Age of Empires 4

Age of Empires 4 Test

Die Vergangenheit lebt

Jörg Langer / 29. Oktober 2021 - 21:43 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Age of Empires 4 ist in den Kampagnen ein interaktives Geschichtsstudium ohne großen strategischen Anspruch, als Multiplayer-Spiel ein routinierter Spaßgarant. Das beste RTS aller Zeiten ist es nicht.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Age of Empires 4 ab 59,95 € bei Amazon.de kaufen.
Doof für den Strategiefan, dass man als eSportler die WASD-Tasten offensichtlich braucht, um ohne hinzusehen Truppen auszuheben – gescrollt wird darüber bei Age of Empires 4 nur, wenn man gleichzeitig die ALT-Taste gedrückt hält. Das aber hat dann den Nebeneffekt, dass sich bei jeder Mausbewegung das Schlachtfeld dreht. Nichts, was sich nicht mit etwas Fleiß im Einstellmenü ändern ließe – aber ein erster Fingerzeig, für wen Microsoft Age of Empires 4 vor allem konzipiert hat: für Multiplayer-Fans, nicht für Solisten.
 
Ich bin kein Multiplayer-Fan. Dass ich den meisten Spaß beim Testen mit Multiplayer-Gefechten gegen die KI hatte (wenn sie mir nicht mal wieder auf „Mittel“, spätestens jedoch auf „Schwierig“, kräftig den Hintern versohlte), mag euch widersprüchlich erscheinen, aber das hat eben mit dem Solomodus zu tun. Der ist einerseits stark um Abwechslung bemüht und mit historischen Einordnungen und Videos vollgestopft, darüber hinaus auch noch sehr umfangreich – jede der vier Kampagnen dürfte euch mindestens zehn Stunden lang beschäftigen –, andererseits aber auch ziemlich altbacken, ohne eine einzige revolutionäre Idee und deutlich weniger immersiv als eine beliebige Solokampagne in einem der neueren Total-War-Spiele.
 
Dies als Zusammenfassung für die Ungeduldigen beziehungsweise als Appetitanreger für die Geduldigen, denn nun gehe ich nach rund 40 Stunden mit Age of Empires 4 ins Detail.
 

Nach 2 kommt 4

Trotz neuem Entwicklerstudio (Relic Entertainment) handelt es sich bei Age of Empires 4 um eine Fortsetzung von AoE 2, nicht von AoE 3. Es umfasst dieselbe Zeit, das Mittelalter, und auch ein guter Teil der acht enthaltenen Völker sollten dem AoE 2-Fan bereits bekannt sein. Aber das ist ja auch irgendwie klar, wenn man ein historisches Strategiespiel in einer bestimmten Epoche macht – oder würdet ihr lieber Schwaben und Waliser spielen als Franzosen und Engländer? Na also.
 
Die vier Kampagnen umfassen die Jahre 1066 bis 1552 und führen euch von Europa und Russland bis in die Mongolei und nach China. Sowohl zu den Kampagnen als auch zu den acht Völkern komme ich noch, aber hier soll es ja um die große Ähnlichkeit des neuesten Age of Empires mit seinem Vor-Vorgänger gehen. Das betrifft vor allem die Spielmechanik: Vorbei das Experiment von AoE3, wo eure Stadt eine Art persistenter RPG-Charakter war, den ihr in der Kampagne ausgebaut habt. Hier wird wieder brav Mission nach Mission gespielt, ohne jedes verbindende Element, und nach altbekanntem Muster: Ihr beginnt entweder mit einer mehr oder weniger großen Armee oder einer größeren Siedlung/Festung, und klappert dann die Karte ab oder übersteht Angriffswellen. Beide Elemente werden auch mal gemischt. Überhaupt sind die Missionen von AoE 4 abwechslungsreicher als je zuvor in der Serie – was sie aber nicht automatisch super macht.
 
Grafisch gibt es sehr viele Details (bis zu Schmetterlingen auf Obstbüschen) und Animationen zu bewundern, der Stil ist leicht cartoonhaft und für mich persönlich nicht ganz so ansprechend wie der sich am alten Pixel-Look orientierende Stil von Age of Empires 2 Definitive Edition. Aber er sieht auch nicht komplett anders aus.
 
Die Spielmechanik hat sich nicht groß verändert: Ihr setzt eure Truppen möglichst als große Blöcke ein (Quantität schlägt fast immer Qualität), achtet aber natürlich darauf, dass ihr Reiter nicht gerade in Speerträger hineinjagt, mit Bogenschützen keine Reiter besiegen wollt (wobei… englische Langbogenschützen erlernen als Extra, sich mit eingerammten Pfählen zu schützen) und so weiter. Währenddessen vergesst ihr nie, für Nachschub an Nahrung, Holz, Stein und Gold zu sorgen – auch in der Kampagne braucht ihr fast immer weitere Truppen, und die gibt’s eben nur, wenn die Rohstoffe fließen. Was ihr bauen dürft, entscheidet eure aktuelle von vier Epochen, wobei der Aufstieg in der Kampagne oft nicht möglich ist, weil ihr eben mit bestimmten Einheiten kämpfen sollt.
 
Neben vier Kampagnen stehen einige Einzelgefechte mit vorgegebenen Regeln bereit, die man solo oder im MP spielen kann.
 

Viele Änderungen im Detail

Unter der Haube hat sich aber schon sehr viel getan, vor allem bei der Terrain-Darstellung. Wälder und Höhen schränken nun den Sichtradius ein, sodass ihr hinter Hügelkämmen Truppen verbergen könnt (Späher können in Wälder hineinsehen). Zudem existiert farblich abgegrenztes „Hinterhalt-Unterholz“, in dem sich Infanteristen bis kurz vor dem Angriff verstecken können. Nicht zu vergessen: Gebirgszüge stellen auch natürliche Grenzen dar, die die Karte unterteilen und (je nach Kartentyp) zu interessanten Gefechten um einen der wenigen Pässe führen.
 
Entgegen meiner Vermutung im Viertelstunde-Video zu Age of Empires 4 ändert sich nichts am Schaden, den Fernkämpfer austeilen, und auch nicht an ihrer Reichweite, wenn sie weiter oben stehen. Dennoch gibt es Stellen, an die der Feind von unten nur schwer herankommt, während die Schützen fröhlich von oben herunterschießen. Schön auch, dass sich nun endlich Mauern mit Schützen und Infanteristen besetzen lassen. Rammböcke und Belagerungsgeräte werden nun von Soldaten gebaut, nicht in der Basis.
 
Die Zahl der Spielmodi ist mit vier Kampagnen, Multiplayer (mit etlichen Kartentypen und Optionen), Gegen-die-KI-Gefechte in einigen Varianten sowie „Kunst des Krieges“ angenehm groß. Letzterer stellt euch fünf Tutorials zur Verfügung, die etwa das Papier-Stein-Schere-Prinzip erklären. Weil ihr durch gute Leistungen Bronze-, Silber- oder Gold-Rankings erreichen könnt, wird sich mancher Ehrgeizling dabei ertappen, die Tutorials mehrfach zu spielen…
 
Diverse andere Änderungen sind zu kleinteilig, um sie groß zu erwähnen, wobei ich eine dennoch erwähnen will: Späher können nun frei herumlaufende Schafe automatisch einfangen und so lange hinter sich her galoppieren lassen, bis man sie am heimischen Dorfzentrum abgibt. Das führt gerade in Multiplayer-Partien zu einem frühen Wettkampf nach dem Motto „wer fängt die meisten Woll-Huftiere“ und bringt auch spielerische Vorteile: Direkt neben dem Dorfzentrum geschlachtete Tiere sind die ergiebigste Nahrungsquelle zu Beginn, viel besser als weglaufendes Wild, gefährliche Raubtiere oder Beerenbüsche.
 
Eine wichtige Änderung ist die stärkere Unterscheidung der acht Völker: Praktisch jede hat eine Spezialeinheit und ein Spezialgebäude oder sogar spezielle Regeln. Ich gehe darauf genauer ein im Abschnitt „Die Völker“. Dass jedes Volk nun nicht einfach nur in der Epoche voranschreitet, sondern sich jedes Mal (= dreimal) zwischen zwei Epochen-Wahrzeichen entscheidet, mit individuellen Vorteilen, soll bereits hier erwähnt werden. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden die Chinesen.
 
Anzeige
Spielerisch geht es weniger um taktische Finesse als um eine brummende Wirtschaft und die dadurch mögliche Einheitenmasse.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 29. Oktober 2021 - 21:42 #

Viel Spaß beim Lesen!

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 29. Oktober 2021 - 21:50 #

Stark, da ist das Ding!

Super auch mit der Zeitangabe! Nach meinen sehr vorsichtigen Ersteindrücken lande ich vermutlich ungefähr auf der selben Note (Tendenz wenn dann eher leicht nach oben; Test muss ich noch lesen!), sehe (für mich) aber jetzt schon eine garantierte Aufwertung, wenn diverse der bereits angekündigten Sachen noch folgen (wie world queue). Ob ich aus denselben Gründen auf der Note lande, werde ich mir erlesen :)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 367108 - 29. Oktober 2021 - 21:54 #

Lieber Jörg,
fünf Seiten Testbericht.
Unfassbar.
Von jemanden, der diesen armen Claus wünscht, er würde weniger schreiben, wenn er Feedback gibt. ;)

Ganz starkes Stück Arbeit, Jörg.

Danke für alles das, was du da reinhaust, wenn dir ein Thema wichtig ist.

Wenn sich manche Menschen fragen, warum GG User hat, die über Gebühr Arbeit oder finanzielle Mittel einbringen, hat das extreeeem viel mit einem Jörg Langer zu tun, der auf seine Art und Weise exakt das gleiche macht. Nur anders.

Oh Capitano, my Capitano. :)

vgamer85 21 AAA-Gamer - 29092 - 30. Oktober 2021 - 8:50 #

Mal im Gamepass ausprobieren wenn Zeit ist:-)

Gestern bei Writing Bull auf Twitch wieder ein bisschen angeschaut

Alete 13 Koop-Gamer - P - 1206 - 29. Oktober 2021 - 21:59 #

Hab´s in der Beta gespielt. Mir ist es inzwischen zu hektisch. Bin mit Teil 2 schon an meine Geschwindigkeits-Grenze gekommen. Bin im laufe der Zeit auch nicht jünger geworden. Danke für den ausführlichen Test. Für mich ist es wohl nichts

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 29. Oktober 2021 - 22:02 #

Ich hab auch irgendwo erwähnt, dass es eher schneller geworden ist, mal abgesehen von der extra stressigen Anfangsphase -- in der Kampagne ist das nicht so schlimm, aber bei den Einzelgefechten...

Sonyboy 13 Koop-Gamer - P - 1537 - 31. Oktober 2021 - 13:51 #

Konnte man den zweiten Teil nicht auf Langsam einstellen und dann spielen? Wenn man alleine spielt, halte ich es für eine gute Strategie. Dadurch kann ich das Spiel in aller Ruhe spielen und gleichzeitg erkennt man die Feinheiten und erlernt dadurch besser das Spiel zu spielen.

Agent Lawrie 10 Kommunikator - 539 - 29. Oktober 2021 - 22:22 #

Sehr schöner Test, vielen Dank dafür, Jörg! Die Note wurde im WoschCa angedeutet, nach Lesen des Textes wunderte ich mich doch ein wenig über die Höhe der Note.

Habe mir AoE4 gestern gekauft und den ersten Teil des Tutorials gespielt, mein erster Eindruck war sehr gut und ich glaube ich werde mit dem Spiel viele Stunden wunderbar unterhalten werden.

Slevin 12 Trollwächter - 932 - 29. Oktober 2021 - 22:29 #

Ich finde den Text auch wesentlich negativer als die Note. Viel Gutes wird irgendwie nicht gesagt. Aber da manche der negativen Punkte für mich eh eher positiv sind (ich brauche keine Immersion oder ein Mittendrin-Gefühl, ich habe es gerne, wenn ich da wie vor einem Schachbrett grübeln kann … einem sehr hektischen Schachbrett), ist das auch nicht weiter tragisch. Find‘s nur bissi komisch, gerade weil es ja eigentlich subjektive Noten sind.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 29. Oktober 2021 - 22:35 #

Ich habe gelobt, was es zu loben gibt. Mir macht es subjektiv für eine 8.0 Spaß :-)

seasoned_gamer (unregistriert) 30. Oktober 2021 - 7:34 #

Keine Wertungsspoiler bitte! Mooooods! :-)

Crizzo 20 Gold-Gamer - P - 21836 - 29. Oktober 2021 - 22:38 #

Gibt es einen RTS Titel wo es im MP nicht auf Clicks per Minute und Build-Order ankommt?

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 30. Oktober 2021 - 0:26 #

Steel Division 2, aber ohne Basisbau.

jamesrodriguez 10 Kommunikator - 472 - 2. November 2021 - 15:35 #

Gleicher Entwickler, anderes Szenario und schon etwas älter, aber immer noch gut anzusehen: Wargame: Red Dragon. Im RTS-Bereich ist es aber letztlich immer entscheidend, in kurzer Zeit viele Entscheidungen zu treffen, fürchte ich.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 2. November 2021 - 15:46 #

Wird auch noch mit DLC versorgt.

Markus K. 14 Komm-Experte - 1979 - 29. Oktober 2021 - 23:11 #

Ich scheine einer der wenigen zu sein, der die Kampagne wirklich gut findet (das sage ich übrigens als jemand, den mittel- und langfristig nur der Multiplayer interessiert). Hier hat der Entwickler mal etwas Neues gewagt, diese Mischung aus heutigen Szenen mit den darüber gelegten Silhouetten und der Erzähler, der die Geschichte im Rückblick beschreibt, fantastisch!

Richtig, hier gibt's weniger Mittendrin-Gefühl, es erinnert mich eher an einen Gang ins Museum. Aber auch dort schätze ich es, die alten Dinge in der heutigen Zeit zu sehen, und gleichzeitig gedanklich in die frühere Zeit abzutauchen. Mag sicherlich nicht jeder, ich finde es großartig! :)

Für den MP hakt es allerdings noch an so vielen Ecken und Enden, im direkten Vergleich zu Starcraft 2 ist AoE 4 aktuell leider noch viel zu unsauber programmiert:

- zu geringe Zoomstufe
- keine frei belegbaren Hotkeys
- fehlende Hotkeys für Kamerapositionen
- Hold Position wird wieder deaktiviert, sobald man eine Einheit bewegt
- fehlende gezielte Auswahlmöglichkeit einer Einheit aus einer Gruppe (in SC2 über die Bildchen)
- überladenes, nicht konfigurierbares UI (Wie bekomme ich die Siegbedingungen weg?)
- die Icons sind (zu) schwer zu unterscheiden (das ist natürlich nur Gwöhnung, nach kurzer Zeit guckt man eh nicht mehr hin und weiß, welche Option wo ist, aber trotzdem nicht "gut")
- Minimap sollte konfigurierbar sein (z.B. alle Ressourcensymbole etc. weg, einfach nur die gegnerischen Units und Buildings anzeigen)
- Gesetzte Waypoints werden nicht angezeigt
- Diese Dynastie-Buttons mitten im Bild bei den Chinesen und auch noch anklickbar... um Gottes Willen! Weg damit!
- fehlende Queue der gerade laufenden Forschung und Produktion

Aber das ließe sich theoretisch sicherlich noch patchen, es ist nichts, was die grundlegende Spielmechanik betrifft. Ich bin (vorsichtig) optimistisch. :)

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 30. Oktober 2021 - 0:32 #

Ich finde die Kampagne auch super gemacht! Habe auch mal unter das "Der größte Fehler Video" der GS geschaut (und das Video geschaut), da äußern sich auch sehr viele positiv zur Kampagne. Auch manche Reviews loben die Kampagne. Ist letztlich eine Geschmacksfrage. Meinen Geschmack trifft es total.

Dieses "Hollywoodfeeling" brauche ich auch nicht überall und an jeder Ecke. Und auch in Total War würde ich lieber auf so Heldeneinheiten verzichten und Generäle haben die halt auch mal schnell drauf gehen. CK3 mag ich aber die Individualität der Figuren, da geht es ja aber um die Figuren. In einem RTS geht es für mich v.a. um die Spielmechanik.

Ich ergänze aber mal:
- kein Patrol
- das Gruppieren der Einheiten klappt bei mir noch net so ganz, plötzlich haben viele Einheiten zig Nummern, ist mir so noch nie passiert
- world queue (schon angekündigt)

Denke auch, bei vielen Details gibt es noch Nachsteuerungsbedarf, aber alles (außer vielleicht die Zoomstufe?) dürfte sich ziemlich problemlos nachsteuern lassen und ist teilweise sogar schon angekündigt. Bin sogar unvorsichtig optimistisch :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 2. November 2021 - 16:42 #

Mir gefällt das von der historischen Seite auch sehr gut, aber ich finde mich wirklich nicht wieder in der Kampagne – ständig wechseln die Protagonisten durch, man springt wild zwischen England und Frankreich herum, das kapiert doch kein Mensch. Da wäre mir wirklich lieber gewesen, ich hätte z.B. einen Dschingis Kahn, den ich durch Zwischensequenzen begleite, der auch auf dem Spielfeld eine merkliche Rolle spielt, und erlebe einen Feldzug oder wegen mir sein Leben mit.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33155 - 29. Oktober 2021 - 23:16 #

Die Kampagne mit den Realvideos ist wirklich ganz liebevoll gemacht, der fehlende strategische Anspruch stört mich nicht. Nach 10 Jahren Genre-Abstinenz würde ich wohl eh kein Land sehen, wenn das Spiel richtig fordernd wäre.

Bin mal gespannt, ob sie noch eine Xbox-Version entwickeln und das UI an den Controller anpassen.

lolaldanee 14 Komm-Experte - 1943 - 30. Oktober 2021 - 0:48 #

Nie nie nie lässt sich dieses Spiel mit dem Controler spielen. Das ist mit der Maus schon kaum zu beherrschen. Age4 ist von vorne bis hinten auf schnelle präzise Klicks ausgelegt, kein Vergleich zu einem eher auf Spektakel ausgerichteten Spiel wie Halo Wars

vgamer85 21 AAA-Gamer - 29092 - 30. Oktober 2021 - 8:52 #

Ja irgendwie müssen die das umsetzen. Sonst wird Strategie auf der Konsole schwierig. Wichtiger Markt für dieses Genre...damit es möglichst auch an Casual Gamer sich verbreitet

Green Yoshi 22 Motivator - P - 33155 - 30. Oktober 2021 - 12:59 #

Gilt das nicht genauso für Age of Empires 2? Und davon gibt es eine PlayStation-2-Version.

Tungdil1981 19 Megatalent - 16535 - 30. Oktober 2021 - 7:36 #

Sie könnten es auch so für die Xbox rausbringen und Maus und Tastatur zulassen. Machen andere Spiele auch. Da müsste Null angepasst werden. Es muss nur auf der Hardware laufen und das sollte kein Problem sein.

McNapp64 19 Megatalent - P - 15141 - 30. Oktober 2021 - 10:17 #

Das würde mich so freuen, wenn sie das machen. Würde das Spiel nämlich gerne spielen, kaufe mir aber keinen PC dafür.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30510 - 30. Oktober 2021 - 10:20 #

Geht mir genauso, verstehe auch nicht, warum sie es nicht (zur Not halt mit "Warnhinweis" ala Cyberpunk) einfach machen.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 30. Oktober 2021 - 10:30 #

Da wäre des Gejammer der Xbox-Käufer dann aber genauso wie wenn man einen Egoshooter für den PC rausbringt und dann nur Joypadsteuerung zulässt. :-) Naja, vielleicht nicht ganz so schlimm. ;-)

Letztendlich hast du immer ein Problem, wenn du die Standardsteuerung der Plattform nicht bedienst. Sogar hier bei GG gibt es ja User, die Jump'n'Runs auf dem PC tatsächlich nur mit der Tastatur spielen obwohl das in etwa so wie Dark Souls mit Tanzmatte sein muss. :-)

Tungdil1981 19 Megatalent - 16535 - 30. Oktober 2021 - 12:28 #

Das wäre durch aus vertretbar. Man denke an die ganzen Nischentitel die es auf Konsolen gibt und die mit Zusatzcontrollern gespielt werden. Tanz-, Musikspiele oder Simulationen.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 30. Oktober 2021 - 13:20 #

Da ist der Spezial-Controller dann ja dabei, das ist was anderes.

Tungdil1981 19 Megatalent - 16535 - 30. Oktober 2021 - 13:29 #

Nicht so ganz. Maus und Tastatur kann man sich dabei holen. Finde ein großer Hinweis auf der Packung würde da reichen.

Generell könnte die Unterstützung von Maus und Tastatur mal vorangehen.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 30. Oktober 2021 - 13:46 #

Wenn man es extra kaufen muss, funktioniert es nicht. Wenn es mitgeliefert wird, schon. Ganz simple Regel.

Maus und Tastatur wird sich bei Konsolen auch nie wirklich etablieren, da die meisten im Wohnzimmer am Fernseher damit spielen. Da hat man bestenfalls einen niedrigen Tisch, auf dem Maus und Tastatur extrem unbequem sind.

Natürlich gibt es spezielle Aufsätze, die man sich über den Schoß stellen kann, aber spätestens dann sind 99,9% der Spieler raus. Da wäre sogar ich raus und ich bin da eher leidensfähig und hab auch Hardware wie Lenkrad, HoTaS und VR-Headset. Aber Maus und Tastatur auf der Couch? Nein, auf keinen Fall. Das killt ja den Hauptvorteil der Bequemlichkeit bei Konsolen.

So einen Nachteil gibt es bei Joypads am PC nicht und dort haben sie sich entsprechend weit verbreitet parallel zu Maus und Tastatur.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 30. Oktober 2021 - 14:02 #

Das dies den Bequemlichkeitsvorteil killt ist ein dummes Vorurteil deinerseits. Ich hab den Couchboy weil ich gerne mal den PC über den Fernseher laufen lasse. BT Tastatur und Maus machen sich einwandfrei. Da ist nix unbequem.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 30. Oktober 2021 - 15:03 #

Man muss halt aufrecht sitzen und das mache ich auf der Couch nie.

Aber selbst wenn die Mehrheit aufrecht dort sitzt, werden sie trotzdem nicht so ein Ding kaufen. Das machen wenn dann nur die PC-User, die den PC am TV haben und auf ihre gewohnte Steuerung nicht verzichten wollen, das ist wieder ein ganz anderes Szenario.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 30. Oktober 2021 - 17:15 #

Ich liege, oder sitze bequem zurück gelehnt. Problemlos. Soviel dazu. ;)

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 30. Oktober 2021 - 18:01 #

Ich liege eher seitlich drauf und da geht das nicht. Da ich gerade nur einen Gaming-Laptop habe, der vor mir auf dem Tisch vor der Couch steht, nehme ich auch da nur das Joypad, weil es anders nicht wirklich geht. Joypad geht halt bei praktisch jeder Körperlage. Ich spiele sogar gerade Shooter damit, obwohl ich bei denen auch eher der Maus-Verfechter bin.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 30. Oktober 2021 - 18:53 #

Na dann. :D

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30510 - 31. Oktober 2021 - 5:32 #

Aber wer redet denn von der Mehrheit? Natürlich wäre ein M&T only Spiel absolute Nische. Aber trotzdem kann man die doch bedienen, es wird anderen dadurch ja nichts genommen und Gelegenheits-Strategiespieler ohne starken PC haben halt die Option sich "richtig hinzusetzen" oder spielen halt weiterhin was anderes...

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 31. Oktober 2021 - 11:42 #

Klar, aber es muss sich auch finanziell für den Hersteller lohnen. Und das scheint er offensichtlich nicht so zu sehen.

Und es kann auch rufschädigend sein, wenn viele Xbox-User dann das Spiel überall runtervoten, weil sie keine Hinweise lesen und dann ohne Maus und Tastatur blöd dastehen.

Kann man bei Steam schön bei Spielen sehen, die nur Controller unterstützen. Da ist dann ein fetter Warnhinweis im Text und in den Rezensionen ist trotzdem alles voll mit Downvotes deswegen. Ein relevanter Teil der User ist halt einfach dumm wie Brot.

Tungdil1981 19 Megatalent - 16535 - 31. Oktober 2021 - 14:32 #

Wieso sollte es sich denn nicht lohnen? Sie müssen doch so gut wie nichts anpassen? Von mir aus könnten sie es auch nur per Cloud zugänglich machen. Da wäre jeder zusätzliche Kunde doch ein Plus. Verstehe einfach nicht, wie ein ganzes Genre einfach ausgeblendet wird.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 31. Oktober 2021 - 21:20 #

Portierung auf die andere Plattform, Testing und Support kosten auch Geld.

Davon abgesehen kann ich mir nicht vorstellen, dass Microsoft ein Spiel ohne Controllersupport überhaupt für die Xbox zulassen würde, auch nicht bei einem eigenen Studio.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 31. Oktober 2021 - 23:08 #

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Die Xbox quasi als PC zu nutzen, ist schlau (bei Phoenix Point würde ich mir wünschen, die Tastatur würde gescheit unterstützt statt nur halbherzig), aber halt ein absoluter Aunsahmefall.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 1. November 2021 - 7:43 #

Da liegt ihr falsch. Schon seit One Zeiten werden diverse Spiele unterstützt.
https://www.xboxdynasty.de/news/xbox-one/liste-aller-xbox-spiele-mit-maus-tastatur-unterstuetzung/

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 40943 - 1. November 2021 - 8:04 #

Das kann ich bestätigen. Ich habe meine Roccat Sova extra deswegen gekauft. Unter anderem Metro Exodus spiele ich so.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 1. November 2021 - 10:01 #

Du verstehst mich falsch, ich rede von der Userseite.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 1. November 2021 - 10:51 #

Das versteh ich grad nicht, wie meinst du das?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 1. November 2021 - 11:06 #

Ich schrieb: "Die Xbox quasi als PC zu nutzen, ist schlau ... , aber halt ein absoluter Aunsahmefall." und meinte damit Nutzer, die Maus und Tastatur dranstöseln.

Du schriebst: "Da liegt ihr falsch. Schon seit One Zeiten werden diverse Spiele unterstützt."

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 1. November 2021 - 13:18 #

Ach so. Alles klar. :D

Tungdil1981 19 Megatalent - 16535 - 3. November 2021 - 10:09 #

Ja hier dürfte das Problem sein, dass Spiele nur halbherzig und zu selten Maus und Tastatur unterstützen. Wenn man Spiele auf der Konsole wie auf dem PC spielen könnte würden wohl mehr sich einfach eine Konsole satt einem deutlich teureren PC holen.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 1. November 2021 - 10:46 #

Und hat eines davon keinen Controller-Support? Das war ja mein Punkt. Dass es einige Spiele mit zusätzlichem Support für Maus und Tastatur gibt, weiß ich.

Aber es ging ja um den Aufwand einer Portierung.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 10:53 #

Just Dance unterstützt glaube ich ziemlich sicher keinen Controller. Gibt es also.

Portierungsaufwand auf Gamepad-Steuerung ist sicher hoch (und vllt. auch nicht sinnvoll möglich). Reddit ist aber "voll von Leuten", die traurig waren, nicht auf Xbox spielen zu können.

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 1. November 2021 - 12:44 #

Just Dance ist ein Spezialfall, weil es Smartphones verwendet, die alle haben, das kann man nicht einem Spiel, was nur Maus und Tastatur unterstützt, vergleichen. Die Menüs wird man vermutlich aber auch mit Controller bedienen können, oder?

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 12:49 #

Das weiß ich nicht, habe ich nicht probiert. Spielen geht aber nicht mit Controller.

Naja, alle? z.B. Kinder? Eine Maus und Tastatur können ja auch alle haben :)

Weiterer Spezialfall, der mir einfällt: Guitar Hero!

Man könnte doch sogar so eine Art AoE4 Paket mit Maus/Tastatur (Maus als Touchpad integriert oder als Trackball oder so :D ) schnüren mit Eingabegeräten im AoE-Design. Solche Eingabegeräte gibt es ja für 20-30 Euro.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 73280 - 1. November 2021 - 14:17 #

Wie schon erwähnt, Spezialcontroller werden üblicherweise mitgeliefert. Man könnte natürlich ein Bundle aus AoE4 mit Maus &Tastatur machen. Wie damals bei Mario Paint. ;-)

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 14:26 #

Just Dance mit Handy ;-D

Auch diese ganzen Musiksachen musste man doch, bis auf einen Basisstart, hinzukaufen. Und 3D-Spiele kann man auch ohne Brille kaufen ;) Bei Rocksmith ist keine Gitarre dabei.

Genau, Mario Paint. Da war doch was :D

Wäre doch ein cooler Move von MS, so ein Paket zu schnüren oder auch generell mit einer "offiziellen" Maus/Tastatur-Lösung diese Steureungsart zu verbreitern. Wird ja von diversen Spielen schon unterstützt.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 73280 - 1. November 2021 - 15:48 #

Klar, könnte man machen. Aber würde es sich lohnen? Schon am PC ist RTS heutzutage Nische. Ein Spiel, für das man einen Tisch braucht, auf dem man Maus und Tastatur abstellt, auf Konsole? Noch viel kleinere Nische. Wer solche Spiele mag, hat meistens einen tauglichen PC und spielt sie dort. Auf Konsole angepasste RTS wie Halo Wars waren m.W. auch selten große Hits.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 15:59 #

Es gab wie gesagt viele Äußerungen von Leuten, die das auf Xbox spielen wollten. Mit dem richtigen Eingabegerät (es gibt ja auch kleine Schoßtabletts) oder alternativ einer Portierung, klar, wieso nicht. Du kannst ja auch klassische Mausspiele wie CK3 oder Stellaris auf der Konsole spielen, oder Strategiespiele wie Iron Harvest. Die sind alle nischiger als das AoE-Franchise. Es lohnt sich also scheinbar.

Alleine auf Steam hat AoE2 im Schnitt (!) rund 20k Spieler, rund um die Uhr. Da sind die ganzen Xbox Game Pass Spieler oder Leute, die es dort gekauft haben, noch gar nicht dabei.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71946 - 1. November 2021 - 18:23 #

Ich hab kein Smartphone, könnte also kein Just Dance spielen. :P Aber hab ja nicht einmal ne Konsole. :D

Bruno Lawrie 21 AAA-Gamer - - 27589 - 1. November 2021 - 19:05 #

"Alle" bedeutet in so einem Kontext immer "alle bis auf wenige, ungewöhnliche Ausnahmen". Klingt komisch, ist aber so. Anders würden Texte zu unlesbaren Mobilfunkvertragskonstrukten oder GG-Crowdfunding-Erklärungen ;-) werden.

Mir ist es auch einfach zu affig bei sowas immer etwas wie "fast alle", "99,9%" oder "praktisch jeder" zu schreiben. Wir sind ja keine Computer, die nur binär denken. 100% hat man in der Realität praktisch nie bei irgendwas.

Slevin 12 Trollwächter - 932 - 30. Oktober 2021 - 16:55 #

"Ein dummes Vorurteil" finde ich ein bisschen zu scharf formuliert. Ich kann mir das genauso wenig vorstellen, vor allem auf unserer Couch. Da liege ich drauf, sitzen ist schwierig, da keine Kopfstütze. Etc. pp. Jemand dann so anzupflaumen, weil man es bei sich zu Hause halt anders hat, finde ich nicht angemessen. Und wenn du mal ne Sonntagsumfrage hier startest, ist der Anteil an "Ich finde BT Maus & Tastatur auf der Couch bequem" bestimmt sehr gering.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 91553 - 30. Oktober 2021 - 17:14 #

Ja, war ein wenig scharf. Sorry.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 40943 - 30. Oktober 2021 - 9:13 #

Für einige bis viele Mehrspielerpartien gegen die Frau mehr als geeignet. Vor allem Dank Gamepass und Crossplay.

Maestro84 19 Megatalent - - 17135 - 30. Oktober 2021 - 9:17 #

Nett, aber ich bin schon zu lange raus aus dem Genre.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 71946 - 30. Oktober 2021 - 13:23 #

Mich interessieren nur die Kampagnen, aber nach dem Test hab ich jetzt keinen großen Drang, die sofort zu spielen. Vielleicht probier ich sie mal aus, wenn ich irgendwann mal wieder den Game Pass gebucht hab. Aber naja, ich war eh nie der große Fan von Age of Empires, das wird sich wohl auch mit dem neuen Teil nicht ändern. ;)

Funatic 19 Megatalent - - 17863 - 30. Oktober 2021 - 13:30 #

Da es im GamePass ist habe ich es gestern installiert und bin gleich mal 5 Stunden versumpft. Finde es bisher ziemlich gut. Die Grafik ist stimmig, der Aufbaupart ist durchdacht und die Kämpfe sind zwar etwas hektisch aber auch nicht zu wild. Die 8.0 deckt sich ziemlich gut mit meinem Eindruck bisher. Habe bisher nur den Solomode gespielt, der für mich eh wichtiger als MP ist. Je nachdem könnte es bei mir noch 0.5 rauf oder runter gehen aber der Ersteindruck ist gelungen.

Crizzo 20 Gold-Gamer - P - 21836 - 30. Oktober 2021 - 14:33 #

Wie verhält sich denn die KI auf Wasser Maps? Bei verbundenem Wasser/Flüssen war sie ja eher nervig, die Wasserkämpferei. Bei AoE2 DE gabs da aber einen KI-Bug, der bei 1vs1, 2vs2 etc. eine Map, die hatte in jeder Map-Ecke einen kleinen See für jeden Spieler, zum fischen. Die KI hat das aber nicht kapiert und hat dann dort auch ganz viele Kriegsschiffe gebaut, die aber zu 99% nur rumstanden und so durch diesen Ressourceneinsatz leichtes Futter für den Spieler waren. Gibt es das immer noch so?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 30. Oktober 2021 - 14:40 #

Ich hatte keine vergleichbare Map, aber auf Karten mit Meer hat die KI sinnvoll gebaut, auf Donau-Karten den Fluss „ignoriert“ und keinen Hafen gebaut, wohl wegen des Mangels an Fischen (es gab drei Übergänge, die ich alle dichtgemacht habe – sie hätte auf die Idee kommen können, Transportschiffe zu bauen).

Crizzo 20 Gold-Gamer - P - 21836 - 30. Oktober 2021 - 15:01 #

Merci.

Das mit den Transport-Schiffen hatte die KI bei AoE2 DE in einer Map, die die Karte per Fluss in zwei Hälften geteilt hat, auch nicht drauf. Die Übergänge konnte man dann mit Mauern und Burgen recht gut absichern.

Crizzo 20 Gold-Gamer - P - 21836 - 30. Oktober 2021 - 15:02 #

Laut GS-Test sollen verschiedene Komfortfunktionen (Tastenbelegung, Build-Queue etc.) als nächstes per Patch kommen.

Slevin 12 Trollwächter - 932 - 31. Oktober 2021 - 15:25 #

„Mich nervt, dass Einheiten mehreren Gruppen zugeordnet sein können und ich nicht weiß, wie ich das ohne Umwege wieder ändere.“

Das hat mich am Anfang auch genervt, mittlerweile finde ich es gut, dass Einheiten mehreren Gruppen zugewiesen werden können. Falls ich eine Gruppe nicht mehr brauche, lässt sie sich durch STRG + Zahl löschen (wenn die Auswahl leer ist).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 449606 - 31. Oktober 2021 - 15:31 #

Ah, wenn die Auswahl leer ist. Mein "Trick" war, die Zahl einem anderen Trupp zuzuweisen, aber das geht halt nur, wenn der nich auch schon eine Numemr hat, sonst hat der wieder zwei.

Ja, für Spezialfälle wie den Anführer als Teil der Reiterei mit deren Gruppennummer auszustatten und alternativ noch einer zweiten, um ihn schnell zurückziehen zu können o.ä., kann es sinnvoll sein. Aber mich hat es echt immer wieder genervt, auch nach vielen Stunden noch.

Slevin 12 Trollwächter - 932 - 31. Oktober 2021 - 16:00 #

Genau, so habe ich es auch zuerst gemacht, aber dann in den Steuerungseinstellungen diese Funktion gefunden. Vielleicht patchen sie ja noch eine Gruppen-Überschreibungs-Option rein.

Markus K. 14 Komm-Experte - 1979 - 31. Oktober 2021 - 20:34 #

Wir haben:
- Strg + Nr. weist die Auswahl einer Steuerungsgruppe zu
- Shift + Nr. fügt Einheiten einer Steuerungsgruppe hinzu

Was fehlt:
- Alt + Nr. weist die Auswahl einer Steuerungsgruppe zu und löscht alle sonstigen noch mit der Auswahl verbundenen Steuerungsgruppen

Und dass man ohne Auswahl Strg + Nr. wählen muss, um eine Gruppe zu löschen, ist... nunja. :) Mir scheint, die Entwickler wollen an vielen Ecken mehr E-Sport, haben aber selbst keine Erfahrung auf dem Gebiet.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 31. Oktober 2021 - 20:59 #

CoH2 wird ja schon auch kompetitiv gespielt und die ganzen populären und erfolgreichen Spieler sind ja wohl auch im engen Austausch (Balance-Team). Dazu wurden sehr engagierte Leute aus der Community (z.B. Caster) angeheuert, ich denke an ZeroEmpires. Da ist eigentlich genug Expertise da.

Ich kann es mir nur so erklären, dass eine Variante programmiert wurde und das Feedback dazu noch nicht umgesetzt wurde, weil nicht High Prio. Dafür spricht imho, dass dem Spiel schon noch 1, 2 Monate finetuning (evtl. auch ein weiterer offener Betatest) gutgetan hätten, um viele Kleinigkeiten zu verbessern, die klar erkennbar verbessert werden müssen. Und auch können. Auch, dass manche Sachen auf nach den Release verschoben wurden (Map-Editor, Ranked MP obwohl es wohl schon eine Elo gibt) spricht imho dafür, dass man mit einer Deadline gearbeitet hat, die man halten wollte und auch gehalten hat. Ist natürlich auch jetzt ein guter Zeitpunkt. Xbox Jubiläum, Halo und Forza folgen noch.

Markus K. 14 Komm-Experte - 1979 - 31. Oktober 2021 - 21:44 #

Deswegen bin ich auch moderat optimistisch: Das lässt sich alles reinpatchen. Mal schauen, was da noch kommt...

Slevin 12 Trollwächter - 932 - 31. Oktober 2021 - 21:53 #

Derselben Meinung bin ich auch. Aber ich vertraue Relic da auch. Wir haben jahrelang zu 2. bzw. zu 3. CoH in der Rangliste gespielt und es gab im gesamten Zeitraum unheimlich viel Balancing-Patches. Der Support war wirklich vorbildlich. Mit CoH 2 sind wir im MP am Anfang nicht warm geworden und haben dann weiter den 1. Teil gespielt. Wenn man sich aber jetzt anschaut, was da noch alles passiert ist (und immer noch passiert, wenn auch nur durch die Community), wird da schon nix schief gehen.

Zumal es sich ja hier um ein Age of Empires handelt, dass wird mit Sicherheit auch nicht wie die heiße DoW III Kartoffel fallen gelassen.

Arthonas 10 Kommunikator - P - 482 - 1. November 2021 - 16:27 #

Was soll ich mir nur jetzt holen? Lieber AOE 2 Definitive Edition oder AOE 3 Definitive Edition oder AOE 4? Primär würde ich die Kampagne spielen wollen... Geschichtsinteressiert bin ich auch, also eher AOE 4, andererseits bekommt man mehr für sein Geld bei den alten AOEs. Wobei so viel Freizeit hätte ich eh nicht um alle Missionen bei AOE 2 durchzubekommen.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 16:38 #

1 Monat Xbox Game Pass und Probespielen :)

AoE2 und 3 DE sind noch paar Stunden im Sale. AoE4 ist mit dem Dokustyle auch wirklich sehr cool.

Für "nur Kampagnen" bietet dir AoE2 DE derzeit mehr bang for the buck. AoE4 hat aber diesen für geschichtsinteressierte tollen Dokustyle.

Falls du AoE noch nicht gespielt hast, würde ich fast sagen, AoE4, weil es etwas weniger erschlagend ist für den Einstieg. Und es ist halt aktuell. Auf meinem Youtube-Kanal www.youtube.com/VampiroGaming kannst du ja mal reinschauen. Da sind 3 abgeschlossene AoE2 DE Kampagnen (wobei 2 von DLC sind), eine vierte läuft gerade und eine AoE4 Kampagne ist am Samstag gestartet.

Arthonas 10 Kommunikator - P - 482 - 1. November 2021 - 20:08 #

"sind noch ein paar Stunden im Sale" habe ich gerade verpasst. ;-) Macht aber nichts, der nächste Sale kommt bestimmt. Ich kenne AOE2 noch von vor ... wie lange ist das her ... über 20 Jahren? Habe es sehr gerne gespielt.

Ich werde in Deine Videos mal reinschauen, danke für den Hinweis. Genug Zeit bis zum nächsten Sale habe ich ja.

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 1. November 2021 - 22:37 #

Cool, viel Spaß :)

Ich war auch paar Minuten zu spät, hatte überrlegt, für 7.99 AoE3 in Steam packen (habe die Complete Edition in Steam und DE im Game Pass).

Bei der AoE2 DE sind ALLE DLC der HD Edition (jetzt 2013er Edition) und die erste Erweiterung dabei.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 23994 - 1. November 2021 - 17:04 #

Ich empfehle dir AOE 2 Definitive Edition. Die gibt es momentan im Sale und ist ein guter Einstieg in die AoE-Welt. Alternativ auch noch der erste Teil in der Definitive Edition.

Arthonas 10 Kommunikator - P - 482 - 1. November 2021 - 20:10 #

Danke für Deine Empfehlung. Wie schon oben gesagt, ich schaue mal in die Videos rein und entscheide mich im nächsten Sale wahrscheinlich eh für AOE2 wenn das nur 10 EUR kostet. ;-)

SupArai 25 Platin-Gamer - P - 55521 - 3. November 2021 - 8:20 #

Danke für den umfangreichen Test. :-)

Früher hätte ich für diese Art Spiel zur Zielgruppe gezählt, aber heute macht mir Extrem-Clicking nur noch in Hack and Slays Spaß.

Und die Art der Erzählung in der Kampagne gefällt mir überhaupt nicht.

mario128 13 Koop-Gamer - 1469 - 22. November 2021 - 8:46 #

Ich sehe das ähnlich. Allerdings habe ich nun mal wieder Lust auf Starcraft 2 bekommen. :)

TheRaffer 22 Motivator - - 35909 - 5. November 2021 - 14:22 #

Mach Jörgs Test habe ich Bock auf die Kampagne im Geschichtsmodus :)

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 5. November 2021 - 21:50 #

Nach knapp über 6 Stunden bin ich jetzt auf Intermediate durch die erste Kampagne (The Normans) durch.
https://www.youtube.com/playlist?list=PLf8YMdyOQAodLBX_DR82oWK7RfDX8F9yG

SAUGEIL! Dieser Dokustyle ist der Hammer. Viele der Orte habe ich schon besucht, der Rest ist jetzt auf der To Do Liste :D Vorfahren von einem guten Freund sind damals mit William rüber.

TheRaffer 22 Motivator - - 35909 - 6. November 2021 - 17:12 #

Soweit kann der das zurück verfolgen? Cool :)

Vampiro Freier Redakteur - - 82738 - 7. November 2021 - 11:08 #

Ja, war eine normannische Rittersfamilie, Rückverfolgung bis zu den Wikingern. Gibt dort auch noch ein Dorf+Schloss mit seinem Namen.

Der (angelsächsische) Stammbaum seiner Frau lässt sich sogar bis ins 5. Jahrhundert (!) zurückverfolgen. Verwandtschaft besteht sogar zu einer bekannnten historischen Figur: Uthred. Sie heißt auch Uthred mit Nachnamen. Ist aber kein nennenswerter Adel mehr, ihre Linie ging im 16. Jahrhundert den unwichtigen Weg, vorher aber auch mal Top 20 in der Thronfolge.

In Großbritannien lässt sich da vieles sehr gut noch recherchieren.

TheRaffer 22 Motivator - - 35909 - 7. November 2021 - 19:54 #

Durchaus spannend. Kann man sich bestimmt gut einfuchsen in so eine Thematik. :)