Final Fantasy 16

Final Fantasy 16 Preview+

Godzilla of Thrones

Hagen Gehritz / 28. Februar 2023 - 15:30 — vor 51 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS5
JRPG
18
Square Enix
22.06.2023
Link
Amazon (€): 56,31 ()

Teaser

Hagen konnte das Kampfsystem von Final Fantasy 16 ausprobieren und was er erlebte, entließ ihn mit der Lust auf mehr.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Final Fantasy 16 ab 56,31 € bei Amazon.de kaufen.
Square Enix lud GamersGlobal nach London, um schon jetzt Hand an Final Fantasy 16 zu legen. Dabei wurde betont, dass es sich um eine speziell für das Event gestaltete PS5-Demo handelte und sich noch einiges am Spiel bis zum Release ändern werde.

1987 erschien der erste Teil von Final Fantasy. Über 35 Jahre später kehrt der 16. Hauptteil der Reihe in gewisser Hinsicht zu den Wurzeln zurück: Im neuen Universum setzen die Entwickler auf ein klassischeres Mittelalter-Fantasy-Setting ohne Gegenwarts- oder Science-Fiction-Elemente. Auch ein Klassiker aus Final-Fantasy-Plots spielt eine große Rolle: Magische Kristalle. Die sind die wichtigste Energiequelle auf dem Kontinent Valisthea, in dem ein Gleichgewicht der Mächte herrscht durch den gesicherten Zugang zu Kristallen und den Domini. Diese Menschen tragen ein Eikon in sich, mächtige Wesen wie Bahamuth, die Serienveteranen als Beschwörungen oder optionale Bosse aus früheren Teilen bekannt sein werden. Die Domini können sich die Macht der Eikons zunutze machen oder sich sogar in die riesigen Wesen verwandeln. Das Gleichgewicht der Mächte besteht auch deshalb fort, weil es eine abschreckende Aussicht ist, einen Feind mit einem Dominus in seiner Armee anzugreifen. So war es zumindest, bis die Macht der Kristalle zu versiegen beginnt und ein großer Krieg in Valisthea sich anbahnt.
 
Begleiter Cid mischt auch in den Kämpfen mit, während Clive mit der defensiven Fähigkeit von Titan blockt.
 

Protagonist auf Rachemission

Euren Protagonisten Clive lernt ihr erst als jugendlichen Prinzen kennen. Im Tutorial lernt ihr die Grundlagen des Kampfes und beweist euch damit würdig, seinen kleinen Bruder zu beschützen. Obwohl eigentlich Clive der Dominus seines Landes werden sollte, ruht das Eikon nun in seinem Brüderchen Joshua. Bei der Infiltration einer Burg und dem Bosskampf gegen das Eikon Garuda in der Demo fand in der Zwischenzeit ein Zeitsprung statt. Clive schaut nun grimmig drein und trägt ein Tattoo im Gesicht. Er ist nicht mehr Prinz sondern ein herumstreifender Schwertkämpfer. Er konnte nicht verhindern, dass ein Mann mit einem bis dahin noch nie gesehenen finsteren Eikon Joshua umbrachte und nun sucht er den Mörder, um Rache zu üben. Wie Producer Naoki Yoshida ausführt, soll die Story dabei auch das Schicksal der Domini erkunden, die in manchen Nationen als Helden gefeiert werden, in anderen aber ein Dasein als Gefangene fristen.

Ich spielte zwei Abschnitte: Die Infiltration einer Burg mit Clive, seinem treuen Wolfshund und dem Dominus Cid sowie einen Eikon-Bosskampf gegen die Harpyien-artige Garuda. In ersterem Abschnitt treffen die Eindringlinge auch auf die Kommandantin Benedicta, deren König auch Cid früher diente. Das Treffen der beiden endet im Kampf, aber zunächst will Benedicta ihren alten Kameraden wieder auf ihre Seite ziehen. Da schwang natürlich ordentlich Pathos im Writing mit, aber das Wiedersehen der beiden war schön anzusehen. Besonders als Benedicta auffährt "Du hältst es für eine Schande, dass ich meine Gaben zu meinem Vorteil einsetze?" und er entgegnet "Wenn es keine Schande ist, warum bemitleidest du dich dann so sehr?" (Die Demo verfügte dabei neben der tollen englischen auch über eine gelungen wirkende deutsche Sprachausgabe). Clive selbst wirkte nicht übertrieben in seiner grummeligen, stets nur auf sein Ziel fokussierten Art, allerdings tat er sich als Charakter in den Abschnitten noch nicht besonders hervor.
Nach der ersten Phase verliert Benedicta ihr Schwert und verwandelt sich, danach nimmt sie euch auch aus der Luft mit Geschossen aufs Korn – und das bleibt nicht der letzte neue Trick von ihr im Bosskampf.


Action, Action, Action

Nach der Ankunft in der Burg warf Clive alle Heimlichkeit direkt über Bord und schenkte den Wachen kräftig ein. Standardmäßig verkette ich durch Hämmern der Viereck-Taste Schwerthiebe, mit Dreieck schieße ich Magie auf die Feinde. Es gibt durchaus ein paar spezielle Manöver durch gewisse Eingabefolgen mit recht straffen Timing, das Kampfsystem setzt aber nicht stark auf Kombos aus der Kombination der beiden Standard-Angriffstasten wie es Devil May Cry und Co tun. Ein schönes Detail der Mechanik war für mich, dass ich durch Halten der Tasten einen starken Schlag aufladen kann, während ich Magieprojektile um mich werfe und umgekehrt. Das habe ich auch fleißig genutzt und das schuf einen schönen Übergang zwischen Nah- und Fernkampf.
 
Das Repertoire erweitert sich durch die Eikons. Das aktiv ausgerüstete Eikon verleiht Clive Spezialattacken und eine defensive Fähigkeit. Bei den Attacken hatte ich die Wahl aus vier Kräften (eine fünfte war gesperrt) aus denen ich mich für zwei Angriffe entscheide, die ich dann flexibel im Kampf auslöse, indem ich eine Schultertaste halte und dann Viereck oder Dreieck drücke. Während der Cooldown für die Moves eines Eikons läuft, kann ich mit einer anderen Schultertaste die Eikons flott durchschalten und so direkt weitere Manöver abfeuern. Für die Demo verfügte ich über Ifrit, Garuda und Titan.
 
Eine Besonderheit dabei: Manche Eikon-Attacken richten mehr direkten Schaden an, während andere die Haltung des Gegners brechen und wieder andere am besten als Flächenangriffe gegen Gegnergruppen funktionieren. Neben dem Ausweichmanöver habe ich schließlich über das Digikreuz nicht nur Items in der Schnellauswahl, ich kann dort auch auf ein Befehlsmenü wechseln, damit Clives treuer Vierbeiner mich heilt oder Gegner in Schach hält.
 
Wem das in Sachen Action zu viel werden könnte, der freut sich über das ungewöhnliche Schwierigkeitsgrad-System von Final Fantasy 16. Wenn ihr wollt, könnt ihr besondere Hilfs-Items anlegen, die zu unterschiedlichen Graden die Kampfmechanik vereinfachen. Mit einem der Hilfsmittel könnt ihr einfach die Schlagtaste Hämmern und Clive brennt von ganz allein ein Feuerwerk aus Kombos und Eikon-Angriffen ab. Ein anderes Item verlangsamt die Zeit stark, kurz bevor ihr einen Treffer einstecken würdet, wodurch es sehr viel leichter wird, den eigenen Lebensbalken unbeschadet zu halten. Die Demo bot insgesamt fünf dieser Helfer, von denen ihr je nur zwei gleichzeitig ausrüsten können (das Item für Ein-Button-Angriffe umfasst aber zum Beispiel auch den Effekt des Gegenstandes, der euren Wolfshund automatisch angreifen lässt).

Regulär konnte ich Clive ein anderes Schwert anlegen, was sich auch in der Spielgrafik niederschlägt. Ansonsten gibt es ähnlich wie bei Final Fantasy 7 Remake zwei Slots für Rüstungs-Items, die allerdings nicht am Modell angezeigt werden. Dazu kommen drei Accessoires (diese Slots belegen auch die Hilfs-Items). Da ich die Helfer-Gegenstände in der Regel nicht nutzte, konnte ich mir  kleinere Buffs gönnen durch die Accressoires, die ich auf dem Weg durch die Burg fand. Der verlief überwiegend linear, bei meinen weiteren Durchgängen durch die Demo entdeckte ich aber eine kleine alternative Route, die zum selben Zwischenboss führte, dessen Arena ich vorher über einen anderen Pfad betrat.
Als Ifrit besitzt ihr ebenfalls Nahkampf- und Fernkampf-Standardangriffe. Springt ihr auf Garude, packt euer Monster die Harpyie, schleift sie über den Boden und schleudert sie fort. Dabei gehen teils Ruinen in der Umgebung kaputt.
 

Kampf der Titanen

Der Bosskampf am Ende des rund einstündigen Levels ging dabei immer wieder in kurze Cutscenes oder Quicktime-Events über. Letztere waren gar nicht quick, sondern geben viel Zeit zum Reagieren. Allgemein wirkten sie etwas aus der Zeit gefallen – immerhin gab es eigene Szenen, wenn ich mal mit Absicht die Zeit auslaufen ließ. Aber abseits dieser Detailkritik war der Kampf gegen Benedikta ein Highlight. In der Ferne war die nächtliche Silhouette eines Schlosses zu sehen, dass ähnlich gebaut war wie der dahinter aufragende fahl leuchtende Berg, bei dem es sich vermutlich um einen der großen Kristalle von Valisthea handelt. Die Cutscenes, die im Zuge des Kampfes auslösen, sind ansehnlich choreographiert. Wenn Benedicta Teile der Burg mit ihren Kräften einreißt und auf Clive wirft, hätte es das Quick-Time-Event in meinen Augen zwar nicht gebraucht, aber das nimmt nichts von dem Wow-Faktor der Szene, während Streicher und Choräle aus den Kopfhörern schmettern – ich freue mich schon jetzt, mehr von dem Soundtrack zu hören.

Die Cutscenes kündigen dazu oft die nächste Phase des Bosskampfes an und in jeder neuen Phase hat Benedicta wieder neue Manöver auf Lager, auf die ich mich einstellen muss. Gingen mir die Tränke zur Neige und die Widersacherin schickte Clive auf die Bretter, startete ich recht komfortabel mit vollen Lebenspunkten zu Beginn der zuletzt erreichten Phase.

Tatsächlich noch epischer wurde es im Bosskampf gegen Garuda im anderen Demo-Abschnitt. Zuerst kämpfte ich als Clive gegen das Ungetüm und warf es mit einem Eikon-Move zu Boden, damit ich richtig nachsetzen konnte. Kurz darauf zog ich sogar als Ifrit gegen Garuda in einen Kampf der Titanen. Der spielte sich betont anders (auch wegen der eingeblendeten Lebensbalken etwas wie ein Fighting Game) und vor allem wuchtig, wie es bei dem Aufeinandertreffen von zwei Kolossen sein sollte – wobei hier aber auch die Quote an Cutscenes im Kampf deutlich höher war. Die Entwickler stellten in Aussicht, das jeder dieser Eikon-Bosskämpfe auf eigene Art Abwechslung ins Gameplay bringen soll.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)
 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

Final Fantasy 16 machte grafisch einen schicken Eindruck, die düstere Umgebung im inneren der Burg bleibt da aber weniger im Gedächtnis als das starke Art Design beim Ausblick, der mich auf den Zinnen erwartete.

Vom Kampfsystem war ich im ersten Moment gar nicht mal so angetan, doch das änderte sich, als ich mich hineingefuchst hatte. Ich spielte die Event-Demo dann mehrfach durch und bei den weiteren Durchgängen machte es großen Spaß, gezielt die Haltung der Feinde mit Eikon-Angriffen zu brechen, mich dann schön mit Limit Break zu buffen und die Heavy-Hitter unter den Eikon-Moves auszupacken. Die epischen Stücke aus dem Soundtrack, untermalten die Bosskämpfe erstklassig und sorgten für mächtig Stimmung. Und wenn die Inszenierung im fertigen Spiel auf dem Niveau bleibt, will ich definitiv mehr davon sehen.
 
Die Reihe bewegt sich mit Teil 16 noch mehr in Richtung Action und bringt dramatische Dialoge und politische Intrigen auf der Seite mit an Godzilla erinnernden Kampfszenen zusammen – bei mir zündete diese Mischung. Natürlich bleiben noch viele offene Fragen: Ich erlebte lineare Abschnittewie schaut es denn später in den offeneren Zonen der Welt aus, die es auch geben soll? Gibt es da und in den Städten Erkundungsreize und interessante Quests? Fällt die Level-Progression im RPG-Unterbau motivierend aus? All das muss sich noch zeigen. Doch das, was ich in der für das Event erstellten Demo spielen konnte, hinterließ bei mir persönlich einen sehr guten Eindruck.
FINAL FANTASY 16
Vorläufiges Pro & Contra
  • Spaßige Action-Kämpfe mit Taktik-Element durch Eikon-Kräfte
  • Interessante Prämisse
  • Fulminant inszenierte Zwischensequenzen und epischer Orchester-Soundtrack
  • Offene Fragen zu Erkundung und Progression abseits linearer Abschnitte
Aktuelle Einschätzung
Es wird spannend zu sehen, wie Final Fantasy 16 Progression und Erkundung gelingt, was die Action und Inszenierung angeht, lässt sich der neueste Teil der Reihe aber äußerst vielversprechend an.
Sehr Gut
Aktueller Stand
  • Event-Demo
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 56,31 ()
Hagen Gehritz 28. Februar 2023 - 15:30 — vor 51 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 168058 - 28. Februar 2023 - 15:30 #

Viel Spaß mit der Preview!

floppi 24 Trolljäger - P - 52578 - 28. Februar 2023 - 15:41 #

Sieht prinzipiell gut aus, danke für das Review. Aber ich hätte nix dagegen gehabt wieder einen Schritt mehr Richtung Rundentaktik zu gehen. :(

Alter Hase 17 Shapeshifter - - 8287 - 1. März 2023 - 8:25 #

Schön wärs...

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 28. Februar 2023 - 15:58 #

Mein absolutes „Must have“ dieses Jahr.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20109 - 28. Februar 2023 - 15:58 #

Ich bin sehr gespannt. Spiele zur Zeit Theatrhythm: Final Bar und dadurch inspiriert die hervorragende klassische Version von FF VII auf der Switch (mit zuschaltbarem Zeitraffer und abschaltbaren Zufallskämpfen). Da kommt mir ein neues FF gerade recht.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35796 - 28. Februar 2023 - 16:16 #

Das Spiel sieht mir ein wenig zu dunkel aus, da hat mich das Setting von Final Fantasy XV mehr angemacht. Aber spielerisch wirds sicher super, ist ja vom Final Fantasy XIV - A Realm Reborn Team.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 28. Februar 2023 - 16:39 #

Und das Gameplay kommt vom DMC5 und Dragons Dogma Combat Designer Suzuki mit Bayonetta Einfluss. :-)

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 6. März 2023 - 0:49 #

Dann hoffe ich mal, dass ich da mehr Durchblick habe als derzeit beim ersten Bayonetta. Bis ich erst mal kapiert hatte, dass ich mehrere Knöpfe gleichzeitig drücken muss ...

Golmo (unregistriert) 28. Februar 2023 - 17:01 #

Bislang lässt mich FF16 erstaunlich kalt. Hab auch FF7 Remake noch auf Halde. Das werd ich aber defintiv weiterspielen sobald Part 2 in greifbarer Nähe ist. Der neue Hauptcharakter von FF16 wirkt aber im bisher gezeigten relativ blass und nicht so präsent und charismatisch wie ein Cloud oder Squall es damals waren.

Spielosoph 11 Forenversteher - P - 614 - 28. Februar 2023 - 17:10 #

Die Preise gibt es leider nicht.
Für 15,-€ hätt ich das sogar vorbestellt ^^

Desotho 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 28. Februar 2023 - 17:22 #

Immerhin kommen auch noch Trails to Azure und into Reverie raus, um das JRPG Jahr zu retten :)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42840 - 28. Februar 2023 - 17:31 #

Scheint schon Schnieke, wenn es nicht für PC kommt werde ich es aber zeitnah nicht spielen.

floppi 24 Trolljäger - P - 52578 - 28. Februar 2023 - 17:35 #

Und wenn schon PC, dann hoffentlich eine deutlich bessere Umsetzung als FF7 Remake. Die Framerateeinbrüche dort sind schon massiv spielspaßmindernd bis unspielbar gewesen. (Ich hatte 118fps durchschnittlich, Framerateeinbrüche an einigen Stellen bis auf 7fps)

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 28. Februar 2023 - 17:44 #

2024 und es ist eine weiterentwickelte Variante der Final Fantasy XIV Engine. Die Chance für eine gute Version ist zumindest da.

Laziara 16 Übertalent - 4901 - 28. Februar 2023 - 17:50 #

das wäre ja mal schön, kann bald keine hingerotzten unreal engine Spiele mehr auf dem PC sehen

LRod 19 Megatalent - - 18422 - 28. Februar 2023 - 18:46 #

Die FFXV-Windows-Veesion habe ich in guter Erinnerung. Ich hoffe wieder auf eine so gute Version, aber gerne mit geringerer Wartezeit...

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35796 - 28. Februar 2023 - 18:47 #

Sie haben viel Optimierungsaufwand in die PS5-Version gesteckt und glauben nicht, dass sechs Monate ausreichen für einen guten PC-Port. Ich würde mal so Ende 2024 damit rechnen.

https://twitter.com/Okami13_/status/1630587604730093579?t=lUk8k6YVLY8rSxnT8cNgSg&s=19

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 28. Februar 2023 - 20:50 #

Bei PS5-Veröffentlichungen fließt ja gefühlt immer ebensoviel Budget in die Armeen von Anwälten, die 24/7 Verträge zum Fernhalten solcher Drittherstellerspiele von anderen Plattformen entwerfen, wie in die Entwicklung.
(Und ja, ich weiß, dass das etwas polemisch ist. Mich nervt nur diese blöde Debatte um Call of Duty, wenn große Blockbuster wie FF systematisch von anderen Plattformen ferngehalten werden - das Square Enix damals das FF7-Remake für PS4 UND Xbox angekündigt hatte, habe ich noch nicht vergessen.)

Selo 13 Koop-Gamer - 1755 - 28. Februar 2023 - 20:58 #

Solche Verträge gab es schon immer, da braucht es nicht viele Anwälte für. Bei Microsoft gibt es auch zeitexklusive Spiele wie Stalker 2. An Microsofts Stelle würde ich mir eher Gedanken darüber machen, warum selbst Spiele, die exklusiv im Gamepass sind, besser für die PS5 optimiert sind (siehe Atomic Heart). Offenbar fließt das Geld bei Sony eben nicht in Anwälte, die Milliarden schwere Übernahmen durchboxen sollen, sondern in die Entwicklung von Tools, die es Studios überall auf der Welt leichter machen ihre Spiele für die PS5 zu optimieren.

Dass es sechs Monate nach Release keine PC-Version geben wird, iegt alleine an Square Enix, die Zeitexklusivität endet nach sechs Monaten. Final Fantasy XV ist übrigens zeitgleich für PS4 und Xbox One erschienen und trotzdem kam die PC-Version erst Jahre später.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 28. Februar 2023 - 21:12 #

Zeitexklusivität gab es immer schon, danach wäre ja eine Veröffentlichung auf alles Plattformen möglich.
Sony hat sich aber was neues einfallen lassen (vielleicht haben sie sich von ihrer Music-Sparte beraten lassen, die sind ja auch Meister der Knebelverträge): die Dritthersteller vertraglich zu verpflichten, nicht auf Xbox zu veröffentlichen. Also quasi „Exklusivität“ anders herum gedacht, als Exklusion. Das ist recht neu.

Ich unterscheide da auch zwischen Spielen, die vom Plattformhersteller selbst gepublisht werden - es muss ja gar kein Mario auf der PlayStation oder keinen Masterchief auf der Switch geben - auch Aloy und Kratos dürfen ruhig die Zugpferde der Sony-Plattform bleiben.

Aber Dritthersteller, die wie Square Enix gern alle Plattformen bedienen wollen, davon abzuhalten, das hat eine neue Qualität - wenn man gleichzeitig so um sich schiesst… Und leider scheinen da eben nicht beide Seiten gleich vorzugehen - Ghostwire Tokyo ist ja sogar unter Microsofts Führung noch PS-exklusiv erschienen… und ich bin überzeugt davon, dass es theoretisch auch den Game Pass auf der PlayStation geben könnte, wenn Sony das zuließe.

Selo 13 Koop-Gamer - 1755 - 28. Februar 2023 - 23:41 #

Theoretisch könnte Microsoft Spiele wie Redfall und Starfield auch einfach zum Vollpreis für PS5 rausbringen und sie parallel im Gamepass veröffentlichen. Aktuell scheint Microsofts Führung das Thema AI spannender zu finden und es gibt Gerüchte die Xbox-Sparte abzustoßen, wenn der Activision-Deal nicht durchgeht. Möglicherweise hat Samsung Interesse, die könnten xCloud exklusiv in ihre Fernseher integrieren.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 1. März 2023 - 7:57 #

Die Gerüchte halte ich tatsächlich für Gerüchte. Die Sparte ist erfolgreich, bringt Geld, und ist eines der Zugpferde. Aus welchem Grund sollte Ms sie abstossen?

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21127 - 1. März 2023 - 8:03 #

Wunsch- bzw. Wahnvorstellungen von Sonyjüngern?

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 8060 - 1. März 2023 - 8:14 #

Diese Gerüchte sind bereits von Spencer und dessen Boss dementiert worden.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 28. Februar 2023 - 22:11 #

Na ja Jahre später...15 Monate waren es. Dafür gab es am Pc direkt die Royal.

Selo 13 Koop-Gamer - 1755 - 28. Februar 2023 - 23:36 #

Es ging darum, dass niemand bei Final Fantasy XV irgendeine Exklusivität gekauft hat und die PC-Version trotzdem auf sich warten ließ. Mehr als 15 Monate wird man auch bei Final Fantasy XVI nicht auf die PC-Version warten müssen.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 1. März 2023 - 7:56 #

Denk ich auch. Bei FF 7 Remake hat es ja auch nur glaube ein Jahr gedauert.

Desotho 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 1. März 2023 - 8:49 #

Ich hatte die PS Disc Version. Irgendwann gab es das Upgrade auf die Royal Version im sale und die Royal Version an sich (etwas teurer).

Upgrade genommen .. was hat gefehlt? Die Story DLCs.
Sony: Nix Refund, du hast es ja schon geladen.
Ich (höflich): Ey Ihr figger ich habe es ja erst merken können nach dem Download also Refund oder ich verprügel dei mudda!
Sony: na gut.

Und dann habe ich mir lat die Royal gekauft wo Spiel und DLC drin waren . Aber was für ein Chaos und dafür blame ich primär Square ... =p

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 28. Februar 2023 - 22:11 #

Das klingt fast so, als hätte Sony Square Enix eine Klausel untergeschoben, bestimmte Spiele nicht auf anderen Konsolen zu veröffentlichen zu dürfen.

Ich würde mal sagen, sie haben sich die jeweiligen Verträge angeschaut, abgeschätzt ob es sich lohnt, weiter verhandelt und dann gemeinsam unterschrieben weil es für beide Parteien die beste Lösung ist.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 1. März 2023 - 13:10 #

Naja, wenn Sony vereinbart, dass auf der PS nur veröffentlicht werden darf, wenn man die Xbox kategorisch ausschließt - was soll SQ dann machen? Auf die PS verzichten? Das ist halt ein Ausnutzen der Marktposition.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 13:37 #

Genau, Sony verbietet Square Enix die Veröffentlichung von Final Fantasy auf der Playstation, wenn sie es auch woanders veröffentlichen.

Da fällt mir echt nichts mehr ein…

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 1. März 2023 - 14:26 #

Sony hat ja nun mal Verträge mit Publishern geschlossen, die die Veröffentlichung auf der Xbox verbieten.

Wenn sich ein Unternehmen da jetzt unwillig zeigt, so eine Vereinbarung einzugehen, dann werden sie nicht Vertragspartner. Ist leider gar nicht so unüblich im Vertragswesen...

Und einfach noch mal zur Einordnung: ich habe über die letzten Dekaden nie Partei für einen Hersteller oder eine Plattform ergriffen, habe immer Xbox, Playstation und die aktuelle Nintendo-Konsole parallel besessen.

Aber Sonys - und das ist aktuell NUR Sony - Praxis schadet einfach allen Spielern. Hogwarts Legacy kommt für alle Plattformen - aber Sony verhandelt exklusive DLCs - benachteiligt sind PC-Spieler, Nintendo-Spieler und Xbox-Spieler. Das ist nur ein Beispiel von vielen und das ist einfach ein Gehabe, welches andere nicht in dieser Konsequenz machen.

Minecraft läuft auf allen Plattformen identisch und man kann absolut sicher sein, dass auch Call of Duty in 5 oder 10 Jahren noch exakt so auf der Playstation laufen wird wie auf allen anderen Plattformen.

Was macht Sony denn da? Die Erfinder des modernen Gamings, die mit der ersten Playtstation das "Kinderzimmer-Image" gegen das coole Wohnzimmer getauscht haben und die erfolgreichsten Franchises besitzen - haben die es echt nötig, mit Klauseln und Winkelzügen andere kleinzuhalten?

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 14:35 #

Gut, das z. B. Stalker 2, Warhammer 40k Darktide , Starfield, Redfall, Ark 2, The Outer Worlds 2, Hellblade 2 und co nicht exklusiv sind.. Upps.

Verträge, einzelne Spiele zu finanzieren, egal ob über Entwicklung, Technik oder Marketing gibt es schon immer, machen alle Publisher.

Microsoft Geschwurbel und das verteidigen eines Megakonzerns, der mit seinem unendlichen Geld Unternehmen kaufen kann, die in der gleichen Größenkategorie wie ihre „uneinholbare“ Konkurrenz sind, kannst dir sparen. Den Kindergarten braucht hier wirklich niemand.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 1. März 2023 - 14:46 #

Ruhig Brauner, bisher war das ja eine unaufgeregte Diskussion. Deine persönliche Meinung sei dir ja da gegönnt, das macht den Austausch ja spannender.

Ich schrieb ja selbst schon, dass Exclusives zu jeder Plattform gehören. Um die jetzt, wie Du mit deinen Beispiel-Games versuchst, gegeneinander aufzuwiegen, müsste man sich die Mühe machen, und alle existierenden Spiele untersuchen - ist natürlich Quatsch.

Geschwurbel hin oder her, das gibt's auch überall; aber hier geht es ja um Handfestes, nämlich Verträge. Und da stehen halt auf der einen Seite aktuell andere ausschließende Deals und exklusiver Content bei Third-Party-Titeln und auf der anderen Seite große vertragliche Zusicherungen gegenüber Nintendo und Nvidia (und wenn sie wollen auch Sony), diese eine Dekade lang mit großen Titeln wie CoD zu versorgen.

Nochmal: ich bin weder Microsoft- noch Sony-Fan und mir könnte nichts egaler sein als das Wohl von Großkonzernen - ich möchte lediglich die bekannten Fakten miteinander vergleichen und stelle die berechtigte Frage, ob solche Deals in 2023 noch von irgendeinem Gamer positiv gesehen werden.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 14:56 #

GeForce Now ist eine Zusicherung, das man erworbene Spiele auf Steam und Co über GeForce Now Streamen darf, nachdem MS, Bethesda und Activision das 2020 verboten hatten.

CoD auf der Switch oder dem Nachfolger ohne Aussage, für was wann in welcher Menge. Eine Verlautbarung, man schaut halt mal von Titel zu Titel.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17126 - 1. März 2023 - 14:57 #

Naja, spannend bleibt's allemal. Spannender als die VK die ich jetzt gleich habe. Danke für die Diskussion :-)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 1. März 2023 - 17:52 #

Sind sie nicht. Da alle auch am Pc laufen. ;)
Ansonsten ging es doch nur darum dass Sony Third Party Publisher wie SE per Vertrag daran hindert zb FF auf der Xbox zu bringen. So eine Praktik finde ich mies. Wäre von Seiten Ms ebenso Mist.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 18:08 #

Aber genau das macht MS auch? Stalker 2 und Warhammer 40k Darktide selbe Prinzip. Und unter anderem Starfield und Redfall sind wegen MS exklusiv, wie Hines bestätigt hat.

Kojima entwickelt sogar für beide jeweils ein exklusives Spiel.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 1. März 2023 - 19:16 #

Aber du brauchst nicht zwingend eine Xbox. Werden alle auch auf Steam released.
Ausserdem sind Bethesda Titel mitterweile MS Firstparty falls du es versäumt hast. ;)
Wenn ein Studio MS oder Sony gehört ist es was anderes als wenn der TP nicht liefern will.
Klar könnte man jetzt sagen dass FF 7 Remake ja auch am PC gibt, jedoch war es am Anfang für die Xbox angekündigt. Das macht die Nummer halt imo so mies.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 20:57 #

Der PC ist schon eine ganze Zeit kein Argument mehr, Sony veröffentlicht regelmäßig sehr gute angepasste Versionen seiner Spiele auf dem PC, bei denen sich andere Publisher mal eine Scheibe abschneiden könnten, wenn ich die letzten Ports von anderen Entwicklern anschaue, die ich gespielt habe und ich hab noch das Glück, auf einem Highend PC zu spielen.

Dauerts länger, bis die Spiele kommen? Jup. Ist halt das Business, das Sony macht. Dafür sind die Ports bisher echt beachtlich.

FF16 könnte z. B. nach 6 Monaten auf dem PC kommen, wirds aber nicht denn Yoshida will einen guten Port machen und der braucht länger.

https://www.resetera.com/threads/yoshi-p-gives-an-update-on-final-fantasy-xvis-pc-version-wont-be-ready-until-some-point-after-the-6-month-exclusivity-window.691612/

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42840 - 1. März 2023 - 21:10 #

Wenn der Port so gut wird wie der von Returnal ist bin warte ich auch gerne 18 Monate.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 21:44 #

Ich hoffe es. Zumindest haben sie mit der älteren Version ihrer Engine ja schon eine Menge Erfahrung und die läuft ja mit FFXIV schon seit etlichen Jahren tadellos.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29175 - 2. März 2023 - 5:18 #

Erstmal muss das Spiel gut werden, dann kann man sich über einen guten Port Gedanken machen......

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 8060 - 2. März 2023 - 19:09 #

So machen halt beide ihr Business.
Alles andere ist Fanboyisch.

Flooraimer 15 Kenner - P - 3024 - 28. Februar 2023 - 18:18 #

Och nöööö bitte nicht noch mehr Action....

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25415 - 28. Februar 2023 - 18:19 #

Ggf. wird ja das mein erstes Final Fantasy ("waaaas, du hast noch nie ein FF gezockt???"). Werde ich weiter im Blick behalten.

In meinen Youtube Subscriptions sind auch gleichzeitig drei Videos zu FF16 aufgetaucht. Und eines davon kam auch vom guten Gregor, den du ja bei diesem Event getroffen hattest.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 28. Februar 2023 - 19:05 #

Das Kampfsystem sieht, für mich, besser aus als FF 15 oder FF VII Remake. Mit den beiden Spielen bin ich nicht glücklich geworden.
Hier schrecken mich nur die Timinggeschichten bzw. der Quicktime-Murks ab. Hoffe es gibt so eine Demo noch für die Allgemeinheit zum Antesten.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 28. Februar 2023 - 22:13 #

Warum warst du nicht glücklich mit dem Kampfsystem? Ich war am Anfang von 15 sehr skeptisch und fand es zu hektisch. Allerdings später fand ich es dann sehr gelungen.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 1. März 2023 - 10:48 #

Das hektische Rumgehampel mit dem Dash / Festhalten und die miese Übersichtlichkeit im Kampf gingen mir auf die Nerven.
Zusätzlich gefiel mir das Pseudo-Magie-System nicht, wann funktioniert was mit wem ohne das halbe Team auszulöschen und ständig mit x verschiedenen Waffen spielen müssen, damit man wenigsten etwas Schaden macht. In meinen Augen überkompliziertes System mit bescheidener Steuerung und ohne externe Erklärungen nicht nutzbar.
Hab mich über 60 Stunden damit rumgeärgert und war irgendwann nicht mehr bereit mehr Zeit reinzustecken.
Beim FF VII Remake wars noch schlimmer, da hat weder das vermurkste "Pseudo-Classic" noch das neue Actionsystem, für mich, funktioniert. Habs nach 2 Stunden nicht mehr angepackt.
Daher hoffe ich auf ne FF 16 Demo, Blindkauf mach ich sicher nicht.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99666 - 1. März 2023 - 11:38 #

Ah ja. Ich hab irgendwann nicht mehr gehangen. Nur noch immer feste druff. Ging problemlos.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 1. März 2023 - 11:50 #

Danach sieht FF16 jetzt ja aus, feste druff und halt ein paar Special Moves. Darksouls Light + Streetfighter + x-beliebiges Actionspiel, kann ne schöne Mischung sein, wenn es nicht zuviel will und dann nix richtig umsetzt.
Richtiges RPG ist FF seit den 13er Teilen für mich halt nicht mehr und ich spiel die Serie seit FF VI :)

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 14:43 #

Schon mal DMC5 gespielt? Präzision ist alles. Bestätigen auch verschiedene Previews, das der Spirit von Suzuki sofort rüber kommt.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 168058 - 1. März 2023 - 18:12 #

Also insbesondere beim Ausweichen ist Präzision gefragt, wenn man nicht die Hilfs-Items in Anspruch nimmt, um den Schwierigkeitsgrad zu senken.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 1. März 2023 - 21:49 #

Wenn man den Überblick behält ist das auch ok. Ich hab mich durch alle Dark Souls Teile und mehrfach durch Elden Ring gekämpft, schöne Spiele aber keine RPGs und das war FF immer für mich.
Serien ändern sich halt und zum Glück gibt es noch richtige RPGs in der Art der früheren FF Spiele :)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 161289 - 28. Februar 2023 - 19:22 #

Klingt spannend und ist sogar eventuell was für mich.

Micha 19 Megatalent - - 14610 - 28. Februar 2023 - 19:28 #

Danke für die Preview!
Klingt für mich soweit alles sehr spannend und sieht richtig gut aus (ich weiß gar nicht, woher vor einiger Zeit diese Diskussionen um schlechte/veraltete Grafik kamen?).
Ich freue mich jedenfalls schon sehr - wird ein Pflichtkauf :)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66847 - 28. Februar 2023 - 20:08 #

Ah, das ist also die Preview! Für mich wohl das am heißesten erwartete Spiel im diesem Jahr

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11299 - 28. Februar 2023 - 21:09 #

Joa, ich meine, wenn ich es klassisch haben will, dann kann ich ja jederzeit die alten Final Fantasies raus hauen, gelle?

rammmses 22 Motivator - P - 32500 - 1. März 2023 - 7:26 #

Wird das eigentlich Open World wie die erste Hälfte von 15 oder linear wie 7 Remake?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 168058 - 1. März 2023 - 8:54 #

Wird keine Open World geben, aber offenere Zonen, die durch eine Weltkarte verbunden sind.

rammmses 22 Motivator - P - 32500 - 2. März 2023 - 7:40 #

Das klingt gut! Zusammen mit der düsteren Ausrichtung und Actionkampf könnte das ein FF für mich sein :)

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11299 - 1. März 2023 - 19:48 #

Schläuche mit Bäuchen ;)

nasagoal 07 Dual-Talent - 128 - 1. März 2023 - 9:25 #

düsteres generisches Actiongekloppe, dachte zuerst das wär erstes Elden Ring DLC Material ^^

Desotho 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 1. März 2023 - 14:14 #

Ja, die haben offenbar Elden Ring gesehen und dachten sowas bekommen wir auch hin. Ich hoffe ernsthaft das ganze Spiel sieht nicht so aus, sonst sind die Suizid-Hotlines überlastet.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 14:20 #

Das Spiel ist seit 2016 in Entwicklung und hat eine klare Vision weit ab von jeglichen From Software Spiel. Wie zur Hölle kommt man zu solchen Aussagen..

Ist ein dunkler Gang oder ein mittelalterliches Setting (wie in den meisten der älteren Final Fantasy Spielen) jetzt ein From Software Ding oder was?

Desotho 18 Doppel-Voter - P - 9306 - 1. März 2023 - 17:28 #

Ein Final Fantasy mit einer klaren Vision wäre aber auch seit langem mal wieder ne Abwechslung :)

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 1. März 2023 - 20:59 #

Das werden wir definitiv bekommen, auf Yoshi-P und sein Team ist Verlass.

Man hört in dunklen japanischen Ecken schon das Wort "Dream Team" flüstern.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11299 - 1. März 2023 - 19:50 #

Es wird wohl einen härteren Schwierigkeitsgrad geben. Zusätzlich zu den ohnehin in den meisten Final Fantasy integrierten Bonus-Bossen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45069 - 2. März 2023 - 0:11 #

Oh Mann …

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25415 - 1. März 2023 - 17:43 #

"düsteres generisches Actiongekloppe"

Du kannst ja von Elden Ring halten was du willst, wie du aber From Softwares Artdesign, den Welten, den Bossen, den Gegnern irgendetwas generisches entdeckst, das frage ich mich schon. Bzw. wäre dann für mich die Frage, welches Spiel für dich nicht generisch ist.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28692 - 1. März 2023 - 21:53 #

Minecraft.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29175 - 1. März 2023 - 11:08 #

Ich warte lieber auf FF VII Ribirth. Soll ja angeblich auch im Winter kommen. bis dahin spiele ich im FF Universum CC weiter.

Olipool 19 Megatalent - P - 13520 - 1. März 2023 - 17:43 #

Diese ständigen Mini-Cutscenes haben mir den größten Teil an Spaß aus FF7 Remake rausgesaugt. Auch Fokus auf Action zieht bei mir nicht. Das war bei 7 auch oft ein wildes Durcheinander. Hach... als man früher noch mangels technischer Möglichkeiten gezwungen war den Fokus auf Gameplay und Story zu legen... selbst ein Pixelsprite, was sich zu einem versteinerten Pixelsprite ändert, kann zu Tränen rühren.

edit: nach Sichtung des Videos muss ich vermuten, dass es mit dem Alter zu tun haben könnte. Ich kann oft vor lauter Blinkiblunk im Kampf nix erkennen und außer Button Mashing, das bunte Partikel und Zahlen erzeugt, bliebe mir nix übrig.

Maryn 15 Kenner - - 3875 - 1. März 2023 - 20:39 #

Genau mit dem Zahlen- und Effektgewitter - bis zur völligen Unkenntlichkeit aller Kampfbeteiligten - habe ich auch so meine Probleme.
So bleibt es wohl dabei, dass ich nach wie vor keinem Serienteil eine Chance geben will.

Lorin 17 Shapeshifter - P - 7489 - 2. März 2023 - 16:50 #

Mich hat's am Haken. Nehm ich, spiel ich. :)

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 6. März 2023 - 0:55 #

Gefällt mir gut, aber das Kampfsystem habe ich nicht verstanden. Ich habe besonders das "R2"-Menü rechts unten in Verdacht, ziemlich verworren und überladen zu sein.

mchawk 15 Kenner - P - 3285 - 6. März 2023 - 22:09 #

Ach je - FF hat mich schon vor Jahren verloren.
Alleine aufgrund der sich immer mehr auf Action fokussierenden Kämpfe.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29175 - 7. März 2023 - 12:36 #

Genau. FF XIII war das letzte für mich interessante FF. Davor X. XII fand ich fürchterlich.