Underworld Ascendant Preview

Simulierte Welt statt Fake-Open-World

Jörg Langer / 12. November 2018 - 20:16 — vor 3 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4SwitchXOne
Dungeon Crawler
505 Games
15.11.2018
Link
GMG (€): 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium)
Ein Spiel mit „Underworld“ im Namen von ehemaligen Ultima-Underworld-Machern? Das ergibt doch Ultima Underworld 3! Das nicht, aber ein ungewöhnliches, spannendes Erlebnis.
Underworld Ascendant ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Von Otherside Entertainment hat man vielleicht noch nicht so viel gehört, wohl aber von Paul Neurath und Warren Spector: Ersterer gründete Blue Sky Productions, aus denen später Looking Glass wurde, und war der Designer von Ultima Underworld; heute ist er President von Otherside. Und letzterer betreute bei Origin Systems als Producer das Studio, und war so mit an Hits wie eben Ultima Underworld oder System Shock beteiligt; seit 2016 fungiert er als Studio Director von Otherside. Auch weitere ehemalige Looking-Glass-Mitarbeiter sind bei dem Studio dabei, das Neurath 2014 gründete, nachdem ihm EA erlaubt hatte, das Ultima-Underworld-Szenario inklusive „Stygischer Abyss“ zu verwenden (nicht aber den Namen „Ultima“). Außerdem arbeitet es auch an System Shock 3.

Erste Begegnung in KölnSo. Und dann stand ich auf der Gamescom 2018 erstmals selbst vor Underworld Ascendant ("Der aus der Unterwelt Aufgestiegene") und erforsche von einem Hub-Level aus – der unterirdischen Stadt Marcaul – Dungeons, die prozedural aus Versatzstücken generiert werden. Das heißt, ein und derselbe Dungeon kann bei jedem neuen Betreten anders aussehen, die Beute anders verteilt sein. Ein 3D-Roguelike mit Underworld-Skin? Und nur etwa zehn Stunden Spielzeit für die Hauptstory? Dennoch schreibe ich einen positiven GC-Ersteindruck, denn der erste besuchte Dungeon hat mich trotz der etwas cartoonhaften Gegner doch ziemlich gefesselt – und harre danach der Dinge, die da kommen mögen. Nur, es kommt erst mal nichts mehr, außer einer Pressetour in manchen Ländern bleibt es ruhig um den Titel.

Einige Monate später, nur eine Woche vor Release, sitze ich dann erneut vor Underworld Ascendant. Dieses Mal in der Redaktion, und dieses Mal von Anfang an. Ich erfahre, dass ich ein Gefangener (womöglich neu zum Leben erweckt?) in der Stygischen Abyss bin, dass mich ein magischer Mentor als letzte Waffe gegen Typhon, den Vater aller Monster, einsetzen möchte. Und merke gleich mal, dass Underworld Ascendant nichts für warmduschende Anleitungsleser ist. Denn trotz einiger Sprachausgabe-Tipps muss man doch so gut wie alles selbst rausfinden. Das kann etwas dauern, das kann auch frusten – aber nach und nach stellt sich dann, zumindest bei mir, eine ziemliche Faszination ein.
 
Wie schon in Ultima Underworld 1 und 2 begegnen wir auch freundlichen Kreaturen.
 

Die Welt ist der Star

Im Prinzip ist die Welt der Star von Underworld Ascendant. Dessen Name ist übrigens sowohl wörtlich zu verstehen – man soll schließlich von unten nach oben aus der Unterwelt heraufsteigen, also der Stygischen Abyss entkommen – als auch übertragen, man ist der „Aszendent“, der kommende Hoffnungsträger der Spielwelt. Drittens ist es auch noch eine kleine Hommage an Ultima 9, das den messianisch bebilderten Untertitel Ascension hatte. Aber zurück zur Welt: Die in Underworld Ascendant ist quasi die Antipode zu der Open World von Red Dead Redemption 2. Letztere sieht sofort super aus und ist mit Ereignissen und Zeitvertreib geradezu vollgestopft; bei näherem Hinsehen passt aber einiges nicht zusammen, wirkt die Weltsimulation teils schlampig und ist vieles trigger- und skriptgesteuert.

Die Spielwelt von Underworld Ascendant hingegen entfaltet erst auf den zweiten Blick ihren Reiz. Sie ist durch und durch simuliert und erlaubt euch verschiedenes Vorgehen, aber nicht durch Skripts, sondern durch die ihr zugrunde liegenden Regeln. So werdet ihr die erste Stunde lang fluchen, weil ihr oft kaum etwas seht, bis ihr einen Leuchtkristall findet. Ihr werdet fluchen, weil eine Kiste an einer Fackel Feuer fängt und ihr euch daran die Finger, sprich Hitpoints, verbrennt – bis ihr merkt, dass ihr damit eine hölzerne Tür in Brand stecken könnt. Ihr dürft die Tür aber auch zerschlagen oder mit einem Schlüssel öffnen, so ihr ihn habt.
 
Ein Schalthebel wartet hinter einem Abgrund? Dann könnt ihr dorthin springen, wenn ihr es geschickt anstellt, oder etwas schweres auf ihn werfen um ihn fernauszulösen. Aber ihr müsst schon richtig treffen, denn ihr löst keinen Trigger aus, sondern das Spiel prüft, ob der Schalter physisch tatsächlich umgelegt wird. Zwei Bogenschützen machen euch kalt und ihr kommt nicht an sie heran? Dann könntet ihr, wie beim Looking-Glass-Titel Thief, die Fackeln im Gang per Wasserpfeilen löschen und euch anschleichen. Oder ihr versucht sie mit dem Bogen zu killen. Euch gehen die Pfeile aus? Dann lasst euch einfach von den Feinden beschießen (aber nicht treffen...), sammelt die Projektile auf und tötet sie damit.
 
Anzeige
In den Kämpfen kommt es aufs Timing an; wild mit dem Schwert herumfuchteln bringt wenig.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 12. November 2018 - 20:15 #

Viel Spaß beim Lesen!

Danywilde 21 Motivator - - 27734 - 12. November 2018 - 20:20 #

Danke für den Ersteindruck, hier freue ich mich sehr auf die SDK!

Jac 17 Shapeshifter - P - 8488 - 13. November 2018 - 18:50 #

Die wird bestimmt spannend!

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9262 - 12. November 2018 - 20:30 #

Toll, das klingt als wäre es was für mich glühenden UU Fan!

Steffi Wegener 17 Shapeshifter - 6658 - 12. November 2018 - 20:33 #

Ich freu mich mehr auf diese ungemütlichen Gemäuer als auf den Weihnachtsmann!

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 12. November 2018 - 20:34 #

Schöne Preview, Jörg! Bin als alter Ultima Underworld-Spieler jetzt sehr auf die kommende SDK und den Test gespannt. :)

Danywilde 21 Motivator - - 27734 - 14. November 2018 - 1:35 #

Ich war damals sehr beeindruckt, als ich Ultima Underworld zum ersten Mal gesehen und gespielt habe. Der zweite Teil hat sich dann gegen Doom sehr hakelig angefühlt ....

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7096 - 14. November 2018 - 7:42 #

Der kam aber doch noch ein Jahr vor Doom raus, oder?

Danywilde 21 Motivator - - 27734 - 14. November 2018 - 21:55 #

Hm, ich hab UW2 Mitte Ende 93 gespielt und Doom Anfang 94 auf dem nagelneuen Weihnachtsgeschek DX2/66, gefühlt war es zeitlich sehr dicht dran.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 14. November 2018 - 11:34 #

UW1 war die 3D Erleuchtung. Teil 2 hatte dann diesen Riesenscreen :) und den bescheuerten Bug mit dem Blackrock Gem da kam ich dann leider nicht über die dritte oder war's die vierte Welt hinaus. Doom kam aber später.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 14. November 2018 - 13:08 #

Ultima Underworld und Ultima VII-The Black Gate, die ich beide bei einem Freund auf seinem Rechner anspielen konnte, waren maßgeblich dafür verantwortlich, dass ich unbedingt meinen ersten PC wollte. ^^

Es hat dann auch nicht mehr lange gedauert, bis der erste Rechenknecht in Form eines Intel DX2-66-Desktop-PCs und ein 14 Zoll-Monitor zuhause stand, um selbst in der Welt der Stygian Abyss und in Britannia als Avatar neue Abenteuer zu erleben, herrlich. :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 126696 - 12. November 2018 - 20:37 #

Ich wiederhole mich: Freu mich drauf, bin aber auch skeptisch ob ich was damit anfangen kann. Hm...

timeagent 17 Shapeshifter - P - 8938 - 13. November 2018 - 8:34 #

Da kann ich mich anschließen. Mal die SdK und den Test abwarten.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 7096 - 13. November 2018 - 8:52 #

So ist's bei mir auch...

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49521 - 12. November 2018 - 20:37 #

Jetzt muss nur noch mein Backer-Key kommen, das Preview hat meine Vorfreude nämlich deutlich gesteigert.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 21288 - 12. November 2018 - 20:41 #

Das klingt richtig gut und das von jemandem, der kein Ultima gespielt hat. Gutes Spiel für die SdK :)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 12. November 2018 - 20:48 #

"Das klingt richtig gut und das von jemandem, der kein Ultima gespielt hat."

Ist manchmal sogar ein Vorteil, weil du unbelasteter an das Spiel an sich rangehen kannst. ;)

Faerwynn 18 Doppel-Voter - P - 9262 - 12. November 2018 - 20:59 #

Zumal schon Ultima Underworld völlig ohne Ultima-Vorkenntnisse spielbar war. Das Setting war ein netter Bonus, aber nicht so eng verwoben wie in der Hauptserie.

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 12. November 2018 - 20:45 #

Yes, yes, yes, yes, yes! Da wird gut :-D

Sermon 13 Koop-Gamer - - 1768 - 12. November 2018 - 20:59 #

Darauf freue ich mich schon riesig! Klingt genau nach dem Spiel, auf das ich schon Jahre gewartet habe. Vor allem liest sich die Liste der Beteiligten wie das Who-Is-Who meiner persönlichen Lieblingsdesigner.... kann's kaum erwarten!

Die Frage ist nur - Desktop oder Konsole? Wahrscheinlich beides....

Crazycommander 15 Kenner - P - 2701 - 12. November 2018 - 20:59 #

Hui! Klingt wirklich spannend. Wird es eigentlich irgendwann einen Konsolenrelease irgendwann geben?

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 12. November 2018 - 21:02 #

Es wurden bereits Konsolen-Versionen für Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch angekündigt. ;)

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 12. November 2018 - 23:21 #

Hier könnte mich die Switch Version anlachen. Viel besser dürfte es am PC nicht aussehen.

PS ist das eigentlich Absicht, dass das Spieö im Meinungskasten Ultima Underworld genannt wird?

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 12. November 2018 - 23:27 #

Nein, das wurde auch bereits unter "Fehler melden" von einen User angemerkt.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 13. November 2018 - 8:09 #

Ist auch schon korrigiert. Sorry, dass ich das so unbewusst unter deinen Kommentar gesetzt habe.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 13. November 2018 - 12:51 #

Ist doch nicht schlimm. :)

Sermon 13 Koop-Gamer - - 1768 - 12. November 2018 - 21:02 #

Ja, Versionen für Konsole sollen wohl 2019 kommen.

Crazycommander 15 Kenner - P - 2701 - 13. November 2018 - 15:56 #

Danke! Switch wäre, ordentlich portiert, fein.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - P - 24442 - 14. November 2018 - 0:52 #

Definitiv :). Hatte weder Spiel noch die Umsetzung auf dem Schirm, aber freu mich drauf :)

Akki 16 Übertalent - P - 5386 - 12. November 2018 - 21:03 #

Das Speichersystem kotzt mich nach dem Lesen dieses Artikels schon an. Aber ich warte auf den Test, so schnell gebe ich nicht auf.

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 12. November 2018 - 21:09 #

Wieso denn? Silberne Pilze als Savepoint zu pflanzen finde ich genial :D

Akki 16 Übertalent - P - 5386 - 12. November 2018 - 21:10 #

Ich hasse Savepoints. Ich entscheide, wann ich speichern will.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 126696 - 12. November 2018 - 21:28 #

Das schreckt mich auch ein wenig ab. Mal schauen, wie es umgesetzt ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 12. November 2018 - 21:29 #

Genialer wäre es, wenn der Charakter sie rauchen würde

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 126696 - 12. November 2018 - 21:31 #

Das würde zumindest den bunten Comiclook erklären. ;)

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 12. November 2018 - 21:41 #

So was ähnliches hat aber Kingdom Come schon gemacht.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12278 - 12. November 2018 - 21:05 #

Oha, das ist mal eine Preview Ansage! Ich erlaube mir dennoch Skepsis. Freue mich auf die SdK und darauf mehr vom Spiel zu sehen :)

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 12. November 2018 - 23:18 #

Wenn der Grafikstil nicht wäre, würde ich mich sofort in dieses Spiel verlieben.

LRod 15 Kenner - - 3344 - 12. November 2018 - 21:52 #

Das klingt doch besser als befürchtet. Bin gespannt auf den Test!

CH64 14 Komm-Experte - 1804 - 12. November 2018 - 23:11 #

Da müssen wir ja nicht mehr lange warten.
Mich irritiert allerdings diese kurze Abfolge. Warum mache ich so ein Event eine Woche vor Erscheinen? Sollen einige da schon ihreren Test machen?

FreundHein 15 Kenner - P - 2754 - 12. November 2018 - 22:17 #

Klingt sehr, sehr gut. Obwohl ich schon ganz gern etwas Story hab. Bin gespannt.

Zaroth 18 Doppel-Voter - P - 9018 - 12. November 2018 - 22:26 #

"Denn trotz einiger Sprachausgabe-Tipps muss man doch so gut wie alles selbst rausfinden. Das kann etwas dauern, das kann auch frusten – aber nach und nach stellt sich dann, zumindest bei mir, eine ziemliche Faszination ein."

Der Teil der Preview könnte glatt aus einer für Dark Souls sein. ;-)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 12. November 2018 - 22:37 #

Gekauft!

Extrapanzer 16 Übertalent - P - 4390 - 12. November 2018 - 22:45 #

Irgendwie finde ich den Namen unglücklich gewählt, nicht nur weil die Underworld-Serie von 1992/1993 schon zu lange her ist.

vgamer85 18 Doppel-Voter - 10124 - 13. November 2018 - 8:03 #

Eingetütet!Vielen Dank für die Preview. Mal schauen was daraus wird :-)

almay 13 Koop-Gamer - P - 1214 - 13. November 2018 - 0:30 #

Hört sich schonmal super an. Ich bleibe gespannt. Wenn die Konsolenversion kommt werde ich bereit stehen, wenn der Preview Eindruck auch nur halbwegs standhalten sollte.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 44204 - 13. November 2018 - 7:34 #

RDR2 scheint für Jörg ja echt ein Trauma zu sein ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 8:14 #

Aber hallo! Ich finde den Gegensatz wirklich auffällig: Auf der einen Seite die wunderschöne, glitzernde, von vielleicht nicht ganz so anspruchsvollen (oder wegen mir: „nicht überanspruchsvollen“) Open-World-Spielern wie mir als superdetailliert und realistisch empfundene RDR2-Spielwelt – und dagegen das graue Entlein Ascendant, das vermutlich 99% der RDR2-Käufer schon grafisch total abstoßen wird. Das aber eben eine Open-World (äh, Closed World...) hat, wie ich sie mir wünsche: Nämlich sinnvollen, stringenten Regeln folgend. Da werden keine Pferde teleportiert und tauchen keine Ereignisse auf, nur weil ich gerade vorbeireite...

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 13. November 2018 - 9:06 #

Danke für den Eindruck des von mir erwarteten Nischentitels.
Und schön das du noch mal auf RDR2 hinweist ;-)
Im Ernst, mich stört sowas auch.
Pro Zweitmeinung bei wichtigen, polarisierenden Hype Spielen.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 13. November 2018 - 9:21 #

Jörg, ich habe Dir schon ein paar Jahre nicht mehr zum Ultima-Fantum gratuliert!

Sei hiermit nachgeholt!

Ich spiele gerade nach Uhrzeiten mal wieder Ulima 6. Ein deutscher Fan hat eine recht gute Lokalisierung geschaffen, macht viel Spaß.

-> https://sirjohn.de/ultima-6/

Bin jetzt bei etwa der Hälfte und bin in noch keinen Bug gelaufen.

Eine interessante Spielerfahrung. Ultima 6 war eine der ersten komplexen Open Worlds, und tatsächlich ist der Spieler noch unglaublich frei, zu tun und zu lassen, was er gerade möchte. z.B. Vorwissen aus den Vorgängern direkt zu nutzen (Mantras).

marcw11 12 Trollwächter - P - 1011 - 13. November 2018 - 8:50 #

Beim Lesen müsste ich irgendwie dauernd an ein aktuelles Lars play denken, bei den ja auch wenig erklärt wird und man gerne Mal am "Levelanfang" landet, wenn man stirbt. Wenn UA die kleinen Kritikpunkte unseres let's players an DS verbessert, wundert mich der positive Eindruck nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 8:57 #

Oh, da will ich nicht auf die falsche Fährte führen: Mit Dark Souls hat das Spiel wirklich wenig zu tun, obwohl sich natürlich Gemeinsamkeiten feststellen lassen. Bei UA geht es viel mehr um Exploration als um Kampf sowie um (mehr oder weniger) kreatives Problemlösen. Gerade dadurch, dass besiegte Gegner tot bleiben, kann man sich „durchsterben“, was ja bei Dark Souls nicht geht (da kannst du dir maximal „Items ersterben“). Wobei der Irrglaube, mit Textnachrichten in der Spielwelt „Spieleinstieg“ zu bewirken, tatsächlich in beiden Spielen zu finden ist :-)

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 13. November 2018 - 9:01 #

Das könnte was für mich werden.

Yoshua Community-Moderator - P - 8772 - 13. November 2018 - 9:53 #

Als ich letzte Woche bei Steam schaute nach Beta Spielern, las ich das die Performance nicht so gut ist. Nach Jörgs Preview, bin ich doch etwas beruhigt.

Berndor 11 Forenversteher - 653 - 13. November 2018 - 12:19 #

Die Performance ist absolut in Ordnung, habe die Beta bei mir zuhause am Laufen.

turritom 14 Komm-Experte - P - 1853 - 13. November 2018 - 9:57 #

da fällt mir grad ein das ich Ultima 9 Ascension gern gespielt habe :D auch wenn viele rummeckern wegen der vielen Bugs .. ich fands echt spannend und die Karte aus Stoff fand ich super.

apropo nachdem ich gesucht habe ..seh ich gerade eine Lets play von Jörg Langer zu Ultima 9

https://www.youtube.com/watch?v=rPIOUHJZiqo

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 13. November 2018 - 10:13 #

Damals hat Jörg schon heimlich für DS geübt, er wusste, da kommt noch was auf ihn zu.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 10:54 #

Dazu müsstest du natürlich wissen, dass das Hauptproblem von Ultima Ascension die völlig anspruchslosen Kämpfe waren. Zumindest, wenn man mit Pfeil und Bogen -- Moment!!

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 13. November 2018 - 11:31 #

Weiss ich, weil selbst gespielt, ging mir eher um das LP ansich.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 13. November 2018 - 11:17 #

Bugs ist jetzt aber untertrieben. Mit meiner Grafikkarte (ich glaube das Game war gnadenlos auf Voodoo 3 optimiert) konnte ich es schlicht nicht durchspielen.

Es war ein seiner Zeit weit voraus entwickeltes 3D-Open-World-Game, aber wenn man wie ich von Ultima 4-7 gerade die Geschichte und Detailversessenheit geliebt hat, konnte man mit U9 nicht glücklich werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 11:31 #

Zustimmung, und eine Sache, wo ich damals beim Test keinen guten Job gemacht habe. Eine „Potenzial- statt „Realitätswertung“. Ich habe dann ein paar Jährchen später, mit stärkerer Hardware und einem Fan-Patch, einen neuen Versuch gemacht, und im Prinzip war es dann ein sehr schönes Spiel. Ja, die Story war schon tiefgründiger in einem Ultima, aber so schlecht war sie auch nicht, und die Core-Tugenden waren schon noch drin, finde ich. Aber das Wirtschaftssystem (Preise) und der Kampf waren einfach so kaputt, dass auch Variablen-Änderungen seitens des Fan-Patches nichts wirklich retten konnten. Dieses Spiel mit einem Jahr mehr Zeit und einer klareren Designvision (da gab es ja einige Hin und Hers, Ed Castillo rein, Ed Castillo raus, Garriott übernimmt wieder, EA hat sicher ein Wörtchen mitgeredet...). Vergleicht an es mit der Elder-Scrolls-Serie (auf gleichem zeitlichen Stand), war es dieser (also Arena und Daggerfall, und in einigen Aspekten auch noch dem späteren Morrowind) echt deutlich voraus.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 14. November 2018 - 11:28 #

Ich hätte es damals aber vermutlich genau so gut bewertet wie Du (hatte mich tatsächlich mal mit einer Ultima 9 Preview bei der PC Player beworben, war schon im Thema drinnen).

Eigentlich braucht es zwei Wertungen: Einmal für Hardcore-Fans, einmal für das frühe Open-World-Action-Adventure, das es ist.

Ich kenne auch wirklich viele Spieler, die mit U9 als erstes Ultima eingestiegen sind, und sich bis heute sehr daran erfreuen - weil ihnen eben der Vergleich zu den Vorgängern fehlt.

Für uns hardcore-Fans ist halt schon das neue Worldbuilding in 3D ein Problem - wir erinnerten uns an das "große" Britain aus U7, und dann hat die Stadt in Ultima 9 gerade noch drei Hütten. Schwierig, schwierig, sein eigenes Gehirn da zur Mitarbeit in Sachen Kongruenz zu überreden.

Ich habe die beiden Fan-Remakes zu 5 und 6 gespielt. Die liefern eine nette Blaupause dazu, was ein 3D-Ultima vielleicht glaubhaft hätte sein können. Wäre damit Geld zu verdienen gewesen? Vermutlich nicht.

Lange Zeit hab ich mir gedacht, warum leiht EA die Lizenz nicht an einen kleinen Verein wie Obsidian aus, damit die mit wenig Geld ein Ultima 10 aufstellen - alleine der Name müsste noch ziehen.

Aber wahrscheinlich ist die Zeit für sprechende Pferde & Mäuse einfach vorbei, und wir leben besser mit unseren nostaligischen Erinnerungen an diese RPG-Ära.

Danke für den Artikel!

Berndor 11 Forenversteher - 653 - 15. November 2018 - 13:22 #

Na ja, vielleicht bestätigen sich ja doch die Gerüchte, dass Obsidian nach dem Kauf durch Microsoft, an einem Baldur´s Gate 3 arbeitet . ;-)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 13. November 2018 - 11:32 #

Eher auf Voodoo 5 optimiert ;)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 14. November 2018 - 11:30 #

Stimmt 8)

Fünf Jahre später konnte ich es dann sogar mit einer nVidia-Karte endlich fertig spielen.

Aber ich erfreue mich immer noch an meinen zwei Dragon Edition Boxen im Keller, mit Tarotkarten...

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 13. November 2018 - 12:23 #

Ein richtiges Ultima 9 Lets Play mit Jörg fände ich klasse :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 13. November 2018 - 12:50 #

Ich auch, auch wenn es leider nur Träumerei bleibt. ;)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 14. November 2018 - 11:31 #

Da würde ich zum ersten mal meinen Geldbeutel zücken für ein Let's Play 8)

Bislang bin ich nur bei Retrogamer und Veteranen-Podcast dabei, aber da würde ich schwach.

Gustel 15 Kenner - P - 3310 - 13. November 2018 - 10:35 #

Scheint mir eher so ein Spiel mit Dark Messiah of Might and Magic zu sein. Ein klasse Spiel was ebenfalls viel mit Physik-Simulation arbeitete und auch sehr kreatives Vorgehen belohnte. Mist dachte UA wäre nichts für mich, jetzt bin ich doch neugierig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 11:33 #

Kein schlechter Vergleich, aber Dark Messiah war m.E. deutlich kampfbetonter und halt klassisch leveldesignt statt „generiert“.

Gustel 15 Kenner - P - 3310 - 13. November 2018 - 14:36 #

Umso mehr die Frage fühlt es sich generisch an? Fand eben gerade an Dark Messiah und auch einem Dark Souls gut das es sich lohnt zu erkunden. Lohnt sich das bei Underworld Adcendant wirklich?
Scheinbar liegt ja der Fokus eben auf Exploration. Aber wenn es nichts wirklich interessantes zu entdecken gibt? Irgendwie kann ich das Spiel noch immer nicht ganz einordnen. Ist es denn wirklich Open World oder doch eher komme von A nach B, wie du das machst ist aber dein Problem? Zurück zu gehen macht nicht wirklich Sinn?
Was ich sehr gut fände. Ich mag es weniger wenn es wie bei vielen Open World Titeln ist, das man irgendwie ein Gebiet hat und da dann solang alle Attraktionen abarbeiten muss bis man zum nächsten "Rummel" geschickt wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 13. November 2018 - 14:46 #

Dazu müsste ich es noch länger spielen, aber ich konnte halt nur vergangene Woche spielen, während 505 mit ihrem Laptop da waren. Du wirst jedenfalls die einzelnen Dungeons im Normalfall über den Hublevel Marcaul betreten, statt quasi die ganze Zeit weiterzureisen am Stück.

Und wenn du einen Dungeon betrittst, wird er wohl "erwürfelt". Ich erwarte schon, dass die Struktur danach die gleiche bleibt, aber was ich definitiv hatte, war, dass nach dem Neustart in einem Gebiet in derselben Kiste plötzlich was anderes lag.

Gustel 15 Kenner - P - 3310 - 13. November 2018 - 16:34 #

Vielen Dank für die Antwort. Ich behalte das ganze mal im Auge und freue mich auf einen eventuellen Test. Klingt einerseits sehr interessant, aber andererseits kann sich das ganze auch schnell in eher Langeweile verlieren.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 13. November 2018 - 14:28 #

Ich weine einem Dark Messiah of Might&Magic-Nachfolger aus der Feder der Arkane Studios noch heute hinterher. ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 13. November 2018 - 14:31 #

Dafür, also, nicht für weinen, sondern, you know ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 13. November 2018 - 14:50 #

Absolutely. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 48114 - 13. November 2018 - 14:39 #

War überhaupt einer angekündigt? Hab ich nie mitbekommen.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 13. November 2018 - 14:47 #

Ist doch egal, ob angekündigt oder nicht. ^^ Ich hätte liebend gerne einen gespielt, dasselbe gilt für Arx Fatalis. ;-)

Noodles 24 Trolljäger - P - 48114 - 13. November 2018 - 16:15 #

Achso. Naja, für mich kann man nur etwas hinterher weinen, was schon irgendwie existiert hat, deswegen die Nachfrage. ;)

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 13. November 2018 - 20:29 #

Ich auch, *seufz, ich auch.

Dawn 10 Kommunikator - 456 - 14. November 2018 - 10:16 #

Okay als Jörg hat uns ja schon richtig heiß gemacht. :)
Ich wollts mir diese Woche aber eh kaufen, und nun bin ich noch motivierter.
Ich persönlich bin der Meinung, dass das Spiel Perma Death haben sollte, vielleicht kann man das ja noch zusätzlich einstellen. Denn Rogue Like Prinzipien funktionieren eigentlich mit Perma Death am besten, aber gut, vermutlich wollten sie irgendwie ein Kompromiss für die alten Fans und den neuen Rogue Like Steamspielern finden.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7618 - 14. November 2018 - 11:24 #

Ich weiß genau, wann und wie mein Einstieg in die PC-Welt war:
November 1994 mit Sim City 2000 und kurz danach einem Bundle von Ultima Underworld I & II, wobei ich seltsamerweise den zweiten Teil vor dem ersten gespielt habe ¯\_(ツ)_/¯

Ich bezweifle, ob das Gefühl von damals heute noch erzeugt werden kann.
Es geht ja nicht nur darum, möglichst das Spieldesign nachzuahmen. Damals war man ja auch geflasht von dem 3D-Effekt - der ist heute überhaupt nichts Besonderes mehr. Dazu kam dann auch, dass jedes neue Ultima einen Meilenstein im RPG-Genre dargestellt hat - hier hingegen liegt ein von UU inspirierter Dungeon Crawler vor, der bestenfalls an das Original von vor 26 Jahren herankommt, bestenfalls wohlbemerkt. Außerdem saugen mich Spiele nicht mehr so enorm ein wie damals, als ich nach Feierabend tun und machen konnte, was ich will, was manchmal auch in einer 6-stündigen Gaming-Session resultiert hat.

Kurzum halte ich "neue" Spiele "mit dem Geist von Kultspiel XY" für ziemliche Mogelpackungen. Bisher hat mich noch jedes solche Spiel enttäuscht, zuletzt Pillars of Eternity.

Dabei hätte ich noch nicht mal ein Problem damit gehabt, diese Spiele ohne Hintergedanken zu spielen, aber die Hersteller legen es in ihrer PR ja regelrecht darauf an, bei den Konsumenten das Gefühl zu erwecken, mit ihrem Spiel könne man romantischerweise in die Vergangenheit eintauchen. Und dieses bewusste Spielen mit Retro-Eskapismus geht mir auf den Zeiger.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 14. November 2018 - 16:19 #

Wow, Pillars of Eternity hat Dich enttäuscht? Ich halte es für einen modernen Klassiker. Ich musste mich auf die Langsamkeit und die Erzählweise der Geschichte einlassen, aber ich hatte viel Freunde.

Dawn 10 Kommunikator - 456 - 14. November 2018 - 17:41 #

Es kann sein, dass es an deiner eigenen Einstellung gibt, also deine zu hohe Erwartungshaltung und deine Rosarote Romantik brille zu den klassikern. Wenn dich pillars of Eternity enttäuscht hast, du aber mal ganz neutral es mit den Klassikern vergleichst, sollte eigentlich klar sein, dass es in nahezu allen Belangen besser ist.
(vielleicht ist Original Sin 2 noch was für dich)

Underworld Ascendant geht ja nun eigentlich in eine etwas andere Richtung als Underworld. Ich will jedenfalls mit dem Spiel spaß haben und vielleicht ist es daher besser mit einer optimistischen Einstellung an sowas ranzugehen und weniger mit einer pessimistischen (Stichwort Mogelpackung) Da stecken doch selbst die Veteranen der Spiele dahinter, es sind teilweise die selben Personen. Die machen sowas in der regel doch nicht um dich auszunehmen, sondern weil sie Spaß daran haben.
Aber es ist nun mal kein AAA game, es kostet 30 Euro. Technisch darf man keine Wunderwerke erwarten, aber spielerisch gibts scheinbar genügend interessante neue Ansätze.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22950 - 15. November 2018 - 8:58 #

Es kann aber genauso daran liegen, dass sich Spiele wie PoE am besten in längeren Sessions entfalten können. Ich selbst habe keine Zeitfenster mehr von sechs Stunden, in denen ich mich einem solchen Spiel hingeben kann. Bestenfalls komme ich auf etwa zwei Stunden und da musst Du zugeben, dass dies das Spiel ziemlich zerstückelt, was es schwer macht, in die Lore reinzufinden.

Früher hatte man ja genug Zeit. Da war ein PoE in spätestens zwei Wochen durch.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 15. November 2018 - 9:33 #

Da ist schon was dran.

Berndor 11 Forenversteher - 653 - 15. November 2018 - 13:12 #

Das unterschreibe ich auch genau so. Habe hier Pathfinder und Bards Tale 4 herumliegen und beides sind, trotz ihrer Macken, die hoffentlich noch gepatcht werden, tolle Retrospiele in neuem Gewand.

Man muß besonders viel Zeit für die erste Einarbeitungssession aufwenden, sobald man dann in die Welt hereingezogen wird, dürfen es auch wieder kürzere Zeitfenster sein, NUR darf wieder kein anderes Spiel dazwischen kommen oder die Pause zwischen den Sessions zu lang sein, sonst läuft man doch Gefahr das Interesse wieder zu verlieren, da einfach zuviel andere Titel auf dem Markt sind, die es verstehen, Dich mit oberflächlicheren Reizen zu ködern.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7618 - 16. November 2018 - 13:33 #

Also wenn mir in jedem Trailer und den Interviews zu Pillars of Eternity das Mantra "Baldurs Gate im Geiste" in die Ohren gesäuselt wird, erwarte ich auch, das sich eben jenes Spielgefühl auch einstellt.
Ich hatte kein Problem mit Grafik und Sound. Das Spielsystem war einfach mega-blöde. Als Mensch bekam ich für das Bezwingen von Menschen keinerlei XP, das war bei AD&D anders.
Leider war dies nicht nur ein kleines Detail. Die AD&D-Regeln waren fester Bestandteil von BG, und als Mensch traf man verdammt viele menschliche Schurken im Spiel, für deren Beseitigung es aber einfach keine Erfahrungspunkte gab.
Die einzige Möglichkeit dem zu entgehen wäre gewesen, eine superexotische Rasse zu spielen, in der Hoffnung, gleichrassige Gegner so selten wie möglich anzutreffen.
Ist doch Käse, sowas.

Vampiro 23 Langzeituser - P - 42501 - 17. November 2018 - 0:49 #

Du hast eh nur begrenzt pro Gegnertyp exp bekommen. Mir hat das sehr gut gefallen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49521 - 17. November 2018 - 1:27 #

Mir auch.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 21376 - 17. November 2018 - 1:34 #

Ja, mir auch, irgendwann hat der Charakter halt kapiert, wie man eine Kakerlake filetiert.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7618 - 17. November 2018 - 16:33 #

Das ist in meinen Augen ein unnötiger Zwang, sich mit der Hauptstory zu befassen. Ein gutes Spiel sollte das nicht nötig haben.

Gorny1 16 Übertalent - 4748 - 14. November 2018 - 14:21 #

Bin ich mal gespannt.

Ich hatte damals kurz das Kickstarter gebackt, aber als die Entwickler immer stärker nach mehr Geld verlangten, zuletzt sogar in persönlichen Nachrichten an alle Backer regelrecht am betteln waren, hab ich die Unterstützung zurückgezogen.
Einen Kauf beim hoffentlich erfolgreichen Release bin ich aber nicht abgeneigt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22950 - 14. November 2018 - 16:17 #

Ich hatte sogar überlegt, nachzulegen, um noch ein Gebiet freizuschalten. Allerdings gab es die Box nicht mehr und da war ich dann raus.

Messenger 13 Koop-Gamer - P - 1224 - 14. November 2018 - 18:23 #

Woah, das hört sich doch sehr vielversprechend an. Ich freue mich schon sehr auf die SDK!

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 15. November 2018 - 13:46 #

Hmm, wird laut Steam in 4h frei geschaltet.
Man kann es nur nirgends erwerben. Bei den Keysellern habe ich es auch noch nicht entdeckt.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22950 - 15. November 2018 - 14:06 #

> Bei den Keysellern habe ich es auch noch nicht entdeckt.

Da kriege ich direkt Tränen in die Augen.

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 15. November 2018 - 14:18 #

Zu nah am Wasser gebaut oder Zwiebel schneiden?

paschalis 16 Übertalent - P - 5261 - 17. November 2018 - 17:25 #

Nach dieser positiven Preview blicke ich der Veröffentlichung ebenso entgegen.

Edit: Angesichts des berichteten Bugfestes revidiere ich das.

timeagent 17 Shapeshifter - P - 8938 - 15. November 2018 - 17:23 #

Eine Info für alle Linux/Mac User:
Die Version für diese beiden Systeme wird wohl erst gut einen Monat später kommen (https://twitter.com/Underworld_Asc/status/1062775425569579008)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 49521 - 15. November 2018 - 18:34 #

Ich habe mir jetzt meinen Backer-Key über Backerkit abgeholt und aktiviert. Jetzt muss ich es nur noch runterladen. ;)

turritom 14 Komm-Experte - P - 1853 - 15. November 2018 - 18:46 #

So es lädt grad runter. Als Fan von Systemshock 1-2 und Thief 1-2 und Arx Fatalies. Und sowieso als Fan von Dungeon Games ..ist es klar das ich das spiele .. ich stream vielleicht später auf meinem twitch channel wer mag.

Dawn 10 Kommunikator - 456 - 16. November 2018 - 8:08 #

steht auf steam direkt mal auf Negativ. Ich habs mir trotzdem gekauft, die Negativität auf Steam ist eh etwas übertrieben und hat in letzer Zeit zugenommen, aber mal abwarten wie buggy es denn wirklich ist.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 16. November 2018 - 8:27 #

Sieht so aus, als ob es nicht schaden könnte, wenigstens ein paar Patches abzuwarten.

Berndor 11 Forenversteher - 653 - 16. November 2018 - 11:45 #

Das Spiel hat heute morgen einen neuen Patch von ca. 2 GB bekommen, der meinem Empfinden nach einiges an der Performance schraubt. Evtl. sind auch einige Memory Leaks geschlossen worden, Patchnotes gibt es leider noch nicht.
Spielen unter 4K mit max. Details ist auf jeden Fall möglich.
Leider wurde der Save-Bug nicht behoben, der auch von den Steamkritikern bemängelt wird, so dass das Spiel leider in einem viel schlechteren Licht erscheint, als es tatsächlich ist.
Trotz manuellem Speichern ist beim Neustart wieder alles auf Levelanfang gesetzt, deshalb warte ich jetzt auch noch einen weiteren Fix ab.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 16. November 2018 - 16:28 #

Speicherbugs sind natürlich fies. Aber das wird schon.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 17. November 2018 - 16:41 #

Das ist bestimmt kein Bug, sondern eine bewusste Entscheidung. Ich vermute, sie haben Probleme, den Level abzuspeichern, sonst würden sie es bereits tun. Das ist dann dummerweise nichts, was man mal eben kurz mal korrgiert. Ich denke, dass das eine ganze Weile dauern wird.

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 16. November 2018 - 9:08 #

Gestern Abend habe ich gleich, dank freundlichem Steam "Neuerscheinungsrabatt" zugeschlagen. Es ist genau das Game das ich erwartet habe, sauber. Oldschool und trotzdem irgendwie modern.
Obwohl meine Augen noch von Odyssey überzuckert sind, stört mich die Grafik nicht wirklich. Ein in sich stimmiges Retroprodukt. Ich finds bisher (ca. 3h) richtig gut. Mal schauen wie es auf Dauer flasht.
Von spürbaren Bugs kann ich noch nicht berichten.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 16. November 2018 - 10:37 #

Danke für deinen Bericht. Gut möglich, bzw. bei einem solchen Projekt sowieso, dass es einfach mit einigen Hardwarekombinationen Schwierigkeiten gibt. Die Grafik ist eh ganz in Ordnung. Eigentlich hätte ich es gerne für die Switch - aber dann bitte nicht für 60 € oder so.

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 16. November 2018 - 11:13 #

Jörgs "angespielt" bringt es wirklich authentisch rüber. In echt siehts grafisch allerdings bissel besser aus. (4k, volle Details/Ultra, trotz alter Gurke) Werde mich heute Abend mal intensiv damit beschäftigen, höhö.
Frau auf Kongress, Wein im Keller.
Für die Switch??? Also bitte Harry...

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22950 - 16. November 2018 - 11:29 #

Wie lange schätzt Du denn die Einarbeitungszeit in den Titel? Steuerung, Spielmechanik, etc.

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 16. November 2018 - 12:55 #

Ging fix gestern Abend, ist mMn eine relativ genretypische Steuerung und Bedienung. Keine Experimente.
Ich spiele mit Maus/Tastatur. Pad wird allerdings auch unterstützt.
Das Ganze ist zwar nicht auf DS 3 oder AC:Ody Niveau, aber solide.
Die Inventar Verwaltung empfinde ich als einfach und unprätentiös.
Eins muss klar sein, UA ist kein Premium Produkt, aber unter 25 Öcken bei Steam und für Liebhaber des Genres ein (wahrscheinliches) Muss.
Diese Aussage gilt nur für meine ersten 3 Stunden ;-)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 16. November 2018 - 14:44 #

Ich werde jetzt einfach mal abwarten, bis da noch ein paar Patches nachgereicht werden hinsichtlich Bugs und Performance. Hat bei The Bard's Tale 4 im Nachhinein ja auch nicht geschadet. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 16. November 2018 - 16:19 #

Mist, du hast ja Recht. Warum hat sich da eigentlich mein "Vernunft" Modus von selbst abgeschaltet....

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 16. November 2018 - 11:56 #

Natürlich Switch, Snobismus muss sich endlich wieder lohnen :)
Passt aber von der Grafik perfekt und ist doch auch eher was für Zwischendurch, oder?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22950 - 16. November 2018 - 10:59 #

Der Key für wirklich DRM-frei braucht zum Glück noch etwas.

Doktorjoe 13 Koop-Gamer - P - 1580 - 16. November 2018 - 15:10 #

Für solche Spiele fehlt mir die Geduld, und immer durch Dungeons zu Latschen ist mir persönlich zu öde. Aber jedem sei sein Spaß damit von Herzen gegönnt!

euph 26 Spiele-Kenner - P - 66571 - 16. November 2018 - 16:53 #

Liest sich interessant, aber ist nichts für mich. Aber umso besser, kann ich die SDK ganz ohne spoilergefahr ansehen.

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1258 - 16. November 2018 - 17:25 #

Da hab ich mir das Spiel doch direkt mal gekauft, weil mir Jörgs Preview doch sehr gut gefallen hat (übrigens bei Green Man Gaming für 23 Euro, aber der Premium Code von GG funktioniert dann leider nicht, warum auch immer).

Bislang noch nicht lange gespielt, bissel was dazu aufgenommen, aber vor allem (mangels Möglichkeit zu spielen) Steam Reviews gelesen. Und die sind nun wirklich niederschmetterend: 39% bei knapp 100 Nutzerreviews (Stand 17:20 Uhr) ist eine ziemliche Katastrophe. Scheinbar regen sich die Leute da hauptsächlich über Bugs auf (Speichersystem, Abstürze, whatever), aber auch über das Spieldesign und die schwammige Steuerung.

Was ich bis jetzt feststellen konnte: Grafik ist qualitativ in Ordnung. Sprachausgabe gefällt mir sehr gut, weil sie scheinbar komplett (und auch noch gut) lokalisiert ist. Steuerung kam mir tatsächlich auch etwas schwammig vor. Abstürze keine.

Meine ersten Schritte kann man sich gerne hier anschauen und selbst urteilen: https://www.youtube.com/watch?v=2f2cZlrLTMQ

Demnach kann ich Stand jetzt die negativen Reviews nicht nachvollziehen, aber ich werde weiterspielen und meine Erkenntnisse gerne an diesen Thread hängen.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 16. November 2018 - 18:46 #

Viel Spaß (und wenig Bugs und Abstürze), ein weiteres Feedback ist sehr willkommen, Sothi. :-)

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1258 - 16. November 2018 - 19:22 #

Danke. Und dir viel Spaß beim Quasi-Konkurrenten BT4 :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 16. November 2018 - 18:50 #

Ich habe gestern abend weitere vier Stunden gespielt (also neu angefangen natürlich), und da liegt schon einiges im Argen. Beispielsweise habe ich in nun insgesamt 6 Spielstunden immer nur "leere Geldbörsen" aufgesammelt, wo offensichtlich zumindest ab und zu was drin sein müsste. Solche Sachen.

Aber da war in mittlerweile sechs Stunden auch nichts, was ernsthaft vom Spielen abhält. Das ist halt ein ungewöhnliches Spiel, das einem sehr große Freiheit lässt -- damit kommt vermutlich der Durchschnittspieler nicht zurecht. Und es gibt zuwenig Feedback. Die zweite Story-Mission, noch bevor man den Hub freischaltet, sagt mir am Ende, dass ich gescheitert bin. Zwar weiß man, dass man vielseitig vorgehen soll, also z.B. nicht nur kämpfend durchkommen, und das wird auch mehrfach gesagt und storytechnisch sinnvoll erklärt. Nur: Was genau man tun muss oder wie vielseitig man bislang war, sagt einem niemand. So habe ich dann nach dem Quasi-Neustart über eine Stunde akribisch den weitgehend bekannten Level noch mal abgegrast, ganz bewusst sowohl gezaubert als auch geschlichen als auch gekämpft und erforscht -- und hatte dennoch am Ziel nackte Angst, am Ende wieder gescheitert zu sein. Bin ich dann zwar nicht, aber so im Ungewissen schwebend möchte ich eigentlich nicht spielen. Ich glaube auch nicht, dass so eine Gängelung öfters kommt, aber so einen Level so früh und ohne Transparenz zu bringen, ist doch Wahnsinn heutzutage. Ist ja fast wie Dark Souls...

Mein bislang einziges dickes Minus vergebe ich fürs Speichersystem: Während man spielt, ist alles easy, man wird auf den letzten von einem selbst aktivierten Savepoint zurückgesetzt, die Items bleiben eingesammelt, die Gegner tot, die Fallen entschärft, HP und Mana werden wieder aufgefüllt. Aber wehe, man beschließt den Rechner auszuschalten: Autosaves und manuelle Saves speichern immer nur am Anfang des aktuellen Levels, der Fortschritt seitdem ist dahin. Wieso das Spiel nicht wenigstens den Savepoint als Snapshot speichert, will mir nicht in den Kopf. Was soll das? Ich will ohne den PC anzulassen jederzeit aufhören können!

Enttäuscht bin ich auch von den quasi nicht existenten (selbst wenn sie in der Spielwelt herumstehen und ab und zu ansprechbar sind) NPCs, das hat ja schon Ultima Underworld 1 besser gemacht. Und ich weiß noch nicht, wie sehr mir die Spielstruktur an sich gefällt. Dieses Annehmen generierter Missionen fühlt sich halt an wie die Tavernen-Missionen in Skyrim. Aber: Sie haben auch etwas, weil die vermutliche SChwierigkeit, die Belohnung usw angezeigt wird, und es immer auch ein Zusatzziel gibt (z.B. "Töte niemanden"). Entscheidend wird sein, wie viele "echt designte" Momente drinstecken.

Ihr seht schon, Underworld Ascendant ist ungewöhnlich. Aktuell hat das Spiel nach wie vor eine große Faszination für mich. Irgendwann nächste Woche weiß ich mehr und lasse es euch wissen :-) Am Montag kommt erst mal die SdK, die glaube ich sehr deutlich zeigen wird, wieso es gut war, dass wir eine Doppelstunde aufgenommen haben / bzw. noch aufnehmen (Heinrich) statt einer einzelnen...

akoehn 16 Übertalent - - 5490 - 16. November 2018 - 19:09 #

Gamersglobal, die Seite bei der manche Kommentare auf anderen Seiten als Test durchgehen könnte. Gefällt mir.

Sothi 13 Koop-Gamer - P - 1258 - 16. November 2018 - 19:20 #

Danke für das umfangreiche Feedback, Jörg. Hast du eigentlich den Eindruck, dass das Speichersystem genauso funktioniert, wie sich das die Designer erdacht haben oder riecht das eher nach einem Fehler, der demnächst mit einem Patch behoben wird?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 16. November 2018 - 19:25 #

Das riecht nach einem bewussten Feature, das so schnell wie möglich per Patch behoben wird...

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 16. November 2018 - 20:47 #

Wann ist denn von Euch der endgültige Test zu erwarten?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 16. November 2018 - 22:03 #

Irgendwann nächste Woche, ich weiß nicht, wie lang das Ding ist. Mittwoch vielleicht?

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 16. November 2018 - 22:21 #

Danke, ich wollte nur eine ungefähre Angabe haben. Als alter Ultima-Fan bin ich dem Projekt sehr zugewandt, obwohl mich alles, was ich fernab von Dir höre, eher skeptisch stimmt. Daher warte ich fiebernd auf Euren Test.

Christian.Mak (unregistriert) 16. November 2018 - 20:47 #

"Das ist halt ein ungewöhnliches Spiel, das einem sehr große Freiheit lässt -- damit kommt vermutlich der Durchschnittspieler nicht zurecht".

Da muss ich jetzt etwas stutzen, Jörg.
Warst du es doch, der sich im Ghost of a Tale (das Spiel mit dem Mäuserich) Test darüber beschwert hatte, dass einem im Spiel nur einmal per Tool-Tipp erklärt wird, dass man auch "rennen" kann.
Oder das dir keiner gesagt hat, dass man auch als Maus auf Tische und Stühle springen kann...laut dir "O-Ton": schlechtes Spieldesign.

Ich will hier nicht rumnörgeln aber mich wundert es dann, dass du mit so eher sperrigen Spielen wie Underworld besser zurecht kommst und mehr Verständnis aufbringst, obwohl letztes Spiel sogar von nur 3 Leuten entwickelt wurde...

Liegt es da vielleicht doch eher am "Wollen" ?! Mir schien es bei GoaT eher so, als hättest du auch keine Lust auf das Spiel gehabt. Naja sei es drum ;-) Kalter KAffee... ^^

Zu Underworld und den Steam Reviews:

Ganz ehrlich, die hätten mit dem Release noch warten sollen.
Es kann doch auch irgendwie nicht sein, dass die ein Spiel veröffentlichen und direkt mal in der Ankündigung eine lange Liste mit vorhandenen Bugs aufzählen...und das von so erfahrenen Entwicklern.

Vielleicht wäre da ein Early Access Programm sinnvoller gewesen und es hätte mehr Verständnis der Käufer gegeben.

Mir beschleicht das Gefühl, sie brauxchten dringend Geld und haben es nun eher unfertig veröffentlich - und das rächt sich jetzt im Metacritic.

Darf eigentlich nicht passieren, sowas.

Was denkt Ihr darüber?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 16. November 2018 - 22:09 #

Ach du meine Güte. Wenn du lange genug gräbst, kannst du mir bestimmt jede Aussage, die ich jemals noch treffen werde, mit einer anderen scheinbar widerlegen.

Wo du komplett Recht hast: Underworld Ascendant interessiert mich ungefähr 1000x mehr als irgendwelche blöden Mäuseriche, also knalle ich den blöden Mäuserichen sofort ihre Unzulänglichkeiten um die Ohren, und hier ertrage ich sie erst mal. Schauen wir mal, was dann beim Test herauskommt.

Christian.Mak (unregistriert) 17. November 2018 - 13:35 #

Ich habe nicht gegraben, mir war das nur noch sehr gut in Erinnerung, weil ich das damals schon überzogen fand. Angeblich 30 Minuten zu brauchen, um herauszufinden,dass man auf Tische springen kann als erfahrener Gamer. Klingt halt unglaubwürdig oder völlig demotiviert..

Irgendwas widerlegen wollte ich aber so oder so nicht. Ich fand es nur lustig, die negativen Stimmen der Käufer auf Unerfahrenheit zu schieben, wenn mans elber mal ein Spiel so behandelt hat, wo man selber nicht auf die Idee oder die Geduld aufgebracht hat, ein paar Dinge selbst herauszufinden.

Ein bisschen mehr als einfach nur lustlos anzocken verspreche ich mir ja schon im Test von einem Chef-Redakteur. :-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 47320 - 18. November 2018 - 0:44 #

Eine SdK ist allerdings kein Test.

Christian.Mak (unregistriert) 20. November 2018 - 18:07 #

Stimmt, war nur ne SDK.
Aber ändert ja nix an der geübten „Kritik“.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 7413 - 18. November 2018 - 9:01 #

Ich find's jetzt eigentlich nicht zu schwer, zu verstehen worauf Jörg rauswollte. Klar, man kann sich jetzt natürlich einen Teilaspekt rausziehen (unerfahrene Spieler) und den Rest vergessen ... kann man schon machen.

Christian.Mak (unregistriert) 20. November 2018 - 18:23 #

Welchen Rest denn?

Worauf ich hinaus wollte: Es kommt eben immer drauf an, ob man sich auf ein Spiel einlassen will oder nicht.

Grade wenn es Titel sind, die etwas spezieller sind.
The Last Guardian, GoaT oder Alien Isolation.

Jörg hatte bei ersterem in seinem Test wohl ein Problem mit einem KI- Trigger und vortan konnte man seine Unlust auf das Spiel(-Konzept) erahnen. Oder bei GoaT, wo er nicht rausfindet, wie man rennt, springt oder sonst was, obwohl Nur die richtige Taste gedrückt werden muss.

Underworld ist wesentlich komplexer in seinen Mechaniken, verlangt auch Köpfchen und da flutscht es plötzlich bei ihm.

Ist doch dann offensichtlich, wo es hapert oder gehapert hat.

Um aber nochmal auf den eigentlichen Punkt zu kommen: die Leute sind heute eben ungeduldig und wenn etwas nicht so ist, wie gewünscht oder erwartet ist es gleich schlecht. Und dann kommen solche Steambewertungen bei raus.

Letztendlich finde ich es aber richtig, sowas unfertiges darf nicht auch noch mit guten Wertungen belohnt werden.
Dann hätten sie jetzt so ehrlich sein sollen, und sagen das sie es unfertig raus bringen. Als Early Acess vielleicht.

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 16. November 2018 - 22:24 #

Die Veröffentlichungspraxis ist aber dem Produzenten und Herausgeber anzulasten und nicht Jörg Langer, noch hat sich ja GG nicht im Rahmen eines Test zu dieser Causa geäußert...

Christian.Mak (unregistriert) 17. November 2018 - 13:38 #

Hast du meinen Beitrag richtig gelesen?
Ich habe Jörg Langer nichts angelastet noch vorgeworfen.
Schon gar nicht die Veröffentlichungspolitik.
Der Vorwurf galt nur dem Entwickler.

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 18. November 2018 - 16:12 #

Ich habe Deinen Kommentar richtig gelesen und finde es mißverständlich formuliert. Egal, danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, zu antworten.

Tasmanius 19 Megatalent - - 19672 - 16. November 2018 - 20:42 #

Danke an alle für die Erfahrungsberichte und Warnungen. Ich werden warten...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 17. November 2018 - 11:22 #

Nach etwa 6 Stunden Spielzeit mit der Release-Version: Underworld Ascendant ist zu früh erschienen. Es wirkt wie ein Early-Access-Titel, der ein halbes Jahr vom geplanten Release entfernt ist. Man kann auch mit Early-Access-Titeln Spaß haben, und aktuell überwiegt bei mir, ganz ehrlich, noch die Lust vor dem Frust, aber es ist buggy und unvollendet. Manche Bugs sind trivial, die „leeren Geldbörsen“ meines oberen Kommentars zum Beispiel sind einfach dumm benannt, sie bringen dennoch ein oder zwei Münzen. Aber ich hatte auch schon dreimal dieselbe Mission in Folge, wo zwei der drei zu bringenden Items an der exakt gleichen Stelle lagen. Ich bin durch ein Loch im Level geklettert und in die Unendlichkeit gefallen. Manchmal zappeln Gegner an einer unsichtbaren Grenze und können nicht zu mir. Dazu kommen unschöne Designentscheidungen, etwa dass es nur Kategorie-Icons für Items gibt, man also immer die Textbeschreibung von Gegenständen lesen muss, was es denn nun wirklich ist.

UA hat richtig starke Ideen und selbst in diesem Zustand seine Höhepunkte, und die Atmosphäre ist stellenweise richtig klasse (und teils auch extrem mies, Marcaul als Beispiel). Aber ohne viel guten Willen sollte man aktuell die Finger davon lassen. Ich kann mir den Release nur mit akutem Geldmangel und großer Verzweiflung erklären, nach dem Motto „entweder jetzt oder es kommt gar nicht raus, und wir hoffen, dass die Verkäufe reichen, es in einen akzeptablen Zustand zu patchen.“

Ich will in den nächsten wenigen Tagen noch einige Spielstunden reinstecken, denn ich kann noch nicht sicher sagen, ob die Spielidee an sich das Ganze trägt. Und dann kommt der Test...

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 17. November 2018 - 11:52 #

Danke für die Wasserstandsmeldung. Ich fiebere weiter Deinem Test entgegen, werde aber von dem Spiel erst einmal Abstand halten.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 17. November 2018 - 12:29 #

Danke für die weiteren Spieleindrücke aus Underworld Ascendant, jetzt bin ich umso mehr auf den kommenden Test hier auf GG gespannt. Hat sich also ausgezahlt, dass ich nicht sofort zugegriffen habe auch wenn es in den Fingern gejuckt hatte. ;)

Christian.Mak (unregistriert) 17. November 2018 - 13:47 #

Das da sehr viel im Argen liegt, war ja schon den Steam Reviews zu entnehmen. Noch dazu die lange Bug-Liste der Entwickler.

Ich weiß nicht, was die geritten hat, das so zu veröffentlichen.

Das sind ja nicht grade unerfahrene LEute die eigentlich wissen müssten, dass denen das um die Ohren fliegt und der Todesstoß für gute Verkaufszahlen bedeutet.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 17. November 2018 - 20:47 #

Der Test ist übrigens keinesfalls schon eine ausgemachte „Hände weg!“-Sache, sonst hätte ich bereits eine Kaufwarnung ausgesprochen. Habe durchaus Spaß mit dem Teil, es gibt einzelne tolle Monente, die es so m.E. noch in keinem Spiel gab.

Janosch 23 Langzeituser - - 44446 - 17. November 2018 - 21:41 #

Aber was soll man mit einem Spiel, bei dem in puncto interaktive NPCs Ultima Underworld um längen besser war? ... Seufz... Ich bin auf Deinen Test gespannt...

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 378581 - 18. November 2018 - 18:32 #

So habe ich das auch nicht aufgefasst, ich warte definitiv nicht auf einen Verriß des Spiels, schließlich gehören die beiden Spiel-Designer für mich zu den Besten der 90er Jahre. System Shock, Deus Ex, Thief und auch Ultima Underworld waren für mich damals wegweisende Spiele und ich würde liebend gerne ein weiteres spielerisches "Meisterwerk" von diesen spielen (auch wenn das von Ascendant nicht zu erwarten ist). ;)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 17. November 2018 - 14:05 #

Habe 10 Stunden investiert und kann Deinen Eindruck nur bestätigen. Das Ding ist bestenfalls beta - leider. Mit dem frühen Release werden die sich ihren Erfolg ganz ordentlich selbst versauen.

Die deutsche Lokalisierung wurde offensichtlich gar nicht abgenommen, Texte überlappen ihre "Druckfläche" auf Gegenständen und sind damit nicht ganz lesbar. Viele Gegenstände sind auf deutsch einfach selten blöd übersetzt - da reicht streckenweise keine Fantasie mehr, um drauf zu kommen, was die Entwickler von einem wollen.

Ich bin mir aktuell nicht sicher ob alle Holztexturen fehlen oder ob das ernst gemeint ist. Clippingfehler jede Menge, fehlende Feuer-Animation (Holz brennt, oder nicht?).

Ich kann echt viel an technischen Problemen bewusst "übersehen". Ich bin mit der Technik der 80er/90er aufgewachsen. Hey ich spiele gerade freiwillig Ultima 6.

Aber hier sind die Grafik-Ungereimheiten so fies, das reisst mich heraus.

Dabei ist das Spiel im Kern genial! Gesamt-Artworkstil und Mechanik sind super und es macht viel Spaß, herumzuexperimentieren.

Meine Conclusion: Spiel zurückkgeben, Vierteljahr die Kollegen patchen lassen, dann für einen günstigeren Preis wieder kaufen und durchspielen. Ich wollte sie echt mit Vollpreis unterstützen, aber was sie abgeliefert haben ist erstmal ein schlechter Witz.

Offensichtlich null Q&A, schon gar nicht die Lokalisierunge

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 17. November 2018 - 14:55 #

Wie geschrieben, ich vermute, der frühe Relase war der einzig noch mögliche.

Holz sieht bei mir nach Holz aus und fängt auch gut erkennbar Feuer und brennt dann so, wie es soll. Eine der der Stärken des Spiels IMHO.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 17. November 2018 - 17:33 #

Ja, da dürfte ihnen die Kohle endgültig ausgegangen sein und jetzt heißt es "patch what you can".

In drei Monaten wird das ein großartiges Spiel sein. Dann bekomme ich bestimmt auch Holz-Texturen und Feueranmimation.

Ich gebe es nicht zurück, sollen sie meine 25 Euro behalten. Jede Art der ernsthaften Ultima-Huldigung muss aktiv unterstützt werden.

Im Steamforum scheinen sie (die Entwickler) sich durchaus bewusst zu sein in welchem Zustand das Game ist, ergeben sich dem Shitstorm (was für ein Wort) und ackern 24/7 im Bugfixing-Kerker. Mit den ersten Hotfixes haben sie schon eine Reihe der schwersten Macken erwischt.

Die Lokalisierung macht mich fertig. Warum geben sie da nicht eine Beta an einen deutschsprachigen Fan, der zumindest die gröbsten Schnitzer bereinigt. Fieser ist nur noch das neue Star Control übersetzt, da weint selbst die Google-Übersetzungsfunktion Tränen vor Lachen.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 734 - 17. November 2018 - 22:15 #

Nachtrag: Fehlende Holztextur und Feueranimation lagen an der niedrigen Grafikstufe, die komischerweise voreingestellt war. Auf mittlerer Stufe ist alles da.

Der letzte Patch bringt deutsche Voiceovers, schön!

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12278 - 18. November 2018 - 14:35 #

Ist aber auch interessant, dass mit der Grafikstufe ganze Materialien so undeutlich werden, dass sie nicht mehr als solches erkannbar sind.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 18. November 2018 - 16:15 #

Also brennende Objekte nicht erkennen zu können, ist ja mal sinnlos.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 12278 - 18. November 2018 - 16:56 #

Volle Zustimmung. Deswegen ist es komisch, dass es von der Grafikeinstellung abzuhängen scheint.

Danywilde 21 Motivator - - 27734 - 18. November 2018 - 9:47 #

Spielt Ihr in der SDK mit dem aktuellsten Patch oder habt ihr da schon vorher etwas aufgenommen, bin mir da nicht mehr sicher?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 378530 - 18. November 2018 - 16:16 #

Heinrich hat glaube ich mit 1.01 gespielt ich mit 0.9x (glaube ich).

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9312 - 18. November 2018 - 20:45 #

Ja, ich habe 24 Stunden nach Release gespielt, also mit Day-1-Patch.

Danywilde 21 Motivator - - 27734 - 18. November 2018 - 22:02 #

Danke! Dann bin ich gespannt, wie es Euch in der SDK bzgl. Bugs ergangen ist

Kirkegard 19 Megatalent - 17289 - 19. November 2018 - 9:04 #

Ich lass es auch noch lieber ein wenig ruhen und reifen.

Zombie-Flanders (unregistriert) 20. November 2018 - 13:40 #

"Paul Neurath und Warren Spector"

Wie geil ist das denn? Ds ist noch viel interessanter allein ein "Im Geiste von"-Spiel, wie es immer heißt. Allerdings habe ich bislang nur Gejammer zu dem Spiel mitbekommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)