Ghost Recon - Wildlands Preview

Abenteuerspielplatz Bolivien

Christoph Vent / 26. Januar 2017 - 19:16 — vor 3 Jahren aktualisiert

Teaser

Mehrere Stunden lang konnten wir den neuesten Teil der ehrwürdigen Taktikshooter-Reihe anspielen und kommen zu einem Ergebnis: Er könnte genauso gut auch Far Cry oder Just Cause heißen. Aber das finden wir gar nicht schlimm!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Ghost Recon - Wildlands ab 10,85 € bei Amazon.de kaufen.
Hinweis: Wir spielten für diese Preview auf einem Event in Paris, die Flugkosten zahlte Publisher Ubisoft.
 
Preview-Events laufen gewöhnlich immer nach demselben Muster ab. In einer meist recht hübsch hergemachten Location irgendwo in einer beliebigen Großstadt Europas treffen sich zahlreiche Journalisten, um dort ausführlich Hand an ein brandaktuelles Spiel anlegen zu können. Doch vorher gibt es noch die obligatorische Ansprache der Entwickler, die einem mit möglichst vielen Superlativen ihr neuestes Werk schmackhaft machen wollen. Oft kommen dort auch Ansprüche an das eigene Spiel zur Sprache, die sich schon beim bloßen Zuhören als enorm unrealistisch erweisen.
 
Genau so startete auch unser Anspiel-Event zu Ghost Recon - Wildlands. Creative Director Eric Couzian von Ubisoft Paris erzählte uns sichtlich stolz, dass mehrere Teammitglieder zu Beginn der Entwicklung nach Bolivien gereist waren, um die dortigen Begebenheiten der Natur und Kultur möglichst originalgetreu im Spiel abbilden zu können, und wie viele Freiheiten uns doch in der Open World erwarten würden. Ein Begriff, den wir so oder in ähnlicher Form jedoch auf jeden Fall erwartet hätten, erwähnte er mit keiner Silbe: Taktik. Dabei machte gerade die doch die Ghost Recon-Reihe bisher aus! Die Verwunderung darüber sollte jedoch schnell dem Spielspaß im Solo- und Koop-Modus weichen.
 

9 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten.

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 14.10.2020: Mehrere Stunden konnten wir mit Eivor verbringen und haben erstmals einen Blick auf die Siedlung Ravensthorpe geworfen, eine Festung überfallen und Bekanntschaft mit Ivarr und Ubba gemacht.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 415042 - 26. Januar 2017 - 19:16 #

Viel Spaß beim Lesen!

TheRaffer 21 Motivator - - 26374 - 26. Januar 2017 - 19:58 #

Der Koop-Modus klingt sehr spannend! :)

Michael D. 19 Megatalent - - 13957 - 26. Januar 2017 - 20:17 #

Klingt im Grunde gut. Aber ich bin dennoch etwas enttäuscht, weil ich die alten Ghost Recon und GR:AW Teile mit dem taktischen, langsameren Vorgehen sehr gern mochte.

Shawn 13 Koop-Gamer - 1376 - 26. Januar 2017 - 23:09 #

GR:AW habe ich auch sehr genossen. - Mal schauen, was das endgültig fertige Produkt an Spielspaß hergibt.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30094 - 26. Januar 2017 - 20:44 #

Ob es besser als Far Cry - Primal wird?

Benötigt das Spiel eigentlich trotz Solo-Modus eine permanente Internetverbindung?

Jamison Wolf 18 Doppel-Voter - P - 10851 - 26. Januar 2017 - 21:27 #

Stand eigentlich auf meiner kleinen Liste... Ich werd nur mit dem Ort nicht warm, Bolivien, Ncoh etwas unspannender hätte ich die Wüste Ghobi empfunden. Ist mir dann doch too much Just Cause oder Far Cry. Dann lieber weiter The Division.

Aladan 24 Trolljäger - P - 55187 - 27. Januar 2017 - 8:33 #

Ich weiß ehrlich nicht, was ich von dem Spiel halten soll. Guter Koop ist zwar immer ein Kaufargument bei mir/uns..jedoch bin ich nach wie vor nicht sicher.

jguillemont 22 AAA-Gamer - P - 35919 - 27. Januar 2017 - 13:15 #

Da ich mit The Division (im Einzelspieler) fast durch bin, wäre ich grundsätzlich angetan von dem Spiel. Und wenn sich der gute Ersteindruck von Christoph bestätigt, könnte das mein neues Spiel werden. (Oder ich kehre doch noch reumütig zu Destiny zurück).

Crizzo 19 Megatalent - F - 13892 - 27. Januar 2017 - 22:34 #

Das klingt ziemlich öde. Das Spiel scheint keine eigene Identität zu besitzen und nichts mit dem Vorgängern gemein zu haben. Die KI Kollegen klingen nutzlos, es weiß nicht ob es Actionspiel oder Taktikshooter sein soll und die Missionsvorbereitung birgt das Risiko so monoton wie AC1 oder Der Pate zu sein.

Alles allem wohl einfach ein beliebiger OpenWorldShooter.