel an sich:
- Die Open-World ist ok. Besser als befürchtet, schlechter als erhofft. Die kleinen Dungeons, die es zu entdecken gibt, sind zwar immer aus den gleichen Versatzstücken -- ähnlich Bloodborns Chalice Dungeons -- allerdings hat jeder bislang einen anderen Kniff. Bei jedem Dungeon muss ein Schalter betätigt werden, der die Tür zum Bossraum öffnet. Allerdings ist der Weg zum Schalter immer anders und man muss schon auch mal das Hirn anstrengen, wie man da hinkommt.

- Die Mobs in der Open-World -- ja, sie sind halt da. Machen muss man die alle eigentlich nicht, kann man aber. Was ich aber genial finde, sind Bosskämpfe direkt in der Open World, ohne Arena. Und dazu teils auch auf dem Pferd. Macht richtig Laune.

- Die Burg als ersten Story-Dungeon fand ich schlichtweg meisterhaft. Hier kommt auch wieder die sadistische Ader von FromSoftware raus. Und es gibt dank des neuen Springen-Features viele verschiedene Wege zu erkunden, denn der offensichtlichste ist nicht zwingend der beste -- bzw. teils wohl gar nicht machbar. Die beiden Story-Boss sind auch wesentlich knackiger und richtig gut designt im Gegensatz zu ihren Open-World-Counterparts. Die sind zwar auch nicht schlecht, aber viel einfacher.

- Dank meines Erkunderdrangs habe ich aber sogar einen Weg gefunden das erste Story-Dungeon direkt zu umgehen. Ob man dann am Ende trotzdem den Endboss machen müsste, weiß ich allerdings nicht. Aber ich hätte, wenn ich gewollt hätte, direkt im zweiten Gebiet weitermachen können.

- Auch Abkürzungen in High-Level-Gebiete sind zu finden -- und die sind teilweise ganz schön fies...

- Das Kampfsystem ähnelt zwar Dark Souls 3 wurde aber ganz ordentlich umgemodelt. Ich mag das System den Waffen eine Spezialfähigkeit nach eigenem Gusto zu verpassen. Ich mag das überarbeitete Magie-System mit interessanten und viel nützlicheren Zaubern. Und vor allem ein viel weiteres Lock-On-System. Durch das Springen kam noch eine weitere Attackeart dazu.

- Dass in der Open-World immer gleiche Versatzstücke benutzt werden stört finde ich überhaupt nicht. Es fällt zwar leicht negativ auf, aber ich bewerte das für mich überhaupt nicht hoch.

- Klasse sind einige Bosse in der Open-World, die bei Aktivierung eine runde Arena starten. Schafft man das nicht, ist man wieder an der gleichen Stelle in der Open World und kann gefahrlos seine Seelen wieder einsammeln und dann ganz beruhigt den Bosskampf neu starten.

- Das Neue Crafting mit den Pflanzen und Dingern die so am Boden rumliegen -- das geht völlig an mir vorbei. Ich drücke ab und zu beim Reiten aufs Knöpfchen und reite in Schlangenlinen, aber wirklich gecraftet habe ich bislang nix. Wenn es mal nötig wird, habe ich jedenfalls dann genug Zeug dafür. Da man das Zeug aber auch so findet, hätte man das auch völlig rauslassen können.

Für mich aktuell eine 9/10 wegen der technischen Probleme. Sind die behoben liegt die Tendenz zur 10. Aber abwarten, es liegen ja noch einige dutzend Stunden vor mir.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78225 - 26. Februar 2022 - 18:48 #

Zum Bug: Uff, das ist ja mal brutal bescheuert, dass man sich das so verbauen kann... Ich bin da zum Glück nochmal zurück weil ich beim Händler was kaufen wollte, sonst hätte ich die wohl auch verpasst - ohne Möglichkeit es zu korrigieren, da Konsole. Aber danke für den Hinweis, ich glaub ich geb das mal weiter an Leute.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112533 - 26. Februar 2022 - 19:40 #

Danke für deine Eindrücke. Ich habe das im Kopf für mich mal auf 7/10 addiert.

Selo 12 Trollwächter - 884 - 25. Februar 2022 - 18:20 #

Wir schreiben das Jahr 2022. Man muss die PS4-Version eines Titels auf der PS5 spielen, um die bestmögliche (Konsolen-)Version spielen zu können. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Keine Ahnung ob es auf PC technisch runder läuft, ich bezweifle es aber.

Das Hofieren irgendwelcher Entwickler-Superstars ist für mich mittlerweile sowohl befremdlich, als auch extrem peinlich. Bluepoint zeigt From Software mal eben, wie man ein technisch sauberes Souls-Spiel mit 60 FPS programmiert und sie lernen nix daraus. Man hätte mal lieber mit Bluepoint nen Deal gemacht, als mit George R.R. Martin. Auf PS5 poppt soviel auf, laden Grasdetails nach wenn man direkt davor steht, ganze Landstriche werden auf einen Plopp aktualisiert. Ich fands extrem anstrengend und hab dann die PS4-Version installiert.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 25. Februar 2022 - 18:37 #

Die Pop-Ups sind teilweise echt extem (PS5): Ging auf nen Hügel zu, Gras war eigentlich schon geladen, verschwand dann aber plötzlich, um danach wieder aufzutauschen. Lustig.
Dazu die obligatorische strunzdumme KI: Stand an einer Statue, schaute sie an, höre Schritte, steht ein Gegner neben mir, "sieht" mich nicht, zücke mein Schwert, nichts passiert, gehe hinter ihm und töte ihn.
Die Disco-Bäume sind aber lustig.

Spiel gefällt mir trotzdem sehr, auch die Open World. Aber technisch... nun gut, From Software eben. ;)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 25. Februar 2022 - 21:01 #

Ja, bei dem technischen Zustand und der allgemein viel schlechteren Grafik als Demons Souls finde ich die extremen Jubel Wertungen schon seltsam. Warum sollen sie denn ein sauberes Spiel abliefern, wenn es auch so als absolutes Meisterwerk abgefeiert wird.

Jac 19 Megatalent - P - 14451 - 25. Februar 2022 - 22:59 #

Ich erinnere mich noch an viele Shitstorms der vergangenen Jahre, ME Andromeda ist da nur ein Beispiel von vielen. Objektiv bewertet wird selten und Massen an Menschen werden dann auch gerne zu 'Meinungs-Lemmingen'. Mit den Hypes ist es genau andersrum, verstehe das wer will.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132363 - 26. Februar 2022 - 8:27 #

Ich spiele auf der PS5 im Performancemodus, habe aber irgendwie den Eindruck, dass das Spiel nicht so wirklich rund läuft und die 60 fps nicht wirklich erreicht. Die Popins sind auch sehr deutlich zu merken. Ich hoffe, From Software bessert hier noch nach. Das Remake von Demons Souls ist technisch eine ganz andere Liga., da hat Bluepoint wirklich gute Arbeit geleistet.

Trotzdem macht mir Elden Ring nach ca. 4 Stunden Spaß, die Welt gefällt mir einfach.

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 19:48 #

(...) running the PS4 app on PS5 is currently the best option on any console to achieve a consistent 60fps - and comes recommended if you value outright performance over image quality and higher-end graphical features.

via https://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2022-02-24-elden-ring-performance-first-impressions

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 26. Februar 2022 - 11:54 #

Am PC läuft es bei mir gut, auch mit älterem i5, der nicht die Mindestanforderungen erfüllt. Grafik ist mit RX580 auf hoch flüssig, ein Patch diese Nacht hat auch bei mir die Hänger zwischendrin nahezu ausgemerzt.
Bin somit derzeit sehr zufrieden mit dem Spiel.

Nachtrag: kleine Absurdität am PC - wenn man einen PS-Controller nutzt, werden dennoch die Xbox-Controller-Buttons angezeigt. Kein Problem, wenn man Souls-Spiele kennt, habe aber auch keine Möglichkeit gefunden, das umzustellen.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50050 - 26. Februar 2022 - 16:53 #

Klasse Video und Test, Hagen. :-)

Ich fühl' mich gut über Elden Ring informiert. Das Spiel gefällt mir auch ganz gut, aber ob und wann ich mir dafür mal die Zeit nehmen möchte... mal sehn.

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 19:42 #

Elden Ring so: Du hast ne eGPU? Ich nehme stets die lahme Onboard-Graka!

Elden Ring so: Du hast nen Wireless Xbox Controller? Nehme ich nur, wenn der per Kabel angeschlossen ist!

Elden Ring so: Du hast die Grafik-Einstellungen geändert? Ich loope ma den Fehler-Dialog, ohne Möglichkeit, da wieder raus zu kommen!

Elden Ring so: Du willst Text von der Couch aus lesen können? Muhaha!

#QualityPcPort

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 26. Februar 2022 - 19:45 #

Also doch nur 99 statt 100/100 Punkten? :(

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 19:51 #

AFAIK ist der Großteil der Reviews auf Konsolen entstanden. Da ist es vermutlich supi und durchoptimiert; die meisten Spieler auch nicht so kritisch.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 26. Februar 2022 - 20:00 #

Was man so liest, läuft es da auch nicht so optimal und PS4Version auf PS5 soll mit am besten laufen. Die Xbox Series X kriegt ihre Kraft auch nicht auf die Erde und liefert geringere FPS als ne PS5

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 20:11 #

Yo, Performance-Probleme sind sicher schade, aber auf dem PC hauen ja Basics nicht hin. Bis wir gestern Abend raus hatten, dass der Wireless-Controller nur erkannt wird, wenn er mit einem Kabel verbunden ist, verging eine Weile :/

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 26. Februar 2022 - 20:14 #

Nutze auch den Wireless Xbox One Controller, habe aber keine Probleme. (Mit dem Xbox Wireless Kit usb Stecker)

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 20:17 #

Den (Xbox Wireless Kit usb Stecker) hatten wir nicht. Stattdessen via Bluetooth verbunden; no dice. Aber USB-Kabel ran und es geht.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 26. Februar 2022 - 20:16 #

Widescreen Auflösungen sollen auch nicht unterstützt werden.

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 20:28 #

So weit sind wir gar nicht gekommen, da Elden Ring nur auf der Intel-Onboard-Graka rendert und die eGPU ignorierte :(

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 26. Februar 2022 - 20:35 #

Glaube Ultrawidescreen ist richtig. So 32:9 und 21:9 Monitore.

Habt ihr mal versucht die OnBoard Grafik via BIOS oder Windows Gerätmanager zu deaktivieren?

Ansonsten gibt es im Nvidia Treiber bei den 3D Einstellungen auch eine Auswahl welche GPU das Spiel nutzen soll.

Jan Freier Redakteur - 3222 - 26. Februar 2022 - 20:42 #

Ist total lieb, dasst das mitdenkst, aber wir haben es gestern Abend einfach sein gelassen und stattdessen noch ein Bier aufgemacht und geredet. Ich leite deinen Tipp aber ma weiter. Danke!

Update: Hab es weiter geleitet und zurück kam: "Ja. Bin https://pureinfotech.com/set-gpu-app-windows-10/ gefolgt und jetzt läuft es auf Egpu"

Vielleicht sollte jemand eine "Elden Ring (PC): Fixes & Performance-Tipps"-News schreiben ...

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6774 - 26. Februar 2022 - 21:42 #

Ein freier Redakteur vielleicht ;)

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 28. Februar 2022 - 0:51 #

Hab jetzt so 17 Stunden in Elden Ring runter (PS5). Hab sowohl Performance & Qualitymode ausprobiert, aber ich seh kaum nen Unterschied, ausser das es auf Performance nen tick flüssiger ist (Kamera ums "Leuchtfeuer" gedreht).

Hab von Popups, Gras etc relativ wenig bemerkt, vielleicht weil ich mich auf andere Sache konzentrieren. Als From-Software Spieler bin ich relativ skeptisch in ER rein. Wenn Genreneulinge von ER schwärmen und dem ein 11/10 verpassen, leuchten bei mir eher Warnsignale (Jörg & Co. sind damit eher nicht gemeint).

Fand die ersten 2-3 Stunden jetzt auch nicht so "SUPER MEGA", wahrscheinlich weil im Skepsis Modus. Für Souls war es sehr solide, die neuen Mechaniken wie Springen, Schleichen und Reiten, well sind neu, die GFX sieht gewohnt gut aus und alles ist flüssig und es stockt sehr selten (wenn ich von stccken rede, ist das so ein von vielleicht 60 auf 58 Frames runter - hab natürlich keine Messwerte, eher mehr so ein "War da was?!"-Gefühl). Es gibt konstant Musikberieselung - das war unvertraut.

Man rennt dann halt rum, vermöbelt Gegner, wird vermöbelt und hat den ersten Boss, der den Boden mit dir wischt. Souls halt. ;)

Eh ich mich versah war ich dann drin und im Bann. Die Areale sind wirklich riesig, es gibt verdammt viel zutun. Man muss nicht alles zerhackstückeln und Flucht ist oft eine gute Option. Ich glaube mit den Springen (Sprungattacken), Schleichen (Backstabbing for the Win!) und Reiten (Hussa!) hat sich From keinen gefallen getan, wie soll ich jemals wieder DS1&2 oder 3 geniessen OHNE DAS?!

Die Kämpfe sind immer noch fordernd aber das Spiel ist sehr viel Milder geworden in seinen bestrafungen wenns nicht klappt. Schnellreise Punkte gibts zuhauf und haben mir das nicht verleidet wie seinerzeit in DS2 & 3. Zu Reiten macht erstaunlich mehr Spass als erwartet und der Kampf zu Pferd funktioniert sogar sehr gut.

TL;DR: Skepsis am Anfang, Freu mittendrin. 8/10 für Hans Mustermann, 10/10 für mich, denke hab mein GotY gefunden.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 28. März 2022 - 2:20 #

Update nach 104 Stunden und Stufe 104... Ich hab keinen Plan was mir noch alles fehlt, ständig stolper ich in neue Gebiete und noch mehr Zeugs. Langeweile oder genervtheit weil sich irgendwas wiederholt, stellt sich nicht ein.

Der eine oder andere Bossgegner hat meine Flüche sicher und manche 0815-Gegner sind schlimmer als Bosse aber am Ende findet sich doch ne Lösung oder man zieht weiter zu den 1001-Orten die man als "Später mal" markiert hat.

Definitiv GotY für mich.

Funatic 19 Megatalent - - 15815 - 28. Februar 2022 - 18:16 #

Finds ja schon lustig, dass Youtuber und Presse bei Metacritic auf 98% kommen und die Userwertung aktuell bei 74% steht. Da lag Hagen mit seiner 8.5 wohl doch näher bei den Spielern als die ganzen „coolen“ Redakteure, die sich mit ihren Traumwertungen profilieren mussten ala „Ich bin so Core, schaut mal was ichvdiesem schweren Spiel für ne Note gebe.“
Das ist jetzt etwas überspitzt aber ich empfinde es schon so, dass der Großteil dieser Hypewertungen so zustande kamen.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 28. Februar 2022 - 18:54 #

Wobei der User-Score da großteils durch viele Nullen (es gibt da sehr oft nur 10 und 0) wegen der Optimierung insbesondere auf PC zustande kommt oder wegen Kritik an der veralteten Grafik, was nun nicht meine Hauptkritik ist.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 28. Februar 2022 - 22:35 #

Sieh doch einfach jeden einzelnen. Vielleicht isses wirklich deren persönliche 10/10?

Und wenns für die Clicks ist, würde es jetzt viel mehr Sinn nen 1/10 Video zu machen, Titel: "Das brutal ehrliche Elden Ring Review". Einleitungstext: "Alle anderen sind gekauft, nur ICH bin ehrlich!"

;)

Warte mal.. sowas gabs schon. TLoU2. ;)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71346 - 28. Februar 2022 - 22:41 #

Sieht für meine ungeschulten Augen aus wie Dark Souls 1-3 und spricht mich genauso wenig an. Diese Dark Fantasy, wo niemand ein Gesicht hat, ist einfach nicht mein Ding. Und diese gekünstelten Begriffe für ganz simple Dinge (Ort der Gnade, Flasche mit Purpurtränen...). Gegner, die unmotiviert in der Gegend rumstehen, bis ich sie angreife. Es wirkt immer noch alles so schwerfällig und ungelenk, dazu die Grafik veraltet. Tja, und dann ist man offenbar noch in die gleiche Falle gelaufen wie Halo Infinite (und etliche andere Spiele) und hat eine mittelmäßige Open World über ein bewährtes System gestülpt. Es macht ja offenbar vielen Leuten Spaß und das gönne ich ihnen, aber ich nutze meine Zeit für andere Spiele.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 1. März 2022 - 18:33 #

Beim technischen Zustand des Spiels auf dem PC kommt computerbase.de zu einem vernichtenden Urteil und rät zur Zeit vom Kauf ab https://www.computerbase.de/2022-03/elden-ring-benchmark-test/

Henning Lindhoff 18 Doppel-Voter - P - 12917 - 4. März 2022 - 9:45 #

Das sieht wirklich klasse aus. Jetzt freue ich mich aufs Letsplay.

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 4. März 2022 - 22:04 #

Ich muss an der Stelle nochmal erwähnen, wie verdammt groß die Spielwelt einfach ist. Nach rund 30 Stunden hatte ich gefühlt erst die Hälfte der Map aufgedeckt. Und wohlgemerkt die aufgedeckten Bereiche dabei nichtmal annähernd vollständig erforscht. Und ich rede dabei nur von der Oberwelt. Als ich mal einen bestimmten Aufzug ausprobierte und in einem völlig anderen Bereich gelandet bin, hatte ich fast schon einen ähnlichen WOW-Moment wie damals am Anfang von Bioshock 1. Da wären mir ja fast die Glubscher übergelaufen. Wie viel zur Hölle haben die denn da reingepackt?

Mittlerweile hab ich noch zich Stunden mehr auf der Uhr und immer wenn ich denke es könnte nix neues mehr kommen, klatscht man mir erneut völlig frische Areale vor den Latz. Ich fühle mich gleichermaßen verzückt und eingeschüchtert.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 4. März 2022 - 23:45 #

Genau so geht es mir auch nach 90 Stunden Spielzeit. :D

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78225 - 5. März 2022 - 10:41 #

"Als ich mal einen bestimmten Aufzug ausprobierte und in einem völlig anderen Bereich gelandet bin, hatte ich fast schon einen ähnlichen WOW-Moment wie damals am Anfang von Bioshock 1. Da wären mir ja fast die Glubscher übergelaufen."

Glaub ich weiß welche Stelle du meinst, das war für mich auch ein Wow-Moment. Bin dann aber wieder weg, hatte das Gefühl das wäre eher was für später - und war auch noch nicht fertig mit meiner eigentlichen Erkundung ^^

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 5. März 2022 - 12:14 #

Profitiert halt von der Frage "Was glitzert da oben, das können doch keine Sterne sein?“. Aber eben weil es da unten sehr bald hart zur Sache geht, bin ich da fast sofort wieder weg - selbst über Lvl 50 gibt es da noch Standard-Feinde, die mich mit einem Schuss pulverisieren. Habe zudem erst nicht gerafft, dass man ober- und unterirdische Teleportpunkte auf der Karte umschalten kann und die Fahrt rauf mit dem Aufzug war dann so gar nicht faszinierend.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 5. März 2022 - 14:24 #

Man kann die Teleportersicht umschalten? Verdammt, danke für den Hinweis :-) Ich halte mich noch im Startgebiet auf und erforsche alles östlich und westlich davon und war auch schon „da unten“, mit rennen und panisch schreien kommt ein gutes Stück weit und kann das eine oder andere Item abstauben, aber ja, das ist eindeutig für später gedacht.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78225 - 5. März 2022 - 21:25 #

Ja, dass man das umschalten kann hab ich auch erst gelernt, nachdem ich einmal runter und wieder rauf gefahren war - und dazwischen einmal den Fahrstuhl hochgeschickt hatte ohne mitzufahren xD

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 5. März 2022 - 3:00 #

Ich habe eben Malenia gefunden. Das ist die nette Lady aus dem Trailer. So nett wirkt sie im Spiel aber gar nicht..... Holy Moly.
Sage dazu aber nichts weiter, wegen Spoilergründen. Soll jeder selbst finden.

Generell sei aber gesagt, dass optionale Gebiete eine harte Herausforderung bieten, während die Story-Inhalte gut machbar sind. Nicht zwingend wegen den Bossen, aber die Gebiete selbst -- irre. Wirkt so als ob bei einer Gamedesigner-Konferenz von From Software jemand die Frage gestellt hat: "Wie sadistisch könnt ihr sein?" Und die Antwort war ein einstimmiges "Ja!".

Habe übrigens gestern Abend mal die Zuschauerzahlen auf Twitch der drei kürzlich erschienenen Open-World-Spiele angeschaut. Das hat mich richtig erstaunt.
Elden Ring: 330.000 Zuschauer
Elex 2: 13.500 Zuschauer
Horizon Forbidden West: 4.060 Zuschauer

Damit hätte ich nicht gerechnet.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 6. März 2022 - 15:17 #

Elden Ring soll sich auch extrem gut verkaufen, wohl mittlerweile in der Liga von Assassins Creed und co. Die Zeiten von "Geheimtipp" oder "nur für Hardcore-Gamer" sind endgültig vorbei, Soulslikes sind absoluter Mainstream mittlerweile.

sue181 09 Triple-Talent - 287 - 6. März 2022 - 12:39 #

also wenn elden ring 8,5 hat und horizon2 9,0 kann ich beim besten willen nicht verstehen wie elex 8,0 haben soll - hier passen wohl eher 6,0. das is ja selbst wenn man die B-games von piranha liebt echt mal wieder, WIEDER totaler müll. kann man mal im sale für 5€ auf steam mitnehmen - 70€ für die konsole gehen aber gar nicht, wenn mans mit der konkurrenz vergleicht. elder ring hätte ich sogar 9,0 gegeben - zugegeben - es elektrisiert nicht mehr wie damals demon's souls, aber es ist konsquent weiterentwickelt - es sollte halt ne warnung wegen der frusttoleranz ausgesprochen werden. mit skill ist hier nicht viel zu holen - einfach üben bis ihr die abschnitte blind beherrscht.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112533 - 6. März 2022 - 13:34 #

"mit skill ist hier nicht viel zu holen - einfach üben bis ihr die abschnitte blind beherrscht."

das klingt aber nicht nach 9.0

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 6. März 2022 - 14:40 #

"mit skill ist hier nicht viel zu holen"

Deswegen gibt's für die Schilde ja auch die "No Skill"-Ash of War *grööööhl*.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 6. März 2022 - 18:53 #

"einfach üben bis ihr die abschnitte blind beherrscht" - eigentlich ist doch ein Hauptreiz der Welt von Elden Ring, dass man stattdessen die Pampa abreiten und später mit neuen Spielzeugen und vor allem kräftig ge- oder überlevelt wiederkommen kann, da die offene Welt jederzeit viele Alternativen bereit hält, während es früher in Dark Souls weniger oder manchmal auch gar keine weiteren Wege gab (die dafür einzigartiger waren).

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 6. März 2022 - 21:46 #

Sodalle. Nach etwa 112 Stunden lief der Abspann über den Bildschirm. Soweit ich das erkennen kann habe ich sogar das "gute Ende" erwischt. Im NG+ dann weitere. Mir ist nämlich mindestens ein kompletter Nebenstrang entgangen wie ich beim nachträglichen Nachlesen erfahren habe.

Negativpunkte, die mich gestört haben:
- Technik auf dem PC: Framemdrops. Aber nur selten unspielbar und nur selten im Tod geendet.
- Recycling von Bossen. Selbst ein wirklich interessanter und starker optionaler Boss in einem "geheimen" Gebiet taucht irgendwo auch als Minen-Endboss auf. Aber andere Bosse tauchen mehrmals immer wieder auf -- und irgendwann dann verschiedene Bosse im Doppelpack.
- Grafikeinstellungen sind Mist. In Vollbild geht nur die native Auflösung von 4K, wenn ich 1440p möchte, wird mir auch nur 1440p angezeigt und drum rum ist alles schwarz. Und im Fenstermodus ohne Rahmen geht es zwar, der kann aber kein HDR. Nervig.

Alles verkraftbar. Der Rest: Lobeshymnen. Für mich eine 10/10.

Demnächst dann NG+ in anderer Skillung. Will mal voll Magier probieren, jetzt wo die Ausstattung von Beginn an da ist. Könnte mir den ein oder anderen Boss ziemlich herausfordernd vorstellen. Und idealerweise noch ohne Aschenbeschwörung. Schaun mer mal. :)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 7. März 2022 - 0:48 #

Ich hoffe den Schlaf kannst du effektiv nachholen ;).

Ich stehe jetzt bei 71 Stunden und kann nur nochmal das bestätigen, was ich weiter oben geschrieben habe: Immer wenn ich denke ich bewege mich langsam Richtung Finale, kommen nochmal neue Gebiete hinzu die ich vorher nichtmal erahnen konnte. Und von dem bereits aufgedeckten Kram hab ich weiterhin vieles noch nicht komplett erforscht. Unter 100 Stunden gehe ich aus dem ganzen Ding garantiert nicht raus.

Und dabei habe ich nichtmal groß gefarmt oder hing stundenlang an Bossen fest. Für beides würde ich insgesamt so ca. 3-4 Stunden abziehen. Also rund 95% meiner bisherigen Spielzeit hab ich ins erkunden neuer Areale und erledigen von Quests, Dungeons usw. gesteckt.

Da haben sich für mich mittlerweile auch 2 Schwachpunkte verfestigt:

- Das Questdesign ist mal wieder extrem unzugänglich und kryptisch gehalten. Charaktere stellen sich teils nichtmal mit Namen vor, so dass die Suche nach gewissen Personen in der riesigen Open World nochmal schwieriger wird als gedacht. Manche Charaktere verschwinden plötzlich permanent ohne Erklärung aus dem Hub, andere wechseln die Locations, ohne dass man einen Schimmer hat wo sie nun sein könnten. Relevante Infos werden oft EIN MAL erwähnt und lassen sich durch's erneute anlabern nicht reproduzieren. Hat man sich's also nicht direkt hektisch aufgeschrieben oder nen Screenshot gemacht, ist man angeschissen. Teils erhält man Key-Items ohne irgendeinen Hinweis, was man damit als nächstes anfangen soll.

Habe ich ne Quest verbockt? Story zu weit vorran getrieben? Falschen Dialog gewählt? Etwas in der inkorrekten Reihenfolge erledigt? Viel Spaß beim rumrätseln, warum ein Charakter plötzlich nicht mehr auffindbar ist. Ohne Guide ist das meiste mal wieder kaum zu schaffen. Klassischer FromSoft-Käse. Ich bin niemand der einen Questlog verlangt der einen mit Pfeil auf der Karte noch an die Hand nimmt, aber zumindest eine Datenbank in der Charaktere mit Portrait und Namen auftauchen, wäre wohl nicht zuviel verlangt.

- Mit dem Boss-Recycling kann ich leben, manche der Gegner sind aber wirklich extrem frustig designt. Ich hab das Gefühl als hätte man Bosse die es nicht mehr in Sekiro oder Bloodborne geschafft haben hier rein gepackt, wenn man bedenkt, wie abartig schnell Manche durch die Gegend flitzen, 8-Hit-Combos aus dem Handgelenk schleudern und auf Distanz natürlich noch mindestens eine Projektilattacke haben. Dazu kaum Pausen zwischen den Angriffen, so dass ich teils nichtmal erkenne, wann eine Combo aufhört und die nächste anfängt.

Da hat man's teils einfach übertrieben und das Balancing verkackt. Einem Gegner einfach mal 1-2 Sekunden längeren Cooldown zwischen den Attacken zu geben, würde da schon viel bringen. Ist halt kein Sekiro wo ich ohne Stamina-Verlust auch mal größere Angriffsketten blocken kann. Eventuell ist es Absicht, damit man die Spirit Ashes öfter beschwört um die Gegner abzulenken? Will mir einfach nicht so ganz passen.

Will aber auch nicht zuviel motzen. Der Rest macht bisher Bock ohne Ende und hat mir wieder viel verloren gegangene Faszination fürs Open World-Genre zurück gegeben.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 7. März 2022 - 2:04 #

Ich war nur an 2 Bossen länger gehangen. Malenia und Mogh (glaube so hieß er). Jeweils so 3-4 Stunden. Questdesign ist völlig richtig, stört mich aber wenig, weil ich das Spiel hauptsächlich wegen der Mechanik spiele. Und wenn ich dann aber halt doch mal in eine Quest gerate, bei der ich weiß was ich machen muss, ist das umso besser und befriedigender. So etwa die Ranni Questreihe, die geht strikt von Schritt zu Schritt und man kann sie nachverfolgen -- vorausgesetzt natürlich, man hat die entsprechenden Gebiete schon aufgedeckt, ansonsten ist die Gefahr des Vergessens natürlich da.

Die Spirit-Ashes finde ich eigentlich ne super Idee. So kann jeder, der eine Herausfoderung sucht ohne spielen und wer keine Lust mehr hat oder es einfacher möchte, holt sich die Spirit Ashes. Wobei die Imitator-Asche schon extrem overpowered ist. Aber selbst mit ihr hat mich Malenia gut 4h gekostet. Will aus Spoilergründen nicht mehr schreiben, nur soviel: An und für sich ein geiler Kampf, hat aber eine einzige Mechanik die ihn zu einem miesen Kampf macht.

Mit anderen Schnellen Bossen hatte ich keine Probleme. Also ja, hatte ich, kam halt dann später wieder paar Level später zurück und meistens hat es geklappt. Außer beim Anführer der Schwarzen Hand, da musste ich 2-3x wiederkommen bis er endlich aufgegeben hat. ;)

Die Open World ist verglichen mit dem was man so als Ubisoft-Formel kennt absolut phänomenal. Alles so schön clean und es lädt dich aus der Spielgrafik und der Map ein zum Erkunden. Eine völlig intrinsische Motivation. Bei der Ubisoft-Formel ist alles vollgekleistert in der Karte, der Minimap, dem Radar, Symbole in der Spielwelt -- extrinsische Motivation - schlecht.

Übrigens bin ich noch nicht ins NG+ am Ende sondern habe mich nochmal in der Welt umgeschaut. Schmiedematerialien kaufen usw. -- dabei ist mir noch ein Boss aufgefallen, die Gargoyles. Und dass es dahinter auch noch ein völlig neues Gebiet gibt, dass es zu erkunden gilt. Ein wirklich riesiges Teil was From da auf die Beine gestellt hat. Phantastisch.

Selo 12 Trollwächter - 884 - 12. März 2022 - 16:12 #

Also ich bin echt zu blöd für das Spiel. Weiß schon, liegt an mir, aber nach 23 Stunden und Level 53 habe ich mit meinem Astrologen immer noch nicht mal Godrik besiegt. Noch nicht mal annähernd, trotz Hilfe der Kriegerin und Geisterhunde. Ich komme maximal (!) bis zum Beginn der zweiten Phase, und Schluss ist. Da macht auch das woanders hin reiten nicht so viel Spaß, weil alle größeren Gegner mit mir den Boden aufwischen. Das Höchste der Gefühle sind die 08/15 Trolle (?) die ich aus der Entfernung „verzaubern“ kann. Na ja…

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 12. März 2022 - 21:31 #

Der ging eigentlich, im fünften Versuch lag er. Ich bin Vagabund und Level 36 oder so. Ich habe die Geisterwölfe (3x upgegraded) und die Kriegerin eingesetzt. Meine Waffe ist das Utchigatana +6, der Blutungsschaden ist Gold wert. Und ich bin echt kein guter Spieler, ich habe die meiste Arbeit die Geister und die Kriegerin machen lassen. Ich bin immer wieder mit Sprungangriff rein, vielleicht noch einmal nachgesetzt und dann wieder auf Distanz und heilen (wenn nötig).

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 12. März 2022 - 22:32 #

Hatte nen Lvl 25 Str/Dex Krieger, mit der Blutungsasche auf nem Schwert - die machte richtig böse Aua (L2 Spam) und als Asche-Krieger den Tintenfisch. Diesen aber erst geholt in der zweiten Phase, der macht nicht viel Schaden, der lebt aber sehr lange... Und wenn der Onkel abgelenkt war, wieder Blutungs-Spam. 3-4 Versuche und es war vorbei.

Ich war da auch schon mit Level 14, aber da hatte ich weder Blutung und war sehr grün hinter den Ohren. Der hat mit mir den Boden gewischt ... ich ritt dann weg um kam X Stunden später. ;)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23950 - 12. März 2022 - 16:41 #

Nach gut 110 Stunden bin ich nun ebenfalls durch und habe laut Achievement-Liste wohl alle optionalen Bosse geknackt.

*Es folgen leichte Spoiler*

Obwohl es fast durchgängig eine großartige Spielerfahrung war muss ich leider sagen, dass das Spiel zum Lategame hin leider eine spürbare Talfahrt hinlegt. Genauer gesagt wenn man eine gewisse große Stadt verlässt und in die M*********** o* t** G***** (vorsichtshalber zensiert) gelangt, wird's in Sachen Leveldesign und Bosse einfach oft nur noch unspaßigst frustig.

Ich kann nur nochmal bestärken was ich oben bereits schrieb und da war ich noch nichtmal in dem späteren Gebiet: Die Bosse und einige Standardgegner sind viel zu overtunt und schlecht gebalanced. Manche Bossgegner sind einfach nur noch DragonballZ-Anime-Memes. Die Movesets und Bewegungsgeschwindigkeiten passen schlicht nicht in dieses Spiel. Wir reden hier von Sachen die du in HiSpeed-Action-Slasher ohne Stamina-Balken wie Devil May Cry, Bayonetta, MGR: Revengeance oder mit Abstrichen dem schnelleren Bloodborne packen kannst, aber keinem Elden Ring.

Ständiges rumgehüpfe, teils teleportieren, ewige Combos, AOE-Attacken und so weiter. Es gibt keinen Boss mehr der irgendetwas besonders gut kann und auf das man achten muss, sondern sämtliche Bosse können hinten raus schlicht alles und das in gefühlt doppelter Bewegungsgeschwindigkeit des Spielers.

Es gab in früheren Teilen fordernde, aber faire Duelle gegen z.B. Nameless King, Orphan of Kos, Genichiro, Isshin. Zähe Kerlchen, die aber auch nach dem zigsten erfolglosen Anlauf noch spaßig waren. In Elden Ring ist zu vieles mit den Ash Summons im Hinterkopf konzipiert. Klar, mit Mimic Tear +10 der den Gegner ablenkt und tonnenweise Schaden frisst kriegst du irgendwann jeden Boss platt, aber macht das wirklich Spaß? Absolut nicht.

Von daher muss ich sagen, dass Elden Ring leider die schlechtesten Bosskämpfe nach Dark Souls 2 hat und ich erwähne dabei noch nichtmal das Recycling, dass dir dann gerne mal in kleinen Räumen 2 altbekannte Viecher auf einmal entgegen schmeisst, weil's ja sonst nix lustigeres gibt.

Ja, es macht etliche Stunden Spaß die Welt zu erkunden, die ganzen unterschiedlichen Zonen und Binome zu erforschen und Secrets zu finden, die teils gigantischen Bauwerke und Schlösser zu bewundern, bei denen man sich schon aus der Entfernung drauf freut, sie Stunden später selbst durchstreifen zu können. Auch der Gaul passt für mich super ins Spiel hinein.

Nur was das Kampfsystem und den Aspekt der Gegner/Bosse angeht, haben Bloodborne und Sekiro für mich eindeutig die Nase vorn. Über andere Elemente wie die kryptischen Quests oder die extrem vielen "Bonfires", welche dem Überlenskampf etwas den Pfeffer rausnehmen, kann man sich streiten.

Heisser Anwärter für das Spiel des Jahres dürfte Elden Ring für mich trotz der Kritik dennoch werden. Wüsste aktuell nicht, was das 2022 noch toppen sollte. Die ganzen Jubelwertungen die das beste Spiel aller Zeiten verkünden sind natürlich dennoch Quatsch. Ich wette die meisten dieser "Journalisten" haben's nichtmal bis Leyndell gespielt und waren Aufgrund des reinen Umfangs völlig verblendet.

Auch wenn ich die Open World zu großen Teilen gelungen fand, darf's beim nächsten mal gerne wieder ne Nummer kleiner Richtung Sekiro gehen. Mit "nur" 70 Stunden Umfang und etwas weniger Recycling mancher Aspekte der Spielwelt gebe ich mich auch gerne zufrieden.

Sonry 08 Versteher - 213 - 14. März 2022 - 8:56 #

Also nach über 100 Spielstunden muss ich sagen das es das beste Spiel ist das ich je gespielt habe. Atemberaubende Weltdesign, eine ganz coole Story (nicht so leicht verfolg bar) und ein Gameplay/Kampfsystem das seines gleichen sucht.
Da kann sich jedes Ubisoft Open World eine dicke dicke Scheibe abschneiden.
Ich bin echt erstaunt das mich ein Spiel noch so fesseln konnte. Seit Jahren (fast Jahrzehnt) konnte mich kein Spiel mehr so begeistern. Also da kann mir jedes andere Spiel gestohlen bleiben^^ das wäre ein perfekter Titel für die einsame Insel :) Bit mittlerweile im New Game+ und selbst dort reise ich immer wieder gerne durch die open World und entdecke immer noch neue Dinge/Orte/Items etc.
Hab mir jetzt auch noch eine neue Klasse angefangen und wollte mal Mage spielen und dadurch gewinnt das Spiel nochmal mehr Faszination.

Also für mich ganz klar ein Meisterwerk an das bis jetzt nichts ran kommt. Selbst Zelda BotW war zwar richtig gut aber muss vor allem im Kampfsystem dann deutlich viele Abstriche machen.

Ich kann es kaum erwarten bis From Software den ersten DLC ankündigt, für mich ein Sofortkauf.
Was man noch erwähnen sollte ist das ich es auf PC und PS5 Spiele (ja ich hab es mir 2 mal gekauft) und es auch noch parallel spiele.....
Ja ich bin etwas verrückt in dieser Hinsicht^^ Früher hätte man gesagt das Spiel macht süchtig und ja ich würde es bei diesem Spiel sagen. Ich denke mir immer wieder neue Builds aus, schau mir Guides an und schau mir ewig Lange Youtube Videos zur Lore an

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 14. März 2022 - 12:51 #

Warum spielst du es denn parallel? :O

Sonry 08 Versteher - 213 - 14. März 2022 - 15:04 #

Auf der PS5 damit ich das Spiel auf einem großen OELD TV genießen kann und am PC weil dort etliche Freunde spielen und ich ab und zu Koop spiele :D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 14. März 2022 - 18:59 #

Ok. Strange.... :D

Crizzo 19 Megatalent - P - 16074 - 14. März 2022 - 20:42 #

Die PS5 war einfach günstiger, als ein Kabel vom PC zum TV. :D

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88782 - 14. März 2022 - 22:22 #

:D
Kommt natürlich drauf an wo der PC steht. Ich zb hab meinen tatsächlich im Wohnzimmer, da ist es kein Thema.

Sonry 08 Versteher - 213 - 15. März 2022 - 16:59 #

Bin sogar am überlegen ob ich mir nicht noch die Collectors Edition hole....
dann aber für die Xbox Series X

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 15. März 2022 - 18:24 #

Liebe ist schon was schönes. =]

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 15. März 2022 - 20:03 #

Gibt es die noch? Meine steht noch unausgepackt im Schrank da ich das Spiel auch digital gekauft habe. Auf Amazon gibt es die nur zu Fantasiepreisen.

Sonry 08 Versteher - 213 - 15. März 2022 - 21:14 #

Die Xbox Version bekommt man gebraucht recht billig.
Generell kriegt man auf der Xbox alle Spiele gebraucht immer sehr billig weil die Nachfrage so klein ist. Da merkt man erst den enormen Marktunterschied zwischen Sony und Microsoft.
Bei mir im Freundeskreis, in der Familie als auch in der Arbeit haben alle ne Playstation 4 bzw. 5. Bin der Einzige mit einer Xbox^^ Echt unbeliebt das Teil :/

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31546 - 15. März 2022 - 22:02 #

Ich meinte vor allem die CE.

Sonry 08 Versteher - 213 - 17. März 2022 - 8:49 #

Meinte natürlich auch CE.
Ist zwar eine gute Konsole aber wirklich verbreitet ist sie wohl nicht :/

Selo 12 Trollwächter - 884 - 14. März 2022 - 15:41 #

Kann man Quick Resume irgendwo in den Einstellungen der Konsole deaktivieren? Hab jetzt schon zweimal einige Stunden Fortschritt verloren, weil das Spiel nicht richtig gespeichert hat. Manuell speichern geht ja leider nicht.

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 12984 - 14. März 2022 - 15:45 #

In den Grundeinstellung kann man das einstellen. Welche Konsole haste den? Ich hab ne PS5, das war glaub ich bei den Energie-Settings.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 78225 - 14. März 2022 - 18:32 #

Was Quick Resume angeht kann ich nicht helfen, aber manuell speichern im weitesten Sinne kann man, indem man ins Hauptmenü geht einfach. Hieß es um den Release herum, dass man das machen solle um Spielfortschrittverlust zu vermeiden.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 14. März 2022 - 19:35 #

Auf PS5 gab es einen Patch der das beheben sollte.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 15. März 2022 - 9:13 #

Ich habe jetzt auch 15-20 Stunden drin, habe Limgrave fast komplett abgegrast bevor ich mich auf den Weg zum Schloss aufgemacht habe, dementsprechend war Margit da auch kein riesiges Problem mehr. Das Schloss selbst habe ich noch nicht 100% gecleart, ist aber tatsächlich sehr "Darksoulig", wobei die Gegnermengen teils schon übertrieben sind. Das Kampfsystem und all die anderen Mechaniken gehen ganz gut von der Hand, wobei ich noch immer nicht den Eindruck habe das die Aschen wirklich einen nennenswerten Unterschied machen, da bin ich aber vielleicht einfach auch zu blöd ;-)

Grundsätzlich gefällt mir Elden Ring ganz gut, ich reite auch gerne durch die Open World. Allerdings finde ich die schon recht leer und generisch, die Dichte an interessanten Dingen ist halt bei weitem nicht so hoch wie beim klassischen Dark Souls. Da denke ich mir schon das eine etwas kleinere und dichtere Open World der Atmosphäre gut getan hätte.

Über den Schleichweg bin auch schon in den Bereichen hinter Schloss Sturmschleier gewesen und bin an allen Gegnern vorbei bis zu einem weiteren Schmied geritten. Auch hier muss ich sagen, die Landschaft rockt mich nicht 100%, mir fehlt es an Abwechslung. Ja sieht ganz gut aus, aber an die Atmosphäre eines klassischen Souls kommt es halt nicht (siehe oben). Und ja, es gibt einzelne Areale die sehr anders aussehen, aber auch die sind oft in sich wieder nur anders generisch.

Insgesamt aber ein schönes Spiel das mir viel Spaß macht. Mehr als eine 8.0/8.5 würde es von mir aber auch nicht bekommen. Was aber ja schon eine sehr gute Wertung ist.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28099 - 15. März 2022 - 10:03 #

Das entspricht auch ungefähr meinen Eindrücken bisher. Was mir aber im Vergleich zu Souls und co. sehr gut gefällt ist, dass es bisher überhaupt kein "Grinding" gibt, da es immer irgendeinen optionalen Mini-Dungeon oder Ähnliches zu entdecken gibt, habe mich dadurch auch vor dem zweiten Versuch mit Margit anscheinend etwas überlevelt und dann direkt im ersten Anlauf erwischt, nachdem ich direkt zu Spielbeginn keine Chance hatte. Also wenn man viel erkundet, scheint man da recht problemlos durchzukommen, aber kann auch täuschen, weil noch am Anfang.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 7518 - 15. März 2022 - 12:53 #

Ich grinde schon immer mal wieder um ein paar Level zu machen, aber ich das gehört ja irgendwie durchaus zum Souls-Spielkonzept und finde ich daher nicht so schlimm.

Ich muss noch das "rote" Gebiet östlich von Limgrave erledigen, das erschien mir aber für meinen aktuellen Level noch zu schwer. Allerdings ist das Gebiet nach Schloss Sturmschleier auch nicht sooo easy. Ich muss mal sehen wo ich weitermache.

noby_95 11 Forenversteher - 741 - 18. März 2022 - 3:02 #

Zugegeben ich bin ein "Soulsborne" Fan, aber auch nicht von allen Teilen, aber Elden Ring haut mich gerade so was von weg. Ohne Details wegen Spoiler: Im Spiel habe ich gerade wieder eine Entdeckung gemacht, die mir die Kinnlade runterklappen lies.

Bin jetzt 40 Stunden dabei, informiere mich außer den Überschriften die man zwangsweise liest, wenn man bei Gaming-Seiten dabei ist nicht über das Spiel. Daher habe ich mir auch den Test hier noch nicht durchgelsen, irgendwie gepoilert wird man ja immer.

Ich kenne die Begündung für die Wertung nicht, und werde mir das, wenn ich durch bin auch durchlesen. Wie hier nur eine 8,5 rauskommen kann, werde ich nicht verstehen können, das kann ich jetzt schon sagen, egal wie die Begründung sein mag.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96393 - 21. März 2022 - 9:45 #

Dir dann erstmal weiterhin viel Spaß. =] Der Test bietet eine etwas andere Perspektive auf Elden Ring. Du musst sie natürlich nicht teilen, aber wo sie herkommt wird nach dem Lesen klar.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18272 - 21. März 2022 - 20:09 #

Nachdem ich es jetzt auch zocke und das letzte From Soft Spiel DS 3 (NG+) war, meine bescheidene Meinung dazu.
Der erste Trigger, ich besitze einen Widescreen 4k Monitor, hab ich eine Möglichkeit übersehen? Ein nagelneues AAA Spiel bietet scheinbar keine Widescreen Unterstützung. Ernsthaft?
Was ich schon damals kritisch fand, From Soft Spiele sind ohne Guides für eine große Mehrheit der Spieler unspielbar. Ob es um Boss Taktiken, Quests oder Tipps zum leveln und Builds geht, die Masse wäre ohne überfordert. (Zähle mich selbst dazu).
Ein Konzept über das man streiten kann.
Und das prätentiös, sinnlose Geschwafel der NPCs ist nach wie vor gewöhnungsbedürftig.
Oder auch die grottige Kamera in schnellen Kämpfen.
Auch immer wieder kleine technische Macken trotz modernem, kräftigen Rechner
Nervt.
Aber die Open World ist der Hammer. Da schluck ich den Rest runter. Es macht richtig Spaß.
Bin mit der Wertung d'accord.
Mich hats gepackt, dagegen verblasst Elex 2 (davor durchgezockt) nur noch als ärgerliches Mittelmaß im direkten Vergleich.

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 21. März 2022 - 22:25 #

Spiel mal direkt nach einer Elden-Ring-Session ne Runde Elex 2. :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18272 - 22. März 2022 - 10:57 #

Äh warum?
Ich gehe ja auch nicht aus Langeweile zur Wurzelbehandlung;-)

floppi 24 Trolljäger - - 51124 - 22. März 2022 - 13:52 #

Da wird erst richtig deutlich wie besc…. Steuerung und Kampf bei Elex ist. :D
Mehr Kontrast geht nicht.

Maledicus 09 Triple-Talent - P - 265 - 25. März 2022 - 19:52 #

Die 8.5er Wertung ist plausibel begründet und anfangs stand meine Wertung da auch. Jetzt nach mehr als 200std. in Elden Ring bekommt es meine persönliche Wertung von 9.0, hätte Fromsoft die Steuerung modernisiert ( wieso läuft man beim blocken nicht automatisch mit dem Gesicht zum Gegner rückwärts und seitwärts?, sondern muss den Gegner erst aktiv ins Ziel nehmen damit die Steuerung so funktioniert! Dieses TAB-Target typische Gameplay ist unnötig kompliziert ), die Leistung würde auf der Series X durchweg bei 60fps liegen & einige Einschränkungen im Zusammenspiel würden geändert, dann gäbs von mir die 9.5 .

Fromsoft schafft etwas wofür jede andere AAA-Spieleschmiede mit Häme überzogen und abgestraft würde, nämlich einen Schritt zurückzugehen und den Spieler wieder selbst zum erkunden anzuregen ohne Ausrufe/Frage-Zeichen überall. Dazu ist das Spiel ein vollwertiges Rollenspiel mit unzähligen Möglichkeiten.

Es passiert mir andauernd, das ich mit einem Ziel losziehe und dann stundenlang woanders hängen bleibe und erkunde .. herrlich :)

Gruß.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18272 - 26. März 2022 - 10:42 #

Technische Mängel und Faulheit verhindern für mich persönlich die 9.0
Pop Ups, Minibosse die in Räumen durch Säulen schlagen, Kamera, kein Ultra Widescreen ect.
Viele Nicklichkeiten.
Die Faulheit der Entwickler erkennbare, und damit meine ich nicht den Questradar, Quests oder Hinweise zu geben.
Kaum ein Spieler ist in der Lage Elden Ring adäquat ohne die vielen Ratschläge, Guides und "wo finde ich was" aus dem Internet zu spielen.
Ich spiele Offline, da mich das inflationäre Geblinke von Blut, Nachrichten und Geister anderer Spieler komplett aus dieser tollen Welt mit ihrer einsam, melancholisch, bedrohlichen Atmo holen.
Obwohl ich mir Zeit lasse und ich gründlich erkunde, sind mir so viele Sachen, darunter auch spielrelevante Infos entgangen, die ich dann durch Zufall in irgendwelchen Artikeln oder Podcasts mitbekommen habe.

Selo 12 Trollwächter - 884 - 28. März 2022 - 23:20 #

Fazit nach rund 100 Stunden Elden Ring: ein gutes, bis sehr gutes, aber manchmal auch schlampiges und liebloses Souls-Spiel mit einer auf Dauer immer öder werdenden Open World. Die Lust am Entdecken und Erkunden einer Welt, in der sich vieles wiederholt und mir immer nur sagt "töte, töte, töte" ist mir zu langweilig. Wenn der 10te Drache dann plötzlich auftaucht, ist es halt auch nur noch zum Gähnen. Gibt natürlich viele tolle Momente wie etwa die Hauptstadt. Am besten ist das Spiel, wenn du das Gegrinde in den Open-World links liegen lässt und dich auf die Hauptaufgabe oder große Nebenquests (Ranni, Millicent usw.) konzentrierst. Auch schön: die Entdeckung der Langsamkeit in der hektischen Videospielwelt, die sich durch die ganze "Reihe" zieht. Alles ist hier sehr ruhig - du genießt viele Momente, auch wenn es der Schlag des Gegners ist, dem du im richtigen Moment ausweichen musst. Erhaben & episch. Davon abgesehen fehlt dem Spiel fast jegliche Form von Balancing. Ob du eine gute Waffe bekommst, ist Glückssache; (Mini-)Bosse oder andere Gegner sind mal sehr stark, dann kurz danach sehr schwach. Da hilft nur kämpfen, looten, leveln - furchtbar altmodisch. Die Konzentration auf Kampf hat bei den Vorgängern ausgereicht. Für eine Open World ist es aber viel zu wenig. Weiß auch nicht, was so neu an dieser Open World ist. Ich schalte die Karte ähnlich wie in Horizon oder AC frei, anstatt "Rebellennester" auszuheben, metzle ich mich durch Burgen oder austauschbare Dungeons. Mit anderen Worten: Ich kann diese Heiligsprechung in der Presse nicht nachvollziehen. From Software macht seit über 10 Jahren das gleiche Spiel mit ein paar Veränderungen. Bei Ubisoft & Co. wird das verdammt, hier ist es die Krönung der Gamedesignkunst. Wie albern.