Call of Duty - Vanguard (Solo)

Call of Duty - Vanguard (Solo) Test+

Alte Stärken und neue Tugenden

Dennis Hilla / 5. November 2021 - 4:00 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action
Egoshooter
ab 18
18
Sledgehammer Games
Activision
05.11.2021
Link
Amazon (€): 64,00 (PlayStation 5), 59,99 (Xbox One), 59,99 (PlayStation 4), 64,00 (Xbox Series X)

Teaser

Sledgehammer führt die Bombast-Shooter-Reihe zurück in den Zweiten Weltkrieg, ruht sich aber nicht auf alten Tugenden aus. Als Vierertrupp erlebt ihr unerwartet viel Abwechslung an diversen Fronten.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Call of Duty - Vanguard ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Mittlerweile hat Activision seine Call of Duty-Reihe durch so ziemlich jeden Konflikt getrieben, den die jüngere Menschheitsgeschichte zu bieten hat. Zugegeben, der Erste Weltkrieg ist bisher verschont geblieben, aber die Spieler hat es bereits in diverse Nahost-Konflikte, nach Vietnam und sogar in die Zukunft verschlagen. Mit Call of Duty - Vanguard geht Entwickler Sledgehammer Games zurück zu den Anfängen der Serie und lässt euch wieder an diversen Fronten des Zweiten Weltkriegs allerhand Krauts aus den Stiefeln ballern.

Doch nicht nur im Bereich des Settings geht man zurück, im Gegensatz zum direkten Vorgänger Call of Duty - Black Ops Cold War (im Test, Note: 8.0) dürft ihr keinen eigenen Charakter mehr erstellen und auch die Dialogoptionen fehlen gänzlich. Allerdings sehe ich das gar nicht als großen Verlust, denn beide Elemente wurden von Treyarch im letzten Jahr neu eingeführt, haben sich aber letztlich kaum auf das Spielerlebnis ausgewirkt. Das war für mich aber nicht einmal der Grund, aus dem ich von Cold War eher enttäuscht war. Vielmehr war es der stumpfe „BOOOOYA“-Patriotismus, der im Kampf gegen die Kommunisten mit jedem Pixel verströmt wurde.

Daher war für mich die ganz große Frage vor meinem Durchspielen von Vanguard: Wird es die neue Kampagne schaffen, mich wieder für sich zu gewinnen? Wird sie vielleicht sogar an das von mir sehr geschätzte Modern Warfare-Reboot (im Test, Note: 9.0) rankommen?
In Cutscenes und Missionen erfahrt ihr mehr über die Geschichten eurer Charaktere.
 

Multinationale Heldentruppe

Wie bereits erwähnt werdet ihr in Vanguard keinen eigenen Helden erstellen dürfen, sondern mit vorgefertigten Charakteren in die Schlachten ziehen. Wie in älteren Serienteilen wechselt ihr zwischen mehreren Figuren, dieses Mal schlüpft ihr hauptsächlich in die virtuelle Haut von drei Soldaten und einer Soldatin. Euer Himmelsfahrtskommando besteht aus dem Australier Lucas Riggs, dem Amerikaner Wade Jackson, der Russin Polina Petrova und dem Engländer Arthur Kingsley. Novak, der Fünfte im Bunde, ist zwar auch kurz spielbar, segnet aber schnell das Zeitliche.

Die erste Mission eurer Einheit ist direkt einmal eine von denen, die kriegsentscheidend sein könnten. Euer Auftrag lautet, die geheimen Daten zu bergen, die aufschlüsseln, was sich hinter Projekt Phönix verbirgt. Denn außer den Nazis selbst ist sich niemand so richtig sicher, was Offizier Hinrich Friesinger und seine Untergebenen genau vorhaben. Aber weil Befehl nun mal Befehl ist kapert ihr zu Spielbeginn einen Zug nach Hamburg, werdet festgenommen, nach Berlin verschleppt und dürft euch der Reihe nach mit Jannick Richter unterhalten, einem selbsternannten Spezialisten für Verhöre. Durch diese Plausche gelangt ihr in Rückblenden, die Missionen in Vanguard lassen euch allesamt vergangene Erlebnisse und Schlachten der vier Helden nachspielen.
Die einen Nazis schieße ich über den Haufen, die anderen werden meine Kameraden wie rechts befohlen ausschalten.
 

Show me your Skills

Doch beim bloßen Wechsel zwischen den Charakteren will es Sledgehammer Games in Call of Duty Vanguard nicht bewenden lassen. Jede der Figuren verfügt über eigene kleine Fähigkeiten, die für sich genommen keinen himmelweiten Unterschied an eurer Spielweise evozieren werden. Aber in den wie üblich streng linearen Missionen lassen sie sich natürlich clever einsetzen, um euch das Leben zu erleichtern. Teilweise müsst ihr sie auch verwenden, um überhaupt weiterzukommen.

So kann Arthur als der Kopf des Himmelfahrtskommandos direkte Befehle an die Truppe erteilen. Greift diesen Feind an, sprengt dieses Geschütz, sowas halt. Allerdings könnt ihr nicht einfach frei herausbrüllen, was eure Kameraden tun sollen. Möglich ist das nur an bestimmten Stellen, die euch das Spiel vorschreibt. Doof. Etwas nützlicher ist da schon Polinas Kletterfähigkeit. An markierten Steinen kraxelt sie Wände und Vorsprünge hinauf. Die Scharfschützin kann außerdem durch ein Messer auf sich aufmerksam machen, wodurch feindliche Heckenschützen ihre Position durch ein aufleuchtendes Visier verraten.

Etwas seltsam fand ich den Fokus von Wade. Denn der Amerikaner ist eigentlich ein Ass der Lüfte, mit ihm dürft ihr euch sogar mal ins Cockpit eines Flugzeuges schwingen und Dogfights absolvieren und Bomben auf Flugzeugträger werfen. Seid ihr allerdings zu Fuß unterwegs, so könnt ihr auf Knopfdruck Feinde mit einer Art Detektivblick orten und erhaltet später sogar eine Art Aimbot dazu. Diese Kombi hätte meiner Ansicht nach besser zu Polina gepasst. Lucas hingegen ist genau richtig ausgerüstet, denn der Sprengmeister kann seine Granaten besonders genau werfen. Haltet ihr die Wurftaste gedrückt, bekommt ihr einen Bogen angezeigt. Außerdem kann er bis zu vier Primärgranaten-Typen mitführen, anstelle nur einer.
Der Fokus von Wade markiert Gegner als gelbe Schatten (links) und spendiert einen Aimbot.
 

Die Fronten dieser Welt

Wie üblich in Call of Duty verschlägt es euch an diverse Schauplätze rund um den Globus. Während die „Gegenwart“, also das Jahr 1945, in Deutschland spielt, schicken euch die Rückblenden an diverse Fronten des Zweiten Weltkriegs.

So werdet ihr als Polina Stalingrad sowohl in den Jahren 1942 als auch 1943 erleben. Als Wade fliegt ihr hingegen in der Schlacht in Midway mit und schleicht durch den Dschungel von Papua-Neuguinea. Als Lucas verschlägt es euch nach Lybien und Ägypten, wo ihr auf den Spuren von Erwin Rommel in der Schlacht von El Alamein kämpft. Und die gerade aufgelisteten Schauplätze sind noch lange nicht alle Szenarios, die ihr in Vanguard erkunden werdet.
Anzeige
In der Wüste von Ägypten geht es heiß her.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 64,00 (PlayStation 5), 59,99 (Xbox One), 59,99 (PlayStation 4), 64,00 (Xbox Series X)
Dennis Hilla Redakteur - P - 146822 - 5. November 2021 - 0:01 #

Viel Spaß erstmal beim Lesen! Das Video folgt im Laufe des heutigen Freitages, dafür war es jetzt doch zu spät.

pauly19 15 Kenner - 2875 - 8. November 2021 - 11:46 #

Vielen Dank für den sehr gut geschriebenen Test. Ist wie immer eine Freude.

McRaider 11 Forenversteher - P - 586 - 5. November 2021 - 5:14 #

5 Stunden Kampagne ist bissl kurz. Höchstens mal vom Krabbeltisch.

euph 28 Endgamer - - 109457 - 5. November 2021 - 8:01 #

Da ich auch kein MP-Spieler bin, spiele ich ein CoD auch erst, wenn es wirklich günstig zu haben ist bzw. bei PS+ erscheint. Die kurzen Singleplayer-Parts sind zwar meist doch ganz spaßig, aber mir den Vollpreis dann doch nicht wert. Und so wichtig ist mir die Reihe auch nicht, daher habe ich auch entsprechend viel Zeit zu warten :-).

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26668 - 5. November 2021 - 8:21 #

Ja das war auch damals in 2000ern zu kurz bei CoD und Medal Shootern ;D

rammmses 21 Motivator - - 27105 - 5. November 2021 - 8:43 #

Ich leihe die seit vielen Jahren immer nur aus, sind gute Spiele dafür, wenn man nur die Kampagne spielen will.

Gorkon 19 Megatalent - P - 14127 - 5. November 2021 - 10:29 #

Der Game Pass bekommt sie früher oder Später alle. :-D

Edit: Ups, sollte weiter unten stehen.

Captain Liechtenstein 19 Megatalent - - 17700 - 5. November 2021 - 23:44 #

Also ich bin da am Grabbeln und nicht am Krabbeln, ;)

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31651 - 5. November 2021 - 8:00 #

Schade, dass die Kampagne nicht im Gamepass ist. Das würde bei dem geringen Umfang perfekt passen.

Gorkon 19 Megatalent - P - 14127 - 5. November 2021 - 8:13 #

Kommt bestimmt noch. CoD wäre ein perfektes Zugpferd für den Game Pass.

rammmses 21 Motivator - - 27105 - 5. November 2021 - 8:44 #

Bisher war kein einziger Teil im Gamepass. Ich denke ´, die wollen die schon ganz gerne verkaufen (machen ja auch kaum Rabatte, selbst die ganz alten Teile sind im Sale nicht unter 20€ zu haben)

Punisher 21 Motivator - - 29059 - 5. November 2021 - 10:20 #

Das kauft doch kaum jemand (zum Vollpreis) für den Singleplayer... oder? Nur die Kampagne in den GamePass würde mMn. kaum einen wirtschaftlichen Schaden bedeuten, vielleicht eher noch als Anreiz dienen, es doch noch zu kaufen. :)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107758 - 5. November 2021 - 11:34 #

Drum sage ich schon seit Jahren, die sollen SP und MP separat verkaufen. MP juckt mich nicht. Die MPler lassen den SP sowieso links liegen. SP ist mir nicht mehr mehr Wert als 10 Euro. Und soweit runter geht's nie in den Sales ;).

Crizzo 19 Megatalent - P - 14537 - 5. November 2021 - 12:31 #

Ich denke, der Teil, der das für ein bisschen MP und SP dann doch für >40 EUR kauft, ist größer als die, die nur eine 10 EUR SP kaufen wollen. Macht vermutlich wirtschaftlich schon Sinn für die^^

Audhumbla 14 Komm-Experte - P - 2120 - 7. November 2021 - 7:24 #

Ich habe es schon bei House of Ashes geschrieben: Ausleihen reicht! LG

rammmses 21 Motivator - - 27105 - 7. November 2021 - 11:08 #

Theoretisch ja, aber das habe ich zgekauft, weil ich noch Nachfolger der Reihe haben will ;)

Audhumbla 14 Komm-Experte - P - 2120 - 13. November 2021 - 7:42 #

Rofl

Player One 16 Übertalent - P - 4025 - 5. November 2021 - 12:57 #

Ich Blödmann habe den Vorgänger fast zum Vollpreis gekauft und ärgere mich immer noch. Die Kampagnen sind einfach zu kurz und technisch würde ich bei dem aktuellen Teil wenigstens Next-Gen-Grafik erwarten.

Gorkon 19 Megatalent - P - 14127 - 5. November 2021 - 14:24 #

Kenn ich. ;-) Aber das schöne daran ist für mich, dass ich mal das Ende sehe. Alles was 20+ ist, muss schon sehr gut sein, um mich nicht zwischen durch zu verlieren.

GamingLord80 19 Megatalent - P - 16384 - 6. November 2021 - 12:00 #

Das wird nicht passieren. Dafür verkaufen sie zu viele und ja auch zum Vollpreis.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7223 - 5. November 2021 - 13:04 #

Da Sony hier die Marketingrechte sowie einige DLC Inhalte exklusiv "gekauft" hat, glaube ich nicht an eine Veröffentlichung im GamePass.

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 26668 - 5. November 2021 - 8:21 #

Na dann wirds gekauft und gezockt. Cold War fand ich nicht gut.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 26589 - 5. November 2021 - 8:25 #

Patriotismus war noch nie das Problem von CoD. Sondern die Glorifizierung und Romantisierung des Kriegers, von Kriegertum und des Krieges. Und vieles mehr. Aber nicht Patriotismus.

MadMax1803 08 Versteher - 213 - 5. November 2021 - 8:47 #

Danke für den Test, werds mir holen, werde aber dann wohl meins auslassen, weil speziell der MP immer irgendwie gefüllt dasselbe ist.

Crizzo 19 Megatalent - P - 14537 - 5. November 2021 - 11:01 #

Sind eigentlich die unendlichen Gegnerwellen noch Thema bei CoD, bis man einen bestimmten Checkpoint erreicht hat oder ist das Geschichte?

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40694 - 5. November 2021 - 19:24 #

Würde mich auch mal interessieren. Aber ich fürchte, die Antwort würde uns nicht gefallen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 14537 - 5. November 2021 - 19:30 #

Damals in Modern Warfare 2 hatte man diese unendlichen Gegner nicht, bei MW1 und MW3 dagegen schon, glaub ich.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23730 - 5. November 2021 - 20:01 #

World at War und BLOPS1 hatten diese definitiv noch. Glaube Advanced Warfare und Infinite Warfare teils ebenfalls. In den letzten Jahren musste man sich damit aber nicht mehr rumärgern, wenn ich mich richtig erinnere.

Dennis Hilla Redakteur - P - 146822 - 5. November 2021 - 12:04 #

Update: Jetzt auch mit Testvideo!

Danywilde 24 Trolljäger - - 117144 - 5. November 2021 - 12:26 #

Danke!

MadMax1803 08 Versteher - 213 - 5. November 2021 - 12:27 #

danke

euph 28 Endgamer - - 109457 - 5. November 2021 - 15:10 #

Das ging aber schnell - ganz schöner Ritt dieser Test.

nepumax 10 Kommunikator - P - 492 - 5. November 2021 - 19:46 #

Dachte ich auch.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7223 - 5. November 2021 - 13:03 #

Da passe ich dieses Jahr. Warzen bietet mir genügend Spass.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 69043 - 5. November 2021 - 14:26 #

Sieht ja ganz gut aus! Dass gerade Russland die obligatorische Frau bekommt, passt gut. Sahnehäubchen wäre noch gewesen, wenn man in einer Mission einen Landser hätte spielen müssen, der irgendwie Infiltratoren stoppen muss.

TSH-Lightning 24 Trolljäger - - 51849 - 5. November 2021 - 14:48 #

Letzteres wirst du nicht sehen. Das traut sich niemand, genau so wenig wie als Japaner Malaya + Singapur erobern.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 69043 - 5. November 2021 - 14:53 #

Vielleicht irgendwann mal :)

GamingLord80 19 Megatalent - P - 16384 - 6. November 2021 - 11:54 #

Würde niemand nie sagen. Hakenkreuze hätte auch nie jemand in CoD erwartet.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23730 - 5. November 2021 - 16:17 #

CoD reizt mich diesmal zum Launch gar nicht. Auch wenn sie's vielen Spielerberichten nach seit der Beta nochmal ordentlich verbessert haben. Ergo kommt auch die Solo-Kampagne für mich nicht in Frage. Vielleicht dann in ein paar Monaten, wenn's nen dicken Sale gibt und ich vom Halo-Multiplayer die Schnauze voll habe.

GamingLord80 19 Megatalent - P - 16384 - 5. November 2021 - 20:07 #

Ich bin dieses Jahr wirklich hin und her gerissen, ob ich es kaufe oder nicht. Warte ich auf Battlefield? Kein Plan.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 208322 - 5. November 2021 - 20:23 #

Jetzt schau ich erstmal in die Kampagne von Cold War rein, dann werd ich mal bei Gelegenheit Vanguard anschauen. Hat aber noch Zeit. Vielleicht implementieren sie bis dahin noch ein paar RTX Effekte oder gar HDR.

Ganon 24 Trolljäger - - 67214 - 6. November 2021 - 23:56 #

Aber wie tief kann man denn nun in die atemberaubende Action des 2. Weltkriegs eintauchen?

TheRaffer 22 AAA-Gamer - P - 32057 - 7. November 2021 - 9:49 #

Für 5 Stunden Kampagne nehme ich das vielleicht mal im Sale mit. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 66802 - 7. November 2021 - 15:52 #

Die Sales sind bei CoD aber nie wirklich gut. Find die Spiele (selbst die, die dann schon einige Jahre auf dem Buckel haben) jedenfalls auch in den Sales immer noch viel zu teuer, wenn man nur an der Kampagne interessiert ist.

TheRaffer 22 AAA-Gamer - P - 32057 - 7. November 2021 - 18:45 #

Das ist der Grund, warum ich noch keinen Einstieg in das Franchise gefunden habe...

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4662 - 7. November 2021 - 11:48 #

Kurze SP-Spielzeit ist mir bei CoD genau richtig. Wenn ich das richtig verstanden habe, werden Texturen aus der Cloud geladen, auch bei der Retail-Fassung!? Sowas mag ich überhaupt nicht. Damit fällt auch dieser CoD-Teil erst recht in die Kategorie "im Sale oder gebraucht" gekauft.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20547 - 7. November 2021 - 11:57 #

Ernsthaft? Ich fasse es nicht.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4662 - 7. November 2021 - 13:46 #

So ist es. Textur-Nachlade-Ruckler je nach Server-Auslastung, als auch der Eigenen die bei mir stark schwankt (Kabel). Sinnlose Disk-Pressung, da eh Online-Zwang. Ein Code in die Packung hätte es auch getan. Oder nur als Code-Karte verkaufen. Stattdessen Disk rein, Spiel runterladen.

Green Yoshi 22 AAA-Gamer - - 31651 - 8. November 2021 - 12:59 #

Kann man die Texturen nicht optional herunterladen?

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4662 - 8. November 2021 - 16:36 #

Es ist wohl ein Feature, wo man die Texturen nicht runterladen kann. Dennis erwähnt es im Video bei Zeitindex 4:00.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107758 - 7. November 2021 - 14:39 #

Texturen aus der Cloud wird das neue Meta des Always On von Singleplayern. Und auch das wird bis auf wenige Ausnahmen von den Spielern gefeiert. Wirst sehen ;).

Harry67 20 Gold-Gamer - - 20547 - 7. November 2021 - 16:52 #

Bei einem FS2020 habe ich damit keine Probleme. Bei einem Levelspiel gibts da nichts zu feiern ;)

Tr1nity 28 Endgamer - P - 107758 - 7. November 2021 - 18:40 #

Eben. Aber du wirst sehen, auch da wird das "normal" und akzeptiert und letztendlich gefeiert.

pauly19 15 Kenner - 2875 - 8. November 2021 - 11:45 #

Ist gekauft. Auch wenn die Story nur 5 Stunden dauert.

Audhumbla 14 Komm-Experte - P - 2120 - 10. November 2021 - 19:00 #

Ich habe mich bei der Nachtigall Mission sowas von geärgert. Es sollte einen Erfolg geben, wenn man in einem Warenhaus alle Gegner im Nahkampf tötet. Ok, war stressig aber ging. Dann aber am Ende freeze ohne Erfolg und als Checkpoint gespeichert. NERV, ganze Mission neu starten.... GRRRGRRRR

EvilNobody 15 Kenner - P - 2841 - 15. November 2021 - 19:54 #

Ich verstehe nicht, wie man dieser Fließband-Schießbude noch so eine hohe Note geben kann. Das Gameplay stagniert seit zig Jahren, es gibt absolut NULL innovative Ideen und es gibt zig pfiffigere Alternativen.
Schaut euch mal das Review von Angry Joe an, geht 47 Minuten.
Sorry, aber ich kann seit einiger Zeit so gar nix mehr mit den Tests von GG anfangen. Mir fehlt hier völlig der Anspruch der Tester, alles was nicht kompletter Schrott ist ist mindestens ne 8.0.
Jaja, Wertungsdiskussionen sind Blödsinn, aber als Spielemagazin mit einer hauptsächlich erwachsenen Klientel erwarte ich persönlich einen kritischeren Blick auf Spiele.

rammmses 21 Motivator - - 27105 - 16. November 2021 - 11:35 #

Also ich habe es gespielt und fand es auch sehr gut; das Shooter Gameplay ist nach wie vor mit das beste des Genres; Artdesign, Inszenierung und Pacing top. Klar, ist es immer ähnlich von den Versatzstücken, aber bei 5-6 Stunden Spielzeit trägt das alles sehr gut finde ich. Die sehr episodische Story würde ich stärker kritisieren, aber insgesamt ist das in Sachen durchinszenierter Story-Shooter das beste Spiel des Jahres, denn sowas wird ja kaum noch gemacht durch den ganzen Open-World-Trend. Wäre auch bei einer 8.0