Saints Row

Saints Row Preview+

Immer noch ausgeflippt

Hagen Gehritz / 21. Juli 2022 - 16:00 — vor 5 Tagen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5XOneXbox X
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Volition
Deep Silver
23.08.2022
Link
Amazon (€): 69,99 (), 69,99 (), 69,99 ()

Teaser

Wir haben den Story-Auftakt mit den neuen Third Street Saints erlebt und konnten auch schon im Koop reichlich Chaos anrichten.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Saints Row ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Spielszenen stammen von GamersGlobal

Im Zug eines Anspiel-Events bekamen meine Wenigkeit und Kollege Dennis die Möglichkeit, ungestört zu zweit vier Stunden mit dem Auftakt von Saints Row zu verbringen – Von der ersten Tutorial-Mission bis zum Einzug ins Saints-Hauptquartier. Ich erstellte mir dabei mit dem mächtigen Editor eine weibliche Variante von Spieleravatar Boss, während Dennis' Boss in den Kessel voll Schlumpfpüree gefallen zu sein scheint. Wir spielten einzeln, taten uns aber auch gerne für den Koop zusammen.

Im neuen Schauplatz Santo Ileso herrschen drei Fraktionen: Die private Militärfirma Marshall Defense Industries, das Los Panteros Syndikat und das anarchistische Idol-Kollektiv. Euer Boss arbeitet zunächst für Marshall, wohnt aber mit drei Kumpels zusammen, von denen Kevin mit den Idols verbandelt ist, während Neenah bei den Panteros involviert ist. Im Zuge der ersten Missionen gibt es natürlich Stress mit allen Parteien, was im Hauptspiel dazu führt, dass ihr mit den Mitbewohnern die Saints gründet und euer eigenes Ding macht – like a Boss.
Boss kann statt einer herkömmlichen Landung aus dem Wingsuit-Flug in einen fatalen Dropkick übergehen.


Humor-Faktor

Saints Row macht von Beginn an klar, dass es wieder reichlich durchgeknallt zugeht. Ich konnte zwar noch keinen Versicherungsbetrug in der Anspielversion begehen, indem ich mich vor Autos werfe, hatte aber schon ein paar sehr schön anzusehende "elegante" Landungen mit dem Wingsuit. Daneben gibt es reichlich Parodie und Satire. Ein Werbefilmchen für Marshall Defense Industries hat Starship Trooper-Vibes. Und als die Truppe aus Mangel an Geld zum Bezahlen der Miete nonchalant einen Überfall startet, bittet uns Entrepeneur Eli (der vierte im WG-Bunde), zugunsten der CO2-Bilanz unseres Unterfangens einen Hybrid-Wagen zu stehlen.

Aber keine Sorge, es gibt auch den gewohnten Holzhammer-Humor und Chaos-Faktor. Direkt die erste Mission lässt die Action schnell eskalieren. Es überraschte mich aber doch, dass dieser Tutorial-Auftrag dermaßen auf Schießeinlagen mit Gegnermassen setzt. Die Ballerei lässt sich präzise steuern, aber es fehlt noch etwas an Wumms und die frühen Waffen sind noch konventionell. Es gibt aber nette Gegnertypen wie Idols, die mit ihren Glowsticks Kugeln abwehren. Dennoch: Wer mit dem Humor und der Dödel-Atmosphäre nichts anfangen kann, der wird nicht wegen der Shooter-Mechanik trotzdem zugreifen wollen.
 
Eine der vereinzelten Unfeinheiten im Koop-Erlebnis: In dieser Mission waren sowohl Dennis als auch ich Mitfahrer bei einer Flucht. Allerdings durfte nur der neben der Fahrerin sitzende Host Dennis auch aufs Autodach klettern, ich musste drinnen bleiben.


Zwei außer Rand und Band

Das Missions-Design bietet auch nach der Einsteigs-Mission weiter lustige Szenen und Over-The-Top-Action. Bald sollen wir beispielsweise einen Konvoi verfolgen und NUR verfolgen, auch wenn Boss schon anbietet, einfach alle umzunieten. Allerdings werden wir und unsere Fahrer entdeckt (für die Geschichte ist aber nur ein Boss und ein Fahrer präsent) und obwohl Boss sich stur an die Vorschriften halten will (sonst gibt es keinen Bonus), müssen wir zähneknirschend alle niedermachen, da wir sonst im Kugelhagel draufgehen. Im weiteren Verlauf der Mission spielen dann ein lächerlich dimensionierter Monstertruck, ein Sandsturm und die Tücken der Schwerkraft eine prominente Rolle.

Bis auf die Tutorial-Mission ließ sich alles in der Anspielversion zu zweit erledigen. In den Missionen gab es dabei vereinzelt künstliche Hürden. So ist in einer Nebenaufgabe vorgegeben, dass wir beide als Mitfahrer bei einer Flucht Verfolger beschießen. Allerdings war es nur Dennis erlaubt, auch auf das Autodach zu klettern, bei mir löste der entsprechende Knopfdruck nie die Aktion aus, auch wenn das Dach frei war. Sonst war das Feature aber gut umgesetzt, der Fortschritt in den Missionen schien auch für den Mitspieler abgespeichert zu werden und wir konnten uns auch weiter auseinanderbewegen und an verschiedenen Ecken der Stadt Chaos stiften.

Ob Gegner umpusten, knapp an anderen Autos vorbeischrammen oder Müll nach Goodies durchsuchen: Fast jede Aktion bringt Erfahrung und Level-ups schalten neue Skills frei – das aber ohne Skilltree. Jede Fähigkeit ist streng an einen Level gebunden. Herausforderungen setzen Erkundungs- und Experimentieranreize, denn die geben Punkte, mit denen ihr Perks freischaltet. Die Frage ist aber, wie abwechslungsreich und motivierend die Aktivitäten in Santo Ileso auf lange Sicht ausfallen. Da die Preview-Fassung mit der Gründung des Saint-Hauptquartiers endete, konnten ich und Dennis uns auch noch kein Bild vom Errichten neuer Geschäfte in der Stadt machen. Die Story macht also in den ersten Stunden einen guten Eindruck, doch Dennis' Zweifel wegen möglicher Grind-Gefahr aufgrund der Freischalt-Mechaniken im Saints-HQ aus seiner vorigen Preview von Saints Row können wir nach dieser Spielsitzung noch nicht ausräumen.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

Meine größte Sorge nach dem ersten Trailer war, ob Saints Row noch genug Over-the-Top-Faktor bietet oder der bodenständigere Ansatz des neuesten Teils übers Ziel hinausschießt. Insoweit haben mich die vier Stunden mit dem neuesten Streich von Volition beruhigt. Zum einen stimmte in den Cutscenes das komödiantische Timing und die satirischen Seitenhiebe zündeten bei mir. Vor allem aber gibt es bereits in den ersten Stunden absurde Szenen in den Story-Missionen und es war eine schöne Entdeckung, als ich das erste mal einen Hydranten überfuhr und dann der Wasserstrahl mein Auto durch die Luft schleuderte!

Die Ballerei spielt sich solide, reißt aber keine Bäume aus, wobei ich die verrückteren Wummen noch nicht in die Hände bekommen habe. Dafür geben mir die Entwickler früh mit dem guten alten Gegner-Granate-in-die-Buchse-stecken-und-dann-wegwerfen-Trick direkt eine so mächtige wie launige erste Spezialfähigkeit an die Hand.

Und nicht zuletzt macht die Bewegung durch die Welt Laune. Dass in Missionen, in denen ich Dinge mit Magnethaken stehle, die Physik durch die Pendelei der Beute das Heli-Fliegen zur Wackelpartie macht, interpretiere ich mal als bewusstes Trolling. Beim Cruisen kommt ein schönes Geschwindigkeitsgefühl auf und der allseits beliebte Wingsuit macht auch hier Spaß, umso mehr bei besonders "eleganten" Landungen. Im gut umgesetzten Koop-Modus mit der Schrotflinte auf dem Autodach zu liegen, während Dennis fährt oder gemeinsam durch den Himmel zu segeln, erhöhte den Spaßfaktor nochmal. So gingen die drei Stunden ratzfatz vorbei und machten Lust auf mehr.

Meinung: Dennis Hilla

"Wie jetzt, Saints Row soll ernst werden?" So oder so ähnlich lauteten meine Gedanken, als der Reboot der Reihe angekündigt wurde. Keine Dubstep-Kanonen, Dildos und sonstige abgedrehte Waffen, das kann nur nach hinten losgehen. Nach meinen Stunden in Santo Ileso kann ich aber Entwarnung geben, Volition hat den Humor nur etwas besser dosiert.

Das geht bei den gelungenen Cutscenes und ihren pointierten Witzchen los und zieht sich auch durch die Ingame-Dialoge. Die Ballerei und auch Autofahren fühlen sich nicht unbedingt super an, tragen die Abgedrehtheit bisher aber gut mit. Besonders im Koop dürfte eine Menge Freude aufkommen, ich freu' mich drauf!
SAINTS ROW
Vorläufiges Pro & Contra
  • Viel überdrehter Humor
  • Missions-Design des Auftakts dreht Action-Schraube direkt hoch
  • Überwiegend gut implementierter Koop
  • Gunplay hat Luft nach oben
  • Bietet Spielwelt auf Dauer genug Abwechslung?
  • Missionen im Koop teils etwas rigide (Spieler A muss fahren, nur Spieler B darf schießen)
Aktuelle Einschätzung
Saints Row bleibt seinen verrückten Wurzeln treu, bietet mit Santo Ileso einen großen bunten Action-Spielplatz und liefert in den ersten Story-Abschnitten spaßig überdrehte Missionen. 
Gut
Aktueller Stand
  • Beta
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 69,99 (), 69,99 (), 69,99 ()
Hagen Gehritz 21. Juli 2022 - 16:00 — vor 5 Tagen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 105595 - 19. Juli 2022 - 17:00 #

Viel Spaß mit der Preview!

Cat Toaster 13 Koop-Gamer - - 1270 - 21. Juli 2022 - 19:27 #

Das stimmt mich doch recht hoffnungsvoll.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7694 - 21. Juli 2022 - 20:22 #

Für mich ist Saints Row das bessere GTA.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 7694 - 21. Juli 2022 - 20:31 #

"mit der Schrotfline auf dem Dach zu liegen während Dennis fährt" - ach das war der Lärm in Putzbrunn heute Morgen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 17090 - 21. Juli 2022 - 20:43 #

Was war lauter:
- Quietschende Reifen
- die Schüsse
- Hagens Angstschreie?

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26848 - 21. Juli 2022 - 20:45 #

Dennis ist für seinen lauten Fahrstil berüchtigt!

Selo 12 Trollwächter - 941 - 21. Juli 2022 - 21:15 #

Ob das auch sauber auf PS4 und der originalen Xbox One laufen wird?

TeRRoSKuLL 09 Triple-Talent - 232 - 22. Juli 2022 - 6:02 #

So sauber wie Cyberpunk ;-).

Grafisch aufwendige Spiele sollten schlicht nicht mehr auf Konsolenversionen unterhalb von PS4 Pro/Xbox One X erscheinen. Der Aufwand, diese Spiele ordentlich laufen zu lassen scheint den Studios zu hoch und somit sorgt die Veröffentlichung ohnehin nur für Ärger.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28522 - 22. Juli 2022 - 12:26 #

"Grafisch aufwendige Spiele sollten schlicht nicht mehr auf Konsolenversionen unterhalb von PS4 Pro/Xbox One X erscheinen."
Das sollte hier ja kein Problem sein. Kann auch noch für PS3 kommen.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32255 - 22. Juli 2022 - 20:02 #

Dying Light 2 läuft super auf PS4 und Xbox One. 900p und stabile 30 fps. Cyberpunk war selbst auf PS4 Pro und Xbox One X eine technische Zumutung. Man muss halt schon am Anfang der Entwicklung an PS4 und Xbox One denken und nicht ein halbes Jahr vor Release beginnen die PC-Version downzugraden für Konsolen.

onli 17 Shapeshifter - P - 6518 - 21. Juli 2022 - 21:37 #

Wenn sie mit der Erfahrung von Saints Row 4 und 5 jetzt wieder vom Grundton etwas gemächlicher drangehen, also sich an 2 und 3 orientieren, wird das bestimmt großartig. Sieht ja auch im Video echt gut aus.

diggaloo 10 Kommunikator - P - 469 - 21. Juli 2022 - 22:35 #

Es gab nur vier Teile bisher. „Gat out of Hell“ war „nur“ eine Standalone-Erweiterung des vierten Teils.

onli 17 Shapeshifter - P - 6518 - 22. Juli 2022 - 15:20 #

Gut, stimmt, ich habs fälschlich als 5 gezählt :)

Flooraimer 11 Forenversteher - P - 695 - 21. Juli 2022 - 22:24 #

Die Preview stimmt mich doch optimistisch. :)

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108985 - 21. Juli 2022 - 22:36 #

Gefällt mir soweit. Die Action-Schraube am Anfang hatten wir auch in Teil 3, die dürfte uns jetzt nicht überfordern ;). Ich denke der Spaß und die Unterhaltung bewegt sich so bei Teil 2 und 3. Ich bin doch recht zuversichtlich, daß der Spaß hier gegeben ist, wer die Teile mochte. Bleibt auf der Merkliste.

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24846 - 22. Juli 2022 - 14:27 #

Ich bin durch mit der Serie. Genug Zeit in 3 & 4 verbracht. Ich habe inzwischen noch andere Spiele auf der Liste.

Robokopp 17 Shapeshifter - - 7327 - 26. Juli 2022 - 9:05 #

Das schaut doch mal nach solidem Spaß aus. Ich bin gespannt auf den Test.

Mersar 17 Shapeshifter - P - 6287 - 26. Juli 2022 - 13:02 #

Könnt ihr was dazu sagen, auf welchem System angespielt wurde und ob ihr was zu den grafischen Unterschieden zwischen Konsolen und PC wisst (z.B. RTX, DLSS etc.)?

Deutsche Vertonung ist wahrscheinlich nicht drin, sondern lediglich Untertitel oder?

seasoned_gamer 10 Kommunikator - P - 379 - 4. August 2022 - 1:09 #

Hui, das gefällt mir gut ... danke für die Preview.

TheRaffer 22 Motivator - - 34446 - 5. August 2022 - 14:26 #

Ich stelle gerade fest, dass es ja wohl nicht ganz so durchgeknallt ist, wie die Vorgänger. Damit rückt es in meinem Interesse ein paar Sprossen auf der Leiter nach oben :)