Magic - Legends Preview+

Action-RPG trifft Kartenspiel

Hagen Gehritz / 18. März 2021 - 15:00 — vor 2 Wochen aktualisiert

Teaser

In diesem ARPG kämpft ihr euch durch die Welt des berühmten Sammelkartenspiels Magic - The Gathering. Dabei wird die flotte direkte Action auf interssante Art um eine Deckbuilding-Mechanik ergänzt.
Dieser Premium-Inhalt ist für kurze Zeit frei für alle, als Teil unserer aktuellen Premium-Beispiele. Infos zum Fairness-Abo und GamersGlobal Premium gibt es hier.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Es war das Jahr 1993 als der Verlag Wizards of the Coast die erste Edition von Magic - The Gathering herausbrachte, mit dem der Designer Richard Garfield das Genre der modernen Sammelkartenspiele begründen sollte. 28 Jahre später wirkt die Magie noch immer. Über etliche Erweiterungen hinweg ist die Zahl an unterschiedlichen Karten ins Unüberschaubare angewachsen. So gibt es aktuell auf dem Stand der 86. Erweiterung Kaldheim mehr als 21.000 Kreaturen, Artefakten, Zauber, Länder und und Co.

Über die Jahre hat der Kampf zwischen den Weltenwanderern, die Kreaturen und Zauber nutzen, um die Lebenspunkte ihrer Gegner auf null zu senken, auch diverse Videospiel-Ableger hervorgebracht: Von direkten Versoftungen des Kartenspiels wie Magic - The Gathering Arena bis hin zu Echtzeitstrategie-Abwandlungen des Spielprinzips wie Magic - The Gathering - Battlegrounds.

Auch Magic - Legends von den Cryptic Studios ist mitnichten ein digitales Kartenspiel, sondern ein flottes Action-RPG, in dem ihr euch durch die Welten des Magic-Universums kämpft. Die Karten sind aber auch hier auf besondere Weise integriert. Schon vor dem Start der Offenen Beta des Free-to-Play Titels am 23. März 2021 konnte ich im Rahmen eines digitalen Preview-Events eine Stunde in die Welt von Magic - Legends abtauchen.
Der zweifarbige Balken unter der grünen Lebensleiste am unteren Bildrand zeigt euren Manapool. Wenn ihr mit zwei Farben spielt, teilt sich der Pool automatisch entsprechend der Verteilung der beiden Manasorten in eurem Deck.
 

Kartenhand statt feste Skills

Grundsätzlich funktioniert Magic - Legends, wie ihr es von einem Action-Rollenspiel erwartet. Ihr klickt in die Gegend, um euch zu bewegen und sollte euer Mauszeiger auf die bedauernswerten Mobs in den Levels weisen, führt ihr sie einem schnellen Ableben entgegen. Alternativ räumt ihr per Controller-Steuerung mit euren Feinden auf.

Das besondere an Legends ist die Verbindung zu den Karten der Vorlage. Ihr stellt für eure Spielfigur ein Deck aus Karten zusammen. Am Bildrand habt ihr genretypisch eure Schnellauswahl an Skills. Die sind allerdings nicht permanent, sondern das Äquivalent zu eurer Kartenhand. Benutzt ihr eine Fähigkeit, um einen Zauber zu wirken oder eine Kreatur zu beschwören, wird sie abgeworfen und ihr zieht eine neue aus eurem Deck nach.

Die Decks baut ihr ganz klassisch rund um die fünf Manafarben auf. Ihr könnt dabei, statt nur auf blaues Wasser-Mana zu setzen, auch beispielsweise mit einem schwarz-roten Deck spielen. Dementsprechend wir aber auch euer Manapool am unteren Bildschirmrand geteilt. Mana füllt sich mit der Zeit auf und wird durch das Ausspielen eurer Karten-Skills verbraucht. Ihr müsst also bei zweifarbigen Decks mehr auf die Reserven eures Manapools achten.
Die Nekromagier-Klasse entzieht Gegnern besonders mit ihrem Superangriff Lebenskraft, doch ist auch auf die Beschwörung vieler Token-Monstern spezialisiert, die ihre Schar durch Karten herbeigerufenen Kreaturen ergänzen.
 

Herr über Min und Max

In Magic - Legends habt ihr die Wahl aus fünf Klassen für eure Figur, die jeweils einer der fünf Farben näher stehen. Weiße Weihepriester versengen Gegner mit Lichtblitzen, heilen aber auch gefallene Kameraden. Schwarze Nekromagier beschwören eine Vielzahl an Token-Wesen (die nicht zum Maximum der gleichzeitig per Karten beschwörbaren Kreaturen zählen) und schwächt Feinde. Rote Geomagier sind auf Stein- und Lavaangriffe im Nahkampf spezialisiert. Blaue Gedankenmagier schlagen aus sicherer Entfernung zu. Grüne Bestienrufer schließlich schwingen massive Geisterwaffen.

Alle dieser Klassen greifen nicht nur auf direkte Angriffe zurück, sondern beschwören auch Kreaturen, die ihnen zur Seite stehen. Daneben haben sie Zugriff auf eine Superkraft, die sich nur langsam auflädt und etwa beim Nekromagier einen besonders großen Wirbel erzeugt, der Feinden umher umso mehr Leben entzieht. Ihr könnt aber auch nur einen Teil der Spezialleiste für andere Effekte verbrauchen.

Natürlich sackt ihr beim Kampf in der Welt ordentlich Ausrüstung und Artefakte mit besonderen Buffs ein, um die Werte eurer Figur zu verbessern. Aus eurem Gear errechnet sich der Loadout-Score. Die Schwierigkeitsgrade geben stets Empfehlungen, welcher Loadout-Score vorhanden sein sollte. Der Schwierigkeitsgrad ist so gestaltet, dass Spieler entspannt einsteigen können. Ihr werdet also zu Beginn leichter mit den Gegnern den Boden aufwischen. Doch auf höheren Schwierigkeitsstufen werden dann etwa die Effektivitäten und Resistenzen der Farben untereinander eine Rolle spielen. Über Welt-Verzauberungen könnt ihr zusätzlich herausfordernde Modifikationen zu Missionen hinzufügen, um die Action herausfordernder zu gestalten und noch bessere Beute zu erlangen.

Unabhängig davon steigert ihr euren Charakter-Level und nicht zuletzt will natürlich euer Deck gepflegt und um neu erbeutete Karten ergänzt werden. Mit gesammelten Fragmenten könnt dazu ihr einzelne Karten aufleveln. Der F2P-Titel soll aber explizit nicht Analog zur Vorlage Booster-Packs anbieten, noch anderweitig gegen Geld spielmechanische Vorteile anbieten. Sämtliche Gameplay-Inhalte sollen kostenlos bleiben, im Bezahlshop sollen Spieler lediglich in kosmetische Angebote investieren.
Strombarrikaden halten die Gegnerscharen auf dem Friedhof eine Zeit lang auf.
 

Vom Dschungel auf den Friedhof

In der Preview-Sitzung ging es zunächst mit einer Nekromagierin in die grünen Urwälder von Tazeem. Zu Beginn wird die von einer NPC-Dame des Meervolks um Hilfe gebeten. Infolge dessen schlug sich die Magierin durch allerlei Gesocks in unterirdische Wasserhöhlen vor und legte dort einen Boss, dem vorher durch das Zerstören besonderer Steine seine Schutzaura genommen werden musste. Die Quest stach in Sachen Missions-Design nicht besonders hervor.

Interessanter war da die Aufgabe des zeitbasierten Missionstypus "Ordeal". Darin verschlägt es uns auf einen Friedhof, wo die Schwarzmagierin die Aufgabe erhält, drei Seelenbatterien zu laden. Dafür müssen Generatoren aktiviert werden, die jedoch von immer heftigeren Gegnerwellen wieder ausgeschaltet werden wollen. Folglich wurde viel über die Totenstätte gewuselt. Je mehr Punkte hier durch das Laden der Batterien bis zum Schlussgong gesammelt werden, desto besser die Belohnungen. Während mir in dem Abschnitt das Gegnerdesign auch gut gefallen hat, hielten sich die grafischen Schauwerte doch sehr in Grenzen.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

Grafisch sticht Magic - Legends absolut nicht unter der Genre-Konkurrenz hervor, auch wenn die Effekte schön in die Gegner spratzen und den Zaubern Wucht geben. Der Reiz von Legends liegt aber klar bei den inneren Werten: im Mix aus Action-RPG und Deckbuilding. Dadurch kann ich keine festen Skillfolgen spammen, sondern will meine Karten gut ausspielen und Effekte, die meine restliche Hand verändern, im Kopf behalten. Durch das Aufmotzen des Decks, das Looten von besserer Ausrüstung und obendrauf meinen steigenden Charakterlevel habe ich viele Baustellen zum Min-Maxen.

Von den beiden Missionen der Preview spricht mich auch der Punktejagd-Ansatz der Ordeal auf dem Friedhof an – hier kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Jagd nach möglichst hoher Bewertung in der Mission besonders im Verbund mit Freunden für Motivation sorgt. Da ich prinzipiell gerne Beschwörer in RPGs spiele, freut mich persönlich,  dass Kreaturen rufen in Magic - Legends passed zur Vorlage bei allen Klassen eine gewisse Rolle spielt.

Da nur kosmetische Inhalte zum Kauf angeboten werden, mache ich mir wegen Pay2Win keine Sorgen. Ein, zwei mögliche Stolpersteine sehe ich aber noch: Bei einem Action-RPG möchte ich nicht dauernd innehalten und nochmal die Karteneffekte studieren – so könnte die Fülle an Karten erschlagend wirken (und dann muss ich sie auch anhand der Icons schnell auseinanderhalten und im Eifer des Gefechts die richtigen auslösen). Auch ist die wichtige Frage noch offen, wie gut den Cryptic Studios letztlich die Balance gelingt?
Magic – Legends
Vorläufiges Pro & Contra
  • Interessante Verbindung von Deckbuildung und Action-RPG
  • Für Min-Maxer mit Gear und Deck gleich zwei Ebenen zum Austoben
  • Mehrere Stellschrauben, um sich eigene Herausforderung zusammen zu stellen
  • Güte der Balance noch nicht abschätzbar
  • Vielzahl an Karten könnte erschlagend wirken
  • Grafisch wenig beeindruckend
Aktuelle Einschätzung
Magic - Legends hat als ARPG-Deckbuilding-Hybrid einiges Potential, eine interessante Nische im Hack&Slash-Genre aufzutun. Es muss sich jedoch zeigen, ob die Balance auch noch stimmt, wenn die Spieler nach dem Einstieg mit ihrer besseren Ausrüstung die Herausforderungsschraube andrehen. Grafisch lockt der Titel jedoch niemand hinter dem Ofen hervor.
Gut
Aktueller Stand
  • Preview-Beta
Hagen Gehritz 18. März 2021 - 15:00 — vor 2 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 57441 - 16. März 2021 - 18:45 #

Viel Spaß mit dieser geradezu magischen Preview.

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20351 - 18. März 2021 - 15:07 #

Das liest sich doch gut und besser als erwartet. Hab ich schon Lust drauf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 421786 - 18. März 2021 - 15:08 #

Du sprichst mir quasi aus der Seele....

Necromanus 19 Megatalent - - 14044 - 18. März 2021 - 19:31 #

Dem muss ich mich anschließen :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602353 - 19. März 2021 - 18:23 #

Als alter Magic-Fan werde ich Magic - Legends definitiv mal eine Chance geben. Ob es mich dann längerfristig motivieren kann, muss sich zeigen.

nothingad 10 Kommunikator - P - 437 - 18. März 2021 - 15:54 #

Das klingt aber nach einem spannenden Spiel. Ich fand die Welt von Magic: The Gathering immer sehr interessant. Hoffentlich wird diese auch noch etwas mehr beleuchtet. Auf jedenfall Danke für den Hint, werde mir auf die OpenBeta mal anschauen.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38659 - 18. März 2021 - 16:12 #

Hoffe da kommt nen Test, ist auf jeden Fall auf meine Warteliste gewandert.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146017 - 18. März 2021 - 16:58 #

Sieht interessant aus, aber wird mir zu komplex sein. Ich kann nur KlickiTöt.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 57441 - 18. März 2021 - 22:54 #

Auf den niedrigen Schwierigkeitsgraden will Magic - Legends dir auch einfaches Klickitöt bieten. Machte schon dein Eindruck, als will man da zum Einstieg bloß niemanden verschrecken.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146017 - 19. März 2021 - 8:31 #

Das klingt vielversprechend. Vielleicht gibt es ja eine Demo. Danke für die Info!

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38659 - 19. März 2021 - 8:51 #

War das nicht eh Free-to-play?

Ganon 24 Trolljäger - P - 63550 - 19. März 2021 - 9:35 #

Genau, und wenn ich es richtig verstanden habe, startet bald die Open Beta.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 146017 - 19. März 2021 - 9:39 #

Wie praktisch. Dann schaue ich es mir bei Gelegenheit mal an.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 38659 - 19. März 2021 - 9:47 #

Meine am 23.03. oder so gelesen zu haben.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11013 - 18. März 2021 - 17:46 #

Ach MTG, das waren noch Zeiten Mitte der 90er in der Schule... Ich habe noch ein paar alte und seltene Karten im Schrank. Schon krass, was Doppelländer (Unterirdischer See, Vulkaninsel...), Mana Drain oder Force of Will heute kosten!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602353 - 19. März 2021 - 18:20 #

Bin damals mit der Revised Edition bei Magic eingestiegen, müsste 1995 gewesen sein. Ich habe noch meine alten Decks (darunter mein 5 Farben Highlander-Deck, das mich viel Zeit (und Geld) gekostet hat, zusammen zu tauschen/kaufen auf den Cons), auch wenn ich mangels unserer alten Magic-Gruppe leider nicht mehr aktiv mit den Karten spiele. ;)

Die Preisexplosion bei den alten Karten ist wirklich immens, verfolge das auch immer wieder mal bei Ebay, für was für eine Stange Geld die teilweise vertickert werden.

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11013 - 19. März 2021 - 18:30 #

Revised war auch mein erster Kontakt mit Magic. Ich hätte damals einfach mal 500 DM (!) in die Hand nehmen und gute Karten kaufen sollen. Dann könnte ich heute einen Mittelklassewagen finanzieren ;) Bei alten Videospielen gibts ja eine ganz ähnliche Entwicklung. Da spielt wohl auch jeweils Nostalgie eine Rolle.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602353 - 19. März 2021 - 18:54 #

In der Zeit, als ich mir die Doppelländer fürs Deck nach und nach kaufte, hatte ich seinerzeit zwischen 10-15 DM pro Doppelland (je nach Farbe) bezahlt, hätte mich besser mal mit einem Ordner voll eingedeckt. ^^

Specter 18 Doppel-Voter - P - 11013 - 19. März 2021 - 19:59 #

Dito.. Ich habe mich leider zu oft abziehen lassen: „Hey, du hast ein Plateau, ich biete dir drei Ebenen und drei Gebirge“.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63550 - 20. März 2021 - 10:18 #

Autsch, das ist übel.

Ich habe nie viel auf den Wert der Karten gegeben, eher casual gespielt, eigne Deckideen mit günstig zu kriegenden Karten gebastelt. Die Zeiten von von Dual Lands und Power Nine waren da auch schon vorbei (außerhalb von Legacy halt). Aber sowas zu lesen, ist schon hart. Und ziemlich asozial von denjenigen, die das bringen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 63550 - 18. März 2021 - 19:23 #

Danke für die Preview. Schade, dass es nur so ein Draufsicht-Totklickspiel ist. ich würde gerne die Welten des Magic-Multiversum in Third Person und toller Grafik erforschen. Das hier sieht doch recht austauschbar und eingeschränkt aus.

Funatic 19 Megatalent - - 13136 - 19. März 2021 - 7:34 #

Eigentlich reizt mich die Welt von Magic the Gathering, allein aus nostalgischer Sicht, schon. Aber noch ein Action-RPG mit vielen Diabloanleihen? Ich werde mit dem Remaster von Diablo 2 wohl sehr viel Zeit mit „Klick, Klick,Klick“ verbringen und Diablo 4 funkelt ja auch schon am Horizont. Glaube nicht, dass ich da noch Lust auf ein weiteres Spiel dieser Art habe.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3484 - 19. März 2021 - 9:52 #

Das könnte in der Tat mal wieder ein F2P Titel sein den ich ins Auge fasse. Für Umme kann man dem Ding ja mal eine Chance geben.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8831 - 19. März 2021 - 10:56 #

Mir scheint, heute geht gar nix mehr ohne Karten.
Macht aber nix. Ich spiele Hearthstone quasi täglich seit Tag 1 und habe auch nichts gegen jegliches gute neue Spiel; das hier werde ich auch im Auge behalten; aber könnte mir für die Kombination mit Kartentaktik in Echtzeit zu hektisch werden... für sowas gibt's bei mir die zwingend gesetzte Diablo-Serie in jeglicher Form ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 63550 - 19. März 2021 - 11:11 #

Na ja, es ist Magic, das ist der Urvater der Sammelkartenspiele. Da ist es wohl legitim, dass Karten vorkommen. ;-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 8831 - 19. März 2021 - 14:14 #

Total legitim! Und ich mag das auch sehr! Ich hab mich wahrscheinlich blöd ausgedrückt; Wie gesagt, ich spiele zum Beispiel Hearthstone täglich. Nur die Kombination aus Karten und Diablo, sozusagen, ist für mich wahrscheinlich nix, obwohl ich beides einzeln super finde!

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 32930 - 19. März 2021 - 12:07 #

Ich werfe da auf jeden Fall mal einen Blick drauf, falls man da auch im Koop spielen kann. Spiele ab und zu noch Zweiköpfiger Riese mit einem Freund bei Magic Duels, und das ist ja nicht mehr ganz taufrisch.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 602353 - 19. März 2021 - 18:14 #

Schöne Preview+. :) Als alter Magic-Spieler bin ich auf Magic - Legends durchaus neugierig, auch wenn es optisch wirklich etwas bieder daherkommt.

Kurprinz 08 Versteher - - 196 - 20. März 2021 - 7:12 #

Dank des Artikels habe ich richtig lust bekommen die Beta nächste Woche zu testen. Vielen Dank

Hannes Herrmann Community-Moderator - - 20351 - 25. März 2021 - 13:56 #

Gestern mal reingeschaut. Das ruckelt schon wie sau in FullHD auf meiner 1060...