Diablo 4

Diablo 4 Test+

Ein höllisches Spektakel

Roland Austinat / 6. Juni 2023 - 17:39 — vor 44 Wochen aktualisiert

Teaser

26 Jahre nach Diablo 1 öffnet sich der Schlund der Hölle zum vierten Mal – und nur fünf Helden können Dämonen, Kultisten und Co. aufhalten. Roland Austinat kämpfte sich für euch durch die ganze Kampagne.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Diablo 4 ab 47,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Eine ganze Spielergeneration nach Diablo 2 will sich Diablo 4 auf alte Tugenden besinnen – düster-gotisch statt bunt soll es wieder zugehen und den alten Spaß bringen, trotz einer geteilten offenen Welt, in der sich auch andere Spieler tummeln. Die Rückbesinnung hat die Reihe auch bitter nötig: Der Start des dritten Teils war 2013 ein verbindungstechnisches Debakel. Obendrein brauchte Blizzard knapp ein Jahr, um das Auktionshaus und die lausigen Item-Drops in Rente zu schicken. Diablo 4 hat kein Auktionshaus, läuft wie am Schnürchen und legendäre Gegenstände sind keine Seltenheit.

Ich spielte die komplette Kampagne durch, bestritt etliche Dungeons, ein paar Dutzend Quests und mehr mit einer Zauberin auf dem Veteranen-Schwierigkeitsgrad. Allerdings auf Englisch. Wundert euch also nicht, wenn ihr ab und an englische Namen für Fähigkeiten lest. Bühne frei!
Ohne Kämpfe gegen Heerscharen von Monstern in kalten Kerkern wäre Diablo 4 kein Diablo.
 

Die Story: Familiendramen und Konfusion

Diablo 4 ist kein kurzes Spiel. Schon in Prolog, sechs Akten und dem Epilog der Kampagne machen wir jede Menge Kilometer. Hier ein spoilerfreier Überblick: Zu Beginn geraten wir in den Zersplitterten Gipfeln in einen fiesen Schneesturm und in die Hände vermeintlich freundlicher Dorfbewohner. Aus diesen kleinen Anfängen erwächst Großes: Alsbald finden wir heraus, dass die ganze Sanktuario-Welt von Mephisto-Töchterchen Lilith und dem von ihr verführten Engel Inarius erschaffen wurde. Inarius hat aber die Faxen dicke und will Lilith aus dem Weg räumen, um wieder zurück in den Himmel zu gelangen, Lilith möchte ihrerseits Sanktuario als eine block-, aber nicht gewaltfreie Zone etablieren, um dort zu herrschen. Und wir stehen zwischen den Fronten und müssen das alles irgendwie verhindern.
 
Im ersten Akt, immer noch in den eisigen Zersplitterten Gipfeln, treffen wir auf zwei Verbündete, den Horadriker Lorath und die junge Neyrelle, die aus persönlichen Gründen ein Hühnchen mit Lilith zu rupfen hat. Weiter geht es entweder in den zweiten oder dritten Akt – das Open-World-System macht's möglich. Der zweite erwartet euch bei der Reise nach Scosglen, das arg an die schottischen Highlands erinnert (Dauerregen inklusive). Hier müssen wir um die Unterstützung von Loraths Freund Donan buhlen, der mit zwei Druiden den Dämonen Astaroth mattgesetzt hat. Auch Lilith ist hinter dem höllischen Kumpel her. Im dritten Akt besuchen wir Lorath in die Trockensteppe. Er sucht nach seinem ehemaligen Lehrling Elias, den wir zuvor in einer Vision gesehen haben. In diesem Story-Abschnitt spielt auch ein gewisser Widersacher aus Diablo 2 wieder eine Rolle.

 
Eine Audienz bei Inarius, fesch in Szene gesetzt von Blizzards Renderkünstlern.
Im vierten Akt, der gerade mal eine Stunde dauert, lernen wir mehr über die Pläne von Lilith. Im fünften Akt geht es ins Sumpfland Haweza. Das erinnert nicht von ungefähr an Kurast aus Diablo 2, ist jedoch deutlich navigationsfreundlicher. Wir unterstützen Donan dabei, einen Seelenstein zu reaktivieren und müssen mit Lorath und Neyrelle das Geheimnis der Unsterblichkeit eines gewissen Charakters lüften. Mit dem Finale im sechsten Akt endet auch die Tour durch alle Ecken des Kontinents Estuar an der finalen Station Kehjistan, der Diablo-Fans bekannten Wüstenregion im Südwesten. In und unter der arg zerdepperten Stadt Caldeum treffen wir und alle wichtigen Parteien zusammen. Dort gibt es ein Höllenportal, und der Diablo-Kenner ahnt: Nun stehen uns epische Kämpfe bevor. Im Epilog werden wir milde in Richtung der Aktivitäten gestupst, die uns von nun nach dem Abspann erwarten.
 
Auch, wenn sich die Designer nach Kräften anstrengen, die Geschichte emotional zu gestalten, tragen sie gerade gegen Ende  sehr dick auf. So verkauft jemand seine Seele, um etwas herauszufinden, was der ganze Kontinent weiß, und wohin sich alle Hauptfiguren des Spiels ohnehin aufgemacht haben. Die Frage, warum ein Dämon in einem Seelenstein eingeschlossen werden soll, die seit dem Ur-Diablo nicht die ideale Lösung dafür sind, stellt immerhin auch eine der Hauptfiguren. Mehr Herz findet sich in den Nebenquests. Neben Missionen, die nach dem Erreichen des Ziels abgeschlossen sind, erlebt ihr auch mehrteilige Questreihen, die ein Schlaglicht auf die Welt ganz normaler Menschen werfen, die auch abseits des Konflikts Himmel gegen Hölle genug Probleme haben.
Talentbaum mit Zickzack-Kurs: Hier legt ihr die Fähigkeiten unseres Charakters fest.
 

Fünf Klassen ohne Überraschung

Bei den fünf spielbaren Klassen geht Blizzard auf Nummer sicher. Böse Zungen würden munkeln, dass den Designern nichts Neues eingefallen ist: Barbar, Druide, Jäger, Totenbeschwörer und Zauberer hatten allesamt Auftritte in früheren Spielen. Immerhin dürfen wir unser Aussehen per Charakter-Editor detaillierter festlegen und auch während des Spiels ändern. Das gilt auch für die Klamotten, die unsere Hauptfigur im Kleiderschrank verstaut, wenn ein Gegenstand beim Schmied in seine Bestandteile zerlegt worden ist. Bis zu fünf Kleidungssets lassen sich abspeichern.
 
Ingame-Shop & Battle Pass
Mehr Auswahl für die Bekleidung der Spielfigur bietet ein Ingame-Shop gegen harte, echte  Währung an: Hier gibt es neue Kostüme sowie Pferde- und Waffen-Skins. Ein komplettes Outfit für Rolands Zauberin (Rüstungs-Set inklusive neuem Tattoo-Muster sowie Stab- und Fokus-Skin) kostet beispielsweise bis zu 2500 Platin-Münzen – rund 25 Euro.  Das brauchen wir nicht und die Preisgestaltung ist ein Thema für sich, aber wer sein Geld in digitale kosmetische Items investieren will, der findet die Möglichkeit dazu.

Ab Juli wird Diablo 4 dazu saisonale Battle Passes erhalten, die nach bisherigen Informationen von Blizzard in der kostenlosen Variante das Erledigen von Aufgaben mit "Asche"-Währung belohnt, die unter anderem in EXP- oder Gold-Boosts bis zum Ende einer dreimonatigen Saison eingetauscht werden können. Für Geld gibt es eine Premium-Variante mit mehr kosmetischen Belohnungen sowie einen Beschleunigte Battle Pass, der unter anderem direkt die ersten 20 Belohnungsstufen freischalten soll. Eine Charakter-Level-Begrenzung zum Einlösen der Aschen soll laut Blizzard dafür sorgen, dass Käufer des Beschleunigten Battle Pass dennoch keine spielerischen Vorteile aus diesem Aspekt des Beschleunigten Passes ziehen.
Die Talentbäume aus Diablo 2 feiern ihre Rückkehr, doch die Trennung nach Klassenkategorien ist vorbei. Es gibt sieben Knoten mit jeweiligen Verästelungen. Am ersten Knoten warten Basis-Angriffe, die auf der linken und rechten Maustaste oder vier weiteren Tasten liegen. Nach wenigen investierten Fähigkeitspunkten schaltet die Zauberin den zweiten Knoten mit weiteren Grundangriffen wie Kettenblitz frei. Auf die Verteidigungsfähigkeiten (Eis- und Flammenschild, Teleportieren und Frostnova) folgen im Beschwörungsast Aktionen wie Hydra oder Blitzspeer. Die nächsten zwei Äste gehören den Meister- und ultimativen Fähigkeiten – klar, dass ich Blizzard und Deep Freeze gewählt habe. Schließlich gibt's einen letzten Abschnitt mit sechs Passivfähigkeiten. Beim Zaubern sind das Eis, Feuer und Blitz – ich habe mich für die Lawine entschieden, eine Chance auf Gratis-Zauber mit mehr Schaden.

Hagen fand dagegen mit der von ihm gespielten Totenbeschwörer-Klasse zwischen Grund- und Basisfähigkeiten sowie Meisterschaft und Co. je einen Ast für Zauber, die Leichen von Gegnern ausnutzen, und debuffende Flüche. Die Beschwörung von Dienern aus Leichen ist bei der Klasse von Anfang an verfügbar, neue Beschwörungen werden automatisch durch Stufenaufstiege freigeschaltet und deren Eigenschaften wahlweise durch passive Boni verstärkt, die ebenfalls an Verästelungen zur Auswahl stehen. Wahlweise können Nekromanten sogar ihre Beschwörungskräfte  im Austausch gegen Buffs versiegeln und selbige im Skilltree noch ausbauen. Schon früh gibt es also interessante Wahlmöglichkeiten.
 
Diablo 2 war geizig, was die Neuverteilung der Punkte angeht. Einmal pro Schwierigkeitsstufe durften Talente neu arrangiert werden (oder mit Hilfe arg hart zu farmender Materialien). Bei Diablo 3 ging das jederzeit und kostenlos, es durften sogar beliebige Fähigkeiten auf den Maustasten landen. Diablo 4 geht einen Mittelweg: Ein Respec kostet Geld, kann aber auch nur auf einzelne Talentäste begrenzt angewendet werden. Und gab es in Diablo 3 noch vier Spezialtalente, so reduzierte Blizzard die im neuesten Teil auf zwei Verzauberungen, die bestehende Fähigkeiten ausbauen. Etwa eine Bonushydra, die erscheint, wenn 300 Mana verbraucht wurden, oder ein Blizzard, der alle 15 Sekunden um mich herum die Gegner zum Bibbern bringt.
Anzeige
In der Wüste von Kehjistan verschaffen wir zwei Wegelagerern eine Abkühlung.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 47,99 ()
Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 6. Juni 2023 - 17:38 #

Viel Spaß mit dem Test von Roland! Er hat sich enorm reingekniet, um seit dem Early-Access-Launch schon so viel von Sankutario zu erleben.

Edit: Nun mit dem großen Testvideo!

Moe90 21 AAA-Gamer - - 30204 - 7. Juni 2023 - 10:30 #

Auf den Video-Test freue ich mich schon total!

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83892 - 7. Juni 2023 - 13:55 #

Von einem anderen Tester mit eigner Wertung wie bei Elex?

xan 18 Doppel-Voter - P - 11649 - 6. Juni 2023 - 18:01 #

Danke für den sehr umfangreichen Test. Es ist im Endeffekt, was ich erwartet habe. Werde also planmäßig Freitag losziehen.

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24422 - 6. Juni 2023 - 18:05 #

Es kommt doch heute raus, oder nicht?

xan 18 Doppel-Voter - P - 11649 - 6. Juni 2023 - 18:15 #

Ich bin aber noch im Auslandsurlaub und komme erst Freitag zurück. So wichtig ist es dann auch wieder nicht, dass ich den Urlaub verkürze.

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24422 - 6. Juni 2023 - 18:16 #

Ja, ergibt Sinn. War kurz verwirrt. :D

Karsten Scholz Freier Redakteur - 15195 - 6. Juni 2023 - 18:27 #

Ui, ein echter Austinat! Mit Diablo bekommt man ihn. :D

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 6. Juni 2023 - 19:12 #

Habe mich auch sehr drüber gefreut! :)

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 6. Juni 2023 - 19:16 #

Hoffentlich hast du den gefesselten Roland direkt zu Jörg geschickt- Spieleveteranen in 1-2 Wochen und so.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 30204 - 6. Juni 2023 - 19:45 #

Da wird er sicher auftauchen! :)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130069 - 6. Juni 2023 - 19:38 #

Eine echte Rarität :-)

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:49 #

Man könnte auch Unikat sagen. Aber 23 Jahre nach meinem letzten offiziellen Diablo-Test konnte ich einfach nicht Nein sagen. Ächz.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 6. Juni 2023 - 18:36 #

Ich hab seit Freitag wirklich viel Spaß damit. Und dabei hab ich den ersten Akt mit meiner mittlerweile Lvl 32 Rogue immer noch nicht verlassen. So viel zu tun!

Ich bin positiv überrascht wie viel man mit den Skills und deren Synergien experimentieren kann um am eigenen Build zu feilen. Das macht Spaß.

Dafür dass ich ursprünglich (bis zum ersten Betabesuch mehr aus Langeweile) gar nicht so wirklich scharf war auf Diablo 4, hat mich das doch wieder überraschend stark in seinen Fängen.

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 6. Juni 2023 - 18:50 #

Ich bin seit Samstag unterwegs und Rolands Test beschreibt mein Erlebtes zu 100% Wie andere Magazine die Story (die teils wirklich hanebüchen blöde daherkommt, weil sie voller dramaturgischer Lücken und Logiklöcher ist) in alle Himmel jauchzen können, erschließt sich mir absolut nicht. Vor allem gegen Ende zieht sie sich für meinen Geschmack unendlich in die Länge und erzählt nichts Neues. Ich war froh, als ich sie hinter mir hatte und hab jetzt wirklich einen Riesenspaß mit der Kür des Spiels. Onlinezwang ist mir egal, weil Diablo seit Teil 2 ein reines Onlinespiel für mich ist.
Ich finde sogar die „feste“ und nicht mehr zufällig generierte Welt ziemlich erfrischend. Bin gespannt was da noch so alles auf mich wartet.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:26 #

Ja, die Story ... sage nur "Ich verkaufe meine Seele", während ALLE ANDEREN PROTAGONISTEN wissen, was Sache ist. Mal nachfragen hätte für ein ruhigeres Jenseits gesorgt. ;) Die Story war bei Diablo aber nie das Hauptding. Und ganz ohne Chris Metzen fehlt den Kaliforniern schon was.

Die Dungeons sollen noch etwas zufälliges Layout besitzen, aber das ist mir nicht als besonders wesentlich aufgefallen. Dir?

Diablo 2 war für mich ein Offline-Spiel. Mit D3 kam dann Online ins Spiel, aber nur auf Wunsch, da konnte ich offene oder geschlossene Spiele starten. Bei D4 ist alles immer online. Ohne Server hast du dann Pech gehabt. D2 kannst du auch in 50 Jahren noch auf einem Laptop auf dem Mond spielen. ;)

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 7. Juni 2023 - 18:17 #

Also mir ist nix Zufälliges aufgefallen. Ich habe zwar bislang diese ganzen - ich nenne sie jetzt mal Aspektdungeons - nie mehr als einmal gespielt und weiß nicht, ob sie dann beim erneuten Betreten eventuell mit neuem Boss und Getue vorher auftrumpfen. Aber selbst wenn das so ist, wird's sicher aus den Bausteinen zusammengesetzt sein, die offensichtlich die Regel sind. Zu anderen "Beschäftigungen" (bis auf Quests) bin ich noch nicht vorgedrungen.

Ich hab D2 und D3 auch nie wegen der Story gespielt und fand sie auch immer zu vernachlässigen. Aber die D4 Story wurde andernorts so vollmundig gelobt, dass ich schon etwas enttäuscht war. Wohl aber eher von den äh... herkömmlichen Kritikern ;))

D2 würde mir aber allein keinen Spaß machen. Da würde ich dann auf dem Mond bitte nicht allein sein wollen. Hab schon sehr früh damit angefangen (damals noch Call by Call, mei, war das teuer) D2 online zu daddeln.

Dre 16 Übertalent - - 4126 - 6. Juni 2023 - 18:53 #

Mein persönlicher Tipp für die GG-Note wäre 0.5 bis 1.0 Punkte höher gewesen.

Diablo spricht mich nicht an. Irgendwie sieht es immer repetitiv aus und das Loot-Gameplay reizt mich auch nicht.

Da sammle ich lieber Krogs in TotK ^^

colonelgeil 17 Shapeshifter - P - 6609 - 6. Juni 2023 - 19:12 #

Ja gut vielleicht mal als Budget Titel. Spiel ich lieber zelda weiter und ff16 wenns raus kommt.

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 6. Juni 2023 - 19:26 #

hab die ultimate edition für 30€ bekommen (mit noch vorhandenen gutscheinen dann sogar nur 15€), das hat sich schon gelohnt :P

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 6. Juni 2023 - 19:18 #

Wie sind so die Erfahrungen mit der Steuerung auf der PS5?

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 6. Juni 2023 - 19:21 #

steuert sich, wie auch diablo 3 schon, super mit nem gamepad

vgamer85 (unregistriert) 6. Juni 2023 - 19:32 #

Find ich klasse. Mit dem PS5 Pad sogar griffiger als mit dem PS3 Pad bei diablo 3

Karsten Scholz Freier Redakteur - 15195 - 6. Juni 2023 - 21:08 #

Hab mir auch ganz bewusst die PS5-Version besorgt, während alle Kollegen auf dem PC unterwegs sind. Spielt sich mit Gamepad einfach super.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 6. Juni 2023 - 21:14 #

Könntest du doch auch am PC nutzen?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 6. Juni 2023 - 23:08 #

Aber die PC Version kannst du auch auf einem Handheld spielen. Zum Grinden einfach unschlagbar.

daenemarque 12 Trollwächter - 827 - 8. Juni 2023 - 10:40 #

Mit chiaki4deck nutze ich remote play von der Playstation auf dem Steam deck, für eine schnelle Runde vor dem Schlafengehen optimal. Oder sonst halt bequem auf der Couch (und da dann sogar im Coop, was wie schon bei D3 extrem launig ist).

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 6. Juni 2023 - 21:36 #

Mir gefiel es mit Controller sogar besser als mit Maus und Tastatur, irgendwie habe ich so eine Art "Ziellhilfe" erwartet, die grob erkennt, wenn ich auf einen Gegner gedrückt habe, statt dass ich Shift gedrückt halten muss, damit meine Figur definitiv angreift, statt zwischen die Monster zu laufen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 6. Juni 2023 - 23:06 #

Auf 4k verliere ich auch immer wieder den Mauszeiger aus den Augen...

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:27 #

Uff, ich bin nicht der Einzige, da bin ich beruhigt.

Goremageddon 16 Übertalent - 4035 - 7. Juni 2023 - 12:56 #

Den kann man ja bequem größer einstellen, dann ist das kein Problem mehr.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 7. Juni 2023 - 12:59 #

Muss ich nochmal suchen. Habe eine solche Option gestern nicht gesehen.
Tatsache: "Zeigergröße" Hatte ich wohl übersehen. Jetzt darf der Zeigerne gerne noch kontrastreicher sein. Muss aber nicht unbedingt ne MTX werden wie bei Path of Exile.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 7. Juni 2023 - 16:13 #

Seit dem ich das im Alter akzeptiert hatte, spiele ich D4 lieber auf der Xbox S/X ^^

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 6. Juni 2023 - 22:49 #

Danke für die Antworten.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 6. Juni 2023 - 19:28 #

Ich persönlich kann zwar mit Diablo nichts anfange, finde es aber wichtig, dass ihr den Test bringt.

Schön, dass er jetzt da ist und mit Roland noch ein Überraschungstester!

Gordifuture 11 Forenversteher - P - 816 - 6. Juni 2023 - 19:41 #

Wow, da hatte ich mit mehr gerechnet. Sehr kritisch. Kann es nicht beurteilen (noch nicht gespielt), aber in meinen sonst sehr kritischen Freundeskreis wird es in den höchsten Tönen gelobt - interessanterweise gerade im Vergleich zu Diablo 3. Dass der vierte Teil nun so viel wie das eher wenig innovative Plague Requiem oder Atomic Heart erhält und sogar schlechter als Teil 3 (9.0) bewertet wird, ist überraschend.

Gordifuture 11 Forenversteher - P - 816 - 6. Juni 2023 - 20:05 #

Wichtiger Nachtrag: sehr informativer Test. Schön, dass Roland mal wieder was für GG schreibt. Freue mich auf die SPV (oder SVP ;)) Folge zum Spiel.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:31 #

Atomic Heart und Plague Requiem haben ja mal nix mit Diablo 4 zu tun, weder von Genre noch sonstwie. Tetris darf gerne auch eine 10/10 bekommen, was nun? ;)

Man kann ja nicht das gleiche Spiel bei jedem Teil höher bewerten. Da liebe ich die EDGE-Wertung für Final Fantasy 10. Die haben eiskalt 6/10 verteilt, immer noch einen Punkt über dem Durchschnitt. "Sieht besser aus, ist das gleiche Spiel, in vielen Belangen weniger interessant." Da wird was los gewesen sein in der PR-Abteilung von Square.

Eine 9 habe ich vor 23 Jahren Diablo 2 im PC-Player-Test gegeben. Diablo 3 hätte die nicht von mir bekommen, eher eine 7.5 bis 8. Insofern ist eine 8.5 eine reale Steigerung.

Gordifuture 11 Forenversteher - P - 816 - 7. Juni 2023 - 18:38 #

Danke für die Erläuterung. Klingt schlüssig.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23461 - 6. Juni 2023 - 19:42 #

Mal eine relativ blöde, aber ernstgemeinte Frage.
Ist das ein Spiel, dass auf einem Fernseher Spaß macht, oder ist der Monitor vom PC vorzuziehen?

ssmurf 08 Versteher - 178 - 6. Juni 2023 - 19:50 #

Da du die Schriftgrösse einstellen kannst spricht nix gegen den TV und Gamepad.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 6. Juni 2023 - 19:46 #

Cool! Von Roland getestet und entsprechend fluffig und informativ. Öfter machen! :)
Von der Endgame-Beta im November war ich enttäuscht und war entsprechend skeptisch, aber die beiden Betas und der Serverslam haben mich total geflashed und obwohl man seinen Fortschritt verständlicherweise nicht mitnimmt, habe ich diese Tage durchgesuchtet. Sobald ich mein Spiel durch habe, voraussichtlich heute Abend, werde ich die nächsten Wochen vermutlich nichts anderes spielen. Deshalb: Was ist das denn für eine skandalöse Wertung?! Ich kündige mein Abo! (Das wollte ich immer schon mal schreiben. ;) )

andima 16 Übertalent - P - 5274 - 6. Juni 2023 - 19:55 #

Klingt gut. Wird gespielt. Allerdings kommt Diablo 4 erst nach der ersten Preissenkung auf die PS5 oder PC SSD.
Und schön, dass Roland wieder einmal etwas geschrieben hat. Dauert es nun bis zum nächsten Test bis Diablo 5?

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 6. Juni 2023 - 21:08 #

Aufn PC kannst wahrscheinlich länger warten. Für PS5 könntest ggf die 9,99€ bei Gamestop nutzen, falls du einen in der Nähe hast.

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2137 - 6. Juni 2023 - 20:01 #

Bin eigentlich kein sehr großer Fan der Reihe, habe aber zumindest Teil 2 und 3 etwas länger gespielt. Und ich muss sagen, mir gefällt es richtig gut. Wieder düsterer, die Open World passt gut rein.

Muss aber Roland bezüglich der Klassen recht geben, hier hätte ich auf gern mehr gesehen. Wahrscheinlich dann als Dlc.

Diablo 4 erfindet sicher das Rad neu..muss es aber in meinen Augen auch nicht :)

MiLe84 14 Komm-Experte - - 2352 - 6. Juni 2023 - 22:27 #

Ich schätze mal das D4 auf lange Jahre ausgelegt ist, da kommt sicher noch was... Paladin *daumendrück*

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:32 #

Gab es den Paladin nicht auch schon als Klasse? ;)

Markus K. 16 Übertalent - 5619 - 7. Juni 2023 - 11:20 #

In Diablo 2.

MiLe84 14 Komm-Experte - - 2352 - 7. Juni 2023 - 17:22 #

Richtig, ich dachte jedoch an ein mehr an Auswahl, nicht an Innovation :)

Altior 17 Shapeshifter - - 8904 - 6. Juni 2023 - 20:11 #

Es ist wieder das alte nur diesen Abschnitt, diesen Dungeon noch, dann höre ich auf.
Es ist bockschwer, die Kämpfe herausfordernd, Klasse Spiel, wo soll das enden (in Bezug auf Lebenszeit) ;)

Goremageddon 16 Übertalent - 4035 - 7. Juni 2023 - 13:04 #

Bis du schon einmal durch oder wie? Weltlevel 2 (der höchste auf dem man das Spiel beginnen kann) ist finde ich noch arg leicht. Nicht ansatzweise so langweilig wie in Diablo3, aber herausfordernd war da bislang eigentlich nichts finde ich.

Hängt aber sicher auch vom Build ab. Necro, Blodspear, Corpse explosion, Minions geopfert flutscht zumindest ganz gut durch, auch wenn ich bei dem ein oder anderen Dungeon Boss mal gestorben bin.

Ein Kumpel der mit Mage angefangen hat, meinte es wäre ähnlich stumpf wie in D3, so das er die Klasse schnell gewechselt hat...

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 7. Juni 2023 - 13:46 #

mit einem barb hatte ich auf t1 schon genug probleme :P

Maryn 15 Kenner - - 3914 - 6. Juni 2023 - 20:19 #

Schöner Test!
Solange das Ding Online-Zwang hat, werde ich persönlich aber drauf verzichten.
Hatte auch den Gedanken, stattdessen mal den dritten Teil zu versuchen, aber offenbar hat der auch Online-Zwang. ^^
Naja, ich muss das nicht spielen, gibt ja genug Alternativen, wenn auch aus anderen Genres.

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 6. Juni 2023 - 20:35 #

d3 ist auf konsolen offline spielbar

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 6. Juni 2023 - 21:07 #

Ist halt ein Online-Game, was erwartest du da?

Markus K. 16 Übertalent - 5619 - 6. Juni 2023 - 20:50 #

Ich schaue erstmal, wie sich das Spiel weiter entwickelt, welche Inhalte noch kommen, wie die Bezahlmodelle sich genau weiter entwickeln werden... und dann schlage ich sicherlich auch irgendwann zu. In die Beta habe ich reingeschaut, und das hat schon verdammt viel Spaß gemacht.

Jürgen (unregistriert) 6. Juni 2023 - 20:56 #

Ein Austinat-Test! Schnell, im Kalender einkringeln! Danke!

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 6. Juni 2023 - 21:13 #

"Aber dass sie in elf Jahren keine einzige neue Klasse entwickeln können? Menschenskinder!"

Weils den Druid und Rogue in D3 gab?

Wenn du es darauf beziehst, dass es die Klassen früher schon gab. Ja und nein, Rogue ist kein Assassine, aber auch kein Demonhunter, eher irgendwas dazwischen. Es kommt aber einen bekannt vor.

Finds auch nicht sonderlich überraschend das man diese Klassen zur Auswahl hat, relative normale RPG Klassen und die Leute sind ja jetzt schon zum Teil enttäuscht das kein Paladin/Crusader oder Monk im Spiel ist.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 13:32 #

Noch einmal lesen. Das letzte Diablo-Spiel war Diablo 3. Das ist vor elf Jahren erschienen. In diesen elf Jahren haben sie *keine einzige* neue Klasse entwickelt:

Zauberer: Diablo 1, 2 und 3
Druide: Diablo 2
Schurke: Diablo 1
Totenbeschwörer: Diablo 2 und 3
Barbar: Diablo 2 und 3

Schau dir im Vergleich an, welche Klassen es etwa in D&D gibt. Da muss Blizzard nicht das Rad neu erfinden, das machen sie ja tendenziell eh nicht. ;)

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 7. Juni 2023 - 15:38 #

Bitte? Brauch ich nicht nochmal lesen, weiß schon was du meinst. Klassen aus Spielen zu nehmen die fast 30 Jahre alt sind, ist nicht sonderlich verwerflich. Die meisten werden D1 nicht gespielt haben. Dazu spielt sich das auch anders als die D1 Klasse. Ist schön das du andere Klassen haben willst, sieht ein Teil der Community anders. Sind ja schon verstimmt das Klasse x oder y grade nocht nicht dabei ist. Die 3/4 der Base DnD Klassen waren auch schon im Diablo drin oder sind anyway nur Abwandlungen bzw. spielen sich mit gewissen Specc ähnlich. Zu abgespacte Klassen passen nicht in die Diablo Welt und Supportklassen passen auch eher weniger ins Konzept. Gibt da natürlich schon paar Klassen die man noch hinzufügen könnte, gabs aber oft schon. Summoner oder so z.B., wobei das der Necro zum teil abdeckt (wenns den gut wär, würds auch jemand spielen).

Rad neu erfinden muss man sicherlich nicht, ist in dem Fantasy Bereich geht das auch eher schwer.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 6. Juni 2023 - 21:38 #

"Ein Spiel um nebenbei Podcasts zu hören oder mit Freunden zu reden"
Wow. Also das perfekte Spiel der Generation "Ich kann mich einfach nicht auf eine Sache konzentrieren"
Und mal ernsthaft gefragt: Warum wird ein Spiel hochgejubelt, dass scheinbar nicht genug Qualität bietet den Spieler auch ohne Nebenschauplätze bei der Stange zu halten?

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 6. Juni 2023 - 21:50 #

Weils scheinbar mehr als genug Leuten gefällt? Ist jetzt auch nicht so, dass man sowas nicht mit den meisten MP games machen kann. Davon ab ist Hagen wohl eher einer der wenigen denen es nicht so gefällt.

vgamer85 (unregistriert) 6. Juni 2023 - 21:59 #

Ist das nicht bei vielen Online Games oder MMOs so? Man hat nebenbei irgendwas im Hintergrund laufen? Hört oder liest man zumindest oft.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 6. Juni 2023 - 23:52 #

In einer gewissen Stadt sagen sie ja "Jeder Jeck is anders". Das kann man nicht unbedingt verallgemeinern. Weiter oben stand wiederum etwas von Diablo grinden, als wäre das nichts Schlimmes? Für mich wird Diablo 4 in der Tat irgendwann die falsche Art Grind und dann höre ich halt auf. Wobei auch Dark Souls bei mir phasenweise schon zum Podcast-Spiel wurde, aber eben dann, wenn ich gerade nur in bekannten Gebieten Seelen sammelte, weil mir nur noch ein Level für Waffe X fehlte (= "guter" Grind).

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 7. Juni 2023 - 0:33 #

Gibt es überhaupt den richtigen Grind? Grind ist immer blöd.
Wobei ich mich dabei eigentlich gut entspannen kann. Nur eben das nebenbei noch was anderes machen kann ich einfach net. Mag es ja auch bei Filmen nicht wenn Leute noch nebenbei am Smartphone daddeln oder labern.
Aber wie du schon sagst, jedem das seine. ;)

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 7. Juni 2023 - 15:23 #

Grinden ist nicht immer "blöd". Nur weil du es nicht magst, gilt das nicht für alle anderen. Gibt mehr als genug Leute die nichts dagegen haben.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 7. Juni 2023 - 18:52 #

Doch, grinden ist blöd. Es ist eine Bankrotterklärung der Spieldesigner. Sorry uns fällt nix ein, also mach mal bitte drölftausend Mal dies, und dannn drölftausend Mal das.
Und nur weil ich es blöd finde, heisst das nicht das ich es nicht mag. Ich kann mich dabei gut entspannen. Aber es ist trotzdem blödes Spieldesign.

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 18:59 #

Grinden ist blöd aber farmen kann cool sein!

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 7. Juni 2023 - 19:00 #

Genau das.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 8. Juni 2023 - 3:09 #

Nur weils nicht sonderlich kreativ ist, kann es Leuten immer noch Spaß machen und solche Leute existieren durchaus. Außerdem meintest du "grind sei >immer< blöd". Nein findet nicht jeder. Das es, wie gesagt, nicht kreativ ist, ist offensichtlich und das man es als blödes Spieldesign empfindet ist valide, aber trifft es trifft halt nicht zu, das es "immer" blöd ist.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 8. Juni 2023 - 4:27 #

Ja ok du hast Recht. Zufrieden? ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 7. Juni 2023 - 9:10 #

"Grind" ist für mich auch einfach das Abhaken aller Lilith-Statuen oder aller Dungeons in einem Gebiet. Einfach Content nicht unterbrochen von Storysequenzen.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 13:35 #

Grinding wäre für mich Andariel oder Mephisto farmen, in Diablo 2. Alle Dungeons abklappern, das ist doch ganz normales Spielen. :)

Die Statuen sind extrem gut versteckt, übrigens. Erst zwei weitere gefunden, jetzt neun insgesamt.

Gedracon 19 Megatalent - - 19528 - 7. Juni 2023 - 15:34 #

Ich find das Statuen suchen auch ne nette Abwechslung, bin mittlerweile auf Lvl 59ig (Early Starter) und seit heute in Weltstufe 3 unterwegs. Da war ich von den ganzen neuen Sachen überrascht.
Insgesamt halt nicht das Rad neu erfunden, trotzdem werde ich da noch viele Wochen Spaß mit haben. Aktuell noch Solo, aber ich baue drauf, dass meine Bekannten auch noch anfangen :)

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 21:30 #

Glückwunsch! :) Mir macht noch der letzte Boss im Quali-Dungeon Schwierigkeiten. Beziehungsweise seine Totenkopfattacken, die wirklich schwer reinhauen.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:51 #

Also, ich kann mich noch nicht mit Freunden unterhalten oder Podcasts hören, ich muss mich konzentrieren, weil meine Zauberin tendenziell nicht die robusteste Natur ist. :)

Die Nebenschauplätze gibt es im Spiel zur Genüge, die brauche ich nicht auch noch im echten Leben, wenn ich vor dem PC sitze.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83892 - 7. Juni 2023 - 13:50 #

Das Zitat stammt ja von Hagen, der auch schreibt, er würde es niedriger bewerten. Passt also für mich.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 6. Juni 2023 - 22:25 #

Ich gebe erstmal eine verdiente 9.
Die 9.5 wirds, wenn die Bugs bereinigt sind.
Hatte einmal den Tastatur Bug, und zweimal war ein Endmob nicht da. Ätzend, weil im Aspekte Dungeon. Da kannste jedesmal von vorne anfangen.
Aber sonst läufts geschmeidig.
Der Schwierigkeits Grad ist nicht ohne. Bin ab Level 20 auf Weltstufe 1 mit meinem Jäger runter. Früher haben alle über den easy Mode gelästert. Schluss mit lustig.
Für mich als meistens Solo Spieler ist es voll ok.
Aber ab und an mit Freunden macht Laune.
Mir gefällt es Tippitoppi.
Sound, Grafik und Atmosphäre, am Rande der Perfektion.
Mir macht es wirklich einen Riesen Spaß.
Und die Story hält mich prima bei der Stange.
Alles gut, hatte wegen dem MMO Anteil erst Bedenken.
Und null Wartezeit.
Eine tolle Leistung.
Respekt, bin jetzt entspannt seit Freitag auf 46.
Erforschen, Nebenquests, Storys lesen. Und die Lilith Schreine suchen.
Klare Kaufempfehlung.

vgamer85 (unregistriert) 6. Juni 2023 - 23:02 #

Ich hatte Questbugs. Da waren zwei Nebenquests nicht aktiv als ich reingelaufen bin und musste wieder neu Laden. Bei Hauptquest genauso.
Spiele auf Weltstufe 1 seit Start. Ist so eher entspannt, bin paar mal gestorben..naja passiert.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 7. Juni 2023 - 16:15 #

Hehe, das passiert auch auf Weltstufe 1 ;-)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 6. Juni 2023 - 23:12 #

Sehr schön geschriebener Text, auch wenn meine Kaufentscheidung durch Beta etc gefestigt war.

Ich versuche einfach Battlepass und Ingameshop zu ignorieren. Bin jetzt Level 30 und hab richtig Lust auf mehr.

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6437 - 6. Juni 2023 - 23:46 #

Auch hier eine 9 von mir. Fantastisches Spiel mit Luft zur 9.5

sneaker23 17 Shapeshifter - - 7331 - 7. Juni 2023 - 0:10 #

Toll geschriebener Test zu einem Spiel, welches mich nicht die Bohne interessiert. Habe wirklich sehr gerne alle 4 Seiten gelesen. Viel Spaß allen, denen sowas Spaß macht!

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:43 #

Vielen Dank, bestes Kompliment. :)

Erinnert mich an Roland vor 30 Jahren, der sich alle Golf-Tests von Heinrich in der PC Player durchgelesen hat, ohne dass ihn das Genre wirklich interessiert.

Wenn der Artikel gut geschrieben ist, ist das Lesen schon Belohnung an sich.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421603 - 7. Juni 2023 - 15:58 #

Hah - die Golf-Tests von Heinrich!
Da werden wohlige Erinnerungen wach. :D
Sach mal, du kennst kennst ihn doch sehr gut: was muss von uns getan werden,
damit er mal wieder 1-2 Tests für GamersGlobal schreibt?

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 9. Juni 2023 - 13:01 #

Schenk ihm ein Ticket für Eintracht Frankfurt ;)

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 9. Juni 2023 - 13:07 #

Für ein Conference League-Auswärtsspiel in Liechtenstein.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 7. Juni 2023 - 0:23 #

Danke, Roland!
Freue mich schon sehr auf das Spiel

Brunt 15 Kenner - 3574 - 7. Juni 2023 - 7:01 #

Ja mei Diablo halt,Blizzard halt.
Bei MC Donalds schmeckt der Cheeseburger weltweit auch schon immer gleich.
Manche mögen das manche nicht. Ich verzichte und spiele lieber etwas anderes.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 7. Juni 2023 - 8:02 #

Das halte ich für einen unsinnigen Vergleich. Alleine aus der Gamedesign Perspektive also Balancing, Gameflow etc. spielt Diablo seit eher in der Spitzenklasse mit, bzw. setzt selber Maßstäbe.

Um in deinem Bild zu bleiben: Diablo hat den Burger erfunden.

Sokar 24 Trolljäger - - 48129 - 7. Juni 2023 - 11:47 #

Und nur weil "Blizzard Entertainment" drauf steht, darf man mittlerweile auch nicht mehr Spitzenqualität erwarten...

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 7. Juni 2023 - 18:34 #

Wir sprechen aber nicht von Blizzard im Allgemeinen, sondern von Diablo. Im Vergleich zu welchem anderen Genrevertreter (wahrscheinlich eh ein Klon) willst du denn irgendwas an Diablo abwerten? Muss man sich doch nur umschauen, wie alle endlich mal wieder mit vollem Spielspaß dabei sind. Und das völlig unbelastet von kritischen Tests.
Von einem solchen runden Produkt träumt doch jeder Entwickler, oder nicht?

Sokar 24 Trolljäger - - 48129 - 7. Juni 2023 - 21:26 #

Das stimmt schon, aber D4 war schon so etwas wie Blizzards letzte Chance. Nach einigen WoW-Addons die gefloppt sind, mit WarCraft 3 Reforged ein vermurkstes Remaster, die Hölle von Diablo Immortal und Overwatch 1.2 brauchten sie ein Spiel, das auch nur annähernd ihrem alten Ruf gerecht wird. Blizzard ist für viele Spieler mehr wie nur Diablo.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 8. Juni 2023 - 3:04 #

Dragonflight ist sehr gut angekommen, BFA war okayisch, Shadowlands ist halt ziemlich den Bach runtergegangen. Classic ist im Schnitt auch gut angekommen, auch wenns natürlich nurn Remaster des Base-Games und jetzt der ersten beiden Addons war. Wer bei Diablo Immortal was anderes erwartet hat, hat auch nie andere Mobile Games gespielt tbh. Bei der Overwatch Misere geb ich dir recht. Update ist zwar gut geworden (imo), aber das ganze drum rum eher zweifelhaft. Der fehlende Nachschub für diverse Franchises in den letzten Jahren war auch nicht förderlich.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 8. Juni 2023 - 7:53 #

Das betrifft dann aber mehrheitlich Spieler die Blizzard noch als Synonym für Diablo, Warcraft, Starcraft und World of Warcraft sehen.

Das WoW sich überaupt so lange gehalten hat, finde ich schon sehr beachtlich.
Bei Diablo Immortal würde ich gerne mal eine Bilanz sehen, ob und wie das tatsachlich antizipiert wird. Ich meine, Fakt ist nun mal, dass Mobile Spiele wie blöd rauf und runter gespielt werden. Fahre ja jeden Tag U Bahn in Berlin ;)

Keine Ahnung, ob meine Einschätzung stimmt, aber für mich sind Diablo, Starcraft und Warcraft eigentlich extrem undankbare Projekte, weil sie letztlich einen irrsinnigen Zeitaufwand in Bezug auf Gameplay und Balancing für SP und MP fordern. Die lange Entwicklungszeit für D4 hat, meine ich, schon gute Gründe.
Fraglich ob man sich heute mehrere solcher Detailmonster überhaupt leisten kann/möchte.

Sokar 24 Trolljäger - - 48129 - 9. Juni 2023 - 9:21 #

Finanziell dürfte sich Diablo Immortal in jedem Fall gelohnt haben, laut den Geschäftsberichten hat das Umsätze im dreistelligen Millionenbereich generiert, und das schon innerhalb Monate. Der Ruf der Community hat es aber stark beschädigt.

Natürlich ist so eine Legacy wie Blizzard irgendwie undankbar, für so legendäre Spiele einen Nachfolger zu machen ist extrem schwierig - frag mal bei Valve nach. Früher hat sich Blizzard auch die Zeit genommen, damit das klappt - aber seitdem Activision immer mehr das Zepter in die Hand genommen hat, wurde Blizzard mehr und mehr auf regelmäßige Einnahme und allgemein besseren Return-on-Investment getrimmt. Statt jahrelang am fast perfekten Spielerlebnis feilen, regelmäßiger und schneller releasen, damit Einnahmen generiert werden. Und natürlich zusätzliche Möglichkeiten, Geld auszugeben einbauen. Und das sieht man bei D4 auch mit Battlepass und Ingame-Shop. Immerhin scheint es kein so P2W-Shop wie in Immortal zu sein, es hat aber trotzdem immer einen etwas faden Beigeschmack, wenn Premium-Vollpreistitel sowas von Tag 1 mitbringen. Andererseits wird Spieleentwicklug immer teurer, Spieler immer anspruchsvoller. Es ist ein Teufelskreis... (no pun intended).

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 9:23 #

Der aktuelle Shop hat keine P2W-Inhalte. Verprechen wurde gehalten.

Was genau mit dem Battlepass wird, muss man sehen.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:05 #

Gibt halt Cosmetics. Wirds auch nichts anderes geben. Was die Leute da immer herein phantasieren ist unglaublich. Wieso sollt man p2w Inhalte anbieten? Das Ding wird sich eh verkaufen wie blöd. Selbst sehr schlechte BP wie in Valorant oder LoL verkaufen sich.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 9. Juni 2023 - 9:52 #

Der Teufelskreis ist sicher da. Alleine die Kombination von Aktiengesellschaft und Spieleentwickler ist ja schon ein Tanz auf der Rasierklinge.

Die Community hat sich allerdings mit ihrem Geschrei auch selber geschwächt, ob die sich noch gegen ein allgemeineres öffentliches Bild durchsetzen könnte?

Ich vermute stark, dass wie in anderen Sparten auch, Spiele wie Diablo immer mehr als Prestigefaktor und Markenkern gepflegt werden und die Finanzierung über andere Projekte, vielleicht irgendwann auch über andere Sparten und irgendwelche Abschreibungen finanziert werden.

Kann man ja gut bei Sony sehen. Die gesamte Musiksparte ist in den Konzerndimensionen nur nettes Beiwerk.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:06 #

D4 wird mit Shop und BP kein Verlustgeschäft. Dazu noch Addons die man bezahlen darf alle ~2 Jahre.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 17. Juni 2023 - 9:03 #

Die Entwicklungskosten dürften mindestens im hohen dreistelligen Mio. Bereich liegen. Dann vermutlich nicht nur kostenpflichtige Addons, sondern auch eine Menge Spielerservice, langfristige Technikkosten...
Gut möglich, dass sich D4 tragen wird, aber alleine das gigantische Risiko abzusichern, macht ja schon andere Quellen notwendig.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 22. Juni 2023 - 16:36 #

Was? Das Game wird sich allein durch die jetzigen Verkäufe finanziert haben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 22. Juni 2023 - 17:26 #

Umsatz oder Gewinn?

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:04 #

Das es den Ruf angeblich stark beschädigt ist, ist nur auf die Art der Ankündigung zurückzuführen, jeder hat ein D4 erwartet und dann kommt man etwas arogant damit an. Mobile Games sind im Übrigen Standard, gibts für genug IPs, sind immer Cashgrabs. Bei Nintendo hatte sich auch keiner aufgeregt. Man muss nur durchn Shop scrollen und findet mehr als genug von bekannten Entwicklern. Nichts besonderes, wer das als irgendwie außergewöhnlich darstellt kennt sich bei Mobile Games offensichtlich nicht aus. Bei Blizzard gibts dazu deutlich mehr was irgendwie den Ruf schädigen kann und es auch eher verdient hat. "Erleichtert" zu sein, weils kein P2W ist wie in Diablo:I zeigt halt hoffenkundig wenig Übersicht über den Markt. Es war offensichtlich das es nicht so sein wird. Bei Mobile Games ist es normal, bei solch einen Spiel eher nicht. Beim letzten Fire Emblem und Mario gabs auch keine P2W Mechanics, nur weils ihre Mobile Game Ableger anbieten.
Ebenso ist ein BP und Shop nicht verwerflich. Die Community wollte langwierigen support, das kannst als gewinnorientierte Firma eben nur mit regelmäßigen Einnahmen rechtfertigen. Bei 99,9% der B2P Spiele kriegste nicht jahrelang neuen Content, wenn du nur 1x was zahlst. Tun ja viele so als sei es anders.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 8. Juni 2023 - 10:52 #

Bin da voll bei dir.
Warum soll aus Diablo auf einmal einen Adventure Part oder sonst was bekommen.
D 4 steht für ein Genre!
Und in diesem Rahmen wurde das Spielprinzip von Blizz perfektioniert.
Allein aktuell ist Diablo 3 die Perfektion pur an Balancing und Spielflow, wenn man alle Synergien, die das Spiel bietet nutzt.
Habe es über die Jahre immer wieder eine Zeit lang gespielt, um noch ein Ticken mehr aus den Figuren geholt.
Gelle @Christoph ;-)
D 4 ist gerade raus. Und ist schon ein Brett, und es wird sich genau so positiv entwickeln wie die Vorgänge.
Ich suchte Diablo von Anfang an.
Und habe auch mit Vergnügen die Konkurrenz gespielt.
Titan Quest, Grim Dawn und PoE. Klasse Spiele.
Aber nichts kommt an Diablo ran.
Nervig in diesem Kontext ist immer diese undifferenzierte Genöhle.
Diablo ist Mainstream und ich habe kein Problem damit.
Genau wie mit GTA, WoW oder sonstigen Genre Referenzen.

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1563 - 7. Juni 2023 - 7:36 #

Krass, dass Hagen hier Wolcen erwähnt. Ich dachte immer original, das Spiel hätte sich die Gamestar ausgedacht. Ich hab noch nie-nie-nie irgendwen davon reden hören, außer die GS, die erwähnt es in jedem zweiten Artikel.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 9:00 #

Hab Wolcen ja hier auf GG getestet. ;-] Und habe es als durchaus spaßig und ansehnlich in Erinnerung, auch wenn es sich einige Schnitzer erlaubt hat und leider wohl bis heute buggy ist.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:44 #

Ich hab mir das auf der GDC angesehen und mit den Entwicklern gesprochen, vor Jahren!

Nur der Titel war keine gute Wahl, wie war das? "Wolcen, Wolcen of Wolcen", by Wolcen Games? ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 8. Juni 2023 - 10:57 #

Hatte Wolcen schon im EA gespielt.
Irgendwie hat es tolle Ansätze gehabt, aber die Entwickler schafften es nicht, ein Spiel zu erschaffen das aus einem Guss wirkte.

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 7:41 #

Habe jetzt über 50 Stunden auf der Uhr und die Kampagne durch als ich dann was wahrhaft schreckliches feststellte über das seltsamerweise niemand berichtet:

Diablo 4 hat KEINERLEI MATCHMAKING! WTF ?!?!? Hat Blizzard das einfach komplett vergessen einzubauen oder was ist da los?

Das gibts doch gar nicht? Jedes Diablo hatte Matchmaking. Zuletzt D3 und Immortal. Aber D4, das sogar als MMO Light angepriesen wird, hat das nicht?!

Ich kann nur alleine spielen oder muss Leute einladen die man wirklich kennt.

Mal eben ne gechillte Runde nen Dungeon in ner Random 4er Gruppe machen? NOPE! Nicht möglich.

Das ist echt unfassbar und ich hoffe sehr das Blizzard für die Dungeons usw. noch ein Gruppen Finder ins Spiel bringt...das ist doch krass!

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 7. Juni 2023 - 7:55 #

ich wurde letztens von einem spieler, der direkt vor einem dungeon stand, in eine gruppe eingeladen. also möglichkeiten scheints schon zu geben

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 8:40 #

Das ist aber ein purer Zufall wie "Ich hab letztens 1 Euro auf der Strasse gefunden". Es passiert ultra selten. Auf Konsole kannst du zudem nicht so schnell was ins Chat Fenster schreiben wie auf dem PC.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 7. Juni 2023 - 13:59 #

Kauf dir n Chatpad. Damit schreibst du fast so schnell wie am Pc. Ist nur ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:45 #

Darüber hab ich im Test berichtet und angeprangert. Bitte lesen. :)

Du kannst über E und dann zweites (meine ich) Rad rechts jemanden einladen, ansonsten.

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 11:40 #

Ich würde sowas im Wertungskasten bei "Einstieg/Bedienung" als Negativpunkt aufzählen und nicht in einem kleinen Nebensatz verstecken. So ein Feature ist zu essentiell und war stets Bestandteil der Diablo Reihe, ein ersatzloser Wegfall ist ein enormer Minuspunkt!

Besonders auf Konsole kann man das mit dem Spontan einladen komplett vergessen. Die Leute bewegen sich einfach zu schnell bis man da mit dem Controller richtig landet - man kann auch zuvor nur sehr langsam schreiben, chatten auf Konsole ist nach wie vor sehr mühsam. Selbst wenn man mal nen Spieler vor nem Dungeon sieht (was ultra selten der Fall ist), ist der schon über alle Berge bis man mal das Chat Fenster geöffnet hat.

In der Vergangenheit war das nie ein Problem. Diablo 2 Remastered hat sein Quick Play Lobbys, Diablo 3 sowieso ein exzellentes System zur Spielersuche usw. Es ist mir ein Rätsel wie die das bei D4 einfach weglassen konnten?

Edit: Hab den Test durch aber wo erwähnst du ein fehlendes Matchmaking? Ich finde dazu nichts. Du vergleichst an einer Stelle sogar die Alptraumdungeons mit den Rifts aus D3 ohne zu erwähnen das man die ebenfalls nicht via LFG/Matchmaking spielen kann.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 12:16 #

"Beim Betreten des Dungeons habe ich tatsächlich eine Sache aus Diablo Immortal vermisst: Die "Melde mich für eine Gruppe an"-Funktion."

"Das spontane Einladen eines Spielers ist minimal umständlich – über eine Wahl im Emote-Steuerrad. So den Gewünschten treffen, wenn man in einer Gruppe von mehreren Spielern steht? Viel Glück."

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 13:03 #

Den ersten Satz hab ich nicht gefunden, der zweite beschreibt das Problem nicht annähernd. Ich bleibe dabei, den Wegfall eines derart wichtigen und etablierten Features in einem Online Only Game muss klar ersichtlich und wesentlich härter abgestraft werden. Spieler die keine Freundesgruppen haben, haben nun im Gegensatz zu den Vorgängern ein enormes Problem.

Zille 21 AAA-Gamer - - 26486 - 7. Juni 2023 - 13:51 #

Ein echter Golmo:

Erst den Test nicht lesen, sich aber beschweren. Dann nochmal lesen, und sich wieder beschweren. Zum zweiten Mal zu Unrecht, aber dafür auch wie immer mit keinerlei Einsicht. In dem zusammenhang lege ich dir die Suchfunktion des Browsers ans Herz - hat mich ganze 20 Sekunden gekostet die Stelle damit zu finden.

Den sich in mir aufstauenden Kommentar zu den nicht vorhandenen Freundesgruppen klemme ich mir. Ich denke aber, einige hier werden dasselbe denken, wie ich.

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 25703 - 7. Juni 2023 - 8:27 #

Ich spiele gerade wieder Grim Dawn mit einem neuem ausgedachten Build. Da brauche ich aktuell kein D4. Da mich D3 vom Spielfluß und den Skilltrees einfach enttäuscht hat, bleibe ich erstmal bei bewährten ARPG wie Grim Dawn (mein Dauerbrenner seit Release)

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6437 - 7. Juni 2023 - 8:53 #

Solltest dem Spiel dennoch eine Chance geben, da es eher den Charme der ersten beiden Teile einfängt, bzw. für mich sogar näher an den ersten Teil kommt.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 7. Juni 2023 - 9:20 #

Das schließt sich doch nicht aus; Ich kann Grim Dawn UND jeden Diablo-Teil für eine deutlich dreistellige Anzahl von Stunden spielen, oder wie es bei den Blues Brothers heißt: „We got it both: Country AND Western!“ ;)

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 25703 - 7. Juni 2023 - 12:59 #

Seitdem Titan Quest und Nachfolger Grim Dawn das 2_Klassensystem haben, sind Spiele, wo ich eben nur eine Klasse nutze, irgendwie kein Kaufgrund mehr. Ist aber natürlich Geschmackssache. Außerdem gefällt mit der berühmte Flow einfach besser. Für mich hat es diesen D2-Flow, der perfekt war. D3 fand ich einfach ultra langsam.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 7. Juni 2023 - 16:20 #

Habe ca.250 Stunden in Grim Dawn versenkt.
Sehr entspannend.
Aber an den "Flow" von D3 im Endegame, kommt wirklich nichts ran.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29721 - 7. Juni 2023 - 8:33 #

War ja klar das in Diablo Test kommt und weder Star Ocean noch System Shock Remake. :-(

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 9:48 #

Ein Test zu einem der größten Releases des Jahres ist in der Tat erwartbar. ;-] Bei System Shock denke ich hat die SdK schön vermittelt, was einen erwartet. Bei Phantasy Star bin ich ratlos, Divine Force erschien doch im November 2022?

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 10:47 #

Star Ocean != Phantasy Star, oder? ;)

Ich hab mir Star Ocean: The Divine Force im April geholt, aber erst mal in die Ablage gelegt. :D

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 11:13 #

Notiz an mich: Mehr Kaffee.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29721 - 7. Juni 2023 - 14:08 #

Viel viel mehr. ;-)

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29721 - 7. Juni 2023 - 14:11 #

Ja, Star Ocean kam letztes Jahr und es gab auch keinen Test. Bei einem spiel wie Diablo braucht es eigentlich nur einen Test, wenn es unter 90% in der Wertung bekommt. Auch könnte man sagen, dass der Eindruck aus der Beta genug gewesen sein. Mir hat zB die Beta nur wieder bestätigt, dass ich Diablo absolut nicht mag. ;-)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 14:19 #

Es geht ja auch um die Auseinandersetzung mit großen Titeln und die Diskussion untereinander dazu. Sorgt gewiss nicht jeder Artikel binnen weniger als einem Tag für 100 Kommentare.

Abgesehen davon Der Diablo-Test erfüllt doch sogar das genannte Kriterium? ^^;

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29721 - 7. Juni 2023 - 14:47 #

Du hast ja recht. :-)

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 7. Juni 2023 - 8:38 #

Loot und Grind interessiert mich gar nicht, aber die Stimmung hat schon was und wenn die Story gut inszeniert ist, schaue ich mir das doch mal an. Aber einmal durchspielen reicht völlig für mich.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 7. Juni 2023 - 11:15 #

Hat also Blizzard echt seine Server im Griff? Das ich das noch erleben darf! :)

Irgendwie hat mich die Beta nicht so abgeholt. Weiss gar ned warum. Die Grafik ist schon düsterer als in WoW 3 eh D3 und gefiel. Das kämpfen war oK, eigentlich alles oK. Die verschiendenen Menüs und der Ausblick auf nen halbes dutzend Währungen war dann nicht so der bringer, vielleicht wars das oder die vielen negativen Berichte rund um Blizzard, who knows...

Jedenfalls hab ich Null drang auf das Spiel, da hat es mich mehr gejuckt das System Shock Remake anzuspielen.

Na ich schau mal in nem Jahr wieder vorbei. ;)

:Edith:
Jetzt noch den Text ganz durchgelesen, fein gemacht Herr Austinat! Und da fiel mir der Satz auf "der schlaue Abenteurer sammelt daher zunächst Quests ein" ... und da isses, warum ich sowas nimmer Spielen mag. Ich hasse Quest-Hubs. Da trollt man durch die Gegend und killt, meuchelt und lootet und dann kommt das Dorf/City/Berghain und da stehen dann Drölfmillionen Leute mit "?" oder "!" übern Kopp und jeder will was... Nach lesen von 3 der 40 Aufträge ist mein Hirn schon weichgekloppt und ich klick nur noch "Ja, hab AGB gelesen, lass mich gehen!" - weil wer will schon 4 Km zurück ins Dorf/City/Berghain wenn alles in einem Rutsch geht. Das löst mittlerweile echt Stress in mir aus.

Früher fand ich das Schau, geht heute gar ned mehr. Ich glaube deswegen häng ich in Storylosen Survival Roguelikes ab, keiner der mich nervt. ;)

Golmo (unregistriert) 7. Juni 2023 - 11:51 #

Nicht wirklich. Zum Start der Early Access lief es wirklich sehr gut aber seit dem "richtigen" Launch am 06.06. hat man teils Warteschlangen von 5-10 Minuten. Dazu im Spiel verstärkt Lags & Rubberbanding wenn man eine Stadt verlässt. Dazu noch eine Prise Freezes und Abstürze (PS5 Version). Da ist noch Handlungsbedarf.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 7. Juni 2023 - 12:16 #

Ah, also doch - ok, dann ist mein Weltbild wieder in Ordnung! :)
Aber zumindest ist Blizzard nicht schuld, da ich davon ausgehe das von den ganzen D4 Kunden fast alle schon mal D3 Kunden waren... Da setzt dann immer Alzheimer an, wie der Start war und das Gejaule.

Zu MMO zeiten sagte man immer: "Never play on patch day!"

marshel87 17 Shapeshifter - 6583 - 7. Juni 2023 - 11:08 #

Wir hatten am Wochenende schon sehr viel Spaß mit dem Spiel!
Aber wir, mein Kumpel und ich, sind zwar von der Grafik sehr angetan, finden diese im Kampfgeschehen aber sehr unübersichtlich. Oft bemerken wir gar nicht, wenn ein Elitegegner in mitten der Meute steht. Auch dessen Fertigkeiten wie Frostkugeln oder diese Dunkelheits-Pfützen auf dem Boden bemerken wir oft erst, wenn es zu spät ist. Diesen grauen Klumpen an Monstern mögen wir nicht.. da konnten wir in D3 viel besser einzelne Gegner ausmachen und auf diese reagieren.

Sokar 24 Trolljäger - - 48129 - 7. Juni 2023 - 11:55 #

Tests von Roland haben mittlerweile echt Seltenheitswert, da musste ich direkt lesen, auch wenn ich am Spiel aktuell nicht so wahnsinnig interessiert bin.
Habs in der Beta gespielt, und ist halt Diablo. Beim Spielfluss allen anderen ARPGs ein gutes Stück voraus, diesmal alles in düster-blutig, also im Vergleich zu D3 (D2 mit seinen sehr niedrig aufgelösten Grafiken ist da schwer zu vergleichen, was Grafik und was Vorstellungskraft war).
Wird aber erstmal nichts, zu viel anderes zu tun. Speziell für so eine Mamut-Projekt. Mal schauen, wie es sich entwickelt, gerade mit den angedrohten Seasons mit nur während dieser verfügbaren Story-Content (der dann aber doch nicht so wichtig sein soll).

Worth2die4 14 Komm-Experte - 1852 - 7. Juni 2023 - 13:51 #

Mein Schwager und ich haben es uns für unsere PS5's geholt - und sind nun seitdem mit unsren Frauen im 4er Koop am Zocken.

Die Mädels haben dabei quasi kaum Gaming Hintergrund - aber finden es super unterhaltsam :-)

Kann man nur empfehlen!

Mr. Tchijf 17 Shapeshifter - - 6437 - 7. Juni 2023 - 19:52 #

War bei meiner Holden genau der gleiche Fall.

Spricht die mich doch tatsächlich die Tage an, wann wir denn endlich D4 zusammen zocken würden. Ich war leicht überrascht.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 8. Juni 2023 - 8:29 #

Meine Frau hat mit dem Zeug angefangen, weil sie vor 11 Jahren hier bei GG den Key für die Diablo 3-Beta gewonnen hat… und jetzt wünscht sie sich Sachen wie Gaming Laptops fürs Home Office und Diablo 4 zum Geburtstag… wir glücklichen! ^^

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 7. Juni 2023 - 14:12 #

Kaufe ich irgendwann für PS5, wenn ich a) eine solche habe und b) endlich mit meiner Frau mal die Kampagne von D3 im Couch-Koop durch habe.

Zille 21 AAA-Gamer - - 26486 - 7. Juni 2023 - 14:30 #

Die Loot-Spirale hat für mich irgendwann einfach aufgehört zu funktionieren. Trotzdem finde ich den Test aus Hobby-Sicht interessant!

Hoschimensch 15 Kenner - 2775 - 7. Juni 2023 - 14:42 #

Bei mir kam nie das Render-Intro, haben andere Spieler auch das Problem? Kann man das noch einmal schauen außerhalb von Youtube?

Grumpy 17 Shapeshifter - 8022 - 7. Juni 2023 - 15:06 #

bei mir kam es ganz normal am anfang, habe aber von anderen mit dem gleichen problem gehört

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 7. Juni 2023 - 15:42 #

Fürn PC etwas umständlich:

Navigate to the folder Documents/Diablo IV

Open the file LocalPrefs.txt

Find the line: SkipIntroMovie "1" (this was the second line for me)

Change the 1 into a 0, so it will now say: SkipIntroMovie "0"

Save the file and start the game again, the intro cinematic should now play again.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 173899 - 7. Juni 2023 - 16:08 #

Alternativ die LocalPrfes.txt löschen, dann muss man aber nochmal Helligkeit und eventuelle andere Einstellungen vom ersten Spielstart wiederholen. Hat bei mir geklappt, als ich es in der Redaktion aufnahm.

Hoschimensch 15 Kenner - 2775 - 7. Juni 2023 - 18:53 #

Danke für den Hinweis.

Hoschimensch 15 Kenner - 2775 - 7. Juni 2023 - 18:52 #

Vielen Dank!

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 8. Juni 2023 - 23:00 #

Danke für den Test. Liest sich für mich gut, bisschen skeptisch machen mich Battle-Pass-Gedöns und MMO-Kram, aber mal abwarten. D3 wurde ja auch nicht an einem Tag erschaffen.

Und deshalb lege ich auch mal los...

Edit:
Sooo, Zeit für ein erstes Zwischenfazit nach ein paar Stunden (Lvl 26 mit einer Jägerin und Lvl 14 mit einem Druiden).

Ich finde D4 spielt sich bislang schon sehr behäbig, fast anstrengend. So richtig Fahrt kommt in den Kämpfen für mich deshalb nicht auf. Die Abklingzeiten wirken mir ein bisschen zu lang, wodurch die Skills zu selten eingesetzt werden. Und die Laufwege sind auch nicht ohne.

Die Schwierigkeit finde ich ok, wobei sich Stufe 2 einfach nur noch zäher spielt, bislang.

Erzählerisch ist es ein "echtes Diablo", was mir gut gefällt.

rgru0109 14 Komm-Experte - P - 2692 - 7. Juni 2023 - 20:22 #

Sehr guter ausführlicher Test, Dank dafür

rgru0109 14 Komm-Experte - P - 2692 - 7. Juni 2023 - 20:22 #

Kudos

RoT 21 AAA-Gamer - P - 26097 - 7. Juni 2023 - 22:35 #

Danke für den ausführlichen Test

Keppel 16 Übertalent - P - 4284 - 7. Juni 2023 - 23:11 #

Danke für den Test, es ist eher selten dass ich mal bei Tests den ganzen Text lese, aber hier hab ich es gemacht und würde mir von dir Roland mehr Tests wünschen. Manch alten "Gamer" holt man damit halt ab ;-) Klingt komisch, ist aber so :-)

Bin jetzt Level 25 und es macht genauso viel Spaß wie Diablo 2, die Atmosphäre und Musik holt soviel raus, dazu das übliche "noch ein besseres Item". Es macht einfach Spaß. Ich bin nostalgisch im Kopf direkt jetzt gerade abends in meinem alten Zimmer mit ISDN-Leitung...
Ich hoffe nur, ich fang nicht wieder an Hardcore-Charaktere zu spielen und diese viel zu früh angeheitert in den Diablo-Himmel zu schicken ';-)

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 23:25 #

Freut mich, dass noch jemand den Sound des Spiels zu schätzen weiß. :) Wie ich schrieb, oft klingt für mich das Spiel noch besser, als es aussieht. Nicht nur, was die Musik angeht, auch die ganzen Umgebungsgeräusche.

Inzwischen bin ich bei Level 52 angekommen, da ist es schon ein wahres Item-Jonglieren, um einerseits die Verbesserungen neuer Gegenstände zu behalten, aber auch die Vorteile bestehender Gegenstände nicht zu vernachlässigen. Ich habe jetzt schweren Herzens meine Schuhe gewechselt und habe nun einen Ausweichsprung weniger, argh.

Dafür dann auf Einhänder und Fokus gewechselt und beide beim Schmied auf Stufe vier verbessert, um den großen Intelligenzwert-Verlust auszugleichen.

Ach, Diablo. ;)

Hardcore hab ich in all den Jahren nie gespielt, ich wüsste nicht, was ich machen würde, wenn mein Level-99-Charakter kurz vor dem Ziel ins Gras beißen würde. Und da muss man ja noch vorsichtiger spielen und noch mehr Trash sammeln ... und Weltbosse? Uff. Lass mal stecken.

Keppel 16 Übertalent - P - 4284 - 8. Juni 2023 - 1:24 #

Ach das mit den "Fähigkeiten verlieren" und dadurch vom Item besser werden, das hat man ja teilweise schon vorher, also schon jetzt mit Lvl 25. Böses Diablo ;-)
Hardcore war bei mir damals im Studium kurz der Kick. Aber wenn man nach sich dem Stadionbesuch kurz noch an den PC setzt und unbedarft den Hardcore-Char rausholt, das ging nie gut. Daher wurden meine HC-Chars nie höher als 50 :-)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 8. Juni 2023 - 8:35 #

Ich bin damals zur Abschiedsparty meiner deutsch-amerikanischen Freunde in München, als sie in die USA gezogen sind, drei Stunden zu spät gekommen, weil ich gerade das Ende von Diablo 2 erreicht hatte und es durchspielen MUSSTE… Susi & Phil, falls ihr dies lest, verzeiht mir…

Freue mich riesig auf D4… Sonntag Nacht geht‘s los ;)

ronnymiller 12 Trollwächter - 1113 - 7. Juni 2023 - 23:12 #

Keine Jubelwertung. Danke. Denn die 90er plus x, die gerne verteilt werden, verdient Diablo 4 eigentlich nicht. Es ist ein sehr gutes Diablo, aber eben nix Neues. Keine Innovation. Kein neuer Impuls für das Genre. Stattdessen bin ich vom Online-Zwang und den "Geister-Spielern" genervt.
Gleich zu Beginn gibt es diese "Nebenquest", in der man Soldaten motivieren soll und dabei diese komische Emoji Rad benutzen muss. Während ich also dastehe und versuche zu kapieren, was Diablo von mir will, kommen ständig irgendwelche "Geister-Helden", winken, grüßen und motivieren die Soldaten. Was für ein Quark.
Außerdem nervig: Während ich jedes PS5 Spiel beenden und jederzeit an der Stelle fortsetzen kann, an der ich aufs Klo musste, beendet Diablo die Session relativ schnell und loggt mich aus. Schlimmer: Ich bin beim weiterspielen irgendwohin zurückgesetzt, wo Diablo zuletzt einen "Speicherpunkt" oder sowas gesetzt hat. Wo ich wieder auftauche, weiß ich nicht. Sagt mir das Spiel ja nicht, oder doch? Wo wird gespeichert? Keine Ahnung.
Mehrfach hatte ich auch schon "unsichtbare Wände" und konnte nicht mehr vorwärts, stattdessen wurde mein Held immer irgendwie zurückgezogen und ich konnte keine Gegenstände mehr aufnehmen. Also hab ich neugestartet - immer wieder dieses imaginäre Gummiband, vermutlich die die Online Welt hervorgerufen.
Die Story ist außerdem unfassbar dröge und nicht sehr gut erzählt. Dann lieber nur ein paar Textfenster, statt ausufernde langweilige Dialoge und Zwischensequenzen.
Immerhin: Die Klopperei ist kurzweilig wie eh und je. Kein Meisterwerk, sondern eine solide 8.0

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 7. Juni 2023 - 23:24 #

Das Gummiband gabs auch schon in der Beta, ich glaube da läd er Teile der Welt nach (streaming) und wenn er nicht hinterher kommt, laggt das, was dann wie Gummiband aussieht.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 7. Juni 2023 - 23:37 #

Teilweise gibt es auch Phasing, etwa, wenn du schon eine Festung erobert hast und die jetzt ein Dorf mit Teleporter ist, oder andersrum - dann verschwinden manchmal andere Spieler. Oder ich hab sie ohne Pferd reiten sehen, oder sie zucken vor oder hinter mich.

Das Ausloggen muss PS5 sein, auf dem PC kann ich sicher zehn, 15 Minuten in Word unterwegs sein, mit Diablo 4 im Hintergrund. Mehrfach gemacht die letzten Tage. ;)

Und nein, eine 9 oder gar 9.5 ist Diablo 4 ganz sicher nicht. Vielleicht für jemanden, der nur in der Gegenwart lebt, alles super findet und Spiele nicht mit vorangegangenen Serienteilen vergleicht. Aber das muss man tun. Hagen hat ja noch weniger gegeben als ich, sozusagen.

Ich habe Diablo 2 vor 23 Jahren eine 90 (9) gegeben, Diablo 3 hätte von mir zum Start eher eine 7.5 bekommen, ein Jahr später mit Loot 2.0 vielleicht eine 8.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 8. Juni 2023 - 0:35 #

Zur Erklärung, ich habe das Video jetzt während der Autofahrt gehört und muss jetzt mein Feedback abgeben. Leider muss ich sagen, dass es teilweise wirklich anstrengend war, dem Sprechtext zu folgen. Es hat sich teilweise wirklich gehetzt angehört und durch das zusätzliche „vernuscheln“ von Worten bzw. Endungen habe ich manche Worte überhaupt nicht verstanden.

Dadurch leidet der gute Test und ich hätte mir da etwas mehr Sorgfalt beim Einsprechen gewünscht.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 8. Juni 2023 - 1:21 #

Ich bitte um Vergebung. Da macht sich der Schlafmangel bemerkbar. Ich hatte schon etliche Parts wiederholt eingesprochen. Dazu kommt, dass das Video bereits knapp 20 Minuten lang ist - wenn es noch langsamer vorgetragen worden wäre, hätte ich vielleicht eine halbe Stunde eurer Zeit in Anspruch genommen.

Fairerweise möchte ich auch vorsichtig anbringen, dass zumindest ich beim Autofahren mental durch den Straßenverkehr abgelenkt bin - und es auch genug Nebengeräusche gibt. Wenn ich beispielsweise Musik erst im Auto und dann daheim anhöre, entdecke ich daheim deutlich mehr Details und Feinheiten. Bei einem Video, das Sprecher und Spielton mischt, kommt das sich noch erschwerend dazu.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 163008 - 9. Juni 2023 - 15:11 #

Roland, da hast Du sicherlich auch teilweise Recht. Aber ich höre gerne im Auto Podcasts oder Hörbücher und habe dort auch eine sehr gute Raumakustik, daher ist es mir auch beim Testvideo so aufgefallen. Ich habe es mir übrigens jetzt auch noch zu Hause angesehen und da man dort das Video „zur Ablenkung“ hat, fallen die „Audioprobleme“ nicht so extrem auf, wie beim reinen zuhören. Sieh meine subjektiven Anmerkungen einfach als mögliche Verbesserungspotentiale.

Grüße nach SF.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 10. Juni 2023 - 7:13 #

Hey, alles gut. Ich weiß ja, dass die Aufnahme nicht von vorne bis hinten tonale Brillanz war, keine Frage. Insofern werde ich das sicher als Ansporn nehmen, noch smoother zu sprechen. Es kann halt nicht jeder Anatol Locker sein. ;)

BIOCRY 17 Shapeshifter - - 7404 - 8. Juni 2023 - 1:20 #

Ich bin zu alt für Diablo 4!
Für meinen Geschmack einfach zu viele Zufallsmechanismen und Mikrotransaktionen. Als konsequenter Solospieler fehlt mir neben dem Faktor Zeit hier der Anreiz.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 8. Juni 2023 - 1:23 #

"Zu viele Mikrotransaktionen" - wo schreibe ich das im Test oder zeige es im Video? Hm.

Ich habe nun über 50 Stunden solo und ohne Mikrotransaktionen gespielt, es sind in Dungeons sogar zwei Pferderüstungen optischer Natur gedroppt. :D

Und Zufallsmechanismen, nun, die sind seit bald 30 Jahren ein Kernstück der Diablo-Serie. Und machen ja gerade den Reiz eines Action-RPGs aus. :)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 8. Juni 2023 - 8:42 #

Mir persönlich sagt der Test: eine solide Note X, die für mich persönlich wahrscheinlich eher noch ca 0,4 höher liegen dürfte, und alles in allem ein Spiel, mit dem ich über 100 Stunden Zeit verbringen werde - super; alles in Butter!
Danke, Roland!

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 8. Juni 2023 - 10:58 #

Das will ich doch schwer hoffen ;-)

Linorm 11 Forenversteher - P - 630 - 8. Juni 2023 - 11:22 #

Vielen Dank für einen der besten Tests, den ich in letzter Zeit gelesen habe. Schön unaufgeregt, mit sehr vielen Details. Sehr gerne mehr davon.

Und auch Danke für das Video, man hatte zwar ein wenig den Eindruck, dass Roland das nicht so extrem oft macht - aber dafür war es sehr gelungen (und auch ordentlich lang, Respekt dafür :) ).

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 8. Juni 2023 - 12:23 #

Merci, auch für die Videokritik. ;) Woran machst du das „nicht so extrem oft macht“ denn fest oder erkennst es? Holpriges Lesen? Keine Schnitte alle fünf Sekunden?

Ich wollte halt einerseits nix von der Kampagne spoilern, andererseits hab ich die ja vorwiegend gespielt, Test und so. Lerne gerne dazu, deswegen ernsthafte Fragen. :)

Linorm 11 Forenversteher - P - 630 - 8. Juni 2023 - 14:06 #

Inhaltlich fand ich das Video super, lag auch nicht an fehlenden Schnitten (im Gegenteil, ich persönlich bevorzuge es tatsächlich, wenn mal längere Passagen am Stück gezeigt werden, gibt einen besseren Eindruck vom Spielgeschehen).

Ich hatte das tatsächlich an der Sprechweise festgemacht, im Gegensatz zu anderen Videos hier auf GG wirkten die Sätze teilweise ein wenig ... unrund. Vielleicht bin ich dich, bzw. deine Art und Weise zu sprechen auch einfach nicht gewohnt, aber es klang manchmal stark vorgelesen (teilweise auch etwas holprig, bzw. abgehackt wenn ein Nachsatz kam) - das fällt mir bei den anderen Videos eher nicht so auf. Aber das ist wirklich meckern auf sehr hohem Niveau. :-)

Sollte auf jeden Fall nicht entmutigend / abwertend klingen, wie gesagt, sehr sehr gerne mehr davon, sowohl Text als auch Video.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 9. Juni 2023 - 1:27 #

Danke für das ausführliche Feedback, Daumen hoch!

Hagen - gepriesen sei er für all sein Mitwirken im Hintergrund an diesem Projekt, das muss ich mal ausdrücklich sagen! - hatte den Test-Text schon um gut ein Drittel eingedampft, damit das Video nicht ganz so exzessiv lang wird,

Längere Passagen mag ich auch lieber, ich bin da nach vielen Jahren E3 Trailer-geschädigt, wenn sie in 30 Sekunden 60 Spielszenen zeigen, übertrieben gesprochen. Und ich musste ja gleichzeitig Spoiler aus der Kampagne vermeiden. Die mag ich nicht, die mögt ihr sicherlich auch nicht.

Und: Ich bin das tatsächlich nicht gewohnt, etwas in der Länge abzulesen. Muss mal die Kollegen fragen, wie sie das machen. Das ist ja auch ein konkreter Punkt, den ich verbessern kann. Wenn du mal in Off Topic, den Podcast von Jürgen und Roland reinhörst, dann hoffe ich, dass du dort einen "natürlicher" sprechenden Roland vorfindest. :)

Gordifuture 11 Forenversteher - P - 816 - 8. Juni 2023 - 13:38 #

Eine Frage: Ist zu Diablo auch ein „Kritertrio“-Video geplant? Jörg kündigte ja schon eine spieleveteranen-Folge zum vierten Teil an (mit Roland?). Meine Frage, wird es wieder ein GG Video wie zu Hogwarts Legacy geben? Also vielleicht nicht alle an einem Tisch sitzend , sondern eher im Stil des neuen Gamestar-Talk-Formats (mit einem zugeschalteten Roland oder Heinrich).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469344 - 8. Juni 2023 - 15:51 #

Magst du die Frage vielleicht unter die aktuelle MoMoCa-Folge noch mal posten? Da passt sie besser hin, und wir können sie ausführlicher beantworten als hier. Die kurze Antwort lautet: aktuell nicht geplant.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 8. Juni 2023 - 16:12 #

Hatte ja im Prinzip die gleiche Frage schon gestellt und wurde auch am Montag beantwortet.

Gordifuture 11 Forenversteher - P - 816 - 9. Juni 2023 - 18:43 #

Danke dir. Habe die Frage nochmal unter der Momoca-News geteilt.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19073 - 8. Juni 2023 - 14:38 #

Danke für den umfangreichen und informativen Test!
Mein Interesse an Diablo 4 ist zwar eher allgemeiner Natur (selber spielen will ich es nicht), es freut mich aber für alle Interessierten und Fans, dass das Ding gut geworden ist.

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23461 - 8. Juni 2023 - 16:44 #

Vielen Dank für den informativen Test.
Habe nach dem Lesen, nun auch das Video ganz geguckt.
Gerne öfter testen. :-)

ronnymiller 12 Trollwächter - 1113 - 8. Juni 2023 - 22:44 #

Ich bin über den Online-Zwang mehr und mehr verärgert. Ich möchte doch nicht - wie jetzt gerade - in einer Warteschlange hängen und hoffen, dass mich Blizzard mein 80 Euro Spiel auch spielen lässt? Nachdem ich 2 Stunden spielen konnte, wurde ich ausgeloggt. Einfach so. Mittendrin. Seitdem versuche ich wieder reinzukommen. Dabei muss ich die PS5 zum Teil mehrfach neu starten, weil ich - wenn ich reinkomme - oftmals den Rubberband-Effekt habe und erstmal gar nichts machen kann. Von allein, geht der nicht weg. Ich muss neu starten.
Das kann doch nicht ernst gemeint sein, oder?
Lasst mich gefälligst solo spielen! Ohne Warteschlange!
Aktuell immer wieder Fehler 300202 - Ich fühle mich verarscht.

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25069 - 8. Juni 2023 - 22:45 #

Das Problem haben gerade alle. Die Server sind down, nicht nur bei dir.
Ich spiele es seit Samstag und konnte bis jetzt ohne Probleme spielen. :)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 8. Juni 2023 - 22:47 #

Hattest Du auch Early Access oder den normalen Start? Ich spiele seit Freitag auf der PS5, auch schon so 25 Stunden, und habe nicht einmal eine Warteschlange gehabt oder bin rausgeworfen worden, zu unterschiedlichsten Tageszeiten. Selbst den Rubberband-Effekt - den hab ich heute zum ersten Mal ganz kurz gesehen. Ich frage mich, ob die erste Welle einfach auf anderen Servern unterwegs ist. Irgendwas mit Eternal ist das bei mir glaube ich. Anders kann ich mir das nicht erklären.

EDIT: Ah, das "jetzt gerade" hab ich überlesen. Hab vor einer Stunde oder so aufgehört. Dann hab ich vielleicht einfach Glück mit dem Timing gehabt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 8. Juni 2023 - 22:50 #

Ja, das kam in den letzten 20 Minuten. Erst hatte ich zum erstem Mal Rubberbanding und dann ein Kick. Das erste Mal sein Beginn überhaupt Probleme.
Naja wollte eh schlafen gehen. Außerdem glaube ich, ich werde noch im ersten Akt Level 50. Ist aber interessanter als die DA:O-Hinterlande.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 8. Juni 2023 - 22:54 #

Ich war bisher wirklich erstaunt, wie sauber und rund das alles ablief. Auch nach dem offiziellen Start am Dienstag. Dann hoffen wir mal, das sie es schnell wieder zum laufen bringen.

Ich bin glaube ich mit 38 oder so mit Akt 1 fertig geworden. Hab lange Zeit die Hauptquest ignoriert. Im zweiten Akt geht es mir gerade aber nicht anders. :D

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 9. Juni 2023 - 0:11 #

Das hatte ich am 6.6., als die Meute den Server gestürmt hat.

Und dann am Dienstag, da stand aber ein kurzer Patch an, in meiner Freundesliste steckten dann alle im Charakterauswahlmenü.

Normal bin ich aber deutlich unter einer Minute im Spiel, nur am Launchtag hat es eine halbe Stunde gedauert, bis sich die Server eingespielt und mehr Plätze frei hatten.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:08 #

Ist halt ein MP-Game. War auch vorher bekannt.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 29632 - 8. Juni 2023 - 22:45 #

Und wieder reingefallen...
Vorhin gekauft, runtergeladen, und nund Warteschlange, Fehler, Neustart. The great experience of Online-Zwang. :(

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 8. Juni 2023 - 22:59 #

Naja, bei mir startete gestern Crusader Kings 3 nicht. Keine Ahnung, warum, aber sowas passiert halt mal.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 29632 - 8. Juni 2023 - 23:06 #

"Ich hatte auch schon mal einen Platten, keine Ahnung warum dein neues Auto bei erster Fahrt abgefackelt ist. Passiert halt."
Alter, wo ist der Trollblock.

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25069 - 8. Juni 2023 - 23:10 #

Entspann dich mal. Du hattest halt wirklich ein scheiß Timing.

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 29632 - 8. Juni 2023 - 23:12 #

Ja, danke auch. Alles meine Schuld.

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 9. Juni 2023 - 5:49 #

15 Jahre WoW haben meine Wut bei so Etwas aufgebraucht. :D

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 9. Juni 2023 - 7:33 #

Neu im Zocker Gewerbe?

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22598 - 9. Juni 2023 - 9:43 #

Ich bin auch nicht neu im Zocker-Gewerbe. Aber auch für mich wäre es recht neu, wenn ich eine Storykampagne, den Singleplayer-Modus eines Spieles, den ich ganz alleine spielen will, nicht spielen könnte, da irgendwo irgendwelche Server nicht funktionieren.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - 8092 - 9. Juni 2023 - 9:59 #

Ghost Recon Breakpoint, wenn Server Down, Solospiel nicht möglich da trotzdem über den Log in Server auf das Spiel zugegriffen wird. Hatte recht oft den Fall, daß ich spontan was anderes spielen musste, weil Ubi mich nicht nach Aurora lässt.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22598 - 9. Juni 2023 - 10:32 #

superärgerlich und für einen Single-Palyer-Modus, in dem ich nicht mit anderen zusammen spiele, mMn ein absolues Unding.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 9. Juni 2023 - 11:14 #

In Elite Dangerous ist es logisch, dafür hat man eine persistente Welt. Undkann jederzeit auf Koop oder Open wechseln.

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 9. Juni 2023 - 10:20 #

Diablo 4 ist ein Onlinespiel.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22598 - 9. Juni 2023 - 10:32 #

Ja klar. Und das ist ja genau das Problem, dass man selbst für den Story-Modus immer online sein muss, es keinen Offline-Modus gibt, wie z.B. im Vorgänger.

Aber gut, dann bin ich vielleicht doch neu im Zocker-Gewerbe, denn normal ist es für mich nicht, dass ich einen Story-Modus, den ich alleine spielen kann, manchmal nicht spielen darf.

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 9. Juni 2023 - 11:00 #

Es gibt keinen Single-Player Modus in Diablo 4. Auch wenn man Inhalte allein spielen kann. Dieses Spiel wurde als MP angekündigt und verkauft. Es geht hier nicht um ein ausgesprochenes SP Spiel, bei dem irgendein lausiger Launcher (oder was auch immer) die Verbindung zu irgendwelchen Servern herstellen muss und wo man zurecht darüber verärgert sein kann, wenn das nicht funktioniert oder warum es überhaupt nötig ist.
Auch wenn die Vorgänger SP angeboten haben, ist das noch lange kein Grund, dass es ein (wenigstens) 11 Jahre neueres Spiel auch muss. Kann man schade finden, aber es ist nunmal ein MP Spiel mit allem, was dazu gehört. Und dazu gehört leider auch gelegentlich ein Serverdown. Technik und Menschen sind fehlbar. Wird sich leider nie ändern. Kann man sich stundenlang drüber aufregen, wird aber zu keinem Ergebnis kommen. Insofern ...

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:10 #

Die Vorgänger waren tbh auch schon MP-Games bzw. die Richtung ging mit jeden Teil immer mehr dahin.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 9. Juni 2023 - 10:36 #

Yep

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:09 #

Diablo 4 hat keinen Singleplayermodus. Das ist ein MP-Game.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 9. Juni 2023 - 1:29 #

Blöde Sache, ganz klar. Ich sage es mal so: Ohne den Test zum Launch hätte ich auch bestimmt mindestens eine Woche gewartet, bis ich mir Diablo 4 angesehen hätte - eben aus den Gründen, dass die Blizzard-Server selbst nach all den Jahren mit WoW, Overwatch und Co. immer noch etwas Glücksspiel sind.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:11 #

Die letzten Jahre laufen die Server für jedes neue WoW Addon mehr als sauber. Der letzte schlechte start war 2014.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 8:40 #

Ich hatte in der Beta schon Probleme und das ist einer der Gründe gewesen, es nicht zu spielen.

60+ Minuten Wartezeit, zeigten, was möglich ist. Die anderen Spieler haben mich total genervt. Immersionsstörend in der Stadt und in diesen Farmspots wie dem Friedhof haben die teils mehr als nur genervt. Manche waren so schlau und haben einfach rumgeidled und man durfte dann alleine die Monster (ka ob die skalieren mit Spielerzahl, ich hatte den Eindruck, kann es aber nicht beschwören) erledigen und 3l17eK1ll4 greift dann den Loot ab (der für jeden spawnt).

Als ich in die erste Stadt wollte bin ich ne gute Minute immer wieder gegen Gummi angelaufen, dachte schon, da kann man nicht rein. War aber dieses Rubberbanding und ging dann irgendwann.

Nicht mein Spiel.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8378 - 9. Juni 2023 - 8:56 #

Heute früh läuft alles wieder reibungslos, es gab auch einen kleinen Patch. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man am Feiertag abends nicht spielen kann, aber schauen wir mal, wie das Wochenende läuft. Die ersten Tage von EA bis zum offiziellen Release liefen komplett reibungslos, keine Lags, keine Verbindungsabbrüche, kein Rubberbanding und keine Warteschlangen.

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 9. Juni 2023 - 9:11 #

Gestern von ca. 22.00 bis kurz nach 0.00 war der bislang einzige Serverdown und gefühlt die halbe Diablowelt wollte Blizzard verklagen, das Spiel zurückgeben und brachte "Wenn meine Firma so arbeiten würde, wie die, dann ...!" Vergleiche. Also die üblichen Reaktionen, die seit gut 25 Jahren bei technischen Problemen bei einem Online-Spiel so auftreten. ;)

Edit: Hoppla, der Post sollte eigentlich unter den Kommentar von Marian. Naja, hier passt er auch so halbwegs.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 9. Juni 2023 - 10:38 #

Yep, aber am schlimmsten sind die Vergleiche ^^

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 9:20 #

Als die GS ihren Diablo Podcast vor kurzem aufnahm gab es z.B. auch ziemliche Warteschlangen. Und Rubberbanding. Sagen sie zumindest. Podcast wurde vor dem 7. Juni aufgenommen, da ist er nämlich erschienen. Also lief vorm offiziellen Release scheinbar doch nicht alles reibungslos, zumindest nicht bei jedem.

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 9. Juni 2023 - 9:28 #

Kann ich nicht bestätigen. Hab aber auch nicht rund um die Uhr gespielt ;)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8378 - 9. Juni 2023 - 9:41 #

Ach Vampiro, das Spiel gefällt dir nicht. Ist doch nicht schlimm, dann spielst halt was anderes. Auswahl ist ja mehr als genug vorhanden. Aber deswegen brauchst du jetzt nicht mit irgendwelchem Zeug kommen um das Spiel schlecht zu machen. Ich hatte und habe großen Spaß mit Diablo IV und gebe gerne zu, dass ich nach den letzten Katastrophen aus dem Hause Blizzard, allen voran WC 3 Reforged und Diablo Immortal nicht mit so einem guten Ergebnis gerechnet hätte.
Wenn ich an den technischen Start von Diablo 3 denke (Hallo Error 37), läuft Diablo 4 gerade zu auffällig reibungslos ;).

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 9. Juni 2023 - 11:26 #

Sein Eindruck im "ganz, ganz niedrigen einstelligen Bereich" von diesem "Murks" muss halt unterfüttert werden...

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 12:16 #

Ich wünsche auch allen viel Spaß, wollte aber darauf aufmerksam machen, dass es gestern nicht erstmals Probleme gab.

Besser als D3 auf jeden Fall :D

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 9. Juni 2023 - 13:00 #

Vampiro listet objektive Probleme auf. Das hat doch mit „das Spiel gefällt mir nicht“ gar nichts zu tun? Und „die letzten Spiele von Blizzard waren noch mieser“ kann doch nicht im Ernst ein Argument pro Diablo 4 sein. „Mein letztes Auto hatte nicht mal ein Lenkrad, da ist es doch super, dass das neue nur ab und zu nicht anspringt?“

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 9. Juni 2023 - 13:26 #

Dagegen steht aber, dass die Spieler wie ich, die es seit letzter Woche spielen, so gut wie keine Probleme hatten. Ich hab schon lang nicht mehr so einen runden Start für ein Online-Spiel gesehen. Gestern gab es tatsächlich mal Probleme für ca. 2 Stunden und das ist ärgerlich. Klar. Ich versteh den Ärger den gerade Leute hatte, die gestern Abend loslegen wollten. Aber das klingt ja oben, als wenn das Spiel kaum spielbar wäre. Und das ist einfach Unsinn.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 15:10 #

Ich sage an dieser Stelle nur, dass kein Rubberbanding, keine Lags, keine Warteschlange, kein Problem ein Einzelfall ist, weil manche Leute (siehe GS Podcast) diese Probleme schon hatten.

Ich fand die Aussage daher etwas zu absolut.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 19562 - 9. Juni 2023 - 13:26 #

Ach kommt, ja, Blizzard hat in der Vergangenheit oft den Start von neuen Titeln vergeigt. Aber man muss doch ehrlicherweise sagen, dass Diablo 4 da eine absolut positive Ausnahme ist.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 9. Juni 2023 - 10:41 #

Ich bin seit dem Serverstart letzten Freitag um 1:00 dabei.
Gestern Abend gab es wirklich das erste Mal ernste Probleme.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 14. Juni 2023 - 11:31 #

Insgesamt und mehrheitlich läuft D4 schon rund, das würde ich nach meinen Ingame-Stunden auch sagen. Ich hatte bislang auch keine Login-Probleme (außer letzten Donnerstag) oder stand in einer Warteschlange.

Aber bei genauer Betrachtung gibt es regelmäßig Rubberbanding und (teils deutliche) Lags. Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass verursachter Schaden nicht beim Gegner "ankommt".

Kann natürlich auch an meiner Verbindung liegen, das schließe ich nicht aus. Spiele bislang mit den vom Spiel gewählten Grafikeinstellungen, sollte ich die testweise reduzieren oder ist das egal?

Auch ist mein Eindruck, dass D4 noch heftig "unbalanced" ist. Kämpfe gegen manche Gegner (erhöhtes Leben und Lebensraub) ziehen sich echt sowas in die Länge, fühlt sich schon nach Arbeit an. Derzeit spiele ich eine Sperrfeuer-Jägerin (Lvl 40) und da versackt der "Flow" manchmal vollends.

Edit: Ich hoffe die passen die Cooldowns beispielsweise beim Ausweichen an. Ich glaube das würde sich runder anfühlen.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 15. Juni 2023 - 3:38 #

Gegner mit erhöhter Gesundheit sind ECHT nervig. Auch noch mit Level 60, das kannst du mir glauben.

Lags habe ich hier keine, mein PC läuft verkabelt, nicht per WLAN. Aber dieses "auf der Stelle reiten" oder stecken bleiben, um dann mit einem Schwung weiterbefördert zu werden, kenne ich auch. Das muss serverseitig sein, denn so stockt meine Verbindung bei allen anderen Spielen oder Tätigkeiten nicht.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 15. Juni 2023 - 13:27 #

"Gegner mit erhöhter Gesundheit sind ECHT nervig. Auch noch mit Level 60, das kannst du mir glauben."

Und "dank" Lvl-Scaling wird das ohne Korrektur seitens Blizzard ja so bleiben. Aktuell aus meiner Sicht: Leider! Vielleicht sehe ich das in 10-15 Stunden und nach Abschluss der Story anders. Derzeit nervt es mich noch hart, auf Nebenquest- und allen sonstigen Wegen ständig in unvermeidbate Kämpfe verwickelt zu werden. Klingt vielleicht schräg, schließlich spiele ich eine Hack and Slay.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 15. Juni 2023 - 13:37 #

Was ich so bissle vermisse ist das: Gegner einsammeln, nen riesen Pulk bilden und dann Armageddon abziehen und dann ist Ruhe auf der Karte. Nix spawnt, alles dot und man kann in Ruhe dahin wo man will.

Jetzt spawnt alles ständig nach und wenn ich mit dennen auf Level 40 nen Prob hatte, werde ich das selbe Problem auch mit Level 45 haben, weil der Rüstungsaustatter anscheind nen Deal mit den Mobs hat.

Am Anfang hab ich mich ja gefragt, wie die NPCs jemals lebend von A nach B kommen, aber da ja alle kein Gear haben, sind die Gegner bestimmt auch alle Level 0. ;)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 15. Juni 2023 - 18:53 #

Für AoE scheint die Jägerin eh nicht prädestiniert zu sein. ;-)

Aber mein Bruder spielt nen Zauberer und ab und an castet er so ne riesige Feuerschlange, die gefühlt - wie du es schreibst - einfach wirkungslos bleibt. Sieht geil aus, anschließend kloppen wir wieder wie besemmelt auf den Elite oder Boss ein. Sound und Optik sind Bombe, aber die Damage-Auswirkungen lächerlich.

Na ja, ich hoffe auf die Items mit Klassen-Skills und -Sets. Bislang wechsle ich ständig die Ausrüstung.

Was mir gerade in den Sinn kommt: Wollten die vielleicht ein The Division 2-Hack-and-Slay?

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 16. Juni 2023 - 10:43 #

Da bin ich bei dir.
Nach vielen Stunden, Lev. 58 (Albtraum), Jägerin.
Kiten geht immer noch, aber aufgrund der Monster Überbevölkerung wird es oft schwierig ein ruhiges Plätzchen zum Abarbeiten zu finden.
Leider hat Diablo 4 mMn zu viele und zu schnell respawnende Mobs auf der wunderschönen Welt verteilt.
Zu MMO lastig und über ambitioniert.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 17. Juni 2023 - 13:21 #

Hoch zu Ross erwarten dich DEUTLICH weniger Kämpfe. Das Spawning dürfte dem MMO-Charakter geschuldet sein. Wenn du die Karte leerräumst, kriegen die anderen ja nichts mehr ab. ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 17. Juni 2023 - 13:43 #

Jep.
Reiten macht das Spiel deutlich entspannter.
Nur leider war das Spiel schon geil im Schneesturm beim Erkunden.
Bedrohliche Situation und Atmo. Und zwar zu Fuß.
Der krasse Respawn und die MMO Attitüden zählen übrigens zu meinen ernsten Kritikpunkten.
Überall rennen sie wieder rum. Das alles kann auch mal die Immersion stören ;-)
Wenn LKW Klaus, Gandalf und viele Namensvetterinnen von Lillith dir über den Weg laufen.
Mir wäre eine Solo-Zone, zum Geschichte erspiele lieber.
Und für den Service Kram die offene Welt für alle.

Kendrick 11 Forenversteher - 616 - 9. Juni 2023 - 16:28 #

Ich denke, die Wertung von Hagen Gehritz ist letztlich realistisch. Oft sind Spiele einfach gar nicht so begeisternd wie immer getan wird, auch angeblich gute Spiele oder Highlights. Und wenn ich mir Diablo 4 so anschaue, dann zündet es einfach nicht. Alles wirkt routiniert, flachpoliert und aufgeblasen, und das passt zu Blizzard. Bei sowas herrscht Gutfinden durch Gruppenzwang, einfach weil es so ein toll gemachtes, wichtiges Spiel sei. Wie man sich dann wirklich dabei fühlt, ist eine andere Sache.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 9. Juni 2023 - 16:43 #

Also bilde ich mir ein, dass ich gerade viel Spaß damit habe?

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25069 - 9. Juni 2023 - 16:55 #

Ich habe auch viel Spaß mit Diablo 4. :)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83892 - 9. Juni 2023 - 18:43 #

8.5 ist ja auch eine sehr gute Wertung. Aber eben keine Superduperüberkracherwertung. ;-)

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25069 - 9. Juni 2023 - 21:31 #

Wertungen intessiert mich jetzt eher weniger. Selbst wenn das Spiel eine 6.0 bekommen hätte und ich damit Spaß habe, habe ich damit Spaß. :D
Habe davor noch nie ein Diablo gespielt. Habe mir die Beta angeschaut und dabei viel Spaß gehabt und mir jetzt am Ende das Spiel gekauft.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83892 - 9. Juni 2023 - 22:29 #

In diesem Kommentarstrang geht es aber nunmal um die Wertung...

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25069 - 9. Juni 2023 - 23:16 #

Wir schreiben doch auch über Wertungen, aber eine Wertung sagt doch wenig darüber aus ob es einem selber Spaß macht oder nicht?! :P

Meine subjektive Wertung liegt ganz ohne "Gruppenzwang" aktuell bei einer 9.0+

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 9. Juni 2023 - 17:47 #

Du Gruppenzwangopfer!

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8378 - 9. Juni 2023 - 17:11 #

"Gutfinden durch Gruppenzwang" - Golmo, bist du's? :D

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 9. Juni 2023 - 17:23 #

Nope, du bist nicht alle. Und diese Gruppenzwang Unterstellung ist albern.
Willst du so bei alten Spieleveteranen argumentieren?
Ich finde es großartig. Und im meinen Alter bin ich schwer zu begeistern, Lev.53 nun.
Mich hat wirklich einiges überrascht.
Ich sage nur Sandsturm.
Und wenn jemand Diablo kritisiert, weil es Diablo ist, kann ich ihn eh nicht ernst nehmen.
Damit meine ich nicht nur dich im Thread.
Roland ist ein Veteran, und seinen schlüssigen Test respektiere ich.
Eine 8.5 ist toll.
Ich würde im aktuellen Zustand sogar eine 9.0 geben.
Und es ist *nur* ein Spiel.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 10. Juni 2023 - 7:12 #

Ich musste es letztendlich einordnen, als Nachfolger von D2 und D3, die ich beide ausführlich gespielt/getestet habe.

Und bei einem Onine-Spiel ist jede Note eine Momentaufnahme. WoW war in der Vanilla-Ausgabe sicherlich suchterregend, aber bei BC und LK hatten die Designer den Höhepunkt ihres Schaffens erreicht.

Ich bin inzwischen Level 55, im Nightmare-Modus unterwegs, und habe eben mit einem Freund aus WoW-Tagen - bald 20 Jahre her! - eine Hölleninvasion zurückgeschlagen und viel Spaß gehabt. Davor hab ich zwei Nightmare-Dungeons gesäubert. Auch prima. Muss ich dem Spiel deswegen jetzt nach einer Woche einen halben Punkt mehr geben? ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 10. Juni 2023 - 10:09 #

Als Hesse sag ich immer, ich musse ma gar nix!
Wäre ich du, gäbe ich einen halben Punkt mehr ;-)) Scheinst ja richtig Spaß gehabt zu haben ^^
Ich persönlich habe Diablo von Anfang an durchgesuchtet. Wann kam das raus, 97?
Meine Güte, da war ich auch schon nicht mehr jung...
Regelmäßig im LAN mit Freunden noch im ersten Teil.
Was Perfektion des SPielprinzips und Möglichkeiten Synergien bis ins kleinste Detail auszutüfteln, da kommt nichts an Diablo 3 ran.
Aber das Vierer hat die Chancen, locker.
Mir fehlen zum Beispiel die Begleiter. Vor allem die Zauberin.
Auf jeden Fall hat es das Potential durch Feinschliff auf eine 9.5.
Oder sogar mehr ;-) ?

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 11. Juni 2023 - 1:12 #

Nee, das wäre echte Gruppenjubelei. Ich bleibe bei 8.5, wäre ja absurd, das nach ein paar Tagen zu ändern.

Nur, weil jetzt mal ein guter Run kam, ist das Spiel nicht automatisch eine 10. Ich hab in zahlreichen Nightmare-Dungeons, die im Vergleich zu den Diablo-3-Rifts eine Ewigkeit dauern, kein einziges sinnvolles Loot-Item bekommen. Hölleninvasion? Luschtig, aber maximal Sidegrades. Die Verbesserung der Glyphen am Ende? Kokolores, weil die Glyphen, die ich habe, selbst die dollen, keine wirklich prächtigen Auswirkungen haben. Sammle die Punkte jetzt, falls noch mal eine gute Glyphe kommen sollte. Weltbosse, die können hingegen was. Gestern tatsächlich ein einzigartiges Item bekommen, das aus noch für meine Skillung taugte.

Synergien austüfteln, da ist der Talentbaum aus D4 deutlich feingranularer als die Talente von D3. Die Begleiter haben sie vermutlich für die D2-Fans reingepackt, aber mir fehlen die jetzt kein Stück. Ich spare mir auch deren Gear-Verwaltung und kann mich auf meine eigene konzentrieren.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 11. Juni 2023 - 11:23 #

Ich verstehe deinen Standpunkt.
Mein Argument dagegen, hättest du z.B. bei D3 nicht die Wertung erhöht, aufgrund der regelmäßigen Verbesserung des Games?
Am Start habe ich auf meiner Grünen Wiese eine 8.5 vergeben. Heute liege ich bei 9.5
Ich will auch nicht auf Wertesystemen rumreiten, aber ich bin schon dafür seine Meinung zu ändern wenn sich ein SPiel noch mal drastisch veränder. Nach oben oder unten.
Ich liebe Gear-Verwaltung ;-)
Bin jetzt Lev. 53, und spiele aktuell nur Solo.
Das Leveln ab 50 erinnert an mein geliebtes Everquest von '99.
Fast so zäh wie eine Wurzelbehandlung ^^
Da wir uns nicht kennen, noch mal zur Sicherheit. Ich wollte dich in keinster Weise angreifen. Du bist ein erfahrener, integrer Tester.
Wenn man ein Spiel mit Punkten bewertet, darf aber auch darüber diskutiert werden ^^

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 14. Juni 2023 - 5:30 #

Mit Loot 2.0 und ein Jahr später vielleicht eine 7.5 oder 8.0, sure.

Aber eine 9.5 für Diablo 4 ist pures "Alles ist geil!"-Geschreie. Denn das ist es eben nicht. Das ist nicht die langatmige Story, das ist nicht die fixe Umgebung, die nicht zufallsgesteuert wie in den Vorgängern erstellt wird, das ist nicht der versiegende Loot-Strom in den hohen 50ern, das dir eben keinen ROI für deine Zeit gibt, und und und. Es hat einen Grund, warum Diablo 2 in PC Player "nur" eine 90 bekommen hat. :) Und besser als Diablo 2 ist Diablo 3 nicht, beim besten Willen nicht.

Ich stehe zu Wertungen, die ich einmal gemacht habe. Sonst sind wir nach deiner Methode irgendwann bei einer 11/10. Vor allem kommen noch mindestens zwei Erweiterungen, denen musst du dann quasi eine 10/10 geben, wenn sie auch nur einen Hauch besser als das Hauptspiel sind, weil das ja schon 9.5/10 bekommen hat.

Und das ist genau der Grund, warum Wertungsdiskussionen so absolut sinnlos sind. Ich bin gerne mit den Sternen gefahren, mir würden auch drei Wertungen reichen: Daumen rauf, Daumen runter, Daumen quer.

PS: "kein" lässt sich nicht steigern, mehr Nichts als Nichts gibt es nicht. ;)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 14. Juni 2023 - 8:09 #

Im Prinzip stimme ich dir zu, aber mehr als zwei Wertungen wären dann meiner Meinung nach doch sinnvoll: Denn es ist ein Unterschied zwischen "Daumen hoch" für ein Spiel, das ich 30 bis 60 Stunden spiele, meinen Spaß habe, finde, dass es jeden Euro wert war, das ich dann aber faktisch deinstalliere und nie mehr anschaue, oder einem der seltenen Meilensteine, die ich jahrelang immer und immer wieder aufgreife und neu-, durch- und weiterspiele; eine Art "zwei oder drei Daumen hoch" sozusagen, wie eben alle Diablos, oder Skyrim, oder Guild Wars 1, oder Herr der Ringe Online. Oder Hearthstone, das für mich eine 15/10 hat, weil ich es seit 7 Jahren jede Woche, oft monatelang jeden Tag spiele.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 14. Juni 2023 - 8:18 #

Naja, für dich ;)

Und zu Release von Diablo 3 hätte vermutlich niemand den doppelten Daumen gezückt (massive Serverprobleme, Pay2Win).

Was ganz witzig wäre, 5 Jahre nach Release eine Dauerbrennerliste zu machen. Dieses Jahr also zB Dauerbrenner von 2018.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 14. Juni 2023 - 8:51 #

Mir hat die Releaseversion von Diablo 3 schon gut gefallen, trotz der "Probleme".

Ich muss konstruieren aufgrund mangelnder Erinnerung: Meine Version kam aus UK, entsprechend habe ich ein paar Tage später losgelegt. Vielleicht waren die größten Fehler da schon beseitigt.

"Pay2Win" hinterfrage ich. Es gab den offensichtlichen Versuch mit dem Auktionshaus. Aber das konnte auch ohne Echtgeld-Investition genutzt werden, um sein Gear zu verbessern - wenn ich mich recht erinnere waren die guten Drops ingame tatsächlich sehr mau. Die Superduper-Minmax-Items gab es da natürlich nicht, aber die habe ich auch nie gebraucht.

Das Auktionshaus war echt Schrott, meiner Meinung, aber kein Pay2Win. Diablo 3 hatte echt einige kritikwürdige Inhalte. Aber es war zu Release kein unspielbares Machwerk aus Mephistos Händen.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 14. Juni 2023 - 9:44 #

Ich habe erst später die Ultimate Evil gespielt und die fand ich nicht gut.

Naja, angeblich wollte man mit dem AH sogar gar kein Pay2Win, sondern einen "sicheren Marktplatz" schaffen. Witzigerweise kam das AH ein Monat nach Release = nach den Tests. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Ich will auch nicht sagen, dass Diablo 3 totale Grütze zum Release war. Aber gerade zum Release und um den Release herum war der (für viele, nicht alle) Superduper-Dauerbrenner-für-Jahre-Status nicht absehbar.

Pay2Win: Pay2Win ist für mich, wenn ich mir offiziell Spielvorteile erkaufen kann. Das war der Fall.

Noch krasser wäre es imho, vielleicht hast du das im Kopf, wenn man sich ZWINGEND irgendwelche Sachen kaufen muss, um überhaupt weiterspielen zu können.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 14. Juni 2023 - 11:29 #

Blizzard hat aber meines Wissens selbst keine Gegenstände im Auktionshaus (AH) angeboten. Die haben lediglich eine Transaktionsgebühr verlangt. Sowohl im Echtgeld- wie auch im "Gold"-AH.

Wenn dort ein Verkäufer Echtgeld verdient hat, ging der Betrag abzüglich einer Gebühr auf sein Blizz-Konto - das Geld konnte man sich, glaube ich mich zu erinnern, sogar auf ein Echtgeld-Konto auszahlen lassen.

Prinzipiell fand ich die Idee des AH als "D2-geschädigter" übrigens gut. "Meine" Alu-Hut-Theorie damals war folgende: Gute Ingame-Drops durch eine Schwierigkeitsmauer massiv erschweren um die Spieler ins AH zu treiben, wo sie dann die Top-Items für Echtgeld kaufen, anstatt sie sich mühsam zu erspielen - woran Blizzard Ebay-like verdient.

Wenn ich mich richtig erinnere: Damals gab es 4 reguläre Schwierigkeitsstufen, anschließend 3 (?) Inferno-Schwierigkeitsgrade. Man hatte mit "Normal"-Equipment aber bereits in Inferno 1 so gut wie keine Chance gegen Elite-Packs und die droppten nunmal mit hoher Wahrscheinlichkeit das gute Zeuch. Die Elite haben extrem Schaden ausgeteilt, ich extrem wenig Schaden gemacht. Also, Diablo 3 war mal wirklich schwer (oder eher unfair designt).

Ich sehe da kein klassisches Pay2Win, sondern eher eine P2W-Legende.

Die Ultimate Evil-Edition hat meiner Meinung nichts mehr mit dem Release-Diablo 3 zu tun. Das Spiel wurde völlig umgebaut und letztlich auch ständig vereinfacht. Heute ist D3 ne reine Loot-Bude.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 14. Juni 2023 - 12:28 #

Genau, Spieler haben Items angeboten, Blizzard eine Transaktionsgebühr kassiert. Wer wie was kassiert ist doch aber für die Frage der Pay2Win-Mechanik egal. Man konnte Spielvorteile für Echtgeld kaufen = Pay2Win.

Ja, Ultimate Evil war schon ohne AH und hatte diese Pay2Win-Mechaniken nicht mehr, wurde sicher auch rebalanced, hatte mehr Schwierigkeitsgrade (aber der erste Durchgang war erzwungenermaßen ein besseres Clickerspiel).

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 14. Juni 2023 - 12:38 #

Na gut - ich halte es für sinnvoll zu differenzieren.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 15. Juni 2023 - 3:47 #

Zu den lausigen Servern kam eben die Tatsache, dass Elite auch auf dem normalen Schwierigkeitsgrad eben "elite" waren.

Und dass die tollen Items, die dann mal selten genug gedroppt sind, sehr häufig bis fast immer für eine *andere* Klasse als die eigene waren. Die konnte man sich dann aber im AH kaufen - seltener für Gold, öfter für Geld, und da kassierte Blizzard dann mit.

Ich muss mal in meinen Screenshot-Ordner gucken, ich bin mir nicht sicher, ob ich das Spiel beim Release oder erst ein Jahr später durchgespielt habe.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 15. Juni 2023 - 13:48 #

Wobei ich es mochte, dass ich aus dem Explosionsradius der Elite-Mobs raus musste und es Packs mit Affixen gab, die richtig gefährlich werden konnten, zum Beispiel Blocker plus Laser plus irgendwas. Solche (eigentlich alle!) "Schwierigkeitsspitzen" hat Blizzard über die Jahre ja konsequent aus D3 rausgepacht.

Und wo du das mit den Items erwähnst... damals gab es doch auch noch die Zauberstäbe mit Stärke- oder Geschicklichkeit-Stats drauf. *Grusel*

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 15. Juni 2023 - 3:44 #

Nur, weil ich ein Spiel 30 bis 60 Stunden lang spiele, ist es keine automatische 10/10.

Nur, weil ich ein Spiel jahrelang spiele, ist es keine automatische 10/10.

Hearthstone bin ich raus, drei Mal Karten nachkaufen pro Jahr? Nein danke.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 15. Juni 2023 - 10:20 #

Ich hatte D3 nach Kauf für ca. 30-40h gespielt und keine wirkliche freude empfunden, ich habs immer noch weiter gespielt weil in der Hoffnung: Irgendwann muss doch mal der Spass wieder kommen.

Daher kann ich diese Aussage von dir 100% unterschreiben.

Ich hab jetzt auch in einer schwachen Minute D4 angeschafft für die PS5. Irgendwie nicht so schlimm am Start wie D3 damals, aber die große D2 freude von Damals will beim besten willen nicht aufkommen.

Die Oberwelt ist nervig mit den Gegner-Spawns - bist noch nicht fertig mit einer Welle, kommt irgend nen Dödel vorbei und für den spawnen Monster - der rennt aber weiter - und ich hab se am Hals. :/

Die Kamera ist so nah dran das wenn Monster ankommen die einen Chargen, man einfach mal so von 100% auf 10% gedroschen wird. 2-3 von dennen gleichzeitig und dann isses Random ob ich umkippe oder ned.

Die Mini-Kellergewölbe & Berggewölbe sind alle gleich, erinnerte mich frappierend an den ersten Dungeon & Dragons Film, als es in das "DUNGEON" ging und nach dem ersten Korridor, war auch schon die Kiste zu sehen...

Doppelbelegung von Icons... Du willst was aufheben, stehst nen Pixel zu weit links, zack Spell von "A" Button gecastet. Dann gibts Teile die musste umhauen andere drücken. Ich glaub das lief in D3 sogar besser.

Der Suprise "Butcher" war beim ersten mal witzig. Jetzt nicht mehr. Ist immun gegen alle meine CC Spells, meine Skelette machen nicht ma nen Kratzer in seinen Lack und man wird geslowed. Eigentlich kann ich sofort stehenbleiben und sterben. Fun Times.

Balancing ist ziemlich off... Da hab ich manchmal stress mit nem "Minion" aber der Boss ist RuckZuck tot.

Meine Wertung wäre: 7/10 am Start, 7.5/10 wenn man mittlerweile weiss welcher NPC was macht und der Charakter mehr kann als mit dem Stab zu fuchteln.

Achja ... und diese fake Ost-Europäischen/Iren-Akzente können se sich auch sparen, nehme ich dennen keine Sekunde ab. Und wer hat palavert die Neben-Missionen wären gut? Die Storys sind alle zum Haareraufen. "Hey Du, ich bin gerade dabei die Welt vor Lillith zu retten, wie kann ich dir helfen?" - "Ich hab meine Rechnung in der Kneipe nicht gezahlt, kannste dem Typen da (5 KM Luftlinie) sagen das ich später vorbei komme?" - "Na klar, alles für die Truppe!". WTF?

:PS:
Fast vergessen. Was mich am meisten stört an D4 ist: Level Scaling. Ernsthaft? Da kriegste Quests mit "Blabla (40)" ... lässt die liegen guggst später rein "Blabla (45)". Yah. Vorbei die Zeiten wo man komplett OP durch alles niedermäht oder man sich extra knackige Aussucht und mit Skill kämpft. Nope. Alles gleich geschoren. Du bist Level 500 mit Epic, dann gibts halt Gegner mit Level 500 Epic. Bist Du ne Lusche sind die Gegner luschen. Für mich ist das Game-Design aus der Hölle... (ja, i know, die Witze schreiben sich von alleine). :)

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 14. Juni 2023 - 8:50 #

Moment, die Dungeons sind nicht zufallsgeneriert? Aber die sind doch nie und nimmer handgemacht, so generisch wie das aufgebaut ist?

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 14. Juni 2023 - 9:47 #

Sind, je nach Quelle, partially procedurally generated oder sogar "random" (ohne partially).

https://www.pcgamesn.com/diablo-4/dungeons
https://diablo4.wiki.fextralife.com/Dungeons

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 15. Juni 2023 - 3:48 #

PS: Was mir heute noch im Gespräch mit einem Bekannten einfiel:

- Diablo 2 hatte Runen und Runenwörter. Diablo 4 hat diese nicht.
- Diablo 2 hatte Set-Gegenstände und Set-Boni. Diablo 4 hat diese nicht.
- Diablo 2 hatte Begleiter. Diablo 4 hat diese nicht.

Ein Spiel mit weniger Features als die Vorgänger der gleichen Serie kann keine höhere Wertung bekommen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 15. Juni 2023 - 8:15 #

Ich vermute bzw. hoffe, dass diese Features noch in zukünftigen Updates in D4 implementiert werden. Blizzard möchte die Spieler ja bei der Stange halten und deshalb haben sie vermutlich nicht direkt zu Anfang sämtliches Pulver verschossen.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 15. Juni 2023 - 9:08 #

Hehe ^^
Aus heutiger, realistischer Sicht. Ich wollte ja zum Diablo IV Start alle Teile zur Einstimmung noch mal durchzocken.

Tja, als ganz alter Mensch hat mich D1/Hellfire 2 Stunden wegen der Nostalgie bei der Stange gehalten.

Diablo 2 mit allem noch mal für die Xbox S/X besorgt.
Im Dschungel hatte ich null Antrieb mehr weiter zu zocken.

Und Diablo 3 spiele ich eh regelmäßig seit Jahren für ein paar Wochen.

Also der Vierte hat wirklich das Potenzial für Großes.
Und ganz sicher wird Blizzard noch vieles ändern.
Aktuell wurde der Barbar überarbeitet. Ich spiele zwar gerade meine geliebte Jägerin, aber danach ist wegmoshen wieder dran ^^

Als Ketzer sage ich, bleibt ihr doch bei den ollen Kamellen. Ich nehme das junge hübsche Ding. Da reifen die inneren Werte noch ;-)

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 8:13 #

Was? "Mit TBC und WotLk hatten die Designer den Höhepunkt ihres Schaffens erreicht"? Ziemlicher blödsinn.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 17. Juni 2023 - 13:36 #

Nein. Es wurde alles bunter und smoother, aber mit Dungeon- und Raidfindern war die Community kaputt. I‘m here all day.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 20. Juni 2023 - 0:17 #

Sehe ich genau so. Nichts gegen den Versuch, auch Leuten ohne feste Raidgruppe und/oder Zeit für 35 Stunden WoW pro Woche alle Inhalte nahe zu bringen. Aber dieses wüste Hin- und Hergesprine in der Story mit parallelen Zeitebenen und das Öffnen der Server hat das Spiel beliebig gemacht.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 22. Juni 2023 - 16:38 #

Weil die Story in TBC oder WOTLK irgendwie gut war? Die parallele Zeitlinie gabs in einen Addon. Spielt ihr das Spiel überhaupt?

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 22. Juni 2023 - 19:11 #

Ich habe bis Warlords of Draenor gespielt. Bis WotLK kompetetiv geraidet. Danach ging es bergab. Schreibst Du ja selbst - bis WotLK war die Story gut. Und Deinen Tonfall darfst Du gern mäßigen.

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 22. Juni 2023 - 16:41 #

Was ein kompletter Blödsinn. Sorry aber in Bezug auf WoW hast du scheinbargar keine Ahnung. Wann hast du das letzte Mal gespielt? Zu LK? Die Community war nicht durch Dungeon und Raidfinder kaputt, sieht man perfekt an Classic. Die Aussage ist ziemlicher Blödsinn. "Bunter" wurde es auch keineswegs. War schon von anfang an "bunt". Man kann ja am Spiel viel kritisieren und auf Sachen nennen die im jeweiligen Addon besser waren, aber diese LFR/RDF-These ist nicht haltbar.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 22. Juni 2023 - 16:43 #

Bei der Diskussion vor allem mit externen Autoren bitte sachlich bleiben.

Vampiro Freier Redakteur - - 121612 - 9. Juni 2023 - 17:29 #

Ich denke, eine Spielerfahrung ist immer subjektiv. Und je mainstreamiger ein Titel ist, je mehr Polish, je mehr production value, desto größer ist die Chance, dass es viele gut finden.

Bei mir zündete zB nur Diablo 1. Dafür stehe ich auf Excel ;)

Den Gruppenzwang gibt es sicher, beim Hype wie auch bei Verrissen. Viele werden in einem gewissen Maß mitgerissen und gewichten vllt einen Tick anders. Dann fallen Ausreißer auf. Siehe zB Cyberpunk, wo sich Jörg nicht mitreißen ließ und ein tolles Erlebnis hatte.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 10. Juni 2023 - 10:10 #

Ich mag und respektiere dich trotzdem ^^

Micha 19 Megatalent - - 14615 - 11. Juni 2023 - 16:59 #

Das Spiel ist blöd, doof, dumm und Mist! (*Achtung, Ironie)
Man kann Hunde streicheln (mit dem "Hallo"-Emote), dann laufen die einem hinterher. Immer. Auch aus der Stadt heraus. Zu den Monstern. Und sterben. Und ich bin schuld :(
[Pro-Tipp: Vor dem Verlassen der Stadt kurz ausloggen, dann "vergisst" einen der Hund wieder ^^]
Das fehlt mir im Bewertungskasten - mindestens 0,5 Punkte Abzug müssten da schon drin sein. Wegen "Zwang, Hunde nicht zu streicheln". Das musste ich nur mal loswerden ;)

Super Spiel, macht sehr viel Spaß bisher (Jägerin, Lvl. 37, Weltstufe 2). Und Danke schön für den großen, ausführlichen Test+Video! =)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 11. Juni 2023 - 18:42 #

Echt? Ich hab gar nicht bemerkt, dass mir die Hunde auch außerhalb der Stadt nachlaufen. Oo oh oh ... muss ich beim nächsten Mal drauf achten. Ich grüße die auch wann immer einer ankommt :D

Micha 19 Megatalent - - 14615 - 11. Juni 2023 - 19:41 #

Sie bleiben immer noch kurz sitzen, aber wenn man drauf achtet: Nach ner guten Sekunde laufen sie einem dann stets hinterher. Und sowas wie "Warte" oder "Halt" klappt leider nicht; sind sehr anhängliche Fellnasen ;)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 11. Juni 2023 - 20:16 #

In der Stadt ja, nur dass sie dann noch weiter folgen hab ich nie bewusst gesehen. Probier ich nachher mal aus. Ganz vorsichtig!

EDIT: Hmm, mein Testhund ist am Stadttor sitzengeblieben und wollte nicht mit. Wenn ich zurücklaufe, dann bellt er aber kommt nicht aus der Stadt raus.

Micha 19 Megatalent - - 14615 - 11. Juni 2023 - 21:18 #

Habs auch direkt mal getestet (seit der ersten unschönen Erfahrung vor ein paar Tagen nicht mehr gemacht) und ja, du hast recht: Sie laufen einem nur noch in der Stadt hinterher. Sehr schön - dann wurde das wohl gepatcht :)

Ich nehme alles zurück - kein Grund für Abwertungen ;)

Cura 16 Übertalent - P - 4664 - 12. Juni 2023 - 1:39 #

Für Katzenliebhaber indes eine verpasste Chance …

Mata Harry 13 Koop-Gamer - 1620 - 15. Juni 2023 - 22:29 #

Also den Punkt "Deutlich schwerer als Diablo 3" würde ich jetzt positiv und nicht negativ sehen.

Der Schwierigkeitsgrad bei Diablo 3 war ein schlechter Witz.

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 16. Juni 2023 - 8:40 #

Bezieht sich aber wahrscheinlich aufs Endgame oder so. Hab vorher nie ein Diablo (mehr als ne Stunde) gespielt, bin jetzt in Akt 5 von Diablo 4, bald Level 50, und bin im ganzen Spiel vielleicht 3 oder 4 mal gestorben (dieser "Butcher" ist ein Scherz oder?). Das spielt sich doch auch weitgehend von selbst. Also auf Weltenstufe 1 ist da nichts schwer.

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 16. Juni 2023 - 9:57 #

Irgendwann kommt der Punkt an dem du über den Butcher nur noch lachst. ;)

Weryx 19 Megatalent - 15436 - 17. Juni 2023 - 7:55 #

Weltstufe 1 soll ja auch nicht schwer sein, ist auch der einfachste Schwierigkeitsgrad.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75314 - 17. Juni 2023 - 14:24 #

Welchen Charakter spielst du?

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 15. Juni 2023 - 23:48 #

Sodalle. Habe die Story durch und schon einiges im Endgame erledigt. Letzteres enttäuscht mich aber in hohem Maße.

Erstmal zum Storygame: Die Story gefällt mir und ist klasse inszeniert. Im Akt 6 konnte ich den Mund kaum mehr schließen ob der tollen Sequenzen die in einem Stakkato auf mich einprasselten. Das Pferd kommt leider viel viel zu spät im Spiel. Das hätte direkt am Anfang verfügbar gemacht werden. So wird leider viel Zeit durch rumlaufen in der Open-World verschleudert. Die Zeit der Spieler könnte man ruhig etwas mehr wertschätzen. Aber dennoch: Story spielen ist toll, macht Spaß und hat kaum Längen. Mit Level 52 habe ich die Story dann in Weltstufe 2 abgeschlossen, nachdem ich zwischendrin mal auf Weltstufe 1 gespielt hatte als es nicht so gut lief.

Dann machte ich mich also auf ins "Endgame". Habe den Finaldungeon für Weltstufe 3 abgeschlossen und machte mich dort ans Werk. Wirklich viel schwerer war es mit meiner Frostmagierin dort aber nicht. Und schon mit Level 58 hatte ich das beste an Ausrüstung, das mir das Spiel in Weltstufe 3 zu bieten hat. Das Leveln ab 50 ist übrigens ätzend zäh und langwierig.

Was mir ganz gut gefällt sind die Helltide, wenn die Monster ein Gebiet überfluten und man diese für eine Ressource abfarmt. Stirbt man allerdings, verliert man die Hälfte der Ressource -- frustrierend. :D Damit kann man dann -- auch nur während der Helltide -- Truhen öffnen, die vorhersagen, welcher Inhalt drin ist. Diese Truhen kosten zwischen 75 und 175 dieser Ressource. Wobei die 175er-Truhe am meisten Sinn ergibt, da dort 3-5 Legendäre Items drin sind. Davon gibt es aber immer nur eine Einzige und sie wird nur angezeigt, wenn man ganz in der Nähe ist. (Allerdings wird sie zur vollen Stunde zurückgesetzt. Wenn die Helltide also von 13:15 bis 14:15 geht, hat man von 14-14:15 Uhr nochmal die Chance auf eine zweite)

Die Albtraumdungeons nutzt man hauptsächlich zum leveln. Du sammelst möglichst viele Siegel für ein Dungeon und machst das dann nacheinander, somit verlierst du am wenigsten Zeit um auf der Map zu den Dungeons zu kommen. Ja, langweilig. Ehrlich. Die Boni und Mali die man in jedem Dungeon dort erhält sind nicht der Rede wert. Die Boni bringen nix und die Mali nerven nur, sind aber nicht wirklich gefährlich.

Der Flüsterbaum. Ja, fühlt sich an wie Daily-Quests in rotierenden Gebieten. Die Belohnungen der Truhe sind sehr fragwürdig und den Aufwand nicht wert. In einem Albtraum-Dungeon holt man in der Regel mehr raus. Und in der Helltide sowieso.

Und PvP interessiert mich nicht.

Zurück zu Level 58 und dem misratenen Itemsdesign: Die Itemgüte ist hier nämlich nicht ans Level des Items gebunden sondern an die Weltstufe. Finden beispielsweise ein Charakter Level 35 und einer Level 55 das identische Item, haben beide das identische Item. Nur hat eines eine Stufenanforderung von 35 und das andere von 55. Genauso verhält es sich mit den Aspekten auf den Items. Ein identischer Aspekt von einem Level 15 und von einem Level 80 Item wird extrahiert und auf ein Level 20 Item gepackt. Im Falle des Level 15 Aspekts bleibt das Item Level 20. Im Falle des Level 80 Aspekts wird das Item Level 80. Nur die Kosten dafür sind leicht unterschiedlich.

Mit Level 58 habe ich leider den Finaldungeon für Weltstufe 4 (70+) nicht ganz geschafft, ich scheiterte am Endboss. Wäre zwar gegangen, aber nur mit viel Frust, da jeder Treffer ein Onehit war. Also levelte ich zäh weiter bis Level 65. Und ja, ich habe auf dem Weg dahin nicht ein einziges Item ersetzen können, weil ich nichts mehr besseres gefunden hatte. Die ganzen Legendarys gingen zum Schmied bzw. Aspekte extrahiert wenn sie gut waren.

Mit Level 65 habe ich dann den Finaldungeon für Weltstufe 4 gemacht. Hier hat mich dann zum ersten Mal das Online-Feature von Diablo 4 so richtig genervt. Während des Endbosskampfes kam von einer Person ständig eine Gruppeneinladung -- und ich war jedes Mal abgelenkt und starb. Erst beim dritten mal kann man diese Person dann direkt ignorieren. Und just danach genau das gleiche von einer weiteren Person. 6 Tode wegen dem Schmarrn.

Aber dann endlich geschafft. Danach habe ich in Weltstufe 4 direkt mal einen Dungeon gemacht und dort eine Waffe mit guten Affixen und Itemlevel 815 gefunden, was meinen Schadensoutput gleich mal vervielfachte. (Das höchste bekannte Itemlevel bis dahin ist 843 -- und das hat dafür nur 3 statt 4 Affixe). Und jetzt frage ich mich also: Was soll dann da noch bis Level 100 kommen? Mit spätestens Level 72 oder so bin ich wieder komplett ausgerüstet. Aktuell bin ich Level 69 und habe bis auf 4 meiner heiligen Items schon jeden Slot auf Weltstufe 4 upgegraded.

Damit hat sich das Endgame von D4 für mich erledigt. Ich zog immer viel Spielspaß daraus meine Ausrüstung zu verbessern. Wenn das nicht mehr gegeben ist oder nur noch mit ewigem Grind machbar ist, habe ich da keinen Bock mehr drauf. Bei D3 habe ich alle 2-3 Seasons immer gerne einen Charakter hochgespielt, die Ausrüstung verbessert, so dass ich in den Greater Rifts bis 120 um den Dreh spielen konnte. Alles darüber hinaus, als man sich nur noch mit den extrem seltenen archaischen Items verbessern konnte, war das nix mehr für mich. Aber ich hatte alle 2-3 Seasons so 10-20h Spaß damit.

Was bei D4 jetzt da blüht, da habe ich jetzt schon keinen Bock mehr drauf. Du musst nach aktuellem Kenntnisstand in den Seasons neu leveln, die ganze Welt neu erkunden, den ganzen Ruf neu farmen. Das einzige was bleibt sind wohl die Lilith-Statuen. Und das dauert. Richtig. Lange. In D3 war ein Season-Charakter in 30-60min auf maximalem Level und dann ist man ohne großen Zeitverzug und Laufweg direkt in die Rifts gegangen. Bei D4 brauchst du doch locker 40-50h bis Level 70 -- solo. In der Gruppe scheint es da nen Trick zu geben mit dem es schneller geht.

Ich habe also erstmal mit Diablo 4 abgeschlossen und werde mal beobachten was die Seasons dann wirklich bringen. Und die ganzen Lilith-Statuen suchen und aktivieren -- nope, da habe ich keinen Bock drauf. Erfreue mich lieber daran wenn ich zufällig eine finde. Und wenn mir die Seasons nicht taugen, dann schaue ich halt wie bisher alle paar Monate ne Runde in D3 vorbei. ;)

Calmon 14 Komm-Experte - P - 2390 - 16. Juni 2023 - 0:20 #

D3 hatte am Anfang auch keinerlei Greater Rifts, das kam alles erst später. Diablo 4 ist um Welten besser als Diablo 3 am Anfang. Ich bin da guter Dinge.
Ich spiel übrigens auch die Sorceress, also ich anfangs etwas zu schwach war für Helltide habe ich immer die Feuerrüstung in einen Enchantment Slot gezogen, das verhindert den Ressourcen Verlust :)
Zur season musst du aller Wahrscheinlichkeit nicht alles neu farmen. Morgen gibt es den Dev Stream und auf twitter gab es schon Andeutungen das der Ruf-Grind wegfällt.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 16. Juni 2023 - 11:05 #

Allein für das eigentliche Game mit Epilog hat sich das Geld gelohnt.
Ein hervorragend inszeniertes Hack and Slay.
Da kannste dir auffen Kopf stellen.
In Story, Grafik, Atmosphäre und Spiel schlägt Diablo IV alles auf dem auf dem Markt.
Was ein Genuss und fulminantes Spielerlebnis.
Aber ;-)
Als erstes hatte ich den Account gesperrt Bug. In der Endsequenz nach dem Endkampf.
Musste denn kompletten Kampf noch mal spielen. War aber ziemlich easy in WL 2.
Ja mei.
Gestern habe ich nach dem Durchspielen den ganzen Tag viel Zeit mit dem Spiel "danach" verbracht.
Alle Lillith Altäre und max Faction bei jeder Fraktion hatte ich vorher schon. Da waren nur jeweils die letzten beiden Stufen gesperrt.
Der warme Paragon Punkte Regen in WL 3 Albtraum hat gut getan.

Nur der neue Weg von Blizzard, Richtung Service MMO macht mir Sorgen.
Es nervt mich wenn da überall auf einmal die anderen Spielern mit den tollen Namen rumrennen.
Ich will es mehr Solo.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 16. Juni 2023 - 12:52 #

"In Story, Grafik, Atmosphäre und Spiel schlägt Diablo IV alles auf dem auf dem Markt"

Hmmm... Die Story fand ich sehr luschig bis jetzt, weder die Hauptstory noch die Nebenmissionen sind auch nur ansatzweise gut. Die Zwischensequenzen, die sind super inzeniert, aber ich hab immer das Gefühl, das hat wenig mit dem zutun was ich spiele.

Atmosphäre? Diablo Typisch würd ich sagen - das ist ein + in meinem Buch, aber "beste auf dem Markt"? What?

Grafik? Besser als alle anderen Diablos, ja, oK. Aber vieles sind auch einfach nur begehbare Dioramen, Du kannste wenig kaputt machen, nix geht in Flammen auf - es sei den es ist dieser eine oder andere fest-definierte Container.

Vielleicht spielst Du auch ned soviele andere Titel und am Ende ist es auch deine Meinung, die will ich dir nicht nehmen. Aber für mich zB ist das in keiner der Punkte ein Volltreffer.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 16. Juni 2023 - 13:54 #

Muss ich da unbedingt noch Genre hinzuschreiben?
Und jetzt unter Gamern, welches empfiehlst du mir?
Habe die komplette Konkurrenz intensiv gezockt die Jahre.
Vielleicht ging ja ein Geheimtipp an mir vorbei ^^
Bin Hack and Slay Liebhaber.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 16. Juni 2023 - 19:14 #

D4 macht defakto nichts falsch, wahrscheinlich liegt das an meiner Erwartungshaltung.

Wir reden hier von Blizzard. Von Diablo. Da erwarte ich mehr. Wenn D4 viele Spielmechaniken nicht dabei hat, die D2 schon hatte und mir auch noch die coolen Outfits für Echtgeld andrehen will, mich mit einer skalierenden Always-Online-Welt mit always respawnenden Gegnern nervt ... dann bin ich maximal unterwältigt.

Hab jetzt 25h hinter mir und überlege das Spiel zu verkaufen oder zu verschenken. Es macht einfach keine freude. Da hab ich mit Path of Exile, Grimdawn & V Rising mehr Spass.

Wenn jemand die Story preisst frag ich mich immer: Was für Storys geniessen die sonst? Taschenbuch Mickey Maus? Gute Zeiten, Schlechte Zeiten? Friends? Das hätte bei mir 2000 vielleicht funktioniert, aber nicht mehr heute. Aber ich Spiel auch Hack'n'Slay nicht wegen der Story sondern wegen der Gamemechanik und das eckt schon bei mir an. Ich finds dröge. Jeder kampf ist gleich, die Items verbessern mich jeweils um 1-2% oder nen Skill kriegt ne +1 oder +2. 99& meines Loots landet nach kurzen Scannen direkt beim Blacksmith als Trash.

Die Bossfights gibts in zwei Geschmacksarten: "Boss bleibt auf stelle stehen" und "Boss leidet unter Zuckungen".

Ach ich hör mal auf, will ja nicht den Leuten das Spiel verleide die daran Spass haben, aber Blizzard und Diablo hat sich bei mir totgelaufen. Der Zauber ist weg. Sollte ich nochmal Diablo anfassen, dann D2-LoD, der Rest kann mir gestohlen bleiben.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 17. Juni 2023 - 9:49 #

Schade das es dir keinen Spaß macht.
Unabhängig von D4, ich kenne das. Spiele die ich gerne mögen würde.

Vielleicht lag es an deiner Herangehensweise.

Ich habe schon in der Beta nichts vom Spiel erwartet. Ich wollte mich einfach nur auf ein Diablo IV Spielerlebnis einlassen.
Und das hat D4 mir geschenkt. Trotz Macken.
Habe die Story, die Grafik, den Sound und die Atmo bis zum Ende genossen.
Außer dem Absturz direkt nach dem Endkampf ;-)

Und wenn man, wie im Netz gerne verbreitet, an ein Game mit Cherrypicking und dem Willen ran geht, alles bis ins Detail zu kritisieren und zu entmystifizieren, bleibt der Spaß meisten sauf der Strecke.

Aber vielleicht erblüht die Liebe zum Spiel ja etwas später ^^
Bei Diablo 3 haben sie ja auch etwas länger gebraucht bis zur 95 Prozentigen Perfektion.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 17. Juni 2023 - 12:59 #

Möglich das die in den Jahren D4 entsprechend umpolen, hat bei D3 ja auch gedauert.

Bis dahin aber werd ich die Finger von lassen.

Anyhoo, have fun! ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 17. Juni 2023 - 13:45 #

Verstehe ich ^^
Gibt so viele Games zum Spaß haben.

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 16. Juni 2023 - 13:39 #

Die Hauptstory ist schon gut, kann man nix sagen. Gewinnt jetzt sicher keinen Dublin Literary Award, aber geht voll in Ordnung.

Die Nebenquests sind alle auf dem Stand von 2004 oder noch älter. Selbst wenn ich schon 2000 Wölfe getötet habe, wenn ich zu einem Questgeber komme der 20 Wölfe getötet haben möchte, muss ich halt nochmal 20 töten. Das fällt insbesondere negativ auf, wenn man vorher Zelda gespielt hat. Dort sagt man dann zum Questgeber: Hey, hab ich schon und die Quest ist automatisch erfüllt. Und wenn jemand Bärenfelle haben will, dann droppen die Bären auch nur dann Bärenfelle, solange ich die aktive Quest dazu haben. Bei Zelda kann ich sagen: Hey, hab ich schon, hier nimm.

Man mag jetzt sagen: Kannst du nicht vergleichen, Diablo ist schließlich ein Hack & Slay. Das stimmt. Aber das ist doch keine Entschuldigung dafür ein miserables Nebenquestsystem einzubauen.

Und das in einer geteilten Welt führt dann zu weiteren Problemen: Denn es sind ja im Zweifel mehrere da, die die gleiche Quest machen. Ist man unmittelbar in der Nähe, zählt es für alle. Kommt man aber kurz nachdem jemand die Quest gemacht hat, muss man kurz warten. Aber nicht lange, denn Questrelevante Mobs spawnen in aller Regel so in 10 Sekunden etwa nach. Das ist dann wieder ein Problem in der Immersion für jemanden, der gerade auch da ist aber nicht die Quest macht. Oder schon fertig ist damit.

Pausieren geht dann auch nicht, das Spiel läuft immer weiter. Also musst du immer erst in die Stadt teleportieren, wenn du kurz Pause machen möchtest und sicher gehen willst, dass du nicht stribst. Das geht aber wiederum nicht im Albtraum-Dungeon, denn der wird instant zurückgesetzt sobald du ihn verlässt. Also eine sichere Stelle suchen? Auch schwierig, weil die Dungeons ja Mali haben. So gibt es etwa eine Art in der immer etwas um dich herumschwebt und alle paar Sekunden eine Blase erschafft unter der du sicher bist, stehst du ausserhalb erleidest du massiven Schaden.

Und memorable Nebenquests muss man schon suchen. Ich habe alle direkt verfügbaren gemacht (es gibt auch Drop-Quests, die starten dann erst wenn ein Item dafür gedroppt wird). In Erinnerung geblieben ist mir exakt eine. (Sadomaso-Quest in der ersten Region).

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 17. Juni 2023 - 12:20 #

Ich muss die Sache mit den Albtraumdungeons revidieren. Je höherstufig diese werden, desto mehr Mali haben sie. Und da gibt es dann durchaus sehr schwere Kombinationen an Mali, während es aber weiterhin nur einen Bonus gibt -- der meistens nix bringt. Mehr Loot und mehr Geld sind da noch die willkommensten.

Habe meine Icezauberin jetzt mal auf Blitzkugel/Elektropeitsche umgeskillt. Idee dahinter ist, dass die Elektropeitsche durch die Verzauberung mithilfe von Glückstreffern und Krits die Blitzkugel auslöst. Somit benötigt der Build überhaupt kein Mana und spielt sich dank 4 Defensivskills sehr tanky. Der Burst-Damage ist lange nicht so hoch wie mit Eis, dafür lässt er sich kontinuierlich spielen und ist damit dann doch schneller als wenn ich mit Eis immer wieder Pausen einlegen muss. Zudem macht das Optimieren des Equipment nun wieder einigermaßen Spaß.

Übrigens hat Blizzard einige Änderungen bekanntgegeben. Man erhält bei zukünftigen Seasons die bislang aufgedeckte Karte sowie die Rufpunkte dafür. Zudem die Wegpunkte der großen Städte sowie die Llith-Statuen. Somit kann man schon, wenn man alles hat, mit 2 Rufstufen starten. Quests und andere Wegpunkte müssen dann aber neu gemacht werden. Zudem kann man sich zukünftig beim Öffnen von Albtraumdungeons direkt dort hin teleportieren und man erhält darin höhere EXP.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 17. Juni 2023 - 13:30 #

Interessant. Du hattest mit 58 die „best in slot unique items“? So viel Glück möchte ich auch mal haben. :D

Items sind mitnichten die gleichen. Es gibt sehr wenige Sacred-Items auf 699 und höheren Leveln. Viel öfter droppen welche um die 640, 650. Wichtiger Unterschied - nach dem Upgraden hat ein 699+ statt zweistelliger dann dreistellige Werte. :)

Die Nightmare-Dungeons dienen sehr stark zur Verbesserung deiner Glyphen für die neun Paragon-Bretter.

D3: Season-Charaktere in einer Stunde hochpowern, hm. Dann nur noch Rifts die ganze Zeit? Das klingt öde.

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 17. Juni 2023 - 15:58 #

Jupp, hatte ich. War ja auch schon eine 718er heilige Waffe mit guten Affixen die ich da hatte. Level 57. Das war der Einhänder. Den Zweihänder habe ich nicht mehr, war aber noch höher. Glaube 725er und Level 56 mit nahezu perfektem Affixmix. Zwischen Level 58 und 66, was in Spielstunden sicher 20-25h waren, habe ich exakt 2 Items getauscht. Der Rest ging zum Schmied und zum Händler -- oder für den Aspekt in die Truhe. Die Itemqualität ist halt nun mal an die Weltstufe gebunden und nicht an das Charakterlevel. Und das finde ich bescheuert. Bin jetzt Level 71 und mit Level 100 droppen keine besseren Items mehr als jetzt. Allerdings muss ich jetzt durch Umskillung wieder etwas am Equipment tun, das macht wieder Spaß. Aber wenn das auch durch ist, dann kommt da nix mehr hintenraus außer paar Paragonpünktchen.

Unique Brust und Schuhe für den Build waren auch vorhanden. (Korrektur: Brust erst mit 59).

Der Hauptcontent aktuell besteht im Endgame ja in Albtraumdungeons. Das ist nix anderes als die Rifts in D3. Nur, dass die Rifts sich innerhalb immer im Stil und Gegnern abgewechselt haben und die gleichen Albtraumdungeons einem gleichen Stil folgen. Bei D3 waren die Rifts sofort verfügbar, bei D4 musst du erst umständlich hinreiten. (Wird aber demnächst glücklicherweise geändert).

Bei D3 hast du die Unique Edelsteine gelevelt, bei D4 sind es die Glyphen. Auch da deutliche parallele.

Bei D3 hattest du die Kopfgelder, bei D4 sind es die Aufgaben des Flüsterbaums.

Was bei D4 neu ist sind die Weltbosse und die Helltide. Rest ist vom Endgameloop ziemlich vergleichbar mit D3 rein von den Aktivitäten her. Und da war es mir deutlich lieber bei D3 in 30min bis 1h hochzuleveln um mich dann um den Endgameinhalt zu kümmern als bei D4, wo es sich abzeichnet, dass das mehrere Dutzend Stunden dauern wird, alle 3 Monate. Ich habe keine Lust meine Lieblingsklasse alle 3 Monate neu zu leveln. Immerhin haben sie ja schon einige Anpassungen angekündigt.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 19. Juni 2023 - 0:59 #

Ah, also keine Harlequin Crest und kein Raiment of the Infinite. Iceheart Brais. Das sind die BiS-Uniques etwa bei mir als Zauberin. ;)

Raiment sind mir am WE zwei (!) gedroppt (bin auf Level 61), die zweite Rüstung mit lausigeren Werten als die erste. Mutig zerlegt, ob es dafür ein Achievement gibt. Aber so schlau ist Blizzard nicht. :D Bei dir auf 99, also kein BiS auf Tier 3, uff.

Die Itemqualität war aber auch in D3 an die Welt gebunden. Auf der leichtesten Stufe droppen nun mal nicht die besten Items.

Albtraumdungeons finde ich strunzöde. In D3 konnte man durch die Rifts rushen und Trash-Mobs links liegen lassen. In D4 muss das normale "öffne Tür X, indem du A und B machst/holst"-Schema gefahren werden, was die Dinge extrem lahm macht. In der Zeit eines Nightmare-Dungeons könnte ich drei bis vier Rifts fahren.

Und ich konnte meine Punkte aufsparen, wenn ich mich richtig an D3 erinnere. In D4 sind die weg, wenn ich sie mal für eine noch nicht in meinem Inventar existierende Glyphe aufheben möchte.

Flüsterbaum-Items, die sind latent mies. Ich hab bislang bei Events (!) wöhrend der Helltide die besten Items bekommen. Aber mag alles RNG sein. Flüsterbaum hat kein so gutes Aufwand-Nutzen-Verhältnis IMO.

Und wo sind Runen, Item-Sets, BiS-Unique-Waffen?

TL;DR: 8.5 ist immer noch eine sehr realistische Wertung. 9.5, was manche fordern, eher nicht. ;)

PS: Warum willst du denn die gleiche Klassen alle drei Monate neu leveln? Bei fünf Klassen würde ich glaube ich erst mal jede 1x leveln, 15 Monate total oder 1,25 Jahre. ;)

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 19. Juni 2023 - 7:31 #

Harlequin Crest ist gut. :D Das dauert wohl noch einige Jahre bei taglichem Spielen. :D

Raiment of the Infinite habe ich schon 3x. Der erste war Stufe 56 Heilig glaube ich und hatte die besten Stats. Der Level 71er Vermachte die schlechtesten. Ging auch bei mir zum Schmied, wie auch der Unique-Ring Umarmung der Mutter, den ich 2x hatte. Auf die Icehearts Brais warte ich noch..... Die hätte ich schon ganz gerne.

Das schöne an der Zauberin ist aber ja, dass sie auch ohne Uniques funktioniert. Aktuell habe ich noch die Unique Frostbrand-Handschuhe und die Uniqe-Schuhe, die Movement-Speed prozentual als kritische Treffer aufaddieren mit drin. Aber ich experimentiere hier und da um den Build noch schneller zu machen. Bin gestern von Blitz wieder zurück zu Eis. Der Arc Lash Build war auch klasse und schön einfach und tanky zu spielen, weil er ohne Mana arbeitet. Aber am Ende dann doch zu langsam.

Ja, auch bei D3 waren die Items an die Schwierigkeit gebunden, aber eben auch ans Level. Das ist bei D4 nicht so. Mal mit wenigen Ausnahmen wie etwa die Harlequin Crest, die wohl erst ab Level 90 droppen soll -- nach aktuellem Kentnissstand.

Die meisten und besten Items kamen auch bei mir aus den Helltide 175-er Kisten. Wenn ich eine Helltide mitmache, versuche ich immer alle 4 zu bekommen. Die werden nämlich jede volle Stunde resettet. Die Uniques kamen allerdings mit Masse aus diesen kleinen Event-Kreisen. Die Unique-Schuhe sogar aus der gleichen Kiste auf zwei direkt aufeinanderfolgenden Events.

Mich nerven die Albtraumdungeons auch etwas, leider aber die beste Möglichkeit zum leveln. Gibt da halt auch bessere und schlechtere. Der Flow ist noch nicht so da wie bei D3. Item Sets und Runen vermisse ich auch. Die Idee mit den Aspekten dein eigenes Set zusammenzustellen, so dass auch etwas Varianz in die Builds kommt ist grundsätzlich ja nicht schlecht, aber auch das bremst am Ende aus und kostet viel Zeit. Bei D3 gingen alle gelben Items immer direkt zum Schmied, jetzt muss ich aber jedes einzelne anschauen, weil es ein potentiell super Legendary werden könnte.

Flüsterbaum mache ich nur noch nebenbei, wenn grade etwa die Helltide dort ist, dann geht das automatisch. Ansonsten juckt mich der echt nicht.

Bei D3 habe ich auch immer und immer wieder Zauberin und Dämonenjäger gespielt. Die haben mir einfach am meisten Spaß gemacht. Alle paar Monate aufs Neue wieder, entweder die eine oder die andere. Barbar und Druide juckt mich gar nicht bei D4. Jäger und Totenbeschwörer kommt vielleicht mal, ja.

Achso: Was mich am allermeisten aber nervt ist der viel zu kleine Platz. Die 4 Truhenkisten sind permanent voll und ich muss immer mal wieder ausmisten und Sachen wegschmeißen, die ich eigentlich aufheben wollen würde für eine eventuell kommende andere Skillung oder den Aspekt. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle ich müsste den Truhenplatz noch mit einer zweiten Klasse teilen... oweh. Die Albtraum-Dungeon-Dinger platzen auch langsam, auch das kostet wieder Zeit die auszusortieren nach gut und schlecht, das nervt.

Aber das wird ja zukünftig sicher besser, wenn es dann gegen Echtgeld kaufbare Truhenplätze geben wird. Ist ja auch nix spielentscheidendes......

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 25. Juni 2023 - 23:18 #

Bei Level 83 hat es bei mir dann übrigens letzte Woche gestoppt. Den restlichen Grind auf 100 tue ich mir nicht mehr an. Das würde bedeuten dauernd am Stück Albtraumdungeons zu farmen. Für ein Levelup sind das dann aber jetzt schon sicher 6-8 Spielstunden. Ginge sicher schneller, wenn man die Items ignorieren und nicht Loten würde, so aber muss ich nach jedem Run (und manchmal dazwischen) zum Händler und ein Item nach dem anderen begutachten ob es das gewünschte Best in Slot Item mit den gewünschten hohen und korrekten Affixen ist. Und das kostet Zeit. Auch das managen der Schlüssel für die Albtraumdungeons nervt, weil du zwar einen verbrauchst aber im Schnitt pro Run 4 weitere dazu bekommst Habe mir da ne Liste angefertigt mit guten Dungeons und schlechten, die zu Staub verarbeitet werden. Auch das nervt. U d der Truhenplatz sowie der Platz auf dem Charakter ist dauerhaft voll und muss immer wieder neu gemanagt werden. Keine Lust mehr darauf.

Wenn die Season beginnt schaue ich da sicher nochmal mit einem anderen Charakter rein, aber aktuell keine Lust den Truhenplatz auch noch auf 2 Charaktere aufzuteilen. Soll Blizzard mal ne Weltstufe 5 einführen, bei der das Leveln wieder angenehmer wird. So aber hat man auch im Endgame das Spiel eigentlich mit 70-75 durchgespielt. Da kommt nix mehr, außer die paar Paragonpunkte und das Besiegen von Uber Lilith, was mir aber zu frustrierend ist. :D Die Albtraumdungeons kann ich auch mit Stufe 97 Gegnern problemlos meistern. Jetzt ist auch Itemtechnisch der Punkt wie bei D3 bei mir erreicht, bei dem man für ein verbessertes Item so viele Stunden reinstecken muss, dass es nicht mehr motivierend ist.

PS: Alle Klassenuniques habe ich inzwischen, teils mehrfach, gefunden und die wandern konstant zum Händler. Auch ein paar klassenübergreifende konnte ich finden. Die Harlequin Krone noch nicht. Aber die ist mir nun nicht Spielanreiz genug für den Grind.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 26. Juni 2023 - 14:04 #

Gratuliere zu deinem Durchhaltevermögen.
Ich habe meine Jägerin bis 61 gespielt und brauchte eine Pause.
Wichtig, mir hat (und tut es immer noch) Diablo IV einen Riesenspaß gemacht.
Alle Quests gespielt, die ganze Map aufgedeckt, alle Altäre und komplette Fraktionsbonis.
Damit war ich gefesselt bis ca. 55
Nach dem Epilog fing dann das sogenannte Endgame an. Für das viele Spieler durch das eigentliche (tolle) Spiel hetzen um sich an repetiven MMO/Servicegame Mechanismen zu ergötzen.
Wem es gefällt...
Ab 50 gab es dann (von mir als Everquest Effekt bezeichnet) die XP Bremse.
Hat nichts geholfen Blizzard, trotzdem wird PL bis zum Exzess betrieben.
Wird halt weniger geschlafen, geht bei den jungen Leuten ;-)

Seit 2 Tagen hat es mich wieder, mit der absurd krassen Necro Klasse.
Blood Build mit der ganzen Skelett Familie und deren Freunde mit Freundesfreuden.
Der Necro (an 2 Abenden Lev.35) lässt problemlos in WL 2 die Monster von seiner Entourage wegzergen.
Meine Glotze ist voller Gewusel und ich bin glücklich.
Mit dem Necro gibts keine Bremse, alles easy peasy.
Kein Vergleich zu Barbar oder Jäger (2 Klassen die ich gut gespielt habe).

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 26. Juni 2023 - 22:18 #

Jau , ich hatte auch ne Menge Spaß, sonst hätte ich da keine 140h oder so gespielt. Nur das Endgame hakt halt noch so richtig. Das wird sicher mit der Zeit angepasst.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 29. Juni 2023 - 0:58 #

Bei mir tritt ehrlich gesagt schon bei Jägerin Level 44 lange vor Ende der Hauptstory ein gewisser Langeweile-Effekt ein, der dazu führt, dass ich nach gefühlten 3000 mal "Gift + Schnellfeuer" - so cool sich das anfühlt und anhört! - eigentlich lieber einen Nekro, eine Zauberin und einen Druiden von Level 1-25 ausprobieren als die Jägerin von 44 bis zum Ende der Hauptstory spielen würde... weil die verschiedenen Skills und Klassen auszuprobieren für mich das beste an so einem Spiel ist und nicht die Frage, ob ich die ausprobierte, umgeskillte, nochmals optimierte und mit viel Spaß dann "endgültig" gefundene Lieblingskonfiguration pro Klasse dann 10.000 mal oder 15.000 mal anwende...

aber Nachtrag: ein paar Stunden und zwei Level später geht's wieder: neue Landschaft, cooler Sandsturm, und endlich das blöde Pferd ;) Wird ja für alle Charaktere freigeschaltet, das wusste ich auch nicht; dann lohnt sich's ja. Jetzt ist das Spiel jedenfalls wieder etwas abwechslungsreicher.

Daniel Gast 15 Kenner - 3199 - 16. Juni 2023 - 15:17 #

Zu der Kritik am kleinen Mauszeiger:
Den Mauszeiger kann man in den Optionen unter Barrierefreiheit -> Grafik einfach auf "Groß" stellen. Standardmäßig steht der auf "klein", weshalb er dann im Getümmel untergehen kann.

Roland Austinat Freier Redakteur - 4308 - 19. Juni 2023 - 1:00 #

Danke dir, hatte weiter oben auch schon jemand geschrieben. Ich hab es probiert, aber sehe denn dann auf 4K immer noch nicht vernünftig, in HD dann schon eher. Hm.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 19. Juni 2023 - 8:16 #

Diablo IV, Pause jetzt.
Mit Lev. 60 so ziemlich alles gesehen, ausprobiert und gemacht.
(Jäger als Main, Schnellfeuer, Eis, Krähenfüße)
Seit dem Vorbesteller Serverstart suchtete ich so ziemlich jeden Tag intensiv D4.
Nach dem Final Dung von WL 2 auf Alptraum umgestellt
Alle 5 Gebiete bereist und deren Bonis gemaxed, ich kenne alle Lilith Altäre beim Namen und jedem blauen Ausrufezeichen wurde geholfen.
Die letzten Tage nutzte ich um das sogenannte Endgame zu erforschen.
Fazit
Ein wirklich tolles Spiel, mit Potenzial und Feinschliff zum Meisterwerk zu werden. Trotz Macken bleibe ich bei meiner 9.0 ;-)
Aber jetzt ist erst Mal gut.

Das Game ist sowas von seinem Geld Wert.
Meine Ketzer Meinung zum Entwicklungsstand jetzt.
Das Spiel braucht gar kein "Endgame" oder sonstige Beschäftigungstherapie.
Diese F2P und MMO Inhalte sind wie ein Glas Milch nach einem guten Curry.
Spielbarer Epilog (hat es), Abspann und gut ;-)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 19. Juni 2023 - 8:28 #

Wie ist das denn mit dem Glas Milch gemeint? Nach einem "guten" südindischen Curry kann ein Glas Milch lebensrettend sein ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 19. Juni 2023 - 9:04 #

Nur für Weicheier ;-))
Gerechtfertigter Einwand, eine mäßige Metapher für brauchts ja eigentlich gar nicht ^^

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 20. Juni 2023 - 6:34 #

Du hast keine Ahnung, was südindische Muttis ihren Brahmanenjungs für Chutneys in den Rucksack packen, damit sie in Deutschland auch ordentlich zu essen bekommen.
Na jut, alles was nicht unmittelbar zum Tode führt dient der Abhärtung, oder so...

Aber verstehe nun die Aussage ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 20. Juni 2023 - 8:42 #

Doch habe ich.
Da ich schon in Indien, Region Kerala war und ein paar SAP Inder/innen kenne ^^
Sehr scharf ist schon mein Ding, aber Indisch scharf ist anderer Planet.
Hot!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 20. Juni 2023 - 9:06 #

Ah schön, manchmal denke ich darüber nach, aber Indien ist für mich einfach kein Thema mehr! War einige Male in Dehli, Jaipur und etwas Goa unterwegs um für das Geschäft einer Ehemaligen einzukaufen. Da war alles gut zu essen. Aber der Besuch aus Madras...Diabolisch :)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 20. Juni 2023 - 10:03 #

Anfänger. Profis essen Bananen. Viel besser!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24302 - 20. Juni 2023 - 10:42 #

:) Ich bleib in aller Regel bei Joghurt/Lassi, obwohl die Bananen in Indien wirklich saulecker sind und richtig fruchtig schmecken. Milch ist tatsächlich eine reine Notlösung...

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 20. Juni 2023 - 12:36 #

Mir hat den Tipp mal eine Freundin aus Ghana gegeben. Die mögen auch gerne sauscharf. Und das klappt richtig super.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 20. Juni 2023 - 14:18 #

Inder sind also keine Profis ^^

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105026 - 20. Juni 2023 - 17:01 #

Wenn sie mit Milch gurgeln, nein. ;)
Mal ab davon ist afrikanische Küche in Sachen Schärfe teilweise abgrundtief pervers. :)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 21. Juni 2023 - 22:15 #

Also... bin jetzt (erst) Level 42 (mit einem anderen Charakter 22, weil ich mich erstmal nie gleich für eine Klasse entscheiden kann^^) und irgendwo in der Trockensteppe. Ich mag das Spiel, ich genieße den allerersten Durchlauf, schaue die Videos, erkunde die Karten usw., ich bin motiviert und will immer weiter spielen; so weit so Diablo.. aber mir fällt nach nun doch schon einigen Stunden schon auch negativ auf:

-1- nur 20 Nebenquests gleichzeitig? Das nervt; denn auch wenn ich nicht nur der Hauptquest hinterher rase, sondern in jedem Gebiet durchaus einige Nebenquests und die Dungeons mit Aspekten für meine Klasse mache, sind die 20 so schnell voll, dass ich im aktuellen Hauptquestgebiet keine mehr annehmen kann. Man kann also nicht "ziemlich" schnell die Hauptquest machen und später, nach der Story, die Gebiete vervollständigen/"aufräumen".

-2- Reitställe überall, aber nach gefühlten 2 Wochen und 10 Abenden spielen nicht ansatzweise die fürs Reittier erforderliche Quest in Sicht? Ich weiß nicht, ob ich viel reiten würde, weil es ja zum Glück relativ viele Teleporter gibt und ich eh gern in Ruhe die Karte erkunde; aber einem so eine "Standardmechanik" dermaßen lange vor die Nase zu halten, ohne sie tatsächlich einzuführen, ist schon ...ungewöhnlich.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 21. Juni 2023 - 23:02 #

Das mit dem Reiten fand ich auch ungewöhnlich. Das kommt letztlich in Abhängigkeit von der Story so etwa in der Mitte würde ich sagen. Und dann ist es ganz angenehm wenn man z.B. für Nebenquests mal eben irgendwo hin will ohne gleich gegen jede Gruppe zwischen A und B kämpfen zu müssen. Zumal einen manche Questreihen auch ganz schön durch die Gegend schicken können in Gegenden die durch die Schnellreisen nicht ideal zu erreichen sind. Viel mehr Sinn haben die meiner Meinung nach aber eher nicht.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 22. Juni 2023 - 15:27 #

So, gerade Akt 1 beendet und bin Level 36 (erstes Gebiet quasi komplett durch). Es gibt wohl sechs Akte, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Demnach wäre ich ja dann auf Level 200+ wenn ich durch bin. Aber 100 ist doch der maximale Level?! Wenn jeder Akt/Gebiet so umfangreich ist, bin ich bis Herbst dran...
Gibt es irgendwo eine Statistik wie bei Diablo 3 wo man sehen kann, wieviele Monster man schon verprügelt und wie lange man gespielt hat? Hab da bisher nichts gefunden.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 22. Juni 2023 - 16:33 #

Ich hab auch eeewig in Akt 1 verbracht, weil ich nicht anders konnte, als alles aufzudecken und Nebenquests zu machen. Bin mit um die 30 dann mal nach Akt 2 rüber.
Die Akte sind aber nicht alle gleich lang. Ich war am Ende glaube ich 52, als ich mit der Story durch war.

Letztlich hab ich mir dann in den 5 großen Gebieten die Regel gesetzt: Die 3 Belohnungen auf der Karte für die Region aufdecken ist okay und hilfreich (mehr Heiltränke und Skillpunkte!), aber alles danach ... da sollte man dann vielleicht doch mal weiterziehen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 22. Juni 2023 - 18:34 #

Ja, so ungefähr werde ich auch weiterspielen. Wenn die Story durch ist, kann man weiterspielen und es bleibt alles aufgedeckt?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42931 - 22. Juni 2023 - 18:36 #

Ja, die Aktivitäten nach der Story finden in der gleichen Welt statt, mit allen entdeckten und frei geschalteten Dungeon/Statuen/etc

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 22. Juni 2023 - 18:43 #

Cool. Danke für die Info!

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 22. Juni 2023 - 18:35 #

Hier könntest Du schauen: https://howlongtobeat.com/game/71960

Aber die Werte sind immer mit viel Salz zu versehen und geht auch nicht wirklich ins Detail. Ich war in Akt 3 glaub ich bei 25h und dann hab ich aufgehört.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 22. Juni 2023 - 18:44 #

Ja, da schau ich auch des Öfteren mal nach. Meistens muss ich zehn Stunden drauf rechnen. :)

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 22. Juni 2023 - 19:38 #

Keine Angst, ab Level 50 kommt die große Levelfortschritt-Verhindern-Wand. ;)

Es empfiehlt sich aber eigentlich nur die Hauptquest, nur die Nebenquests, die auf dem Weg liegen und die ersten 2 Rufstufen zu machen. So kommst du auch relativ fix zum Pferd in Akt 4. Dann wird das alles etwas angenehmer.

Es gibt die externe D4 Armory für diese Statistiken, nur die Item-Affixe die dort stehen sind Blödsinn. Hier mal ein Link zu meiner Zauberin: https://d4armory.io/?account=floppi-2846&hero=e6b2ea50-04b9-11ee-b77a-5d97fd9ac5cb

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 23. Juni 2023 - 15:54 #

Bin mit Level 44 irgendwo in der Wüste und hab das Gefühl, ich bin immer noch mit der Hauptquest eher zu schnell und den Nebenquests und Karte aufdecken "hintendran"... egal wie ungenau hochgerechnet müsste ich bei Ende der Story auch eher Level 60 sein als Anfang 50... ist mir im Prinzip aber auch total wurscht, beim ersten Durchlauf mache ich einfach, was mir Spaß macht... nur wo bleibt das verdammte PFERD?!?! ;-)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 23. Juni 2023 - 16:03 #

Da musst du bei der Story bleiben ;)

Aber wie floppi schon sagt - die Wand kommt, die schnelles Level über 50 verhindert, solange du dich nur auf den unteren Schwierigkeitsgraden befindest. Und da kommst du erst düber, wenn du die Story durch hast.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 23. Juni 2023 - 16:04 #

...hach ja... was tut man nicht alles für seine Sucht ;-))

rammmses 22 Motivator - P - 32634 - 25. Juni 2023 - 14:13 #

Hab's durchgespielt und war echt nicht schlecht. Schöne Stimmung, mein Build als Feuer/Blitz Magier hat gut funktioniert, Story zum Ende hin auch durchaus unterhaltsam. Nebenquests meist sehr generisch, aber auch paar nette Sachen. Insgesamt gut 40 Stunden gut unterhalten worden, wobei es auch etwas kürzer hätte sein können. Vielleicht spiele ich es irgendwann nochmal mit einer anderen Klasse, aber so fürs Erste hab ich genug, da es ja dann doch in der zweiten Hälfte recht monoton wird, wenn man nix Neues mehr freischaltet/probiert und nur noch bisschen optimiert. Ist für mich insgesamt eine 7.0 von der Wertung. Für Höheres ist mir das Gameplay zu simpel/repetitiv und Inszenierung zu schwach gewesen. Hier wäre halt weniger mehr gewesen, dieses Aufplustern von Spielen auf so viele Stunden ist einfach unnötig.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 26. Juni 2023 - 10:10 #

Bist heut wieder streng ^^

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 26. Juni 2023 - 13:41 #

Bin nun Lvl 58 und mitten im Endgame.

Erst-Fazit
- Die Story ist anfangs gut inszeniert, Atmosphäre ist schön düster. Allerdings wurde mir die Erzählung schnell zu langatmig und ausufernd. Irgendwann folgte ich nur noch der Mainquest, was sich dank der langen Wege ebenfalls zieht, und dabei wurde mir immer klarer, wie langweilig die Story ist. War heilfroh, als ich die fertig hatte.
Wie rammmses schrieb: Weniger wäre mehr gewesen!

- Bei der Jägerin fühlen sich die Kämpfe nach Arbeit an, nen "Flow" entsteht richtig selten. Bin von Schraubklingen über Sperrfeuer nun bei Aufspießender Schuss gelandet, und der Build spielt sich ganz gut.

Da ich noch keine andere Klasse richtig gespielt, kann ich natürlich nicht vergleichen. Aber wie ich so lese, gibt es große Unterschiede beim Klassen-Balancing... Gefühlt sind die Abklingzeiten zu lang und der Damage des Kern-Angriffs zu gering. Ich muss einräumen, dass sich mir noch nicht alle Systeme erschlossen haben und mein Gear ist natürlich auch noch unoptimiert.

- Das Endgame, für mich als Diablo-Fanboy schon wichtig, wirkt mir etwas zahnlos. Ich finde hier auch die Größe der Welt problematisch: Die Wege in den Städten zwischen den POI sind viel zu weit. In den weiläufigen Arealen fehlt es mir selbst bei einer Helltide beim Grind an Abwechslung. Nie lande ich irgendwo, wo die Post abgeht. Es ist alles mit öden Wegen verbunden.

- Mir graust es jetzt schon davor, alle 160 Lilith-Statuen erneut abzureiten. Und die Story möchte ich auch nicht nochmal durchspielen müssen. Adieu Seasons? Mal abwarten.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161739 - 26. Juni 2023 - 14:19 #

Bin Level 41 (Barbarin) und noch in Akt II aber an das, was Du da schreibst, habe ich erst gestern Abend gedacht: Kämpfe fühlen sich wie Arbeit an, die Abklingzeiten sind zu lang, der Standardschaden ist zu gering und es stellt sich kein Flow ein. Genauso empfinde ich es auch. Es macht zwar Spaß, das Setting und die Atmosphäre sind toll aber es fluppt irgendwie nicht richtig. An D3 mussten sie auch erst jahrelang schrauben, bis es richtig fluppte aber ich hatte gehofft, dass die entsprechenden Erfahrungen direkt in D4 einfließen und es nicht erst noch ein paar Jahre reifen muss. :(

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 26. Juni 2023 - 22:43 #

Der Barbar soll ja auch eine ziemlich komplexe - im Early Game wahrscheinlich undankbare - Klasse sein, las ich.

Ich denke die Klassen sind derzeit noch nicht ausgewogen genug. Zauberin soll ja besser flutschen und der ein oder andere Build beim Totenbeschwörer auch. Aber durch die mitlevelnde Welt wird man das, was ich bei D3 als Flow bezeichnen würde, nämlich das Wegschnetzeln ganzer Gegnermassen eh nicht erleben. In D3 hast du dir die Schwierigkeit bei den Rifts selbst eingestellt. In D4 regelt das das Spiel für die gesamte Spielwelt.

Zumal ich das Kampfsystem aus D3 nicht vermisse. Das ganze Spiel basiert doch mittlerweile aus dem schnellen Schnetzelerlebnis für zwischendurch. Völlig anspruchslos - selbst im HC-Modus habe ich mehrere Charaktere mit 100+ Stunden Spielzeit.

"Eigentlich" gefällt mir das Kampfsystem in D4 gut. Es fehlt nur noch etwas an Dynamik.

Ich bin mal gespannt, was da in den nächsten Patches passiert. Und ich habe Bock auf HC in Diablo 4.

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 27. Juni 2023 - 20:48 #

Mit den Albtraumdungeons kannst du dir deine Schwierigkeit selbst einstellen. Pro Gegnerlevel unter deinem erhältst du aber -10% EXP. Für höhere Level gibt es Bonus EXP. Für 3+ Level über dir sind es 25%.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66897 - 26. Juni 2023 - 14:36 #

Mit meinem Schatten-Dolch-Rogue (Bögen bzw. sämtliche Fernkampf-Fähigkeiten hab ich recht schnell beiseite gepackt) hatte ich eigentlich einen schönen Flow. Damit hab ich mich nicht gelangweilt. Aber als ich dann mit der Story durch war und nach dem ersten Capstone Dungeon wurde mir schnell klar: Auf das "Endgame" hab ich nicht so richtig Lust.

Aber ich glaube ich werde trotzdem immer mal wieder zu D4 zurückkehren, um auch andere Klassen mehr ausprobieren. Aber es wird nicht unbedingt ein Spiel, was über Monate mein Spiele-Leben bestimmt. Aber da bin ich ehrlich gesagt auch nicht böse drum. Und mal schauen, was die Seasons so an Anreizen bringen.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 26. Juni 2023 - 22:45 #

Eventuell habe ich den Schraubklingen-Skill auch schlicht nicht verstanden. ;-)

Ich habe heute mal drei Alptraum-Dungeons gespielt und fand die schon ganz spaßig. Höhere Gegnerdichte als in der Open World und ein klares Ziel vor Augen.

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 26. Juni 2023 - 22:17 #

Die gesammelten Lilith-Statuen sollten eigentlich accountweit sein.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 26. Juni 2023 - 22:27 #

Aber die werden doch zurückgesetzt, wenn man einen Season-Char erstellt, oder? Ich fand es halt schon beim ersten Mal ziemlich unspaßig, die Lilith-Statuen abzufarmen. Die Vorstellung, dass in jeder Season machen zu müssen, lässt mir einen Schauer über den Rücken laufen - genauso wie durch die Story durchrushen zu müssen...

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 27. Juni 2023 - 20:44 #

Nein, die bleiben auch für die Season. Genauso wie die bislang aufgedeckte Map und die Wegpunkte der Hauptstädte.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 27. Juni 2023 - 21:22 #

Das lässt mich beruhigt durchatmen und steigert meine Lust, eine Season mit einer anderen Klasse zu beginnen. :-)

floppi 24 Trolljäger - P - 52632 - 29. Juni 2023 - 0:30 #

Es gibt einen umfangreichen Patch. Deutlich mehr Erfahrung für Endgame-Inhalte. Teleportation zu Albtraumdungeons. Buff sämtlicher Klassen für unattraktive Fähigkeiten, Aspekte und Items. und noch zahlreiche Bugfixings.

https://news.blizzard.com/de-de/diablo4/23964909/patchnotes-fur-diablo-iv

Edit: Die Mehr-XP sind deutlich zu spüren. Sind wohl 80% mehr XP in Albtraum-Dungeons.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 24. Januar 2024 - 18:15 #

Falls bei noch jemand Diablo 4 zwischenzeitlich im Sand verlaufen war... Seit gestern läuft die neue Saison, einiges wurde gepatcht, hinzugefügt, und wer mit einem Charakter die Hauptstory durch hat, hat jetzt vielleicht doch nochmal Spaß damit, eine andere Klasse (zum Beispiel als Saisoncharakter) auszuprobieren ;-) ...so geht's mir jedenfalls seit ein paar Tagen wieder.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 24. Januar 2024 - 20:13 #

Endlich taugt der Barbar was:-))

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10233 - 26. Januar 2024 - 17:20 #

...mit Charge/Ansturm? Hab ich auch angefangen, aber nach kurzer Zeit langweilt mich "Krieger/Nahkampf" doch wieder und ich hab mit Nekro mit Knochenspeer und "Atombomben-Leichenexplosion" einerseits und "Pulverize"-Druide andererseits viel mehr Spaß... Aber das ist das gute an einem großen Baukasten voller Spielzeug - man kann jede Klasse und jedes Skillset jederzeit abwechseln und ALLES spielen, was man will :-)))

Aber mit diesen Saison-eigenen Monster-Spam-Stelen, die da überall in der Landschaft herumstehen und Monster spammen, kann man ja in nullkommanix hochleveln! (war mir nicht klar, S3 ist meine erste Saison)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21146 - 26. Januar 2024 - 21:48 #

Genau, ein Charge und Wirbel Babar.
Was mir extrem auffiel, D IV ist irgendwie spürbar besser geworden. Aber sonst hab ich null Ahnung ;-) von der neuen Season.