Das Schwarze Auge - Satinavs Ketten [Serie]

Spiele in dieser Serie
Das Schwarze Auge - Memoria Daedalic Entertainment, 2013
Das Schwarze Auge - Satinavs Ketten Daedalic Entertainment, 2012
Artikel
  • Test: Das Schwarze Auge - Memoria
    Ein Jahr nach dem ersten Teil entführt uns Daedalic erneut nach Aventurien. Mit besserer Technik, komplexerer Story und mehr Zaubern wollen sich die Hamburger selbst übertreffen, Gerons Geschichte fortspinnen und gleichsam das Schicksal von Kriegerprinzessin Sadja aufdecken, das hunderte Jahre zuvor begann.
  • Preview: Das Schwarze Auge - Memoria
    Vor etwas mehr als einem Jahr unternahm Daedalic einen ersten Ausflug ins DSA-Reich. Mit ihrem neuesten Spiel kehren die Adventure-Experten im August nach Aventurien zurück und wollen einiges besser machen als beim Vorgänger. Wir haben in der ersten Spielhälfte untersucht, ob den Hamburgern das gelingen könnte.
  • Test: DSA – Satinavs Ketten
    Adventure-Spieler wurden von Daedalic in der Vergangenheit mit diversen Genre-Hits verwöhnt, die besonders in Sachen Kreativität, Humor und aufwändiger 2D-Grafik kaum Wünsche offen ließen. Bisher waren es fast immer eigene Marken, die als Grundlage dienten, mit Satinavs Ketten versucht sich Daedalic nun an der großen DSA-Lizenz.
  • Preview: DSA – Satinavs Ketten
    Mit Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten geht Entwickler Daedalic neue Wege. Das große deutsche Rollenspieluniversum hatte es bislang noch in keinem klassischen Adventure gegeben. Ziel ist eindeutig eine größere Käufergruppe, der sich die Hamburger sichtlich anbiedern – manchmal auch zu Lasten der Genre-Fans.
Serie erstellt von Benjamin Braun 2. März 2013 - 15:16