Die Top-Titel von 8 Autoren

Die besten Spiele 2023 Report

Hagen Gehritz 30. Dezember 2023 - 21:04 — vor 19 Wochen aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Das Filmstudio ist eine der besonders spaßigen Kulissen für die Zombie-Zerlegung in Dead Island 2.
Anzeige
 
 

Benjamin Braun: Meine Top 5 des Jahres 2023

Für Benjamin war 2023 nicht nur allgemein ein gutes Spielejahr, sondern eines mit besonders vielen hervorragenden Horror-Titeln.
 

5. Platz: Dead Island 2

Plattformen: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X
GG-Test: 8.5 // User-Wertung (am 22.12.2023): 9.0

Der hinterste Platz unter den Top 5 ist immer am schwierigsten zu besetzen. Potenzielle Kandidaten gibt es gerade in diesem Jahr einige – tatsächlich habe ich für ein paar der ganz großen Highlights wie etwa Baldur's Gate 3 noch nicht die Zeit gefunden. Am Ende habe ich mich auf Platz 5 für die positivste Überraschung des Jahres entschieden, und das ist Dead Island 2. Nach der turbulenten Entwicklungsgeschichte hatte ich eigentlich damit gerechnet, dass das Ding gar nicht mehr erscheint oder ein zweites Duke Nukem Forever dabei herauskommt. Aber Dead Island 2 bringt allein schon mit seinem großartigen Schadensmodell alles mit, was ich mir von einem Zombie-Actionspiel erhoffe. Im Kleinklein habe ich zwar einiges am Spiel auszusetzen – aber es macht richtig viel blutigen Spaß!
 

4. Platz: Spider-Man 2

Plattformen: PS5
GG-Test: 9.5 // User-Wertung (am 22.12.2023): 9.1
 
Schon der erste Teil war eines der besten Superhelden-Abenteuer überhaupt. Allein das Schwingen durch die Häuserschluchten machte so viel Spaß, dass ich nicht genug davon kriegen konnte und eine Steigerung kaum für möglich hielt. Mit Netzflügeln und Co. Ist aber selbst das in Spider-Man 2 noch wesentlich unterhaltsamer – und ja, auch, weil Insomniac Games hier eine stilistisch und vor allem technisch beeindruckende Open World abliefert. Keine Frage: Großartige Innovationen im spielerischen Bereich bleiben aus. Aber bei Kampfsystem, Aktivitäten in der Spielwelt oder auch in puncto Abwechslung der Hauptmissionen legt das Sequel mit Peter Parker und Miles Morales zu. Zum perfekten Superhelden-Abenteuer mag noch etwas fehlen, aber mit Spider-Man 2 ist Insomniac Games  ganz, ganz nah dran.
 

3. Platz: Dead Space Remake

Plattformen: PC, PS5, Xbox Series S|X
GG-Test: 9.0 // User-Wertung (am 21.12.2023): 9.1
 
Benjamin hat nichts auszusetzen am Remake eines seiner Lieblingsspiele.
Normalerweise hätte ich sämtliche Klassiker-Neuauflagen des Spielejahres 2023 nur zu gerne für meine Top 5 ignoriert. Beim Remake von Dead Space allerdings ist das für mich einfach unmöglich. Als großer Fan des Originals kenne ich selbiges wirklich in- und auswendig. Und dennoch gelingt es Electronic Arts, mich mit erweiterten Dialogen, neuen Spielmechaniken und vielem mehr quasi ausnahmslos positiv zu überraschen. Und zwar ohne dass meiner Meinung nach herausragend gute Original auf ungeeignete Weise zu verfälschen. Grafik und Audiodesign sind zudem grandios und leisten wie gehabt einen zentralen Beitrag zu einem packenden Survival-Horror-Erlebnis, dem kaum ein anderes das Wasser reichen kann.
 

2. Platz: The Legend of Zelda - Tears of the Kingdom

Plattformen: Switch
GG-Test: 9.5 // User-Wertung (am 22.12.2023): 9.5
 
Es wäre vielleicht schön gewesen, wenn Nintendo die Welt von Link für Tears of the Kingdom noch mal komplett neu erfunden hätte, wenn sie wirklich komplett anders wäre als im Vorgänger. Mich stört es allerdings kein Stück, dass es als echtes Sequel konzipiert ist. Denn allein mit dem “Baukastenmodus” steckt so viel Neues mit massig kreativem Freiraum drin, dass von mangelnden Neuerungen nicht die Rede sein kann. Aber auch jeder der neuen Skills eine riesige Bereicherung. Für mich persönlich der bislang beste Teil der gesamten Legend-of-Zelda-Reihe, auch wenn die Leistungsgrenzen der Switch teils deutlich überschritten werden.
 

1. Platz: Alan Wake 2

Plattformen: PC, PS5, Xbox Series X
GG-Test: 8.5 // User-Wertung (am 23.12.2023): 9.1
 
Am Ende war ich bei meiner Wertung zu Alan Wake 2 vielleicht ein bisschen zu zurückhaltend. Denn in puncto Story und Atmosphäre ist das neueste Werk von Remedy für mich klar das mit Abstand beste Spiel in diesem Jahr! Schon auf der PS5 zählt zudem die visuelle und nicht zuletzt die auditive Präsentation mit zum Besten, was das Medium bislang überhaupt hergibt – trotz der anfangs noch vorhandenen Bugs. Ja, alles, was aus der Feder von Sam Lake stammt, ist speziell und bewegt sich zwischen "abgedreht" und "mind fuck". Aber das ist halt auch einer der wichtigsten Gründe, weshalb mir die großen Remedy-Titel durchweg sehr gut gefallen. Hätte Baldur's Gate 3 es geschafft, Alan Wake 2 meinen persönlichen Platz 1 streitig zu machen? Kann sein. Von allen gespielten Games aber steht die düstere Horror-Action der Finnen für mich klar auf dem Platz an der Sonne.
Remedy setzt einmal mehr auf Film-Elemente in Alan Wake 2 und dabei gibt sich auch Hausautor Sam Lake selbst die Ehre.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 471006 - 30. Dezember 2023 - 21:05 #

Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren – und Danke an alle teilnehmenden Autoren!

StefanH 26 Spiele-Kenner - - 65071 - 30. Dezember 2023 - 21:15 #

Die Listen sind sehr interessant und zeigen recht gut, wie vollgepackt dieses Jahr an Top-Titeln war. Allerdings habe ich bei weitem nicht alle gespielt und mich auf meine Favoriten konzentriert:

Für mich steht eindeutig Street Fighter 6 auf Platz 1. Das hat mich einfach mal wieder richtig begeistern können. Dicht dahinter folgt Baldur's Gate 3, das wirklich enorm umfangreich und detailliert ist. Akt 1 hatte mich allerdings nicht so richtig angetrieben und ohne Coop-Partner wäre ich schon raus gewesen. The Legend of Zelda – Tears of the Kingdom fand ich anfangs richtig gut, aber leider war sehr schnell die Luft raus. Qualitativ ist es allerdings weiterhin fantastisch und jeder kurze Ausflug macht mir Spaß. Aber so richtig fehlt mir da die Langzeitmotivation. Die war beim Vorgänger definitiv höher. Super Mario Bros. Wonder war mir ein wenig zu kurz, war aber wiederum durchgehend spaßig. Vermutlich liegt die Würze hier in der Kürze. Den letzten Platz belegt dann Age of Wonders 4, das wirklich hervorragend geworden ist.

KlausigerKlaus 16 Übertalent - P - 4196 - 30. Dezember 2023 - 21:15 #

Na dann will ich hier mal meine persönliche Top5 niederschreiben:

1. Baldur`s Gate 3
2. Dead Space Remake
3. System Shock Remake
4. Slay The Princess
5. Hi-Fi Rush

Alan Wake 2 wäre wahrscheinlich oben mit dabei, aber ich habe den Titel lediglich auf der SSD liegen und noch nicht angefangen ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 471006 - 30. Dezember 2023 - 21:19 #

System Shock Remake hatte ich auch auf meiner (allerdings recht langen) Shortlist :-) Und konkret rausgefallen ist dann Alan Wake 2.

geforth 10 Kommunikator - 408 - 30. Dezember 2023 - 21:30 #

Ich habe wahrscheinlich eine sehr komische Liste ^^

1. Age of Wonders IV
2. Baldur's Gate 3
3. Destroyer - The U-boat Hunter
4. Trine 5
5. Warhammer 40k - Rogue Trader

Ich fand es war ein tolles Spielejahr. Potentieller Kandidat für die Liste ist auch Phantom Liberty. Hab ich noch gar keine Zeit gefunden zum Spielen. :)

Flooraimer 15 Kenner - P - 3840 - 30. Dezember 2023 - 21:45 #

Gibt keine komischen Listen.
Meine lautet wie folgt:

1. The Cosmic Wheel Sisterhood
2. The Finals
3. Starfield
4. Sea of Stars
5. Town of Salem 2

Dieses Jahr war dermaßen dekadent und vollgestopft, so dass ich nicht mal Alan Wake 2 anreißen konnte.

StefanH 26 Spiele-Kenner - - 65071 - 30. Dezember 2023 - 22:23 #

Uh, The Cosmic Wheel Sisterhood hatte ich ganz vergessen. War ein echtes Vergnügen das durchzuspielen. Bin schon gespannt, was die Entwickler dahinter als nächste machen werden.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3840 - 30. Dezember 2023 - 22:44 #

Definitiv. Ein richtiger Überraschungshit :). Ja, bin ebenfalls auf die weiteren Pläne der Entwickler gespannt.

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 30. Dezember 2023 - 21:54 #

Destroyer, sehr cool! Kam leider nicht dazu, 1.0 zu spielen.

geforth 10 Kommunikator - 408 - 30. Dezember 2023 - 22:20 #

War für mich die Überraschung des Jahres. Das Spiel funktioniert dermaßen gut, dass ich davon gar nicht so wirklich wegkomme. :)

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 30. Dezember 2023 - 22:28 #

Das glaube ich sofort! Hatte schon im EA viel Spaß :) (habe das Spiel für GG gecheckt)

Desotho 18 Doppel-Voter - 9482 - 30. Dezember 2023 - 21:30 #

Auf den Hengst ist Verlass was The Legend of Heroes angeht :)

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36346 - 30. Dezember 2023 - 21:34 #

Habe aufgrund eines halbjährigen Praktikums in Berlin und Studiumstress dieses Jahr eher weniger gespielt und werde insbesondere so Umfangsbrocken wie Baldur's Gate 3 und Starfield erst nächstes Jahr nachholen. Über die Feiertage habe ich endlich mal The Wolf Among Us gespielt, da soll ja nächstes Jahr die Fortsetzung erscheinen.

Meine Highlights im Spielejahr waren Spider-Man 2, Pikmin 4 und Cyberpunk 2077: Phantom Liberty.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3840 - 30. Dezember 2023 - 21:34 #

Für mich persönlich die beste Spieleübersicht 2023. Die Gewichtung ist hier für jeden Autoren anders. Dafür liebe und schätze ich GG :).

kraftw33rk 14 Komm-Experte - 1936 - 30. Dezember 2023 - 21:37 #

Wie schön. The Legend of Zelda - Tears of the Kingdom ist mit auf der Liste. Was eine bemerkenswerte Gaming-Erfahrung. Das letzte Mal hatte ich solch ein Erlebnis beim ersten Metroid Prime auf Gamecube

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10921 - 30. Dezember 2023 - 21:43 #

5. Super Mario Wonder
4. Octopath Traveller 2
3. MLB The Show 23
2. Gravity Circuit
1. Pizza Tower

paule99 16 Übertalent - P - 5296 - 30. Dezember 2023 - 21:46 #

Ich mag die Rückblicke, weil es dort rein um die eigenen Highlights geht und es daher viele unterschiedliche Nennungen gibt.

Bei mir wären es:
Baldurs Gate 3
Steam Deck OLED (falls Hardware erlaubt)
Spider Man 2
Diablo IV
Hogwarts Legacy
Hi-Fi Rush (falls ohne Hardware-Nennung)

MiLe84 14 Komm-Experte - - 2410 - 30. Dezember 2023 - 21:55 #

Ich musste eine Zeit mit mir ringen welches Spiel noch auf Platz 5 kommt, aber so sieht es bei mir aus dieses Jahr:

5. Cities Skylines 2
4. Jagged Alliance 3
3. Dead Space Remake
2. Hogwarts Legacy

und mit enormen Abstand mein Spiel des Jahres:

1. Diablo 4

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 31. Dezember 2023 - 13:19 #

1. Rogue Trader
2. Phantom Liberty
3. Jedi Survivor
4. Jagged Alliance 3
5. System Shock

Habe BG3 und Hogwarts aber noch nicht gespielt, die ja offenbar auch noch Potential auf Plätze sehr weit vorne haben.

Enttäuscht haben mich dagegen Zelda und Starfield.

Edit: 4 und 5 ergänzt

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25097 - 30. Dezember 2023 - 21:59 #

Das einzige Spiel das dieses Jahr erschienen ist und ich gespielt habe ist nur Diablo 4. Das hat mich mit seiner Story und der Welt gut unterhalten, aber das Endgame ist bei mir leider komplett abgeschmiert. Bis dahin war es aber voll okay und hatte einige vergnügliche Stunden gehabt. :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 30. Dezember 2023 - 22:12 #

Meine Top 5:

5. Hogwarts Legacy (Xbox Series X)
4. Super Mario Bros. Wonder (Switch)
3. Zelda - Tears of the Kingdom (Switch)
2. Baldur's Gate 3 (PC, v.a. auf dem Asus ROG Ally Handheld)
1. Alan Wake 2 (PS5)

Und als Sonderpreise:

- Größte Enttäuschung 2023: Starfield
- Meiste Bugs 2023: Alan Wake 2 auf PS5 (mit jedem Patch neue Bugs)
- Beste Hardware 2023: Meta Quest 3
- Größter Fehlkauf 2023: PSVR2
- Miesester Trend 2023: AI-Upscaler statt Optimierung

Und generell hoffe ich, dass 2024 ein ganz mieses Spielejahr wird, damit ich all die tollen Titel aus 2023 weiterspielen kann. :-) So hoch war der in einem einzigen Jahr angehäufte Spieleberg lange nicht mehr. Was für ein Spielejahr!

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36346 - 30. Dezember 2023 - 23:16 #

Tendiere aktuell auch eher zur Quest 3 als zu PSVR2. Die Enttäuschung lag aber mehr an der Software als an der Hardware, oder?

Hab Alan Wake 2 (Xbox Series X) erst Ende November gekauft und der einzige Bug bisher war, dass ich erst nach Starten des Spiels die Sprache auf Englisch ändern konnte.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 31. Dezember 2023 - 12:38 #

Zu 95% Software, ja. Das Angebot ist mies und die fehlende Abwärtskompatibilität eine Frechheit. Mich stört aber auch, dass sie unkomfortabler zu tragen ist als PSVR1. In PSVR1 hab ich schon mal drei Stunden lang Skyrim VR gespielt ohne dass es unbequem wurde, die PSVR2 halt ich maximal eine Stunde aus.

In Alan Wake 2 hab ich ständig kleinere Bugs. Z.B. hab ich es zuletzt am 18.12. gespielt und dort konnte ich in Bright Falls eine Taschenerweiterung nicht aufnehmen. Gestern hab ich es wieder gestartet, es gab ein Update und ich konnte die Tasche aufnehmen. Dafür wurden alle Spielstände vom 18.12. mit Datum 18.11. angezeigt. In einem Kampf hab ich das Spiel pausiert und konnte es nicht mehr entpausieren. Und neben meinem Auto wurde eine Manuskriptseite auf der Map angezeigt, aber sie war nicht da. Später in der Story tauchte sie dann auf und nach ihrem Inhalt hätte sie vorher auch nicht auftauchen dürfen, wurde aber auf der Map angezeigt.

Ansonsten bin ich auch schon in einer Endlosschleife gelandet, wo ich nicht mehr aus meinem Mindroom herauskam. Ein Achievement wurde mir verweigert (alle Talismane), weil ich wohl ein anderes vorher haben muss (das mit dem Bürgermeister), was inhaltlich keinen Sinn ergibt.

Alles nicht so tragisch, aber die Anzahl an Mini-Bugs war schon heftig. So viele hatte ich seit Jahren nicht mehr in einem Spiel.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75672 - 31. Dezember 2023 - 18:01 #

Dass es dann bei dir trotzdem auf Platz 1 gelandet ist, spricht aber dafür, dass es abseits der Bugs wohl ein super Spiel ist. :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 31. Dezember 2023 - 18:57 #

Definitiv, ich hatte beim Spielen den Eindruck, dass Remedy einfach nur gemacht hat, worauf sie Lust hatten, ganz ohne Rücksicht auf Massenkompatibilität und das ist sehr erfrischend bei einem Triple-A-Titel in der heutigen Zeit, wo sich kaum eine Firma noch was traut.

Die Bugs sind nicht besonders relevant, eher ein kleines Ärgernis, wo man sich bei manchen Bugs fragt, wie zum Teufel die *nachträglich* reinrutschen konnten (siehe mein Beispiel mit dem Datum der Savegames - WTF, Remedy?!).

Problematischer finde ich dabei eher, dass es - ähnlich wie der Vorgänger - teils ziemliche Längen hat und man manchmal froh ist, wenn der Level vorbei ist. Aber auch das wird von den Einzigartigkeiten des Spiels deutlich überstrahlt. Sowas ist mir lieber als ein nahezu perfektes Spiel wie Super Mario Bros. Wonder, über das ich aber nicht Stunden nach dem Spielen noch nachdenke und bei dem ich mich in fünf Jahren an keine Szene mehr erinnern werde. An die spezielle Talk-Show-Episode, das Ende im Kinolevel und den Auftakt zum finalen Bossfight von AW2 werde ich mich wohl in 20 Jahren noch erinnern und in Nostalgie schwelgen. :-)

Ich hoffe, dass Remedy und Kojima Productions als die großen Ausnahmen im AAA-Bereich noch lange überleben.

Gorx 18 Doppel-Voter - P - 11097 - 30. Dezember 2023 - 22:19 #

Laut Steam-Statistik 2023:
1. Hogwarts Legacy
2. Everspace 2
3. Starfield
GOG: Cyberpunk 2077
Und jede Menge Zeit mit der Frau in Diablo 4 verbracht.
In BG3 kurz hinein geschnuppert, und erst mal auf Eis gelegt, das muss am Stück genossen werden (Urlaub? Eher wohl Rente...)

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24454 - 30. Dezember 2023 - 22:35 #

1. Shadow Gambit The Cursed Crew
2. F1 23
3. Marvel's Guardians of the Galaxy
4. The Talos Principle 2
5. Gran Turismo 7 und The Last of Us 2

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - 8092 - 30. Dezember 2023 - 22:46 #

Ich bekomme keine 5 Spiele aus 2023 zusammen, daher eine Liste der meist gespielten 2023, so aktuell wie es geht:

5. Forza Motorsport

4. Dead Island 2

3. Baldurs Gate 3

2. Starfield

1. Crusader Kings 3

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 30. Dezember 2023 - 23:49 #

Nachzuhören hier: https://www.gamersglobal.de/news/275997/spielwiese-podcast-weihnachtsspezial-2023

5. Paradox-DLC (v.a. Tours&Tournaments)
4. Combat Mission (v.a. Battle for Normandy, Red Thunder)
3. Steel Division 2 (gab mehrere DLC)
2. Age of Wonders 4
1. Against the Storm

Habe jetzt noch Stellaris Nexus gespielt, frisch im Early Access. Wenn die Liste nicht auf 1.0 beschränkt wäre, könnte Stellaris Nexus reinrutschen. Das ist brutal genial.

BG3 habe ich noch nicht gespielt. Phantom Liberty auch noch nicht.

StefanH 26 Spiele-Kenner - - 65071 - 31. Dezember 2023 - 9:27 #

Der Titel "Paradox DLC" war dieses Jahr auch wieder echt gut :)

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421849 - 30. Dezember 2023 - 23:26 #

Schön, dass ihr zum Ende des Artikels noch einmal zusammenfasst, was genannt wurde. Sowas mag ich total. :)

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 30. Dezember 2023 - 23:44 #

Wahnsinnig gutes Spielejahr, Top 5 wirklich schwierig. Glaube es sieht ungefähr so aus:
1. Cyberpunk 2077: Phantom Liberty
2. Alan Wake 2
3. Starfield
4. Resident Evil 4 Remake
5. Dead Space Remake
Einige Hochkaräter wie Spider-Man 2, Final Fantasy XVI, Dead Island 2 oder Hogwarts Legacy schaffen es nicht einmal in die Top 5 und sowas wie Baldurs Gate 3 habe ich noch nicht einmal geschafft zu spielen. 2023 war vielleicht das beste Spielejahr überhaupt würde ich sagen.

Faith 20 Gold-Gamer - P - 20830 - 30. Dezember 2023 - 23:48 #

1. Baldurs Gate 3 (mit großem Abstand)
2. Jagged Alliance 3
3. Stellaris mit Astral Planes DLC
4. Warhammer 40k: Rogue Trader
5. Against the Storm

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 14196 - 30. Dezember 2023 - 23:49 #

Von den ganzen genannten Titeln habe ich nur Broken Universe und Starfield gespielt. Bin halt kein sonderlich aktueller Spieler :)

inseldrache 21 AAA-Gamer - - 27096 - 30. Dezember 2023 - 23:52 #

Meine TOP 5 wären:

5. Hogwarts Legacy
4. Diablo 4
3. Lords of the Fallen
2. Remnant 2
1. Lies of P

Es gab dieses Jahr für mich so viele gute Spiele, da ist die Entscheidung nicht ganz leicht gefallen.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8376 - 31. Dezember 2023 - 0:04 #

1. Alan Wake 2 (mit riesigem Abstand)
2. Baldur's Gate 3
3. Cyberpunk - Phantom Liberty
4. Atlas Fallen
5. Diablo 4

yagee 18 Doppel-Voter - P - 9126 - 31. Dezember 2023 - 1:19 #

Ich habe das Jahr mit Forbidden West angefangen und es gefiel mir auch ziemlich gut, dann kam Zelda und die Switch wurde nach Monaten kurz zum Testen entstaubt. Bin bis 2 Uhr drangeblieben, obwohl ich anfangs dachte: Meh!
Es passiert mir wie bei Michael. Das Ende, das unweigerlich kommt wird weggeschoben, damit das Abendteuer weitergehen kann.
Ich hab noch kurz Mario getestet, aber das war’s auch schon mit 2023. Zelda ist einfach zu gut!

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84098 - 31. Dezember 2023 - 12:40 #

Das Ende bei Tears of the Kingdom ist übrigens fantastisch gemacht. Beim Vorgänger war es ja eher enttäuschend, aber da hat Nintendo sich diesmal richtig Mühe gegeben.

Berndor 19 Megatalent - - 17391 - 31. Dezember 2023 - 1:30 #

1 Everspace 2
2 Final Fantasy 16
3 Lords of the Fallen
4 Octopath Traveller 2
5 Sea of Stars / Jedi Survivor

Die anderen Toptitel wie Alan Wake 2 , Baldur's Gate 3, sowie Cyberpunk 2077 mit Addon, waren mir bis jetzt zeitlich zu aufgeblasen, so dass sie bis jetzt noch nahezu ungespielt auf der SSD verharren.

Moe90 22 Motivator - - 31222 - 31. Dezember 2023 - 10:26 #

Herzlichen Dank für diese abwechslungsreiche Liste. 2023 war das Jahr, in dem ich so viel wie lange nicht gespielt habe. Primär am PC mit wenigen Ausnahmen. Nach dem Sommer hatte ich mir einen neuen PC gebaut, eine richtige Maschine, damit macht es einfach wieder extrem viel Spaß (was es davor aber auch schon hatte mit meinem anderen PC :)).

Meine Top 5:
1) Resident Evil 4
2) Alan Wake 2
3) Cyberpunk Phantom Liberty
4) Armored Core 6
5) Returnal (den PC Release nehme ich erneut in die Top 5 auf, auch wenn schon auf der PS5 gespielt --> sonst wäre es eher auf der 1)

Weiter durchgespielte Titel aus 2023: Dead Space Remake, AC Mirage, Diablo 4, Quake 2 Remastered

Andere durchgespielte Spiele in 2023 aus anderen Jahren: Zelda BotW, Quake 1, Signalis, Metroid Prime 1 (GameCube Spiel), Neon White, Dark Souls 1 zum xten Mal

Spiele, die ich nach mindestens 7-8h abgebrochen habe: Jagged Alliance 3, Starfield, Hogwarts Legacy, Star Wars Jedi Survivor.

Ein großes Aber. Ich spiele seit dem 27.12. BaldursGate 3, mittlerweile bin ich schon bei 25 Stunden angekommen. In den ersten 10 Stunden hatte ich noch manche Bedenken, aber das Spiel hat mich jetzt richtig reingezogen. Das Spiel könnte am Ende auf der #1 2023 stehen. Aber dafür möchte ich erst noch mehr Zeit damit verbringen.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66932 - 31. Dezember 2023 - 1:59 #

Hmm ... gar nicht so einfach. Ich versuche es mal, aber morgen sehe ich das vielleicht schon wieder anders oder mir fällt ein Spiel ein, dass ich nicht bedacht habe. Es war wirklich ein sehr gutes Jahr. Nur die Nummer 1, die ist auf jeden Fall klar.

1. Alan Wake 2
2. Spider-Man 2
3. Cyberpunk inkl. Phantom Liberty
4. Cocoon
5. God of War Ragnarök - Valhalla

Ja, das letzte ist "nur" DLC. Kostenloser sogar. Aber was für ein Hammer-Ding! Genial.

Sehr gut gefallen haben mir auch Hogwarts Legacy, HiFi Rush, das Dead Space Remake und Final Fantasy 16. Oh, und das Ghost Trick Remake!

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 110441 - 31. Dezember 2023 - 2:55 #

Eigentlich kann ich nicht so mitreden, aber

1. Starfield
2. The Last of Us - Part 1 (PC)

Das waren auch meine einzigen Release-Kauf-Spiele dieses Jahr ^^.

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 31. Dezember 2023 - 5:20 #

So, bin jetzt auch durch :) Meine Liste ist ja weiter oben.

Spannend, wie oft Zelda auftaucht. Teil 1 muss ich irgendwann mal die Xte Chance geben. Wenn ich es doch mal durchpacke, leihe ich mir Tears in der Bibliothek. Phantom Liberty und BG3 besorge ich mir noch, PL wohl noch im aktuellen Sale. Will Cyberpunk endlich durchspielen. Survivor spiele ich sicher mal im EA Play. Alan Wake 2 soll doch irgendwie ein Open End haben und erst mit DLC wirklich fertig werden? Ist das so? Wenn nein, muss ich es vllt echt mal probieren. Wonders leihe ich mal in der Bibliothek, Hogwarts Legacy auch irgendwann. Robocop reizt mich auch.

Sehr auffällig ist, wie die Listen doch durch AAA-Produktionen dominiert werden. Ausnahmen vor allem Rüdiger und etwas Michael. Hatte Anatol im Spieleveteranen-Podcast nicht irgendein Mobilspiel weit oben? Ich erinbnere mich vielleicht falsch, oder es geht hier halt nur um Konsolen- und PC-Spiele :) Danke an Jörg für das Hochhalten von Taktik und Strategie!

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 15203 - 31. Dezember 2023 - 8:30 #

Immerhin hat es Against the Storm kurz vor Ende des Jahres in meine Top 10 geschafft. Hier meine Top 10:

1) Baldur's Gate 3
2) Final Fantasy 16
3) Hogwarts Legacy
4) Super Mario Bros. Wonder
5) Star Wars Jedi: Survivor
6) Diablo 4
7) Resident Evil 4 (Remake)
8) Warhammer 40K: Rogue Trader
9) Against the Storm
10) Lords of the Fallen

Ich könnte sogar eine Top 30 machen, so viel hab ich dieses Jahr gespielt. Gleichzeitig könnte ich, allein mit den Titeln, die mir noch fehlen (die ich aber interessant finde), eine Top 20 machen, die manch ein anderes Spielejahr alt aussehen lässt: Alan Wake 2, Spider-Man 2, Cyberpunk 2077: Phantom Liberty, Street Fighter 6, Mortal Kombat 1, WarTales, Remnant 2, Dredge, Dead Island 2, Fire Emblem: Engage, Trine 5, Avatar, Metroid Prime Remastered, Like a Dragon: Ishin, Company of Heroes 3, Octopath Traveler 2, Wo Long: Fallen Dynasty, Miasma Chronicles und Jagged Alliance 3. Das war schon ein ziemlich absurdes Jahr.

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 31. Dezember 2023 - 13:29 #

"Das war schon ein ziemlich absurdes Jahr."

Absolut! Vorletztes Jahr habe ich ziemlich verzweifelt Deathloop auf 1 gesetzt, weil da einfach nichts hochklassiges kam. Dieses Jahr kommen ich gar nicht hinterher. BG3 und Hogwarts liegen hier noch ungespielt, Diablo 4 hätte ich mir in einem schwächeren Jahr auch angeschaut. Selbst wenn 2024 wieder schwächer wird, habe ich noch genug zu spielen für einige Monate.

Berndor 19 Megatalent - - 17391 - 31. Dezember 2023 - 14:03 #

Das Jahr 2023 hat wahrscheinlich einfach vom Corona-Rückstau "profitiert."

Hagen Gehritz Redakteur - P - 178912 - 31. Dezember 2023 - 12:52 #

Da braucht es keinen der angekündigten DLCs mehr für das Ende von Alan Wake 2: Das per Patch nachgereichte New Game Plus schaltet quasi das "wahre Ende" frei.

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 31. Dezember 2023 - 13:43 #

Super, vielen Dank :) Damit rückt ALan Wake 2 DEUTLICH nach oben auf meiner To-Do-Liste :)

joker0222 29 Meinungsführer - 114734 - 31. Dezember 2023 - 8:23 #

War ein ziemlich maues Spielejahr für mich. Alles was ich angefangen habe, hat mich relativ schnell gelangweilt. Auch kaum was durchgespielt. Ausnahme Returnal.
Cyperpunk hab ich noch nicht gespielt, weil ich den DLC nicht habe und der mir aktuell noch zu teuer ist.
Zelda nicht mangels Switch. Callisto Protocol und Starfield waren Griffe ins Klo. Wenigstens hab ich beide nicht extra gekauft.
Dead Space Remake war noch ok. Aber nur weil es Dead Space war, das Remake an sich ist unnötig gewesen.
Das erste Watch Dogs hab ich angefangen, müsste ich mal weiterspielen. Genau wie Halo Infinite, damit ich Halo durch habe.
Am Ende bleibe ich immer wieder bei Division2 hängen, wenn es neuen Content gibt.

Jürgen (unregistriert) 31. Dezember 2023 - 9:50 #

Ich habe abgesehen von Checks nur zwei Spiele gespielt, die 2023 erschienen sind - und die hab ich beide noch nicht durch. Von vielen Nickeligkeiten abgesehen, ist für mich persönlich daher "Totgeschwiegen - A Bavarian Tale" mein Lieblingsspiel des Jahres.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21192 - 31. Dezember 2023 - 13:00 #

Für mich gibt es eine klare Nummer 1.
*** Cyberpunk 2077 + Phantom Liberty ***
Perfekt in allem (PC). Stand jetzt.
Nachdem ich die Retro Brille ablegte, das beste Spiel das ich jemals gespielt habe (komplett).
Platz 2.
- Rogue Trader Warhammer 40k
Kurz vor Schluss hat es sich noch an dem Dreierpack vorbeigeschoben.
Platz 3
- Starfield
Platz 4 & 5 & 6
Diablo 4, Hogwarts und Baldurs Gate 3
...
Ich habe Alan Wake nicht gespielt.
Klang allerdings für mich in den Tests nicht als must have.

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 31. Dezember 2023 - 13:24 #

Cyberpunk als bestes von mir gespieltes Spiel würde ich unterschreiben, nachdem ich es mit DLC erneut komplett durchgespielt habe. Es ist bei mir nur nicht auf 1, weil nur der DLC bei ist und das Grundspiel schon zu Release auf 1 war ;)

Rogue Trader steht bei mir dafür ganz oben. Bin jetzt in Akt 4, der nochmal ein gutes Stück düsterer ist als Akt 2. Und der dritte war für mich als Besitzer einer Drukhari-Armee für das Tabletop sowieso ein Fest.

Nur bei Starfield liegen wir auseinander. Vielleicht muss ich dem nach ein paar Patches nochmal eine Chance geben. BG3 und Hogwarts sind schon gekauft, aber noch nicht angespielt.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21192 - 31. Dezember 2023 - 16:15 #

Willkommen in meiner Welt ;-)
Sogar mit Cyberpunk ohne PL sind wir einer Meinung. Aber Phantom Liberty hat dem noch einen drauf gesetzt.
In RT habe ich gerade einen zweiten Durchgang angesetzt. Als Psioniker mit leicht häretischen Tendenzen. Meine Güte, was ich alles im ersten Durchgang übersehen habe ^^
Ei, was Starfield angeht fehlt dir nur das Bethesda Gen ;-) Die haben mich damals mit Daggerfall in den Sack bekommen. Hätte ich nicht eine heftige Fanbrille auf... kann allerdings die Kritikpunkte bei Starfield schon gut verstehen.
Aber ich komme einfach mit den Macken gut klar. Außerdem habe ich die "Ebon Hawk" (KotOR) nachg3baut.
Ich liebe einfach das Basteln und Modden bei den Bethesda Games *g*
Zu Hogwarts, fand es einfach so schön gemacht und voller Atmo. Obwohl ich nicht wirklich zur Potter Generation und Fandom gehöre.
Wünsche dir noch viel Spaß :-))

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 31. Dezember 2023 - 16:58 #

Ich denke tatsächlich auch über einen zweiten Durchgang nach - vor allem weil mich interessieren würde, wie sehr sich die Handlung verändert, wenn man konsequent einen Häretiker spielt. Schreib dazu gerne ein, zwei Sätze unter dem Test oder Check - das würde mich ernsthaft interessieren :) Beim jetzigen Durchlauf bin ich nach einem dogmatischen Start doch einer braver Ikonoklast geworden, weil ich nicht auf meine beiden guten und bösen Eldar verzichten wollte. Dafür habe ich es leider geschafft, den Space Wolf zu verpassen, was auch wieder für einen zweiten Durchgang spricht.

Oblivion, Skyrim und Fallout 3 habe ich schon gerne gespielt und auch abgeschlossen. Starfield hat mich gerade im direkten Vergleich zu Cyberpunk aber irgendwie nicht mehr überzeugt.

Ein Harry Potter-Fan bin ich auch nicht, aber alles was ich gelesen und gehört habe, war sehr positiv, daher habe ich einfach mal zugegriffen. Mal schauen, wie es mir am Ende gefällt - das wird sicher in einer DU des nächsten Jahres landen ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21192 - 6. Januar 2024 - 13:26 #

Tja, leider ist mein Sabbath Jahr rum und ich leide wieder unter normalen Spielezeiten ;-)
Für eine fundierte Antwort wirst du dich etwas gedulden müssen.
Allerdings sind schon ein paar Dinge anders gelaufen und ich hab keine Ahnung warum.
Bündnispartner, Ereignisse ect. Und auf einmal gibt es auch Romanzen.
Im ersten Durchgang habe ich alle Nervensägen vom Schiff geschmissen.
Verrückt.
Und als knallharter Häretiker & Psioniker habe ich auch schon versagt. Ich schaffe es einfach nicht mehr in der Altersmilde konsequent nur bösartig zu spielen.
Aber es macht mit etwas mehr Ahnung und Durchblick mehr Spaß als im ersten Durchgang.
Geiles Spiel.
Habe mir sogar einen Sammelband Warhammer 40k gekauft.
Die ersten 3 Horus Bücher. Angeblich geht es damit los.
Werde die Woche mal anlesen.

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 6. Januar 2024 - 16:28 #

Vielen Dank, ich bin jetzt in Akt 4 und muss erst noch bestimmt 30 Stunden spielen, um überhaupt durchzukommen ;)

Horus Heresy ist quasi Warhammer 30.000. Das erzählt die Geschichtedes großen Bruderkrieges, also wie ein Teil der Space Marine-Legionen den Imperator verraten haben und zu den ersten Chaos Space Marines geworden sind. Mir gefällt die Reihe sehr gut, aber die ist natürlich ziemlich lang. Wenn du Buchtipps nach dem ersten Sammelband brauchst, schreib mich gerne an ;)

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21192 - 6. Januar 2024 - 18:35 #

Mach ich gerne, danke :-)

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19095 - 31. Dezember 2023 - 10:33 #

Mein Spiel des Jahres ist dieses Jahr ganz klar und mit Abstand Zelda-TotK. Da habe ich über den Sommer hinweg weit über 200 Stunden reingesteckt und hatte durchgängig Spaß.

Auf Platz 2 würde ich Super Mario Bros Wonder setzen, das ebenfalls ganz großartig war.

Auf 3 ebenfalls ein Switch-Titel: Metroid Prime Remastered hat mir im Frühjahr viel Freude bereitet.

Erst auf 4 dann Spider-Man 2. Das ist eigentlich in jedweder Hinsicht richtig gut gemacht, es konnte mich aber trotzdem nicht mehr so begeistern wie der Vorgänger. Ähnlich ging es mir auch bei Horizon Forbidden West, welches ich auch erst dieses Jahr gespielt habe.

Auf Platz 5 dann noch Star Wars Jedi Survivor. Das fand ich in Summe auch wirklich spaßig, auch wenn mich da einige Sachen genervt haben.

Das war es dann auch eigentlich schon bei mir. Viele der anderen großen Releases dieses Jahr, darunter BG 3, Starfield, Cyberpunk (DLC und auch das Hauptspiel), Final Fantasy 16 usw. habe ich mangels Zeit und in manchen Fällen auch mangels Interesse (noch) nicht gespielt.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43085 - 31. Dezember 2023 - 10:45 #

5. Path of Exile - nach ca. 2 Jahren Pause die aktuelle Saison wieder gespielt und habe einen Riesengaudi
4. Dead Space Remake
3. Super Mario Wonder
2. Lord of the Fallen - für mich seit Elden Ring das beste Souls-Like
1. CP77 - Phantom Liberty

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24531 - 31. Dezember 2023 - 11:15 #

Ein gutes Spielejahr!

5. Tatsächlich Avatar - Frontiers of Pandora. Frisches, äußerst schön umgesetztes Ubi Szenario der nächsten Generation. Garantiert nichts für alte weiße Männer und Menschen mit Aufmerksamkeitsdefiziten ;)

4. Hogwarts Legacy - das war doch ein echter Überraschungshit. Einfach nur spielen.

3. Zelda TotK - Nicht mal selber gespielt, sondern viele Stunden begleitet und meiner Frau beim Spielen zugesehen. Unfassbar kultiviertes Spieldesign, allerhöchstes Niveau, ein wahres Monument.

2. Baldurs Gate 3 - Hier auf GG etwas underrated und mMn nicht wirklich erfasst, aber ein großes und großartiges Rollenspiel, das tatsächlich mal wieder meine spielerische Kreativität geweckt hat. Eine wahre Pionierleistung.

1. Starfield - Den Test hier konnte ich letztlich voll unterschreiben. Die starken Momente machen mich glücklich, bringen mich in eine andere Welt. Was wäre nicht noch alles möglich gewesen!

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23695 - 31. Dezember 2023 - 11:43 #

Bei BG3 finde ich faszinierend, dass man an die Situationen vollkommen anders herangehen kann, grob gesagt gut/böse und diese Spielwelt darauf reagieren soll.
Z. B. eigene Entwicklung zum Tintenfisch oder auch...
In Akt 2 könnte man theoretisch ja auch diesen "sicheren Hafen" vollkommen tilgen. Dann müsste der Verlauf schon wesentlich anders sein.

Leider fehlt zum Ausprobieren bei gefühlt 2 bis 5 interessanten Handlungssträngen einfach die Zeit.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24531 - 31. Dezember 2023 - 11:56 #

Meine Tochter hat zwei Durchgänge gemacht. Der erste war schon ein völlig anderes Spiel als mein eigenes. Und ihr zweiter Durchgang als Dunkles Verlangen, war dann wieder ein gefühlt völlig anders Spiel. Ich werde aber auch noch brauchen, um mich wieder einem solchen Klopper widmen zu können. Da muss man derzeit schon eine Menge anderer interessanter Spiele hintenan stellen. Schaffe es ja nicht mal zu Phantom Liberty ;)

thoohl 20 Gold-Gamer - - 23695 - 31. Dezember 2023 - 11:44 #

BG 3,
Mario Wonder,
Phantom Liberty

RobertThomas 14 Komm-Experte - 2184 - 31. Dezember 2023 - 11:56 #

Danke für die Liste(n) �

Vor allem auch die "abseits Main Stream" Nennungen finde ich spannend (habe mir zB. "Sea of Stars" jetzt in die ToDo gepackt - derzeit bin ich noch an "Chained Echoes" drann, was ja zum. ein wenig artverwandt ist).

Mit dem allseits gelobten BG3 bin ich (bisher?) nicht warm geworden. Die Steuerung und Kameraführung geht gar nicht an mich ... mit Controller es besser, aber damit ist das Remapping so müssig �

Dead Island 2 war für mich auch ein Highlight. Bin ich aktuell wieder/immer noch drann.

Dre 16 Übertalent - - 4165 - 31. Dezember 2023 - 12:08 #

1) Zelda: Totk
2) Metroid Prime Remastered
3) Hogwarts Legacy
4) Star Wars Jedi Survivor

Restrictor81 22 Motivator - - 31311 - 31. Dezember 2023 - 12:21 #

Meine Top 5 auf Basis dessen, was ich dieses Jahr gespielt habe:

1. Alan Wake 2
2. Hogwart's Legacy
3. Pikmin 4
4. Super Mario Wonder
5. Forza Motorsport

Spiele, die ich noch nicht (zu Ende) gespielt habe, aber ich noch Top 5 Potential sehe, wären Phantom Liberty und Baldur's Gate 3.

TSH-Lightning 26 Spiele-Kenner - - 65110 - 31. Dezember 2023 - 12:26 #

Habe nur zwei Spiele aus der 2023er Liste gespielt und die sind auch in den Top Five gelandet. Hogwards werde ich mir bestimmt mal geben. Cyberpunk eher nicht, dass hat mich im 1. versuch auf PS5 nicht gepackt. Zelda 2 mit Glaswaffen brauche ich auch nicht. BG3, ja... ein DoS3 mit D&D, weiß nicht...

1. Sea of Stars - Weckt in mir alte SNES Nostalgie. Man merkt an so vielen Stellen, dass die Entwickler mit Herzblut an der Sache waren. Traumhaft schöne Welten, eine mitreißende Story, ein nicht überkomplexes Kampfsystem und ein absoluter Ohrwurm Soundtrack; der perfekt auf die Situationen abgestimmt ist.

2. WARNO - Eugen Systems hat wieder viel beim Early Access dazu-gepackt. Neue Divisionen, neue Einheiten, neue Features, neue Maps, neue SP-Szenarios, neue Effekte und bessere Performance. Kleiner Wermutstropfen: Wir haben immer noch keine SP-Kampagne (Army-Genral) ;( Es macht aber immer wieder Spaß sich in ein 10vs10 Multiplayer Match zu stürzen; am besten natürlich nicht allein sondern mit Freunden + Co.

3. Horizon - Forbidden DLC Burning Shores - Ja ich hab mir lange Zeit gelassen mit dem DLC. Insgesamt ist er leider etwas schwächer als der DLC zu Teil 1; der hatte mehr "Magie". Aber insgesamt hat es wieder Spaß gemacht in diese Welt einzusteigen; die neuen Maschinen zu erleben. Bis kurz vor Ende hatte ich gedacht: war ganz gut... aber am Story-Ende und bei dem grandiosen Endkampf hat Guerilla echt noch mal geliefert und mich sehr zufriedengestellt. Warte dann mal auf Horizon 3.

4. Suzerain - Hatte ich schon mal als Let's Play auf Twitch mit Freude verfolgt, aber ich haderte, weil es nur englische Texte hat und keine deutschen. Hab es dann aber gewagt und so schlecht ist mein Englisch nicht; bei Fachbegriffen half deepl.com. Das Spiel mag linear erscheinen, aber man kann erstaunlich viel durch seine Entscheidungen beeinflussen und viele Wege stehen offen. Bei den daraus entstehenden Situationen und den Antwortmöglichkeiten musste ich öfter grinsen oder lachen. Egal wie es ausgeht, das Spiel macht Spaß und ich habe zu meiner Überraschung gleich beim ersten Versuch Sordland als "Centrist" in eine glorreiche Zukunft gebracht.

5. The Cosmic Wheel Sisterhood - Hätte ich ohne den Test bei GG nie gespielt. Auch als "Nicht-Kreativer" hat mich das Spiel schön geleitet. Es versprüht einfach eine tolle Atmosphäre. Der Plot-Twist ist auch gut gemacht. Für mich eine kurzweilige Unterhaltung und Erfahrung. Aber nur Platz 5 weil ich hier irgendwie keinen großen Wiederspielwert für mich erkennen kann.

Vampiro Freier Redakteur - - 124332 - 31. Dezember 2023 - 12:28 #

Platz 2 ist mit außerordentlich sympathisch :)

RobertThomas 14 Komm-Experte - 2184 - 31. Dezember 2023 - 12:45 #

Warno muss ich auch mal ausprobieren �

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421849 - 31. Dezember 2023 - 14:35 #

Platz 4 hatte hier auf GG eine Viertelstunde bekommen, falls es jemand verpasst haben sollte.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84098 - 31. Dezember 2023 - 12:50 #

Spannende, abwechslungsreiche Listen. Beim Datum der Userwertungen steht öfter 2022 dabei. :D

Bei mir Platz 1 ganz klar Zelda. Die Open World ist so fantastisch designed, dass keinerlei Müdigkeit aufkommt, obwohl ich den Vorgänger in der praktisch selben Welt erst ein Jahr zuvor beendet hatte.
Auf Platz 2, mit großen Abstand, aber auch sehr gut: The Invincible
Sonst habe ich aus 2023 bisher nur ein Spiel gespielt und das fand ich nicht gut.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61773 - 31. Dezember 2023 - 13:00 #

Meine herausragenden Spiele 2023 sind Returnal und Elden Ring.

Von den Mega-Titeln dieses Jahres habe ich noch garnichts gespielt. Plane aber Cyberpunk 2077+Addon und Baldur's Gate 3 in 2024 anzugehen.

Moe90 22 Motivator - - 31222 - 31. Dezember 2023 - 13:05 #

Zwei herausragende Titel :)

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22657 - 31. Dezember 2023 - 13:26 #

1. Super Mario Bros Wonder
2. Baldurs Gate 3
3. Spiderman 2
4. Anno 1800 Console Edition
5. Final Fantasy 16

Enttäuschung: Starfield
Überraschung: Anno 1800

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161965 - 31. Dezember 2023 - 13:27 #

Bei Spielen, die dieses Jahr erschienen sind, diese fünf hier (in alphabetischer Reihenfolge):

- Diablo IV (Kampagne)
- Fort Solis
- Marvel's Spider-Man 2
- Star Wars Jedi - Survivor
- Warhammer 40.000 - Boltgun

Alan Wake 2, Baldur's Gate 3, Final Fantasy 16 und Starfield sind bereits installiert bzw. stehen auf der Wishlist. Dazu dann vielleicht nächstes Jahr mehr.

Wenn es aber um die Spiele geht, die ich dieses Jahr an sich gespielt habe, dann ändert sich die Liste wie folgt:

- Diablo IV (Kampagne)
- Elden Ring
- Shadow of the Tomb Raider
- Star Wars Jedi - Survivor
- Warhammer 40.000 - Boltgun

andima 16 Übertalent - P - 5287 - 31. Dezember 2023 - 14:37 #

Bin noch mit den Spielen aus den Vorjahren (Forbitten West, Breath of the Wild) beschäftigt. Aber Hogwart's Legacy wird nächstes Jahr mit Sicherheit gekauft und gespielt werden.

Lencer 19 Megatalent - P - 14746 - 31. Dezember 2023 - 14:45 #

Durchgespielt und damit mein Spiel des Jahres: Jagged Alliance 3
Schade, das Wartales keine Erwähnung fand, wo es doch hier bei GG ziemlich viel Raum mit dem Lets Play einnahm. War für mich eine sehr positive Überraschung des Jahres, dass ich selbst ungefähr so weit gespielt habe, wie Jörg im LP.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 471006 - 31. Dezember 2023 - 19:41 #

War auf meiner Shortlist, aber eher so auf Platz 10/11. Finde die Designschwächen (Inventar, Balance) schon recht heftig, und die Kämpfe arg repetitiv.

Lencer 19 Megatalent - P - 14746 - 1. Januar 2024 - 12:47 #

Ja, muss ich leider zustimmen. Allein das Inventar ist einfach ne Designschwäche. Da hätte man sich leicht an guten Vertretern des Genres orientieren können.

JarmuschX 16 Übertalent - 5768 - 31. Dezember 2023 - 15:05 #

Danke an Rüdiger für den Tip mit Broken Universe - gleich für die Switch geholt. Gibt es momentan für unschlagbare 2 Euro.

daito 09 Triple-Talent - P - 257 - 31. Dezember 2023 - 16:28 #

Schöne Auswahl an persönlichen Top-5 hier, danke für den Artikel!

Meine persönliche Top-5 der in 2023 veröffentlichten Spiele, die ich ausreichend gespielt habe lautet wie folgt:

5. Hogwart's Legacy
4. Super Mario Bros. Wonder
3. -
2. Baldur's Gate 3
1. The Legend of Zelda - Tears of the Kingdom

Dabei sind Platz 1 und 2 für mich wirklich Spiele, die zu den besten aller Zeiten gehören und selbst in dem insgesamt hervorragenden Spiele-Release Jahr 2023 noch hervorstechen. Beide haben auch viel Zeit in Anspruch genommen, so dass vielleicht nicht so viele andere aktuelle Spiele zusammen kamen. Darum bleibt Platz 3 auch frei - der Abstand ist halt auch so groß...

nitchan 11 Forenversteher - 817 - 31. Dezember 2023 - 16:41 #

Hagen einfach Trick17 benutzt um 6 Titel zu nennen^^

Claus 31 Gamer-Veteran - - 421849 - 31. Dezember 2023 - 23:02 #

Oh, und Trick 18, gut umgesetzt von Hagen, aber perfektioniert von Jörg, ist das vermutlich vorgegebene Zeichenlimit mal so richtig zum Platzen zum Bringen. :D
Bitte nicht falsch verstehen: mehr ist besser. Aber der Kontrast zu 500 Zeichen vs. 1300+ Zeichen ist schon bemerkenswert. :)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84098 - 1. Januar 2024 - 14:53 #

Das ist der Unterschied zwischen fester Redaktion und externen Autoren. ;-)

Machine Head 10 Kommunikator - P - 394 - 31. Dezember 2023 - 17:34 #

Mh, ich musste lange überlegen, was dieses Jahr überhaupt alles erschienen ist, aber bei der Masse...

1.CTA Gates of Hell: Ostfront DLC (PC)
2. Jagged Alliance 3 (XBox)
3. Starfield (XBox)
4. Mario Wonder (Switch)
5. Age of Wonders IV (XBOX)
6. Zelda TOTK (Switch)

Flopp des Jahres: Diablo IV. Ich hatte riesige Erwartungen und bin damit so hart auf die Nase gefallen. Für mich als riesigen Diablo 2 Fan ist das einfach Schrott.

Neutral: Wartales - anfangs war ich verzückt, aber es wird sehr schnell sehr repetetiv.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 56982 - 31. Dezember 2023 - 17:13 #

2023 war ein Fest für Rundentaktiker und Strategen!

1. JAGGED ALLIANCE 3, das ist wie nach Hause kommen nach 25 Jahren
2. Troubleshooter, so überraschend gut und fesselnd kann Rundentaktik sein
3. Spellforce: Conquest of EO, lecker Dauerlutscher ohne Geschmacksverlust
4. Knights of Honor 2: Sovereign, wunderbares Spieldesign
5. Showgunners, was für ein geiles Setting
+. Baldurs Gate 3, letzte nacht erst um 7 ins Bett gekommen

Enttäuscht war ich von...

-1. Wartales, weil es hintenraus unfassbar grindy und nervig wird
-2. Railway Empire 2, weil es nichts besser, dafür vieles schlechter macht
-3. Mahokenshi, so viele Designfehler in einem Spiel?!

LeXReNDuV 10 Kommunikator - 364 - 31. Dezember 2023 - 20:07 #

Platz 1: Hogwarts Legacy
Platz 2: WWE 2K23
Platz 3: Baldur´s Gate 3
Platz 4: AEW Fight Forever
Platz 5: Sonic Superstars

Das sind die, die ich gespielt habe. Zu Jagged Alliance 3 und Boltgun bin ich nicht mehr gekommen. Vermutlich würden sie dann das ein oder andere Spiel aus meiner Top 5 verdrängen... oder auch nicht. ;-)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75672 - 1. Januar 2024 - 4:24 #

Wie immer hänge ich hinterher, die ganzen für mich interessanten größeren Brocken aus 2023 liegen noch vor mir, darunter etwa Hogwarts Legacy, Jedi Survivor, Diablo 4, Starfield, Cyberpunk DLC (plus das Hauptspiel) oder Alan Wake 2. Und viele kleinere Titel kommen noch dazu.

Die eher wenigen 2023er Titel, die ich gespielt hab, waren dann Indie-Spiele. Darunter aber auch echte Highlights, die mir sehr gut gefallen haben, z.B. Planet of Lana, En Garde!, Sea of Stars oder Cocoon. Der einzige etwas größere Titel, den ich noch nennen könnte, wäre Hi-Fi Rush. Ein Ranking mach ich darum nicht. ;)

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30627 - 1. Januar 2024 - 11:38 #

Meine Top 5:
Platz 5:
Suika Game - eigentlich ein absolutes simples, kleines Spiel, aber süchtig machend wie Tetris.

Platz 4:
Baldurs Gate 3 - noch bei weitem nicht am Ende, aber definitiv faszinierend. Die Auswirkungen der Entscheidungen und Interaktionen innerhalb der Gruppe sind wirklich erstklassig und einzigartig. Technisch (zumindest auf der Xbox Series X), absolut unterirdisch. Selten ein Spiel mit so vielen Fehlern erlebt, von Grafik- und besonders Clipping-Fehlern, bis zu feststeckenden Figuren und immer mal wieder Rucklern. Larian kann echt froh sein, dass sie so einen guten Ruf haben, sonst hätte es für die Technik (verdientermaßen) einen großen Shitstorm gegeben. Dazu kommt leider, dass (für mich) D&D einfach ein absolut schreckliches System ist. Schwierige Wahl, aber die Faszination ist, zumindest noch, vorhanden. Hoffentlich schafft es das Spiel, diese Vorschusslorbeeren zu rechtfertigen…

Platz 3:
Super Mario Wonder - erstklassiges Jump 'n Run mit vielen Ideen und Neuerungen

Platz 2:
Xenoblade Chronicles 3: Future Redeemed - wahrscheinlich das beste Add On aller Zeiten. Macht ein erstklassiges Spiel noch eine Stufe besser. Absolut genial und Pflicht für alle jRPG Fans

Platz 1:
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom - auch wenn BotW durch die neue Open World ein etwas größeren WOW Effekt hatte, TotK macht einfach alle Aspekte nochmal ein kleines bisschen besser und es gibt eigentlich keinen Grund ersteres (nochmal) zu spielen. Dazu ist es technisch nahezu perfekt und holt aus der Switch wahrscheinlich das letzte raus. Wahnsinn. Danke Nintendo!

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22657 - 1. Januar 2024 - 12:56 #

Suika Games muss ich mir auch mal unbedingt holen, kostet auch nur um die 3€. Muss ja in Japan komplett durch die Decke gehen. Zumindest auf der Switch hat es selbst Zelda und Co. als Downloadtitel überholt und landet für 2023 in Japan auf Platz 1.

https://www.nintendo.co.jp/software/feature/ranking.html

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 1. Januar 2024 - 13:42 #

Sinnloses Wissen am Rande: Suika ist das japanische Wort für Melone.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30627 - 1. Januar 2024 - 14:51 #

Um es noch etwas zu spezifizieren: Suika ist Wassermelone. (Honig-)Melone ist einfach Melon :).

Hagen Gehritz Redakteur - P - 178912 - 1. Januar 2024 - 14:23 #

War erstmal irritiert, dass es da hunderte Klone von gibt, habe mich nun aber auch festgespielt, weil ich in drei Anläufen noch nicht geschafft habe, zwei Melonen zu verbinden. =D

Edit: Das waren noch gar keine Melonen, sondern nur das Zweitgrößte. =o

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30627 - 1. Januar 2024 - 14:59 #

2 Wassermelone ist auch echt der Endgegner des Spiels :D. Ich hab noch keinen Klon fürs Handy gefunden, was an die Physik vom Original rankommt. Sie ist zwar auch nicht perfekt, aber auf ihre Weise schon unverkennbar. Da kommt bisher kein Klon ran irgendwie.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22657 - 1. Januar 2024 - 17:41 #

Hatte heute mal im Browser diesen Klon gespielt, um es mal schnell und kostenlos auszuprobieren und es hatte sofort diese "nur noch eine Runde" Suchtspirale: https://suikagame.com
Hab mir dann aber das Original für die Switch geholt. Danke auf jeden Fall für den Hinweis. Hatte das Spiel auf dem Schirm, aber hätte wohl lange Zeit nicht mehr dran gedacht. Das Jahr fängt für mich gleich mit einem Highlight an. ;)

Bei https://suikagame.com ist mein aktueller Highscore übrigens 1784.
Den schlägt keiner. xD ;)

Graubirne76 17 Shapeshifter - - 6016 - 2. Januar 2024 - 9:14 #

Spiele aus 2023 :

4. Forspoken
3. Hogwarts Legacy
2. Cyberpunk 2077 Phantom Liberty
1. Diablo IV

Dazu kommt noch Townscaper, das zwar nicht in diesem Jahr rausgekommen ist, aber doch immer wieder gezockt habe und mir sehr viel Spaß macht.

Enttäuschung des Jahres: Starfield

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 2. Januar 2024 - 15:58 #

Forspoken? Hätte ja nicht gedacht, dass es das bei jemandem in die Top 5 schafft :D

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 2. Januar 2024 - 16:24 #

So schlecht scheint es auch nicht zu sein, ich hab ein paar Podcasts gehört, wo es (nach den Patches) relativ gut wegkam.

Ist wohl einer der Fälle, wo das Spiel zum Launch in einem schlechten Zustand war und sich dann das Bashen des Spiels im Netz hochgeschaukelt hat, weil das halt mehr Klicks bringt.

Das idiotische Spielchen kennt man ja schon von Titeln wie Aliens - Colonial Marines, Star Wars Battlefront 2, Days Gone oder The Callisto Protocol. Die sind alle erheblich besser als ihr Ruf. Keine Toptitel (außer Days Gone, das ist hervorragend!), aber durchaus spielenswert.

The Callisto Protocol (Xbox Series X) und Days Gone (PS4 Standard) hab ich damals zum Launch gespielt und konnte mich über die technische Kritik einfach nur wundern, das war alles weit jenseits der Vernunft und weit mehr "Bashing for Clicks" als sonstwas.

Digital Foundry hatte vor ein paar Tagen ein längeres Video, wo sie den Zustand von zum Launch ziemlich schlechten PC-Spielen gecheckt haben und da kam Forspoken - technisch gesehen - ziemlich gut weg:
https://youtu.be/YCnw5zxmMxs?t=488

Bei Steam hat es bei den Rezensionen der letzten 30 Tage 75% positive.

So mies scheint es also nicht (mehr) zu sein.

rammmses 22 Motivator - P - 32716 - 3. Januar 2024 - 0:06 #

Hab Forspoken auch gespielt, fand es auch nicht schlecht, aber in einem Jahr wie 2023 ist das absolut unter ferner liefen. Callisto und Days Gone gehören zu meinen absoluten Lieblingsspielen, wäre mir auch neu, dass die einen schlechten Ruf hätten :D

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 3. Januar 2024 - 14:45 #

Für die Top 5 ist es eher ungewöhnlich, aber wenn einem das Isekai-Szenario mit unserer Welt und einer Parallelwelt und realistischer Grafik (statt Anime-Stil) gefällt, ist es ja relativ einmalig in der Spielelandschaft. Mir fällt kein anderer Titel ein, der sowas abdeckt. Und wenn man ein Szenario sehr gern mag, kompensiert das viele Probleme.

Callisto Protocol und Days Gone wurden v.a. von Leuten, die die Spiele NICHT gespielt haben, massiv für ihre vermeintlichen Bugs gebasht. Konnte man sogar hier in unseren eher gesitteten GG-Userkommentaren deutlich sehen. Überflieg mal die Kommentare zum Test und achte darauf, wie Leute, die das Spiel gespielt haben kommentieren und wie es der Rest tut. Ziemlich absurd.

Ich hab beide Spiele direkt zum Launch gespielt und konnte mich nur wundern. Aber generell ist da schon einiges Komisches passiert. Z.B. hatte auch Digital Foundry, die ich immer als seriös eingestuft hatte, ein sehr langes Videosegment über diverse Bugs in Callisto Protocol, die vom Day-One-Patch gefixt wurden. Sie haben das Segment aber im Video gelassen und nur kurz danach erwähnt, dass das meiste mit dem Day-One-Patch behoben wurde. So nach dem Motto "Jetzt hab ich so viel Arbeit in das Videosegment gesteckt, jetzt lasse ich es auch drin!!!".

Generell würde ich Callisto Protocol zwar auch als Enttäuschung ansehen, aber v.a. weil ich einen inoffiziellen Dead-Space-Nachfolger auf dem Level von Dead Space erwartet habe. Und das war das an sich durchaus gute Spiel dann halt nicht.

Graubirne76 17 Shapeshifter - - 6016 - 2. Januar 2024 - 20:41 #

hat mir halt Spass gemacht. Hätte vom Potential her viel besser sein können, fand es aber net so schlecht.
Da fällt mir ein, hab da noch Redfall auf der 5 vergessen, da war es genauso :)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7910 - 2. Januar 2024 - 10:22 #

Mich wundert die häufige Nennung von Super Mario Bros Wonder. Das hat zwar mit den LSD-Samen immer einen netten Kniff zu bieten, aber rein Spielemechanisch ist das fürs Nintendo-Niveau einfach Durschschnittsware. An keiner Stelle gibt es einen Flow wie bei den alten 2D-Titeln.
Besonders sauer stößt mir auf, dass man es offensichtlich nicht geschafft hat den zwei Spieler-Modus an das mehr vertikale Leveldesign anzupassen. Bei keinem anderen Mario-Titel gibt es so großen Frust wenn die Fertigkeiten der beiden Spieler weit auseinanderliegen.
Bin jetzt beim dritten Anlauf von Tears of the Kingdom und auch wenn ich inzwischen besser reingekommen bin und das BotW-Gefühl "nur noch den Schrein hinter dem nächsten Hügel" sich auch wieder einzustellen beginnt, wird das sofort zunichte gemacht sobald ich mich mit der Geschichte beschäftige. Gott ist das Dröge, ausgelatscht, uninspiriert und passt sowas von nicht zum Spielfluss vom Rest des Spiels. Allein schon wenn ich an den Aufstieg zur Wolke bei den Ornis denken, absolut unnötig lang und greuslich repetetiv, ohne wirkliche Herausforderung.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 2. Januar 2024 - 16:28 #

Super Mario Bros. Wonder war bei mir das erste Mario-Spiel seit Super Mario World, wo ich mich wie als Kind an Weihnachten mit einem neuen Spiel gefühlt habe.

Schon alleine deswegen ist es in meiner Top 5.

Ogerox 10 Kommunikator - P - 414 - 2. Januar 2024 - 11:22 #

Ein paar Schöne Listen sind dabei :) meine Persönliche Liste wäre:

5. Redfall (Ja es war nicht so dolle und trotzdem hat es mich erstaunlich lange bei der Stange gehalten)

4. Starfield

3. Super Mario Bros. Wonder

2. Wo Long Fallen Dynasty (Der Dark Souls ersatz )

1. Immortals of Aveum (Als alter Hexenfan einfach Super)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66932 - 2. Januar 2024 - 12:58 #

Wo Long hat mir auch sehr gut gefallen :)

Ogerox 10 Kommunikator - P - 414 - 3. Januar 2024 - 7:42 #

War wirklich gut, leider hat mir Lies of P so gar nicht gefallen. Und Lords of the Fallen konnte ich noch nicht spielen, könnte mir aber besser gefallen :)

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19098 - 2. Januar 2024 - 13:08 #

Meine persönliche Liste mal nach einem anderen System: Wieviel meiner kostbaren Zeit habe ich denn in das jeweilige Spiel gesteckt - das muss dann ja was taugen (zumindest für mich persönlich) - schließlich lasse ich dafür ja dann auch potenzielle andere "Hits" liegen.
Naturgemäß sind da auch Kandidaten drin, die nicht in 2023 released wurden. Ermittelt dank der Jahresrückblicke bei Steam, PSN und Xbox...

Platz 1: Final Fantasy 16 (PS5, 85 Stunden)
Platz 2: Avatar: Frontiers of Pandora (XSX, 53 Stunden)
Platz 3: Horizon: Forbidden West (Steam Deck, 45 Stunden)
Platz 3: Star Trek: Infinite (Steam PC, 45 Stunden)
Platz 3: The Witcher III Complete Edition (XSX, 45 Stunden)
Platz 4: Cities Skylines 3 (Steam PC, 35 Stunden)
Platz 5: Hogwarts Legacy (XSX, 33 Stunden)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45142 - 2. Januar 2024 - 15:48 #

Das System funktioniert aber auch nur bei Spielen, die eine potentiell ähnliche Spielzeit haben. Ein fünfstündiges Jusant kann mir ja mehr getaugt haben als ein Assassin’s Creed mit weit über 100 Stunden Spielzeit, aber es würde nach dieser Logik ja nicht in der Liste erscheinen. Einfach nur, weil das erste Spiel den „Fehler“ macht, einfach ein kurzes Spielerlebnis zu sein.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19098 - 3. Januar 2024 - 22:55 #

Ja, da hast Du Recht. Beim genauen Darüber-Nachdenken ist mir das wohl nicht so gewichtig vorgekommen, weil ich tatsächlich genretechnisch immer recht ähnlich unterwegs bin.

In der Tat würde sich aber schon Cities 2 aus meiner Liste dafür eignen, auch in 5 Jahren noch ein Spiel mit nennenswerter Stundenzahl zu sein. Aber dann wäre es halt auch 2028 noch mal einer meiner Titel des Jahres.

Auch die Frage "storybasiert oder nicht?" spielt eine große Rolle. Selbst so ein Brett wie Final Fantasy 16 ist nach an die 100 Stunden vorbei - wenn ich da auf den PC-Rückblick meines Sohnes blicke, dann stehen da bei ihm Fortnite oder Ark: Survival Evolved an oberster Stelle, und zwar mit Spielzeiten jenseits der 500 Stunden...

Für mich persönlich passt die Liste allerdings - bei mir kommt noch hinzu, dass ich kein ausgeprägtes "Durchspielen-müssen"-Gefühl habe, d.h. ich lasse ein Spiel auch liegen, wenn ich es halb durch habe und mich die Lust verlässt. Daher sind die genannten Stundenzahlen auch identisch mit der Zeit, die mir einer der Titel Spaß gemacht hat. Und da gab es keine größeren Blöcke in dem Jahr. Und ja, es gab auch Titel, mit denen ich 5 Stunden Spaß hatte, aber 5 Stunden sind halt keine 45 Stunden.

Mein wirkliches "Spiel des Jahres" war allerdings Warhammer 40K als Tabletop. Dass habe ich Anfang 2023 nach fast 20 Jahren mehr oder weniger Abstinenz (zuletzt in den 90ern eine schöne Ultramarines-Armee gehabt...) wiederentdeckt und die alte Liebe ist wieder aufgeflammt. Wenn man das Bauen und Malen hinzurechnet, hat mir W40K in 2023 mehr Spaß gebracht als alle Videospiele zusammen.

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 4. Januar 2024 - 11:36 #

"Wenn man das Bauen und Malen hinzurechnet, hat mir W40K in 2023 mehr Spaß gebracht als alle Videospiele zusammen."

Beim Malen bin ich mit kleineren Durchhängern die letzten 20 Jahre halbwegs konstant dabei geblieben. Beim Spielen bin ich leider mittlerweile ziemlich raus. Ich hoffe aber auch, da im kommenden Jahr wieder mehr reinzukommen.

Letztes Jahr habe ich aber außer der Leviathan-Box vor allem einige Kill Teams bemalt.

Was waren denn deine Projekte?

Lencer 19 Megatalent - P - 14746 - 4. Januar 2024 - 14:15 #

Ich konnte grad fast nicht folgen ... bis ich begriffen habt, dass Ihr vom Figuren-Anmalen redet ;-)

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19098 - 6. Januar 2024 - 15:07 #

Ich habe ein paar Teams der "neuen" Primaris-Marines bemalt (wie gesagt, mein Fantum stammt aus den 90ern, daher auch ganz klassisch als Ultramarines) und jetzt im Herbst/Winter mal einen Rhino und ein paar Necrons, u.a. einen Doomstalker mit netter Custom-Base. Ich schaue mal ob PNs Dateianhänge zulassen, dann schicke ich Dir gern mal ein paar Pics).

Sohn ist auch angefixt und hat sich mit den Tyraniden beschäftigt, da haben wir zusammen noch eine kleine Starter-Armee mit Genestealers und sonstigen Fußtruppen in den Behemoth-Hive-Farben gepinselt.

Das ganze Beschäftigen damit, die vielen - durchaus langen - Fachsimpeleien im örtlichen Warhammer-Store (ich bin begeistert, dass es da noch eine echt herzliche und nerdig-nette Community gibt, die einen sofort "hineinlässt" - etwas, was man im Gaming ja leider nicht mehr überall findet...) - all das hat schon echt viel Quality-Time, vor allem auch mit meinem Großen zusammen, gebracht.

bluemax71 18 Doppel-Voter - - 10020 - 2. Januar 2024 - 15:57 #

Platz 5: Company of Heroes 3
Platz 4: WARNO
Platz 3: Wartales
Platz 2: Jagged Alliance 3
Platz 1: Baldurs Gate 3

Bin leider noch nicht dazu gekommen die Erweiterung von Cyberpunk 2077 zu spielen. Darauf freue ich mich aber schon sehr.
JA3 und BG3 habe ich beide durchgespielt beides tolle Spiele auch wenn mich bei JA3 gegen Ende etwas die Lust verlassen hat.
BG3 ein super tolles Spiel. Akt3 ist sicher nicht perfekt aber immer noch großartig.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45142 - 2. Januar 2024 - 19:49 #

Dieses Jahr bin ich nur zu einer Handvoll Spiele gekommen. Das lag einerseits an Assassin’s Creed Odyssey mit seinem absurden Umfang, andererseits auch daran, dass ich zeitweise auch schlicht keine Zeit zum Zocken hatte. Im Sommer blieb ich gut zwei Monate nahezu abstinent und von da an hatte ich generell viel weniger Zeit zum Spielen.
An größeren Spielen gab es für mich von Odyssey abgesehen nur FFVXI sowie Crisis Core FFVII, ansonsten immer wieder mal GT7 und ein paar kleinere Spiele. Von den beiden Final Fantasies abgesehen ist aber nichts in 2023 erschienen.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 461 - 2. Januar 2024 - 16:38 #

Ich habe nichts gespielt, was 2023 erschienen ist. Der neue Aufguß von System Shock ist grundsätzlich interessant, ich war bereits 1994 sehr angetan. System Shock ist diesbezüglich eine Ausnahme, ansonsten brauche ich keine Neuauflagen bereits gespielter Titel.

Cyberpunk 2077 war solide, aber in seinen Versatzstücken keinesfalls herausragend, da brauche ich keinen Nachschlag. Überhaupt keinen Nachschlag möchte ich von Breath of the Wild oder ähnlichen Zelda-Konzepten. Baldur's Gate 3 hingegen wäre grundsätzlich interessant, aber ich würde vermutlich brutto anderthalb Jahre daran sitzen, und das schreckt mich bislang ein wenig ab.

Sokar 24 Trolljäger - - 53461 - 2. Januar 2024 - 21:16 #

Eine sehr Abwechslungsreiche Liste mit doch einige Überraschungen. Schaut aber nochmal über die Daten zu den Wertungen, da steht häufig 2022 oder gar 2021, gemeint ist wohl 2023.
Meine Liste lasse ich erstmal, will nicht die Jahresend-DU-Galerie spoilern, deshalb nur mein Senf zu den anderen ;)

Das Karsten kein MMO in der Liste zeigt wohl, dass in diesem Genre dieses Jahr nicht viel neues gab. Zumindest kein WoW-Addon, bei Sachen wie FF14 war ich nie drin und bei anderen noch weniger. Blizzard hat zwar großes vor, aber ich habe arge Zweifel, ob das so funktioniert. Immer, wenn sie groß postulierten "eine Geschichte zu Episch für ein Spiel, wie erzählen sie in mehreren" kam am Ende Murks raus, sowohl bei WoW und insb. bei StarCraft 2. Aber mich wird es nicht stören, weil ich damit abgeschlossen habe.

Das Rüdiger Boltgun mag war schon nach dem Test klar, aber auf Nummer 1 hat mich dann doch überrascht. Gut, wenn die Blockbuster fehlen, muss was anderes den Platz einnehmen. Ich hab es auch gespielt, bin aber an einer Stelle hängen geblieben, wo viele Nurgle-Dämonen spawnen und ich gefühlt mehr damit beschäftigt bin, den Gift-Pfützen auszuweichen als zu ballern. Kombiniert mit engen Gängen waren mir das ein paar Tode zu viel für die Zeit. Ich will nochmal reinschauen, nur wann?

Dass sich Baldurs Gate 3 nicht an die Spitzen setzten wird war mir schon klar, als ich den Spieleveteranen Podcast dazu gehört habe, da hat sich ja ein ähnliches Bild abgezeichnet (wen wunderts bei den selben Teilnehmern - Heinrich hätte für hier doch bestimmt auch ein paar Zeilen schreiben können ;). Wobei "habe ich noch nicht geschafft zu spielen" eine elegante Ausrede ist =)

Dermot_HH 08 Versteher - 167 - 2. Januar 2024 - 23:15 #

Bei mir siehts so aus:

1.) Warhammer 40k Roguetrader
2.) Baldurs Gate 3
3.) Wartales

Und für mehr war dann keine Zeit xD.

test1010 18 Doppel-Voter - - 9244 - 3. Januar 2024 - 0:44 #

Zeit ist etwas das man sich nicht kaufen kann - so kann hier lediglich mein Backlog der Spiele aus 2023 auflisten die ich unbedingt noch spielen werde:
1. BG3
2. Starfield
3. Hogwart's Legacy
4. The Legend of Heroes – Trails into Reverie
5. Catching up on The Legend of Heroes JRPGs to fully appreciate point 4.

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 3. Januar 2024 - 11:33 #

Bei der Auswahl ist Zeitmangel nicht so verwunderlich ;)

Geht mir aber gerade ganz genauso. Ich stecke gerade bei Stunde 78 in Rogue Trader und wollte als nächstes Hogwarts und dann BG3 spielen.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 18086 - 3. Januar 2024 - 23:49 #

Da ich gar nicht so viel mehr als 5 Spiele in der Freizeit unterbringen konnte, muss ich quasi nur die persönliche Reihenfolge dieser Titel bestimmen ;-)

1. The Legend of Zelda - Tears of the Kingdom
2. Cyberpunk 2077 - Phantom Liberty
3. Starfield
4. Diablo IV
5. Hogwarts Legacy

Alan Wake 2 leider noch nicht geschafft…wird sich aber theoretisch von meiner Erwartungshaltung her irgendwo dazwischen schieben. Assassins Creed Mirage wird aktuell gespielt und trifft genau meinen Nerv. Da Hogwarts aber mit so viel Liebe gestaltet wurde bleibt es auf jeden Fall vor Bagdad. Spielerisch find ich den Ausflug ins zauberhafte Schottland zwar eher mau, generisch, seelenlos und repetetiv. Immerhin hat es mich aber dazu gebracht ne Platin-Trophäe zu erspielen. Super Mario Wonder ist für sich genommen natürlich super und hat mir auch viel Spaß gemacht. Aber es ist halt trotzdem 2023/2024. Da fällt es mir trotzallem schwer einem Old-School-Plattformer in derselben Liga wie die restlichen AAA-Kandidaten einzureihen.

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 29027 - 4. Januar 2024 - 11:07 #

Eine sehr schöne Zusammenfassung. Ich hab mal wieder gar nichts Aktuelles gespielt, meine Liste sieht dann so aus:

1. Elden Ring

Faszinierend mich wie lange nichts und lässt mich immer noch nicht los. Vielleicht kommts 2024 auch noch auf Platz 1 :)

-Stephan- 14 Komm-Experte - 2137 - 4. Januar 2024 - 21:35 #

Ich halte es da mit Jörg, Starfield wäre auf meinem (geteilten) ersten Platz (mit Baldurs Gate).

Es ist halt im Kern ein typisches Bethesda Spiel und ich liebe deren Spielformel und die dargestellten Welten einfach. Manches an Starfield mag "Old School" sein, aber genau dafür gibt es nbei mir Pluspunkte.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 4. Januar 2024 - 23:20 #

Interessant, ich finde eher, es hat die Bethesda-Formel zerstört. Für mich ist ein Bethesda-Spiel, dass ich durch eine interessante Landschaft laufe und dann interessante Dinge sehe und erkunden will oder dass kleine Quests getriggert werden.

Da es in Starfield keine zentrale "Oberwelt" mehr gibt und alles nur noch ein Flickenteppich aus kleinen Hubs ist, hat es diese Spielweise für mich weitestgehend ausgelöscht.

Das alte Bethesda-Spielgefühl hab ich bestenfalls noch in den größeren Städten.

BruderSamedi 19 Megatalent - P - 14196 - 5. Januar 2024 - 8:04 #

Bei der Erkundung stimme ich dir zu - ich war überhaupt nicht motiviert, zusätzliche Planeten anzufliegen und hätte vieles nie gesehen, hätte mich nicht irgendwann ne Quest dahin geschickt (aber so war es wohl auch gedacht). Siedlungen gab es ja eh nur sehr wenige. Bethesda-Gefühl kam für mich durch die Inventarverwaltung (ob positiv oder negativ sei dahingestellt) und die ausufernden größeren Nebenquestreihen auf. Und natürlich auch, da die Hauptquest bzw. Helden-Entwicklung 1:1 Skyrim nachbildet.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21192 - 5. Januar 2024 - 8:55 #

Was Starfield angeht bin ich bei dir.
Die Migration der Bethesda Formel in ein Science Fiction Alternativ Zukunfts Szenario hat bei mir prima funktioniert.
Ich glaube die Freunde von Bethesda sind wohl besonders Fehlertolerant ;-)
Ich ärgere mich zwar, aber nicht soweit dass ich das Spiel nicht genießen konnte.
Allein das Firefly Szenario als Ranger war schon eine Klasse für sich.
Anders als sonst, die Hauptquests der Fraktionen waren richtig gut. Ebenso ein hoher Anteil der Nebenquests.
Schlimm war der technische Zustand, keine DLSS Unterstützung und das Gefriemel in den Baukästen.

Belerad 07 Dual-Talent - 146 - 6. Januar 2024 - 21:56 #

Dann auch mal meine Top Liste. Komisch? Naja nicht unbedingt, aber anders.

Platz 1: Chained Echoes - Ist zwar Dezember letztes Jahr rausgekommen, hatte ich aber verpennt. Eines der Spiele das mich zurück in meine Jugend geholt hat, die Zeit von Secret of Mana, Terranigma, Secret of Evermore usw. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr, auch wenn durch die Gameplayänderung in mitte des Spiels, durch die SkyArmor, für mich so einiges kaputt gegangen ist.
Leider bin ich danach mit anderen JRPGS in dem Jahr nicht mehr warm geworden. Ja Sea of Stars, ich habe es versucht, Stundenlang, aber es wollte einfach nicht klick machen.

Platz 2: My Time at Sandrock - Ich hab vor Jahren schon den Vorgänger, My Time at Portia gesuchtet und dieser Teil macht einfach (fast) alles besser, größer und interessanter. Leider hat mir das "Wüstenszenario" nicht so getaugt, ansonten wäre es wahrscheinlich auf Platz 1.

Platz 3: Remnant II. Auch wenn ich es nicht durchgespielt habe, hatte ich wirklich viel Spaß mit dem Spiel. Neben dem Gameplay war auch das Artdesign der einzelnen "Welten" super, auch wenn sich innerhalb der einzelnen Welten zu viel wiederholt hat.

Platz 4: 大侠立志传:碧血丹心 oder Heroes Adventure. Grindlastiges, chinesiches RPG das mich einfach gefesselt hat. Kann nicht mal genau sagen warum, aber die Möglichkeiten an Klassen, Waffen, Skills usw. zusammen mit der Story war echt Catchy.

Platz 5: Forspoken. Ja, ich weiß, es ist doof, blöd, von jedem gehasst, aber es macht Spaß für ca. 20 Stunden. Danach war die Luft zwar raus, aber dennoch für mich eines der besten Spiele des Jahres.

Honorable Mention: Ich habe dieses Jahr zu ersten Mal, zusammen mit vielen anderen Spielen, Death Stranding auspobiert, den Epic Store sei Dank. Und ganz ehrlich, ich mochte das Spiel nicht, aber: Himmelherrgottnochmalundeins! Schaut das Spiel absolut grandios aus. Ich habe CP2077 mit RT gespielt und ja ist cool und technisch sicherlich besser, aber Death Stranding schaut imho so verdammt gut aus. Alleine der Prologm wenn die Kamera dem Helden durch diese Schlucht verfolgt ist einfach der Hammer. Nur Schade dass das nächste Spiel von Kojima Productions Death Stranding 2 und nicht ein anderer Titel ist.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33603 - 8. Januar 2024 - 14:40 #

Ich hab mir Forspoken im Xmas-Sale gekauft, weil mich das Setting sehr ansprach und ich einige Podcasts gehört habe, die meinten, dass das Bashing des Spiels maßlos übertrieben ist.

Bisher hab ich auch viel Spaß damit. Der Einstieg ist toll, die angeblich so nervige Protagonistin finde ich sehr passend zum Setting und - in der englischen Version - weder nervig noch cringe (vom Level eines Watch Dogs 2 ist die sehr weit entfernt). Ich mag auch die Dialoge zwischen ihr und dem zynischen britischen Armreif. :-)

Und dass man alle Open-World-Nebenaufgaben ignorieren kann und dann sogar das bessere Spiel hat, was dann in ca. 15h durch ist, empfinde ich nicht als Nachteil, sondern als enormen Vorteil. Ich mag Open World als Konzept, aber Spiele damit sind immer so extrem aufgebläht und wenn mir ein Spiel das erspart, freue ich mich.

Wie erwartet finde ich, dass das Bashing vollkommen überzogen ist. Die ganzen technischen Probleme, die das Spiel hatte, sind auch alle behoben. Auf der PS5 läuft es im 120Hz-Mode mit Raytracing sehr flüssig (schätze mal 40 fps) und schwankt optisch zwischen gut und hervorragend. Vom grafischen Level eines Final Fantasy 16 aus dem gleichen Haus und mit der gleichen Engine ist es aber deutlich entfernt.

Wer das Setting mag und damit zufrieden ist, dass man nur die Hauptquest spielen sollte, kann meiner Meinung nach bedenkenlos zugreifen. Das Spiel wird sicher irgendwann mal als "Hidden Gem" in diversen Listen auftauchen.

Makariel 19 Megatalent - P - 18310 - 8. Januar 2024 - 12:47 #

Meine Top Liste hat nicht notwendigerweise Spiele die dieses Jahr rausgekommen sind ;-)

1. Armored Core 6 - Fires of Rubicon, top Mech action und perfekt für das SteamDeck geeignet
2. Elden Ring - noch immer nicht durch, irgendwann pack ich es schon noch :D
3. Horizon Zero Dawn - endlich dazu gekommen das mal nachzuspielen :D
4. Street Fighter 6 - für jemanden wie mich der Problemen hat diverse special moves zusammenzubringen ist die (optionale) 'simplere' Methode SF6 zu spielen genau richtig.

Sonst hab ich nichts gespielt in 2023...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 471006 - 8. Januar 2024 - 13:08 #

Sehr schöne User-Listen :-)

Kotanji 12 Trollwächter - 2553 - 9. Januar 2024 - 15:13 #

Mainstream, Mainstream und nichts als Mainstream. Schnarch

Hagen Gehritz Redakteur - P - 178912 - 9. Januar 2024 - 18:54 #

Vor allem bei so Dingern wie Proxima bei Rüdiger oder Strategic Command bei Jörg. ;-]

Konstruktiver und interessanter wäre übrigens meiner Meinung nach, wenn du auch erwähnst, was dir abseits des Mainstreams denn 2023 so Freude gemacht hat. =]

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 75672 - 9. Januar 2024 - 18:59 #

Und das von jemandem, der so Mainstream-Kram wie Uncharted total abfeiert. :D

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45142 - 9. Januar 2024 - 21:05 #

Blödsinn, das sind Kunst,- äh ich meine Meisterwerke! Oder auch beides!

dorunt 22 Motivator - - 31740 - 14. Januar 2024 - 1:23 #

Tolle Listen und es ist ein starkes Zeichen wie unterschiedlich diese sind. Es zeigt einerseits wie schön unterschiedlich die Autoren auf dieser Seite sind und andererseits was für ein krasses Spielejahr 2023 war.

Für mich ist auf jeden Fall klar, dass ich 2024 unbedingt Alan Wake 2 spielen werde. Der erste Teil hat mich jetzt gut durch die Feiertage gebracht. Und danach folgen weitere intensive Studien im Remedyverse :)

Mazrim_Taim 16 Übertalent - 4088 - 15. Januar 2024 - 19:30 #

System Shock Remake & Boltgun ringen bei mir um Platz 1
Rogue Trader ist aber in den Top 5
BG3 gefällt mir das Regelwerk einfach nicht. Die akt. Verseion (?) von D&D ist irgendwie seltsamm. Spiel ist aber davon gut.
CP2077 Add On müste ich noch nachhohlen.
Jagged Alliance 3 & Starfield war ganz nett.
Alan Wake 2 eher eine Enttäuschung.

Sokar 24 Trolljäger - - 53461 - 17. Januar 2024 - 18:03 #

Da es jetzt raus ist, meine Top 5. Viele der potentiellen Blockbuster habe ich gar nicht gespielt, meist weil ich die (Quasi-) Vorgänger auch nicht gespielt habe. Die sind zumindest vorgemerkt. Wenn ich da eigentlich nicht auch schon genug hätte...

5. Pharaoh: A New Era
4. F-Zero 99
3. Quake 2 (2023 Re-Release)
2. Final Fantasy 16
1. Super Mario Bros. Wonder

B1ixX0r 17 Shapeshifter - - 7779 - 20. Januar 2024 - 2:49 #

2023 BG3 nicht in die Top 5 zu setzen ist 100% Punk.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24531 - 20. Januar 2024 - 12:16 #

Haha, sehr schön!
Nehmt dies, Gewürm! :)

LRod 19 Megatalent - - 18653 - 20. Januar 2024 - 14:49 #

Ich habe das Gefühl, dass das jedenfalls mit der Begründung "noch keine Zeit gehabt, aber bestimmt nächstes Jahr" ziemlicher Mainstream ist :)