Oldschool-RPG im modernen Gewand

Divinity - Original Sin Test

Karsten Scholz 3. Juli 2014 - 17:37 — vor 5 Jahren aktualisiert
Bosse verlangen euren Fähigkeiten einiges ab: Boreas etwa wechselt im mehrphasigen Kampf ständig seine Elementzugehörigkeit, was euch wiederum dazu zwingt, regelmäßig die Vorgehensweise zu ändern.
Anzeige
 
Charakterzüge und NebenschauplätzeAbseits eurer Hauptquest stolpert ihr fast im Minutentakt über weitere Aufgaben. Gleich zu Beginn trefft ihr zum Beispiel auf eine sprechende Muschel, die gerne zurück ins Meer möchte, das kühle Nass ohne Hilfe aber nicht erreichen kann. Euer Heldenduo kann dem zustimmen, die Muschel ins Wasser befördern und dadurch einen Punkt für den Charakterzug "Mitfühlend" erhalten. Wenn ihr auch in Zukunft eurer mitfühlenden Linie treu bleibt, erhöht sich euer kritischer Trefferwert um drei Prozent. Wenn ihr euch dagegen herzlos verhaltet, eure Hilfe verweigert und stattdessen die Perle einsackt, freut ihr euch über eine Stärkung eurer hinterhältigen Angriffe. Insgesamt 18 solcher Charakterzüge gibt es, und je nachdem, wie sich eure beiden Recken im Laufe ihrer Abenteuer verhalten, können sie sich sogar in völlig unterschiedliche Richtungen entwickeln.

Die Antworten in Dialogen gebt ihr übrigens für beide Charaktere getrennt. Sollten sich dadurch Meinungsverschiedenheiten ergeben (wenn ihr solo spielt, natürlich gewollt, aber im Koop-Modus durchaus auch aus der Situation oder dem eigentlichen Rollenspiel heraus), löst ihr die stets mit einer Partie Papier-Stein-Schere – je höher aber der Charisma-Wert, desto größer dabei die Chance, als Sieger vom Platz zu gehen. Eine wirklich nette und auch kurzweilige Idee, gerade zu zweit.

Natürlich lassen sich nicht alle Nebenaufgaben so schnell erledigen wie im Beispiel mit der Muschel. In Hiberheim herrscht etwa ständiger Winter, weil König Boreas die Elementarkönige gefangen genommen und dadurch das Gleichgewicht der Natur zerstört hat. Doch wird seine Burg durch ein Kraftfeld geschützt, das wir erst überwinden müssen, bevor wir uns ihm stellen können. In einer Taverne in Silbertal bekommen wir wiederum durch Zufall mit, dass die Kurtisane Bonnie von einem seltsamen Skelettwesen mit Sprengsatz auf dem Rücken als Geisel festgehalten wird. Wir können der Kreatur schmeicheln, ihr drohen oder es mit Argumenten versuchen. Auch ein direkter Angriff ist möglich, doch besteht dann die Gefahr, dass der Selbstmord-Untote die unschuldige Frau mit in den virtuellen Tod reißt. Gelöst haben wir die Situation schließlich mit einem Regenzauber, der die brennende Lunte gelöscht hat.

Häufig treffen wir in den Missionen auch auf Rätsel. Dieses hier gehört aber noch zu den leichteren.

Viele Lösungswege
Tatsächlich könnt ihr eure Missionsziele häufig auf mehrere Arten angehen. So findet ihr etwa schnell heraus, dass vier Personen in Cyseal als Verdächtige für den Mord infragekommen, doch liegt es an euch, die überführenden Beweise aufzuspüren. Mit einem hohen Charisma-Wert könnt ihr euch in Dialogen die eine oder andere wichtige Information besorgen. Wenn ihr mit Menschen jedoch nicht so gut könnt, geben euch vielleicht die hiesigen Tiere einige Hinweise. Um mit denen reden zu können, müsst ihr jedoch die Fertigkeit Tierfreund besitzen.

Ein anderes Beispiel für die unterschiedlichen Herangehensweisen für viele Rätsel oder Missionen: Mit Dietrich und einem hohen Schlossknacken-Skill stehlt ihr euch problemlos durch die Hintertür in eines der Privatgemächer. Oder ihr klaut den Schlüssel des Vordereingangs, und während Held Nummer 1 die nahe Wache ablenkt, schleicht sich Held Nummer 2 ungesehen in die Wohnung. Zwei Strategien, ein Ergebnis: Ihr seid ins Haus eingedrungen!

Eure Tarnung passt sich übrigens optisch eurer Umgebung an. Im Weinkeller versteckt ihr euch in einem Fass (beziehungsweise ihr werdet optisch zu einem) in der freien Wildbahn tarnt ihr euch als Busch und in der Schneezone Hiberheim verwandelt ihr euch in einen Schneemann. Letzteres mag den einen oder anderen User vielleicht die Augenbraue heben lassen, aber diese Art von Humor ist einfach Standard in Larian-Spielen, so auch in Divinity - Original Sin.
Vielfältiges Gegnerdesign
Divinity - Original Sin setzt euch die unterschiedlichsten Gegnertypen vor, hier nur einige wenige Beispiele:  1 Zu den Standardgegnern gehören natürlich Orcs, auf die ihr schon nach wenigen Minuten im Spiel trefft. 2 Aber auch schwergepanzerte und aufeinander stehende Goblins vertreten die "Grünhäute"-Fraktion.  3 Gefährlich sind auch diese Pflanzen, die ein tödliches Gift versprühen. 4 Die mechanischen Tiere wurden von Imps konstruiert und sprengen sich am liebsten selber in die Luft. 5 Hübsch sind die Schneemänner links im Bild, die dem Troll an die Wäsche wollen. 6 Und natürlich gibt es auch Piraten, wenn auch etwas untoter als in anderen Spielen.
 
Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 305 Kommentare), benötigst du ein Fairness- oder Premium-Abo.