Lego – Die Unglaublichen Preview+

Dennis Hilla / 17. Mai 2018 - 17:41 — vor 16 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4SwitchXOne
3D-Actionadventure
TT Games
15.06.2018
Amazon (€): 43,90 (Xbox One), 50,49 (PlayStation 4), 43,89 (Nintendo Switch)
Es gibt kaum eine große Film-Marke, die vor Warners Lego-Interpretation sicher ist. Mit dem neuen Spiel legolisiert TT Games erstmals einen Pixar-Film in Videospielform. Wir hatten Klötzchen-Besuch...
Lego Die Unglaublichen ab 43,89 € bei Amazon.de kaufen.
Mit Lego Die Unglaublichen setzt TT Games erstmals einen Pixar-Film als Videospiel auf Klötzchen-Basis um. Ihr spielt die Geschichte des bereits 2004 erschienenen Streifens rund um die ungewöhnliche Superhelden-Familie Parr nach. Weil das scheinbar noch nicht ausreicht, werden einige Levels zudem die Geschehnisse des zweiten Films behandeln, der allerdings erst Ende September in die Kinos kommt – ganze drei Monate nach dem Spiel.
 

Altes Konzept, neues Setting

Am eigentlichen Spielprinzip der Lego-Reihe hat sich nichts geändert. Es handelt sich um Action-Adventures mit Rätsel-, aber auch merklichem Geschicklichkeitsanteil. Ihr betrachtet das Geschehen aus einer isometrischen Perspektive und macht euch die Fähigkeiten der einzelnen Familienmitglieder zu Nutze. Sei es der bärenstarke Vater Mr. Incredible, die extrem dehnbare Mutter Elastigirl oder der rasend schnell rennende Sohn Flash. Für jeden Charakter gibt es ein besonderes Einsatzgebiet.
Elastigirl wird kurzerhand zur Sehne einer Riesen-Armbrust.
 

Mit vereinten Kräften

An einigen Stellen, und auch das ist typisch für die Serie, müsst ihr die Skills eurer Helden auch kombinieren, um weiterzukommen. So wird das weibliche Familienoberhaupt der Parrs mehr als einmal zu einer Brücke oder die Tochter Violetta nimmt ihren Bruder mit in ihr schützendes Kraftfeld auf, um ihn unbeschadet durch Laser-Barrikaden zu bringen. Diese kleinen Knobel-Einlagen sorgen für Abwechslung, erfordern aber selten wirklich Hirnschmalz.

Unsere Eindrücke zu Lego – Die Unglaublichen erfahrt ihr in unserer Preview, für die uns Warner in der Redaktion besuchte. Alle Videoszenen und Screenshots stammen von uns.

Autor: Dennis Hilla; Redaktion: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Die Unglaublichen fährt den altbekannten Bauklötzchen-Charme und alle üblichen Stärken der Lego-Versoftungen auf. Sei es der kindgerechte, alberne Humor oder das simple Spielprinzip, das erfahrenen Zockern aber doch eine Extra-Prise an Inhalten bietet. Aber auch, wie sich die Welt in lauter kleine Teile zerlegen lässt, wenn Mr. Incredible um sich schlägt, ist ein typischer Spaßgarant. Da stört es auch nicht, dass es kaum Neuerungen in der Lego-Formel gibt.

Jedoch sind die genannten Positivpunkte natürlich auch nicht jedermanns Sache. Während Lego - Die Unglaublichen ideal für das gemeinsame Spielen mit Kindern oder weniger Videospiel-affinen Menschen gemacht ist, könnten sich erfahrene Zocker unterfordert fühlen.

Besonders gut gefallen haben mir die kleinen Umgebungsrätsel, bei denen ich die Fähigkeiten der Familie Parr kombinieren muss. Sympathisch fand ich auch die Anspielungen auf andere Pixar-Werke, beispielsweise konnte ich bei einer Szene im Hintergrund das fliegende Haus aus Oben erspähen. Für zwei bis drei entspannte Abende mit der Freundin dürfte der Titel genau das Richtige sein; Bauklötze gestaunt habe ich aber nun auch nicht.
 
Lego Die Unglaublichen
Vorläufiges Pro & Contra
  • Charmante Lego-Optik
  • Angenehm seichter Schwierigkeitsgrad...
  • Spaßige Animationen und Dialoge
  • Verschiedene Fähigkeiten werden für Umgebungsrätsel genutzt
  • Zahlreiche Pixar-Anspielungen
  • Kaum Neuerungen
  • ...der einige unterfordern dürfte
Aktuelle Einschätzung
Auch wenn Lego Die Unglaublichen kaum Änderungen an der altbekannten Formel vornimmt, geht das Prinzip immer noch voll auf. Fans der vorherigen Lego-Spiele, die nur neues Futter suchen, dürfen wohl bedenkenlos zugreifen. Auch Freunde der Filmvorlage sollten den Titel, trotz der Spoilergefahr für den zweiten Teil, im Auge behalten.
Gut
Aktueller Stand
  • Preview-Fassung
Dennis Hilla Redakteur - 57104 - 17. Mai 2018 - 17:42 #

Viel Spaß mit der Preview, auf welche Art und Weise ihr sie auch immer konsumiert!

Jabberwocky 15 Kenner - 2750 - 17. Mai 2018 - 17:50 #

Dass LEGO alle möglichen Marken in seinem Stil umsetzt, hat etwas Charmantes, ganz klar - und darüber hinaus als Konzept auch die Firma aus ihrer Krise von vor ein paar Jahren geholt.

Allerdings erschließen sich mir die Computerspielumsetzungen von LEGO-Umsetzungen dieser Marken so gut wie gar nicht. Wenn man mit den Spielzeugen spielt, ist es der eigenen Fantasie überlassen, etwas in diese Figuren hinein zu interpretieren. Außerdem hat LEGO nie sein Grundkonzept vom Bauen und Umkonstrieren mit haptischen Elementen, also den LEGO-Steinen, verlassen. In Videospielen allerdings möchte ich wenn schon lieber die eigentlichen Figuren spielen und nicht Spielzeugumsetzungen von diesen Figuren, oder eine Computerspielsimulation vom Bauen mit den realen LEGO-Spielzeugen. Irgendwie ist mir das eine Spur zu "meta". Erinnert mich an diese klassiche Simpsonsfolge, wo die Kinder keine Lust auf richtige Gartenarbeit haben, aber auf einer Elektronikmesse beim VR-Gartenarbeitssimulator Schlange stehen.

Aladan 24 Trolljäger - P - 47841 - 17. Mai 2018 - 17:56 #

Bei den Lego-Spielen geht nur alle paar Jahre mal eins, sonst verdumme ich auf Dauer. :-D

hex00 18 Doppel-Voter - P - 9039 - 17. Mai 2018 - 19:49 #

So schlimm ist wird es aber nicht sein. Lego Spiele haben meistens einen tollen Coop Modus. :-)

Sisko 23 Langzeituser - P - 40251 - 17. Mai 2018 - 17:59 #

Interessanter Meinungskasten :-)!

Dennis Hilla Redakteur - 57104 - 17. Mai 2018 - 18:02 #

Um in der verwendeten Sprache zu bleiben: mea culpa!

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3662 - 17. Mai 2018 - 18:51 #

Mir waren die letzten Teile zu sehr mit Spezialfähigkeiten überladen und das ging ja sogar so weit, dass man im Freien Modus zwar eine komplette Gruppe zusammen hatte, aber trotzdem nicht alle Spezialfähigkeiten vom Team abgedeckt wurden. Es hat unglaublich genervt, wenn man dann in einem Level vor einem Schalter steht, den niemand im Team auslösen kann und man den ganzen Kram mit anderem Team noch einmal machen musste.
Weniger aktive Spielfiguren würden der Serie also gut tun, solange es nicht wie bei Batman und Robin über die ganzen Spezialanzüge oder Fähigkeiten wieder ausartet ...

PS: Mit 40 Euro hat die PC-Version preislich ja doch mal angezogen. Fand eigentlich schön, dass die Dinger am PC immer nur 30 Euro gekostet haben, während auf Konsole eigentlich der Normalpreis fällig war.

LRod 15 Kenner - - 2899 - 17. Mai 2018 - 19:06 #

"ideal für das gemeinsame Spielen mit Kindern" - das kann ich bestätigen und das ist auch das Nette an der Reihe. In der Hinsicht war aber Lego City Undercover mein Favorit, weil es so offen war. Diese Lizenz spricht mich leider auch nicht so an.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37234 - 17. Mai 2018 - 21:11 #

Herrjemine, ich werde mit diesen Legospielen einfach nicht warm, obwohl ich über ein schönes kleines Spiel für zwischendurch echt dankbar wäre...

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48758 - 18. Mai 2018 - 1:20 #

...das geht mir irgendwie auch so. ;)

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37234 - 18. Mai 2018 - 6:36 #

Es tut gut zu wissen, dass man nicht allein ist. ;)

sneaker23 13 Koop-Gamer - P - 1307 - 17. Mai 2018 - 21:15 #

Wir haben mit nahezu jedem Lego-Spiel auf dem PC im Koop Spaß gehabt, bis auf mit Clone Wars eigentlich mit allen. Leider waren die letzten beiden, Jurassic Park und Lego City Undercover, so verbugt, daß wir sie nicht durchspielen konnten (JP) bzw. zurückgegeben (LCU) haben. Vor einem Kauf werde ich daher erst einmal einige Steamreviews abwarten müssen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - P - 12393 - 17. Mai 2018 - 21:25 #

Lego Jurassic Park hab ich auf der PS4 mit meinen Kindern durchgespielt und bei Lego City Undercover sind wir halb durch, würde ich schätzen. Kann mich an keine Probleme erinnern.

sneaker23 13 Koop-Gamer - P - 1307 - 17. Mai 2018 - 21:38 #

Wie gesagt - auf dem PC. Bei Jurassic Park wars ein Plotstopper, ein Level, wo das nächste Ereignis einfach nicht getriggert wurde, mehrmals versucht. Bei Lego City hatten wir innerhalb der ersten Stunde mehrere Crashes, so daß ich es noch auf steam zurückgeben konnte. Was sehr schade war, da wir, also meine Frau und ich, nur mit Lego Games zusammen spielend vor dem PC sitzen.
Edit sagt: Achso, bei einem Harry Potter-Teil mußten wir cheaten, weil es irgendnen Plotstopper gab. Generell sind die Lego-Spiele wohl nicht so gut auf den PC umgesetzt, Patches sind Mangelware (gabs jemals welche?) und die Steam-Foren sind voll mit Berichten von unzufriedenen Käufern. Schade, schade

LRod 15 Kenner - - 2899 - 18. Mai 2018 - 7:40 #

Lego City Undercover haben wir gerade in Koop auf PC abgeschlossen und in ca. 40 Std. höchstens 2-3 Abstürze gehabt. Und gerade die Open World kam da viel besser an als die sonst üblichen Schlauchlevels.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3662 - 18. Mai 2018 - 12:52 #

Ich habe JW auf 100% und erinnere mich an 2-3 Stellen, wo es genervt hat. Dabei ein Plotstopper, wo die Raptoren eine Wand nicht hoch wollen. Kleinere Bugs ziehen sich aber leider durch die Serie, auch bei Harry Potter gab es Leveleingänge, die sich nicht öffneten, oder bei HdR eingesperrte Figuren durch Kollisionsprobleme.
Bei PoC hat mir neulich auch nur ein LP-Video weitergeholfen, aber ich weiß nicht mehr genau, ob es ein Bug war, oder an mir lag ...

Rafael Sägemehl 16 Übertalent - P - 5731 - 17. Mai 2018 - 21:49 #

oh nein, The Incredibles und LEGO. Das darf ich meinen Zwergen gar nicht erzählen...

Tasmanius 19 Megatalent - - 17516 - 17. Mai 2018 - 22:48 #

Hey TT Games, wie wärs mal mit LEGO City Undercover 2? Diesmal bitte mit einer interessanteren Stadt und zeitgemäßer Technik.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62245 - 18. Mai 2018 - 6:59 #

Der Teil würde von Teilen meinesw Haushalts wohl ungesehen gekauft werden.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62245 - 18. Mai 2018 - 6:58 #

Dürfte was für meine Tochter sein.

Wolfen 15 Kenner - P - 3093 - 18. Mai 2018 - 10:42 #

Finde sie könnten ja bei den Lego Spielen ruhig mal ein bisschen mehr neues wagen...die stagnieren ja Gameplay-technisch teils schon gewaltig, auch wenn sie natürlich im Koop nach wie vor viel Spaß machen.

Esketamin 16 Übertalent - 4285 - 19. Mai 2018 - 10:15 #

Bisher hat mir jedes Lego-Spiel viel Spaß bereitet. Ich denke, hier wird das nicht anders sein ;-) Mal sehen, wie es auf der Switch läuft.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10693 - 19. Mai 2018 - 11:32 #

Schöne Preview und sieht ja auch super aus, allerdings wird das Lego-Prinzip bei mir auch diesmal nicht fruchten. ;)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43360 - 19. Mai 2018 - 12:17 #

Vielleicht sollte ich mal wieder einsteigen. Aber erst noch LCU.

BerndSteinlenker (unregistriert) 19. Mai 2018 - 12:25 #

Es ist wirklich unglaublich wofür hier ein einst Pädagogisch Wertvolles Spielzeug herhalten muss.
Danke fürs lesen!

Jürgen 23 Langzeituser - P - 43360 - 19. Mai 2018 - 16:37 #

Danke für diese interessante Meinung.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)