Die besten Spiele 2019 Report

Neun streng subjektive Top-5-Listen

Hagen Gehritz / 31. Dezember 2019 - 16:32 — vor 5 Tagen aktualisiert

Teaser

Wir blicken zurück auf den Spieljahrgang 2019. Welche Releases des vergangenen Jahres stechen für unsere Autoren heraus und welcher Titel erhält als Spiel des Jahres den Lorbeerkranz in GG-Blau?
Redaktion: Hagen Gehritz, Collage: Dennis Hilla, Texte: Jeweilige Autoren

Auch wenn insgesamt die Ausbeute geringer war als 2018, wir die eine oder andere Toptitel-Verschiebung verkraften mussten und der Jahrgang sicher nicht der beste aller Zeiten war, so erschienen doch über das gesamte Jahr 2019 verteilt etliche Highlights.

Wie es die neue Tradition ist, präsentieren wir euch keine nach arkanen Auswahlprozeduren entstandene Top-10-Liste aller Redakteure. Vielmehr erfahrt ihr von den neun GamersGlobal-Mitstreitern Karsten Scholz, Fabian Knopf, Rüdiger Steidle, Michael Hengst, Heinrich Lenhardt, Benjamin Braun, Dennis Hilla, Jörg Langer und Hagen Gehritz jeweils deren persönliche Top 5 des Jahres. Und zwar egal ob Blockbuster oder Geheimtipp, ob Remake oder Early Access, ob Mobilplattform oder PC – Hauptsache, das betreffende Spiel ist dieses Jahr irgendwie erschienen.
 

Das Spiel des Jahres 2019

Ein richtiges, offizielles Spiel des Jahres küren wir nicht. Aber ihr könnt gerne auf den folgenden Seiten selbst prüfen, wie oft Fire Emblem - Three Houses genannt wird, und an welcher Position. Wäre demokratisch oder nach Nennungs-Häufigkeit oder Platzierung entschieden worden, wäre dieser Switch-Exklusiv-Titel vermutlich der Hauptfavorit gewesen, gefolgt von Control.


 

Karsten Scholz: Meine Top 5 des Jahres 2019

Karsten fallen so einige  erinnerungswürdige Titel des vergangenen Jahres ein. Doch sie alle haben keine Chance gegen seine alte Liebe.

 

5. Platz: A Plague Tale - Innocence

Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GG-Test: 8.5 // User-Wertung (am 20.12.2019): 8.3

A Plague Tale - Innocence ist für mich die vielleicht positivste Überraschung des Jahres. Die Entwickler von Asobo haben ein sehr atmosphärisches, toll inszeniertes Spiel geschaffen, das optisch beeindruckt und mich auch beim Action-, Schleich- sowie Rätsel-Gameplay gut zu unterhalten wusste. Besonders positiv möchte ich die Charakterzeichnung von Amicia und Hugo hervorheben. Die Mittelalter-Story mit den Fantasy-Anleihen funktionierte für mich vor allem deswegen gut, weil mir die beiden Figuren nicht egal waren und ich wissen wollte, wie sie aus ihrer prekären Lage am Ende herauskommen. Und anders als Jörg in der Stunde der Kritiker hatte ich auch kein Problem mit den "Logik-Verbrechen". Für das eher geringe Budget - im Vergleich zu manch einer Großproduktion - haben die Franzosen hier Bemerkenswertes abgeliefert.
 

4. Platz: Star Wars Jedi - Fallen Order

Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GG-Test: 8.5 // User-Wertung (am 20.12.2019): 8.3

Endlich! Endlich mal wieder ein Star-Wars-Spiel, das sich einzig und allein an alle Einzelspielerjedis der Galaxis richtet. Und dann hat mir Star Wars Jedi - Fallen Order unterm Strich auch noch richtig viel Spaß gemacht! Vor allem die technischen Qualitäten des Spiels überzeugen: Die Optik ist eine Wucht, aus den Boxen dröhnt pure Star-Wars-Atmosphäre und in Sachen Inszenierung muss sich das Spiel nicht hinter den Meisterwerken von Naughty Dog verstecken. Dazu kommt das launige Kampfsystem, das durchaus fordernd ausfällt und dennoch den Balance-Akt hin bekommt,  dass ich mich gleichzeitig wie ein mächtiger Jedi-Kämpfer fühle. Einzig auf die Metroidvania-Elemente hätte ich verzichten können, zumal mich die ganzen kosmetischen Geheimnisse kalt lassen.
 

3. Platz: Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers

Die Handlung von FF 14: Shadowbringers ist besonders packend gelungen.
Plattformen: MacOS, PC, PS4
User-Wertung (am 20.12.2019): 9.8

Mit Shadowbringers hat das Team von Naoki Yoshida in diesem Jahr eine granatenstarke Erweiterung für Final Fantasy 14 veröffentlicht, die sicherlich zu den besten MMO-Addons gehört, die ich bisher spielen durfte. Das große Highlight ist dabei ganz klar das Hauptszenario mit seiner emotional packenden Geschichte. In einigen Momenten hatte ich einen dicken Kloß im Hals, in anderen begeisterten mich die spannenden Wendungen, die schick inszenierten und gut vertonten Ingame-Sequenzen sowie die epischen Bosskämpfe. Das ist ganz großes Kino, was Square hier abgeliefert hat. Aber auch viele der Neuerungen wie die Zonen der Splitterwelt, die Dungeons, Prüfungen und Raids (mit Nier - Automata-Crossover!) oder die Möglichkeit, mit NPCs die Story-Instanzen absolvieren zu können, gefallen mir richtig gut. Daumen hoch für Shadowbringers! 
 

2. Platz: Sekiro - Shadows Die Twice

Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GG-Test: 8.5 // User-Wertung (am 20.12.2019): 8.1

Zuerst hatte ich bedenken, ob mir Sekiro - Shadows Die Twice nicht zu schnell, zu unbarmherzig, zu schwer sein könnte. Doch ging mir das fantastische Kampfsystem mit der Haltung, den punktgenauen Paraden und den erlernbaren Spezialschlägen überraschend schnell ins Blut über. Den Boden küsste ich natürlich dennoch oft. Dabei wusste ich aber stets, was ich falsch gemacht hatte. Mit jeder gemeisterten Herausforderung spürte ich, dass meine eigenen Fähigkeiten mit dem Katana wieder etwas besser geworden waren. Ein ungemein motivierendes und befriedigendes Gefühl. Obendrauf kommt das toll umgesetzte Japan-Setting, das mit einigen malerisch schönen Orten aufwartet. Bis mein Platz 1 mich mit voller Wucht erwischte, war Sekiro klar mein Spiel des Jahres. 
 

1. Platz: World of Warcraft Classic

Plattformen: PC
User-Wertung (am 20.12.2019): 8.3

Im Vorfeld des Erscheinens von World of Warcraft Classic dachte ich noch: Ich schau halt mal rein, der Nostalgie wegen. Die ganzen Ecken und Kanten von damals werden bestimmt dafür sorgen, dass noch vor Stufe 60 Schluss ist. Von wegen! Sie hat mich erneut mit voller Wucht erwischt, die Begeisterungskeule. Tatsächlich macht mir die Vanilla-Neuauflage deutlich mehr Spaß als die aktuelle Erweiterung Battle for Azeroth. Die Charakterprogression fühlt sich motivierender an, die Welt größer, die Community verwobener. Ich habe eine tolle Gilde gefunden, der aktuelle Raid-Content ist gemeistert und gemeinsam bereiten wir uns nun auf die Öffnung des Pechschwingenhorts vor. Perfekt ist Classic aber nicht. Ganz im Gegenteil springt Blizzard mit schöner Regelmäßigkeit und Anlauf in jedes Fettnäpfchen, um so den nächsten Shitstorm zu entfesseln. Ich hatte bisher nur das Glück, dass mich die meisten Probleme nicht direkt betroffen haben. Wenn das so bleibt, wird mich Classic noch lange begleiten.
 
Anzeige
Eigentlich wollte Karsten nur aus Nostalgie kurz in WoW Classic reinschauen, doch die alte Version motiviert ihn unerwartet gut.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 400265 - 31. Dezember 2019 - 16:33 #

Wie üblich ganz am Jahresende: Unsere Topspiele 2019. Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 31. Dezember 2019 - 17:40 #

Hui, was für ein schöner Artikel. Und ich war sehr glücklich von deiner Nummer 1 überrascht, Jörg - mir ging es nämlich genauso. Days Gone hat mich einfach gefesselt. Viel mehr Story als ich gedacht hätte, immer wieder Wendungen, und dazu noch Charaktere, die mich einfach haben mitfühlen lassen. Wer könnte nicht verstehen, dass Deacon der kleinen Chance hinterherjagt, dass seine Frau noch am Leben ist. Wer würde nicht seine Freunde verstehen, die ihm das zwar gönnen würden, ihn aber versuchen auf den gesünderen Pfad zu führen, dass er ihren Tod akzeptiert. Und dazu eine Open World, die sich für mich wie ernsthafte Aufgaben angefühlt hat (nämlich z.B. die Welt von den Horden zu befreien). Ich hab dann sogar die Platin Trophy geholt, einfach um jede Spielminute aus dem Spiel zu holen.

Player One 14 Komm-Experte - - 2492 - 31. Dezember 2019 - 18:24 #

Bei Days Gone kann ich absolut mitgehen, das wäre auch mein Top Titel in diesem Jahr, neben Ghost Recon Breakpoint.
Fire Emblem habe ich dann doch nach ca. 10 Stunden beiseite gelegt, da ich mich mit diesem japanischen Alltagsgedöns einfach nicht anfreunden kann. Nie werde ich beispielsweise die Begeisterung für die Persona-Spiele verstehen (muß ich ja zum Glück auch nicht). Ansonsten ein schwaches Spielejahr, welches mein Lieblingsgenre RPG leider sehr stiefmütterlich behandelt hat. Wo bleibt TES6? Ich fürchte, dass mich das Setting von Cyberpunk in 2020 auch nicht so abholen wird, wie es ein Witcher 3 geschafft hat.

revo 16 Übertalent - - 4657 - 2. Januar 2020 - 21:05 #

Auch mein Titel
Des Jahres lautet Days Gone (obwohl auf „normaler“ PS4 gespielt und dadurch so einige technische Downtimes)

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 31. Dezember 2019 - 16:50 #

Na, wenigstens einer weiß Trails of Cold Steel zu würdigen! :) Aber Fire Emblem ist natürlich auch eine richtige Antwort ;)

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6844 - 1. Januar 2020 - 22:09 #

Sehe ich genauso :D

AlexCartman 19 Megatalent - - 13309 - 2. Januar 2020 - 14:08 #

Da zucke ich ja auch schon seit längerem, aber da sollte man ja wohl die Vorgänger gespielt haben, die aber nicht ganz so gut sind wie Teil 3?

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 2. Januar 2020 - 15:14 #

Ich persönlich würde sagen: Am ehesten mit Cold Steel 1 anfangen, weil man sonst einfach Land und Leute nicht gut kennt und einem sicher doch so einiges entgeht. Gerade die Verbundenheit mit der Welt und den Charakteren ist für mich das besondere an der Reihe. Aber es ist sicher auch möglich, mit Teil 3 anzufangen. Man muss aber damit leben, dass wichtige Ereignisse aus vorhergegangenen Spielen einfach als bekannt vorausgesetzt werden. Und dass Charaktere aus allen Teilen + Trails of Cold Steel + dem Crossbell-Arc wie selbstverständlich integriert sind.

Außerdem wehre ich mich ein bisschen gegen das "nicht ganz so gut" für die Vorgänger. Klar, die sind schon älter. Und man muss einfach auch viel Geduld mitbringen, weil sich die Reihe sehr viel Exposition gönnt. Insgesamt ist der dritte Teil sicher der beste, aber die ersten beiden stehen dem nicht viel nach.

EDIT: Ich finde Michaels Kommentar in seinem Beitrag sehr treffend: "Jeder Teil an sich ist schon grandios, aber erst in der Gesamtheit zeigt sich die wahre Größe des Meisterwerks."

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 2. Januar 2020 - 15:16 #

Mir ist eigentlich nichts entgangen. Dafür hatte ich ein erstklassiges Spielerlebnis, ohne mich durch 2 sperrige Oldtimer mit "Liebhabergrafik" arbeiten zu müssen ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 2. Januar 2020 - 15:20 #

So groß ist der Sprung in der Grafik doch gar nicht? Klar merkt man schon, dass der dritte Teil der erste ist, der direkt für die PS4 entwickelt wurde und nicht ursprünglich mal von der PSP kam. Aber die PS4-Veröffentlichungen der ersten beiden Teile sind nun so weit nicht entfernt. Die anderen beiden Reihen sind natürlich grafisch schon etwas älter. Aber auch heute noch sehr charmant, finde ich.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 2. Januar 2020 - 15:35 #

OMG Halt! Stopp! :)
Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Irgendwie war ich bei "Fire Emblem" hängengeblieben. Danke für deine argumentative Geduld :)

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 2. Januar 2020 - 15:49 #

Okay, da braucht man wirklich keine Vorgänger zu spielen um mitzukommen ;) Wobei Awakening auch heute noch toll ist.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 2. Januar 2020 - 15:54 #

Gut möglich, dass ich da auch noch mal reinschaue ;)

AlexCartman 19 Megatalent - - 13309 - 2. Januar 2020 - 18:31 #

Überzeugt. Ich werde mir den ersten Teil aus Kanada importieren, wenn ich im März da bin. Da gibt’s ganz normale Preise im Gegensatz zu den Mondpreisen hier.

10vorne 12 Trollwächter - P - 1128 - 31. Dezember 2019 - 17:12 #

Bei Days gone steht auch PC. Fehler oder habe ich da was verpasst?

10vorne 12 Trollwächter - P - 1128 - 1. Januar 2020 - 11:51 #

Dann antworte ich mir mal selbst. Der PC ist bei den Plattformen mittlerweile verschwunden.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138554 - 31. Dezember 2019 - 17:14 #

Im Gegensatz zu sonst, habe ich dieses Jahr mehrere Spiele gespielt, die auch in diesem Jahr erschienen sind. Da mir alle gefallen haben, nenne ich sie mal alphabetisch:
Book of Demons
Death Stranding
Greedfall
Star Wars Jedi - Fallen Order
The Dark Pictures Anthology - Man Of Medan
Der einzige "Reinfall" war Druidstone. Liegt aber eher an mir als an dem Spiel. Hätte den Artikel von Maverick abwarten sollen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 22872 - 31. Dezember 2019 - 17:47 #

Ich hab dieses Jahr wieder ne Menge gezockt, auch Zeug was in 2019 erschienen ist. So der absolute Überkracher bei den Neuerscheinungen war allerdings nicht dabei und das meiste von dem ich mir viel versprochen hatte, war letztlich eher enttäuschend. Aber zur Flopliste kommen wir ja noch.

Positiv herausgestochen ist dennoch Sekiro, welches ich wohl auf Platz 1 stellen würde. Gab dem Soulsborne-Konzept einen frischen Ansatz, konnte mich aber auch nicht komplett umhauen. Dafür ist das Konzept an sich doch schon zu durchgelutscht.

Auf Platz 2 würde ich glatt Bloodstained setzen, welches mich trotz der Tatsache dass ich mich an Metroidvanias schon halb totgespielt habe, wirklich überzeugen konnte und sogar besser gefällt als das klassische Symphony of the Night.

Apropos Soulsborne, heute erst The Surge 2 beendet, was auch zu den dezenten Highlights zählt. Hat wieder Laune gemacht, war atmosphärisch allerdings schwächer als Teil 1, hatte eine furchtbar uninteressante Story und das Leveldesign war teils wieder der absolute Labyrinth-Horror. Trotz etlicher freischaltbarer Abkürzungen. In Fachkreisen nennt man das Spiel wohl auch "Wie komm ich da nochmal hin?".

Ansonsten fand ich Void Bastards zum Release ganz nett. War aber mehr ein helles Licht, das umso schneller wieder erloschen ist. Immerhin genau das richtige für den Gamepass.

Resident Evil 2 war sehr spaßig, könnte aber fast schon auf der Flopliste landen, da ich mir hier gerade von den unterschiedlichen Routen mehr Abwechslung erwartet hätte und der ganze Verfolgungskram irgendwann echt nerviger wurde, als es das Konzept erlaubt.

Slay the Spire auf der Xbox und Apex Legends, was selbst mir als Battle Royal-Hasser ne Zeitlang gefallen hat, waren auch noch nennenswert.

Mal sehen was 2020 so bringt. Da werden wir vielleicht schon die ersten XSX/PS5-Titel in der Liste haben...uiuiui!

LRod 17 Shapeshifter - - 7921 - 31. Dezember 2019 - 17:36 #

5. Ni No Kuni 1 Remastered
4. Ace Combat 7
3. Jedi Fallen Order
2. Total War - Three Kingdoms
1. Sekiro

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 31. Dezember 2019 - 17:46 #

Da ich viele Sachen nachgeholt habe, die schon vor 2019 erschienen sind ist meine eigene Hitliste dieses Jahres eher ungeeignet (God of War, Tyranny, Pillars of Eternity, Rebel Galaxy...).

Die Spiele des Jahres, die ich gespielt habe und für mich lobend erwähnt gehören sind:
- Days Gone
- Bloodstained
- Slay the Spire
- Mortal Kombat 11
- Pokemon Sword/Shield

Ich hätte mir gewünscht, dass ich Warcraft 3 Reforged noch hierfür hätte listen können, aber dann kommt das eben nächstes Jahr dran. ;)

maddccat 19 Megatalent - F - 13108 - 31. Dezember 2019 - 17:51 #

5. Bla
4. Blub
3. Sülz
2. Resident Evil 2
1. WoW Classic

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 31. Dezember 2019 - 18:39 #

Blub fand ich auch recht gut, aber wie du Sülz auf Platz 3 hieven kannst werde ich nie verstehen.

maddccat 19 Megatalent - F - 13108 - 31. Dezember 2019 - 23:18 #

Also Sül-Z fand ich, obwohl es auf der inzwischen ziemlich ausgelutschten Zombiewelle reitet, doch recht unterhaltsam. Eigene Akzente hat es zugegebenermaßen kaum welche setzen können, aber das Gesamtpaket war wirklich stimmig.
Hast du Blub bei Release gespielt? Anfangs war's wie ein verlorener Tropfen Rahm im Spinat. Glücklicherweise ist der Entwickler drangeblieben, hat nachgelegt und konnte das Gesamterlebnis wunderbar abrunden. Reicht zwar nicht für die Top-3 aber ein 4. Platz ist ja auch nicht schlecht.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 1. Januar 2020 - 13:43 #

Och Mann, warum kann man hier keine offiziellen Kommentar-Kudos vergeben?

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8577 - 31. Dezember 2019 - 18:20 #

Da ich das gerade für ein Musikforum mache, habe ich mal eben geschaut, was eure Spiele des Jahres sind (anhand der neun Nennungen):

1. Fire Emblem - Three Houses
2. The Outer Worlds
3. Control
4. Star Wars Jedi - Fallen Order
4. Resident Evil 2

Gern geschehen.

Ich fange gerade erst an, Sachen nachzuholen. Habe viel zu wenig gespielt 2019, als dass ich mir ein gescheites Urteil bilden könnte. Aber wenn ich reine 2019er-Spiele betrachte, dann wäre "Judgment" auf jeden Fall in meiner Top 5 gelandet, vielleicht sogar in den Top 3.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 1. Januar 2020 - 13:43 #

Vielen Dank. :-)
Schade, dass du keine Liste beigetragen hast...

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8577 - 1. Januar 2020 - 19:15 #

Es hätte nichts gebracht. Ich habe nicht ein Spiel durchgespielt. Ich habe 20 Spiele aus 2019 gekauft (darunter aber auch Ni No Kuni Remastered und die Game-of-the-YoRHa-Edition von Nier: Automata). Aber wirklich lange gespielt habe ich nichts davon... 2020 wird hoffentlich besser.

Und kaum schreib ich's, habe ich endlich mal "Blood and Truth" beendet. Ich brauchte Platz auf der internen Platte für das Outer-Worlds-Update.

Specter 17 Shapeshifter - P - 8508 - 31. Dezember 2019 - 18:43 #

Topspiele, die ich dieses Jahr gespielt habe:
5. Tetris 99
4. Cuphead
3. Luigis Mansion
2. FE3H
1. Blasphemous
Gutes Spielejahr, bin gespannt auf 2020 mit einer Switch im Beast-Mode und zwei neuen Konsolen!

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10885 - 31. Dezember 2019 - 19:36 #

Assassin's Creed Odyssey war mein Spiel 2019,ansonsten war das Spielejahr eher mau, aber dafür der Bereich Serien und Filmen sehr, sehr gut.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8046 - 31. Dezember 2019 - 19:57 #

Kam nur 2018 raus.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10885 - 31. Dezember 2019 - 20:17 #

Und? In den paar Wochen vor Jahreswechsel war es nicht zu schaffen. Ist wie bei Blockbustern, die eine Woche vor Weihnachten ins Kino kommen.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8046 - 31. Dezember 2019 - 20:35 #

Ist weder ein November, noch ein Dezember Titel.
Kam Anfang Oktober raus und in der Zeit kann man es schaffen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10885 - 31. Dezember 2019 - 20:37 #

Ich nicht und deswegen ist AC-Odyssey mein Spiel des Jahres 2019.Und Jedi Fallen Order fällt bei mir auch erst in 2020 hinein.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 31. Dezember 2019 - 20:21 #

Die Mischung machts. Sogar UBOAT hat es dank Rüdiger reingeschafft! Ich freu mich dass Death Stranding und The Outer Worlds mit ihren Schwächen doch die verdiente Würdigung bekommen haben. Three Houses muss natürlich auch rein. War doch wirklich kein schlechtes Spielejahr.

Waas?! Hagen, Lost Ember nicht in deiner persönlichen Top Five?!!!
Du empathieloser, ach was: kaltherziger Männerspieltypus! :)

LRod 17 Shapeshifter - - 7921 - 31. Dezember 2019 - 23:06 #

Was?! Hagen Getting Over IT nicht in deiner persönlichen Top Five?!!! ...hatte ich da zuerst gelesen ;-)

Frohes neues;-)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 31. Dezember 2019 - 23:15 #

Ja, stimmt! Das hat der Schelm auch einfach übergangen ;)
Dir auch!

v3to 16 Übertalent - P - 4616 - 31. Dezember 2019 - 21:00 #

2019 war für mich sehr switch-lastiges Spielejahr, wobei ich für meine Verhältnisse recht viele Neuerscheinungen gespielt habe. Nicht in der Liste vertreten sind Witcher 3 für Switch, weil ich gerade erst angefangen habe (aber Mann, ist das ein beeindruckender Port) und Astal Chain, dass ich auch erheblich weniger gespielt habe, als ich es vorher dachte.

5. Puzzle Quest: The Legend Returns
4. The Touryst
3. Baba is You
2. Zelda - Link's Awakening

Btw da Dennis auch darauf eingeht, ob SMM2 ein Spiel ist oder nicht. Für mich ist selbst der Editor ein Spiel. Für mich fühlt es sich wie eine Sandbox-JNR-Version von The Incredible Machine an und mit keinem anderen Titel hatte ich 2019 vergleichbar viel Spaß. Daher...

1. Super Mario Maker 2

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 31. Dezember 2019 - 23:20 #

Huch, es gab ein neues Puzzle Quest?! Gleich mal schauen :D

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 1. Januar 2020 - 13:45 #

Das ist mir auch neu. Diesmal ohne F2P-Gedöns?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78653 - 1. Januar 2020 - 14:20 #

Ja. :)

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 1. Januar 2020 - 16:42 #

Cool!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78653 - 31. Dezember 2019 - 21:03 #

Meine Nummer 1 ist ganz klar Bloodstained. Hoffentlich kommt da bald ein zweiter Teil.

Funatic 18 Doppel-Voter - P - 9052 - 31. Dezember 2019 - 23:19 #

Kein Gears 5 weit und breit? Ich steh ja sonst nicht auf so Krach/Bum Titel aber Gears 5 fand ich echt genial. Gute Mischung zwischen Action, ruhigen Momenten, Erkundung und Story.
Ansonsten haben mich dieses Jahr noch Life is Strange 2 und Fire Emblem Three Houses sehr fasziniert.
Meine Nummer 1 im Jahr 2019 ist aber “The Outer Worlds”. Hoffe da kommt noch was nach.
@Heinrich Wenn du bei Slay the Spire mit jedem Helden einmal durch bist kommt erst der echte Durchgang mit dem “richtigen” Boss und Ende.

Player One 14 Komm-Experte - - 2492 - 1. Januar 2020 - 12:09 #

Gears 5 war geil, volle Zustimmung. Und dann auch noch für Umme im Gamepass.

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 5641 - 31. Dezember 2019 - 23:44 #

Habe aus Budgetgründen noch nicht viel aus diesem Herbst gespielt, so werde ich mir Sekiro nicht zum Vollpreis kaufen, wenn ich dann nach wenigen Stunden vor eine Wand pralle. Ist mir bei Surge 2 auch passiert und erst durch einen Podcast weiß ich, dass ich meinen Frustgegner blocken muss, was ich bisher nicht mache, da ich mit ausweichen viel besser zurecht kam.
Von den Neuanschaffungen hat hat mich Plague Tale am meisten gefesselt, da habe ich in meiner ersten Sitzung gleich mal Kapitel 1-9 in einem Rutsch durchgespielt (ca. 8 Stunden), statt schon nach 30 Minuten wieder die Lust zu verlieren. Bin jetzt in Kapitel 15 und finde es immer noch gut, aber manche Spielmechaniken funktionieren nicht perfekt, so landen (manche) Wurfgeschosse nicht da, wo sie landen sollen, oder bekannte Lösungen funktionieren an manchen Stellen einfach nicht mehr.
Habe die letzten Wochen viel Zeit in Spider-Man und Horizon Zero Dawn gesteckt, statt die neueren Sachen von 2018/2019 zu spielen, die ich dann doch in irgendeinem Sale abgestaubt habe.
Bei Blasphemous mag ich die Spielmechanik, die Story ist mir zu konfus und wirr. Kalt gelassen hat mich Resident Evil 2, ich mag das Schadenssystem nicht. Fehlkauf war aber Tetris Effect, das mich überhaupt nicht reizt und mir viel zu sehr das Basisspiel ist, an dem ich mich schon zu 16-Bit-Zeiten sattgespielt habe.

-Stephan- 14 Komm-Experte - P - 1834 - 1. Januar 2020 - 1:13 #

So sind halt Geschmäcker..zum Glück unterschiedlich :)

Bei mir wären es:

Shenmue 3: Ja, altbacken, in seiner Zeit stehen geblieben. Aber auch unheimlich entspannend und schön. Ich wünsche Suzuki, dass er seine Seite irgendwann noch beenden kann..mir wünsche ich das im übrigen auch.

Civilization 6: Weil es auch auf Konsolen unheimlich gut spielbar ist.

Blacksad: Technisch mau, aber Blacksad ist mein Charakter des Jahres, dazu Film Noir Elemente und amerikanischer 50er Jahre Stil. Großartig.

The Outer Worlds: Einfach top, ohne Mikrotransaktionen oder ähnliches. Sollte man heutzutage ruhig mal positiv erwähnen.

Creedfall: Neben Outer Worlds für mich die positive RPG Erfahrung. Man merkt teils leider das fehlende Budget, aber sie haben das beste draus gemacht.

Spiel des Jahres: Ich nehme mir mal die Frechheit und benenne sechs Spiele, und das letzte wäre namentlich Resident Evil 2. Nehmen wir den gerade in der Leon Kampagne unnötigen und nervigen Mister X mal aus, so hat Capcom das beste aus einer überaus gelungenen Vorlage gemacht. Gerade anfangs ein ganz ganz tolles Erlebnis. Was freue ich mich auf Teil 3.

Gamersglobal Highlight: Neben Michael Hengst, den ich seit Power Play Zeiten sehr sympathisch finde, ganz klar der User Artikel zu Stardew Valley! Endlich hat das Spiel auch hier seine Würdigung erhalten..mit dem Update 1.4 ist es noch besser geworden.

Am meisten gespielt: Eben dieses Stardew Valley und, quasi ein Dauerbrenner, Fallout 4. Dazu noch Civ 6.

Frohes Neues! :)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 17262 - 1. Januar 2020 - 2:45 #

Rüdiger hat Recht! Er hat nur Phoenix Point vergessen.

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - F - 8903 - 1. Januar 2020 - 3:02 #

Gäbe es eine Top 6, wäre das garantiert drin! :-)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 17262 - 1. Januar 2020 - 3:14 #

Hehe, das ist die Topantwort :)

Ein frohes Neues, Rüdiger! Ich hoffe, ich lese in 2020 viel von Dir, deine Tests sind mir immer eine besondere Freude!

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - F - 8903 - 1. Januar 2020 - 3:05 #

Schön, dass Outer Worlds auch noch andere Reviewer vereinnahmt hat, trotz der vielen objektiven Schwächen. Sogar das am zweit häufigsten genannte Spiel 2019, wie ich der Auswertung des Kollegen Schmitz entnehme (Danke!). Ich habe mir gerade im Winter Sale bei Steam noch ein paar Empfehlungen der Kollegen besorgt (War Groove, Star Traders). Bin gespannt. Auf ein tolles 2020!

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8046 - 1. Januar 2020 - 3:14 #

Es ist doch einiges erschienen und das meiste (Outer Wilds, Astral Chain, FETH, Baba is you, Legend of Bumboo, Pokemon Schwert, Code Vein) hab ich nicht durch oder noch nicht gespielt (Disco Elysium, Lorelai, Pathologic 2) oder hab ich nicht mal per GamePass (Greedfall, Plague Tale, Ace Combat 7).
Wenn ich nur von denen Spielen wählen die ich durchgespielt habe, dann sind die beiden Top Titel
Resident Evil 2
Outer Worlds

Jac 18 Doppel-Voter - - 10306 - 1. Januar 2020 - 9:19 #

Den Artikel habe ich wieder mit großer Freude gelesen. Es ist spannend, wie individuell doch die persönlichen Favoriten trotz auch vorhandener Gemeinsamkeiten ausfallen.

Martin Schulz 11 Forenversteher - P - 645 - 1. Januar 2020 - 9:22 #

Ist keinem aufmerksamen Leser aufgefallen, dass der erste Satz des Artikels vom letzten Jahr kopiert wurde? ^^ Alle schon im Silvesterrausch gewesen, was? Oder seit ihr alle der Meinung, dass jetzt das Jahr 2019 beginnt? Oder ist das der Wunsch von uns allen, dass nicht schon wieder ein Jahr unseres Lebens verstrichen ist...

AlexCartman 19 Megatalent - - 13309 - 2. Januar 2020 - 14:17 #

Doch, und wurde auch bereits korrigiert. :)

direx 20 Gold-Gamer - - 24368 - 1. Januar 2020 - 11:31 #

Hmm ... die Freude über Outer Worlds kann ich nicht wirklich teilen, die Nennung von Days Gone hingegen schon. Für mich war das Spielejahr 2019 eines, in dem die Spiele aus der zweiten Reihe stärker geglänzt haben, als die Triple AAA Produktionen. Bei mir sähe es so aus ...

5. Terminator Resistance
4. Decay of Logos
3. Days Gone
2. Witcher 3 (Switch)
1. Greedfall

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 2. Januar 2020 - 9:06 #

Greedfall ist vorgemerkt, allerdings zögere ich noch, weil mir das äußerst durchwachsene Mars-War Logs und auch The Technomancer noch auf der Leber liegen.
Irgendwie habe ich noch nicht herausgefunden, ob es bei Greedfall einen spürbaren Qualitätssprung gibt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 2. Januar 2020 - 9:42 #

Den gibt es. Ich habe deren letzte Spiele auch gespielt und Greedfall ist auf einem ganz anderen Level.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 2. Januar 2020 - 9:51 #

Danke sehr!

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25159 - 1. Januar 2020 - 11:35 #

Danke an Rüdiger für den Tipp mit Crying Suns. Sieht toll aus!

zfpru 17 Shapeshifter - P - 8097 - 1. Januar 2020 - 12:42 #

Nirgendwo Shenmue in der Liste? Erschreckend!

Wunderheiler 21 Motivator - 27999 - 1. Januar 2020 - 13:14 #

Ich schätze das wird in einer anderen Liste noch auftauchen ;)

euph 27 Spiele-Experte - P - 83474 - 1. Januar 2020 - 14:06 #

Bei Jörg ganz bestimmt

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 78653 - 1. Januar 2020 - 14:21 #

Eher nicht. Ich denk mal, dass die beinharten Fans, welche sich das Spiel geben, und auch noch vergöttern, selbst hier eher in der Minderheit sind. :D

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 1. Januar 2020 - 15:03 #

Also der Test in der M! Games klang nicht so negativ und dabei noch etwas objektiver. Ich denke, das geht in die Richtung Death Stranding: kann man sich auf etwas anderes/neues einlassen? Macht einem die Abweichung von momentanen Konventionen Spaß oder ärgert es einen?

Wahrscheinlich ist es einfach mal wieder das starre Wertungssystem, das für alle eine durchverdaute Gesamtwertung hat. Heinrich (Lenhardt) hat in dem Podcast letztens zu Spielezeitungen erzählt, dass sie das Wertungssystem der PC Xtreme damals bereits mit diesem Manko im Kopf designt hatten. Wer mehr auf Grafik stand sollte das über Multiplikatoren errechnen können und hätte es damals schon online gegeben hätte man die Wertung für sich umstellen können. Vielleicht wäre das ja mal ein Alleinstellungsmerkmal für GG... stelle deine Präferenzen ein (Indie, Innovation, Roguelikes) und deine Wertung sieht anders aus als die von Otto Normalverbraucher (Grafik, Action, unkompliziert). ;)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8577 - 1. Januar 2020 - 15:35 #

Das würde aber ja das subjektive Wertungssystem überflüssig machen...

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 1. Januar 2020 - 20:00 #

Das finde ich ja auch nicht gut ;)

v3to 16 Übertalent - P - 4616 - 1. Januar 2020 - 16:51 #

Bei den Ausführungen kommt mir gleich der Gedanke, ob es überhaupt realistisch ist, die Spieler in solche Kategorien einzuteilen. Es gibt immer eine handwerkliche Seite, die sich theoretisch objektiv einordnen lässt. Nur ich bezweifel, dass zb sich Spielen, welche auch auf Nostalgie aufbauen, in den üblichen Schubladen "für Fans" oder "für Allgemeinspieler" überhaupt angemessen bewerten lassen. Nostalgie ist etwas persönliches und da wird Verallgemeinerung schwer. Jedenfalls aus Sicht des Lesers, denn der Tester wird schon ein klares Bild vor Augen haben.

Bzw was du in deinem letzten Satz schreibst, entspricht in etwa dem, was ich mir auch von einer validen subjektiven Bewertung erwarte.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 10527 - 1. Januar 2020 - 20:01 #

Natürlich sind auch die Kategorien willkürlich bis problematisch. Aber es besteht zumindest die Chance, dass es besser zutrifft als "One size fits all" :)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 1. Januar 2020 - 17:07 #

Alleine der Begriff "unkompliziert" ist hoch abstrakt und voraussetzungsvoll ;)

Der_Brechreiz 09 Triple-Talent - P - 277 - 1. Januar 2020 - 12:59 #

Mmh vielleicht sollte ich days gone doch noch eine Chance geben.
Für mich war World War Z eine Überraschung, nur im Multiplayer allerdings.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31460 - 1. Januar 2020 - 13:37 #

Meine Top 5 der in 2019 erlebten Spiele sind:

- A Plague Tale - Innocence
- Ring Fit Adventure
- Uncharted 4 (2 + Lost Legacy)
- Assassin's Creed Odyssey
- Titanfall 2

Star Wars Jedi - Fallen Order hole ich mir im Sale, Fire Emblem Three Houses hab ich schon, aktuell ist aber Assassin's Creed Odyssey mit Kassandra dran.

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 1. Januar 2020 - 13:49 #

Schön zu lesen, sehr abwechslungsreich und interessant. danke.
Ich habe bisher nur ein 2019-Spiel gezockt, dass mich wirklich überzeugt hat, das wäre also mein Spiel des Jahres. Aber das nenne ich doch in einer Galerie+ und will ich hier nicht vorwegnehmen. ;P Aber es ist (Überraschung!) ein Shooter und taucht in diesem Artikel nicht einmal auf, obwohl es auf GG sehr gut bewertet wurde, im Gegensatz zu vielen anderen Magazinen...

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 1. Januar 2020 - 21:07 #

Oh man, jetzt bin ich echt neugierig! :-)

Ich habe keinen blassen Schimmer, manchmal ist Erinnerungsschwäche spannungsbewahrend...

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8353 - 1. Januar 2020 - 14:16 #

1. Days Gone
2. Death Stranding
3. Final Fantasy 14
4. Red Dead Online (PC)
5. The Divison 2
6. Greedfall

Mit Anthem hatte ich im Koop auch viel Spass. Aus Contentmangel aber leider nicht so lange, wies hätte sein können.

Enttäuschend fand ich The Outer Worlds und Jedi Fallen Order. Ersteres nach 10 Stunden abgebrochen, letzteres nach 2. Dank Gamepasses aber zumg Glück kein finanzieller Verlust gewesen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 8773 - 1. Januar 2020 - 15:41 #

So wies aussieht, muss ich mir FE Three Houses beschaffen.

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 6365 - 1. Januar 2020 - 21:52 #

Wenn ich mir das so durchlese, überkommt mich ein leichtes Gefühl von Trauer, weil ich dieses Jahr zwar wieder vieles an AAA eingekauft, aber wenig davon durchgespielt habe. World of Warcraft Retail hat meine Gesamtspielzeit mal wieder dominiert, weil es auch immer wieder für kurze Sessions geeignet ist, während man bei anderen Titeln nach mehrehren Wochen Pause den Faden verlieren kann.

Henmann 16 Übertalent - P - 4110 - 1. Januar 2020 - 22:05 #

Tja, von allen in den Top 5 genannten Spielen, habe ich exakt nur 1 (!) Spiel selbst gespielt. Anscheinend verpass ich eine Menge...

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 1. Januar 2020 - 22:15 #

Eine richtig spannende, abwechslungsreiche Best-Of-Liste, gefällt mir sehr gut. Ein paar Titel, auch aus den Kommentaren, werde ich mir vormerken! :-)

Drugh 16 Übertalent - P - 5037 - 2. Januar 2020 - 6:38 #

Meine Liste 2019 ist auch stark von Langspielern der Vorjahre beeinflusst.

Platz 5: Total War Warhammer 1 + 2 mit DLC
Platz 4: Stellaris mit DLC
Platz 3: Anno 1800 mit DLC
Platz 2: DCS F/A-18C, F-14B
Platz 1: Star Citizen Patches 3.5 bis 3.8

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 7. Januar 2020 - 9:03 #

Viele der genannten Spiele in den Listen konnte ich letztes Jahr selbst spielen und es waren wirklich tolle Erlebnisse dabei. Mal eine unvollständige Liste meiner Highlights ohne feste Reihenfolge:

- Days Gone
- Control
- A Plague Tale
- Fire Emblem Three Houses
- Final Fantasy XIV - Shadowbringer
- Astral Chain
- Metro Exodus
- Resident Evil 2 Remake
- Greedfall
- Death Stranding
- The Legend of Zelda - Link's Awakening
- Star Wars Jedi: Fallen Order
- Bloodstained - Ritual of the Night

Edit: Muss hier definitiv noch Outer Wilds mit aufzählen. Das Spiel und dessen Geschichte hat mich echt bewegt.

rammmses 19 Megatalent - P - 19105 - 7. Januar 2020 - 13:44 #

Outer Wilds hat eine Geschichte?

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 7. Januar 2020 - 16:54 #

Während dem Abenteuer entdeckt man immer mehr davon und das Ende hat mich umgehauen.

conny127 12 Trollwächter - P - 827 - 2. Januar 2020 - 10:00 #

Meine Daddelzeit habe ich in 2019 mit The Division 2, Hollow Knight, Star Wars Fallen Order verbracht und mit meinem Spiel des Jahres, das hier noch nicht genannt wurde:
Hunt Showdown - kein Spiel ist derart spannend wenn man mit Headset spielend auf jedes Geräusch achtet, das von den anderen feindlichen menschlichen Mitspielern verursacht wird. Trotzdem ich von PvP-Spielen oft wegen ausbleibender Erfolgserlebnisse gefrustet bin, hat mich Hunt Showdown fasziniert.

ganga Community-Moderator - P - 20719 - 2. Januar 2020 - 10:03 #

Interessante und abwechslungsreiche Listen. Persönlich kann ich keinen meiner gespielten Titel aus 2019 besonders loben, Lonely Mountain Downhill war zwar ganz nett aber Days Gone läuft bei mir eher unter Enttäuschung des Jahres.

Mit zwei Top Titeln tue ich mich eher schwer was die Einschätzung betrifft. Zum einen The Outer Worlds, was ja hier sehr gut wegkommt, bei den Kollegen von the Pod und der ein oder anderen User Review allerdings so gar nicht. Was mich vor allem abschreckt ist die geringe Gegner Vielfalt. Werde ich aber sicherlich mal zum Budget Preis nachholen.
Zum Anderen wäre da das wohl am häufigsten genannte Fire Emblem. Ich finde es sieht einfach schrecklich unspannend aus. Und die von Heinrich getaufte "Hogwarts Simulation" wirkt auf mich (zumindest was ich ein paar Testvideos entnommen habe) eher cringey. So richtig warm geworden bin ich mit japanischen Stories bzw Erzählstil noch nie. Zugegeben gab es aber auch noch nicht viele Berührungspunkte. In Advanced Wars fand ich es einfach nervig, in Yakuza Zero war die Story ganz okay wenn auch etwas ausufernd erzählt, da hat mich das Kampfsystem zur Verzweiflung gebracht...

AlexCartman 19 Megatalent - - 13309 - 2. Januar 2020 - 14:15 #

Sehr schöne Collage!

Was mich betrifft: Richtig intensiv habe ich 2019 eigentlich nur Xenoblade Chronicles auf dem 3DS gespielt, aber das ist ja eigentlich aus 2011. Aus dem Jahrgang 2019 nur diverse Multiplayer-Enttäuschungen wie Anthem und The Division 2. Bei Letzteren wundern mich die begeisterten Einlassungen der (freien) Redakteure. Ich fand es im Solomodus einfach zu hart, um Spaß zu haben. In Destiny 2 würde ich gern wieder einsteigen (dank der in 2019 erschienenen und allgemein gelobten Erweiterung), schaffe es derzeit aber aus Zeitmangel einfach nicht.

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 2342 - 2. Januar 2020 - 19:40 #

1. Disco Elysium
2. Baldur's Gate Collection (PS4)
3. Bloodstained
4. MediEvil Remake
5. Resident Evil 2 Remake.

Ich habe fertig.

Danywilde 24 Trolljäger - - 68753 - 2. Januar 2020 - 21:44 #

Bei solchen Top-Listen des Jahres merke ich immer wieder, wie wenig aktuelles ich doch gespielt habe.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56489 - 2. Januar 2020 - 21:54 #

Ich hänge auch immer hinterher. Einerseits weil ich haufenweise ungespielte Spiele hab und die erstmal spiele und andererseits weil nur noch sehr selten etwas erscheint, auf das ich so heiß bin, dass ich es direkt zu Release spielen muss. Es erscheint zwar trotzdem mehr als genug, was mich interessiert und ich auch gern spielen möchte, aber halt nur irgendwann und nicht unbedingt sofort. ;) Dieses Jahr könnte Cyberpunk mal wieder ein Kandidat für "sofort" sein.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8577 - 3. Januar 2020 - 10:39 #

Das merke ich auch. Aber das hat bestimmt auch mit dem Alter zu tun. Und mit der Enttäuschung namens Red Dead Redemption II. Darauf habe ich mich wirklich noch mal gefreut, war dann aber enttäuscht vom Spieldesign. Ich hoffe, Cyberpunk wird dann kein Flop...

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 3. Januar 2020 - 11:48 #

Bei Red Dead Redemption 2 hadere ich noch mit mir, warum ich mit dem Titel so garnicht warm werde. Überfrachtete Steuerung, starres Missionsdesign vs. Open-World, der sehr "gemütliche" Hauptcharakter...

Ich habe schon in einige sehr viel schlechtere Titel Unmengen an Zeit investiert und konnte über Schwächen hinwegsehen. Bei Red Dead Redemption 2 bin ich da echt unnachgiebig.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 8577 - 3. Januar 2020 - 12:18 #

Mir geht's da auch so. Ich habe unlängst, auch wegen Resident Evil 2, an Jörg geschrieben, dass wir alt werden. Denn ich habe exakt die gleichen Kritikpunkte wie er, sowohl bei RE2 als auch bei RDR2.

RDR2 ist bei mir vor allen Dingen wegen dieser Gemächlichkeit. Ich will bei einem Spiel tatsächlich keine Entschleunigung.

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 3. Januar 2020 - 13:07 #

Ich hab es lange vor mir hergeschoben, weil ich eigentlich erwartet habe, dass ich es genau wie Du sehe. Neulich hab ich RDR2 dann doch mal im Sale mitgenommen und ... ich lebe seit dem im Wilden Westen. Das fühlt sich für mich (unerwarteterweise) genau richtig an.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8046 - 3. Januar 2020 - 17:35 #

Meinst du die Skript-Ereignisse? Die haben mich in RE2 anders als in RDR2 selten gestört.

Player One 14 Komm-Experte - - 2492 - 4. Januar 2020 - 9:58 #

Diese Gemächlichkeit hat mich bei RDR2 ebenfalls in den Wahnsinn getrieben. Wenn ich im Lager ankomme und dann nochmal das Tempo rausgekommen wird und ich dann in gefühlter Zeitlupe da herum spaziere, bekomme ich die Krise. Dann hier und dort noch eine lahme Animation, bevor es weiter geht,das nervt einfach.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10885 - 3. Januar 2020 - 7:26 #

Geht mir ähnlich, hat aber auch den Vorteil, dass wir so rundere Titel bekommen.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31460 - 3. Januar 2020 - 10:29 #

Also ich merke gerade, dass das zum Problem wird. Ich levele in Assassin's Creed Odyssey schneller als ich Ausrüstung + Geld bekomme, überall ist alles voller Fragezeichen und dann gibt es noch 2 zusätzliche Karten mit den Addons?! Ich glaube nicht, dass ich das durchziehen werde, ist für mich zu viel des Guten!

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 3. Januar 2020 - 11:38 #

Ja, du beschreibst punktgenau auch mein Dilemma mit fast jedem Open-World-Titel, Ubisoft liebt das Zupflastern der Map mit Fragezeichen, Ausrufezeichen und anderen putzigen Objekten. Ich ertrage diese Art Spiel nur alle paar Monate, wobei ich um Assassin's Creed eher einen großen Bogen mache: Die Reihe ist mir zu überbordend geworden. In Odyssee habe ich dann auf der Playstation 4 aber doch mal reingespielt, aber nach einigen wenigen Stunden wieder aufgehört: Das läuft auf der Konsole derart lahmarschig (mir wurde gesagt, dass dies an der 30 FPS-Limitierung liegt), dass ich es bei besten Willen nicht weiterspielen konnte.

Ich kann verstehen, warum man mit den Titeln seinen Spaß haben kann. Eine riesengroße Spielwiese, in der man ständig beschäftigt wird, sieht optisch schon wirklich schön aus und ist bestimmt sehr gekonnt inszeniert.

Ich habe mich die Tage dazu aufgerafft, endlich Mad Max durchzuspielen: Das ist Assassin's Creed in klein und plump. Zusätzlich habe ich noch gaaanz viele der Grindaufgaben erledigt, warum auch immer. Was für ein fades, blödes Spiel! Trotzdem würde ich ein Assassin's Creed mit Mad Max in der Hauptrolle wohl definitiv spielen... ;-)

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 3. Januar 2020 - 12:05 #

Ich finde Odyssey so gut, weil die Geschichten, die erzählt werden, einfach unterhaltsam sind. Egal, ob eine der Hauptgeschichten oder die teilweise absurden Sidequests. Einfach gut geschrieben.

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 3. Januar 2020 - 13:24 #

Wer weiß, vielleicht probiere ich es irgendwann mal auf dem PC aus.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 3. Januar 2020 - 15:58 #

Die guten Geschichten sind für mich auch der Hauptpunkt. Das Kampfgeschehen ist mittlereile geschmeidig und gut gereift, die Grafik kann man nur als schön bezeichnen, aber die Geschichten um den Charakter machen es.

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8046 - 3. Januar 2020 - 17:33 #

Die Geschichte hat nur keine Ende, es wirkt wie ein endloser Fortsetzungsroman den man mittendrin abgebrochen hat.

LRod 17 Shapeshifter - - 7921 - 3. Januar 2020 - 13:47 #

Mir hat deshalb Sekiro so gut gefallen. Das Spiel gibt einem schon kleine Freiheiten mit optionalen Bossen, alternativen Routen und zwei, drei Gebieten gleichzeitig, die erkundet werden können. Es verzichtet aber auf die ?, die Open World und die Fülle an Nebenquests. Das war eine sehr angenehme Abwechslung.

Die Faszination Open World, die ich besonders bei GTA 3 verspürt hatte, wo ich stundenlang nur irgendwas ausprobieren konnte, ist bei mir längst verflogen.

Blacksun84 18 Doppel-Voter - - 10885 - 3. Januar 2020 - 12:00 #

Mein Tipp nach so 130 Stunden in AC-Odyssey: Mach nicht jede Quest und jedes Fragezeichen. Nimm vorher Atlantis mit und fertig. Ich hab es anfangs auch bei den Fragezeichen übertrieben.

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 3. Januar 2020 - 12:02 #

Das war das erste AC, bei dem ich nicht alle Fragezeichen gemacht habe. Das ist einfach zu viel.

Ich lag allerdings hinterher (mit allen Quests und DLC und dem Discovery-Modus) bei satten 215 Stunden, über ein komplettes Jahr verteilt.

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 3. Januar 2020 - 12:07 #

Die meisten Orte sind ja eh nicht nötig, die kann man sehr leicht links liegen lassen. Lieber noch eine Quest(reihe) mehr machen, die Gespräche dabei sind für mich ein echtes Highlight.

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 3. Januar 2020 - 12:11 #

Genau, ich musste nur erstmal für mich selbst an den Punkt kommen, dass ich nicht magisch von Fragezeichen angezogen werde :D
Ansonsten ist das tatsächlich mein liebster Teil der Reihe. Sonst hätte ich ja auch kaum so viel Zeit investiert. Kassandra forever!

Aladan 24 Trolljäger - P - 54612 - 3. Januar 2020 - 12:16 #

Nie gespielt, Alexios durch und durch. ;-)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 3. Januar 2020 - 15:59 #

Waas? Kassandra natürlich! :)

Olphas 24 Trolljäger - - 58638 - 3. Januar 2020 - 16:03 #

Ich mag Alexios aber Melissanthi Mahout verkörpert Kassandra so unglaublich gut ... eine meiner liebsten Charaktere überhaupt.

Player One 14 Komm-Experte - - 2492 - 4. Januar 2020 - 10:31 #

Volle Zustimmung.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56489 - 4. Januar 2020 - 13:49 #

Die englische Version hat aber den nervigen aufgesetzten Akzent, würde es darum lieber auf Deutsch spielen. Mich nervt sowas, auch weil es unlogisch ist. Auch z.B. der russische Akzent in den Metro-Spielen. Zum Glück haben sie dann in der deutschen Version von Exodus drauf verzichtet.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31460 - 4. Januar 2020 - 10:59 #

Danke für die vielen Tipps an alle hier Thread. Ich war zuletzt leicht genervt, dass Levelvorgaben für Quests teils falsch sind (unmöglich zu gewinnende Kämpfe), dass es zu viele "?" gibt und das meine Ausrüstung durch die mitlevelnden Gegner + die vielen EXP blitzschnell veraltet (Schmied ist abartig teuer). Hatte den Anflug von Grind (=Arbeit) in MMOs.

Eure Tipps werde ich nutzen :) Vermehrt die Schnellreisefunktion nutzen, Keine Quests vom Board oder mit Sanduhrsymbol auf der Karte, vorerst nur die einzigartigen direkt auf der Karte + Hauptquests (inkl. Attentate) und die Fragezeichen mal ignorieren.

Denn eigentlich gefallen mir sowohl Kassandra als Char, die Spielwelt + Grafik mit den historischen Orten, die tollen vertonten Quests und die NPC wie Barnabas + Co sehr gut und machen Spaß. Auch auf den Schiff mit den Seemansliedern, dem wechselndem Wetter und den Kommentaren zu Wetter, Crew + Quests kommt keine Langeweile auf.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56489 - 3. Januar 2020 - 15:32 #

Wäre schon, wenn man die Fragezeichen wie in The Witcher 3 ausblenden könnte. Dadurch wird man mehr zum eigenständigen Erkunden animiert und hat außerdem nicht das blöde Gefühl, irgendwas zu verpassen, weil man überall noch unentdeckte Fragezeichen auf der Map sieht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 400265 - 3. Januar 2020 - 12:34 #

Versuche es doch mal mit Days Gone, da stimmt für mich die Mischung aus "genug zu tun" und "kein Fragezeichen/Missionsmarker-Overkill".

SupArai 19 Megatalent - - 14827 - 3. Januar 2020 - 13:23 #

Days Gone auf Platz 1 hat mich tatsächlich richtig überrascht.

Days Gone, Control, A Plague´s Tale und Death Stranding sind die Top-Titel, die mich aus 2019 noch wirklich interessieren. Ich brauche ne To-Do-Liste, neeee, lieber nicht, ist dann ja wie auf der Arbeit... ;-)

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 3. Januar 2020 - 16:04 #

In der Tat der interessante Januar Tipp schlechthin. Muss bloß meine grundlegende Abneigung gegen das gesamte Zombi-Genre überdenken.

TSH-Lightning 22 AAA-Gamer - - 31460 - 4. Januar 2020 - 10:42 #

Vielleicht mache ich das mal, aber hier liegt schon Fire Emblem - Three Houses, denn momentan nutze ich die Switch nur für Ring Fit Adventure; welches meiner Meinung nach hier im Überblick fehlt. Da steckt viel drin was bis ins Detail durchdacht ist; hoffentlich nutzt Nintendo das Eingabegerät für weitere Spiele.

LRod 17 Shapeshifter - - 7921 - 3. Januar 2020 - 13:55 #

Ich schiebe aus diesem Grund AC Origins seit einem halben Jahr vor mir her...

Harry67 18 Doppel-Voter - - 11801 - 3. Januar 2020 - 16:00 #

Ich fand das hat sich alleine aufgrund des historischen Ambientes mehr als gelohnt. Da steckt so viel Liebe zum Detail drin.

LRod 17 Shapeshifter - - 7921 - 3. Januar 2020 - 17:10 #

Darum habe ich es auch gekauft, und Ägypten finde ich auch spannend. Irgendwann 2020 wird es sicher mal gespielt ;-)

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21087 - 3. Januar 2020 - 8:08 #

Ich habe nicht eines der genannten Spiele gespielt und werde wahrscheinlich auch frühestens in 5 Jahren dazu kommen. *schäm*
Ich muss aber feststellen, dass unter den hier genannten Top5 (egal wessen) eigentlich auch wenig dabei ist, was mich reizt. Scheint nicht mein Spielejahr gewesen zu sein...

Ganon 24 Trolljäger - P - 55371 - 3. Januar 2020 - 12:42 #

Geht mir ähnlich, da ist eigentlich nichts dabei, das ich unbedingt noch spielen will. Am ehesten noch Control, vielleicht auch Jedi oder A Plague Tale... Aber alles kein Muss.

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21087 - 3. Januar 2020 - 12:44 #

Bei mir ist es eigentlich nur A Plague Tale...
Control wirkt mir in den Videos zu hektisch und bei dem neuen Jedi Ableger weiß ich jetzt schon, dass mich das Kampfsystem nerven wird. :P

Celeg 13 Koop-Gamer - P - 1611 - 3. Januar 2020 - 8:45 #

Ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen traurig, dass Disco Elysium nicht wenigstens ein Mal erwähnt wurde. Habt ihr das Spiel überhaupt nicht gespielt? Die Atmosphäre, die künstlerische Präsentation und vor allem die Qualität der Texte und der Story suchen Ihresgleichen. Ein finales Urteil kann ich mir noch nicht erlauben (weil ich es noch nicht durchgespielt habe) aber wenn mich das Ende nicht komplett enttäuscht, ist dieses Spiel für mich nicht nur das Spiel des Jahres, sondern eines der besten der letzen Dekade.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 400265 - 3. Januar 2020 - 12:28 #

Ich habe das Spiel etliche Stunden gespielt, Heinrich auch, ich glaube Dennis auch. Es taucht nicht in den Top-5-Hitlisten auf. Was ist deine Folgerung? Richtig: Nicht jeder hat genau deinen Geschmack, und Bonuspunkte für tiefsinnige Textmassen gibt es auch nicht. Mir ist, bei aller Faszination mit dem Szenario, vor allem zu wenig Spiel im Spiel. In einer Top 10 oder Top 15 hätte ich es persönlich aber vermutlich genannt, und vielleicht taucht es ja dereinst in einem Jörgspielt noch mal auf :-)

Celeg 13 Koop-Gamer - P - 1611 - 3. Januar 2020 - 15:39 #

Das würde mich freuen :)

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 2342 - 3. Januar 2020 - 18:11 #

Ihr habt das Spiel halt nicht verstanden. ;P

rammmses 19 Megatalent - P - 19105 - 3. Januar 2020 - 15:52 #

Hab das auch durchgespielt und fand es gut, würde aber auch nicht in meiner Top 5 landen. Die Qualität der Texte und Story ist nun auch nicht durchweg berauschend und es hat sehr wenig Spiel.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3800 - 5. Januar 2020 - 15:13 #

Kamm Battletech 2019 raus?
Habe da jedenfals 350+ Stunden 2019 versenkt.

GeneralGonzo 14 Komm-Experte - 1967 - 6. Januar 2020 - 14:43 #

Wenn du das Strategiespiel meinst - das kam 2018 !

Trax 15 Kenner - 2807 - 6. Januar 2020 - 8:59 #

Es freut mich, das zumindest einer FF XIV Shadowbringers auf seinem Schirm hat. So sind wir schon mal zu zweit ^^

Bruno Lawrie 18 Doppel-Voter - - 9932 - 7. Januar 2020 - 7:22 #

Meine Top 5:

5. Resident Evil 2 (PC)
4. Days Gone (PS4)
3. Deadly Premonition (Switch)
2. Control (PS4, danke Epic)
1. Death Stranding (PS4)

Toll fand ich auch die Retroshooter Ion Fury und Amid Evil, wobei letzteres so rein mechanisch ist, dass ich beim Spielen Podcasts dabei hören musste, damit es nicht zu langweilig wird. :-)

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6512 - 7. Januar 2020 - 12:07 #

Hab nur drei Spiele in 2019 intensiv gespielt. Daher nur eine Top 3:
1. Red Dead Redemption 2
2. Anno 1800
3. Transport Fever 2

Jörg Langer Chefredakteur - P - 400265 - 9. Januar 2020 - 8:18 #

Sind ja auch alles Zeitfresser erster Güte! Anno wäre bei mir auf Platz 6 gewesen übrigens.

Lencer 17 Shapeshifter - P - 6512 - 9. Januar 2020 - 12:59 #

Wie wahr. Zeitfresser allererster Güte. Und bei RDR2 hab ich noch keine Minute im Online-Modus versenkt, der auch recht gut sein soll.

Larnak 21 Motivator - P - 29606 - 9. Januar 2020 - 17:59 #

Es wird sich auf ewig ärgern, nicht in die Top 5 gekommen zu sein :(

Green Yoshi 21 Motivator - - 28832 - 11. Januar 2020 - 22:56 #

Kommt eigentlich auch noch eine Flopten? Die waren meist amüsanter.

Noodles 24 Trolljäger - P - 56489 - 11. Januar 2020 - 22:57 #

Ne, kommt nicht, erzählt Jörg im aktuellen WoSchCa.

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77329 - 12. Januar 2020 - 18:44 #

Ich hab 2019 nur ein Spiel gespielt, das auch in dem Jahr erschienen ist, und das war Outer Worlds. Eine Top 5 kann ich daher nicht bilden, und es reicht nicht mal für eine Top 1, da Outer Worlds auf (m)einer Top-Liste nix zu suchen hat ^^

Immerhin, ich hab fest vor einiges nachzuholen: Division 2 wird schon demnächst (oder jedenfalls baldigst) angegangen, außerdem stehen Sekiro, Jedi Fallen Order und Resi 2 bereit gespielt zu werden.

Larnak 21 Motivator - P - 29606 - 12. Januar 2020 - 18:59 #

So ein Zufall, Division 2 steht für mich auch für "demnächst" auf dem Plan :]

John of Gaunt 27 Spiele-Experte - 77329 - 12. Januar 2020 - 19:01 #

Cool, vielleicht können wir ja dann unsere Erfahrungen damit austauschen :D