Yakuza – Like A Dragon Preview+

Durch Yokohama mit JRPG-Kampfsystem

Jörg Langer / 12. Oktober 2020 - 22:03 — vor 45 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Sega
16.01.2020
Link
Amazon (€): 48,90 (), 28,93 ()

Teaser

Dreimal größer als die des Vorgängers Yakuza 6 soll die Welt im neuen Yakuza-Teil sein – verglichen mit "echten" Open Worlds bleibt sie winzig. Doch was wirklich zählt, sind Dichte, Story & Kämpfe.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Yakuza - Like a Dragon ab 28,93 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Ich mag die Yakuza-Serie sehr, da sie bei allem abgedrehten Wahnsinn, repetitiven Kämpfen, viel zu vielen Nebenmissionen und einschläfernd langen Cutscenes eben auch unterhaltsamen Wahnsinn, flüssig plätschernde Kämpfe, liebenswerte Nebenmissionen und ausführliche Cutscenes bietet. Vor allem aber stellt sie seit Jahren ein (weiteres) Ticket für mich nach Japan dar, denn so klein die Spielwelt ist, so gut ist sie der Vorlage (in der Regel Tokio, manchmal Osaka, diesmal Yokohama) nachempfunden. Da gibt es diverse authentisch anmutende Läden und Restaurants sowie typische Vergnügungsmöglichkeiten wie Karaoke-Bars, Baseball-Abschlag-Hallen oder Hostessen-Clubs.

Gekämpft wird traditonell mit einem Button-drück-Actionsystem, doch im neuen Teil – dem meiner Zählung nach achten Hauptteil, der in der Moderne spielt – ist alles anders: Hier kommt (sehr flüssig spielbare) Rundentaktik zum Einsatz.
Statt allein per Action-Kampfsystem seid ihr nun zu viert und nutzt JRPG-Rundentaktik. Ganz ehrlich? Fühlt sich fast gleich an!
 

Virtueller Japan-Ausflug

Im Corona-Jahr 2020 bin ich noch erpichter darauf, wenigstens virtuell nach Japan zu reisen, noch dazu an einen für die Serie neuen Schauplatz, Yokohama. Dort war ich erst vor zwei Jahren, im Zuge meiner Japan-Dokus 2018, und kann deshalb ganz gut vergleichen, wie realitätsnah die Sega-Designer diese Metropole umgesetzt haben.

Yokohama ist so etwas wie der ewige Zweite: Es ist die zweitgrößte Stadt Japans, wird jedoch als Teil der Tokioter Metropolregion oft ignoriert. Es hat das zweitgrößte Gebäude Japans, aber alle sprechen nur vom größten Gebäude (dem Abeno Harukas in Osaka) oder gleich von der größten Struktur der Welt, dem Tokyo Skytree. Immerhin: Die größte Chinatown Japans ist in der Stadt angesiedelt.

Apropos: Erinnert ihr euch noch an die Anfänge der Covid-19-Pandemie? Da war dieses eine Schiff in Japan gestrandet, die Diamond Princess. Das war just im Hafen von Yokohama, der zu den größten Japans gehört.
 
Im Video vergleiche ich mehrere Stellen der Spielwelt mit ihrer Vorlage im realen Yokohama.
 

Yokohama in Yakuza – was fehlt

Trotz der angeblich dreimal so großen Map im Vergleich zu Kamurucho in Yakuza 6 fehlt in Yakuza - Like A Dragon das Neuland-Viertel Minato Mirai 21, auf dem unter anderem das berühmte Riesenrad und der schon erwähnte, knapp 297 Meter hohe Landmark-Tower stehen. Wieso, weshalb, warum? Wohl aus den gleichen Gründen, aus denen Sega auch im jüngsten Serienspross jegliche öffentlichen Nahverkehrsmittel ignoriert (sie aber immerhin nun von außen zeigt... es besteht also noch Hoffnung für circa den übernächsten Serienteil).

Dafür gibt es einen neuen Helden: Ichiban ("Der Beste") Kasuga ist nicht so ein stoisch-heldenhafter Titan wie Kazuma Kiryu und auch optisch mit seiner Frisur ein wenig gewöhnungsbedürftig, hat aber das Herz auf dem rechten Fleck. Als ehemaliger Yakuza ist er zu Beginn der Handlung sprichwörtlich in der Gosse gelandet und obdachlos, wird aber bald in sich zuspitzende Ereignisse verwickelt: Wie eigentlich immer in der Serie, will ein Gangster-Clan die anderen ausstechen und bedient sich dabei übelster Mittel.
 
Viel Zeit werdet ihr wieder mit dem Ansehen von (überspringbaren) Cutscenes verbringen, die ihren ganz eigenen Humor haben.
 

Preview in Kapitel 5

Ich konnte das komplette fünfte Kapitel (das man nach etwa fünf bis sieben Spielstunden erreicht) mit einem vorgegebenen Spielstand erleben und mich nach Lust und Laune in der Spielwelt bewegen. Insbesondere das neue Kampfsystem habe ich ausführlich ausprobiert, das nicht mehr auf Button-Mashing-Kämpfe mit kleinem Taktikeinschlag (welcher Kampfstil?) setzt, sondern auf waschechte Rundenkämpfe im Stil älterer Final Fantasy-Titel, wenngleich ohne "Active Time System": Solange ihr nichts tut, tut niemand was, auch wenn das Nichtstun so dynamisch dargestellt wird, mit sich ständig im Raum bewegenden Kontrahenten, dass man das erst mal anders empfindet.
19 Berufe stehen euren Helden zur Verfügung, bei der Zeitarbeit-Vermittlung wechselt ihr sie – müsst aber jeden neu hochleveln

Die vier Party-Mitglieder rekrutieren sich aus Kasuga und (im Laufe der Handlung) sechs weiteren Kämpen, die zwischen 19 Jobs (21 mit DLC) auswählen können und mit aberwitzigsten Attacken auf ihre oft skurrilen Gegner losgehen. Nach Freischaltung dürft ihr per Smartphone-Anruf auch noch Verbündete in den Kampf rufen, darunter Kiryu. Und wie in jedem Yakuza gibt es eine Menge von Minispielen, darunter Go-Kart-Rennen, Karaoke-Einlagen, Berufsschul-Quizzes, Golf-Spiele und vieles mehr.

Alles weitere (sowie Vergleichsszenen zwischen echtem Yokohama und der Spielwelt) entnehmt ihr bitte dem Preview-Video.

Autor: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Jörg Langer

Mir hat Yakuza - Like A Dragon von Anfang an gefallen, obwohl ich ja bei der Preview mitten im Spiel startete, in Kapitel 5, und dadurch erst mal kapieren musste, wen ich da eigentlich spiele, und um was es geht. Aber das wohlige Gefühl war sofort wieder da: Ein empathischer Held, eine muntere Truppe, mitkämpfende Frauen, viel Dialoge, viel Story – da verzeihe ich dem Spiel seine Wiederholungen und die teils gähnend langweiligen Nebenmissionen gerne.

Optisch macht der Teil auf PC (in 4K) durchaus was her, wird aber natürlich keine Technikpreise gewinnen. Angenehm fand ich, wie viele Einstelloptionen für die Grafik es dann doch gibt. Dass die Spielwelt größer geworden ist, merkt man, auch kleine Details (gefährliche Autos, ich kann über manche Geländer steigen) machen sie noch lebendiger als gewohnt. Und die neue Viererparty statt Einzelperson? Habe ich, ganz ehrlich, nach 10 Minuten gar nicht mehr als neu oder ungewohnt wahrgenommen.

Lasst euch bloß nicht vom Rundentaktik-System abhalten, als Serienfans das neue Yakuza - Like a Dragon auf den Wunschzettel zu schreiben. Lasst euch aber andererseits ruhig als Serienneulinge davon ermutigen, dem Spiel doch mal eine Chance zu geben! Denn wem die alte Button-Kombo-Action (trotz überschaubarer Schwierigkeit) nicht lag, hat jetzt keine Entschuldigung mehr: Gekämpft wird taktisch mit einer wirklich nur kleinen Action-Komponente, die aus Zusatzschaden bei flinkem Druck auf  X oder Y besteht.
 
Yakuza – Like A Dragon
Vorläufiges Pro & Contra
  • Schöne, lebendige Spielwelt
  • Ausführlich zelebrierte, lange Story
  • Unzählige Nebenmissionen und Minispiele
  • Neues Kampfsystem funktioniert klasse und kostet nicht mehr Zeit als das alte
  • Berufssystem wie in JRPGs
  • Irrwitzige Gegner, Angriffe, Situationen
  • Schöne Grafik
  • Spielwelt nicht einmal ein "Best of" Yokohamas (es fehlen u.a. Stadion, Mirai 21)
  • Immer noch kein öffentlicher Nahverkehr (aber wieder Taxi-"Teleports")
Aktuelle Einschätzung
Wer die letzten Yakuza-Teile mochte, wird ziemlich sicher auch Like A Dragon lieben – außer, er (oder sie) hat eine ausgeprägte Abneigung auf das JRPG-Rundentaktik-System. Doch auch damit dauern die meisten Kämpfe unter einer halben Minute, wie bislang bei der Action-Variante. 
Sehr Gut
Aktueller Stand
  • Early Access

 
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 48,90 (), 28,93 ()
Jörg Langer 12. Oktober 2020 - 22:03 — vor 45 Wochen aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 12. Oktober 2020 - 22:04 #

Viel Spaß beim Ansehen und Lesen!

Danywilde 24 Trolljäger - - 116874 - 12. Oktober 2020 - 22:14 #

Sehr schön, darauf habe ich gewartet. Dann schnell an die Fahrräder!

Der Marian 21 Motivator - P - 27042 - 12. Oktober 2020 - 22:21 #

Oh, Yokohama. Da hab ich mal gewohnt. Wird gespielt. :D

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26784 - 12. Oktober 2020 - 22:46 #

Bisher nur den Text gelesen, Video muss bis morgen warten. Irgendwie erinnert es mich an die Southpark-CRPGs, ich habe auf jeden Fall gesteigertes Interesse.

edit: Video jetzt gesehen. Das wird wohl für die PS4 gekauft. Ich habe alleine während des Previews drei mal laut gelacht.

Olphas 24 Trolljäger - - 61666 - 12. Oktober 2020 - 22:53 #

Das wird der Knaller. Da freu ich mir wirklich drauf. Und in Yokohama werde ich sicher auch so einiges wiedererkennen. Da hat es mir gut gefallen.

Danywilde 24 Trolljäger - - 116874 - 12. Oktober 2020 - 23:57 #

Ja, da bin ich auch gespannt.

Ich fand die Gegenüberstellung mit den Realweltabbilder übrigens eine sehr gute Idee von Jörg.

Alain 19 Megatalent - P - 16695 - 12. Oktober 2020 - 23:48 #

Macht Lust Yakuza doch nochmal eine Chance zu geben...

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 12. Oktober 2020 - 23:59 #

Wie bei Judgment wieder mit englischer Synchro, die war da sogar brauchbar.
Das neue Kampfsystem sieht gar nicht so schlecht aus, obwohl ich den Brawler schon vermissen werde. Auch ganz schön verrückt die Kernmechanik/Hauptgenre der Reihe einfach mal auszutauschen, das trauen sich auch nur die Japaner. Na werde es auf jeden Fall spielen :)

Die Gegenüberstellung mit echten Aufnahmen in dem Video ist super, die Spiele sind nicht nur gefühlt sehr authentisch mit der Spielwelt. :)

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 13. Oktober 2020 - 9:26 #

Die Synchro von Judgment fand ich auch gut gelungen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40454 - 13. Oktober 2020 - 9:31 #

Haben nicht inzwischen alle Yakuzas eine englische Synchro (mit deutschen Untertiteln)?

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 13. Oktober 2020 - 10:06 #

Gar keins bisher.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40454 - 13. Oktober 2020 - 10:09 #

Ach was. Irgendwie war ich davon überzeugt, dass zumindest Zero sowie die Kiwami-Remakes deutsche Untertitel bekommen hätten.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 13. Oktober 2020 - 10:12 #

Yakuza 6 hatte als erster Teil deutsche Untertitel, Sprachausgabe immer japanisch, alle anderen Teile nur englische Untertitel.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40454 - 13. Oktober 2020 - 10:37 #

Alles klar, danke Dir.

stwyss 15 Kenner - P - 2721 - 25. Oktober 2020 - 14:51 #

Hat der 6.te Teil nicht immer noch nur englische UT?
Glaub Judgment war der erste den sie ins Deutsche übersetzten.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 25. Oktober 2020 - 15:24 #

Ja, Yakuza 6 hatte japanische Sprachausgabe und englische Untertitel. Auf Deutsch war im Spiel nichts.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 25. Oktober 2020 - 16:00 #

Stimmt nicht. Es gibt deutsche Untertitel wie ich nicht aus Spaß schrieb ;) Google ist dein Freund, wenn nicht glaubst. ;)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 25. Oktober 2020 - 16:15 #

Hm, bin mir ziemlich sicher, dass ich keine Option dafür hatte. Bei japanischer Sprachausgabe ziehe ich deutsche Untertitel nämlich deutlich vor (sind meistens besser übersetzt und halt meine Muttersprache).

amazon.de sagt nur englische Untertitel. Dito der dt. PSN Store.

Und wenn ich danach google sagt die Hälfte der deutschen Tests, dass es deutsche hat und die andere Hälfte bemängelt, dass es keine deutschen Untertitel gibt.

Hab ein paar deutsche Letsplays gestartet und kein einziger hatte deutsche Untertitel.

Bin jetzt aber zu faul, das extra zu installieren und nachzusehen. Vielleicht kamen die deutschen Untertitel als Update? Ich hab es jedenfalls damals direkt zum Release gespielt.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 25. Oktober 2020 - 16:48 #

Jetzt bin ich mir auch nicht mehr sicher, habe das auch zu Release gespielt, möglicherweise haue ich was durcheinander. Hatte mich da auf die Tests verlassen, in denen das steht, aber wenn die sich das ausdenken xD Bin jetzt auch zu faul, um selbst den Test zu machen:D

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 13. Oktober 2020 - 11:35 #

Als ich letztes Jahr in Tokio war, bin ich durch Kabukicho gelaufen ohne es wiederzuerkennen. Daheim fiel mir dann ein, dass ich mir die Yakuza-Gegend gar nicht angesehen habe und war dann gut überrascht als ich gemerkt habe, dass ich doch dort war. Für das Spiel wurden die Straßen und Plätze ziemlich stark aufgeblasen, vermutlich, damit Steuerung und Kamera weniger Probleme haben. V.a. der große Platz links oben ist in der Realität erheblich kleiner.

Die Kombinis, der Donqi und die Restaurants sind dafür aber enorm authentisch. Das ist wirklich wie Urlaub, bin in Yakuza 6 viel in 1st-Person-Sicht herumgelaufen, um den richtigen Japanflair zu haben.

Dotonbori in Yakuza 0 ist auch so eine Sache, was aber eher daran liegt, dass es in den 80ern spielt, wo viele der markanten Elemente (Glico-Tafel, Donqi-Riesenrad, große LCDs an den Wänden, Touristenmassen) noch nicht da waren.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 59254 - 13. Oktober 2020 - 1:04 #

Schönes Review, meine Vorfreude wurde gesteigert.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23637 - 13. Oktober 2020 - 9:55 #

Neuer Schauplatz ist gut und notwendig. Neuer Hauptcharakter wohl ebenso. Dennoch, nachdem ich mir die letzten Monate schon öfter Reviews der japanischen Version angesehen habe (die im Grunde eigentlich recht positiv waren), bin ich da erstmal raus. Job- und Kampfsystem sind einfach in dem Kontext nicht mein Ding. Werd ich mir maximal im GamePass mal ansehen.

Da ich aktuell gerade Judgment durchgezöckelt habe, ist mein Bedarf nach Yakuza aber eh nicht so groß. Dann würde ich aber auch eher zum Remaster von Y5 greifen. Die XBox-Version dürfte hoffentlich bald antanzen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40454 - 13. Oktober 2020 - 10:41 #

Die Preview hat auf jeden Fall Lust auf das Spiel gemacht :)

Edit:
Richtig positiv ist mir hier die deutsche Übersetzung aufgefallen, die zum überzogen-absurden Stil des Spiels passt. „Bierserker“ zum Beispiel oder „Gegner X ist jetzt richtig knülle“ nach einem alkoholhaltigen Angriff und irgendwas war mir noch aufgefallen, habe ich aber leider wieder vergessen.

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15633 - 13. Oktober 2020 - 9:54 #

Ist ja schon ein starker Break mit dem bisherigen Kampfsystem.
Und noch um einiges Alberner als bisher.
Könnte aber echt Spass machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 13. Oktober 2020 - 10:06 #

Es ist eigentlich die bekannte, seltsame Mischung aus in der Regel ja doch sehr ernster Hauptstory, den zwischen naiv-doof und halbwegs witzig changierenden Nebenmissionen und den komplett irrwitzigen Kämpfen. Ob die nun noch alberner geworden sind, weil man mit Sektflaschen-Sprühstrahlen kämpft statt mit umhergewirbelten Motorrollern, muss glaube ich jeder für sich selbst entscheiden :-)

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 13. Oktober 2020 - 10:09 #

Na zumindest vermisse ich in dem gezeigten Material die Over-the-Top-Gewalt, das ist ja alles sehr harmlos (mit Sekt besprühen statt alle Knochen brechen?). Aber ne USK 18 hat es ja, also wird schon noch was davon übrig sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 13. Oktober 2020 - 10:19 #

Hast du vielleicht die eine Szene vergessen namens "Essenz der Handtasche" oder so ähnlich, hinten, bei den Kampfszenen? Das finde ich schon nicht so nett...

SupArai 24 Trolljäger - P - 46503 - 13. Oktober 2020 - 10:32 #

Mmmhhh, ich habe die Serie bislang totale ignoriert, ist bei mir in der Rubrik Japan-GTA abgespeichert. In den Teil, den es vor einigen Monaten mal im Playstation Plus gab, habe ich ein, zwei Stunden reingespielt und Japan-GTA um den Zusatz Skurril-albernes erweitert.

Wer weiß, vielleicht bin ich irgendwann bereit für die Yakuza-Welt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 13. Oktober 2020 - 11:03 #

Finde „Japan-GTA“ als Beschreibung von Yakuza ungefähr so treffend wie „Nudelsalat“.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 13. Oktober 2020 - 11:18 #

Wobei es eine nette Vorstellung wäre! Hätte gern mal ein „GTA Tokyo-Metropolregion“ oder „GTA Kansai“. :-) Die Yakuza-Entwickler können gern die Cutscenes stellen, die erinnern ja tatsächlich an GTA (aber auch nur die).

SupArai 24 Trolljäger - P - 46503 - 13. Oktober 2020 - 21:00 #

Ich kann dir nichts "seriöses" entgegnen. Ich schnappe immer nur kleine Häppchen auf, sehe kurze Trailer. Mein Eindruck mag völlig falsch sein, das möchte ich nicht abstreiten.

Edit: Auf jeden Fall ein interessantes Video zu einem witzig wirkenden Titel. Na ja, vielleicht läuft mir das Spiel mal zum richtigen Zeitpunkt über den Weg. :-)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23637 - 13. Oktober 2020 - 22:08 #

Yakuza ist das, was Shenmue gerne wäre ;). Vielleicht hilft das bei der Definition weiter.

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15633 - 14. Oktober 2020 - 11:10 #

Sagen wir mal so, Yakuza ist die Fortentwicklung im Geiste von Shen Mue.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 14. Oktober 2020 - 12:17 #

Oberflächlich ja, aber Shenmue fühlt sich völlig anders an als Yakuza. Shenmue ist mehr so eine Art seelenruhige Alltagssimulation mit sehr seltenen Kämpfen, während Yakuza überdrehter Irrsinn mit ständigen Kämpfen ist.

Ein Deadly Premonition ist für mich z.B. deutlich näher an Shenmue.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 14. Oktober 2020 - 12:39 #

Das mit dem überdrehten Irrsinn stimmt halt so auch nicht. Das trifft zu für Kämpfe, etliche Charaktere und die meisten Nebenmissionen und Minigames, während aber die eigentlichen Städte doch extrem authentisch dargestellt sind und sich die Hauptstory ganz überwiegend ernst nimmt und ja auch i.d.R. sehr ernst ist.

Es ist vermutlich genau diese Mischung, die Yakuza für seine Fans interessant macht, denn z.B. eine Hauptstory, die eine reine Abfolge von Gags und Abstrusem wäre, würde mich kaltlassen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 14. Oktober 2020 - 18:35 #

Durchgespielt hab ich bisher nur Yakuza 6, ein paar der anderen Teile hab ich teilweise gespielt. Und zumindest bei Teil 6 hat die Hauptstory schon auch so Zeug wie das Baby oder das Kriegsschiff. In Yakuza 0, was ich gerade spiele, hatte ich als letztes die sehr abgefahrene „Kyakusama ha kamisama“-Sequenz in Osaka.

Auch ohne die Nebenmissionen fühlt sich Yakuza für mich ganz anders als Shenmue an. Aber ich mag beides.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 14. Oktober 2020 - 19:01 #

Das stimmt schon, aber würdest du nicht sagen, dass der Ton der Story in Yakuza 6 ernst ist, dass sie ernstgemeint ist? Das animatronische Horrorbaby ist da eher Comic Relief...

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 14. Oktober 2020 - 19:35 #

Sie wirkt auf mich nicht realistisch. Es gibt total absurde Wendungen, einige der Figuren sind sehr cartoonhaft (z.B. Goro Majima) und die Nebenmissionen prägen für mich auch Kiryu Kazuma. Wenn ich den in einer völlig überdrehten Kabedon-Mission ( https://m.youtube.com/watch?v=eVl4VLYvbh0 ) erlebe, kann ich ihn auch in den gediegeneren Hauptmissionen nicht komplett ernstnehmen. Was ich aber auch durchaus mag.

Aber Shenmue erzeugt bei mir ein komplett anderes Gefühl. Bis auf den Gollum-Verschnitt sind die Figuren dort alle relativ normal und was ich mache wirkt relativ realistisch.

Yakuza ist eher so „Ich starte das Spiel, mach mir einen Monsterdrink auf und amüsiere mich“ und Shenmue eher „Ich mach mir einen Sencha, mache es mir bequem, versinke in der Spielwelt und bin für eine Weile Ryo Hazuki“. Ich empfinde beide komplett anders, auch wenn sie spielerisch viel gemeinsam haben. Yakuza ist für mich Unterhaltung, Shenmue ist für mich Eskapismus. In Yakuza würde mich eine ewig lange Gabelstaplermission nerven, in Shenmue nicht.

euph 28 Endgamer - P - 106602 - 16. Oktober 2020 - 7:01 #

Ich habe "nur" Shenmue 1&2 sowie ein Yakuza auf PS3 (und Judgment) gespielt und würde dir da größtenteils zustimmen.

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 15633 - 14. Oktober 2020 - 14:48 #

Shen Mue war ja auch nur der Grundstein vor mittlerweile über 20 Jahren (war ja schon für den Saturn in der Entwicklung).
Das man das auf einem Level nicht weiterführen kann sieht man an Shen Mue 3.
Die Yakuza Spiele stammen auch nicht vom selben Entwickler, es würde mich aber nicht wundern wenn dieser, bzw. viele Mitarbeiter vorher bei SEGA an der Shen Mue Entwicklung beteiligt waren und sich ihre Ideen rausgepickt haben.
Wenn ich mich recht erinnere gab es noch so eine Art Übergangsspiel Zwischen Shen Mue und Yakuza von dem ich momentan den Namen vergessen habe.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 14. Oktober 2020 - 20:02 #

Ich glaube, Shenmue ist einfach sehr speziell. Ich hab das zum ersten Mal mit dem Remaster gespielt, die Technik konnte mich also nicht mehr blenden. Aber ich bin selten so in einem Spiel versunken. Ähnlich ging es mir auch bei Alien: Isolation oder Deadly Premonition, die ja nicht jeder mag. Bei Shenmue hat mich auch nicht das Gabelstaplerfahren gestört, da es einen Sinn ergeben hat. Teil 3 hab ich nur mal kurz angespielt, weil ich Teil 2 noch nicht durch habe, aber auch da hat es wieder direkt Klick gemacht. Ist wohl eher ein Liebhabertitel.

Ich hab bei Shenmue aber auch einen gewissen Vorteil, da ich die japanischen Schilder lesen kann. Die frühe Mission, wo man eine bestimmte Wohnung suchen muss, fand ich spaßig, da ich wusste, dass yama 山 geschrieben wird. Hätte ich jedes Türschild erst mal anvisieren müssen, um die lateinische Umschrift zu lesen, wäre das sicher sehr nervig gewesen. Auch bei anderen Suchmissionen hilft es viel, wenn man Kanji und Kana lesen kann. Von daher hab ich wohl auch mehr Immersion.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 13. Oktober 2020 - 11:17 #

Mit GTA hat das gar nichts zu tun. Gibt weder Autofahren, noch schießen (abgesehen von Minispielen ganz am Rand).

SupArai 24 Trolljäger - P - 46503 - 13. Oktober 2020 - 11:33 #

Dafür kloppt man halt alles zu klump. Die Fäuste und Füße sind die Schießprügel...

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 13. Oktober 2020 - 11:36 #

Dann ist Tekken auch eine Art Call of Duty? ;)

SupArai 24 Trolljäger - P - 46503 - 13. Oktober 2020 - 11:40 #

;-)

Mmmhhh, ich tendiere eher zu "Nein!".

DerKoeter 17 Shapeshifter - 7461 - 14. Oktober 2020 - 0:21 #

Ja, beide laufen mit 60fps :-)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 20426 - 14. Oktober 2020 - 7:58 #

Und der Beklopptheitslevel der Namen ist auch auf ähnlichem Level: Die Pflicht ruft und die Eisenfaust. :-)

Necromanus 19 Megatalent - - 14359 - 13. Oktober 2020 - 11:19 #

Auf den Titel habe ich richtig Lust. Bin auf den finalen Test gespannt

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 13937 - 13. Oktober 2020 - 11:29 #

Ich bin nie warm geworden mit der Serie, und das neue Kampfsystem sorgt nicht gerade dafür, dass ich mehr Lust auf einen erneuten Versuch bekomme. Es ist aber immer wieder schön, Jörgs Yakuza-Begeisterung durch den Monitor durch zu spüren. :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 13. Oktober 2020 - 12:00 #

Du kannst die Kämpfe auch vom Computer spielen lassen und nur ab und zu Knöpfchen für Extraschaden drücken :-)

Bantadur 17 Shapeshifter - - 6522 - 13. Oktober 2020 - 13:14 #

Das Kampfsystem finde ich sehr interessant. Iselbst spielen werd ich es nicht, denn ich muss sagen, dass mich dieser (japanisch-moderne) überdrehte Stil gar nicht abholt. Aber ich schaue Jörg super gern zu, wie er sowas spielt und damit Spaß hat. Vielleicht die nächste Let's Play - Option?

Moriarty1779 16 Übertalent - P - 5493 - 13. Oktober 2020 - 13:19 #

Cool, das wird mein Weihnachtsspiel 2020.
Weiß man schon etwas über die Next-Gen-Version, die man ja dank Smart Delivery sofort bekommt?

Lorion 17 Shapeshifter - P - 8830 - 13. Oktober 2020 - 17:28 #

Na mal schauen. Yakuza Zero hatte mich in 2 Anläufen jedes Mal vornehmlich durch die fehlende englische Synchro verloren, da ich das als ungemein lästig empfand permanent mitlesen zu müssen und mich dadurch nicht auf die eigentliche Cutscene konzentrieren zu können. Und das Kampfsystem hat mich auch furchtbar gelangweilt, vor allem die permanenten, anspruchslosen Minikämpfe beim rumlaufen durch die Stadt fand ich sehr nervig.

Das Kampfsystem hier sah jetzt zwar auch nicht wirklich spannend aus, für meinen Geschmack aber immerhin einen Tick interessanter als das vorherige. Die komplette englische Vertonung ist dafür ein grosser Pluspunkt.

Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, wenn auch nicht direkt zum Release und Vollpreis, da die Chance mir dann doch zu hoch ist das es mir auch diesmal nicht gefällt, auch wenn mich die Thematik durchaus interessiert.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11273 - 13. Oktober 2020 - 19:04 #

Der komplette Bruch gefällt mir sehr. Mich hat der sehr stoische Held vorher überhaupt nicht abgeholt und auch das Kampfsystem war ok, aber nix was über die laaaange Dauer des Spiels trägt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 203120 - 13. Oktober 2020 - 22:26 #

Eine sehr schöne Preview! Hat total Spaß gemacht!

Gorkon 19 Megatalent - P - 13826 - 14. Oktober 2020 - 10:26 #

Ich freue mich schon total auf das Spiel. :-)

TheRaffer 21 Motivator - - 30266 - 14. Oktober 2020 - 12:51 #

Das sieht so herrlich bescheuert aus. Ich glaube das könnte mein erstes Yakuza werden :)
Japanische Sprachausgabe mit deutschen Untertiteln. Auf Englisch geht das mal gar nicht. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 14. Oktober 2020 - 13:18 #

Insbesondere ist die englische Sprachausgabe weichgespült und weiter weg vom Original als die deutschen Untertitel.

TheRaffer 21 Motivator - - 30266 - 14. Oktober 2020 - 13:22 #

Okay, solche Feinheiten entgehen meinem ungeschulten Ohr ja leider. Aber alleine die fehlende Über-Betonung im Englischen nimmt mir den Spaß am Zuhören.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 429009 - 14. Oktober 2020 - 13:52 #

Ich bin nun wahrlich kein Muttersprachler, aber wenn statt irgendwas mit "chikan" und im deutschen Perversling im Englischen "That's a new one" gesagt wird, weiß ich, dass da sehr fern und frei übersetzt wird.

Danywilde 24 Trolljäger - - 116874 - 14. Oktober 2020 - 14:04 #

Sind die Chikans nicht diejenigen, die sich in den Zügen ... äh ... nicht ans Social Distancing halten, um es mal so auszudrücken?

TheRaffer 21 Motivator - - 30266 - 14. Oktober 2020 - 14:35 #

Okay, da gebe ich dir Recht. Die fehlende Korrelation zwischen Perversling und dem Satz ist mir auch aufgefallen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 14. Oktober 2020 - 14:28 #

Gerade das Technik Video von Digital Foundry gesehen, allzu "Next Gen" ist es ja nicht, 1440p/60 auf Series X oder 2160p/30. Kein Raytracing oder irgendwas. Ziemlich schwach, dass es immer noch solche Kompromisse gibt. Wird ein sehr fließender Generationswechsel...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 26784 - 14. Oktober 2020 - 15:13 #

Yakuza war auch auch nie für Bleeding Edge Grafik bekannt.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 14. Oktober 2020 - 15:58 #

Umso erstaunlicher, dass es so schlechte Performance hat.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 23637 - 14. Oktober 2020 - 16:50 #

Ich glaube das liegt vor allem daran, dass die Dragon Engine relativ schlecht optimiert sein soll. Schon in Yakuza 6 bzw. Judgment hatte man auf der PS4 damit zu kämpfen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 26425 - 14. Oktober 2020 - 17:15 #

Ja auf jeden Fall ist das schwache Optimierung. Mal schauen wie watch dogs und assassins creed laufen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 40454 - 14. Oktober 2020 - 17:00 #

Wobei ich zumindest den 7. Teil optisch ziemlich ansprechend finde.