Mario Strikers - Battle League Football

Mario Strikers - Battle League Football Preview+

Sportliche Mehrspieler-Gaudi

Dennis Hilla / 27. Mai 2022 - 15:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
Switch
Sport
Fun-Sportspiel
7
Next Level Games
Nintendo
10.06.2022
Link
Amazon (€): 49,99 (Nintendo Switch)

Teaser

Nach 15 Jahren kicken Mario und seine Freunde wieder das Runde ins Eckige. In wilden Vorabmatches hatten wir eine Menge Spaß und sehen viel Potenzial, fürchten aber auch großes Chaos.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Mario Strikers - Battle League Football ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Es ist schon faszinierend, wie gut in Form der Ex-Klempner Mario ist. Kaum eine Sportart war in der Vergangenheit vor ihm und seinen Freunden sicher. Sei es Mario Tennis, Mario Golf, Mario Kart, Mario Superstar Baseball oder gar eine Teilnahme bei den olympischen Spielen, der Schnurrbartträger tut alles, um in Form zu bleiben. In Super Mario Strikers hat er sich 2005 sogar dem Lieblingssport der Deutschen gewidmet und das Fußballfeld unsicher gemacht. Nach Mario Strikers Charged im Jahr 2007 schienen er und seine Kumpanen jedoch genug zu haben, denn seitdem gab es keinen neuen Teil der Reihe – bis jetzt.

Denn am 10. Juni 2022 wird mit Mario Strikers - Battle League Football ein frischer Fußball-Titel mit der beliebten Nintendo-Lizenz erscheinen. Allzu ernst wird es abermals nicht zugehen, es gibt keine klassischen Regeln, Abpfiffe bei Fouls oder auch nur das berühmte Spielfeld-Aus. Vielmehr soll chaotischer, bunter und schneller Spielspaß im Vordergrund stehen. Leicht zu erlernen, schwer zu meistern lautet die Devise.

Ich hatte die Chance, vorab einige Partien auf dem Rasen zu spielen. Bei einem Besuch bei Nintendo in Frankfurt habe ich große Teile des Trainings absolviert und anschließend in Multiplayer-Matches und auch gegen die KI geprüft, was ich gelernt habe. Wie mein Urteil nach dem Abpfiff lautet, das erfahrt ihr im nachfolgenden Text oder im oben eingebundenen Preview-Video mit selbst aufgenommenen Szenen.
Im Trainingsmodus kriegt ihr alles Wichtige beigebracht. Sehr nützlich und empfehlenswert.
 

Kleine Teams, hohes Tempo

Ihr tretet in Teams bestehend aus je fünf Spielern an. Der Torwart, Bumm Bumm, wird von der KI gesteuert. Meiner bisherigen Erfahrung nach macht die ihren Job sehr gut und hält viele, aber nicht zu viele Bälle. Auch kommen ihm immer wieder kleinere Fehler unter, selbst auf der höchsten Schwierigkeitsstufe. Das ist zwar in dem Moment, in dem ich deshalb ein Tor kassiere, durchaus ärgerlich. Aber es trägt eben auch dazu bei, dass sich das Geschehen „realistisch“ und nachvollziehbar anfühlt.

Beim Spielerfeld steht die Nintendo-typische Auswahl an Helden und Antihelden zur Verfügung. Aus folgenden zehn Charakteren dürft ihr eure Favoriten wählen: Mario, Peach, Luigi, Toad, Bowser, Rosalina, Yoshi, Donkey Kong, Wario und Waluigi. Es dürfte also für jeden von euch jemand dabei sein, besonders schön finde ich, dass Waluigi zumindest etwas Liebe erfährt – nachdem er schon bei Super Smash Bros. Ultimate ausgesperrt wurde.

Das Spieltempo ist erwartungsgemäß sehr hochgehalten. Pässe, Flanken und Schüsse benötigen keine große Vorbereitungszeit und fliegen selbst dann in die richtige Richtung, wenn ihr nur ansatzweise den Blick auf das Tor oder einen Teamkameraden gerichtet habt. Wahlweise könnt ihr eure Schüsse und Zuspiele auch genauer ausrichten oder aufladen. Auch schnelle Folgen à la Pass, Flanke, Torschuss sind möglich. Aufpassen müsst ihr nur, dass Gegner euch nicht mit einem Tackle oder einer Grätsche abfangen. Diesen könnt ihr durch gut getimte Ausweichmanöver auch entgehen, was bei richtigem Timing sogar einen kleinen Geschwindigkeitsboost gewährt.
Donkey Kong hat den blauen Bereich beim Hyperschuss etwas verpasst, er geht also nicht unbedingt rein.
 

Volles Rohr ins Tor

Neben den normalen Manövern auf dem Spielfeld könnt ihr noch den Hyperschuss nutzen. Dieser Spezialangriff steht nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung, nachdem ihr einen entsprechenden Orb eingesammelt habt. Dabei müsst ihr aber natürlich schnell sein, denn eure Gegner können sich den auch schnappen. Dann müsst ihr noch eine Gelegenheit finden, um den Schuss in der gegnerischen Hälfte aufzuladen. Werdet ihr dabei unterbrochen, ist die Chance vorbei und ihr könnt es erst erneut versuchen, wenn ihr den Orb das nächste Mal erwischt habt.

Doch damit nicht genug, nach erfolgreicher Ausführung müsst ihr in einem Quick-Time-Event noch möglichst den blauen Bereich in einem Balken unterhalb eures Spielers treffen. Wie groß oder klein dieser ist, hängt vom Technik-Wert der jeweiligen Figur ab. Trefft ihr ihn nicht genau, kann es sein, dass der Torwart ihn abfängt. Alternativ macht ihr das auch selbst, indem ihr wild auf die A-Taste hämmert. Was ihr aber in jedem Fall seht, sind die Nintendo-typisch herrlich albernen und charmanten Animationen. Außerdem haben die jeweiligen Hyperschüsse eigene Fähigkeiten.

Peach beispielsweise kann den gegnerischen Torwart mit ihrem Herzenstanz genannten Hyperschuss beispielsweise um den Finger wickeln. Im liebestollen Zustand kann es gut sein, dass er den nächsten Ball auch noch durchlässt. Luigi hingegen entfesselt einen Wirbeltornado, der andere Spieler auch mal kurzerhand quer über das Feld pustet, während der Ball Richtung Tor donnert.
Über die Ausrüstung könnt ihr viele Werte anpassen und das perfekte Team zusammenstellen.
 

Eine Frage der Ausrüstung

Wie schon erwähnt, hat jede Figur vorgegebene Charakterwerte. Diese lauten Kraft, Tempo, Schuss, Passen und Technik und bestimmen, wie schnell ihr lauft, wie wuchtig eure Schüsse oder wie genau eure Pässe sind. Solltet ihr jetzt aber unbedingt mit Toad spielen wollen, der kleine Pilzkopf ist euch aber einfach zu schwach, dann könnt ihr euch mit der Ausrüstung Abhilfe schaffen.

In einem entsprechenden Menü könnt ihr Kopf, Arme, Torso und Beine neu einkleiden, was sich auf die Statuswerte auswirkt. Ein langsamer, aber robuster Yoshi? Kein Problem. Bowser soll schnell und schwach sein? Wer’s mag! Zum Freischalten der Gegenstände benötigt ihr allerdings Münzen, die ihr durch absolvierte Spiele verdient. Aber auch andere Handlungen, wie der vollständige Abschluss des Trainingsmodus sollen euch mit der kostbaren Währung verfolgen. Grinding ist laut Nintendo nicht nötig.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Es ist schon faszinierend, dass Nintendo mit jedem Mario-Sportspiel einen Spaßgaranten abliefert. Selbst so einschläfernde Disziplinen wie Golf werden zur Riesengaudi. Mario Strikers - Battle League Football scheint meinem Ersteindruck nach keine Ausnahme zu bilden. Die Partien sind flott, abwechslungsreich und punkten dank gewissen Timing-Aspekten und der Ausrüstung auch mit einer gewissen taktischen Komponente. Dieser für mich unerwartete Einschlag verleiht dem Spiel eine Tiefe, die besonders im Online-Modus für Langzeitmotivation sorgen könnte. Aber auch, wenn ihr regelmäßig mit einer festen Truppe spielt, dürfte einiges an Spaß aufkommen. Übrigens können bis zu acht Spieler an einer Konsole gemeinsam zocken.

Eigentlich habe ich nach meinem Anspieltermin bei Nintendo nur zwei kleinere Sorgen. Zum einen wäre da die Frage nach dem Grinding-Aspekt. Denn die Ausrüstung müsst ihr mit Ingame-Währung kaufen, die ihr durch absolvierte Spiele verdient. Allerdings versicherten mir die Pressevertreter, dass es davon genügend geben wird. Außerdem dürfte das allgemeine Chaos auf dem Bildschirm anfangs überfordernd wirken. Allerdings habe ich schon gemerkt, wie ich mich in meinen knapp zwei Stunden mit Battle League Football bereits mehr und mehr zurechtgefunden habe.

Kurzum, wenn ihr Fans von flotten Multiplayer-Sausen seid und dem typischen Nintendo-Charme ohnehin nicht widerstehen könnt, dann könnt ihr euch den 10. Juni schon mal rot im Kalender anstreichen. Und dank dem Verzicht auf unnötige Regeln wie Abseits, Fouls oder andere Elemente müsst ihr auch keine Kenner des echten Sports sein.
 
Mario Strikers - Battle League Football
Vorläufiges Pro & Contra
  • Flotter, spaßiger Spielablauf
  • Herrlich witzige Animationen
  • Hyperschuss mächtig, aber nicht zu stark
  • Ausrüstung und Timing bringt taktische Komponente
  • Bis zu 8 Spieler an einer Konsole
  • Teils sehr chaotisch
  • Eventuell Grinding für Ausrüstung nötig
Aktuelle Einschätzung
Mario-Sportspiele sind Spaßgaranten, vor allem im Multiplayer. Da wird sicherlich auch Battle League Football keine Ausnahme bilden. Für schnelle Runden auf der Couch sind die Matches ideal, wenn auch etwas unübersichtlich. Die Frage nach der Langzeitmotivation kann allerdings erst mit der Zeit beantwortet werden.
Gut
Aktueller Stand
  • Aktuelle Preview-Fassung
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 49,99 (Nintendo Switch)
Dennis Hilla 27. Mai 2022 - 15:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Dennis Hilla 30 Pro-Gamer - P - 172475 - 25. Mai 2022 - 14:14 #

Viel Spaß beim Schauen und Lesen!

Player One 16 Übertalent - 4429 - 27. Mai 2022 - 15:55 #

Deine Begeisterung für sämtliche Mario Sportspiele kann ich nicht ganz teilen, das letzte Golfspiel fand ich nur so lala. Mario Strikers ist aber vorbestellt.

Deadpool 17 Shapeshifter - 6224 - 27. Mai 2022 - 16:48 #

Wie du so von "chaotisch" und "unübersichtlich" sprichst frage ich mich doch, ob du den Vorgänger auf dem GameCube damals nicht gespielt oder einfach nur nicht mehr so präsent vor Augen hast.

Dennis Hilla 30 Pro-Gamer - P - 172475 - 27. Mai 2022 - 17:04 #

Was willst du mir jetzt genau sagen? Ich hab den Vorgänger gespielt, ja.

Deadpool 17 Shapeshifter - 6224 - 27. Mai 2022 - 22:57 #

Dass der nicht weniger hektisch und unübersichtlich war, insofern ist Nintendo hier ja der Serie treu geblieben. Wer damals Smash Football gespielt hat weiß also was ihn in etwa erwarten dürfte. ;)

Weryx 19 Megatalent - 15461 - 28. Mai 2022 - 10:41 #

Naja, sowas wird ja für jederman geschrieben und nicht nur für die Kenner der Vorgänger, welche vor 15(!) und 17(!!) Jahren erschienen sind.

Vampiro Freier Redakteur - - 123212 - 28. Mai 2022 - 14:04 #

Finde den Hinweis auch gut. Habe das damals nicht gespielt. Und es heißt ja nicht zwingend, dass es jetzt wieder so ist.

Deadpool 17 Shapeshifter - 6224 - 28. Mai 2022 - 15:36 #

Da gebe ich dir Recht, das möchte ich auch nicht bestreiten. Mich hat nur verwundert, dass die Vorgänger dabei nicht einfach erwähnt wurden. Hat auf mich eben den Eindruck gemacht das wäre jetzt etwas neues, mehr wollte ich damit nicht sagen.

Vampiro Freier Redakteur - - 123212 - 28. Mai 2022 - 23:56 #

Ah, das ergibt auch Sinn :)

Dennis Hilla 30 Pro-Gamer - P - 172475 - 29. Mai 2022 - 10:41 #

Alles gut. Aber wie ja einige schon anmerkten, wollte eben explizit sagen, dass es chaotisch zugeht. Einfach, damit Unwissende eingeweiht sind ;)

Grumpy 17 Shapeshifter - 8035 - 27. Mai 2022 - 16:50 #

man kann sich aktuell auch eine demo herunterladen und nächstes wochenende spielen (aktuell nur das tutorial)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10829 - 27. Mai 2022 - 17:21 #

Ich freue mich schon. Pflichtkauf!

Restrictor81 22 Motivator - - 31309 - 27. Mai 2022 - 21:37 #

Übliches Problem bei mir mit den Nintendo Sportspielen: Vollpreis ist mir das nicht wert und eine 20 / 30 Euro "Classic" Schiene gibt es nicht mehr. Also lasse ich es liegen.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19094 - 29. Mai 2022 - 8:49 #

Kann ich gut nachvollziehen, da es mir ähnlich geht. Erst kürzlich habe ich mir Nintendo Switch Sports gekauft. Das ist ja schon spaßig, zugeschlagen habe ich aber auch nur, weil ich noch einen 25€ Gutschein hatte. 40€ wäre mir dafür zu viel gewesen.

Ähnlich wird es sich wohl bei Mario Strikers verhalten. Gestern habe ich das bereits verfügbare Tutorial gespielt, macht schon einen guten Eindruck. Ich fürchte allerdings, dass es mir insgesamt etwas zu chaotisch sein könnte, vielleicht relativiert sich das aber auch mit zunehmender Übung etwas. So oder so, die aufgerufenen 60€ dürften mir etwas zu viel sein, sodass ich auch hier maximal mal in einem der rar gesäten Sales oder mit Gutscheinunterstützung zuschlagen würde.

mrkhfloppy 22 Motivator - 35733 - 31. Mai 2022 - 20:26 #

Ich hätte da mal eine ganz andere Frage: ich spiele gerade den Trainingsmodus der Online-Demo und komme als PES-geprägter Spieler nicht mit der Steuerung klar. In der Demo kann diese nicht geändert werden, wie schaut's hierzu in der Preview-Fassung aus? Bei Nintendo würde es mich ja nicht wundern, wenn die in Stein gemeiselt wäre ..

Lorin 17 Shapeshifter - P - 8502 - 3. Juni 2022 - 18:40 #

Ich hab das damals sehr gerne gespielt. Mal schauen ob ich auch hier zuschlage. Kommt auf den lokalen Multiplayer an