eFootball PES 2020

eFootball PES 2020 Test+

Update: Jetzt mit Wertung

Benjamin Braun / 12. September 2019 - 16:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Sport
Sportsimulation
3
Konami
10.09.2019
Link
Amazon (€): 24,99 (), 14,90 ( ), 15,99 (), 12,90 ()

Teaser

Mit frischen Lizenzen an Bord sowie neuen und verbesserten Spielsystemen tritt Konami mit seiner Fußball-Simulation einmal mehr gegen EA-Konkurrent FIFA an. Doch reicht das am Ende für Platz Nummer 1?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
eFootball PES 2020 ab 12,90 € bei Amazon.de kaufen.
Update 12.9.2019: Wir haben den Test um unsere Wertung ergänzt.

Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal


Ungefähr zwei Wochen bevor der Konkurrent FIFA 20 von EA offiziell an den Start geht, schickt Konami die neue Ausgabe seiner Fußball-Simulation ins Rennen. Mit eFootball PES 2020 ändert sich nicht bloß der Name. Die Japaner verpassen ihrem Spiel auch einige neue Spielfunktionen, verschönern hier und dort die Menüs und haben nicht zuletzt auch ein paar zusätzliche Lizenzen an Land gezogen.

Unter anderem kickt ihr nur im neuen PES unter dem richtigen Namen mit Cristiano Ronaldos neuem Verein Juventus Turin. Nur dort gibt es zudem eine authentische Nachbildung der Heimstätte der Bianconeri und auch der deutsche Rekordmeister FC Bayern München ist samt Allianz Arena Teil der Mannschaften, mit denen ihr das Runde ins Eckige zimmern dürft. Ich konnte eFootball PES 2020 bereits vor dem Release spielen und verrate euch, ob Konami sich im Vergleich zum Vorjahr steigern kann.
Auch die Bayern sind mit offizieller Lizenz inklusive Allianz-Arena wieder mit von der Partie. Die beiden anderen deutschen Clubs kommen aus Leverkusen und Gelsenkirchen.
 

Neue Steuerungsfunktionen

Im neuen PES könnt ihr im Rahmen der neuen Finesse Dribblings teils irrwitzige Aktionen auf engstem Raum vollführen und gegnerische Abwehrspieler mit einem impulsiven Antritt umspielen, wie ihr das aus dem echten Fußball von Spielern wie Franck Ribéry oder Ronaldinho kennt. Das System ist durchaus mächtig, braucht dank der nicht ganz einfachen Handhabung aber etwas an Einarbeitungszeit – selbst Serienveteranen dürften den Dreh nicht sofort heraushaben.

Zudem sind Schussfinten möglich, mit denen ihr ebenfalls die Verteidiger düpieren könnt. Anpassungen gibt es auch im Bereich des Defensivverhaltens, wodurch sich PES 2020 auch in der Verteidigung realistischer und dynamischer spielt, als in den vergangenen Jahren. Hinzu kommen viele kleine Anpassungen bei Ballphysik oder Verbesserungen des ohnehin erstklassigen Kollisionssystems.
Sportlich fair? Mit Cruyff bestimmt, aber mit der "Hand Gottes" auch?
 

Erweiterte Meisterliga

Auch am „Werde zur Legende“- und Meisterliga-Modus haben die Japaner geschraubt. Spielerisch ändert sich an beidem zunächst mal nicht allzu viel, dafür hat Konami gerade dort den Menüs eine Frischzellenkur verpasst. Hübscher sieht das in jedem Fall aus, übersichtlicher ist das Ganze dadurch aber allenfalls geringfügig geworden.

Für etwas mehr Leben in der Bude sorgen die virtuellen Trainer, die ihr für euer Team auswählen könnt. Darunter finden sich richtige Ikonen wie beispielsweise Argentiniens 1986er WM-Held Diego Maradona. Daneben stehen die bereits verstorbene Barça-Legende Johan Cruyff sowie die beiden Brasilianer Romário und Zico zur Auswahl.
Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten einen Ball und am Ende gewinnen immer die Deutschen.
 
Stabiler Netzcode
Nachdem Konami in den vergangenen Jahren immer wieder teils grobe Probleme mit dem Netzcode für Online-Partien hatte, scheinen die Japaner das Problem mit PES 2020 in den Griff bekommen zu haben. In meinen Online-Partien hatte ich in den ersten Tagen nach dem Serverstart keinerlei Lags, die den Spielgenuss im Mehrspieler-Modus gefährdet hätten. Allerdings gehe ich anhand der Nick-Names meiner Gegner davon aus, dass mich das System stets mit Spielern aus meiner Region zusammengewürfelt hat – ich würde sogar davon ausgehen, dass es sich in allen Fällen um Spieler aus Deutschland handelte.

Das ist selbstverständlich bei der freien Spielersuche absolut sinnvoll. Wie das offenbar immer noch verwendete Peer-to-Peer-System jedoch bei geringerem Gegerangebot läuft (manuell die Region dürft ihr indes nicht wählen), wird die Zeit zeigen. Grund zur Sorge besteht aktuell jedoch nicht. Was mich persönlich stört ist, dass die Zeitspanne für Einstellungen vor dem Spielstart zu hoch bemessen ist. Theoretisch kann der Gegner auch während einer laufenden Partie das Geschehen für bis zu 120 Sekunden unterbrechen, um Taktiken und Co. anzupassen. Das ist einfach zu viel.

Wenn ihr wissen wollt, wie sich EAs Konkurrent FIFA 20 im Vergleich zu EAs neuem Serienteil schlägt, dann empfehle ich euch meinen entsprechenden Test.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Dennis Hilla (GamersGlobal)


 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Auf dem Platz hatte PES in den letzten Jahren immer die Nase vorn, wenn auch in 2018 nicht mehr ganz so deutlich, wie früher. Die neuen Funktionen machen vor allem beim Zusehen und in den Wiederholungen Spaß. Das sehr gute Spielgefühl verändert sich unterm Strich aber für mich letztlich kaum. Dafür steuern sich die meisten Neuerungen noch nicht intuitiv genug, weshalb ich zwar versuche, sie zu nutzen, aber zu oft an der Ausführung scheitere.

Absoluten PES-Profis dürfte das wohl leichter fallen als mir. Aber auch sie werden, eben weil sie tiefer als ich das alte System kennen, einige Zeit brauchen, um die neuen Möglichkeiten effektiv zu nutzen. Es sind deshalb am Ende vor allem kleinere Verbesserungen bei Kollisionsabfrage oder Ballphysik, der Ballannahme oder auch der in Teilen aufgewerteten Defensiv-Steuerung, die PES 2020 die hohe Klasse des letzten Jahres halten lässt – und das obwohl die größten Schwächen immer noch in denselben Bereichen liegen und praktisch unangetastet bleiben.

Denn PES krankt immer noch am Kommentar, der noch mal zwei Klassen schlechter ist, als bei EAs Fußball-Simulation. Originale Gesänge, schöne Fan-Choreografien im Stadion, passende Musik oder was sonst noch alles positiv zum Spielerlebnis und der Atmosphäre beitragen könnte, behandelt eFootball PES 2020 gelinde ausgedrückt sehr stiefmütterlich. Aber das Geschehen auf dem Platz überstrahlt die Schwächen wie gehabt, sodass ich unterm Strich am Ende einen Wettstreit auf Augenhöhe mit FIFA 20 erwarte.
 
eFootball PES 2020 PS4
Einstieg/Bedienung
  • Größtenteils intuitive Grundeingabe
  • Steuerung umfassend anpassbar
  • Spielerwechsel erfolgt nicht immer auf den sinnvollsten Kicker
Spieltiefe/Balance
  • Spektakuläres, neues Finess-Dribbling...
  • Neue und exklusive Lizenzen...
  • Hohe Spieldynamik
  • Insgesamt großartiges Kollisionssystem
  • Verbessertes Zweikampfverhalten
  • KI spielt sinnvoll mit
  • Spielerlegenden als Trainer
  • ... das sich nicht allzu intuitiv steuert
  • ... aber nur wenige von Bedeutung
  • Geschehen abseits des Platzes schwach
Grafik/Technik
  • Menüs teils schöner ...
  • Überwiegend erstklassige Animationen
  • Meistens schöne Beleuchtung
  • Authentische nachgebildete Spielergesichter
  • ... aber immer noch oft unübersichtlich
  • Ladezeiten relativ lang
Sound/Sprache
  • Kommentar auf mehreren Sprachen
  • Gute deutsche Text-Lokalisation
  • Deutscher Kommentar wiederholt sich oft
  • Schwächere Soundeffekte als im Vorgänger
Multiplayer
  • Stabiler, bislang lagfreier Netzcode
  • Einzelmatches und Turniere
  • Bei jedem Modi-Wechsel erneutes Herunterladen der Live-Daten
9.0
Userwertung8.7
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 24,99 (), 14,90 ( ), 15,99 (), 12,90 ()
Benjamin Braun 12. September 2019 - 16:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 10. September 2019 - 5:54 #

Danke für den Überblick, Benjamin.

funrox 15 Kenner - P - 3442 - 10. September 2019 - 6:42 #

Ich werde wohl immer PES den Vorzug vor FIFA geben.
Danke für den Bericht. :-)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7482 - 10. September 2019 - 8:57 #

Macht die Entscheidung welches ich mir dieses Jahr nicht kaufe schwer. Vermutlich beide.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 10. September 2019 - 9:39 #

Ist es bei PES eigentlich auch immer so, dass sich das Gameplay mit dem ersten Patch massiv ändert?

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32104 - 10. September 2019 - 10:00 #

Meine PS4 Pro ist in der Demo-Version ziemlich laut geworden, spricht was gegen die PC-Version?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 10. September 2019 - 10:35 #

Habe nur die PS4-Version vorliegen gehabt. Meine Pro hat in PES auch gut aufgedreht, meinem Eindruck nach deutlich stärker als etwa bei Spider-Man oder Days Gone.

Dennis Hilla Redakteur - P - 162712 - 10. September 2019 - 10:38 #

Noch stärker als bei Days Gone? Ja Mahlzeit ;)

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21859 - 10. September 2019 - 15:24 #

Das ist ja schon fast Ruhestörung dann

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28120 - 10. September 2019 - 11:09 #

eFootball Pro Evolution Soccer - der Preis für den beklopptesten Namen ist sicher. :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 10. September 2019 - 11:11 #

Habe ich mir auch gedacht...

FastAllesZocker33 (unregistriert) 10. September 2019 - 12:33 #

Da fehlt nur noch ein "Champions League Edition" oder so ... ;)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28120 - 10. September 2019 - 13:11 #

Ultimate Team Edition ;)

FastAllesZocker33 (unregistriert) 12. September 2019 - 12:36 #

Ich habe von Fußball / Fifa / PES ungefähr soviel Ahnung wie von Atomphysik. ;)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 10. September 2019 - 13:25 #

volle Zustimmung

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 10. September 2019 - 13:25 #

Danke für den Test. Bin auf die finale Wertung gespannt.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 10. September 2019 - 15:40 #

Tippe auf 8.5. Könnte auch 9.0 sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 11. September 2019 - 16:55 #

Wird morgen (Donnerstag) gegen Abend nachgetragen.

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24728 - 11. September 2019 - 13:57 #

Buh - Fußball! Was ist denn mit DER unterschätzten Sportart Unterwassermikado mit dem Schach-DLC?

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132877 - 11. September 2019 - 18:40 #

Die ist leider aufgrund des Rechtsgutachtens des DOSB entfallen. ;)

FastAllesZocker33 (unregistriert) 12. September 2019 - 12:38 #

Greenpeace meinte die Spieler stören die Fische, daher müssen die Menschen an Land bleiben zum Spielen.

TheRaffer 22 Motivator - - 33867 - 11. September 2019 - 17:51 #

Der jährliche Kampf ist also eröffnet. Ich bin gespannt wer "gewinnt", auch wenn ich keines von beiden spielen werde. ;)

LegionMD 15 Kenner - P - 3705 - 11. September 2019 - 19:19 #

Hm, bei Spiegel stand, dass Konami Wertungen vor dem 12.09. untersagt hat, u.a. weil dann erst das Transferupdate erscheint.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 11. September 2019 - 19:23 #

Und was bedeutet genau das "Hm"? Ich bitte ernsthaft um Erklärung. Die Wertung wird folgen und ich denke, dass der Text einen ziemlich eindeutigen Hinsweis darauf gibt, in welche Richtung es geht.

LegionMD 15 Kenner - P - 3705 - 11. September 2019 - 22:06 #

War lediglich Verwunderung, weil du schreibst, dass du aufgrund des fehlenden Online-Modus auf eine Wertung verzichtest und nicht, weil Konami eine Wertung untersagt hat. Nix Schlimmes, alles gut :)

ReD_AvEnGeR 16 Übertalent - - 4188 - 12. September 2019 - 0:03 #

Fußball sucks

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 12. September 2019 - 9:41 #

American Football sucks :0

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 12. September 2019 - 16:25 #

Die Wertung ist schon eine echte Ansage. Mal sehen, ob FIFA da mitkommt.

Sciron 20 Gold-Gamer - 23951 - 12. September 2019 - 16:54 #

Benjamin wird es triggern, aber mir ist schon der Name zu blöd, als dass ich es mir kaufen würde :p. Hab ich übrigens auch in irgendnem britischen Review gelesen.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 12. September 2019 - 16:58 #

Ja, der Name ist echt der größte Abturner überhaupt.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28120 - 12. September 2019 - 18:38 #

Ja, vor allem das Wort "Fußball" und dann noch in doppelter Ausführung. Scheußlicher Sport.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 12. September 2019 - 18:12 #

Warum soll mich das triggern? Ich finde den Namen auch ziemlich dämlich. Und wenn dich Fußball-Simulationen nicht interessieren, nun, mein Interesse an RTS-Titeln hält sich sehr stark in Grenzen. Soll vorkommen, dass man andere Genres bevorzugt. ;)

Sciron 20 Gold-Gamer - 23951 - 12. September 2019 - 18:24 #

Ach, das hatten wir doch letztens erst mit dem "angelsächischem New-Journalism-Style" ;). Fußi-Simus interessierten mich früher schon, nur will ich mir heutzutage nicht mehr die Zeit nehmen, mich in Teamsport-Zeugs reinzuarbeiten. Und gerade 2K scheint beim neuen NBA in Sachen Gambling-Mechaniken komplett den Vogel abzuschießen. Hat das alles sehr unattraktiv gemacht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 12. September 2019 - 19:18 #

Ach ja, manchmal ärgere ich mich halt über bestimmte Aussagen und äußere das auch. Ich mache meinem dann Luft, weil es im Zweifel gesünder ist, als ihn in sich reinzufressen. Das ist wie Luft im Darm, der einen quält. Das mag für andere dann zwar auch mal sehr unangenehm sein, wenn man den Darmwind ziehen lässt, aber man kann für so etwas halt nicht in jeder Situation vor die Tür gehen. ;)

Was den Rest angeht: Ich habe das zwar natürlich auch mitgekriegt mit NBA 2k, aber so richtig gespielt habe ich die Reihe bislang nie. Mich interessiert der Sport an sich schon seit geraumer Zeit nicht mehr, von daher bin ich auch mit Basketball-Spielen auch nicht mehr groß in Kontakt gekommen. Das letzte Spiel, das ich über einen sehr langen Zeitraum gespielt hatte, war eine von EAs Basketball-Simulationen, zu einer Zeit, wo es die NBA-2K-Reihe, glaube ich, noch gar nicht gab. Damit hatte ich viel Spaß, aber heute kann man mich mit Basketball eher jagen. Noch stärker nur mit besonders typischen US-Sportarten. Baseball oder American Football? Nee, keine wirkliche Ahnung von den Regeln, aber ich finde beides auch beim Zuschauen totlangweilig. Früher haben die Amis, also mindestens noch bis Anfang der 90er Fußball als langweilig bezeichnet. "Da fallen ja fast gar keine Tore." Ich kann wiederum niemanden verstehen, der die ständigen Unterbrechungen im Football auch nur halbwegs ansprechend finden. Aber Muskelberge aufeinander losgehen zu sehen, interessiert mich halt, anders als früher, eh nicht mehr. Ich habe früher auch den Boxsport recht aufmerksam verfolgt. Aber Sportarten, bei denen ich den Eindruck habe, die Leute schauen es nur, um sich an harten Schlägen oder üblen Fouls zu ergötzen, brauche ich nicht.

Aber um zum Thema zurückzukommen: Ich denke, die Fußball-Spiele sind da bei weitem nicht so schlimm wie NBA 2K. Okay, Ultimate Team und so wohl schon. Aber so beliebt der Modus auch sein mag, und so viele Zusatzeinnahmen er EA einbringt, es ist nur einer von vielen und damit einer, den man nicht wirklich nutzen muss.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 13. September 2019 - 10:26 #

Habs für die One X geholt und finde es in 4K richtig scharf *_* Achja und das Gameplay ist sowieso klasse. Ich find dieses Jahr irgendwie schwieriger Treffer zu erzielen ^^

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 13. September 2019 - 10:55 #

Und FIFA 20 dann für die PS4? ;)

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 13. September 2019 - 15:30 #

Jup :-) Am Release Tag dann ^^ Freue mich auch darauf. Bis dahin erstmal PES 2020.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 13. September 2019 - 11:05 #

Das habe ich mir gestern auch gedacht! Das Zentrum wird deutlich besser zu gemacht.
Und Schüsse aus dem Vollsprint verziehen sogar noch mehr.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 13. September 2019 - 15:31 #

Ohja, da kann man irgendwie nicht mehr denn Schuß komplett aufladen bzw. stark...schon ein Unterschied.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 13. September 2019 - 19:59 #

Und wie soll es bitte anatomisch möglich sein, mit dem rechten Stick zu dribbeln und gleichzeitig A oder B zu drücken?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31550 - 14. September 2019 - 11:53 #

Trigger auf dem Controllerrücken. Wie beim XBox Elite Controller.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 14. September 2019 - 15:15 #

? Ich meine zum passen oder schießen.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 13. September 2019 - 19:23 #

Was ist „werde zur Legende“ denn bitte für ein schwachsinniger Modus? Habe einen Charakter erstellt und sitze seit drei Partien ununterbrochen auf der Bank und muss mir die Spiele anschauen. Nur um dann zu sehen, dass ich als Hängende Spitze in eine Mannschaft ohne Hängende Spitze gesteckt wurde und wahrscheinlich niemals spielen werde.

Die Steuerung finde ich auch deutlich schlechter als im letzten Jahr. Es fehlen ja sogar für mich wichtige Funktionen wie z.B. den Ball abschirmen oder mit dem rechten Stick schon einmal eine Richtung vor der Ballannahme vorgeben. Warum wird so etwas nicht im Test erwähnt?

Bisher bin ich eher enttäuscht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 13. September 2019 - 20:21 #

War der "Werde zur Legende"-Modus je besser in PES? Ich meine, es muss nicht passieren, dass man auf der Bank sitzt, aber das kommt, ähnlich wie in FIFA-Adäquat halt auch mal vor. Gleich zum Start ist dann natürlich schon seltsam, das hatte ich nicht.

Es gibt eine Reihe von Funktionen, die wegfallen oder anders funktionieren. Das Abschirmen des Balls funktioniert nun tatsächlich auch primär über den rechten Stick, wobei es teils, so ähnlich wie bei den Zweikämpfen, auch automatisiert passiert. Ich finde, das funktioniert gut, besser als in FIFA. Letztlich ist es aber so, dass ich im Test nicht auf jedes einzelne Element eingehen kann, und es tendenziell dann nicht tue, wenn es aus meiner Sicht ein vernachlässigbarer Punkt ist. Das ist es in PES insbesondere deshalb der Fall, da Dribblings und Passspiel in der Offensive wie gehabt erheblich zentraler sind, als durch die Abschirmung des Balls in der Offensive die Kontrolle übers Spielgeschehen zu behalten.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 13. September 2019 - 21:31 #

Ok, da scheinen wir jeweils einen komplett anderen Spielstil zu haben. Ich tue mich mit der Steuerung jetzt wirklich schwer. Wenn es Dir gar nicht so aufgefallen ist, kann ich auch verstehen warum Du es nicht erwähnt hast.
Und zugegeben, bisher habe ich in PES immer nur die Meisterliga gespielt und auch in FIFA The Journey links liegen lassen. Daher ist es mir bisher nie aufgefallen.
Und nach drei Spielen auf der Bank wird das auch so bleiben ;)

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 14. September 2019 - 0:14 #

Wie kann man sich eigtl den Ball vorlegen beim laufen bzw dribbeln?Das war doch früher rechter Stick in Laufrichtung..oder verwechsle ich das bei Fifa.

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 14. September 2019 - 8:33 #

Das geht leider nicht mehr :( nur noch beim los laufen, wenn man zwei mal die RT Taste drückt.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 14. September 2019 - 9:12 #

Das ist ja Murks...im Ernst??Oha...

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32104 - 14. September 2019 - 7:43 #

Gibt es Gameplay-Unterschiede zwischen der Demo und der gepatchten Vollversion?

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72980 - 14. September 2019 - 21:21 #

Ich bleibe bei Fifa 20 und FUT.

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 16. September 2019 - 9:03 #

Ich auch, vor allen Dingen wo ich jetzt von Umsteigern zu PES gehört habe, dass das Onlinespiel bei PES viel schlimmer als bei Fifa ist (Inputlag etc.). Die bereuen es schon, sich PES zugelegt zu haben.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50142 - 15. September 2019 - 3:15 #

Mmmhhh, ich prophezeie eine 9 oder 9.5 für Fifa 20. Ohne Glaskugel.

Also, meiner Meinung müssten diese jährlichen Updates per se 3 Punkte abgezogen bekommen. Außer sie bieten wirklich mal eine Innovation und nicht immer nur marginale punktuelle Veränderungen. Wobei, der Zug ist abgefahren, was soll man aus dem Genre auch noch mehr rausholen? Fußball bleibt halt Fußball. Deshalb zolle ich EA meinen Respekt, wie sie sich abseits der Simulation Zugriff auf die Geldbörsen der Spieler verschafft haben.

Ansonsten erinnern mich die Tests der beiden Dauerrivalen an jährlich grüßt das Murmeltier.

Ebenso die immer wiederkehrende Kritik an der unausgereiften Präsentation. Danke Konami, sage ich da eher. Wer Popcorn mit Softgetränk und Tröte will, der soll doch Fifa zocken. Mitgehen würde ich noch bei der Menügestaltung, das ist schon arg verkrampft bei den Japanern.

Ganz zum Schluss frage ich interessehalber: Lasst ihr die Kommentatoren beim Spiel wirklich auch nach der 5. Partie noch nebenbei laufen? In beiden Titeln war ich in der Vergangenheit nach ein paar Partien zu müde mich über dieses Schwachsinnsfeature noch weiter zu amüsieren... ;-)

Flammuss 21 AAA-Gamer - - 25429 - 15. September 2019 - 9:36 #

Ich lasse die Kommentatoren tatsächlich an. Bei Fußball ohne Kommentator fehlt für mich einfach was. Selbst im Fernsehen muss für mich immer ein Kommentator dabei sein.
Zumal es bei PES ja kaum Stadionatmosphäre gibt. Das wäre dann schon ganz schön still.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50142 - 15. September 2019 - 12:51 #

Die Sportanlage Ippendorf öffnet zum sonntäglichen Fußballspiel... ;-)

Mir hat die Atmosphäre bislang immer ausgereicht bei PES, echte Stadionatmosphäre ist meiner Meinung eh genauso wenig simulierbar wie ein Spielkommentar. Oder die Schiedsrichterleistung... ;-)

Na ja, ich bin da aber auch "Purist", Kommentatoren brauch ich nicht, dieses häufig strunzdumme Blödgebabbel und das wiederholen ewiggleicher Floskeln und "Weisheiten" nervt mich.

Zum Glück hat man in Videospielen die Wahl zwischen An je Aus. Im Fernsehen hätte ich das gerne.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 16. September 2019 - 13:51 #

Ich brauch auch die Kommentatoren. Ohne fühlt es sich nicht so atmosphärisch an. Witzig wars bei den Managerspielen..und zwar bei Freundschaftsspielen waren die Kommentatoren automatisch aus. Bei Anstoss 3 wars glaub ich so. Und bei FM von EA. Deswegen lasse ich die Kommentatoren immer an..sonst ist es nicht ernst zu nehmen..ein Freundschaftsspiel halt ^^

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 17. September 2019 - 9:08 #

Aber wenn man das echt lange zockt und dann jeden Spruch schon zehn Mal gehört hat, dann kann ich auch gut verstehen, wenn jemand den Kommentar ausmacht.

Partytipp: wenn ihr mit mehreren Leuten zusammen FIFA auf der Couch zockt, und vielleicht dabei ein paar Bierchen stemmt, dann stellt den Kommentar mal auf Holländisch :)

TheLastToKnow 25 Platin-Gamer - - 61562 - 16. September 2019 - 9:05 #

Daher fänd ich eigentlich ein Abosystem für Fifa nicht schlecht, gerade für den FUT-Modus.

almay 13 Koop-Gamer - 1474 - 5. Juni 2020 - 14:01 #

Ein paar Monate später habe ich jetzt PES 2020 günstig für die PS4 geschossen und ich bin sehr angetan.

Es ist mein erstes PES, zuvor habe ich immer nur FIFA gespielt, bis zuletzt war das FIFA 18 (ich sehe nicht ein jedes Jahr für das fast selbe Spiel Geld auszugeben). Der Vergleich mag daher etwas unfair sein, weil die FIFA Version etwas älter ist, aber so ist das nunmal.

Das Spielgefühl ist jedenfalls hervorragend. Es fühlt sich deutlich realistischer an als FIFA. Noch kämpfe ich zwar etwas mit den Feinheiten der Steuerung, aber der erste Eindruck ist klasse. Mit etwas Übung wird das schon.
Bei FIFA scheint die Spielmechanik einfach mehr durch, alles fühlt sich mechanischer an. Bei PES kommt tatsächlich Fußballatmosphäre auf. Ein riskanter Pass kommt öfter auch mal einfach an, denn wenn der Verteidiger ungünstig steht kann ich direkt an ihm vorbei passen, ohne dass er eine Chance hat an den Ball zu kommen. Bei FIFA dagegen kommt das praktisch nie vor, dort muss man ganz mechanisch seine Standardspielzüge abspulen um Lücken zu reißen. Kreativität ist da weniger gefragt. Andererseits wird ein eigentlich einfacher Pass in PES auch sehr schnell ungenau wenn man nicht aufpasst und der Spieler ungünstig positioniert ist oder man etwas schlampig die Richtung angibt. Bei FIFA kommen die Pässe eigentlich immer an, selbst wenn der Spieler ungünstig steht und über den halben Platz einen langen Pass schlägt.

Die Laufwege der Mannschaftskameraden machen ebenfalls einen deutlich besseren Eindruck. Bei FIFA würde ich oft zu gerne meinem Flügelspieler den Controller ins Genick werfen, wenn er wieder mal genau in dem Moment abbremst wenn er eigentlich durchstarten müsste. Nicht so bei PES, dort setzt das Programm meine taktischen Vorgaben tatsächlich recht gut um.

Was mir noch große Probleme bereitet ist das Grätschen. Auch wenn ich der Meinung bin die Grätsche noch so gut zu timen, es kommt fast immer ein Faul dabei heraus, gerne auch mit gelber Karte. In den Spielen bisher habe ich es vielleicht zweimal geschafft per Grätsche erfolgreich den Ball abzunehmen ohne vom Schiri zurückgepfiffen zu werden. Ansonsten finde ich die Defensivsteuerung aber hervorragend. Evtl liegt das aber auch daran, dass ich noch auf dem Standardschwierigkeitsgrad unterwegs bin.

Die fehlenden Lizenzen sind natürlich ein Problem, aber das Spiel macht es einem vergleichsweise leicht Community-Updates einzuspielen, sodass ich jetzt alle Clubs & Ligen ordentlich angelegt habe. Trotzdem dürfte hier das Hauptproblem von PES liegen. Ohne die Lizenzfrage gäbe es meiner Meinung nach keinen Grund FIFA zu kaufen.

Noch zum Kommentar: Ich habe meine PS4 auf Englisch eingestellt und muss sagen, der Kommentar gefällt mir deutlich besser als in FIFA. Möglich, dass es auf Deutsch genau anders ist. Was mich bei FIFA diesbezüglich besonders stört ist, dass bei ganzen Sätzen in der Regel keinen Namen genannt werden sondern fast immer Platzhalter wie "der Verteidiger", "das gegnerische Team", etc. Das ist mir in PES noch nicht aufgefallen.