Immortals - Fenyx Rising

Immortals - Fenyx Rising Preview+

Breath of the Assassin

Dennis Hilla / 10. September 2020 - 21:45 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5SwitchXOneXbox X
3D-Actionadventure
12
Ubisoft
Ubisoft
03.12.2020
Link
Amazon (€): 25,97 (Nintendo Switch), 12,99 (PC), 62,80 (PlayStation 4), 89,95 (Xbox One, Xbox Series X)

Teaser

Das Open-World-Adventure Gods & Monsters von Ubisoft hat einen neuen Namen. Dennis konnte probespielen und hat Schmieden entzündet, Zyklopen verdroschen, Witze gehört und einiges mehr.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Immortals - Fenyx Rising ab 12,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Ich will euch eine Geschichte erzählen. Nicht von Göttern und Monstern, sondern von einem Entwicklerstudio, dass sich selbst eine Aufgabe auferlegt hatte. Es wollte ein neues Spiel entwerfen, das keiner bekannten Marke angehören sollte, keiner Lizenz unterliegt und sich von den üblichen Titeln der Schmiede abhebt. Dieses Studio war Ubisoft und als neues Spiel ersannen sie Gods & Monsters. Auf der E3 2019 hob sich der Vorhang und das Action-Adventure in der griechischen Mythologie wurde mit einem Trailer vorgestellt. Doch dann: Ruhe. Monatelang hörte man nichts, von einer Verschiebung war zwar die Rede. Aber was Gods & Monsters sein sollte, wann es erscheinen würde oder wie es in Aktion aussehen mag, das war ein wohl behütetes Geheimnis.

So oder so ähnlich könnte ich die bisherige Historie von Immortals - Fenyx Rising zusammenfassen. Ubisoft hat mit dem klobigen Namen allerdings nicht nur einen neuen Titel enthüllt, außerdem hatten einige Pressevertreter die Chance, das ehemalige Gods & Monsters vorab anzuspielen. Zu dieser Gruppe kann ich mich auch zählen und habe entsprechend Informationen zum Kampfsystem, der Story, dem Humor und vielen weiteren Elementen von Immortals - Fenyx Rising im Gepäck. Außerdem kann ich euch anhand einiger Beispiele näherbringen, was das Spiel abseits der Optik noch so mit The Legend of Zelda - Breath of the Wild gemein hat.
Der Typ hat nicht nur Dampf im Kopf, sondern haut auch ordentlich zu. Schade: Alle Bosse in der Preview-Fassung waren abgewandelte und vergrößerte Versionen von Standard-Gegnern.
 

Im Auftrag der Götter

Da hat Fenyx ja mal ein tolles Los gezogen. Weil eine Prophezeiung das behauptet, muss sie die griechischen Götter vor der grausamen Rache des Titanen Typhon retten. Aber gut, man muss seinem Schicksal ja schließlich folgen und so macht sich die rothaarige Heldin auf zur Goldenen Insel. Ganz im Stich lassen sie die Bewohner des Olymps ja auch nicht, sie geben ihr einige Waffen und andere nützliche Objekte mit. Diese setzt ihr im Spiel als Skills ein, die nicht nur im Kampf hilfreich sind.

Apollos Pfeil beispielsweise kann ferngesteuert werden und so trefft ihr nicht nur zielsicher in Zyklopenaugen, sondern betätigt auch hinter Wänden versteckte Schalter. Der Hammer von Hephaistos hingegen ist tatsächlich nur zu einem Zweck da, und zwar um ihn den Gegnern um die Ohren zu hauen. Passend zum Setting in der griechischen Mythologie stellen sich euch Medusen, Höllenhunde und Minotauren in den Weg.
Auch klassische Schieberätsel gibt es, hier muss ein Bild zusammengesetzt werden.
 

Skills for Kills

Die Kämpfe in Immortals - Fenyx Rising spielen sich angenehm flott und erinnern im Ansatz an Breath of the Wild. Ihr rückt den Gegnern mit leichten und schweren Angriffen auf die Pelle oder beharkt sie mit eurem Bogen aus der Ferne. Pfeile können euch nicht ausgehen, allerdings könnt ihr maximal zehn Stück im Köcher haben. Wenn ihr einen abfeuert, dann braucht es eine gewisse Zeit und ihr erhaltet einen neuen.

Skills wie Hephaistos Hammer oder Speere, die ihr aus dem Boden schießen und euch so in die Luft katapultieren lasst, kosten euch Ausdauer. Die erhöht ihr entweder mit Ausrüstungsgegenständen die sie steigern oder ihr inhaliert einen Trank, der sie wieder auffüllt. Durch solche Gebräue füllt ihr natürlich auch eure Leben auf oder erhöht eure Angriffskraft zeitweise.
Cel-Shading-Grafik und ein Held, der an einer glatten Wand herumklettert - solche Szenen kommen bekannt vor.
 

Viel zu entdecken

Die Spielwelt von Immortals - Fenyx Rising bietet viele kleine und große Geheimnisse. Was schön daran ist, im Gegensatz zu beispielsweise Assassin’s Creed Odyssey (im Test, Note: 8.0) ist die Map nicht vollgestopft mit entsprechenden Symbolen. Stattdessen müsst ihr selbst auf Erkundungstour gehen. Selbst in den zwei Stunden, die ich bisher mit dem Spiel verbracht habe, bin ich auf zwei Tempel, diverse versteckte Truhen und Verliese gestoßen. Bei der Erkundung gleitet ihr entweder mit euren Flügeln durch die Spielwelt oder klettert an nahezu jeder Oberfläche nach oben. Auch hier tun sich diverse Parallelen zu Breath of the Wild auf. Ab dem 3. Dezember 2020 könnt ihr euch selbst ein Bild machen, an diesem Datum wird Immortals - Fenyx Rising für PC, Switch, PS4 und Xbox One erscheinen. Nextgen-Umsetzungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Autor: Dennis Hilla (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Dennis Hilla

Ich verstehe nicht so recht, warum Ubisoft den Namen Gods & Monsters für das deutlich klobigere Immortals - Fenyx Rising eingetauscht hat. Aber sei’s drum, die Reise der rothaarigen Heldin verspricht ein spaßiger Ausflug in die griechische Mythologie zu werden. Die Kämpfe spielen sich abseits der Kamera-Probleme angenehm flott und die Skills könnten genau den Kniff liefern, der mir bei den Auseinandersetzungen von Breath of the Wild gefehlt hat. Wo ich aber schon bei dem Stichwort bin, die Abenteuer von Link und Fenyx gleichen sich oftmals doch frappierend. Ich hoffe, dass Ubisoft nicht hauptsächlich Elemente aus dem Nintendo-Hit kopiert.

Mein Highlight waren aber nicht die Kämpfe, sondern vielmehr die Rätsel und die Erkundung. Ich hatte schon in meinen zwei Stunden mit Immortals - Fenyx Rising zwei, drei AHA-Momente, in denen ich erst verstand, wie eine bestimmte Situation zu lösen ist, als ich schon auf dem Weg woanders hin war. Das ist richtig stark und lädt zu ausgiebigen Ausflügen ein. Die berüchtigte Ubisoft-Formel findet sich kaum noch, damit das Abenteuer aber begeistert, müssen im fertigen Spiel definitiv noch ein paar eigene Ideen verbaut werden. Denn trotz des andersartigen Kampfsystems sieht es nach Zelda aus und fühlt sich oftmals sehr danach an. Aber andererseits muss ich dann auch sagen: Lieber gut kopiert als schlecht selbst gemacht.
 
Immortals - Fenyx Rising
Vorläufiges Pro & Contra
  • Spielwelt lädt zum Erkunden ein
  • Flottes & spaßiges Kampfsystem
  • Interessantes Szenario
  • Zahlreiche Skills
  • Spannender Story-Ansatz
  • Clevere Rätsel
  • Humor zündet nicht
  • Kamera zickt gerne rum
  • Steuerung manchmal hakelig
Aktuelle Einschätzung
Den Vergleich mit Zelda - Breath of the Wild wird sich Immortals - Fenyx Rising alleine wegen der Optik gefallen lassen müssen. Und auch wenn der Titel sich an vielen Punkten am Nintendo-Vorbild orientiert gibt es ein paar eigene Ideen und auch die Spielwelt und Kämpfe sind gut gelungen. Dem Ersteindruck nach steht kein Hit, aber durchaus ein Action-Adventure mit einer Menge Potenzial ins Haus.
Gut
Aktueller Stand
  • Preview-Fassung
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 25,97 (Nintendo Switch), 12,99 (PC), 62,80 (PlayStation 4), 89,95 (Xbox One, Xbox Series X)
Dennis Hilla 10. September 2020 - 21:45 — vor 1 Jahr aktualisiert
Olphas 25 Platin-Gamer - - 62188 - 10. September 2020 - 21:48 #

Also bei dem ersten Trailer vorhin in der Ubisoft Show war ja mein Entsetzen erst groß. Das sah vorher ganz nett aus und dann sowas. In den Szenen später war es aber auch wieder ganz nett. Aber so richtig scharf drauf bin ich bisher nicht.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 10. September 2020 - 22:03 #

Ich fand das nach dem Hands-on super. Weit mehr Bock drauf als auf das nächste Assassin's Creed.

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 25572 - 10. September 2020 - 22:31 #

Optisch finde ich es sehr gut

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 10. September 2020 - 22:35 #

Ich finde es vor allem in Bezug auf alles andere sehr gut, aber auch optisch. ;)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68644 - 10. September 2020 - 22:09 #

Find den neuen Namen auch nicht gut. Klar, war Gods & Monsters auch kein kreativer Name, klang aber besser als der neue. Aber egal. Das Spiel erinnert echt extrem an Zelda Breath of the Wild. Was an sich ja nicht unbedingt schlecht ist. Naja, mal das fertige Spiel abwarten, bisher bin ich leicht interessiert dran, jedoch nicht heiß drauf. Aber Ubisoft haut ja jetzt Ende des Jahres echt noch einen raus, ab Oktober jeden Monat ein neues Open-World-Spiel.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 10. September 2020 - 22:22 #

Nun, es sieht (teils) aus wie Breath of the Wild, steuert sich größtenteils wie Assassin's Creed und fühlt sich an wie ein open-worldigeres God of War, auch in Bezug auf die wesentlich unblutigeren Kämpfe. Ich finde das jedenfalls geil, aber das ist ja auch erst mal nur meine Meinung. ;)

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 10. September 2020 - 23:48 #

Das ist ein Urteil „geil“. ;-)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 425916 - 10. September 2020 - 23:55 #

Geil darfst du auch mit "sehr gut" gleichsetzen. Ich würde jetzt auch einen YouTube-Link zum "Schuldmädchen-Report" setzen, wo irgendwer "geil" sagt, aber außer dass Lisa Fitz und Peter Steiner in der Reihe mitgespielt haben, weiß ich darüber weniger. Aber zu "geil" fällt mir was anderes ein: https://youtu.be/B_RslYH_loI?t=30

reen 15 Kenner - - 3701 - 11. September 2020 - 3:19 #

Boah hab ich richtig Bock drauf, ich freue mich schon im Dezember die Cardridge in meine Switch zu legen und den Streifzug durch Griechenland zu genießen

Bantadur 17 Shapeshifter - - 7043 - 11. September 2020 - 9:27 #

Da freue ich mich drauf. Mangels Switch ist Zelda BotW bisher an mir vorbei gegangen, von dem her stören mich die Parallelen gar nicht.

gnuelpf 14 Komm-Experte - 2119 - 11. September 2020 - 9:58 #

Danke, wollte gerade exakt das Gleiche schreiben.:)

conny127 12 Trollwächter - P - 1030 - 11. September 2020 - 13:49 #

Dito.
Gibt's überhaupt schon so viele Zelda BOTW Klone, dass man davon gelangweilt sein kann?

Wuslon 19 Megatalent - - 15787 - 11. September 2020 - 11:58 #

Schöne Preview. Auch hier bei all den BotW-Vergleichen: Können die Waffen zerbrechen? ;-)

Dennis Hilla Redakteur - P - 162111 - 11. September 2020 - 12:13 #

In der Preview-Version ging das nicht. Zum Glück.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21726 - 11. September 2020 - 14:22 #

Die Frage, die mir auch sofort auf der Zunge lag ;)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 11. September 2020 - 11:24 #

Tja, wenn man keine eigenen Ideen für ein Szenario hat, nimmt man eben griechische Mythologie. Gähn. Das Gameplay scheint auch zusammengeklaut zu sein, ist aber immerhin gut für Leute, die keine Switch haben und wollen. Ich konnte BotW auch noch nicht spielen, hätte aber eher Lust mir eine Switch mit Zelda zu kaufen als das hier, muss ich ehrlich sagen.

Patorikku 16 Übertalent - P - 5845 - 26. November 2020 - 9:30 #

Wäre auch schräg mit so einem Nick keine Lust auf Zelda zu haben ;)

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 3. Dezember 2020 - 21:01 #

Da hast du recht. ;-)
Nur irgendwie konnte ich den Kauf einer Switch für mich bisher nicht rechtfertigen. Ich habe auf dem PC noch so viel zu spielen, und auf dem Nintendo-Gerät gibt es nur eine Handvoll Exklusivspiele, die mich interessieren. Aber BotW kann ich eigentlich nicht auslassen. Seufz, irgendwann mal, wenn das Teil etwas günstiger wird...

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10112 - 11. September 2020 - 11:44 #

Im Steckbrief steht: "Offizielle Website: Link."
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Im Ernst, ich wusste bis heute nichts von diesem Spiel und freue mich jetzt umso mehr darauf. Breat of the Wild ist einfach zu gut, um nicht kopiert zu werden.

Funatic 19 Megatalent - - 15816 - 11. September 2020 - 12:40 #

Also der Grafikstil sieht ja echt mal Käse aus. Wirkt für mich wie ein Indiegame, so detailarm irgendwie.

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24725 - 11. September 2020 - 14:36 #

Ich kann diesem Stil ebenfalls nichts abgewinnen. Da natürlich das Auge ebenfalls eine Rolle beim Kauf spielt, wird das Spiel nicht bei mir landen. Ich werde eher zum neuen AC greifen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28111 - 11. September 2020 - 14:11 #

Zum Namen: "Gods & Mosnters" ist nicht sehr googlefreundlich, fast unmöglich zu finden, der neue Name ist eindeutiger dank des "Fynix". Das Spiel selbst richtet sich wohl eher an eine junge Zielgruppe, mich spricht der Stil gar nicht an.

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 11. September 2020 - 15:09 #

Stimmt, da hast du einen guten Punkt.

reen 15 Kenner - - 3701 - 11. September 2020 - 15:09 #

Aber ich muß sagen der neue Titel ist doch murks

GODS AND MONSTERS war doch ein super Titel der einem direkt alles sagt was man wissen muss

ZockerVater 23 Langzeituser - - 44106 - 11. September 2020 - 15:22 #

Ja, ich fand den alten auch besser. Aber das Argument mit der Google Suche ist schon sehr valide. Wenn du das so bei Google eingibst bekommst du in erster Linie alles was mit Göttern und Monstern zu tun hat. Da müsste Google erst lernen das, zumindest eine Zeit lang, das Spiel damit gemeint ist.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 11. September 2020 - 19:53 #

Dann schreibt man halt noch "game" dahinter, da sollte nicht soooo problematisch sein. Immortals ohne Untertitel ist wahrscheinlich schwieriger zu finden. Den ganzen Namen mit Untertitel eintippen zu müssen, fände ich schon wieder recht lästig.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68644 - 11. September 2020 - 20:03 #

Immortals Fenxy Rising und Gods & Monsters Game geben sich jetzt nicht viel bei der Länge, aber das eine fändest du lästig zu tippen, das andere nicht? :D

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10112 - 11. September 2020 - 21:23 #

Ich müsste bei ersterem glaub noch ein oder zweimal schauen, um die Fehler meines mit dem Alter schwächelnden Ultra-Kurzzeitgedächtnisses (GG - die Spiele-Community für Erwachsene und Senioren!) auszumerzen. Gods & Monsters hingegegen kann ich mir merken, gerade mal so - aber es geht.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71365 - 12. September 2020 - 23:10 #

Ja, so ungefähr meine ich das. Der Titel ist vielleicht nicht extrem lang, aber wie Dennis schrieb "sperrig". Vor allem aufgrund des Phantasienamens "Fenyx" schwer zu merken ("wie schrieb sich das nochmal?"). "Gods & Monsters" geht da flotter vom Hirn in die Finger.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68644 - 12. September 2020 - 23:20 #

Ich wette, wenn du bei Google "Immortals F" eingibst, vervollständigt er schon, musst dir also nur merken, dass der Name mit F anfängt. :D Und selbst wenn du ihn falsch schreiben würdest, würde Google trotzdem die richtigen Ergebnisse anzeigen. ;) Ich find ja auch Gods & Monsters den besseren Titel, aber dass mir der neue nicht gefällt, weil er blöder bei Google einzutippen ist, käme mir nicht in den Sinn. :D

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10112 - 24. September 2020 - 17:27 #

Der neue Name ist so inetwa wie die Logos von Death Metal Bands. Faszinierend, aber einfach nicht zu entziffern.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4834 - 11. September 2020 - 15:56 #

Mich spricht der Titel vom inhaltlich Gezeigten als auch der Grafik-Stil nicht an.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 151637 - 11. September 2020 - 17:20 #

Sieht ganz interessant aus. Da ich bisher kein Zelda gespielt habe, kann ich da völlig unvoreingenommen dran gehen.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - 10112 - 11. September 2020 - 21:30 #

Finds ja auch interessant, dass Ubisoft gerade jetzt Einblick in das Spiel gibt, wo doch erst diese (letzte?) Woche erst bekanntgegeben worden ist, dass es zu Breath of the Wild 2 vorerst mal keine News geben wird.

Hab ich schon geschrieben, dass ich Bock auf das Spiel habe? :D

andima 15 Kenner - P - 3543 - 12. September 2020 - 10:08 #

Ich hoffe, der neue Name hat nicht zu viel an Beratungsleistung gekostet. *Kopfschüttel*

Zup 15 Kenner - P - 2748 - 12. September 2020 - 16:03 #

Der Wow-Stil war mal ganz nett, aber das sieht für mich alles sehr generisch aus. Nix für mich ...

maddccat 19 Megatalent - 13577 - 12. September 2020 - 23:38 #

Jap, find's auch ziemlich generisch. Außerdem halte ich die BotW-Vorlage für kein gutes Spiel - bin damit wohl auch raus.^^

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41662 - 12. September 2020 - 18:20 #

Also mir gefällt's.

Hyperbolic 19 Megatalent - P - 18019 - 14. September 2020 - 15:51 #

Aus der Ubisoft Formel wurde die Nintendoformel.

TheRaffer 22 Motivator - - 33863 - 16. September 2020 - 8:18 #

Ein bisschen weniger überdreht bunt und ich fänds ganz hübsch. Ob mich die Spielmechanik abholt, kann ich, wegen des fehlenden BotW leider noch nicht beurteilen. *grübel*