Spiele-Flatrates Report

Game Pass, PS Now, Stadia Pro & Co.

Dennis Hilla / 28. November 2019 - 19:26 — vor 6 Tagen aktualisiert
Für geringe monatliche Beiträge bieten viele große Hersteller Spiele satt zum Mieten an. Dieser Report liefert euch alle nötigen Infos zu den Diensten, ihren Sortimenten und Features.
In den nächsten Elektrofachhandel gehen und sich dort das gewünschte Spiel aus dem Regal ziehen, um es daheim genüsslich in die Konsole zu schieben und eine entspannte Runde zu zocken – dieser Ablauf ist in Zeiten von digitalen Shops nur noch für die wenigsten Spieler Standardprozedere.

Egal ob via Steam, GOG, den Epic Store, den Playstation Store, Nintendos eShop oder den Xbox Store: physische Kopien sind immer weiter auf dem Rückzug. Das hat zum einen mit Bequemlichkeit zu tun. In der Mittagspause wird schnell Spiel XY gekauft und via App wird der Download auf der im Ruhemodus befindlichen Konsole oder dem PC gestartet. Nach einem langen Tag in den eigenen vier Wänden angekommen, begrüßt einen der neue Titel schon fertig installiert und spielbereit.

Aber auch Steam und Co. könnten in naher Zukunft Auslaufmodelle sein. Denn das schon seit geraumer Zeit existierende Flatrate-Modell à la Netflix nimmt in letzter Zeit deutlich an Fahrt auf. Das Prinzip ist verlockend: Ihr zahlt einen bestimmten Beitrag im Monat und erhaltet dafür Zugriff auf eine idealerweise große und gute Auswahl an Spielen. Von Triple-A bis Indie, von alt bis neu, von verspielt bis turborealistisch, die angebotenen Titel sind meist bunt gemischt. Gepaart mit den verhältnismäßig niedrigen Kosten scheinen die Abo-Dienste also die perfekte Möglichkeit für den modernen Gamer zu sein, um an seine Unterhaltungsmedien zu kommen.

Für diesen Report haben wir uns alle großen Anbieter von Spiele-Flatrates (egal ob Streaming oder Download) angeschaut und liefern euch einen Überblick über die Quantität und Qualität der bereitgestellten Titel. Welche Besonderheiten bringen Game Pass, Playstation Now & Co. mit sich? In diesem Report erfahrt ihr es.
 

Download führt deutlich vor Streaming

Mit der Ausnahme von zwei Diensten (Playstation Now und Google Stadia Pro) müsst ihr bei den meisten Spieleabo-Angeboten die Titel zunächst herunterladen. In diesem Report geht es nur um Services, die euch gegen eine Gebühr Zugriff auf Spiele gewähren. Daher werdet ihr auf den folgenden Seiten keine Services wie Shadow von Blade finden. Denn bei diesen zahlt ihr monatlich dafür, dass euch ein High-End-Rechner per Stream zur Verfügung gestellt wird; die Spiele müsst ihr aber immer noch selbst kaufen (wie auch beim normalen Google Stadia, ohne "Pro").
 

Apple Arcade: Nicht nur für mobile Zocker

Übersichtlich und mit vielen Kategorien: Die Shopseite von Apple Arcade.
Am 19. September 2019 startete das in Cupertino ansässige Unternehmen mit Apple Arcade einen Abo-Dienst, der ausschließlich auf den hauseigenen Geräten zur Verfügung steht, also iPhones, iPads, Macs und Macbooks sowie Apple TV. Ihr müsst euch nicht auf Touchscreen- oder Maus-und-Tastatur-Eingabe beschränken, seit iOS 13, iPadOS 13, macOS Catalina und tvOS 13 dürft ihr auch einen Dualshock 4, den Xbox-One-Controller oder Made-for-iOS-Geräte wie SteelSeries Nimbus oder Horipad Ultimate mit eurem favorisierten Gerät verbinden.

Die Spieleauswahl ist mit aktuell 101 Titeln durchaus ansehnlich. Vertreten sind bekannte Marken und Charaktere wie Rayman, der mit Rayman Mini einen Arcade-exklusiven Quasi-Nachfolger zu den Smartphone-Autorunners Jungle Run und Fiesta Run erhalten hat. Aber auch gänzlich neue Marken wie Shinsekai – Into the Depths finden sich im umfangreichen Angebot. Viele davon sind exklusiv Abonnenten von Apple Arcade vorbehalten. Andere Titel, wie Dead End Job von Headup Games, feiern auf Apple Arcade Premiere, bevor sie im Dezember auch auf anderen Plattformen erscheinen. Auch wenn die Auswahl in Apples Spieleabo von insgesamt guter Qualität ist, handelt es sich doch überwiegend um typische Smartphone-Titel. Diese funktionieren zwar auch auf einem Monitor, können dann aber richtigen PC- oder Konsolentiteln nicht das Wasser reichen. So dürfte Apple Arcade vor allem für Unterwegs- und Sofa-Spieler interessant sein, die (Ausnahmen bestätigen die Regel!) eher einfachere Unterhaltung suchen.

Features wie Cross-Save zwischen iPad und iPhone funktionieren gut und nahtlos, ihr könnt einen Spielstand auf einem Gerät vorantreiben, die App schließen und direkt auf der anderen Hardware weiterzocken – eine Internetverbindung vorausgesetzt. Außerdem können mehrere Mitglieder eurer Familie den Apple-Arcade-Zugang gemeinsam nutzen, bis zu sechs Mitglieder dürfen sich ein Abo teilen. Mit einem monatlichen Preis von 4,99 Euro ist der Service zudem ziemlich günstig geraten. Ein Gratis-Probemonat gibt euch außerdem die Möglichkeit, erstmal in den Dienst rein zu schnuppern. Ihr könnt Apple Arcade am Ende jedes 30-Tage-Zeitraums kündigen und behaltet Apps und Spielstände auf dem Gerät, könnt sie allerdings nur nach Fortsetzung des Abos weiter nutzen.
Anzeige
Seit Rayman Legends aus dem Jahr 2013 schuldet uns Ubisoft einen neuen Serienteil. Auf Apple Arcade hüpft der arm- und beinlose Held immerhin in einem neuen Auto-Runner durch die Gegend.
Dennis Hilla Redakteur - F - 89348 - 28. November 2019 - 19:30 #

Viel Spaß und Erkenntnisgewinn!

Danywilde 24 Trolljäger - - 60005 - 28. November 2019 - 21:18 #

Danke für die gute Übersicht! Da ich Apple Arcade im Probemonat wieder gekündigt habe, nutze ich zwar aktuell keinen der Dienste, aber man weiß ja nie.

Ganon 24 Trolljäger - P - 53667 - 28. November 2019 - 23:26 #

Im Aufmacher auf der Startseite steht Flatlines statt Flatrates. Das sollte vielleicht geändert werden, klingt etwas unheilvoll. ;-)

iYork 17 Shapeshifter - P - 7940 - 29. November 2019 - 0:27 #

Wir werden alle sterben! LOL :))

De Vloek 15 Kenner - 3170 - 29. November 2019 - 1:32 #

Clickbait! Dachte erst, es handelt sich um einen Abgesang auf die Spieleindustrie ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 29. November 2019 - 7:21 #

Ich wollte euch nur testen. Hust.

VikingBK1981 19 Megatalent - 16065 - 28. November 2019 - 19:44 #

Teilweise schließe ich Abos nur noch für einzelne Spiele, zuletzt Jedi Fall Order, ab. Der GamePass am PC ist der einzige, denn ich dauerhaft habe. Dort kommt immer wieder was mich reißt.

PS Now hat für mich immer noch nicht verstanden was sie tun müssen. Klar der preis ist gefallen, aber wo sind die ganzen exklusiven Titel? Statt aktueller Titel, ja es gibt Ausnahmen, altes Zeug oder titel die ich auch so bekomme.

Ubisoft lohnt sich für mich am wenigsten. Nur Ubi Titel und die werden immer schlechter.

hex00 18 Doppel-Voter - 9828 - 28. November 2019 - 19:45 #

Genialer Bericht. Eine gute Übersicht zu allen Diensten. :-) Danke

ChrisL Unendliches Abo - P - 174899 - 28. November 2019 - 19:47 #

Danke für die Übersicht!

Claus 30 Pro-Gamer - - 259900 - 28. November 2019 - 19:47 #

Klasse Idee & Artikel!
Danke!

bsinned 17 Shapeshifter - 7896 - 28. November 2019 - 20:14 #

Obwohl der MS-Gamepass sicherlich ein tolles Angebot ist, hab ich ihn doch schon nach kurzer Zeit wieder gecancelt.

Grumpy 17 Shapeshifter - 6652 - 28. November 2019 - 20:21 #

kenne mich mit den anderen diensten nicht genug aus, aber ein paar ergänzungen zu psnow:

-es werden nur ps4 und ps3 titel erwähnt, es gibt aber auch einige ps2 titel im sortiment
-es heißt man könne "viele titel" auch herunterladen, im speziellen sind das alle angebotenen ps2 und ps4 spiele
-ein input lag von "etwa einer halben sekunde" ist übertrieben
-gestreamte spiele laufen in 720p
-ein jahresabo kostet ~60€

Dennis Hilla Redakteur - F - 89348 - 29. November 2019 - 10:04 #

Danke für die Ergänzungen, PS2-Spiele habe ich tatsächlich aber nicht gefunden auf der Seite.

Wegen dem Input-Lag: Er war bei mir definitiv bis zu einer halben Sekunde lang, sonst hätte ich das nicht geschrieben.

/Edit: Hab deine Infos überprüft und den Artikel entsprechend angepasst. Danke!

Grumpy 17 Shapeshifter - 6652 - 29. November 2019 - 11:19 #

bei mir hing der input lag vor allem vom spiel ab. hatte damals extra n spiel getestet, welches für seinen input lag schon bekannt ist (heavenly sword) und eines, welches blitzschnelle reaktionen voraussetzt (nidhogg).
heavenly sword hatte spürbaren input lag, aber trotzdem noch weit entfernt von einer halben sekunde. nidhogg lief absolut perfekt, kein input lag zu spüren, als wäre es lokal gelaufen

advfreak 16 Übertalent - - 5437 - 29. November 2019 - 14:05 #

Ich hatte auch Input-Lags, hab ein paar Jump & Runs gestest (Bubsy) und das war einfach nicht spielbar so. Auch bei Doom konnte man so natürlich nicht vernünftig ballern. Für mich ist ein Input-Lag so ziemlich das schlimmste was man beim zocken haben kann, deswegen habe ich die Probewoche auch nicht verlängert. Die Games die man downloaden konnte liefen natürlich problemlos, aber das geht eben nicht mit allen. Wäre der Service mit allen Games zum downloaden dann würde ich es mir nochmal überlegen, aber so bringt das nix.

Checke nochmal schnell die Leitung - moment... Ping 22ms, Down 31, Up 8 - sollte also passen.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18752 - 28. November 2019 - 20:54 #

Wow!Gefällt mir sehr!Vielen Dank für die schöne Übersicht. Nutze derzeit Gamepass Ultimate und EA Access.

Funatic 18 Doppel-Voter - P - 9015 - 28. November 2019 - 21:34 #

Hab mir den Gamepass Ultimate mit dem "Gold-Trick" geholt und bin somit für die nächsten zwei Jahre versorgt. Schon heftig was da an Spielen angeboten und teilweise schon zum Release freigeschaltet wird. Hat aufjedenfall dafür gesorgt, dass meine PS4 und die Switch grad ne Auszeit bekommen. Too many Games, too less Time

FastAllesZocker33 16 Übertalent - P - 4827 - 1. Dezember 2019 - 9:31 #

Wie ist das, wenn man Spiele aus dem GamePass aktiviert bzw. runterlädt und sie verschwinden Monate später aus dem gamePass? Gilt das Spiel dann weiterhin als "erworben" im Microsoft Store, sodass man es auch dann noch runterladen und spielen kann? Bestimmt müßte man dann wenigstens noch GamePass Abonnent sein?!

Despair 17 Shapeshifter - 6922 - 28. November 2019 - 21:51 #

Eine Streaming-Alternative zu Stadia könnte ab Februar 2020 ein Shadow-PC ab ca. 15 € pro Monat sein. Da gibt's zwar keine Spieleflat, aber man kann seine bestehenden Spielebibliotheken nutzen.

LRod 17 Shapeshifter - - 6662 - 29. November 2019 - 9:43 #

Habs bei einem Bekannten gesehen und das funktionierte überraschend gut. Von daher gebe ich dir da völlig Recht. Nachteile wäre, dass man da erstmal nur auf einem leeren Desktop landet. Aber dafür kann man darauf von Sales auf Steam, GOG oder auch dem MS Gamepass profitieren.

Wenn es nur um die gesparte Hardware geht, dann würde man damit sicher besser fahren.

Alain 18 Doppel-Voter - P - 9236 - 28. November 2019 - 22:20 #

Der Gamepass kitzelt mich... Dann noch die 99 Euro xbox. Aber nüchtern betrachtet kann ich den Gamepass auf dem PC haben (wo noch eine riesige ungespielte Bibliothekvorhandenist) und noch ein Abspielgerät... Steht dann auch nur am gleichen Fernseher oder Monitor.

LRod 17 Shapeshifter - - 6662 - 29. November 2019 - 9:45 #

Hab den PC Gamepass seit dem Wochenende (im 3 Monate für 1 Euro-Ultimate-Angebot) und für den investierten Euro kann ich nicht klagen ;-)

Werds wahrscheinlich mit dem reinen PC-Pass weiterführen.

Michael D. 19 Megatalent - - 13291 - 28. November 2019 - 22:35 #

Danke für die gute Übersicht. Ich nutze von den Abo-Diensten aktuell nur den Gamepass Ultimate am PC. Der gefällt mir sehr gut.

Elfant 22 AAA-Gamer - P - 37786 - 28. November 2019 - 22:45 #

Sind in allen Angeboten etwaige DLCs inkludiert?

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 2:34 #

Zumindest bei dem Xbox-Gamepass (PC) waren in allen Spielen bisher die DLCs mit dabei.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 29. November 2019 - 3:44 #

Ne, die von Forza Horizon sind z.B. nicht mit drin.

vgamer85 19 Megatalent - P - 18752 - 29. November 2019 - 8:01 #

Glaub die von Tomb Raider Spielen waren auch nicht dabei. Die meisten Spiele haben da keine DLCs im Gamepass.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 16:52 #

Bei Wolfenstein 2 waren sie dabei. Tomb Raider hat doch sowieso keine richtigen DLCs, sondern nur Skins und so ein Quatsch.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 27675 - 29. November 2019 - 17:23 #

Tomb Raider hat Missionen, Gräber etc?!

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 17:33 #

Gräber braucht kein Mensch und hat wenig mit der Fortführung der Story zu tun. Außer man steht natürlich auf Achievements...

vgamer85 19 Megatalent - P - 18752 - 29. November 2019 - 17:38 #

Gräber sind halt mehr oder minder Herausforderungen.

Wunderheiler 21 Motivator - P - 27675 - 29. November 2019 - 17:40 #

Außer man steht auf knifflige(re) Rätsel. Baba Yaga war klasse und hat, genau wie Blutsbande, durchaus eine Storyerweiterung geboten.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 29. November 2019 - 17:44 #

Es sind trotzdem DLCs, auch wenn sie dich vielleicht nicht interessieren. :P

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 18:01 #

Uh... da hat die Grabmeute ihre Heugabeln ausgepackt. Schnell weg hier.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 29. November 2019 - 19:04 #

Ja, Pipi Langstrumpf hat bei Grabräubern eh nix verloren. :P

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 19:20 #

Pipi hat auch Tomb Raider gespielt? :o)

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 29. November 2019 - 20:07 #

Ne, weil du dir die Welt machst, wie sie dir gefällt. :P Erst sind laut dir im Game Pass zu allen Spielen die DLCs enthalten und als das widerlegt wurde, bestimmst du halt, dass das keine wirklichen DLCs sind und somit nicht zählen. :D

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 20:45 #

Nicht in allen! Ich hatte bisher 3 Spiele im Game Pass gespielt und dort waren die DLCs mit dabei. Daraus habe ich geschlossen das es in anderen Spielen auch so ist. War ein Fehler, tschuligom. Nur Gräber und Skins sind halt für mich keine wirklichen DLCs, sondern ein Witz.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 29. November 2019 - 20:48 #

Bei Skins stimm ich dir zu, aber die Gräber gehören zu den Highlights in den neuen Tomb-Raider-Spielen, da seh ich keinen Witz, wenn es mehr davon gibt. Kommt halt nur darauf an, ob sie gut sind, also auch wieder schöne Rätsel bieten etc. Und Rise of the Tomb Raider hatte ja nicht nur Gräber, sondern den von Wunderheiler genannten Baba-Yaga-DLC mit neuem Gebiet und Story-Inhalten.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 20544 - 29. November 2019 - 20:58 #

Habe bisher nur den ersten Tomb Raider durchgespielt und da fand ich sie eher nervig. Bei Rise of the Tomb Raider bisher nur 1-2 Stunden reingespielt. Mal schauen wann ich die Muse finde, da mal weiterzuspielen.

Despair 17 Shapeshifter - 6922 - 30. November 2019 - 22:32 #

Wenn du dich mit deiner Muse vergnügst, kommst du nie zum Spielen.^^

Admiral Anger 26 Spiele-Kenner - P - 65791 - 29. November 2019 - 11:15 #

Einziges Beispiel aus eigener Erfahrung:
Beim Goat Simulator auf der X1 nicht.

Not Guilty 10 Kommunikator - P - 503 - 28. November 2019 - 23:35 #

Bei Origin Access Basic ist evtl. noch zu erwähnen, dass das Ding im Jahresabo gerade mal 25 Euro kostet. Das sind knapp über 2 Euro im Monat für aktuell über 240 Spiele. Habe es vor kurzem abgeschlossen und bin sehr zufrieden. Mehr Spiel für weniger Geld geht nicht.

Restrictor81 18 Doppel-Voter - - 9222 - 28. November 2019 - 23:47 #

Man muss wirklich aufpassen, dass man davon nicht zu viel parallel abschließt.

iYork 17 Shapeshifter - P - 7940 - 29. November 2019 - 0:09 #

Alles so kompliziert :( Ich will doch nur spielen!

Sisko 24 Trolljäger - P - 48045 - 29. November 2019 - 0:42 #

Danke, schöne Übersicht. Problem ist die fehlende Zeit, um das alles zu spielen...

Aladan 24 Trolljäger - P - 54379 - 29. November 2019 - 5:45 #

Ich habe zwar den Game Pass jedoch ist mein bestes Abo immer noch mein Regal mit Spielen. ;-)

funrox 13 Koop-Gamer - P - 1521 - 29. November 2019 - 6:02 #

Danke für die super Übersicht.
Irgendwie bin ich noch nicht bei Abo-Diensten angrkommen (außer bei Readly für Zeitschriften). Ich kaufe die Spiele lieber.

Player One 14 Komm-Experte - P - 2316 - 29. November 2019 - 6:05 #

Die fehlende Zeit für all das Beschriebene, aus dem sehr guten Artikel, ist mein grösstes Problem und zugleich auch Glück. Eigentlich bin ich ganz froh, in einer glücklichen Beziehung zu leben und der Partnerin zu Liebe auch anderweitig aktiv zu sein.
So ein Überangebot an Spielen, wie es heute vorhanden ist, hätte mich in meiner Jugend völlig überfordert. Damals hätte ich bestimmt versucht, das alles zu spielen. Im Moment habe ich den Gamepass für die One X, dem ist Netflix zum Opfer gefallen, denn ich möchte die Zahl meiner Abos nicht erhöhen. Ansonsten kaufe ich nach wie vor AAA-Titel, die nach dem Durchspielen verkauft werden. Zuletzt geschehen mit Jedi:FO.

ThokRah 17 Shapeshifter - P - 6738 - 29. November 2019 - 6:23 #

Habe mich kürzlich für den GamePass für PC entschieden. Hauptsächlich um jetzt schon The Outer World spielen zu können. Nachdem ich das durch hatte, bin ich gerade dabei Rage 2 nachzuholen. Auch Astroneer hat es schon auf die Platte geschafft. Bis jetzt bekomme ich verdammt viel für das wenige Geld. Mal schauen, wie lange ich dabei bleibe. Aber eigentlich ist es ja schön, dass man jederzeit kündigen kann, um zu einem anderen Zeitpunkt wieder einzusteigen.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 29. November 2019 - 6:31 #

Von all den Angeboten reizt mich der Gamespass für die Xbox am meisten, wenn ich denn eine hätte. Überlege daher immer noch, mir die 99 Euro All Digital-Box heute zu kaufen - auch wenn ich eigentlich jetzt schon nicht genug Zeit zum spielen habe :-)

Vampiro 23 Langzeituser - P - 45417 - 29. November 2019 - 6:35 #

Ich glaube für 130 gibts die auch mit Laufwerk.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 29. November 2019 - 6:38 #

Das Ding ist, ich will eigentlich gar nicht so viel dafür ausgeben und die Kombi Amazon geht den Saturn-Preis mit und ich kann sie für annähernd 50 Euro kaufen, wegen noch vorhandener Gutscheine, wäre einfach ein super Schnapper gewesen. 130 Euro sind mir dann einfach zu viel für ein zweites System, für das ich eigentlich keine Zeit habe :-)

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10686 - 29. November 2019 - 9:17 #

Das Abo bei Uplay wäre wohl das, was mich zeitweise am Ehesten interessieren würde,gerade, wenn Titel wie das neue Siedler oder Watch Dogs Legion erscheinen werden.

Goremageddon 15 Kenner - P - 2896 - 29. November 2019 - 11:00 #

Wirklich toller, gut geschriebener Artikel!

Hm der Gamepass klingt gar nicht mal so uninteressant. Habe mich bisher noch gar nicht mit diesen ganzen Abo-Dingern beschäftigt. Meist spiele ich wenige Titel und dafür sehr lange/viel. Battlefield, CoD, Dota2.. da lohnt es sich wohl eher nicht auf ein Abo zu setzen.

Andererseits wäre für den Kurs ein Blick in z.B. The Outer Worlds drinn das ich nicht kaufen mag da es mir vom Stil viel zu bunt ist und ich befürchte das ich frühzeitig das Spiel abbreche. Für die Paar Taler wäre es dann aber doch einen Blick wert und wenn es doch zündet dann wäre das sicher ein Spiel was in einem Monat zu bewältigen ist.

Mal schauen was noch so in den Pass aufgenommen wird. Interessant ist es allemal.

Streaming interessiert mich pers. erst mal gar nicht und würde evtl dann interessant wenn man VR Inhalte vernünftig gestreamt bekommt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 29. November 2019 - 11:10 #

Also auf das Streamen von VR-Spielen -- wenn es über YT-VR-Videos hinausgeht, die gibt's schon -- wirst du m.E. noch lange warten müssen. Denn was in God of War, auf PC gestreamt, bei Leitungsenge zu unschönen Artefakten oder geringerer Auflösung führt oder vielleicht mal zu einem Ruckler, würden im VR-Spiel für viele Leute körperliches Unwohlsein bedeuten. Das Gleiche gilt für Input-Lag. Gibt schon einen Grund, dass z.B. die kürzlich vorgestellte VR-Spielhalle dir die Technik auf den Rücken schnallt, statt dir die Grafik per WLAN zu übertragen.

direx 20 Gold-Gamer - - 24199 - 29. November 2019 - 11:48 #

Das Streaming an sich sollte kein Problem sein, denn mit der Oculus Quest ist da ja jetzt schon möglich. Man kann die Brille per USB-C Kabel an den PC anschließen und damit dann nahezu alle Oculus Rift Titel spielen. Das Bild wird über das USB-C Kabel auf die Brille gestreamt ...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 397666 - 29. November 2019 - 12:01 #

Ja, aber USB-C ist a) pfeilschnell und b) lokal – wir reden hier doch von Streaming via Internet.

LRod 17 Shapeshifter - - 6662 - 29. November 2019 - 11:17 #

Gerade bei VR kann ich mir das Streaming gar nicht vorstellen, weil der Input-Lag einem dem Magen umdrehen wird, die Kompression seltsamer wirkt und die 90fps auch erstmal über die Leitung müssen. Das wird sicher noch einige Jahre länger brauchen als das normale Streaming.

Aber den Gamepass kann man sich durchaus mal anschauen, gerade auch in der Ultimate-Fassung mit dem 1 €/Monat-Testangebot für bis zu drei Monate.

Edit: Da war Jörg schneller und sein Spielhallenbeispiel trifft es genau. Ich denke, da ist es realistischer einfach darauf zu warten, dass auch günstigere Hardware gute Ergebnisse liefern kann. Die GTX 1060 Super kostet ja z.B. nur noch einen Bruchtteil des Preises, der zum Start der Vive für die GTX 1070 als damalige Untergrenze abgerufen wurde.

BruderSamedi 17 Shapeshifter - P - 8253 - 29. November 2019 - 15:58 #

Zumindest die teureren Abos würden schon mein gesamtes Monatsbudget der Sektion "Spiele" verschlingen und trotzdem noch viel zu wenig Auswahl beinhalten. Die Zielgruppe scheinen also Leute zu sein, die jeden Monat deutlich mehr ausgeben und daher sogar sparen können.

SupArai 18 Doppel-Voter - - 10494 - 29. November 2019 - 16:20 #

Vielen Dank für diesen Artikel! :-)

Elevatorman 14 Komm-Experte - P - 2552 - 29. November 2019 - 21:37 #

Danke für den sehr kompetenten Artikel! Eine bessere Übersicht gibt es derzeit kaum!

Sokar 18 Doppel-Voter - P - 10450 - 29. November 2019 - 22:03 #

Für jemande, der bereits fast 3500 Spiele besitzt ist eigentlich gar kein Abo interessant.
Ich frage mich aber wirklich, wie sie damit Geld verdienen. Gerade Microsoft, die ihre Flaggschiff-Titel vom ersten Tag an im GamePass haben.

LRod 17 Shapeshifter - - 6662 - 29. November 2019 - 23:11 #

Es geht denen sicher - wie Netflix - darum, erstmal einen großen Kundenstamm zu gewinnen, auch mit Verlust. Und jeder, der auf dem Ultimate Game Oass hängenbleibt, zählt da ~150 Euro/Jahr direkt an MS. Würde diese Person im Jahr nur Outer Worlds kaufen, am besten nicht im Windows Store, bekämen sie 40.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 23830 - 30. November 2019 - 1:06 #

Da sich mein Spielverhalten in den letzten Jahren geändert hat, ist ein Abo für mich nicht sinnvoll. Ich spiele weniger Spiele deutlich länger und bin daher nicht so der Zielkunde, der ständig neuen Spieleinput benötigt.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - P - 10686 - 30. November 2019 - 17:51 #

Geht mir ähnlich, aber wenn ich dann drei Monate an einem Assassin's Creed sitze und dafür dreimal 15 Euro bezahle, komme ich noch gut weg.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28594 - 30. November 2019 - 23:26 #

Assassin's Creed Odyssey gab es nach wenigen Monaten schon für 29,99€. Für einen Titel lohnt sich das glaub ich nicht.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11441 - 30. November 2019 - 8:55 #

Bei mir kann es leicht sein, dass ich ein Spiel mal ein halbes Jahr liegen lasse und dann in der passenden Stimmung wieder aufgreife. Bei einem Abodienst wäre mir das wohl zu unsicher, ob dann die Spiele noch im Programm sind, oder bereits wieder rausgeflogen.

Dazu kommt, dass dann doch eine Menge Lückenfüller Material dabei ist, das mich gar nicht interessiert. Mein Viveport Abo habe ich trotz großer Rabattaktionen wieder gekündigt. Die drei, vier Spiele, die ich gut fand, hatte ich eh gekauft, um vom Abo unabhängig zu bleiben und unterm Strich blieb ein Jahr zahlen für nichts, außer mal durchs Programm zu stöbern.

maddccat 19 Megatalent - F - 13024 - 30. November 2019 - 14:18 #

Danke für die Aufklärung. Nun kann ich mir wenigstens sicher sein, dass das nichts für mich ist.^^

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8025 - 30. November 2019 - 15:06 #

Erfreulich an den Flatrates ist, dass Sie die Kaufberatung überflüssig machen. Jetzt kann ich selber alles umfassend testen. Deswegen habe ich auch das Patreon Abo bei The Pod gekündigt. Von dem gleichen Geld habe ich jetzt EA Access.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28594 - 30. November 2019 - 23:33 #

The Pod bietet neben Kaufberatung doch noch viel mehr, z.B. Unterhaltung. In puncto Kaufberatung sind Websites sowieso die bessere Wahl. Und bei EA Access kann man doch nur die EA-Titel umfassend testen. Und da sind auch viele Sporttitel bei, die jedes Jahr gleich gut sind.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 1. Dezember 2019 - 9:14 #

Spiele bieten doch auch Unterhaltung :-) Die Kaufberatung ist IMO aber sowieso immer weniger wichtig bei Spielen - eine Flatrate macht sie ein stückweit nich weniger interessant, weil man zum kleinen Preis selber testen kann, sofern das Wunschspiel dort enthalten ist.

LRod 17 Shapeshifter - - 6662 - 1. Dezember 2019 - 10:17 #

Jein, ich habe jetzt zwar ein GamePass-Probeabo, aber für Fallen Order hilft es mir nicht. Da war ich für den Test sehr dankbar. Im Steam-Sale habe ich mir Sekiro geholt, das in gar keinem Abodienst ist, und zwar aufgrund des Tests, der SdK und der MoMoCa-Antwort von Dennis und Jörg.

Und auch wenn ein Spiel im Abo ist, spart es mir schon Lebenszeit, nicht jede Gurke selbst anspielen zu müssen.

Aber es ist natürlich schön, sich ergänzend zum Test eine eigene Meinung bilden zu können. Outer Worlds ist so ein Kandidat bei mir, den ich sonst eher ausgelassen hätte, jetzt aber sicher mal anspielen werde.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 1. Dezember 2019 - 11:29 #

Natürlich, wenn ein Test macht mich im Zweifel neugierig auf ein Spiel (positiv oder negative). Muss ich es regulär kaufen, warte ich ggf. darauf, bis es für einen für mich akzeptablen Preis zu bekommen ist. Ist es beim Gamepass mit dabei, dann kann ich unabhängig gleich mal reinschnuppern, was schon eine schöne Sache ist.

Danywilde 24 Trolljäger - - 60005 - 1. Dezember 2019 - 11:54 #

Aber das kostet doch wesentlich mehr Zeit, oder nicht?

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8025 - 2. Dezember 2019 - 23:27 #

Da das Angebot von EA Access überschaubar ist zum Glück nicht.

rammmses 19 Megatalent - P - 18597 - 1. Dezember 2019 - 13:55 #

Eigentlich kannst du bei EA Access nur alte Kamellen spielen, neue Titel sind da gar nicht dabei, mal ganz davon abgesehen, dass es nur EA Spiele sind, die nun auch kein breites Portfolio haben.
Beim Gamepass oder PS Now ist das Angebot schon deutlich breiter und kuratiert, da gibt es ja im Grunde keine wirklich schlechten Spiele, aber wenn du alles selbst ausprobieren willst, brauchst viel Zeit und es gibt eine gute Chance, wirklich gute Spiele zu verpassen, die es halt nicht ins Abo geschafft haben.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 1. Dezember 2019 - 14:22 #

Sind bei EA Access wirklich nur EA-Spiele enthalten? Denn bei Origin Access gibts auch haufenweise Spiele anderer Entwickler.

rammmses 19 Megatalent - P - 18597 - 1. Dezember 2019 - 16:08 #

Ja, wirklich und auch da natürlich nur die, die auf der aktuellen Konsole laufen. Laut dem Artikel hier sind das 49 Spiele auf PS4, aber wenn man die Jahres-Auflagen von Sport- und Multiplayer-Spielen nicht mitzählt, sind es eher ein gutes Dutzend.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56007 - 1. Dezember 2019 - 18:03 #

Dann ist die Konsolenvariante ja bei weitem nicht so attraktiv wie die PC-Variante.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8025 - 2. Dezember 2019 - 23:37 #

Playstation Now habe ich ja auch abgeschlossen. Da mir das mit den Abos sonst zu teuer wird habe ich aber The Pod gezielt gegen EA Access eingetauscht. Wobei The Pod an sich sehr EA lastig ist.

Häschenpuschen 10 Kommunikator - 391 - 30. November 2019 - 18:39 #

Auch von mir nochmal vielen Dank für den sehr informativen Bericht. Das habe ich in der Form noch nicht gesehen, hat mich aber sehr interessiert. Ich fände es nochmal interessant, worin der Unterschied zwischen Gamepass und PS Now besteht. Preislich sind sie gleich bzw. ähnlich, aber PS Now hat dreimal soviele Spiele. Trotzdem wird der Gamepass im allgemeinen als der besssere Deal betrachtet.

euph 27 Spiele-Experte - P - 81140 - 30. November 2019 - 21:00 #

Es macht ja auch nicht nur die Masse, denn während beim Gamepass auch ganz aktuelle Titel dabei sind, ist das bei PSNow nicht der Fall.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 28594 - 30. November 2019 - 23:29 #

Ich bin mal gespannt, ob Nintendo auch etwas Ähnliches in Planung hat. Aktuell gibt es ja nur NES- und SNES-Titel im Abo, dafür kostet dieses auch nur 19,99€ pro Jahr. Vielleicht führen sie ja nächstes Jahr einen Premiumservice ein, vergleichbar zu Apple Arcade.

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 33516 - 1. Dezember 2019 - 19:25 #

Danke für diesen interessanten und aufschlussreichen Artikel.

Für mich kommt derzeit kein Abo- oder Streamingdienst in Frage. Ich möchte die freie Wahl haben, was ich spielen möchte. Da sind mir die heutigen Modelle mit ihren eingeschränkten Line-Ups einfach noch nicht weit genug.
Zuschlagen würde ich, wenn Sony mir ein Abo für seine komplette Bibliothek mit sofortiger Verfügbarkeit ab Release anbietet. Klingt vermessen? Nö, denn dafür würde ich auch tiefer in die monatliche Geldbörse greifen, 50€ wäre mir das durchaus wert (auch wenn ich unterm Strich bei dem Preis draufzahle).
Aber nur, wenn die Titel auch downloadbar sind. Auf meinen Internetzugang möchte ich mich nicht bei Singleplayer-Titeln verlassen müssen.

Bantadur 14 Komm-Experte - P - 2365 - 2. Dezember 2019 - 8:25 #

Vielen Dank für den detaillierten und übersichtlichen Bericht. Irgendwie hatte ich zwar über alles irgendwann schon mal gelesen, aber keine Übersicht über die Unterschiede.

hotzenrockz 16 Übertalent - - 4902 - 2. Dezember 2019 - 22:46 #

Vielen Dank für die Übersicht. Die SonyFlat ware möglicherweise mal für ein paar Monate interessant. Insbesondere für die PS4-only Games.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 8495 - 3. Dezember 2019 - 18:29 #

Die meisten dieser Flatrates decken sich leider überhaupt nicht mit meinem Geschmack, da kauf ich lieber einzelne Titel bei Steam.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 20363 - 5. Dezember 2019 - 14:16 #

Vielen Dank für das Bereitstellen dieser Übersicht. :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 53667 - 8. Dezember 2019 - 10:34 #

Sehr informative Übersicht, danke dafür. :-)