Der Mountain State ruft

Hitman - Episode 5 Colorado Preview

Thomas Schmitz 7. September 2016 - 14:00 — vor 2 Jahren aktualisiert

7 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten.

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 11.07.2020: Wir haben über drei Stunden Eivors Feinden seine Axt zu schmecken gegeben, die versteckte Klinge gezückt, mit unserer Wikinger-Crew einen Überfall begangen und auf einer Hochzeit die Sau rausgelassen.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Thomas Schmitz 7. September 2016 - 14:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Benjamin Braun Freier Redakteur - 413202 - 7. September 2016 - 12:52 #

Viel Spaß beim Lesen!

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 22964 - 7. September 2016 - 14:58 #

Das Episodenkonzept geht auf jeden Fall dahingehend auf, dass das Spiel ein Vielfaches an Artikeln und News bekommt als eine "normale" Veröffentlichung. Aus PR-Sicht genial.

Jadiger 16 Übertalent - 5509 - 7. September 2016 - 17:44 #

Nach den ganzen Episoden finde ich das es eigentlich nur ein anderer Ort ist und das sich so gut wie nichts ändert außer die Skript Ereignisse. Es ändert sich nur die Karte, neue Mechaniken kann man mit der Lupe suchen.

Was mich aber wirklich stört an Hitman ist das es total statisch ist und die Welt nicht um einen lebt sondern wegen einem. Triggert man Gespräche nicht bleiben die NPCs genau dort wo sie sind, aller erste richtige Mission die Mechaniker triggert man ihr Gespräch nicht sind keine Mechaniker am Flugzeug.
Dazu gibt es unzählige Beispiele das alles nur wegen dem Spieler passiert und das ist 2016 einfach traurig wo Rollenspiele in einer Open World schon Tagesabläufe hinbekommen.
Von einem AAA Hitman was es aber nicht ist sollte man Tagesabläufe erwarten können NPCs die ihrere Arbeit automatisch machen nicht nur weil der Spieler gerade daneben steht. Den in Hitman wartet alles auf den Spieler und das haben sogar frühere Teile besser gemacht. Es wäre auch ohne weiteres möglich nur wäre es viel mehr Aufwand was zu dem Konzept überhaupt nicht passt wo man sich nicht mal Multilinguale Sprachausgabe leisten will.
Die Episoden sind sehr einfach Produziert, das meiste sind noch die Assets und Skripts aber der Rest dürfte sehr schnell fertig sein wer mit modernen Engine mal gearbeitet hat der weis wie schnell das geht.

Für ein AAA Hitman das "next gen" sein soll wurde sehr wenig Arbeit reingesteckt und laut Square ist es ja Episoden Format wegen der Story.
Das ist eine glatte Lüge weil die kann man mit 2 Sätzen erklären wenn man
das überhaupt Story nennen will. In einem BF4 regt man sich auf über die DLC Preise 14 Euro für 4 Maps, Fahrzeuge neue Waffen hier regt man sich nicht auf für 8 Euro 1 Map neue Skins die es ebenfalls in Bf4 gab. Das ist mindestens genauso schlechtes Preisleitungs Verhältnis wahrscheinlich sogar schlechter. Wenn es dann fertig ist würde ich sagen das man dafür vielleicht 30 bis 40 Euro verlangen kann aber keine 70 Euro. Grobe Bugs werden übrigens auch nicht gefixt, wie nach Schüssen fliegen Leichen quer über die Map oder Körper bleiben in Wänden Türen hängen. Den das jetzige Team macht nur Content um möglichst viel Gewinn abzuwerfen. Natürlich machen sie danach noch eine Staffel wegen der Spannenden Story, aber in wahrheit ist es Gewinnkalkulation die sehr darauf aus ist maximalen Gewinn zu erzielen.

FrEEzE2046 12 Trollwächter - 1146 - 7. September 2016 - 22:34 #

Ich kann dem neuen Hitman nicht viel abgewinnen. Absolution musste viel Krtik einstecken, hat mir aber deutlich besser gefallen. Mich stört einfach, dass man sich wirklich durch einzelne "Level" bewegt und dies im Prinzip ohne jegliche zusammenhängende Story. Das mag in Ordnung sein, wenn es einem nur auf das Hitman-Spielprinzip ankommt. Aber zum einen sind die Level, wie von dir angesprochen, erschreckend statisch und zum anderen hätte es sicher niemandem geschadet, wenn auch eine spannende Geschichte erzählt werden würde.

Gummikuh (unregistriert) 9. September 2016 - 23:39 #

Der wird doch am Ende niemanden Ersprießen wollen, so wie der in dem Stuhl sitzt?
Keine Ahnung warum, ansich mag ich Hitman, blos seit dem 3ten Teil macht sich bei mir kein richtiges Gefühl zum durchspielen bereit. Meist spiele ich etwa bis zur Hälfte, und nach einiger Zeit versuche ich es erneut zum durchspielen, aber irgendwie fehlt mir da der "Biss". Vielleicht schaffe ich es endlich bei diesem Teil.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 10. September 2016 - 9:46 #

Der neue Hitman gefällt mir durchaus, das Episoden-Konzept hat aber dazu beigetragen, dass ich mir - bis auf die 14,99€ teuere Starter-Edition - nichts mehr gekauft habe.
Warum? Wie es oben schon von Jadiger ausgeführt wurde, ändert sich einfach zu wenig. Alles, was bereits die Tutorials und das Paris-Setting bieten, gibt es in den übrigen Missionen ähnlich zu bestehen. Ohne Ausnahme.
Dummerweise für die Entwickler ist bisher Paris auch noch mein absoluter Favorit vom Setting her. Es bietet mir dazu eben auch alles, was das Spiel letztlich zu bieten hat. Ich sehe keinen Sinn darin, mir noch eine weitere Episode oder gar den gesamten Rest zu kaufen.
Die Storyschnipsel sind für mich relativ belanglos, also auch nichts, was meine Neugier wecken würde. Mei, ist halt ein gefühlloser Killer - warum ist mir da eigentlich wurscht.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3165 - 12. September 2016 - 13:48 #

Interessante Kommentare, ich selbst empfinde dass sehr anders. Klar, Vorgehensweisen wie bspw. das Vergiften wiederholen sich als Option immer wieder. Es sind aber nur Optionen. Das eigentlich interessante und sich unterscheidende in den Abschnitten sind die Gelegenheiten und die sind teils sehr, sehr schön gestaltet.

Ich will hier nicht spoilern daher gehe ich nicht weiter auf die vielen, vielen Möglichkeiten in den verschiedenen Abschnitten ein. Gleich bleibt nur die Spielmechanik was wohl niemanden wundern dürfte. Auch im erwähnten und warum auch immer verglichenem Battlefield ändert sich die Spielmechanik nicht. Warum auch?

Mehr Abwechslung und Möglichkeiten vorzugehen habe ich in keinem Hitmanteil gesehen. Es fühlt sich einfach sehr lebendig an wenn ich meine Zielpersonen erst einmal suchen muss bzw. ihren "Tagesablauf" studieren muss um den "perfekten Unfall" zu verursachen etc.