Das sind die Top-Spiele der Redaktion

Unsere Top Ten 2017 Report

Christoph Vent 31. Dezember 2017 - 9:30 — vor 33 Wochen aktualisiert
Unser Spiel des Jahres 2017: The Legend of Zelda - Breath of the Wild.
Anzeige
 
 

1. Platz

The Legend of Zelda - Breath of the WildPlattformen: Switch, WiiU
GG-Test: 9.5 // User-Wertung (am 21.12.2017): 9.0

Sechs lange Jahre mussten Fans der Zelda-Reihe auf ein neues 3D-Abenteuer mit Link warten – doch davon hat sich jede Minute gelohnt. Breath of the Wild fördert wie kaum ein anderer Open-World-Titel den Erkundungsdrang des Spielers, weil es weitmöglichst auf Questmarker und andere Hilfsmittel verzichtet. Die Spielwelt an sich ist außerdem eine Wucht. Sie sieht nicht nur klasse aus, sondern bietet extrem viele Möglichkeiten und fühlt sich daher so echt wie kaum eine andere an.

Benjamin: Zum neuen Zelda-Spiel muss man eigentlich gar nichts sagen, man muss es einfach nur genießen. Für mich gab es dieses Jahr keine Spielwelt, die mich so in ihren Bann gezogen hat wie die von Breath of the Wild. Egal, wohin ich schaue, entdecke ich liebevolle Details und Geheimnisse auf meinen ausgiebigen Entdeckungstouren. Wo andere Open-World-Spiele mir schnell einen Riegel vorschieben, habe ich hier riesige Freiheiten, ohne dass ich auch nur einmal den Eindruck habe, dass Nintendo das durch faule Kompromisse in der Spielbalance erreicht. Technisch mag man in vielerlei Hinsicht Abstriche machen müssen, aber Breath of the Wild ist dennoch audiovisuell ein Kunstwerk. Ich bewundere zudem den Mut von Nintendo, mit gewissen „Serientraditionen“ zu brechen. Ich hoffe, dass sie den Weg beim nächsten Teil konsequent weitergehen. Vielleicht traut sich Nintendo dann ja sogar, Link sprechen zu lassen.

Hagen: Ein wahrhaft riesiges Hyrule liegt Link zu Füßen. Es zu erkunden, hat mir weit über 100 Stunden große Entdeckerfreuden beschert. Das Abenteuer erweckt einige der sympathischsten Figuren der Serie zum Leben und bettet die Geschichte mittels Erinnerungssuche mechanisch gelungen in die offene Welt ein. Gerne hätte Nintendo aber auch mehr Story und kleine Geschichten in der Welt verbauen dürfen. Die Titanen waren für meinen Geschmack einen Hauch zu ähnlich – der grandiose Weg zum Finale bot mir schon eher das wohlige Dungeon-Erlebnis der früheren Serienableger. Doch diese kleinen nervigen Mückenstiche verderben nicht das Erlebnis dieses Wildnis-Trips. Zu viel Spaß macht das Kämpfen, Reiten, Klettern, Fliegen, sich Verlieren. Und die Grafik! Hier sehe ich auf den Klippen über Angelstedt den Sonnenuntergang das Meer entflammen, dort bescheint der riesige Blutmond den Kampf mit einem Leunen in der Arena-Ruine. Trotz der begrenzten Hardware der Nintendo Switch erlebe ich die stilistisch schöne Welt als Reihe solch schöner Panoramen, so dass mein Screenshot-Album nun schon über 400 Bilder zählt.

 Dennis: Die Zelda-Reihe ist für mich, wie für viele andere auch, eine große Liebe seit Kindheitstagen. Mit Breath of the Wild hat Nintendo es geschafft, alte Serientugenden wie sympathische Charaktere und ein durchdachtes Spielprinzip mit einer Open World zu koppeln, die zum Erkunden und ausschweifenden Verlaufen einlädt – und das obwohl ich eigentlich kein Fan von Open Worlds bin! Doch irgendwie schafft es der Titel, das ich immer wieder von meinem eigentlich klaren Pfad abkomme. Ich weiß genau, wo ich eigentlich hinsollte, und schwupps – mache ich schnell einen Schrein, löse ein Korokrätsel oder renne einem Kind in Kakariko hinterher. Letztere Aktion wird mit einer süßen kleinen Nebenstory belohnt, die mir zwar für das eigentliche Hauptziel nichts bringt, die Spielwelt aber so lebendig wirken lässt, wie ich es bei einem anderen Open-World-Titel bisher erlebt habe. Auch die Hauptstory von Breath of the Wild wird schön erzählt, besonders die Rückblenden haben mir gut gefallen. Etwas mehr über die Beziehung von Prinzessin Zelda und Link zu erfahren bereichert die Hatz nach dem großen Bösen ungemein.

Christoph: Ab dem 3. März dieses Jahres wurde mein Spieleleben wochenlang fast ausschließlich von Breath of the Wild bestimmt. Ob abends auf der Couch im Handheld-Modus oder am Wochenende auf dem großen Display – ich kam einfach nicht von diesem Spiel los. Titan um Titan wurde von mir befreit, bis es endlich Ganon an den Kragen ging.

Breath of the Wild ist aber nicht nur einfach ein sehr gutes Spiel seiner Art, sondern eines, an dem sich die Konkurrenz noch viele Jahre lang messen müssen wird. Insbesondere das Open-World-Design ist meiner Meinung nach einfach nur vorbildlich. Ohne mir zu viele Ziele zu geben, wandere ich stundenlang durch die Landschaft und mache meine ganz eigenen Entdeckungen. Super finde ich auch die vielen Interaktionsmöglichkeiten mit der Welt und meinen Gegnern. Alleine wie viele Varianten es gibt, die Bokoblins zu erledigen: Nahkampf, Fernkampf, ein Feuer entfachen, Felskugeln in ihre Richtung rollen lassen, einen Schwarm Bienen aufschrecken und mehr – grandios! Ich könnte jetzt weiter schwärmen und etwa auf das genial durchdachte Klettersystem eingehen, möchte abschließend aber nur noch sagen: Spielt Breath of the Wild!


Jörg: Wie toll sie sich vorkommen, die „Stünde hier nicht Zelda drauf, würde es viel schlechter bewertet“-Meckerfritzen. Die sich damit gleichzeitig als komplett ahnungslos entlarven. Entweder, weil sie Breath of the Wild nie gespielt haben, oder aber, weil sie es getan haben und ein superbes Spiel offenbar nicht mal dann erkennen würden, wenn es ihnen mit der Ocarina auf den Kopf haut. Als alter Zelda-Fan – egal ob in 2D oder 3D – muss ich allerdings sagen: Breath of the Wild ist kein reinrassiges Zelda mehr. Die RPG-Elemente wie kaputtgehende Waffen mindern den Spielfluss im Vergleich zum früheren Arcade-Kampfsystem. Und es fehlen die großen Dungeons, in denen man teils ein ganzes Wochenende verbrachte, bis man sie lösen konnte.

Aber: Es ist noch mehr als genug Zelda drin, um in den Serienkanon zu passen. Breath of the Wild ist eben nicht „noch so ein Open-World-RPG“: Es verknüpft Puzzles, direkt in der Spielwelt, mit einer wirklich schönen, anders als etwa bei Skyrim aber auch nicht überladenen Spielwelt. Meine Hochachtung gebührt dem Zusammenspiel aus Welt-Design und Spielmechanik: Die Ausdauer als Begrenzung ist ein geniales Steuerungselement, mich von einigen Ecken lange fernzuhalten – sie aber, wenn ich denn unbedingt möchte, durch die richtigen, selbstgebrauten Tränke (oder auch echtem Geschick) doch schon erreichen zu können.
Dieses Spiel macht dermaßen viel richtig, dass es den Rahmen dieses Kommentars sprengen würde, auch nur das Wichtigste aufzuzählen. Aber für das Allerwichtigste ist Platz genug: Legend of Zelda Breath of the Wild. Es ist groß, es ist spannend, es steckt voller Details, es erlaubt mir eine freie Vorgehensweise, es hat gleichzeitig eine Story. Und man kann es, das werden mir diverse Spieleväter und -mütter bestätigen, wunderbar „gemeinsam“ auf der Couch spielen. Mal reitet die Kleine, mal klettert der Papa. Ein würdiger erster Platz!
Einer der wundervollsten Spielemomente 2017: Wir blicken zum ersten Mal auf die offene Welt von Hyrule.
Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 31. Dezember 2017 - 9:47 #

Kann ich im großen und ganzen nachvollziehen. Aber Platz 11 hat mich schockiert. Viel zu weit hinten! ;)

Besonders gefreut hab ich mich aber über die Nennung von Subsurface Circular. Das war ein ziemlich cooles Erzählexperiment, was Mike Bithell und seine Truppe da mal eben aus dem Ärmel geschüttelt haben. Klasse :)

Aber dass Yakuza 0 komplett fehlt nehm ich Euch übel ;) . Der wohl beste Teil einer ohnehin schon tollen Reihe.

Sonyboy 12 Trollwächter - 930 - 31. Dezember 2017 - 12:45 #

Eine Top Ten ist Geschmacksache. Trotzdem ich gebe Dir Recht, wenn man ein Assassin's Creed Origins auf Platz 2 setzt, sollte ein Horizon: Zero Dawn nicht weit entfernt sein. Platz 11 ist schon Frech! ABER Gamers Global hat beim Test von Assassin's Creed Origins gegen das Embargo verstoßen! Ich hätte gerne mal gesehen, wenn Sie eine 7.0 gegeben hätten. Mit einer 9.0 kann man sich ja alles erlauben. Laut GG Artikel: Wann fällt das Embargo? Antwort: „Am 26. Oktober um 13 Uhr.“ Test von Gamers Global: 26. Oktober 2017 - 12:25 Uhr. Ich hatte nachgeschaut, es gab deutsche Seiten, da kam der Test Punkt 13:00 online....

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 12:53 #

Schon heute früh aufs neue Jahr angestoßen mit was Hochprozentigem?

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48748 - 31. Dezember 2017 - 12:55 #

Eine doppelte Dose PS 4 Fanboytrunk, nehme ich mal an.

Sonyboy 12 Trollwächter - 930 - 31. Dezember 2017 - 13:08 #

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Ein Jeder sollte sich an einen Embargo halten. Punkt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 13:12 #

Halt mal die rote Birne unter kaltes Wasser.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9080 - 31. Dezember 2017 - 16:04 #

Einfach nur lol. Hervorragende Satire, kudos. :)

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 31. Dezember 2017 - 13:12 #

Perfekte Karikatur eines Sonyfanboys. Klasse gemacht, wenn auch etwas zu offensichtlich, da zu sehr übertrieben! :D ;)

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 31. Dezember 2017 - 16:07 #

Ist doch nicht dein Ernst^^

Green Yoshi 21 Motivator - 26949 - 31. Dezember 2017 - 10:02 #

Schöne Liste.

What Remains of Edith Finch hätte ich noch in die Top 10 aufgenommen.

PUBG fühlt sich zumindest auf Konsole nicht fertig genug an, auf einen ausreichend schnellen PC macht es aber sicher Spaß.

Der Gewinner des Jahres heißt in meinen Augen Nintendo, im kommenden Jahr hol ich mir dann auch die Switch.

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 31. Dezember 2017 - 10:18 #

Stimmt, Edith Finch war für mich auch ein echtes Highlight in diesem Jahr :)

Desotho 16 Übertalent - P - 5875 - 31. Dezember 2017 - 11:53 #

Edith Finch ist so ein Spiel von dem ich nicht sagen könnte, dass es mir so viel Spaß gemacht hat.
Allerdings ist es definitiv ein Spiel das interessante Sachen macht und sich dadurch zu den Highlights 2017 zählen darf.

Das Problem von 2017 war einfach, dass es ein verdammt gutes Spielejahr war.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 10:05 #

Horizon nicht mal in den Top Ten? Sorry, aber damit liegt ihr leider ganz schön daneben.

ReD_AvEnGeR 14 Komm-Experte - P - 1803 - 31. Dezember 2017 - 10:21 #

gab halt genug bessere spiele

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 10:41 #

Was ich halt bezweifle. Und ganz alleine bin ich damit ja auch nicht - wie man bereits im aktuellen Spieleveteranen-Podcast hören kann.

eksirf 16 Übertalent - P - 4486 - 31. Dezember 2017 - 10:53 #

Dem schließe ich mich an. PUBG ist ganz sicher ein bemerkenswertes und extrem erfolgreiches Spiel und macht Spaß. Nüchtern betrachtet hat es aber keine Story, ein mieses Gunplay, die Animationen sind furchtbar, die Grafik ist bestenfalls Durchschnitt mit exorbitanten Systemanforderungen. Zumindest für mich ist Horizon Zero Dawn deutlich besser als PUBG.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 11:57 #

Nicht zu vergessen das Xbox fiasko.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3058 - 31. Dezember 2017 - 12:42 #

So gehen die Meinungen eben auseinander. Für mich war PUBG die Überraschung des Jahres. Ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Mutliplayertitel. Da kommt für mich kein Battlefield, Titanfall oder Overwatch dran. Und da ich den PC hauptsächlich für Multiplayertitel nutze ist meiner Meinung nach PUBG mehr als zurecht in dieser Liste zu finden.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3058 - 31. Dezember 2017 - 10:29 #

Zum Beispiel der x-te Aufguss von AssCreed?

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 31. Dezember 2017 - 10:35 #

AC Origins ist vollkommen verdient so weit vorne. Das ist eben kein Aufguss.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3058 - 31. Dezember 2017 - 12:43 #

Das Spiel mag seit langem mal etwas frischen Wind in eine (Gameplay technisch) angestaubte Serie gebracht haben, aber es bleibt trotzdem der Nachfolger eines Nachfolgers eines Nachfolgers eines...

Ich finde da sollten neue und gute IPs wie Horizon: Zero Dawn dann die Nase vorn haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 13:14 #

Und wir finden das nicht. Wir finden, die besten Spiele sollten in der Top Ten stehen. Horizon ist ja nur ganz knapp dran gescheiterz, ist ja nicht so, dass wir es nicht mögen.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3058 - 31. Dezember 2017 - 13:24 #

Ich denke wir können uns darauf einigen, dass wir uns Uneinig sind ;o)

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 13:26 #

Ich mach mit :-)

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1634 - 4. Januar 2018 - 12:23 #

Aha, und wo ist das XCOM2 Addon ? Es ist ja quasi fast schon ein eigenständiges Spiel, kommt aber weder in die Top15 noch wird es als Geheimtipp erwähnt.
Sehr schade, dass die meisten Redakteure nicht so viel für Strategiespiele übrig haben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 4. Januar 2018 - 20:19 #

Vielleicht sind Addons ausgenommen, egal wie umfangreich sie sein mögen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8661 - 31. Dezember 2017 - 14:47 #

Klingt nach einer geforderten Erbschuld für ACO, nur weil es Teil einer Reihe ist ;) . Ich hab seit Teil 2 jedes Spiel der Reihe gespielt und ACO ist der Teile, der, für mich, nach AC2 am Meisten reinhaut und wohl einen Vergleich mit neuen IPs nicht zu scheuen braucht.

Hohlfrucht 15 Kenner - 3058 - 31. Dezember 2017 - 15:33 #

Meiner Meinung nach trägt die Reihe diese Erbschuld völlig zurecht mit sich herum. Ein Zelda zB kommt mir lange nicht so ausgelutscht vor. Zudem gerade Breath of the Wild eine Prise frischen Wind in das Open World Genre gepustet hat. Das ist ein Spiel über das man auch in 5-10 Jahren noch reden wird. Bis dahin hat man die diesjährige Iteration von Assasins Creed längst wieder vergessen, wenn man nicht gerade Hardcore Fan der Reihe ist.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 4. Januar 2018 - 18:06 #

Was genau ist denn an AC Origins ausgelutscht?

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 4. Januar 2018 - 22:40 #

Was genau ist den bei BOTW frischer Wind den es noch nie in anderen OW gab?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 4. Januar 2018 - 22:46 #

Dass bei Gewitter der Blitz in die Rüstung einschlägt? Das hab ich mir eigentlich schon länger mal gewünscht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 5. Januar 2018 - 21:30 #

Ohja, ganz tolle Wurst...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 5. Januar 2018 - 14:44 #

Das wurde doch mittlerweile nun echt schon hundert mal diskutiert.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 6. Januar 2018 - 8:29 #

Ach? Und dann darf man nicht mehr drüber reden? ;)

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 6. Januar 2018 - 14:53 #

Meiner Einschätzung nach kennen die ständigen Nachfrager die Argumente doch eh schon längst, wollen sie aber einfach nur nicht wahrhaben oder akzeptieren, daß Dinge die sich nicht kennen, trotzdem funktionieren oder okay sein können.

Das ist wie mit diesen ewigen "Warum haben die Souls Spiele eigentlich keinen Easy Mode?" Diskussionen. Die Argumente wurden tausendmal gebracht und die Frager haben sie tausendmal gehört, stellen sich mit einem "Trotzdem..." aber einfach stur.

Wenn es Leuten Spass macht, die selben Diskussionen ständig bis in alle Ewigkeiten wieder zu führen, okay, von mir aus. Gefühlt bestehen die Hälfte der GG Kommentare ja auch genau daraus. Aber in der Sache ist trotzdem alles gesagt – nur vielleicht noch nicht von jedem, zehn mal.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 6. Januar 2018 - 18:18 #

Hab mich noch an keiner dieser diskussionen beteiligt. ;)
Hab es nur selbst grad eine Weile gespielt, und zu dem Schluss gekommen: Not my Zelda.
Und es macht nichts, aber auch rein gar nichts anders als andere OW. Und tatsächlich ist absolut kein einziges Element vorhanden welches man noch in keinem anderen Spiel sah. Von daher ist es mir auch als Fan der Vorgänger schleierhaft, warum das Spiel so hoch gelobt wird. Aber gut, wer damit seinen Spass hat, soll ihn haben. Mich hat dieser Teil als allererstes Zelda nicht abgeholt. Da kram ich lieber nochmal OOT bzw TP raus. Ich bin allerdings auch scheinbar einer der wenigen die nicht laut nach Veränderung brüllten. Sprachausgabe hätte mir gereicht, ansonsten hätte alles beim alten bleiben können.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 6. Januar 2018 - 18:32 #

Hast Du nicht genau das vor ein paar Tagen schon mal irgendwo geschrieben? ;-)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 7. Januar 2018 - 0:29 #

Nein ;)

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 7. Januar 2018 - 1:45 #

Muss ich wohl hiermit und den Folgekommentaren verwechselt haben:

http://www.gamersglobal.de/news/138947/eiji-aonuma-bestaetigt-entwicklungsbeginn-eines-neuen-zelda-titels#comment-2141836

Wie gesagt, wurde alles schon hundert mal durchgekaut.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 7. Januar 2018 - 20:18 #

> Das ist wie mit diesen ewigen "Warum haben die Souls Spiele
> eigentlich keinen Easy Mode?" Diskussionen. Die Argumente
> wurden tausendmal gebracht und die Frager haben sie tausend-
> mal gehört, stellen sich mit einem "Trotzdem..." aber einfach
> stur.

Rein Interessehalber: Was wären denn die Argumente? Hab noch nirgends von so einer Diskussion gelesen... Und ein niedrigerer Schwierigkeitsgrad würde die Spiele IMHO auch nicht besser machen...

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115190 - 7. Januar 2018 - 20:45 #

Dark Souls ist schon ein tolles Spiel. Ich hätte es gerne mit einem Easy-Modus. Hab nach sieben Stunden aufgegeben weil es mir zu schwer war.

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 8. Januar 2018 - 7:59 #

Mechanik des Erlernens durch wiederholen/Fehler analysieren und Erfolgserlebnis durch Herausforderung vs. fehlende Zugänglichkeit/keine Rücksicht auf verschiedene motorische Skills/Genre-Erfahrung

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 10. Januar 2018 - 16:43 #

Ich sehe das so: Wenn das Spiel mich nicht dazu anspornt, den (höheren) Schwierigkeitsgrad zu meistern/erlernen, dann macht es einfach nicht genug Spaß. Ergo wird es auch nicht besser, wenn es leichter wird.

Auch Prinzip-bedingt sind Mechaniken, die unfair bzw. für Frust sorgen in meinen Augen kein höherer Schwierigkeitsgrad sondern schlichtweg einfach unfair und künstliche Spielzeitstreckung.

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 10. Januar 2018 - 17:37 #

Das ist eine schwierige Diskussion. Ich habe Bloodborne und Dark Souls 3 jeweils etwas über die Hälfte gespielt, dann war die Luft bei mir raus, weil das ständige Wiederholen/Erlernen neuer Gegnertypen irgendwann ermüdet. Mit einem etwas verzeihlicheren Schwierigkeitsgrad hätte ich mir zumindest noch das hübsche Artdesign bis zum Ende angesehen. Und ja die strecken ihre Spielzeit aufs Extremste als Teil des Spielprinzips. Ob das "unfair" ist, hm. Insgesamt würde ich es einfach dabei belassen, dass es halt nichts für jedermann ist und die Spiele auch daraus ihren Reiz beziehen.

Hannes Herrmann 17 Shapeshifter - P - 7247 - 12. Januar 2018 - 14:32 #

Auf PC hab ich für nervige Passagen einfach einen Trainer genutzt... Ich hab ja auch nicht ewig Zeit.

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 8. Januar 2018 - 11:26 #

Die Frage ist warum der entsprechende Spieler jenes Spiel dann spielen möchte. Bei den Souls - Spielen könnte es das durchaus hübsche Design oder die Architektur sein. Auch später wenn man nochmal zur Klärung der Geschichtsschnippsel etwas überprüfen möchte, wäre es nützlich.
Das größte Problem dabei ist natürlich, daß man so einen großen Teil der Belohnungen und zumindest meiner Motivation der Spiele dann verschenkt.

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 31. Dezember 2017 - 14:51 #

also sollten Mario und Zelda demnach auch nicht so weit vorne vertreten sein? Naja...

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 31. Dezember 2017 - 17:17 #

Also ich mag Horizon ja auch, aber das ist kein bisschen innovativer als das neue AC. Das sind beide Best of's von längst etablierten Spielmechaniken ohne jedes Risiko. Bei Horizon finde ich das aber noch schlimmer, weil es quasi eine neue IP komplett ohne eigene Identität ist (abseits von Story/Artdesign).

mouche volante 10 Kommunikator - 394 - 31. Dezember 2017 - 19:59 #

Kann ich nur zustimmen. Ich frage mich, ob eine höhere Platzierung von HZD hier auch so vehement gefordert würde, wenn es gleich von Ubisoft und für alle Plattformen veröffentlicht worden wäre. Dann wäre es vielleicht auch nur wieder so die übliche Fließbandware. Man wird es nie erfahren.

blobblond 19 Megatalent - 19862 - 31. Dezember 2017 - 15:51 #

Was ist den AssCreed?

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 17:00 #

Eine Abkürzung.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43344 - 31. Dezember 2017 - 17:17 #

Eine unglaublich provokante und lustige. Nicht.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 17:45 #

Und? Gibt nen Manga namens Assassination Classroom, der wird auch mit "AssClass" abgekürzt, muss nicht immer was "unglaublich provokantes und lustiges" dahinterstecken. Das interpretierst du so darein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 11:07 #

Ja, korrekt erkannt. Ist aus unserer Sicht etwas overhyped :-)

Michi 13 Koop-Gamer - P - 1314 - 31. Dezember 2017 - 11:21 #

Ich würde sogar sagen, dass es total langweilig war.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 11:59 #

Auch eigentlich nicht sonderlich überraschend wenn man die, meiner Meinung nach zu niedrige, Wertung betrachtet.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 12:36 #

Oder von euch (immer noch) unterschätzt ;-)

Sisko 23 Langzeituser - P - 40228 - 31. Dezember 2017 - 12:16 #

Für mich persönlich gehört Horizon auch zu den Top3-Spielen des Jahres, allerdings fallen auch die Nintendo-Titel mangels Switch bei mir raus ;-).

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76878 - 31. Dezember 2017 - 13:53 #

Stimmt. Gehört eigentlich in die Flop Ten.

andima 14 Komm-Experte - P - 2089 - 31. Dezember 2017 - 15:34 #

Horizon: Zero Dawn ist auch mein Spiel des Jahres. Habe mich damit weit länger beschäftigt, als mit allen anderen Spielen dieses Jahr zusammen. Ein unverbrauchtes Setting und die Spielmechanik flutscht einfach und leicht aus dem Gamepad.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 16:09 #

Ich finde sie liegen damit genau richtig. Die Liste zeigt doch ganz gut auf, warum der Titel nicht in der Top 10 ist.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 16:59 #

Find ich eben nicht.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 17:07 #

So ist das halt mit Spielen die Emotionen erzeugen können. Die einen hats total weggeblasen, die anderen haben, weils mit der Zeit immer mehr öde wurde sogar aufgehört zu spielen. Natürlich ist die Frage, bei wie viel Emotionen man noch Objektiv bleiben kann, aber dazu ist eine persönliche Top 10 ja nicht da.

Lordhelmchen269 11 Forenversteher - P - 585 - 31. Dezember 2017 - 10:36 #

Hm Meinungen sind halt verschieden , Zero Dawn ist für mich ganz klar die 1 , Mit dem Zelda Open World Overkill kann ich nix anfangen. das neue AC hab ich versucht zu spielen , werde aber nicht warm damit.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 31. Dezember 2017 - 11:45 #

Viele der Top 10 finden sich auch bei mir auf der Liste wieder. Meine Top 10 sieht dieses Jahr so aus:

1. The Legend of Zelda Breath of the Wild
2. Xenoblade Chronicles 2
3. Horizon Zero Dawn
4. AC Origins
5. Elex
6. Super Mario Odyssey
7. Injustice 2
8. Nier Automata
9. Total War Warhammer 2
10. Mario + Rabbids

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 22:53 #

Elex vor Mario, oha!

Für mich fällt Elex eher unter Enttäuschung des Jahres, auch wenn ich es generell ganz gut finde. Aber im Vergleich zu den meisten anderen Piranha Bytes Titeln finde ich es deutlich schlechter. V.a. bei ihren großen Stärken Flow und Leveldesign hat es mich sehr enttäuscht.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 1. Januar 2018 - 23:28 #

Ich bin eher der RPG Fan als der Jump and Run Spieler. Von daher liegt es vorne und Elex ist für mich nach Gothic 2 mit Abstand das beste PB Spiel.

Funatic 16 Übertalent - P - 4920 - 31. Dezember 2017 - 11:39 #

Schöne Liste und ein würdiger erster Platz. Das Horizon Zero Dawn nicht in der Top Ten ist finde ich aber ein Fehler. Gerade im Vergleich mit AC Origins ist es, für mich, das klar bessere Spiel. Bessere Story, frischeres Setting, abwechlungsreichere Quest und der Aufbau der Spielwelt ist grossartig.
Meine Top 5 2017:
1. Zelda Breath of the Wild
2. Super Mario Odyssey
3. Divinity Original Sin 2
4. Horizon Zero Dawn
5. What Remains of Edith Finch
Mein „Geheimtipp“ ist zwar ein grosser Titel geht aber ein bissel unter: Mario+Rabbits Kingdom Battle. Tolles Rundenstrategiespiel und das beste ist das man Abends im Bett mal zwei schnelle Schlachten spielen kann ohne das die taktische Tiefe leidet.

akoehn 16 Übertalent - - 4937 - 31. Dezember 2017 - 11:47 #

Christoph, welchen Streamer meinst du, wenn du das mal so öffentlich sagen möchtest?

Ich habe mir den Artikel auf einer Seite im Lesemodus anzeigen lassen und Firefox teilt mir eine Lesezeit von 65-75 Minuten mit, Respekt!

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 1. Januar 2018 - 3:41 #

Ich könnte mir Die Prototypen vorstellen. Die meisten anderen fand ich eher nervig.

Christoph Vent Redakteur - P - 160238 - 2. Januar 2018 - 10:58 #

Die sind es. Sind sehr angenehm zu schauen.

akoehn 16 Übertalent - - 4937 - 2. Januar 2018 - 16:34 #

Danke für die Antwort, schaue ich bei Gelegenheit mal rein.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20800 - 31. Dezember 2017 - 11:48 #

Es ist die Auswahl der Redaktion, da war mir vorher schon klar was vorne landet, aber Platz 1? Bei solchen Konzeptionsfehlern mit z.B. ständig kaputt gehenden Waffen, habt ihr bei mir jetzt endgültig den "Nintendo-Fanboy-Stempel". Horizon (inkl. richtigem Addon)auf Platz 11 ist scheinbar eine absichtliche Provokation, wenn man im Gegenzug AC Originis mit DLC + Echteld-Shop auf Platz 2 setzt. Das Beste an der Liste finde ich echt die Geheimtipps, die hätte man auch separat veröffentlichen können.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 11:56 #

Ja fand die Platzierung von Horizon und Persona imho etwas naja. Kann man sich gewiss streiten ob ein Assassins Creed Origins oder Warhammer 2 davor gehören. Man sieht daran aber ganz schick das das Spielejahr 2017 voller guter Games war.

Desotho 16 Übertalent - P - 5875 - 31. Dezember 2017 - 12:04 #

Geschmäcker sind unterschiedlich. Ich würde z:b. dieses Pubg nicht mit der Beißzange anfassen, andere Spieler sind hin und weg davon.
Da gibt es auch kein richtig oder falsch.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 12:05 #

Ja würd ich auch nie, finds schlecht, hat oben ja schon einer beschrieben wieso u.a

Desotho 16 Übertalent - P - 5875 - 31. Dezember 2017 - 12:01 #

Sehe in den kaputt gehenden Waffen keinen Konzeptionsfehler. Warum es Spieler heutzutage stört ist mir natürlich klar.
Mir persönlich hat bei Zelda eher eine brauchbare Story gefehlt, aber sowas darf man bei der Reihe wohl auch nicht erwarten.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 23:00 #

Ich hatte ein paar mal - mit ausgebauten Waffenslots - ein Sammelsurium an durchaus guten Waffen dabei, die bei manchen Bossen und stärkeren Gegner alle aufgebraucht wurden, sodass man den jeweiligen Dungeon nur verlassen konnte. Das ist kein gutes Spieldesign in meinen Augen. V.a. da man ja auch keinen Einfluss darauf hat, welche Waffen Gegner droppen.

Ziemlicher Abturner. Ich verstehe auch nicht, warum man schon mal gelernte Rezepte nicht als eine Art Quickslot festlegen kann oder dass man beim Kochen eines Gerichts nicht direkt die Anzahl festlegen kann. Wenn man sich da 20 gute Gerichte zusammenstellen will, ist das richtig viel Menu-Gewurschtel-Arbeit. Und keine die Spaß macht.

Dass man bei Regen nicht richtig klettern kann und im Gewitter bloß schnell Metallrüstungen und -waffen wechseln muss, nervt auch nur. Die Idee ist ja recht originell, aber es gibt einem nichts.

Ich hab echt selten ein Spiel so lange gespielt und im Prinzip sehr gern gemocht, was mich so genervt hat. Auch irgendwie eine Auszeichnung, aber "Spiel des Jahres" würde BotW allein wegen der Nervereien niemals nennen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 2. Januar 2018 - 0:37 #

Den ersten Punkt kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. man kann mit mittleren Skills (und ich bin soo mittelmäßig...) immer folgendes tun:
einen Hinox besiegen - das geht mit normalen Waffen, selbst wenn man jeden Treffer abbekommt und einfach nur draufloshaut.
Dieser hinterlässt dass Königsschwert oder -großschwert. Diese Waffen richten mindestens 36 bzw. 52 Schaden pro Treffer an. Somit braucht man, selbst wenn man das Minimum an Herzen hat, die nötig sind um den Hieb der meisten Leunen zu überstehen, 40 Hiebe für die Bezwingung. Wenn der leune einen alle 7 bis 8 mal erwischt (was ne schlechte Quite ist), kann man hier locker mit 5 popeligen mittleren Herzenstränken an Waffen weit > 50 Trefferpunkte kommen.
Das ist wirklich so easy, und wenn man etwas geübter ist (wie ich), hat man schnell das Arsenal voller Waffen >80 Hits.

Ich gebe Dir natürlich recht, was die Rezepte angeht. Aber offensichtlich wollte man eben das Grinden nicht zu einfach machen. Mit den richtigen Tränken ist man schnell unbesiegbar und das muss jetzt auch nicht sein.

Das mit dem Regen finde ich eigentlich gut, nur nervt es, dass es Gebiete gibt, wo es sehr häufig regnet. Kann man jetzt für übertrieben realistisch halten, oder eben scheisse.

Insgesamt aber ist das Game fpr mich ei nmoderner Klassiker. Stil, Konzept, Mechanik - alles passt mit einigen wenigen Abstrichen und man merkt, wie unglaublich viel Zeit die da rein investiert haben.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 2. Januar 2018 - 1:28 #

Bei deiner Variante muss ich aber ja spezielle Gegner suchen, was nicht so gut zur freien Erkundung der Welt passt. Ist sicher Geschmackssache, aber ich finde sowas unglaublich nervig. Mittlerweile hab ich das Mastersword, was das Problem etwas entschärft, aber dass sie einen damit auch wieder auf andere Weise gängeln, hätte wirklich nicht sein müssen.

Aber Japaner scheinen bei sowas wohl eh schmerzfreier zu sein, wenn man die meisten JRPGs so ansieht. Ich kann Grinding überhaupt nicht ausstehen, aber das ist letztendlich Geschmackssache.

Bei den Rezepten muss man ja erst mal die Zutaten haben, das limitiert schon stark genug. Aber dass man für einen Trank jedes mal manuell die Zutaten in die Hand legen muss und das bei 20 Tränken dann 20x wiederholen muss, ist schon der Horror. Für das erste Zubereiten finde ich das völlig ok, lädt ja zum Rumprobieren ein. Aber danach sollte man einen Menüpunkt für das Gericht haben, wo man die Anzahl einstellt und wo das dann automatisch erzeugt wird.

Die Idee mit dem Regen finde ich durchaus originell und sie passt zum Physik/Chemie-System des Spiels. Aber letztendlich sorgt es ja nur dafür, dass man bei einem größeren Umweg einfach das Ende des Regens abwartet. Also die Switch einfach rumliegen lässt und ab und an schaut, ob wieder Sonne scheint. Und das ist doch wirklich blöd.

Laziara 16 Übertalent - 4604 - 31. Dezember 2017 - 12:12 #

Mario AC:O und Zelda sind für mich aber auch fehl am Platz.

Funatic 16 Übertalent - P - 4920 - 31. Dezember 2017 - 13:07 #

Das mit den Waffen ist kein Konzeptfehler sondern ist auf das Sammeln und Erkunden angelegt. Für mich ist Breath of the Wild auch das beste Spiel 2017 und da GG nicht als einzige das Spiel auf Platz 1 settzt solltest du vielleicht mal ne Brille aufsetzen.

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 31. Dezember 2017 - 13:44 #

Du sagst es. Hier ist das Konzept der kaputt gehenden Waffen ausführlicher in einem Video erklärt.
https://youtu.be/QAFoWSGTjjs
Man kann es ja trotzdem nicht mögen, aber gerade in dieser sehr offenen Welt, die Zelda bietet und dem Spieler immer Erkundungsreize sowie - belohnungen bieten will, ist das Konzept der zerbrechlichen Waffen sehr sinnvoll.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3638 - 31. Dezember 2017 - 17:17 #

Kaputt gehenden Waffen waren noch nie "sehr sinnvoll".
War schon vor 20 Jahren blöd bzw. ein Spasskiller und daran wird sich nichts ändern.
Es gibt bessere & intelligente Wege den Spieler dazu bringen mal was anders auszuprobieren / eine andere Waffe zu nuten.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 31. Dezember 2017 - 17:27 #

Sehe ich ähnlich. Für mich tatsächlich ein Grund, ein Spiel abzubrechen, wenn das auch noch schlecht od. nervig umgesetzt ist... The Last of Us war so ein Fall, oder auch Dead Rising 3... bei sowas krieg ich einfach nen Föhn.

In Witcher 3 - ansonsten ein für mich nahezu perfektes Spiel - ist das zwar wenig nervig, weil ich die Waffen zwar selbst notdürftig und beim Schmied richtig reparieren kann... aber gerade deswegen auch gleichzeitig eines der unnötigsten und lästigsten Features des Spiels. Sowas sollte man sich anno 2017 echt sparen, wenn es nicht wirklich irgendeinen Zweck im Spiel erfüllt, den man als Spieler auch erkennt.

Inso 16 Übertalent - P - 4360 - 31. Dezember 2017 - 18:45 #

FarCry 2 ist mir da auch eine Negativerwähnung wert, da sind einem die Waffen auch gern mal um die Ohren geflogen - ist dem Spaß imo extrem abträglich.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 31. Dezember 2017 - 23:47 #

Far Cry 2 war das in Afrika, oder? Das hat mich wegen anderer Sachen so genervt, dass ich das gar nicht mitbekommen habe...

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 31. Dezember 2017 - 23:52 #

Vor lauter Malaria-Anfällen gar nicht mehr gemerkt, wenn die Waffen klemmen? ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 31. Dezember 2017 - 23:53 #

Oder wenn man sich nur mal kurz umdreht und plötzlich der komplette Stützpunkt wieder voll besetzt ist ...

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 1. Januar 2018 - 0:20 #

Ihr trefft es beide ziemlich gut. ;-)

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 31. Dezember 2017 - 18:47 #

Andere Dinge oder Waffen auszuprobieren, ist sicher auch ein Grund, aber ich denke die Hauptgründe sind dann doch, dass der Spieler immer etwas neues zu looten hat und dass er, wenn er einen sehr starken Gegner tötet, nicht ewig overpowered ist, da er eine mächtige Waffe von diesem Gegner hat.
Ersteres kann man denke ich nur durch ein crafting System lösen, in dem man an jeder Ecke crafting Materialien findet, oder vielleicht durch Waffen mit random stats wie in Diablo/Borderlands. Passt beides meiner Meinung nach nicht zu Zelda, bzw haben wir crafting schon genug in anderen Spielen (und in Zelda selbst ja auch mit dem Kochen).
Das zweite Problem mit den zu starken Waffen könnte man mit einem Erfahrungssystem und einer Levelvorraussetung für Waffen lösen. Das schöne bei Zelda ist aber, das Link nur durch Dinge die er einsammelt stärker wird. Gerade den Wegfall eines abstrakten Erfahrungssystems finde ich sehr erfrischend für ein open world Spiel.

Mir ging es hauptsächlich darum, dass ich es falsch finde, die zerbrechlichen Waffen als Konzeptfehler zu bezeichnen. Denn für mich sind sie genau das nicht. Es hat sich ein Designer Gedanken gemacht und sie fügen sich meiner Meinung nach sogar sehr gut in das Open World Konzept ein, welches BotW verfolgt.
Man kann sie trotzdem blöd oder als Spasskiller bezeichnen, aber bitte nicht als Konzeptfehler.

Anfangs haben mir die zerbrechlichen Waffen ja auch noch ein wenig gestört, aber gerade im späteren Spielverlauf hatte ich das Inventar immer voller Waffen, so dass mich das gar nicht mehr gestört hat. Und mit den Ausführungen von oben im Hinterkopf, finde ich, dass die Vorteile dieses Systems sogar überwiegen.

Spiritogre 19 Megatalent - 13181 - 31. Dezember 2017 - 20:07 #

Spielt doch keine Rolle wie man es bezeichnet, die zerbrechlichen Waffen sind für die meisten Spieler ein Spielspaßkiller und bei jedem anderen Spiel hätten auch 95 Prozent der Spieler sie verdammt, nur halt, ist ja Zelda und Nintendo deshalb müssen das einige jetzt irgendwie verteidigen.

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 31. Dezember 2017 - 20:22 #

Vielleicht muss man es auch einfach verteidigen, weil es ein gutes Spiel ist ;-)
Wie ich schon bei meiner Top 5 schrieb, konnte ich vor BOTW nicht viel mit Zelda anfangen, deshalb hat das bei mir auch keinen Zelda Bonus, und das habe ich auch schon von einigen anderen gelesen.
Und vielleicht hat es den meisten, wie mir, im späteren Spielverlauf eben auch gar nicht mehr gestört.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 31. Dezember 2017 - 21:19 #

Also bei mir hat es keinen Zelda-Bonus und ich finde es trotzdem blöd.

blobblond 19 Megatalent - 19862 - 31. Dezember 2017 - 22:17 #

"die zerbrechlichen Waffen sind für die meisten Spieler ein Spielspaßkiller und bei jedem anderen Spiel hätten auch 95 Prozent der Spieler sie verdammt"

Bleigiessen? Kaffeesatz lesen? Kristallkugel? Umfrage?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 31. Dezember 2017 - 22:42 #

Umfrage:
Ich finde zerbrechliche Waffen scheiße.

Genau wie alle anderen Arten von "Waffen wegnehmen". Ich hasse es auch jedesmal, wenn man im Spiel gefangen wird und alle Ausrüstung verliert.
Wehe man findet dann nicht eine Kiste im Nachbarraum wo alles drin ist.

Der bessere Weg beim Game-Design ist Waffen durch bessere zu ersetzen oder sie aufzurüsten. Bei Waffen mit Munition kann man auch diese limitieren. Und wenn der Spieler das Spiel unbedingt mit einem Holzstock oder einer Brechstange durchspielen will, lasst ihm halt seinen Spaß.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 23:09 #

Das mit den Waffen hab ich auch gehasst, aber dieses Jahr haben einige Spiele ziemlichen Blödsinn verziehen bekommen:

- Wolfenstein 2: keine richtige Schleichmechanik, aber Schleichen oft nötig
- Horizon Zero Dawn: alte Ubisoft-Sünden wie mit Symbolen vollgemüllte Map, langweilige und belanglose Nebenquests, Tiere jagen für Taschen (hallo FarCry!)
- PUBG: Serverprobleme, die man Firmen wie EA oder Sony um die Ohren haut
- Xenoblade Chronicles 2: supernervige Endloswiederholungen der immer gleichen Sprachsamples in Kämpfen und im Handheldmode eine winzige Auflösung, für die man auf jedes Xbox One Spiel eindreschen würde

Da finde ich ein "Assassin's Creed: Origins" auch deutlich besser. Da fällt mir spontan rein gar nichts ein, was mich genervt hätte. Es ist aber halt der gefühlt hundertste Teil einer Serie, die zuletzt sehr mittelmäßig war, und wird dann wohl weniger geschätzt.

Übrigens kann man als reiner Singleplayer-Spieler jetzt auch Star Wars Battlefront 2 zum Budgetpreis nehmen. Mir hat der richtig Spaß gemacht und dort hat man mit den Lootboxen ja nichts zu tun. Auch ein Spiel, wo das Gute komplett untergegangen ist.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20800 - 31. Dezember 2017 - 15:38 #

Also für mich ist Horizon das beste Spiel 2017 und die zwanghafte Zerstörung von Waffen ein Konzeptfehler um zum Sammeln von neuen zu nötigen. Bei anderen Listen ist auch BotW auf Platz 1? "Leute, fresst Scheiße, Millionen Fliegen können nicht irren!" Eine Brille hab ich übrigens immer auf, du Witzbold ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 31. Dezember 2017 - 15:43 #

So ist das halt. Immerhin ist Horizon weltweit auf Platz 2 bei den GotY Awards. Zwar momentan mit 19 zu 104 Awards hinter Zelda, aber immerhin. Und in einem Jahr, in denen man selbst bei einer Top 20 Probleme hat, weil die Spiele dieses Jahr einfach so gut waren, gibt es halt viele unterschiedliche Meinungen.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20800 - 31. Dezember 2017 - 15:49 #

Ja da hast du natürlich Recht. Unbestritten, dass Zelda natürlich in die Top Ten muss, aber ich finde nicht, dass das ein richtiges Zelda ist und es hat Spielelemente, die nicht passen und welche die fehlen. 2017 war echt ein gutes Spielejahr :)

Funatic 16 Übertalent - P - 4920 - 31. Dezember 2017 - 18:50 #

Meine Aussage bezog sich darauf das du GG vorwirfst sie hätten eine Nintendofanboy-Brille auf. Dann hätten das die meisten anderen Redaktionen auch. Bei einer Bestenliste mit dem Argument zu kommen „wenn alles es gut find n...“ ist echt peinlich. Es geht hier um ne Top10 der gesammten Redaktion und nicht um den individuellen Geschmack eines Einzelnen.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20800 - 31. Dezember 2017 - 19:17 #

Es geht hier um den Geschmack von einzelnen, da die GG-Redaktion nicht so riesig ist. Also bei Persona 5 auf Platz 10 steht die Aussage vom Chefredakteur: "Ich habe mich für die Aufnahme von Persona 5 in die Top 10 starkgemacht." Ich kann auch verstehen das er das gemacht hat, aber ob ein sehr gutes Nischenspiel, dass aber leider noch nicht mal deutsche UT hat, dort hin gehört ist rein subjektiv.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 3644 - 1. Januar 2018 - 9:44 #

Aber deine Meinung, dass Horizon- Zero Dawn am besten auf den ersten Platz gehört, oder zumindest vor Zelda, ist natürlich dagegen völlig objektiv.

Ich will dich jetzt nicht schon schocken, aber ich finde schon Platz 11 zu hoch für ein Spiel, dass auf repetitive Muster aufbaut die schon aus anderen Spielen bekannt sind, und das versucht zu kaschieren mit einer sympathischen aber völlig unglaubwürdigen Heldin und einer bemühten SciFi- Öko Story die jetzt auch nicht unbedingt nie dagewesene war.

Bevor jetzt aber einige Schnappatmung kriegen; Es ist nicht in meinen Top Ten oder gar Top Twenty, aber ich verstehe und kann nachvollziehen warum es in der Liste der GG Redaktion ist. Es bricht mir keinen Zacken aus der Krone, nur weil jemand eine andere Meinung hat als ich, und da brauche ich niemanden persönlich anzugreifen, schon garnicht wenn jemand mit dem Bewerten von Spielen seine Brötchen verdient. Kritik geht immer, aber persönliche Angriffe spiegeln mehr vom Ego des Sngreifers wieder als vom Angegriffenen.

v3to 15 Kenner - P - 2825 - 1. Januar 2018 - 12:54 #

Jetzt mal unabhängig davon, dass die Top Ten einen Redaktions-Eindruck wiederspiegelt und damit auch selbstredend von persönlichen Meinungen geprägt ist, verstehe ich nicht, was das Problem dabei sein soll. Da hat doch jeder seine Regeln. Für meinen Geschmack kommt bei GamersGlobal bei den Toplisten immer auch etwas zu sehr der Production Value durch, auf der anderen Seite finde ich es gut, dass solche Einteilungen wie "Nischenspiel" keine Rolle spielen. In meiner Filterbubble hätte ich Persona 5 sogar höher erwartet - ohne es selbst gespielt zu haben. Hat auch etwas tragisches, dass ein Ausnahmewerk wie What Remains Of Edith Finch durchs Raster fällt. Für mich wiegen das aber die User-Toplisten und Kommentare locker wieder auf.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 1. Januar 2018 - 12:59 #

Wieso sollte ein Nischenspiel nicht in die Top 10, wenn es eben großartig ist? Who cares ob es deutsche UT hat oder nicht, das kann doch nicht wirklich ein weisendes Wertungskriterium sein. Ist auch nicht so das Persona 5 das einzige Nischenspiel in der Liste wär.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 16:20 #

Also wenn nach deiner Logik das Waffensystem in Breath of the Wild kaputt ist, dann ist aber auch die komplette Open World von Horizon für den Arsch, weil sie nur als Kulisse dient.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 1. Januar 2018 - 12:18 #

Bei Roguelikes muss man auch dauernd Essen und Ausrüstung besorgen, wobei es da eine weit gewichtigere Rolle spielt als in BotW. Hier ist es einfach ein Regulativ für die Open World. Vielleicht hätte man sie ein wenig haltbarer machen können, ok. Aber insgesamt trübt das nicht den Gesamteindruck dieses grandiosen Spiels.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 1. Januar 2018 - 15:48 #

Relativ früh im Spiel halten die Waffen eigentlich schon zu lange. Man bekommt so schnell gute Gegenstände, hat aber nur begrenzt Platz und jeder Kampf bietet zig Möglichkeiten, einem direkten Kampf aus dem Weg zu gehen oder ihn auf andere Art und Weise zu gewinnen. Wie viele tolle Gegenstände ich alles liegen gelassen habe, weil ich sie entweder nicht brauchte oder einfach keinen Platz mehr hatte.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 1. Januar 2018 - 18:46 #

Das mit dem Platz ist fast noch nerviger als die zerbrechenden Waffen. Man hat ja nichtmal genug Platz (voll ausgebaut), um alle Waffen je einmal zu haben.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 1. Januar 2018 - 19:47 #

Ist das nicht Paradox zum einen beschwerst du sich über zebrechliche Waffen die dein Inventar voll machen, zum anderen darüber wie nervig es ist das dein Inventar voll ist.
In meinen Augen ist die Mechanik einfsch mal erfischend anders. In Witcher hab ich am Ende gefühlt 40 Schwerter bei mir wovon 35 unbrauchbar sind.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 1. Januar 2018 - 20:20 #

In Witcher 3 hat man am Ende genau 2 Schwerter dabei und die gehören zum Set, das man zu dem Zeitpunkt in der vierten Version seit 100 Stunden trägt.. ;-)

Ausrüstung ist definitiv nicht die Stärke von Witcher 3

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 2. Januar 2018 - 5:14 #

Ne, das hast du falsch verstanden. Ich beschwere mich nicht über zerbrechliche Waffen, die mein Inventar voll machen. Sondern ich beschwere mich über 1. zerbrechende Waffen und 2. die Inventarplatzbeschränkungen.

Laut Wiki gibt es 127 Waffen (also Speere, Schwerter usw.; Bögen andere Kategorie). Man startet ja mit 4 oder 6 Weapon Slots. Dazukaufen kann man 55. http://imageshack.com/i/pmJmZfffj

Ich finde das Waffensystem in Elex anders und erfrischend, ohne dass es mich nervt und gängelt. Ich bin momentan ständig am Waffe wechseln und pausiere dafür den Spielfluss. Gamedesign aus der Hölle.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 1. Januar 2018 - 22:44 #

OK, wenn Du Komplettierer bist, wird Dich das nerven. Aber mal ehrlich... muss man eine Rute, ein verrostetes Soldatenschwert und eine ebensolche Lanze bei sich tragen, nur um "komplett" zu sein? Also ich habe in meinem Inventar 20 Waffen ab Stärke 50 - ich brauche echt nicht mehr und ich möchte auf keinen Fall noch 10 weitere Slots, um den ganzen anderen Schrott zu haben, den ich nie benutzen werde und der völlig unbrauchbar ist oberhalb der roten Bokblin-Grenze.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 2. Januar 2018 - 5:16 #

Ich bin jetzt nicht wirklich Komplettierer, aber es nervt mich trotzdem ziemlich. Bin bisher von Zelda (noch?) gar nicht angetan, gerade wenn ich es mit Elex und HZD vergleiche, finde (--> Meinung) ich es in (fast) allen Belangen, teils deutlich, schlechter.

Desotho 16 Übertalent - P - 5875 - 31. Dezember 2017 - 12:02 #

Meine persönliche Liste:
1) NieR Automata
2) Xenoblade Chronicles 2
3) Persona 5
4) Tales of Berseria
5) YS VIII

Spiritogre 19 Megatalent - 13181 - 31. Dezember 2017 - 20:08 #

Sehr schöne Liste!

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 31. Dezember 2017 - 20:14 #

Immerhin drei davon stehen auch auf meiner Liste und YS VIII kommt auf jeden Fall auch noch dran. Lediglich für XC2 kann ich mich nicht begeistern.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30055 - 6. Januar 2018 - 2:45 #

Du bist nicht zufällig Fan japanischer Rollenspiele?^^

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 31. Dezember 2017 - 12:11 #

Möge das Meckern beginnen. Ich für meinen Teil habe keinen der Titel gespielt.

eksirf 16 Übertalent - P - 4486 - 31. Dezember 2017 - 12:30 #

Nicht einen? Da würde mich jetzt deine Top10 interessieren.

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 31. Dezember 2017 - 15:35 #

Oh jene müsste ich nachreichen. Ich habe dieses Jahr gut 30 Titel gespielt und würde vielleicht eine Top 5 zusammen bekommen.
Wolfenstein ll , DSO ll und Torment liegen noch auf meinen Stapel der Schande

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 1. Januar 2018 - 3:17 #

Ok meine Top 5 (mit meist ältern Titeln):
1. Planescape Torment
2. The evil within 1
3. The Witcher 3 + Addons
4. Shadow tactics
5. Shadowrun - Dragonfall

Flop 5
1. Akalabeth
2. Pillars of eternity
3. Shadowrun - Hong Kong
4. This war of mine
5. SOMA

Flop - Verfolger (geringe Erwartungen)
Assassin's Crees IV
Prey

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 1. Januar 2018 - 20:15 #

SOMA, flop... computiert nicht.

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 2. Januar 2018 - 11:05 #

Auf meinem 9 - Bit - System geht es. ;-)

Nein SOMA ist wieder ein typischer Fall, wo mir jeder etwas von einem Spiel mit einer guten (tiefgründigen) Geschichte erzählt. Was ich bekomme ist ein Spiel mit einer schrecklichen Gummiband - KI und einer schlechten Geschichte, deren Tiefe eines Bierdeckels dadurch kaschiert werden soll, daß der Protagonisten die Intelligenz einer dünnen Scheibe Weißbrotes hat und dem Spieler ständig Informationen vorenthalten werden. Das unpassende Ende, gesehen im Kontext der versucht erzählten Geschichte, verschlechtert meinen Eindruck dann noch weiter.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 2. Januar 2018 - 14:01 #

da weiß ich gar nicht was ich dazu sagen soll. würde glatt sagen, du hast ein anderes spiel gespielt hast. empfand das als herausragendes spiel mit einer überraschend anspruchsvollen story. für mich ein top-spiel von 2015. und dass dem spieler informationen vorenthalten werden, passiert im einklang mit dem erkenntnisstand des protagonisten. die dramaturgie und die vermittlung des themas basiert darauf. insofern empfand ich das auch nicht als betrug, da man eine story erzählt bekommt die eine bestimmte wirkung erzielen will. das ende hätte dazu nicht besser sein können. jedenfalls wäre ich da mal gespannt was du zu Get Even oder Hellblade sagst. immerhin finden wir beide Loom toll :)

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 2. Januar 2018 - 18:18 #

Mit dem Vorenthalten von Informationen meine ich schon, was der Protagonist wissen / sehen könnte. Wann zum Beispiel bekommt mann das erste Mal seine Hände zu sehen? Wenn die Trulla nach einer Stunde sagt: Schau Dich mal an.
Beim Ende meinen wir vielleicht wirklich 2 verschiedene. Ich meinte jenes in der Rakete (war das nach dem Abspann?). Das fühlt sich wie einfach angeflanscht an damit das Spiel doch noch mit einem Happy End endet. Das bessere Ende im Stuhl hingegen, erzählt mir noch einmal wie dämlich meine Spielfigur ist. Danke jenes wusste ich schon nach 10 Minuten und die zahllosen Erinnerungen habe ich auch nicht vergessen.

Auf meine Meinung zu Get Even und Hellblade musst Du leider warten, bis sich jemand erbarmt sie auf eine Disk zu pressen oder sie nur noch weniger als 2,00 €uro kosten.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 2. Januar 2018 - 18:49 #

gab es nicht schon relativ zu beginn auf der station eine szene, wo er in einem badezimmer seine hände betrachtet und sich noch menschlich sieht? jup, das mit der rakete kommt nach dem abspann. ist mich auch nur so eine after-credits-szene um mal zu sehen wie es dem Simon in der ache ergeht. aber ja, das hätte nicht sein müssen. es relativiert das eigentliche ende etwas. für mich hat das ganze aber gut funktioniert. ich war mir zwar der logik hinter diesen transfers auch bewusst, aber die persönliche konsequenz ist mir dann eben erst zum schluss des spiels wie dem protagonisten so richtig klar geworden.

na gut, das dürfte noch eine ganze weile mit den beiden dauern. bis dahin haben wir aber sicherlich noch genug andere themen zum diskutieren :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 3. Januar 2018 - 19:49 #

Zu Soma:

***SPOILER***

Wenn ich das noch richtig im Kopf habe war die Erklärung, dass dein Verstand am Anfang noch glaubt er wäre in einem Menschen und du dich deshalb als solchen wahr genommen hast (Hände etc).

Es gab dann nach und nach einige Hinweise, dass etwas nicht stimmt. Du reagierst auf EM-Felder, dein Körper erscheint auf einmal in einem Taucheranzug, ohne das du einen angezogen hast usw.

Ich fand das Spiel richtig geil. Im dunklen Zimmer mit Kopfhörer kam das ganze sehr intensiv rüber.

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 8. Januar 2018 - 11:05 #

Ok dann habe ich diese Szene schlicht vergessen.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10663 - 31. Dezember 2017 - 13:59 #

Kurz nachgedacht und dann festgestellt, dass ich mir dir komplett anschließen kann. Habe keinen einzigen der fraglichen Titel gespielt. :)

crux 15 Kenner - 2850 - 31. Dezember 2017 - 15:47 #

Geht mir genauso, und war glaube ich letztes Jahr nicht anders. Aber Thimbleweed Park ist auf der Liste "sollte ich mir holen".

thhko 12 Trollwächter - 1125 - 31. Dezember 2017 - 17:35 #

Ich auch nicht :)
Aber Uncharted liegt immerhin schon hier rum, Thimbleweed Park kommt sicher auch irgendwann dazu. Subsurface Circular + Kingdoms and Castles hab ich mal auf die Wunschliste gepackt, Rakuen und Steamworld Dig 2 waren eh schon drauf, einiges davon kommt dann nächstes Jahr dran.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 2. Januar 2018 - 0:29 #

Ich hab auch nix davon gespielt. Liegt bei mir aber daran, dass ich immer ein zwei Jahre hinterher hänge. :D

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2142 - 31. Dezember 2017 - 12:15 #

Mit Horizon konnte ich auch nie warm werden. Aber ich vermisse schmerzlich Mass Effect Andromeda. Ist auf jeden Fall in meinen Top 3. Zusammen mit Wolfenstein: TOC und Torment: ToN.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 12:17 #

Mass Effect wirst du zu 99,9% wahrscheinlich morgen in einer anderen Top3 sehen. Nur so ne vermutung.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2142 - 31. Dezember 2017 - 12:42 #

Das wäre eine Schande. Aber bei einer 8.0 glaube ich das nicht.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 12:46 #

Doch sehr wahrscheinlich, bei den "Flopten" kommt es hier nun nicht immer auf die Wertung an, klar eine 8.0 ist noch "gut" aber nicht das was sich viele von einem neuen Mass Effect erhofft haben. Da die Enttäuschung sehr groß war über den Titel wird er es wahrscheinlich durchaus in den Flopten schaffen.

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 31. Dezember 2017 - 17:05 #

Völlig zu recht.

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:10 #

Also ME Andromeda war ne Riesenenttäuschung, das gehört wirklich nicht in die Top 10.

Maik 20 Gold-Gamer - - 23054 - 31. Dezember 2017 - 22:31 #

Ich habe vor wenigen Tagen Andromeda angefangen und bin mit dem 2. Planeten fertig. Es stellen sich schon Ermüdungserscheinungen ein, jedoch ist es für mich kein Flop. Alles routiniert entwickelt, nichts besonderes, für mich jedoch für den kleinen Preis für mindestens 30-40 Stunden gut. Das reicht mir aus.

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 22:55 #

Ist halt die Frage was man unter Flop versteht. Ein schlechtes Spiel oder eher eine Enttäuschung verbunden mit hoher Erwartung. Letzteres ist Andromeda für mich.

Maik 20 Gold-Gamer - - 23054 - 1. Januar 2018 - 5:47 #

Die erste Trilogie war aufgrund der Story deutlich besser, doch für mich war die abgeschlossen. Somit konnte ich befreit an Andromeda rangehen, ohne es direkt vergleichen zu müssen.

Green Yoshi 21 Motivator - 26949 - 31. Dezember 2017 - 23:17 #

Das einzige AAA-Spiel, welches ich dieses Jahr durchgespielt habe.

Es erreicht zwar nicht das Niveau der Vorgänger, aber hat mich trotzdem gut 50 Stunden gut unterhalten. Allerdings hatte ich nach dem Shitstorm auch nicht mehr viel erwartet, als ich es mir im Sommer für 30 Euro gekauft habe.

Masax 12 Trollwächter - 1028 - 31. Dezember 2017 - 12:25 #

Danke für den Zelda Randomizer Geheimtipp...klingt lustig genug um es mal selber zu testen.

Mcnose 10 Kommunikator - P - 375 - 31. Dezember 2017 - 12:29 #

„über die grundsätzliche Problematik „100-Stunden-RPGs und Familienväter im besten Alter“ muss ich mal eine Kolumne schreiben“ - Ja, ich würde mich sehr freuen! Geteiltes Leid ......

-Stephan- 13 Koop-Gamer - 1722 - 31. Dezember 2017 - 12:33 #

Ui,die Liste überrascht mich. Horizon hätte ich höher eingeschätzt, Xenoblade 2 war schon vorher etwas unterbewertet. Bei Zelda bin ich mich erst am einspielen. Ist interessant, aber gerade das mit den Waffen ist mir ein wenig nervig.

Meine Top 3 Spiele

Persona 5
Xenoblade Chronicles 2
AC Origins

Allgemein war es ein starkes Spielejahr, die Hauptzeit ging bei mir aber für ältere Spiele drauf..namentlich Stardew Valley und Fallout 4.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 31. Dezember 2017 - 12:34 #

Wäre nicht exakt meine Liste gewesen... liegt aber daran, dass ich u.a. mit der Japan-Style-Nische nicht wirklich viel anfangen kann, damit wären Persona und Nier schonmal rausgefallen; mit Zelda bin ich nie warm geworden und das was ich Videos von dem Spiel gesehen habe ist auch eher so gar nicht meins. Für Rollenspiele und Strategie fehlt mir schlicht die Zeit.

Trotzdem eine subjektiv NACHVOLLZIEHBARE Liste, bei jedem Spiel gibt es imho einen oder mehrere gute Gründe, warum es da steht, wo es steht. Und eigentlich auch schön, dass hier nicht nur die Mainstream-Gassenhauer abgefeiert werden.

daenemarque 11 Forenversteher - 678 - 31. Dezember 2017 - 12:36 #

Jörg, bitte schreib die Kolumne über Vaterfreuden und lange RPGs! Wäre mir sofort Premium wert :-)

bsinned 17 Shapeshifter - 7669 - 31. Dezember 2017 - 12:44 #

Es ist eure Liste und somit darf man ja nicht mäkeln.
Ich persönlich bin nur von der hohen Platzierung von AC: Origins überrascht.
Obwohl ich gerade selbst an der 40h-Marke kratze, gibt es doch an allen Ecken und Enden dort etwas zu mäkeln und ich erwische mich selbst dabei, dass ich es nur spiele, weil ich keine Halde an Spielen habe und gerade nix anderes ansteht.
Das ganze Spiel lebt für mich eigentlich nur wegen seiner tollen Vistas. Der Rest ist, trotz neuen Kampfsystems, doch arg repetitiv und die Nebenquests sind auch nur in den seltensten Fällen die Sprachausgabe wert.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 31. Dezember 2017 - 13:07 #

Dem kann ich mich überhaupt nicht anschließen.

Das einzige Spiel der Top 15, dass ich schon gespielt habe, ist RE7, was für mich die größte Enttäuschung des Jahres war. Toller Anfang, dann leider schnell langweilig geworden. (Wobei ich RE 1 (PC) wegen mieser Steuerung nach kurzer Zeit aufgeben habe und die anderen Teile mangels Konsole nur von Videos kenne).

Was mich noch interessiert ist Horizon-ZD und Uncharted-TLL. Den Rest fasse ich nicht mal mit der Kneifzange an!

Spiele, die ich 2017 gespielt habe:

Top:
1. The Witcher 3 inkl. Addons
2. Uncharted 4
3. Tomb Raider (2013)
4. Beyond - Two Souls
5. Rise of the Tomb Raider (spiele ich gerade)

Auch ganz OK:
What Remains of Edith Finch
Firewatch
No Man´s Sky
Fallout 4 (spiele ich gerade)

Flop:
RE7
Wolfenstein - The New Order

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 31. Dezember 2017 - 15:58 #

Das große Problem deiner Liste, obwohl ich dir zustimme dass das alles geniale Spiele sind:

1. The Witcher 3 inkl. Addons (2015)
2. Uncharted 4 (2016)
3. Tomb Raider (2013)
4. Beyond - Two Souls (2013)
5. Rise of the Tomb Raider (2015)

What Remains of Edith Finch (2017)
Firewatch (2016)
No Man´s Sky (2016)
Fallout 4 (2015)

können somit quasi fast alle schlecht in der 2017er Top-Liste auftauchen.

Könnte man jetzt den Eindruck gewinnen, 2017 wäre ein schlechter Jahrgang gewesen, aber auch da würde ich mich nicht anschliessen. Kamen ein Haufen guter Spiele raus... aber ich bin mir fast sicher, dass du viele der Spiele aus deiner Top 5 in der "Lieblingsspiele 2017"-Userliste wieder finden wirst. ;-)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 31. Dezember 2017 - 16:37 #

Deshalb habe ich ja auch geschrieben "die ich 2017 gespielt habe".

Mein Problem ist der PoS. Ich komme gar nicht mehr mit dem Spielen hinterher, so dass ich kaum noch Spiele in dem Jahr Spiele, in dem sie erscheinen.
Der Vorteil ist, wenn ich soweit bin sind sie billig im Sale zu haben und haben diverse Patches bekommen.

Horizon und Lost Legacy werde ich sicher 2018 oder 2019 spielen.

Dominik1060 12 Trollwächter - P - 843 - 31. Dezember 2017 - 12:47 #

Horizon auf Platz 11 und Pubg auf 5 ahja alles klar...

Marulez 15 Kenner - 3898 - 31. Dezember 2017 - 13:02 #

Sehr schöne Liste. Schade das ich Platz eins nicht zocken kann. Vllt ja irgendwann

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2290 - 31. Dezember 2017 - 13:06 #

von der reinen spielzeit her, sieht meine toplist dieses jahr so aus - und deckt sich damit auch mit meinen topspielen des jahres:

0. wow vanilla
1. arma 3 - antistasi(mod)
2. tw: warhammer
3. tw: warhammer 2
4. Divinity 2*
5. Persona 5*
6. Elex
7. Nier automata
8. AC:origins
9. Torment*
10. Horizon*
(*) immer noch nicht durch, wird dann im januarloch gemacht :)

der beste WOW-moment: Batman VR

größte überraschung: dass mich das Telltale GoT-spiel so sehr in den bann ziehen konnte - ebenso until dawn. beides spiele, die ich ohne PS+ wohl nie gespielt hätte.

sind ein paar ältere titel dabei, aber es geht mir hier um meine pers. top10+ 2017.
Ansich war das Jahr nichtmal schlecht, aber wirklich großartig auch nicht. vielleicht werde ich im alter auch zu grummelig :D

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 31. Dezember 2017 - 13:16 #

Schöne Top 10, im Gegensatz zur Flop 10, bei der ich einige Spiele nicht drin sehen werde. ;D

Zu Platz 11. Mochte das Spiel auch sehr, aber es fühlte sich irgendwann einfach nur noch wie das xte Ubisoft-Spiel an, für mich(!). Erstaunlich, dass ausgerechnet das eigentliche Ubisoft-Spiel (ACO) sich für mich (!) nicht danach anfühlte und für mich um Meilen besser und spaßiger war, als HZD.

Geschmäcker sind glücklichwerweise unterschiedlich. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 13:20 #

Eben, Geschmäcker sind unterschiedlich. Aber du kannst in die Zukunft schauen in Sachen Flopliste?

eksirf 16 Übertalent - P - 4486 - 31. Dezember 2017 - 13:32 #

Vielleicht ist er ein großer Fan von Mass Effect - Andromeda, Hello Neighbor, Autobahnpolizei Simulator 2, Road Rage und Co und erwartet deren ungerechtfertigte Erwähnung?

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 31. Dezember 2017 - 16:42 #

Komische Aufzählung. Wer MEA mochte spielt auch gerne Autobahnpolizei? Ernsthafter Vergleich?

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:12 #

ich glaub das war einfach nur eine Liste von Spielen, die in der Flop Liste landen könnten.

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 31. Dezember 2017 - 14:07 #

Ich kann aber in die Vergangenheit schauen. ;D Und gehe daher einfach mal davon aus, dass da sicher eventuell ganz bestimmt vielleicht das eine oder andere Spiel dabei ist, das ich ganz gerne mag. Vielleicht auch ein "Triggerspiel" wie Alien Isolation, No Mans Sky, das ansich nicht schlecht ist, auch hier nicht schlecht abgeschnitten hat, aber mit entsprechender Fanboybasis, entsprechendem Potential für Diskussionsstoff und so den einen oder anderen entsprechenden Fanboy des Spieles (mich) triggert, komplett auf die Palme bringt, wie denn dieses wundervolle Spiel überhaupt in die Liste kommen kann. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 31. Dezember 2017 - 13:21 #

Auf die Flop 10 bin ich auch schon gespannt.

Vendetta (unregistriert) 31. Dezember 2017 - 13:28 #

So ein großartiges Spielejahr und bei euch landet Assassins Creed Origins auf Platz 2. Ist natürlich sehr routiniert gemacht und kein schlechtes Spiel. Aber man hat halt alles schon mal besser in anderen Titeln gesehen. Die Nebenquests sind bei The Witcher 3 besser, die Grafik ist bei Horizon besser, das Kampfsystem ist bei Dark Souls besser, die Hauptstory ist bei Xenoblade Chronicles 2 besser. Und in puncto Open World bietet es viel weniger frische Ideen als Zelda. Es ist ein mutloses metoo-Spiel, das zuviel schlecht kopiert.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8661 - 31. Dezember 2017 - 14:43 #

Ich hätte ACO auf Platz 1 gewählt, aber ich liebe auch das Setting. Besser wäre, für mich, nur noch das Spiel rein in der römischen Welt, aber vielleicht kommt da irgendwann noch einmal was.

McSpain 21 Motivator - 28713 - 31. Dezember 2017 - 13:35 #

Da ich nur noch selten aktuelle Titel spiele und meist 2-3 Jahre hinterherhinke bleiben für mich nur in dieser Reihenfolge die Titel aus 2017 die ich selbst gespielt habe:

3. Wolfenstein 2
2. Horizon Zero Dawn
1. Uncharted Lost Legacy

Andromeda muss dann leider auf die Flopliste.

Ansonsten freut es mich aber für Nintendo sich mit den Switch-Spielen wieder auf die Landkarte gebracht zu haben. Eine Switch wird bei mir aber noch etwas auf sich warten lassen.

Ansonsten liebe ich aber gerade meinen ersten Durchgang von Witcher 3 so sehr, dass ich den Titel rückwirkend für mich zum Spiel des Jahres 2015-2020 machen würde.

Thomas Barth 21 Motivator - 29094 - 31. Dezember 2017 - 13:42 #

Geil, ich hab es tatsächlich geschafft, jedes euer Top 10 Spiele auszulassen, ohne dabei das Gefühl zu haben, zu wenig gezockt zu haben.

Meine Singleplayer-Spiele des Jahres sind Wasteland 2 aus dem Jahr 2014 und Persona 3 aus dem Jahr 2006, mein Multiplayer-Spiel des Jahres ist Final Fantasy XIV: A Realm Reborn, aus dem Jahr 2013.

Hannes Herrmann 17 Shapeshifter - P - 7247 - 31. Dezember 2017 - 13:56 #

So, dann auch meinen Senf:

1a. BotW - leider immer noch nicht durch
1b. Nier: Automata - alleine der OST
2. Steam World Dig 2 (habe ich auf der Switch fast am Stück durchgespielt)
3. Path of Exile (die beiden letzten Addons haben sehr viel richtig gemacht)
4. Divinity: Original Sin 2 (bin ich noch dran, ist aber klasse)
5. Dead Cells, wenn auch im EA
6. Resident Evil 7, auch ohne VR am PC
7. Shadow Tactics
8. XCom 2: WotC
9. Nex Machina

Total War 1 liegt noch auf meinem PoS, Thimbleweed ist für den Urlaub auf meiner Switch. Super Mario Odyssey ist im Verfolgerfeld bei Cuphead und Dawn of War 3

Maulwurfn Community-Moderator - P - 19117 - 31. Dezember 2017 - 13:58 #

Meine Top 3, Madden NFL 18, Forza 7 und Torment.

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 31. Dezember 2017 - 13:59 #

Hä? Was hat denn das Spiel Slime-San mit Donald Trump zu tun? Ich check's nicht. Das geht ja noch nicht mal als müder Schenkelklopfer durch, um eine Verbindung zwischen Schleim und dem US-Präsidenten zu bemühen.

Bei Golf-Story bin ich mir echt nicht sicher. Kann man damit was anfangen, auch wenn dieser "Sport" einem nur heftige Gähn-Anfälle entlockt?

Mini DayZ klingt super-interessant. Werde gleich mal schauen, ob es das auch für Android-Smartphones gibt.

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 31. Dezember 2017 - 14:11 #

Yes! http://abload.de/image.php?img=img_20171231_130915_233rdw.jpg

:)

Kotanji 12 Trollwächter - 1674 - 31. Dezember 2017 - 14:09 #

Hellblade Geheimtipp. Putzig.
Origins Platz 2. Köstlich.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2649 - 31. Dezember 2017 - 15:17 #

Putzig, nicht im Sinne von Woll-Yoshi oder Unravel;) Auch mein klarer Geheimtipp, aber ich habe extrem mit Senua gelitten. Selten eine so garstige, intensiv höllische Spielwelt erlebt. Senua ist mein Videogame-Crush der letzten Jahre.

Thomas Barth 21 Motivator - 29094 - 31. Dezember 2017 - 15:24 #

Senua ist kein Geheimtipp, wenn man im letzten Jahr nicht unbedingt mit der Thematik Games nicht beschäftigt hat. Das Spiel wurde für einen Indie-Titel sehr oft erwähnt, gelobt und war diverse mal in den Medien, weil es wirtschaftlich erfolgreich war.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2649 - 31. Dezember 2017 - 15:44 #

Ja, Geheimtipp passt nicht ganz ;)Iin einem alten Thread bezeichnete ich das Marketing von Ninja Theory in Bezug auf Hellblade als meisterhaft und Zukunftsweisend. In meiner Filterbubble war und IST es tatsächlich omnipräsent.

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:15 #

Ging an mir total vorbei. Hab ich erst in den letzten Wochen häufiger wahrgenommen, insbesondere weil die Darstellerin oft gelobt wurde.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 31. Dezember 2017 - 21:06 #

Bei den Geheimtipps dürfen wir seit jeher auch Spiele nennen, die vielleicht kein Geheimtipp als solcher sind, die uns persönlich aber am Herzen liegen und es nicht in die TopXX geschafft haben. Unter diesem Gesichtspunkt bin ich ganz froh, dass Hellblade von einem der Kollegen genannt wurde - war schließlich ein sehr besonderes Werk.

Mr. Tchijf 14 Komm-Experte - P - 2661 - 31. Dezember 2017 - 14:23 #

Danke für das Redaktionsjahr und auch für diesen Artikel. Hat Spaß gemacht, diesen zu lesen und ich wünsche euch einen guten Rutsch! Auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15802 - 31. Dezember 2017 - 14:28 #

Die 10 Stunden für Kingdoms & Castles sind schon sehr optimistisch, bei mir stellte sich schon nach 2 Stunden das Gefühl ein nichts neues mehr finden zu können und nur noch die Stadt auszubauen. Trotzdem ein sehr hübsches und spaßiges Spielchen, hoffen wir auf mehr Inhalt mit Fortschritt des Early Access.

In der Top 10 finde ich mich auch so gar nicht wider, außer mit PUBG. Wurde von Freunden zum Kauf genötigt und muss sagen ich bereue es nicht. Die restlichen Titel in der Liste interessieren mich zum größten Teil nicht, oder mir fehlt die Konsole dazu. Original Sin 2 wäre noch was, aber dafür müsste ich erstmal den ersten Teil beenden - was wahrscheinlich nie passieren wird dank dem Director's Cut, der kein normaler Patch sein konnte und mir so das weiterspielen unmöglich gemacht hat.

Raptural 11 Forenversteher - P - 820 - 31. Dezember 2017 - 14:29 #

Geschmäcker sind verschieden, aber unter Anbetracht der Gesamtrezeption des Spiels fehlt HZD auf jeden Fall in der Liste. Aber ihr müsst eure Note ja auch irgendwie rechtfertigen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 31. Dezember 2017 - 14:40 #

Horizon ist bei mir zwar ganz oben dabei, aber ich hoffe trotzdem, daß sie in der Fortsetzung vor allem zwei Dinge angehen. Und zwar die Charakterentwicklung erweitern, damit man nicht nach 20 von 50 Stunden schon auf dem Maximallevel ist und das sie die Welt um mehr interessante Orte erweitern.

Jetzt, wo die Hintergrundgeschichte bekannt ist, müssen sie einfach noch mehr damit machen. Denn wenn ich ehrlich bin ist die Hintergrundgeschichte des Spiels das eigentliche Highlight, nicht die Geschichte der Gegenwart in der Aloy ums Überleben kämpft.

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3473 - 31. Dezember 2017 - 14:33 #

Kann zu einigen Titeln (noch) nix sagen. Nur bei Persona 5 kann ich die Stimmabgabe nicht ganz nachvollziehen. Jörg hat das etwas angespielt, Dennis u.U. etwas mehr. Aber das Spiel im Ganzen beurteilen kann man es für eine Top Ten doch eigentlich erst wenn man es komplett durch hat - meiner bescheidenen Meinung nach. Wenn ich da an The Surge denke ;)

Für so eine Liste kommt bei mir zudem noch ein anderer Faktor zum tragen. Die Frage, ob ich das Spiel noch ein zweites oder drittes Mal oder noch öfterer anpacken würde, und machen werde. Spiele die ich nur angefangen habe zu spielen, haben in meiner Liste nix verloren.

So schaut sie bei mir aus:

1. Horizon: Zero Dawn
2. Nier: Automata
3. Uncharted: The Lost Legacy
4. Farpoint

Zu mehr Spielen die in 2017 erschienen sind hatte es nicht gereicht. Sonst wurden ein paar vom PoS abgebaut.

Im Laufe des Jahres 2018 stehen bei mir dann die Kandidaten AC: Origins und Wolfenstein 2 auf dem Prüfstand.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 31. Dezember 2017 - 21:08 #

Es gibt ja durchaus Redakteure, die Persona 5 vollends genossen haben. Und in meiner persönlichen Liste landet das Spiel sogar in der Top 4 (mit Nier: Automata, D:OS2 und Mario - über die Reihenfolge müsste ich sehr, sehr lange grübeln).

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 21:17 #

Gefühlt stimme ich mit dir bei den Listen immer recht überein!

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8661 - 31. Dezember 2017 - 14:40 #

Bei Platz 1 kann ich sowas von nicht zustimmen, aber das ist hier auf der Seite wohl schon bekannt genug, auch die Gründe, warum. Mein Spiel des Jahres ist auf jeden Fall Assassin's Creed-Origins bzw. dessen Welt, die Hauptstory ist so lahm, dass ich diese gar nicht direkt weiterverfolge, aber ansonsten gerne durch das gar nicht so alte Ägypten streife. Außerdem freue ich mich schon auf 2018 und Horizon-Zero Dawn, wobei ich nach ACO wohl erst einmal bis zum nächsten Open World-Brocken ein halbes Jahr warten und lieber so etwas wie Uncharted LL spielen werde. Des Weiteren warten noch TLOS und Spellforce 3 im nächsten Jahr auf micht. Wenn da nur nicht spätestens in der zweiten Jahreshälfte WoW-Battle for Azeroth böse in die Planung hineingrätscht. Und das Addon zu Civ 6 erscheint ja auch schon bald. Wenn da mal nicht der PoS bei Serien, Romanen und Spielen auch im nächsten Jahr eher wächst als schrumpft.

PS: Die Ankündigung eines klassischen Zeldas für Switch oder 3ds wäre für mich alten Zelda-Salafisten aber dennoch sehr angenehm. Aber notfalls spiele ich halt nochmal OoT 3d, MM 3d, TWW hd und TP hd. Die WiiU will ja auch einmal im Jahr geliebt werden.

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 31. Dezember 2017 - 14:42 #

Hab keines aus der Liste. Meine gespielten Top 3 dieses Jahr waren, ohne spezielle Reihenfolge, Fallout 4, Mass Effect Andromeda und GTA Online.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8661 - 31. Dezember 2017 - 14:50 #

Da hast du aber ein paar Bretter verpasst. MEA war irgendwie...nett...aber halt irgendwie, bei mir, nichts, was in Erinnerung geblieben wäre. Das Spiel kam, wurde mit Spaß gespielt und ging, wie ein Burger einer schlechten Burgerbude wie Mc Doof oder Würger King. Es fehlte einfach das Spezielle, das die Vorgänger hatten.

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 31. Dezember 2017 - 15:37 #

Bretter ist relativ, zudem Geschmacksache und ich kaufe selten am Release.

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 31. Dezember 2017 - 14:59 #

Andromeda fand ich richtig gut, wenn auch nicht ganz so gut wie die alten Teile. Mein persönliches Highlight war The Surge, weil es mir endlich eine "Dark Souls Variante" schmackhaft gemacht hat. Selten habe ich ein Spiel zweimal durchgespielt, das heißt bei mir schon was.
In der Summe finde ich die Liste aber vollkommen nachvollziehbar.

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 31. Dezember 2017 - 15:39 #

Andromeda fand ich auch richtig unterhaltsam und hatte richtig Spaß am Spiel. Man redet es gerne schlecht, aber das kümmert mich eh nicht ;).

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:18 #

Und ich fand es sehr mittelmäßg unterhaltsam. Was hat das mit schlecht reden zu tun, wenn man ne andere Meinung vom Spiel hat?

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 31. Dezember 2017 - 18:28 #

Das galt allgemein. Schon z.B. das ganze völlig überzogene Genöle wegen den Gesichtsanimationen im Internetz vergessen?

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:29 #

Ja da gebe ich dir Recht, das war echt übertrieben.

v3to 15 Kenner - P - 2825 - 31. Dezember 2017 - 15:37 #

Fallout 4 war auch das von mir mit Abstand meist gespielte Game 2017. Mit großem Spaß, den dann Nuka World fast zunichte machte. Das Add-on fühlt sich eigentlich nur nach Arbeit an und will mir eine Entscheidung aufzwingen, die meine 300 Stunden Spielzeit in Frage stellen.
Mit Mass Effect Andromeda tu ich mich nach wie vor schwer. Es macht mir einerseits richtig Spaß, solange ich in Missionen unterwegs bin. Nur dazwischen - wenn es um Story und soziale Interaktion mit anderen Charakteren geht, sehe ich ein unpoliertes Spiel, dem der Hersteller den Support abgekündigt hat. Das ist meta, ich weiß, kann das aber deshalb nicht richtig genießen.

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 31. Dezember 2017 - 15:43 #

Ja, Nuka-World ich mich gleich anfangs etwas angenervt und hab den Bereich erstmal links liegen lassen.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2649 - 31. Dezember 2017 - 14:52 #

Heftigste Emotionen: Edith Finch
Bestes Gesamtpaket: Zelda, BotW
Beste AAA-Story: Horizon: Zero Dawn.

Mein Karma-Sonderpreis geht an Hellblade. Vorbildliches Projekt, toller Spielcharakter, Rätsel und Gameplay waren allerdings eher ermüdend.

Drapondur 29 Meinungsführer - - 115190 - 31. Dezember 2017 - 14:57 #

Irgendwie hinke ich die letzten Jahre immer hinterher. Einige der genannten Spiele sind zwar auf der Wishlist aber gespielt habe ich sie nicht. Das einzige Spiel von diesem Jahr, was ich zeitnah gespielt habe, war Mass Effect - Andromeda. War leider nicht der erhoffte Überhit und im Vergleich zu den anderen Teilen nicht so fesselnd, hat mir aber trotzdem ganz gut gefallen.

LRod 15 Kenner - - 2897 - 31. Dezember 2017 - 15:08 #

Mir fehlt da ja Doom VFR als Sonderpreis oder Geheimtipp.

Ansonsten wären vielleicht plattformspezifische Listen eine sinnvolle Neuerung. Andererseits gäbe das weniger Kontroversen :-)

v3to 15 Kenner - P - 2825 - 31. Dezember 2017 - 15:13 #

2017 hätte man die Top-Platzierungen vermutlich würfeln können und es käme ein angemessenes Ergebnis heraus. Das ist schon lange her, dass es so viele Spiele gab, denen man eigentlich einen Must-Have-Stempel verpassen müsste. Ich selbst muss inzwischen Prioritäten setzen, welches Umfangmonster ich so spiele, insofern schaut meine Top-Liste etwas anders aus:
1. Steamworld Dig 2
1. What Remains Of Edith Finch (was für ein Kreativ-Konzentrat)
3. Thimbleweed Park
4. Legend of Zelda Breath of the Wild
5. Sam's Journey
6. Sonic Mania
7. Polybius
8. Horizon Zero Dawn
9. Monument Valley 2
10. Wonderboy Dragon's Trap

Beste neue Spiele für Retro-Plattformen sind für mich Sam's Journey und Planet Golf für C64. Bei Sam's Journey ist es auch das erste Mal in vermutlich vergangenen 25 Jahren, dass ich ein C64-Spiel für Top10-würdig ansehe. Und ja - ich halte es ernsthaft für besser als Sonic Mania oder Wonderboy Dragons Trap.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2649 - 31. Dezember 2017 - 15:19 #

Ach verdammt: Dragons Trap hab ich ganz vergessen! Es gab schon verdammt viele gute Spiele dieses Jahr. Gut so!

EvilNobody 14 Komm-Experte - 2047 - 1. Januar 2018 - 18:16 #

Ist Polybius nicht das Spiel aus den 80ern, dass einen angeblich töten konnte und vom FBI in die Spielhalle zwecks Gehirnwäsche gestellt wurde? So zumindest besagt es die Legende...

v3to 15 Kenner - P - 2825 - 1. Januar 2018 - 20:48 #

Urban Legend ftw. Zumindest ist Jeff Minter's Polybius eine Art Droge in Arcadeform geworden. Wenn auch nicht so heftig, wie Gridrunner Revolution.

thepixel 15 Kenner - 3071 - 31. Dezember 2017 - 15:17 #

Bei mir wäre Horizon auf 1. 2: Zelda.... Andromeda auf der 10. Die Plätze dazwischen müsste ich auf Battlefront 2, The Surge, Super Mario, Tetris auf Switch und Prey aufteilen und hätte noch was übrig :D

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 31. Dezember 2017 - 15:28 #

Mit The Surge, Puyo Puyo Tetris und Prey nennst du glatt noch ein paar Spiele, die ich ohne Probleme in meinen Top 10 haben könnte. War wirklich ein Wahnsinns Jahr als Multiplattformspieler.

thepixel 15 Kenner - 3071 - 31. Dezember 2017 - 20:49 #

Definitiv - das Jahr hat mich erst so richtig zum Multiplatformspieler gemacht. Die Switch ist zur PS4 dazu gekommen, und nach vielen Jahren hab ich auch mal wieder am PC gespielt.

Q-Bert 16 Übertalent - 5329 - 31. Dezember 2017 - 15:22 #

Oh wow, das ist fast auch meine TOP 10 ... der Spiele, die ich mit Sicherheit NICHT spielen werde. So unterschiedlich sind Geschmäcker, aber trotzdem oder gerade deswegen gern gelesen!

Meine Fav's 2017:
- Factorio
- Battle Brothers
- Divinity Original Sins 2
- XCOM 2 War of the Chosen
- Football Tactics

Auf meine Flop Liste muss dann wohl:
- Torments Tides of Numera

...weil ich es auf Kickstarter gebackt habe, aber seit der Veröffentlichung keine Lust hatte, es überhaupt anzufangen! Aber damit hat es ja trotzdem noch eine Chance für die Top 2018 :)

GUTEN RUTSCH @ ALL!

elama (unregistriert) 1. Januar 2018 - 13:22 #

Ich lese diese Artikel sehr gerne wegen Kommentaren wie diesem.

Deine Liste kann ich zur Hälfte nur unterstützen. Die andere Hälfte werde ich mir in 2018 mal genauer ansehen. Vielen Dank für Deine Tipps.

Gerade Factorio steht bei mir sehr weit oben auf der Liste und ich muss immer deren Konsequenz beim Rabattausschluss bewundern. :)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 1. Januar 2018 - 18:48 #

Tolle Liste, und völlig zurecht mit Battle Brothers :)

timeagent 17 Shapeshifter - P - 7480 - 31. Dezember 2017 - 15:31 #

War of the Chosen nicht mal in der Top 15? Ich war zuerst überrascht, aber mit dem zweiten Gedanken ist mir der Grund eingefallen: Ihr habt natürlich klar erkannt, dass WotC außer Konkurrenz läuft und wolltet die Liste deshalb etwas spannender gestalten.

Aber ansonsten: Schöne Liste, ein paar Sachen davon muss ich mir noch anschauen. Doch genug der Worte - der letzte Auserwählte muss seine Tracht prügel bekommen...

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 31. Dezember 2017 - 15:33 #

Mario und Rabbids wird ja auch nicht genannt, das nicht nur ein exzellentes Spiel ist, sondern das Genre auch noch für massig neue Spieler geöffnet hat. :-)

timeagent 17 Shapeshifter - P - 7480 - 31. Dezember 2017 - 16:18 #

Kann ich nicht beurteilen. Der SdK nach würde ich mir das aufm PC aber durchaus mal anschauen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8993 - 31. Dezember 2017 - 15:48 #

Hmmm, also für mich würde das Mario, PUBG und Persona 5 aus der Top10 fliegen und dafür Horizon, XCom WOTC und Invisible INc. (was, das iss aus nem anderen Jahr? Egal, das gehört in jedes Jahr in jede Top 10!) reinkommen.

blobblond 19 Megatalent - 19862 - 31. Dezember 2017 - 15:56 #

Ziemlich viele Horizon Zero Dawn Fanboys unterwegs.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 16:14 #

Kann den Hype auch nicht nachvollziehen. Klar ist ein schönes und toll anzusehendes Spiel. Aber viele stellen es hier als DAS Spiel hin. Und das ist es IMO auf keinen Fall.

Sonyboy 12 Trollwächter - 930 - 31. Dezember 2017 - 16:35 #

Das ist doch Blödsinn, niemand stellt Horizon: Zero Dawn als Das Spiel hier hin. Viele vergleichen es mit Assassin's Creed Origins und es gibt viele die sehen Horizon vorne. Das Problem was Horizon hatte. Es erschien fast zeitgleich mit der Switch und dem neuen Zelda.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:57 #

Ist ja auch ein tolles Spiel. Aber dass es bei einem so starken Spielejahr eher zurücksteht, kann ich verstehen. Es hat sich letztendlich ja nur gute Elemente von anderen Spielen zusammengesammelt und zu einem neuen Spiel gemacht. Darunter leider auch ein paar nervige wie die tausend Symbole auf der Karte à la Ubisoft und viele belanglose Nebenquests. Auch die zwingend nötigen Inventarupgrades mit den Taschen, für die man Tiere jagen muss, die auch nicht immer das nötige Item droppen, fand ich sehr nervig. Reiner Zeitstrecker.

Trotzdem tolles Spiel, v.a. auch durch die sich nach und nach logisch erschließende Hintergrundgeschichte. Aber gab bessere Titel in diesem tollen Spielejahr.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 1. Januar 2018 - 20:54 #

Also grad bei so Sachen wie "Tiere für Items jagen" bin ich normalerweise leicht genervt und frustriert, aber ich glaub ich hab nie mehr als 5 Minuten mit jagen verbringen müssen um das zu finden was ich grad brauchte... und bei mir waren alle Kapazitäten auf max. Am nervigsten waren noch die Fische, aber mit der Explosionsschleuder einmal ins Wasser wenn ein paar anwesend sind und das Problem erledigt sich recht fix. ;-)

Das würde ich dem Spiel nicht unbedingt als Schwäche ankreiden. Aber vielleicht hatte ich auch nur Glück, kann ich nicht ausschliessen.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 22:40 #

Anfangs hatte man alle Zutaten schnell, aber so die letzten beiden Taschengrößen hatten dann Zutaten, die eher selten droppen. Da musste ich im Schnitt so etwa acht Tiere jagen, um eine Zutat zu bekommen. Das fand ich einfach unnötig, hätte man einfach bei jedem Tier droppen lassen können. Und einfach ignorieren ist ja auch nicht wirklich möglich, da man bei späteren Bosskämpfen schon besser große Munitions- und Medizintaschen haben sollte. Gerade die diversen Arenakämpfe sind ja schon mehr Materialschlachten als Taktik.

Geht sicher noch nerviger (siehe Zelda mit Waffenverschleiß und Kochen), aber ich war schon ziemlich froh, als die Taschen alle Maximallevel hatten und ich diesen Quatsch hinter mir hatte.

Auch das ständige Sammeln von Heilkräutern hat schon was leicht zwanghaftes. Sowas mag ich per se in Spielen nicht, weil sie einen vom eigentlichen Gameplay abhalten. Sind letztendlich ja nur Zeitstrecker.

Punisher 20 Gold-Gamer - P - 20086 - 1. Januar 2018 - 23:31 #

Ja, die Heilkräuter waren in der Tat ein wenig nervig, v.a. weil ich bei sowas den Zwang entwickle, den Beutel voll zu haben. :) Alles in allem ist HZD bei mir jetzt aber nicht als extrem nervig hängen geblieben. Mit den Tieren jagen hab ich schlimmere Erinnerungen an Far Cry 3 (ich glaube es war das 3er), da hat mich das echt in den Wahnsinn getrieben, vor allem weil es für einige Dinge dann unbedingt vergleichsweise seltene Tiere sein mussten - warum eine Munitionstasche sich dann nur mit Haut vom goldlockigen Eisfuchs mit roten Ohren vergrössern lässt bleibt mir bis heute nebulös.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 2. Januar 2018 - 1:37 #

Komischerweise hatte ich in FarCry 3 noch Spaß daran. Vermutlich weil es neu war. In FarCry 4 hat es mich schon genervt.

Mittlerweile sehe ich sowas auch eher als Streckmittel, was das Gameplay verwässert. Das Upgrading finde ich nicht mal schlecht, aber man könnte es ja auch mit Hauptmissionen verbinden, wo man ein Upgrade als Belohnung bekommt.

Skyrim macht das ziemlich gut. Da verteile ich keine Punkte, sondern levele, wenn ich etwas häufig mache. Das stört das Gameplay nicht und man wird trotzdem belohnt. Nur die Perks verteilt man selbst, aber da fände ich einen Automatismus auch besser.

rammmses 19 Megatalent - P - 15438 - 31. Dezember 2017 - 15:58 #

Hm, AC Origins vor Horizon? Evil Within 2 gar nicht dabei? PUBG als Early Access und technische Katastrophe in den Top 5 vor nahezu perfekten Produktionen wie Persona 5? Also, ich sage mal, gewagt... Aber so an sich ein schöner, subjektiver Rückblick.

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 31. Dezember 2017 - 16:29 #

Technik alleine ist halt nicht alles. Spielspaß ist immer subjektiv, daher hat wohl jeder so seine Top 10 ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 31. Dezember 2017 - 21:37 #

Bei Persona 5 musste man auch keine hohe Platzierung erwarten, auch wenns das Spiel verdient hätte. Ist eben zu sehr Nische. Man kann froh sein das es überhaupt seinen Weg in die Top 10 gefunden hat. Ich denke wenn Jörg und Dennis es durchgespielt hätten, wärs nochn paar Plätze nach vorne gerutscht, aber dadurch das sie es "angespielt" haben (anspielen bei Persona 5 ist aber auch schon länger als so manches Spiel^^), ist es überhaupt erst in die Top 10 gekommen.

Bastro 16 Übertalent - P - 4634 - 31. Dezember 2017 - 16:20 #

ACO hat mich nach all den Wertungen abgesehen von der Technik und dem verbesserten Kampfsystem ziemlich enttäuscht. Eine flache im Großen und Ganzen Rachegeschichte, mit Figuren ohne Tiefe (ok, Aya ein bisschen), mit repetetiven Nebenquests die fast unweigerlich am Ende immer in einer der inflationär zahlreich vorhandenen Festungen/Lager endeten, um jemand zu töten/befreien, was rauszuholen, whatever. Fast wie in Mafia 3. Das Potential etwa der Gräber ist in ihrer Rätselarmut total verschenkt.
Ich würde die Plätze von ACO und HZD schlicht tauschen, weil mir in HZD vor allem die ungewöhnliche Geschichte in einer ungewöhnlichen Gesellschaft so viel mehr Spaß gemacht hat. Aber, wenn ich mich recht erinnere, hat GG die im Test damals noch nicht mal großartig thematisiert. Handwerk und Technik sind nun mal nicht meine Prämisse.
Deshalb fehlen mir auch Edith Finch und Hellblade. Den Nintendo-Kram kenne ich nicht.

mouche volante 10 Kommunikator - 394 - 31. Dezember 2017 - 20:07 #

Ungewöhnliche Geschichte? Gesellschaftliche Außenseiterin wird Superkriegerin und Heldin und besiegt am Ende die bösen Schurken, die die Welt unterwerfen wollen? Soweit so originell. Oder geht's hier um die Tonbänder und Aufzeichnungen aus denen man passiv die Vorgeschichte der Apokalypse erfahren kann?

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 1. Januar 2018 - 4:19 #

Für mich ist bei Horizon definitiv die Hintergrundgeschichte das Highlight. :-)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:59 #

Yep, zusammen mit der Grafik das Highlight des Spiels. Spielerisch fand ich es bestenfalls gut, da hat es ein paar Mängel und erinnert immer wieder mal unangenehm an Ubisofttitel der letzten Jahre. Viel zuviel irrelevanter Sammelkram und ziemlich mittelmäßige Nebenquests.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 31. Dezember 2017 - 16:28 #

Also 2017 habe ich so viele "neue" Spiele gekauft/gezockt wie selten zuvor. Das Jahr fing dann auch mit Yakuza Zero und Persona 5 prächtig an, welche ich dann auch direkt ganz weit oben einreihen würde.

Nier: Automata, Thimbleweed Park und Resident Evil 7 würde ich aber glatt zu den Enttäuschungen zählen, auch wenn sie keine schlechten Spiele sind. Hatte ich mir von allen deutlich mehr erwartet. Wurde ich wohl durch diverse Meinungen von Fans und Fachpresse einfach überhypt. Grade Resi 7 stinkt über weite Teile der 2. Hälfte hin völlig ab.

Als persönlichen Geheimtipp würde ich noch Danganronpa V3: Killing Harmony nennen.

Spiritogre 19 Megatalent - 13181 - 31. Dezember 2017 - 16:29 #

Geschmackssache, ich weiß.

Mein Spiel des Jahres bleibt Persona 5 gefolgt von Fire Emblem Echoes. Allerdings habe ich viele Kandidaten auch leider noch nicht gespielt, die sonst sicher oben mitgespielt hätten.

Nachdem ich Zelda BotW über die Feiertage einige Stunden auf der Switch zocken konnte und er alle meine Vorurteile trefflich bestätigte, naja fast alle, die Ausdauer beim Klettern fand ich sogar ziemlich klasse, ist der Titel maximal eine 7.5 eher eine 7 bei mir und wäre entsprechend in so einer Topliste gar nicht vertreten. Das "Vorurteil", dass die Welt sich durch den Namen Nintendo / Zelda und dann noch sowas populärem wie Open World hypen lässt, hat sich vortrefflich bestätigt.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42094 - 31. Dezember 2017 - 17:18 #

In meiner Top 10 ist Zelda auch nicht. Ich bereue den Kauf.

Spiritogre 19 Megatalent - 13181 - 31. Dezember 2017 - 17:31 #

Der Witz ist, meine Schwester hat sich Anfang Dezember die Switch mit Zelda gekauft aber kaum gespielt. Deswegen konnte ich auch Zelda und Switch dort ausführlich (an-) zocken, weil sie die ganze Zeit nur 3DS spielen wollte.

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20793 - 31. Dezember 2017 - 21:06 #

Ja, ich auch. Hab es mit der Switch gekauft, jetzt setzt es hier nur Staub an.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 17:18 #

Meine Top 10:

1. Breath of the Wild
2. Xenoblade Chronicles 2
3. Resident Evil 7
4. AC: Origins
5. Thimbleweed Park
6. Nier: Auromata
7. Mario Odyssey
8. Wolfenstein 2
9. Fortnite
10. Little Nightmares

McTi. 18 Doppel-Voter - 11177 - 31. Dezember 2017 - 17:39 #

Naja, was soll ich sagen? Das Aufmacher-Foto mit der Collage ist gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 17:58 #

Was soll ich sagen? Der Punkt in deinem Comment ist korrekt gesetzt.

McTi. 18 Doppel-Voter - 11177 - 31. Dezember 2017 - 20:59 #

Gern geschehen, Jörg. Ich lobe gerne eure Arbeit, wenn sie gut ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 21:19 #

Ich würde am liebsten von Leuten gelobt werden, die unsere Arbeit beurteilen können.

Marko B.L. 15 Kenner - 2976 - 31. Dezember 2017 - 17:40 #

Meine persönliche Top3 (ohne spezifische Reihenfolge), auch wenn die Spiele die eine oder andere Macke haben:

Prey (Tolles Metroid-Like Spiel, es macht unheimlich viel Spaß, die Raumstation zu erkunden und langsam dahinter zu kommen, was passiert ist + grandioser Post-Credits Plot-Twist :)

The Surge (das Gameplay ist einfach fantastisch und fühlt sich super an, da verzeihe ich gerne die eine oder andere Schwäche)

Mass Effect Andromeda (Anfangs tierisch darüber geschimpft, aber nachdem ich es selber gespielt habe, bin ich begeistert. Viele tolle Momente und das Gun-Play ist großartig)

Was ich allerdings wirklich nicht verstehe ist diese allgemeine Nintendo-Lobhudelei (nicht nur hier auf GG). Meine zwei Neffen haben eine Switch zu Weichnachten geschenkt bekommen und ich als Onkel durfte sie besorgen. Da lag sie also einen Monat lang rum, mit Mario Odysee. Ich hätte stundenlang damit spielen können, allerdings habe ich nur drei oder vier Stunden ausgehalten, danach wurde Mario Odysee sooooo langweilig, repetiv und unterfordernd, dass ich nicht mehr wollte. Auch das neue Zelda hatte ich bei einem Freund mal für ein paar Stunden gesehen, und das hat mich sowas von garnicht angemacht. Vor allem dieser Waffenverschleiß kommt doch aus der Feature-Hölle. Aber egal, ich weiß jetzt, dass ich keine Switch brauche :)

Desotho 16 Übertalent - P - 5875 - 31. Dezember 2017 - 17:42 #

Deswegen kauft man sich ja auch Xenoblade Chronicles 2

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:50 #

Und hat dann in Kämpfen 40x das gleiche Soundsample in Heavy Rotation und im Handheld-Mode die wohl gröbste Auflösung aller Switch-Spiele inkl. Doom. :-)

Aber immerhin ist es für mich bisher viel frustfreier als Zelda mit seinem furchtbar umständlichen Kochsystem und dem enorm nervigen Waffenverschleiß. Das Spiel ist so toll und dann baut man zwei so unglaublich nervige "Features" ein, mit denen man als Spieler auch noch ständig zu tun hat... verstehe, wer will.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 19:17 #

Wie hast du Odyssey denn gespielt? Auf dem normalen Weg von A nach B oder den "Pro"-weg? Sprich das Move Set aus dem FF beherrscht und jede noch so kleine 'das ist doch gar nicht möglich' Passage gemeistert?

Das geniale an Odyssey ist die Philosophie, dass jeder daran Spaß haben soll. Somit hast du einmal den Casual Normalo weg und einmal diese andere Ebene, wo Münzhaufen auf den abgelegensten der Maps verteilt ist und du wirklich nur mit Können und Geschick weiter kommst.

Leider komme ich nicht an den Punkt wo ich das Gefühl hab Mario wirklich in seinem Move Set zu beherrschen

ganga Community-Moderator - P - 19420 - 31. Dezember 2017 - 18:24 #

Hab aus der Liste nur ACO und PUBG gespielt. ACO ist mein Spiel des Jahres, wenn ich es auch nicht überragend finde. Das Kampfsystem ist zwar überarbeitet, aber letztendlich benutze ich anstatt der Konter-Aktion nun immer dies Auweich-Aktion, was dann an den Kämpfen auch nicht so viel ändert. Und es ärgert mich ähnlich wie Benjamin, dass ich gegen Gegner die zwei Level über mir kaum ne Chance habe, es aber so viele Aufgaben gibt, dass man für viele Bereiche fast automatisch total überlevelt.
PUBG fand ich total unspannend, obwohl ich den Titel unbedingt spielen wollte. Das Konzept hat bei mir nicht gezündet.
Hätte ich ne Switch hätte ich auf jeden Fall SMO und BotW gespielt, scheinen mir sehr gute Titel zu sein.

Imo sind PUBG und Resi zu weit vorne und HZD hätte ich auch klar in den Top 10 gesehen. Aber ist ja Geschmackssache.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 31. Dezember 2017 - 19:09 #

Wie sich wieder alle an irgendeiner GOTY Liste hochziehen und jeder meint, die ultimative Weisheit für sich gepachtet zu haben...

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 31. Dezember 2017 - 19:25 #

Zählst du da die Redaktion mit dazu?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 1. Januar 2018 - 5:33 #

Gilt für alle Seiten.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 1. Januar 2018 - 13:09 #

Es treffen halt subjektive Meinungen aufeinander. Ganz ohne Eskalation. Alles gut.

Pro4you 19 Megatalent - 14131 - 31. Dezember 2017 - 19:33 #

Das nennt sich eine persönliche Meinung, zu einer Top 10 und deren Titel, zu haben.
Wird die Luft da oben nicht dünn?

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 31. Dezember 2017 - 19:14 #

Meine Top 5 sieht so aus:

1. Zelda Breath of the Wild
2. Prey
3. Uncharted The Lost Legacy
4. Super Mario Odyssey
5. Recore Definitive Edition

Die ersten beiden waren durchaus überraschend. Zelda, weil ich bisher mit der Serie nicht so viel anfangen konnte und ich eher kein Freund von Open World bin.

Und Prey hat mich einfach so überrascht :-D Ein so fesselndes Spiel in einer tollen Raumstation, der ich es durch die Architektur und den Emails die ich lese abnehme, dass sie mal bevölkert war. Ich war in diesem Spiel, ähnlich wie bei Zelda eigentlich, sehr motiviert, mich überall umzusehen. Es ist auch eins der wenigen Spiele in letzter Zeit, wo mir der Fertigkeitenbaum gefallen hat. Zudem fand ich das Ende richtig gut, gerade im Kontext eines Videospiels finde ich die Story sehr clever!

Den 5. Platz hätte vermutlich Hellblade mehr verdient, aber irgendwie hat mich das Abenteuer nicht so mitgenommen, wie es wohl hätte sein sollen, besonders wenn ich Kommentare von anderen dazu lese.
Recore dagegen hat mir sehr viel Spaß gemacht und es hatte für mich den Vibe alter Action Adventures, die man so heute eher nicht mehr bekommt.

malkovic 14 Komm-Experte - P - 2114 - 31. Dezember 2017 - 19:21 #

Okay, dann hab ich ja Anhaltspunkte, was ich vielleicht nächstes Jahr mal zocken werde. Dieses Jahr hatte ich kein glückliches Händchen bei der Spielewahl. Thimbleweed Park hab ich irgendwann gesteckt, genauso diesen seltsamen Tolkien'schen Towerdefense-Ableger Schatten des Krieges. Vielleicht wirds ja Horizon, falls ich mir so nen Zeitfresser erlauben kann ...

Brion Zane 18 Doppel-Voter - P - 12742 - 31. Dezember 2017 - 20:20 #

Was für ein Spiele-Jahr! Wenn Horizon nicht mal in die Top 10 findet. Das soll schon was heißen.
Meine persönliche Liste:
1. Nier Automata
2. Prey
3. Horizon Zero Dawn
4. Zelda BotW
5. Xenoblade Chronicles 2
6. Persona5, 7.Elex, 8.Mario Odyssey 9.Polybius (VR),10.Steamworld Dig 2
Noch nicht gespielt: ACO, DOS2, Evil Within 2, ...

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 11657 - 31. Dezember 2017 - 20:32 #

Horizon - Zero Dawn wurde ja schon öfter angesprochen, müsste auch für mich wesentlich weiter oben stehen. Und Platz 1 hatte sich ja schon angekündigt, kann ich aber nicht nachvollziehen. Da funktioniert einfach zu viel nicht richtig.

Aber gut, Geschmackssache, sagte der Frosch und biss in die Seife...

Stonecutter 20 Gold-Gamer - - 20793 - 31. Dezember 2017 - 21:00 #

Meine persönliche Top 10 2017:

1. Super Mario Odyssey
2. Thimbleweed Park
3. Prey
4. Wonderboy - The Dragons Trap
5. The Hunter - Call of the Wild
6. Total War Warhammer 2
7. Thaumistry - In Charm's Way
8. Full Throttle - Remastered
9. Battlestar Galactica - Deadlock
10. Cuphead

Wobei ich dieses Jahr wieder deutlich mehr Stunden in Titel aus den Jahren zuvor gesteckt habe(z.B. KSP, HOI4). Einzige Ausnahme, Odyssey, im Schnitt finde ich 5-10 Monde pro Tag, und es macht auch nach 600 gefundenen Monden immer noch Spaß! ;)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 31. Dezember 2017 - 21:18 #

Jörg, ich finde deine Meinung zu BOTW ehrlich gesagt etwas daneben. Ich bin einer der Meckerer, ich bin wenngleich Zelda Fan seit Ewigkeiten mit BOTW absolut nicht warm geworden. Und Leute wie mich dann in Ecke Dummschwätzer, Ahnungslose etc zu stellen find ich blöd. :(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 31. Dezember 2017 - 21:25 #

Du hast meine Menung offenbar gar nicht ganz verstanden. Es geht vor allem darum, uns vorzuwerfen, wir würden das Spiel super finden, weil Zelda draufsteht. Aber ja, wer die Güte von Zelda nicht erkennt, hat keine Ahnung. Es nicht zu mögen ist hingegen etwas anderes: Ich mag Super Mario Odyssey nicht. Ich erkenne aber dennoch dessen Güte.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 31. Dezember 2017 - 21:35 #

Ach so. Na dann will ich nichts gesagt haben. ;)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:44 #

Ich hab's bisher 65 Stunden gespielt, finde es prinzipiell auch wirklich toll, aber ein paar Aspekt nerven doch gewaltig:

- enorm umständliches Kochen (wenigstens die Anzahl der Gerichte sollte einstellbar sein, eine Art Quick-Cook-Funktion wäre auch praktisch, wenn man ein Gericht schon mal gekocht hat)
- kein Klettern bei Regen (nervt nur, am Ende legt man die Konsole hin und wartet 10min auf besseres Wetter, spielerisch sinnlos)
- Ablegen der Metallausrüstung bei Gewitter (nervt auch nur)
- Verschleiß der Waffen, hab bei den Bossen gern mal alle Waffen verschlissen und musste dann abbrechen, selbst beim Mastersword hat man diesen Blödsinn in leicht abgewandelter Form

Im Großen und Ganzen mag ich das Spiel sehr gern, aber die genannten Nervereien halten mich sehr stark davon ab, es als mein Spiel des Jahres zu sehen.

Das Spiel hat mich in einigen Teilen echt sehr frustriert. Richtig Pech hatte ich bei einer Mission, wo man einen Weg entlang Lampen anzünden musste und wo ich ständig Regen hatte, der 10min anhielt, dann 1min Sonne und dann wieder Regen. Und das 5x hintereinander. Ich hab für die simple Mission fast eine Stunde gebraucht und war kurz davor die Switch an die Wand zu schmeißen. Sowas sollte ein richtig gutes Spiel vermeiden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 2. Januar 2018 - 17:00 #

Von deinen Punkten stört mich ganz ehrlich nur das umständliche Kochen, den Rest empfinde ich als okay bis sogar immersionsfördernd.

Die Mission mit dem Lampenanzünden habe ich glaube ich mit Feuerpfeilen gelöst, das müsste auch bei Regen gehen, aber sicher bin ich mir nicht mehr. Das ist da im Umkreis des Leuchtturms mit dem Forscher drin, richtig?

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 2. Januar 2018 - 22:48 #

Aber was kann man denn machen, wenn man einen Berg hoch muss und es gerade regnet? Wenn nicht gerade ein zweiter Weg in der Nähe ist, bleibt nur den Regen auszusitzen und das nervt doch nur. Bei einem Survival Simulator würde ich das anders sehen, aber bei einem Action Adventure? Wenn es wenigstens Kleidung gäbe, mit der man dann auch im Regen klettern kann, wäre es ja noch ok. Aber so...

Das mit den Lampen (ja, beim zweiten Leuchtturm) hab ich auch mit Feuerpfeilen ausprobiert, aber das klappt auch nur auf kurze Distanz. Bei längerem Weg werden die auch vom Regen gelöscht. Sollte aber auch nur ein Extrembeispiel sein, ich hatte da einfach enormes Pech mit dem Wetter und bei den meisten wird es besser gelaufen sein.

Aber das zeigt halt meiner Meinung nach, dass das Physik/Chemie-System des Spiels beim Gameplay nicht immer ideal sein kann. Wenn es perfekt wäre, würde es für solche Probleme Lösungen wie einen Schirm oder eine Glaslaterne anbieten.

Für mich persönlich zusammen mit Wolfenstein 2 in der Frust-Top-Ten. Aber auch in der "Bestes Spiel Top 10". Richtiges Hassliebe-Spiel.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 31. Dezember 2017 - 21:25 #

Interessante Liste. Assassin's Creed Origins meiner Meinung nach äußerst verdient dicht an der Spitze. Das war endlich wieder mal Spielen wie es sein muss! Tolle Grafik, einwandfreier Spielfluss, Skillen aber nicht zu nervig und einem interessanten und markanten Geschichtshintergrund. Mein Highlight dieses Jahr - wobei ich Zelda noch nicht gespielt habe.

Sehr genossen habe ich außerdem neben vielen älteren Topspielen Mass Effect Andromeda, Ghost Recon Wildlands und jetzt auch Divinity Original Sin 2. Was für ein fantastisches Spielejahr!

rouli 12 Trollwächter - P - 946 - 31. Dezember 2017 - 22:05 #

Jedes Jahr das gleiche Geheule... Zuerst einmal ein grosses Kompliment an GG für den tollen Artikel. Hierbei handelt es sich um eine subjektiv eingefärbte Top 10 der Redaktion, die sich auch nicht mit meinem Geschmack 100prozentig deckt. Aber so what? Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
Ob jetzt Horizon oder AssCreed besser ist, darf jeder gerne in seiner persönlichen Top 10 verkünden.
Ein fettes Merci für diesen Artikel und all die anderen Stunden, die Ihr mir mit Gamersglobal im Jahre 2017 beschert habt. Danke!
Was mich allerdings irritiert, ist, wie hier in den Kommentaren, auch seitens der Redaktion, doch sehr dünnhäutig reagiert wird. Jungs, da steht Ihr doch drüber...
In diesem Sinne, Guten Rutsch!

Noxx 16 Übertalent - 4945 - 31. Dezember 2017 - 22:20 #

Guter Artikel, ich würde aber auch die persönliche Top Ten der einzelnen Redaktionsmitglieder interessant finden, kommt da noch was?

Meine persönliche Top 5 dieses Jahr:
1. Horizon Zero Dawn
2. Path of Exile 3.0
3. Super Mario Odyssey
4. Zelda - Breath of the Wild
5. Uncharted - The Lost Legacy

Mit AC Origins bin ich noch nicht durch, Hellblade und Resident Evil 7 stehen noch auf meinem Backlog.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 1. Januar 2018 - 1:36 #

Ich bin froh, dass da nix mehr kommt. Denn für mich war es noch nie so schwer, eine persönliche Top 5 zu zimmern, so viele aus meiner Sicht verdiente Anwärter auf Platz 1 gab es im letzten Jahr. So ein Luxusproblem hätte ich gerne jedes Jahr :-D

Inso 16 Übertalent - P - 4360 - 31. Dezember 2017 - 23:01 #

Erst mal großes Kompliment für die Arbeit, die ihre euch bei der Auflistung gemacht habt.
Das meiste habe ich noch gar nicht gespielt, aber zumindest habt ihr das Interesse an Nier und AC:Origins so gesteigert, das ich sie direkt mal auf meine Wunschliste gesetzt habe.
Überrascht war ich, das War Of The Chosen mit _der_ hohen Wertung gar nicht in die Liste kam, immerhin liegt es ja mit Mario und Zelda auf Wertungs-Augenhöhe, der ganze Rest darunter.
P.S. wie kommt es eigentlich, das man bei eurer Suche (oben rechts) nur ein Spiel angezeigt bekommt, wenn man _exakt_ den Namen eingibt? Gebe ich bspw nur "Warhammer" ein, bleibt die Seite weiss, ich muss exakt "Total War - Warhammer 2" eingeben damit was passiert..

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 1. Januar 2018 - 0:08 #

Meine Top Drei:

1. Zelda Breath of the Wild
2. Super Mario Odyssey
3. Steamworld Dig 2

Außerdem fand ich gut:

Fifa
Thimbleweed Park

Alles auf der Switch gespielt.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3660 - 1. Januar 2018 - 0:22 #

Was machen denn Spiele für Grundschüler wie Zelda:BotW und Odyssey in der Top Ten für Erwachsene ?-)
Über eine Hitparade habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber Horizon Zero Dawn liegt bei mir weit vorne und auch Shadow of Mordor, das ich erst dieses Jahr gespielt habe und das ich deutlich besser finde als den Nachfolger.

Jac 17 Shapeshifter - P - 7698 - 1. Januar 2018 - 1:00 #

So, genug Top 10. Frohes neues Jahr ;)

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3638 - 1. Januar 2018 - 2:48 #

Danke und gleichfals!
Hoffe(n wir) auf ein interessantes Jahr 2018 inc. neuer HW die nicht nur den Zocker sondern auch dem Bastler Spass machen wird!

Lorin 16 Übertalent - P - 4307 - 1. Januar 2018 - 11:09 #

2107 war ein geradezu unglaubliches Spieljahr. Ob 2018 das toppen kann?

Maik 20 Gold-Gamer - - 23054 - 1. Januar 2018 - 12:11 #

Wenn Mount & Blade 2 kommt, auf jeden Fall.

Lorin 16 Übertalent - P - 4307 - 4. Januar 2018 - 21:26 #

Ninokuni 2 einer meiner Hoffnungsträger...

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:35 #

Hoffentlich nicht. Irgendwann muss man die 2017er Spiele ja spielen können. :-)

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73747 - 1. Januar 2018 - 13:46 #

Hab davon kein einziges gespielt, ein paar hab ich aber zumindest im Auge für irgendwann mal. Überhaupt hab ich kein einziges 2017er Spiel gekauft oder gespielt, waren alles ältere Sachen im vergangenen Jahr.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43344 - 1. Januar 2018 - 14:33 #

Interessante Liste. Da ich dieses Jahr wie auch die Jahre zuvor wenig aktuelle Spiele gespielt habe, kann ich leider nicht mitreden oder meckern. Ich finde sowohl Mario Odyssee als auch AC Origins hervorragend gelungen - den Rest kenne ich nur aus zweiter Hand.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 15:33 #

Ein wahnsinnig gutes Spielejahr, dieses 2017. Leider hatten einige dieser richtig tollen Titel dann doch Aspekte, die ich echt nervig fand.

Horizon Zero Dawn:
Der Sammelkram für größeres Munitionsinventar war sehr nervig. V.a. da man für "Fischhaut" mal eben acht Fische jagen muss, da nicht jeder das Item dropped. Ansonsten aber echt tolles Spiel.

Zelda Breath of the Wild:
Das Kochen! Argh! Oder kein Klettern bei Regen! Oder Blitze anziehende Metallrüstung! Und das größte Übel: der Waffenverschleiß! Hat mir das ansonsten echt herausragende Spiel doch oft echt versaut.

Wolfenstein 2:
Leichtester Schwierigkeitsgrad zu leicht, zweitleichtester an einigen Stellen zu hoch. Und dann diese ständigen Kommandanten-Missionen in einem Spiel, was keine vernünftige Schleichmechanik hat. Story und Präsentation fand ich toll, aber soviel Frust hab ich lange nicht mehr in einem Spiel empfunden. War froh, als ich es durch hatte.

Xenoblade Chronicles 2:
Im Handheld-Mode arg grobe Auflösung, Soundsamples, die man in einem Kampf locker 40x hört, keine Option für englischen Text (zur nur englischen Sprachausgabe) wenn die Konsole auf Deutsch gestellt wurde. Und die schlechteste Map- und Navi-Funktion seit "Deadly Premonitions". Davon abgesehen aber wirklich toll.

Aus der Sicht ist für mich wohl Super Mario Odyssey das Spiel das Jahres. Das ist in jeder Hinsicht makellos. Damit hatte ich puren Spaß ohne jeden Frust.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124309 - 1. Januar 2018 - 15:49 #

Kann mich der Liste im Grunde so anschließen. Aber: Eines halte ich für einen kleinen Skandal. Horizon Zero Dawn, dieses technische und erzählerische Meisterwerk landet nicht in der Top Ten, während Total War Warhammer 2 sich darin breitmacht. Nciht dass es ein schlechtes Spiel sei, aber bitte, im Vergleich! Hallo? Naja, ok, aber wie gesagt, der Rest ist total OK und verdient.

FastAllesZocker33 15 Kenner - P - 3641 - 1. Januar 2018 - 18:36 #

Ich habe viel zu wenig aktuelles gespielt, um bei den genannten 15 mitreden zu können, auch wenn sie (ungespielt) teilweise bei mir im Schrank oder auf der Kaufliste stehen. ;)

Richtig viel Spass hatte ich mit Prey auf der PS4 und wurde dort für ~ 45 h sehr gut unterhalten.

Claus 30 Pro-Gamer - - 204392 - 1. Januar 2018 - 21:25 #

Hungrig auf mehr?

Bitteschön: willkommen im Gamers-Global Archiv zum "Unsere Top Ten 20xx"-Report:

2017 - Sie sind bereits auf der richtigen Seite, viel Spaß beim Lesen
2016 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2016
2015 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2015
2014 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2014
2013 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-topten-2013
2012 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2012
2011 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2011
2010 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2010
2009 - http://www.gamersglobal.de/report/unsere-top-ten-2009

@ Redaktion
Solche Verknüpfungen einzubauen / anzubieten, das wäre für die Zukunft doch mal eine Idee, oder?

Tasmanius 19 Megatalent - - 17494 - 1. Januar 2018 - 21:30 #

Danke für die Links! Spannend und größtenteils genauso falsch wie die diesjähige :-)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 1. Januar 2018 - 23:08 #

Vor 2013 wasche ich meine Hände in Unschuld :-D

Tasmanius 19 Megatalent - - 17494 - 3. Januar 2018 - 21:22 #

Passt schon. Ich glaube sowieso, für die wahren Verbrechen waren andere verantwortlich :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 2. Januar 2018 - 17:01 #

Danke für den Service, werden sogleich eingebaut.

Claus 30 Pro-Gamer - - 204392 - 3. Januar 2018 - 20:58 #

My pleasure is to serve, und so.
:)

Tasmanius 19 Megatalent - - 17494 - 3. Januar 2018 - 21:21 #

Leider stimmen die Links der Jahre '11-'13 nicht.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45604 - 1. Januar 2018 - 22:31 #

Jörg: "mit dem oft zitierten Battle Royale-Film von Takeshi Kitano hat das Spiel übrigens relativ wenig zu tun, da geht es um japanische Schulkinder, die in der Wildnis ausgesetzt werden; wieso nicht gleich Lord of the Flies anführen?"

Weil Playerunknown (richtiger Name vergessen) eben durch den Film inspiriert wurde, eine gleichnamige Mod für DayZ zu entwickeln, die die Grundlage für das heutige PUBG war.
Stand zumindest so in der letzten GS. Lord of the Flies wurde in dem Artikel aber auch erwähnt.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 1. Januar 2018 - 22:48 #

Die Gemeinsamkeiten sind auch gar nicht so ohne (Achtung, Spoiler!):

- bombardierte Gefahrenzonen
- verkleinerndes Spielfeld (im Film sind es spezielle Sektoren)
- Pfanne (im Film ein Topfdeckel)
- die Sense ist 1:1 aus dem Film
- diverse Klamotten sind 1:1 aus dem Film
- Random-Waffen (im Film bekommen alle einen Rucksack mit verschiedenen Inhalten)
- die verlassene Insel mit heruntergekommenen Gebäuden
- Energieverlust außerhalb der Safezone (im Film ein piepsendes Halsband, was nach einer Weile explodiert)
- der vglw. schnelle Tod bei einem Zusammentreffen von Spielern

Hat auf jeden Fall mehr mit Battle Royale gemeinsam als mit Hunger Games.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 1. Januar 2018 - 22:53 #

Horizon zu weit hinten, Zelda zu weit oben.

Ansonsten passts.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12630 - 2. Januar 2018 - 1:23 #

Irgendwie hab ich die Flopten heut vemisst =(

euph 25 Platin-Gamer - P - 62049 - 2. Januar 2018 - 10:13 #

Jetzt sind sie ja da :-)

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4684 - 2. Januar 2018 - 19:23 #

Botw war auch meine klare Nr.1. Es ist selten, dass sich weltweit alle so einig zu sein scheinen. Zelda - Botw ist das GOTY 2017.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 2. Januar 2018 - 20:08 #

Steht es also amtlich fest?

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 2. Januar 2018 - 20:23 #

Mist, dann muss ich jetzt wohl meinen Beitrag für die Usergalerie noch mal neu schreiben. Lag wohl falsch!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 2. Januar 2018 - 21:53 #

Noe.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24201 - 3. Januar 2018 - 5:54 #

Da es kein Amt dafür gibt, natürlich nicht. Aber du kannst sein Empfinden, dass es 2017 mehr Einigkeit gibt als in anderen Jahren natürlich trotzdem gerne mit gegenteiligen Statistiken widerlegen ;)

Aladan 24 Trolljäger - P - 47737 - 3. Januar 2018 - 7:07 #

Momentan weltweit bei 120+ GotY Awards vor Horizon mit 19. Aber kommen ja noch paar

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20298 - 3. Januar 2018 - 12:20 #

Dragon Age: Inquisition hat damals über 150 Awards bekommen. POTZBLITZ!

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 3. Januar 2018 - 19:54 #

Und womit? Mit recht! "duck"

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 3. Januar 2018 - 20:29 #

Ich duck mich mal mit, denn ich finde DAI tatsächlich besser als Zelda:BOTW.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73747 - 3. Januar 2018 - 23:40 #

Kusch, geh weg, du! :p

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 5. Januar 2018 - 7:10 #

Die ersten Plattenbauten wurden ja auch als Krönung der Moderne gefeiert ;)

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10663 - 5. Januar 2018 - 16:03 #

Hehe, guter Punkt! :)

Lencer 16 Übertalent - P - 5267 - 3. Januar 2018 - 11:08 #

Meine persönlichen Lieblinge 2017: The Witcher 3, Transport Fever, Civilization 6, DIRT Rally

clemgab 12 Trollwächter - P - 889 - 3. Januar 2018 - 11:11 #

Meiner Meinung nach, hätte Horizon weiter nach vorne gehört.
- neues Franchise
- fantastische Grafik
- unverbrauchtes Setting
Habe auch AC Origins gespielt, da das immer wieder verglichen wird, ist ein gutes Spiel, keine Frage, aber Horizon hat doch überall die Nase etwas vorne. Aber ist natürlich meine subjektive Einschätzung.
Seis drum...

Welat 15 Kenner - 3463 - 3. Januar 2018 - 21:51 #

Und warum ist nochmal Wolfenstein II auf Platz 15 und Nier Automata auf Platz 7 ... ? Harald und / oder meine Wenigkeit haben in der Konferenz gefehlt :-)

clemgab 12 Trollwächter - P - 889 - 6. Januar 2018 - 0:17 #

Wolfenstein gehört sowieso in jede Top Ten Liste des Jahres. Uncit versteht sich.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4940 - 3. Januar 2018 - 23:16 #

Eine fundierte Liste. War kein schlechtes Spiele-Jahr 2017. Mit viel Verspätung versuche ich auch noch, meine Auswahl der 5 besten und schlechtesten Spiele des vergangenen Jahres anzufügen. Highlight war ganz klar die Veröffentlichung der Switch, die mich nach Jahren wieder glücklich ins Nintendo-Lager brachte.

+ Xenoblade Chronicles 2
+ The Legend of Zelda - Breath of the Wild
+ Outcast - Second Contact
+ Divinity: Original Sin 2
+ Prey

- ELEX
- NieR:Automata
- Turok 2: Seeds of Evil Remastered
- Sonic Mania
- Shovel Knight - Treasure Trove

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 5. Januar 2018 - 1:37 #

hast es wohl nicht so mit platformern? Sonic Mania wurde bei Digital Foundry zum spiel des jahres gekürt. und von Nier und Shovel Knight ist ja man ja sonst auch überall begeistert. bringt natürlich nichts, wenn es einem dann dennnoch nicht gefällt. siehst ja, manche haben auch Prey und Outcast als flop des jahres.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 5. Januar 2018 - 21:31 #

Prey aber auch zurecht!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 6. Januar 2018 - 0:25 #

oder auch nicht:
https://youtu.be/a3_zc7iMPkU?t=9m38s

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 6. Januar 2018 - 5:48 #

Und?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 6. Januar 2018 - 16:36 #

ja?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 7. Januar 2018 - 20:20 #

Naja weil irgendwo irgendwer das Ding als Top-Spiel bezeichnet, muss das Allgemeingültig sein?

Wo besteht denn da der Unterschied zu meiner Aussage!? Die sind genau gleich viel wert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 8. Januar 2018 - 17:29 #

du hast es erfasst.

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 8. Januar 2018 - 17:40 #

Erstaunt mich grad, hab bei dir immer das Gefühl, du siehst deine Meinung als die einzig richtige und stellst sie über alle anderen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 10. Januar 2018 - 16:45 #

Es ist die *für mich* und *meine Kaufentscheidungen* richtige Meinung. Keineswegs die Allgemeingültige.

Wobei ich durchaus behaupten würde, dass ich nicht der einzige bin, der ähnliche Entscheidungen auf Grund ähnlicher Kriterien trifft. ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6698 - 6. Januar 2018 - 0:23 #

"RPGs für Familienväter" und (wow) "Mauerschau" (ich werd' nie vergessen, wie unser Griechischlehrer uns im LK damals diese τειχοσκοπία erklärt hat) - ich wußte ja seit Jahren, dass ich hier auf der richtigen (Ü40-)Seite bin. Danke für diesen "Jahresrückblick". Nur... wenn ich jetzt "ein Spiel Weihnachtsgeld" ausgeben und mir eins der hier quasi beworbenen schenken will, dann fällt die Entscheidung wirklich nicht leicht. Zu viel war so gut letztes Jahr. Also soll ich mir wirklich Divinity OS2 kaufen - dann hab ich genau wieder dieses "100 Stunden - aber ich bin doch arbeitender Papa!"-Problem... am besten ich suche mir eins aus, dass ich gern hätte - und dann spiele ich das ähnlichste davon aus meinem "noch nicht gespielt"-Nachhol-Stapel...
Gutes Neues Jahr übrigens euch allen!

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30055 - 6. Januar 2018 - 2:53 #

Irgendwie ein Jammer, dass Hellblade "nur" Dennis' Geheimtipp geworden ist und ich den Titel mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in der Flop Ten lesen werde. Ebenso wie The Last Guardian. Aber was soll's, Geschmäcker sind eben verschieden.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24201 - 6. Januar 2018 - 3:59 #

Last Guardian erschien schon 2016 ;)

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30055 - 6. Januar 2018 - 4:01 #

Wat? Schon so lange her? Na gut :)

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73747 - 6. Januar 2018 - 10:44 #

Wenn du Last Guardian nochmal in der Flopliste sehen willst, ich glaube letztes Jahr war es drin ^^

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 30055 - 7. Januar 2018 - 0:19 #

Nee, das tu ich mir nicht nochmal an ;)

rsn47362 10 Kommunikator - 369 - 6. Januar 2018 - 8:34 #

Allerliebsten Dank an Heini für seinen Golf Story Geheimtipp. Das Spiel trifft genau meinen Retrogeschmack. Alleine das man überall kleine pixelige Golfbälle werfen und schlagen kann. Und die lockeren Dialoge. Wirklich toll.

Ohne den Tipp wäre ich nie auf das Spiel aufmerksam geworden. Genau wegen sowas lese ich Gamersglobal.

NickL 14 Komm-Experte - 2331 - 6. Januar 2018 - 13:52 #

Platz 1 für Zelda und Horizon Zero Dawn auf Platz 11 finde ich nicht gerechtfertigt!

Bei Zelda habt ihr einfach die Zelda Fanboy Brillen aufgehabt!

Ich habe in meinem langen Leben noch nie ein Zelda gespielt. So kann ich sagen das ich ganz voreingenommen Zelda: Breath of the Wild 3 Stunden gespielt habe.
Aber dann war auch Schluss. Das Spiel ist so Sterbens langweilig! Und die Welt ist so Monoton leer.
Kein Vergleich zu Horizon, welches ein schon in den ersten Minuten mit der Story richtig einfängt.
Bevor ich jemals Zelda: BotW wieder weiterspiele starte ich liebe einen 2ten Durchgang von Horizon.

Lencer 16 Übertalent - P - 5267 - 6. Januar 2018 - 14:32 #

Meine Rede bzgl. Zelda. Zu H:ZD kann ich nicht viel sagen, habs nur mal ne Stunde meinen Bruder spielen sehen. Da fand ich es zumindest grafisch TOP und die Kämpfe gegen 2-3 Saurier recht anspruchsvoll.

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 6. Januar 2018 - 14:40 #

Absolut! Weltweit hat Nintendo rosa Brillen verteilt. Nur so lassen sich die weltweiten Wertungen und alles andere rund um Zelda und sicher auch Mario überhaupt erklären. Gut, dass es Leute gibt, die das Spiel gar nicht oder nur kurz gespielt haben und somit das Ganze objektiv richtig einordnen und diese Verschwörung endlich entlarven können. Den Mumpitz mit den verschiedenen persönlichen Geschmäckern, Vorlieben, der Subjektivität bzgl. solcher Listen und Co., das hat man uns zu lange aufgetischt!

Irgendwie hab ich grad Hunger auf 'ne Pizza.

Xalloc 15 Kenner - 3278 - 6. Januar 2018 - 17:34 #

Horizon fängt den Spieler wirklich gut ein, der Anfang ist richtig schön gemacht, da muss ich zustimmen. Auch danach war es noch ganz toll. Aber nach einigen Stunden hatte ich schon genug und sah für mich keinen wirklichen Grund, das Spiel weiterzuspielen. Einzig die Story hatte mich noch interessiert, aber selbst um die zu erleben, musste ich mich zum Spielen zwingen.
Im Gegensatz dazu Zelda, dort wollte ich immer wieder etwas neues von der Welt entdecken und ich habe locker über 100 Stunden im Spiel verbracht.
Und nun? Da kann man sich wohl ewig drüber streiten, für mich sind die Platzierungen genau richtig so.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3660 - 27. Januar 2018 - 15:41 #

Gute Kinderfilme im Kino unterhalten ja auch die begleitenden Erwachsenen durch kluge Dialoge oder popkulturelle Anspielungen, die an den Kindern völlig vorbeigehn. Diese Ebene fehlt mir bei Zelda. Ich finde auch die Bedienung mittelmässig - das Rausoperieren des WiiU-Tablets als Äquivalent des Shiekah-Steins aus der Bedienung (aber nicht aus der Story) hat dem Spiel nicht gut getan und tut gerade auf der WiiU doppelt weh.
In Anlehnung an Brettspiele (Kinderspiel des Jahres, Spiel des Jahres, Kennerspiel des Jahres) sehe ich Zelda vielleicht als Kinderspiel des Jahres, aber in den beiden anderen Kategorien hat es nix verloren, genausowenig wie das neue Kinderspiel mit Mario ...

Lefty 11 Forenversteher - 631 - 6. Januar 2018 - 22:00 #

Puh, ich werde nicht alt, ich bin es. Von den Top 10 reisst mich ja mal absolut überhaupt garnichts mehr vom Stuhl. Man hat das Gefühl da wurde mit Hängen und Würgen ne Top 10 zusammengeschustert, weil es wirklich nichts gab. Das Thema Computerspiele ist bei dem Angebot für mich einfach toter als tot. Toll, ein neuer Zelda-Teil *gähn* *schnarch*. So manchmal hat man das Gefühl, über das was man sich in den Starkiller-comics lustig gemacht hat ist jetzt Realität geworden und irgendwie vergeht einem das Lachen. Das ist eigentlich eher traurig.

Thimbleweed Park tu' ich Unrecht mit dem Text. Der Rest ist irgendwie so: Wenn man mittlerweile nicht endlich darauf reagiert hätte, gäbe es massenweise Schwarz-Kopien davon.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 12693 - 6. Januar 2018 - 22:37 #

Schreibst du über eines der - aus meiner Sicht - besten Spielejahre aller Zeiten Oo

Lefty 11 Forenversteher - 631 - 6. Januar 2018 - 23:05 #

Wenn das - aus deiner Sicht - eines der besten Spielejahre aller Zeit ist dann müssen die letzten Jahre verdammt miserabel gewesen sein. Gerade wenn das zigtausendste Zelda *schnaaarch* erster wird *G*

Ich hoffe immernoch das war Ironie...

Nachtrag: gut wer solche Langweiler wie Final Fantasy, Zelda, Nier Automata etc. mag für den ist das wirklich das beste Spielejahr.

Olphas 24 Trolljäger - - 50797 - 6. Januar 2018 - 23:10 #

Das war ganz sicher keine Ironie. Ich hatte für 2017 so viele Top-Spiele auf meiner Liste, das ich gar nicht weiß was ich da am besten finde. Und da ist Zelda nicht mal dabei. Das war eins der besten Spielejahre seit langem und ich hab noch ein paar Sachen vor mir, die ich bisher davon gar nicht unterbekommen habe.

Wow ... Nier Automata ein Langweiler? Ich kann ja verstehen, dass das nicht für jedermann ist, aber ... wow. Vielleicht solltest Du Dir ein anderes Hobby suchen Oo.

Lefty 11 Forenversteher - 631 - 6. Januar 2018 - 23:28 #

Das Problem mit Nier Automata hat zwei Gründe: Zum einen ist das ich ne extreme Abneigung gegen diese Art Spiele aus Japan habe und zum Anderen für jemanden der hauptsächlich Strategie-Spiele spielt ist mir das einfach zu "langweilig" Klar, ich hab auch Wolfenstein New Order gespielt und The New Collossus interessiert mich jetzt eigentlich vor allem weil ich wissen will wie es weitergeht. Thimbleweed Park weil ich mit der Sorte Spiele aufgewachsen bin und Total War - Warhammer vielleicht noch. Aber der Rest?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 6. Januar 2018 - 23:30 #

Das klingt jetzt so, als hättest Du diese Spiele gar nicht gespielt, meinst aber trotzdem Bescheid zu wissen?

Lefty 11 Forenversteher - 631 - 6. Januar 2018 - 23:38 #

Ich hab' sie nicht gekauft. Aber es soll ja noch andere Menschen geben bei denen man den ein oder anderen Titel mal spielen kann, weil ihnen das "gefällt". Das Problem ist einfach z. B. für jemand der die Resident Evil-Reihe kennt und durchgespielt hat sieht das anders als ich. Mit Zelda und Super Mario kann man mich jagen. Asasssins Creed, ist nicht mein Ding.

Der Witz ist ja, das du viele Spiele nicht unbedingt selbst spielen musst. Zumindest geht es mir so, dass ich mir auch häufig auf YT die Lets Play dazu ansehe und dann merkt man ja, das könnte interessant sein oder nicht. Egal ob ich das bei Freunden gesehen habe oder als YT-Video vieles hat mich halt ganz einfach kalt gelassen. Da ich nur 'n PC habe, fällt das ein oder andere Spiel auch schon aus der Reihe und reizt mich jetzt auch nicht deswegen ne Konsole zu kaufen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 6. Januar 2018 - 23:52 #

Sorry wenn ich das jetzt so harsch sage, aber: Wenn man Dich mit diesen Spielen jagen kann und Du augenscheinlich weder Interesse daran noch sie selbst gespielt hast, wie kommst Du dann darauf daß irgendwen Deine extreme Meinung dazu interessieren könnte bzw. wie kommst Du überhaupt darauf, allen Ernstes irgendwas hart bewertendes zu diesen Spielen zu sagen?

Ich habe auch null Ahnung von Fighting Games und auch null Interesse daran. Denkst Du, es wäre in irgendeiner Form produktiv oder auch nur sinnvoll, wenn ich jetzt herumgehen würde und mich negativ über Street Fighter Nr. irgendwas auslassen würde? Und da kann ich noch so viele Videos zu gesehen haben, das ist nicht mein Genre und das Schauen eines Videos macht mich nicht zum Experten. Da halte ich doch lieber meine Klappe und rede über Dinge, von denen ich wenigstens ein wenig fundierte Ahnung habe, oder sehe ich das falsch?

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 6158 - 7. Januar 2018 - 11:34 #

Ohne dir zu nahe treten zu wollen: Es ist natürlich schon sehr filterblasig, wenn man nur einen PC hat und dann aus der Sicht behauptet, das sei allgemein eines der schwächsten Spielejahre überhaupt.

Ich habe auch keine Switch und werde mir deshalb auch keine Meinung über Zelda, Mario und Co. bilden, aber dann halte ich auch die Klappe dazu. Ich habe aber sehr wohl eine PS4 und muss sagen, dass da wirklich viele sehr gute Spiele rausgekommen sind und es deshalb ein Spielejahr war, das mich über 2017 hinaus noch länger begleiten wird (Kunststück bei 100-Stunden-Titeln wie Persona 5 und das derzeit PC-exklusive Divinity: Original Sin 2).

Zu deiner Verteidigung: Die Gamestar kommt als PC-Heft kommt in ihrem Podcast auch zu dem Schluss, dass es kein starkes Jahr war. Da sitzen dann Strategiespieler wie Michael Graf und Maurice Weber hinterm Mikro. Vielleicht sollte man deshalb konstatieren: Es war kein überdurchschnittlich gutes Jahr für PC-Strategie-Spieler - aber wann war das letzte gute PC-Strategiespiel-Jahr?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 7. Januar 2018 - 14:52 #

Wer nicht Willens oder in der Lage ist, über seinen Tellerrand zu schauen und den eigenen Horizont zu erweitern, ist letztlich selbst Schuld, wenn er immer nur das gleiche spielt und nichts Neues sieht und sich langweilt.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 7. Januar 2018 - 16:22 #

Komisch, ich hab mich bei mehr vom gleichen noch nie gelangweilt....

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 7. Januar 2018 - 16:33 #

Logisch, so lange einem das noch Spass macht. Falls man aber merkt, daß es langsam eintönig wird und schal schmeckt, sollte man vielleicht mal einen Schritt zurück machen und schauen was einem sonst noch geboten werden könnte.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 72515 - 7. Januar 2018 - 17:22 #

Och, da mach ich mir keine Sorge . Ich spiele zb grad die gesamte Ac Reihe am Stück samt allen Achievements, bin bei Rouge und noch nicht müde... :D

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 8. Januar 2018 - 14:59 #

Mir ging das durchaus so in 2011, 2012. Nach den 20+ Jahren nur PC fühlte sich auf einmal alles irgendwie fad und langweilig an und ich habe in der Zeit mehrere Spiele begonnen oder weitergespielt, aber bei keinem kam so die richtig grosse Freude auf. Kannte man alles schon, war nichts neues oder besonderes dabei.

Naja und dann hatte ich mir ja spontan Anfang 2013 nach und nach die Konsolen gekauft und seit dem – bis heute – so viel Spass wie schon lange nicht mehr.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 10. Januar 2018 - 16:49 #

Bei der Masse an vielfältigen - und auch qualitativ hochwertigen - (Nischen-)Spielen auf dem PC frage ich mich aber ernsthaft, was Du da an der Konsole spielst, was Dir so viel mehr Spaß macht?

Einzelne Titel gibt es immer mal, die leider nicht den Weg auf andere Plattformen finden (Exklusivität ist doof!), aber was Du beschreibst, scheint ja eher ein Allgemeines Phänomen bei Dir zu sein.

Green Yoshi 21 Motivator - 26949 - 7. Januar 2018 - 19:28 #

"aber wann war das letzte gute PC-Strategiespiel-Jahr?"

1999? ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 7. Januar 2018 - 19:57 #

Ne, 2002, da kam Warcraft 3.

John of Gaunt 26 Spiele-Kenner - P - 73747 - 7. Januar 2018 - 20:46 #

2003, wegen Frozen Throne :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 46569 - 7. Januar 2018 - 20:00 #

Also ich spiel auch nur am PC, find aber, dass es für PC 2017 auch sehr viel Gutes gab, meine Wunschliste hat sie noch nie so sehr aufgebläht wie 2017. Und ein Großteil der Spiele aus dieser Liste kam ja auch für PC.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 35093 - 6. Januar 2018 - 23:29 #

Hör mal mit diesem negativen Blödsinn auf, den Du doch selber nicht glaubst. Was war denn das letzte Spiel, das DIR Spass gemacht hat? Und hast Du die genannten überhaupt selbst gespielt?

steever 17 Shapeshifter - P - 8049 - 6. Januar 2018 - 23:17 #

"Puh, ich werde nicht alt, ich bin es."

Das erklärt es wohl. Einfach weiter in der Retroecke die alten Spiele spiele oder neue Spiele spielen, welche die Retroecke bedienen. An den Spielen aus der Liste liegt es nicht, die sind alle mehr als gut. Aber wenn man andere Spielevorlieben hat, dann hat man eben andere Spielevorlieben.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12660 - 6. Januar 2018 - 23:41 #

der videospielmarkt ist ja unglaublich groß. diese toplisten sind zumindest hier traditionell immer sehr AAA-fokussiert. aber auch abseits davon gab es ja viele tolle spiele, da findet sich bestimmt auch etwas für dich.

bei deinem letzten satz ist mir nicht ganz klar, was du damit sagen willst. die masse an schwarz-kopien ist ja immer ein zeichen von popularität. auch warez-user wollen keine mülligen spiele haben. bis auf die noch nicht geknackten konsolen- und denuvo-spiele, findet sich auch alles davon auf entsprechenden seiten.

Noxx 16 Übertalent - 4945 - 7. Januar 2018 - 2:51 #

Ich denke die einfachste Möglichkeit ist es diese Top-Listen als das zu sehen was sie sind: Persönliche Ranglisten. In diesem Fall wurde die Liste von der Gamersglobal-Redaktion zusammengestellt, dementsprechend sind es die Spiele die den Redakteuren letztes Jahr am besten gefallen haben. Man kann die Meinung der Redaktion zu den Spielen also teilen oder auch nicht. Schlecht sind die Spiele mit Sicherheit nicht, wenn sie einen denn interessieren.

Im Prinzip bringt es meiner Meinung nach gar nichts darüber zu diskutieren, es geht um verschiedene Geschmäcker. Der eine findet Zelda nicht gut, der andere Horizon, der dritte mag gar keine AAA-Spiele, etc. Das ist doch auch gut so, wäre sonst ja auch langweilig

Was hast du denn 2017 so gespielt was dir Spaß gemacht hat? Welche Art von Spiel hast du letztes Jahr vermisst? Das wäre interessanter zu lesen als hier einfach alle Top-Spiele der Redaktion schlecht zu reden. Es gab letztes Jahr so viele neue und gute Spiele, auch Indie-Titel, da muss doch etwas dabei gewesen sein was dir gefallen hat.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 19117 - 7. Januar 2018 - 4:11 #

Folge der Weisheit des Nuhr!

zombi 12 Trollwächter - P - 853 - 7. Januar 2018 - 13:18 #

Mir zuviele Konsolen Spiele.Könnt ihr nicht mehr PC machen?
Mit Konsolen kann ich nix anfangen, obwohl die Switch sicher nicht schlecht ist...

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7307 - 7. Januar 2018 - 15:18 #

Klingt nach verzerrter Wahrnehmung. Schauen wir mal:

PC: 10 von 15 Spielen
PS4: 10 von 15 Spielen
Xbox One: 7 von 15 Spielen
Switch: 3 von 15 Spielen

Der PC ist also zusammen mit der PS4 die am stärksten vertretene Plattform in der Top 15. Sei mal lieber froh, dass du kein Xbox One- oder gar Switch-User bist. :-)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 6158 - 7. Januar 2018 - 16:13 #

Aber es hätten doch 15 von 15 PC-Spiele sein müssen! Mindestens!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 7. Januar 2018 - 20:24 #

Gäbe es diesen Exklusiv-Mist nicht, wäre das auch der Fall. ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24201 - 8. Januar 2018 - 0:16 #

Gäbe bestimmt nicht weniger Diskussionen, wenn ein Spiel wie Warhammer auch auf Konsolen funktionieren müsste ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12102 - 8. Januar 2018 - 1:58 #

Darum gehts ja nicht mal. Ich würde auch zugestehen, dass es manche Titel einfach nicht auf eine bestimmte Plattform schaffen, weil technische Gründe (Konkretes Beispiel wäre Warhammer oder andere Titel mit komplexer Steuerung, die komplett überarbeitet werden müssten beim Gameplay).

Diskussionen gibts so oder so, egal über was, irgendwas finden die Leute immer um sich in die Haare zu kriegen ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 45604 - 8. Januar 2018 - 14:06 #

Was kann die GG-Redaktion denn dafür, wenn die besten Spiele auf Konsole erschienen sind?

Abgesehen davon, dass es nicht stimmt und die meisten Titel auch auf PC erschienen sind, wie Bruno Lawrie schon vorgerechnet hat.

Elfant 21 Motivator - P - 28386 - 8. Januar 2018 - 14:42 #

Es ist halt eine eingeschränkte Sicht. Kann man haben, aber man sollte sich nicht wundern, wenn sie dann nicht mehrheitsfähig ist.

Tr1nity 28 Endgamer - 103161 - 8. Januar 2018 - 14:45 #

Vielleicht bezieht er sich allgemein auf die Tests, bei denen, auch Multiplattform, primär die Konsolenvariante getestet wird. Was verständlich ist, da a) sie diese eher bekommen, um vor Release den Test noch zu veröffentlichen, anstatt am Releasetag auf Freischaltung am PC zu warten und b) wird zwar oft ein PC-Nachtest nachgereicht (vllt. nicht immer, ich lese nicht alle Tests), aber evtl. halt doch nicht immer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)