Detroit - Become Human Test+

Das Spielfilmspiel

Harald Fränkel / 24. Mai 2018 - 14:01 — vor 20 Wochen aktualisiert
Wären Spiele von David Cage Lebensmittel, sie müssten Etiketten mit dem Hinweis „Kann Spuren von Gameplay enthalten!“ tragen. Das trifft auch auf sein neuestes Werk zu – und es ist trotzdem großartig!
Detroit - Become Human ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Detroit - Become Human ab 54,85 € bei Amazon.de kaufen.
Böse Zungen behaupten gerne, dass die Action-Adventures von Quantic Dream und David Cage spielerisch so simpel gestrickt sind, dass sie sich im Ernstfall selbst lösen könnten. Der Witz daran ist, dass es stimmt: Wer bei den Multiple-Choice-Dialogen nicht rechtzeitig antwortet, muss mit einer Zufallsentscheidung leben. Oder sterben, zumindest der Protagonist. Wie gesagt: Spiel gelöst, winkewinke, tralala und tschö!
 

Androiden mit Emotionen

Detroit - Become Human ist nun das nächste aufwendig produzierte Werk der Macher von Fahrenheit, Heavy Rain (im Test: Note 9.0) und Beyond - Two Souls (im Test: Note 8.0). Es spielt im Jahr 2038 und greift ein Thema auf, das in der Science Fiction alles andere als neu ist: Es geht um Roboter, die von Menschen nicht zu unterscheiden sind und plötzlich Gefühle und ein eigenständiges Bewusstsein entwickeln. Filme wie Blade Runner oder die Asimov-Erzählung Der Zweihundertjährige lassen grüßen.

David Cage und sein Team haben extra einen Zeitpunkt in der nicht allzu weit entfernten Zukunft für ihr Spiel gewählt, da ihrer Auffassung nach der Schritt zu humanoiden Begleitern zum Greifen nah ist. Viele Spieler werden aber vermutlich ganz andere Assoziationen haben. Nämlich zur Apartheid in Südafrika, schwarzen Sklaven in der Karibik oder Nordamerika oder auch zu den Juden in Nazi-Deutschland. Denn jeder Android trägt an seiner Kleidung und auch implantiert in seiner Stirn gut sichtbar ein Zeichen, das ihn als Nicht-Menschen ausweist.
In schicken VR-Analysen untersucht ihr eure Umgebung auf Hinweise.
 

Drei Protagonisten 

In Become Human mimt der Playstation-4-Besitzer (für andere Plattformen ist das Spiel nicht geplant) abwechselnd drei Androiden. Der Titel kommt in Edeloptik daher und wurde mithilfe bekannter Schauspieler realisiert: Bryan Dechart (Connor) hatte schon eine Rolle in der Krimireihe Law & OrderValorie Curry (Kara) drehte bereits mit Kevin Bacon für die Thriller-Serie The Following und Jesse Williams (Markus) war ab Staffel 7 einer der Hauptdarsteller in Grey's Anatomy.

Die Hauptcharaktere kommen aus unterschiedlichen Verhältnissen, die sich im Spielverlauf jedoch mitunter drastisch ändern. Connor arbeitet für die Hersteller-Firma der Roboter, Cyberlife, als Ermittler. Mit Hilfe seines VR-Scanners klärt er Mordfälle auf, die von Androiden begangen wurden, denen scheinbar eine Sicherung durchgebrannt ist. Markus und Kara hingegen sind zu Beginn des Spiels als Butler beziehungsweise als Putzkraft eingesetzt. Ihr Schicksal wird sich aber schnell wandeln...

Die Story von Become Human ändert sich bisweilen drastisch durch die Entscheidungen des Spielers. So rührt das Adventure zu Tränen, es hat gruselige Momente, macht wütend und irrsinnig viel Freude. Allerdings nur, wenn man sich auf das minimalistische Spielprinzip einlassen kann und will.

Alles Weitere entnehmt ihr bitte dem Testvideo (das es wahlweise auch als reinen Audiotrack gibt) oder, als Premium-User, dem Sprechertext auf Seite 2.

Autor: Harald Fränkel; Redaktion: Christoph Vent (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Harald Fränkel

Als eher fauler Mensch macht mich Detroit - Become Human sehr an, weil Däumchendrehen zum kargen Gameplay gehört: Ich benutze zum Beispiel Türklinken, indem ich den rechten Analogstick kreisen lasse. Das Action-Adventure zu bedienen, ist wirklich kinderleicht, was auch ein Test mit einem Versuchsfünfjährigen bestätigt - natürlich in einem pädagogisch wertvollen Butzibutzi-Abschnitt.

Ebenso kinderleicht könnte ich Become Human jetzt sezieren, anhand seiner Schwächen auf den Boden argumentieren, zerlegen und komplett zerstören: Ja, es ist spielerisch seicht und zu leicht. Und ja, pedantische Filmfehlersucher verspüren angesichts von Logiklücken wohl den Wunsch, sich in suizidaler Absicht in ebendiese Schluchten zu stürzen. Außerdem schafft es das Adventure wegen der begrenzt erkundbaren Levels nicht mal ansatzweise, Bewegungsfreiheit vorzutäuschen. Diagnose: digitale Phimose.

Jetzt bin ich aber kein Roboter, sondern ein empathischer Mensch. Der findet Become Human nicht weniger als fantastisch! Es entspannt mich, nur ab und zu mal ein Knöpfchen drücken zu müssen, während Chef-Spielmacher David Cage bei mir die richtigen Knöpfchen drückt: Im Rahmen der spannenden Story geht's unter anderem um Kinder – als Vater hat mich Cage fast alleine dadurch gekriegt. Es geht aber auch um Menschlichkeit und Rassismus, was mich wegen der aktuellen Lage in Deutschland immer mal wieder beschäftigt.

Zuletzt geht es in Become Human um Entscheidungen, die ich aus einem Dilemma heraus fällen muss, was manchmal zu krassen Konsequenzen führt. Das ist prima, denn gute Geschichten brauchen: Konflikte! Als Lohn gibt's dafür zahlreiche emotionale und magische Momente.

Ich war bei Become Human nicht nur häufig gerührt, es hat mich oft auch geschüttelt – weil es schlichtweg bewegend ist! Als normaler Spieler wären mir sicher ein paar Macken entgangen. Dummerweise muss ich Spiele als Berufsmauler mit dem Elektronenmikroskop untersuchen. Was auf dem zweiten Blick dann doch einige Schwächen offenbart. Zum Glück haben die Stärken bei mir dazu geführt, dass die Negativpunkte letztlich alle unter einem rosafarbenen Laken der Glückseligkeit verschwinden. Abgesehen davon mag ich Quicktime-Events. Ich weiß, ich werde dafür in der Hölle schmoren, aber es ist nun mal so. Ich mag den Wechsel zwischen ruhigen Momenten und Tempo, Tempo, Tempo.

Der gemächliche Beginn, er funktioniert als Ouvertüre prima, wird von der brutal guten Optik getragen, die mich sogar in einigen wenigen Momenten vergessen hat lassen, dass es sich um Grafik handelt. Connor und Kara glänzen als ungewöhnliche Charaktere. Markus' Kampagne ist gut, wenngleich für mich zeitweise in seiner Symbolik zu pathetisch religiös – es fehlt nur, dass der Protagonist Herrn Söder um ein Kruzifix bittet.

Ich kann das wendungsreiche Become Human nicht aus der Perspektive eines gefühllosen Androiden beurteilen, dafür bin ich viel zu nah am Wasser gebaut. Außerdem mag ich die Spiele von David Cage. Deshalb Vorsicht: Wer von sich Gegenteiliges sagt, wird möglicherweise auch mit dem neuen Werk nicht warm.   
 
Detroit - Become Human PS4
Einstieg/Bedienung
  • Zwei Schwierigkeitsgrade
  • Spannendes Tutorial
  • Steuerung sehr einsteigerfreundlich
  • Kreatives Hauptmenü
  • Multilingual (Deutsch, Englisch u.a.)
  • Sprachausgabe und Textanzeige getrennt wählbar
  • Untertitelgröße einstellbar
  • Spiel speichert regelmäßig automatisch
  • Steuerung öfter mal unpräzise
  • Kameraführung nicht immer perfekt
  • Kein freies Speichern
  • Zwischensequenzen/Dialoge lassen sich nicht abbrechen
     
Spieltiefe/Balance
  • Bildgewaltige Inszenierung schafft Atmosphäre
  • Drei ungewöhnliche Protagonisten
  • Viele emotionale Momente
  • VR-Analyse-Scanner der Androiden spielerisch sinnvoll und cool visualisiert
  • Handlungen ändern die Geschichte teils drastisch
  • Starke Nebenfiguren
  • Dialoge verlangen schnelle Entscheidungen
  • Drei Storystränge bieten Abwechslung
  • Überraschende Wendungen
  • Action durch sporadische Quick-Time-Events
  • Viele Schauplätze
  • Zehn bis 15 Stunden Spielzeit für einen Durchgang
  • Hoher Wiederspielwert (auch per Kapitelanwahl möglich)
  • Furioses Finale
  • Interaktionsmöglichkeiten werden alle vorgekaut  
  • Nur wenige klassische Spielelemente
  • Dialog-Vorgaben hin und wieder schwer zu deuten
  • Levels mit sehr engem Wegekorsett
  • Logiklücken bei Story und Spielverlauf
  • Erst gegen Ende einigermaßen herausfordernd  
     
Grafik/Technik
  • Fantastische Mimik
  • Detailliert bis zur Hautpore
  • Stimmungsvolle Licht- und Schatteneffekte
  • Nahezu lebensechte Animationen
  • Lange Ladezeit beim Spielstart
Sound/Sprache
  • Fantastische Musikuntermalung
  • Sehr gute deutsche Synchronisation
  • Inspirierte, lebendige Dialoge
  • Realitätsnahe Soundeffekte
  • Lautstärkeschwankungen bei Tonmischung (sehr selten)
Multiplayer

Nicht vorhanden
 
9.5
Userwertung9.1
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Jörg Langer Chefredakteur - P - 375150 - 24. Mai 2018 - 14:02 #

Viel Spaß!

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 24. Mai 2018 - 14:02 #

Wow, das ist mal eine Ansage. Werde mir den Test nachher mal ansehen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 24. Mai 2018 - 14:05 #

Danke für den Test, Harald! Als Einordnung, wie wäre deine subjektive Note für Heavy Rain gewesen? Wobei der letzte Satz des Meinungskasten mir da wohl schon zu reichen hat, schade...

euph 25 Platin-Gamer - P - 63387 - 24. Mai 2018 - 14:05 #

Sehr gute Frage.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 14:12 #

[SPOILER] ist meine subjektive Note. :)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 24. Mai 2018 - 14:17 #

Alles klar, Danke! Das relativiert die Note (das Video hab ich noch nicht gesehen, aber zumindest die Audiofassung sollte ich heute Abend irgendwann geladen bekommen) für mich dann wenigstens (ich hoffe das war jetzt Spoilerfrei genug) und ich kann wohl beruhigt "nicht kaufen" ;). Danke!

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 14:19 #

Jetzt bin zwar ICH irritiert, warum [SPOILER] eine Note ist, die zum Nichtkauf verleitet, aber okay. :)

Es kommt von mir noch eine Kolumne zum Thema, vielleicht informiert die dich noch ein bisschen besser.

joker0222 28 Endgamer - P - 107938 - 24. Mai 2018 - 14:26 #

Er hätte selbst HR wohl schlechter bewertet, so verstehe ich das.

Ich war damals von HR allerdings sehr geflasht und hätte keine Probleme mit einer 9.5 gehabt.

Wegen des Szenarios von Detroit bin ich allerdings noch etwas skeptisch. "Androiden mit Gefühlen" finde ich seit Comander Data schon etwas zu bemüht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 24. Mai 2018 - 14:27 #

Mich hat Heavy Rain halt überhaupt nicht gepackt und habe es nach wenigen Stunden abgebrochen. Wenn Detroit jetzt "nur" in ähnlichen (für dich hohen) Sphären schwebt und (für mich) scheinbar ähnliche Mängel hat, reicht mir das.

Wäre Heavy Rain für dich jetzt nur eine 7.5 gewesen, hätte ich mich vielleicht intensiver damit befasst. So vielleicht mal wenn es sehr günstig ist oder ich es mir von einem Kumpel leihen kann.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2621 - 24. Mai 2018 - 15:33 #

Nur zum Verständnis: Wieso ist denn jetzt Haralds subjektive Note für Heavy Rain mit einer Spoilerwarnung versehen? Das ist doch gar nicht das Spiel um das es hier geht und zudem alter Kaffee. Die Note hätte mich zur Einordnung auch mal interessiert.

Was ich sowieso mal sagen wollte: Grundsätzlich empfinde ich das Ausblenden von Notennennungen in den Kommentaren nach dem GG-Relaunch als nahezu sinnfrei, da man ja anders als früher zum Lesen der Kommentare mindestens einmal an der Note vorbeiscrollen muss. Oder gibt es wirklich Leute hier, die dann die Augen zumachen, während sie am Mausrad drehen?

Sollte es da nicht noch weitere Gründe geben, an die ich gerade nicht denke, möchte ich gerne vorschlagen, Notendiskussionen inkl. expliziter Notennennung (geiles Wort) unter dem Test zukünftig zuzulassen. Das könnte doch spannend werden.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 24. Mai 2018 - 16:38 #

Abonnenten haben die Möglichkeit, die Noten auszublenden, daher wird auch darauf geachtet, dass die Note in den Kommentaren unter den Test-Artikeln nicht erwähnt wird.

furzklemmer 15 Kenner - 3414 - 24. Mai 2018 - 17:30 #

Für die Wertung in diesem Test lass ich mir das ja noch gefallen. Aber Harald bezog sich doch auf Heavy Rain. Und da explizit auf seine Meinung und nicht den GG-Test von damals. Das ist mit Verlaub dann doch etwas albern.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 17:32 #

Ne, ich hab das versehentlich auf Detroit bezogen und dooferweise die Wertung dazu gepostet. Es herrschte Verwirrung in meinem Kopf, aber jetzt ist alles korrigiert.

Ganon 24 Trolljäger - P - 46188 - 27. Mai 2018 - 14:43 #

Ist hier aber Quatsch, da es gar nicht um die Testnote geht, sondern um die Note, die Harald einem Spiel gegeben hat, dass vor Jahren von jemand anderem getestet wurde.
Aber gut, mittlerweile ist sie ja wieder lesbar. ;-)

Aaaah, ich verstehe, Harald hatte erst seine Note zu Detroit in den Kommentar geschrieben. Ok, dann war das ein mehrstufiges Missverständnis.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 27. Mai 2018 - 15:19 #

Sozusagen :)

rammmses 19 Megatalent - P - 15566 - 24. Mai 2018 - 16:45 #

Ich finde das Ausblenden schon seltsam (wer macht das überhaupt, mehr als ein Dutzend User?), aber ja, in den Kommentaren sollte doch offen über den Test und die Wertung diskutiert werden können. Zumal jetzt eh Videotests da sind, in denen die Note direkt genannt wird.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 15:37 #

Argh ... jetzt seh ich, dass du meine subjektive Note zu Heavy Rain wissen wolltest. Jetzt check ich das erst! ^^

Also: Heavy Rain würde bei 9.0 liegen.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 6461 - 24. Mai 2018 - 14:06 #

Jetzt wollte ich "Erster" schreiben - und dann klingelt das Telefon.

Zum Test: Die Note ist eine Ansage. Ich mochte "Heavy Rain" sehr, "Detroit" wird dann wohl irgendwann gekauft.

Tr1nity 28 Endgamer - 103318 - 24. Mai 2018 - 14:10 #

Der Film scheint demnach gut zu sein. Kuck ich mir vllt. mal auf YouTube an.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 375150 - 24. Mai 2018 - 14:12 #

Vermute ich richtig, dass dieser Kommentar ohne Kenntnis des Inhalts des Tests geschrieben wurde? Klingt für mich jedenfalls so...

Tr1nity 28 Endgamer - 103318 - 24. Mai 2018 - 14:33 #

Nö, hab's schon gelesen. Letztendlich kuckt man doch einen Film, mit ein paar Entscheidungen die man treffen kann gepaart mit QTE-Elementen. Quantic Dream-Kost halt. Nichts was ich kaufen würde, aber eben vllt. mal auf YouTube reinschaue. Überdies wird's ja selbst als Spielfilmspiel betitelt. Ich hab das nur übernommen ;).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 375150 - 24. Mai 2018 - 14:40 #

Du kommentierst aber, du würdest dir „den“ Film dann auf Youtube ansehen. Haralds Aussage ist aber nicht, dass es einen linearen Film gibt, sondern dass es teils krasse Konsequenzen gibt. Mit anderen Worten: Du kannst auf YouTube nicht den Film sehen, sondern nur eine von sich doch sehr unterscheidenden Varianten.

Tr1nity 28 Endgamer - 103318 - 24. Mai 2018 - 14:47 #

Das reicht mir. Oder kuck mir eine andere Entscheidung beim nächsten an.

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 24. Mai 2018 - 18:48 #

Aber gerade das Nachgrübeln über zu treffende Entscheidungen macht doch den Reiz dieses Genres aus. Selbst wenn diese Entscheidungen nur nuancenhafte Auswirkungen haben und am Verlauf der Geschichte nichts groß ändern - allein die Tatsache, dass man sich Gedanken über das eigene Handeln machen muss, verstärkt (zumindest bei mir) immens die Immersion und lässt eine vielleicht banale Story gewichtiger erscheinen.

Ist aber natürlich deine ganz persönliche Entscheidung, wie du das für dich handhabst. :D

Tr1nity 28 Endgamer - 103318 - 24. Mai 2018 - 19:24 #

Das wäre für mich in einem Spiel wie z.B. Mass Effect wichtig, wo ich auch vom Gameplay her wirklich was bewege, nicht bei sowas.

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 24. Mai 2018 - 20:03 #

Wie gesagt, die Auswirkungen sind gar nicht so wichtig, sondern das innerliche Abwägen vor der Entscheidung. Bei einem Let's Play entfällt das, weil man mit der Entscheidung des Let's Players leben muss. Ist dann halt wirklich nur wie Film gucken. Und das Niveau eines richtig guten Films haben interaktive Filme bisher noch nicht erreicht. NOCH nicht...

Tr1nity 28 Endgamer - 103318 - 24. Mai 2018 - 21:40 #

Da es quasi ein Film zum Spielen ist sehe ich es auch als Film, den ich mir schlicht anschaue (und zu Ende, sofern die Story was taugt). Mir sind diese Art von Spiele einfach zu passiv, daher läßt mich das relativ kalt.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 24. Mai 2018 - 14:13 #

Wow, was für eine Wertung. Muss ich mir später daheim mal angucken :-) Vorfreude steigt, hatte vor mir das Spiel zu holen.

Rhadamant 15 Kenner - P - 2827 - 24. Mai 2018 - 14:27 #

Dieser Test ist das Test-Relaunch-Konzept in Reinform. Subjektive Wertung am Ende einer objektiven und umfassenden Benennung der Vorzüge, Unzulänglichkeiten und Eigenheiten eines Spiels. Mir gefällt das sehr gut! Harald ist hier sicherlich auch besonders geeignet, eine solche Testphilosophie perfekt zu inszenieren! Danke für die prima Unterhaltung!

rammmses 19 Megatalent - P - 15566 - 24. Mai 2018 - 14:31 #

Da scheinen die subjektiven Noten ja erstmals voll durchzuschlagen. Harald hat es emotional angesprochen und eh Bock auf kaum vorhandenes Gameplay. Hm. Jetzt würde ich mir ja doch eine fundiertere Aussage über die Entscheidungsfreiheit und den Zusammenhang mit Gameplay wünschen. In der Demo hatte ich den Eindruck, dass man als gründlicher Spieler sehr einfach den bestmöglichen Ausgang bekommt bzw die Kontrolle behält.

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 24. Mai 2018 - 14:40 #

Die Frage ist, was für dich der bestmögliche Ausgang ist. In der Demo war das für mich z. B. nicht die Rettung + Aufgabe sondern Rettung + Abschuss. ;-)

Gerade das finde ich da echt cool gemacht. Je nachdem wie man vorgeht wird die Szene fast schon langweilig oder super dramatisch.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 8:31 #

Ich will hier nicht mehr spoilern als nötig, aber vergiss die Demo. Dieser erste Level ist wirklich nur als Tutorial gedacht. Du kannst ja sogar stundenlang am Fenster stehen und dem Geiselnehmer zuhören, wie er rumbrüllt. Es wird NIX passieren. Spätere echte Zeitdruckmissionen haben Countdowns.

Ja, du kommst mit gesundem Menschenverstand ganz gut durchs Spiel. Manchmal musst du aber zwischen Pest und Cholera wählen, was die Sache gerade im letzten Drittel schwieriger macht.

Meine Erfahrung: Ich hatte zwei Stellen, da hätte ich mich gern anders entschieden, aber es war vom Spiel nicht vorgesehen. Einen Level hab ich dreimal gespielt, einen zweimal - weil ich nicht zufrieden war. Und in einer Mission sind mir Kara und Alice über die Wupper gewuppt.

Ich fand's wirklich super.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 25. Mai 2018 - 9:42 #

Spoilerfrage: Wenn Connor im Tutorial stirbt, sehen wir ihn dann später nicht mehr?

rammmses 19 Megatalent - P - 15566 - 26. Mai 2018 - 11:29 #

Spoiler-Antwort: Nein, der wird jedes mal durch ein anderes Modell ersetzt und es geht weitgehend weiter, als ob nichts war.

rammmses 19 Megatalent - P - 15566 - 26. Mai 2018 - 11:32 #

Habe jetzt die ersten 5 Stunden gespielt und bin ganz zufrieden mit der Entscheidungsvielfalt und auch dass Konsequenzen kapitelübergreifend sind, das war bei Beyond viel schlechter. Überrascht bin ich auch über den sehr geringen Action-Anteil. Momentan bin ich ganz bei dir, was die Einschätzung angeht und bin echt gespannt, wie das weiter geht, zumal mir einige Figuren nun doch schon wichtig sind.

Iceblueeye 15 Kenner - 3085 - 24. Mai 2018 - 14:39 #

Sehr gut, so in etwa habe ich die Vorgänger für mich auch bewertet. Freut mich das Harald das bei Detroit auch so sieht und auch m.E. sehr gut erklärt warum das so ist.

Das Spiel ist gekauft.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22796 - 24. Mai 2018 - 14:42 #

Der Test ist ziemlich schön und ich wäre versucht, mir eine PS4 zu kaufen. Aber warum klingt Harald immer so angestrengt?

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 14:59 #

Echt? Im vorliegenden Fall hab ich eine Erklärung: Ich habe den Kommentar bis morgens um 4.30 Uhr aufgenommen. Es WAR also anstrengend. ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22796 - 24. Mai 2018 - 15:25 #

Das bezog sich nicht alleine auf dieses Video.

Liegt vielleicht daran, dass Du versuchst, besonders akzentuiert zu sprechen. Das ist allerdings reine Spekulation meinerseits.

ADbar 16 Übertalent - - 5756 - 24. Mai 2018 - 21:22 #

Das liegt eventuell an der Anstrengung, die Menge an Kalauern auf ein Mindestmaß zu reduzieren, die ansonsten wasserfallartig aus ihm heraussprudeln würden. Nicht, dass mich das stören würde... ;)

xan 17 Shapeshifter - P - 8154 - 24. Mai 2018 - 15:08 #

Schöner Test und schönes Testvideo. Die Videos werden ja immer länger hier. Meine Güte :)

Griswald Meistersuppe 19 Megatalent - P - 13863 - 24. Mai 2018 - 15:10 #

Sehr schöner Test, vielen Dank. Ich freu mich schon sehr drauf.

Drapondur 29 Meinungsführer - - 120842 - 24. Mai 2018 - 15:11 #

Ich bin gespannt. Vorbestellt ist es und ein Spiel kann nie zu leicht sein, eher zu schwer. Könnte mein Spiel des Jahres werden.

Lencer 16 Übertalent - P - 5294 - 24. Mai 2018 - 15:14 #

Hmm, es gibt doch einige Kritikpunkte und dann ne [SPOILER], "weils ein Kunstwerk ist". Nunja, ich nehm das mal so hin. Ist nicht mein Genre, werde es daher vermutlich sowieso nicht spielen. Den Test und die SDK schau ich mir in Kürze aber mal an.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 24. Mai 2018 - 15:17 #

Nicht weil es ein Kunstwerk ist, sondern weil es Harald (trotzdem) soviel Spaß gemacht hat ;)

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 15:41 #

Du musst das Pferd anders aufzäumen: Die Wertung konnte nicht höher ausfallen, weil es einige Kritikpunkte gibt. :)

Lencer 16 Übertalent - P - 5294 - 24. Mai 2018 - 16:10 #

Und dazu fällt mir tatsächlich nichts mehr ein ;-)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42222 - 24. Mai 2018 - 15:22 #

Mit dem letzten Satz im Meinungskasten weiß ich Bescheid. Danke für die Kaufwarnung.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 24. Mai 2018 - 17:31 #

Nach den beiden Vorgängern werde ich diese möchtergern Spiele auch nicht mehr anfasssen. Und die Story war bei Beyond eigentlich noch schlimmmer als das nicht vorhandene Gameplay.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42222 - 24. Mai 2018 - 17:34 #

Fahrenheit nicht zu vergessen. Gameplay und Story (letztere zunehmend) übel.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47104 - 24. Mai 2018 - 19:28 #

Ja, ich kenne kein Spiel, wo die Story so bescheuert abgedriftet ist und mir das Spiel versaut hat. Bei Fahrenheit wiegt es natürlich noch schwerer, da es ein Story- und kein Gameplay-fokussiertes Spiel ist, bei letzterem kann ich versaute Geschichten viel eher verzeihen.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42222 - 25. Mai 2018 - 0:34 #

Absolut auch meine Meinung. Subjektive Wertung dadurch im Nwgativbereich.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 9:14 #

Warum habe ich nur ständig das Gefühl, dass ich als einziger Mensch auf der Welt die Story von Fahrenheit bis zum Ende gelungen fand? Hmmmmm ...

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 74601 - 25. Mai 2018 - 10:42 #

Wahrscheinlich weil du der einzige bist xD

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 11:52 #

Das Gegenteil wurde bewiesen. Ha! :D

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 25. Mai 2018 - 11:07 #

Ich fands damals auch geil!Habs gefeiert.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 11:32 #

Du bist nicht der einzige. Ich fand die Story auch gut! :-)

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 25. Mai 2018 - 13:28 #

Wobei ja - wie ich in der SDK gehört habe - David "Bad Writer" Cage nicht mehr der Lead-Writer war... das hat mir kurz ein wenig Hoffnung gemacht, aber alles in allem sieht es halt wieder aus wie Heavy Rain, scheint sich zu spielen wie Heavy Rain und wenn es die Film-Artige Präsentation mit so fetten Logiklücken schmückt wie Harald es beschreibt wirds wohl nix für mich sein... is echt nicht so als würde ich Lücken suchen, aber... "it cannot be unseen".

skybird 14 Komm-Experte - P - 1848 - 24. Mai 2018 - 20:48 #

Da mir Beyond schon gut gefallen, denke ich wird es jetzt wohl doch eine PS4 werden. Danke auch für die gute Begründung der Bewertung. Hätte mir Beyond two Souls nicht gefallen, ist es damit gut einzuschätzen.

Green Yoshi 21 Motivator - 27033 - 24. Mai 2018 - 15:42 #

Da mir Heavy Rain und Beyond gut gefallen haben, werde ich auch bei Detroit zuschlagen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8792 - 24. Mai 2018 - 15:56 #

Ich mag diese Spiele, die eh nur in Maßen erscheinen, von daher greife ich sofort zu.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6610 - 25. Mai 2018 - 6:01 #

Ist bei mir auch, so. Bei den Massen an ja möglichst typischen Genrespielen brauch ich keine Grundsatzdiskussionen, wenn zur Abwechslung mal ein Spiel wie dieses erscheint.

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82608 - 24. Mai 2018 - 16:02 #

Das Spiel ist sowas von gekauft (und wer mich kennt, weiß, das will was heißen). War gerade im expert. Und die Games lagen an der Kasse. Nur, verkaufen wollten (durften) Sie mir noch keins.

Und der videotest war einer der besten, der mir hier bislang untergekommen ist.

Funatic 17 Shapeshifter - P - 6015 - 24. Mai 2018 - 16:30 #

Bin noch hin und her gerissen: Bei Heavy Rain fand ich die Atmo super hab aber nach nem Viertel des Spiels gewusst wer der Mörder ist und fand es dann eher öde, bei Beyond two Souls fand ich die Story auch eher mau und die Steuerung semioptimal, an Detroit Become Human reizt mich aber das Szenario und die Fragen die das Spiel aufwirft...rabäääh was soll ich jetzt machen?! Hättest dem Spiel nicht ne [SPOILER] geben können? Dann wär das Thema für mich durch gewesen aber nach diesem Begeisterungssturm!? Argh!

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2621 - 24. Mai 2018 - 16:44 #

Bei Heavy Rain hatte ich auch ziemlich früh eine Ahnung, wer der Mörder ist. Damals dachte ich dann aber im weiteren Spielverlauf, dass das nicht sein kann, weil dessen weitere Handlungen einfach überhaupt nicht dazu passten.

Tja, und zum Schluss war er´s dann doch und ich war enttäuscht ob der zunehmend hanebüchenen Story auf C-Thrillerniveau. Letztendlich fühlte ich mich damals storymässig verarscht wie seit dem Ende von Lost nicht mehr. Der Weg bis dahin war aber voll unterhaltsam. Schwierig sowas zu bewerten: Ist der Weg das Ziel oder entwertet das schwachsinnige Ende alles andere?

Für mich persönlich kann ich nur sagen, dass ich seitdem kein Verlangen nach einem weiteren Cage-Spiel habe. Ist aber sicher Geschmackssache.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 25. Mai 2018 - 13:30 #

Da hast du das SPiel schön beschrieben... den einen störts nicht, aber wenn mich ein Autor in seiner Geschichte verarscht, quasi "alternative Fakten" erleben lässt, um das Ende zu verschleiern, das ist für mich einfach nur schlechtes Handwerk.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 24. Mai 2018 - 16:45 #

Das Spiel ist ein absoluter Pflichtkauf.
Erstaunt bin ich allerdings von der Diskrepanz der grafischen Qualität zwischen der Spielumgebung und den Film-Sequenzen. Bei ersterem sind die Texturen und Charaktermodelle teils deutlich schlechter. Z.B in der Straßenszene relativ am Anfang des Videos und später in der Schneeumgebung. Da sieht es teilweise so aus, als würden Figuren und Fahrzeuge etwas über dem Boden schweben.
Aber das ist mir am Ende eh wurscht. Ich freue mich drauf!

furzklemmer 15 Kenner - 3414 - 24. Mai 2018 - 16:45 #

Schön, dass es David Cage gibt und Sony ihn Spiele machen lässt. Eine Bereicherung! Gerade einen Tag nach der „Enthüllung“ eines Battlefield 5 wird einem dann doch wieder klar, wie schön es ist, dass es auch solche Spiele gibt.

Sonyboy 12 Trollwächter - 931 - 25. Mai 2018 - 23:20 #

Danke für deine Worte.
Endlich ein Spieletester der Eier in der Hose hat!
Heavy Rain war schon Klasse. Beyound mir persönlich So La La, trotzdem die Welt braucht diese Art von Spielen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20413 - 24. Mai 2018 - 16:58 #

Cage-Spiele sind eigentlich immer einen Blick wert. Zum Vollpreis wäre mir hier das Risko allerdings zu groß. Am Ende stolpere ich wieder über seinen Hang zum großen Kitsch und Melodrama. War bei Heavy Rain noch ok, in BTS allerdings kaum zu ertragen. Klassischer Budget-Titel.

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 24. Mai 2018 - 17:49 #

Schon schade, dass es das nicht für den PC gibt. Die Quantic Dream-spiele sind so ziemlich die einzigen konsolenexklusiven Titel, die mich wirklich interessieren.

Da für mich schon seit Jahren die Narrative deutlich wichtiger ist als das Gameplay (reine Gameplay-Spiele spiele ich z.B. grundsätzlich nicht), könnte das durchaus etwas für mich sein.

Ich kenne aber noch nicht mal jemanden der eine PS4 besitzt. :P

xan 17 Shapeshifter - P - 8154 - 24. Mai 2018 - 17:59 #

Heutzutage kann man sich sonst auch eine Konsole mieten beziehungsweise ausleihen, falls es bei dir noch soetwas wie eine Videothek gibt. Gibt sowas aber auch alles online.

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 24. Mai 2018 - 18:18 #

Die Videotheken werden zwar immer weniger, aber es gibt sie bei mir noch und ich weiß auch dass man sich da Konsolen leihen kann. Das Verständnis meiner Freundin für die Zockerei hält sich aber so schon in Grenzen. Wenn ich dann auch noch den Fernseher dafür in Beschlag nehme... ;) Unser Haushalt ist äußerst Konsolenungeeignet.

Green Yoshi 21 Motivator - 27033 - 24. Mai 2018 - 20:16 #

Du könntest die PS4 an den PC-Monitor anschließen und dann den Kopfhörer in den PS4-Controller stecken.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 24. Mai 2018 - 22:14 #

Vielleicht hat er ja nur einen Laptop ;)

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 25. Mai 2018 - 13:56 #

Scheiße bin ich doof! An den Monitor anschließen geht ja natürlich auch... :P

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7442 - 24. Mai 2018 - 22:21 #

Direkt noch eine PS Vita leihen und darauf streamen. :-)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6610 - 25. Mai 2018 - 6:16 #

Das Leben ist kein Ponyhof ^^ Erstmal musst du die Konsole interessant machen z.B. mit Netflix, Amazon oder so.

Wenn das Ding dann schon mal da steht ist der erste Schritt zum Konsolenspiel nicht mehr so schwer. Und dann musst du natürlich schon so interessant spielen (Let's Play!), dass deine Mitbewohner am TV lieber dir zuschauen, als der Lindenstraße.
Detroit - BH wäre da ja außerdem ein interdisziplinärer Grenzfall bzw. Glücksfall: Quasi ein Film, den Ihr gemeinsam aktiv entscheidend sehen könnt.

;)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 24. Mai 2018 - 18:39 #

Dieser Test ist der beste Beweis, warum der unsägliche New-Games-Journalism-Mist auf den Müllhaufen journalistischer Irrwege gehört.

SPOILER% für spielerisch seichte Quick-Time-Events, das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Leute, lest mal ein paar alte Happy-Hefte und lernt wieder bewerten. Die Skala fängt nicht bei 90 an.

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 24. Mai 2018 - 18:50 #

Eben nicht. Harald Fränkel fand's großartig und hat es entsprechend bewertet. Er warnt aber auch vor den Schwächen, die für viele andere deutlich schwerer wiegen können. Subjektivität halt. Ich halte es für die einzig richtige Herangehensweise.

Was ist denn die Alternative? "Hmm, für mich ist es eine glatte 10. So gut wurde ich lange nicht mehr unterhalten. Aber für Gameplay-Fetischisten ist es nur eine 5. Objektive Wertung: 7,5."

Das ist natürlich maßlos übertrieben, aber trotzdem das Grundprinzip objektiver Spielebewertung.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 19:11 #

Danke für die Erklärung für den überforderten Menschen über dir. :)

Weißt du was lustig ist? Über Jahre hinweg haben etliche Leute die "objektivierten" Tests hier nicht verstehen wollen. Und jetzt muss man das andere Prinzip erklären. Ständig. Sag ich schon mal nostradamisch voraus. ;)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 24. Mai 2018 - 20:10 #

Ich bin mitnichten überfordert. Ich bin vielmehr die (Spiele be-)zahlende Zielgruppe, für die Du als Profi und als Spielekenner eine Kaufberatung leisten sollst. Und weil Du meinen Geschmack nicht einschätzen kannst, geht das doch nur über Objektivität.

PS: Und diese kindische SPOILER-Unkenntlich-Mach-Marotte nervt. Ehrlich.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 20:31 #

Offenbar bist du sehr wohl überfordert. In deinem ersten Kommentar schreibst du a) inhaltlichen Käse und bist b) nicht mal in der Lage, eine konstruktive Kritik zu formulieren. Stattdessen bist du direkt unverschämt und arrogant. Und DAS ist kindisch.

xan 17 Shapeshifter - P - 8154 - 24. Mai 2018 - 20:52 #

Naja, es werden schon sehr objektiv Vor- und Nachteile des Spiels aufgezählt und angeführt und erst dann mit persönlicher Begründung die Note angegeben. Da lässt sich doch von dir selber auf ein eigenes Urteil zum Spiel schließen oder liest du nur die Wertung und sonst nichts?

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6610 - 25. Mai 2018 - 6:26 #

Natürlich kann der Spieletester deinen Geschmack nicht kennen. Aber du kennst den der Spieletester. Das war doch schon immer so.

Jörg kannst du nicht erst seit dem Umstellen auf Subjektiv in der Pfeife rauchen , wenn es um gewisse Simulationen geht. Dafür ist er bei vielen strategisch orientierten Spielen ein toller Ratgeber.

Das mit den "objektiven" Bewertungen hat aus meiner Sicht noch nie so richtig hingehauen. Das eigentlich gute war daran nur, dass saubere Kriterien fürs Testen entwickelt wurden, und die gehen ja jetzt nicht verloren.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 25. Mai 2018 - 13:34 #

Das objektive Bewerten war doch schon immer Augenwischerei. Das klappt nicht, bei einem Medium bei dem es um Unterhaltung geht, ansonsten hätten immer alle Magazine, die ja so objektiv bewertet haben, eine sehr vergleichbare Note aus den gleichen Gründen zücken müssen - was nicht der Fall war.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 24. Mai 2018 - 20:03 #

Die Alternative wäre es, objektiv zu bewerten, und die eigene Meinung im separaten, subjektiven Meinungskasten darzulegen. Also der ganz klassische Ansatz.

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 24. Mai 2018 - 20:37 #

Das Problem ist eben, dass die objektive Wertung eine Allgemeingültigkeit für alle möglichen Spielertypen anstrebt. Sie ist damit aber praktisch grundsätzlich für so gut wie niemanden wirklich passend.

Die einzige wirkliche Alternative zur subjektiven Note ist es m.E. gar nicht zu werten, sondern nur möglichst ausführlich das Spiel mittels Testbericht in seine einzelnen Eigenschaften aufzudröseln, sodass sich jeder selbst ein Bild machen kann bzw. muss, statt einfach zur dieser letztlich nichtssagenden Zahl zu scrollen.

Und da ja diese eine Umfrage letztlich ergeben hat, dass so gut wie niemand mehr die Tests liest, sondern die meisten gleich zu den rein subjektiven Meinungskästen springt, scheint dies ja die richtige Entscheidung für GG zu sein. Für mich jedenfalls werden die GG-Tests damit wieder relevant.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 20:44 #

Beide Varianten ("objektiv" und "subjektiv") haben Vor- und Nachteile. Die Note wegzulassen, das seh ich bei GG sehr kritisch, weil die Leserschaft eher älter und damit Wertungen gewohnt ist.

Lacerator 16 Übertalent - 4642 - 24. Mai 2018 - 20:55 #

Stimmt schon. Ich komme mir mit meinen 31 Lenzen hier auch manchmal wie ein Jungspund vor. Ein recht angenehmes Gefühl übrigens. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8792 - 24. Mai 2018 - 22:11 #

Geht mir mit 33 ähnlich.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 24. Mai 2018 - 22:20 #

Mit fast 33 genauso.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47104 - 24. Mai 2018 - 22:49 #

Ich unterbiete mit 30. :D

Smutje 16 Übertalent - P - 4545 - 24. Mai 2018 - 23:13 #

Ich geh drüber: 37 ... und oben drauf noch'n viertel Pfund Spargel und dieser prächtige Dorsch.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 24. Mai 2018 - 20:41 #

Siehste, und für mich eher nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 27752 - 25. Mai 2018 - 13:42 #

Für mich hat die immer gepasst, weil ich den Maßstab, der angelegt wurde, immer gekannt habe (Was nicht heißt, dass ich immer zugestimmt hätte, nach dem Maßstab hätte ich auch manches anders bewertet, aber darum geht's ja nicht). Diese [SPOILER] finde ich sehr viel schwerer einzuordnen. Da guckt man irgendwann mal ne Liste mit Wertungen von GG durch, sieht die [SPOILER], und hat dann was gewonnen? Gar nichts, weil man erst mal schauen müsste
- wer da eigentlich gewertet hat und dann
- was der Tester so für ein Mensch ist

Erst mit diesen Informationen kann man dann einschätzen, inwiefern die [SPOILER] auf einen anwendbar ist. So weiß ich eigentlich erst mal nur, dass Harald das Spiel super findet.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 25. Mai 2018 - 16:51 #

Geht mir ähnlich, deswegen auch die Nachfrage nach Haralds Note für Heavy Rain. Früher konnte man zumindest ähnlich Titel von der Note her vergleichen und daraus mit ableiten, wie einem das Spiel taugt. Das ist jetzt quasi nur noch möglich, wenn es der gleiche Tester war. Das macht den Test, zumindest bei nicht regelmäßigen Testern, für eine Kaufberatung deutlich weniger hilfreich und verkommt für mich mehr zu einen Unterhaltungsprodukt (was ja auch seinen Reiz haben kann, aber da war mir die Kombination aus beidem, wie bei Wolfenstein, lieber).

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 11:49 #

Ich finde solche "Spiele" objektiv zu bewerten ziemlich schwierig. Ich habe eine Affinität für interaktive Filme (das angesprochene Late Shift habe ich auch gespielt und fand es nebenbei ähnlich wie Harald ziemlich limitiert in den Entscheidungen) und Harald wohl auch (scheibt er ja). Eine gute Wertung von jemanden, der solche Spiele mag und es auch begründen kann, ist für mich persönlich völlig in Ordnung als Beratung.
Hätte Harald nur eine 7 gegeben (und ich erkenne, dass er das Genre schätzt), wäre ich vorsichtig beim Kauf!
Wenn Heinrich Lenhardt ein Eishockeyspiel mit 9.5 bewertet, ich aber mit dem Genre gar nichts anfangen kann, ist die Kaufberatung für mich persönlich auch klar!
Das ist ja in meinen Augen der klare Vorteil bei Gamersglobal: es gibt eine feste, stabile Redaktion. Man lernt die Vorlieben der Redakteure kennen und kann sie nach einiger Zeit gut einschätzen. Daher haben Tests bei GG (oder auch bei M!Games, bei denen sich die Redaktion auch nicht wöchentlich ändert) für mich eine bessere Kaufberatung zur Folge als andere Magazine.

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 24. Mai 2018 - 18:52 #

Müsste man dann nicht beispielsweise ein FIFA aufgrund seines miserablen Storytellings massiv abwerten? ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 24. Mai 2018 - 18:55 #

So schauts aus. Tetris ist übrigens eine 1.5.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 11:57 #

Mir persönlich hat Tetris eigentlich nie gefallen. Ich habe es ein paar mal gespielt, aber es hat mich völlig kalt gelassen!
Für mich definitiv ein 1.5er-Kandidat! ;-)

direx 17 Shapeshifter - P - 7438 - 26. Mai 2018 - 7:12 #

Dabei gibt es doch diesen krassen Twist im letzten Drittel des Spiels ...

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 24. Mai 2018 - 22:10 #

Ist ein Sportspiel. Anderes Genre :-)

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 25. Mai 2018 - 12:57 #

Eben.^^

Deswegen sollte ein "Detroit - Become Human" wegen seines Minimal-Gameplays nicht abgestraft werden. Das ist eben Standard im Genre des interaktiven Films, wo es nunmal hauptsächlich um Story, Inszenierung und Pacing geht.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 25. Mai 2018 - 13:04 #

Da hast du wohl recht. Genauso wie Minecraft damals wegen der schlechten Grafik oder und Story nicht abgestraft werden durfte..wurde es ja auch nicht. GameStar hat ja das Wertungssystem geändert.

Aber Genre des interaktiven Films lese ich zum ersten mal. Danke für den Hinweis :-) Nun hab ich ein weiteres Genre entdeckt. Dachte es gehört eher in den Bereich Action-Adventure. Aber seit spätestens Beyond Two Souls wissen wir dass es wie Dark Souls, ein eigenes Genre hat :-)

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 25. Mai 2018 - 19:15 #

Naja, so ganz neu ist die Bezeichnung nicht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Interaktiver_Film

Ganz unten werden auch die Spiele eines gewissen Herrn Cage erwähnt. ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 24. Mai 2018 - 22:11 #

Wusste garnicht das Fifa nur noch aus lachhaften QTEs besteht...

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 25. Mai 2018 - 13:00 #

Behauptet ja auch keiner. Nur, dass die Story scheiße ist.^^

Wobei... mehr als Knöpchen im richtigen Moment drücken ist bei FIFA auch nicht angesagt. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 27752 - 25. Mai 2018 - 13:47 #

Bin zwar kein Fußballfan, aber ich denke für einen solchen ist die Geschichte eines Vereins in einer Liga sehr aufregend und der Verlauf eines Matches kann bei der Spannung eines Krimis mithalten. Das würde ich nicht als "scheiße" bezeichnen, nur weil es keine vorgescripteten Mordsequenzen gibt, sondern die Geschichte durch den Spieler selbst erzeugt wird. Im Gegenteil, das ist sogar sehr gut, weil es die Interaktivität des Mediums ausnutzt.

Despair 17 Shapeshifter - 6050 - 25. Mai 2018 - 19:19 #

War ja nur als Beispiel für Spiele gedacht, bei denen der Fokus auf dem Gameplay liegt und nicht dem Erzählen einer Geschichte.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 19:08 #

Lies du doch erst mal den Test, das wäre schon hilfreich. Oder schau dir wenigstens die Pro/Contra-Liste an, falls dich zu viele Wörter hintereinander überfordern. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8792 - 24. Mai 2018 - 19:09 #

Ich bin froh, dass pseudo-objektive Tests auf den Müllhaufen wandern. Kunst ist immer subjektiv, mich störte es die letzten 15 Jahre, dass mir Redakteure ihre Meinung als objektiv verkaufen wollten, nur weil Checklisten abgehandelt werden müssen, als wären es keine Spiele, sondern Controllinglisten in der Firma.

Geniale Spiele lassen sich eben nicht durch Checklisten ergründen, man muss sie fühlen.

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 24. Mai 2018 - 20:13 #

Die gefühlte Wertung zum gefühlten Spiel.

Ein Traum. Die Vollendung des Spiele-Journalismus.

Hannjopp 14 Komm-Experte - P - 1971 - 24. Mai 2018 - 21:08 #

Fühlst du dich irgendwie persönlich angegriffen von dieser subjektiven Wertung , oder im allgemeinen von der neuen Art des Testens hier auf GG ? Ich mein wenn man damit nicht konform geht ist das ja ok , aber man muss ja nicht gleich so aggressiv auftreten.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 24. Mai 2018 - 21:20 #

Wieso ignorierst Du eigentlich so gekonnt die im Test ganz objektiv genannten Stärken und Schwächen des Spieles und hängst Dich an einer Zahl auf?

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 24. Mai 2018 - 23:28 #

Weil er sonst nichts hätte, über das er sich aufregen kann?

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 9:17 #

Das befürchte ich ja auch. Aber ich glaube auch an das Gute im Menschen und hätte daher eine nachvollziehbare Antwort vom User :)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 25. Mai 2018 - 13:16 #

Weil die Diskussion bei gefühlten Spielen und damit im Bereich des Esoterischen angekommen ist. Und weil mir diverse Thread-Teilnehmer und ein Tester, der sein Handwerk nicht begreifen will, weißmachen möchten, daß Objektivität neuerdings schlecht ist, und willkürliche Urteile frei nach Schnauze viel besser sind.

Daß das im Ergebnis zu Fehlkäufen beiträgt, die auf Jubelrezensionen bestenfalls mittelprächtiger Spiele zurückgehen, stört niemanden. Es hat mich ja auch tatsächlich niemand gezwungen, irgendwas zu kaufen. Es ist eben nur Schade um das Geld (verschmerzbar) und um die Zeit (ärgerlich).

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22796 - 25. Mai 2018 - 13:34 #

Kann ich Dir bestätigen. Die inzwischen subjektive Zahl am Ende war schon immer Murks. Die hast Du Dir doch nicht etwa angesehen, sondern statt dessen die objektive Liste der Stärken und Schwächen angeschaut, um Dir ein wirkliches Urteil bilden zu können, stimmt's?

Leider erweckt es hier den Anschein, als hättest Du es gerade anders herum gehandhabt - objektive Stärken und Schwächen ignoriert, subjektive Meinung zu Herzen genommen - und gibst dem Tester die Schuld dafür, dass er Dir kein objektives Bild vermitteln konnte.

Da fehlt mir jedwedes Verständnis für. Aber vielleicht habe ich Dich trotz all Deiner Mühen, Deinen Standpunkt klarzumachen, auch nur missverstanden.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 15:52 #

Danke für Deine Antwort.

Ich habe etwas den Eindruck, dass Du meinen Einwand nicht ganz verstanden hast. Denn: Du ärgerst Dich über eine Besprechung gefühlter Spiele, aber faktisch ist lediglich die Endnote subjektiv / gefühlt. Der eigentliche Test macht deutlich, dass das Spiel (möglichst objektiv) gesehen ganz sicher nicht die Note verdient hätte, die subjektiv aber gegeben wurde. Sprich, Deine vermisste Objektivität findest Du sehr wohl in Haralds Review, nur spiegelt sich diese eben nicht mehr in der Note wider.
Du musst lediglich die für Dich relevanten, also objektiven, Infos filtern. Beispiel: Harald stören die Logikfehler in der Story nicht bzw. mindern nicht seinen Spielspaß (subjektive Info), aber die Logikfehler sind vorhanden und werden sogar beispielhaft aufgeführt (mehr objektive Info geht schon nicht mehr). Wenn Du Logikfehler nun überhaupt nicht ausstehen kannst, brauchst Du Dir das Spiel gar nicht erst angucken. Subjektive Note hin oder her.
Gleiches gilt auch für z.B das ebenfalls erwähnte sehr seichte Gameplay.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 13:53 #

Für mich bleibt angesichts seines arroganten Auftretens und der Tatsache, dass er bereits bei seinem ersten Kommentar schlichtweg unverschämt war, folgende Erklärung: Es mangelt ihm extrem an Sozialkompetenz oder er wollte mich einfach sofort persönlich angreifen, weil er mich nicht abkann. Ist ein mir vertrautes Phänomen. Okay, wahrscheinlich waren es beide Gründe zusammen. ;)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 25. Mai 2018 - 14:25 #

Nein, das stimmt nicht. Zu dünnhäutigen Beißreflexen besteht kein Grund.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 14:58 #

Ach, es stimmt nicht? Ja dann hab doch jetzt wenigstens mal die Eier, mir zu erklären, warum du meine Arbeit hier auf diese widerliche Art und Weise schlechtmachst? Und dich jetzt auch noch daran ergötzen willst, dass mich das trifft?

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 25. Mai 2018 - 15:05 #

Jetzt reicht's aber bald. Ich habe einen objektiven Testbericht angemahnt, und eine Note, die dem Umstand Rechnung trägt, daß das Spiel überaus seicht ist.

Alles andere, einschließlich der Analysen meiner abgründigen Persönlichkeit, hast Du Dir zurechtgelegt. Doch nein, ich ergötze mich an gar nichts, und schaue auch nicht die SdKs, an denen Du teilnimmst, weil ich mich als Masochist so gern ärgere. Ich weiß um Deine Erfahrungen mit Webpsychoten, aber ich gehöre nicht dazu.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 15:11 #

Jetzt reicht's aber bald? Okay, der war jetzt witzig.

Also noch mal: Warum formulierst du deine "Kritik" derart unverschämt? Ich erinnere dich kurz daran: Es ging um "Müll" und darum, dass ich werten lernen soll.

Ach ja, "angemahnt" ist auch witzig.

Okay, doch keine Eier?

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3209 - 25. Mai 2018 - 15:19 #

Ich mache DICH doch nicht für das verantwortlich, was man New-Games-Journalism nennt. Es sei denn, Du hast das mitkonzipiert. Und ja, ich halte die Subjektivierung der Testberichte, die eben darauf zurückgeht für einen krassen Irrweg, der dazu führt, daß die Berichte als Hilfe zur Kaufentscheidung zunehmend irrelevant werden. Mir jedenfalls geht es nach wie vor um Kaufentscheidungen, wir sind hier doch nicht im FAZ-Feuilleton.

Und das ist kein Gemecker um seiner selbst Willen, sondern eben auf gefühlt häufiger vorkommende Fehlkäufe zurückzuführen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 16:12 #

Ich versteh's immer noch nicht: Du glaubst also, du schreibst in einem Kommentar was von "Müllhaufen journalistischer Irrwege" und "Lernt werten!", meinst aber gar nicht mich, obwohl Test und Video von mir sind? Und wenn du nicht mich meinst: Du hältst einen solchen Ton/Umgang für völlig in Ordnung und nicht für respektlos, auch wenn hinter so einer Seite Menschen stecken? Wenn du plötzlich das Gefühl hast: Oh, da hat's jemanden aber getroffen, dann machst du einfach weiter? Und wenn dann auch noch andere User fragen, warum du so aggro auftrittst, kommt bei dir keine leise Ahnung auf, du könntest übers Ziel hinausgeschossen sein? Die Sache aufklären wäre keine Option? Na ja okay, dann belassen wir's dabei, war schon genug Zeitverschwendung.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 24. Mai 2018 - 19:02 #

Mir hat die Demo schon sehr gut gefallen (ok, ich fand Fahrenheit, Heavy Rain und Beyond Two Souls auch gut. Ich mag interaktive Filme). Daher werde ich mir das Teil definitiv holen! Die Wertung hat mich noch mehr bestärkt! Danke für den Test! :-)

Dukuu 13 Koop-Gamer - P - 1454 - 24. Mai 2018 - 20:02 #

Die Demo hatte mich ehrlich gesagt ein wenig ratlos zurückgelassen. Die SdK geguckt und mich über die unfassbar dämlichen Tätigkeiten gewundert, die man da so verrichten muss. Bis hierhin hatte ich das Spiel schon abgeschrieben und dann hab ich das Testvideo geguckt. Gibt der doch glatt ne [SPOILER]! Die Note alleine, ohne den Test dazu, hätte mich komplett irritiert.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich durch das Video jetzt doch neugierig bin. Scheinbar muss man sich durch die ersten Stunden ein wenig durchbeißen um an das zarte Innere dieser Filmspiel-Mahlzeit zu kommen. Also danke, Herr Fränkel, jetzt muss ich wohl oder übel morgen doch zuschlagen und mir das Ding genüsslich einverleiben :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8792 - 24. Mai 2018 - 20:09 #

Wer diese Spiele mag, bekommt eben das, was er erwartet und wem diese nicht gefallen, der wird wohl auch dieses Mal nicht gepackt.

Dukuu 13 Koop-Gamer - P - 1454 - 24. Mai 2018 - 20:20 #

Heavy Rain und Beyond sind damals leider an mir vorbeigegangen, von daher weiß ich gar nicht so genau, ob ich solche Spiele mag. Aber ich geb dem Ding hier eine Chance und werd's dann rausfinden.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8792 - 24. Mai 2018 - 22:07 #

Beyond hatte ich im Winter bei einem Sale für 15 Euro gekauft, da schau doch erstmal da nach, denn Detroit ist ja nicht ganz günstig.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 8:25 #

Vorschlag, weil ich leider keine eigene Version habe: Ich nehme es dir bei Nichtgefallen ab. Schick ne PM mit deiner Preisvorstellung. ;)

Dukuu 13 Koop-Gamer - P - 1454 - 25. Mai 2018 - 21:14 #

Ich spiele es gerade seit etwa 3 Stunden und hatte gerade eine Szene, die mich zu Tränen gerührt hat. Ich muss jetzt auch weiter spielen, wollte nur anmerken, dass ich das Spiel nicht mehr hergebe. Musst es leider selbst woanders kaufen ;) Wow... glaube, ich schreibe das hier nur, um mal kurz runterzukommen.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 22:02 #

Das freut mich zu hören! Wünsch dir ein schönes WE, hetz nicht durch und beklag dich hinterher, dass es vorbei ist. ;)

ronnymiller 12 Trollwächter - 913 - 24. Mai 2018 - 20:30 #

Bitte MEHR FRÄNKEL.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 20:43 #

Danke! Und wenn's nach Plan läuft, dann morgen wieder! :)

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 24. Mai 2018 - 22:11 #

Juhu, Eishockey!Hoffe ich.

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 24. Mai 2018 - 22:55 #

Eishockey ist Montag. Montag soll Detroit-Kolumne kommen.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 9530 - 25. Mai 2018 - 0:19 #

Freut mich, bin gespannt.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24304 - 25. Mai 2018 - 5:22 #

Montag und Montag? Ab ins Bett mit dir ;)

Aber egal wann, ich freu mich drauf. Besonders in Schriftform :)

ADbar 16 Übertalent - - 5756 - 24. Mai 2018 - 21:17 #

Hach, eigentlich hatte ich mir ja einen witzig-schnoddrigen Kommentar überlegen wollen, aber ich kann Harald in allem nur recht geben.

In dem echt gut besprochenen Testvideo, gelesen habe ich den Test noch nicht, bringt er alles zum Ausdruck, was auch mich an dem Spiel reizen würde! Hätte ich nur ne PS4... :\

Jedenfalls hat mir der Test noch mehr Lust auf das Spiel gemacht. Und wenn ich es nicht als Trittbrettfahrer in einem Let´s Play erleben möchte, muss vielleicht doch über kurz oder lang ne Konsole meinem Rechenknecht Gesellschaft leisten.

Edit: Ich habe den Kalauer auch ohne Erklärung direkt verstanden!!! ;)
Bekomme ich jetzt Bonus-EXP???

Funatic 17 Shapeshifter - P - 6015 - 24. Mai 2018 - 21:48 #

Lustig finde ich,dass Jörg sich ja irgendwann geweigert hat Telltale Spiele zu bewerten weil sie keine Spiele sind...wo ist da der Unterschied zu den „Nichtspielen“von Quantic Dreams?

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 24. Mai 2018 - 22:10 #

Es ist noch weniger Spiel vorhanden...

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 24. Mai 2018 - 22:53 #

Nee, die sind gleichauf, möchte ich meinen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 25. Mai 2018 - 16:56 #

Nein, bei Welten nicht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 17:40 #

Stimmt, QD-Spiele haben mehr spielerisches Gehalt. Bin mir gerade nicht sicher: Meintest Du das oder das Gegenteil?

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49001 - 25. Mai 2018 - 18:27 #

Was soll da spielerisches Gehalt sein? Punkte abgrasen und QTE´s erfüllen die man auch nicht verlieren kann da es ja irgendwie immer weiter geht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 26. Mai 2018 - 2:39 #

In Heavy Rain hattest Du den Detective mit seiner futuristischen Brille, womit Du Spurensucher spielen durftest. War nicht anspruchsvoll, aber bei Telltale findest Du solche Elemente überhaupt nicht. Insofern: das spielerische Gehalt ist höher und vor allem abwechslungsreicher. Auch haben Entscheidungen tatsächlich Auswirkungen bei QD, zumindest in Heavy Rain und scheinbar auch hier bei Detroit. Auch das zählt zum spielerischen Gehalt.

Desweiteren kannst Du QTEs sehr wohl verlieren. Das Fehlen eines Game-Over-Bildschirmes halte ich für ein unzureichendes Merkmal dafür, nicht versagt zu haben. Wenn mir Charaktere wegsterben, egal ob NPCs oder Alter Egos, dann habe ich sicherlich nicht „gewonnen“.

Noodles 24 Trolljäger - P - 47104 - 26. Mai 2018 - 13:12 #

In den Batman-Spielen von Telltale gibts auch Detektiv-Abschnitte, wo man ein paar Spuren finden und daraus Schlussfolgerungen ziehen muss. Oder Riddler-Rätsel lösen muss. Natürlich nicht anspruchsvoll, aber es stimmt nicht, dass Telltale keine Elemente solcher Art hat. ;)

Und dass die Entscheidungen in den Telltale-Spielen keinerlei Auswirkungen haben, stimmt auch nicht. Sie verändern zwar nicht den kompletten Story-Verlauf, aber schon gewisse Dinge. Übrigens ist da Batman auch wieder ein gutes Beispiel. Je nachdem, wie du gehandelt hast, gibt es zwei komplett unterschiedliche letzte Episoden. Naja, ich will damit jetzt nicht sagen, dass die Telltale-Sachen viel spielerischen Gehalt hätten, aber wirklich mehr haben die Quantic-Dream-Spiele da auch nicht. Sind für mich alles interaktive Filme.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 26. Mai 2018 - 15:27 #

Okay, die Batman-Spiele kenne ich nicht, insofern relativiert sich dadurch natürlich meine Aussage :)
Aber bei meiner ursprünglichen Aussage, dass beide Studios in Bezug auf spielerischen Inhalt gleichauf sind, bleibe ich dann trotzdem ;)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2350 - 24. Mai 2018 - 22:26 #

quantic dream verspricht am anfang nicht, dass deine entscheidungen auswirkungen haben!?

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20131 - 25. Mai 2018 - 22:52 #

Doch genau das versprechen sie eigentlich seit jeher. :) MEistens stimmts sogar in einem gewissen, überschaubaren Rahmen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 46188 - 27. Mai 2018 - 14:46 #

Der Unterschied liegt vermutlich in dem Wechsel zu subjektiven Wertungen. Ich wüsste nicht, was dagegen spricht, in diesem neuen Bewertungssystem auch Telltale-Spielen wieder eine Note zu geben.

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 8752 - 25. Mai 2018 - 1:25 #

Mal unabhängig vom Spiel: Dieser Test und der von Battletech haben mich als Skeptiker absolut vom neuen Testsystem überzeugt. So unterschiedlich beide Tests sind: Sie funktionieren als Audio, Video und Text. Hut ab!

Paaman 10 Kommunikator - P - 532 - 25. Mai 2018 - 6:18 #

Hab mir den Test als Podcast angehört und bin begeistert. Rundum gelungen und sticht schön aus dem Einheitsbrei heraus. Ich muss auch sagen dass der Punkt mit der Subjektivität hier voll aufgeht. Weiter so GG! :))

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 25. Mai 2018 - 6:39 #

Harald gehört inzwischen so dazu, will nicht das es endet! :-(

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 25. Mai 2018 - 9:19 #

Dito! Dafür sollte es notfalls ein weiteres Crowdfunding geben, mein Beitrag wäre sicher.

Aladan 24 Trolljäger - P - 48641 - 25. Mai 2018 - 9:24 #

Wäre ich auch dabei.

Hal Fischer 18 Doppel-Voter - P - 9915 - 25. Mai 2018 - 12:38 #

Da wäre ich selbstverfreileich mit an Bord. Ich hoffe einmal, dass sich Jörg "breitschlagen" lässt, ein neues Crowdfunding zu starten für "mehr Fränkel" - auch wenn es dann in erster Linie einen Mehrwert für die Spender darstellt und GG effektiv nicht soooo viel daran verdient.

Nivek242 19 Megatalent - P - 15491 - 25. Mai 2018 - 6:36 #

Habe bis jetzt noch keines dieser David Cage Spiele angefasst. Vielleicht fange ich mit dem an.

Welat 15 Kenner - 3463 - 25. Mai 2018 - 7:28 #

Also jetzt bin ich zum Harald Fan Boy geworden. Mag wie er schreibt und testet. Weiter so :-)
Achso, das Spiel wird gekauft!

andima 14 Komm-Experte - P - 2089 - 25. Mai 2018 - 8:21 #

Ich freue mich schon darauf.
Verstehe aber auch wenn andere mit dieser Art von Spiel (ja, es ist ein Spiel) nicht viel anfangen können. Aber ich kann eben mit CoD und Konsorten absolut gar nichts anfangen.

Ratcatcher 15 Kenner - P - 3888 - 25. Mai 2018 - 11:23 #

Ich hatte mir Beyond - Two Souls damals für die PS3 gekauft und aus Zeitgründen leider nie richtig gespielt und dann mit der PS3 weitergereicht. Jetzt bin ich hin und her gerissen, ob ich ich nicht Beyond erst einmal spielen sollte (war ja gerade bei PS Plus dabei), bevor ich ich bei Detroid zuschlage.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 11:55 #

Mich hat bei Beyond - Two Souls das hin-und hergehüpfe in der Zeitlinie ein wenig irritiert. Von der Story hat mir Heavy Rain ein wenig besser gefallen. "Spielerisch" (sofern man das so nennen mag) fand ich Beyond - Two Souls besser.
Mich hat die Demo von Detroit - Become Human ziemlich angefixt. Was ich da gespielt habe, empfand ich irgendwie stylisher und griffiger als bei den beiden Vorgängern!
Wenn du Filme zum Spielen magst, sind alle Teile eigentlich zu empfehlen!

Noodles 24 Trolljäger - P - 47104 - 25. Mai 2018 - 13:51 #

Kann man in der PS4-Version von Beyond nicht sogar eine chronologische Version der Geschichte spielen? Dann würde bei dir die Irritation wegfallen. ;)

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 25. Mai 2018 - 13:53 #

Kann man!

Ratcatcher 15 Kenner - P - 3888 - 25. Mai 2018 - 14:46 #

Ist das zu empfehlen?

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 15:59 #

Ich würde es machen. Auf der PS3 war das seinerzeit nicht möglich, erst nach einem kompletten Durchspielen könnte man die einzelnen Kapitel anwählen. Ist vielleicht Geschmacksache...

Ratcatcher 15 Kenner - P - 3888 - 25. Mai 2018 - 17:32 #

Danke für Eure Einschätzungen. Ich werde Beyond: Two Souls mal ne (zweite) Chance geben. Ich werde mal in der Originalreihenfolge anfangen, wenn das schnell konfus wird, dann starte ich mit der chronologischen noch einmal neu.

Zwischenzeitlich ist irgendwie auch Detroid auf meinem PoS gelandet. Harald, Du solltest Provision verlangen. :)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7442 - 26. Mai 2018 - 21:41 #

Ich hab beide Varianten gespielt und würde definitiv die chronologische Reihenfolge empfehlen.

Ratcatcher 15 Kenner - P - 3888 - 26. Mai 2018 - 22:07 #

Hatte, wie ja beschrieben, mit der Originalreihenfolge angefangen, bin dann aber doch auf die chronologische umgestiegen. Die Originalreihenfolge macht - zumindest soweit ich sie gespielt habe - keinen Sinn. Man versteht gewisse Dinge einfach nicht, da einem das nötige Vorwissen fehlt. Ich nehme an, das war auch der Grund warum ich damals auf der PS3 bereits nach kurzem aufgehört hatte, was ich sonst eigentlich nie tue.

Hab gerade "Die Mission" abgeschlossen (dürfte ca. Kapitel 15 sein) und bin echt froh, dass ich dem Spiel noch einmal eine Chance gegeben habe. Irgendwie entspricht das Game - im positiven Sinne - so gar nicht, was ich erwartet hatte. Ich dachte immer das sei so eine Art "Coming of Age"-Geschichte.

Danke an Harald und die Communitiy hier, dass ich durch Euch Beyond noch einmal eine Chance gegeben habe. Ich freu mich schon, wenn ich mich an die 2. Hälfte von Beyond und später dann Detroit machen kann.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7442 - 27. Mai 2018 - 10:50 #

Ich hab auch nie verstanden, was die umsortierte Originalreihenfolge sollte. Bei Filmen wie "Pulp Fiction" kann ich den Sinn dieses Stilmittels erkennen, aber bei "Beyond" nicht. Macht alles nur wirrer ohne dass das Spiel oder die Handlung davon irgendwie profitieren würden.

Ansonsten ist das Spiel meiner Meinung nach besser als sein Ruf, mir hat's gut gefallen und wenn man sowas wie die Telltale-Spiele oder "Life is strange" mag, sollte man es unbedingt spielen.

Aber "Heavy Rain" und "Detroit" sind noch besser.

Berthold 17 Shapeshifter - - 6212 - 25. Mai 2018 - 16:01 #

Höhöhö... gegen meine Irritationen gibt es keine Hilfe... ;-) Nö, Scherz beiseite... auf der ps3 ging das nicht. Auf der PS4 würde ich es auf jeden Fall chronologisch spielen.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17878 - 25. Mai 2018 - 20:16 #

Was die Geschichte leider nicht besser macht.

Green Yoshi 21 Motivator - 27033 - 25. Mai 2018 - 14:46 #

Auf der PS4 kann man Beyond chronologisch spielen.

EDIT: Zu spät.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 54421 - 25. Mai 2018 - 12:07 #

Hört sich wirklich gut an, leider fehlt aktuell das passende System.

dotdan 12 Trollwächter - 1177 - 25. Mai 2018 - 15:17 #

Super, mir gefällt's wie Harald seinen Humor ins Video reinbringt - weiter so!

Sh4p3r 15 Kenner - 3536 - 25. Mai 2018 - 16:20 #

Steht auf meiner Liste ganz weit oben. Muss nur noch God of War komplettieren, dann gehts in Detroit weiter. Freu mich schon darauf :)

Green Yoshi 21 Motivator - 27033 - 25. Mai 2018 - 20:47 #

Apropos New Game Journalism, gibt auch Verrisse von dem Spiel:
https://kotaku.com/detroit-become-human-the-kotaku-review-1826277408

Ich glaube so Spiele wie Detroit lassen sich anders als ein Civilization nur schwer objektiv bewerten.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11142 - 25. Mai 2018 - 22:29 #

Es klang nach einem super Spiel, dann sagt Harald, dass er die bösen Q's gerne hat und ich muss seine Note somit mit -1 Multiplizieren. Sehr schade für das Spiel. :(

Namenloser (unregistriert) 25. Mai 2018 - 23:18 #

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum David Cage immer noch relevant ist.

Für mich ist er der Uwe Boll der Spieleindustrie. Gerade mit genug Halbwissen aus der Filmhochschule gesegnet, dass seine interaktiven Filme keine kompletten Verkehrsunfälle sind aber handwerklich auf einer absolut grottigen Ebene was Inszenierung, writing und Production angeht. Dazu schreibt er hauptsächlich exploitation stories, weil er die Themen nur als emotionale trigger verwendet und ihm die Inhalte und Metaphysik/Philosophie scheissegal sind.

So scheissegal, dass sie meistens noch nicht einmal kohärent sind sondern aus emotionalen Versatzstücken zusammengesetzter Blödsinn.

Indigo Prophecy/Fahrenheit ist absolute Grütze, genau wie Beyond: Two Souls. Voll von hölzernen Dialogen, zusammenhanglosen Story Fragmenten die nirgendwo hinführen und einer unterliegenden Philosophie die mit „problematisch“ noch höflich beschrieben ist. Heavy Rain beginnt ja sogar noch als kompetenter Neo Noir Thriller, jedenfalls bis man zur Traum/Fast-Vergewaltigung kommt die nur mal so eingeworfen wird und nie erklärt/aufgelöst wird einfach wegen des Shock values oder halt spätestens zum Plot Twist in der Mitte des Spiels, der so ein großer Blödsinn ist - besonders unter der Berücksichtigung dass ich den Charakter in der selben Sequenz gespielt habe - dass das Spiel danach jeglichen Kredit verspielt hat den es davor vielleicht noch hätte.

Dass David Cage Geschichten scheisse sind fällt halt nur neben dem ganzen mittelmäßigem Kram im Spielebereich vielleicht nicht so auf.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42222 - 26. Mai 2018 - 17:28 #

Auch wenn meine subjektive Note eine völlig andere gewesen wäre, Harald macht einfach super Arbeit. Sei es bei den Tests oder der SDK oder dem NHL LP.

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82608 - 26. Mai 2018 - 20:27 #

Mörder Spiel. Bin gerade das erste mal durch. Allerdings habe ich Kara auch ganz zu Beginn geopfert. So viel verzweigende Handlungsbäume. Ach, ich habe wieder viel Spaß am Hobby gefunden.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 27. Mai 2018 - 16:56 #

Habe gestern kurz für eine knappe Stunde reingespielt und was soll ich sagen? Das Spiel hat mich schon jetzt. Dabei bin ich gerade erst dabei, mit Kara die Bude zu putzen. Aber als ich in dem Abschnitt davor mit dem einen anderen Androiden in der Einkaufsmeile war ... Wahnsinn, eine unglaubliche Atmosphäre! Bedrückend und irgendwie auch angsteinflößend. Wie da „Menschen“ herumliefen, völlig emotionslos und wie fremdgesteuert ... Aufgaben nachgehend. Abgestellt in Warte-Stationen. Abgetrennt von echten Menschen in Bussen.
Und die einzigen Menschen, die gegenüber den Androiden überhaupt Emotionen zeigten, waren voller Feindseligkeit. Ich habe ernsthaft schon jetzt Bedrückung und auch Traurigkeit über die Umstände der Androiden verspürt.
Hammer.

joker0222 28 Endgamer - P - 107938 - 27. Mai 2018 - 17:21 #

Für mich klingt das alles aber ein wenig zu dick aufgetragen und melodramatisch. Auch im Testvideo sieht mir das alles etwas zu klischeehaft aus. Die armen Androiden, abgestellt in Wartehallen. Mit Schaufensterpuppen verfährt man ähnlich und das kümmert auch niemanden. Und warum sollten Menschen in großer Zahl feindlich gegen Maschinen eingestellt sein, die ihnen den Alltag erleichtern? Mal abgesehen von der Sorte, die es heutzutage auch ok findet anderen Leuten den Porsche abzufackeln. Aber in der Breite wäre Gleichgültigkeit da realistischer. Sieht irgendwie so aus, als wollte da Herr Cage doch ziemlich übertrieben die Moralkeule schwingen.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30202 - 27. Mai 2018 - 17:42 #

Es ist auch zu dick aufgetragen, wobei die meisten Menschen natürlich die erwähnte Gleichgültig- statt Feindseligkeit zeigen.
Und: Die anderen beiden bisherigen Szenen waren auch nicht so dick aufgetragen. Bisher hat es jedenfalls bei mir funktioniert, ich war emotional mitgenommen.

Dein Vergleich mit Schaufensterpuppen hinkt aber gewaltig, das müsstest auch Du erkennen. Weder sehen Schaufensterpuppen derart realistisch menschlich aus noch können sie derart menschlich agieren abzüglich der Emotionalität.

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82608 - 27. Mai 2018 - 19:18 #

Ich bin gerade im zweiten Durchgang. Da Kara im ersten den Löffel schon in Todds Haus abgegeben hatte, fehlte mir ein kompletter Strang. Was soll ich sagen. Ich. Bin. Be. Geistert.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9703 - 27. Mai 2018 - 20:27 #

Mir reicht der erste Durchgang. Allerdings hat Kara auch deutlich länger überlebt.
Die erste Hälfte fand ich super, durch die zweite musste ich mich dann durch quälen.
Hatte auf eine etwas andere Handlung gehofft, aber das ist ja Geschmacksache.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7442 - 28. Mai 2018 - 0:34 #

Wird recht früh erklärt, die Arbeitslosigkeit ist durch die Android auf ein Drittel gestiegen. Entsprechend viele Menschen gibt es, die ihnen deswegen feindlich gesinnt sind.

Das wird auch recht sinnvoll fortgeführt. Die reichen Leute oder die, die von den Androiden profitieren, sehen sie nicht als Gefahr. Der Supermarktverkäufer, der Arbeitslose und der Busfahrer hingegen schon - denen droht ja auch die Ablösung.

Das Thema hat man auch mehr zu Beginn, um die Situation im Jahr 2038 zu erklären. Später übernimmt die Haupthandlung.

Bin noch nicht durch, aber schon gespannt, ob 32-Bit-Integer-Datumswerte die Ursache der Androidfehlfunktionen sind. :-) Der nächste Datums-GAU droht ja 2038...

Wen's interessiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Jahr-2038-Problem

User123 (unregistriert) 27. Mai 2018 - 19:22 #

@GG: Findet ihr es unter Compliance-Gesichtspunkten nicht etwas befremdlich, dass euer Tester erst eine der höchsten, wenn nicht die höchste, Noten im deutschsprachigen Raum gibt und dann auf seiner privaten Facebook-Seite unter Verweis auf den Test Sony darum bittet, sie mögen ihm doch ein kostenloses Exemplar des Spiels schenken?

Für mich hat das ein gewisses Geschmäckle.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 375150 - 28. Mai 2018 - 15:23 #

Das musst du mir erklären. Er hatte ja ausweislich deiner wertvollen Äußerungen eben nicht das kostenlose Testmuster, durch die wir Journalisten-Schmutzfinken normalerweise geschmiert werden, um Traumnoten zu zücken...

Held ohne Namen (unregistriert) 28. Mai 2018 - 21:10 #

In den Kommentaren bist du weltklasse! Ich kann nicht mehr ... ;D

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 28. Mai 2018 - 19:45 #

Wie Jörg schon angedeutet hat, besteht hier ein Denkfehler deinerseits, die richtige Reihenfolge lautet: Erst nehme ich Gold, Weihrauch, Myrrhe, einen Maybach und die Collector's Edition von Sony entgegen, dann hau ich im Gegenzug eine hohe Bewertung raus.

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9703 - 30. Mai 2018 - 14:56 #

Die alte Masche kennt doch aber schon jeder!
Du wolltest bestimmt mal den anderen Weg ausprobieren und mit einer möglichst hohen, natürlich völlig übertriebenen, unrealistischen, von anderen Magazinen komplett abweichenden Wertung ein möglichst großes Dankeschön-Paket abgreifen.
Und jetzt wurdest Du von dem einzig klar sehenden Leser dabei ertappt! Böser Harald!

Sausi 18 Doppel-Voter - P - 11709 - 27. Mai 2018 - 20:13 #

Hallo Harald! Vielen Dank für den tollen Test! Ich glaube, ich mag diese neue Art mit den subjektiven Tests sehr und finde sie sehr hilfreich :-)

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1726 - 28. Mai 2018 - 8:42 #

Ich habe gestern den ersten Durchgang beendet. Es ist ein typisches Quantic Dreams Spiel mit all seinen Stärken und Schwächen.

Teils, zumindest in einem Strang, fand ich das ganze auch zu dick aufgetragen. Dafür hat mir gerade der Strang mit Kara bisher sehr gut gefallen.

Das Spiel hat meine Erwartungen nicht übertroffen, ist aber genauso keine Enttäuschung...eigentlich genau das, was ich mir erwartet habe.

Positiv überrascht war ich, dass wohl tatsächlich ein Wiederspielwert gegeben wird. Teils daraus ausgelöst, dass man bei manchen Antworten nur aufgrund der Kürzen nicht unbedingt raussehen kann wie das aufgenommen wird, werde ich in einem zweiten Durchgang einiges anders machen. Wirklich zufrieden bin ich erst bei einem Ende. Ein schönes Spiel.

Passatuner 14 Komm-Experte - 2357 - 28. Mai 2018 - 10:36 #

Da ich Heavy Rain und Beyond: Two Souls schon sehr mochte war das für mich ein Pflichtkauf, ich mag solche Storyteller einfach. Und ich bin nicht enttäuscht worden, genau, was ich erwartet habe. Zwar wie üblich wenig Gameplay, aber die Präsentation, Grafik, Sound, die erzählte Geschichte und auch die Synchronistation empfinde ich als erstklassig. Und wenn ich mir die Ablaufdiagramme ansehe, welche anderen Möglichkeiten es noch gegeben hätte, werde ich das sicher später nochmal durchspielen.

Fr4nkt4stic 09 Triple-Talent - 252 - 29. Mai 2018 - 11:01 #

Mega Game mit extremen Emotionen!

Kirkegard 19 Megatalent - 16893 - 31. Mai 2018 - 13:32 #

Verstehe, also ein Spiel wenn meine Nachbarn im Sommerurlaub sind. Die haben ne PS4.

rammmses 19 Megatalent - P - 15566 - 2. Juni 2018 - 17:47 #

Und du brichst dann ein:D

Kirkegard 19 Megatalent - 16893 - 3. Juni 2018 - 10:30 #

Würde ich glatt, aber ich hab nen Schlüssel ;-)

Larnak 21 Motivator - P - 27752 - 3. Juni 2018 - 12:53 #

"Hey, wir fahren in Urlaub, kannst du bitte ab und zu die Blumen gießen?"
"jaaaa, natüüürlich! Gerne doch!"

Kirkegard 19 Megatalent - 16893 - 4. Juni 2018 - 8:29 #

Es geht halt nix über ne gute Nachbarschaft ^^

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 11142 - 5. Juni 2018 - 17:36 #

Wann ist Party? :)

SebSeifert 06 Bewerter - 78 - 7. Juni 2018 - 8:45 #

Ich freu mich richtig es endlich selbst zu spielen. Schön mit meiner Frau auf der Couch gammeln und zusammen diskutieren wie es weitergeht :D

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8754 - 7. Juni 2018 - 9:17 #

Das Spiel hat in der Tat einen coolen kooperativen Multiplayermodus. ;) Aber: Für den vollen Genuss braucht ihr einen dritten Mitspieler.

Kirkegard 19 Megatalent - 16893 - 7. Juni 2018 - 10:41 #

Naja, gibt auch ne andere Lösung. Maincharas sollen ja auch sterben können ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)