Rage [Serie]

Spiele in dieser Serie
Rage 2 id Software, 2019
Rage id Software, 2016
Rage: The Scorchers id Software, 2012
Rage - Mutant Bash TV Escalation Studios, 2010
Artikel
  • Test+: Rage 2
    Der Endzeit-Shooter kombiniert das altbewährte Doom-Spielgefühl ohne allzu viel modernen Schnickschnack, erweitert es um eine Handvoll Spezialfähigkeiten und eine Open World mit Mad-Max-Vehikeln.
  • Preview+: Rage 2
    Das neue Rage vertraut weiterhin auf einen Mix aus Shooter- und Rennspielabschnitten, baut seine Open World aber massiv aus. Auf einem Hands-on-Event hat es uns vor allem das Gunplay angetan.
  • Angespielt: GC 2018: Rage 2 – Kleine Kabbelei oder doch ein großer Zoff?
    Nach dem ersten Teil war nicht unbedingt mit einem Nachfolger zu rechnen. Dieses Jahr macht Bethesda es allerdings wahr und überlässt die Open-World-Action den Experten von Avalanche. Mit Erfolg?
  • Angespielt: E3 2018: Rage 2 angespielt und für den US-Präsidenten gehalten worden
    Rage 1 war durchaus umstritten, zumal es sein Open-World-Versprechen nicht wirklich umsetzte, sondern zwischen Fahr- und Shooter-Sequenzen unterschied. Rage 2 entsteht nun hauptsächlich bei Avalanche.
  • Test: Rage
    Das letzte eigene (und als Remake nicht wirklich neue) Spiel von id Software war das hübsche, altbackene Doom 3. Danach wurde es bis auf einige Koproduktionen ruhig um die Erfinder des 3D-Shooters. Bis jetzt: Mit dem ersten Spiel auf Basis von John Carmacks id-Tech-5-Engine feiern die Texaner ein fulminantes Comeback.
  • Preview: Rage
    id Software legte einst den Grundstein fürs Genre der 3D-Shooter, hob mit seiner Engine regelmäßig die technische Messlatte an. Zuletzt wurden die Texaner von der Konkurrenz aber gerade in spielerischer Hinsicht überholt und verloren an Bedeutung. Mit Rage sind die Shooter-Veteranen auf dem besten Weg, an die Spitze zurückzukehren.
  • Report: id Software
    Benannt nach dem freudschen Es, bezeichnen sie sich selbst als das coolste Entwicklerstudio der Welt. Besonders in den 90ern haben sie die Entwicklung der Ego-Shooter dank innovativer Ideen und beeindruckender Grafik entscheidend beeinflusst. GamersGlobal wirft einen Blick auf die Geschichte des texanischen Studios id Software.
  • Report: John Carmack
    Er spielt gerne Dungeons & Dragons, ist Raketenwissenschaftler und erscheint auch sonst als der typische Nerd. Außerdem gilt er als einer der besten Grafik-Engine-Programmierer der Spielebranche: John D. Carmack II. Sein neustes Werk hört auf den Namen idTech 5 und wird in id Softwares Ego-Shooter Rage erstmals zum Einsatz kommen.
  • Preview: Rage
    id Software ist die Wiege von Doom und Quake, berühmt für tolle Technologie – aber den Shooter-Fans schon lange ein wirklich gutes neues Spiel schuldig. Mit Rage soll sich das ändern: Dank aufregender Waffen, cleverer Gadgets, stimmiger Story und einer todschicken neuen Engine. Wir konnten bereits jetzt einige Levels selbst anspielen.
  • Report: E3: Rage
    Rage ist ein Ego-Shooter von id, aber gar nicht typisch: Wann in der id-Vergangenheit (außer im Doom-3-Intro) redeten NPCs mit dem Spieler, musste man nicht alles töten, was sich bewegte, war man in einer großen, offenen Welt unterwegs, fuhr halsbrecherisch mit Vehikeln? Wir haben das fantastisch aussehende Spiel auf der E3 erlebt.
Serie erstellt von Michl Popichl 2. September 2013 - 19:36