Flashback 2

Flashback 2 Preview

Ein würdiger Erbe?

Benjamin Braun / 26. April 2023 - 10:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
PCPS4PS5SwitchXOneXbox X
2D-Actionadventure
16
Paul Cuisset
Microids
16.11.2023
Link
Amazon (€): 49,99 (), 49,99 (), 35,99 ()

Teaser

Manch ein Fan von Delphine Softwares 1992er-Klassiker Flashback hat bei der Ankündigung womöglich ein Tränchen verdrückt. Benjamin hat die Fortsetzung bei Publisher Microids angespielt und ist durchaus angetan.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Flashback 2 ab 35,99 € bei Amazon.de kaufen.
Future Wars, Another World, Cruise for a Corpse – dem 2004 geschlossenen Entwicklerstudio Delphine Software haben wir mehr als nur einen Spieleklassiker zu verdanken. Ein weiterer ist der 1992 unter anderem für Amiga veröffentlichte Action-Plattformer Flashback, der sowohl technisch als auch erzählerisch in seiner Zeit herausragte.

Chef-Entwickler der französischen Spieleschmiede damals: Paul Cuisset, der am liebsten im direkten Anschluss einen Nachfolger entwickelt hätte. Der wurde jedoch schnell eingestampft und 1995 folgte stattdessen mit dem Third-Person-Shooter Fade to Black nicht gerade eine stilechte Fortsetzung. Mit dem französischen Publisher Microids im Rücken, der 2018 auch eine Jubiläumsedition zu Flashback veröffentlichte, kann Paul Cuisset 30 Jahre nach der Ur-Veröffentlichung seinen Traum eines direkten Sequels in die Tat umsetzen. Ich konnte den Anfang von Flashback 2 jüngst auf einem Line-Up-Event von Microids anspielen. Es ist ein kleiner Spagat zwischen betont klassisch und modern, der vielversprechend ist und funktioniert, bei dem das Team aber aufpassen muss, am Ende nicht an Kleinigkeiten zu scheitern.
Die Kämpfe finden so gut wie immer in Arena-artigen Umgebungen statt. Gezielt wird wie in einem Shoot-em-Up mit dem rechten Stick, entscheidender scheinen aber die Ausweich-Dashes zu sein, um Schaden zu vermeiden.
 

Direkter Anschluss mit Conrad Hart

Flashback 2 knüpft unmittelbar an die Ereignisse des Vorgängers an und sorgt mit einem an dieser Stelle nicht näher beleuchteten Storytwist dafür, dass die eigentlich abgeschlossene Handlung doch noch weitergeht. Ihr übernehmt erneut den Part von Conrad Hart, einem Agenten des Galactic Bureau of Investigation, kurz GBI. Der muss zu Beginn nach einer Explosion in einem unterirdischen Laborkomplex des Saturn-Mondes Titan aus dem Untergrund entkommen und sich mit den finsteren Machenschaften der "Triangle Mafia" auseinandersetzen. Ähnlich wie im ersten Flashback steuert ihr Conrad aus der Seitenperspektive (zumindest vorerst), zieht euch nach einem Sprung an Kanten hoch, überspringt per Knopfdruck Hindernisse oder unterquert diese per Rolle. So ganz flüssig funktioniert das noch nicht immer, und da ich mich – anders als im Original – auch in die Tiefe bewegen kann, bleibe ich auch mal an irgendwelchen Ecken hängen oder muss mich anders positionieren, um den Schalter an einem Fahrstuhl zu bedienen.

Je länger ich spiele, umso seltener stoße ich allerdings auf derartige "Probleme". Da greift der Gewöhnungsfaktor also entsprechend schnell und sogar auch andere noch vorhandene Hakeligkeiten der Steuerung geraten schnell in den Hintergrund. Nicht lange dauert es, bis ich mit Conrad die erste Schusswaffe aufsammeln darf. Spätestens in den Kämpfen gegen Drohnen, später auch gegen menschliche Gegner, in denen ihr es eher mit einer Art Isoperspektive zu tun bekommt, wird deutlich, dass nun auch die "Tiefe" eine wichtige Rolle spielt. Wie in einem Shoot-em-up zielt ihr hier mit dem rechten Stick auf die Widersacher und ballert ihnen (betont unblutig) mit eurer Knarre ein Loch in die Birne.

Wichtiger als das Zielen ist aber offenbar das Ausweichen, wobei besagte Rolle im Kampf zu einer Art Teleportdash wird. Schaden kassiere ich bei Treffern einigen, erhalte allerdings so viele aktiv nutzbare Heilpakete, dass ich mich schon besonders blöd anstellen muss, um ins Gras zu beißen. Einmal geschafft habe ich das auf einem relativ großen, scrollenden Marktplatz dennoch, obwohl die Kämpfe der grob 20-minütigen Demo wohl noch eher von der leichten Sorte sein dürften. Das lag allerdings auch daran, dass ich dachte, dass der aktiv nutzbare Schleichmodus effektiver wäre. Zumindest auf dem Marktplatz bringt er allerdings relativ wenig. Ich werde zwar merklich später von den Wachen "entdeckt", aber die Szene zu lösen, ohne die Gegner abzuschießen und die anderen beim ersten Schuss zu alarmieren, war offenkundig nicht möglich.
Anzeige
Heute nennt man es Club, früher nannte man es Discothèque – also zumindest Bono.
Hagen Gehritz Redakteur - P - 177996 - 25. April 2023 - 21:44 #

Viel Spaß mit Benjamins Preview!

KlausigerKlaus 16 Übertalent - P - 4196 - 26. April 2023 - 11:15 #

Würde mich sehr über eine gelungene Fortsetzung freuen, da ich das Originalspiel geliebt habe. Allerdings traue ich trotz des Entwicklungsteams Microids nicht wirklich. Bei deren Spielen kam es eigentlich immer zu schwerwiegenden Fehlern. Daher lassen mich Benjamins Anmerkungen dazu auch eher beunruhigt aufhorchen.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 440917 - 26. April 2023 - 15:44 #

Nun, die sind sicherlich noch nicht ganz so weit die Focus, aber auch Microids hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, obgleich es immer noch solche "Späße" wie die Neuauflage von XIII gibt. Aber z.B. Blacksad war sehr solide (ich persönlich fand es sogar ziemlich gut). Und mindestens noch ein weiteres Spiel, das ich in Paris anspielen konnte, hat ebenfalls einen guten Eindruck gemacht. Dazu kommt aber erst Ende Mai etwas, da der Titel ein spätes Embargo hat. Bildet von den Embargo-Terminen her sozusagen den krönenden Abschluss. Bin gerade nicht sicher, ob ich schon sagen darf, um welches Spiel es geht. Angekündigt ist es schon seit einiger Zeit.

KlausigerKlaus 16 Übertalent - P - 4196 - 26. April 2023 - 16:46 #

Stimmt schon. An Blacksad habe ich wirklich nicht gedacht und besonders der XIII Remake Release war mir noch allzu deutlich im Gedächtnis.
Dann bin ich ja mal gespannt, was Microids sonst noch im Köcher hat...

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28270 - 26. April 2023 - 18:23 #

Muss noch den ersten Teil spielen, aber da komme ich irgendwie noch weniger rein als mit Another World...

Robokopp 19 Megatalent - - 18988 - 26. April 2023 - 11:21 #

Das klingt doch schonmal gut. Der Vorgänger ist eines meiner Lieblingsspiele.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9472 - 26. April 2023 - 15:59 #

Flashback war schon geil, nur kam (meiner Ansicht nach) ein Großteil davon von Animationen und Athmosphäre. Und ich glaube, das kann man nicht so einfach heutzutage mit einem Nachfolger reproduzieren.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33582 - 26. April 2023 - 14:07 #

Offensichtlich ein Spiel mit Gemüseladen (八百屋) und Massage (マッサージ). :-)

de_vipp 15 Kenner - P - 3362 - 26. April 2023 - 16:16 #

Mhm sehr geil. Damals war ich zu Jung und ungeduldig das Ding aufm Amiga durchzuzocken. Vllt sollte ich das mal nachholen...

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25303 - 27. April 2023 - 11:02 #

Bevor du dich da durchquälst, hier eine Empfehlung aus der Retro-Gegenwart LUNARK.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334861 - 25. Mai 2023 - 18:38 #

Den Titel hatte ich in der Zwischenzeit ganz vergessen, optisch sieht Lunark echt nice aus. Hast du ihn gespielt?

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1578 - 28. April 2023 - 19:35 #

Für alle die jetzt Bock auf das Original haben: das HD Remake von 2018 gibt es aktuell auf Steam für 0,99 EUR.

(Nicht zu verwechseln mit dem Flashback von 2013, das soll eher mau sein, hab's aber selber nie gespielt)

Olipool 19 Megatalent - P - 13530 - 28. April 2023 - 22:07 #

Das habe ich damals sofort gespielt und es hat sich durch ein paar Kleinigkeiten zu anders und komisch angefühlt, mehr als ne halbe Stunde war da nicht drin für mich.

Olipool 19 Megatalent - P - 13530 - 28. April 2023 - 22:05 #

Hm klingt spannend. Meiner Erinnerung war das Ende von Teil 1 aber ziemlich offen oder?
Ich habe das remake letztes Jahr oder so mal nachgeholt, die HD Grafik ist aber soweit ich beurteilen kann mehr ein Filter als echtes HD/neu gepixelt. Da hab ich aber auch gemerkt, Atmosphäre und Animation und gameplay super, aber ein paar quirks und langatmige Passagen hat es doch. Vielleicht hab ich es nur deshalb in guter Amiga Erinnerung, weil ich damals nur den interessanteren Teil spielen konnte und ab einem gewissen Zeitpunkt (aka Handbuchabfrage) der Avatar unsichtbar wurde hehe.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334861 - 25. Mai 2023 - 18:36 #

Nette Preview zum Titel. :) Another World haben wir damals zusammen auf dem Amiga 500 durchgespielt, war für seine Zeit schon ein klasse Titel. Flashback habe ich später auf meinem PC auch gespielt, allerdings nicht bis zum Ende. ;)