Kirby Star Allies Preview+

Dennis Hilla / 6. Februar 2018 - 13:41 — vor 32 Wochen aktualisiert
Steckbrief
Switch
Action
Jump-and-run
7
HAL Laboratory
Nintendo
16.03.2018
Link
Amazon (€): 49,99 (Nintendo Switch)
Star Allies schränkt eine der elementarsten Mechaniken der Kirby-Reihe etwas ein. So könnt ihr Feinde nun auch rekrutieren, anstatt sie plump zu verdrücken. Woher dieser plötzliche Wandel rührt, erfahrt ihr in unserer Preview.
Kirby Star Allies ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
In dieser Preview stellen wir euch das knuffige 2D-Jump-and-Run Kirby Star Allies von Nintendo vor. Der Titel ist der erste Ausflug des rosa Klopses auf die Nintendo Switch und will vor allem mit einem Vier-Spieler-Koop punkten. Aber auch die Möglichkeit, besondere Fähigkeiten mit denen unserer Mitspieler und Kameraden zu kombinieren, soll ein besonderes Spielerlebnis schaffen. Wir konnten den Titel in unserer Redaktion im Zwei-Spieler-Koop anspielen und dabei selbst Material aufnehmen.

Eine mysteriöse böse Kraft vergiftet die Herzen der Bewohner des Dream Lands, so dass sich einst freundliche Gesellen wie König Nickerchen plötzlich gegen Kirby stellen.


Quietschbunt und voller Details

Star Allies sieht so niedlich aus, wie man es von einem Kirby-Titel erwartet. Quietschbunt, voller kleiner süßer Details und schön kindgerecht. Die Charaktere scheinen alle etwas zu groß für die Spielwelt zu sein, und durch die frische HD-Optik sieht Kirby so knuddelig aus wie noch nie. Durch die bereits aus vorherigen Serienteilen bekannte Möglichkeit, Feinde einzusaugen und so ihre Fähigkeiten zu übernehmen, verändert sich auch unser kleiner pinker Hauptcharakter. Die daraus resultierenden optischen Veränderungen an ihm lassen selbst das härteste Herz schmelzen! So zieht er sich selbst einen kleinen goldenen Ritterhelm auf, saugt er einen der Rüstungsträger ein.

Allerdings ist es nun nicht mehr unbedingt ratsam, alle Gegner direkt beim ersten Kontakt zu verdrücken: Durch die neue Option, ein Herz auf sie zu werfen, können wir sie auf unsere Seite ziehen; bis zu drei Teammitglieder schließen sich so unserer Truppe an. Der Clou hierbei ist, dass wir unsere Fähigkeiten mit denen der rekrutierten Feinde kombinieren können – sofern kompatibel. So lassen sich auch bestimmte Situationen lösen.

Ein Beispiel: Eine riesige, im Level hängende Bombe könnte die porösen Felsen vor uns wegsprengen. Also müssen wir unser Schwert mit der Feuerkraft eines Verbündeten kombinieren, woraufhin wir eine Flammenklinge erhalten. Mit dieser schneiden wir die Lunte durch, die daraufhin brennt und die Bombe im richtigen Moment explodieren lässt. Schneiden wir sie jedoch einfach mit dem normalen Schwert herunter, brennt die Lunte nicht und die Bombe rollt von dannen. Auch reicht es nicht, einfach mit unserem Feueratem drauf loszufauchen, da die Bombe dann direkt in der Luft explodiert.

Solche kleinen Umgebungsrätsel haben wir bereits in den zwei spielbaren Preview-Levels mehrfach gesehen. Besonders im Zusammenspiel mit Freunden dürfte es extrem spaßig sein, gemeinsam zu knobeln und mit den verschiedenen Fähigkeiten zu experimentieren. Habt ihr jedoch gerade keine Echtweltfreunde zur Hand – keine Sorge. Die KI macht durchweg einen guten Job, von ein paar falsch vergebenen Fähigkeiten einmal abgesehen.
 

Vier-Spieler-Spezialmanöver

Eine gänzlich neue Spielmechanik sind die Vier-Spieler-Special-Moves. So erlebten wir in unserer Preview den "Freundeskreis", bei dem die vier Party-Mitglieder einen großen Kreis formen und unbarmherzig durch den Level rollen, um so versperrte Pfade aufzubrechen. Star Allies scheint aber eine potenzielle Kirby-Schwäche mit sich zu bringen: den sehr geringen Schwierigkeitsgrad. Nun haben wir zwei sehr frühe Abschnitte des Spiels erlebt, aber auch der Pressevertreter von Nintendo sagte uns, dass der Titel nie wirklich schwer werden würde. Vielmehr liege die Herausforderung darin, die verschiedenen Alternativrouten zu finden.

Trotz des hohen Wuselfaktors auf dem Bildschirm wurde Star Allies auch mit vier gleichzeitigen Partie-Mitgliedern nie unübersichtlich. Durch den Fähigkeitstausch kriegt der Titel eine gewisse taktische Note. So ist es beispielsweise vor dem Kampf gegen den pustenden Baum "Stump Stumpf" von Vorteil, möglichst viele Feuerkräfte einzusammeln, worauf Bäume bekanntermaßen allergisch reagieren.

Kirby Star Allies bringt genau das, was Fans der Serie erwarten: einen toll spielbaren Plattformer in superniedlicher und kindgerechter Optik. Wir hatten bereits im Zwei-Spieler-Modus trotz – oder gerade wegen – des niedrigen Schwierigkeitsgrades eine Menge Spaß und können uns gut vorstellen, dass das Spiel in einer geselligen Viererrunde noch besser funktioniert. Zu beachten ist, dass der Titel keinen Online-Modus hat, ihr könnt also nur lokal mit euren Freunden spielen.

Autor: Dennis Hilla, Redaktion: Jörg Langer

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Es mag einige von euch überraschen, aber ich bin ein Fan von Nintendos quietschbunter Kinderoptik. Eines meiner großen WiiU-Highlights war beispielsweise Yoshi's Woolly World, da es mir mit seiner kunterbunten Garn-Optik ein ständiges Grinsen aufs Gesicht zaubern konnte. Somit hatte mich auch Kirby Star Allies schnell für sich gewonnen mit all seinen niedlichen Charakteren und putzigen Animationen.

Bei meinen ersten Schritten machte sich gleich der nächste Grund bemerkbar, aus dem ich die 2D-Jump-and-Runs von Nintendo so schätze: Sie funktionieren. Die Entwickler des japanischen Konzerns verstehen es einfach runde Spiele zu machen, die sich knackig steuern und durch ihr Design verraten, wie bestimmte Situationen zu meistern sind. Diese Stärken hat auch Kirby Star Allies, innerhalb kürzester Zeit ging die Steuerung simpel von der Hand.

"Simpel" ist mein Stichwort, denn zumindest die zwei von mir gespielten Levels waren leicht. Wirklich leicht. Quasi als hätte ich ein Negativ zu Cuphead vor mir. Gut, es handelt sich um frühe Abschnitte aus dem Spiel, aber viel schwerer wird es wohl nicht werden. Das ist jetzt natürlich nur bedingt ein Nachteil, für Freunde entspannter Spiele dürfte Star Allies genau das Richtige sein. Ich habe aber gerne etwas mehr Herausforderung bei meinen Plattformern.

Wirklich spaßig ist Kirby Star Allies tatsächlich im Multiplayer. Ich konnte den Titel gemeinsam mit einem Pressevertreter spielen, die zwei anderen Party-Mitglieder wurden von der KI gesteuert. Gemeinsam knifflige Stellen zu meistern und potenzielle alternative Wege zu finden, hat mich den lauen Schwierigkeitsgrad schnell vergessen lassen. Auch die vom Computer gesteuerten Recken machten ihren Job meistens sehr gut. Klar, hin und wieder wurde ich mit der falschen Fähigkeit ausgestattet oder sie griffen einen Feind an, den ich übernehmen wollte. Aber wirklich störend waren diese kleinen Fehler nicht. Kirby Star Allies scheint ein knuffiges Jump-and-Run zu werden, das euch zwar nicht groß fordert, dafür aber besonders im Koop toll funktioniert und durch alternative Pfade noch etwas Abwechslung mit sich bringt.
 
Kirby Star Allies
Vorläufiges Pro & Contra
  • Knuffige, detailreiche Optik...
  • Gute Spielmechanik
  • Präzise, leicht erlernbare Steuerung
  • Umgebungsrätsel durch Fähigkeitstausch
  • Gute KI-Kameraden springen für fehlende menschliche Mitspieler ein
  • Vier-Spieler-Koop
  • ...die manchen zu kindgerecht sein wird
  • Sehr leicht gehalten
  • Kein Online-Modus
Aktuelle Einschätzung
Kirby Star Allies macht in der Preview-Fassung bereits einen guten Eindruck. Der Titel läuft rund, das Spielprinzip aus Feinde rekrutieren und Fähigkeiten kombinieren sorgt für Freude. Der Schwierigkeitsgrad hätte noch Luft nach oben, hier soll wohl die kindgerechte Richtung der Reihe beibehalten werden.
Gut
Aktueller Stand
  • Preview-Fassung

 
Dennis Hilla 6. Februar 2018 - 13:41 — vor 32 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - 57057 - 6. Februar 2018 - 13:42 #

Vie Spaß, aber Vorsicht: aktute Kariesgefahr!

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 6. Februar 2018 - 13:47 #

Zu Spät! Das hättest du in die Überschrift nehmen sollen.

Jetzt muss ich heute Abend wieder extra 2 h Dark Souls 3 spielen...

Golmo 17 Shapeshifter - 6003 - 6. Februar 2018 - 13:46 #

Kirby hat wirklich überhaupt keine Existenzberechtigung.

Was ist Kirby eigentlich? Ein Kaugummi? Ich hab es nie kapiert was für ein Wesen das überhaupt sein soll.

steever 17 Shapeshifter - P - 8047 - 6. Februar 2018 - 14:12 #

Netter Versuch. ;)

Kirby ist übrigens ein Außerirdischer.

Golmo 17 Shapeshifter - 6003 - 6. Februar 2018 - 14:17 #

Vom Planeten Bubble-Gum?

steever 17 Shapeshifter - P - 8047 - 6. Februar 2018 - 14:31 #

nee, Pop-Star.

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1500 - 6. Februar 2018 - 14:25 #

Eine rosa Knutschkugel mit mächtig Hunger.

Golmo 17 Shapeshifter - 6003 - 6. Februar 2018 - 14:28 #

Was treibt diese rosa Knutschkugel an, warum der ständige Hunger? Ist das vielleicht ein Ausdruck unterdrückter Depressionen?

steever 17 Shapeshifter - P - 8047 - 6. Februar 2018 - 14:38 #

Das Spiel behandelt das Thema der gespaltenen Persönlichkeit kindgerecht. Im Grunde ist das Aufsaugen der Charaktere nur eine Methapher für seine diversen Persönlichkeiten. In seinem Wahn begegnet Kirby diesen Persönlichkeiten und stellt sich ihnen, saugt sie auf. Doch statt sich seinem Schiksal hinzugeben, nutzt er diese, um seine Ziele zu erreichen, denn jeder dieser Persönlichkeiten ist anders und kann somit anders genutzt werden. Die Message des Spieles lautet bekanntermaßen: Egal was du hast, wie schlimm es ist, nutze es zu deinem Gunsten, so gut es geht.

Seit langem wird auch darüber diskutiert, welche Auswirkungen es haben könnten, wenn man Kirby spielt und gleichzeitig Black Metal hört. Gibt Langzeitstudien dazu, aber die Auswertungen stehen leider noch aus.

bsinned 17 Shapeshifter - 7669 - 6. Februar 2018 - 14:59 #

Kommentar-Kudos

euph 25 Platin-Gamer - P - 62045 - 6. Februar 2018 - 15:11 #

Da pack ich ein paar Kudos oben drauf

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 6. Februar 2018 - 19:24 #

Mu ha ha. Kudos!

Golmo 17 Shapeshifter - 6003 - 6. Februar 2018 - 21:47 #

Sind das nicht die Reittiere der Tauren aus World of Warcraft? *kopfkratz*

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 7. Februar 2018 - 12:25 #

Das sind Kodos.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45536 - 8. Februar 2018 - 12:37 #

Von mir auch dickes Kommentar-Kudos. :D

RomWein 14 Komm-Experte - 2361 - 6. Februar 2018 - 16:49 #

Wenn ich mich richtig erinnere, ist Kirby ein Kissen, kommt aus dem Traumland und muss den bösen König Nickerchen besiegen... zumindest war das früher mal so.

DevilsGift 14 Komm-Experte - 2166 - 6. Februar 2018 - 13:52 #

Ich freue mich auf das Spiel. Wird bestimmt Super für mich und die Kids.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3873 - 7. Februar 2018 - 23:02 #

dito

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 6. Februar 2018 - 13:53 #

Irgendwie passt das zu Rick&Morty S3E09, welche ich neulich gesehen habe.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 7155 - 6. Februar 2018 - 17:47 #

Froopy Land?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 8118 - 7. Februar 2018 - 12:25 #

Ja. Dort wird genau erklärt, wo Kirbys herkommen^^

Aladan 24 Trolljäger - P - 47733 - 6. Februar 2018 - 14:44 #

Werden wir uns näher anschauen, wenn es raus kommt. Wenn der Multiplayer Spaß macht, wird es eingepackt.

euph 25 Platin-Gamer - P - 62045 - 6. Februar 2018 - 14:49 #

Klingt erstmal nicht schlecht, Video muss ich mir nachher mal ansehen. Dürfte aber auf jeden Fall was für meine Tochter sein und wenn es denn schonmal im Haus ist, kann ich ja auch ein bisschen spielen :-)

Bluff Eversmoking 15 Kenner - P - 3181 - 6. Februar 2018 - 15:43 #

Ich mag es quietschebunt!

Specter 17 Shapeshifter - P - 6026 - 6. Februar 2018 - 16:02 #

Auch wenn Kirby nicht zu meinen favorisierten Nintendo-IPs zählt, macht der Titel auf mich einen guten Eindruck. Ich setze hier allerdings doch aus und zocke weiterhin Celeste - seeehr schönes Spiel!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 6. Februar 2018 - 16:03 #

Wie findet ihr eigentlich den Lauftext, also das zwischen Headline/Intro und dem Meinungskasten? Wir haben testweise was geändert...

Specter 17 Shapeshifter - P - 6026 - 6. Februar 2018 - 16:30 #

Also mir sind keine großen Veränderungen aufgefallen. Die Previews+ waren zuletzt auch schonmal deutlich kürzer (Agony) oder länger (Memories of Mars). Gut gefällt mir, dass Dennis direkt einige Spielemechaniken beschreibt. Ich persönlich mag es auch, dass Dennis uns Leser direkt anspricht (ihr könnt...) - das macht Benjamin ja auch gern.

ChrisL Unendliches Abo - P - 153002 - 6. Februar 2018 - 16:52 #

Der Lauftext ist (so gut wie) identisch mit dem Text im Video -- meinst du das? War bei den beiden letzten Plus-Previews nicht der Fall, wenn ich nicht irre. So richtig weiß ich noch nicht, ob mir das zusagt (das betrifft allerdings auch generell den Fokus auf die Videos). Ein paar mehr (ausführliche) Infos/Details wünsche ich mir glaub ich im geschriebenen Text schon (statt des exakt gleichen gesprochenen Textes).

euph 25 Platin-Gamer - P - 62045 - 6. Februar 2018 - 17:59 #

Wenn das so ist, fände ich das auch nicht gut. In dem Fall kann ich mir eins der beiden sparen. Mir würde es besser gefallen, wenn sich beides ergänzt

Ganon 23 Langzeituser - P - 45536 - 8. Februar 2018 - 12:39 #

Ich würde sagen, der Kommentar im Video ist ausführlicher, aber in etwa ist es derselbe Inhalt und teilweise dieselben Formulierungen.
Sehe ich das richtig, Jörg? Fände ich in sofern sinnvoll, dass man sich dann aussuchen kann, ob man Text oder Video bevorzugt. Wenn ich also das Video gucken will, kann ich mir das Lesen sparen oder umgekehrt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 8. Februar 2018 - 17:22 #

Es ist derselbe Text, nicht kürzer und nicht länger.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45536 - 8. Februar 2018 - 18:45 #

Ah ok. Gut, passt auch. Ist dann ein wenig wie bei GameStop. Die haben auch relativ kurze Texte in den Tests und wenn ein Video dabei ist, ist das meistens der gleiche Text, der dann gesprochen wird.
War zumindest immer so, hab schon länger nicht mehr so genau da reingeschaut.

marbrom 12 Trollwächter - 895 - 6. Februar 2018 - 17:28 #

Ist ja immer die Frage ob man nun lieber ein Video sieht und ungern liest oder lieber liest und auf das Video verzichtet.
Das Gleichniss fällt ja erst bei Betrachtung des Videos und des Textes auf. Als ich das bemerkte, hörte ich den Text auf zu lesen. Zwei Mal die selbe Info ist einmal zuviel.

Die Frage stellt sich dann, ob nicht ein Video reicht und darunter noch ein paar Specs des Spieles vermerkt werden.

Evtl. kann ma, wenn der Leser gerade unterwegs ist und sein Datenvolumen nicht leeren möchte, den Text im Video als Aufklapptext einblenden lassen. Wer will kann und wer nicht, der muss nicht lange scrollen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 6. Februar 2018 - 18:29 #

Es soll ein Entgegenkommen an die "Ich will Text"-Fraktion sein, die für uns noch erträglich viel Mehrarbeit macht.

Wir probieren einfach ein wenig herum, wie wir möglichst nicht die bestehenden User vergrätzen, aber neue finden. Denn die Wahrheit ist schlicht: Mit den bestehenden zahlenden Usern kommen wir auf Dauer nicht über die Runden.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 6. Februar 2018 - 21:46 #

Ich weiß das sehr zu schätzen. Ich denke, auch das Premium Magazin wird davon sehr profitieren.

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20799 - 6. Februar 2018 - 19:45 #

Ich finde es gut. Aber mich betrifft es nicht, ich schaue mir immer die Videos an.

marbrom 12 Trollwächter - 895 - 6. Februar 2018 - 17:13 #

Meinen Kindern wird's gefallen... bis meine Frau die Zeitüberschreitung moniert......

ronnymiller 12 Trollwächter - 913 - 6. Februar 2018 - 18:29 #

Ich habs gerade als Kommentar unter den Momoca gepostet: Einerseits finde ich die "neuen" Videos gut. Aber die vorgeschriebenen Sprechertexte klingen arg vorgelesen und das ist bei nicht professionellen Sprechern leider schwer erträglich. Macht Euch lieber Notizen und sprecht "normal". Erzählt mir lieber was ihr mir sagen wollt, als es vorzulesen. Ich klinge gerade sehr belehrend, aber ich bin in der Sprecherbranche und es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag. Aloha.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373975 - 6. Februar 2018 - 18:33 #

Die Sprechertexte müssen aber sein, da die Videos in sich funktionieren müssen, auch ohne Text. Bislang ließen sich fehlende wichtige Infos jederzeit durch Lesen des eigentlichen Tests kompensieren.

Die Sprechertexte werden keinesfalls sklavisch vorgelesen, sondern frei. Ich finde, die Kollegen machen da einen guten Job; wenn du das als Profi anders siehst, tut mir das leid.

Wolfen 15 Kenner - P - 3090 - 6. Februar 2018 - 20:54 #

Naja z.b. Gamestar macht auch alle Test-Videos mit vorgelesenen Texten und es passt auch. Vermutlich muss man einfach noch ein wenig üben bis das natürlicher rüberkommt, aber an sich find ich das mit vorgeschriebenen Text besser, als mal eben spontan geredet.

Ganon 23 Langzeituser - P - 45536 - 8. Februar 2018 - 12:41 #

Na ja, teils teils. Mir fällt gerade nicht ein, wer es ist, aber es gibt einen Redakteur bei der GS, dessen Videokommentare ich unerträglich finde in ihrer gekünstelt vorgetragenen Art.

Harry67 17 Shapeshifter - P - 6372 - 6. Februar 2018 - 21:51 #

Ich finde es ehrlich gesagt völlig unproblematisch. Da wird doch eh im Laufe der Zeit immer mehr die jeweilige Persönlichkeit der Sprecher durchscheinen und das ist auch gut so. Ist mir jedenfalls lieber als perfekte Studiosprecher von denen ich nichts weiß und die mir fremd bleiben.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 54251 - 6. Februar 2018 - 20:37 #

Also mir gefallen die neuen Videoformate bislang echt gut.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7413 - 6. Februar 2018 - 23:27 #

Ich freue mich darauf. Kirby Regenbogenpinsel war eines der Spiele, die ich mit Freude durchgezockt habe, und ich muss sagen, manche Endgegener - und vor allem der End-Oberboss haben mich so um die 20 Anläufe gekostet - waren echt nicht leicht zu besiegen. Am Anfang war tatsächlich alles sehr leicht, aber später... Ihr hättet mich fluchen hören sollen.

Falkenfreund87 11 Forenversteher - 772 - 7. Februar 2018 - 9:12 #

Ahh wie knuffig :D Das erste und letzte Kirby-Spiel war bei mir Kirby's Pinball Land *_*

COFzDeep 20 Gold-Gamer - P - 20826 - 8. Februar 2018 - 22:46 #

Mein erstes und letztes war Kirby's Dreamland. Auf dem schönen, alten, grauen Gameboy. Gleich dreimal durchgespielt innerhalb von ... 12 Stunden oder so. Tolles Spiel ( *_*)

Und die Preview hat mir auch sehr gefallen. Und ich bin hocherfreut, dass Dennis auch den kleinen rosa Knuddel namens Kirby mag (^_^)b hat man ja schon an der sehr schönen Betonung gehört, dass Dennis sich kaum im Zaum halten konnte. Kirby ist aber auch herzallerliebst... :) und mampft alles in sich rein. Sehr sympathisch :P

herzkasper 11 Forenversteher - 733 - 7. Februar 2018 - 11:15 #

Schöne ausführliche und aufwendige Preview! Gerade auch das Video gefällt.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 10663 - 8. Februar 2018 - 22:54 #

Nicht mein Spiel, aber wem es Freude bereitet... ;)

Flatinger 10 Kommunikator - 374 - 15. Februar 2018 - 10:00 #

Super ich freu mir auf das Spiel.Zum Schwierigkeitsgrad sei gesagt das auch die früheren Kirbys (Kirbys Funpak z.b) Anfangs auch sehr leicht waren, aber ungefähr ab der Hälfte hat es schon gut angezogen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)