Dead Island 2

Dead Island 2 Test+

Spaß (nicht nur) mit Splatter

Benjamin Braun / 18. April 2023 - 16:00 — vor 14 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action
Egoshooter
ab 18
18
Plaion
21.04.2023
Link
Amazon (€): 31,99 (), 36,51 (), 38,99 ()

Teaser

Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach dem letzten Teil geht Dead Island in die nächste Runde. Benjamin hat sich für euch durch Hell-A gekämpft und dabei tausende Zombies in ihre Einzelteile zerlegt.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Dead Island 2 ab 31,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Ohne dem fantastischen Karsten Scholz zu nahe treten zu wollen, aber seine damalige Wertung zu Homefront - The Revolution (im Test: 7.0) war wie immer nachvollziehbar, aber lag wohl mindestens zwei volle Punkte über dem, was ich dem 2016 veröffentlichten Werk der Dambuster Studios gegeben hätte. Nach der wechselhaften Geschichte des zwischenzeitlich von Crytek übernommenen Studios und den Problemen während der damaligen Entwicklung durfte man vermuten, dass die Briten beim Homefront-Nachfolger nicht das zeigten, was sie eigentlich auf dem Kasten haben. Immerhin hat das Studio auch den von mir geliebten, rauf und runtergespielten MP-Modus von Crysis 2 umgesetzt oder Jahre zuvor noch – damals unter dem Namen Free Radical Design –TimeSplitters entwickelt.

Den Beweis, dass Homefront - The Revolution ein Fehltritt war, der keine Rückschlüsse auf das aktuelle Können des Studios zulässt, liefert Dambuster nun mit Dead Island 2. Und das, obwohl die Fortsetzung zur von Techland begonnenen Reihe ebenfalls lange Zeit unter keinem guten Stern zu stehen schien. Gleich zwei Entwicklerwechsel im Nachgang zur Ur-Ankündigung auf der E3 2014 (!) sprechen eigentlich nicht dafür, dass noch etwas Gutes dabei herauskommen kann. Am Ende ist Dead Island 2 (dessen Entwicklung unter Dambuster so gut wie komplett neu gestartet wurde) zwar kein perfektes, aber ein richtig gutes Zombie-Actionspiel geworden und für mich zudem der bislang beste Teil der Reihe.
Abwehrschlachten gibt es in Dead Island 2 ständig, der Facettenreichtum des Gameplays bleibt hier überschaubar. Die Kämpfe selbst machen jedoch viel Spaß, wegen der coolen Waffen, der Umgebungsnutzung und besonders aufgrund des Schadenssystems.
 

Gewalt galore

Selbstverständlich hätte ich rein gar nichts dagegen einzuwenden, wenn Dead Island 2 auch erzählerisch die Messlatte für First-Action-Spiele auf ein bislang nicht dagewesenes Niveau gehoben hätte oder spielmechanisch auch insgesamt so facettenreich wäre wie es einst etwa Half-Life war. In beiden Punkten aber ist Dead Island 2 eher dünn. Die Geschichte rund um einen der sechs Helden, die ihr zu Beginn wählt, ist nicht der Rede wert, aber nett inszeniert und bietet auch einige humorvolle Elemente wie coole Sprüche. Spielerisch haut man hier schlicht Massen an Zombies weg, bei mir waren es unmittelbar nach dem Erreichen der Credits – danach könnt ihr natürlich weiterspielen und etwa noch nicht erledigte Nebenmissionen angehen – rund 2500.
 
Es empfiehlt sich, diesen dicken "Inferno-Zombie" erst zu löschen, indem ihr etwa einen Wasserkanister auf ihn werft.
Aber in Dead Island 2 geht es eben nicht darum, ob die hier und dort eingestreuten Rätsel (bei denen ich zum Beispiel mehrere Druckventile einstellen muss, um einen Durchgang frei zu machen) einen massiven Mehrwert bringen. Anders als in vielen anderen aktuellen Titeln bietet es mir auch nicht an, Stealth zu nutzen statt die direkte Konfrontation zu suchen. Nein, hier geht es darum, Zombies wegzumetzeln, und das macht mir unglaublich viel Spaß! Das liegt einerseits daran, dass die stark auf den Nahkampf ausgelegten Fights mit umfassend per Crafting anpassbaren Golfschlägern, Schwertern, Klingenhandschuhen oder einem fetten Vorschlaghammer (Schusswaffen gibt es einige, aber erst grob nach der Hälfte der Story-Missionen) angenehm wuchtig ausfallen. Besonders aber liegt das am schlicht genialen Schadenssystem, in dessen Rahmen ich passend zur eingesetzten Waffe vielleicht nicht immer realistische Verletzungen erzeuge, aber in jedem Fall blutig-spektakuläre.

Ich weiß schon, dass bereits die folgende Beschreibung beim ein oder anderen Ekel auslösen mag. Aber wenn ich (hier geht es ja schließlich um Gewalt in einem Spiel für Erwachsene) einem Zombie mit was auch immer mitten in die Fresse haue, dabei die Haut förmlich wegplatzt und mehr und mehr vom darunter liegenden Schädel preisgibt, der Unterkiefer irgendwann nur noch schräg herunterbaumelt, dann würde ich mir auch am liebsten Sledge Hammers "I ❤ violence"-Aufkleber ans nicht vorhandene Auto pappen. Das überaus detaillierte Schadenssystem endet aber natürlich nicht bei dem, was bei Hieben auf den Kopf passiert, bei teilweise gepanzerten Gegnern müsst ihr ohnehin die Angriffe gezielt auf ungeschützte Körperregionen richten. Auch, wenn ihr mit Klingen in den Rücken haut, reißt ihr blutige Striemen, die bis auf die Knochen heruntergehen. Ihr trennt mit scharfkantigen Waffen Köpfe und Gliedmaßen ab, haut aber mitunter auch mit einem stumpfen Prügel ganze Fleischbrocken aus den Zombieleibern. Das ist absolut genial und für mich extrem befriedigend, auch wenn ich es zum hundertsten Mal sehe!
Es gibt auch etliche Schusswaffen, hier eine "Feuerpistole". Die spielen aber eine untergeordnete Rolle im Vergleich zum Nahkampf.


Online-Cut für alle

Gleiches gilt für die Finisher, die ihr zumeist im Rahmen von simplen Quick-Time-Events zündet, wenn ein Feind stürzt oder ihr einer Attacke per Ausweichdash ausgewichen seid. Was euer Held dann genau macht, hängt primär von der aktuell verwendeten Waffe ab. Mit Stabwaffen wie einem japanischen Bō spießt ihr die Zombies quasi auf, indem ihr ihnen das Teil von unten durchs Kinn bis durch die Schädelbasis jagt. Mit Schwertern schlagt ihr natürlich Köpfe ab, während ihr mit Küchenmessern oder Varianten, die auch John Rambo gefallen würden, die Klinge von oben durch die Schädeldecke jagt.
 
In einer der Nebenmissionen spielt ihr am Filmset den D-Day nach, allerdings greifen keine Nazi-Zombies an.
Auch nicht schlecht sind Finisher, die ihr zum Beispiel ausführt, wenn ihr besagte Klingenhandschuhe oder auch Schlagringe führt, die ohnehin unter krachendem Sound gegen das Skelett der Zombies prallen. Beim Finisher haut ihr dann einfach mal so ein großes Loch mitten durchs Gesicht des Widersachers, und ich muss jedes Mal grinsen, wenn das untote Etwas danach mit leerem Gesichtsausdruck (ha ha) vor mir zu Boden sinkt. Während das Schadenssystem an sich auch in der deutschen Version (es gibt aber immer nur englische Sprachausgabe mit Untertiteln etwa auf Deutsch) komplett und ohne Einschränkungen vorhanden ist, wird es in der hiesigen Fassung deaktiviert, sobald der Gegner tot ist.

Wenn ihr online spielt, sind aber eh alle Versionen von dem "Schnitt" betroffen. Das halte ich übrigens für eine gleichsam richtige wie mutige Entscheidung. Beim Mehrspieler-Part von Dead Space 2, wenn auch aus anderen, nachvollziehbaren Gründen, mussten seinerzeit Nutzer der USK-Fassung nämlich unter sich bleiben und hatten spätestens auf längere Sicht Probleme, Mitspieler zu finden.
Technisch nehmen sich Xbox Series X und PS5 wenig bis gar nichts. Auch ohne "Day-One-Patch" lief das Spiel bei mir sauber und weitgehend bugfrei. (PS5)
 

Lineare Koop-Action

Was ich Dead Island 2 am ehesten ankreide – von der spielerischen Vielfalt abseits der Kämpfe mal abgesehen – ist die Struktur. Hier gibt es insgesamt zehn maximal mittelgroße Gebiete oder besser gesagt Ladezonen, die euch unter anderem in linearer Reihenfolge ins Villenviertel von Bel-Air, zum Hollywood Boulevard, nach Santa Monica oder zum nahegelegenen Pier inklusive Freizeitpark führen. Ihr habt zwar einigen Freiraum bei der Erkundung, wobei ihr gewisse Areale erst nach dem Auffinden eines Zugangsschlüssels oder bei der Annahme einer der Nebenmissionen betreten könnt, doch das Spiel gibt vor, in welches Gebiet die Reise in der Kampagne als nächstes hingeht. Da ihr zwischen den Gebieten zunächst nur über Transferpunkte wechseln könnt und es auch innerhalb der Story-Missionen einiges Backtracking gibt, ist also einige Laufarbeit angesagt, wenn auch immer versüßt durch neue Feindtypen sowie Gegner, die eurer aktuellen Charakterstufe angemessen sind. Erst grob im letzten Spielfünftel, wird eine Schnellreisefunktion freigeschaltet, die dann auch eine Auswahl zwischen Tag- und Nachtbesuchen ermöglicht. Viel gelaufen wird dennoch weiterhin, da ihr nur zwischen den meist relativ zentral gelegenen Savehouses hin und her springen könnt.
 
Die (meist waffenspezifischen) Finisher sind besonders brutal. Gut so!
Auch diverse andere Funktionen und Fähigkeiten stehen euch erst relativ spät zur Verfügung. Aber so kritisch, wie es bis hierhin vielleicht klingt, meine ich das gar nicht. Denn mit dieser für ein koopfähiges Spiel vergleichsweise hohen Linearität garantiert Dambuster eben auch, dass die Spielbalance praktisch durchgehend passt. Ja, ich hatte zwar auch zwei Abschnitte, in denen es mal kurzzeitig spürbar schwieriger wurde. Aber im Großen und Ganzen fühlte ich mich durchgehend auf einem angemessenen Level gefordert. Gespielt habe ich Dead Island 2 indes bereits über die Osterfeiertage. Was da an kleineren Balanceschwächen noch drin war, könnte der zum Testzeitpunkt noch nicht verfügbare finale Patch also noch regeln. Der soll übrigens auch noch "zahlreiche Bugs" bereinigen. Gravierende Bugs hatte ich aber schon vor dem Patch keine auf Xbox Series X und PS5. Ich hatte in der nicht final gepatchten Testversion zwar ein paar Fehlerchen, aber so wenig, dass man das "Nintendo Qualitätssiegel" draufdrucken könnte (aus der Zeit, in der man es noch ernst nehmen konnte). Und diese überschwänglich anmutende Aussage unterstreiche ich dick. Selten habe ich in den letzten Jahren bei einer so frühen Bemusterung eine so bugarme Version erlebt. Nun, zumindest auf den aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony. Die PC-Version lag mir nicht vor, auf PS4 und Xbox One konnte ich nicht reinschauen.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Hagen Gehritz (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Es gibt ohne Zweifel ein paar Punkte, die Dead Island 2 verbessern könnte: Von Beginn an eine Schnellreise-Option für die Rückkehr in bereits bekannte Gebiete zum Beispiel. Waffen-Crafting oder zumindest -reparaturen auch unterwegs hätte ich auch nicht verkehrt gefunden. Oder auch ein weniger kleinteiliges Tarotkartensystem, denn das vorliegende ermöglicht mir zwar viele Individualisierungsoptionen, ich kann es aber unterm Strich weitgehend ignorieren, ohne dass es sich gravierend aufs Gameplay auswirkt.

In den wichtigsten Bereichen bietet Dead Island 2 aber genau das, was ich von einem Zombie-Actionspiel erwarte: Wunderbar brachiale und blutige, nahkampflastige Kämpfe. Ein ziemlich vielfältiges Waffenangebot mit reichlich coolen Crafting-Optionen sowie ziemlich großartige, hyperbrutale Finisher. Die in der deutschen Fassung gestrichene Möglichkeit, bereits besiegte Gegner weiter in ihre Einzelteile zu zerlegen, habe ich letztlich zumindest nicht schmerzlich vermisst. Ansonsten ist ja auch wirklich alles drin, wie die Optionen, die Umgebung zum Beispiel mit Wasser und Elektrizität zu meinem Vorteil zu nutzen.

Und an der Grafik auf den neuen Konsolen habe ich nichts zu meckern. Da hatte mich der Glänzendes-Plastik-Look in den Vorgängern schon deutlich mehr gestört als alles, was an Dead Island 2 vielleicht nicht ganz State of the Art ist. Ich hatte jedenfalls viel Spaß und werde nach dem Release gewiss mal schauen, ob ich nicht jemand für eine Koop-Session finde!
Dead Island 2 Xbox X
Einstieg/Bedienung
  • Schnellreisefunktion ...
  • Viele nützliche Tutorial-Einblendungen
  • Insgesamt ausgewogener, fester Schwierigkeitsgrad
  • ... die erst spät verfügbar ist
Spieltiefe/Balance
  • Schön wuchtiges, nahkampflastiges Kampfsystem
  • Vielfältiges Angebot an Waffentypen und Craftingoptionen
  • Kartensystem ermöglicht viele Anpassungen an den eigenen Spielstil...
  • Relativ vielfältige Umgebungsnutzung
  • Etliche unterschiedliche Zombietypen
  • Viel Backtracking (wenn auch selten verpflichtend)
  • Spielmechanik insgesamt wenig facettenreich (außer bei der Kampfmechanik)
  • ... aber wirkt sich nicht so stark auf das Spielgeschehen aus
Grafik/Technik
  • Fantastisches, detailliertes Schadensmodell
  • Insgesamt gute Grafik und kurze Ladezeiten
  • Praktisch keine nennenswerten Bugs (geprüft auf Xbox Series und PS5)
 
Sound/Sprache
  • Sehr gute englische Sprecher
  • Satte Soundeffekte
  • Gute deutsche Textübersetzung
  • Keine deutsche Sprachausgabe
Multiplayer

Nicht getestet
 
8.5
Userwertung9.0
Mikrotransaktionen
Nein
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 31,99 (), 36,51 (), 38,99 ()
Benjamin Braun 18. April 2023 - 16:00 — vor 14 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 178859 - 18. April 2023 - 12:28 #

Viel Spaß mit dem Test von Benjamin!

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36344 - 18. April 2023 - 16:11 #

Ich nehme an für PC, PS4 und Xbox One gab es keine Testmuster?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 441338 - 18. April 2023 - 19:35 #

Weshalb nimmst du das an? Es gab für alles Review-Codes vorab, wenn wohl erst ein bisschen später für PC als für Konsole, die besonders früh kamen.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36344 - 18. April 2023 - 21:36 #

Habe im Internet noch keine Tests zur PS4-/One-Version gefunden. Finde es immer ganz faszinierend wie man moderne Spiele noch auf so alten Systemen zum laufen bekommt. Klappt bei der PS4 besser als damals bei der PS3 (ich erinnere nur an Shadow of Mordor für PS3/360), liegt sicher auch an der ähnlichen Architektur von PS4 und PS5.

vgamer85 (unregistriert) 18. April 2023 - 22:08 #

Dragon Age Inquisition hat bei mir damals auf der PS3 total geruckelt...mein bisher schlimmster PS3 Titel in Sachen Performance.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36344 - 18. April 2023 - 23:04 #

Das hab ich mir damals aus der Videothek ausgeliehen und relativ schnell wieder zurückgegeben. ;-)

Wummhelm 15 Kenner - P - 3091 - 18. April 2023 - 16:27 #

Okay der Test stimmt mich froh genau das habe ich gehofft jetzt heist es nur noch abwarten ob die PC Version sauber Funktioniert von der Technischen Seite.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25315 - 18. April 2023 - 16:30 #

Wird sie die Frage ist nur wieviele Patches es braucht;)

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36344 - 18. April 2023 - 21:26 #

PC Gamer schreibt:

"Dead Island 2 is hampered by dull design choices, repetitive combat, and a painfully weak story, with its only saving grace being its great performance on PC."

Vielleicht kommt ja noch ein Video zur PC-Version, damit der 7000€-Rechner auch mal wieder was zu tun bekommt. ^^

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 18. April 2023 - 16:52 #

Das klingt vielversprechend.

Punisher 22 Motivator - P - 32228 - 18. April 2023 - 17:00 #

Merkwürdige Formulierung gleich in der Einleitung:

"..., das die Briten beim Homefront-Nachfolger nicht das gezeigt hat, was die Briten auf dem Kasten haben."

vgamer85 (unregistriert) 18. April 2023 - 18:01 #

Oder..mal weit vom Thema...was die Briten im Kasten(Tor) haben...ein Tor(Ball)...höhö..wobei die ja mittlerweile seit 2018 im Fußball ja in Turnieren gut abgeschnitten haben. Das zum sehr weit geholten Thema Fußball

Punisher 22 Motivator - P - 32228 - 18. April 2023 - 21:04 #

Äh... 'scuse me? Ich mach mir hal noch n Bierchen auf. :)

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334861 - 18. April 2023 - 17:31 #

Dead Island 2 könnte als Koop-Titel durchaus interessant werden. ;)

Gedracon 19 Megatalent - - 19598 - 19. April 2023 - 9:51 #

Ja da seh ich auch den Reiz drin, beim Singleplayer geht mir zu schnell die Motivation aus.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334861 - 29. April 2023 - 19:26 #

Japp, alleine ist mir das Ganze dann doch zu eintönig vom Spielablauf. ;)

joker0222 29 Meinungsführer - 114734 - 19. April 2023 - 16:31 #

Irgendwie glaube ich, dass der nur als Koop-Titel interessant sein könnte...

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 15203 - 18. April 2023 - 17:46 #

Oha, nach so einer turbulenten Entwicklung kein Autounfall ... ich bin überrascht.

maddccat 19 Megatalent - 14124 - 18. April 2023 - 19:40 #

Weniger schlecht als erwartet.^^

direx 22 Motivator - - 37049 - 18. April 2023 - 19:48 #

Ich war eigentlich ziemlich gehyped auf den Titel, aber nach einer 30 Minuten Gameplaysession auf Youtube werde ich erst mal von dem Spiel Abstand nehmen.
Zu viele Dinge nerven mich schon bein Zusehen, zum Beispiel, dass die Zombies durchschnittlich 10 bis 15 Schläge brauchen, bevor sie entgültig hin sind. Das ist mir einfach zu viel und zu langatmig. Außerdem scheint der "Humorlevel" ziemlich na ja ... mich spricht der Humor einfach nicht an und die englische Vertonung einiger Figuren ist grenzwertig schlecht.
Wenn es das Spiel etwas günstiger gibt, dann schaue ich mal rein ...

Moe90 22 Motivator - - 31219 - 18. April 2023 - 19:59 #

Starkes Testvideo!

Werde vermutlich passen, da ich aktuell mit Signalis beschäftigt bin und bald schon Jedi Survivor kommt. desd Island 2 sieht zwar spaßig aus, aber ich habe meine Zweifel, dass mich das Spiel über ein paar Stunden hinaus unterhalten kann.

BIOCRY 17 Shapeshifter - - 7406 - 18. April 2023 - 20:15 #

Schicke Grafik, aber vom Spielprinzip her reicht mir Teil 1. Ich sehe da jetzt außer von der Optik her, keine Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Schade, aber genau das gleiche hatte ich beim Test von Dying Light 2. Da reicht mir bis heute auch der erste Teil.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - - 2123 - 18. April 2023 - 20:26 #

Schöner Test. Sieht leider wie eine Postprocessig-Apocalypse aus, so wie es schmiert und chromatisch abberriert. Kann man die Lebensbalken und QTEs wohl abstellen?

Benjamin Braun Freier Redakteur - 441338 - 18. April 2023 - 23:43 #

Habe leider gerade nicht die Zeit, noch mal dafür ins Spiel zu schauen. Aber du kannst in jedem Fall mindestens den größten Teil des HUD ausblenden. Ausdauer, TP, die Navigationsleiste usw. Müsste auch bei Umgebungsobjekten, Zielmarkern in der Welt und so gehen. Auch Anzeigen wie "kritisch" oder "immun" kann man deaktivieren, gewiss auch die Lebensbalken der Gegner. Die QTEs wohl eher nicht, aber ggf. die Tasteneinböendungen. Das weiß ich aber nicht aus dem Kopf.

Cat Toaster 14 Komm-Experte - - 2123 - 22. April 2023 - 7:52 #

Danke Dir für die Rückmeldung! Ich übe mich in Geduld, bis es auf einer mir gefälligen Vertriebsplattform erscheint. Bis dahin gibt´s bestimmt noch ein paar Patches und auf dem PC vielleicht auch Mods. Den "Haben-Will"-Reiz hat das Testvideo leider nicht ausgelöst (was nicht am Video/Tester liegt!).

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28907 - 18. April 2023 - 21:33 #

Habe mich immer gefragt, welches Spiel das Rennen macht: dieses oder Project Zomboid.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14086 - 19. April 2023 - 2:34 #

Schräg, da hab ich mich ja eigentlich doch auf Dead Island 2 gefreut und nach dem Test - und dem Video dazu - ist davon jetzt kaum noch eine Spur übrig. Eigentlich isses ja wie DI1 und das war schon Spassig. Aber irgendwie iss mir das zu viel gehüpfe, Nahkampf geschnetzel und ... noch mehr gehüpfe. Wenns ned so blutig wäre, könnte das auch von Nintendo sein. :)

Vielleicht hab ich in den Jahren auch zuviele Survival-Zombie Spiele gespielt - nicht das ich auf Survival oder Zombie keinen Bock hätte, aber weniger "Action" wäre mir lieber ... Zombies die Bulletsponges (oder hier Keulensponges) sind, sind mir och ned so mein Ding (anymore). Dann lieber ein "gemütliches" State of Decay, The Last Stand: Aftermath oder ähnliches.

Lefty 14 Komm-Experte - 2621 - 19. April 2023 - 8:18 #

Das Z-Ding ist einfach durch. Da hilft auch keine 8.5 mehr. Okey, fairerweise muss man sagen im Koop ist das sicher "lustig", aber ansonsten ist das eher meeeh.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 19. April 2023 - 8:26 #

Für mich noch nicht.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20318 - 19. April 2023 - 9:26 #

Für mich auch nicht, ich habe Mitleid mit allen, die sich spaßige Spiele durch selbst auferlegte Einschränkungen entgehen lassen. Ich hatte sehr viel Spaß mit Dead Island und 3 anderen Spielern, und es sieht ja jetzt so aus als wäre das durchaus was geworden. :)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75672 - 19. April 2023 - 22:18 #

Was für selbst auferlegte Einschränkungen meinst du?

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110441 - 19. April 2023 - 12:09 #

"Das Z-Ding ist einfach durch."

Sagt wer? Und für wen?

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 19. April 2023 - 13:59 #

Da fehlt eindeutig das "für mich durch"

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25315 - 19. April 2023 - 12:32 #

Gottseindank sind Zombies "Wiedergänger", also kommen sie immer wieder:)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 19. April 2023 - 14:00 #

Ich bin auch ein Wiedergänger. Immer und immer wieder gehe ich zum Kühlschrank..... :-)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61731 - 19. April 2023 - 20:28 #

Zombies gehn immer.

Despair 17 Shapeshifter - 7562 - 20. April 2023 - 9:38 #

Sind ja auch The Walking Dead.

Ja, der war flach.^^

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30265 - 19. April 2023 - 9:44 #

Ich habe bereits den ersetzen Teil nach knapp 10 Stunden, also etwa der Hälfte oder so, abgebrochen aufgrund der Eintönigkeit in den Kämpfen. Hier sieht es nicht besser aus. bleibt also aussen vor.

Robokopp 19 Megatalent - - 18993 - 19. April 2023 - 11:30 #

Danke für das ausführliche Testvideo. Es freut mich zu sehen das aus dem Titel doch noch ein gutes Spiel geworden ist. Als Dead Island Fan werde ich auch hier meinen Spaß haben.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110441 - 19. April 2023 - 12:16 #

Bei Homefront - The Revolution stehe ich auch Karstens Seite. Das Spiel ist gut und sticht besonders durch seine Atmosphäre hervor (besonders wer schleichen mag).

Bei DI2 warte ich wieder wie gehabt. Meine Gutmütigkeit bei Release-Kauf hat mich gerade erst gebissen. Außerdem noch PC-Tests abwarten, wie die Version so ist.

joker0222 29 Meinungsführer - 114734 - 19. April 2023 - 16:30 #

10 Jahre ist das schon her...mir kommts vor wie gestern als dieser Trailer zu Dead Island 1 rauskam.

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 22. April 2023 - 22:40 #

Der Vorgänger ist sogar 12 Jahre alt, das Teil hier war seitdem in Entwicklung bei verschiedenen Studios :D

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84089 - 26. April 2023 - 22:12 #

Damals sogar noch von einem deutschen Studio in Entwicklung. ;-)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75672 - 19. April 2023 - 22:20 #

Die 15 Minuten Testvideo haben mir absolut gereicht, so stumpfes Zombiegemetzel ist einfach nix für mich. ;)

Flooraimer 15 Kenner - P - 3830 - 20. April 2023 - 8:17 #

Danke für den Test :). Allerdings ist das nicht mein Game. Werde es maximal im Gamepass anzocken, falls es dafür erscheinen sollte.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40460 - 23. April 2023 - 9:34 #

Vielleicht sollte ich mir Teil 1 mal anschauen :)

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 25. April 2023 - 10:57 #

Das Spiel ist größtenteils "nur" gut, aber meine Fresse... das Schadensystem ist ja der Hammer. Da lässt sich ja in mehreren Schichten das Fleisch vom Knochen lösen und anatomische Kenntnisse vertiefen, hab ich in der Form noch nirgendwo gesehen. Wenn sie nicht so ein übertriebenes Ragdoll-System hätten, bei denen die Zombies meterweit wegfliegen, wäre das sogar fast zu brutal. Also insbesondere wenn man ein wenig an den Leichen am Boden das System testet, ist das schon ziemlich widerlich mitunter, also detaillierteren Splatter gab es noch nirgendwo. Ist aber auch das einzige, was das Spiel abhebt.

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 27. April 2023 - 7:12 #

Das erklärt, warum es seit längerem mal wieder eine deutsche Version geben musste.

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 27. April 2023 - 7:44 #

So richtig sind entschärfte USK 18 Versionen ja nie zu erklären, würde auf jeden Fall nicht das Feature missen wollen, ist im Grunde der USP.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84089 - 27. April 2023 - 12:51 #

Es ist ja nur für Leichen deaktiviert. Also nicht mehr wandelnde Leichen. ;-)

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 27. April 2023 - 16:05 #

Das ist halt die wichtigste Art "mit der Umgebung zu interagieren", finde ich nicht zumutbar und würde bei einem so zentralen Feature auch gehörig abwerten für die deutsche Version bzw abraten.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84089 - 27. April 2023 - 16:14 #

Hä? Inwiefern ist das wichtig? Welchen Zweck hat, tote Gegner noch weiter zu bearbeiten?

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 27. April 2023 - 17:40 #

Welchen Zweck hat es Videospiele zu spielen? ;)

euph 30 Pro-Gamer - P - 130391 - 27. April 2023 - 19:07 #

Unbedingt wichtig finde ich das zwar auch nicht, am Ende werde ich trotzdem zur PEGI-Version greifen.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84089 - 27. April 2023 - 20:51 #

Ok, würde ich prinzipiell auch und das Splatter-System als zentrales Spielelement sehe ich ebenfalls. Aber warum das ausgerechnet bei den Leichen der Fall sein soll, verstehe ich nicht.