The Surge 2

The Surge 2 Preview+

Mehr von allem, aber auch besser?

Benjamin Braun / 13. Juli 2019 - 19:13 — vor 2 Jahren aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Action-RPG
ab 18
18
Deck13 interactive
24.09.2019
Link
Amazon (€): 9,99 (Playstation 4), 19,99 (PlayStation 4), 12,47 ()
GMG (€): 29,99 (STEAM), 44,99 (STEAM)

Teaser

Ende September geht das SF-Action-RPG von Deck13 in die zweite Runde. Wir konnten es bereits fünf Stunden spielen und informieren euch über Spielwelt, Kampfmechanik, Komfort und Storytelling.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
The Surge 2 ab 44,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
The Surge 2 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Im Mai 2017 legte Entwickler Deck13 mit The Surge (im Test: Note 8.0) bereits sein zweites Dark Souls inspiriertes Action-Rollenspiel vor. Während das zuvor veröffentlichte Lords of the Fallen (im Test: Note 7.5) sehr viel von einem Klon hatte, bewiesen die Frankfurter mit ihrem Science-Fiction-Spiel deutlich mehr Mut zu eigenen, kreativen Ideen.

Der Nachfolger The Surge 2 schlägt zunächst mal in dieselbe Kerbe, präsentiert sich mit gleichsam schnellen wie taktischen Duell-Kämpfen mit Nahkampfprügeln, aber auch unter Einsatz einer Unterstützungsdrohne. Mit der dystopischen Zukunftsstadt Jericho City nebst Umland sorgt Deck13 aber allein schon visuell für einen vielfältigeren Schauplatz. Zudem weitet das Studio die erzählerischen Elemente aus, lässt die neue, frei erstellbare Spielfigur mit zahlreichen NPCs Multiple-Choice-Dialoge führen, in Lagern Handel betreiben und auch mehr Nebenquests annehmen.

Ob The Surge 2 damit sowie anderen Neuerungen und Veränderungen den Vorgänger überflügeln kann? Ich konnte das Action-RPG bei Publisher Focus Home Interactive rund fünf Stunden für euch spielen.
Der Kampf gegen den "Little Johnny" ist der erste große Bossfight in The Surge 2. Und der ist gleich richtig spannend.


Facettenreicheres Kampfsystem

An Grundelementen des Kampfsystems verändert Deck13 in The Surge 2 zunächst einmal nichts. Mit größtenteils Werkzeug-ähnlichen Waffen haut ihr nicht einfach nur auf Gegner drauf, sondern attackiert gezielt einzelne Körperteile wie Rumpf, linken Arm oder rechtes Bein. Habt ihr ausreichend Energie, dürft ihr diese Teile im Rahmen eines Finishers abtrennen, was euch bei gepanzerten Segmenten eine Blaupause des Objekts zur Herstellung und schließlich Material zum Craften und Upgraden der Teile bringt.

Während im Vorgänger nur ein paar wenige wirklich unterschiedliche Waffenarten existieren, wächst das Angebot mit The Surge 2 deutlich an: mehr Einhandwaffen, mehr Zweihandwaffen, mehr Doppelhandwaffen, die teils auch elementaren Zusatzschaden anrichten können (etwa Verbrennen oder Elektrizität). Jede Waffe spielt sich anders, wobei wir bereits in den ersten Stunden einige Gegner fanden, gegen die wir mit bestimmten Prügeln definitiv bessere Chancen hatten. Auch die Drohne wurde erweitert, sodass ihr nun auch damit unter anderem Feuerprojektile und ähnliches verschießen könnt.
In The Surge 2 gibt es echte Lager mit Händlern, die auch Nebenquests vergeben. Allgemein betont Deck13 das Storytelling mehr.


Transparenter, aber nicht leichter

The Surge 2 legt wiederum viel Wert auf einen fordernden Schwierigkeitsgrad, bei dem vorschnelle Aktionen bestraft werden. Wer Ausweich-Dash, Blockfunktion oder die Ausdauerleiste ignoriert, liegt rasch am Boden. Das System wird einerseits dank des sehr guten Tutorials, aber besonders auch der erhöhten Transparenz zugänglicher oder besser gesagt nachvollziehbarer. Beim Anvisieren eines Körperteils richtet ihr nun auch primär dort Schaden an, während im Vorgänger noch mehr oder weniger exakt erkannt wurde, ob einer der horizontal oder vertikal geführten Angriffe stärker den Kopf als etwa ein anvisiertes Bein getroffen haben.

Viel besser zu erkennen ist zudem, welche Stufe ein Gegner hat, ihr also verlässlicher Jagd nach den gewünschten Upgrade-Ressourcen machen könnt. Das dürfte sehr helfen, denn obgleich die Pflicht dazu in The Surge 2 bislang geringer wirkt, als in Teil 1, dürfte zwischendrin immer wieder mal auch Grinding von Rüstungs- oder Waffen-Upgrades notwendig sein. Einfach macht die erhöhte Transparenz The Surge 2 nicht, aber besser und ohne potenzielle Zeitvergeudung spielbar.
 
In bestimmten Umgebungen kriegt die Kamera Probleme und die Übersicht in Kämpfen leidet, wenn auch nie so wie im Vorgänger.


Frische Online-Komponenten

Bereits im vergangenen Jahr auf der gamescom hatte Deck13 Online-Funktionen für The Surge 2 in Aussicht gestellt. Allzu viel solltet ihr davon jedoch nicht erhoffen, denn abseits von Spielermarkierungen und -hinweisen in der Welt, womit mir manche Gebietsteile schon jetzt zu stark vollgepflastert schienen, gibt es nicht allzu viel. Die wichtigste Funktion ist dabei wohl das "Rache-Gegner"-Feature. Dabei dürft ihr den Tod eines anderen Spielers durch einen bestimmten Widersacher rächen, der sich euch dann in leicht erhöhter Stärke entgegenstellt. Hätte ich die Entwickler später nicht danach gefragt, wäre ich tatsächlich davon ausgegangen, dass es um Feinde geht, die mich selbst zuvor besiegt hatten. Mich bindet das bislang nicht näher ans Abenteuer, da die "Rache-Gegner" jedoch mehr oder bessere Belohnungen droppen, soll mir das am Ende egal sein.

Den technischen Zustand möchte ich mehr als zwei Monate vor dem Launch nicht zu sehr kritisieren. Doch obgleich das Spiel auf Basis von Deck13s selbstentwickelter Fledge-Engine auf PC allenfalls unwesentlich besser aussieht, scheint dem Frankfurter Studio das Streaming der Umgebung aktuell noch schwer zu fallen, denn immer wieder mal kam es bei mir zu kleineren Slowdowns. Die stören das Spielgeschehen wenig, sollten aber in der finalen Fassung Ende September nicht mehr auftauchen. Abseits dessen überwiegen jedoch auch technisch die Verbesserungen. Die KI verhält sich insgesamt nachvollziehbarer und zeigt schon jetzt nicht mehr so häufig Aussetzer wie im Vorgänger.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Ich hatte schon mit dem ersten Teil von The Surge sehr viel Spaß, doch die Fortsetzung gefällt mir auf Anhieb noch ein bisschen besser. Das liegt gar nicht so sehr an der vielfältigeren Spielwelt oder dem Mehr an Waffen und Gegnertypen. Vielmehr profitiert das Spiel sehr von der erhöhten Transparenz und den vielen kleineren und größeren Verbesserungen an der Spielmechanik.

Die Story lässt mich, trotz etlicher gesprächsbereiter NPCs und unzähligen findbaren Audiologs, noch relativ kalt. Aber es scheint keinen Nachteil zu geben, wenn man das alles einfach an sich vorbeigehen lässt. Wegen der Story habe ich bislang auch noch kein Souls-Spiel gespielt. Da ging es mir immer mehr um die allgemeine Atmosphäre, und die hat auch die Welt von The Surge 2 vorzuweisen.

Ich freue mich jedenfalls sehr auf das fertige Spiel, gerade auch weil From Software mit Sekiro spielerisch in eine ganz andere Richtung ging. Deck13 folgt mit seinem SF-Action-RPG da noch der traditionelleren Linie, ohne aber ein Klon zu sein.
 
The Surge 2
Vorläufiges Pro & Contra
  • Deutlich transparenteres Spielsystem
  • Gestiegene Vielfalt von Waffen und Gegnern
  • Vielversprechende (Mini-)Bosse
  • Wesentlich mehr Interaktionen in der Welt
  • Jericho City erheblich abwechslungsreicher als Welt von Teil 1
  • Grafik zeigt gelegentlichen Schluckauf
  • Story-Funke springt noch nicht über
Aktuelle Einschätzung
Mit The Surge 2 erzielt Entwickler Deck 13 Verbesserungen in beinahe allen Bereichen und sorgt gerade mit der erhöhten Transparenz sinnvoll für mehr Durchblick, ohne den bewusst hoch gewählten Schwierigkeitsgrad damit zu torpedieren. Auch wenn die deutlich ausgeweiteten erzählerischen Elemente noch nicht so richtig zünden, steht im September ein voraussichtlich deutlich stärkeres Sequel des SF-Action-Rollenspiels ins Haus.
Sehr Gut
Aktueller Stand
  • Aktuelle Beta-Version (PC)
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 9,99 (Playstation 4), 19,99 (PlayStation 4), 12,47 ()
Green Man Gaming Aktuelle Preise (€): 29,99 (STEAM), 44,99 (STEAM)
Benjamin Braun 13. Juli 2019 - 19:13 — vor 2 Jahren aktualisiert
Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 13. Juli 2019 - 19:13 #

Viel Spaß beim Ansehen! Oder Hören!! Oder Lesen!!!

spooky74 15 Kenner - P - 3929 - 13. Juli 2019 - 20:47 #

Ja, ansehen als Lets Play.... :D

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217588 - 13. Juli 2019 - 21:07 #

Mensch, Benny, du previewst und testest dich ja im Akkord durchs Sommerloch. Respekt! :)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 14. Juli 2019 - 19:40 #

Sommerloch, was ist das?

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 13. Juli 2019 - 22:54 #

Lesen. Danke, dass ich dieser veralteten Kulturtechnik - wenn auch limitiert - weiter frönen darf.

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56114 - 14. Juli 2019 - 8:56 #

Aua! Satzzeichen sind keine Herdentiere.

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 8384 - 15. Juli 2019 - 8:08 #

Hören natuerlich! :-)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151637 - 13. Juli 2019 - 19:49 #

Ich mag das Setting. Aber mir war der Vorgänger, den ich durch PS+ mal antesten konnte, schon zu schwer. Bin mehr der sinnlose Buttonmasher.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31550 - 13. Juli 2019 - 20:00 #

Oh, das Prädikat am Ende lese ich gern.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 13. Juli 2019 - 20:21 #

Ist der vermummte Fremde in dem Video eventuell der Hauptcharakter aus Teil 1? Hat jedenfalls auch Simon Jäger als Sprecher. ;)
Zum Spiel: Freu mich drauf. :)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 14. Juli 2019 - 12:21 #

Okay, das wusste ich gar nicht mehr. Aber dann führen einen bestimmte Audiologs im Spiel womöglich ein bisschen an der Nase rum. ;)

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24727 - 23. September 2019 - 11:24 #

Nicht nur Simon Jäger als Sprecher, auch andere bekannte tolle Sprecher. Baut viel Atmosphäre auf.

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 13. Juli 2019 - 20:41 #

Will haben, her damit!

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217588 - 13. Juli 2019 - 21:06 #

Den Teil werd ich wohl spielen. Den ersten nicht mehr.

misc 18 Doppel-Voter - P - 10287 - 13. Juli 2019 - 21:46 #

Ein LetsPlay würde mich interessieren :-)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60200 - 13. Juli 2019 - 22:26 #

Wenn sich da jemand nicht wieder zu sehr aufregt. ;)

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 13. Juli 2019 - 22:41 #

Das kann nur besser werden als das Letzte.
Eigentlich wollte Jörg doch schon lange das neue Lets Play starten.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 13. Juli 2019 - 23:37 #

Ne, erst wenn die GDC-Doku erledigt ist.

Messenger 19 Megatalent - - 14758 - 15. Juli 2019 - 7:58 #

Ich würde ein solches ebenfalls mitunterstützen :).

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 15. Juli 2019 - 21:38 #

Auch, wenn es von mir kommen würde?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31550 - 15. Juli 2019 - 22:06 #

Für mich gesprochen: Ja

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 16. Juli 2019 - 22:31 #

Dann würde ich es nicht nur unterstützen, sondern auch schauen.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 16. Juli 2019 - 22:38 #

Ist das ein Angebot?

Jac 19 Megatalent - P - 14452 - 21. Juli 2019 - 14:46 #

Das fände ich auf jeden Fall interessant!

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 23. September 2019 - 10:39 #

Wäre dabei

SupArai 24 Trolljäger - P - 50142 - 23. September 2019 - 11:37 #

GO GO GO!!! :-)

TERROQUiN TV 08 Versteher - 173 - 23. September 2019 - 12:07 #

Würde ich ebenso unterstützen, wenn es von dir kommt. Aber auch von jedem der GG-Redakteure.

Prof.Mobilux 10 Kommunikator - 548 - 13. Juli 2019 - 21:56 #

Der erste Teil war schon super. Danke für die Preview. Die Vorfreude auf den zweiten Teil ist nun groß.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 14. Juli 2019 - 11:44 #

Neu hier? Herzlich willkommen :)

Prof.Mobilux 10 Kommunikator - 548 - 14. Juli 2019 - 22:15 #

Mercí. Sozusagen ja, war lange genug anonym unterwegs.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 14. Juli 2019 - 23:29 #

Willkommen! Und dann direkt dick eingestiegen, klasse!

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16115 - 13. Juli 2019 - 22:54 #

Ich freu mich sehr darauf, schon Teil 1 hat mir enorm gut gefallen. Da fand ich auch die Story gut. :)

Sathorien 20 Gold-Gamer - - 24096 - 14. Juli 2019 - 1:02 #

Den ersten habe ich nicht beendet...trotzdem bin ich interessiert am nächsten Teil!

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56114 - 14. Juli 2019 - 8:59 #

Sieht für mich im Video so aus, als wäre es in allen Punkten verbessert worden. Ich mag aber keine "Souls-Spiele", wegen dem Schwierigkeitsgrad, Bestrafung jedes winzigen Fehler und der dadurch häufigen Wiederholung von bereits Geschafftem.

zfpru 18 Doppel-Voter - 10841 - 14. Juli 2019 - 10:07 #

Für wann ist das Let's Play angedacht?

Jac 19 Megatalent - P - 14452 - 14. Juli 2019 - 11:53 #

Trotz meiner Begeisterung für den ersten Teil hatte ich unterschwellig immer die Sorge, dass sie beim zweiten dann einige Punkte für mich in die falsche Richtung entwickeln könnten. Das Video gefällt mir aber sehr gut, ich freue mich richtig drauf!

Wuslon 19 Megatalent - - 15787 - 14. Juli 2019 - 11:55 #

Geil, danke. Ich freu mich tierisch auf das Spiel.

euph 29 Meinungsführer - P - 114810 - 14. Juli 2019 - 12:33 #

Sieht doch super aus.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 21384 - 14. Juli 2019 - 14:11 #

Also sieht schon schneller aus wie ein Dark Souls, aber glaube ich doch nix für mich, bin eher bei den schnellen Hack&Slashes zuhausen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 14465 - 14. Juli 2019 - 14:29 #

Mit dem ersten Teil hatte ich viel Spaß, freu mich auf die Fortsetzung!

direx 22 Motivator - - 31726 - 14. Juli 2019 - 17:52 #

Für mich ist das nach wie vor nix. Es sieht besser aus, keine Frage. Die Sprachausgabe wirkt ziemlich gekünstelt, da gabe es mal wieder keine Tonregie. Außerdem sehen die Menüs grausig aus.
Ansonsten sieht das alles sehr gut aus und ich denke, man kann damit Spaß haben. Ich jedenfalls nicht ...

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28209 - 14. Juli 2019 - 20:08 #

Müsst ich mal endlich Teil 1 anspielen :-)

Sermon 16 Übertalent - - 5680 - 14. Juli 2019 - 20:41 #

Sollte ich mir vielleicht mal anschauen - mich juckt's definitiv. Was mich hier abschreckt ist das Zeitlimit für das Zurückholen des Altmetalls - ich mag absolut nicht unter Zeitdruck spielen....

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 14. Juli 2019 - 20:46 #

Ich auch nicht, aber die Limits klingen schlimmer als sie sind. Die sind so großzügig gesetzt, dass man mehr als genug Zeit hat, das Altmetall zurückzuholen und sich keinen Stress machen muss. Und pro besiegtem Gegner erhöht sich das Zeitlimit auch wieder. Jedenfalls war es im ersten Teil und Lords of the Fallen so, da wird sich hier sicher nicht groß was ändern.

Sermon 16 Übertalent - - 5680 - 14. Juli 2019 - 20:54 #

Wenn das wirklich recht großzügig gesetzt ist, sollte ich den Titel wirklich mal ausprobieren. Teil Eins hab' ich ja durch Jörg's Let's-Play lange genug gesehen, das brauch' ich nicht mehr nachholen und Teil Zwei sieht wirklich um Einiges besser aus - in jeder Hinsicht. Ich werd's mal auf meine geistige Liste setzen.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 14. Juli 2019 - 21:39 #

Ich meinen LotF- und The-Surge-Durchgängen ist mir das Altmetall jedenfalls kein einziges Mal verlorengegangen, weil mir die Zeit ausging. ;) Naja, am besten einfach nicht sterben, dann gibts auch kein Zeitlimit. :D

Sermon 16 Übertalent - - 5680 - 14. Juli 2019 - 21:43 #

Hah! "Am besten einfach nicht sterben" ist nüchtern betrachtet in jeder Situation, virtuell oder real, ein guter Rat! ;)

Maestro84 19 Megatalent - - 15645 - 14. Juli 2019 - 21:22 #

Puh, mir hat Kerberos in AC-Odyssey echt gereicht. Ich bin zu weich für harte Bosse.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28114 - 14. Juli 2019 - 22:25 #

Das sieht echt nicht schön aus im Video, vor allem Beleuchtung und Detailgrad, das könnte doch so ohne weiteres von 2013 oder so sein. Da war das Industriehallen-Setting im Erstling deutlich cleverer, da konnte man viel kaschieren, in Natur oder Stadt sieht man sofort low budget.

Messenger 19 Megatalent - - 14758 - 15. Juli 2019 - 8:08 #

Hm, laut Bewegtbild scheint mir, dass sich der Spielcharakter nicht mehr so nach "Panzer" oder "Öltanker" beim Steuern anfühlt. Dieses Steuerungsgefühl hat mir Lords of the Fallen ziemlich verleidet, welches ich nach einer Weile tatsächlich nicht mehr angepackt habe. In Jörgs LP sah es auch danach aus, dass dies auch noch in The Surge 1 so war (was durch das bullige "Outfit" des Charakters ja auch durchaus anbietet).

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 15. Juli 2019 - 8:17 #

Nein The Surge 1 steuert sich sehr schnell und direkt, komplett anders als in Lords of the Fallen.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 15. Juli 2019 - 13:11 #

Wie Aladan schon sagt, spielt sich The Surge schnell und direkt. Extrem viel flotter als LotF und auch ein ganzes Stück flotter als die Souls-Spiele. Wobei ich sagen muss, ich mochte das Panzer-Gefühl in LotF, auch die Schläge haben sich dort extrem wuchtig angefühlt. Da hatte man wirklich das Gefühl, nen Ritter in dicker Rüstung zu spielen. :)

Hyperlord 18 Doppel-Voter - P - 11989 - 15. Juli 2019 - 12:05 #

Hey, da hab ich richtig Bock drauf. Und bis dahin könnte ich mich mit dem Vorgänger Mal wieder beschäftigen, da habe ich aus jetzt nicht mehr nachvollziehbaren Gründen aufgehört, weiterzuspielen ...

Gorkon 19 Megatalent - P - 16140 - 15. Juli 2019 - 12:47 #

Das Preview wird heute abend mal angeschaut. Bin gespannt.

_XoXo_ (unregistriert) 15. Juli 2019 - 15:28 #

Shut up and take my money.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 15. Juli 2019 - 16:11 #

Meine Kontonummer lautet... ach so, du meinst Deck13.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72980 - 15. Juli 2019 - 19:30 #

Das sieht super aus.

TheRaffer 22 Motivator - - 33865 - 15. Juli 2019 - 19:48 #

Sehr schön, es wird auch in Zukunft nicht mein Spiel sein. Eines weniger auf der potenziellen Liste für den PoS ;)

Gorkon 19 Megatalent - P - 16140 - 15. Juli 2019 - 22:54 #

Ich finde, die Animationen sehen bei den Kämpfen irgendwie alle gleich aus. Beim schauen des Videos hatte ich jedenfalls eine Menge Déjà-vu's. Das sah mir alles doch sehr Austauschbar aus.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132873 - 15. Juli 2019 - 22:55 #

Der erste Teil hat mich komplett kalt gelassen. Mal schauen, wie es mit dem zweiten Teil aussieht.

PeterS72 16 Übertalent - 4827 - 16. Juli 2019 - 8:36 #

Schaut gut aus. Der erste Teil hatte mich schon recht gut unterhalten, da wird der zweite vermutlich ein Kauf. Der September wird allerdings voll (Code Vein, MHW Iceborn...), ob da noch Platz für ein weiteres Spiel ist... Naja, wird ja nicht weglaufen.

Zaroth 18 Doppel-Voter - 10638 - 17. Juli 2019 - 8:44 #

Ich muss erstmal den ersten Teil beenden.
Bei The Surge bin ich in die Falle getappt, an einer für mich schwierigen Stelle ein paar Wochen Pause einzulegen. Bislang habe ich mich davor gedrückt, mich wieder reinzufuchsen. Wobei das Spiel generell schwer zu sein scheint. War damals überrascht, wie wenige überhaupt den Firebug-Erfolg hatten.

TheRaffer 22 Motivator - - 33865 - 17. Juli 2019 - 18:37 #

Bei Erfolgen, zu egal welchem Spiel, bin ich häufig überrascht wie viele das Spiel offenbar früher abbrechen...

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 17. Juli 2019 - 18:49 #

Gerade habe ich Elex platiniert..0,6% weltweit erspielt. :-D

TheRaffer 22 Motivator - - 33865 - 17. Juli 2019 - 19:20 #

Okay, es gibt auch das andere Extrem :P

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 17. Juli 2019 - 19:46 #

Alter Falter. Dafür sollte es keinen Erfolg sondern Schmerzensgeld geben ;)

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 17. Juli 2019 - 22:42 #

Ach bis auf diese bescheuerte "80 Stunden Spielzeit" war das ganze ganz ok. Hatte nach knapp 55 Stunden einfach alles erledigt. :-/

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 17. Juli 2019 - 23:17 #

Die restlichen 25 Stunden hast du das Spiel dann einfach nebenbei laufen lassen? :D

Aladan 24 Trolljäger - 55218 - 18. Juli 2019 - 5:35 #

Ja, leider nicht anders möglich.

Zaroth 18 Doppel-Voter - 10638 - 18. Juli 2019 - 8:12 #

Ich würde das ja noch verstehen, wenn es das Spiel zu dem Zeitpunkt schon "kostenlos" bei PS+ gegeben hätte.
Aber als ich es spielte, musste man noch richtig dafür bezahlen. Und nichtmal die Hälfte der Spieler hatte da den zweiten Boss.

Auf der anderen Seite... bei Dark Souls 3 und Bloodborne bin ich auch so ein Fall. Nach dem Tod nochmal bereits geschaffte Bereiche durcharbeiten zu müssen, fand ich einfach ätzend. Komischerweise empfand ich das bei The Surge nicht so.

Erdlöwe (unregistriert) 19. Juli 2019 - 11:28 #

Ich hatte meinen Einstieg ins "Soulsborn"-Genre paradoxerweise mit Lords of the Fallen. Vielleicht auch deshalb habe ich das Spiel deshalb auch gefeiert, ganz im Gegensatz zur Kritik von Spielern & Presse. Es war nicht zu leicht und nicht zu schwer, vor allem aber ist der Artstyle (ganz im Stile von Darksiders) grandios!

Von The Surge hatte ich nur die Demo gezockt, welche mich aber nicht so recht abholen konnte. Mal sehen, aktuell ist das Spiel ja im Game Pass. Vielleicht geb ich dem Titel noch mal eine Chance, denn die Vorschau zu Teil 2 macht definitiv Lust auf mehr!

Übrigens, lieber Ben, ich stimme dir zwar zu, dass wohl die wenigsten Dark Souls wegen der Story gespielt haben. Diese ist aber ganz nebenbei bemerkt absolut fantastisch, tiefgründig und detailliert ausgearbeitet, wenn man sich denn darauf einlässt!

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68650 - 19. Juli 2019 - 13:50 #

Mein Einstieg in das Genre war auch LotF. :) Und mir hat es auch gut gefallen. Fand es aber, obwohl es mein erstes Spiel dieser Art war, zu leicht, bis auf zwei Bosse hab ich alle im ersten Versuch geschafft und insgesamt bin ich höchstens 10mal gestorben. Aber egal, so fühlte ich mich stark genug, auch mal ein Souls zu spielen. :D